Mikroverunreinigungen aus ARA: Suche nach Hot Spots

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mikroverunreinigungen aus ARA: Suche nach Hot Spots"

Transkript

1 Mikroverunreinigungen aus ARA: Suche nach Hot Spots

2 Ziele Überblick über Eintrag von relevanten Spurenstoffen aus ARA gewinnen. Punkteinleiter von relevanten Spurenstoffen finden. 2 / 22

3 Messkampagnen in den ARA-Abläufen Februar 2009: Perfluorierte Tenside (PFT) im Einzugsgebiet des Bodensees: - 17 ARA - Tagessammelproben August 2009: Pflanzenschutzmittel (PSM), Biozide, PFT: - 48 ARA (42 SG, 5 AR, 1 AI) - Wochensammelproben 3 / 22

4 Wirkstoffe Fungizide Carbendazim Baumaterial (Verputze, Farben), Holzschutzmittel (HSM), PSM Propiconazol HSM, PSM Tebuconazol HSM, PSM OIT (2-n-Octyl-4-isothiazolin-3-on) Konservierungsmittel, HSM BIT (1,2-Benzyl-isothiazolin-3-on) Konservierungsmittel Herbizide Diuron Baumaterial (Verputze, Farben), PSM Isoproturon PSM Terbutryn Baumaterial (Verputze, Farben), PSM Dichlorprop PSM MCPA PSM Mecoprop Baumaterial (Verputze, Farben), PSM Algizide Cybutryn Baumaterial, Anstriche für Schiffe 4 / 22

5 Wirkstoffe (2) Insektizide Diazinon PSM, Insektizid in vielen Publikumsprodukten Dimethoat PSM Phoxim PSM, Wirkstoff Schafräudebad Pirimicarb PSM Permethrin PSM, HSM, Insektizid in Publikumsprodukten Cypermethrin PSM, HSM Chlorpyrifos PSM Perfluorierte PFOA Textilindustrie, Papierindustrie Tenside (PFT) PFOS Metallbearbeitung, Galvanik, Feuerlöschmittel Desinfektions- Triclosan in vielen Produkten des Haushalts, z.b. Zahnpasta mittel 5 / 22

6 Beurteilungswerte Beurteilungswert im gereinigten Abwasser = 10 mal PNEC bzw. CQK im Gewässer (Annahme:10-fache Verdünnung des Abwassers im Vorfluter) Bezeichnung / chemischer Name verwendeter Beurteilungswert für das Gewässer [µg/l] Nachweismethode 2,4-DP / Dichlorprop 1.3 LC-MS/MS BIT 0.06 GC-MS/MS Carbendazim 0.15 LC-MS/MS Chlorpyrifos GC-MS/MS Cybutryn LC-MS/MS, GC-MS/MS Cypermethrin GC-MS/MS Diazinon 0.01 LC-MS/MS, GC-MS/MS Dimethoat 0.1 LC-MS/MS Diuron 0.2 LC-MS/MS Isoproturon 0.32 LC-MS/MS MCPA 0.5 LC-MS/MS MCPP / Mecoprop 18 LC-MS/MS OIT GC-MS/MS Permethrin GC-MS/MS Phoxim LC-MS/MS, GC-MS/MS Pirimicarb 1.7 LC-MS/MS, GC-MS/MS Propiconazol 5.1 LC-MS/MS, GC-MS/MS Tebuconazol 1 LC-MS/MS, GC-MS/MS Terbutryn 0.17 LC-MS/MS, GC-MS/MS Triclosan 0.05 GC-MS/MS PFOS 25 LC-MS/MS restliche PFT-Verbindungen keine Angaben LC-MS/MS 6 / 22

7 Ergebnisse Diuron Carbendazim Terbutryn Diazinon Triclosan 7 / 22

8 Ergebnisse Diuron im Ablauf ARA (µg/l) 8 / 22

9 Carbendazim im Ablauf ARA (µg/l) 9 / 22

10 Frachten (g/d) Frachten im Ablauf ARA (g/d) 10 / 22

11 Diazinon im Ablauf ARA (µg/l) 11 / 22

12 Diazinon im Ablauf ARA (g/d) 12 / 22

13 Diazinon im Gewässer bei Q347 (ng/l) 13 / 22

14 Diazinon in 51 Produkten enthalten / 22

15 Diazinon 15 / 22

16 Diazinon 16 / 22

17 Diazinon im Gewässer bei Q347 (ng/l) 17 / 22

18 Diazinon ARA St.Gallen-Hofen: Konzentration im Ablauf: 0.28 µg/l Fracht im Ablauf: 0.67 g/d Vorfluter Steinach: Konzentration: 18.8 ng/l QTW ca. 400 l/s 13 ml/d Mioplant Rosenpflege Insektizid 18 / 22

19 PFT im Ablauf ARA (ng/l) 19 / 22

20 PFT im Ablauf ARA (g/d) 20 / 22

21 Fazit Mit Untersuchungen im gereinigten Abwasser können für einzelne Wirkstoffe Punkteinleiter festgestellt werden. - Dabei sind die Einträge aus Produktions- oder Verarbeitungsbetrieben zum Teil erheblich. - Sanierungen konnten eingeleitet werden. Für einzelne Wirkstoffe ist eine deutliche Grundbelastung des gereinigten Abwassers messbar. Gezielte weitere Messungen sind geplant. 21 / 22

22 > Themen > Wasser > Mikroverunreinigungen 22 / 22

23 Besten Dank! Sergio Rezzonico Tanja Bertolini Graureiher: Glatt, Buchental,

Mikroverunreinigungen im gereinigten Abwasser von kommunalen ARA

Mikroverunreinigungen im gereinigten Abwasser von kommunalen ARA Mikroverunreinigungen im gereinigten Abwasser von kommunalen ARA Messkampagnen 2009 Juni 2010 Amt für Umwelt und Energie AFU Lämmlisbrunnenstrasse 54 9001 St.Gallen Telefon 058 229 30 88 Telefax 058 229

Mehr

Pestizidanalytik im Gewässerschutz

Pestizidanalytik im Gewässerschutz Pestizidanalytik im Gewässerschutz Christian Balsiger, Oliver Jäggi, Pius Niederhauser, Hedy Pfister, Stefan Huber, Andreas Wyss und Walo Meier Oliver Jäggi 16. Juni 2009 Schutzziele Einwandfreies Trinkwasser

Mehr

Spurenstoffe im Abwasser Suche nach relevanten Emissionsquellen

Spurenstoffe im Abwasser Suche nach relevanten Emissionsquellen Kanton St.Gallen Baudepartement Amt für Umwelt und Energie Spurenstoffe im Abwasser Suche nach relevanten Emissionsquellen Ergebnisse der Messkampagne 2012 Impressum Herausgeber Amt für Umwelt und Energie

Mehr

Auswaschung von Baumaterialien als Quelle von Mikroverunreinigungen in Gewässern

Auswaschung von Baumaterialien als Quelle von Mikroverunreinigungen in Gewässern Auswaschung von Baumaterialien als Quelle von Mikroverunreinigungen in Gewässern Michael Burkhardt HSR Hochschule für Technik Rapperswil Institut für Umwelt- und Verfahrenstechnik Rapperswil, Schweiz michael.burkhardt@hsr.ch

Mehr

Belastungen von Fließgewässern. von Dr. Klaus Wendling, MUEFF Referent für Gewässerqualität

Belastungen von Fließgewässern. von Dr. Klaus Wendling, MUEFF Referent für Gewässerqualität Belastungen von Fließgewässern von Dr. Klaus Wendling, MUEFF Referent für Gewässerqualität und Fischerei Gewässerüberwachung 1) Biologische Gewässerüberwachung (als Indikator für Gewässerqualität) 2) Chemisch-physikalische

Mehr

AWA Amt für Wasser und Abfall. OED Office des eaux et des déchets

AWA Amt für Wasser und Abfall. OED Office des eaux et des déchets AWA Amt für Wasser und Abfall OED Office des eaux et des déchets 1 AWA Amt für Wasser und Abfall Pestizide aus ARA immer noch ein Problem? Cercl eau Tagung «Pestizide & Co.: Von der Registrierung bis in

Mehr

Auswirkungen der Pestizidbelastung auf die Gewässerbiologie

Auswirkungen der Pestizidbelastung auf die Gewässerbiologie Auswirkungen der Pestizidbelastung auf die Gewässerbiologie Tagung Cercl eau, 17. Juni 2, Bern Pestizide & Co. Von der Zulassung bis in den Bach Pius Niederhauser AWEL Amt für Abfall, Wasser, Energie und

Mehr

Pflanzenschutzmittelmonitoring in Oberflächengewässern innerhalb der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie

Pflanzenschutzmittelmonitoring in Oberflächengewässern innerhalb der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz Dezember 2013 Pflanzenschutzmittelmonitoring in Oberflächengewässern innerhalb der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie 1. Einleitung

Mehr

MIKROVERUNREINIGUNGEN IM ABWASSER

MIKROVERUNREINIGUNGEN IM ABWASSER 44 FACHARTIKEL AQUA & GAS N o 3 2014 MIKROVERUNREINIGUNGEN IM ABWASSER SUCHE NACH GEWERBLICHEN UND INDUSTRIELLEN EMISSIONSQUELLEN CO 2 -KOMPENSATION IM IM KANTON INLAND? ST. GALLEN Um die Emission von

Mehr

Untersuchungen von organischen Spurenstoffen im GW-Überwachungprogramm

Untersuchungen von organischen Spurenstoffen im GW-Überwachungprogramm Untersuchungen von organischen Spurenstoffen im GW-Überwachungprogramm AQS-Jahrestagung 2013/2014 am 13.03.2014 DR. WOLFGANG FEUERSTEIN REFERAT 42 GRUNDWASSER Was versteht man unter org. Spurenstoffen?

Mehr

Flussgebietsspezifische Schadstoffe

Flussgebietsspezifische Schadstoffe Flussgebietsspezifische Schadstoffe Bei den flussgebietsspezifischen Schadstoffen handelt es sich um Schadstoffe, bei deren Überschreitung die Erreichung der Umweltziele guter ökologischer Zustand bzw.

Mehr

Belastung der Gewässer mit Mikroschadstoffen in Gewässern NRW s RB Detmold

Belastung der Gewässer mit Mikroschadstoffen in Gewässern NRW s RB Detmold Belastung der Gewässer mit Mikroschadstoffen in Gewässern NRW s RB Detmold Dr. Friederike Vietoris Referat IV 5, MKULNV NRW Dr. Wolfgang Leuchs AL 5, LANUV NRW Workshop 19. September 2013 Gliederung 1.

Mehr

Mikroverunreinigungen in Abläufen von Abwasserreinigungsanlagen Suche nach relevanten Emissionsquellen

Mikroverunreinigungen in Abläufen von Abwasserreinigungsanlagen Suche nach relevanten Emissionsquellen Mikroverunreinigungen in Abläufen von Abwasserreinigungsanlagen Suche nach relevanten Emissionsquellen Ergebnisse der Messkampagne 2016 Impressum Herausgeber (AFU) des Kantons St.Gallen Lämmlisbrunnenstrasse

Mehr

Mikroverunreinigungen im Rhein. Was wissen wir und was ist zu tun? Anne Schulte-Wülwer-Leidig Geschäftsführerin

Mikroverunreinigungen im Rhein. Was wissen wir und was ist zu tun? Anne Schulte-Wülwer-Leidig Geschäftsführerin Mikroverunreinigungen im Rhein Was wissen wir und was ist zu tun? Anne Schulte-Wülwer-Leidig Geschäftsführerin 1 Mikroverunreinigungen im Rhein Gliederung 1. Rheinministerkonferenzen 2007 & 2013 2. Bestandsaufnahmen

Mehr

Koordinierte Gewässeruntersuchungen auf Mikroverunreinigungen im Glatttal

Koordinierte Gewässeruntersuchungen auf Mikroverunreinigungen im Glatttal Kantonale Tagung für das zürcherische Klärwerkpersonal 2013 Opfikon, 18./19./20. November 2013 Koordinierte Gewässeruntersuchungen auf Mikroverunreinigungen im Glatttal Christian Balsiger, Oliver Jäggi,

Mehr

& " '()( * 5 % 6 +, - & "## ., / 2 & $( 9((& : ; * # 1 : & < (( "# " "# 0

&  '()( * 5 % 6 +, - & ## ., / 2 & $( 9((& : ; * # 1 : & < (( #  # 0 !"## $% & " '()( * +, - & "##., / "# " 01 ** "# 0 2 & 3 4 7 8 $( 5 % 6 9((& : ; * # 1 : & < (( ' =>? @- (A- B '$- B '9 *'$&, C' ( $(-('/ Name of priority substance Identified as priority hazardous substance

Mehr

Prüfbericht zu Auftrag Nr Seite 2 von 55

Prüfbericht zu Auftrag Nr Seite 2 von 55 Nr. 29517193 Seite 2 von 55 Mikrobiologische Parameter gem. TrinkwV. 2011 Anlage 1, Teil I / Teil II Escherichia coli ( 35) in 100ml 0 DIN EN ISO 9308-1 0 Enterokokken ( 35) in 100ml 0 DIN EN ISO 7899-2

Mehr

Einträge organischer Spurenstoffe in Gewässer durch Mischwasserentlastungen

Einträge organischer Spurenstoffe in Gewässer durch Mischwasserentlastungen Einträge organischer Spurenstoffe in Gewässer durch Mischwasserentlastungen Dipl.-Ing. Marie Launay, ISWA, Universität Stuttgart Expertenforum RÜB 23. Februar 2016 Stuttgart 1 Gliederung Einleitung Spurenstoffe

Mehr

Mikroverunreinigungen in den Gewässern aus diffusen Quellen. Situation in der Schweiz

Mikroverunreinigungen in den Gewässern aus diffusen Quellen. Situation in der Schweiz Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Wasser Mikroverunreinigungen in den Gewässern aus diffusen Quellen Situation in der Schweiz

Mehr

Prüfbericht zu Auftrag Nr Seite 14 von 61

Prüfbericht zu Auftrag Nr Seite 14 von 61 Prüfbericht zu Auftrag 1261612 Nr. 29517198 Seite 14 von 61 Untersuchung nach Trinkwasserverordnung 21:211 24.8.212 Mikrobiologische Parameter gem. TrinkwV. 211 Anlage 1, Teil I / Teil II Escherichia coli

Mehr

Zeitnahe Überwachung (Messung/Analytik) in der Rheinüberwachungsstation Weil am Rhein (RÜS)

Zeitnahe Überwachung (Messung/Analytik) in der Rheinüberwachungsstation Weil am Rhein (RÜS) Zeitnahe Überwachung (Messung/Analytik) in der Rheinüberwachungsstation Weil am Rhein (RÜS) Amt für Umwelt und Energie BS Abteilung Umweltlabor und Rheinüberwachung Im Auftrag von BAFU und LUBW Fachliche

Mehr

Spurenstoffe im Wasser

Spurenstoffe im Wasser Spurenstoffe im Wasser Spurenstoffe (Mikroverunreinigungen) sind persistent (nicht oder schlecht abbaubar) sind teilweise bioakkumulierbar einige zeigen schon in geringsten Konzentrationen Wirkungen (z.b.

Mehr

Trinkwasserkontrolle 100049982

Trinkwasserkontrolle 100049982 Gräubernstrasse 12 4410 Liestal Telefon ++41 61 552 20 00 Gemeinderat Bretzwil Wasserversorgung 4207 Bretzwil 04.10.2013 / Trinkwasserkontrolle 100049982 Erhoben am: 17.04.2013 Erhoben durch: SH Zeitpunkt

Mehr

Niedersächische Landesliste 2015 Trinkwasseruntersuchungen auf Pflanzenschutzmittel und Biozidprodukte nach TrinkwV2001.

Niedersächische Landesliste 2015 Trinkwasseruntersuchungen auf Pflanzenschutzmittel und Biozidprodukte nach TrinkwV2001. Für die nachfolgend aufgelisteten Substanzen wird das Vorkommen in Wassergewinnungsanlagen in Niedersachsen als wahrscheinlich im Sinne der Trinkwasserverordnung angesehen. 1 AMPA 1066-51-9 PZ167 rm von

Mehr

Institut für Lacke und Farben e.v. Abbauverhalten von Filmkonservierungsmitteln in Fassadenfarben

Institut für Lacke und Farben e.v. Abbauverhalten von Filmkonservierungsmitteln in Fassadenfarben Institut für Lacke und Farben e.v. Abbauverhalten von Filmkonservierungsmitteln in Fassadenfarben Dipl. Chem. orbert Hinzelmann norbert.hinzelmann@lackinstitut.de Tel.: 0391/6090 293. Hinzelmann, 14. ovember

Mehr

als Gütestelle Rhein Bericht Nr. 1/04

als Gütestelle Rhein Bericht Nr. 1/04 im Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz als ericht Nr. 1/4 Ergebnisse eines Sondermessprogramms zum Auftreten von Pflanzenschutzmitteln im Rhein nach flächendeckenden

Mehr

Szenarienbetrachtung zur Reduktion der Einträge von Mikroschadstoffen

Szenarienbetrachtung zur Reduktion der Einträge von Mikroschadstoffen Zentrum für innovative AbWassertechnologien an der Technischen Universität Kaiserslautern Szenarienbetrachtung zur Reduktion der Einträge von Mikroschadstoffen Yannick Taudien, Gerd Kolisch Theo Schmitt,

Mehr

Bundesamt für Landwirtschaft BLW Fachbereich Nachhaltiger Pflanzenschutz

Bundesamt für Landwirtschaft BLW Fachbereich Nachhaltiger Pflanzenschutz Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Fachbereich Nachhaltiger Pflanzenschutz Stand 30.11.2016 Liste der Wirkstoffe, bei denen die Gezielte

Mehr

Medienmitteilung zur EMV «St.Gallen-Hofen» und «Steinach-Morgental»

Medienmitteilung zur EMV «St.Gallen-Hofen» und «Steinach-Morgental» Medienmitteilung zur EMV «St.Gallen-Hofen» und «Steinach-Morgental» 18. November 2016 Label Pantoffeltierchen Zur Elimination der Mikroverunreinigung wurde ein Label entwickelt, welches sich auf den letzten

Mehr

Pflanzenschutzmittel Verunreinigungen in Oberflächengewässern

Pflanzenschutzmittel Verunreinigungen in Oberflächengewässern Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Wasser N. Munz; I. Wittmer Pflanzenschutzmittel Verunreinigungen in Oberflächengewässern Nationale

Mehr

Entwicklung der Pflanzenschutzmittelbelastung im Grundwasser

Entwicklung der Pflanzenschutzmittelbelastung im Grundwasser Entwicklung der Pflanzenschutzmittelbelastung im Grundwasser AQS-Jahrestagung 211/212 am 1.3.212 DR. WOLFGANG FEUERSTEIN, REFERAT 42 GRUNDWASSER Basis-Untersuchungsprogramme PSM PSM-1a Triazine PSM-2a

Mehr

Arzneimittelrückstände und andere Mikroverunreinigungen - Quellen, Eintragspfade und Vorkommen im Rhein

Arzneimittelrückstände und andere Mikroverunreinigungen - Quellen, Eintragspfade und Vorkommen im Rhein Arzneimittelrückstände und andere Mikroverunreinigungen - Quellen, Eintragspfade und Vorkommen im Rhein Heinz-Jürgen Brauch und Frank Sacher DVGW-Technologiezentrum Wasser (TZW), Karlsruhe website: www.tzw.de

Mehr

Ausgewählte Stoffe in hessischen Grundwässern

Ausgewählte Stoffe in hessischen Grundwässern Ausgewählte Stoffe in hessischen Grundwässern Spurenstoffeinträge durch die Interaktion von oberirdischen Gewässern und Grundwässern im Hessischen Ried Dr. Georg Berthold Hessisches Landesamt für Naturschutz,

Mehr

in der Anlage übersenden wir Ihnen die Untersuchungsergebnisse des eingesandten Füllmaterials für Steppwaren.

in der Anlage übersenden wir Ihnen die Untersuchungsergebnisse des eingesandten Füllmaterials für Steppwaren. allnatura Vertriebs GmbH & Co KG z.hd. Frau Valerie Erdes Am Flugplatz 2 73540 Heubach AZ: K 2318 FT-12 18.12.2015 Sehr geehrter Frau Erdes, in der Anlage übersenden wir Ihnen die Untersuchungsergebnisse

Mehr

Organische Spurenstoffe im Gewässer Massnahmen auf Thurgauer ARA

Organische Spurenstoffe im Gewässer Massnahmen auf Thurgauer ARA Amt für für Umwelt Umwelt Gemeindetagung 2015 Organische Spurenstoffe im Gewässer Massnahmen auf Thurgauer ARA Spurenstoffe: Herkunft und Probleme Gewässerschutz: Gesetzliche Grundlagen Thurgau: Studie

Mehr

Auswertungsbericht Biozide und Korrosionsschutzmittel

Auswertungsbericht Biozide und Korrosionsschutzmittel Auswertungsbericht Biozide und Korrosionsschutzmittel Bericht Nr. 183 Impressum Herausgeberin: Internationale Kommission zum Schutz des Rheins (IKSR) Kaiserin-Augusta-Anlagen 15, D 56068 Koblenz Postfach

Mehr

Reuss, Lorze und ihre Bäche. UMWELT ZUG Kanton Zug - Amt für Umweltschutz

Reuss, Lorze und ihre Bäche. UMWELT ZUG Kanton Zug - Amt für Umweltschutz Reuss, Lorze und ihre Bäche 2- Gute Reuss, mässige Lorze - Reuss verbindet Kantone 4- Messung und Auswertung - Entwicklung der Wasserqualität 6- Kläranlage Schönau 8- Erstmals Pestizide untersucht - Pestizide

Mehr

Nachweis von Spurenstoffen im

Nachweis von Spurenstoffen im Nachweis von Spurenstoffen im Berliner Wasserkreislauf Uwe Dünnbier, Patricia van Baar 14. September 2015 Partner Analytische Aspekte im Projekt Vorkommen und Eigenschaften der Spurenstoffe Entwicklung

Mehr

ZENTRUM WASSER. Beratung Forschung Weiterbildung. An-Institut der. Mitglied im DVGW- Institutsverbund

ZENTRUM WASSER. Beratung Forschung Weiterbildung. An-Institut der. Mitglied im DVGW- Institutsverbund ZENTRUM WASSER Beratung Forschung Weiterbildung An-Institut der Mitglied im DVGW- Institutsverbund ÜBERBLICK ÜBER DIE GRUNDWASSER- BELASTUNG MIT SPURENSTOFFEN IN DEUTSCHLAND Symposium Spurenstoffe in den

Mehr

in der Anlage übersenden wir Ihnen die Untersuchungsergebnisse der eingesandten Textilprobe.

in der Anlage übersenden wir Ihnen die Untersuchungsergebnisse der eingesandten Textilprobe. allnatura Vertriebs GmbH & Co KG z.hd. Herrn Tobias Bünnigmann Am Flugplatz 2 73540 Heubach AZ: K 1682 FT-11 24.08.2015 Sehr geehrter Herr Bünnigmann, in der Anlage übersenden wir Ihnen die Untersuchungsergebnisse

Mehr

Erwartung an die Rheinüberwachung Gewässerüberwachung als Teil der Strategie einer nachhaltigen Verbesserung der Gewässer- und Trinkwasserqualität

Erwartung an die Rheinüberwachung Gewässerüberwachung als Teil der Strategie einer nachhaltigen Verbesserung der Gewässer- und Trinkwasserqualität Erwartung an die Rheinüberwachung Gewässerüberwachung als Teil der Strategie einer nachhaltigen Verbesserung der Gewässer- und Trinkwasserqualität Gerhard Odenkirchen 05.03.2015 AL IV, MKULNV NRW Präambel

Mehr

Themen Gesundheitsamt

Themen Gesundheitsamt Themen Gesundheitsamt Trinkwassergütebericht 2008 Arbeitskreis RUV Untersuchungsrahmen Pflanzenschutzmittel Mikrobiologische Belastungen Uran Ausblick: TrinkwV 2011 1 Trinkwassergütebericht (1) Trinkwassergütebericht

Mehr

Nationale Grundwasserbeoachtung NAQUA. > Plenum SBG-CH

Nationale Grundwasserbeoachtung NAQUA. > Plenum SBG-CH Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Nationale Grundwasserbeoachtung NAQUA > Plenum SBG-CH 6. Dezember 2012 Kampagnen 2011/ 2012/ 2013

Mehr

Belastung des Grundwassers Pflanzenschutzmitteln und deren Metaboliten

Belastung des Grundwassers Pflanzenschutzmitteln und deren Metaboliten Belastung des Grundwassers Pflanzenschutzmitteln und deren Metaboliten - AQS-Jahrestagung 2008/2009 - DR. WOLFGANG FEUERSTEIN, REFERAT 42 GRUNDWASSER, BAGGERSEEN Gliederung Messnetz Grundwasserbeschaffenheit

Mehr

Mikroschadstoffe aus Abwasseranlagen in Rheinland-Pfalz

Mikroschadstoffe aus Abwasseranlagen in Rheinland-Pfalz Zentrum für innovative AbWassertechnologien an der Technischen Universität Kaiserslautern Mikroschadstoffe aus Abwasseranlagen in Rheinland-Pfalz Kaiserslautern, 25. November 2015 Das Projekt Mikro_N Motivation

Mehr

Pestizide in Aargauer und Luzerner Fliessgewässern

Pestizide in Aargauer und Luzerner Fliessgewässern Pestizide in Aargauer und Luzerner Fliessgewässern Untersuchungen 2002-2007 Riet J. Schocher, Dienststelle für Umwelt und Energie, Kanton Luzern Martin Märki, Abteilung für Umwelt, Kanton Aargau 30. November

Mehr

Belastung der Gewässer mit Mikroschadstoffen in Gewässern NRW s RB Düsseldorf

Belastung der Gewässer mit Mikroschadstoffen in Gewässern NRW s RB Düsseldorf Belastung der Gewässer mit Mikroschadstoffen in Gewässern NRW s RB Düsseldorf Dr. Friederike Vietoris Referat IV 5, MKULNV NRW Dr. Wolfgang Leuchs AL 5, LANUV NRW Workshop 16. Dezember 2013 Gliederung

Mehr

Auswirkungen des Klimawandels auf Schadstoffbelastungen von Wasserstraßen

Auswirkungen des Klimawandels auf Schadstoffbelastungen von Wasserstraßen Auswirkungen des Klimawandels auf Schadstoffbelastungen von Wasserstraßen Thomas Ternes, Michael Schlüsener, Lars Düster, Agnessa Luft, Rita Beel, Kathrin Bröder, Annkatrin Schmukat E-Mail: ternes@bafg.de

Mehr

Pestizide in Fliessgewässern des Kantons Zürich

Pestizide in Fliessgewässern des Kantons Zürich Baudirektion Kanton Zürich Abteilung Gewässerschutz Pestizide in Fliessgewässern des Kantons Zürich Auswertung der Untersuchungen von 999 bis 2003 RT: 5.00-55.00 0 95 90 5.88 NL: 2.20E7 TIC MS Pe3_24a

Mehr

Die stoffliche Komponente der Wasserrahmenrichtlinie was wird sich durch die neuen Vorgaben ändern?

Die stoffliche Komponente der Wasserrahmenrichtlinie was wird sich durch die neuen Vorgaben ändern? Die stoffliche Komponente der Wasserrahmenrichtlinie was wird sich durch die neuen Vorgaben ändern? Dr. Ulrich Irmer Leiter der Abteilung Wasser und Boden des Umweltbundesamtes Rechtl. Umsetzung der EG-WRRL

Mehr

Bestandsaufnahme: Fälle mit PFC-Belastungen im Boden und Grundwasser in Nordrhein-Westfalen

Bestandsaufnahme: Fälle mit PFC-Belastungen im Boden und Grundwasser in Nordrhein-Westfalen Bestandsaufnahme: Fälle mit PFC-Belastungen im Boden und Grundwasser in Nordrhein-Westfalen Stand: Oktober 2015 1. Anlass und Vorgehensweise Bei den poly- und perfluorierten Chemikalien (PFC) handelt es

Mehr

RESOURCES Institut für Wasser, Energie und Nachhaltigkeit

RESOURCES Institut für Wasser, Energie und Nachhaltigkeit RESOURCES Institut für Wasser, Energie und Nachhaltigkeit Pflanzenschutzmittel, Biozide und andere anthropogene Spurenstoffe Eine neue Herausforderung für Umweltschutz und Trinkwassergewinnung Mag. Dr.

Mehr

Untersuchung der mittleren Belastung der Allgemeinbevölkerung Biomonitororing in Urin

Untersuchung der mittleren Belastung der Allgemeinbevölkerung Biomonitororing in Urin Spurenstoffe im Menschen Linda Schlittenbauer, Bettina Seiwert, Thorsten Reemtsma Hl Helmholtz hltzentrum für Umweltforschung, UFZ Leipzig Li i Partner Biomonitoring it i Hintergrund DerMenschenals Teil

Mehr

Endbefund vom 06.08.2014, Entnahmedatum: 04.08.2014, Auftragsnummer: 53941634

Endbefund vom 06.08.2014, Entnahmedatum: 04.08.2014, Auftragsnummer: 53941634 Prüfbericht UniversitätsKlinikum Heidelberg Im Neuenheimer Feld 324 69120 Heidelberg Hr. Schulze Wassergewinnungsverband Lobdengau Hauptstr. 7 68526 Ladenburg Endbefund vom 06.08.2014, Entnahmedatum: 04.08.2014,

Mehr

Biozide - Einsatzmöglichkeiten und Grenzen

Biozide - Einsatzmöglichkeiten und Grenzen Biozide - Einsatzmöglichkeiten und Grenzen Dr. Carsten Bloch Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 1 Moosbekämpfungsmittel Rodentizide Grünbelagsentfernen Steinreiniger Fungizide Herbizide

Mehr

Spurenstoffe aus dem kommunalen Abwasser - aktuelle politische Entwicklungen in der Schweiz

Spurenstoffe aus dem kommunalen Abwasser - aktuelle politische Entwicklungen in der Schweiz Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Wasser Spurenstoffe aus dem kommunalen Abwasser - aktuelle politische Entwicklungen in

Mehr

Nachweisproblematik und Umweltrelevanz

Nachweisproblematik und Umweltrelevanz Ersatz von perfluorierten Tensiden durch neue polyfluorierte Tenside in AFFF-Feuerl Feuerlöschschaummitteln Nachweisproblematik und Umweltrelevanz UBA-Fachgespr Fachgespräch am 17. September 2010 in Dessau

Mehr

Aktualisierung des Bewirtschaftungsplans der FGG Elbe Anhang A4-2

Aktualisierung des Bewirtschaftungsplans der FGG Elbe Anhang A4-2 Anhang A4-2: Umweltqualitätsnormen für flussgebietsspezifische Schadstoffe zur Beurteilung des ökologischen Zustands und des ökologischen Potenzials (Anlage 5 der OGewV) 1. Die Umweltqualitätsnormen für

Mehr

Das Rheinmessprogramm Chemie eine wesentliche Säule der IKSR Martin Keller Vorsitzender der IKSR-Expertengruppe Monitoring (SMON)

Das Rheinmessprogramm Chemie eine wesentliche Säule der IKSR Martin Keller Vorsitzender der IKSR-Expertengruppe Monitoring (SMON) Das Rheinmessprogramm Chemie eine wesentliche Säule der IKSR Martin Keller Vorsitzender der IKSR-Expertengruppe Monitoring (SMON) IKSR-Workshop 5./6. März 2015 Seite 1 Rheinmessprogramm Chemie wichtige

Mehr

Aktivitäten in Baden-Württemberg Darstellung, Zielsetzung, Technik, Kosten, Bewertung

Aktivitäten in Baden-Württemberg Darstellung, Zielsetzung, Technik, Kosten, Bewertung Aktivitäten in Baden-Württemberg Darstellung, Zielsetzung, Technik, Kosten, Bewertung Dr. Ursula Maier Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg Positionierung der FGG Rhein

Mehr

Pflanzenschutzmittel

Pflanzenschutzmittel Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Agroscope Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Pflanzenschutzmittel

Mehr

Glyphosat, Cybutryn & Co. - Gewässerbelastungen durch Pestizide und Biozide

Glyphosat, Cybutryn & Co. - Gewässerbelastungen durch Pestizide und Biozide Seminar Grüne Liga: Saubere und gesunde Flüsse (Berlin, 15.10.2015) Glyphosat, Cybutryn & Co. - Gewässerbelastungen durch Pestizide und Biozide Dipl. Biol. Susanne Smolka Pestizid Aktions-Netzwerk e.v.

Mehr

Kompetenzzentrum Wasser Berlin ggmbh, Cicerostr. 24, Berlin 2. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Brückenstraße 6, Berlin

Kompetenzzentrum Wasser Berlin ggmbh, Cicerostr. 24, Berlin 2. Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Brückenstraße 6, Berlin Biozide im Regenwasserabfluss Berlins Daniel Wicke (daniel.wicke@kompetenz-wasser.de), Andreas Matzinger (andreas.matzinger@kompetenz-wasser.de), Hauke Sonnenberg (hauke.sonnenberg@kompetenz-wasser.de),

Mehr

Einsatz von Bioziden in Fassaden

Einsatz von Bioziden in Fassaden Einsatz von Bioziden in Fassaden Text und Grafiken Michael Burkhardt* Gegen mikrobiellen Bewuchs auf Beschichtungen und Putzen werden Biozide eingesetzt. Ende 2005 wurde im Schweizerischen Maler- und Gipserunternehmer-Verband

Mehr

7 Pflanzenbehandlungs- und Schädlingsbekämpfungsmittel

7 Pflanzenbehandlungs- und Schädlingsbekämpfungsmittel 12/2006 7 Pflanzenbehandlungs- und Schädlingbekämpfungsmittel 123 7 Pflanzenbehandlungs- und Schädlingsbekämpfungsmittel 7.1 Fungizide 7.1.1 Überblick zur Stoffgruppe Untersuchte Parameter und Gewässer

Mehr

Gewässerbelastung durch Pestizide - die Herausforderung aus Sicht des kantonalen Vollzugs

Gewässerbelastung durch Pestizide - die Herausforderung aus Sicht des kantonalen Vollzugs KVU Arbeitsgruppe Landwirtschaft und Ökologie Workshop vom 21. Januar 2013 Gewässerbelastung durch Pestizide - die Herausforderung aus Sicht des kantonalen Vollzugs Christian Balsiger AWEL Gewässerschutz

Mehr

Faktenblatt Anthropogene Spurenstoffe im Bodensee. Zustands nach den Kriterien der europäischen Wasserrahmenrichtlinie. Anlass:

Faktenblatt Anthropogene Spurenstoffe im Bodensee. Zustands nach den Kriterien der europäischen Wasserrahmenrichtlinie. Anlass: Faktenblatt Anthropogene Spurenstoffe im Bodensee - Neubewertung des chemischen Zustands nach den Kriterien der europäischen Wasserrahmenrichtlinie Anlass: Am 22. Dezember 2014 wurde der Entwurf für die

Mehr

Sehr geehrter Auftraggeber, anbei erhalten Sie den Prüfbericht zu den Proben: Probenummer Entnahmestelle Probenahme

Sehr geehrter Auftraggeber, anbei erhalten Sie den Prüfbericht zu den Proben: Probenummer Entnahmestelle Probenahme / S-NA-LB, isd@strasslach.de Besucheranschrift S-NA-LB Gebäude G (Labor) Emmy-Noether-Str. 2 Techn. Leiter: Hr. Dr. Hofmann Ansprechpartner: Hr. Bader Telefon / -Fax 089 / 2361-3474/ -3453 E-Mail: labor@swm.de

Mehr

Wir sind ein Partnerlabor von AquaeXpert, dem Kompetenznetzwerk in Fragen der Wasserqualität.

Wir sind ein Partnerlabor von AquaeXpert, dem Kompetenznetzwerk in Fragen der Wasserqualität. Seite 1 / 14 Preise gültig ab: 01.01.2017 Die Qualitätsüberwachung der Wasserversorgung Zürich betreibt in erster Linie Qualitätsüberwachung für die eigenen Wasserwerke sowie das Leitungsnetz. Zusätzlich

Mehr

Gute Kläranlagen => Saubere Gewässer? Wie beeinflussen wir unsere Wasserqualität

Gute Kläranlagen => Saubere Gewässer? Wie beeinflussen wir unsere Wasserqualität Gute Kläranlagen => Saubere Gewässer? Wie beeinflussen wir unsere Wasserqualität...was werde ich Ihnen erzählen wann und wie ist der Gewässerschutz entstanden wie ist die Wasserqualität der Fliessgewässer

Mehr

Anthropogene Spurenstoffe im Bodensee und seinen Zuflüssen. IGKB-Bewertung Stand Mai 2011

Anthropogene Spurenstoffe im Bodensee und seinen Zuflüssen. IGKB-Bewertung Stand Mai 2011 Anthropogene Spurenstoffe im Bodensee und seinen Zuflüssen IGKB-Bewertung Stand Mai 2011 Stand: 57. Kommissionstagung 10. Mai 2011 Anthropogene Spurenstoffe im Bodensee und seinen Zuflüssen Spurenstoffe

Mehr

Aktionsplan Pflanzenschutzmittel (PSM) in der Landwirtschaft

Aktionsplan Pflanzenschutzmittel (PSM) in der Landwirtschaft Aktionsplan Pflanzenschutzmittel (PSM) in der Landwirtschaft die Realität C 5 H 12 NO 3 PS 2 Dimethoat => Insektizid => Nervengift => wirkt gegen - Insekten - Säugetiere - Menschen C 5 H 12 NO 3 PS 2 C

Mehr

REGULIERUNG VON GRUND- UND TRINKWASSER. FachDialog Nanotechnologie und aquatische Umwelt, Berlin, Mai 2014 Dr.-Ing. Marcel Riegel

REGULIERUNG VON GRUND- UND TRINKWASSER. FachDialog Nanotechnologie und aquatische Umwelt, Berlin, Mai 2014 Dr.-Ing. Marcel Riegel REGULIERUNG VON GRUND- UND TRINKWASSER FachDialog Nanotechnologie und aquatische Umwelt, Berlin, Mai 2014 Dr.-Ing. Marcel Riegel GESETZLICHE GRUNDLAGE Grundwasser Grundwasserverordnung (GrwV) Aktuellste

Mehr

Spurenstoffelimination auf Kläranlagen. 16. Mai Dr. Steffen Metzger

Spurenstoffelimination auf Kläranlagen. 16. Mai Dr. Steffen Metzger Spurenstoffelimination auf Kläranlagen 16. Mai 2017 - Dr. Steffen Metzger Inhalt Spurenstoffvorkommen auf Kläranlagen Technische Möglichkeiten zur Spurenstoffelimination auf Kläranlagen und Stand Ausbau

Mehr

Chemische-technische hygienische Parameter

Chemische-technische hygienische Parameter Chemische-technische hygienische Parameter Datum 13.04.2016 15.09.2016 12.04.2017 14.09.2017 Sensorische Prüfungen Färbung (vor Ort) farblos farblos farblos farblos Geruch (vor Ort) ohne ohne ohne ohne

Mehr

Arzneimitteleintrag in die Gewässer in Baden-Württemberg

Arzneimitteleintrag in die Gewässer in Baden-Württemberg Arzneimitteleintrag in die Gewässer in Baden-Württemberg Dr. Ursula Maier Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg 2. Fachsymposium Mikroschadstoffe.NRW: Bewertung Maßnahmen

Mehr

in der Anlage übersenden wir Ihnen die Untersuchungsergebnisse des eingesandten Zubehörs für Matratzen.

in der Anlage übersenden wir Ihnen die Untersuchungsergebnisse des eingesandten Zubehörs für Matratzen. allnatura GmbH z.hd. Herrn Bünnigmann Sudetenstr. 56 73540 Heubach AZ: H 1546 FT-2 10. September 2008 Sehr geehrter Herr Bünnigmann, in der Anlage übersenden wir Ihnen die Untersuchungsergebnisse des eingesandten

Mehr

Die Novellierung der Oberflächengewässerverordnung. - Konsequenzen für die Einstufung der Gewässer -

Die Novellierung der Oberflächengewässerverordnung. - Konsequenzen für die Einstufung der Gewässer - Die Novellierung der Oberflächengewässerverordnung - Konsequenzen für die Einstufung der Gewässer - Prof. Dr.-Ing. Dietmar Schitthelm, Dr. Wilfried Manheller, Dipl.-Ing. Oliver Schöttler Die Niers in Mönchengladbach,

Mehr

Hans-Peter Schilling Dr. Ku/Rie 15.10.2014. WW Sandhausen, WW Ausgang, Entnahmehahn, 13.07 Uhr

Hans-Peter Schilling Dr. Ku/Rie 15.10.2014. WW Sandhausen, WW Ausgang, Entnahmehahn, 13.07 Uhr INST ITUT KUHLMANN Gm bh Hedwig-Laudien-Ring 3, 67071 Ludwigshafen Zweckverband Wasserversorgung Hardtgruppe z. Hd. Herrn Schilling Hauptstr. 2 Telefon: 0621-669449-0 Telefax: 0621-669449-99 e-mail / Internet:

Mehr

COHIBA-Abschlussveranstaltung M-V am Alexander Bachor LUNG M-V. Part-financed by the European Union

COHIBA-Abschlussveranstaltung M-V am Alexander Bachor LUNG M-V. Part-financed by the European Union Ergebnisse von Schadstoffuntersuchungen im Rahmen des INTERREG-Projekts COHIBA (Control of hazardous substances in the Baltic Sea region) und darüber hinaus COHIBA-Abschlussveranstaltung M-V am 26.04.2012

Mehr

Leitfaden Indikatoren. Querschnittsthema Chemische Indikatoren im anthropogen beeinflussten Wasserkreislauf. Prof. Dr.

Leitfaden Indikatoren. Querschnittsthema Chemische Indikatoren im anthropogen beeinflussten Wasserkreislauf. Prof. Dr. Querschnittsthema Chemische Indikatoren im anthropogen beeinflussten Wasserkreislauf Prof. Dr. Martin Jekel 2. RiSKWa Statusseminar 24. 25. September 2013 Gefördert vom Leitfaden Indikatoren Dr. Axel Bergmann,

Mehr

in der Anlage übersenden wir Ihnen die Untersuchungsergebnisse der eingesandten Textilprobe.

in der Anlage übersenden wir Ihnen die Untersuchungsergebnisse der eingesandten Textilprobe. allnatura Vertriebs GmbH & Co. KG z.hd. Herrn Bünnigmann Am Flugplatz 2 73540 Heubach AZ: 09. Februar 2011 Sehr geehrter Herr Bünnigmann, in der Anlage übersenden wir Ihnen die Untersuchungsergebnisse

Mehr

Abgrenzung der Biozid Produkte Richtlinie 98/8/EG zu anderen EG-Richtlinien

Abgrenzung der Biozid Produkte Richtlinie 98/8/EG zu anderen EG-Richtlinien Europäische Kommission Generaldirektion Umwelt Biozidrecht-Veranstaltung am 22. November 2002, Wien Abgrenzung der Biozid Produkte Richtlinie 98/8/EG zu anderen EG-Richtlinien Klaus Berend Abteilung Chemische

Mehr

Bayerisches Landesamt für Umwelt Bayerisches Landesamt für Umwelt. Umweltproblematik per- und polyfluorierter Chemikalien

Bayerisches Landesamt für Umwelt Bayerisches Landesamt für Umwelt. Umweltproblematik per- und polyfluorierter Chemikalien problematik per- und polyfluorierter Chemikalien problematik PFC-haltiger Chemikalien Begrifflichkeiten PFC: Per- und polyfluorierte Chemikalien ( = PFAS) PFT: Perfluorierte Tenside Fluortelomere: auch

Mehr

Arzneimittel: Verbrauch Gewässerbelastung Maßnahmen

Arzneimittel: Verbrauch Gewässerbelastung Maßnahmen Fachsymposium Arzneimittel und Mikroschadstoffe Arzneimittel: Verbrauch Gewässerbelastung Maßnahmen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Johannes Pinnekamp Dr.-Ing. Laurence Palmowski Dipl.-Ing. Danièle Mousel Institut

Mehr

3.4 Schadwirkungen. Toxizität

3.4 Schadwirkungen. Toxizität 3.4 Schadwirkungen Toxizität Toxische Wirkungen bereits in geringen Konzentrationen durch - Schwermetalle und Arsen - Cyanide - aromatische Kohlenwasserstoffe - PAK - Phenole - Halogenkohlenwasserstoffe

Mehr

Zeit für Lösungen Maßnahmen bei belastetem Regenwasserabfluss

Zeit für Lösungen Maßnahmen bei belastetem Regenwasserabfluss Zeit für Lösungen Maßnahmen bei belastetem Regenwasserabfluss Prof. Dr. HSR Hochschule für Technik Rapperswil Institut für Umwelt- und Verfahrenstechnik (UMTEC) Oberseestrasse 10, 8640 Rapperswil Berlin,

Mehr

TrinkwV Anl.1-3 umfassende Untersuchung Untersuchungsergebnis Trinkwasser (Probenahme DIN Zweck A)

TrinkwV Anl.1-3 umfassende Untersuchung Untersuchungsergebnis Trinkwasser (Probenahme DIN Zweck A) Landsberg KU Herr Heindl Epfenhauser Str. 2 86899 Landsberg a. Lech PRÜFBERICHT CB76975-3/STWLANC-vf Auftraggeber: Auftraggeber Adresse: : Probenehmer: : Probeneingangsdatum: Prüfzeitraum: Landsberg KU

Mehr

GRUNDWASSER- MONITORING 2011/12

GRUNDWASSER- MONITORING 2011/12 GRUNDWASSER- MONITORING 2011/12 auf Pflanzenschutzmittelwirkstoffe, relevante und nicht relevante Metaboliten, Arzneimittelrückstände sowie perfluorierte Tenside GRUNDWASSER- MONITORING 2011/12 auf Pflanzenschutzmittelwirkstoffe,

Mehr

ROLLE VON SPURENSTOFFEN IN DER TRINKWASSERVERSORGUNG - ZUKUNFT UND WIRKLICHKEIT. 2. Spurenstoffkongress BW, 14. Juni 2016 Dr.

ROLLE VON SPURENSTOFFEN IN DER TRINKWASSERVERSORGUNG - ZUKUNFT UND WIRKLICHKEIT. 2. Spurenstoffkongress BW, 14. Juni 2016 Dr. ROLLE VON SPURENSTOFFEN IN DER TRINKWASSERVERSORGUNG - ZUKUNFT UND WIRKLICHKEIT 2. Spurenstoffkongress BW, 14. Juni 2016 Dr. Josef Klinger Übersicht 1. Trinkwasserversorgung in Deutschland 2. Wasser, das

Mehr

Amt für Umwelt. Abwasserentsorgung im Thurgau

Amt für Umwelt. Abwasserentsorgung im Thurgau Amt für Umwelt Abwasserentsorgung im Thurgau 13 Abwasserzulauf Sandfang / Fettabscheider Faultürme Vorklärung Biologie / Belüftungsbecken und chemische Reinigungsstufe Nachklärung Ablauf des gereinigten

Mehr

Prüfbericht. Probe Nr.: A /02 Eingang:

Prüfbericht. Probe Nr.: A /02 Eingang: Stadtwerke Warendorf GmbH Herrn Schulze Relau Hellegraben 25 48231 Warendorf Bielefeld, den 14.06.2017 Prüfbericht Prüfbericht Nr.: A1706430 Kunden Nr.: 110245 Auftraggeber: Stadtwerke Warendorf GmbH Herrn

Mehr

NACHGEFASST: PESTIZIDE IN GOJIBEEREN

NACHGEFASST: PESTIZIDE IN GOJIBEEREN NACHGEFASST: PESTIZIDE IN GOJIBEEREN HINTERGRUND DER UNTERSUCHUNG Die Werbung verspricht: täglich eine Handvoll der Beeren knabbern und man ist fit, bleibt gesund und fühlt sich jung. Goji, die angebliche

Mehr

< Titel 1 > < Titel 2 >

< Titel 1 > < Titel 2 > < Titel 1 > < Titel 2 > Zustand der Fliessgewässer in den Einzugsgebieten von Sihl, Limmat und Zürichsee Messkampagne 2006 / 2007 AWEL Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft VSA A1/A2 Impressum Herausgeber:

Mehr

PESTIZIDRÜCKSTÄNDE IN HÜLSENFRÜCHTEN INKLUSIVE DES HERBIZIDS GLYPHOSAT (MÄRZ 2011 - MAI 2011)

PESTIZIDRÜCKSTÄNDE IN HÜLSENFRÜCHTEN INKLUSIVE DES HERBIZIDS GLYPHOSAT (MÄRZ 2011 - MAI 2011) PESTIZIDRÜCKSTÄNDE IN HÜLSENFRÜCHTEN INKLUSIVE DES HERBIZIDS GLYPHOSAT (MÄRZ 2011 - MAI 2011) ZUSAMMENFASSUNG Im Frühjahr 2011 wurden durch das CVUA Stuttgart Leguminosen, insbesondere Linsen, auf Rückstände

Mehr

Bisphenol A und perfluorierte Tenside. Stefan Weiß, Organische Analysen

Bisphenol A und perfluorierte Tenside. Stefan Weiß, Organische Analysen Bisphenol A und perfluorierte Tenside Stefan Weiß, Organische Analysen 1 Überblick Perfluorierte Tenside Eigenschaften und Anwendungen Bisphenol A Eigenschaften und Anwendungen Analysenmethoden Perfluorierte

Mehr

Dr. Uwe Erfurth. www.institut. .institut-erfurth.de. Am Anger 15 a D 86465 Welden - 7044 6704 62 84 594. Publikationen.

Dr. Uwe Erfurth. www.institut. .institut-erfurth.de. Am Anger 15 a D 86465 Welden - 7044 6704 62 84 594. Publikationen. Dr. Uwe Erfurth Diplom-Chemiker ö.b.u.v. Sachverständiger für f r Anstriche und Außenputze IfB Institut für f r Bautenschutz Mitglied des ISK Internationaler Sachverständigenkreis D-A-CHD Am Anger 15 a

Mehr

Anreicherungsfreie Bestimmung von organischen Spurenstoffen

Anreicherungsfreie Bestimmung von organischen Spurenstoffen Anreicherungsfreie Bestimmung von organischen Spurenstoffen Wolfram Seitz, Wolfgang Schulz und Walter H. Weber Einleitung Die Bestimmung von polaren organischen Spurenstoffen, beispielsweise Pflanzenschutzmitteln,

Mehr

Trinkwasseruntersuchung nach TVO

Trinkwasseruntersuchung nach TVO Trinkwasseruntersuchung nach TVO vom 28.11.2011 Probenkennzeichnung Probenart : Trinkwasser (Mischwasser Brunnen 3-9) nach UV-Anlage Br. 3-5: alte Aufbereitung mit Kaskade und 2 Filtern Br. 6-8: neue Aufbereitung

Mehr

Umwelt Facts 1/08. Wie geht es den St.Galler Fliessgewässern?

Umwelt Facts 1/08. Wie geht es den St.Galler Fliessgewässern? Amt für Umwelt und Energie Des Kantons St.Gallen Umwelt Facts 1/08 Juni 2008 Wie geht es den St.Galler Fliessgewässern? Linthkanal bei Weesen Chemische Wasserqualität und biologischer zustand der Flüsse

Mehr