Veranstaltungsprogramm 2016

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Veranstaltungsprogramm 2016"

Transkript

1 !! Veranstaltungsprogramm 2016

2 Liebe Mitglieder des NABU- Kreisverbandes Potsdam, liebe Interessierte, wie im vergangenen Jahr möchten wir Ihnen wieder unsere geplanten Veranstaltungen mit dieser Broschüre vorstellen. Die Aktivitäten unseres Kreisverbandes, der mit mehr als Mitgliedern der mitgliederstärkste im Landesverband des NABU Brandenburg ist, sind vielfältig. So organisieren unsere Fachgruppen regelmäßige Exkursionen und Treffen, aber auch Naturpflegeeinsätze wie die Wiesenmahd oder die Betreuung der Krötenzäune. Interessante Veranstaltungen finden in unserer Ökolaube am Schlaatz und im Haus der Natur statt. Diese Veranstaltungsübersicht soll den sehr Aktiven unter uns die Planung erleichtern und ganz besonders auch das Interesse bei noch etwas zurückhaltenden Mitgliedern wecken. Es sind alle zum Mitmachen eingeladen. Meist ist kein spezielles Fachwissen erforderlich, aber man kann es zum Teil in den Fachgruppen erlernen. Wer sich nicht festlegen aber trotzdem gern im Naturschutz aktiv sein möchte, für den sei hier auch auf die Pflegeeinsätze der Wiesenmahd im Springbruch oder der Trockenhänge und, wenn der Winter es zulässt, im Kartzower Torfstich hingewiesen. Wer sich in der Umweltbildung engagieren möchte, ist bei der Arbeit in der Ökolaube und dem Grünen Klassenzimmer gut aufgehoben. Hier kann man sich auch handwerklich und gärtnerisch betätigen. Zum Reinschnuppern oder alte Bekannte zu treffen, eignen sich der Tag der offenen Tür in der Ökolaube oder unser Sommerfest für Mitglieder. Unsere diesjährige Exkursion soll uns mit dem Fahrrad zu Trockenhängen in der Nähe von Deetz, Krielow und Groß-Kreutz führen, die von uns seit Jahren regelmäßig gemäht werden. Wir hoffen, Ihnen mit diesem Jahresprogramm eine hilfreiche und motivierende Übersicht über die Aktivitäten unseres Kreisverbandes zu geben. Wir freuen uns, Sie bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu können. Dr. Christiane Scheffler 2. Vorsitzende 2

3 Veranstaltungen allgemein Febr. /März/ April 2016 Aufbau und Betreuung der Amphibienschutzzäune in Nudow, Güterfelde und Templiner Straße Uhr Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl April Uhr Frühjahrsputz in der Ökolaube, Kleingartenanlage am Schlaatz Stunde der Gartenvögel Juni/ Juli 2016 Exkursion: Trockenhänge im FFH- Gebiet Deetzer Hügel Juni Uhr Tag der offenen Tür Ökolaube und Garten, Kleingartenanlage am Schlaatz Juni 2016 Wiesenmahd im Springbruch Uhr BATNIGHT: Fledermäuse im Park Sanssouci, Friedenskirche Uhr Sommerfest des Kreisverbandes, Ökolaube, Kleingartenanlage am Schlaatz Ab August/ Sept Pflegeeinsätze Trockenrasen Die konkreten Termine der Naturpflegeeinsätze sowie des Aufbaus der Amphibienschutzzäune sowie weiterer, hier nicht genannter Veranstaltungen werden rechtzeitig auf der Homepage des Kreisverbandes bekannt gemacht. 3

4 Veranstaltungsprogramm der Fachgruppe Botanik Uhr Veilchen, Kolibris, Kakteen - eine Reise durch Mittelchile und die südliche Atacama (M. Burkart), Haus der Natur, Potsdam, Lindenstr Uhr Eindrücke von Flora und Vegetation La Palmas (V. Kummer), Haus der Natur, Potsdam, Lindenstr Uhr Venezuela Von den Anden bis zu den Tafelbergen (B. Jüttersonke), Haus der Natur, Potsdam, Lindenstr Uhr Kartierungsexkursion im Bereich Satzkorn Treffpunkt: Uhr Satzkorn: Kirche Uhr Kartierungsexkursion im Bereich Albrechts Teerofen Treffpunkt: Uhr Albrechts Teerofen, Kemnitzbrücke Uhr Kartierungsexkursion Umgebung Kuhfort Treffpunkt: Uhr Kuhfort Ortsausgang Uhr Kartierungsexkursion im Bereich Satzkorn Treffpunkt: Uhr Satzkorn Kirche Uhr Kartierungsexkursion Wildpark Treffpunkt: Uhr Bayerisches Haus Uhr Kartierungsexkursion Umgebung Wentorf Treffpunkt: Uhr Bhf. Geltow/Caputh Uhr Kartierungsexkursion im Stadtteil Stern Treffpunkt: Uhr Großbeerenstr. Ecke Steinstr Uhr Floristischer Abend, Haus der Natur, Potsdam, Lindenstr Weihnachtsfeier incl. Planung des 2017er Programms Haus der Natur, Potsdam, Lindenstr. 34 4

5 Veranstaltungsprogramm der Fachgruppe Mykologie Interessante Funde aus 2015, Rückblick 2015 (J. Ehrich, Dr. P. Sammler u. a.) Bildvortrag: La Réunion Reiseeindrücke (W. Bivour), Haus der Natur Potsdam, Vortrag: Speisepilzanbau leicht gemacht / Heilpilze - Medikamente der Zukunft? (Dr. S. Hutter), Haus der Natur Potsdam, Lindenstraße :00 Uhr Exkursion: Bornimer Feldflur Sacrow-Paretzer Kanal (W. Bivour) Treffpunkt: 17:00 Uhr Bornim, Max-Eyth-Allee (nahe Engel und Partner GmbH) Frühjahrsexkursionstagung des Brandenburgischen Landesverband der Pilzsachverständigen - BLP e. V. (Ort steht noch nicht fest, Infos unter oder bei W. Bivour) :00 Uhr Exkursion: Satzkorn/Fahrland/Kartzow (W. Bivour) Treffpunkt: 17:00 Uhr Fahrland, Döberitzer Straße/Ecke Königsweg :00 Uhr Exkursion: Ravensberge (Dr. P. Sammler) Treffpunkt: 17:00 Uhr Parkplatz Brücke B 2 Nesselgrund Uhr Exkursion: Königswald Sacrow (W. Bivour) Treffpunkt 17:00 Uhr Wanderparkplatz an der Straße zwischen Krampnitz und Sacrow Uhr Exkursion:. Lehnin, Schampsee/Kolpinsee (U. & K. Schmidt) Treffpunkt: 17:00 Uhr Lehnin, Potsdamer Straße am Sportplatz Uhr Exkursion: Rauher Berg/Stückener Heide (W. Bivour) Treffpunkt: 17:00 Uhr Parkplatz am Freibad Kähnsdorf/Seddiner See Herbsttagung des BLP e. V. (Infos unter oder bei W. Bivour) :30 Uhr Exkursion: Katharinenholz Potsdam (W. Bivour) Treffpunkt: 15:30 Uhr am Parkplatz Potsdamer Straße gegenüber Restaurant Syrtaki und NORMA-Markt, nahe Jet- Tankstelle Spätherbstexkursionstagung des BLP e. V., Infos unter oder bei W. Bivour Arbeitsabend / Pilzbestimmung, Haus der Natur Potsdam Jahresabschluss / Weihnachtsfeier, Haus der Natur 5

6 Veranstaltungsprogramm der Fachgruppe Herpetologie Haus der Natur, Verträge mit Landesstraßenbetrieb zur Pflege der Amphibientunnel, Planung Pflege der Tunnel, Planung Ausbau Templiner Straße, Planung der und prakt. Hinweise zu Kartierungen Schulung für Zaunbetreuer, Haus der Natur Potsdam, Lindenstraße 34 März 2016 April 2016 Mai 2016 Aufbau und Betreuung der Schutzzäune Betreuung und ggf. Abbau der Schutzzäune, Exkursion zum Langen Fenn Rotbauchunkenexkursion in die Döberitzer Heide Juni Uhr Ökolaube, Auswertung der Ergebnisse Amphibienwanderung Juli 2016 Exkursion nach Linum, Naturschutzstation, Teichgebiet, Sumpfschildkröte, Laubfrosch, Rotbauchunke August 2016 Kreuzotterexkursion, nur FG- Mitglieder!! Haus der Natur: FG- Abend, Auswertung persönlicher Beobachtungen der FG- Mitglieder Haus der Natur: FG- Abend, November Pflege stat. Amphibienleiteinrichtungen Jahresabschluss und planung 2017 Die Termine für den Aufbau der Amphibienschutzzäune und der Exkursionen werden kurzfristig in Abhängigkeit von der Witterung festgelegt und auf der Homepage des Kreisverbandes bekannt gemacht. 6

7 Veranstaltungsprogramm der Fachgruppe Ornithologie Planmäßig findet am 1. Donnerstag jeden Monats um 18 Uhr der Treff der Fachgruppe im Potsdamer Haus der Natur in der Lindenstraße statt. Januar Weißstorchbericht Potsdam/ Brandenburg/ Gesamtdeutschland 2016 (M. Pohl) sowie vogelkundliche Beobachtung aus dem Oman Herbst 2015 von Robert Stein. Februar 2016 Vorbereitung der Kartierung des Vogel des Jahres 2016, des Stieglitzes und auch des Girlitzes im Altstadtgebiet Potsdam. März 2016 Konkrete Festlegung der Kartierungsflächen der beiden genannten Arten. April bis Juli 2016 Kartierungen der v.g. Arten. Vogelkundliche Beobachtungen aus Costa Rica, aus Bhutan und aus Ghana (Vorträge angefragt). Beringung der Mauersegler (Juli) Fachgruppenabend, Haus der Natur Potsdam Fachgruppenabend, Haus der Natur Potsdam Fachgruppenabend, Haus der Natur Potsdam Fachgruppenabend, Haus der Natur Potsdam Fachgruppenabend, Haus der Natur Potsdam Fachgruppenabend, Haus der Natur Potsdam Jahresabschluss/ Weihnachtsfeier, Haus der Natur Potsdam Zur Stunde der Gartenvögel vom 13. bis 15. Mai 2016 lädt die Fachgruppe zu Exkursionen ein. Die konkreten Termine werden rechtzeitig auf der Homepage des Kreisverbandes u.a. bekannt gemacht. 7

8 Veranstaltungsprogramm der FG Säugetierschutz Uhr Fledermausquartierkontrollen, Treffpunkt hinter der Schwimmhalle Brauhausberg, Anmeldung erforderlich Uhr Fledermausquartierkontrolle, Treffpunkt Bushaltestelle Orangerie, Anmeldung erforderlich! Uhr Exkursion Tierpark Johannismühle, Treffpunkt Potsdam Hauptbahnhof oder Uhr vor Ort, Anmeldung erforderlich bis spätestens ! Uhr Aktionstag Aufwertung Fledermauswinterquartier, Treffpunkt hinter der Schwimmhalle Brauhausberg Mai 2016 Wochenendexkursion in den Harz zu Luchsen und Wildkatzen, Anmeldung erforderlich bis spätestens ! Juni Uhr Fledermauskartierung im Stadtgebiet Potsdam Fledermauswochenstubensuche, Termine nach Vereinbarung Juli 2016 Biberexkursion mit Burghard Sell Uhr Fledermausnacht an der Friedenskirche Potsdam Exkursion in die Döberitzer Heide, Anmeldung erforderlich! Antje Weber: Iltisse Vortrag im Haus der Natur Wolfgang Ewert: Fotosafari durch das vergangene Jahr und Jahresplanung Weihnachtsfeier, Haus der Natur, Potsdam Die Termine für die Kartierungen und Exkursionen werden kurzfristig festgelegt und auf der Homepage des Kreisverbandes bekannt gemacht. 8

9 Vortragsprogramm des NABU- KV Potsdam Windenergie und Vogelschutz (Torsten Langgemach) Schwalben, Fledermäuse und Co. an Gebäuden (Beatrix Wuntke) Wiesenweihen (Helmut Brücher) Gesundes Gemüse von der Balkonoase (VERN.eV, angefragt) Bienenfreundlicher Garten (Daniel Rolke) Das Leben der Zauneidechsen (Norbert Schneeweiß) Grumsin, Hainich, Kellerwald- eine Bilderreise durchs Weltnaturerbe (Wolfgang Ewert) Fledermausschutz in Brandenburg (Jens Teubner) Kraniche in Brandenburg (Beate Blahy) Die Vorträge finden im Haus der Natur, Potsdam, Lindenstraße 34, statt. Der Eintritt ist frei. Eine Spende wird erbeten. 9

10 Programm der Kindergruppe Caretta caretta WE zu Amphibien und Nuthe-Nieplitz-Tal WE zu Müll an Gewässern mit Müllsammlung, Kanufahrt und Besuch der Biosphäre Pflege auf dem Ravensberg Müllsammlung WE der Artenvielfalt in Kleinmachnow Wassertiefenmessung im Baggersee Schmetterlingsnachtfang Interessenten erfahren Zeit und Ort und können sich anmelden unter Tel.: 0331/ oder 10

11 Programm der AG Junge Naturschützer 7./14./21./28. Januar 2016 Die Schneekönigin Wie entstehen Eis, Raureif und Schnee, was sind die Folgen für Mensch und Natur? Uhr Amphibienzäune aufbauen, Nudow 11./18. Februar /10./17. März /14./21./28. April /19./26. Mai /9./16./23./30. Juni /14. Juli /15./22./29. September /13. Oktober /10./17./24. November /8./15./22. Dezember 2016 Frau Holle Was ist Wetter, wie kann man es beeinflussen, kann Brot aus dem Lehmofen rufen? Der Froschkönig Wir bauen Amphibienschutzzäune und legen ein Feuchtbiotop an. Rotkäppchen Was fressen Wölfe wirklich? Welche Wildblumen gibt es im Wald? Sind Jäger Lebensretter? Dornröschen Wie wachsen Hecken? Wir probieren uns in alten Handwerkskünsten. Brüderchen und Schwesterchen Wir untersuchen Wasser, bauen Filter, sorgen für saubere Gewässer. Der gestiefelte Kater Wir untersuchen das Leben von Wildkatzen und Luchsen, erproben uns in der Mehlherstellung Das Singende Klingende Bäumchen Wir pflanzen Bäume, untersuchen das Leben von Hirschen, Vögeln und Fischen Rapunzel Wir beschäftigen uns mit Rapunzel und anderen alten Gemüsesorten. Hänsel und Gretel Wie überlebt man im Wald? Kann man aus Pfefferkuchen Häuser bauen? Achenputtel Wie kann man Sämereien unterscheiden? Wieviel Zauber Steckt in Haselnüssen? Für Fragen und Anmeldung erreichen Sie uns unter Tel.: 0160/ oder 11

12 Ansprechpartner in den Fachgruppen: Fachgruppe Ornithologie: Manfred Pohl, Tel.: 0331/ Fachgruppe Botanik: Dr. Volker Kummer, Tel.: 0331/ Fachgruppe Herpetologie: Jörg Dorowski, Tel.: 0163/ Fachgruppe Säugetierschutz: Christiane Schröder, Tel.: 0160/ Fachgruppe Mykologie: Wolfgang Bivour, Tel.: / Änderungen vorbehalten. Impressum: Naturschutzbund Deutschland e.v., Kreisverband Potsdam e. V. Lindenstraße Potsdam Tel.: 0331/ Internet: Redaktion: Wolfgang Ewert 12

Jahresrückblick NABU Kreisverband Potsdam e.v. Haus der Natur Lindenstraße Potsdam 0331 /

Jahresrückblick NABU Kreisverband Potsdam e.v. Haus der Natur Lindenstraße Potsdam 0331 / Jahresrückblick 2016 NABU Kreisverband Potsdam e.v. Haus der Natur Lindenstraße 34 14467 Potsdam 0331 / 201 55 14 info@nabu-potsdam.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis.. 2 2. Fachgruppe Ornithologie.

Mehr

NABU Schwarzwald-Baar Programm 2014

NABU Schwarzwald-Baar Programm 2014 NABU Schwarzwald-Baar Programm 2014 Vorbemerkungen: 1. Wir haben uns bemüht, dieses Programm fehlerfrei zu erstellen. Dennoch zeigt sich immer wieder, dass bei der Fülle der Termine Fehler unterlaufen

Mehr

Jahresplan 2017 NABU-Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld

Jahresplan 2017 NABU-Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld Jahresplan 2017 NABU-Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld 02. Januar 2017, 18:30 bis 20:00 Uhr 16. Januar 2017, 18:30 bis 20:00 Uhr 17. Januar 2017, ab 17:00 Uhr Informationsveranstaltung zu unseren

Mehr

Amtsgerichtsbezirke des Amtsgerichts Potsdam / Ortsverzeichnis bis Amtshilfe AG Zossen, OGV Tänzer ab

Amtsgerichtsbezirke des Amtsgerichts Potsdam / Ortsverzeichnis bis Amtshilfe AG Zossen, OGV Tänzer ab A Alt Langerwisch (WP) < Gemeinde Michendorf Bender 7 Alt Töplitz (WP) < Stadt Werder (Havel) Heilmann 4 Alte Dorfstelle (WP) < Gemeinde Schwielowsee (Ferch) Leipner 2 Am Kleinen Wentorf (WP) < Gemeinde

Mehr

Natur- und Umweltveranstaltungen. Alle Veranstaltungen sind öffentlich

Natur- und Umweltveranstaltungen. Alle Veranstaltungen sind öffentlich Grüner Kalender im März 2016 Natur- und Umweltveranstaltungen Alle Veranstaltungen sind öffentlich Bei einigen Veranstaltungen wird für Gäste ein geringer Unkostenbeitrag erhoben. Datum Zeit Thema 02.03.16

Mehr

Haus der Natur Veranstaltungen September 2012

Haus der Natur Veranstaltungen September 2012 Haus der Natur Veranstaltungen September 2012 Übersicht: Veranstaltungen im Haus der Natur 6. September: NABU Potsdam Treff Fachgruppe Ornithologie 18. September: FV Haus der Natur Gespräch mit Ministerin

Mehr

4. Brandenburger Aktionstag Wohnen im Alter im Spannungsfeld zwischen Selbstorganisation und Betreuung 15. September 2016 in Potsdam

4. Brandenburger Aktionstag Wohnen im Alter im Spannungsfeld zwischen Selbstorganisation und Betreuung 15. September 2016 in Potsdam 4. Brandenburger Aktionstag Wohnen im Alter im Spannungsfeld zwischen Selbstorganisation und Betreuung 15. September 2016 in Potsdam www.wohnen-im-alter-in-brandenburg.de Anmeldung zum 4. Brandenburger

Mehr

Seite 1 von 5. ja nein MUSTER

Seite 1 von 5. ja nein MUSTER Bürgerumfrage zu den Welterbeparks in Potsdam Ausfüllanleitung: Bitte markieren Sie eine Antwort bitte mit einem dünnen blauen oder schwarzen Stift in der folgenden Weise:. Wenn Sie eine Antwort korrigieren

Mehr

Eintritt frei Anmeldung nicht erforderlich! Sonntag, 17.7., 11 bis etwa 13 Uhr Kiesgrube und Biotop - Was ehemaliger Kiesabbau den Wildbienen nützt

Eintritt frei Anmeldung nicht erforderlich! Sonntag, 17.7., 11 bis etwa 13 Uhr Kiesgrube und Biotop - Was ehemaliger Kiesabbau den Wildbienen nützt Sonntag, 3.7. 11 Uhr bis etwa 13 Uhr Wenn das Wetter mitspielt, können wir die Hosenbiene und andere Samstag, 9.7. 15 bis etwa 17 Uhr Wanderung Meßdorfer Feld - Thema Bienen und Blüten Die Wanderung führt

Mehr

Das "Götzer Turm Fest" wird von der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) und Vereinen der Gemeinde organisiert.

Das Götzer Turm Fest wird von der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) und Vereinen der Gemeinde organisiert. Sonntag den 18.10. 11:00-16:00 Uhr findet das 4. Götzer Turm Fest auf dem Götzer Berg statt Es wird ein buntes Programm mit viel Musik, Spiel und Spannung geboten und für leckeren Imbiss ist auch gesorgt.

Mehr

Regionale Vielfalt auf innerstädtischen Grünflächen. Ein Mitmach-BUGA (Leuchtturm-) Projekt des NABU-Regionalverbandes Brandenburg/Havel e.v.

Regionale Vielfalt auf innerstädtischen Grünflächen. Ein Mitmach-BUGA (Leuchtturm-) Projekt des NABU-Regionalverbandes Brandenburg/Havel e.v. Regionale Vielfalt auf innerstädtischen Grünflächen Ein Mitmach-BUGA (Leuchtturm-) Projekt des NABU-Regionalverbandes Brandenburg/Havel e.v. Regionale Vielfalt auf innerstädtischen Grünflächen Motivation

Mehr

Arbeitsplan 2017 NABU OG Schönebeck e.v. Mitgliederversammlung 21. Januar 2017

Arbeitsplan 2017 NABU OG Schönebeck e.v. Mitgliederversammlung 21. Januar 2017 Mitgliederversammlung 21. Januar 2017 Vereinsangelegenheiten Mitgliederversammlung 2017, Michael Wunschik 2 Vereinsangelegenheiten Mitgliedergewinnung, Öffentlichkeitsarbeit, Pflege/ Aktualisierung Internetseite,

Mehr

Foto: Braun-Lüllemann Obstsortengarten Kloster Knechtsteden: Mit allen Sinnen erleben. In einfacher Sprache

Foto: Braun-Lüllemann Obstsortengarten Kloster Knechtsteden: Mit allen Sinnen erleben. In einfacher Sprache Foto: Braun-Lüllemann Obstsortengarten Kloster Knechtsteden: Mit allen Sinnen erleben In einfacher Sprache FÜR DIE SINNE Wir bieten Führungen und Mitmach-Aktionen an. Wir besuchen die Schafe, ernten Obst

Mehr

Einladung zur IKV Frühjahrswanderung. in Potsdam am 28. Mai 2011

Einladung zur IKV Frühjahrswanderung. in Potsdam am 28. Mai 2011 Einladung zur IKV Frühjahrswanderung in Potsdam am 28. Mai 2011 Liebe IKV Wanderfreunde, Wir laden Euch herzlich ein zur diesjährigen Frühjahrswanderung in Potsdam. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, auch

Mehr

Nachtigallenerfassung im Stadtgebiet Potsdam in den Jahren 1965/66, 2003, 2010, NABU Kreisverband Potsdam Fachgruppe Ornithologie

Nachtigallenerfassung im Stadtgebiet Potsdam in den Jahren 1965/66, 2003, 2010, NABU Kreisverband Potsdam Fachgruppe Ornithologie Nachtigallenerfassung im Stadtgebiet Potsdam in den Jahren 1965/66, 2003, 2010, 2015 NABU Kreisverband Potsdam Fachgruppe Ornithologie ABBO-Tagung Blossin 21./22.11.2015 Die wurde durch OSTERFELD 1954

Mehr

Brüder Grimm. Lieferbare Titel

Brüder Grimm. Lieferbare Titel Brüder Grimm Brüder Grimm, so nannten sich die Sprachwissenschaftler und Volkskundler Jacob Grimm (1785 1863) und Wilhelm Grimm (1786 1859) bei der gemeinsamen Veröffentlichung der Kinderund Hausmärchen.

Mehr

Einleitung. Vorstand und Personelles

Einleitung. Vorstand und Personelles Einleitung Der Verein Naturschutzbund Deutschland (NABU) Ortsgruppe Neubrandenburg e.v. hat sich im Jahr 2010 gegründet. Aufgaben und Ziele nach der Satzung der Ortgruppe sind in erster Linie, die Lebensgrundlagen

Mehr

Die AG Biologische Vielfalt und Unternehmen in der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

Die AG Biologische Vielfalt und Unternehmen in der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen Die AG Biologische Vielfalt und Unternehmen in der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen 3. Treffen Kontaktnetzwerk Unternehmen Biologische Vielfalt 2020, Frankfurt/Main 8. Dezember 2015 Palmengarten Frankfurt,

Mehr

Veranstaltungen in der Landeslehrstätte für Natur und Umwelt Oderberge Lebus 2012

Veranstaltungen in der Landeslehrstätte für Natur und Umwelt Oderberge Lebus 2012 Veranstaltungen in der Landeslehrstätte Natur und Umwelt Oderberge 2012 Stand April 2012 Ansprechpartnerin organisatorische Fragen/Anmeldungen: Andrea Mack, Tel. 033604 5500, Andrea.Mack@lugv.brandenburg.de

Mehr

Veranstaltungen Januar Juni 2017

Veranstaltungen Januar Juni 2017 Dachverband Natur und Umwelt Kornwestheim Veranstaltungen Januar Juni 2017 Schwäbischer Albverein e. V. Ortsgruppe Kornwestheim Do 05.Januar Di 10.Januar Dachverband 19:30 Uhr Joh.-Gemeindehaus Mi 11.

Mehr

Märkischer Wanderbund Fläming-Havelland e. V. ( MWB ) Wanderkalender 2016

Märkischer Wanderbund Fläming-Havelland e. V. ( MWB ) Wanderkalender 2016 ( MWB ) Teil I Eigene Wanderungen / Touren des MWB 03.01.2016 Gasthof Moritz, Hauptstr. 40, 14823 Rädigke; Bernd Moritz : per PKW über die A9 / B84 über Rabenstein - per Bus Linie 572/592 von Bad Belzig,

Mehr

M Ä R C H E N Q U I Z

M Ä R C H E N Q U I Z M Ä R C H E N Q U I Z von Klaudia Diekmann MÄRCHENQUIZ Sie lesen jeweils eine Strophe aus 10 Märchenballaden von Klaudia Diekmann Welche Märchen sind das? (Auflösung auf der letzten Seite) Idee und Text:

Mehr

Die wundervolle Welt der Märchen

Die wundervolle Welt der Märchen Die wundervolle Welt der Märchen 1 A) V E R Z A U B E R T E WELT Pos.1 Szenerie Knusper- Häuschen Hänsel und Gretel Format ca. 400cm B x 400cm T x 300cm H 3D- Montage inkl. -3- Stk. Figuren 2 Pos.2 Szenerie

Mehr

Kulturverein Holm e.v. Mitteilungen Nr. 51

Kulturverein Holm e.v. Mitteilungen Nr. 51 Kulturverein Holm e.v. Mitteilungen Nr. 51 19. Jahrgang August 2016 Liebe Mitglieder des Kulturvereins, sehr geehrte Holmer Bürgerinnen und Bürger, verehrte Freunde der Kultur! Unser Programm mit den Veranstaltungen

Mehr

Ausgabe 45 Juli - Oktober 2016

Ausgabe 45 Juli - Oktober 2016 International Police Association Landesgruppe Bayern Verbindungsstelle Bamberg e.v. Ausgabe 45 Juli - Oktober 2016 Werte IPA-Mitglieder, mit leichter Verspätung erscheint der 3. Kurier in diesem Jahr.

Mehr

Die Tagungsgebühr beträgt 25,00 für Studierende und Mitglieder der DGfO (Nicht- Mitglieder 35,00 ).

Die Tagungsgebühr beträgt 25,00 für Studierende und Mitglieder der DGfO (Nicht- Mitglieder 35,00 ). Liebe Leserinnen und Leser, die Deutsche Gesellschaft für Orthopterologie wird 30 Jahre alt. Der Vorstand DGfO, das Organisationsteam der Tagung und die Redaktion der Articulata möchten Sie ganz herzlich

Mehr

Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg

Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg Freizeit- und Bildungsprogramm Oktober bis Dezember 2017 Wichtig Achtung - neue Handynummer! Sollten Sie kurzfristig an einem Angebot

Mehr

Floristisch-soziologische Arbeitsgemeinschaft

Floristisch-soziologische Arbeitsgemeinschaft Floristisch-soziologische Arbeitsgemeinschaft Jahrestagung in Potsdam 02.-04. (05.) Juni 2011 (Himmelfahrts-Wochenende) Flora und Vegetation in Brandenburg Organisation: Priv.-Doz. Dr. Thilo Heinken, Dr.

Mehr

18. Oktober 2010 in Fellbach

18. Oktober 2010 in Fellbach Biologische Vielfalt - Praktische Zugänge von der Grundschule bis zum Gymnasium - Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer des Regierungsbezirks Stuttgart 18. Oktober 2010 in Fellbach Chancen und Möglichkeiten

Mehr

Naturerleben fördert Natur in der Stadt. NABU Hamburg - Aktiv für Hamburgs StadtNatur Katharina Schmidt Naturerleben in Hamburg,

Naturerleben fördert Natur in der Stadt. NABU Hamburg - Aktiv für Hamburgs StadtNatur Katharina Schmidt Naturerleben in Hamburg, Naturerleben fördert Natur in der Stadt NABU Hamburg - Aktiv für Hamburgs StadtNatur Katharina Schmidt Naturerleben in Hamburg, 21.11.2014 Aktiv für Hamburgs StadtNatur Was ist StadtNatur? StadtNatur im

Mehr

Figuren und Fensterbilder

Figuren und Fensterbilder Figuren und Fensterbilder Wir bieten Ihnen aktuell 32 Vorlagen für Figuren und Figurengruppen an. Besuchen Sie dazu bitte unseren SHOP! Wir bieten Vorlagen an, für: Figuren und Figurengruppen nach Themen

Mehr

Mehrtägige Wanderung vom Berliner Dom nach Lutherstadt Wittenberg Ankündigung für Berlin

Mehrtägige Wanderung vom Berliner Dom nach Lutherstadt Wittenberg Ankündigung für Berlin Es gelten die beigefügten Vorbemerkungen 1. Tag Sonnabend, den 29. Juli 2017 Hinfahrt: bis S-Bhf Hackescher Markt, dann Fußweg ca. 600 m oder Bus (Berlin A) Der S-Bhf Hackescher Markt liegt auf Ring und

Mehr

Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Bayreuth

Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Bayreuth Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Bayreuth Freizeitprogramm April bis Juni 2016 Wichtig Sollten Sie kurzfristig an einem Angebot nicht teilnehmen können, obwohl Sie angemeldet waren, müssen Sie bitte

Mehr

Veranstaltungen im KURHAUS Bad Gleichenberg. Oktober 2016

Veranstaltungen im KURHAUS Bad Gleichenberg. Oktober 2016 Veranstaltungen im KURHAUS Bad Gleichenberg Oktober 2016 Montag, 3. Oktober 2016 Führung: Vom Thermalwasser zur Sole Wir zeigen interessierten Gästen den Weg vom Thermalwasser aus der Quelle bis zur Sole.

Mehr

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt

Konzept zum SEO-Projekt. Blog: HamburgsNaturWelt Konzept zum SEO-Projekt Blog: HamburgsNaturWelt (Mareike Franke und Anita Raic WiSe 2014/2015) Der Blog: informiert Natur- und Tierliebhaber Hamburgs allgemein über die Artenvielfalt Hamburgs, wie wir

Mehr

Veranstaltungsplan Haus der Natur Oktober 2017

Veranstaltungsplan Haus der Natur Oktober 2017 Veranstaltungsplan Haus der Natur Oktober 2017 Übersicht: Veranstaltungen im Haus der Natur 04.10.: Treff FG Ornithologie 05.10.: Naturfoto-Herbst F. Nessler Von Neubrandenburg nach Ulanbaatar 12.10.:

Mehr

58. Deutscher Schützentag Potsdam 2013 Partnerprogramm

58. Deutscher Schützentag Potsdam 2013 Partnerprogramm 58. Deutscher Schützentag Potsdam 2013 Partnerprogramm Das Partnerprogramm Für die mitreisenden Ehepartner/Angehörige wird ein touristisches Angebot, bestehend aus nachfolgend beschriebenen Programmbausteinen

Mehr

Die Bedeutung des Landschaftsschutzgebietes Parforceheide für den Freiraum zwischen Potsdam und Teltow-Kleinmachnow

Die Bedeutung des Landschaftsschutzgebietes Parforceheide für den Freiraum zwischen Potsdam und Teltow-Kleinmachnow Die Bedeutung des Landschaftsschutzgebietes Parforceheide für den Freiraum zwischen Potsdam und Teltow-Kleinmachnow Dr. Frank Zimmermann Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg

Mehr

Hamburger Sternwarte (FHS) Montag, 3. Dezember 2007, 19 Uhr. Mitgliederversammlung Förderverein

Hamburger Sternwarte (FHS) Montag, 3. Dezember 2007, 19 Uhr. Mitgliederversammlung Förderverein Mitgliederversammlung örderverein Hamburger Sternwarte (HS) Montag, 3. Dezember 2007, 19 Uhr 1 Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Bericht des Vorstandes über die Aktivitäten 2007 3. Bericht des Kassenwartes

Mehr

Handlungsplan Kindergarten St. Michael Aalen

Handlungsplan Kindergarten St. Michael Aalen Unsere Ziele im Überblick: Handlungsplan Kindergarten St. Michael Aalen 1. Der Kindergarten ist ein Ort, an dem sich Menschen unterschiedlichen Alters wohl fühlen. 2. Wir betrachten das einzelne Kind ganzheitlich

Mehr

NaturFreunde Deutschlands Ortsgruppe Hof e.v. Veranstaltungsprogramm 2017 Zu allen Veranstaltungen sind Gäste herzlich willkommen

NaturFreunde Deutschlands Ortsgruppe Hof e.v. Veranstaltungsprogramm 2017 Zu allen Veranstaltungen sind Gäste herzlich willkommen März Fr. 10.03. Mi. 15.03. Sa. 18.03. NaturFreunde Deutschlands Ortsgruppe Hof e.v. Veranstaltungsprogramm 2017 Zu allen Veranstaltungen sind Gäste herzlich willkommen 18:00 h. Schulhallenbad in Regnitzlosau

Mehr

1. DER NISTKASTENPFAD

1. DER NISTKASTENPFAD Projektantrag / Anlage 2 1. DER NISTKASTENPFAD IN GROß LAASCH VOGELSCHUTZ Zur Grundlage des Vogelschutzes zählen u.a. das Bauen und Anbringen von Nistkästen. Dies ist ein fester Bestandteil der aktiven

Mehr

Erholung für Ihre Sinne.

Erholung für Ihre Sinne. Erholung für Ihre Sinne. Täglich vom 1. April 31. Oktober, 10 17 Uhr. Botanischer Garten Grüningen Programm 2017 Programm 2017 Erholung für Ihre Sinne bietet der Botanische Gar ten mit seiner Vielzahl

Mehr

Kleine Naturschützer gesucht! Nistkastenaktion. der Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland in Zusammenarbeit mit dem NABU Thüringen e.v.

Kleine Naturschützer gesucht! Nistkastenaktion. der Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland in Zusammenarbeit mit dem NABU Thüringen e.v. Kleine Naturschützer gesucht! Nistkastenaktion der Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland in Zusammenarbeit mit dem NABU Thüringen e.v. 20 Kindergärten aus Jena und 20 Kindergärten aus dem Saale-Holzland-Kreis

Mehr

Europäischer Aktionstag zum Thema: Menschen mit Behinderungen sollen die gleichen Rechte haben!

Europäischer Aktionstag zum Thema: Menschen mit Behinderungen sollen die gleichen Rechte haben! Europäischer Aktionstag zum Thema: Menschen mit Behinderungen sollen die gleichen Rechte haben! Was ist der Aktionstag? Am Aktionstag geht es darum: Menschen mit Behinderung sollen die gleichen Rechte

Mehr

E I N L A D U N G. zur Jahrestagung 2013 in Zaberfeld 9. bis 11. Mai 2013. Tagungsorte:

E I N L A D U N G. zur Jahrestagung 2013 in Zaberfeld 9. bis 11. Mai 2013. Tagungsorte: Förderkreis Speierling Frankfurt am Main 1994 Förderkreis Speierling c/o DBU Naturerbe GmbH - Projekt Wald in Not Godesberger Allee 142-148 53175 Bonn Telefon: (02 28) 8 10 02-13 Telefax: (02 28) 8 10

Mehr

Jahresbericht des Naturschutzbund Deutschland (NABU) Ortsgruppe-Neubrandenburg

Jahresbericht des Naturschutzbund Deutschland (NABU) Ortsgruppe-Neubrandenburg 2014 Jahresbericht des Naturschutzbund Deutschland (NABU) Ortsgruppe-Neubrandenburg Einleitung Der Verein Naturschutzbund Deutschland (NABU) Ortsgruppe Neubrandenburg e.v. hat sich im Jahr 2010 gegründet.

Mehr

HINWEISBLATT FÜR LEHRKRÄFTE

HINWEISBLATT FÜR LEHRKRÄFTE HINWEISBLATT FÜR LEHRKRÄFTE Bei der vorliegenden Rallye geht es nicht um Schnelligkeit, sondern darum, die Fragen möglichst gut zu beantworten. Erst- und Zweitklässler gehen in Begleitung von Erwachsenen,

Mehr

Wohnungsgenossenschaft Anklam eg

Wohnungsgenossenschaft Anklam eg AKTUELL Wohnungsgenossenschaft Anklam eg Wichtige Termine zum Vormerken! Wohnen bei Genossenschaften mehr als wohnen SEITE 2 Sehr geehrte Mitglieder der Wohnungsgenossenschaft Anklam, mit dieser Mitgliederinformation

Mehr

Veranstaltungen. Jahresprogramm für die Stiftungsfläche Jüterbog

Veranstaltungen. Jahresprogramm für die Stiftungsfläche Jüterbog Veranstaltungen Jahresprogramm 2017 für die Stiftungsfläche Jüterbog Sonntag, 15. Januar Auf den Spuren der Wölfe Wir erkunden den faszinierenden und großen Lebensraum der Wölfe und entdecken mit etwas

Mehr

Veranstaltungen des NABU Regionalverbandes Meißen-Dresden August 2015

Veranstaltungen des NABU Regionalverbandes Meißen-Dresden August 2015 Veranstaltungen des NABU Regionalverbandes Meißen-Dresden August 2015 11.08.2015 Auswertung von Ornitho-Daten für die Stadt Dresden und den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Sperber Foto: Martin

Mehr

DIE WIESEN- SCHLÜSSELBLUME DIE BLUME DES JAHRES

DIE WIESEN- SCHLÜSSELBLUME DIE BLUME DES JAHRES DIE WIESEN- SCHLÜSSELBLUME DIE BLUME DES JAHRES 2016 49 50 51 52 53 DEZEMBER 2015 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 Geschützt vom Schnee überwintert

Mehr

Schneeweißchen und Rosenrot

Schneeweißchen und Rosenrot Brüder Grimm Schneeweißchen und Rosenrot Brüder Grimm Schneeweißchen und Rosenrot Bildkarten für unser Erzähltheater. Entdecken. Erzählen. Begreifen. Kamishibai Bildkartenset. Aus der Reihe: Märchen für

Mehr

Hits for Kids. Herbst/Winter Offenen Hilfen der Lebenshilfe Aichach-Friedberg

Hits for Kids. Herbst/Winter Offenen Hilfen der Lebenshilfe Aichach-Friedberg Aichach-Friedberg Hits for Kids Offenen Hilfen der Lebenshilfe Aichach-Friedberg Herbst/Winter 2016-2017 für alle Kinder mit und ohne Behinderung im Alter zwischen 5 und 15 Jahren Freizeit macht Spaß -

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2013/2014

Müttertreff Sattel Saison 2013/2014 Müttertreff Sattel Saison 2013/2014 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Veranstaltungen für Senioren

Veranstaltungen für Senioren Veranstaltungen für Senioren 2017 2. Halbjahr Älter werden in Wetter (Ruhr) Gemeinsame Veranstaltungen des Seniorenbüros und des Seniorenbeirates der Stadt Wetter (Ruhr) Angebote für ältere Menschen in

Mehr

Verpachtung der Fläche in Potsdam, Stadtteil Bornim, Am Fahrländer Damm, Gemarkung Bornim, Flur 4, Flurstück 9 (Teilfläche ca. 1.

Verpachtung der Fläche in Potsdam, Stadtteil Bornim, Am Fahrländer Damm, Gemarkung Bornim, Flur 4, Flurstück 9 (Teilfläche ca. 1. Verpachtung der Fläche in Potsdam, Stadtteil Bornim, Am Fahrländer Damm, Gemarkung Bornim, Flur 4, Flurstück 9 (Teilfläche ca. 1.900 m²) H i n w e i s e Bei der Ausschreibung des vorbezeichneten Grundstücks

Mehr

127. Deutscher Fleischer-Verbandstag

127. Deutscher Fleischer-Verbandstag 127. Deutscher Fleischer-Verbandstag 2017 POTSDAM 08. 09. OKTOBER 2017 Einladung Programm Sonntag, 08. Oktober 2017 11.00 Uhr Matinee des Fleischerhandwerks Begrüßung Mathias Bothe Obermeister der Fleischer-Innung

Mehr

SOMMERPROGRAMM 2017 Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück - BuFO

SOMMERPROGRAMM 2017 Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück - BuFO SOMMERPROGRAMM 2017 Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück - BuFO Anmeldeschluss: 7. Juni 2017 REGELN ZUR TEILNAHME BuFO bedeutet: Bildungs- und Freizeitwerk Osnabrück Regeln für die BuFO-Angebote Sie können

Mehr

Fragen- Aufgabenkatalog:

Fragen- Aufgabenkatalog: Fragen- Aufgabenkatalog: Alle Fragen zu den Wild- und Haustierarten können anhand von Informationstafeln im Park gelöst werden. Zum Thema Wald und Bäume bestehen bisher keine Tafeln. Suchen Sie sich also

Mehr

Projektbegleitung. BZ Maxdorf. Vogelschutz

Projektbegleitung. BZ Maxdorf. Vogelschutz Projektbegleitung im BZ Maxdorf Vogelschutz Übersicht Begleitetes Projekt: Vogelschutz Montage von zwei Storchennestern auf Holzmasten Graben der Mastlöcher Montage der Nester Masten stellen Montage von

Mehr

LBV-Umweltstation. Straubing

LBV-Umweltstation. Straubing LBV-Umweltstation Straubing Anmeldung und Information LBV-Umweltstation Straubing Bahnhofstr. 10 94315 Straubing Telefon: 09421-9892810 Fax: 09421-9892815 Mail: straubing@lbv.de Web: niederbayern.lbv.de

Mehr

Newsletter. Bürger reden mit über Lösungen zum Erhalt der Fröttmaninger Heide. Ausgabe 3 Juli 2013

Newsletter. Bürger reden mit über Lösungen zum Erhalt der Fröttmaninger Heide. Ausgabe 3 Juli 2013 Newsletter Bürger reden mit über Lösungen zum Erhalt der Fröttmaninger Heide Ausgabe 3 Juli 2013 Ergebnisse der Workshops 'Zugang' und 'Hunde' Die Regierung von Oberbayern plant die Fröttmaninger Heide

Mehr

Freizeitprogramm Juli bis September Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg

Freizeitprogramm Juli bis September Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg Freizeitprogramm Juli bis September 2015 Regens Wagner Offene Hilfen Landkreis Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg Hallo zusammen Endlich ist der Sommer da. Wir wollen in den Sommer-Monaten Juli, August

Mehr

Beschreibungsaspekte, Analysekategorien, Analysekriterien

Beschreibungsaspekte, Analysekategorien, Analysekriterien Beschreibungsaspekte, Analysekategorien, Analysekriterien Brinker, Klaus (2010): Linguistische Textanalyse. Eine Einführung in Grundbegriffe und Methoden, 7. Auflage bearbeitet von Sandra Ausborn-Brinker,

Mehr

Ein Traum zum Sparpreis

Ein Traum zum Sparpreis Ein Traum zum Sparpreis Baugebiet Kreuzberg-Anger in Freyung Stadt Freyung Tel. 08551/588-137 E-Mail: liegenschaften@freyung.de Stand 01.05.2009 So günstig wie nie zuvor! Erfüllen Sie sich Ihren Traum

Mehr

JUGENDTREFF. Offene Hilfen Familienentlastender Dienst FeD / Offene Behindertenarbeit OBA

JUGENDTREFF. Offene Hilfen Familienentlastender Dienst FeD / Offene Behindertenarbeit OBA für Menschen mit Behinderung Kreisvereinigung Regen e.v. Böhmerwaldstr. 9, 94209 Regen Tel.: 09921/9706000 Fax: 09921/97060010 E-Mail: fed@lebenshilfe-regen.de Offene Hilfen Familienentlastender Dienst

Mehr

Internet: personenschifffahrt-herzog.de. MS Bellevue mit 65 Innenplätzen und 65 Außenplätzen

Internet: personenschifffahrt-herzog.de. MS Bellevue mit 65 Innenplätzen und 65 Außenplätzen 2 Personenschifffahrt Wilfried Herzog An der Havel 18, 14669 Ketzin % 033233 / 8 27 98 Funk: 0171 / 424 16 15 Fax: 033233 / 8 30 85 E-Mail: personenschifffahrt@a-herzogde Internet: personenschifffahrt-herzogde

Mehr

Ehrenamtliche Aktivitäten im Bereich Erfassung und Monitoring der Biologischen Vielfalt

Ehrenamtliche Aktivitäten im Bereich Erfassung und Monitoring der Biologischen Vielfalt Ehrenamtliche Aktivitäten im Bereich Erfassung und Monitoring der Biologischen Vielfalt Prof. Dr. Beate Jessel Präsidentin des Bundesamtes für Ehrenamt und Konstituierung des es 1906 - entstanden aus ehrenamtlicher

Mehr

Wir trennen lange Wörter mit einem Punkt dazwischen. Manche Wörter sind schwierig, aber sehr bekannt.

Wir trennen lange Wörter mit einem Punkt dazwischen. Manche Wörter sind schwierig, aber sehr bekannt. Kinderabenteuerhof Freiburg e.v. Leichte Sprache Dafür haben wir manche Regeln verändert: Weil man damit alles leichter lesen kann. Schwierige Wörter schreiben wir rot. Dann erklären wir sie. Wir trennen

Mehr

Grimms Kinder- und Hausmärchen, Band 1

Grimms Kinder- und Hausmärchen, Band 1 Grimms Kinder- und Hausmärchen, Band 1 Jacob Grimm, Wilhelm Grimm, Carl Helbling Grimms Kinder- und Hausmärchen, Band 1 Jacob Grimm, Wilhelm Grimm, Carl Helbling Grimms Kinder- und Hausmärchen, Band 1

Mehr

Veranstaltungen und Exkursionen. Naturschutzbund Deutschland Gruppe Darmstadt

Veranstaltungen und Exkursionen. Naturschutzbund Deutschland Gruppe Darmstadt Veranstaltungen und Exkursionen 2015 Naturschutzbund Deutschland Gruppe Darmstadt www.nabu-darmstadt.de Naturschutzbund Deutschland Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) wurde bereits 1899 als Deutscher

Mehr

Die kleinräumige Gliederung

Die kleinräumige Gliederung 34 Zeitschrift für amtliche Statistik Berlin Brandenburg 3 2014 Fachstatistische Anwendungen Die kleinräumige Gliederung Grundlage eines Raumbeobachtungssystems für ein strategisches Controlling in der

Mehr

Liste der Pflege- und Auffangstationen Stand 10.05.05

Liste der Pflege- und Auffangstationen Stand 10.05.05 Tiergarten Aue/Sachsen Sachsen NABU Berlin Wildtierpflegeprojekt Berlin Herrn Dr.Andreas Valentin Pflegestation für Wildtiere Melchow Brandenburg Vogelpark Marlow Mecklenburg-Vorpommern Vogelschutzgruppe

Mehr

Netzwerk Citykirchenprojekte. Ökumenische Arbeitsgemeinschaft in Deutschland.

Netzwerk Citykirchenprojekte. Ökumenische Arbeitsgemeinschaft in Deutschland. Du machst fröhlich, was da lebet im Osten und im Westen (Psalm 65,9) S ta dt k i r c h e nar b e i t i n Os t u n d W e s t Netzwerk Citykirchenprojekte. Ökumenische Arbeitsgemeinschaft in Deutschland.

Mehr

ErlebnisAusstellung jahreszeithamburg

ErlebnisAusstellung jahreszeithamburg ErlebnisAusstellung jahreszeithamburg Begleitmaterial zur Führung in der Ausstellung für Klasse 4 bis 6 Thema: Lebensraum Hamburg / Anpassung der Tiere und Pflanzen an den Lebensraum 1. Einleitung zum

Mehr

BatCities Fledermäuse in der Stadt

BatCities Fledermäuse in der Stadt BatCities Fledermäuse in der Stadt Unsere Nachbarn entdecken und schützen Fledermäuse Die Schönen der Nacht Sie fliegen mit ihren Händen, sie sehen mit ihren Ohren und schlafen mit dem Kopf nach unten:

Mehr

ST.REMIGIUS 1. Halbjahresprogramm 2017

ST.REMIGIUS 1. Halbjahresprogramm 2017 ST.REMIGIUS 1. Halbjahresprogramm 2017 Sie sind herzlich dazu eingeladen, die kfd St.Remigius als eine kraftvolle und lebendige Gemeinschaft zu erleben. Nutzen Sie die vielen Möglichkeiten, die Ihnen die

Mehr

FÜR DAS WOLFS-MANAGEMENT IN BRANDENBURG ZUSTÄNDIGE BEHÖRDEN

FÜR DAS WOLFS-MANAGEMENT IN BRANDENBURG ZUSTÄNDIGE BEHÖRDEN FÜR DAS WOLFS-MANAGEMENT IN BRANDENBURG ZUSTÄNDIGE BEHÖRDEN Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (MUGV) des Landes Brandenburg Heinrich-Mann-Allee 103 Postanschrift: Haus 45 Postfach

Mehr

1. Zirkular. Einladung / call for papers

1. Zirkular. Einladung / call for papers 1. Zirkular Einladung / call for papers Einladung Am Institut für Physische Geographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main haben sowohl die Geoarchäologie als auch die Paläopedologie, die sich in

Mehr

Eigenständig wohnen mit Hilfe in Hannover und Umgebung

Eigenständig wohnen mit Hilfe in Hannover und Umgebung www.diakoniehimmelsthuer.de Eigenständig wohnen mit Hilfe in Hannover und Umgebung Mit ein bisschen Hilfe kann ich selbstbestimmt leben. Mitten im Leben Gehören Sie auch zu den Menschen, die wegen einer

Mehr

Bücher- und Spiele-Herbst Eröffnung der Ausstellung und Sommerfest anlässlich 20 Jahre Karrasburg Mit dem Förster unterwegs * Die grünen Berufe

Bücher- und Spiele-Herbst Eröffnung der Ausstellung und Sommerfest anlässlich 20 Jahre Karrasburg Mit dem Förster unterwegs * Die grünen Berufe Begeben Sie sich auf den Spuren des Försters durch die Welt des Friedewaldes und entdecken Sie, wie sich der Wald über die Jahrhunderte entwickelte, welche Aufgaben der Förster hat, warum der Jäger nicht

Mehr

Förderverein Kindertagesstätte Kunterbunt Brechtorf e.v. Herzlich Willkommen

Förderverein Kindertagesstätte Kunterbunt Brechtorf e.v. Herzlich Willkommen Förderverein Kindertagesstätte Kunterbunt Brechtorf e.v. Kindertagesstätte in Brechtorf Kunterbunt Brechtorf Forstweg 31 Telefon: 1242 Fax: 978722 E-Mail: kita.brechtorf@samtgemeindebrome.de Internet:

Mehr

Kamishibai-Bildkarten

Kamishibai-Bildkarten Kamishibai-Bildkarten Die Kinderbibliothek verleiht Kamishibai-Bildkartensets. Sie eignen sich insbesondere zum Erzählen und Vorlesen in Kindergruppen insbesondere in Kindertagesstätten und den ersten

Mehr

Vilm, 05. Dezember 2006 Anne Schierenberg / EUROPARC Deutschland. Freiwillige in Parks Lernen durch Engagement

Vilm, 05. Dezember 2006 Anne Schierenberg / EUROPARC Deutschland. Freiwillige in Parks Lernen durch Engagement Vilm, 05. Dezember 2006 Anne Schierenberg / EUROPARC Deutschland Freiwillige in Parks Lernen durch Engagement Projektentwicklung 2003: Pilotphase in Brandenburger Schutzgebieten 2004-06: 15 Modellgebiete

Mehr

Überleben im Verborgenen

Überleben im Verborgenen Überleben im Verborgenen - 10 Jahre Schutzprojekt Sumpfschildkröte in Nordost-Deutschland Tagung vom 17. bis 19. September im Schloß Boitzenburg (Uckermark) Programm Landesumweltamt Brandenburg, Naturschutzstation

Mehr

Grimms Märchen: Gesamtausgabe Kinderund Hausmärchen. Click here if your download doesn"t start automatically

Grimms Märchen: Gesamtausgabe Kinderund Hausmärchen. Click here if your download doesnt start automatically Grimms Märchen: Gesamtausgabe - 211 Kinderund Hausmärchen Click here if your download doesn"t start automatically Grimms Märchen: Gesamtausgabe - 211 Kinder- und Hausmärchen Jacob Grimm, Wilhelm Grimm

Mehr

VERANSTALTUNGSPROGRAMM

VERANSTALTUNGSPROGRAMM VERANSTALTUNGSPROGRAMM www.nabu-wuppertal.de 2016 Wuppertal Anschrift: Postfach 12 03 09 42333 Wuppertal Telefon und Fax: 02 02-47 43 67 E-Mail: NABU.Wuppertal@t-online.de Bankverbindung: Stadtsparkasse

Mehr

der Bach viele Bäche der Berg viele Berge die Bewölkung der Blitz viele Blitze der Donner Durch das Feld fließt ein kleiner Bach. Der Berg ist hoch.

der Bach viele Bäche der Berg viele Berge die Bewölkung der Blitz viele Blitze der Donner Durch das Feld fließt ein kleiner Bach. Der Berg ist hoch. der Bach viele Bäche Durch das Feld fließt ein kleiner Bach. der Berg viele Berge Der Berg ist hoch. die Bewölkung Die Bewölkung am Himmel wurde immer dichter. der Blitz viele Blitze In dem Baum hat ein

Mehr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr Lindlar e.v. 51789 Lindlar, Kamper Straße 13 a, Tel.: 02266 / 9019440 komm-center@lebenshilfe-lindlar.de --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Mensch sein, frei und geborgen.

Mensch sein, frei und geborgen. Mensch sein, frei und geborgen. 2 Inhalt Leben Lernen Arbeiten Zukunft 5 11 17 22 Hier darf ich sein, wie ich bin. Lautenbach ist ein besonderer Ort: Hier sind die Menschen freundlich zueinander. Wenn

Mehr

Kinderbeteiligung. Zusammenfassung der Ergebnisse der Kinderbeteiligung Rosenstein Quartier im Spielhaus Unterer Schloßgarten

Kinderbeteiligung. Zusammenfassung der Ergebnisse der Kinderbeteiligung Rosenstein Quartier im Spielhaus Unterer Schloßgarten Zusammenfassung der Ergebnisse der Kinderbeteiligung Rosenstein Quartier im Spielhaus Unterer Schloßgarten Beteiligung im Sommerferienprogramm und beim Ferienabschlußfest Montag, den 5. September bis Freitag

Mehr

Pädagogische Arbeitsblätter zu Band 301: Mira Lobe, Kein Sterntaler für Monika. Heute ist Mittwoch

Pädagogische Arbeitsblätter zu Band 301: Mira Lobe, Kein Sterntaler für Monika. Heute ist Mittwoch Heute ist Mittwoch Verbinde die Satzteile miteinander und schreib die Sätze richtig auf! Jeden Mittwoch kommt mit Monika in den Park. Tante Jolante geht Tante Jolante. Im Park isst Tante Jolante in den

Mehr

Abenteuer Wildnis. Jahresprogramm Naturerlebnisausflüge für kleine Abenteurer. 2. Abenteuer Wildnis für große Abenteurer

Abenteuer Wildnis. Jahresprogramm Naturerlebnisausflüge für kleine Abenteurer. 2. Abenteuer Wildnis für große Abenteurer Jahresprogramm 2016 Abenteuer Wildnis 1. Naturerlebnisausflüge für kleine Abenteurer Kurs 1: Winter/ Frühling Donnerstag: 15 bis 16.25 Uhr Start: 28.1. bis 30.6.2016 Kosten: 115,- Kurs 2: Sommer / Herbst

Mehr

Mai Sa, Ökologische Event-Exkursion Wildes Hahnenbachtal 13:00 - ca. 18:00 Uhr, TP: Herrstein, 12 /Erw. bzw. 8 /Kind (bis 12 J.

Mai Sa, Ökologische Event-Exkursion Wildes Hahnenbachtal 13:00 - ca. 18:00 Uhr, TP: Herrstein, 12 /Erw. bzw. 8 /Kind (bis 12 J. Veranstaltungskalender 2004 Mai bis Oktober Natur und Kultur hautnah erleben für Kinder Familien Erwachsene Anmeldungen bitte an den Naturpark Saar-Hunsrück, Trierer Straße 51, 54411 Hermeskeil schicken

Mehr

7. Workshop des NEM e.v. am 28. Mai 2010 in Nuthetal / Potsdam

7. Workshop des NEM e.v. am 28. Mai 2010 in Nuthetal / Potsdam An alle Mitglieder und Freunde des NEM Verband mittelständischer europäischer Hersteller und Distributoren von Nahrungsergänzungsmitteln & Gesundheitsprodukten e.v. Emmelshausen, im April 2010 7. Workshop

Mehr

Liebe Mitglieder und Freunde des NABU Euskirchen,

Liebe Mitglieder und Freunde des NABU Euskirchen, Kalender 2016 des NABU Euskirchen Das Naturschutzhaus Eifel-Ardennen am IP-Vogelsang Stunde der Wintervögel Fast weg der Feldhamster in NRW Ausbildung zum/zur zertifizierten Natur- und Landschaftsführer/in

Mehr

DOWNLOAD. Lernstation inklusiv: Märchen 2. Märchen. Differenzierte Arbeitsblätter zum Thema Märchen-Merkmale. Klara Kirschbaum

DOWNLOAD. Lernstation inklusiv: Märchen 2. Märchen. Differenzierte Arbeitsblätter zum Thema Märchen-Merkmale. Klara Kirschbaum DOWNLOAD Klara Kirschbaum Lernstation inklusiv: Märchen 2 Differenzierte Arbeitsblätter zum Thema Klara Kirschbaum Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: 2. 4. Klasse Lernstationen

Mehr

Erdgas auf der Überholspur.

Erdgas auf der Überholspur. Erdgas auf der Überholspur. Mit einem Erdgas-Fahrzeug senken Sie Ihre Kraftstoffkosten um bis zu 50 %* im Vergleich zu Benzin. Zahlreiche Hersteller bieten von Kleinwagen bis zu Großraum-Limousinen eine

Mehr

DRK Kreisverband Marburg-Gießen DRK Haus- und Gartenservice

DRK Kreisverband Marburg-Gießen DRK Haus- und Gartenservice DRK Kreisverband Marburg-Gießen DRK Haus- und Gartenservice Ihr persönlicher Hausmeisterdienst Vorwort Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, der Kreisverband Marburg-Gießen e.v. freut sich, Ihnen mit dieser

Mehr