Autonutzung Ergebnisse einer bundesweiten Befragung unter Autofahrern. - Mai forsa. P7486/18406 Kt/Wi - 1 -

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Autonutzung Ergebnisse einer bundesweiten Befragung unter Autofahrern. - Mai forsa. P7486/18406 Kt/Wi - 1 -"

Transkript

1 Autonutzung Ergebnisse einer bundesweiten Befragung unter Autofahrern - Mai

2 Daten zur Untersuchung Auftraggeber: Durchführung: Zielpersonen: Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes forsa. Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbh Deutschsprachige Bevölkerung mit Führerscheinklasse 3 und eigenem Auto bzw. Auto, das diese Person hauptsächlich nutzt Stichprobengröße: Insgesamt = Autofahrer = Auswahlverfahren: Erhebungsmethode: Mehrstufige systematische Zufallsauswahl Computergestützte Telefoninterviews anhand eines strukturierten Fragebogens, Einschaltung in forsa.omnitel, die bevölkerungsrepräsentative Mehrthemenumfrage von forsa. Untersuchungszeitraum: 15. bis 21. Mai - 2 -

3 Autokaufabsicht I Es planen in diesem oder im nächsten Jahr den Kauf eines Autos für den persönlichen Gebrauch... ja 16 nein ja nein unter 30-Jährige 30- bis 44-Jährige 45- bis 59-Jährige 60 Jahre und älter Basis: Autofahrer (F9) - 3 -

4 Autokaufabsicht II weiß nicht 7 hat generell geplant, sich ein Auto für den persönlichen Gebrauch zu kaufen 9 11 hat generell geplant, sich 2008 ein Auto für den persönlichen Gebrauch zu kaufen schiebt den Autokauf aus Kostengründen erst einmal auf 71 braucht in den nächsten 2 Jahren kein anderes Auto Basis: Autofahrer (F9) - 4 -

5 Präferenzen beim Autokauf I Es würden sich beim Kauf eines Fahrzeugs am ehesten entscheiden für Modell mit alternativem 31 Benziner Modell mit alternativem Benziner 30 1 Diesel ohne Diesel mit 32 2 Diesel mit Diesel ohne Modell mit alternativem Modell mit alternativem Diesel mit Benziner Diesel mit Benziner Diesel ohne Diesel ohne Basis: Autofahrer (F4) - 5 -

6 Präferenzen beim Autokauf II Es würden sich beim Kauf eines Fahrzeugs am ehesten entscheiden für... einen Benziner einen Diesel mit ein Modell mit alternativem einen Diesel ohne 1 2 einen Benziner einen Diesel mit ein Modell mit alternativem 30 einen Diesel ohne 0 1 Basis: Autofahrer (F4) - 6 -

7 Präferenzen: Alternative sart Diesel ohne Benziner 1 30 Diesel mit 31 Modell mit alternativem Es würden sich beim Kauf eines Fahrzeugs am ehesten entscheiden für... Hybrid 36 Erdgas 36 Biodiesel 16 einen anderen alternativen 8 Basis: Autofahrer (F4, F5a) - 7 -

8 Gründe gegen ein Fahrzeug mit alternativem (gestützt) Modell mit alternativem Diesel mit 1 Benziner Diesel ohne Der Kauf eines Autos mit alternativem kommt nicht in Frage, weil... * ) umweltverträgliche Autos in der Regel teuer sind, und ich nicht bereit bin, dafür mehr Geld auszugeben 42 ich zu wenig über alternative stechniken informiert bin 40 ich kein Vertrauen in Fahrzeuge mit alternativem habe 16 meiner Meinung nach Fahrzeuge mit alternativem keine Vorteile haben 14 * ) geschlossene Frage; Mehrfachnennungen möglich Basis: Autofahrer (F4, F5b) - 8 -

9 Wichtigste Informationsquellen vor Autokauf: im Zeitvergleich Folgende Informationsquellen sind vor dem Autokauf besonders wichtig... eigene Begutachtung des Autos Probefahrt Beratungsgespräch im Autohaus Internet Prospekte der Hersteller Automagazine Basis: Autofahrer (F6); geschlossene Frage; Mehrfachnennungen möglich - 9 -

10 Wichtigste Informationsquellen vor Autokauf Folgende Informationsquellen sind vor dem Autokauf besonders wichtig... eigene Begutachtung des Autos Probefahrt Beratungsgespräch im Autohaus Internet Prospekte der Hersteller Automagazine eigene Begutachtung des Autos Probefahrt Beratungsgespräch im Autohaus Internet Prospekte der Hersteller Automagazine Basis: Autofahrer (F6); geschlossene Frage; Mehrfachnennungen möglich

11 Interesse an Komplettpaketen beim Autokauf Beim Autokauf eine Autoversicherung abzuschließen und dafür in den ersten drei Jahren Inspektion und Verschleißteile nicht bezahlen zu müssen, ist... uninteressant sehr interessant weniger interessant interessant Basis: Autofahrer (F7)

12 Ablehnung bestimmter Farben beim Autokauf (gestützt) braucht in den nächsten 2 Jahren kein anderes Auto 71 schiebt den Autokauf aus Kostengründen erst einmal auf hat generell geplant, sich /2008 ein Auto für den persönlichen Gebrauch zu kaufen Für das nächste Auto kommen folgende Farben auf keinen Fall in Frage... * ) Braun Orange Rot Weiß Schwarz 27 Silber 22 spontan: lehne keine davon ab 3 * ) geschlossene Frage; Mehrfachnennungen möglich Basis: Autofahrer (F9, F10)

13 Dieselfahrer: Ausstattung mit Modell mit alternativem Benziner Diesel mit Diesel ohne weiß nicht Diesel war schon vor dem 1. Januar mit einem ausgerüstet lasse den Diesel nicht mit einem nachrüsten und nehme höhere Kfz-Steuer in Kauf habe den Diesel bereits mit einem nachrüsten lassen werde den Diesel mit einem nachrüsten lassen Basis: Autofahrer (F4, F15)

14 Wichtigkeit von Aspekten bei der Wahl einer Kfz-Werkstatt eher unwichtig völlig unwichtig dass Sie Ihrer Kfz-Werkstatt aufgrund langjähriger Erfahrung vertrauen sehr wichtig 69 eher wichtig dass Ihre Kfz-Werkstatt schnell erreichbar ist dass Ihre Kfz-Werkstatt von einem Meister geführt wird dass Ihre Kfz-Werkstatt inhabergeführt ist dass Ihre Kfz-Werkstatt Mitglied der öffentlichen Kfz- Innung ist - mit Schiedsstelle im Streitfall dass Ihre Kfz-Werkstatt eine Vertragswerkstatt ist Basis: Autofahrer (F13)

15 Wichtigkeit, dass Werkstatt durch Kfz-Meister geführt wird Dass die eigene Kfz-Werkstatt von einem Kfz-Meister geführt wird, ist... sehr wichtig 51 eher unwichtig eher völlig wichtig unwichtig sehr wichtig eher wichtig eher unwichtig 34 völlig unwichtig unter 30-Jährige bis 44-Jährige bis 59-Jährige Jahre und älter Basis: Autofahrer (F13)

16 Auswirkungen hoher Spritpreise Es achten heute aufgrund der hohen Spritpreise stärker darauf, Geld beim Autofahren einzusparen... ja 83 nein ja nein unter 30-Jährige 30- bis 44-Jährige 45- bis 59-Jährige 60 Jahre und älter Basis: Autofahrer (F12a)

17 Meinungsbild zu Verkehrsmaßnahmen Es sollte... für Fahranfänger in der zweijährigen Probezeit ein absolutes Alkoholverbot am Steuer eingeführt werden dagegen 4 dafür 94 die Kfz-Steuer bei Neuwagen abhängig sein vom CO 2 -Ausstoß und nicht wie bisher vom Hubraum möglich sein, dass man sein Auto auch in Autohäusern zulassen kann für alle Neuwagen ein Klima-Pass eingeführt werden, der über die Umweltverträglichkeit des Autos informiert zur Pflicht werden, bei Tag mit Licht zu fahren Lärmschutzzonen eingerichtet werden, in denen Fahrverbot für Motorräder gilt Lärmschutzzonen eingerichtet werden, in denen Fahrverbot für Autos gilt Basis: Autofahrer (F17); an 100 Prozent fehlende Angaben =

Fahrzeugkauf, Benzinpreise und Mobilität

Fahrzeugkauf, Benzinpreise und Mobilität Fahrzeugkauf, Benzinpreise und Mobilität - Ergebnisse einer bundesweiten Befragung unter Autofahrern - - Mai 202 - forsa. Q28/268 0/2 Fr/Wi Untersuchungsdesign Grundgesamtheit: Die in Privathaushalten

Mehr

Zusatzbeiträge gesetzlicher Krankenkassen

Zusatzbeiträge gesetzlicher Krankenkassen Zusatzbeiträge gesetzlicher Krankenkassen Tabellenband 29. Januar 2010 Q0325/22737 Kt/Ul MaxBeerStr. 2/4 10119 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 820 DATEN ZUR UNTERSUCHUNG Titel der Untersuchung: Auftraggeber:

Mehr

Verbraucherbefragung zum Thema Umweltbewusstsein. - Tabellen - 25. April 2006 P6570/16336 Sr/Sc

Verbraucherbefragung zum Thema Umweltbewusstsein. - Tabellen - 25. April 2006 P6570/16336 Sr/Sc Verbraucherbefragung zum Thema Umweltbewusstsein Tabellen 25. April 2006 P6570/16336 Sr/Sc MaxBeerStr. 2/4 10119 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 820 DATEN ZUR UNTERSUCHUNG Thema der Untersuchung: Auftraggeber:

Mehr

Umfrage zum Thema Medikamente und Straßenverkehr

Umfrage zum Thema Medikamente und Straßenverkehr Umfrage zum Thema Medikamente und Straßenverkehr Datenbasis: 3.014 Personen ab 18 Jahre, bundesweit Erhebungszeitraum: 22. bis 30. April 2013 Statistische Fehlertoleranz: +/- 2 Prozentpunkte Auftraggeber:

Mehr

Ergebnisse der forsa-umfrage: Wie stellt sich der Autokunde den Vertrieb der Zukunft vor?

Ergebnisse der forsa-umfrage: Wie stellt sich der Autokunde den Vertrieb der Zukunft vor? Ergebnisse der forsa-umfrage: Wie stellt sich der Autokunde den Vertrieb der Zukunft vor? Untersuchungsziel Ziel der Untersuchung war es zu ermitteln, worauf die Autofahrer beim Kauf eines Autos besonderen

Mehr

Inklusion und ehrenamtliches Engagement

Inklusion und ehrenamtliches Engagement Inklusion und ehrenamtliches Engagement Eine Umfrage der forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbh im Auftrag der randstad stiftung. Befragt wurden 1.004 Bundesbürger ab 18 Jahren

Mehr

Zulassung von GigaLinern auf Deutschland Straßen

Zulassung von GigaLinern auf Deutschland Straßen Zulassung von n auf Deutschland Straßen Datenbasis: 1.003 Befragte Erhebungszeitraum: 18. bis 24. September 2007 statistische Fehlertoleranz: +/ 3 Prozentpunkte Auftraggeber: Allianz pro Schiene, Berlin

Mehr

Umfrage zum Thema Fremdsprachen (Spanisch)

Umfrage zum Thema Fremdsprachen (Spanisch) Umfrage zum Thema Fremdsprachen (Spanisch) Datenbasis: 1.004 Befragte ab 14, bundesweit Erhebungszeitraum: 27. bis 30. Januar 2012 Statistische Fehlertoleranz: +/ 3 Prozentpunkte Auftraggeber: CASIO Europe

Mehr

Angst vor Krankenhausaufenthalten

Angst vor Krankenhausaufenthalten Angst vor Krankenhausaufenthalten Datenbasis: 1.006 Befragte ab 18 Jahre bundesweit Erhebungszeitraum: 2. bis 6. Oktober 2009 Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: HanseMerkur,

Mehr

Meinungen zu Medien und Journalisten in Deutschland. Tabellen. 19. August 2010 q0556/ 23577 Ma/Sc

Meinungen zu Medien und Journalisten in Deutschland. Tabellen. 19. August 2010 q0556/ 23577 Ma/Sc Meinungen zu Medien in Deutschland Tabellen 19. August 2010 q0556/ 23577 Ma/Sc MaxBeerStr. 2/4 10119 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 820 Telefax: (0 30) 6 28 82400 Daten zur Untersuchung Titel der Untersuchung:

Mehr

Urbanes Grün und Gesundheit

Urbanes Grün und Gesundheit Urbanes Grün und Gesundheit Ergebnisse einer Befragung von Bewohnern in deutschen Großstädten 5. Juni 2015 q5436/31707 Pl, Ma forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Schreiberhauer Straße 30

Mehr

Geldanlagen 2015. Tabellenband. 15. Juni 2015 q5458/31731 Sr, Fr/Sc

Geldanlagen 2015. Tabellenband. 15. Juni 2015 q5458/31731 Sr, Fr/Sc Geldanlagen 2015 Tabellenband 15. Juni 2015 q5458/31731 Sr, Fr/Sc forsa main Marktinformationssysteme GmbH Büro Berlin Schreiberhauer Straße 30 10317 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 82-0 DATEN ZUR UNTERSUCHUNG

Mehr

Für Fragen aus den Redaktionen steht Ihnen die Pressestelle der Börse Stuttgart gerne zur Verfügung.

Für Fragen aus den Redaktionen steht Ihnen die Pressestelle der Börse Stuttgart gerne zur Verfügung. Tabellenband Stuttgart, 29. November 2011 Daten zur Untersuchung Titel der Untersuchung: Untersuchungszeitraum: 5. bis 7. September 2011 Grundgesamtheit: Die in Privathaushalten lebenden deutschsprachigen

Mehr

Medien-Gratifikationsprofile im Vergleich

Medien-Gratifikationsprofile im Vergleich Medien-Gratifikationsprofile im Vergleich Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung November 2009 Key Facts 2 Key Facts Fernsehen ist das meistgenutzte und vielseitigste Medium Neben seiner

Mehr

Gewalt gegen Lehrkräfte

Gewalt gegen Lehrkräfte 7. November 2016 33962/q6522 Ma/Bü, Hm Ergebnisse einer repräsentativen Lehrerbefragung Studiendesign Grundgesamtheit: Lehrer an allgemeinbildenden Schulen in Deutschland Stichprobengröße: 1.951 Lehrerinnen

Mehr

Geldanlagen 2014. Tabellenband. 17. Juni 2014 q4467/30122 Fr/Sc

Geldanlagen 2014. Tabellenband. 17. Juni 2014 q4467/30122 Fr/Sc Geldanlagen 2014 Tabellenband 17. Juni 2014 q4467/30122 Fr/Sc forsa main Marktinformationssysteme GmbH Büro Berlin MaxBeerStraße 2/4 10119 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 820 Telefax: (0 30) 6 28 824 00 EMail:

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. Unterföhring, Juli Opel Adam. Begleitforschung Germany s next Topmodel (Staffel 9)

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. Unterföhring, Juli Opel Adam. Begleitforschung Germany s next Topmodel (Staffel 9) Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Unterföhring, Juli 214 Opel Adam Begleitforschung Germany s next Topmodel (Staffel 9) Finale 17,7 17,5 18, 2,7 22,1 23,4 21,3 2, 19,4 19,4 18,8 18,7 21, 2,2

Mehr

Entscheidungskriterien beim Kauf und bei der Auswahl von Heizsystemen

Entscheidungskriterien beim Kauf und bei der Auswahl von Heizsystemen Entscheidungskriterien beim Kauf und bei der Auswahl von Heizsystemen Ergebnisse Auftraggeber: Februar 9 Studiendesign Erhebungsmethode Grundgesamtheit Auswahlverfahren Computergestützte Telefoninterviews

Mehr

Mobilität in Stuttgart

Mobilität in Stuttgart Repräsentative Bevölkerungsbefragung im Auftrag von BSK Kommunikation Studiendesign Zielsetzung Genutzte Mobilitätsformen und Einschätzung alternativer Mobilitätskonzepte in Stuttgart. Grundgesamtheit/

Mehr

Bücher sind für mich -Buch-Lese-Einstellungen-

Bücher sind für mich -Buch-Lese-Einstellungen- Tabellenband Bücher sind für mich -Buch-Lese-Einstellungen- - Ergebnisse einer Umfrage- im Rahmen der Kampagne Vorsicht Buch!, eine Initiative der Deutschen Buchbranche. Durchgeführt wurde die Umfrage

Mehr

Was bedeutet Pflege für Deutschland? Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im September

Was bedeutet Pflege für Deutschland? Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im September Was bedeutet Pflege für Deutschland? Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im September 2015 Persönliche Bedeutung des Themas Pflege Frage: Würden Sie von sich sagen, dass das Thema Pflege für Sie persönlich

Mehr

Ehrenamtliches Engagement im Zivil- und Katastrophenschutz. Kurzfassung. 19. Dezember 2011

Ehrenamtliches Engagement im Zivil- und Katastrophenschutz. Kurzfassung. 19. Dezember 2011 Fakultät für Kulturreflexion Prof. Dr. Hans-Jürgen Lange Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Sicherheitsforschung und Sicherheitsmanagement Alfred-Herrhausen-Str. 50 D-58448 Witten Telefon : 02302/926-809

Mehr

Das neue Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser.

Das neue Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Das neue Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Wichtige Informationen für den Neuwagenkauf. 2 Effizienz entscheidet auch beim Autokauf. Wer bei Neuwagenkauf oder -leasing neben Ausstattung und Preis

Mehr

Konsum- und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. GfK Finanzmarktforschung, Oktober 2008

Konsum- und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. GfK Finanzmarktforschung, Oktober 2008 Grundlagenstudie zur Konsumund Kfz-Finanzierung GfK Finanzmarktforschung, Inhaltsverzeichnis 2 A. Ratenkredite B. Weitere Finanzierungsformen C. Aktuelle Nutzung verschiedener Finanzierungsformen D. Finanzierung

Mehr

Meinungen zu gesunder Ernährung

Meinungen zu gesunder Ernährung Meinungen zu gesunder Ernährung Datenbasis: 1.002 Befragte Erhebungszeitraum: 17. bis 19. Dezember 2012 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: BMBF Gesundheitsforschung Eine große

Mehr

Customer Journey im Autokaufprozess: Aktuelle Studienergebnisse und Chancen für Werbetreibende

Customer Journey im Autokaufprozess: Aktuelle Studienergebnisse und Chancen für Werbetreibende Customer Journey im Autokaufprozess: Aktuelle Studienergebnisse und Chancen für Werbetreibende 5. März 2013, SymanO, DHBW Mannheim Markus Roosen, Department Head Business Operations 1 Agenda 1. Einleitung

Mehr

Inklusion an Schulen aus Sicht der Lehrerinnen und Lehrer Meinungen, Einstellungen und Erfahrungen

Inklusion an Schulen aus Sicht der Lehrerinnen und Lehrer Meinungen, Einstellungen und Erfahrungen Inklusion an Schulen aus Sicht der Lehrerinnen und Lehrer Meinungen, Einstellungen und Erfahrungen Ergebnisse einer repräsentativen Lehrerbefragung Auswertung Baden-Württemberg 21. April 2015 q5355/31532

Mehr

München, Juli 2009 Begleitforschung Carglas. TV Premiere

München, Juli 2009 Begleitforschung Carglas. TV Premiere Ein Unternehmen der der ProSiebenSAT.1 ProSiebenSat.1 Media Media AG AG München, Juli 2009 Begleitforschung Carglas TV Premiere Agenda Steckbrief Markenbekanntheit Werbeerinnerung Sympathie und Botschaft

Mehr

CreditPlus Bank AG. Studie: Automobilität 2014. CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 1

CreditPlus Bank AG. Studie: Automobilität 2014. CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 1 CreditPlus Bank AG Studie: Automobilität 2014 CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 1 Inhalt: Im April 2014 führte Creditplus eine Online- Kurzbefragung zum Thema Automobilität durch. Die Ergebnisse sind auf

Mehr

Service-Robotik: Mensch- Technik-Interaktion im Alltag. Ergebnisse einer repräsentativen Befragung. 13. April 2016 33018 Hr, Ma

Service-Robotik: Mensch- Technik-Interaktion im Alltag. Ergebnisse einer repräsentativen Befragung. 13. April 2016 33018 Hr, Ma Service-Robotik: Mensch- Technik-Interaktion im Alltag Ergebnisse einer repräsentativen Befragung 13. April 2016 33018 Hr, Ma forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Schreiberhauer Straße 30

Mehr

Kassenbindung der gesetzlich Krankenversicherten

Kassenbindung der gesetzlich Krankenversicherten Kassenbindung der gesetzlich Krankenversicherten Ergebnisse einer Repräsentativbefragung Auftraggeber: April 2009 Studiendesign Erhebungsmethode Computergestützte Telefoninterviews anhand eines strukturierten

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. München, April 2014. Marc Cain. Kampagnenbegleitforschung

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. München, April 2014. Marc Cain. Kampagnenbegleitforschung Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG München, April 2014 Marc Cain Kampagnenbegleitforschung Agenda Steckbrief Markenbekanntheit Werbeerinnerung Kaufbereitschaft Fazit 2 Steckbrief Auftraggeber

Mehr

weniger als 5.000 km Stadtverkehr 5.000 bis unter 10.000 km Stadtverkehr 10.000 bis unter 15.000 km Stadtverkehr 15.000 bis unter 30.

weniger als 5.000 km Stadtverkehr 5.000 bis unter 10.000 km Stadtverkehr 10.000 bis unter 15.000 km Stadtverkehr 15.000 bis unter 30. Seite 2 Tabelle T2: Prozentualer Anteil Kurz-/ Langstrecke Sie fahren im Jahr... Kilometer. Wie viele Kilometer FAHREN Sie davon Kurzstrecke/ Stadtverkehr (bis max 50 Kilometer) und wie viele davon auf

Mehr

Marktanalysen Was sagt die aktuelle Marktanalyse für die Zukunft? Dr. Martin Endlein Leiter Unternehmenskommunikation DAT Group

Marktanalysen Was sagt die aktuelle Marktanalyse für die Zukunft? Dr. Martin Endlein Leiter Unternehmenskommunikation DAT Group Marktanalysen Was sagt die aktuelle Marktanalyse für die Zukunft? Dr. Martin Endlein Leiter Unternehmenskommunikation DAT Group Agenda Die DAT Der DAT-Partner in der Schweiz : Auto-i-DAT AG Herausforderungen

Mehr

HR-Entscheiderbefragung Weiterbildung. Tabellenband. 22. Januar 2014 Q3728/29453 Kr/Os

HR-Entscheiderbefragung Weiterbildung. Tabellenband. 22. Januar 2014 Q3728/29453 Kr/Os HREntscheiderbefragung Weiterbildung Tabellenband 22. nuar 2014 Q3728/29453 Kr/Os MaxBeerStraße 2/4 19 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 820 Telefax: (0 30) 6 28 824 00 EMail: info@forsa.de DATEN ZUR UNTERSUCHUNG

Mehr

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer an unserer Untersuchung

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer an unserer Untersuchung s Institute for Human-Environment Systems, Natural and Social Science Interface Universitätstrasse 22, CHN J76.2, 8092 Zürich 38 Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer an unserer Untersuchung Herzlichen

Mehr

TÜV Rheinland Autohaus- und Fuhrpark-Services Innovations- und Marktforschung

TÜV Rheinland Autohaus- und Fuhrpark-Services Innovations- und Marktforschung TÜV Rheinland Autohaus- und Fuhrpark-Services Innovations- und Marktforschung Werkstattmonitor 2014 -Auszug- Köln, 30.03.2015 Werkstattmonitor 2014 Pünktlich zur Automechanika 2014 hat TÜV Rheinland den

Mehr

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Vereinbarkeit von Familie und Beruf Vergleich von Bürgern und Grafiksatz Dezember 2010 Studiensteckbrief Institut: TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH Methode: Telefonische Befragung (CATI Mehrthemen-Umfrage) Befragungsgebiet: Bundesrepublik

Mehr

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Automobilität 2015. CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Automobilität 2015. CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1 CreditPlus Bank AG Bevölkerungsbefragung: Automobilität 2015 CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1 Befragung von 1.009 Bundesbürgern ab 18 Jahren, bevölkerungsrepräsentativ Methode: Online-Befragung Die Ergebnisse

Mehr

Auffassungen zur Privatsphäre

Auffassungen zur Privatsphäre Bericht Erarbeitet von: Institut für Marktforschung GmbH Markt 10 04109 Leipzig Vorab-Ergebnisse einer repräsentativen Erarbeitet für: Stiftung Datenschutz Karl-Rothe-Straße 10-14 04105 Leipzig Bevölkerungsbefragung

Mehr

Ergebnisse der Begleitforschung

Ergebnisse der Begleitforschung Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Köln, Januar 2012 Erwin Müller Ergebnisse der Begleitforschung Die Kampagne Brutto-Werbeinvestitionen Angaben in T Kampagnenstrategie: klassische Spots und Sponsoring

Mehr

Die Werbung hat uns fest im Griff

Die Werbung hat uns fest im Griff Presse Information Image von Automarken und Autofarben Die Werbung hat uns fest im Griff Mit Automarken verbinden wir genau jene Eigenschaften, die uns die Werbung vorgibt: Leidenschaftlichkeit und anders

Mehr

Generali Autostudie 2016

Generali Autostudie 2016 Grafiken zur 9. Generali Autostudie Wien, am 13. April 2016 Online-Erhebung im Februar 2016. n=2.004 Autofahrer ab 18 Jahre in Österreich. Repräsentativ für diese Zielgruppe. In Zusammenarbeit mit MindTake

Mehr

1.003 Befragte im Alter von 18 bis

1.003 Befragte im Alter von 18 bis Private Altersvorsorge (Teil 1) Datenbasis: 1.005 Befragte im Alter von 18 bis 65 Jahren, bundesweit Erhebungszeitraum: 30. November bis 2. Dezember 2009 Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte

Mehr

Repräsentativ-Stichprobe

Repräsentativ-Stichprobe Erhebung Erhebungsmethoden: Qualitative Vorstudie mit 2 Gruppendiskussionen (Privatautomobilisten) und 6 Einzelinterviews (Flottenverantwortlichen) Quantitative Studie Teil 1: Computergestützte Telefoninterviews

Mehr

Private Senioren- Unfallversicherung

Private Senioren- Unfallversicherung Private Senioren- Unfallversicherung Ergebnisse einer repräsentativen Studie von forsa September 2010 1 Inhalt Studiensteckbrief Management Summary Grafiken: Meinungen rund um das Thema private Unfallversicherungen

Mehr

Erfahrungen mit Carsharing und privaten Mitfahrgelegenheiten

Erfahrungen mit Carsharing und privaten Mitfahrgelegenheiten Erfahrungen mit Carsharing und privaten Mitfahrgelegenheiten Datenbasis: 2.001 Befragte ab 18 Jahren Erhebungszeitraum: 12. bis 18. Juni 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte Auftraggeber:

Mehr

Foods-Trends 2016 Ergebnisse einer repräsentativen Befragung in Berlin

Foods-Trends 2016 Ergebnisse einer repräsentativen Befragung in Berlin Foods-Trends 01 Ergebnisse einer repräsentativen Befragung in Berlin -. März 01 - Institut für Kommunikationswissenschaft Fachgebiet Medien- und Nutzungsforschung Prof. Dr. Jens Vogelgesang Steckbrief

Mehr

Evaluation Museum Folkwang

Evaluation Museum Folkwang Evaluation Museum Folkwang Museum Folkwang im Jahr der Wiedereröffnung 2010 Auszüge der Endpräsentation vom 16.12.2010 com.x Institut für Kommunikations-Analyse & Evaluation Methodische Bausteine und Timing

Mehr

TNS Infratest Trendletter

TNS Infratest Trendletter TNS Infratest Trendletter Ein Informationsdienst zum Meinungsbild in Deutschland Die Deutschen und ihr Weihnachtskonsum 9. Dezember 200 Kontakt: Roberto Heinrich Infratest dimap Moosdorfstraße -9 35 Berlin

Mehr

Gewalt gegen Lehrkräfte

Gewalt gegen Lehrkräfte Gewalt gegen Lehrkräfte Ergebnisse einer repräsentativen Lehrerbefragung Auswertung Bayern 8. November 2016 q6522/33321 Le, Ma forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Schreiberhauer Straße

Mehr

Erfahrungen mit energetischer Gebäudesanierung

Erfahrungen mit energetischer Gebäudesanierung Ergebnisse einer repräsentativen Befragung unter Hausbesitzern in Deutschland Auftraggeber: Deutsche Bundesstiftung Umwelt Untersuchungsdesign Zielgruppe: Hausbesitzer, die an ihrem Haus eine energetische

Mehr

Erfolgskontrolle des Sponsorings von Die Alm auf ProSieben. Sponsoringbegleitforschung Ehrmann

Erfolgskontrolle des Sponsorings von Die Alm auf ProSieben. Sponsoringbegleitforschung Ehrmann Erfolgskontrolle des Sponsorings von Die Alm auf ProSieben Sponsoringbegleitforschung Ehrmann München, Sponsoringbegleitforschung Die Alm : Steckbrief Steckbrief Institut forsa. Gesellschaft für Sozialforschung

Mehr

Unterwegs mit Licht und Köpfchen! Tagsüber LED-Tagfahrlicht statt Abblendlicht.

Unterwegs mit Licht und Köpfchen! Tagsüber LED-Tagfahrlicht statt Abblendlicht. Unterwegs mit Licht und Köpfchen! Tagsüber LED-Tagfahrlicht statt Abblendlicht. Seit Anfang 2014 muss auch tagsüber stets mit Licht gefahren werden. Die Massnahme gehört zu «Via sicura», dem Verkehrssicherheitsprogramm

Mehr

Mobilitätsverhalten und Mobilitätstypen in Österreich

Mobilitätsverhalten und Mobilitätstypen in Österreich Mobilitätsverhalten und Mobilitätstypen in Österreich Executive Summary Evelyn Hacker / Christoph Hofinger Wien, Jänner 2013 Mobilitätsverhalten und Mobilitätstypen in Österreich Seite 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Profil der internationalen Autokäufer

Profil der internationalen Autokäufer Pressemitteilung 20. Januar 2015 Europa Automobilbarometer 2015 Profil der internationalen Autokäufer Vielzahl von Informationsquellen bestimmt Kaufentscheidung Zentrale Kaufkriterien sind Preis, Kraftstoffverbrauch

Mehr

Das Image des Marketings

Das Image des Marketings Das Image des Marketings Eine Befragung von Mitarbeitern in den Bereichen Vertrieb, IT und Marketing sowie unter Geschäftsführern 23. August 2013 q3516/28676 Le Max-Beer-Str. 2/4 10119 Berlin Telefon:

Mehr

Weihnachtseinkäufe. 3. November 2014 n4418/30783 Le

Weihnachtseinkäufe. 3. November 2014 n4418/30783 Le Weihnachtseinkäufe 3. November 2014 n4418/30783 Le forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Max-Beer-Str. 2/4 10119 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 82-0 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung 2 1. Ausgaben

Mehr

Die Erfahrung mit Informatik ist wichtiger als die Erfahrung als PatientIn

Die Erfahrung mit Informatik ist wichtiger als die Erfahrung als PatientIn Die Erfahrung mit Informatik ist wichtiger als die Erfahrung als PatientIn Wichtigstes in Kürze Öffentliche Meinung ehealth, Januar 2013 Studie im Auftrag der Infosocietydays Projektteam Lukas Golder Politik-

Mehr

ACV Akzeptanzstudie: Autonomes Fahren

ACV Akzeptanzstudie: Autonomes Fahren ACV Akzeptanzstudie: Autonomes Fahren Köln, Januar 201 Datenbasis 1.021 Befragte ab 18 Jahre Bevölkerungsrepräsentativ nach Alter, Geschlecht und Region Erhebungszeitraum: 19. bis 21. Januar 201 Befragungsart:

Mehr

Das Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser.

Das Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Das Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Wichtige Informationen für den Neuwagenkauf. 2 Effizienz entscheidet auch beim Autokauf. Wer beim Neuwagenkauf oder -leasing neben Ausstattung und Preis auch

Mehr

Konsum und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. Oktober 2010

Konsum und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. Oktober 2010 1 Grundlagenstudie zur Konsumund Kfz-Finanzierung Oktober Agenda 1. Hintergrund und Zielsetzung der Studie, Studiendesign Seite 02 2. Zusammenfassung der Ergebnisse Seite 06 3. Studienergebnisse A. Bekanntheit

Mehr

HD, Hybrid, 3D auf dem Weg in die Bildschirmwelt der Zukunft

HD, Hybrid, 3D auf dem Weg in die Bildschirmwelt der Zukunft HD, Hybrid, 3D auf dem Weg in die Bildschirmwelt der Zukunft Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung August 011 Key Facts Key Facts /-1 Hohe Bedeutung von Screenmedien im Alltagsleben Durchschnittlich

Mehr

Gute Gründe - Warum werden Bücher gelesen? -

Gute Gründe - Warum werden Bücher gelesen? - Tabellenband Gute Gründe - Warum werden Bücher gelesen? - -Ergebnisse einer Umfrage- im Rahmen der Kampagne Vorsicht Buch!, eine Initiative der Deutschen Buchbranche. Durchgeführt wurde die Umfrage im

Mehr

Evaluation des Nutzerbedarfs für das Projekt "Lehrkräfteportal Digitale Kompetenzen"

Evaluation des Nutzerbedarfs für das Projekt Lehrkräfteportal Digitale Kompetenzen für das Projekt "Lehrkräfteportal Digitale Kompetenzen" Kurzfassung 26. Oktober 2016 imug Postkamp 14a 30159 Hannover fon: +49 511 12196-0 fax: +49 511 12196-95 contact@imug.de www.imug.de 71% der Befragten

Mehr

ereport. Autokauf im Internet

ereport. Autokauf im Internet ...doing research online ereport. Autokauf im Internet Vertriebsplattform oder Informations-Portal Juli 2002 Erhebungs-Basics Methode: Computer Assisted Web Interviews Instrument: Online-Interviews mittels

Mehr

Gesundheitsleistungen

Gesundheitsleistungen Gesundheitsleistungen Datenbasis: 1.006 Befragte ab 18 Jahre bundesweit Erhebungszeitraum: 2. bis 6. Oktober 2009 Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: HanseMerkur, Hamburg 1.

Mehr

ONLINE-MARKETING UND SOCIAL MEDIA IN KFZ-BETRIEBEN ERGEBNISSE DER ZDK/BBE ONLINE-STUDIE 11.9.2015, Mannheim

ONLINE-MARKETING UND SOCIAL MEDIA IN KFZ-BETRIEBEN ERGEBNISSE DER ZDK/BBE ONLINE-STUDIE 11.9.2015, Mannheim 4. Mannheimer Carcamp ONLINE-MARKETING UND SOCIAL MEDIA IN KFZ-BETRIEBEN ERGEBNISSE DER ZDK/BBE ONLINE-STUDIE 11.9.2015, Mannheim Claudia Weiler, ZDK Stephan Jackowski, BBE Automotive GmbH 11.9.2015 Zentralverband

Mehr

Auto & Kredit Navigator 2015 Eine forsa-studie im Auftrag der Bank of Scotland. Vertrauen seit 1695

Auto & Kredit Navigator 2015 Eine forsa-studie im Auftrag der Bank of Scotland. Vertrauen seit 1695 Auto & Kredit Navigator 2015 Eine forsa-studie im Auftrag der Bank of Scotland 02 Inhaltsverzeichnis 03 Vorwort 04 Studiendesign 05 Die Studienergebnisse im Überblick 06 Kapitel 1 Autofahrerquote 07 80

Mehr

Meinungen und Einstellungen der Bürger zur Milchwirtschaft in Deutschland. 18. Januar /Q5602 Gü, Le/Bü

Meinungen und Einstellungen der Bürger zur Milchwirtschaft in Deutschland. 18. Januar /Q5602 Gü, Le/Bü Meinungen und Einstellungen der Bürger zur Milchwirtschaft in Deutschland 18. Januar 2016 392/Q5602 Gü, Le/Bü Datengrundlage Grundgesamtheit: Bevölkerung ab 18 Jahre in Deutschland Stichprobe: 1.001 Befragte

Mehr

Continental-Mobilitätsstudie 2011. Klaus Sommer Hannover, 15.12.2011

Continental-Mobilitätsstudie 2011. Klaus Sommer Hannover, 15.12.2011 Klaus Sommer Hannover, 15.12.2011 Inhalte der Studie Bedeutung der Elektromobilität in der zukünftigen Alltagsmobilität Urbanisierung Was sind die Herausforderungen in der Alltagsmobilität für internationale

Mehr

Marktstudie Sicherheitssysteme, Deutschland

Marktstudie Sicherheitssysteme, Deutschland Marktstudie Marktstudie, Deutschland Kennen Autofahrer ihre Schutzengel? 1 / 44 August 2003 Studie im Auftrag der Robert Bosch GmbH Übersicht und 2 / 44 Studie im Auftrag der Robert Bosch GmbH 1 Marktstudie

Mehr

www.autoscout24.com Kfz-Finanzdienstleistungen im Ländervergleich

www.autoscout24.com Kfz-Finanzdienstleistungen im Ländervergleich www.autoscout24.com Kfz-Finanzdienstleistungen im Ländervergleich München, Oktober 2013 Summary Informationsverhalten zum Autokauf: Ein Großteil der User sucht ein gebrauchtes Fahrzeug im mittleren/oberen

Mehr

BERLIN (dpa-afx) Trotz hoher Spritpreise: Fehlanzeige bei alternativen Antrieben

BERLIN (dpa-afx) Trotz hoher Spritpreise: Fehlanzeige bei alternativen Antrieben 25. März 2012 BERLIN (dpa-afx) Trotz hoher Spritpreise: Fehlanzeige bei alternativen Antrieben Trotz Rekordpreisen bei Benzin und Diesel kommen alternative Kraftstoffe und Antriebsarten in Deutschland

Mehr

Bonusprogramme in Deutschland Eine Studie der TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH im Auftrag der PAYBACK GmbH. Bielefeld, Dezember 2014

Bonusprogramme in Deutschland Eine Studie der TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH im Auftrag der PAYBACK GmbH. Bielefeld, Dezember 2014 Bonusprogramme in Deutschland Eine Studie der TNS Emnid Medien- und Sozialforschung GmbH im Auftrag der PAYBACK GmbH Bielefeld, Dezember 2014 Research Design Grundgesamtheit Stichprobe Deutschsprachige

Mehr

Begleitforschung Coca-Cola Soapscreen. Unterföhring, Dezember 2009

Begleitforschung Coca-Cola Soapscreen. Unterföhring, Dezember 2009 Begleitforschung Coca-Cola Soapscreen Unterföhring, Dezember 2009 Agenda Steckbrief Ergebnisse Fazit 2 Steckbrief Grundgesamtheit Deutschsprachige Personen zwischen 14 und 39 Jahren in Deutschland, die

Mehr

Feierabend Studie zur IAA 2013

Feierabend Studie zur IAA 2013 Feierabend Studie zur IAA 2013 Fahrerassistenzsysteme für ältere Autofahrer: zwischen Wunsch und Wirklichkeit Eine Befragung von 1859 Mitgliedern der Online-Community Feierabend.de, August 2013 0 Fahrerassistenzsysteme

Mehr

Tabellenband. Buch-Geschenke

Tabellenband. Buch-Geschenke Tabellenband Buch-Geschenke Ergebnisse einer Umfrage im Rahmen der Kampagne Vorsicht Buch!, eine Initiative der Deutschen Buchbranche. Durchgeführt wurde die Umfrage im Mai 2014 von Research Now. Auftraggeber

Mehr

Klassische Musik. Ergebnisse einer Repräsentativbefragung unter der deutschen Bevölkerung

Klassische Musik. Ergebnisse einer Repräsentativbefragung unter der deutschen Bevölkerung Klassische Musik Ergebnisse einer Repräsentativbefragung unter der deutschen Bevölkerung TNS Emnid Juli 2010 I N H A L T Vorbemerkung... 3 1. Nur jedem vierten Befragten fällt spontan weder der Name eines

Mehr

Kampagnenbegleitforschung ARAG. Unterföhring, November 2008

Kampagnenbegleitforschung ARAG. Unterföhring, November 2008 Kampagnenbegleitforschung ARAG Unterföhring, November 2008 Agenda Steckbrief Markenbekanntheit Werbeerinnerung Image & Kaufbereitschaft Fazit 2 Steckbrief Grundgesamtheit Auswahlverfahren Erhebungsmethode

Mehr

Meinungen zum Ausbau der A39

Meinungen zum Ausbau der A39 Meinungen zum Ausbau der A39 Auftraggeber: Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg 28. September 2015 32163/Q5485 Angaben zur Untersuchung Grundgesamtheit: Bewohner ab 18 Jahre in den Landkreisen

Mehr

Sparen in Deutschland - mit Blick über die Ländergrenzen

Sparen in Deutschland - mit Blick über die Ländergrenzen Sparen in Deutschland - mit Blick über die Ländergrenzen Repräsentativbefragung Die wichtigsten Ergebnisse Oktober 2011 1 Daten zur Untersuchung Durchführendes Institut: Grundgesamtheit: forsa. Gesellschaft

Mehr

Repräsentative Bevölkerungsbefragung Wasserstoffmobilität

Repräsentative Bevölkerungsbefragung Wasserstoffmobilität Auf dem Weg in die Wasserstoffgesellschaft Repräsentative Bevölkerungsbefragung Wasserstoffmobilität Befragungszeitraum: Januar 2013 Ansprechpartner: Dr. René Zimmer, Jörg Welke Unabhängiges Institut für

Mehr

Das ändert sich 2016 für Auto-, Motorrad- und LKW- Fahrer

Das ändert sich 2016 für Auto-, Motorrad- und LKW- Fahrer Das ändert sich 2016 für Auto-, Motorrad- und LKW- Fahrer Auch in 2016 ändern sich Bestimmungen und Gesetze, über die Auto-, Motorrad- und LKW-Fahrer Bescheid wissen sollten. Verkürzte Kfz-Besteuerung

Mehr

Repräsentative Umfrage zur Beratungsqualität im deutschen Einzelhandel (Auszug)

Repräsentative Umfrage zur Beratungsqualität im deutschen Einzelhandel (Auszug) Porsche Consulting Exzellent handeln Repräsentative Umfrage zur Beratungsqualität im deutschen Einzelhandel (Auszug) Oktober 2013 Inhalt Randdaten der Studie Untersuchungsziel der Studie Ergebnisse der

Mehr

Imageanalyse. "Das Unternehmensimage von heute ist der Umsatz von morgen" (Prof. Dr. Lothar Rolke)

Imageanalyse. Das Unternehmensimage von heute ist der Umsatz von morgen (Prof. Dr. Lothar Rolke) Imageanalyse "Das Unternehmensimage von heute ist der Umsatz von morgen" (Prof. Dr. Lothar Rolke) München, Januar 2006 Vorbemerkungen Die unternehmensexternen Anforderungen steigen, nicht zuletzt durch

Mehr

22 Prozent halten dies hingegen für weniger und 21 Prozent für überhaupt nicht sinnvoll.

22 Prozent halten dies hingegen für weniger und 21 Prozent für überhaupt nicht sinnvoll. Fasten Datenbasis: 1.002 Befragte Erhebungszeitraum: 18. bis 21. Januar 2016 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: DAK-Gesundheit 15 Prozent der Befragten finden es aus gesundheitlicher

Mehr

TV-Content im Web. Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung. September 2009

TV-Content im Web. Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung. September 2009 TV-Content im Web Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung September 2009 Key Facts 2 Key Facts Hohe Nachfrage nach Fernsehcontent Drei von vier Bewegtbildnutzern greifen im Web auf professionelle

Mehr

Versicherungen Markttrend 2007

Versicherungen Markttrend 2007 Versicherungen Markttrend 2007 Informationen zur Befragung Grundgesamtheit Methode In Privathaushalten lebende, deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland Telefonische

Mehr

Verbraucher-Studie zu Ultra HD und Mediennutzung

Verbraucher-Studie zu Ultra HD und Mediennutzung Verbraucher-Studie zu Ultra HD und Mediennutzung Eine Analyse für die Deutsche TV-Plattform e.v., Frankfurt/Main GfK SE, Nürnberg, August 2016 1 Agenda 1 2 3 UHD-TV Mediennutzung Methode 2 GfK August 29,

Mehr

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex Juni Flamatt

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex Juni Flamatt Mastertitelformat bearbeiten www.autoscout24.ch AutoScout24 Branchenindex Juni 212 Flamatt 18.7.212 Seite 1 Titel der Präsentation Autor der Präsentation Occasionen nach Aufbauart Anzahl Fahrzeuge Preis

Mehr

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex Dezember 2013. Flamatt 10.01.2014. www.autoscout24.ch

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex Dezember 2013. Flamatt 10.01.2014. www.autoscout24.ch Mastertitelformat bearbeiten www.autoscout24.ch AutoScout24 Branchenindex Dezember 2013 Flamatt 10.01.2014 Seite 1 Titel der Präsentation Autor der Präsentation Occasionen nach Aufbauart Anzahl Fahrzeuge

Mehr

Wissenschaftsjahr 2013 - Die demografische Chance

Wissenschaftsjahr 2013 - Die demografische Chance Wissenschaftsjahr 2013 - Die demografische Chance 30. April 2013 q3454/28160 Hr Kontakt: Redaktionsbüro Wissenschaftsjahr Litfaß-Platz 1 10178 Berlin Max-Beer-Str. 2/4 Tel: (030) 700 186 877 10119 Berlin

Mehr

Fremdsprachen. 1. Untersuchungsziel

Fremdsprachen. 1. Untersuchungsziel Fremdsprachen Datenbasis: 1.004 Befragte im Alter ab 14 Jahre, bundesweit repräsentativ Erhebungszeitraum: 8. bis 10. April 2015 Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: CASIO Europe

Mehr

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex Dezember 2012. Flamatt 07.01.2013. www.autoscout24.ch

Mastertitelformat bearbeiten. AutoScout24 Branchenindex Dezember 2012. Flamatt 07.01.2013. www.autoscout24.ch Mastertitelformat bearbeiten www.autoscout24.ch AutoScout24 Branchenindex Dezember 2012 Flamatt 07.01.2013 Seite 1 Titel der Präsentation Autor der Präsentation Occasionen nach Aufbauart Anzahl Fahrzeuge

Mehr

Wölfe in Deutschland. 31. August 2015 n5419/32050 Ho, Sh

Wölfe in Deutschland. 31. August 2015 n5419/32050 Ho, Sh Wölfe in Deutschland 31. August 2015 n5419/32050 Ho, Sh forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Schreiberhauer Straße 30 10317 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 82-0 Vorbemerkung Im Auftrag des Naturschutzbund

Mehr

Umweltinitiative Erdgas-Auto

Umweltinitiative Erdgas-Auto Umweltinitiative Umweltinitiative Erdgas-Auto Attraktive Förderungen für Erdgas-Autos Volle Wohnbauförderung für Bio Erdgas und Erdgas Solar Die Umweltinitiative Erdgas-Auto ist eine Aktion der Energie

Mehr

Wie digital ist Deutschland? Detailergebnisse

Wie digital ist Deutschland? Detailergebnisse Wie digital ist Deutschland? Detailergebnisse Studiendesign Grundgesamtheit: Personen zwischen 16 und 69 Jahren in Deutschland Stichprobengröße: 1.000 Befragte bundesweit Erhebungsmethode: Computergestützte

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG SE. Unterföhring, Januar Spottest. Beispiel und Angebot

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG SE. Unterföhring, Januar Spottest. Beispiel und Angebot Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG SE Unterföhring, Januar 2016 Spottest Beispiel und Angebot Agenda Angebot Untersuchungsdesign Werbeerinnerung Infoleistung Bewertung Fazit 2 Angebot SevenOne

Mehr

Glaubwürdigkeit der Medien. Glaubwürdigkeit der Medien. Eine Studie im Auftrag des WDR

Glaubwürdigkeit der Medien. Glaubwürdigkeit der Medien. Eine Studie im Auftrag des WDR Glaubwürdigkeit der Medien Eine Studie im Auftrag des WDR 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame

Mehr