UNA 23 UNA 25 UNA 26 UNA 27

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "UNA 23 UNA 25 UNA 26 UNA 27"

Transkript

1 GESTRA GESTRA Steam Systems UNA 23 UNA 25 UNA 26 UNA 27 Betriebsanleitung Kondensatableiter UNA 23, UNA 25, UNA 26, UNA 26h Edelstahl, UNA 27h 1

2 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 4 Sicherheitshinweis... 4 Gefahr... 4 Achtung... 4 GRL (ruckgeräte-richtlinie)... 4 ATEX (Atmosphère Explosible)... 4 Erläuterungen Verpackungsinhalt... 5 Systembeschreibung... 5 Funktion... 5 Bauform... 5 Technische aten UNA 23h/v, UNA 25h/v, UNA 26h/v, UNA 27h... 6 Einsatzgrenzen... 6 Korrosionsbeständigkeit... 6 Auslegung... 6 Typenschild/Kennzeichnung... 7 Aufbau Einzelteile Einzelteile Legende Einbau UNA 23h/v, UNA 25h/v, UNA 26h/v, UNA 27h Ausführung mit Flansch Ausführung mit Gewindemuffe Ausführung mit Schweißmuffe Ausführung mit Schweißenden Achtung Wärmebehandlung der Schweißnähte Hand-Entlüftungsventil Werkzeug Hand-Anlüftvorrichtung (Sonderzubehör) Inbetriebnahme UNA 23h/v, UNA 25h/v, UNA 26h/v, UNA 27h

3 Inhalt Fortsetzung Betrieb Seite Hand-Entlüftungsventil Hand-Anlüftvorrichtung Wartung Kondensatableiter prüfen Regelgarnitur reinigen / wechseln Werkzeug Sichthaube reinigen / wechseln Achtung Anzugsmomente Ersatzteile Ersatzteil-Liste Anhang Konformitätserklärung

4 Wichtige Hinweise 4 Bestimmungsgemäßer Gebrauch UNA 23, UNA 25: ie Kondensatableiter nur zur Abführung von Kondensat aus Wasserdampf einsetzen. Einsatz in Rohrleitungen zum Ableiten von Kondensat aus Wasserdampf innerhalb der zulässigen ruck- und Temperaturgrenzen unter Beachtung der chemischen und korrosiven Einflüsse auf das ruckgerät. UNA 26, UNA 26h Edelstahl, UNA 27h: ie Kondensatableiter nur zur Abführung von Kondensaten und Flüssigkeiten einsetzen. Einsatz in Rohrleitungen zum Ableiten von Kondensat aus Wasserdampf und anderen kondensierbaren Gasen innerhalb der zulässigen ruck- und Temperaturgrenzen unter Beachtung der chemischen und korrosiven Einflüsse auf das ruckgerät. Sicherheitshinweis as Gerät darf nur von geeigneten und unterwiesenen Personen montiert und in Betrieb genommen werden. Wartungs- und Umrüstarbeiten dürfen nur von beauftragten Beschäftigten vorgenommen werden, die eine spezielle Unterweisung erhalten haben. Gefahr ie Armatur steht während des Betriebs unter ruck! Wenn Flanschverbindungen, Verschlussschrauben oder der Regler gelöst werden, strömen heißes Wasser, ampf, toxische Gase oder ätzende Flüssigkeiten aus. Schwere Verbrühungen oder Verätzungen am ganzen Körper sind möglich. Schwere Vergiftungen durch toxische Gase sind möglich! Montage- oder Wartungsarbeiten nur in drucklosem Zustand durchführen! ie Leitungen vor und hinter der Armatur müssen drucklos sein! ie Armatur ist während des Betriebs heiß! Schwere Verbrennungen an Händen und Armen sind möglich. Montage- oder Wartungsarbeiten nur bei Raumtemperatur durchführen! Scharfkantige Innenteile können Schnittverletzungen an den Händen verursachen! Beim Wechseln der Regelgarnitur Arbeitshandschuhe tragen! Achtung as Typenschild kennzeichnet die technischen Eigenschaften des Gerätes. Ein Gerät ohne gerätespezifisches Typenschild darf nicht in Betrieb genommen oder betrieben werden! GRL (ruckgeräte-richtlinie) Geräte entsprechen den Anforderungen der ruckgeräte-richtline 97/23/EG. UNA 23 und UNA 25 verwendbar in Fluidgruppe 2. UNA 26, UNA 26h Edelstahl und UNA 27h verwendbar in Fluidgruppen 1 und 2. CE-Kennzeichnung vorhanden, ausgenommen Geräte nach Art ATEX (Atmosphère Explosible) Geräte weisen keine potentielle Zündquelle auf und fallen daher nicht unter die Explosionsschutz- Richtlinie 94/9/EG. Einsetzbar in Ex-Zonen 0, 1, 2, 20, 21, 22 (1999/92/EG). Geräte erhalten keine Ex-Kennzeichnung.

5 Erläuterungen Verpackungsinhalt UNA 23h/v, UNA 25h/v, UNA26h/v, UNA 26h Edelstahl, UNA 27h 1 Kondensatableiter UNA Betriebsanleitung UNA 2.. mit Simplex-Regelgarnitur 1 Kondensatableiter UNA Hand-Entlüftungsventil mit ichtung 1 Betriebsanleitung UNA 2.. mit Hand-Anlüftvorrichtung 1 Kondensatableiter UNA 2.. Hand-Anlüftvorrichtung montiert! 1 Hebelverlängerung 1 Betriebsanleitung Systembeschreibung UNA 2.. sind Kondensatableiter mit Kugelschwimmer und Rollkugelabschluss. ie Kondensatableiter eignen sich aufgrund ihrer vom Gegendruck unabhängigen Arbeitsweise für alle Betriebsfälle. ie Kondensatableiter UNA bestehen aus einem Gehäuse mit angeflanschter Haube bzw. eckel und einer Regelgarnitur. Für die Ableiter sind verschiedene Regelgarnituren vorgesehen. ie Regelgarnitur SIMPLEX ist eine niveauabhängige Schwimmersteuerung und eignet sich besonders für kalte Kondensate und überhitzten ampf. ie Regelgarnitur UPLEX ist eine Schwimmersteuerung mit temperaturabhängiger, automatischer Entlüftung für Sattdampfanlagen. Als Option ist eine Sichthaube mit integriertem Reflexionsglas-Wasserstandsanzeiger lieferbar (UNA 23, PN 16). Funktion as Kondensat fließt in den Ableiter und öffnet über den Schwimmer kontinuierlich den Abschluss der Regelgarnitur. Bei Vollöffnung wird der maximale urchfluss durch den Querschnitt des Abschlussorgans (AO) bestimmt. er maximal zulässige ifferenzdruck der verwendeten Regelgarnitur ist abhängig vom urchflussquerschnitt des Abschlussorgans, von der ichte der abzuleitenden Flüssigkeit und von den Gehäuse-Einsatzgrenzen. Verschiedene Abschlussorgane sind verfügbar und können auch nachträglich gewechselt werden. Schwimmer-Kondensatableiter, die mit der Regelgarnitur UPLEX ausgestattet sind, können eine Sattdampfanlage sowohl während des Anfahrbetriebs, als auch während des Betriebs temperaturabhängig entlüften. Bauform UNA 23h, UNA 25h, UNA 26h, UNA 26h Edelstahl: Ausführung für den Einbau in horizontale Rohrleitungen UNA 23v, UNA 25v, UNA 26v: Ausführung für den Einbau in vertikale Rohrleitungen UNA 23h, UNA 23v: Ausführung mit Sichthaube (integrierter Reflexions-Wasserstandsanzeiger) 5

6 Technische aten UNA 23h/v, UNA 25h/v, UNA 26h/v, UNA 27h Abschlussorgane (Ausführung des Sitzes) Maximal zulässiger ifferenzdruck 1 ) 2 ) PMX [bar] UNA 23h/v UNA 25h/v UNA 26h/v UNA 26h Edelstahl UNA 27h AO 2 2 AO 4 4 AO 8 8 AO AO AO AO AO AO ) Geräte-Einsatzgrenzen beachten! 2 ) ruck vor abzüglich ruck hinter der Armatur. Einsatzgrenzen UNA 2... ohne Sichthaube: ruck-/temperaturgrenzen siehe Kennzeichnung auf dem Gehäuse bzw. Typenschildangaben: ruckklasse PN/Class, Werkstoffnummer, maximale Temperatur, maximaler ruck, maximaler ifferenzdruck. UNA 23h/v: maximal zulässige Temperatur: 300 C UNA 25h/v: maximal zulässige Temperatur: 350 C UNA 26h Edelstahl: maximal zulässige Temperatur: 300 C UNA 26h/v: maximal zulässige Temperatur: 400 C UNA 23h/v mit Sichthaube: maximal zulässige Temperatur: 240 C Reduzierte Temperaturgrenzen bei Sichthaube mit integriertem Reflexions-Wasserstandsanzeiger (Sichthaube). Bei einem ph-wert über 9,0 und einer Mediumtemperatur von über 200 C muss mit verstärktem Glasabtrag gerechnet werden. Korrosionsbeständigkeit Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch wird die Sicherheit des Gerätes nicht durch Korrosion beeinträchtigt. Auslegung as Gehäuse ist nicht für schwellende Belastung ausgelegt. imensionierung und Korrosionszuschläge sind gemäß dem Stand der Technik ausgelegt. 6

7 Technische aten Fortsetzung Typenschild / Kennzeichnung ruck- und Temperaturgrenzen siehe Angaben auf dem Typenschild bzw. Gehäuse. Nach EN 19 sind auf dem Typenschild folgende Angaben: Herstellerzeichen Typenbezeichnung ruckklasse PN oder Class Werkstoffnummer Maximale Temperatur 4 Stempel auf dem Gehäuse, z. B. 04 zeigt Herstellquartal und -jahr (Beispiel: 4. Quartal 2004). Fig. 1 7

8 Aufbau Einzelteile UNA 23h, UNA 25h, UNA 26h A B C O E F G H F F I N M L H K F Fig. 2 J 8

9 Aufbau Fortsetzung Einzelteile UNA 23v, UNA 25v, UNA 26v, UNA 23h/v (Sichthaube) P B O Q Fig. 3 K R V Fig. 4 T U T S 9

10 Aufbau Fortsetzung Einzelteile UNA 27h H F B E F O F I H X F C Y Q F L G K Fig. 5 W P F H 10

11 Aufbau Fortsetzung Einzelteile Legende A Innensechskantschraube B Typenschild C Regelgarnitur Simplex Gehäusedichtung (Graphit/CrNi) E Hand-Entlüftungsventil F ichtring G Regelgarnitur uplex H Verschlussschraube I Hand-Anlüftvorrichtung mit separater Hebelverlängerung J Haube K Innensechskantschraube L Sitz (Abschlussorgan AO) M Sitzdichtung (Graphit/CrNi) N Verschleißschutz O Gehäuse P Sechskantmutter Q Stiftschraube R Innensechskantschraube S Flansch für Sichthaube T ichtung (Graphit/CrNi) U Reflexions-Wasserstandglas V Sichthaube W Gehäusedeckel X Rückschlagsicherung komplett Y ichtring 11

12 Einbau UNA 23h/v, UNA 25h/v, UNA 26h/v, UNA 27h er Schwimmer-Kondensatableiter kann je nach Gehäuseausführung in horizontale oder vertikale Rohrleitung mit Strömungsrichtung von oben eingebaut werden! Ausführung mit Flansch 1. Einbaulage beachten. as Typenschild B muss immer oben liegen. 2. urchflussrichtung beachten. er urchflussrichtungspfeil befindet sich auf dem Ableitergehäuse. 3. Servicemaß berücksichtigen. Wenn der Ableiter fest eingebaut ist, wird zur emontage der Haube J bzw. VC ein Freimaß von mindestens 130 mm (N 15-25) bzw. 200 mm (N 40, 50) benötigt! 4. Kunststoff-Verschlussstopfen entfernen. ie Kunststoff-Verschlussstopfen dienen nur als Transportsicherung. 5. ichtflächen an beiden Flanschen reinigen. 6. Ableiter einbauen. Ausführung mit Gewindemuffe 1. Einbaulage beachten. as Typenschild B muss immer oben liegen. 2. urchflussrichtung beachten. er urchflussrichtungspfeil befindet sich auf dem Ableitergehäuse. 3. Servicemaß berücksichtigen. Wenn der Ableiter fest eingebaut ist, wird zur emontage der Haube J bzw. VC ein Freimaß von mindestens 130 mm (N 15-25) bzw. 200 mm (N 40, 50) benötigt! 4. Kunststoff-Verschlussstopfen entfernen. ie Kunststoff-Verschlussstopfen dienen nur als Transportsicherung. 5. Innengewinde reinigen. 6. Ableiter einbauen. Ausführung mit Schweißmuffe 1. Einbaulage beachten. as Typenschild B muss immer oben liegen. 2. urchflussrichtung beachten. er urchflussrichtungspfeil befindet sich auf dem Ableitergehäuse. 3. Servicemaß berücksichtigen. Wenn der Ableiter fest eingebaut ist, wird zur emontage der Haube J bzw. VC ein Freimaß von mindestens 130 mm (N 15-25) bzw. 200 mm (N 40, 50) benötigt! 4. Kunststoff-Verschlussstopfen entfernen. ie Kunststoff-Verschlussstopfen dienen nur als Transportsicherung. 5. Schweißmuffe reinigen. 6. Montage nur mit Lichtbogenschmelzschweißen (Schweißprozess 111 und 141, ISO 4063). Ausführung mit Schweißenden 1. Einbaulage beachten. as Typenschild B muss immer oben liegen. 2. urchflussrichtung beachten. er urchflussrichtungspfeil befindet sich auf dem Ableitergehäuse. 3. Servicemaß berücksichtigen. Wenn der Ableiter fest eingebaut ist, wird zur emontage der Haube J bzw. VC ein Freimaß von mindestens 130 mm (N 15-25) bzw. 200 mm (N 40, 50) benötigt! 4. Kunststoff-Verschlussstopfen entfernen. ie Kunststoff-Verschlussstopfen dienen nur als Transportsicherung. 5. Schweißenden reinigen. 6. Montage mit Lichtbogenschmelzschweißen (Schweißprozess 111 und 141 nach ISO 4063) oder Gasschmelzschweißen (Schweißprozess 3 nach ISO 4063). 12

13 Einbau Fortsetzung Achtung as Einschweißen von Kondensatableitern in druckführende Leitungen darf nur von qualifizierten Schweißern (z.b. mit Prüfbescheinigung nach EN 287-1) durchgeführt werden. ie Verantwortung obliegt dem Anlagebetreiber. Wärmebehandlung der Schweißnähte Eine nachträgliche Wärmebehandlung der Schweißnähte ist nur erforderlich, wenn dieses für den Werkstoff vorgeschrieben ist, wie z. B. für (13CrMo4-5) / A182-F12 (kein Standardwerkstoff). Hand-Entlüftungsventil 1. Verschlussschraube H entfernen. 2. Hand-Entlüftungsventil E zusammen mit ichtung F montieren. Anzugsmoment siehe Tabelle Anzugsmomente. 3. Hand-Entlüftungsventil schließen. Werkzeug Ring-Maulschlüssel SW 22, IN 3113, Form B rehmoment-schlüssel Nm, IN ISO 6789 Hand-Anlüftvorrichtung (Sonderzubehör) 1. Gefahrenhinweis auf Seite 4 beachten. 2. Verschlussschraube H entfernen. 3. Hand-Anlüftvorrichtung I zusammen mit der ichtung F montieren. Bei der Montage die Hebelverlängerung aufstecken und senkrecht halten. Anzugsmoment siehe Tabelle Anzugsmomente. Inbetriebnahme UNA 23h/v, UNA 25h/v, UNA 26h/v, UNA 27h ie Flanschverbindungen, das Hand-Entlüftungsventil und die Hand-Anlüftvorrichtung am UNA müssen fest verschraubt und dicht sein. Bei Einsatz in ungespülten Neuanlagen sollte nach der ersten Inbetriebnahme eine Kontrolle und falls erforderlich eine Reinigung des Gerätes vorgenommen werden. 13

14 Betrieb Hand-Entlüftungsventil 1. Gefahrenhinweis auf Seite 4 beachten! 2. Hand-Entlüftungsventil bei Bedarf öffnen. 3. Hand-Entlüftungsventil nach Entlüftungsvorgang fest verschließen. Hand-Anlüftvorrichtung 1. Gefahrenhinweis auf Seite 4 beachten! 2. Hebelverlängerung auf die Hand-Anlüftvorrichtung I aufstecken. Fig Hand-Anlüftvorrichtung I gemäß dem Richtungspfeil an der Haube J bzw. V betätigen. 4. Hand-Anlüftvorrichtung entgegen dem Richtungspfeil betätigen (schließen) und Hebelverlängerung abnehmen. Wartung GESTRA Kondensatableiter UNA bedürfen keiner besonderen Wartung. Bei Einsatz in ungespülten Neuanlagen sollte jedoch nach der ersten Inbetriebnahme eine Kontrolle und Reinigung des Ableiters vorgenommen werden. Kondensatableiter prüfen ie Kondensatableiter UNA können während des Betriebs mit den GESTRA Ultraschallmessgeräten VAPOPHONE oder TRAPTEST geprüft werden. Wenn ampfdurchschlag gemessen wird, Armatur reinigen oder Regelgarnitur bzw. Abschlussorgan auswechseln. Regelgarnitur reinigen / wechseln 1. Gefahrenhinweis auf Seite 4 beachten! 2. Gehäuseschrauben A bzw. Sechskantmuttern P lösen und herausdrehen, Haube J bzw. V von Gehäuse O abnehmen. 3. Innensechskantschrauben K herausdrehen, Regelgarnitur C oder G und Abschlussorgan L abnehmen. 4. Regelgarnitur C oder G und Abschlussorgan L bei sichtbarem Verschleiß oder Beschädigungen wechseln. 5. Gehäuse und Innenteile reinigen. Alle ichtflächen reinigen. 6. Alle Gewinde, ichtfläche zur Aufnahme des Abschlussorgans und ichtfläche der Haube mit temperaturbeständigem Schmiermittel bestreichen (z. B. WINIX 2150). 7. Abschlussorgan L einsetzen, Regelgarnitur C oder G aufsetzen und Schrauben K wechselweise und gleichmäßig festziehen. Anzugsmomente siehe Tabelle Anzugsmomente. 8. Neue Gehäusedichtung einsetzen. 9. Haube auf das Gehäuse setzen. Gehäuseschrauben A bzw. Sechskantmuttern P wechselweise und gleichmäßig in mehreren Schritten mit den in der Tabelle angegebenen Anzugsmomenten festziehen. 14 WINIX 2150 ist ein eingetragenes Warenzeichen der WINIX GmbH, Norderstedt

15 Wartung Fortsetzung Werkzeug Ring-Maulschlüssel SW 17, 19, 22, 24, IN 3113, Form B Winkelschraubendreher SW 5, 6, 10, ISO 2936 rehmoment-schlüssel Nm, Nm, Nm, IN ISO 6789 Sichthaube reinigen / wechseln 1. Gefahrenhinweis auf Seite 4 beachten! 2. Innensechskantschrauben R lösen und herausdrehen, Flansch S von Sichthaube V abnehmen. 3. Reflexions-Wasserstandglas U abnehmen, reinigen. 4. Reflexions-Wasserstandglas U und ichtungen T bei sichtbarem Verschleiß oder Beschädigungen wechseln. 5. Alle ichtflächen reinigen. 6. Alle Gewinde und die ichtfläche des Flansches mit temperaturbeständigem Schmiermittel bestreichen (z. B. WINIX 2150). 7. Reflexions-Wasserstandglas U mit ichtungen T einsetzen, Flansch S aufsetzen und Schrauben R wechselweise und gleichmäßig festziehen. Anzugsmomente siehe Tabelle Anzugsmomente. Achtung ie Werkseinstellung des Thermostaten darf nicht verändert werden. Bei einer unbeabsichtigten Veränderung muss die Werkseinstellung wiederhergestellt werden. Hierzu beträgt das Maß 1 bei bis zum Anschlag heruntergedrückter Schwimmerkugel: Typ Nennweite Ausführung Maß 1 UNA 23h/v, UNA 25h/v, N Regelgarnitur bis 13 bar (weicher Balg) 34,5 mm UNA 26/h/v, UNA 26h Edelstahl N Regelgarnitur bis 32 bar (harter Balg) 32,0 mm N 40, 50 Regelgarnitur 2 bis 32 bar 34,5 mm UNA 27h N Regelgarnitur 16 bis 45 bar 32,0 mm N 40, 50 Regelgarnitur 16 bis 45 bar 51,5 mm 1 WINIX 2150 ist ein eingetragenes Warenzeichen der WINIX GmbH, Norderstedt 15

16 Wartung Fortsetzung Anzugsmomente B ezeichnung Anzugsmomente [Nm] Teil 1) UNA..h für Einbau in horizontale Rohrleitungen 2 ) UNA..v für Einbau in vertikale Rohrleitungen UNA 23h/v N N 40, 50 UNA 25h/v UNA 26h/v N N 40, 50 UNA 26h Edelstahl N Innensechskantschraube A 40 1 ) 60 1 ) 60 N 40, 50 UNA 27h N 25 N 40, 50 Hand-Entlüftungsventil E Verschlussschraube H Hand-Anlüftvorrichtung I Innensechskantschraube K Sitz (Abschlussorgan) L Sechskantmutter P 40 2 ) ) Innensechskantschraube R

17 Ersatzteile Ersatzteil-Liste UNA 23h/v, UNA 25h/v, UNA 26h/v, UNA 27h Teil Benennung Bestellnummer Bestellnummer N N F T Gehäusedichtung 1 ) (Graphit/CrNi) ichtring 1 ) 17 x Schauglasdichtring 2 ) (Graphit/CrNi) UT Reflexions-Wasserstandsglas mit ichtung M GLM K Sitzdichtung 1 ) (Graphit/CrNi) Regelgarnitur uplex, komplett AO AO AO AO AO AO CLM K Regelgarnitur Simplex, komplett AO AO AO AO AO AO ) Bestellmenge 20 Stück. 2 ) Bestellmenge 10 Stück. Kleinmengen über den Fachhandel beziehen. 17

18 Ersatzteile Fortsetzung Ersatzteil-Liste UNA 23h/v, UNA 25h/v, UNA 26h/v, UNA 27h Fortsetzung Teil Benennung Bestellnummer Bestellnummer N N CMK GMK GMK LMK Regelgarnitur Simplex, komplett, jedoch ohne Abschlussorgan Regelgarnitur uplex bis 13 bar, komplett, jedoch ohne Abschlussorgan Regelgarnitur uplex über 13 bar, komplett, jedoch ohne Abschlussorgan Abschlussorgan, komplett AO jedoch ohne Regelgarnitur AO AO AO AO EF Hand-Entlüftungsventil mit ichtung AO

19 Ersatzteile Fortsetzung Ersatzteil-Liste UNA 26h Edelstahl Teil Benennung Bestellnummer Bestellnummer N N F M GLM K Gehäusedichtung 1 ) (Graphit/CrNi) ichtring 2 ) 17 x Sitzdichtung 1 ) (Graphit/CrNi) Regelgarnitur uplex, komplett AO AO AO AO AO AO CLM K Regelgarnitur Simplex, komplett AO AO AO AO AO ) Bestellmenge 20 Stück. 2 ) Bestellmenge 10 Stück. Kleinmengen über den Fachhandel beziehen. AO

20 Ersatzteile Fortsetzung Ersatzteil-Liste UNA 26h Edelstahl Fortsetzung Teil Benennung Bestellnummer Bestellnummer N N CMK GMK GMK LMK Regelgarnitur Simplex, komplett, jedoch ohne Abschlussorgan Regelgarnitur uplex bis 13 bar, komplett, jedoch ohne Abschlussorgan Regelgarnitur uplex über 13 bar, komplett, jedoch ohne Abschlussorgan Abschlussorgan, komplett AO jedoch ohne Regelgarnitur AO AO AO AO EF Hand-Entlüftungsventil mit ichtung AO

21 Ersatzteile Fortsetzung Ersatzteil-Liste UNA 27h Teil Benennung Bestellnummer Bestellnummer N 25 N F GLM K Gehäusedichtung (Graphit/CrNi) ichtring 1 ) 17 x Regelgarnitur uplex, komplett AO AO AO CLM K CMK GK LMK Regelgarnitur Simplex, komplett AO Regelgarnitur Simplex, komplett, jedoch ohne Abschlussorgan Regelgarnitur uplex, komplett, jedoch ohne Abschlussorgan AO AO Abschlussorgan, komplett AO jedoch ohne Regelgarnitur AO AO X EF Rückschlagsicherung, komplett Hand-Entlüftungsventil mit ichtung ) Bestellmenge 10 Stück. Kleinmengen über den Fachhandel beziehen. 21

22 Anhang Konformitätserklärung Für die Geräte UNA 23h/v, UNA 25h/v, UNA 26h/v, UNA 26h Edelstahl und UNA 27h erklären wir die Konformität mit folgender europäischer Richtlinie: ruckgeräte-richtlinie 97/23/EG vom , soweit die Geräte nicht unter die Ausnahmeregel nach Artikel 3.3 fallen. Angewandtes Komformitätsbewertungsverfahren: Anhang III, Modul H, überprüft durch die benannte Stelle Bei einer nicht mit uns abgestimmten Änderung des Gerätes verliert diese Erklärung ihre Gültigkeit. Bremen, den 10. ezember 2004 GESTRA AG ipl.-ing. Uwe Bledschun Leiter Konstruktion ipl.-ing. Lars Bohl Qualitätsbeauftragter 22

23 iese Seite bleibt absichtlich frei. 23

24 GESTRA Weltweite Vertretungen finden Sie unter: España GESTRA ESPAÑOLA S.A. Luis Cabrera, E Madrid Tel / Fax / ; Polska GESTRA POLONIA Spolka z.o.o. Ul. Schuberta 104 PL Gdansk Tel / od 10 Fax / Great Britain Flowserve Flow Control (UK) Ltd. Burrel Road, Haywards Heath West Sussex RH 16 1TL Tel / Fax / Portugal Flowserve Portuguesa, Lda. Av. r. Antunes Guimarães, 1159 Porto Tel / Fax / Italia Flowserve S.p.A. Flow Control ivision Via Prealpi, 30 l Cormano (MI) Tel / Fax / USA Flowserve GESTRA U.S Ampere rive Louisville, KY Tel.: / Fax: / GESTRA AG Postfach , Bremen Münchener Str. 77, Bremen Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) Internet /205cs 2000 GESTRA AG Bremen Printed in Germany 24

GESTRA Steam Systems SMK 22, SMK 22-51. Betriebsanleitung 808498-04. Kondensatableiter

GESTRA Steam Systems SMK 22, SMK 22-51. Betriebsanleitung 808498-04. Kondensatableiter GESTRA Steam Systems SMK 22 SMK 22-51 D Betriebsanleitung 808498-04 Kondensatableiter SMK 22, SMK 22-51 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4 Sicherheitshinweis...4 Gefahr...4

Mehr

GESTRA Steam Systems. TRG 5-6x. Betriebsanleitung 808704-01. Temperaturfühler TRG 5-67, TRG 5-68

GESTRA Steam Systems. TRG 5-6x. Betriebsanleitung 808704-01. Temperaturfühler TRG 5-67, TRG 5-68 GESTRA Steam Systems TRG 5-6x D Betriebsanleitung 808704-01 Temperaturfühler TRG 5-63, TRG 5-64 Temperaturfühler TRG 5-65, TRG 5-66 Temperaturfühler TRG 5-67, TRG 5-68 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer

Mehr

Wahlweise mit Regelmembran 5 H 2 (Standard) Kurz vor Erreichen der jeweiligen Siedetemperatur

Wahlweise mit Regelmembran 5 H 2 (Standard) Kurz vor Erreichen der jeweiligen Siedetemperatur Betriebsanleitung GESTRA Duo-Superkondensomat TK 23, TK 2 Ausgabe: /9 Kondesatableiter PN 6/PN 2 DN TK 23, TK 2 A Funktion Die Duo-Superkondensomaten TK 23 und TK 2 sind thermisch gesteuerte Kondensatableiter

Mehr

GESTRA Steam Systems ER 50-1, ER 56-1. Deutsch. Betriebsanleitung 808358-03. Niveauelektrode

GESTRA Steam Systems ER 50-1, ER 56-1. Deutsch. Betriebsanleitung 808358-03. Niveauelektrode GESTRA Steam Systems ER 50-1 ER 56-1 DE Deutsch Betriebsanleitung 808358-03 Niveauelektrode ER 50-1, ER 56-1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4 Sicherheitshinweis...4 Gefahr...4

Mehr

NRG 16-12, NRG 17-12, NRG 19-12

NRG 16-12, NRG 17-12, NRG 19-12 GESTRA Steam Systems NRG 16-12 NRG 17-12 NRG 19-12 D Betriebsanleitung 803964-06 Niveauelektrode NRG 16-12, NRG 17-12, NRG 19-12 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4 Sicherheitshinweis...4

Mehr

VAPOPHONE VKP 10. Betriebsanleitung 803579-01 Prüfgerät für Kondensatableiter

VAPOPHONE VKP 10. Betriebsanleitung 803579-01 Prüfgerät für Kondensatableiter VAPOPHONE VKP 10 Betriebsanleitung 803579-01 Prüfgerät für Kondensatableiter 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 5 Sicherheitshinweis... 5 Gefahrenhinweis... 5 Erläuterungen

Mehr

Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C. -20 C bis 100 C 1) Nennweiten

Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C. -20 C bis 100 C 1) Nennweiten FRANK GmbH * Starkenburgstraße 1 * D-656 Mörfelden-Walldorf Telefon +9 (0) 65 / 085-0 * Telefax +9 (0) 65 / 085-270 * www.frank-gmbh.de Kugelhahn Typ 21 Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C PP PVDF Kugeldichtung

Mehr

GESTRA. GESTRA Steam Systems NRGT 26 1 NRGT 26 1S. Betriebsanleitung 808437 07. Niveauelektrode NRGT 6 1, NRGT 6 1S

GESTRA. GESTRA Steam Systems NRGT 26 1 NRGT 26 1S. Betriebsanleitung 808437 07. Niveauelektrode NRGT 6 1, NRGT 6 1S GESTRA GESTRA Steam Systems NRGT 26 1 NRGT 26 1S D Betriebsanleitung 8087 07 Niveauelektrode NRGT 6 1, NRGT 6 1S 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch... Sicherheitshinweis... Gefahr...

Mehr

Funktionale Sicherheit IEC 61508 SIL 2

Funktionale Sicherheit IEC 61508 SIL 2 GESTRA GESTRA Steam Systems Funktionale Sicherheit IEC 61508 SIL 2 DE Deutsch Zusatzbetriebsanleitung 808908-00 für die Geräte Niveauelektrode NRG 16-40, NRG 17-40, NRG 19-40, NRG 111-40 Niveauelektrode

Mehr

NRG 16-51 NRG 17-51 NRG 19-51

NRG 16-51 NRG 17-51 NRG 19-51 GESTRA Steam Systems NRG 16-51 NRG 17-51 NRG 19-51 DE Deutsch Betriebsanleitung 808823-03 Niveauelektroden NRG 16-51, NRG 17-51, NRG 19-51 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4

Mehr

GESTRA Steam Systems NRG 16-50 NRG 17-50 NRG 19-50 NRG 111-50 Betriebsanleitung 808807-03

GESTRA Steam Systems NRG 16-50 NRG 17-50 NRG 19-50 NRG 111-50 Betriebsanleitung 808807-03 GESTRA Steam Systems NRG 16-50 NRG 17-50 NRG 19-50 NRG 111-50 DE Deutsch Betriebsanleitung 808807-03 Niveauelektroden NRG 16-50, NRG 17-50, NRG 19-50, NRG 111-50 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer

Mehr

Gasdruckregelgerät R 133

Gasdruckregelgerät R 133 REGELN Gasdruckregelgerät R 133 Merkmale: Federbelastetes Gasdruckregelgerät bereich Pu: 0.1... 5 bar bereich Pd: 8... 420 mbar Sicherheitsabsperrventil (SAV) Mit integriertem SBV oder Sicherheitsmembrane

Mehr

DIN Kugelhahn mit vollem Durchgang Zweiteiliges Gehäuse PN 10-100 DN 15-300. Einsatzgebiete. Standardvarianten. Betriebsdaten. Standardausführung

DIN Kugelhahn mit vollem Durchgang Zweiteiliges Gehäuse PN 10-100 DN 15-300. Einsatzgebiete. Standardvarianten. Betriebsdaten. Standardausführung Baureiheft 8226.1/2 ISO F14D DIN Kugelhahn mit vollem Durchgang Zweiteiliges Gehäuse Mit Flanschen PN 10-100 15-300 Einsatzgebiete Allgemeine Industrie, Kraftwerke, Chemie, Petrochemie sowie alle damit

Mehr

Temperaturregler mit hydraulischer Steuerung Typ 43-8. Bild 1 Typ 43-8 zum Anbau an Wärmeübertrager. Einbau- und Bedienungsanleitung EB 2178

Temperaturregler mit hydraulischer Steuerung Typ 43-8. Bild 1 Typ 43-8 zum Anbau an Wärmeübertrager. Einbau- und Bedienungsanleitung EB 2178 Temperaturregler mit hydraulischer Steuerung Typ 43-8 Bild 1 Typ 43-8 zum Anbau an Wärmeübertrager Einbau- und Bedienungsanleitung EB 2178 Ausgabe Januar 2007 Sicherheitshinweise Allgemeine Sicherheitshinweise

Mehr

Schmiedestahl Edelstahl Fig. 60A. Seite. Schmiedestahl Edelstahl Fig. 61A Seite 4. Schmiedestahl Edelstahl Fig. 64A Seite 6

Schmiedestahl Edelstahl Fig. 60A. Seite. Schmiedestahl Edelstahl Fig. 61A Seite 4. Schmiedestahl Edelstahl Fig. 64A Seite 6 CONA All-in-one - Kondensatableiter mit integrierten Absperrventilen in Zu- und Ablauf CONA All-in-one Kondensatableiter mit integrierten Absperrventilen in Zu- und Ablauf CONA B All-in-one Bimetall Kondensatableiter

Mehr

NRGS 11-1 NRGS 16-1 NRGS 16-1 S. Betriebsanleitung 808430-04 Niveauelektrode NRGS 11-1 Niveauelektrode NRGS 16-1 Niveauelektrode NRGS 16-1S

NRGS 11-1 NRGS 16-1 NRGS 16-1 S. Betriebsanleitung 808430-04 Niveauelektrode NRGS 11-1 Niveauelektrode NRGS 16-1 Niveauelektrode NRGS 16-1S NRGS 11-1 NRGS 16-1 NRGS 16-1 S Betriebsanleitung 808430-04 Niveauelektrode NRGS 11-1 Niveauelektrode NRGS 16-1 Niveauelektrode NRGS 16-1S 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...7

Mehr

Sicherheit. Betriebsanleitung Gas-Druckregler 60DJ, J78R, GDJ GEFAHR WARNUNG. Inhaltsverzeichnis VORSICHT. Lesen und aufbewahren

Sicherheit. Betriebsanleitung Gas-Druckregler 60DJ, J78R, GDJ GEFAHR WARNUNG. Inhaltsverzeichnis VORSICHT. Lesen und aufbewahren 0308.0 Fx/ivd????... Edition.0 GB F NL I E K S N P GR TR CZ PL RUS H www.docuthek.com Betriebsanleitung Gas-ruckregler 0J, J78R, GJ Originalbetriebsanleitung 008 009 Elster GmbH Inhaltsverzeichnis Gas-ruckregler

Mehr

Gas-Strömungswächter Typ GSW

Gas-Strömungswächter Typ GSW Gas-Strömungswächter Typ GSW RMA Rheinau GmbH & Co. KG Forsthausstraße 3 D-77866 Rheinau / Germany info@rma-rheinau.de www.rma-armaturen.de 1 RMA Gasströmungswächter GSW M1/ K1 M2/ K2 M3/ K3 für die Hausinstallation

Mehr

VKP 40Ex VKP 40. Betriebsanleitung 808567 02. GESTRA Steam Systems

VKP 40Ex VKP 40. Betriebsanleitung 808567 02. GESTRA Steam Systems GESTRA Steam Systems VKP 40Ex VKP 40 D Betriebsanleitung 808567 02 Prüf, Registrier und Auswertsystem TRAPtest VKP 40 (bzw. VKP 40Ex für den Einsatz in explosionsgefährdeten Anlagen) zur Prüfung von Kondensatableitern

Mehr

Elastische Kupplung Nor-Mex GHBS BAWN015-DEU-2. Montage- und Betriebsanleitung. 1 Funktion. 2 Aufbau

Elastische Kupplung Nor-Mex GHBS BAWN015-DEU-2. Montage- und Betriebsanleitung. 1 Funktion. 2 Aufbau R Elastische Kupplung Nor-Mex GHBS BAWN015-DEU-2 Montage- und Betriebsanleitung 1 Funktion Die Nor-Mex -Kupplung GHBS ist eine drehelastische und durchschlagsichere Klauenkupplung mit Bremsscheibe und

Mehr

GESTRA. GESTRA Steam Systems NRG 16-11S. Betriebsanleitung 808405-02 Niveauelektrode

GESTRA. GESTRA Steam Systems NRG 16-11S. Betriebsanleitung 808405-02 Niveauelektrode GESTRA GESTRA Steam Systems NRG 16-11S Betriebsanleitung 808405-02 Niveauelektrode NRG 16-11S 1 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 4 Sicherheitshinweis... 4 Gefahrenhinweis...

Mehr

Maximal-Kennzeichnung. Abhängig von den eingebauten Komponenten. Angaben auf dem Typenschild beachten.

Maximal-Kennzeichnung. Abhängig von den eingebauten Komponenten. Angaben auf dem Typenschild beachten. e zur Anleitung Bei Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen hängt die Sicherheit von Personen und Anlagen von der Einhaltung der relevanten Sicherheitsvorschriften ab. Personen, die für die Montage

Mehr

Hochdruckfilter Pi 420

Hochdruckfilter Pi 420 Hochdruckfilter Pi 4 Nenndruck 400 bar, bis Nenngröße 450 1. Kurzdarstellung Leistungsfähige Filter für moderne Hydraulikanlagen Baukastenprinzip Geringer Platzbedarf durch kompakte Bauweise Minimaler

Mehr

BW 152 BW 153 BWZ 152 BWM 153+

BW 152 BW 153 BWZ 152 BWM 153+ BW 152 BW 153 BWZ 152 BWM 153+ Brauchwasserpumpen Betriebsanleitung Deutsche Vortex GmbH & Co. KG 71642 Ludwigsburg Germany Fon: +49(0)7141.2552-0 www. deutsche-vortex.de 2 VORTEX BW BWZ BWM EG-Konformitätserklärung

Mehr

Befestigungstechnik. Nietwerkzeug MS 3. Bedienungsanleitung

Befestigungstechnik. Nietwerkzeug MS 3. Bedienungsanleitung L Befestigungstechnik Nietwerkzeug MS 3 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Hinweise zur Anleitung...4 Warnungen, Hinweise und Handlungsabschnitte in der Bedienungsanleitung...5 Kennzeichnungen auf

Mehr

Serviceanleitung für die Fachkraft VITOVOLT 300. Vitovolt 300. Ablagehinweis: Servicemappe oder separat aufbewahren 5681 396 9/2001

Serviceanleitung für die Fachkraft VITOVOLT 300. Vitovolt 300. Ablagehinweis: Servicemappe oder separat aufbewahren 5681 396 9/2001 Serviceanleitung für die Fachkraft Vitovolt 300 VITOVOLT 300 Vitovolt 300 Wechselrichter 9/2001 Ablagehinweis: Servicemappe oder separat aufbewahren Allgemeine Informationen Sicherheitshinweise Bitte befolgen

Mehr

GESTRA. GESTRA Steam Systems NRS 1-50. EIN-Elektroden-Gerät. Deutsch. Betriebsanleitung 808835-00. Niveauschalter NRS 1-50

GESTRA. GESTRA Steam Systems NRS 1-50. EIN-Elektroden-Gerät. Deutsch. Betriebsanleitung 808835-00. Niveauschalter NRS 1-50 GESTRA GESTRA Steam Systems NRS 1-50 EIN-Elektroden-Gerät DE Deutsch Betriebsanleitung 808835-00 Niveauschalter NRS 1-50 1 Inhalt Einsatz Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4 Funktion...4 Richtlinien

Mehr

Montageanleitung Mechanisches Schlüsselschloss - LA GARD 2200

Montageanleitung Mechanisches Schlüsselschloss - LA GARD 2200 DE Montageanleitung 1. Allgemeine Hinweise Der Einbau des Schlosses ist ausschließlich gemäß dieser Anleitung vorzunehmen. Es sind außerdem die Richtlinien der nationalen Zertifizierungsinstitute zu berücksichtigen

Mehr

für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend

für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend Ausführung mit einem oder zwei Temperatursensoren c Ausbaumaß für Wartung (Temperatursensor) Die Standardausführung

Mehr

Richter Rückschlagventile

Richter Rückschlagventile Richter Rückschlagventile CV, BC, SR, GR, RV, PRS Auskleidung PFA, PTFE, PFA- antistatisch Flüssigkeiten, Dämpfe und Gase Einbau vertikal, geneigt oder horizontal Richter Rückschlagventile Sie verhindern

Mehr

Induktive und kapazitive Sensoren für industrielle Anwendungen: Induktive Sensoren mit

Induktive und kapazitive Sensoren für industrielle Anwendungen: Induktive Sensoren mit Induktive und kapazitive Sensoren für industrielle Anwendungen: Induktive Sensoren mit - 1x, 2x, 3x oder 4x Normschaltabstand! - Für Lebensmittel in (1.4435) - Ganzmetall - hochdruckfest - analog- Ausgang

Mehr

Technische Informationen

Technische Informationen GESTRA Technische Informationen Armaturen Industrie-Elektronik Wärmetechnische Apparate und Behälter Ausgabe 2014 Technik Armaturen Kondensatableiter und Kondensatableiter-Kontrollgeräte Kondensatsammler

Mehr

NRG 16-11, NRG 17-11, NRG 19-11

NRG 16-11, NRG 17-11, NRG 19-11 GESTRA Steam Systems NRG 16-11 NRG 17-11 NRG 19-11 D Betriebsanleitung 803965-10 Niveauelektrode NRG 16-11, NRG 17-11, NRG 19-11 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch...4 Sicherheitshinweis...4

Mehr

Zweistoff - Zerstäubungslanzen Serie 77X / 78X / 79X

Zweistoff - Zerstäubungslanzen Serie 77X / 78X / 79X Zweistoff - Zerstäubungslanzen Serie X / 8X / 9X Baureihen X / 8X / 9X Design n Außen mischende Zweistoffdüse zur Erzeugung feiner Tropfen n Lanzenlänge bis zu 2.000 mm n Verschiedene standardisierte Apparateanschlüsse:

Mehr

6.240. Anbohrarmaturen " Hawlinger " Fabrikat HAWLE. Technische Daten: Konstruktionsmerkmale:

6.240. Anbohrarmaturen  Hawlinger  Fabrikat HAWLE. Technische Daten: Konstruktionsmerkmale: nbohrarmaturen " Hawlinger " Technische aten: Material: Gehäuse ( Ober - und Unterteil ): GGG - 40 ichtungen: NR - gasfest nach IN 3535 Teil 3 ruckstufe: Wasser: 16 bar, Gas: 4 bar Medien: Trinkwasser,

Mehr

LRG 16-40 LRG 16-41 LRG 17-40

LRG 16-40 LRG 16-41 LRG 17-40 GESTRA Steam Systems LRG 16-40 LRG 16-41 LRG 17-40 DE Deutsch Betriebsanleitung 808545-04 Leitfähigkeitselektrode LRG 16-40 Leitfähigkeitselektrode LRG 16-41 Leitfähigkeitselektrode LRG 17-40 Inhalt Wichtige

Mehr

Nicht-(Ex)-Schauglasleuchten

Nicht-(Ex)-Schauglasleuchten Nicht-(Ex)-Schauglasleuchten für die Steriltechnik, Baureihen BKVL A / BKVL A LED aus zum Einsatz auf metallverschmolzenen Schaugläsern Schauglasleuchte Typ BKVL 20 HDA, 20 W, 24 V, mit eingebautem Drucktaster

Mehr

D-2008/11/00542-1-2 Stand: 08/10. Typ TVR2. Rückschlagventil aus Edelstahl FUTURE. TECHNOLOGY. TODAY.

D-2008/11/00542-1-2 Stand: 08/10. Typ TVR2. Rückschlagventil aus Edelstahl FUTURE. TECHNOLOGY. TODAY. atenblatt -2008/11/00542-1-2 Stand: 08/10 Typ TVR2 Rückschlagventil aus Edelstahl FUTURE. TECHNOLOGY. TOY. llgemeines ESCHREIUNG Merkmale Edelstahl 1.4305 Hohe ichtheit Ventildichtungen außerhalb des Medienstromes

Mehr

Druckreduzierventil SRV2

Druckreduzierventil SRV2 IM-P186-03 D 02.09 Druckreduzierventil SRV2 Bedienungsanleitung 1. Sicherheitshinweise 2. Allgemeine Produktinformation 3. Montage 4. Wartung 5. Ersatzteile 6. Fehlersuche Änderungen vorbehalten. Durch

Mehr

NRS 1-9. Bedienungsanleitung 808394-01 Wasserstandbegrenzer/-regler NRS 1-9

NRS 1-9. Bedienungsanleitung 808394-01 Wasserstandbegrenzer/-regler NRS 1-9 NRS 1-9 Bedienungsanleitung 808394-01 Wasserstandbegrenzer/-regler NRS 1-9 1 Anschlußplan NRS 1-9 NRG 16-36 Fig. 1 2 Funktionselemente / Maße A MAX 55 C 1 2 3 MAX 95 % 4 5 6 Fig. 2 A F C B D 158 95 D D

Mehr

PT700. Produktinformationen

PT700. Produktinformationen PT700 Produktinformationen PT700 Der PT700 ist ein Signalwandler für ein 4-20 ma Eingangssignal mit einem hochvolumigen Ausgang mit bis zu 4 bar. Durch die Überwachung des Ausgangs durch Drucksensoren

Mehr

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse H 4135A H 4135A: Relais im Klemmengehäuse sicherheitsgerichtet, für Stromkreise bis SIL 3 nach IEC 61508 Abbildung 1: Blockschaltbild F1: max. 4 A - T, Lieferzustand: 4 A - T Die Baugruppe ist geprüft

Mehr

3/2-Wegeventile Betätigung: elektromagnetisch Direkt gesteuerte Sitzventile Anschlüsse: G 1/4, 1/4 NPT oder Aufflanschausführung Lochbild NAMUR

3/2-Wegeventile Betätigung: elektromagnetisch Direkt gesteuerte Sitzventile Anschlüsse: G 1/4, 1/4 NPT oder Aufflanschausführung Lochbild NAMUR 00 /-Wegeventile Betätigung: elektromagnetisch Direkt gesteuerte Sitzventile Anschlüsse: G /, / NPT oder Aufflanschführung Lochbild NAMUR TÜV-Gutachten basierend auf IEC 608, DIN V9 Statistischer Nachweis

Mehr

Bedienungsanleitung. Raumtemperatur-Regler 24/ 5(2) A~mit Wechsler 0397..

Bedienungsanleitung. Raumtemperatur-Regler 24/ 5(2) A~mit Wechsler 0397.. Bedienungsanleitung Raumtemperatur-Regler 24/ 5(2) A~mit Wechsler 0397.. Inhalt Bedienungsanleitung Raumtemperatur-Regler 24/5 (2) A~ mit Wechsler 3 Installation des Raumtemperatur-Reglers Verwendungsbereich

Mehr

Handmeldegerät, druckfest gekapselt Reihe MCP

Handmeldegerät, druckfest gekapselt Reihe MCP > Leichtbaugehäuse Ex d aus glasfaserverstärktem Polyester (GRP) > Lackiert in witterungsbeständiger hochfester roter Farbe als Standard > Bruchglasausführung lieferbar mit Testschlüssel > Drucktasterausführung

Mehr

Kugelhahn-Antriebseinheiten VZPR

Kugelhahn-Antriebseinheiten VZPR Kugelhahn-Antriebseinheiten VZPR Kugelhahn-Antriebseinheiten VZPR Merkmale und Lieferübersicht Allgemeines Bauart Eigenschaften -N- Rp¼ Rp2½ -M- Durchfluss 5,9 535 m 3 /h Messing-Ausführung VZPR- Anschlussbild

Mehr

H. Heinz Meßwiderstände GmbH. Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler

H. Heinz Meßwiderstände GmbH. Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler Montagehinweise zum Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX) Hersteller: H. Heinz Messwiderstände GmbH Goethestraße 16 D-98716 Elgersburg

Mehr

Betriebsanleitung PN 161-4 / PN 200-4. deutsch

Betriebsanleitung PN 161-4 / PN 200-4. deutsch Betriebsanleitung PN 161-4 / PN 200-4 deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheit...3 2. Beschreibung...4 2.1 Bestimmungsgemäße Verwendung...5 2.2 Technische Daten PN 161-4/PN 200-4...6 3. Einstellarbeiten...8

Mehr

Messung und Registrierung von Durchfluss- und Wärmemenge von Flüssigkeiten nach dem Ultraschallmessverfahren.

Messung und Registrierung von Durchfluss- und Wärmemenge von Flüssigkeiten nach dem Ultraschallmessverfahren. Messsystem ultrakon Wärmezähler EWZ 817 Ultraschallvolumengeber ULTRAFLOW 65-S/R mit Zulassung für eichfähigen Verkehr. Rechenwerk ERW 700 mit Zulassung für eichfähigen Verkehr. Anwendung Messung und Registrierung

Mehr

ACCENTA LED Deckeneinbauleuchten für 68 mm Einbauöffnungen

ACCENTA LED Deckeneinbauleuchten für 68 mm Einbauöffnungen ENT LE eckeneinbauleuchten für 68 mm Einbauöffnungen ENT ist eine neue Serie eckeneinbauleuchten für eckenaus schnitte mit 68 mm urchmesser. LE Leuchten mit hochwertigen Leuchtengläsern für eine Vielzahl

Mehr

Montage-, Bedienungs- und Wartungsanleitung REB-4 AUTO

Montage-, Bedienungs- und Wartungsanleitung REB-4 AUTO 1. Transport, Lagerung... 2 2. Bestimmungsgemäße Verwendung... 2 3. Arbeitssicherheit... 2 4. Beschreibung... 3 5. Montage und Inbetriebnahme... 3 5.1. Montage... 4 5.2. Inbetriebnahme / Einstellungen...

Mehr

Betriebsanleitung für technische Arbeitsmittel. Einbauanleitung bei unvollständiger Maschine

Betriebsanleitung für technische Arbeitsmittel. Einbauanleitung bei unvollständiger Maschine Betriebsanleitung für technische Arbeitsmittel oder Einbauanleitung bei unvollständiger Maschine Produkt Herstellende Werkstatt/ Herstellende Einrichtung Auftraggebender Arbeitsbereich (Kurz-)bezeichnung

Mehr

beams 80 Katalog 8 deutsch

beams 80 Katalog 8 deutsch 6 7 8 beams 80 Katalog 8 deutsch Übersicht Katalog-Nr. Rohrschellen, Zubehör 1 Rohrlager 2 Klemmsysteme 3 Rollenlager 4 Vorisolierte Rohrlager 5 ModularSystems / ModularSupport 6 ModularSteel 120 7 ModularSteel

Mehr

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX -

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - Stand: 02/2008 1. Inhalt 1. Inhalt.............................................................................................................1

Mehr

Betriebsanleitung Pneumatisch-hydraulische Hochdruckpumpen Vor erster Inbetriebnahme bitte

Betriebsanleitung Pneumatisch-hydraulische Hochdruckpumpen Vor erster Inbetriebnahme bitte Blatt 1 von 6 [PTM-BAN-836] Vor erster Inbetriebnahme bitte Vor Inbetriebnahme ist zu prüfen: unbedingt lesen und beachten: Sind alle Verschraubungen fest angezogen und dicht? Sind alle Verrohungen und

Mehr

Vertikale selbstansaugende Seitenkanalpumpen Type WPV

Vertikale selbstansaugende Seitenkanalpumpen Type WPV Vertikale selbstansaugende Seitenkanalpumpen Type WPV Einsatzgebiet Neben der Selbstansaugefähigkeit haben Seitenkanalpumpen aufgrund ihrer hohen Druckziffern den Vorteil, bei Förderung kleinerer Mengen

Mehr

Widerstandsthermometer Clamp-on Technik für Spannbandmontage, Typenreihe GA 262.

Widerstandsthermometer Clamp-on Technik für Spannbandmontage, Typenreihe GA 262. BETRIEBSANLEITUNG TYPENREIHE Widerstandsthermometer Mini-Clamp-on GA 2610 Betriebsanleitung für kleine für Rohrnennweiten Widerstandsthermometer Clamp-on Technik für Spannbandmontage, Typenreihe GA 262.

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG. No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP)

LEISTUNGSERKLÄRUNG. No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP) LEISTUNGSERKLÄRUNG No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP) 1. Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: Einwandige Metall-Systemabgasanlage Typ EW-ALBI nach 2. Typen-, Chargen- oder Seriennummer

Mehr

Dokumentation. Detonationssicherung / Volumensicherung. F 501 und F 502 PTB 02 ATEX 4012 X (F 501) PTB 09 ATEX 4002 (F 502)

Dokumentation. Detonationssicherung / Volumensicherung. F 501 und F 502 PTB 02 ATEX 4012 X (F 501) PTB 09 ATEX 4002 (F 502) Dokumentation Detonationssicherung / Volumensicherung F 501 und F 502 PTB 02 ATEX 4012 X (F 501) PTB 09 ATEX 4002 (F 502) Stand: 03/2015 Art.-Nr.: 605 540 Vor Beginn aller Arbeiten Anleitung lesen Inhaltsverzeichnis

Mehr

Dokumentation. 5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile - Typ SFI..., SF..., SN..., SIV... -

Dokumentation. 5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile - Typ SFI..., SF..., SN..., SIV... - - Typ SI..., S..., SN..., SIV... - Stand: 0/01 1. Inhalt 1. Inhaltsverzeichnis.............................................................................................. 1 1. eschreibung.................................................................................................

Mehr

NORM für Druckrohrnetze Dezember 2015. Ankerschellen für Guss- und Stahlleitungen WN 10

NORM für Druckrohrnetze Dezember 2015. Ankerschellen für Guss- und Stahlleitungen WN 10 NORM für Druckrohrnetze Dezember 2015 Ankerschellen für Guss- und Stahlleitungen WN 10 Klassifikation: Rohrverankerungen Schlagwörter: Ankerschelle, Rohrverankerung, Gussleitung, Stahlleitung, Muffenverankerung,

Mehr

GESTRA Steam Systems OR 52-7. Loader. Betriebsanleitung 808767-00. Daten-Export Öl- / Trübungsmelder OR 52-7

GESTRA Steam Systems OR 52-7. Loader. Betriebsanleitung 808767-00. Daten-Export Öl- / Trübungsmelder OR 52-7 GESTRA Steam Systems OR 52-7 D Loader Betriebsanleitung 808767-00 Daten-Export Öl- / Trübungsmelder OR 52-7 Inhalt Wichtige Hinweise Seite Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 3 Erläuterungen Lieferumfang...

Mehr

Konformitätserklärung nach Richtlinie 97/23 EG

Konformitätserklärung nach Richtlinie 97/23 EG Konformitätserklärung nach Richtlinie 97/23 EG Der Hersteller erklärt, dass die Armaturen:, D47906 Kempen PTFE-ausgekleidete Drehkegelventile BR23e mit Stopfbuchs-Abdichtung mit Hebel zur Betätigung 90

Mehr

REMKO HR. Heizregister HR 6 4-Leiter-System für KWK 100 bis 800 / KWK 100 bis 800 ZW. Bedienung Technik. Ausgabe D - F05

REMKO HR. Heizregister HR 6 4-Leiter-System für KWK 100 bis 800 / KWK 100 bis 800 ZW. Bedienung Technik. Ausgabe D - F05 REMKO HR Heizregister HR 6 4-Leiter-System für 100 bis 800 / 100 bis 800 ZW Bedienung Technik Ausgabe D - F05 REMKO HR 2 Sicherheitshinweise Lesen Sie vor der ersten Inbetriebnahme bzw. Verwendung des

Mehr

Montageanleitung Umrüstung auf Flüssiggas P

Montageanleitung Umrüstung auf Flüssiggas P Montageanleitung Umrüstung auf Flüssiggas P Gas-Brennwertkessel MGK Umrüstsatz Art.-Nr. 87 51 293 für MGK-170 Umrüstsatz Art.-Nr. 87 51 295 für MGK-210 Umrüstsatz Art.-Nr. 87 51 296 für MGK-250 Umrüstsatz

Mehr

Servogesteuertes 2/2-Wege Kolbenventil

Servogesteuertes 2/2-Wege Kolbenventil Servogesteuertes 2/2-Wege Kolbenventil Typ 6240 kombinierbar mit Servogesteuertes und kompaktes Kolbenventil bis Nennweite N 13 Vibrationsfestes, verschraubtes Spulensystem rhöhte Leckagesicherheit durch

Mehr

PKP Prozessmesstechnik GmbH. Borsigstrasse 24. D-65205 Wiesbaden-Nordenstadt. Tel: 06122 / 7055-0. Fax: 06122 / 7055 50. Bedienungsanleitung TFK01

PKP Prozessmesstechnik GmbH. Borsigstrasse 24. D-65205 Wiesbaden-Nordenstadt. Tel: 06122 / 7055-0. Fax: 06122 / 7055 50. Bedienungsanleitung TFK01 PKP Prozessmesstechnik GmbH Borsigstrasse 24 D-65205 Wiesbaden-Nordenstadt Tel: 06122 / 7055-0 Fax: 06122 / 7055 50 Bedienungsanleitung TFK01 Kompakt-Widerstandsthermometer Einbau-und Anschlußhinweise

Mehr

Gas-Durchflussmessung in Klär- und Biogasanlagen. flow measuring technology

Gas-Durchflussmessung in Klär- und Biogasanlagen. flow measuring technology Gas-Durchflussmessung in Klär- und Biogasanlagen flow measuring technology Belebungsluft-Durchflussmessung Wichtig ist hier die Gewährleistung eines eng tolerierten Lufteintrages ins Becken. Der Kunde

Mehr

Fiat Punto 188 Zündkerzen wechseln

Fiat Punto 188 Zündkerzen wechseln Fiat Punto 188 Zündkerzen wechseln Zündkerzen aus- und einbauen/prüfen Benzinmotor Erforderliches Spezialwerkzeug: Zündkerzenschlüssel, Schlüsselweite 16 mm, beispielsweise HAZET 4762-1. Erforderliche

Mehr

HBTS Temperatursensor Für die Temperaturmessung in Kälteanlagen

HBTS Temperatursensor Für die Temperaturmessung in Kälteanlagen Bedienungsanleitung HBTS Temperatursensor Für die Temperaturmessung in Kälteanlagen Bedienungsanleitung HBTS Temperatursensor (001-UK) 1 / 6 Inhalt Sicherheitshinweise... 3 Einführung... 4 Technische Daten...

Mehr

Dokumentation Vakuumschieber DN 250

Dokumentation Vakuumschieber DN 250 Dokumentation Vakuumschieber DN 250 WER Dok.D.02.252 1. Einführung / Sicherheitshinweis 2. Kurzbeschreibung 3. Technische Daten 4. Montageanleitung 5. Antrieb 6. Wartungsanleitung 7. Ersatzteile 1. Einführung

Mehr

GWS. Anwendungsbeispiel. Wechseln Greiferwechselsystem. Momentenbelastung M z bis 600 Nm. Momentenbelastung M y bis 400 Nm

GWS. Anwendungsbeispiel. Wechseln Greiferwechselsystem. Momentenbelastung M z bis 600 Nm. Momentenbelastung M y bis 400 Nm GWS Baugrößen 064.. 125 Handhabungsgewicht bis 170 kg Momentenbelastung M x bis 400 Nm Momentenbelastung M y bis 400 Nm Momentenbelastung M z bis 600 Nm Anwendungsbeispiel Austauschen und Ablegen von Werkzeugen

Mehr

Zweiwege Stellventil druckentlastet VM 2, VB 2

Zweiwege Stellventil druckentlastet VM 2, VB 2 Datenblatt Zweiwege Stellventil druckentlastet VM 2, VB 2 Beschreibung / Anwendung VM 2 VB 2 Die Ventile VM 2 und VB 2 werden zusammen mit den Stellantrieben AMV(E) 10, AMV(E) 20 und AMV(E) 30 oder Stellantriebe

Mehr

Betriebsanleitung DG-PB

Betriebsanleitung DG-PB Betriebsanleitung DG-PB Diagnosegerät DG-PB BVS 04 ATEX E 207 DMT GmbH Geschäftsfeld Industrie Systeme Am Technologiepark 1 45307 Essen Telefon: 0201-172 16 66 Fax: 0201-172 15 15 E-Mail: is@dmt.de Internet:

Mehr

Verwendungsbereich/ Application: Audi, Seat, Skoda, Volkswagen Siehe TÜV Teilegutachten

Verwendungsbereich/ Application: Audi, Seat, Skoda, Volkswagen Siehe TÜV Teilegutachten Montageanleitung für RAID HP Performance Filter/ fitting instructions RAID HP performance filter 521001 Stand/ date 30.11.2012Vi Seite/ page 1 von/ of 6 Verwendungsbereich/ Application: Audi, Seat, Skoda,

Mehr

Betriebsanleitung - Original -

Betriebsanleitung - Original - Betriebsanleitung - Original - Dreiwegekugelhahn Typ 403x KIESELMANN GmbH Paul-Kieselmann-Str.4-10 D - 75438 Knittlingen +49 (0) 7043 371-0 Fax: +49 (0) 7043 371-125 www.kieselmann.de sales@kieselmann.de

Mehr

SORTEN VON DAMPF / DAMPF UND DRUCK / VAKUUM

SORTEN VON DAMPF / DAMPF UND DRUCK / VAKUUM SORTEN VON DAMPF / DAMPF UND DRUCK / VAKUUM In diesem Kapitel werden kurz einige wichtige Begriffe definiert. Ebenso wird das Beheizen von Anlagen mit Dampf im Vakuumbereich beschrieben. Im Sprachgebrauch

Mehr

RC 200-Ausführungen. www.remotecontrol.se. Rotork Sweden AB Tel +46 (0)23 587 00 Fax +46 (0)23 587 45 www.remotecontrol.se falun.info@rotork.

RC 200-Ausführungen. www.remotecontrol.se. Rotork Sweden AB Tel +46 (0)23 587 00 Fax +46 (0)23 587 45 www.remotecontrol.se falun.info@rotork. Top Quality Valve Actuators Made in Sweden RC-DA/SR Technische Daten RC-DA RC-SR Alle Remote Control Schwenkantriebe sind 0% Dichtheits- und Funktionsgetestet Gekennzeichnet nach internationalem Standard

Mehr

Entlüftungen. Arbeitsblatt AB 07

Entlüftungen. Arbeitsblatt AB 07 Entlüftungen Entlüftungen werden in die Abluftanschlüsse pneumatischer, elektropneumatischer und elektrischer eräte geschraubt, um zu gewährleisten, dass entstehende Abluft nach außen abgegeben werden

Mehr

T2 Blöcke 2146, 2149, 2152

T2 Blöcke 2146, 2149, 2152 ANLEITUNG T2 Blöcke 2146, 2149, 2152 USA Tel: (+1) 262-691-3320 Web: www.harken.com Email: harken@harken.com Italy Tel: (+39) 031.3523511 Web: www.harken.it Email: techservice@harken.it Befolgen Sie strikt

Mehr

Prozessautomation. Sensoren und Systeme: www.fafnir.de. Füllstandsensoren Grenzstandsensoren Überfüllsicherungen Drucksensoren Temperatursensoren

Prozessautomation. Sensoren und Systeme: www.fafnir.de. Füllstandsensoren Grenzstandsensoren Überfüllsicherungen Drucksensoren Temperatursensoren Prozessautomation Prozessautomation Genauigkeit Füllstandsensoren Grenzstandsensoren Überfüllsicherungen Drucksensoren Temperatursensoren Flexibilität Sensoren und Systeme: www.fafnir.de Zuverlässigkeit

Mehr

XMP ci. Druckmessumformer für die Prozessindustrie mit HART -Kommunikation. Keramiksensor. Genauigkeit nach IEC 60770: 0,1 % FSO.

XMP ci. Druckmessumformer für die Prozessindustrie mit HART -Kommunikation. Keramiksensor. Genauigkeit nach IEC 60770: 0,1 % FSO. Druckmessumformer für die Prozessindustrie mit HART -Kommunikation Keramiksensor Genauigkeit nach IEC 60770: 0,1 % FSO Nenndrücke von 0... 160 mbar bis 0... 20 bar Ausgangssignale 2-Leiter:... 20 ma auf

Mehr

Variabel & Sicher in mehr als 35.000 Varianten!

Variabel & Sicher in mehr als 35.000 Varianten! NEU! Jetzt Null Leckage durch die Premium-Weichdichtung SHR * (bis max. +200 C) sowie standardmäßig mit lösbarer Hubhilfe Safe Variabel & Sicher in mehr als 35.000 Varianten! SAFE Vollhub-Sicherheitsventil

Mehr

Gege Türschloss Serie 127. Installations- und Wartungsanleitung

Gege Türschloss Serie 127. Installations- und Wartungsanleitung Dokument: KGH1s127.0003 / ge 2007.02 Ausgabe: Februar 2007 INHALT 1 Schlosstypen und ihre Abmaße 3 1.1 127 WZ (Wechsel)........................................................ 3 1.1.1 Ausführung mit Stulp

Mehr

Betriebs- und Montageanleitung

Betriebs- und Montageanleitung Überströmventil (federgesteuert) Inhaltsverzeichnis 1.0 Allgemeines zur Betriebsanleitung...2 6.0 Inbetriebnahme... 7 2.0 Gefahrenhinweise...2 6.1 Anleitung zum Einstellen...8 2.1 Bedeutung der Symbole...

Mehr

Schonend fördern und dosieren

Schonend fördern und dosieren Schonend fördern und dosieren Schlauchpumpen DULCO flex für Labor- und Industrieanwendungen www.prominent.com Einfaches Funktionsprinzip kompakte, robuste Bauweise Schlauchpumpen der Baureihe DULCO flex

Mehr

Technische Mitteilung. Austausch der Kraftstoffpumpen für ROTAX Motor Type 912 (Serie) EMPFOHLEN

Technische Mitteilung. Austausch der Kraftstoffpumpen für ROTAX Motor Type 912 (Serie) EMPFOHLEN Austausch der Kraftstoffpumpen für ROTAX Motor Type 912 (Serie) EMPFOHLEN Symbole: Bitte beachten Sie die folgenden Symbole, die in diesem Dokument verwendet werden, um besondere Passagen hervorzuheben.

Mehr

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Datenblatt Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Konstruktion und Funktion Das Druckbegrenzungsventil dient zum Schutz der Komponenten eines Systems vor Überlastung durch eine Druckspitze.

Mehr

Montageanleitung Steigschutzsystem. Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern

Montageanleitung Steigschutzsystem. Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern Das ist entsprechend EN 353-1 (2002) und Zusatzkriterien gemäß CNB/P/11.073 vom 13.10.2010 ausgeführt. Die FABA - Steigschutzleitern entsprechen auch der DIN 18799-2

Mehr

Korrektur. Mehrachs-Servoverstärker MOVIAXIS *21330182_1014* www.sew-eurodrive.com

Korrektur. Mehrachs-Servoverstärker MOVIAXIS *21330182_1014* www.sew-eurodrive.com Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services *21330182_1014* Korrektur SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG P.O. Box 3023 76642 Bruchsal/Germany Phone +49 7251 75-0 Fax +49 7251-1970

Mehr

Zahnradpumpenaggregat UD und UC

Zahnradpumpenaggregat UD und UC 1-19-DE Zahnradpumpenaggregat UD und UC für Hydraulik- oder Ölumlaufschmieranlagen Allgemein die Zahnradpumpenaggregate UC und UD sind stehende bzw. liegende Aggregate, die in Hydraulik- oder Öl-Umlaufschmieranlagen

Mehr

QIVICON ZigBee -Funkstick. Bedienungsanleitung. Leben im Smart Home

QIVICON ZigBee -Funkstick. Bedienungsanleitung. Leben im Smart Home QIVICON ZigBee -Funkstick Bedienungsanleitung Leben im Smart Home Zu Ihrer Sicherheit. Ihr QIVICON ZigBee -Funkstick darf nur von autorisiertem Service-Personal repariert werden. Öffnen Sie niemals selbst

Mehr

Pneumatische Stellantriebe Das Original! Technik der Spitzenklasse.

Pneumatische Stellantriebe Das Original! Technik der Spitzenklasse. Automatik- Armaturen Stellantriebe Zubehör Pneumatische Stellantriebe as Original! Technik der Spitzenklasse. Prospekt-Nr. S1-01-13 Inhaltsverzeichnis Vorteile und Ihre Nutzen... Seite 3 Abbildung Stellantrieb...

Mehr

Haftung Für Schäden aufgrund Nichtbeachtung der Anleitung und nicht bestimmungsgemäßer Verwendung übernehmen wir keine Haftung.

Haftung Für Schäden aufgrund Nichtbeachtung der Anleitung und nicht bestimmungsgemäßer Verwendung übernehmen wir keine Haftung. 10..1.0 Edition 01.11 D Bedienungs- und Installationsanleitung Relaisbox Originalbetriebsanleitung 008 011 Elster GmbH Sicherheit Lesen und aufbewahren Diese Anleitung vor Montage und Betrieb sorgfältig

Mehr

VERSAFLOW MAG 1000 Quick Start

VERSAFLOW MAG 1000 Quick Start VERSAFLOW MAG 1000 Quick Start Magnetisch-induktiver Messwertaufnehmer Die Dokumentation ist nur komplett in Kombination mit der entsprechenden Dokumentation des Messumformers. INHALT VERSAFLOW MAG 1000

Mehr

Relativ- und Absolutdrucktransmitter

Relativ- und Absolutdrucktransmitter Relativ- und Absolutdrucktransmitter Typ 691 Druckbereich -1... 0 600 bar Die Drucktransmitter der Typenreihe 691 besitzen die einzigartige und bewährte Keramiktechnologie. Neben einer grossen Variantenvielfalt

Mehr

Montage-, Bedienungs und Wartungsanleitung

Montage-, Bedienungs und Wartungsanleitung Montage-, Bedienungs und Wartungsanleitung Klimageräte KG / KGW in ATEX-Ausführung für Ex-Bereich (Original) Ergänzende Benutzerinformationen (Original) Wolf GmbH D-84048 Mainburg Postfach 1380 Tel. +498751/74-0

Mehr

Gebrauchsanleitung. Inhaltsverzeichnis. Rev. 03. Stand: 02.08.2013

Gebrauchsanleitung. Inhaltsverzeichnis. Rev. 03. Stand: 02.08.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Produktsicherheit 1.1. Grundlegende Sicherheitshinweise 1.2. Produktsicherheit für die konkrete Anwendung 1.3. Produktsicherheit im Hinblick auf Verschleißteile 2. Produktbeschreibung

Mehr

Klima Profil Typ D Einbauhinweise. KlimaProfil

Klima Profil Typ D Einbauhinweise. KlimaProfil Klima Profil Typ D Einbauhinweise KlimaProfil Einbauhinweise Klima Profil Typ D Sehr geehrter Kunde, diese Einbau-Hinweise, die wichtige allgemeine und produktspezifische Informationen enthalten, sind

Mehr

Wartungshandbuch Trommeltrockner

Wartungshandbuch Trommeltrockner Wartungshandbuch Trommeltrockner T5190LE Typ N1190.. Original-Bedienungsanleitung 438 9098-10/DE 2015.11.04 Inhalt Inhalt 1 Symbole...5 2 Allgemeines...5 3 Wartung...6 3.1 Säubern der Flusenfilter...6

Mehr