FESTSCHRIFT. zum 125jährigen Jubiläum der Kolpingsfamilie Ottobeuren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FESTSCHRIFT. zum 125jährigen Jubiläum der Kolpingsfamilie Ottobeuren"

Transkript

1 FESTSCHRIFT zum125jährigenjubiläumder KolpingsfamilieOttobeuren Herausgeber:PaterJohannesSchaberOSB,BernhardSchneider,CharlyKortmann,Michael Heckelsmiller,FranzAnderl,WinfriedReisacher,SusanneMaugg

2 125JahreKolpingsfamilieOttobeuren 125JahreWeltgeschehen!VorabeinpaarFakten: 1885:GottliebDaimlererhälteinPatentauf seinen Reitwagen,denPrototypfürdas Motorrad. 1885:VincentvanGoghmalt"Die Kartoffelesser. 1885:PastorFriedrichvonBodelschwingh gründetdieerstebausparkassein Deutschland. Viele weitere Ereignisse finden in dieser Zeit statt. Astronomen entdeckenneuesternbilder,firmenwerdengegründet,kriegegeführt und völlig unbeachtet vom Weltgeschehen wird auch die Kolpingsfamilie Ottobeuren gegründet. In dieser Zeit sind die ProblemevorOrt,dasWeltgescheheninteressiertnuramRande.Die Handwerker, die Gesellen sind arbeitslos, schlecht ausgebildet, benötigeneinebleibe.adolphkolpingwirdzumbegriff.soauchin Ottobeuren. DieNötederZeitwerdeneuchzeigenwaszutunist. Vor 125Jahren. DreiGenerationenspäter.Die NötederZeit sindandere.diewelt hatsichweiterentwickelt.dasindividuumrücktindenvordergrund. Die Idee Kolping existiert weiter, auch in Ottobeuren. Warum? Die HandwerkerhabenihreBleibe,dieAusbildungderjungenLeuteist gut wie noch nie. Die Struktur des Vereines ändert sich. Die Idee Kolping lebt weiter. Was steckt dahinter? Die Geselligkeit, das Beisammensein, das gemeinsame Erleben 72h Projekt, Altpapiersammlung, Bergmesse..? Es muss mehr sein, wesentlich mehr.über125jahrehinweg,durchrezession,krieg,aufschwung, Arbeitslosigkeiten,Wirtschaftsboom...esstecktsichermehrdahinter. Ichweißnicht,welcheZeitdieschwierigstewaroderist,jedeZeithat HöhenundTiefen.MehrmalsschreibtderChronistvonVereinskrise, von Ermüdung und immer wieder geht es weiter. Getragen von Freiwilligkeit,vonIdealismus,vordemchristlichenHintergrundund von vielen helfenden Händen. Seit 125 Jahren. Warum bleibt jemand der Idee Kolping über 70 Jahre treu? Warum tritt ein Jugendlicher einem Verein bei, der in keiner Tabelle steht? Die AntwortkannnurdieZeitgeben,dienächsten125Jahre?Vielleicht? Hoffentlich!DieKolpingsfamilieOttobeurenistessicherlichwert. BernhardSchneider 1.Vorsitzender

3 DerMutwächstimmermitdemHerzenund dasherzmitjedergutentat.(adolphkolping) LiebeMitgliederderKolpingsfamilieOttobeuren, liebemitfeierndeundgäste, wirschauenaufeine125jährigekolping Traditionin Ottobeurenzurück.DasJubiläumwurdeuntereine Weisheit Adolph Kolpings als Leitwort gestellt: Der MutwächstimmermitdemHerzenunddasHerzmitjedergutenTat. AuchwennsichbeimBlickinunsereliebevollerstellteundalljährlich weitergeführte Chronik nicht übersehen lässt, dass sich in dieser langenzeitdasvereinslebenvomgesellenvereinzurkolpingsfamilie starkgewandelthat,sobesitztadolphkolpingdochdiegröße,uns nachwievorantwortaufdiefragenunsererzeitzugeben. In der großen Not und im Umbruch der Industrialisierung des 19. Jahrhunderts gab Adolph Kolping zumeist verarmten Handwerksgesellen in den Gesellenvereinen eine neue Orientierung und Hoffnung für ihr weiteres Leben. Aus den Gesellenvereinen wurden später Kolpingsfamilien, die sich als familienhafte und lebensbegleitendegemeinschaftenverstehen,diedurchgemeinsame Aktionen,FreizeitgestaltungundBildungihreMitgliedervonJungbis Alt, generationenübergreifend, in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens fördern. Das war das Anliegen Adolph Kolpings und darin sindwirihmbisheutetreugeblieben. Auchwennnichtimmerklarist,wiesolleseinmalweitergehen,wie können wir das Leben in der Kolpingsfamilie weiterführen, wie könnenwirneuemitgliederfürdieideeadolphkolpingsgewinnen,so gibterunsdenrat,nichtzusehraufdiesichständigwechselnden äußerenumständezuschauen,sondernseinerermutigungtreuzu bleibenundaufsichselbstzuachten:dermutwächstimmermitdem HerzenunddasHerzmitjedergutenTat. Ich gratuliere allen Mitgliedern der Ottobeurer Kolpingsfamilie von HerzenzumJubiläumundwünscheunsgemeinsamfürdieZukunft denmutunddasherzfürvieleneuegutetaten. P.JohannesSchaberOSB Präses

4 DieGeschichtedesGesellenvereinsbeginntam Esisteine wechselvolle Geschichte mit Höhen und Tiefen, mit großem persönlichen Einsatz, mit Enttäuschungen und Hoffnungen, mit FreudenundTrauer.EsistaberaucheineErfolgsgeschichte.Seit125 JahrengibtesnundieKolpingsfamilieOttobeuren.AdolfKolpinghat einmalgesagt: DieNötederZeitwerdeneuchzeigenwaszutunist. Diesem Motto ist die Kolpingsfamilie bis heute treu geblieben. Im Ottobeurer Wochenblatt vom steht folgender Artikel: Die hiesigengesellengehen mit dem Gedanken um, dahier einen katho lischen Gesellenverein zu gründen und haben sich in dieser Ange legenheitbittendandas Katholische Pfarramt gewandt. Bei der ersten Besprechung sind 24 Gesellen versammelt, die alle freudigstihreneintrittindenvereinerklären.imganzendürfensich ebenhieretwasüber40gesellenbefinden Abdem wirdaufVeranlassungdesdamaligenPräsesPater Wilhelm Obermayer OSB eine Chronik geschrieben. Daraus wissen wir von vielen Aktivitäten und einem reichen Vereinsleben. Im November 1904 wird das von Vizepräses Pater Kaspar Kuhn geschriebene Theaterstück Silach, oder die Stiftung des Klosters Ottobeuren öffentlichaufgeführt.einreinerlösvon159,11markwird erzielt ImJahre1913kommteszueinererstenVereinskrise.DerEinladung unseres Präses Pater Wolfgang Fella folgen nur wenige Mitglieder. Darauf hin wird in einer eigens einberufenen Generalversammlung die Auflösung des Vereins diskutiert. Sogar der Bürgermeister ist anwesend.ergebnisist,dassdie überwiegende ZahlderMitglieder demvereindietreuehält.esgehtwiederweiter.

5 ImAugust1927wirdeineGewerbeausstellungmitBlumenschaumit 64 Ausstellern im Postsaal veranstaltet. Über die Generalversammlung1931stehtinderChronik: DieBeteiligungwar vollzählig. DieHawangerGesellenhabeneineneigenenVertreterim Vorstand.ImHirschsaalfindetimFaschingeinGesellenballstatt.Der Zusammenhalt im Verein ist sehr groß. Der Chronist schreibt: Es wurde der Beschluss gefasst: Wer dreimal unentschuldigt fehlt wird aus dem Gesellenverein ausgeschlossen. Wir brauchen ganze Kerle, keinehalbheiten Am findet eine sehr wichtige Sitzung statt. Es soll ein günstigzumietendeslokalgesuchtwerden;alswärmestubefürdie Arbeitslosen (immerhin 25 Gesellen) und als Lehr und Fortbildungsraum für die Gesellen. Auch will unser Präses Pater MaurusvomBierzwangderWirtschaftenwegkommen. NachderBesichtigung mehrerer Räumlichkeiten fällt die Wahl auf die alte Fasshalle in der Luitpoldstrasse. Präses Pater Maurus fragt die Mitglieder in derversammlungvom ob sie den Schneid hätten den Umbau zu über nehmen. Er selbst würde die Finanz ierung übernehmen. Einstimmiger Beschluss: Ja wirschaffenes. DazuwirdderGesellenvereinein eingetragener Verein. Pater Maurus wird Vorstand. Bereits am wird mit den Bauarbeiten begonnen. Herr Filgis erstellt kostenlosdenbauplanundmitgliedjohannrothermelistderpolier. Arbeitszeit:von8bis17UhrfürdieArbeitslosenundvon18bis22 UhrfürArbeiter. Die Verpflegung wird von Ottobeurer Geschäftsleuten kostenlos zur Verfügung gestellt. Trotz dieser enormen Belastungen wird an WeihnachtenTheatergespieltundnochzweiöffentlicheAufführungen

6 angeboten.am istbereitsdieeröffnungdesgesellenhauses mit einem Festabend. Am erfolgt dann die feierliche Einweihung unseres Gesellenhauses mit großer Beteiligung der Bezirksgesellenvereine, der örtlichen Vereine und der Bevölkerung. Gleichzeitig findet die Bezirkskonferenz statt. Ab März 1932 finden regelmäßigamdonners tag und am Samstag Unterrichtskurse statt. ImgleichenJahrwerden nochdiebeidenzimmer im1.stockausgebaut.dieseenormenleistungenerinnernanden Spruch Adolph Kolpings: Schön reden tut's nicht, die Tat ziert den Mann Am1.DeutschenGesellentaginMünchen( )nehmen25 Ottobeurer Mitglieder teil. Diese Veranstaltung wird gewaltsam von den neuen Machthabern aufgelöst. Viele Teilnehmer werden geschlagen und misshandelt. Es besteht Versammlungsverbot und zum Jahrestag unserer Hauseinweihung wird unser Gesellenhaus zum Stahlhelmheim. Die unheilvolle Zeit ist nun endgültig angebrochen. Nachdem das Versammlungsverbot wieder teilweise aufgehoben wird, darf der Gesellenverein sich nur noch mit religiösen Themen befassen. Veranstaltungenmitberuflichem,gesellschaftlichemundpolitischem Hintergrundwerdenfortanverboten.ImJuli1933kommteszueiner sehr ernsten ProvokationderOttobeurerKolpingsöhne.Einigenvon ihnenwirddiezerstörungderhitlereicheinottobeurenvorgeworfen. Eine mehrere Tage dauerndehaft in MemmingenistdieFolge. Am findet eine außerordentliche Generalversammlung mit Wahlen statt. Alle im Januar gewählten Mitglieder, an der Spitze SeniorMaxHolzmann,bleibenimAmt.Am wirderstmals, auch im gesamten Reich, der Kolpinggedenktag begangen. In Ottobeurennehmen92Mitgliederdaranteil.ZurgleichenZeitwirdin KölndaszentraleStammbucheingeführt.DerGesellenvereinwirdals UntergliederungindieDeutscheKolpingsfamilieaufgenommen.Diese Organisationsänderung sichert das Überleben des Verbandes im

7 Dritten Reich. Im Gesellenhaus werden 5 Fensterscheiben eingeschlagen. 2 Monate vorher wird der Fahnenmast und der SchaukastenmitbraunerFarbebeschmiert Das 50 jährige Gründungjubiläum wird mit einem Familienabend und einem Vortrag von Landessekretär Heinrich Beck begangen. Unser Senior Max Holzmann wird zum Bezirkssenior ernannt. Am erhaltenwireinenneuenPräses:PaterVitalisMaierOSB. Unser bisheriger Präses Pater Maurus versprach weiterhin als Vizepräses zur Verfügung zu stehen. Dies sollte sich als Glücksfall erweisen Am2.August1936findeteineBergmesseaufdemGaishornstatt.Mit demfahrrad,motorradoderautowirdangereistunddasnachtlager auf der Willersalp im Heu aufgeschlagen. Dabei entwickeln sich schnelleinige"schnarchsägewerke",sodereintraginderchronik Nun sollten viele gute Jahre für unsere Kolpingsfamilie folgen. Am findet nach langer Pause die 1. Versammlung nach dem Kriege statt. Pater Wilhelm Höß OSB ist neuer Präses. Wir haben wieder eine Vorstandschaft, aber keinen Senior. Am wird Franz Hartmann zum Senior gewählt. Am findet im Postsaal eine Feier 100 Jahre Kolpingwerk statt. Auch der Kolpinggedenktagwirdwiedergefeiert Vom findet in Ottobeuren ein Diözesantreffen mit 32 Bannernund400Mitgliedernstatt.Am bekommenwireinen neuenpräses:paterägidiuskolbosb.auchstelltsicheinegewisse Trägheit im Vereinsleben ein. Im Januar 1953 wird in einer Vorstandssitzung festgestellt: Es ist eine gewisse Ermüdung im Vereinslebenfestzustellen,demistenergischentgegenzuwirken Auf Veranlassung unseres Altseniors Ludwig Müller wird am beschlossen, auf demgroßenkrottenkopf,demhöchsten Berg der Allgäuer Alpen, ein neues Gipfelkreuz zu errichten. Am wirddasKreuzfertigundam miteinerfeierlichen Bergmesse eingeweiht. Am Kolpinggedenktag 1957 können wir 25

8 JahreKolpinghausfeiern.Unser langjähriger Präses Pater MauruswurdezumEhrenpräses ernannt Das75 jährigebestehenunserer Kolpingsfamilie begehen wir würdig mit einer großen Ausstellung mit Leistungsschau und Festabend im Postsaal. DieseFestveranstaltungbeginntmiteinemGottesdienstunddauert zwei Tage. Unser Programm ist reichhaltig und wird nun durch Filmabende ergänzt. Von der Vorstandschaft wird sogar ein eigener Filmvorführerbestimmt Am wirddasvonderKolpingsfamilieerrichteteKreuzauf demkonohofeingeweiht DieZeichenderZeiterkenntunserSeniorReinhardRiegg.Eristder Initiator zur Gründung der Gruppe Jungkolping am Dies stellt gewiss einen Meilenstein in der Vereinsgeschichte dar.am können 18 Jungen in einer Aufnahmefeier im Zeltlager in Rempolz in die Kolpingsfamilie aufgenommen werden. Karl Hermann Kortmann wird der 1. Jungkolping Leiter. Bald kommen weitere hinzu. Es entwickelt sich in kurzer Zeit ein sehr reges Gruppenleben. Innerhalb einesjahreszähltdiegruppejungkolping70mitglieder.denbeginn der Ferienarbeit stellt die erste Hüttenwoche in Thalkirchdorf dar.

9 PeterRieggundWilliDoserorganisierendiese.Nunwirdjährlicheine FerienwocheaufeinerHüttedurchgeführt.UmdenKontaktzuden Elternzuhalten,werdenregelmäßigElternabendedurchgeführt,bei denen in kleinen Anfängen wieder das inzwischen aufgegebene Theaterspiel wiederbelebt wird. Auch wird ein Elternbeirat gewählt. Aus den älteren JK Mitgliedern entwickelt sich dann die Gruppe Junge Erwachsene. Schon bald werden auch Mädchen aufgenommen.diesmachtauchdienächstebaumaßnahme,nämlich denanbauneuertoiletten,notwendig Altpapier und Altkleidersammlung. Diese Aktivität, die wir kurz AKS nennenhateinesehrlangetradition.eslässtsichleidernicht mehrgenaufeststellen,wannwirzumerstenmalgesammelthaben. Die Angaben in der Chronik und die Rücksprachen mit den BegründernderSammlungendeutenaufeinenBeginnzwischenden Jahren1968bis1970hin. DerGrundwarumReinhardRiegg,damalsSenior,dieseAktionenins Leben gerufen hat, war die Aufbesserung unserer finanziellen Situation. Denn durch die Gründung der Gruppe Jungkolping im Jahre1968wareingrößererBedarfanGeldfürdieUnterstützungder Jugendarbeit entstanden. Außerdem waren die bisherigen Einnahmen durch den jährlichen Faschingsball merklich zurückgegangen; eine Finanzierung über höherebeiträgeundenk bar. Die anfängliche Skepsis und teils Unverständnis wichen, nachdem der Erfolg der Sammlungen auf unserem Kontosichtbar wurde.außerdemmacht das gemeinsame Arbeiten sehr viel Freude. Zunächst wird nur Alt papier gesammelt, späterkommtdanndassammelndergebrauchtenkleidunghinzu. Als erste Sammelfahrzeuge werden uns Traktoren mit Hänger vom KlosterhofzurVerfügunggestellt.Baldreichendiesenichtmehraus undwirerhaltenlastwagenvonderottobeurerbrauerei.andieser Stelle ein herzlicher Dank an alle Firmen die uns mit kostenlosen

10 Fahrzeugen unterstützen. Nicht zu vergessen die Brotzeiten vom Hasebäck. Verladen werden die Altwaren anfänglich in Güterwagen der DeutschenBundesbahn.ZuBeginn,inWaggonsmitseitlichenTüren, wassehrmühseligundpersonalaufwändigist.späterbekommenwir dannwagenbeidenendasdachgeöffnetwerdenkann,wasunsdie Arbeitwesentlicherleichtert.EineAnekdote:wirwerdeneinmaleinen Waggonsoüberladen,dasswiramnächstenTagamGüterbahnhofin MemmingeneinenTeildesPapieresumladenmüssen. NachderEinstellungdesEisenbahnverkehrsnachOttobeurenstellen unsdieabnehmerderaltwarenzweicontainerfürdaspapierund einenlkw HängerfürdieAltkleiderzurVerfügung. Seit 2006 helfen uns die Ministranten beim Sammeln, da uns das notwendige Personal aus den eigenen Reihen nicht mehr zur Verfügungsteht.DerErlösderSammlungenwirdbrüderlichgeteilt. SchonoftwollenwirausdenverschiedenstenGründendasSammeln aufgeben,wegenzugeringererlöse,wegenpersonalmangel,wegender Blauen Tonne, wegen was auch immer. Aber nein, wir machen weiter.imgegenteil:jetztsammelnwirdreimalimjahr. WieunserChronik SpezialistFranzAnderlerrechnethat,habenwir seit Beginn, also in mehr als vierzig Jahren, über siebzig Sammlungendurchgeführt,mitmehrals1500toAltpapier. ZumSchlussnocheineBitteanunsereSchutzengel:Bitteweiterso. Denn ihr habt dafür gesorgt, dass es bisher keine nennenswerten SchädenanMenschenundFahrzeugengab.Vielen Dank Am wird unser 3. Kreuz bei der Alpe Lappach in Balderschwang von Präses Pater Winfriedeingeweiht EsistschoneinewildeZeit,damalsimJahr1976, als wir beschlossen, mit Jungkolping ab und zu zum Kegeln zu gehen. Also fahren wir nach Wolfertschwenden ins Kegelkasino. Das ist gar nicht so einfach, denndiemeistenvonunshabennochgarkeinenführerschein.die Beteiligungistsogroß,dassReisachersWinnemitseinemVW Bus Ikarus zeitweise mehrmals hin und her fahren muss, damit alle Willigen beimkegelndabeiseinkönnen.anmanchenabendensind essoviele,dassjedernureinpaarmalandiereihekommt.aber

11 damalsistsoeingemeinsamerabendnocheinrichtiges Event,wie man später sagen wird. Die Geselligkeit ist das Wichtigste, Kegeln Nebensache. SpäterkegelnwireineZeitim Florian inmemmingenunddanachin Ottobeurenbeim Hirsch.Dortunten,nebender Malztenne fühlen wir uns viele Jahre sehr wohl, vor allem, weil die Bedienung nach einemlauten Maaaarthaaaa!!! (Fix)sofortzurStelleist. Doch als uns schließlich die Kegel davon zu schwimmen drohen, ziehen wir um in die Tennishalle Nord im Memminger Gewerbegebiet. Nachdem sämtliche Kegelbahnen in der Umgebung geschlossen werden,fahrenwirindenletzten6jahrenbisnachdickenreishausen ins Rössle.Diesistnichtimmereinfach,zumalimletztenWinter,als wir uns zwischen Moosbacher Kreuzung und Kellerberg durch meterhoheschneewehenkämpfenmüssen.aber: WoeinWille... Seit vielen Jahren beteiligt sich Ottobeuren regelmäßig an den Kolping Bezirkkegelmeisterschaften. Nach dem Motto: Mäßig, aber regelmäßig oder dabeiseinistalles bleibtzuerwähnen,dasswir nochniemalsnichtdenletztenplatzbelegten. Was sich seit 1976 nicht geändert hat, ist die Tatsache, dass die Geselligkeit das Wichtigste ist, das Kegeln eher Nebensache. So finanzierenwirausden gewaltigen Einnahmen,bzw.Überschüssen verschiedene Freizeitaktivitäten, wie z.b. Grillfeten oder gesellige Schlemmerabende(indergehobenenGastronomie?).Seit2004findet im Herbst regelmäßig unser Hüttenwochenende bei Hittisau im BregenzerWaldstatt. Nach der Anreise am Freitagnachmittag und einem gemütlichen Hüttenabend, steht samstags dann eine Ganztagestour auf dem Plan.Anfangsbegnügen wir uns noch mit ziellosemumherirrenan den umliegenden Hängen. (Achtung! österreichische Wege richten sich nicht nach deutschen Wanderkarten)InzwischenistnichtmehrderWegdasZiel,sondern stolze Gipfel, wie der Tristenkopf, Winterstaude und Bullerschkopf.

12 Mit Kind und Kegel kämpfen wir uns durch unwegsames Gelände zum Gipfelkreuz hoch und auf schwierigen (schmierigen) Pfaden wiederherunter.aberallehabenihrenspaßdaran,auchlena mit ihren5jahrendiejüngste.nacheinemgemeinsamenfrühstückam Sonntag teilen wir uns meistens auf in Wandern und Hüttenreinigung.DasHüttenwochenendelassenwirdanngemütlich beimnachmittagskaffeeausklingen. Wersichnundenkt,daswürdeihmauchgefallenodereinfachLust zum Kegeln hat, ist in unserer geselligen Runde jederzeit herzlich willkommen.dennmitflottensprüchenwie Zahlenmachtfrei (Joe), kannmireinersagen,waswirspielen (Peter)oder dunimmstam bestendieohnehenkel (verjährtertippfürluise)treffenwirunsseit 25Jahrenregelmäßigalle4Wochen unddaraufsindwirstolz Ein großes Ereignis ist unsere Feier zum 100 jährigen Bestehen unserer Kolpingsfamilie. Wir feiern dies vom mit Jugendtanz, Ausstellung, Familienabend, Festgottesdienst und FestaktimKaisersaal. Mehrfach werden in den folgenden Jahren Reno vierungen am Kolpinghaus vorgenommen. So wird der Saal gründlich renoviert, der GruppenraumunddieKüche werden umgestaltet. Der Hausflur und Garderobe werden modernisiert. Eine Heizung wird eingebaut, das Dach saniert und eine Außensanierung mit Kanalanschluss wird durchgeführt. Der Außenanstrich lässt unser Kolpinghaus wieder in neuem Glanz erstrahlen.aucheinneuerundgrößererschopfentsteht Am findetdieKolping DiözesanversammlungimPfarrheim inottobeurenstatt Der indische Kolping Nationalpräses Viktor Santiago aus Chennai berichtet auf Einladung der Kolpingsfamilie Ottobeuren über die Situation der vom Tsunami betroffenen Menschen in Indien.

13 LichtbilderführendasAusmaß vonzerstörungundelend,aber auch die hoffnungsvollen AnstrengungenvorAugen. Bernhard Schneider übersetzt vomenglischenindeutsche.so habe Kolping Indien mit seinen gut Mitgliedern den Flutopfern Hilfspakete gebracht, die Kolpingfrauen hätten gekocht. Drei Monate danach sind mit zusätzlicher Hilfe von Kolping International die ersten Fischerboote ersetzt worden. EineVorschriftderRegierung,wonachHäusernurnoch500Meter vommeerentferntgebautwerdendürfen,behinderedenaufbauvon neuem Wohnraum. Da die Betroffenen landeinwärts keine Grundstücke besäßen, streite Kolping mit der Regierung wegen günstigergrundstückeundbaukosten.wiesantiagoweiterberichtet, vergebekolpingkleinkrediteanfamilienundförderedasansparen kleinster Beträge. So hätten sich beispielsweisedrei Familien einen LastwagengekauftundbetreibeneineArtSpedition.Vielfältigekleine Handwerke oder die Anschaffung von Büffeln zur Milcherzeugung würdengefördert.inindienseimansehrdankbarfürdiehilfeaus Deutschland,schlossderPräses AmDonnerstag,den wirdum18:18Uhrdas72h Projekt des Kolping Diözesanverbandes Augsburg gestartet. Im Pfarrheim wird durch Herrn Bürgermeister Schäfer der Kolpingsfamilie OttobeurendieAufgabegestellt: Den Hauseingang des Jugendhauses künstlerisch neu gestalten und einengrillplatzmitsitzgelegenheit,wennmöglichmitüberdachungzu bauen. Mit Feuereifer wird bereits am Donnerstagabend mit den ersten Arbeiten begonnen. Bis Sonntag um 12.12UhrsolldieAufgabegelöstsein. Tatkräftig arbeiten ca. 60 Kolping Mitglieder an allen Tagen bis in die Nacht. Dank der Unterstützung der Ottobeurer Firmen und des

14 Einzelhandels geht der Ablauf des Projektes reibungslos über die Bühne. Sie stellen BaumaterialundGetränke zur Verfügung, für das leibliche Wohl der Arbeitendenwirdvonallen Ottobeurer Metzgereien und Bäckereien gesorgt. Am Sonntag, um 12:12 Uhr kann dann das fertiggestellte Projekt an die Jugendhaus Leiterin Fr.Herrmannübergebenwerden.InderHoffnung,dassdasProjekt beidenjugendlichengenausogutankommt,wiedieaufgabebeider Kolpingsfamilie Zum 50jährigen Jubiläum des Gipfelkreuzes auf dem Großen KrottenkopfstehteinegrößereReparaturmaßnahmean. Seit Herbst letzten Jahres war bekannt, dass sich aus dem Querbalken ein eingesetztes Holzstück gelöst hat und die Verwitterung an dieser Stelle deutlicherkennbarist. Um die Wartungsarbeiten optimal planen zu können ist eine genaue Bestandsaufnahme notwendig. DazumachtsicheineDreiergruppe derkolpingsfamilieam14./15.juli auf,umdie"genauelagezupeilen". Ergebnis ist, dass der beschädigte Bereich ausgearbeitet und durch einen neuen Holzeinsatz ersetzt werdensoll.diesachekönntesich aberschwieriggestalten,dasichderarbeitsplatzin4mhöheaufdem Gipfeldes2657mhohenBergesam äußerenendedesquerbalkens befindet. Mit den notwendigen Materialien nimmt dann am 19. Juli eine Gruppe die Reparatur in Angriff. Die Leiter, Werkzeuge und Ersatzteile, werden von Oberstdorf Spielmannsau mit der Materialseilbahn auf die Kemptener Hütte transportiert. Bis zum

15 Abendhatsichdie8 köpfige Gruppe auf der Hütte eingefunden. Am nächsten Morgen teilt man das MaterialaufdieGruppeauf; gegen 11 Uhr wurde der Gipfel erreicht. Die 5 teilige Leiter ist schnell zusammengebaut und am Kreuz befestigt. Mit Karabiner und Gurt gesichert kann der beschädigte Bereich ausgestemmt, das neue Holzteil eingepasst und befestigt werden. Danach werden bereits vorgefertigte Kupferblechhauben über die Reparaturstellegestecktundbefestigt. Anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Gipfelkreuzes auf dem Großen Krottenkopfes feiert die Kolpingsfamilie Ottobeuren am Sonntag, den eine Jubiläumsandacht auf dem höchsten Berg der Allgäuer Alpen. Bereits am Samstag treffen sich die TeilnehmeraufdervölligüberfülltenKemptenerHütte. Am nächsten Morgen machensich17mitglieder der Kolpingsfamilie, Familienangehörige des Initiators des Gipfelkreuzes Ludwig Müller und Georg Besel als einziger Teilnehmer, der das Kreuz mit aufgestellt hat, sowie FraterFranziskusaufden Weg. Bei idealem Bergwetter kann gegen 11 Uhr eine kleine Andacht zum Gedenken an das Aufstellen des Kreuzes vor 50 Jahren abgehalten werden. Frater Franziskus erinnert hierbei an den mühevolleneinsatzdermitgliederdesgesellenvereinesundgedachte derbereitsverstorbenenmitglieder.nacheinerkurzenrastmachen wirunsanden5stündigenabstiegnachholzgau. Besonderszuerwähnenist,dasswirfürdieanstehendeSanierung desgipfelkreuzeseineigeneskontogegründethaben,dassvongeorg BeselmiteinemansehlichenBetrageröffnetwurde.

16 2010 Das Kolpinghaus will saniert werden. Zur Straße hin, muss das Mauerwerk trockengelegt und gründlich saniert werden, die Fassade braucht dringend einenneuenanstrich.fachfirmensind notwendig, um die Aufgaben ordnungsgemäßzuerledigen.dieküche wird komplett neu saniert, erstmals habenwireinespülmaschine.natürlich leistenwirauchunserenbeitrag.

17 KolpinginderPfarreiOttobeuren... Eine kleine Zusammenfassung der Aktivitätender Mitgliederinder PfarreiimKirchenjahr. Vorbereitung und Durchführung einer Betstunde am Gründonnerstagsabend in Zusammenwirken mit der MännerseelsorgefürdieganzePfarrei. Beteiligung der Mitglieder mit Banner an unserer tradionellen EldernprozessionamPfingstmontagvormittagsundabendsbei derlichterprozession. AufbauundMithilfebeimSchmückenundAbbaudes4.Altares derfronleichnahmsprozession.teilnahmeselbstverständlichmit Banner. Beim Pfarrfest übernimmt Kolping schon lange den Getränkeausschank.MitFreude,SpaßundAusdauerbewältigen Kinder,JungeErwachseneundErwachsenedieseAufgabe. Die Tombola obliegt auch Kolping. Es gibt Preise von GummibärchenbisFahrradzugewinnen. Die Kolpingsfamilie ist seit Jahrzehnten im Pfarrgemeinderat vertreten. Die Veranstaltungen des Bezirkes, von Markt Rettenbach/Kapelle nach Gottenau mit Maiandacht und der Bittgang von Hohenreutten nach Maria Baumgärtlc mit Dankmessewerdengernwahrgenommen.

18 etwasmitgliederstatistik(stand ) Mitglieder davon105männlich davon48weiblich davon16unter18jahre Durchschnittsalter48,6Jahre PräsidesdesKatholischenGesellenvereinesbzw.der KolpingsfamilieOttobeuren... Präses Bemerkung Zeitraum PaterHermannKoneberg Gründungspräses seit1885 PaterKasparKuhnOSB Gründungsvizepräses 1885bis1906 PaterWilhelmObermayerOSB?bis1912 PaterWolfgangFellaOSB (wird1925zumehrenpräses ernannt) 1912bis1924 PaterMaurusZechOSB Erbleibtweiterhinals 1924bis1936 Vizepräsestätigundwird1957 Ehrenpräses PaterVitalisMaierOSB 1936bis1942 PaterDr.ChrysostomusSchreiberOSB Erwurdewährendseines KriegseinsatzesvonBr. BarnabasOSBvertreten 1942bis1946 PaterWilhelmHößOSB 1946bis1948 PaterIsidorAuerbacherOSB 1946bis1951 PaterÄgidiusKolbOSB 1951bis1963 PaterWinfriedStenkeOSB 1963bis1978 PaterDr.TheodorLutzOSB bereitsseit1972vizepräses 1978bis1991 PaterWolfgangBoxlerOSB wirdvizepräses 1988 PaterRupertPrusynovskiOSB 1991bis1995 PaterJohannesSchaberOSB seit1995

19 SeniorenundVorsitzendederKolpingsfamilieOttobeuren... Vorsitzender Zeitraum Bis zum Beginn der Chronikschreibung im Jahre 1904sindkeineNamenmehrbekannt. XaverVögele Bis1904 JosefSchott 1904bis1911 JosefRipfel 1911bis1913 Vögele 1913bis1915 JosefHuber 1915 JosefHasel 1915bis1916 AlexanderLerchenmüller 1916bis1918 AugustWörle 1918 GeorgHartmann 1918bis1919 JosefHasel 1919bis1922 JohannWölfle 1922bis1924 JohannSchmid 1924 JohannNett 1924bis1925 JohannAlbrecht 1925bis1930 GeorgWölfle 1930bis1933 MaxHolzmann 1933bis1937 HermannAlbrecht 1937bis1939 AntonBechteler(kommisarisch) 1939bis1940 FritzKugelmann(kommisarisch) 1940bis1941 EduardZwick(kommisarisch) 1941bis1942 AntonZwick(kommisarisch) 1942 FranzHartmann 1946bis1950 GeorgMathies 1950bis1951 AdalbertVögele 1951bis1953 SeppKiesteinervertratdenSenior 1953 KarlFuchs 1953bis1957 FranzRauh 1957bis1960 GeorgBesel 1960bis1961 HermannDiepolder 1961bis1966 ReinhardRiegg 1966bis1972 WilliNegele 1972bis1978 FranzAnderl 1978bis1985 Karl HermannKortmann 1985bis1991 WinfriedReisacher 1991bis2004 BernhardSchneider seit2004

20 ...Vorstandschaft Präses PaterJohannesSchaberOSB 1.Vorsitzender BernhardSchneider 2.Vorsitzender CharlyKortmann Kassier ThomasMaier Schriftführer MartinaZettler Chronik AnitaAnderl Hausverwaltung ManfredFrank Wirüber60 MichaelHeckelsmiller JungeErwachsene/Jungkolping RichardCiola Beisitzer WinfriedReisacher Beisitzer ErichGeromüller

Satzung. Des Vereins. "Faschingsumzug Münchsmünster e.v."

Satzung. Des Vereins. Faschingsumzug Münchsmünster e.v. Satzung Des Vereins "Faschingsumzug Münchsmünster e.v." Inhaltsverzeichnis 1 Name und Sitz 2 Zweck des Vereins 3 Geschäftsjahr 4 Mitgliedschaft 5 Finanzen und Haftung 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8

Mehr

Verein Jurtenhotel Balmeggberg

Verein Jurtenhotel Balmeggberg Verein Jurtenhotel Balmeggberg Balmeggberg CH-3556 Trub Telefon +41 34 495 50 88 palmeggberg@bluewin.ch Postkonto 85-541107-1, IBAN-Nr. CH09 0900 0000 8554 1107 1 Vereinsstatuten Jurtenhotel Balmeggberg

Mehr

Der Termin. Der Ort. 18. bis 20. September 2015. Köln. www.kolping.de. 18. bis 20. September 2015 in Köln

Der Termin. Der Ort. 18. bis 20. September 2015. Köln. www.kolping.de. 18. bis 20. September 2015 in Köln Der Termin 18. bis 20. September 2015 Der Ort Köln Deutsche Kolpingtage 1949 2000 2015 1949 in Köln 2000 in Köln 2015 in Köln Anlass 150. Todestag Adolph Kolpings im Gedenken an unseren Verbandsgründer

Mehr

Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum

Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum Pressemitteilung Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum 1972 gegründet von Frau Dr. Ilse Maria Ehmann in Siegburg 50 Kinder, 100 Mitarbeiter, 3 Standorte: Das Dr. Ehmann Kinderhaus wird 40 Wo

Mehr

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016 Kolpingsfamilie Welden Jahresprogramm 2016 Inhalt Impressum... 2 Geleitwort des Präses... 3 Termine 2016... 5 Termine 2017... 8 Sponsoren... 9 Vorstandschaft... 16 Impressum Kolpingsfamilie Welden Vertreten

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

Satzung (überarbeitete Version März 2010)

Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1: Name Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1.1. FC Bayern Fan-Club Friedrichshafen 2: Gründungsdatum und Clubfarben 2.1. Offizielles Gründungsdatum ist der 01. April 1985 2.2. Offizielle Clubfarben

Mehr

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG 1 Name, Sitz und Vereinszweck Der Verein führt den Namen FC Bayern Fanclub Schwabachtal. Er hat seinen Sitz in Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim. Der Verein wurde

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

STATUTEN. Gewerbe Walchwil

STATUTEN. Gewerbe Walchwil STATUTEN Gewerbe Walchwil 1. Name, Dauer und Sitz 2. Zweck 3. Mitgliedschaft 3.1. Arten der Mitgliedschaft 3.2. Aufnahme und Ernennung 3.3. Rechte und Pflichten der Mitglieder 3.4. Erlöschen der Mitglieder

Mehr

Karl-Arnold-Stiftung. Pressekonferenz

Karl-Arnold-Stiftung. Pressekonferenz Karl-Arnold-Stiftung Institute zur politischen Bildung Pressekonferenz mit dem Vorsitzenden der Karl-Arnold-Stiftung Dr. Bernhard Worms und dem Leiter der Karl-Arnold-Akademie Jürgen Clausius am 29. August

Mehr

über die Sitzung des Ortsbeirates Trier-Ehrang/Quint

über die Sitzung des Ortsbeirates Trier-Ehrang/Quint Stadt Trier Niederschrift über die Sitzung des Ortsbeirates Trier-Ehrang/Quint Sitzungstermin: Donnerstag, 09.07.2015 Sitzungsbeginn: 20:00 Uhr Sitzungsende: 23:00 Uhr Ort, Raum: Bürger- und Vereinshaus

Mehr

OLDTIMERFREUNDE KIRCHBERG/HOLZLAND E.V. VEREINSSATZUNG. Vereinssatzung der Oldtimerfreunde Kirchberg/Holzland e. V.

OLDTIMERFREUNDE KIRCHBERG/HOLZLAND E.V. VEREINSSATZUNG. Vereinssatzung der Oldtimerfreunde Kirchberg/Holzland e. V. OLDTIMERFREUNDE KIRCHBERG/HOLZLAND E.V. VEREINSSATZUNG Vereinssatzung der Oldtimerfreunde Kirchberg/Holzland e. V. Stand: 05.02.2013 Inhaltsverzeichnis 1 Name und Sitz des Vereins... 3 2 Dachverband...

Mehr

Verein Ein langer Weg e. V.

Verein Ein langer Weg e. V. Verein Ein langer Weg e. V. Neufassung der Satzung in der neu zu beschließenden Fassung vom 07. November 2011. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins (1) Der Verein führt den Namen Ein langer Weg e.

Mehr

Satzung des Vereins Die Benderstraße

Satzung des Vereins Die Benderstraße Satzung des Vereins Die Benderstraße 1 Name, Zweck und Sitz der Gemeinschaft In dem Verein Die Benderstraße schließen sich diejenigen Bürger zusammen, die an einer prosperierenden, erfolgreichen und lebenswerten

Mehr

Jahresbericht der Geschäftsführung 2003

Jahresbericht der Geschäftsführung 2003 Jahresbericht der Geschäftsführung 2003 Erstellt von Dr. Sabine Weizenegger (Geschäftsführerin) Gemeinde-Entwicklungsverein Altusried e.v. (GEVA) Rathausplatz 1 D-87452 Altusried Tel. +49-(0)8373-299 14

Mehr

Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013

Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013 Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013 Ÿ0 Tagesordnung 1. Begrüÿung durch den Vorstand 2. Feststellung der ordentlichen Einberufung und der Beschlussfähigkeit 3. Annahme

Mehr

Chronik über die Gründung der. Karnevalsgesellschaft Blau - Weiss "Alt Lunke" 1936 e.v.

Chronik über die Gründung der. Karnevalsgesellschaft Blau - Weiss Alt Lunke 1936 e.v. Chronik über die Gründung der Karnevalsgesellschaft Blau - Weiss "Alt Lunke" 1936 e.v. Die nachfolgende Chronik über die Geburtsstunde der KG Blau-Weiss "Alt Lunke" 1936 e.v. wurden von den Zeitzeugen

Mehr

Statuten The Pirates Bikers & Friends

Statuten The Pirates Bikers & Friends Statuten The Pirates Bikers & Friends 1 Name, Sitz und Zweck 2 2 Organisation 2 2.1 Mitgliedschaft 2 2.2 Neueintritte 2 2.3 Ehrenmitgliedschaft 2 2.4 Haftung 2 2.5 Austritte 2 2.5.1 Streichung 2 2.5.2

Mehr

Diekholzen. Ausgabe Oktober bis Dezember 2013

Diekholzen. Ausgabe Oktober bis Dezember 2013 Diekholzen Ausgabe Oktober bis Dezember 2013 0 Liebe Kolpingschwestern, liebe Kolpingbrüder, ein Jahr voller Jubiläumsveranstaltungen neigt sich dem Ende. Einen 200. Geburtstag feiert man ja auch nicht

Mehr

Freundeskreis Heppenheim - Le Chesnay e.v. Les Amis du Jumelage

Freundeskreis Heppenheim - Le Chesnay e.v. Les Amis du Jumelage Freundeskreis Heppenheim - Le Chesnay e.v. Les Amis du Jumelage Satzung vom 18. Februar 1991 in der Fassung der Änderung vom 14. November 1994 und vom 22. Februar 2002 1 Name und Sitz des Vereins Der Verein

Mehr

Die Pfarrer Walter Waldschütz- Stiftung. Drei Projekte - Ein Ziel. Ein Überblick

Die Pfarrer Walter Waldschütz- Stiftung. Drei Projekte - Ein Ziel. Ein Überblick Die Pfarrer Walter Waldschütz- Stiftung Drei Projekte - Ein Ziel Ein Engagement in der Provinz Misiones in Argentinien Ein Überblick Das Engagement in der Provinz Misiones / Argentinien. 1 Hintergrund

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen.

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. SATZUNG DER AUGSBURGER TAFEL 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. Der Verein hat seinen Sitz in Augsburg.

Mehr

Art. 1 Unter dem Namen Freunde des Wildpferdes besteht mit Sitz in CH-8135 Sihlwald ein Verein gemäss Art. 60 ff. ZGB.

Art. 1 Unter dem Namen Freunde des Wildpferdes besteht mit Sitz in CH-8135 Sihlwald ein Verein gemäss Art. 60 ff. ZGB. Statuten Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen Freunde des Wildpferdes besteht mit Sitz in CH-8135 Sihlwald ein Verein gemäss Art. 60 ff. ZGB. Zweck des Vereins ist die Wiederansiedlung des Ur-Pferdes

Mehr

Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. (gemeinnützig) Der Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. stellt sich vor

Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. (gemeinnützig) Der Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. stellt sich vor Der Reit- und Fahrverein Brieselang e.v. stellt sich vor Überblick 1998 mit 11 Mitgliedern gegründet 2014: 150 Reiter und Fahrer 92 Kinder und Jugendliche bis 26 Jahre 19 Mitglieder über 50 Jahre 35 Mitglieder

Mehr

Satzung. 1 ) Der im Jahre 1919 gegründete Verein führt den Namen: Verein Lübecker Köche von 1919

Satzung. 1 ) Der im Jahre 1919 gegründete Verein führt den Namen: Verein Lübecker Köche von 1919 1 Satzung Name und Sitz 1 1 ) Der im Jahre 1919 gegründete Verein führt den Namen: Verein Lübecker Köche von 1919 2 ) Der Verein ist in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Lübeck eingetragen. 3 ) Der

Mehr

Freundeskreis Weißrussland e.v.

Freundeskreis Weißrussland e.v. Satzung des Vereins Freundeskreis Weißrussland e.v. beschlossen auf der Versammlung am 14. Oktober 1996 eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Erlangen am 18.12.1996 1 Name, Rechtsform, Sitz und

Mehr

Liebe Mitglieder der Familienhilfe Lateinamerika & Osteuropa e.v.,

Liebe Mitglieder der Familienhilfe Lateinamerika & Osteuropa e.v., An die Mitglieder der Familienhilfe Lateinamerika&Osteuropa e.v. Unkel/Frankfurt, den 25.09.2015 Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 Lateinamerika Osteuropa e.v. Familienhilfe bei Franz Hild Lateinamerika

Mehr

PROGRAMM September - November 2016

PROGRAMM September - November 2016 IBAN Nr. DE 14 5205 0353 0000 0114 26 PROGRAMM September - November 2016 25 Jahre Seligsprechung Adolph Kolping 1991 27. Oktober 2016 Liebe Kolpingschwestern und Kolpingbrüder, liebe Freunde unserer Kolpingsfamilie,

Mehr

Sitzungsprotokoll der Mitgliederversammlung 2015. Förderverein Friedenskirche e.v.

Sitzungsprotokoll der Mitgliederversammlung 2015. Förderverein Friedenskirche e.v. Förderverein Friedenskirche e.v. Datum: 11.03.2015 Ort: Gemeindesaal der Friedenskirche Friedenspromenade 101, 81827 München Anwesende: Frau Strunz, 2. Vorsitzende Frau Sauter, Kassier Frau Liesenberg,

Mehr

Der Berner-Verein Zürich (BVZ) ist ein Verein nach Art. 60 ff ZGB mit Sitz in Zürich.

Der Berner-Verein Zürich (BVZ) ist ein Verein nach Art. 60 ff ZGB mit Sitz in Zürich. Name und Sitz Art. 1 Statutenentwurf z.hd. 136. BVZ-Generalversammlung Der Berner-Verein Zürich (BVZ) ist ein Verein nach Art. 60 ff ZGB mit Sitz in Zürich. Zweck Art. 2 Der BVZ bezweckt die Förderung

Mehr

Satzung. Raniser Ritterfaschingsverein e.v.

Satzung. Raniser Ritterfaschingsverein e.v. Satzung Raniser Ritterfaschingsverein e.v. 1.1 Der Verein führt den Namen Raniser Ritterfaschingsverein e.v. und ist in das Vereinsregister beim Kreisgericht Pößneck eingetragen. 1. 1.2 Der Verein hat

Mehr

SATZUNG. des 1. Hailerer Karnevalvereins Die Heilichköppchen e.v.

SATZUNG. des 1. Hailerer Karnevalvereins Die Heilichköppchen e.v. SATZUNG des 1. Hailerer Karnevalvereins Die Heilichköppchen e.v. 1 1. Der Verein, der am 20.Mai 1984 gegründet wurde, führt den Namen 1. Hailerer Karnevalverein Die Heilichköppchen e.v. 2. Der Verein hat

Mehr

S ATZ U N G. 2. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. gemeinnutzige Zwecke im Sinne des Abschnitts ~SteuerbegUnstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

S ATZ U N G. 2. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. gemeinnutzige Zwecke im Sinne des Abschnitts ~SteuerbegUnstigte Zwecke der Abgabenordnung. S ATZ U N G des Vereins: 1 NAME, SITZ UND GESCHÄFTSJAHR 1. Der Verein fuhrt den Namen: Shotokan Karate Verein Altenstadt und hat seinen Sitz in 6472 Altenstadt. Er wurde am 14.12.1985 gegrundet und soll

Mehr

Amtsblatt der Stadt Werne

Amtsblatt der Stadt Werne Jahrgang: 2002 Ausgabe: 06 Ausgabetag: 28.03.2002 V/12 Satzung für die Volkshochschule der Stadt Werne vom 28.03.2002 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Gyan - Shenbakkam School Project

Gyan - Shenbakkam School Project Gyan - Shenbakkam School Project Eine bessere Zukunft durch Bildung für Kinder in Südindien Der Gyan-Shenbakkam School Project e.v. Wer wir sind: Ein kleiner Dresdner Verein mit ca. 40 Mitgliedern. Gegründet

Mehr

S A T Z U N G Schulverein Wilhelm-Gymnasium e.v., Hamburg in der Fassung vom 12. November 2009

S A T Z U N G Schulverein Wilhelm-Gymnasium e.v., Hamburg in der Fassung vom 12. November 2009 S A T Z U N G Schulverein Wilhelm-Gymnasium e.v., Hamburg in der Fassung vom 12. November 2009 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Schulverein Wilhelm-Gymnasium e.v.. Der Sitz ist in Hamburg. 2

Mehr

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben Leitbild Leitbild - Inhalt Angebote entdecken Gottesdienste feiern Gemeinde gestalten Offenheit und Toleranz zeigen Gemeinschaft erleben Pfarreiengemeinschaft entwickeln 2 Gott suchen und erfahren Aus

Mehr

8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos

8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos 8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos von Samstag, 02. Juli bis Sonntag, 03. Juli 2011 (Markt Burgheim) 8. Kreisjugendfeuerwehrtag

Mehr

- 1 - S a t z u n g. des Vereins für ambulante Kranken- und Altenpflege Dietmannsried und Umgebung e.v.

- 1 - S a t z u n g. des Vereins für ambulante Kranken- und Altenpflege Dietmannsried und Umgebung e.v. - 1 - S a t z u n g des Vereins für ambulante Kranken- und Altenpflege Dietmannsried und Umgebung e.v. Name und Sitz 1 a) Der am 25.10.1920 gegründete Verein trägt den Namen Verein für ambulante Kranken-

Mehr

Satzung des FMC-Condor Bückeburg e.v.

Satzung des FMC-Condor Bückeburg e.v. des FMC-Condor Bückeburg e.v. 1 Name und Sitz des Vereins 1. Der Verein führt den Namen Flugmodellclub Condor Bückeburg e.v.. 2. Der Sitz des FMC Condor ist in Bückeburg und ist im Vereinsregister Bückeburg

Mehr

Vereinsstatuten Hexenmuseum Schweiz Verein

Vereinsstatuten Hexenmuseum Schweiz Verein Vereinsstatuten Hexenmuseum Schweiz Verein Hexenmuseum Schweiz Verein mit Sitz in Auenstein 1. Name und Sitz Unter dem Namen Hexenmuseum Schweiz Verein besteht ein Verein im Sinne der Artikel 60 ff. des

Mehr

Jahreshauptversammlung am 29.04.2013

Jahreshauptversammlung am 29.04.2013 Förderverein der Münsterschule Zwiefalten e.v. Jahreshauptversammlung am 29.04.2013 Beginn: 20.00 Uhr Ort: Radlerherberge, Baach Anwesende: 1.Vorsitzende: Birgit Jaeger, 2. Vorsitzende: Maria Knab-Hänle,

Mehr

Satzung für den Volkshochschulkreis Lüdinghausen

Satzung für den Volkshochschulkreis Lüdinghausen 4.6 (1) Satzung für den Volkshochschulkreis Lüdinghausen Der Rat der Stadt Lüdinghausen hat in der Sitzung vom 15.06.1978 aufgrund des 4 Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung

Mehr

Statuten des Elternvereins IGEEL Lostorf

Statuten des Elternvereins IGEEL Lostorf Statuten des Elternvereins IGEEL Lostorf 1. Name und Sitz Unter dem Namen Interessengemeinschaft Eltern und Erzieher, Lostorf (IGEEL) besteht ein Verein im Sinne von Art 60 ff. ZGB mit Sitz in Lostorf.

Mehr

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Jahresbericht 2014 der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Unsere Geschichte Am 03. November 2010 wurde durch einen gemeinsamen Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar -gemeinnützige Zwecke - im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung.

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar -gemeinnützige Zwecke - im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung. Satzung des Musikverein Wilhelmskirch 1 Name und Sitz des Vereins: Der Verein führt den Namen: Musikverein Wilhelmskirch e. V. Und hat seinen Sitz in Wilhelmskirch 88263 Horgenzell. Er ist im Vereinsregister

Mehr

Altpapier- und Altkleidersammlung Wann Sa 31 Mai 2014, 08:00 14:00 Ort Ottobeuren

Altpapier- und Altkleidersammlung Wann Sa 31 Mai 2014, 08:00 14:00 Ort Ottobeuren Mo 5 Mai 2014, 20:00 23:30 Bezirk - Maiandacht Sa 24 Mai 2014, 18:30 20:00 Gottenau Treffpunkt in Kapelle / Markt Rettenbach bei schlechtem Wetter um 19.00 Uhr in der Kapelle in Gottenau Altpapier- und

Mehr

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein 1 Möglichkeiten der Vereinsorganisation und ihre Darstellung im Organigramm Wer tut Was mit Wem Wie und Wann 2 1. Vorstand 2. Vorstand

Mehr

Statuten VDSS ASMFD ASMLD

Statuten VDSS ASMFD ASMLD Verein diplomierter Spenglermeister der Schweiz Association suisse des maîtres ferblantiers diplômés Associazione svizzera dei maestri lattonieri diplomati Statuten VDSS ASMFD ASMLD Verein diplomierter

Mehr

KOLPINGSFAMILIE GRÜNSTADT

KOLPINGSFAMILIE GRÜNSTADT Wir begrüßen Sie auf der Homepage der Kolpingsfamilie Grünstadt Unsere Kolpingsfamilie in Grünstadt hat über 120 Mitglieder und eine sehr aktive Kinderund Jugendgruppe. Mit unserer Kolpingband gestalten

Mehr

Durch die Vertreibungen während und nach dem Zweiten Weltkrieg kamen viele protestantische Siebenbürger Sachsen aus Rumänien nach Oberösterreich, davon auch in den Bezirk Gmunden und somit auch nach Laakirchen.

Mehr

Protokoll über die Mitgliederversammlung des Schusteracht e.v. am 17. März 2015 um 19:00 Uhr im Schloss Bredeneek

Protokoll über die Mitgliederversammlung des Schusteracht e.v. am 17. März 2015 um 19:00 Uhr im Schloss Bredeneek Protokoll über die Mitgliederversammlung des Schusteracht e.v. am 17. März 2015 um 19:00 Uhr im Schloss Bredeneek Versammlungsleiter: Axel Langfeldt Protokollführer: Sabine Windecker Anwesend waren 44

Mehr

Satzung des Trägervereins Unser Freibad am See Wetter(Ruhr) e.v.

Satzung des Trägervereins Unser Freibad am See Wetter(Ruhr) e.v. Satzung des Trägervereins Unser Freibad am See Wetter(Ruhr) e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen: Trägerverein Unser Freibad am See Wetter(Ruhr) e.v.. Im folgendem Verein genannt. Er soll in

Mehr

Satzung des Vereins. Begabtenförderung am Deutschhaus-Gymnasium Würzburg e.v.

Satzung des Vereins. Begabtenförderung am Deutschhaus-Gymnasium Würzburg e.v. Satzung des Vereins Begabtenförderung am Deutschhaus-Gymnasium Würzburg e.v. 1 Name und Sitz des Vereins Der Verein führt nach der von den Vereinsgründern gewollten Eintragung in das Vereinsregister den

Mehr

Unser Engagement für das Kinderhaus

Unser Engagement für das Kinderhaus Unser Engagement für das Kinderhaus Die Berlin Hyp und das Kinderhaus Berlin Eine Großstadt wie Berlin ist von einer hohen Arbeitslosigkeit und einer Vielzahl sozialer Brennpunkte gekennzeichnet. Gerade

Mehr

Satzung des Vereins förderverein-barnim-gymnasium-bernau e.v.

Satzung des Vereins förderverein-barnim-gymnasium-bernau e.v. Satzung des Vereins förderverein-barnim-gymnasium-bernau e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen: Förderverein-barnim-gymnasium-bernau e.v.. Er ist in das Vereinsregister des

Mehr

Wichtig ist die Originalsatzung. Nur was in der Originalsatzung steht, gilt. Denn nur die Originalsatzung wurde vom Gericht geprüft.

Wichtig ist die Originalsatzung. Nur was in der Originalsatzung steht, gilt. Denn nur die Originalsatzung wurde vom Gericht geprüft. Das ist ein Text in leichter Sprache. Hier finden Sie die wichtigsten Regeln für den Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter e. V.. Das hier ist die Übersetzung der Originalsatzung. Es wurden nur

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung der Sportvereinigung Friedrichsort von 1890 e.v. am 28.11.2013 um 19.00 Uhr im Fördesaal des SVF-Sportheimes

Protokoll der Mitgliederversammlung der Sportvereinigung Friedrichsort von 1890 e.v. am 28.11.2013 um 19.00 Uhr im Fördesaal des SVF-Sportheimes Protokoll der Mitgliederversammlung der Sportvereinigung Friedrichsort von 1890 e.v. am 28.11.2013 um 19.00 Uhr im Fördesaal des SVF-Sportheimes Der Vorsitzende, J.Repenning, eröffnet die Sitzung um 19:05

Mehr

25 Jahre Vorgebirgsmusikanten!

25 Jahre Vorgebirgsmusikanten! 25 Jahre Vorgebirgsmusikanten! Am 3. Oktober 1984 entschlossen sich neun Musiker einen neuen Musikverein in Bornheim zu gründen. Es folgte eine Erfolgsgeschichte, die in dem Bau des eigenen Vereinsheimes

Mehr

I N S O L V E N Z B E R A T U N G B A Y E R N

I N S O L V E N Z B E R A T U N G B A Y E R N S A T Z U N G D E R L A N D E S A R B E I T S G E M E I N S C H A F T S C H U L D N E R - U N D I N S O L V E N Z B E R A T U N G B A Y E R N 1 N a m e, S i t z u n d T ä t i g k e i t s b e r e i c h

Mehr

Festschrift der Kolpingsfamilie Burgkirchen a.d. Alz herausgegeben anlässlich der 50-Jahr-Feier am 5. April 2008 Redaktion: Erich Birke, Herbert

Festschrift der Kolpingsfamilie Burgkirchen a.d. Alz herausgegeben anlässlich der 50-Jahr-Feier am 5. April 2008 Redaktion: Erich Birke, Herbert DAS ERSTE WAS DER MENSCH VORFINDET IM LEBEN UND DAS LETZTE WONACH ER DIE HAND AUSSTRECKT UND DAS KOSTBARSTE WAS ER BESITZT IM LEBEN IST DAS FAMILIENLEBEN. ADOLPH KOLPING Festschrift der Kolpingsfamilie

Mehr

Eulachaffä Winterthur

Eulachaffä Winterthur Statuten Eulachaffä Winterthur Gegründet 2012 Neuauflage Mai 2014 1. Sitz, Name und Zweck a) Unter dem Namen Eulachaffä besteht in Winterthur ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB. Gründungsdatum ist

Mehr

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste P R O T O K O L L der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011 Teilnehmer: 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste Ort: San Lorenzo, Güldenstraße 77, 38100 Braunschweig

Mehr

Schweizerische Gesellschaft der Verfahrens- und ChemieingenieurInnen

Schweizerische Gesellschaft der Verfahrens- und ChemieingenieurInnen Schweizerische Gesellschaft der Verfahrens- und ChemieingenieurInnen Statuten Die Schweizerische Gesellschaft der Verfahrens- und ChemieingenieurInnen, nachfolgend SGVC genannt, stellt einen nicht kommerziell

Mehr

Satzung für den Volkshochschulkreis Lüdinghausen. (veröffentlicht in WN-Lüdinghauser Zeitung vom 23.08.1978)

Satzung für den Volkshochschulkreis Lüdinghausen. (veröffentlicht in WN-Lüdinghauser Zeitung vom 23.08.1978) Satzung für den Volkshochschulkreis Lüdinghausen (veröffentlicht in WN-Lüdinghauser Zeitung vom 23.08.1978) Der Rat der Stadt Lüdinghausen hat in der Sitzung vom 15.06.1978 aufgrund des 4 Gemeindeordnung

Mehr

Satzung des Hundesportverein Karlsbad e. V. -Verein für Hunde aller Rassen-

Satzung des Hundesportverein Karlsbad e. V. -Verein für Hunde aller Rassen- Satzung des Hundesportverein Karlsbad e. V. -Verein für Hunde aller Rassen- 1 Name, Zweck und Aufgaben Der Verein führt den Namen: Hundesportverein Karlsbad e. V. Verein für Hunde aller Rassen-. Der Sitz

Mehr

Waisenhilfe Nepal Böblingen e.v., Adlerstrasse 18, 71032 Böblingen, www.whnbb.de. Protokoll Mitgliederversammlung Waisenhilfe Nepal Böblingen e.v.

Waisenhilfe Nepal Böblingen e.v., Adlerstrasse 18, 71032 Böblingen, www.whnbb.de. Protokoll Mitgliederversammlung Waisenhilfe Nepal Böblingen e.v. Protokoll Mitgliederversammlung Waisenhilfe Nepal Böblingen e.v. Datum : 20.09.2010 Agenda 1. Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden über das Jahr 2010 - Finanzen - Verwendung der Gelder - Status der Projekte

Mehr

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 09.03.2011

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 09.03.2011 Paradiesstr. 35 01217 Dresden Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 09.03.2011 Tagesordnung: 1. Begrüßung Hr. Muschalek 2. Bericht des Rechnungsführers Frau Schwitzky (Hr. Eggert) 3. Tätigkeitsbericht

Mehr

Einladung. Tagesordnung

Einladung. Tagesordnung Weiden i.d.opf., 02.07.2012 Einladung für die am Donnerstag, 12.07.2012 um 14:30 Uhr stattfindende öffentliche Sitzung des Wirtschaftsbeirates im kleinen Sitzungssaal des Neuen Rathauses. Tagesordnung

Mehr

FME Förderverein Museum ENTER

FME Förderverein Museum ENTER FME Förderverein Museum ENTER S T A T U T E N I. N A M E und Z W E C K des V E R E I N S Artikel 1 Name, Sitz Unter dem Namen FME Förderverein Museum ENTER besteht ein gemeinnütziger Verein im Sinne von

Mehr

Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Hagen-Gellenbeck

Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Hagen-Gellenbeck Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt Hagen-Gellenbeck Kirchenrenovierung 2015 zum 100. Geburtstag der Kirchengemeinde im Jahr 2015 - Zwischenbilanz Stand 31.12.2015 - Begründung unserer Kirchenrenovierung Auslösender

Mehr

STATUTEN DES VEREINS. Young Entrepreneurs Club at the University of St. Gallen

STATUTEN DES VEREINS. Young Entrepreneurs Club at the University of St. Gallen STATUTEN DES VEREINS Young Entrepreneurs Club at the University of St. Gallen I. Name und Sitz Art. 1 Unter dem Namen "Young Entrepreneurs Club at the University of St. Gallen" (kurz: "YEC") besteht ein

Mehr

Satzung für Kulturzentrum Hof Alte Filzfabrik e.v.

Satzung für Kulturzentrum Hof Alte Filzfabrik e.v. Satzung für Kulturzentrum Hof Alte Filzfabrik e.v. 1 (Name und Sitz) Der Verein führt den Namen Kulturzentrum Hof Alte Filzfabrik mit dem Sitz und Gerichtsstand in Hof. Der Verein wird in das Vereinsregister

Mehr

Kolpingsfamilie Freiburg-Zentral e.v. seit 1852. Mitteilungen. Februar 2011 Jg. 159, Nr. 02

Kolpingsfamilie Freiburg-Zentral e.v. seit 1852. Mitteilungen. Februar 2011 Jg. 159, Nr. 02 Kolpingsfamilie Freiburg-Zentral e.v. seit 1852 Mitteilungen Februar 2011 Jg. 159, Nr. 02 P r o g r a m m Februar 2011 Tag Datum Uhrzeit Veranstaltung Mi 02.02. Mariä Lichtmess: Kappler Wallfahrt 14.30

Mehr

AUS UNSEREN PFARRGEMEINDEN

AUS UNSEREN PFARRGEMEINDEN AUS UNSEREN PFARRGEMEINDEN Das nächste Kirchenblättle erscheint am 23. Mai 2004 für drei Wochen (23.05.-13.06.2004). Redaktionsschluss und letzter Termin zur Abgabe von Messintentionen ist Dienstag, 18.

Mehr

Einladung Invitation Innbydelse. Jubiläumsveranstaltung 30 Jahre Zukunft des E.ON Stipendienfonds 11. bis 13.09.2014 Berlin

Einladung Invitation Innbydelse. Jubiläumsveranstaltung 30 Jahre Zukunft des E.ON Stipendienfonds 11. bis 13.09.2014 Berlin Einladung Invitation Innbydelse Jubiläumsveranstaltung 30 Jahre Zukunft des E.ON Stipendienfonds 11. bis 13.09.2014 Berlin Jubiläumsveranstaltung 30 Jahre E.ON Stipendienfonds Liebe Stipendiatinnen und

Mehr

UN U I N V I E V R E S R I S T I A T S A

UN U I N V I E V R E S R I S T I A T S A Am 26. und 27. September feierte UNIVERSITAS, der österreichische Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, sein 60-jähriges Jubiläum. Herzlichen Glückwunsch! Natürlich wollten wir, das Team von Graf

Mehr

Satzung des Schützenvereins Damme-Glückauf e. V. vom 30. 7.1977

Satzung des Schützenvereins Damme-Glückauf e. V. vom 30. 7.1977 Satzung des Schützenvereins Damme-Glückauf e. V. vom 30. 7.1977 geändert am 25. November 1988 geändert am 20. Januar 2007 geändert am 15. Januar 2011 1 Satzung Der Schützenverein Damme-Glückauf hat in

Mehr

6. Fachforum Feuerwehrgeschichte des VdF NRW. 22. 23. November 2014 in Neuss

6. Fachforum Feuerwehrgeschichte des VdF NRW. 22. 23. November 2014 in Neuss 6. Fachforum Feuerwehrgeschichte des VdF NRW 22. 23. November 2014 in Neuss Verband der Feuerwehren in NRW e.v. Windhukstraße 80 42277 Wuppertal Ihnen schreibt Fachberater Feuerwehrgeschichte Telefon 0202

Mehr

Stiftung. Jugend und Kindertheater. Olten. Statuten

Stiftung. Jugend und Kindertheater. Olten. Statuten Stiftung Jugend undkindertheater Olten Statuten 23.12.2008 Name,Dauer,Aufsicht UnterdemNamenStiftungJugend undkindertheateroltenbestehtaufunbestimmtezeiteine StiftunggemässArt.80ffdesSchweizerischenZivilgesetzbuchesundgemässdervorliegenden

Mehr

Newsletter Dezember 2014

Newsletter Dezember 2014 Newsletter Dezember 2014 Liebe Leserinnen und Leser, das Jahr 2014 geht dem Ende entgegen. Für viele von uns ist nun die Zeit der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest. Für Kinder die spannendste Zeit im

Mehr

Sachbericht. Sachbericht Inhalte:

Sachbericht. Sachbericht Inhalte: Sachbericht Sachbericht Inhalte: Aus- und Fortbildung von Teamer-innen und Jugendleiter-inne-n, speziell für blinde, sehbehinderte und sehende Jugendliche; Durchführung einer integrativen Ferienfreizeit;

Mehr

Geschäftsordnung für den Tauschring Unna Inhaltsverzeichnis

Geschäftsordnung für den Tauschring Unna Inhaltsverzeichnis Geschäftsordnung für den Tauschring Unna Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines zum Inhalt a. Zweck b. Umfang 2. Aufgaben und Verantwortungsbereich für den Vorstand a. Vorsitzender b. Stellvertretender Vorsitzender

Mehr

Verein Barmelweid. Statuten

Verein Barmelweid. Statuten Verein Barmelweid Statuten 4. Juni 2008 I. NAME, SITZ UND ZWECK Art. 1 Name Unter dem Namen «Verein Barmelweid» (vormals «Aargauischer Heilstätteverein») besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB.

Mehr

Satzung. des Vereins. Freunde und Förderer des. katholischen Kindergartens. St. Josef Hockenheim

Satzung. des Vereins. Freunde und Förderer des. katholischen Kindergartens. St. Josef Hockenheim Satzung des Vereins Freunde und Förderer des katholischen Kindergartens St. Josef Hockenheim - 1-1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Freunde und Förderer des katholischen Kindergartens

Mehr

Kempten Allgäu INFORMATION

Kempten Allgäu INFORMATION Kempten Allgäu INFORMATION übersicht 4 Geschichte & Zukunft 5 Natur & Design 6 Landschaft & Leute 7 Lage 9 Kulinarische Genüsse 10 Wohlfühlen & Träumen 11 Viele gute Gründe... 12 Tagen & Bilden 13 Feiern

Mehr

Satzung für die Volkshochschule der Stadt Hattingen vom 22. Juli 1977

Satzung für die Volkshochschule der Stadt Hattingen vom 22. Juli 1977 Satzung für die Volkshochschule der Stadt Hattingen vom 22. Juli 1977 Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Hattingen hat in der Sitzung vom 26. Mai 1977 aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für das

Mehr

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb Satzung für den Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt Selb Die Stadt Selb erlässt auf Grund des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August

Mehr

Statuten. des Modellflugvereins. Emmen - Seetal

Statuten. des Modellflugvereins. Emmen - Seetal www.mfves.ch modellflugverein emmen-seetal region 3 zentralschweiz schweizerischer modellflugverband aero-club der schweiz Statuten des Modellflugvereins Emmen - Seetal 1/7 I. Verein Art. 1 Der Modellflugverein

Mehr

FC Blau-Weiß Voerde e.v.

FC Blau-Weiß Voerde e.v. FC Blau-Weiß Voerde e.v. Satzung 1 Ennepetal, 24.08.2012 Name und Sitz des Vereins 1. Der Verein wurde am 22.Mai 1948 gegründet 2. Der Verein führt den Namen: F.C. Blau-Weiß Voerde e.v. und hat seinen

Mehr

Sanierung Herzog-Ulrich-Schule Umbau des ehemaligen WC-Häuschens zum Gymnastikraum hier: Vergabe der Arbeiten

Sanierung Herzog-Ulrich-Schule Umbau des ehemaligen WC-Häuschens zum Gymnastikraum hier: Vergabe der Arbeiten Seite 1 von 6 Vorlage Nr. 87 / 2011 Sanierung Herzog-Ulrich-Schule Umbau des ehemaligen WC-Häuschens zum Gymnastikraum hier: Vergabe der Arbeiten Az : 211.21 Schr/Re Amt : 60 Datum : 15.11.2011 Beratung

Mehr

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION. 5. Telefonkonferenz 25.04.2013 Präsentation und Vortrag Udo Smorra - 04/2013 www.kitapartner-smorra.

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION. 5. Telefonkonferenz 25.04.2013 Präsentation und Vortrag Udo Smorra - 04/2013 www.kitapartner-smorra. SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION 5. Telefonkonferenz 25.04.2013 Präsentation und Vortrag www.kitapartner-smorra.de 1 Guten Morgen und hallo zusammen! www.kitapartner-smorra.de 2 Man kann über alles

Mehr

Chronik des SeniorenComputerClubs Neumünster

Chronik des SeniorenComputerClubs Neumünster Chronik des SeniorenComputerClubs Neumünster Vorwort Bereits vor den Internet-Schnuppertagen für Menschen ab 50 hatte Petra Rösler im August 2000 die Idee, eine Computerselbsthilfegruppe zu gründen. Petra

Mehr

Ortsrecht 04-03. Satzung für die Volkshochschule der Stadt Oer-Erkenschwick vom 22.12.1987

Ortsrecht 04-03. Satzung für die Volkshochschule der Stadt Oer-Erkenschwick vom 22.12.1987 Satzung für die Volkshochschule der Stadt Oer-Erkenschwick vom 22.12.1987 Aufgrund des 17 des "Ersten Gesetzes zur Ordnung und Förderung der Weiterbildung im Lande Nordrhein-Westfalen" (Weiterbildungsgesetz

Mehr

1. Name, Sitz und Zweck

1. Name, Sitz und Zweck 1. Name, Sitz und Zweck Art. 1 1 Die Männerriege Ettingen (MRE), gegründet im Jahre 1945, ist ein Verein im Sinne von Art. 60ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Ettingen. Art. 2 1 Die

Mehr

STATUTEN. Gewerbeverein Stäfa

STATUTEN. Gewerbeverein Stäfa STATUTEN 1. Name und Zweck Art. 1 Unter dem Namen besteht in Stäfa ein am 9. November 1862 gegründeter, 1869 aufgelöster und am 10. März 1877 erneut gebildeter, unabhängiger Verein im Sinne von Art. 66

Mehr