Ausbildungsplan Nachdiplomstudium NDS HF Energiemanagement. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausbildungsplan Nachdiplomstudium NDS HF Energiemanagement. Zentrum für berufliche Weiterbildung"

Transkript

1 Ausbildungsplan Nachdiplomstudium Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St.

2 ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb Sie sich gerade für diese berufliche Weiterbildung entscheiden sollten, sondern auch, weshalb es sich lohnt, sich ausgerechnet am ZbW weiterzubilden. Zudem zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihr Lernziel am ZbW erreichen. Damit Sie gleich mit der Planung Ihrer Weiterbildung beginnen können, haben wir die wichtigsten Eckdaten aufgeführt. Wer wir sind Das Zentrum für berufliche Weiterbildung «ZbW» ist eine höhere Fachschule. Unser Kursangebot basiert auf dem Bundesgesetz über die Berufsbildung. Das heisst, wir fördern die Allgemeinbildung sowie die berufliche Weiterbildung bis hin zu den verschiedenen Diplomen der Höheren Fachschulen HF. Unsere Schule wird unterstützt durch das SBFI, das Fürstentum Liechtenstein, die Kantone SG, TG, Al, AR, viele Gemeinden sowie durch die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerschaft in Industrie und Gewerbe der Ostschweiz. Was uns auszeichnet Die Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management- Systeme (SQS) hat uns geprüft und uns das Zertifikat ISO 9001 sowie das Schweizerische Qualitätszertifikat für Weiterbildungsanbieter eduqua ausgestellt. Dieses garantiert lhnen ganz offiziell, was Sie bei uns im Unterricht sowieso sofort feststellen: Am ZbW erreichen Sie Ihr Berufsziel unter den besten Voraussetzungen. Was wir bieten Wissen ist Macht. Und die Basis für jeden unternehmerischen und persönlichen Erfolg. Legen Sie am ZbW die Basis für Ihren Erfolg. Und bauen Sie täglich darauf auf. Theoretisches Wissen allein genügt nicht. Denn nur wer die Theorie auch in die Praxis umsetzen kann, wird den gewünschten Erfolg erzielen. Aus diesem Grund basiert das Weiterbildungskonzept des ZbW auf einer praxisorientierten Wissensvermittlung. 3

3 Das Berufsbild Ein effizienter und nachhaltiger Umgang mit der Energie sowie der Integration erneuerbarer Energien ist für die Sicherung der Energieversorgung von morgen von entscheidender Bedeutung. Die Karrierechancen Auf dem Arbeitsmarkt werden vermehrt Fachkräfte gefragt sein, die einerseits ganzheitliche und innovative Lösungen ausarbeiten können und andererseits in der Lage sind, auch komplexe Zusammenhänge zu erkennen und interdisziplinär mit anderen Fachbereichen zusammenarbeiten können. Mögliche Berufsfelder sind: Energiemanager in einem Energiekonzern Energiemanager in einem Industriebetrieb Selbständiger Energieberater Kommunaler oder kantonaler Energieberater Entwicklungs- oder Projektierungsingenieur für den Bereich «Erneuerbare Energien» und «Energieeffizienz» (System- und Produktentwicklung, -optimierung) Lehrkräfte Der Praxisbezug Das Nachdiplomstudium vernetzt die einzelnen Studienschwerpunkte und weist einen starken Pra xis - bezug aus. Der Absolvent ist in der Lage, innovative Lösungsansätze im Bereich der Energiesysteme, der Energieträger und der Optimierung von energetischen Prozessen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung zu finden und umzusetzen. Das vermittelte Wissen soll «eins zu eins» in der Berufspraxis umgesetzt werden können. 4

4 Nachdiplomstudium Der Lehrgang Dieser Lehrgang bereitet die Teilnehmenden auf die Prüfung «Nachdiplomstudium» vor. Er entspricht der Verordnung über die Mindestvorschriften für die Anerkennung von höheren Fachschulen (HF) für Technik. Die Bedingungen Dieses Nachdiplomstudium richtet sich an Personen, die bereits eine abgeschlossene Ausbildung als Dipl. Techniker HF, Ingenieur FH, dipl. Eletroinstallateur, Elektro-Projektleiter oder eine gleichwertige Ausbildung vorweisen können, im Berufsleben stehen und sich im Bereich «Energieeffizienz» höher qualifizieren wollen motiviert sind, einen Beitrag für eine nachhaltige Energiezukunft zu leisten vernetzt denken und interdisziplinär handeln wollen an projektorientiertem Arbeiten interessiert sind aktiv, konstruktiv und möglichst lückenlos am Unterricht teilnehmen Die Abschlussprüfung Die Abschlussprüfung findet in den Semesterferien am ZbW statt. Das Prüfungsreglement kann im Schulsekretariat eingesehen werden. Die Diplomprüfung umfasst eine schriftliche Prüfung sowie eine praktische Abschlussarbeit. Das Diplom Der Titel wird von der eidgenössisch anerkannten höheren Fachschule ZbW ausgestellt. Die Bezeichnung ist vom SBFI anerkannt und geschützt. Semesterbeginn Dauer des Lehrgangs Kursort Unterrichtszeiten Teilnehmerzahl Kosten pro Semester Lehrmittel Prüfungsgebühr Anmeldung Lehrgangsinformationen April 2 Semester St.Gallen Ein Abend pro Woche von 17.00/18.00 bis / Uhr Freitag von bis / Uhr Samstag von bis Uhr Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Siehe Anmeldeformular Die Lehrmittel sind im Kursgeld inbegriffen. Die Prüfungsgebühr ist im Kursgeld nicht enthalten. Sie beträgt rund Fr Mit dem beiliegenden Anmeldeformular. Bitte legen Sie eine Kopie Ihres Abschlusszeugnisses als Techniker HF oder Ingenieur FH oder den Beleg einer gleichwertigen Ausbildung bei. Auskunft Herr Marcel Egloff, ZbW Telefon Stipendien Ausbildungsunterstützung Falls für die Finanzierung der Ausbildung Stipendien oder ein Stipendiendarlehen benötigt wird, nehmen Sie vor Beginn des Lehrgangs Kontakt mit dem Stipendien amt Ihres Wohnortkantons auf. Wenn das erforderliche Geld für die geplante Weiterbildung fehlt, können Sie um finanzielle Unterstützung bei der Stiftung Faustino ersuchen. Auskünfte erhalten Sie vom Sekretariat oder unter 6 7

5 Fächerplan 1. Semester 2. Semester Total Technische Grundlagen Grundlagen HLK/Elektrotechnik Fachausbildung Energiepolitik Energiewirtschaft Ökologie Umwelttechnik Nachhaltige Energiesysteme und -träger Energieeffiziente Gebäude Betriebliches Energiemanagement Energiestadt Innovationsmanagement Projekte Praktika/Exkursionen Praktische Abschlussarbeit Total Lektionen Änderungen vorbehalten 9

6 Nachdiplomstudium Kursinhalte Energiepolitik Gesetzliche Grundlagen Energiepolitische Massnahmen Prognosen und Szenarien Energieeffizienz-Strategie 2000-Watt-Gesellschaft Betriebs- und Volkswirtschaft Ökologie Ökosystem Nachhaltigkeit Ökobilanzen Graue Energie Energiewirtschaft Energiemärkte Wirtschaftliche Bewertung von Energiesystemen Energie-Contracting Umwelttechnik Entsorgung Erfassung und Überwachung von Schadstoffen Verfahren zur Verminderung der Luftverschmutzung Massnahmen zum Gewässer-, Boden- und Lärmschutz Energieeffiziente Gebäude Energieeffizienz in Unternehmen Energiebausteine für die öffentliche Hand Innovationsmanagement Thermische Bauphysik Niedrigenergie-/Passivhäuser Energiediagnose Energiemanagement Betriebliche Prozess- und Energieanalyse Gebäudeleittechnik Handlungsspielraum für Kommunen Ziele einer kommunalen Energiepolitik Umsetzungsstrategien Energiekonzept Energiestadt Grundlagen des Innovationsmanagements Kreativität Innovationspotential ermitteln Auf (Lösungs-) Ideen kommen Steigerung der Innovationsfähigkeit Nachhaltige Energiesysteme und -träger Wärmepumpen Sonnenkollektoren Photovoltaik Wasserstoff Wasserkraft Windkraft Geothermie Brennstoffzelle Biomasse Wärmekraftkopplung 10 11

7 ZbW für eine erfolgreiche Zukunft. von Zürich Ausfahrt St.Gallen-Winkeln AFG Arena IKEA A1 Cinédome Abtwil VBSG Buslinie 7 «Abtwil» Haltestelle Wiesenbach Geissbergstr. Interio OBI Gaiserwaldstrasse P von St.Gallen Ausfahrt Herisau Abtwil Für weitere Informationen und Auskünfte stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mitteilung. Tel Besuchen Sie unsere Homepage von Gossau Zürcherstrasse von St.Gallen Westcenter Biderstrasse VBSG Buslinie 1 «Winkeln» Haltestelle Bahnhof von Herisau Das ZbW ist geprüft nach: Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwaldstr St.Gallen Tel Fax

Ausbildungsplan Nachdiplomstudium NDS HF Betriebswirtschaft. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Ausbildungsplan Nachdiplomstudium NDS HF Betriebswirtschaft. Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan Nachdiplomstudium Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St. ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb

Mehr

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF. Fachrichtung Unternehmensprozesse Vertiefung Betriebstechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF. Fachrichtung Unternehmensprozesse Vertiefung Betriebstechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St. ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb

Mehr

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF. Fachrichtung Unternehmensprozesse Vertiefung Betriebstechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF. Fachrichtung Unternehmensprozesse Vertiefung Betriebstechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St. ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb

Mehr

Ausbildungsplan Industriemeister/in mit eidg. Diplom. Werkmeister/in ZbW. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Ausbildungsplan Industriemeister/in mit eidg. Diplom. Werkmeister/in ZbW. Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan mit eidg. Diplom Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St. ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb

Mehr

Zentrum für berufliche Weiterbildung

Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan Elektro-Sicherheitsberater/in mit eidg. Fachausweis Elektro-Projektleiter/in mit eidg. Fachausweis Eidg. dipl. Elektroinstallateur/in mit eidg. Diplom Elektro-Teamleiter/in VSEI Zentrum

Mehr

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF Fachrichtung Elektrotechnik, Informatik oder Maschinenbau

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF Fachrichtung Elektrotechnik, Informatik oder Maschinenbau Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF Fachrichtung Elektrotechnik, Informatik oder Maschinenbau Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St. ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie

Mehr

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF Fachrichtung Mediatechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF Fachrichtung Mediatechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St. ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb

Mehr

Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF

Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF Das Berufsbild Wirtschaftsinformatiker/innen HF befassen sich mit unterschiedlichen

Mehr

Dipl. Techniker/in HF Informatik Zentrum für berufliche Weiterbildung

Dipl. Techniker/in HF Informatik Zentrum für berufliche Weiterbildung Dipl. Techniker/in HF Informatik Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Dipl. Techniker/in HF Informatik Das Berufsbild Techniker/innen HF Informatik sind Fachleute mit breitem Grundlagenwissen

Mehr

Vorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in

Vorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in Vorarbeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Eidg. dipl. Industriemeister/in Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Vorabeiter/in ZbW Werkmeister/in ZbW Berufsbild Vorarbeiter/innen sorgen

Mehr

Berufsbildner/in. Zentrum für berufliche Weiterbildung. Gaiserwalds 9015 St.Gal

Berufsbildner/in. Zentrum für berufliche Weiterbildung. Gaiserwalds 9015 St.Gal Berufsbildner/in Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Berufsbildner/in Überbetriebliche Kurse Das Berufsbild Sie arbeiten in einem überbetrieblichen Kurs oder an einem anderen dritten

Mehr

Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben

Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben Aus- und Weiterbildungen von Berufsbildnerinnen / Berufsbildnern in Lehrbetrieben Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwalds 9015 St.Gal Basiskurs für Berufsbildnerinnen / Berufsbildner in Lehrbetrieben

Mehr

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in Höhere Fachschule für Wirtschaft MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Höhere Fachschule für Wirtschaft HFW an der bzb Weiterbildung

Mehr

Category Manager/-in ECR. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen.

Category Manager/-in ECR. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen. Claudio F. Category Manager Category Manager/-in ECR Die Weiterbildung für Praktiker aus dem Category Management

Mehr

Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb

Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Absolventen / Absolventinnen einer Bürolehre, einer einjährigen Handelsschule oder KV- Wiedereinsteiger /-innen

Mehr

Dipl. Qualitäts- und Prozessmanager/in NDS HF

Dipl. Qualitäts- und Prozessmanager/in NDS HF Dipl. Qualitäts- und Prozessmanager/in NDS HF Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) Abschluss Ausbildungsziel Dipl. Qualitäts- und Prozessmanager/in NDS HF (im eidgenössischen Anerkennungsverfahren) Der

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

BM2. Berufsmaturität Ausrichtung Technik, Architektur, Life Sciences. Typ Technik

BM2. Berufsmaturität Ausrichtung Technik, Architektur, Life Sciences. Typ Technik Berufsmaturität Ausrichtung Technik, Architektur, Life Sciences Typ Technik 2-jährige berufsbegleitende Ausbildung Nach abgeschlossener Berufslehre 1. Ziel Die Berufsmatura vermittelt eine breite Allgemeinbildung,

Mehr

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik Ihr Engagement für die

Mehr

Inhalte, Zielgruppe und Erfolg des Master-Fernstudiengangs Kommunales Energiemanagement

Inhalte, Zielgruppe und Erfolg des Master-Fernstudiengangs Kommunales Energiemanagement Inhalte, Zielgruppe und Erfolg des Master-Fernstudiengangs Kommunales Energiemanagement Chancen, Aufgaben und Hilfen für Kommunen bei der Nutzung von Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien Röbel, 7.7.2011,

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. BEWEGE SIE. Ressourcen verantwortungsvoll nutzen Energieeffizienz und erneuerbare Energien werden immer wichtiger,

Mehr

BERUFSMATURITÄT FÜR ERWACHSENE ( BM2 ) TYP WIRTSCHAFT

BERUFSMATURITÄT FÜR ERWACHSENE ( BM2 ) TYP WIRTSCHAFT Un st Ih i s a dw el?.. h ste s Zi r n a c BERUFSMATURITÄT FÜR ERWACHSENE ( BM ) TYP WIRTSCHAFT berufsbegleitender viersemestriger Lehrgang April 015 BERUFSMATURITÄT FÜR ERWACHSENE (BM ) Die Berufsmaturität

Mehr

H KV. Projektmanagement-AssistentIn. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. IPMA Level D

H KV. Projektmanagement-AssistentIn. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. IPMA Level D Weiterbildung H KV Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz Projektmanagement-AssistentIn IPMA Level D Der Lehrgang vermittelt Ihnen fundierte Grundlagen und Methoden zum Projektmanagement. Wir

Mehr

Wirtschaftsinformatiker/in eidg. Fachausweis

Wirtschaftsinformatiker/in eidg. Fachausweis 4 April 2013 5 Inhalt Einführung 4 Zielpublikum 4 Ausbildungsziel 5 Ausbildung in Modulen 5 Wirtschaftsinformatiker/in eidg. Fachausweis Abschlussprüfung 6 Zulassungsbedingungen 7 Kursinhalte 8 Unterrichtsmethodik/Vorgehen

Mehr

Mediengespräch. der Industriellenvereinigung Vorarlberg. und der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Präsentation der Ergebnisse einer Umfrage zum

Mediengespräch. der Industriellenvereinigung Vorarlberg. und der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Präsentation der Ergebnisse einer Umfrage zum Mediengespräch der Industriellenvereinigung Vorarlberg und der Wirtschaftskammer Vorarlberg Präsentation der Ergebnisse einer Umfrage zum Aus- und Weiterbildungsbedarf im Energie- und Umweltbereich Donnerstag,

Mehr

Sachbearbeiter/-in Steuern. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Steuern. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Steuern anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Sachbearbeiter/-in Steuern weisen gründliche und umfassende Kenntnisse im

Mehr

Weiterbildungsstudium Energieeffizienz Management. Seite 1

Weiterbildungsstudium Energieeffizienz Management. Seite 1 Weiterbildungsstudium Energieeffizienz Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen in Deutschland. In 11 Fachbereichen

Mehr

Marketingfachfrau Marketingfachmann

Marketingfachfrau Marketingfachmann Kanton St.Gallen Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Marketingfachfrau Marketingfachmann mit eidgenössischem Fachausweis Bildungsdepartement 2 Die Ausbildung am Kompetenzzentrum des WZR Ihr Mehrwert

Mehr

Technische Berufsmaturität für Lernende TBM I

Technische Berufsmaturität für Lernende TBM I Technische Berufsmaturität für Lernende TBM I Ein Angebot des Berufsbildungszentrums Olten Gewerblich-Industrielle Berufsfachschule Olten Was ist die Berufsmaturität? Die Berufsmaturität vermittelt eine

Mehr

KMU Finanzführung mit SIU Diplom. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen.

KMU Finanzführung mit SIU Diplom. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen. Yves D. Unternehmer KMU Finanzführung mit SIU Diplom Die Weiterbildung für mehr Sicherheit und Kompetenz in der finanziellen Führung eines KMU

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Direktionsassistent/-in Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Direktionsassistentinnen und Direktionsassistenten mit

Mehr

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event

Mehr

Führungsfachleute. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Führungsfachleute. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Führungsfachleute Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die Ausbildung richtet sich an Führungspersonen aus dem unteren und mittleren Kader, d.h.

Mehr

HR-Fachleute Betriebliches HR-Management mit eidg. Fachausweis

HR-Fachleute Betriebliches HR-Management mit eidg. Fachausweis inklusive Personalassistent/in Weiterbildung HR-Fachleute mit eidg. Fachausweis Bildungszentrum kvbl 09/03/18 Inhalt 1 Kurzbeschrieb 2 1.1 Berufsbild 2 1.2 Positionierung 2 1.3 Mögliche Teilnehmende 2

Mehr

Kaufmann/Kauffrau B-Profil

Kaufmann/Kauffrau B-Profil Kaufmann/Kauffrau B-Profil Lehrgang zur Vorbereitung auf das Qualifikationsverfahren für das eidgenössische Fähigkeitszeugnis nach Art. 32 BBV 5 Semester, berufsbegleitend Grundsätzliches Sie arbeiten

Mehr

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen. anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen. anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Durch diese Ausbildung wird der Wirtschaft (Sozialversicherungen, öffentlichen

Mehr

Neue Möglichkeiten schaffen

Neue Möglichkeiten schaffen ENERGIETECHNIK UND RESSOURCENOPTIMIERUNG Neue Möglichkeiten schaffen Energietechnik und Ressourcenoptimierung gibt Antworten auf Fragen, wie Energie optimal bereitgestellt, intelligent gespeichert und

Mehr

Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang

Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang INHALTSVERZEICHNIS 1. Allgemeines... 2 1.1 Ziel des Lehrgangs 1.2 An wen richtet sich der Lehrgang? 1.3 Lehrgangsmodelle

Mehr

Logistikfachmann Logistikfachfrau

Logistikfachmann Logistikfachfrau Logistikfachmann Logistikfachfrau Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Mit Basismodulen SSC (Swiss Supply Chain) 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Logistikfachleute mit eidg.

Mehr

Stimmen zur Weiterbildung am Institut Energie am Bau www.fhnw.ch/wbbau

Stimmen zur Weiterbildung am Institut Energie am Bau www.fhnw.ch/wbbau Stimmen zur Weiterbildung am Institut Energie am Bau www.fhnw.ch/wbbau Weiterbildung am Institut Energie am Bau Das Kompetenzzentrum für Energieeffizienz und Erneuerbare Energien bietet präzis fokussiertes

Mehr

Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis

Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis Detailbroschüre-V2.1 Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis KV Luzern Berufsakademie l Dreilindenstrasse 20 l Postfach l 6000 Luzern 6 Telefon 041 417 16 00 l berufsakademie@kvlu.ch www.kvlu.ch

Mehr

steigt. Als Sachbearbeiter/-in Rechnungswesen

steigt. Als Sachbearbeiter/-in Rechnungswesen Sachbearbeiter/in Rechnungwesen MIT DIPLOM EDUPOOL / KV SCHWEIZ DIE ZAHLEN IM GRIFF Sie können gut mit Zahlen umgehen? Die Nachfrage nach qualifizierten Fachleuten im Rechnungswesen steigt. Als Sachbearbeiter/-in

Mehr

Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute

Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute 2 Juni 2015 3 Inhalt Kursziel 4 Praxiserfahrung, Reflexionsarbeit 4 Zielgruppe, Voraussetzungen 4 Kursaufbau 5 Kursinhalte 6, 7 Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute Dozierende 8 Abschluss

Mehr

FTG. Der direkte Weg zum HF-Studium. Der einjährige Studiengang für Sachbearbeiter/in Planung VSSM. Bildungsverbund Zentralschweiz

FTG. Der direkte Weg zum HF-Studium. Der einjährige Studiengang für Sachbearbeiter/in Planung VSSM. Bildungsverbund Zentralschweiz H Der direkte Weg zum HF-Studium Richtung Technik / Richtung Gestaltung Der einjährige Studiengang für Sachbearbeiter/in Planung VSSM FTG Bildungsverbund Zentralschweiz Der direkte Weg Liebe Interessentinnen

Mehr

Intensivtraining Rechnungswesen

Intensivtraining Rechnungswesen Intensivtraining Rechnungswesen Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF, Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF mit BM2 Fachleute im Finanz- & Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis Treuhänder/-in mit eidg. Fachausweis

Mehr

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH)

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Fachhochschuldiplom nach der HF Wirtschaftsinformatik Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Studium und Beruf im Einklang. Innovation ist lernbar! Wirtschaftsinformatik

Mehr

Detailhandelsfachfrau/-mann (EFZ) Ich konnte immer Fragen stellen und habe deshalb mein Ziel erreicht.

Detailhandelsfachfrau/-mann (EFZ) Ich konnte immer Fragen stellen und habe deshalb mein Ziel erreicht. Ich konnte immer Fragen stellen und habe deshalb mein Ziel erreicht. Vanessa A. Detailhandelsfachfrau EFZ Detailhandelsfachfrau/-mann (EFZ) Der Lehrgang für Erwachsene, die den Lehrabschluss im Detailhandel

Mehr

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event Manager/-in erstellen Sie

Mehr

Kursleiter / Kursleiterin Erwachsenenbildung

Kursleiter / Kursleiterin Erwachsenenbildung Kursleiter / Kursleiterin Erwachsenenbildung Ausbilder/Ausbilderin mit eidg. Fachausweis Modul 1 - SVEB Zertifikat ÜK-Leiter/-in im Nebenberuf In Zusammenarbeit mit dem ZbW Zentrum für berufliche Weiterbildung

Mehr

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil!

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Berufsmaturität 2 Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistung en Typ Wirtschaft Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Vollzeitausbildung (1 Jahr) 2016 Ihre Ausbildung Die Berufsmaturität 2 Typ Wirtschaft,

Mehr

Risk Manager/-in Senior Risk Manager/-in

Risk Manager/-in Senior Risk Manager/-in Risk Manager/-in Senior Risk Manager/-in MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Absolventinnen und Absolventen dieser Ausbildung besitzen ein ganzheitliches Verständnis für die internen und

Mehr

Dipl. Techniker/in HF Maschinenbau

Dipl. Techniker/in HF Maschinenbau Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung Produktionsfachmann/frau mit eidg. Fachausweis Dipl. Techniker/in HF Maschinenbau Vertiefung Produktion Entdecke die Begabung

Mehr

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Wann, wo, wie lange und wie Sie wollen, mit Online-Kursleiter Inklusive ECDL Diplom Training (Europäischer Computerführerschein) Inklusive Microsoft

Mehr

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ INFORMATIK-ANWENDER II SIZ SICHER IM ANWENDEN VON OFFICE-PROGRAMMEN Sie arbeiten schon mit einem PC und möchten jetzt Ihre Fähigkeiten professionalisieren. Als zertifizierter Informatik-Anwender II SIZ

Mehr

Berufsmaturitätsschule BMS Kaufmännische Richtung. Berufsbegleitende Ausbildung

Berufsmaturitätsschule BMS Kaufmännische Richtung. Berufsbegleitende Ausbildung Berufsmaturitätsschule BMS Kaufmännische Richtung Berufsbegleitende Ausbildung 2 Ziele Die kaufmännische Berufsmaturitätsschule nach abgeschlossener Lehre vermittelt in einem zweijährigen berufsbegleitenden

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Verkaufsleiterin/Verkaufsleiter.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Verkaufsleiterin/Verkaufsleiter. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Verkaufsleiterin/Verkaufsleiter. Wie sieht das Berufsbild Verkaufsleiterin/Verkaufsleiter aus? An die Verkaufsleiterin/den Verkaufsleiter werden heute von der Wirtschaft

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte. Wie sieht das Berufsbild Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte aus? Der Lehrgang Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte

Mehr

Herzlich Willkommen. zur Weiterbildung

Herzlich Willkommen. zur Weiterbildung Herzlich Willkommen zur Weiterbildung Intensives Eintauchen in das Berufsbildungssystem und zum Input Kommission Umsetzungsvorstellung im eigenen Berufsverband Samstag, 17. Mai 2014 bei GL-Zentrum Oerlikon,

Mehr

WEITSICHTIGE LÖSUNGEN. Nachhaltiges Bauen. Bild: Umnutzung eines Öltanks in Helsinki Pöyry Finnland

WEITSICHTIGE LÖSUNGEN. Nachhaltiges Bauen. Bild: Umnutzung eines Öltanks in Helsinki Pöyry Finnland WEITSICHTIGE LÖSUNGEN Nachhaltiges Bauen Bild: Umnutzung eines Öltanks in Helsinki Pöyry Finnland Wir betrachten das Gebäude als Gesamtsystem und stellen die Weichen für ein gesundes Leben. Bei der Konzipierung

Mehr

Berufsmaturität Typ Wirtschaft

Berufsmaturität Typ Wirtschaft Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Berufsmaturität Typ Wirtschaft BM2 Typ Wirtschaft Das kompakte Weiterbildungspaket mit dem Schlüssel zur Fachhochschule 1-jähriger

Mehr

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen

Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Angewandte Linguistik IUED Institut für Übersetzen und Dolmetschen Fachübersetzen Certificate of Advanced Studies (CAS) Zürcher Fachhochschule Der Kurs

Mehr

Dialogforum Energieeffizienz des BMWi

Dialogforum Energieeffizienz des BMWi Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Dialogforum Energieeffizienz des BMWi Finanzierungsansätze für Energieeffizienzinvestitionen im Bereich Contracting 20. September 2013 Aktuelle Situation bei der öffentlichen

Mehr

LEHRGANG 2015-2018 TREUHÄNDERIN / TREUHÄNDER MIT EIDG. FACHAUSWEIS ZÜRICH LUZERN BERN BASEL

LEHRGANG 2015-2018 TREUHÄNDERIN / TREUHÄNDER MIT EIDG. FACHAUSWEIS ZÜRICH LUZERN BERN BASEL LEHRGANG 2015-2018 TREUHÄNDERIN / TREUHÄNDER MIT EIDG. FACHAUSWEIS ZÜRICH LUZERN BERN BASEL INHALT 1. Willkommen bei der STS Schweizerische Treuhänder Schule 3 2. Die STS stellt sich vor 4 3. Unsere Ausbildungen

Mehr

Eine Kooperation von bsw leading swiss agencies und des SIB Schweizerisches Institut für Betriebsökonomie

Eine Kooperation von bsw leading swiss agencies und des SIB Schweizerisches Institut für Betriebsökonomie SIB S C H W E I Z E R I S C H E S I N S T I T U T F Ü R BE TR IEBS ÖKONOMIE www.bsw.ch www.sib.ch H Ö H E R E FA C H S C H U L E F Ü R M A R K E T I N G U N D K O M M U N I K AT I O N H F M K C E R T.

Mehr

III. Förderprogramm Gebäude

III. Förderprogramm Gebäude Förderreglement Energie 2011-2014 vom 9. März 2011 (Förderreglement) Der Gemeinderat, gestützt auf den Beschluss der Gemeindeversammlung vom 13. Dezember 2010 und 22 Absatz 1 Ziffer 3 der Gemeindeordnung,

Mehr

Weiterbildung Treuhand

Weiterbildung Treuhand Weiterbildung Treuhand Sachbearbeiter/in Treuhand TREUHAND SUISSE Treuhänder/in mit eidg. Fachausweis Bern Inhalt Willkommen 3 Weiterbildungen Treuhand 4 Sachbearbeitung Treuhand TREUHAND SUISSE 6 Treuhänderin

Mehr

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe 21. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer AGENDA 1. Begriffserklärungen EnergieEffizienz Eigenverbrauch

Mehr

Änderung der Verordnung des WBF über den nachträglichen Erwerb des Fachhochschultitels

Änderung der Verordnung des WBF über den nachträglichen Erwerb des Fachhochschultitels Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI Änderung der Verordnung des WBF über den nachträglichen Erwerb des Fachhochschultitels

Mehr

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz 6. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer Begriffserklärung Was ist EnergieEffizienz? Die Energieeffizienz

Mehr

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT Der Garant für Ihren Erfolg SRH Berufskolleg für Medizinische Dokumentation Teilnehmer stehen im Mittelpunkt Die SRH

Mehr

Bekleidungsgestalterin/Bekleidungsgestalter Fachrichtung Damenbekleidung

Bekleidungsgestalterin/Bekleidungsgestalter Fachrichtung Damenbekleidung Seite 1 Bekleidungsgestalterin/Bekleidungsgestalter Fachrichtung Damenbekleidung Der Beruf der Bekleidungsgestalterin/des Bekleidungsgestalters ist ein Dienstleistungsberuf, in welchem nebst kreativen

Mehr

Förderung von Energieprojekten im Kanton Zürich

Förderung von Energieprojekten im Kanton Zürich Förderung von Energieprojekten im Kanton Zürich Kanton Zürich, EKZ und ZKB ziehen am gleichen Strick Die kantonale Förderung ist auf verschiedenen Ebenen aktiv. Das Programm des Kantons konzentriert sich

Mehr

Fakultät Ressourcenmanagement in Göttingen

Fakultät Ressourcenmanagement in Göttingen Fakultät Ressourcenmanagement in Göttingen Bibliothek ca. 750 Studentinnen und Studenten 22 Professorinnen und Professoren 20 Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 20 Mitarbeiterinnen und

Mehr

Erfolg mit Umweltmanagement

Erfolg mit Umweltmanagement Eine Kooperation von Umwelt Management Austria und der Universität für Bodenkultur Erfolg mit Umweltmanagement Dipl.-Ing. Ralph Feichtinger Umwelt Management Austria Erfolgreich im Umweltschutz Kooperation

Mehr

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools)

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 1 (Planung, Methoden, Tools) Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen an, welche einen

Mehr

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design www.hsr.ch / weiterbildung Berufsbegleitendes Masterstudium für Designer, Ingenieure und Psychologen Einführung Software soll Tätigkeiten

Mehr

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Ziel Systematische Aufarbeitung bzw. Auffrischung der Grundkenntnisse im Fach Rechnungswesen

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem

Mehr

Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik. Die clevere Art weiterzukommen! Call Center Agent

Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik. Die clevere Art weiterzukommen! Call Center Agent Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik Die clevere Art weiterzukommen! Call Center Agent Berufsbild - Herausforderung, die bewegt Call Center Agent Sie schätzen den direkten Kundenkontakt? Sie

Mehr

Executive Master of Business Administration Executive MBA FH Master of Advanced Studies MAS FH Certificate of Advanced Studies CAS FH

Executive Master of Business Administration Executive MBA FH Master of Advanced Studies MAS FH Certificate of Advanced Studies CAS FH Departement Wirtschaft IAB Institut für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Kalaidos Fachhochschule Schweiz Die Hochschule für Berufstätige. Anmeldedossier Executive Master of Business Administration Executive

Mehr

Kaufmännische Berufsmatura. Nach abgeschlossener Berufslehre. 1-jährige Vollzeitausbildung BM II

Kaufmännische Berufsmatura. Nach abgeschlossener Berufslehre. 1-jährige Vollzeitausbildung BM II Kaufmännische Berufsmatura Nach abgeschlossener Berufslehre 1-jährige Vollzeitausbildung BM II 1. Ziele Die Berufsmatura vermittelt eine breite Allgemeinbildung, fördert folgerichtiges und ganzheitliches

Mehr

Verordnung des Bundesamtes für Zivilschutz über die Ausbildung des Lehrpersonals

Verordnung des Bundesamtes für Zivilschutz über die Ausbildung des Lehrpersonals Verordnung des Bundesamtes für Zivilschutz über die Ausbildung des Lehrpersonals 523.51 vom 12. Dezember 2002 (Stand am 28. Januar 2003) Das Bundesamt für Zivilschutz, gestützt auf Artikel 5 Absatz 2 Buchstabe

Mehr

Projektleiter/in Farbe Fachrichtung Betriebsleitung (eidgenössischer Fachausweis)

Projektleiter/in Farbe Fachrichtung Betriebsleitung (eidgenössischer Fachausweis) Höhere Berufsbildung an der Berufsschule für Gestaltung Zürich Fachklasse Modulare Weiterbildung für Maler/innen Baustellenleiter/in (SMGV-Zertifikat) Projektleiter/in Farbe Fachrichtung Betriebsleitung

Mehr

KAUFMÄNNISCHE BERUFSMATURITÄT NACH DER LEHRE (BM 2) LEHRGANG B BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG

KAUFMÄNNISCHE BERUFSMATURITÄT NACH DER LEHRE (BM 2) LEHRGANG B BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG KAUFMÄNNISCHE BERUFSMATURITÄT NACH DER LEHRE (BM 2) LEHRGANG B BERUFSBEGLEITENDE AUSBILDUNG Schuljahre 2014/2015 und 2015/2016 Anspruchsvolle Zusatzqualifikation mit vielen Chancen Der Besuch der Kaufmännischen

Mehr

Energieeffizienz von Profis. Systematische Ermittlung von Sparpotenzialen Zielvereinbarungen mit Bund und Kantonen Befreiung von Energie- und CO 2

Energieeffizienz von Profis. Systematische Ermittlung von Sparpotenzialen Zielvereinbarungen mit Bund und Kantonen Befreiung von Energie- und CO 2 Energieeffizienz von Profis Systematische Ermittlung von Sparpotenzialen Zielvereinbarungen mit Bund und Kantonen Befreiung von Energie- und CO 2 -Abgaben Wir realisieren Effizienzgewinne Effizienzmassnahmen

Mehr

Die Exportinitiative Energieeffizienz in Zentralasien, Osteuropa und Kaukasus

Die Exportinitiative Energieeffizienz in Zentralasien, Osteuropa und Kaukasus Die Exportinitiative Energieeffizienz in Zentralasien, Osteuropa und Kaukasus Ein Angebot zur Förderung von Energieeffizienz made in Germany Uta Zähringer Head of Academic Programmes, Renewables Academy

Mehr

WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR. wskvw.ch. SOZIALVERSICHERUNGS- FACHFRAU SOZIALVERSICHERUNGS- FACHMANN mit eidg. Fachausweis EFA

WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR. wskvw.ch. SOZIALVERSICHERUNGS- FACHFRAU SOZIALVERSICHERUNGS- FACHMANN mit eidg. Fachausweis EFA WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR wskvw.ch weiterbildung SOZIALVERSICHERUNGS- FACHFRAU SOZIALVERSICHERUNGS- FACHMANN mit eidg. Fachausweis EFA Sozialversicherungsfachfrau/-fachmann mit EFA Sozialversicherungsfachfrau/

Mehr

Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik. IFA Die clevere Art weiterzukommen! Dipl. Betriebswirtschafter/in HF

Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik. IFA Die clevere Art weiterzukommen! Dipl. Betriebswirtschafter/in HF Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik IFA Die clevere Art weiterzukommen! Dipl. Betriebswirtschafter/in HF Berufsbild Herausforderung, die bewegt Dipl. Betriebswirtschafter/in HF Sie möchten

Mehr

Eidg. dipl. Expert/in in Organisationsmanagement

Eidg. dipl. Expert/in in Organisationsmanagement Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik Die clevere Art weiterzukommen! Eidg. dipl. Expert/in in Organisationsmanagement Ehemals: Eidg. dipl. Organisator/in Berufsbild Herausforderung, die bewegt

Mehr

Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung

Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung Markus Sägesser, Direktor von Stadtwerk Winterthur Blue-Tech, 13. September 2012 Inhalt Stadtwerke in der Schweizer Energielandschaft

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem PC im Anwendungsbereich

Mehr

ERNEUERBARE ENERGIEN UND ENERGIE EFFIZIENZ IM GANZHEITLICHEN ZUSAMMENHANG

ERNEUERBARE ENERGIEN UND ENERGIE EFFIZIENZ IM GANZHEITLICHEN ZUSAMMENHANG ERNEUERBARE ENERGIEN UND ENERGIE EFFIZIENZ IM GANZHEITLICHEN ZUSAMMENHANG WIR BEGLEITEN DEN WEG Die größte Herausforderung der nächsten Dekade ist der Umbau unserer gesellschaftlichen Energie- Philosophie,

Mehr

Anmeldung Vorbereitungslehrgang Berufsprüfung Langzeitpflege und -betreuung 2016 St. Gallen ( Oktober 2016 bis April 2018 )

Anmeldung Vorbereitungslehrgang Berufsprüfung Langzeitpflege und -betreuung 2016 St. Gallen ( Oktober 2016 bis April 2018 ) Anmeldung Vorbereitungslehrgang Berufsprüfung Langzeitpflege und -betreuung 2016 St. Gallen ( Oktober 2016 bis April 2018 ) Personalien Anrede Name, Vorname Adresse PLZ, Ort Tel. privat Natel E-Mail privat

Mehr

Die Berufsmaturitätsschule BMS II

Die Berufsmaturitätsschule BMS II Die Berufsmaturitätsschule BMS II Berufsbegleitend zur Kaufmännischen Berufsmaturität Willkommen beim Bildungszentrum kvbl. Leben heisst lernen. Nicht nur in der Jugend, sondern in jedem Alter. Diesem

Mehr

Weiterbildung Weiterbildungsstudiengang. CAS E-Learning Design. Interaktive Lernmedien erfolgreich umsetzen. weiterentwickeln.

Weiterbildung Weiterbildungsstudiengang. CAS E-Learning Design. Interaktive Lernmedien erfolgreich umsetzen. weiterentwickeln. Weiterbildung Weiterbildungsstudiengang CAS E-Learning Design Interaktive Lernmedien erfolgreich umsetzen weiterentwickeln. CAS E-Learning Design (ELD) Lehren und Lernen über das Internet, mit mobilen

Mehr

Höheres Wirtschaftsdiplom HWD

Höheres Wirtschaftsdiplom HWD Kanton Zürich Bildungszentrum Zürichsee Weiterbildung Höheres Wirtschaftsdiplom HWD MIT DIPLOM EDUPOOL / KV SCHWEIZ B E RU F S BE GE L EI T EN D A UFS T E IGE N Das Höhere Wirtschaftsdiplom ist eine vertiefte

Mehr

Sachbearbeiter/-in Treuhand. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Treuhand. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Treuhand anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Sachbearbeiter Treuhand verfügen über gründliche theoretische und praktische

Mehr

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Sozialversicherungen VSK Sachbearbeiterin Sozialversicherungen VSK

Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Sozialversicherungen VSK Sachbearbeiterin Sozialversicherungen VSK Prüfungsordnung für die berufliche Weiterbildung Sachbearbeiter Sozialversicherungen VSK Sachbearbeiterin Sozialversicherungen VSK Gesamtschweizerisch anerkannter Abschluss VSK VSK Verband Schweizerischer

Mehr

Vorbereitungslehrgang zur höheren Fachprüfung. Einkaufsleiter/ Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom

Vorbereitungslehrgang zur höheren Fachprüfung. Einkaufsleiter/ Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom Vorbereitungslehrgang zur höheren Fachprüfung Einkaufsleiter/ Einkaufsleiterin mit eidgenössischem Diplom Berufsbild Tätigkeiten Der Einkaufsleiter, die Einkaufsleiterin entwickelt aufgrund der Unternehmensstrategie

Mehr