am Campus der Veterinärmedizinischen Universität Wien Sa., 30. Mai :00-17:00 Uhr Veterinärplatz 1, 1210 Wien

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "am Campus der Veterinärmedizinischen Universität Wien Sa., 30. Mai 2015 10:00-17:00 Uhr Veterinärplatz 1, 1210 Wien"

Transkript

1 Tag der offenen Tür Programm am Campus der Veterinärmedizinischen Universität Wien Sa., 30. Mai 205 0:00-7:00 Uhr Veterinärplatz, 20 Wien Legende e mit Ticket vom Infostand (begrenzte TeilnehmerInnenzahl) i e ohne Ticket (fixe Uhrzeit, z.b. Vorträge, Vorführungen) Mitmachstation für Groß & Klein Essen und Trinken Stand/Station Für Studien- und Ausbildungsinteressierte 22 Tierart Programmpunkte nach Beginnzeiten Beginn Kategorie Titel Nächste e Nr.* 0:5 Uhr Ticket Ein Beagle-Rudel stellt sich vor Beagles streicheln Interne Medizin Kleintiere Die Detektive der Veterinärmedizin :00, 2:00, 3:00, 4:00, 5:00 & 6:00 Uhr :00, 2:00, 3:00, 4:00, 5:00 & 6:00 Uhr 40 Interne Medizin Pferde Einblick in das Innenleben 3:00 & 5:00 Uhr 2 0:30 Uhr Ticket Krebstherapie in der Tiermedizin Ein Überblick Operationen bei Hund und Katze Die Reise ins Traumland Führung über den Campus der Vetmeduni Vienna Anatomie-Führungen Führung durch das Pathologie-Museum :00, 2:00, 2:45, 3:30, 4:5 & 5:00 Uhr :00, 2:00, 3:00, 4:00 & 5:00 Uhr 23 0:45, :5, :45, 2:5, 2:45, 3:5, 3:45, 4:5, 4:45, 5:5 & 5:45 Uhr :5, 2:00, 2:45, 3:30, 4:5 & 5:00 Uhr :30, 2:30, 3:30, 4:30 & 5:30 Uhr Röntgen, Ultraschall, CT & MRT Bildgebende Diagnostik 4:30 Uhr 27 Royal Canin Kittencollege für KatzenhalterInnen (Kinderworkshop, Dauer,5 Stunden) 2:30 Uhr 6

2 Beginn Kategorie Titel Nächste e Nr.* 0:30 Uhr Clever Dog Lab: Präsentation ausgewählter Lerntests für Hunde 3:30 Uhr 8 Mitmachstation Das Wunder des Lebens Vom Ei zum Küken :30, 2:30, 3:30, 4:30 & 5:30 Uhr Hufschmiede-Vorführung 2:30 & 4:30 Uhr 32 Tierversuche und Tierschutz ein Widerspruch?! (Vortrag von Thomas Kolbe, Institut für Labortierkunde) Kasperltheater 0:45 Uhr Führung über den Campus der Vetmeduni Vienna :00 Uhr Ticket :00 Uhr Ein Beagle-Rudel stellt sich vor Beagles streicheln Emergency Room Notfallmedizin hautnah erleben 35 5:30 Uhr 5 :30, 2:30, 4:00 & 5:00 Uhr 7 :5, :45, 2:5, 2:45, 3:5, 3:45, 4:5, 4:45, 5:5 & 5:45 Uhr 2:00, 3:00, 4:00, 5:00 & 6:00 Uhr 2:00, 4:00, 5:00 & 6:00 Uhr 24 Führung durch die technischen Anlagen der Vetmeduni Vienna 4:00 Uhr 7 Führung durch die Universitätsklinik für Wiederkäuer Interessantes über Rind, Schaf & Co. Großgeräte für die Forschung Führung durch die Technologieplattform VetCore Interne Medizin Kleintiere Die Detektive der Veterinärmedizin Krebstherapie in der Tiermedizin Ein Überblick 3:00 & 5:00 Uhr 25 2:30, 4:00 & 5:30 Uhr 2:00, 3:00, 4:00, 5:00 & 6:00 Uhr 2:00, 2:45, 3:30, 4:5 & 5:00 Uhr Mensch und Tier, alle allergisch? 4:00 Uhr 8 2:00, 3:00, 4:00 & 5:00 Uhr Samenentnahme beim Hengst 3:00 & 5:00 Uhr 4 Aquaristik für Anfänger: Anfang gut alles gut! (Vortrag von Christopher Pichler, Fischmedizin) Die TierpflegerInnenschule an der Vetmeduni Vienna Informationen zur Ausbildung e.motion: Flüsternde Nüstern Die heilende Sprache der Pferde (Vortrag von Roswitha Zink) 2:00, 4:00, 5:00 & 6:00 Uhr :00 & 5:00 Uhr 8 4:00 Uhr 9 Führung durch die unterirdischen Bunker des Campus 3:00 & 5:00 Uhr 22 Pferde auf dem Laufband 3:30 Uhr 32 Rettungshunde-Vorführung vom Wiener Roten Kreuz 4:00 Uhr 8 5 Stand/Station :5 Uhr Ticket :30 Uhr Ticket Schätze der Universitätsbibliothek Science Café powered by Raiffeisen: Speed-Dating mit ForscherInnen Studieren an der Vetmeduni Vienna (Vortrag von Miranda Dirnhofer, Zentrum für Studienangelegenheiten) Wildtiermedizin zum Schutz bedrohter Tierarten (ab :00 Uhr) 2:00, 3:00, 4:00 & 5:00 Uhr 0 4:00 Uhr 4 3:00 Uhr 22 Anatomie-Führungen 2:00, 2:45, 3:30, 4:5 & 5:00 Uhr Führung über den Campus der Vetmeduni Vienna :45, 2:5, 2:45, 3:5, 3:45, 4:5, 4:45, 5:5 & 5:45 Uhr Das Pferd beim Zahnarzt 5:00 Uhr 3 Führung durch das Pathologie-Museum 2:30, 3:30, 4:30 & 5:30 Uhr

3 Beginn Kategorie Titel Nächste e Nr.* :30 Uhr Das Wunder des Lebens Vom Ei zum Küken 2:30, 3:30, 4:30 & 5:30 Uhr Vorführung von Assistenz- und Blindenführhunden 4:30 Uhr 8 Wissenswertes zum Equinen Herpes Virus (Vortrag von Sonja Berger, Interne Medizin Pferde) Mitmachstation Kasperltheater 2:30, 4:00 & 5:00 Uhr 7 :45 Uhr Führung über den Campus der Vetmeduni Vienna 2:00 Uhr Ticket Anatomie-Führungen Ein Beagle-Rudel stellt sich vor Beagles streicheln :5, 2:45, 3:5, 3:45, 4:5, 4:45, 5:5 & 5:45 Uhr 2:45, 3:30, 4:5 & 5:00 Uhr 3:00, 4:00, 5:00 & 6:00 Uhr Emergency Room Notfallmedizin hautnah erleben 4:00, 5:00 & 6:00 Uhr 24 2:00 Uhr Führung durch die Universitätsklinik für Pferde 4:00 Uhr 30 Interne Medizin Kleintiere Die Detektive der Veterinärmedizin Krebstherapie in der Tiermedizin Ein Überblick 3:00, 4:00, 5:00 & 6:00 Uhr 2:45, 3:30, 4:5 & 5:00 Uhr 40 3:00, 4:00 & 5:00 Uhr 23 4:00, 5:00 & 6:00 Uhr 30 Jagdhunde-Vorführung 5:00 Uhr 8 Mitmachstation Schätze der Universitätsbibliothek 3:00, 4:00 & 5:00 Uhr 0 Rund um den Vogelstrauß Eierspeis aus Straußeneiern selbst gemacht (Dauer Stunde) 2:5 Uhr Führung über den Campus der Vetmeduni Vienna 2:30 Uhr Ticket 4:00 & 6:00 Uhr 32 2:45, 3:5, 3:45, 4:5, 4:45, 5:5 & 5:45 Uhr Führung durch das Pathologie-Museum 3:30, 4:30 & 5:30 Uhr Großgeräte für die Forschung Führung durch die Technologieplattform VetCore Royal Canin Kittencollege für KatzenhalterInnen (Kinderworkshop, Dauer,5 Stunden) 4:00 & 5:30 Uhr Das Wunder des Lebens Vom Ei zum Küken 3:30, 4:30 & 5:30 Uhr 35 Dog Dance-Vorführung 5:30 Uhr 8 Hufschmiede-Vorführung 4:30 Uhr 32 Mitmachstation Kasperltheater 4:00 & 5:00 Uhr 7 6 2:45 Uhr Ticket 3:00 Uhr Ticket Anatomie-Führungen 3:30, 4:5 & 5:00 Uhr Krebstherapie in der Tiermedizin Ein Überblick 3:30, 4:5 & 5:00 Uhr Führung über den Campus der Vetmeduni Vienna 3:5, 3:45, 4:5, 4:45, 5:5 & 5:45 Uhr Ein Beagle-Rudel stellt sich vor Beagles streicheln 4:00, 5:00 & 6:00 Uhr Führung durch die Universitätsklinik für Wiederkäuer Interessantes über Rind, Schaf & Co. 5:00 Uhr 25 Interne Medizin Kleintiere Die Detektive der Veterinärmedizin 4:00, 5:00 & 6:00 Uhr 40 Interne Medizin Pferde Einblick in das Innenleben 5:00 Uhr 2 4:00 & 5:00 Uhr 23

4 Beginn Kategorie Titel Nächste e Nr.* 3:00 Uhr Ticket Samenentnahme beim Hengst 5:00 Uhr 4 Tiere als Therapie So wirst du ein Hundeprofi (Kinderworkshop) 9 Die TierpflegerInnenschule an der Vetmeduni Vienna Informationen zur Ausbildung 5:00 Uhr 8 Führung durch die unterirdischen Bunker des Campus 5:00 Uhr 22 Rätselrallye: Verlosung der Hauptpreise 5:30 Uhr Schätze der Universitätsbibliothek 4:00 & 5:00 Uhr 0 Studieren an der Vetmeduni Vienna (Vortrag von Miranda Dirnhofer, Zentrum für Studienangelegenheiten) Verlosung des Aquariums 3:5 Uhr Führung über den Campus der Vetmeduni Vienna 3:30 Uhr Ticket 3:45, 4:5, 4:45, 5:5 & 5:45 Uhr Anatomie-Führungen 4:5 & 5:00 Uhr Führung durch das Pathologie-Museum 4:30 & 5:30 Uhr Krebstherapie in der Tiermedizin Ein Überblick 4:5 & 5:00 Uhr Clever Dog Lab: Präsentation ausgewählter Lerntests für Hunde 8 Das Wunder des Lebens Vom Ei zum Küken 4:30 & 5:30 Uhr 35 Pferde auf dem Laufband 32 3:45 Uhr Führung über den Campus der Vetmeduni Vienna 4:00 Uhr Ticket 4:5, 4:45, 5:5 & 5:45 Uhr Ein Beagle-Rudel stellt sich vor Beagles streicheln 5:00 & 6:00 Uhr Emergency Room Notfallmedizin hautnah erleben 5:00 & 6:00 Uhr 24 Führung durch die technischen Anlagen der Vetmeduni Vienna :00 Uhr Führung durch die Universitätsklinik für Pferde 30 Großgeräte für die Forschung Führung durch die Technologieplattform VetCore 5:30 Uhr Interne Medizin Kleintiere Die Detektive der Veterinärmedizin 5:00 & 6:00 Uhr 40 Mensch und Tier, alle allergisch? 8 Dauerbrenner Husten bei Pferden Ursachen und Wissenswertes (Vortrag von Sonja Berger, Interne Medizin Pferde) e.motion: Flüsternde Nüstern Die heilende Sprache der Pferde (Vortrag von Roswitha Zink) 5:00 Uhr 23 5:00 & 6:00 Uhr 30 Rettungshunde-Vorführung vom Wiener Roten Kreuz 8 Schätze der Universitätsbibliothek 5:00 Uhr Science Café powered by Raiffeisen: Speed-Dating mit ForscherInnen 4 Mitmachstation Kasperltheater 5:00 Uhr 7 Rund um den Vogelstrauß Eierspeis aus Straußen eiern selbst gemacht (Dauer Stunde) 6:00 Uhr 32

5 Beginn Kategorie Titel Nächste e Nr.* 4:5 Uhr Ticket Anatomie-Führungen 5:00 Uhr Krebstherapie in der Tiermedizin Ein Überblick 5:00 Uhr Führung über den Campus der Vetmeduni Vienna 4:45, 5:5 & 5:45 Uhr 4:30 Uhr Ticket Röntgen, Ultraschall, CT & MRT Bildgebende Diagnostik 27 Führung durch das Pathologie-Museum 5:30 Uhr Das Wunder des Lebens Vom Ei zum Küken 5:30 Uhr 35 Hufschmiede-Vorführung 32 Vorführung von Assistenz- und Blindenführhunden 8 4:45 Uhr Führung über den Campus der Vetmeduni Vienna 5:5 & 5:45 Uhr 5:00 Uhr Ticket Anatomie-Führungen Das Pferd beim Zahnarzt 3 5:00 Uhr Ein Beagle-Rudel stellt sich vor Beagles streicheln 6:00 Uhr Emergency Room Notfallmedizin hautnah erleben 6:00 Uhr 24 Führung durch die Universitätsklinik für Wiederkäuer Interessantes über Rind, Schaf & Co. Interne Medizin Kleintiere Die Detektive der Veterinärmedizin 6:00 Uhr 40 Interne Medizin Pferde Einblick in das Innenleben 2 Krebstherapie in der Tiermedizin Ein Überblick Samenentnahme beim Hengst 4 Auch Fische müssen zur Tierärztin/zum Tierarzt (Vortrag von Eva Lewisch, Fischmedizin) Die TierpflegerInnenschule an der Vetmeduni Vienna Informationen zur Ausbildung :00 Uhr 30 Führung durch die unterirdischen Bunker des Campus 22 Jagdhunde-Vorführung 8 Schätze der Universitätsbibliothek 0 Tiere als Therapie Vorführung Therapiehunde Mitmachstation Kasperltheater 7 5:5 Uhr Führung über den Campus der Vetmeduni Vienna 5:45 Uhr 5:30 Uhr Ticket Führung durch das Pathologie-Museum Großgeräte für die Forschung Führung durch die Technologieplattform VetCore Das Wunder des Lebens Vom Ei zum Küken 35 Dog Dance-Vorführung 8 Rätselrallye: Verlosung der Hauptpreise Tierversuche und Tierschutz ein Widerspruch?! (Vortrag von Thomas Kolbe, Institut für Labortierkunde) 5

6 Beginn Kategorie Titel Nächste e Nr.* 5:45 Uhr Führung über den Campus der Vetmeduni Vienna 6:00 Uhr Ticket Ein Beagle-Rudel stellt sich vor Beagles streicheln Emergency Room Notfallmedizin hautnah erleben 24 Interne Medizin Kleintiere Die Detektive der Veterinärmedizin 40 Unfall mit Pferd, was tun? Rettungseinsatz mit Pferde-Attrappe Rund um den Vogelstrauß Eierspeis aus Mitmachstation Straußeneiern selbst gemacht (Dauer Stunde) Ganztägige Programmpunkte (durchgehend von 0:00 bis 7:00 Uhr) Kategorie Titel Nr.* Infostand i Infostand (Tickets für e mit begrenzter TeilnehmerInnenzahl, Rätselrallye, Service, ) Das Wunder des Lebens Vom Ei zum Küken (jede Stunde um halb/ hh:30 Uhr) 35 Mikroskopierinsel Der Körperbau des gesunden Tieres Anatomie und Histologie 2 Fruchtfliegen Evolution unter dem Mikroskop 2 Fleisch, Wurst & Co. unter der Lupe Was uns Lebensmittel so erzählen können 2 Krankheitsüberträger Zecken und Flöhe 2 Posterpräsentation: Institut für Labortierkunde 2 Woher kommt der Duft der Kräuter? Öldrüsen und ätherische Öle 2 Mitmachstation Ball- und Bewegungsspiele 7 Blasrohrschießen Narkosepfeile als Einschlafhilfe (Pause 2:30-3:30 Uhr, Ende 6:00 Uhr) 29 Buchbinden für die ganze Familie 2 Bungee Running 7 Fischmedizin an der Vetmeduni Vienna 35 Gipsen üben 3 Hufeisenwerfen 32 Hund, Katze & Co Heimtierforschung am Institut für Tierhaltung und Tierschutz 5 Hüpfburg 7 Hüpfpferde-Rennen 3 Immer der Nase nach (Riechstation) Kasperltheater (5 Vorstellungen zwischen 0:30-5:00 Uhr) 7 Kinderspiele, Basteln und Schminken 2 Laparoskopie-Box: Schlüsselloch-Chirurgie zum selber üben (inkl. OP-Modell) 30 Mein tierisches Röntgenbild 27 Messerli Forschungsinstitut (Ethik der Mensch-Tier Beziehung, Komparative Medizin, Vergleichende Kognitionsforschung) 8

7 Kategorie Titel Nr.* Mitmachstation Mit Genetik dem Verbrechen auf der Spur Rätselrallye mit Gewinnspiel (Verlosung der Hauptpreise um 3:00 & 5:30 Uhr) Röntgenbild-Quiz: Was kann das sein? 27 Rund um den Vogelstrauß Eierspeis aus Straußeneiern selbst gemacht (ab 2:00 Uhr, Dauer Stunde) Schätzspiel: Wie schwer ist das Straußenei? (bis 6:5 Uhr) 32 Stofftierambulanz Hilf kranken und verletzten Kuscheltieren! 28 Tätigkeiten rund ums Labor und Käseverkostung 2 Technologieplattform VetCore Facility for Research Tiere am Bauernhof (Schweine, Rinder und ihre Haltung) 25 Vögel und Reptilien 22 Vogel-Quiz Wildtiere in und um Wien Wissenschaft für Alle Alle machen Wissenschaft Wunden nähen üben 3 Stand/Station Ausstellung: Die Geschichte der Veterinärmedizinischen Universität Wien 2 Bemalte Kühe Mägen sichtbar gemacht 25 Bemalte Pferde Skelett und Organe sichtbar gemacht 28 Bildgebende Diagnostik (Röntgen, CT, MRT & Ultraschall) Videopräsentationen 27 Die TierpflegerInnenschule an der Vetmeduni Vienna 22 Fachstelle für tiergerechte Tierhaltung und Tierschutz 25 Flusskrebse Invasive Arten? Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie sowie Besamung und Embryotransfer 4 Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien Habichtskauz-Wiederansiedelung: Das Comeback der großen Eulen Jungpflanzen-Markt 7 Koordinierungsstelle tierschutzqualifizierte/r HundetrainerIn 8 Kutschenfahrt über den Campus mit Guide 20 Posterpräsentation: Facility Services 5 Prüfstelle Assistenzhunde und Prüfstelle Therapiebegleithunde 8 Science Camp: Eine Woche Probestudieren an der Vetmeduni Vienna 22 Skills Lab VetSim simulating vet's life: Trainingspraxis für angehende TierärztInnen 28 Studieninformation und Studienberatung 22 Tiere als Therapie Verein Rote Pfote Krebsforschung für das Tier 5 VetShop Der Shop der Vetmeduni Vienna / Ballkarten-Verkauf 5 Vögel auf Wanderschaft Wildtiermedizin zum Schutz bedrohter Tierarten (ab :00 Uhr) 32

8 Kategorie Titel Nr.* Externe Partner Royal Canin MA 60 Veterinärdienste und Tierschutz 5 Jane Goodall Institut-Austria 5 Tageszeitung Der Standard 5 Wolf Science Center Wolfforschungszentrum in Ernstbrunn 8 VETART-Kunstforum: Ausstellung Tierarzt Beruf und Berufung, 6 Essen und Trinken Titel Nr.* Café + Co 5 Cafeteria (M-Cafe) der Mensa an der Vetmeduni Vienna 5 Frisch gemachte Waffeln der HochschülerInnenschaft der Vetmeduni Vienna 5 Getränke-Bar und Eisverkauf der HochschülerInnenschaft der Vetmeduni Vienna 7 Heuriger der Fam. Winter 4 Imbiss-Stand der Fa. Radatz 7 Wrap Stars 25 Infostand i Für alle Fragen zum Tag der offenen Tür wenden Sie sich bitte an den Infostand. Unsere MitarbeiterInnen helfen Ihnen dort gerne weiter. Guides Am Campus sind für Sie MitarbeiterInnen unter wegs, erkennbar an den weinroten Polos mit Uni ver sitätslogo. Die Guides helfen Ihnen gerne jede Station zu finden und stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung. e mit Tickets Viele Räumlichkeiten der Veterinärmedizinischen Uni ver sität Wien sind nicht für große BesucherInnengruppen ausgelegt. Das gilt bei spielsweise für Untersuchungszimmer, Operationssäle und Labors. WICHTIG: Für ROT gekennzeichnete e werden daher frühestens zwei Stunden vor dem jeweiligen Beginn die Tickets beim Infostand ausgegeben. Rätselrallye Gewinnen Sie bei der Rätselrallye am Tag der offenen Tür kleine Aufmerksamkeiten und attraktive Preise! Die Teilnahme bögen erhalten Sie am Infostand i, die Antworten bei den darauf angegebenen Stationen. Medizinische Auskünfte Im Rahmen der Vorträge am Tag der offenen Tür können Sie sich über spezielle Themen informieren und den ExpertInnen Fragen zu stellen. Haben Sie jedoch bitte Verständnis dafür, dass konkrete medizinische Fragen ohne Kenntnis des Tierpatienten nicht beantwortet werden können. Sie finden einen Überblick über die klinischen Dienstleistungen unserer Universitätskliniken auf Campusbesuche für Gruppen Die Veterinärmedizinische Universität Wien bietet während des Jahres Führungen für Gruppen an. Informationen und Anmeldungen unter Wichtiger Hinweis Beachten Sie bitte, dass es beim Tag der offenen Tür nicht erlaubt ist, Tiere auf das Universitätsgelände mitzunehmen. Ausgenommen davon sind nur Patienten der Notambulanz. Veterinärmedizinische Universität Wien, Veterinärplatz, 20 Wien, T , Notfall-Nummern: Kleintiere: Pferde: Nutztiere:

am Campus der Veterinärmedizinischen Universität Wien Legende:

am Campus der Veterinärmedizinischen Universität Wien Legende: Programm Tag der offenen Tür am Campus der Veterinärmedizinischen Universität Wien Rund um Mensch und Tier Samstag, 4. Mai 014, 10:00 bis 17:00 Uhr, Veterinärplatz 1, 10 Wien Legende: * Die Nummern bezeichnen

Mehr

Fachbereich Veterinärmedizin

Fachbereich Veterinärmedizin Fachbereich Veterinärmedizin Testatheft 1 Klinik für Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie der Groß- und Kleintiere mit Tierärztlicher Ambulanz (KGGA) Klinik für Pferde, Innere Medizin und Chirurgie

Mehr

Programmpunkt Art Start Ende VeranstalterIn Max. Pers. Info-Point 09:00 20:00 FH Campus Wien

Programmpunkt Art Start Ende VeranstalterIn Max. Pers. Info-Point 09:00 20:00 FH Campus Wien FH Campus Wien allgemein Welcome Desk: Frag mich! Studierende geben Auskunft über ihr Studium. Beratung der Studierendenvertretung der FH Campus Wien Info-Point 09:00 20:00 Studierendenvertretung FH Campus

Mehr

Was macht die Kuh auf dem Bildschirm?

Was macht die Kuh auf dem Bildschirm? Was macht die Kuh auf dem Bildschirm? Tiermedizinische Fortbildung per elearning Jan P. Ehlers elearning-berater Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover Der Doktor und das liebe Vieh Quelle: www.tv-nostalgie.de

Mehr

Tierärztliche Weiterbildung in Deutschland. Heidemarie Ratsch

Tierärztliche Weiterbildung in Deutschland. Heidemarie Ratsch Tierärztliche Weiterbildung in Deutschland Heidemarie Ratsch Tierärztliche Weiterbildung Fachtierarzt, Teilgebiets- und Zusatzbezeichnung Definitionen: Weiterbildung dient dem Erwerb besonderer Kenntnisse,

Mehr

Lehrgang Tierschutz macht Schule ; ECTS: /2018 Modul 1: Einführung/ Heimtiere/ Nutztiere

Lehrgang Tierschutz macht Schule ; ECTS: /2018 Modul 1: Einführung/ Heimtiere/ Nutztiere Lehrgang Tierschutz macht Schule ; ECTS: 8 2017/2018 Modul 1: Einführung/ Heimtiere/ Nutztiere 1. Wochenende: Einführung Freitag, 29. September 2017, Ort: Pädagogische Hochschule Wien 15:00 15:45 Vorstellung

Mehr

Offene Hilfen: Ferien-Freizeiten Programm 2015

Offene Hilfen: Ferien-Freizeiten Programm 2015 Offene Hilfen: Ferien-Freizeiten Programm 2015 (verfasst in Leichter Sprache) Liebe Kinder, liebe Jugendliche, Im Jahr 2015 fahren wir wieder auf verschiedene Ferien-Freizeiten. Hast Du Lust mitzufahren?

Mehr

Univ.Lektor VR Mag.Dr.Reinhard Kaun

Univ.Lektor VR Mag.Dr.Reinhard Kaun sachverstaendigenbuero_dr_kaun.pdf Sachverständigenbüro für Veterinärmedizin, Tierhaltung & Pferdewissenschaften Sicherheitsmanagement Forensik - Consulting Univ.Lektor VR Mag.Dr.Reinhard Kaun Fachtierarzt

Mehr

Schule am Bauernhof am Judendorfergut bei Familie Pilz Mayr

Schule am Bauernhof am Judendorfergut bei Familie Pilz Mayr Schule am Bauernhof am Judendorfergut bei Familie Pilz Mayr Gerne geben wir Einblick in das Leben, Wohnen und Schaffen auf unserem Bauernhof. Mein Name ist Sonja Pilz und ich möchte mich und unseren Bauernhof,

Mehr

MEDIZINISCHE TIERKLINIK

MEDIZINISCHE TIERKLINIK MEDIZINISCHE TIERKLINIK Klinik für innere Krankheiten der Pferde, Wiederkäuer und Schweine Literaturempfehlungen Hier finden Sie eine von den Lehrenden der Medizinischen Tierklinik zusammengestellte Literaturliste.

Mehr

Fortbildung. 13. Tagung über Pferdkrankheiten im Rahmen der. 15. Tagung über Pferdkrankheiten im Rahmen der

Fortbildung. 13. Tagung über Pferdkrankheiten im Rahmen der. 15. Tagung über Pferdkrankheiten im Rahmen der Datum von Datum bis Thema Ort 08.05.1997 11.05.1997 18. Bayerischer Tierärztetag München 21.11.1998 21.11.1998 Hufbeschlag im Pferdesport Pforzheim 19.03.1998 DVG 15. Arbeitstagung der Fachgruppe 20.03.1998

Mehr

Lehrgang Tierschutz macht Schule ; ECTS: 8. Modul 1: Tierschutzvermittlung und Tiere in Haushalten WS 2012/2013: bestehend aus 5 Wochenenden

Lehrgang Tierschutz macht Schule ; ECTS: 8. Modul 1: Tierschutzvermittlung und Tiere in Haushalten WS 2012/2013: bestehend aus 5 Wochenenden Lehrgang Tierschutz macht Schule ; ECTS: 8 Modul 1: Tierschutzvermittlung und Tiere in Haushalten WS 2012/2013: bestehend aus 5 Wochenenden 1. Lehrveranstaltung: Einführung und Standortbestimmung 12./13.

Mehr

PetCare. Meine tierisch gute Versicherung! Meine TIERplus PetCare: Der tierisch gute Krankenschutz für Hunde und Katzen.

PetCare. Meine tierisch gute Versicherung! Meine TIERplus PetCare: Der tierisch gute Krankenschutz für Hunde und Katzen. PetCare Meine tierisch gute Versicherung! Meine TIERplus PetCare: Der tierisch gute Krankenschutz für Hunde und Katzen. TIERplus PetCare die erste Wahl für den Schutz Ihres Lieblings. Beste Für- und Vorsorge

Mehr

Welcome to your success laboratory. BesucherInformationen KLINISCHE DIAGNOSTIK und labormedizin

Welcome to your success laboratory. BesucherInformationen KLINISCHE DIAGNOSTIK und labormedizin Connecting Global Competence BesucherInformationen KLINISCHE DIAGNOSTIK und labormedizin Welcome to your success laboratory. 24. Internationale Leitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und

Mehr

Lehrgang zur/zum Tierschutzreferentin/Tierschutzreferenten An der Pädagogische Hochschule Wien; ECTS: 8

Lehrgang zur/zum Tierschutzreferentin/Tierschutzreferenten An der Pädagogische Hochschule Wien; ECTS: 8 Lehrgang zur/zum Tierschutzreferentin/Tierschutzreferenten An der Pädagogische Hochschule Wien; ECTS: 8 Modul 1: Tierschutzvermittlung und Tiere in Haushalten WS 2011/2012: bestehend aus 5 Wochenenden

Mehr

Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr

Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr Bildungspartner im Gesundheitswesen Programm Tag der offenen Tür in Frankfurt Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr Schön, dass Sie gekommen sind! Tilmann Schenk Veranstaltungsort: Hochschule Fresenius / DIE

Mehr

Equiden: Arzneimittelrecht

Equiden: Arzneimittelrecht Equiden: Arzneimittelrecht Neuerungen in 16. AMG Novelle bei Therapie von Equiden? Dr. Iris Fuchs 16. AMG Novelle: Kurzfassung Zielsetzung: Reduktion des Antibiotikaeinsatz Vermeidung von Resistenzen Wen

Mehr

Tiere und Transplantation?

Tiere und Transplantation? Tiere und Transplantation? Andreas Zuckermann Abt. f. Herzchirurgie Balance der Immunsuppression über unter Infektionen (viral) Tumoren (PTLD) Akute Abstossung Chronische Abstossung (CAV) Infekte nach

Mehr

Aktueller Nachweis von EHV-1 bei Pferden in Österreich

Aktueller Nachweis von EHV-1 bei Pferden in Österreich Aktueller Nachweis von EHV-1 bei Pferden in Österreich R. Brunthaler, D. Thaller, G. Loupal, S. Berger, P. De Heuse, U. Schröder, S. Hofberger und A. Iglseder Veterinärmedizinische Universität Wien Veterinärmedizinische

Mehr

Ein Leben für die Tiere

Ein Leben für die Tiere http://www.abimagazin.de/arbeitsmarkt/arbeitsmarktberichte/mug/tiermediziner05587.htm Tiermediziner Ein Leben für die Tiere Tiermediziner haben die Qual der Wahl: Sie können in zahlreichen Berufsfeldern

Mehr

Offene Türen Vorträge CAMPUSERÖFFNUNG PROGRAMM. Führungen Ausstellungen. Kinder und Erwachsene. Imbissstände Workshops für. Bühnenprogramm Experimente

Offene Türen Vorträge CAMPUSERÖFFNUNG PROGRAMM. Führungen Ausstellungen. Kinder und Erwachsene. Imbissstände Workshops für. Bühnenprogramm Experimente CAMPUSERÖFFNUNG PROGRAMM Offene Türen Vorträge Führungen Ausstellungen Bühnenprogramm Experimente Kletterwand Livemusik Hüpfburg Imbissstände Workshops für Kinder und Erwachsene HERZLICH WILLKOMMEN Stellvertretend

Mehr

11.01 Veterinärmedizin Spezialisierung: Veterinärmedizin

11.01 Veterinärmedizin Spezialisierung: Veterinärmedizin HAUPTVERBAND DER GERICHTSSACHVERSTÄNDIGEN Landesverband Wien, Niederösterreich und Burgenland 1010 Wien, Doblhoffgasse 3/5; Tel +43(1) 405 45 46, 406 32 67, 406 14 83; Fax 406 11 56 Aykler Eszter Dr Geburtsjahr:

Mehr

VTÖ-TERMINVORSCHAU 2008

VTÖ-TERMINVORSCHAU 2008 Jänner 26. Februar 16. / 17. März 08. April 12. VTÖ-Weiterbildungsworkshop NOTFALL ERSTE HILFE IN DER Referenten: Dr. Karin Holler, Tierklinik Leonding Tanja Tomek, Tierklinik Leonding Claudia Scheucher,

Mehr

Richtlinie hinsichtlich Details zur Durchführung der Prüfung

Richtlinie hinsichtlich Details zur Durchführung der Prüfung Richtlinie hinsichtlich Details zur Durchführung der Prüfung Datum der Genehmigung: 18.03.2014 Inhalt 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. Zweck der Prüfung 3 Durchführung der Prüfung 3 Prüfstellen 5 Zusammenarbeit

Mehr

Thema 1: Obst und Gemüse große Auswahl von nah und fern

Thema 1: Obst und Gemüse große Auswahl von nah und fern Thema 1: Obst und Gemüse große Auswahl von nah und fern Obst und Gemüse sind gesund. Das wissen bereits die meisten Kinder. Wo und wann aber wächst welches Obst und Gemüse? Woher kommen die Früchte, die

Mehr

Grundlagenseminar. Ernährungsberatung. für TierarzthelferInnen. 28. bis 29. Juni 2014 Hotel Paradies, 8054 Graz

Grundlagenseminar. Ernährungsberatung. für TierarzthelferInnen. 28. bis 29. Juni 2014 Hotel Paradies, 8054 Graz Grundlagenseminar Ernährungsberatung für TierarzthelferInnen 28. bis 29. Juni 2014 Hotel Paradies, 8054 Graz An wen richtet sich dieses Seminar? Wenn Sie: ein/e Tierarzthelfer/in sind sich für Hunde- und

Mehr

Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie

Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Verhaltenstherapie Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie 13. bis 16. Mai 2016 Pörtschach, Kärnten, Österreich

Mehr

Anhang 3: Übersicht über die Kontrollrubriken und deren Punktegruppen für den Veterinärdienst

Anhang 3: Übersicht über die Kontrollrubriken und deren Punktegruppen für den Veterinärdienst Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Mehr

Das Alter der Patienten Friedenau * Das Alter der Patienten Fennpfuhl * Das Alter der Patienten Charlottenburg * Das Alter der Patienten Bundesallee *

Das Alter der Patienten Friedenau * Das Alter der Patienten Fennpfuhl * Das Alter der Patienten Charlottenburg * Das Alter der Patienten Bundesallee * Patientenbefragung POLIKUM 0 Allgemeine Angaben zu Ihrem POLIKUM - Besuch Rücklaufquote 0 Rücklaufquote 0 Insgesamt * 43 % 4 45 % 4 % 83 % Anzahl Bögen (ausgegeben) 3950 600 00 50 00 Anzahl Bögen (erhalten)

Mehr

Dieses Buch gehört. erstellt von Uschi Heinschink für den Wiener Bildungsserver

Dieses Buch gehört. erstellt von Uschi Heinschink für den Wiener Bildungsserver Dieses Buch gehört Der Bauernhof Das ist der Bauernhof. Auf dem Bauernhof leben der die und die. Alle müssen bei der Arbeit mithelfen. Die Tiere leben im. Der Traktor steht in der. Bauer Stall Scheune

Mehr

Download Ernährungsberatungsbogen zur Rationsberechnung

Download Ernährungsberatungsbogen zur Rationsberechnung Download Ernährungsberatungsbogen zur Rationsberechnung Bitte beachten Sie: Sie haben diesen Fragebogen von der Webseite www.idexx.de/barfen heruntergeladen. Die Anforderung erfolgt somit unabhängig von

Mehr

Klinik für Kleintiere. Andrea Tipold, Vizepräsidentin für Lehre. Veterinärmedizin: 8 Bildungsstätten im deutschsprachigen Raum, 5 in Deutschland

Klinik für Kleintiere. Andrea Tipold, Vizepräsidentin für Lehre. Veterinärmedizin: 8 Bildungsstätten im deutschsprachigen Raum, 5 in Deutschland Klinik für Kleintiere Ausbildungsziele des Praktikums - Welche Vorkenntnisse bringt der/die PraktikantIn von der Uni mit? - Welche Erwartungen haben PraktikantIn und Uni an das Praktikum? Andrea Tipold,

Mehr

veranstaltungsprogramm

veranstaltungsprogramm Tickets online bestellen veranstaltungsprogramm stand: 22.06.2016 suchparameter: Sonntag, 01. Dezember, 13.30, 14.30, 16.30 Uhr Der Mensch und sein Zuhause Winzige Mikroorganismen und andere Naturobjekte

Mehr

Werkstatt - Kleine Tierschützer im Supermarkt

Werkstatt - Kleine Tierschützer im Supermarkt Werkstatt - Kleine Tierschützer im Supermarkt Das Thema Tierschutz im Unterricht vermittelt Kindern grundlegende Werte. Es weckt ein Bewusstsein für Tiere und für unsere Umwelt. Außerdem fördert es das

Mehr

Homöopathie Status quo in der Veterinärmedizin

Homöopathie Status quo in der Veterinärmedizin Homöopathie Status quo in der Veterinärmedizin STEFAN WESSELMANN PRAKTISCHER TIERARZT HOMÖOPATHIE 5. Leipziger Tierärztekongress 21. 23. Januar 2010 Homöopathie in der Veterinärmedizin Status quo Daten

Mehr

Fachtagung suissemelio Tierschutz und Hochbau

Fachtagung suissemelio Tierschutz und Hochbau Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Veterinärwesen BVET Fachtagung suissemelio Rudolf Hauser Olten, 2. Juni 2010 Zentrum für tiergerechte Haltung Zwei Zentren: ZTHZ: Geflügel

Mehr

Diplomlehrgang zur geprüften Fachkraft für tiergestützte Therapie und tiergestützte Fördermaßnahmen

Diplomlehrgang zur geprüften Fachkraft für tiergestützte Therapie und tiergestützte Fördermaßnahmen Tiere als Therapie Veterinärplatz 1 A-1210 Wien Tel. 01-25077-3340 email: info@tierealstherapie.org Diplomlehrgang zur geprüften Fachkraft für tiergestützte Therapie und tiergestützte Fördermaßnahmen Sie

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes I. Den Antrag stellt 1. Firmenname (Name, Vorname) Anschrift Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 11 Abs. 1 des Tierschutzgesetzes Amt für Gesundheit, Veterinärund Lebensmittelangelegenheiten 48127

Mehr

Bundesamt für Veterinärwesen BVET. Wir sind das Kompetenzzentrum für das Wohl des Tieres und setzen uns ein für die Gesundheit von Tier und Mensch.

Bundesamt für Veterinärwesen BVET. Wir sind das Kompetenzzentrum für das Wohl des Tieres und setzen uns ein für die Gesundheit von Tier und Mensch. Bundesamt für Veterinärwesen BVET Wir sind das Kompetenzzentrum für das Wohl des Tieres und setzen uns ein für die Gesundheit von Tier und Mensch. vorausschauend Wir investieren in hohe fachliche Kompetenz

Mehr

Entsorgung von Küchen-, Speise- sowie Lebensmittelabfällen aus Speisegaststätten / Imbissbetrieben / Gemeinschaftsverpflegung / Einzelhandel

Entsorgung von Küchen-, Speise- sowie Lebensmittelabfällen aus Speisegaststätten / Imbissbetrieben / Gemeinschaftsverpflegung / Einzelhandel Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz Lebensmittelüberwachung Kronsforder Alle 2-6, 23560 Lübeck Tel.: 0451/122-3969, Fax: 0451/122-3990 E-Mail: unv@luebeck.de MERKBLATT Entsorgung von Küchen-,

Mehr

Lehrgang Tierschutz macht Schule ; ECTS: 8. Modul 1: Tierschutzvermittlung und Tiere in Haushalten WS 2014/2015: bestehend aus 5 Wochenenden

Lehrgang Tierschutz macht Schule ; ECTS: 8. Modul 1: Tierschutzvermittlung und Tiere in Haushalten WS 2014/2015: bestehend aus 5 Wochenenden Lehrgang Tierschutz macht Schule ; ECTS: 8 Modul 1: Tierschutzvermittlung und Tiere in Haushalten WS 2014/2015: bestehend aus 5 Wochenenden 1. Lehrveranstaltung: Einführung und Standortbestimmung 24./25.

Mehr

1. FAMILIEN- VORSORGETAG DER SPITALSPARTNER BRÜDER. SCHWESTERN. LINZ

1. FAMILIEN- VORSORGETAG DER SPITALSPARTNER BRÜDER. SCHWESTERN. LINZ 1. FAMILIEN- VORSORGETAG DER SPITALSPARTNER BRÜDER. SCHWESTERN. LINZ FREITAG, 21. OKTOBER 2016 VON 9.30 17.00 UHR SPITALS PAR TNER Brüder. Schwestern. Linz INFORMATIONS- UND ERLEBNISTAG RUND UM SCHWANGERSCHAFT,

Mehr

Presseunterlage Medizinische Fakultät an der Johannes Kepler Universität Linz 17. Oktober 2014. Forschungsstruktur

Presseunterlage Medizinische Fakultät an der Johannes Kepler Universität Linz 17. Oktober 2014. Forschungsstruktur Presseunterlage Medizinische Fakultät an der Johannes Kepler Universität Linz 17. Oktober 2014 Forschungsstruktur Ausgangssituation Gesetzliche Grundlage Universitätsgesetz: klinischer Bereich wird von

Mehr

Referenz. Referenzbericht. Pferdeklinik Sudenhof Dr. Eberhard Mettenleiter, Fachtierarzt für Pferde und Chirurgie der Pferde

Referenz. Referenzbericht. Pferdeklinik Sudenhof Dr. Eberhard Mettenleiter, Fachtierarzt für Pferde und Chirurgie der Pferde Digitale Bildverarbeitung in der Veterinärmedizin R Referenz Pferdeklinik Sudenhof Dr. Eberhard Mettenleiter, Fachtierarzt für Pferde und Chirurgie der Pferde Die Pferdeklinik Sudenhof, südlich von Osnabrück

Mehr

»Der unerträgliche Zustand«In der industriellen Massentierhaltung fühlt sich kein Schwein wohl 02 Kann man ein Schwein mit einer Katze vergleichen? Wa

»Der unerträgliche Zustand«In der industriellen Massentierhaltung fühlt sich kein Schwein wohl 02 Kann man ein Schwein mit einer Katze vergleichen? Wa PROVIEH... der richtige Kick beim Tierschutz leben. respektiere www.provieh.de »Der unerträgliche Zustand«In der industriellen Massentierhaltung fühlt sich kein Schwein wohl 02 Kann man ein Schwein mit

Mehr

Programm am Bauernhof Malafa 2017

Programm am Bauernhof Malafa 2017 März: Programm am Bauernhof Malafa 2017 03.03.2017 Natur und Pferdeerlebnis 14:00-16:00 Uhr 04.03.2017 Ponytag Zwergal 09:00-11:00 Uhr (2-4 Jahre) 23.03.2017 Tierischer Nachmittag 14:00-16:00Uhr (3-7 Jahre)

Mehr

Resident-Ausbildung. an der Vetmeduni Vienna. Stand: 27.03.2012. Veterinärmedizinische Universität Wien

Resident-Ausbildung. an der Vetmeduni Vienna. Stand: 27.03.2012. Veterinärmedizinische Universität Wien Resident-Ausbildung an der Vetmeduni Vienna Stand: 27.03.2012. Veterinärmedizinische Universität Wien Inhalt 1. Präambel 3 2. Ausbildungsstruktur 3 2.1. Universitäre Voraussetzungen 3 2.2. Ausbildungsinhalte

Mehr

Fachhandbuch für Q11 - Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung, Strahlenschutz (8. FS)

Fachhandbuch für Q11 - Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung, Strahlenschutz (8. FS) Fachhandbuch für Q11 - Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung, Strahlenschutz (8. FS) Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht über die Unterrichtsveranstaltungen... 2 1.1. Vorlesung... 2 1.2. Praktikum... 3

Mehr

TAT - TiertrainerInnen-Ausbildung

TAT - TiertrainerInnen-Ausbildung Tiere als Therapie TiertrainerInnen-Ausbildung Veterinärplatz 1 Veterinärmed. A-1210 Wien Universität Wien Gebäude Tel. 01-25077-3340 AE Veterinärplatz email: info@tierealstherapie.org 1 A-1210 Wien Tel.:

Mehr

Für die Sekundarstufe I und II: Themenhefte vom Verein Tierschutz macht Schule

Für die Sekundarstufe I und II: Themenhefte vom Verein Tierschutz macht Schule April 2015 Für die Sekundarstufe I und II: Themenhefte vom Verein Tierschutz macht Schule Die Hefte vom Verein Tierschutz macht Schule sind in vielen Schulstunden verwendbar. Einsatzmöglichkeiten: Biologie:

Mehr

Österreichische Tierärztekammer. Veterinärmedizin. Ein Studium mit vielen Berufsmöglichkeiten

Österreichische Tierärztekammer. Veterinärmedizin. Ein Studium mit vielen Berufsmöglichkeiten Österreichische Tierärztekammer Veterinärmedizin Ein Studium mit vielen Berufsmöglichkeiten Das Studium beendet Und jetzt? Das Studium der Veterinärmedizin bietet viele Möglichkeiten. Schon allein der

Mehr

TIERÄRZTE OHNE GRENZEN VSF-AUSTRIA

TIERÄRZTE OHNE GRENZEN VSF-AUSTRIA TIERÄRZTE OHNE GRENZEN VSF-AUSTRIA BERICHTE IN FACHMAGAZINEN PRESSESPIEGEL - AUSZÜGE Impfen für Afrika 2015 R.E.C.T.U.M. Offizielles Medium der Hochschülerschaft der veterinärmedizinischen Universität

Mehr

Modul LERNZIELE. 1 Berufe und Räume im Krankenhaus Sehen Sie die Bilder an und sammeln Sie. Pfl egekräfte. Patientenzimmer.

Modul LERNZIELE. 1 Berufe und Räume im Krankenhaus Sehen Sie die Bilder an und sammeln Sie. Pfl egekräfte. Patientenzimmer. Modul LERNZIELE Berufe und Räume im Krankenhaus Sehen Sie die Bilder an und sammeln Sie. Wer arbeitet im Krankenhaus? Patientenzimmer Pfl egekräfte Welche Abteilungen und Räume gibt es? Hören/Sprechen:

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt Die bunte Welt der Haustiere

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt Die bunte Welt der Haustiere Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt Die bunte Welt der Haustiere Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 2.-6. Schuljahr Anja Hammelstein

Mehr

TEST. Bitte finde das richtige Wort oder den richtigen Satz, und markiere auf dem Antwortbogen, ob die Lösung a, b, c, oder d richtig ist!

TEST. Bitte finde das richtige Wort oder den richtigen Satz, und markiere auf dem Antwortbogen, ob die Lösung a, b, c, oder d richtig ist! TEST Bitte finde das richtige Wort oder den richtigen Satz, und markiere auf dem Antwortbogen, ob die Lösung a, b, c, oder d richtig ist! Zwei Kollegen 1. ich Sie heute nach der Arbeit zu einer Tasse Kaffee

Mehr

Newsletter Mai Schule für Ganzheitliche Heilverfahren

Newsletter Mai Schule für Ganzheitliche Heilverfahren Schule für Ganzheitliche Heilverfahren Unsere Stärke ist die Individualität der Ausbildungen und unsere langjährige Praxis- und Lebenserfahrung Hallo Ihr Lieben, Anbei der Mai Newsletter mit interessanten

Mehr

Wirtschaftsfaktor Hund Lehrerinformation

Wirtschaftsfaktor Hund Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS lesen einen Informationstext und hören sich einen Podcast an. Ziel Die SuS wissen, dass Katzen und Hunde eine Menge Geld kosten. Die SuS bilden sich eine eigene

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Tiere auf dem Bauernhof - Die große Mappe rund um Kühe, Pferde und Co

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Tiere auf dem Bauernhof - Die große Mappe rund um Kühe, Pferde und Co Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Tiere auf dem Bauernhof - Die große Mappe rund um Kühe, Pferde und Co Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel:

Mehr

Praxisseminar Preisverdächtig! zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017

Praxisseminar Preisverdächtig! zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017 Praxisseminar Preisverdächtig! zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017 Workshop Jugendbuch: Lesenswert! Lesen stärkt die Seele Referentin: Renate Paßmann-Lange Material zum

Mehr

Einladung. Teaching Vets-Symposium #2: E-Learning in der Veterinärmedizin. Donnerstag, 17. November 2016 Beginn 12:00 Uhr

Einladung. Teaching Vets-Symposium #2: E-Learning in der Veterinärmedizin. Donnerstag, 17. November 2016 Beginn 12:00 Uhr Einladung Teaching Vets-Symposium #2: E-Learning in der Veterinärmedizin Donnerstag, 17. November 2016 Beginn 12:00 Uhr Festsaal der Veterinärmedizinischen Universität Wien Veterinärplatz 1, 1210 Wien

Mehr

(um die Fragen schwieriger zu gestalten, einfach Antwortmöglichkeiten nicht vorlesen) A: Im Boden. A: Ja. B: 5 Ferkel C: 1 Ferkel.

(um die Fragen schwieriger zu gestalten, einfach Antwortmöglichkeiten nicht vorlesen) A: Im Boden. A: Ja. B: 5 Ferkel C: 1 Ferkel. Fragekarten (um die Fragen schwieriger zu gestalten, einfach Antwortmöglichkeiten nicht vorlesen) Wie viel Liter Milch gibt eine Kuh täglich? A: 35 Liter B: 15 Liter C: 22 Liter Wo/wie helfen Regenwürmer

Mehr

Die kleine Katze aus: Wolf, Winfried; Wensell, Ulises (1998). Warum die Eisbären schwarze Nasen haben und andere Geschichten, Ravensburger Verlag.

Die kleine Katze aus: Wolf, Winfried; Wensell, Ulises (1998). Warum die Eisbären schwarze Nasen haben und andere Geschichten, Ravensburger Verlag. aus: Wolf, Winfried; Wensell, Ulises (1998). Warum die Eisbären schwarze Nasen haben und andere Geschichten, Ravensburger Verlag. Die kleine Katze Ein Junge wünschte sich sehnlichst eine Katze. Klein sollte

Mehr

Hochschul- Informationstag 19. November 2015

Hochschul- Informationstag 19. November 2015 Fachbereich Physik www.physik.uniosnabrueck.de Hochschul Informationstag 19. November 2015 Zum diesjährigen Hochschulinformationstag laden wir Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler herzlich ein. Der Fachbereich

Mehr

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Mond zurückgelassen und ist zur Erde gereist. Wie es dazu

Mehr

Tierärztliche Grenzkontrollstelle Hessen (TGSH)

Tierärztliche Grenzkontrollstelle Hessen (TGSH) Tierärztliche Grenzkontrollstelle Hessen (TGSH) Dr. Kristine Jöst 28.03.2012 1 28.03.2012 2 Fachabteilungen I Zentrale Dienste II Veterinärmedizin III Lebensmittel IV Landwirtschaft und Umwelt V Tierärztliche

Mehr

Speisegesetze im Judentum

Speisegesetze im Judentum Bewohner- und Kundenorientierung E 2.6-2 Speisegesetze im Judentum geben vor, was gegessen und getrunken werden darf und wie das Essen zubereitet und verzehrt werden soll sind umfassend und streng, werden

Mehr

- SCHÜLERQUIZ - Tierpark Wolgast

- SCHÜLERQUIZ - Tierpark Wolgast - SCHÜLERQUIZ - Tierpark Wolgast Versuche die nachfolgenden Fragen zu beantworten und teste damit Dein Wissen! Die Auflösung findest Du auf Seite 7. Viel Spaß 1) Zu welcher Tierart gehört das größte Raubtier

Mehr

Vortrag über Traditionelle Chinesische Medizin

Vortrag über Traditionelle Chinesische Medizin Vortrag über Traditionelle Chinesische Medizin incl. Geheime Anwendungen Einführung in die Traditionelle Chinesische Medizin. Was beinhaltet TCM, was kann ein Therapeut damit heilen oder ins Gleichgewicht

Mehr

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt

Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Liechtensteinisches Landesgesetzblatt 455.011 Jahrgang 2015 Nr. 62 ausgegeben am 27. Februar 2015 Verordnung vom 24. Februar 2015 über die Abänderung der Tierhaltungs- Ausbildungs-Verordnung Aufgrund von

Mehr

Leitfaden Vorstellungsgespräch Azubi Erfolgsblatt 781 Chefsache Seite 1

Leitfaden Vorstellungsgespräch Azubi Erfolgsblatt 781 Chefsache Seite 1 Chefsache Seite 1 Name Bewerber: Ort: Datum: Zeit: von bis 1. Gesprächsbeginn Begrüßung des Bewerbers Stelle die anwesenden Gesprächspartner vor. Spannung nehmen Haben Sie uns gleich gefunden? Mit welchem

Mehr

BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz

BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz 26.11.2013 div. sonst. Logos BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz Gedankenreise: Quelle: Google Emotionen Angst Schock Verzweiflung Unsicherheit Familie Kinder Existenzängste Statistik

Mehr

Verordnung des EDI über Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren

Verordnung des EDI über Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren Verordnung des EDI über Ausbildungen in der Tierhaltung und im Umgang mit Tieren Änderung vom 23. Oktober 2013 Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) verordnet: I Die Verordnung des EDI vom 5.

Mehr

Entdeckt mit uns die Landwirtschaft. Wie heißen die sieben Kinder, die in dem Buch alles erklären?

Entdeckt mit uns die Landwirtschaft. Wie heißen die sieben Kinder, die in dem Buch alles erklären? WIR KINDER VOM HOF Fragen rund um das Buch: Entdeckt mit uns die Landwirtschaft Wie heißen die sieben Kinder, die in dem Buch alles erklären? Markiere die Namen mit verschiedenen Farben! Schreibe sie dann

Mehr

Thematisches Inhaltsverzeichnis

Thematisches Inhaltsverzeichnis Thematisches Inhaltsverzeichnis (Alphabetisches Inhaltsverzeichnis siehe Seite VIII ff.) Seite Vortragsveranstaltung Pferd... 1 Pferdepraxis für den Pferdepraktiker Themenkreis: Orthopädie Karpus K. Gerlach

Mehr

Thema «Bauernhof» (Aufnahmeklasse 1. - 3.Klasse)

Thema «Bauernhof» (Aufnahmeklasse 1. - 3.Klasse) netzwerk sims Sprachförderung in mehrsprachigen Schulen 1 von 15 Thema «Bauernhof» (Aufnahmeklasse 1. - 3.Klasse) Zum vorliegenden Unterrichtsmaterial Das vorliegende Unterrichtsmaterial entstand im Rahmen

Mehr

Der Europäische Freiwilligendienst (EFD) Informationen und Bilder

Der Europäische Freiwilligendienst (EFD) Informationen und Bilder Der Europäische Freiwilligendienst (EFD) Informationen und Bilder 2014 Es folgen witzige und kuriose Momentaufnahmen, fotografiert von den vier Freiwilligen, die von IBIS entsendet oder aufgenommen wurden

Mehr

Nennen Sie 3 Tiere, die sowohl Wie nennt man ein männliches geschlechtsreifes Rind?

Nennen Sie 3 Tiere, die sowohl Wie nennt man ein männliches geschlechtsreifes Rind? Welche zwei Bauernhoftiere können Milch geben? Kühe und Ziegen Welcher Hund unterstützt seinem Namen nach einen Schäfer? Der Schäferhund Nennen Sie fünf Nutztiere, die auf einem Bauernhof leben Bsp.: Schwein,

Mehr

Tierisch tolle Ferien-Angebote 2015

Tierisch tolle Ferien-Angebote 2015 OSTERFERIEN Fussels Traumstunde 28. März 2015 15.00 16.00 Uhr Ab 6 12 Jahre 10,- p. P. Helfende Tiere Osterausritt 02. April 2015 11.00 14.00 Uhr Ab 6 Jahre 30,- p. P. Hof Hauschild Ostereiersuche mit

Mehr

Ernährungsberatung für Hunde, Katzen, Kleintiere

Ernährungsberatung für Hunde, Katzen, Kleintiere 1 Dr. Mathia Dubberke, Upheider Weg 19, 33803 Steinhagen, Tel 05204/5270, Fax05204/870067, info@tierarztpraxis-dubberke.de Ernährungsberatung für Hunde, Katzen, Kleintiere Bitte füllen Sie diesen Fragebogen

Mehr

Tiere in Haus und Hof

Tiere in Haus und Hof Tiere in Haus und Hof Pferde 1. Pferde werden etwa m groß und Jahre alt. 2. Pferde ernähren sich ausschließlich von. 3. Man unterscheidet, und blutpferde. 4. Das männliche Pferd heißt, das weibliche Pferd

Mehr

Intercell: State-of-the-art Biotech made in Austria

Intercell: State-of-the-art Biotech made in Austria w-fforte Exkursion Intercell: State-of-the-art Biotech made in Austria 27. September 2006, 13:00 bis 17:00 Uhr Anmeldung: www.w-fforte.at Um Anmeldung wird gebeten bis 22. September 2006 Maximale Teilnehmerinnenzahl:

Mehr

vetsuisse-fakultät veterinärmedizin für tier und mensch vorführungen und vorträge 17. und 18. april 2008 bahnhofshalle hauptbahnhof zürich

vetsuisse-fakultät veterinärmedizin für tier und mensch vorführungen und vorträge 17. und 18. april 2008 bahnhofshalle hauptbahnhof zürich vetsuisse-fakultät veterinärmedizin für tier und mensch vorführungen und vorträge 17. und 18. april 2008 bahnhofshalle hauptbahnhof zürich Donnerstag, 17. April 2008 Vorführungen und Vorträge Vormittag

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr

Programm. Tag der offenen Tür. im Neubau der Dualen Hochschule Heidenheim, Marienstraße 20 25. September 2010, 11:00-17:00 Uhr

Programm. Tag der offenen Tür. im Neubau der Dualen Hochschule Heidenheim, Marienstraße 20 25. September 2010, 11:00-17:00 Uhr Tag der offenen Tür im Neubau der Dualen Hochschule Heidenheim, Marienstraße 20 25. September 2010, 11:00-17:00 Uhr 11:00-17:00 001 SPEISEN UND GETRÄNKE IN DER CAFETERIA (Voith Gastro) 11:00-17:00 KINDERPROGRAMM

Mehr

Misteltherapie in der klinischen Veterinäronkologie

Misteltherapie in der klinischen Veterinäronkologie Misteltherapie in der klinischen Veterinäronkologie www.viscumvet.org 08. November 2017 14:00 17:30 Uhr 09. November 2017 09:00 17:00 Uhr Ort Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) Ackerstrasse

Mehr

Programm am Bauernhof Malafa 2017

Programm am Bauernhof Malafa 2017 Programm am Bauernhof Malafa 2017 Februar: 04.02.2017 Ponytag Zwergal 09:00-11:00Uhr (2-4 Jahre) 06.02.2017 Spielend Voltigieren 14:00-15:30 Uhr (ab 3 Jahre) 06.02. - 08.02.2017 Erlebniswoche 09:00-12:00

Mehr

Café Secondas - Empowerment-Workshops

Café Secondas - Empowerment-Workshops Café Secondas - Empowerment-Workshops Café Secondas lädt ein zur neuen Reihe Empowerment-Workshops, wo Stärken und Potential diskutiert, erlebt und sichtbar werden. Café Secondas fördert das Potential,

Mehr

1. Linzer Patientinnen Krebskongress... was die Frau über Krebs wissen sollte!

1. Linzer Patientinnen Krebskongress... was die Frau über Krebs wissen sollte! Pressekonferenz der Landes- Frauen- und Kinderklinik Linz und des AKh Linz 1. Linzer Patientinnen Krebskongress... was die Frau über Krebs wissen sollte! Donnerstag, 22. Jänner 2015, 11 Uhr Als Gesprächspartner

Mehr

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen bei Erasmus-Aufenthalten 2015/16

Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen bei Erasmus-Aufenthalten 2015/16 Merkblatt zur Anerkennung von Studienleistungen bei Erasmus-Aufenthalten 2015/16 Abteilung für Internationale Beziehungen und Lernzentrum Liebe Studierende, wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Erasmus-Aufenthalt

Mehr

Wau das nenn ich günstig! PetCare. Meine Helvetia PetCare: Der tierisch gute Krankenschutz für Hunde.

Wau das nenn ich günstig! PetCare. Meine Helvetia PetCare: Der tierisch gute Krankenschutz für Hunde. Ab EUR 14,90 Wau das nenn ich günstig! PetCare Meine Helvetia PetCare: Der tierisch gute Krankenschutz für Hunde. Helvetia PetCare erste Wahl für den Schutz Ihres Lieblings. Wenn Hunde Ärzte wären, sie

Mehr

Krankheiten gibt es überall

Krankheiten gibt es überall Praxisstempel Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Hundebesitzer 030975-D.Oktober 2014 (20.000) 113 Intervet Deutschland GmbH Feldstraße 1a D-85716 Unterschleißheim www.impfung-hund.de Impfen

Mehr

So versteht Sie Ihr Hund richtig! VON MARTIN EISENLAUER

So versteht Sie Ihr Hund richtig! VON MARTIN EISENLAUER TIPPS VOM HUNDEFLÜSTERER JOSÉ ARCE So versteht Sie Ihr Hund richtig! VON MARTIN EISENLAUER José Arce ist Hundeflüsterer. Den Titel Hunde-Trainer mag er aber gar nicht. Denn meistens liegen die Probleme

Mehr

Studieninformation Tierheilpraktiker

Studieninformation Tierheilpraktiker Studieninformation Tierheilpraktiker Berufsbild des Tierheilpraktikers: Der Tierheilpraktiker therapiert seine Patienten mit Naturheilverfahren wie z.b. Akupunktur, Homöopathie, Phytotherapie und weiteren

Mehr

Sicher und zuvorkommend mit anderen Menschen umgehen! Sich in einer Fremdsprache unterhalten können!

Sicher und zuvorkommend mit anderen Menschen umgehen! Sich in einer Fremdsprache unterhalten können! Frage dich selbst, informiere und orientiere dich! Lege das Blatt mit Deinen Fähigkeiten daneben und schaue immer mal wieder nach, ob die Antworten stimmen.. Wo möchtest du arbeiten? Im Büro, in der Werkstatt,

Mehr

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

Mein Name. die Dialoge den Bildern zu. Servus, Grazia. Wie geht s dir? Servus, Laura. Mir geht s prima! Hallo! Wie geht s dir? Mir geht s schlecht.

Mein Name. die Dialoge den Bildern zu. Servus, Grazia. Wie geht s dir? Servus, Laura. Mir geht s prima! Hallo! Wie geht s dir? Mir geht s schlecht. TEST A Mein Name Ordne die Dialoge den Bildern zu. 4 Servus, Grazia. Wie geht s dir? Servus, Laura. Mir geht s prima! Hallo! Wie geht s dir? Mir geht s schlecht. Wie geht s dir? So lala. Mathe ist blöd.

Mehr

PRESSEMITTEILUNG Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart

PRESSEMITTEILUNG Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart PRESSEMITTEILUNG Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Große Landesausstellung Baden-Württemberg 2016 NATURDETEKTIVE Mitmach-Ausstellung, Laufzeit: 24.03.2016 bis 06.11.2016 Staatliches Museum für

Mehr

Themen im Jahrgang 5 Oberschule.

Themen im Jahrgang 5 Oberschule. B B I O L O G I E Themen im Jahrgang 5 Oberschule. PRISMA Biologie 5/6 Niedersachsen Differenzierende Ausgabe, Klett Verlag Unterrichtserteilung: 2 Stunden pro Woche / ganzjährig Womit beschäftigt sich

Mehr

Palliative Care im Clienia Bergheim. Leben bis zuletzt

Palliative Care im Clienia Bergheim. Leben bis zuletzt Palliative Care im Clienia Bergheim Leben bis zuletzt Geschätzte Leserin Geschätzter Leser Was bedeutet Palliative Care, und wie wollen wir im Bergheim die Grundsätze der Palliativpflege in unsere Arbeit

Mehr

Der patientenbasierte Modellstudiengang der Medizinischen Hochschule Hannover. HannibaL Hannoveraner integrierte, berufsorientierte und adaptive Lehre

Der patientenbasierte Modellstudiengang der Medizinischen Hochschule Hannover. HannibaL Hannoveraner integrierte, berufsorientierte und adaptive Lehre Der patientenbasierte Modellstudiengang der Medizinischen Hochschule Hannover HannibaL Hannoveraner integrierte, berufsorientierte und adaptive Lehre Zielvorstellungen und Vorbilder in der Medizin Klinisches

Mehr