Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Pinneberg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Pinneberg"

Transkript

1 Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Pinneberg 2015 Schleswig-Holstein. Der echte Norden.

2 Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Pinneberg 2015

3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. statistik im Überblick Gesamtkriminalität Aufgeklärte Fälle und Aufklärungsquote Tatverdächtige Schaden 8 2 Einzelne Delikte Allgemeine Betrachtung Straftaten gegen das Leben Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung Rohheitsdelikte Brandstiftungen und Brandermittlungen Diebstahl Vermögens- und Fälschungsdelikte/ Internetkriminalität Wirtschaftskriminalität Rauschgiftdelikte Sonstige Straftaten 13 3 Jugendkriminalität 14 4 Ausländerkriminalität 15 5 Betrachtung der Opfer 16 6 Sonstiges 17 7 Fazit 18 8 Allgemeine Hinweisev19 4

4 Statistik im Überblick 1. Statistik im Überblick 1.1 Gesamtkriminalität Die Zahl der erfassten Straftaten geht weiter zurück. Die Zahl der dazu aufgeklärten Straftaten fällt auf Fälle. Im Jahr 2015 registriert die Polizei im Kreis Pinneberg Straftaten (2014: ) -576 gleich -2,8 Prozent. Damit liegt der Rückgang der registrierten Straftaten wieder im dreistelligen Bereich und setzt somit den abnehmenden Trend weiter fort. Im Vergleich dazu verzeichnet das Land mit + 0,1 Prozent (279 Fälle) eine minimale Zunahme. Gesamtkriminalität im Kreis Pinneberg 2006 bis 2015 aufgeklärte Fälle unaufgeklärte Fälle Aufgeklärte Fälle und Aufklärungsquote Die Aufklärungsquote nimmt im Kreis Pinneberg um 1,3 Prozentpunkte ab. Dennoch wird fast jede zweite Straftat aufgeklärt. Die Zahl der aufgeklärten Fälle nimmt im Vergleich von auf ab. Dies entspricht einer Abnahme von 5,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Schleswig- Holstein nimmt dieser Wert um 1,9 Prozent zu. Ins Verhältnis gesetzt zu der Anzahl der gemeldeten Straftaten errechnet sich daraus die Aufklärungsquote. Die Aufklärungsquote liegt bei 46,4 Prozent und fällt somit gegenüber 2014 um 1,3 Prozentpunkte. Die Aufklärungsquote entwickelt sich in den Bereichen unterschiedlich. Im Bereich der Sexualdelikte zeigt sich erneut eine ausgesprochen positive Entwicklung, mit denen die anderen Bereiche jedoch nicht Schritt halten können. 1.3 Häufigkeitszahlen Die Häufigkeitszahl ist die Anzahl der Straftaten hochgerechnet auf Einwohner und spiegelt wider, wie wahrscheinlich es für den Bürger ist, Opfer einer Straftat zu werden. Die Häufigkeitszahl des Kreises Pinneberg bleibt auch im 4. Jahr hintereinander unter und liegt damit weiter unter dem Landeswert. Sie liegt bei (Abnahme um 253 gegenüber dem Vorjahr). Bei den Städten und Gemeinden im Kreis Pinneberg mit mehr als Einwohnern weist die Stadt Elmshorn mit einer Zahl von (2014: 9.493) den höchsten Wert innerhalb des Kreises auf. Die Gemeinde Rellingen erreicht mit Fällen (2014: 4.295) wieder den niedrigsten Wert. 5

5 Statistik im Überblick Häufigkeitszahlen in Schleswig-Holstein 2015 Neumünster Lübeck Flensburg Kiel Kreis Ostholstein Kreis Pinneberg Kreis Segeberg Kreis Steinburg Kreis Stormarn Kreis Hzgt. Lauenburg Kreis Nordfriesland Kreis Rendsburg-Eckernförde Kreis Dithmarschen Kreis Schleswig-Flensburg Kreis Plön

6 Statistik im Überblick Häufigkeitszahlen im Kreis Pinneberg Elmshorn Pinneberg Uetersen Wedel Quickborn Tornesch Schenefeld Barmstedt Halstenbek Rellingen Tatverdächtige Bei aufgeklärten Taten ermittelt die Polizei im Jahr 2015 insgesamt Tatverdächtig (-265). Der Anteil der Fälle mit Tatverdächtigen, die mehrfach polizeilich in Erscheinung treten, liegt bei 34,9 Prozent 1 und nimmt damit zum wiederholten Mal ab. 473 Tatverdächtige (6,5 Prozent der ermittelten Tatverdächtigen) treten als Konsumenten harter Drogen auf. Damit steigt der Anteil dieser Tatverdächtigen leicht um 0,1 Prozent. 988 Tatverdächtige (13,7 Prozent aller ermittelten Tatverdächtigen) stehen während der Tat unter Alkoholeinfluss. Damit ist der Anteil alkoholisierter Tatverdächtiger im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozent gesunken und der Abwärtstrend setzt sich hier fort. 80,3 Prozent aller Tatverdächtigen handeln allein der Tatverdächtigen sind männlich, weiblich. Drei von vier Tatverdächtigen stammen aus dem Kreis Pinneberg (56,3 Prozent sogar aus der Gemeinde). 10,4 Prozent stammen aus Hamburg. Damit hat die Zahl der Hamburger Tatverdächtigen wiederum abgenommen. Der Anteil der Tatverdächtigen über 60 Jahre liegt bei 7,9 Prozent und ist damit im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen. Der Gesamtbevölkerungsanteil dieser Altersgruppe liegt bei 27,9 Prozent. Damit liegt der Anteil der Tatverdächtigen über 60 Jahren deutlich unterhalb des Bevölkerungsanteils dieser Altersgruppe. Bei dieser Zählung wird der Tatverdächtige innerhalb eines Jahres nur einmal gezählt, egal wie viele Straftaten er begangen hat. 1 Bei dieser Zählung wird der Tatverdächtige innerhalb eines Jahres nur einmal gezählt, egal wie viele Straftaten er begangen hat. 7

7 Statistik im Überblick 1.5 Schaden Durch die im Jahr 2015 im Kreis Pinneberg begangenen Straftaten ist einen Gesamtschaden von Euro verursacht worden. Damit halbiert sich die Schadenssumme im Vergleich zum Vorjahr nahezu. Dieser eklatante Rückgang resultiert zu einem ganz erheblichen Teil aus den deutlich geringeren Schadenssummen im Bereich der Wirtschaftskriminalität. Sie sinkt hier von 25,7 Millionen Euro im Jahr 2014 auf 6,2 Millionen Euro im Jahr Allerdings nimmt der Gesamtschaden, der durch Diebstahlsdelikte verursacht wird im gleichen Zeitraum um etwa 1,7 Millionen Euro auf insgesamt knapp 10,5 Millionen Euro zu. Diese Steigerung entfällt zum großen Teil auf Diebstahl aus Wohnungen. In diesem Deliktsbereich erhöht sich die Schadenssumme auf knapp 3,3 Millionen Euro. Die Schadenssumme beim Kfz-Diebstahl steigt um knapp Euro auf nun 1,9 Millionen Euro. Der Schaden im Betrugsbereich sinkt um 1,8 Millionen Euro auf 2,5 Millionen Euro. Einige Betrugsdelikte sind dabei gleichzeitig der Wirtschaftskriminalität zuzurechnen. 8

8 Einzelne Delikte 2 Einzelne Delikte 2.1 Allgemeine Betrachtung Die Diebstahlskriminalität macht die Hälfte aller Straftaten aus. Die Gesamtkriminalität des Kreises Pinneberg ist zu 44,2 Prozent deutlich durch Diebstahlsdelikte (8.741 Fälle) gekennzeichnet (2014: 43,1 Prozent). Die Zahl der Vermögensdelikte rangiert an zweiter Stelle (14,2 Prozent). Es folgen die Rohheitsdelikte mit 12,4 Prozent. Innerhalb der Rohheitsdelikte dominieren die Körperverletzungen mit einem Anteil von 8,8 Prozent. Ihr Anteil an der Gesamtkriminalität hat damit um ein Prozent abgenommen. 2.3 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung nehmen im Jahr 2015 um 5,4 Prozent (8 Fälle) zu. Vergewaltigungen und exhibitionistische Handlungen nehmen ab, der Missbrauch von Kindern nimmt zu. Die sonstigen Straftaten bleiben mit 20 Prozent auf hohem Niveau und werden in dieser Gruppe von den Sachbeschädigungen mit zwölf 12 Prozent angeführt. 2.2 Straftaten gegen das Leben In 2015 erfasst die Polizei im Kreis Pinneberg 18 Straftaten gegen das Leben in der Kriminalitätsstatistik, davon sind acht Taten Versuchstaten. Die Polizei bearbeitet insgesamt neun Mord- und Totschlagsdelikte, acht fahrlässige Tötungen und einen Schwangerschaftsabbruch. Besonders hohe öffentliche Aufmerksamkeit ergibt sich bei einer Schießerei vor einer Diskothek in Schenefeld, einem Messerangriff zwischen Eheleuten in Rellingen und bei einem Messerangriff zum Nachteil einer Frau in Elmshorn. Daneben sind einige Fälle möglicher Behandlungs- oder Pflegefehler Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Im Kreis Pinneberg registriert die Polizei insgesamt 156 Sexualdelikte. Die Zahl erhöht sich damit im Vergleich zum Vorjahr um acht Fälle, nachdem sie im letzten Jahr stark um 45 Fälle im Vergleich zum Vorjahr gesunken war. Vergewaltigungen sinken um 44,4 Prozent (von 27 auf 15 Fälle) und exhibitionistische Handlungen um 38,5 Prozent (von 39 auf 24 Fälle). Überfallartige Vergewaltigungen sinken von neun Taten auf vier Taten. Gleichzeitig steigen die Fallzahlen im Deliktsbereich Missbrauch von Kindern um 54,1 Prozent an (von 37 auf 57 Fälle). Im Jahr 2015 werden in dem Deliktsbereich der Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung insgesamt 124 Fälle aufgeklärt. Die Aufklärungsquote liegt bei knapp unter 80 Prozent. Bei Sexualdelikten, in denen Kinder Opfer sind, bleiben 13 Fälle unaufgeklärt (von 57). Das entspricht einer Aufklärungsquote von 78,9 Prozent. 9

9 Einzelne Delikte 2.4 Rohheitsdelikte Rohheitsdelikte nehmen weiter ab, dabei gehen die schweren und gefährlichen Körperverletzungen weiter zurück. Die Anzahl der Raubstraftaten nimmt ebenfalls ab. Mit Fällen registriert die Polizei insgesamt 318 Taten oder 11,5 Prozent Rohheitsdelikte weniger als im Vorjahr. Damit setzt sich der Trend der sinkenden Fallzahlen in diesem Gesamtbetrachtungsfeld weiter fort dieser Delikte sind Körperverletzungen (-244 zum Vorjahr), davon einfache (-178) und 342 (-62) schwere bzw. gefährliche Körperverletzungen. Schwere Körperverletzungen qualifizieren sich durch die mit der Körperverletzung verbundenen gesundheitlichen Folgen, gefährliche Körperverletzungen durch die Art und Weise der Ausführung werden 126 Raubtaten angezeigt. Darunter sind 65 (2014: 74) Delikte des Straßenraubes. Damit haben Raube auf Straßen, Wegen und Plätzen ebenso abgenommen wie Fälle des Handtaschenraubs (von 8 auf 2). Die Zahl der aufgeklärten Raubstraftaten liegt bei 52,4 Prozent (2014: 62,5 Prozent). Jede zweite Raubstraftat ist aufgeklärt. Mit Sorge registriert die Polizei erhöhte Zahlen bei Raubüberfällen auf Spielhallen und Tankstellen. Abgenommen haben die Fälle von Straftaten gegen die persönliche Freiheit (z. B. Freiheitsberaubung, Nötigung, Bedrohung, Nachstellung). Sie verringern sich von 629 auf 567 Fälle. Es werden insgesamt 47 Stalking-Fälle angezeigt (-18). Dazu kommen vier Fälle von Freiheitsberaubung (-9), 239 Nötigungen (-21) und 268 Bedrohungen(-23), die ebenfalls zu den Rohheitsdelikten zählen. Die Aufklärungsquote liegt mit 88,5 Prozent knapp unter dem Niveau des Vorjahres (89,1 Prozent).. Rohheitsdelikte im Kreis Pinneberg 2006 bis 2015 gemeldete Fälle Aufklärungsquote in % ,5% 89,7% 87,7% 89,1% 86,9% 88,5% 86,2% 87,8% 85,2% 85,1% % 88% 86% 84% 82% 2.5 Brandstiftungen und Brandermittlungen Brandstiftungen nehmen ab. Im Jahr 2015 erfasst die Polizei im Kreisgebiet 65 (2014: 74) Brandstiftungen. Die Fallzahlen sinken damit unter das Niveau aus dem Jahr In 38 Fällen ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung und des Herbeiführens einer Brandgefahr (2014: 59). Die Aufklärungsquote liegt bei 53,8 Prozent und steigt damit um mehr als sechs Prozent (2014: 47,3 Prozent). Weiterhin werden in 21 Fällen (2014: 25) Ermittlungen aufgenommen, die letztendlich eine technische Ursache oder eine unbekannte Ursache ohne schuldhaftes Verhalten als Brandursache ergeben haben. 10

10 Einzelne Delikte 2.6 Diebstahl Diebstähle im Kreis Pinneberg nehmen im Jahr 2015 leicht ab. Fast jede fünfte Tat wird aufgeklärt. Diebstähle aus Wohnungen und Tageswohnungseinbrüche nehmen allerdings deutlich zu. Mit 44,2 Prozent (2014: 43,1 Prozent) aller registrierten Straftaten dominieren auch 2015 die Diebstähle die Polizeiliche Kriminalstatistik quantitativ. Mit Diebstählen hält sich die Zahl auf Vorjahresniveau. Die Aufklärungsquote in diesem Deliktsbereich fällt leicht auf 19,2 Prozent (2014: 19,9 Prozent). Die schweren Diebstähle nehmen zu und liegen mit Taten (+244, 2014: 4.719) vor den einfachen Diebstählen mit Straftaten (-285, 2014: 4.063). Einfache Diebstähle sind durch das bloße Wegnehmen erfüllt, wie beim Ladendiebstahl. Schwere Diebstähle beinhalten stets eine Qualifizierung, hier muss vor der Wegnahme ein weiteres Hindernis/ eine Sicherung beseitigt werden, wie bei einem Einbruch. In der Regel ist hier die kriminelle Energie, die der Täter aufwenden muss, höher. Ladendiebstähle nehmen um sechs Fälle von 895 auf 889 Fälle ab. Bei den Fahrraddiebstählen ist eine Steigerung um 8,2 Prozent auf Fälle festzustellen (2014: 1.950). Bei den Diebstählen aus Kfz werden Delikte registriert (2014: 1.573). Das ist eine Verringerung der Fallzahlen um 17 Prozent. Gleichzeitig ist bei den Diebstählen von Kfz ein Anstieg um 27 Prozent zu verzeichnen (von 95 auf 121 Fälle). Die Aufklärungsquote liegt bei 16,5 Prozent (2014: 28,4 Prozent). Bei Taschendiebstählen sinken die Fallzahlen wieder und liegen jetzt bei 397 Fällen (2014: 412 Fälle). Die Zahl der dabei entwendeten unbaren Zahlungsmittel steigt allerdings von 81 auf 88 Fälle. Die Zahl der Diebstähle aus Werkstätten, Büros und Lagern verzeichnet 2015 einen moderaten Anstieg um 20 Fälle. Sie steigt von 574 auf 594. Diebstähle aus Wohnungen nehmen deutlich zu. Im Jahr 2015 werden Fälle bekannt, während es im Jahr zuvor noch 942 Fälle waren. Das bedeutet eine Zunahme der Fälle um 30,5 Prozent. Die Aufklärungsquote sinkt gleichzeitig von 19,3 Prozent auf nur noch 16,6 Prozent Wohnungseinbruchdiebstähle im Kreis Pinneberg 2007 bis 2015 gemeldete Fälle Aufklärungsquote in % 11,90% 10,70% 10,00% 7,00% 8,20% 8,30% 8,10% 6,30% 5,90% % 12% 10% 8% 6% 4% 2% 0% 11

11 Einzelne Delikte Die Fälle des tatsächlichen Einbruchs in Wohnungen nehmen dabei um 294 Fälle zu. Das ist eine Steigerung von 43,7 Prozent. Im Jahr 2015 werden insgesamt 967 (2014: 673 Fälle) Wohnungseinbrüche im Kreis Pinneberg registriert. Der Anteil der Versuchstaten beträgt 43,2 Prozent. Von den Wohnungseinbrüchen entfallen insgesamt 345 Fälle auf Tageswohnungseinbrüche. Das entspricht einer Steigerung von 133 Fällen. In absoluten Zahlen ist die Stadt Pinneberg am stärksten betroffen (155 Wohnungseinbrüche). Betrachtet man jedoch die Häufigkeitsziffer, also die Anzahl der Wohnungseinbrüche gerechnet auf Einwohner, ist Rellingen mit einem Wert von 552 am stärksten betroffen, dicht gefolgt von Schenefeld (470) und Halstenbek (426). Uetersen ist mit einer Häufigkeitsziffer von 116 am geringsten von Einbruchskriminalität betroffen. Gründe für die hohen Fallzahlen sind unter anderem die dichte Besiedlung, eine hohe Dichte an Einfamilienhäusern, sowie eine gute Infrastruktur. Die stark von Wohnungseinbruchsdelikten betroffenen Regionen im Kreis Pinneberg sind über Autobahnen, Landes- und Bundesstraßen und mit dem öffentlichen Personennahverkehr gut zu erreichen. Hinzu kommt, dass viele Objekte aufgrund der Berufstätigkeit der Bewohner tagsüber unbewohnt sind. In einfach gelagerten Wohnungsdiebstählen (Zugang zur Wohnung ohne Hindernisse z. B. ohne geschlossene Türen überwinden zu müssen) nehmen die Fälle im Jahr 2015 um sieben Delikte auf 262 ab. 2.7 Vermögens- und Fälschungsdelikte/ Internetkriminalität Schwerpunkt ist auch 2015 der Waren- und Warenkreditbetrug mit 939 Fällen (2014: 1.129). Hier reduziert sich die Fallzahl nach bereits deutlich verminderten Zahlen im Jahr 2014 noch einmal um 16,8 Prozent (- 190). Die Aufklärungsquote liegt bei 75,1 Prozent und kann somit im Vergleich zum Vorjahr noch einmal leicht gesteigert werden (2014: 74,8 Prozent). Aufgrund der Tatsache, dass Geschädigte von Betrugstaten diese häufig an ihrem Wohnort anzeigen, die Täter aber in den allermeisten Fällen in anderen Bundesländern oder sogar im Ausland leben, werden diese Taten nicht in der PKS SH erfasst. Die vorliegenden Zahlen sind daher vorsichtig zu interpretieren. Valide Aussagen zur Internetkriminalität sind daher mit der PKS vollumfänglich nicht möglich. Vermögens- und Fälschungsdelikte nehmen wie bereits im Vorjahr ab. Beim Waren- und Warenkreditbetrug, der vornehmlich im Internet stattfindet, gehen die hohen Fallzahlen weiter zurück. Drei von vier Straftaten werden aufgeklärt. Im Jahr 2015 registriert die Polizei im Kreis Pinneberg Straftaten (2014: 3.197) aus dem Deliktsbereich Vermögens- und Fälschungsdelikte. Dieses stellt eine Abnahme um 12,3 Prozent (in absoluten Zahlen: -394) dar. 2.8 Wirtschaftskriminalität Der Anteil der Wirtschaftskriminalität im Kreis Pinneberg nimmt ab. Die Aufklärungsquote liegt bei fast 99 Prozent. Erfasst sind 178 Fälle (2014: 253/ -75). Lediglich drei Fälle können nicht geklärt werden. Die Schadenssumme in diesem Bereich sinkt von 25,7 Mio. Euro auf 6,2 Mio. Euro. Den mit Abstand höchsten Anteil an den Vermögens- und Fälschungsdelikte haben, wie auch in den Vorjahren, die Betrugsdelikte. Im diesem Bereich stehen Taten aus 2015 insgesamt Delikten aus dem Jahre 2014 gegenüber. 12

12 Einzelne Delikte 2.9 Rauschgiftdelikte Rauschgiftkriminalität bleibt ein Deliktsfeld, das die Polizei weiterhin intensiv beschäftigen wird. Die Zahl der Rauschgiftdelikte steigt weiter an. Im Jahr 2015 ermittelt die Polizei in Fällen (2014: 975) wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, die Aufklärungsquote beträgt 83 Prozent. 2.9 Sonstige Straftaten Neben den bereits genannten Straftaten bearbeitet die Polizei auch (2014: 2.381) Fälle von Sachbeschädigung und 620 (2014: 724) Beleidigungen. Die Fälle von Straftaten gegen das Aufenthalts-, das Asylverfahrens- und das Freizügigkeitsgesetz/ EU nehmen von 51 auf 92 Fälle zu. In 62 Fällen sind Strafverfahren wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte eingeleitet worden. Diese Zahl nimmt um 18 Fälle ab (2014: 80). Bei weiteren Deliktsbereichen, in denen Polizeibeamte Opfer einer Straftat werden, erfasst die Statistik 37 Körperverletzungen und einige Bedrohungen und Nötigungen. Insgesamt summiert sich die Zahl auf 107 Fälle mit 200 Opfern und 101 Tatverdächtigen. Wie in den Vorjahren stehen die Nutzerdelikte insbesondere mit Cannabis mengenmäßig im Vordergrund. Kokain, Amphetamine und Heroin werden aber auch weiterhin festgestellt. Es werden 406 Fälle des Handels mit Betäubungsmitteln (2014: 285 Fälle) bearbeitet. Die Aufklärungsquote in diesem Bereich beträgt 72,4 Prozent (2014: 77,5 Prozent). Im Jahr 2015 sind im Kreis Pinneberg zwei Drogentote zu beklagen. 13

13 Jugendkriminalität 3 Jugendkriminalität Straftaten begangen durch Jugendliche und Heranwachsende nehmen wieder ab, nachdem sie im letzten Jahr noch gestiegen waren. Die Altersgruppe 14 bis 17 stellt dabei den größten Anteil. Allerdings ist der Anteil der 18 bis unter 21- Jährigen fast genauso hoch. Raub und insbesondere Straßenraub wird durch Jugendkriminalität dominiert. Die Zahl der ermittelten Tatverdächtigen unter 21 Jahren ist rückläufig. Sie liegt nun bei (2014: Tatverdächtige) und hat damit um etwa 8,2 Prozent (-143 Tatverdächtige) abgenommen. Die Gruppe der Jugendlichen in der Altersklasse 14 bis unter 18 Jahren mit 717 Tatverdächtigen (2014: 792) stellt die Hauptgruppe dar, gefolgt von der Gruppe der Heranwachsenden im Alter 18 bis unter 21 Jahren mit 708 Tatverdächtigen (2014: 738). In beiden Altersgruppen ist die Anzahl der Tatverdächtigen erfreulicherweise in Bezug auf das Vorjahr rückläufig. Damit verstetigt sich der Trend, dass die 14 bis 18-Jährigen die größte Gruppe der Tatverdächtigen der bis 21-Jährigen stellen. Der Anteil an weiblichen Tatverdächtigen im Vergleich zu den männlichen Tatverdächtigen liegt bei etwa 21,9 Prozent (351 von 1.600). Damit hat der Anteil der weiblichen Tatverdächtigen um 1,4 Prozent abgenommen. Der Anteil der jungen Tatverdächtigen bis 21 Jahre an der Gesamtzahl der Tatverdächtigen (22,2 Prozent) bleibt im Verhältnis zu ihrem Anteil an der Wohnbevölkerung (13 Prozent) weiterhin stark überrepräsentiert. Jugendtypische Delikte sind Raub (2015: 46,9 Prozent unter 21 Jahre/ 2014: 61 Prozent), Sachbeschädigung (2015: 38,2 Prozent unter 21 Jahre/ 2014: 42 Prozent), Diebstahl (2015: 28,8 Prozent unter 21 /2014: 30 Prozent) und Körperverletzungen (2015: 20,9 Prozent unter 21/ 2014: 24 Prozent). Bei den gefährlichen und schweren Körperverletzungen liegt der Anteil der unter 21- Jährigen bei 30,7 Prozent (2014: 33 Prozent). Damit ist festzustellen, dass der Anteil der unter 21-Jährigen in den jugendtypischen Delikten im Jahr 2015 rückläufig ist, nachdem er im Jahr 2014 noch zugenommen hatte. Gerade im Bereich des Raubes ist die Abnahme von 61 Prozent auf 46,9 Prozent ein erfreulicher Rückgang Jugendkriminalität im Kreis Pinneberg 2009 bis 2015 Heranwachsende Jugendliche Kinder

14 Ausländerkriminalität 4 Ausländerkriminalität Der Anteil der Nichtdeutschen an den Tatverdächtigen insgesamt beträgt 25,7 Prozent (2014: 23,2 Prozent), es sind nichtdeutsche Tatverdächtige erfasst worden (2014: 1.735). Der Anteil von Nichtdeutschen an der Gesamtbevölkerung des Kreises Pinneberg liegt unter zehn Prozent. Nichtdeutscher gemäß den PKS-Erfassungsrichtlinien ist eine Person, die keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Jemand, der neben der deutschen eine weitere Staatsangehörigkeit besitzt, wird als Deutscher erfasst. Bezüglich eines Deutschen mit Migrationshintergrund gibt es keine Erfassungsmöglichkeit in Schleswig-Holstein. 15

15 Betrachtung der opfer 5 Betrachtung der Opfer Kinder, Jugendliche und Heranwachsende sind nicht nur als Tatverdächtige, sondern auch als Opfer überrepräsentiert. Von allen erfassten Opfern (2014: Personen) sind 7,6 Prozent Kinder (229), 9,3 Prozent Jugendliche (280) und 9,1 Heranwachsende (275). Die Bevölkerungsgruppe der Menschen ab 60 Jahren macht 6,5 Prozent aller erfassten Opfer aus. Eine besondere Gefährdung der Senioren kann statistisch daher nicht festgestellt werden. Ihr Bevölkerungsanteil liegt bei 28 Prozent. Somit sind 26 Prozent der Opfer unter 21 Jahre alt. Berücksichtigt man die Bevölkerungszahlen dieser Altersgruppen im Kreis Pinneberg, so wird deutlich, dass das Gefahrenpotenzial, Opfer einer Straftat zu werden, bei unter 21-Jährigen im Vergleich zu anderen Bevölkerungsteilen am höchsten ist. 16

16 Sonstiges 6 Sonstiges Neben den statistisch erfassten Straftaten sind in 2015 in 249 Todesfällen (2014: 248) Ermittlungen erforderlich. In 137 Fällen (2014: 131) ist das Ergebnis der Ermittlungen ein Suizid. In 336 Fällen (2014: 370) fahndet die Polizei nach abgängigen Personen oder Vermissten. 17

17 Fazit 7 Fazit Die Zahl der erfassten Straftaten geht weiter zurück. Die Zahl der dazu aufgeklärten Straftaten fällt auf Fälle. Die Aufklärungsquote nimmt um 1,3 Prozentpunkte ab. Fast jede zweite Straftat wird aufgeklärt. Bei aufgeklärten Taten ermittelt die Polizei insgesamt Tatverdächtige. Alkoholbeeinflussung wird bei 988 Straftätern festgestellt. Durch die begangenen Straftaten wird ein Gesamtschaden von knapp 20 Mio. Euro verursacht. Die deutliche Reduzierung der Schadenssumme um 19,5 Mio. Euro resultiert hauptsächlich aus einer geringeren Schadenssumme im Bereich der Wirtschaftskriminalität. Straftaten begangen durch Jugendliche und Heranwachsende nehmen nach einem Anstieg im letzten Jahr wieder ab. Die Altersgruppe 14 bis 17 stellt dabei nach wie vor den größten Anteil. Raub wird durch Jugendkriminalität dominiert. Ingo Minnerop Leitung der Kriminalinspektion Bad Segeberg Sarah Lampe Leiterin der Kriminalpolizeistelle Pinneberg März 2016 Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung nehmen um acht Fälle zu. Vergewaltigungen und exhibitionistische Handlungen nehmen deutlich ab. Die Fallzahlen im Deliktsbereich des sexuellen Missbrauchs von Kindern steigen hingegen deutlich an. Vier von fünf Straftaten werden aufgeklärt. Rohheitsdelikte nehmen weiter ab, dabei gehen die schweren und gefährlichen Körperverletzungen ebenso zurück wie die Raubdelikte. Raubüberfälle auf Spielhallen und Tankstellen nehmen hingegen zu. Brandstiftungen nehmen ab. Diebstähle im Kreis Pinneberg nehmen leicht ab. Jede fünfte Tat wird aufgeklärt. Diebstähle aus Wohnungen nehmen deutlich zu. Insbesondere die Stadt Rellingen und die Gemeinden Halstenbek und Schenefeld sind von dieser Zunahme betroffen. Vermögens- und Fälschungsdelikte nehmen ab. Beim Waren- und Warenkreditbetrug, der vornehmlich im Internet stattfindet, gehen die hohen Fallzahlen weiter zurück. Drei von vier Straftaten werden aufgeklärt. Der Anteil der Wirtschaftskriminalität im Kreis Pinneberg sinkt. Die Aufklärungsquote liegt bei fast 99 Prozent. Rauschgiftkriminalität bleibt ein Deliktsfeld, dass die Polizei weiterhin intensiv beschäftigen wird. Die Zahl der Rauschgiftdelikte steigt weiter an. Diese betreffen nicht nur die Konsumenten-, sondern auch die Handelsdelikte. 18

18 Allgemeine Hinweise 8 Allgemeine Hinweise Mit der vorliegenden Ausarbeitung soll ein Überblick über die wesentlichen Ergebnisse der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) mit Schwerpunktsetzung auf den Kreis Segeberg ermöglicht werden. Die PKS erfasst alle Straftaten mit Ausnahme von Staatsschutzdelikten, Straftaten, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland begangen wurden, Verstößen gegen Strafvorschriften der Länder und den meisten Verkehrsdelikten. Dabei können selbstverständlich nur diejenigen Straftaten erfasst werden, die der Polizei bekannt sind; es handelt sich also um eine sogenannte Hellfeldstatistik. Straftaten, von denen die Polizei keine Kenntnis erlangt, zählen zum sogenannten Dunkelfeld. Belastbare Aussagen über die tatsächliche Zahl und die Struktur der Straftaten (also der Summe von Hell- und Dunkelfeld) sind aus der polizeilichen Kriminalstatistik alleine nicht möglich. Die PKS soll einen objektiven Blick auf die der Polizei bekannte Kriminalitätslage ermöglichen und bietet insofern eine gewisse Möglichkeit, das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung anhand von Zahlen zu überprüfen. Abschließend sei der Hinweis erlaubt, dass in der Kriminalstatistik keine Gewichtung der Straftaten erfolgt. Das heißt, die von der Art der Tatbegehung und den Folgen als eher schwerwiegende Straftaten empfundenen Delikte gehen ebenso als Einzeltat in die Statistik ein wie Delikte mit geringerer Strafandrohung (z. B. Diebstahl oder Hausfriedensbruch). Die Größe des Hellfeldes und damit einhergehende Veränderungen innerhalb der Fallzahlen sind von vielerlei Faktoren abhängig. Neben echten Kriminalitätsveränderungen zählen dazu z. B. Veränderungen beim Anzeigeverhalten, bei der polizeilichen Kontrolle, bei den Regeln zur statistischen Erfassung und bei Änderungen des Strafrechtes. Die Taten werden statistisch erfasst, wenn der entstandene polizeiliche Ermittlungsvorgang an die Staatsanwaltschaft abgegeben wird. Dies bedeutet, dass Erfassungszeitpunkt und Tatzeitpunkt in der Regel nicht identisch sind. Je nach Umfang der Ermittlungen ist es durchaus möglich, dass Taten, die im Jahre 2014 (oder vorher) begangen wurden, erst 2015 in die polizeiliche Kriminalstatistik einfließen und somit als Delikte aus 2015 gewertet werden. 19

19 Herausgeber: Landeskriminalamt Schleswig-Holstein Polizeidirektion Bad Segeberg Dorfstraße 16-18, Bad Segeberg Telefon: Fax: V. i. S. d. P: Leitender Polizeidirektor Andreas Görs Redaktion: Sarah Lampe, L KPSt Pinneberg Grafik/Layout: LPA LSt 4 Öffentlichkeitsarbeit Abbildungen: Landespolizei Schleswig-Holstein Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes Erschienen: März

Kriminalitäts- Jahresbericht

Kriminalitäts- Jahresbericht Kriminalitäts- Jahresbericht Kreis Pinneberg 2014 www.polizei.schleswig-holstein.de Polizeidirektion Bad Segeberg Impressum Polizeidirektion Bad Segeberg Dorfstraße 16-18, 23795 Bad Segeberg Telefon: 04551

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Pinneberg

Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Pinneberg Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Pinneberg 2016 Schleswig-Holstein. Der echte Norden. INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis 1. Statistik im Überblick 5 1.1 Gesamtkriminalität 5 1.2 Aufgeklärte Fälle

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeidirektion Lübeck

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeidirektion Lübeck Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeidirektion Lübeck 2016 Schleswig-Holstein. Der echte Norden. Vorbemerkung In der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) werden alle von den Schutz- und Kriminalpolizeidienststellen

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeidirektion Lübeck

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeidirektion Lübeck Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeidirektion Lübeck 2015 Schleswig-Holstein. Der echte Norden. vorbemerkung Vorbemerkung In der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) werden alle von den Schutz- und

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Niedersachsen Niedersachsen. Wesentliche Deliktsbereiche

Polizeiliche Kriminalstatistik Niedersachsen Niedersachsen. Wesentliche Deliktsbereiche Niedersächsisches Ministerium für Inneres, Sport und Integration Polizeiliche Kriminalstatistik Niedersachsen 28 Wesentliche Deliktsbereiche Niedersachsen 2 Inhaltsangabe Seite Gesamtkriminalität im Überblick

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Steinburg

Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Steinburg Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 Kreis Steinburg 2 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise... 3 1. Statistik im Überblick... 4 1.1 Gesamtkriminalität... 4 1.2 Aufklärungsquote/aufgeklärte Fälle... 5

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Segeberg

Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Segeberg Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Segeberg 2016 Schleswig-Holstein. Der echte Norden. INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis 1 Statistik im Überblick 5 1.1 Gesamtkriminalität 5 1.2 Aufgeklärte Fälle

Mehr

Presseinformation. Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeidirektion Groß-Gerau

Presseinformation. Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeidirektion Groß-Gerau Polizeipräsidium Südhessen Presseinformation Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 Aufklärungsquote mit 61% nach wie vor auf hohem Niveau Rüsselsheim, 07. März 2017 1. Straftatenentwicklung / Aufklärungsquote

Mehr

Presseinformation. Wem die Bürger am meisten vertrauen: Platz 1 für Sachsens Polizei (aproxima-sachsenumfrage 2007)

Presseinformation. Wem die Bürger am meisten vertrauen: Platz 1 für Sachsens Polizei (aproxima-sachsenumfrage 2007) Polizeidirektion Dresden 19. März 2008 Lfd. Nr. 135-1/08 Presseinformation Polizeipräsident Dieter Hanitsch (52), Leiter der Polizeidirektion Dresden stellte heute in Dresden die Polizeiliche Kriminalstatistik

Mehr

Kriminalstatistik 2014

Kriminalstatistik 2014 rechtsstaatlich bürgerorientiert professionell Pressebericht/Handout Bonn, 11.03.2015 Kriminalstatistik 2014 Anzahl der Gewaltstraftaten nochmals rückläufig - Raubstraftaten sanken auf niedrigsten Stand

Mehr

Pressekonferenz der Aachener Polizei. am

Pressekonferenz der Aachener Polizei. am Pressekonferenz der Aachener Polizei am 06.03.2017 Kriminalitätsentwicklung im Jahr 2016 Inhaltsverzeichnis I. Kriminalitätsentwicklung 1 Entwicklung der Gesamtkriminalität 2 2 Häufigkeitszahl 2 3 Aufklärungsquote

Mehr

Pressekonferenz der Aachener Polizei. am

Pressekonferenz der Aachener Polizei. am Pressekonferenz der Aachener Polizei am 15.03.2016 Kriminalitätsentwicklung im Jahr 2015 Inhaltsverzeichnis I. Kriminalitätsentwicklung 1 Entwicklung der Gesamtkriminalität 2 2 Häufigkeitszahl 2 3 Aufklärungsquote

Mehr

Aufklärungsquote mit 60,8% nach wie vor auf hohem Niveau

Aufklärungsquote mit 60,8% nach wie vor auf hohem Niveau Presseinformation Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Polizeidirektion Groß-Gerau Aufklärungsquote mit 60,8% nach wie vor auf hohem Niveau 1. Straftatenentwicklung / Aufklärungsquote Im Jahr 2015 wurden

Mehr

Pressekonferenz der Aachener Polizei. am

Pressekonferenz der Aachener Polizei. am Pressekonferenz der Aachener Polizei am 11.03.2015 Kriminalitätsentwicklung Im Jahr 2014 Inhaltsverzeichnis I. Kernaussagen 2 II. Kriminalitätsentwicklung 1 Entwicklung der Gesamtkriminalität 3 2 Häufigkeitszahl

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Steinburg 2016 www.polizei.schleswig-holstein.de Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise 6 1 Statistik im Überblick 7 1.1 Gesamtkriminalität 7 1.2 Aufgeklärte Fälle

Mehr

Handout. Pressekonferenz am Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2015 im Land Brandenburg

Handout. Pressekonferenz am Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2015 im Land Brandenburg Handout Pressekonferenz am 21.03.2016 Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2015 im Land Brandenburg I Eckdaten der Polizeilichen Kriminalstatistik 2015 des Landes Brandenburg

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Rückgang der Straftaten, Erhöhung der Aufklärungsquote

Polizeiliche Kriminalstatistik Rückgang der Straftaten, Erhöhung der Aufklärungsquote Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 - Rückgang der Straftaten, Erhöhung der Aufklärungsquote Der Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknecht, hat die Polizeiliche Kriminalstatistik

Mehr

Innenminister stellt Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 vor. Sicherheitsgefühl der Bevölkerung durch Anstieg der Fallzahlen beeinflusst

Innenminister stellt Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 vor. Sicherheitsgefühl der Bevölkerung durch Anstieg der Fallzahlen beeinflusst Ministerium für Inneres und Europa Innenminister stellt Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 vor Sicherheitsgefühl der Bevölkerung durch Anstieg der Fallzahlen beeinflusst Datum: 04.04.2017 Nummer: 37 Innenminister

Mehr

Polizeipräsidium Krefeld. Jahresbilanz Kriminalität 2011

Polizeipräsidium Krefeld. Jahresbilanz Kriminalität 2011 Polizeipräsidium Krefeld Jahresbilanz Kriminalität 2011 Aufklärungsquote 100% Aufklärungsquote bei Tötungsdelikten (2010: 100%) 85% Aufklärungsquote bei Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung nochmaliger

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Dithmarschen 2014 www.polizei.schleswig-holstein.de Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Dithmarschen 2014 3 4 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise 6 1 Statistik

Mehr

ORTSPOLIZEIBEHÖRDE BREMERHAVEN

ORTSPOLIZEIBEHÖRDE BREMERHAVEN ORTSPOLIZEIBEHÖRDE BREMERHAVEN Polizei in Bremerhaven erfolgreich Polizeiliche Kriminalstatistik für 2016 Pressemitteilung vom 22.03.2017 Oberbürgermeister Melf Grantz findet die jüngsten Zahlen der polizeilichen

Mehr

Handout. Pressekonferenz Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2008 für das Land Brandenburg

Handout. Pressekonferenz Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2008 für das Land Brandenburg Ministerium des Innern Ministerium des Innern des Landes Brandenburg Postfach 601165 14411 Potsdam Handout Pressekonferenz Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2008 für

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Plön 2016 www.polizei.schleswig-holstein.de Polizeiliche Kriminalstatistik Kreis Plön 2016 Inhaltsverzeichnis Grundsätzliches zur Kriminalstatistik 5 1 Gesamtüberblick

Mehr

Handout. Handout. Pressekonferenz Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2016 im Land Brandenburg

Handout. Handout. Pressekonferenz Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2016 im Land Brandenburg Handout Pressekonferenz 08.03.2017 Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2016 im Land Brandenburg Eckdaten der Polizeilichen Kriminalstatistik 2016 des Landes Brandenburg

Mehr

Lagebild Kriminalität 2011

Lagebild Kriminalität 2011 Lagebild Kriminalität 211 Meerbusch Kaarst Korschenbroich Neuss Jüchen Rhein-Kreis Neuss Dormagen Grevenbroich Rommerskirchen Lagebild Kriminalität für den Rhein-Kreis Neuss Der Landrat des Rhein-Kreises

Mehr

ORTSPOLIZEIBEHÖRDE BREMERHAVEN

ORTSPOLIZEIBEHÖRDE BREMERHAVEN ORTSPOLIZEIBEHÖRDE BREMERHAVEN Kriminalstatistik 2014: Niedrigste Zahl an Straftaten seit 1975 Während die Bremerhavener Polizei die Statistik 1992 noch mit 18.991 Straftaten vorstellte, registrierte die

Mehr

Kriminalitätsentwicklung 2016

Kriminalitätsentwicklung 2016 bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Kriminalitätsentwicklung 2016 Pressemappe zur Pressekonferenz vom 07.03.2017 www.polizei-rbk.de 3 Herausgeber: Der Landrat als Kreispolizeibehörde Abteilung

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2016

Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 Herausgegeben durch die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis am 08.03.2017 hochsauerlandkreis.polizei.nrw.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Herne. Kriminalstatistik 2012 Bereich: Stadt Herne. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Herne. Kriminalstatistik 2012 Bereich: Stadt Herne. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 212 Bereich: Polizei für Bochum Herne Witten Polizeipräsidium Bochum Polizeiliche Kriminalstatistik 212 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität...3 II.

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2013

Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 (ohne Fallzahlen politisch motivierte Kriminalität) Vorstellung am 02. April 2014 1 Anzahl Fälle PI Lüneburg PD Lüneburg 2012 2013 2012 2013 insgesamt 20.625 20.230 78.758 77.381 Veränderung -395 (-1,92%)

Mehr

Landeskriminalamt Niedersachsen Hannover, Dez. 32 ZS Jugendsachen

Landeskriminalamt Niedersachsen Hannover, Dez. 32 ZS Jugendsachen Landeskriminalamt Niedersachsen Hannover, 10.05.16 Dez. 32 ZS Jugendsachen Das Landeskriminalamt Niedersachsen fertigt jährlich auf der Basis der Dienststellenberichte den Jahresbericht Jugenddelinquenz

Mehr

Ortspolizeibehörde Bremerhaven

Ortspolizeibehörde Bremerhaven Ortspolizeibehörde Bremerhaven www.polizei.bremerhaven.de www.twitter.com/polizeibhv www.facebook.com/polizeibremerhaven Veröffentlichung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2015 Fallzahlen und Aufklärungsquoten

Mehr

Kriminalitätslage 2011

Kriminalitätslage 2011 Kriminalitätslage 211 Datenbasis: Polizeiliche Kriminal-Statistik (PKS) Gesamtkriminalität 211 - Fallzahl / Anteile nach Tatortbereichen - 41% 59% 3 25 2 15 1 5 23588 1627 Gesamtkriminalität 22-211 - bekanntgewordene

Mehr

Lagebild Kriminalität 2013

Lagebild Kriminalität 2013 Lagebild Kriminalität 213 Meerbusch Kaarst Korschenbroich Neuss Jüchen Rhein-Kreis Neuss Dormagen Grevenbroich Rommerskirchen Lagebild Kriminalität für den Rhein-Kreis Neuss Der Landrat des Rhein-Kreises

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Herne. Kriminalstatistik 2011 Bereich: Stadt Herne. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Herne. Kriminalstatistik 2011 Bereich: Stadt Herne. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 211 Bereich: Polizei für Bochum Herne Witten Polizeipräsidium Bochum Polizeiliche Kriminalstatistik 211 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität...3 II.

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2013 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2013 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 213 Bereich: Polizei für Bochum Herne Witten Polizeipräsidium Bochum Polizeiliche Kriminalstatistik 213 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität...3 II.

Mehr

Im Jahr 2014 wurden im örtlichen Zuständigkeitsbereich der PI Neuburg Straftaten

Im Jahr 2014 wurden im örtlichen Zuständigkeitsbereich der PI Neuburg Straftaten PI Neuburg a.d.donau Kriminalitätslage 2014 Seite 1 von 8 Walter, EPHK 1. Kriminalitätsentwicklung 1.1 Gesamtüberblick Im Jahr 2014 wurden im örtlichen Zuständigkeitsbereich der PI Neuburg 2.502 Straftaten

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Bochum. Kriminalstatistik 2013 Bereich: Stadt Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Bochum. Kriminalstatistik 2013 Bereich: Stadt Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 213 Bereich: Polizei für Bochum Herne Witten Polizeipräsidium Bochum Polizeiliche Kriminalstatistik 213 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität...3 II.

Mehr

Lagebild Kriminalität 2014

Lagebild Kriminalität 2014 Lagebild Kriminalität für den Rhein-Kreis Neuss Lagebild Kriminalität 214 Meerbusch Kaarst Korschenbroich Neuss Jüchen Rhein-Kreis Neuss Dormagen Grevenbroich Rommerskirchen Lagebild Kriminalität für den

Mehr

Lagebild Kriminalität 2016

Lagebild Kriminalität 2016 Lagebild Kriminalität 216 Meerbusch Kaarst Korschenbroich Neuss Jüchen Rhein-Kreis Neuss Dormagen Grevenbroich Rommerskirchen Lagebild Kriminalität für den Rhein-Kreis Neuss Der Landrat des Rhein-Kreises

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2011 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2011 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 211 Bereich: Polizei für Bochum Herne Witten Polizeipräsidium Bochum Polizeiliche Kriminalstatistik 211 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität...3 II.

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Polizeiinspektion Lüneburg /Lüchow-Dannenberg / Uelzen Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 (ohne Fallzahlen politisch motivierte Kriminalität) Vorstellung am 19. Februar 2016 Polizeiinspektion Lüneburg

Mehr

PRESSEMITTEILUNG

PRESSEMITTEILUNG STABSSTELLE ÖFFENTLICHKEITSARBEIT PRESSEMITTEILUNG 24.03.2017 Polizeipräsidium Freiburg - Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Freiburg sowie den Landkreis

Mehr

Auswertungsbericht Kriminalität 2011

Auswertungsbericht Kriminalität 2011 Auswertungsbericht Kriminalität 2011 Landrat des Märkischen Kreises als Kreispolizeibehörde, Direktion Kriminalität / Führungsstelle / Stand: 12. März 2012 1 1 Vorbemerkung...2 2 Zusammenfassende Darstellung

Mehr

PRESSEMITTEILUNG

PRESSEMITTEILUNG STABSSTELLE ÖFFENTLICHKEITSARBEIT PRESSEMITTEILUNG 27.03.2017 Polizeipräsidium Freiburg - Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Freiburg sowie den Landkreis

Mehr

Jahresbilanz. Kriminalität

Jahresbilanz. Kriminalität Polizeipräsidium Krefeld Jahresbilanz Kriminalität 213 1 Wie auch im Vorjahr 1 % Aufklärungsquote bei Tötungsdelikten/Straftaten gegen das Leben Senkung der gesamten Fallzahlen um 13,44 %, von 25.669 (212)

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Polizeiinspektion Lüneburg /Lüchow-Dannenberg / Uelzen Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 (ohne Fallzahlen politisch motivierte Kriminalität) Vorstellung am 19. Februar 2016 Polizeiinspektion Lüneburg

Mehr

Auswertungsbericht Kriminalität 2012

Auswertungsbericht Kriminalität 2012 Auswertungsbericht Kriminalität 2012 ROTMARKIERTE Schrift muß noch korrigiert werden. Landrat des Märkischen Kreises als Kreispolizeibehörde, Direktion Kriminalität / Führungsstelle / Stand: 12.02.2013

Mehr

PRESSEMITTEILUNG 03. April 2014

PRESSEMITTEILUNG 03. April 2014 POLIZEIPRÄSIDIUM TUTTLINGEN PRESSESTELLE PRESSEMITTEILUNG 03. April 2014 Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Tuttlingen in den Landkreisen Freudenstadt,

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2014 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2014 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 214 Bereich: Polizei für Bochum Herne Witten Polizeipräsidium Bochum Polizeiliche Kriminalstatistik 214 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität... 3

Mehr

Polizeirevier Salzlandkreis

Polizeirevier Salzlandkreis Präsentation der PKS (Polizeilichen Kriminalstatistik) Für das Jahr 2016 Straftaten und Aufklärungsquote 57,2% 53,7% 55,9% 11808 12287 12290 6752 6604 6864 Gesamtzahl der erfassten Straftaten aufgeklärte

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Nordrhein-Westfalen 2016 Zeitreihen ausgewählter Delikte 1997 bis

Polizeiliche Kriminalstatistik Nordrhein-Westfalen 2016 Zeitreihen ausgewählter Delikte 1997 bis Polizeiliche Kriminalstatistik Nordrhein-Westfalen 2016 Zeitreihen ausgewählter Delikte 1997 2016 www.lka.nrw.de Inhaltsverzeichnis I Hinweise zur Polizeiliche Kriminalstatistik II PKS-Zeitreihen zu ausgewählten

Mehr

Gewalt in engen sozialen Beziehungen - Fallzahlen und Entwicklung nach der Polizeilichen Kriminalstatistik in Rheinland-Pfalz für das Jahr 2013

Gewalt in engen sozialen Beziehungen - Fallzahlen und Entwicklung nach der Polizeilichen Kriminalstatistik in Rheinland-Pfalz für das Jahr 2013 Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen z. Hd. Frau Dr. Heine-Wiedenmann 55116 Mainz Schillerplatz 3-5 55116 Mainz Telefon 06131 16-0 Telefax 06131 16-3595 Poststelle@isim.rlp.de

Mehr

Kriminalitätslage 2012

Kriminalitätslage 2012 Kriminalitätslage 2012 Datenbasis: Polizeiliche Kriminal-Statistik (PKS) Präsentation am Montag, 11.03.2013 Kriminaldirektor Jörg Henschel Leiter der Direktion Kriminalität Gesamtkriminalität 2012 - Fallzahl

Mehr

Eckdaten der Polizeilichen Kriminalstatistik 2009 des Landes Brandenburg

Eckdaten der Polizeilichen Kriminalstatistik 2009 des Landes Brandenburg Pressekonferenz am 3. März 2010 Vorstellung der Daten zur Polizeilichen Kriminalstatistik und zur Entwicklung der Politisch motivierten Kriminalität für das Jahr 2009 Land Brandenburg I Eckdaten der Polizeilichen

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik PD Braunschweig Dez.11/RASt

Polizeiliche Kriminalstatistik PD Braunschweig Dez.11/RASt Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 PD Braunschweig Dez.11/RASt Datengrundlage der PKS Die polizeiliche Kriminalstatistik kann kein vollständiges Bild der Kriminalität wiedergeben. In ihr wird nur die

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Dezernat 11.5 / RASt 2014 Polizeidirektion Hannover

Polizeiliche Kriminalstatistik Dezernat 11.5 / RASt 2014 Polizeidirektion Hannover Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 Zuständigkeitsgrenzen EWZ: Region Hannover 1.112.675 EWZ: - LHH 514.137 und - Umland 598.538 (davon Laatzen: 39.328) Einwohnerzahlen LSKN auf Basis ZENSUS 2011, Stand

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Polizeipräsidium Bochum. Kriminalstatistik 2013 Bereich: PP Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Polizeipräsidium Bochum. Kriminalstatistik 2013 Bereich: PP Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 213 Bereich: PP Bochum Polizei für Bochum Herne Witten Polizeiliche Kriminalstatistik 213 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität...3 II. Straftaten

Mehr

Das Wichtigste in Kürze

Das Wichtigste in Kürze Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 Polizeidirektion Braunschweig Das Wichtigste in Kürze 73.585 Straftaten in der Region Braunschweig Rückgang um 3,51 % Aufklärungsquote

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Zuständigkeitsgrenzen EWZ: Region Hannover 1.128.037 EWZ: - LHH 523.642 und - Umland 604.395 (davon Laatzen: 39.922) Einwohnerzahlen LSN, Stand: 31.12.2014-2- Allgemeine

Mehr

KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG 2011 IM POLIZEIPRÄSIDIUM MAINZ AUF DER GRUNDLAGE DER POLIZEILICHEN KRIMINALSTATISTIK

KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG 2011 IM POLIZEIPRÄSIDIUM MAINZ AUF DER GRUNDLAGE DER POLIZEILICHEN KRIMINALSTATISTIK KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG 2011 IM POLIZEIPRÄSIDIUM MAINZ AUF DER GRUNDLAGE DER POLIZEILICHEN KRIMINALSTATISTIK DISPOSITION Polizeiliche Kriminalstatistik 2011 für das Polizeipräsidium Mainz - Fallzahlen/Aufklärungsquoten

Mehr

Polizeipräsidium Konstanz P r e s s e s t e l l e

Polizeipräsidium Konstanz P r e s s e s t e l l e Polizeipräsidium Konstanz P r e s s e s t e l l e Polizeipräsidium Konstanz, Benediktinerplatz 3, 78467 Konstanz Telefon: 07531/995-1010 bis1015 E-Mail: konstanz.pp.stab.oe@polizei.bwl.de Internet: www.polizei-konstanz.de

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2011

Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2011 Polizeikommissariat Wolfenbüttel Polizeikommissariat Wolfenbüttel, Lindener Str. 22, 38300 Wolfenbüttel, Tel. 05331/933-0, Fax 05331/933-150 Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2011 Wolfenbüttel,

Mehr

Landkreis Vorpommern-Rügen

Landkreis Vorpommern-Rügen PKS 2014 M-V Landkreis Vorpommern-Rügen 3.2.7. Landkreis Vorpommern-Rügen (PI Stralsund) Fallentwicklung und Aufklärung T 83 erfasste Fälle Aufklärungsquote in % ------ Straftaten insgesamt 15.949 16.788-839

Mehr

KRIMINALITÄT 1. ENTWICKLUNG. 1.1 Die Entwicklung im 10-Jahresvergleich

KRIMINALITÄT 1. ENTWICKLUNG. 1.1 Die Entwicklung im 10-Jahresvergleich -1- Jahresrückblick 2014 KRIMINALITÄT 1. ENTWICKLUNG 1.1 Die Entwicklung im 10-Jahresvergleich Diagramm 1 In der Kriminalitätsentwicklung ist eine Zunahme um 2.022 Straftaten oder 12,29 % festzustellen.

Mehr

bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich

bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich bürgerorientiert professionell rechtsstaatlich Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2016 2 Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2016 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Diebstahlsdelikte 4 Betrugsdelikte

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Polizeipräsidium Bochum. Kriminalstatistik 2014 Bereich: PP Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Polizeipräsidium Bochum. Kriminalstatistik 2014 Bereich: PP Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Kriminalstatistik 214 Bereich: PP Bochum Polizei für Bochum Herne Witten Polizeiliche Kriminalstatistik 214 Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität... 3 II. Straftaten

Mehr

Polizeipräsidium Westhessen

Polizeipräsidium Westhessen Polizeipräsidium Westhessen Polizeiliche Kriminalstatistik 2016 Informationen für den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Westhessen Gesamtkriminalität um 3,7% (-2284 Fälle) auf 59443 Fälle gesunken

Mehr

Innenminister Caffier stellt Polizeiliche Kriminalstatistik 2009 vor: Erfreuliches Ergebnis dank professioneller Polizeiarbeit

Innenminister Caffier stellt Polizeiliche Kriminalstatistik 2009 vor: Erfreuliches Ergebnis dank professioneller Polizeiarbeit Innenminister Caffier stellt Polizeiliche Kriminalstatistik 2009 vor: Erfreuliches Ergebnis dank professioneller Polizeiarbeit Innenminister Lorenz Caffier hat heute die Polizeiliche Kriminalstatistik

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Bochum. Kriminalstatistik 2016 Bereich: Stadt Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Bochum. Kriminalstatistik 2016 Bereich: Stadt Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Stadt Bochum Kriminalstatistik 2016 Bereich: Stadt Bochum Polizei für Bochum Herne Witten Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität... 3 II. Straftaten gegen das Leben...

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015

Polizeiliche Kriminalstatistik 2015 Eckdatenübersicht zur Entwicklung der Polizeilichen Kriminalstatistik Anzahl erfasste Fälle* Aufklärungsquote 2013 2014 2015 2013 2014 2015 Mecklenburg- Vorpommern PP-Bereich Rostock Hansestadt Rostock

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Bochum. Kriminalstatistik 2015 Bereich: Stadt Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Bochum. Kriminalstatistik 2015 Bereich: Stadt Bochum. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Stadt Bochum Kriminalstatistik 2015 Bereich: Stadt Bochum Polizei für Bochum Herne Witten Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität... 3 II. Straftaten gegen das Leben...

Mehr

Kriminalitätsentwicklung Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2009

Kriminalitätsentwicklung Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2009 Polizeipräsidium Münster - Direktion Kriminalität - Polizeipräsidium Münster Kriminalitätsentwicklung Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 29 Erstellt vom Polizeipräsidium Münster - Direktion Kriminalität

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Kriminalitätsentwicklung in Nordrhein-Westfalen 2011

Polizeiliche Kriminalstatistik Kriminalitätsentwicklung in Nordrhein-Westfalen 2011 Polizeiliche Kriminalstatistik Kriminalitätsentwicklung in Nordrhein-Westfalen 2011 www.lka.nrw.de A Gesamtüberblick 3 B Differenzierte Darstellung der Kriminalitätsentwicklung 13 1 Bekannt gewordene Fälle/Häufigkeitszahlen

Mehr

Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2014

Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2014 Foto: M. Maurer, Blende 78 Kriminalitätsentwicklung im Kreis Paderborn 2014 Veröffentlicht am 11.03.2015 Betrachtung der Gesamtstatistik und einzelner ausgewählter Deliktsfelder Tatverdächtige Entwicklung

Mehr

ORTSPOLIZEIBEHÖRDE BREMERHAVEN

ORTSPOLIZEIBEHÖRDE BREMERHAVEN ORTSPOLIZEIBEHÖRDE BREMERHAVEN Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2013 Eine der höchsten Aufklärungsquoten und zweitniedrigste Fallzahl in den letzten 25 Jahren Pressemitteilung vom 05.03.2014 Anteil

Mehr

Jahresbericht

Jahresbericht 3 4 5 6 Landesweiteweite Aktion der Polizei in NRW Augen auf und Taschen zu! Langfinger sind immer unterwegs Auch im Jahr 2016 unterstützte die Kreispolizeibehörde Soest die landesweite Aktion gegen Taschendiebe.

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2015 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2015 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Stadt Witten Kriminalstatistik 2015 Bereich: Stadt Witten Polizei für Bochum Herne Witten Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität... 3 II. Straftaten gegen das Leben...

Mehr

Jugendkriminalität und Jugendgefährdung. Jahresbericht 2014

Jugendkriminalität und Jugendgefährdung. Jahresbericht 2014 Jugendkriminalität und Jugendgefährdung Jahresbericht 2014 Impressum: Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt Lübecker Str. 53 63 39124 Magdeburg Polizeiliche Kriminalprävention Tel.: 0391-250 1217 bzw. 7972

Mehr

KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG

KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG Jahresbericht KPB Düren 2015 TITZ LINNICH ALDENHOVEN JÜLICH INDEN NIEDERZIER MERZENICH LANGERWEHE DÜREN NÖRVENICH HÜRTGENWALD KREUZAU VETTWEISS NIDEGGEN HEIMBACH KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik für die. Polizeidirektion Ratzeburg. und die beiden Landkreise. Herzogtum Lauenburg. und.

Polizeiliche Kriminalstatistik für die. Polizeidirektion Ratzeburg. und die beiden Landkreise. Herzogtum Lauenburg. und. Polizeiliche Kriminalstatistik 2014 für die Polizeidirektion Ratzeburg und die beiden Landkreise Herzogtum Lauenburg und Stormarn 1 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Allgemeine Hinweise 3-7 2. Darstellung der

Mehr

Kriminalstatistik 2016

Kriminalstatistik 2016 Kriminalstatistik 2016 Pressekonferenz am 06.03.2017 Kreispolizeibehörde Euskirchen Direktion Kriminalität Deliktzahlen -gesamt- Straftaten: 11.552 (11.441) (+111 Delikte bzw. +0,97% im Vergleich zum Vorjahr)

Mehr

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2016 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten

PP Bochum Direktion Kriminalität. Stadt Witten. Kriminalstatistik 2016 Bereich: Stadt Witten. Polizei für Bochum Herne Witten PP Bochum Direktion Kriminalität Stadt Witten Kriminalstatistik 2016 Bereich: Stadt Witten Polizei für Bochum Herne Witten Inhaltsverzeichnis I. Gesamtkriminalität... 3 II. Straftaten gegen das Leben...

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik 2012

Polizeiliche Kriminalstatistik 2012 Polizeiliche Kriminalstatistik 212 für die Polizeiinspektion Braunschweig Schlagzeilen Straftaten in der Stadt Braunschweig gehen um 252 Delikte zurück; die Aufklärungsquote mit 58,49% liegt leicht über

Mehr

4. April Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim. Kriminalstatistik

4. April Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim. Kriminalstatistik Kriminalstatistik 1 Vergleich (Zahlen des Vorjahres in Klammern) Straftaten gesamt Aufklärungsquote geklärte Straftaten Niedersachsen 545.704 (557.219) 61,26 % (60,99 %) 334.322 (339.863) PD Osnabrück

Mehr

GEWALT GEGEN KINDER GEWALT VON KINDERN IN DEUTSCHLAND ZUSAMMENSTELLUNG VON DATEN AUS DER POLIZEILICHEN KRIMINALSTATISTIK 2007

GEWALT GEGEN KINDER GEWALT VON KINDERN IN DEUTSCHLAND ZUSAMMENSTELLUNG VON DATEN AUS DER POLIZEILICHEN KRIMINALSTATISTIK 2007 GEWALT GEGEN KINDER GEWALT VON KINDERN IN DEUTSCHLAND ZUSAMMENSTELLUNG VON DATEN AUS DER POLIZEILICHEN KRIMINALSTATISTIK 2007 Herausgeber: Bundeskriminalamt Wiesbaden Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband

Mehr

Kriminalstatistik 2015

Kriminalstatistik 2015 Kriminalstatistik 2015 Pressekonferenz am 14.03.2016 Kreispolizeibehörde Euskirchen Direktion Kriminalität Deliktzahlen -gesamt- Straftaten: 11.441 (11.161) (+280 Delikte bzw. +2,51% im Vergleich zum Vorjahr)

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik

Polizeiliche Kriminalstatistik Polizeiliche Kriminalstatistik 2009 Polizeiliche Kriminalstatistik 2009 Polizeidirektion Werra-Meißner Pressemitteilung zur polizeilichen Kriminalstatistik 2009 hohe Aufklärungsquote: 62,4 % der Straftaten

Mehr

Sicherheitslage 2014 Kreisfreie Stadt Leipzig

Sicherheitslage 2014 Kreisfreie Stadt Leipzig Sicherheitslage 2014 Polizeidirektion Leipzig Stadt Leipzig Landkreis Leipzig Landkreis Nordsachsen Einwohner Stand 31.12.2013 531.562 257.596 197.346 Ausländeranteil: 6,1% 1,3% 1,8% Fläche: 297,3 km²

Mehr

Kriminalitätsentwicklung im Freistaat Sachsen im Jahr Polizeiliche Kriminalstatistik - Grafischer Überblick

Kriminalitätsentwicklung im Freistaat Sachsen im Jahr Polizeiliche Kriminalstatistik - Grafischer Überblick Kriminalitätsentwicklung im Freistaat Sachsen im Jahr 216 1. Polizeiliche Kriminalstatistik - Grafischer Überblick 38.16 295.817 279.467 29.647 293.895 312.46 312.5 327.196 314.861 324.736 Kriminalitätsentwicklung

Mehr

Politisch motivierte Kriminalität

Politisch motivierte Kriminalität www.thueringen.de/th3/tmik Politisch motivierte Kriminalität Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales Informationen zur Statistik 2016 Inhaltsverzeichnis 1 Politisch motivierte Kriminalität (PMK)...

Mehr

Auswertungsbericht Kriminalität 2014

Auswertungsbericht Kriminalität 2014 Auswertungsbericht Kriminalität 2014 Landrat des Märkischen Kreises als Kreispolizeibehörde Direktion Kriminalität / Führungsstelle, KOKin Beyhl / Stand: 10.03.2015 1 1 Vorbemerkung... 2 2 Zusammenfassende

Mehr

Pressekonferenz der Aachener Polizei. am

Pressekonferenz der Aachener Polizei. am Pressekonferenz der Aachener Polizei am 10.03.2014 Kriminalitätsentwicklung im Jahr 2013 Gliederung 1. Kernaussagen S. 3 2. Kriminalitätsentwicklung und verteilung S. 4 in der Kreispolizeibehörde Aachen

Mehr

Polizeipräsidium Münster

Polizeipräsidium Münster Polizeipräsidium Münster Kriminalitätsentwicklung Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 212 Bilanz 212 in Schlagzeilen: Über 9 Delikten weniger als 211 markieren einen neuen Tiefststand in der Straßenkriminalität.

Mehr

KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG

KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG Jahresbericht KPB Düren 2014 TITZ LINNICH ALDENHOVEN JÜLICH INDEN NIEDERZIER MERZENICH LANGERWEHE DÜREN NÖRVENICH HÜRTGENWALD KREUZAU VETTWEISS NIDEGGEN HEIMBACH KRIMINALITÄTSENTWICKLUNG

Mehr

23. Februar Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim. Kriminalstatistik

23. Februar Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim. Kriminalstatistik Kriminalstatistik 1 Vergleich (Zahlen des Vorjahres in Klammern) Straftaten gesamt Aufklärungsquote geklärte Straftaten Niedersachsen 582.547 (590.233) 62,91 % (59,37 %) 366.494 (353.936) PD Osnabrück

Mehr

INFOMAPPE. Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 für den Ilm- Kreis. Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau

INFOMAPPE. Polizeiliche Kriminalstatistik 2013 für den Ilm- Kreis. Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau INFOMAPPE Polizeiliche Kriminalstatistik für den Ilm- Kreis Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau Amtsstraße 1, 98693 Ilmenau Polizeistation Arnstadt Mühlweg 1a, 99310 Arnstadt Vorbemerkungen Die Polizeiinspektion

Mehr

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Zentralstraße Hameln

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Zentralstraße Hameln Entwicklungen der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) in der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/ Holzminden im Jahr 2015 Kernaussagen Hameln, 19.02.2016 Das Sicherheitsniveau in den Landkreisen Hameln-Pyrmont

Mehr

Pressemitteilung

Pressemitteilung POLIZEIPRÄSIDIUM ULM ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Pressemitteilung 17.03.2017 Region Polizeipräsidium Ulm präsentiert Zahlen zur Kriminalitätslage: Deutlich weniger Straftaten in der Region, Bereich des Polizeipräsidiums

Mehr