Perspektiven. für AHK-Praktikanten im Netzwerk IHK-AHK-DIHK

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Perspektiven. für AHK-Praktikanten im Netzwerk IHK-AHK-DIHK"

Transkript

1 Perspektiven für AHK-Praktikanten im Netzwerk IHK-AHK-DIHK

2 IHK-AHK-DIHK-Organisation Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) 79 in ganz Deutschland Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e.v. (DIHK) Dachverband der IHKs und Koordinator der AHKs Die Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) Weltweit vor Ort PE-Office ist unser gemeinsames Personalentwicklungs-Projekt

3 Erste Adresse auf den Weltmärkten

4 Das AHK-Netzwerk in Zahlen 130 Standorte Anfragen jährlich Mitgliedsunternehmen weltweit 90 Länder Mitarbeiter

5 Einmaliges weltweites Wirtschafts-Netzwerk präsent in allen Ländern, die für die deutsche Wirtschaft von besonderem Interesse sind das Netzwerk der AHKs besteht aus den Außenhandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen der Deutschen Wirtschaft berät, betreut und vertritt weltweit deutsche Unternehmen, die ihr Auslandsgeschäft auf- oder ausbauen wollen bietet Dienstleistungen unter der Servicemarke DEinternational an

6 79 Institutionen der Wirtschaft für die Wirtschaft (1) Dienstleister für die Wirtschaft Förderung der gewerblichen Wirtschaft vor Ort durch breit gefächerte Beratungsangebote und passgenaue Dienstleistungen Begleitung von Unternehmensgründern Beratung bei geplanter Expansion in internationale Märkte Evaluierung neuer Trends und Themen

7 79 Institutionen der Wirtschaft für die Wirtschaft (2) Erfüllung staatlicher Aufgaben im Dienst der Unternehmen Die IHKs erfüllen als öffentlich-rechtliche Körperschaften eigenverantwortlich und unabhängig über 50 Aufgaben, die ihnen der Staat anvertraut hat, z. B. Engagement für die Duale Berufsausbildung Demokratisch legitimierte Interessensvertretung gefragter Ansprechpartner für Politik und Verwaltung Bündelung und Abwägen der vielfältigen Interessen der Mitgliedsunternehmen als Sprachrohr ihrer Unternehmen aktive Mitgestaltung der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen

8 Ein Arbeitsumfeld mit enormer Themenvielfalt (1)

9 Ein Arbeitsumfeld mit enormer Themenvielfalt (2)

10 Dachorganisation der 79 IHKs und 130 AHKs wirtschaftspolitische Interessensvertretung der deutschen Wirtschaft gegenüber den Entscheidern der Bundesrepublik und der Europäischen Union Grundlage der sehr breiten Unternehmerschaft (3,6 Mio gewerbliche Unternehmen sind IHK-Mitglied) verleiht dem DIHK gegenüber politischen Instanzen ein besonderes Gewicht DER Repräsentant und das Sprachrohr der deutschen Wirtschaft

11 Die IHK-AHK-DIHK-Organisation als attraktiver Arbeitgeber

12 Vier Gründe, für uns zu arbeiten (1) 1. Stark in der Region stark in der Welt Die IHKs fördern die Unternehmen in ihrer Region. Gemeinsam mit den AHKs und dem DIHK als Dachverband ist das Netzwerk DIE Interessensvertretung regional und weltweit. Nutzen Sie Ihre weltweiten Karrierechancen! 2. Verantwortung übernehmen engagiert für Wirtschaft und Wettbewerb Der Gesetzgeber hat den IHKs zahlreiche Aufgaben übertragen, um die Qualität unternehmerischen Handelns sicherzustellen und für fairen Wettbewerb zu sorgen: Arbeiten Sie mit an interessanten und sinnvollen Aufgaben im Interesse der Unternehmen.

13 Vier Gründe, für uns zu arbeiten (2) 3. Attraktive Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten Die große Themen- und Aufgabenvielfalt bietet engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beste Weiterbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen von Unternehmensberatung über Wirtschaftsförderung bis Aus- und Weiterbildung. Entwickeln Sie sich weiter, verwirklichen Sie Ihre Ziele! 4. Ein starkes Miteinander Im Netzwerk IHK-AHK-DIHK wird der gegenseitige Austausch großgeschrieben. Freuen Sie sich auf eine offene Kultur des Miteinanders, in der jeder von jedem lernt und anspruchsvolle Aufgaben gemeinsam gelöst werden.

14 Mitarbeiter im Netzwerk IHK-AHK-DIHK Gesamt: rund Mitarbeiter in IHKs rund Mitarbeiter im DIHK (Berlin und Brüssel) rund 200 in der Rechnungsprüfungsstelle, Wirtschaftsjunioren Deutschland e. V., Ausbildungsring und Auszubildende rund 50 im Ausland bei AHKs, Delegationen/Repräsentanzen und Tochterunternehmen rund 1.900

15 Trainee im Netzwerk IHK-AHK-DIHK: Sprungbrett für Hochschulabsolventen

16 Traineeprogramm der IHK-AHK-DIHK-Organisation Der Ausbildungsring ist ein 12-monatiges Traineeprogramm bereitet Nachwuchskräfte für den wissenschaftlichen Dienst vor Trainees durchlaufen vier Stationen in 12 Monaten in zwei IHKs verschiedener Größe in einer AHK und beim DIHK

17 Anforderungen an die Bewerber für das Traineeprogramm abgeschlossenes Hochschul- und Fachhochschulstudium bei Juristinnen und Juristen: 2. Staatsprüfung Affinität zu wirtschafts- und allgemeinpolitischen Themen sehr gute englische Sprachkenntnisse (weitere Sprachkenntnisse von Vorteil) hohe Einsatz- und Reisebereitschaft Kundenorientierung Leistungsbereitschaft

18 Die Bewerbung ist zu richten an: Deutscher Industrie- und Handelskammertag Ausbildungsring Breite Straße Berlin Eingestellt wird jeweils zum 1. Januar und zum 1. Juli eines jeden Jahres. Weitere Traineeprogramme bieten einige IHKs direkt an. Informationen hierzu finden Sie im Karriereportal der IHK-AHK-DIHK-Organisation unter karriere.ihk.de/trainee-programm

19 Direkteinstieg für Hochschulabsolventen und Bewerber mit höherem IHK-Abschluss

20 Gestalten statt verwalten Sie zählen zu den Besten Ihres Faches und haben Ihr Studium oder Ihre IHK- Aufstiegsfortbildung erfolgreich abgeschlossen? Um die Wirtschaft voranzubringen suchen wir Gestalter. Welche Fach- und Führungskräfte wir suchen, finden Sie im Karriereportal der IHK-AHK-DIHK-Organisation unter karriere.ihk.de. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

IM RATHAUS DER WIRTSCHAFT

IM RATHAUS DER WIRTSCHAFT IM RATHAUS DER WIRTSCHAFT Kristof Müller Von der Uni Göttingen zur Industrie- und Handelskammer (IHK) Vorstellung Mein Werdegang Die IHK-Organisation Einstiegsmöglichkeiten Fragen MEIN WERDEGANG Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

und Leitbild und Grundsätze für zusammenarbeit und führung

und Leitbild und Grundsätze für zusammenarbeit und führung eitbild und Leitbild und Grundsätze für zusammenarbeit und führung rundsätze nhalt Wir über uns : Wir sind ein moderner Sozialversicherungsträger mit großer Tradition. Leitbild Kundenorientierung Qualität

Mehr

Das Leitbild der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck

Das Leitbild der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck Das Leitbild der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck Herausgeber: Industrie- und Handelskammer zu Lübeck Fackenburger Allee 2 23554 Lübeck Telefon: 0451 6006 0 Telefax: 0451 6006 999 E-Mail: service@ihk-luebeck.de

Mehr

BLANCO MOVE Die besondere Alternative zum Direkteinstieg für Hochschulabsolventen.

BLANCO MOVE Die besondere Alternative zum Direkteinstieg für Hochschulabsolventen. www.blanco-germany.com/karriere BLANCO MOVE Die besondere Alternative zum Direkteinstieg für Hochschulabsolventen. Nehmen Sie Platz. Kein Arbeitsplatz wie jeder andere. Bei BLANCO sind Sie einfach näher

Mehr

Häufige Fragen zum Berufseinstieg bei Hubert Burda Media

Häufige Fragen zum Berufseinstieg bei Hubert Burda Media Häufige Fragen zum Berufseinstieg bei Hubert Burda Media Ihre Bewerbung bei Hubert Burda Media Sind die Stellenangebote noch aktuell? Ja, die Angebote in der Rubrik Stellenangebote sind stets aktuell.

Mehr

Horizont. Einstiege ermöglichen Gewinnung und Integration von Geflüchteten bei den Berliner Wasserbetrieben

Horizont. Einstiege ermöglichen Gewinnung und Integration von Geflüchteten bei den Berliner Wasserbetrieben Horizont Einstiege ermöglichen Gewinnung und Integration von Geflüchteten bei den Berliner Wasserbetrieben Die BWB als Unternehmen Wer wir sind: Die Berliner Wasserbetriebe sind das größte Unternehmen

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Tourismus Management STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Die Globalisierung und

Mehr

AUF DEN PUNKT WÄHREND DER AUSBILDUNG LERNST DU DAS SOLLTEST DU MITBRINGEN. Seite 1

AUF DEN PUNKT WÄHREND DER AUSBILDUNG LERNST DU DAS SOLLTEST DU MITBRINGEN. Seite 1 AUF DEN PUNKT Du arbeitest gern selbstständig, denkst wirtschaftlich und interessierst Dich für die kaufmännische Organisation? Dann passt zu Dir das duale Studium Bachelor of Arts (BWL) mit der Fachrichtung

Mehr

Sauberes Klima. Sympathisches Klima. Perspektiven für Studenten und Absolventen

Sauberes Klima. Sympathisches Klima. Perspektiven für Studenten und Absolventen Sauberes Klima. Sympathisches Klima. Perspektiven für Studenten und Absolventen Mainova als Arbeitgeber W N O Ein starkes Unternehmen hat Ihrer Zukunft viel zu bieten. S Sie haben Ihr Examen gerade erfolgreich

Mehr

Duales Bachelor-Studium. Sozialversicherung mit dem Schwerpunkt Unfallversicherung

Duales Bachelor-Studium. Sozialversicherung mit dem Schwerpunkt Unfallversicherung Duales Bachelor-Studium Sozialversicherung mit dem Schwerpunkt Unfallversicherung Duales Bachelor-Studium Sozialversicherung mit dem Schwerpunkt Unfallversicherung In Kooperation mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Mehr

Idealer Berufseinstieg für Studenten und Hochschulabsolventen

Idealer Berufseinstieg für Studenten und Hochschulabsolventen Idealer Berufseinstieg für Studenten und Hochschulabsolventen Dieffenbacher als Arbeitgeber Dieffenbacher ist eine internationale Unternehmensgruppe im Bereich Maschinen- und Anlagenbau. Mit mehr als 1800

Mehr

IHK Partner der Wirtschaft vor Ort. Kapfer/Mack

IHK Partner der Wirtschaft vor Ort. Kapfer/Mack IHK Partner der Wirtschaft vor Ort 1 Die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern 2 Industrie- und Handelskammern in Deutschland 16 Landesarbeitsgemeinschaften 81 IHKs Dachorganisation Deutscher

Mehr

Checkliste Ausbildungs- und Studienmessen. Agentur für Arbeit Limburg Wetzlar

Checkliste Ausbildungs- und Studienmessen. Agentur für Arbeit Limburg Wetzlar Checkliste Ausbildungs- und Studienmessen Agentur für Arbeit Limburg Wetzlar Inhaltsverzeichnis Worum geht s? Worum geht s? 3 Orientierungshilfe 4 Stellen und Adressen der Berufe und Ausbildungen 5 Dein

Mehr

Perspektiven, die bewegen.

Perspektiven, die bewegen. Perspektiven, die bewegen. 02 Man muß seine Segel in den unendlichen Wind stellen. Dann erst werden wir spüren, welcher Fahrt wir fähig sind. Alfred Delp (1907-1945) 03 Arbeitgeber duisport Ob Azubi, Student,

Mehr

Die AHK Spanien stellt sich vor

Die AHK Spanien stellt sich vor Die AHK Spanien stellt sich vor 2015 w w w. a h k. e s Die AHK Spanien stellt sich vor Die zentrale Aufgabe der Deutschen Handelskammer für Spanien (AHK Spanien) ist die Förderung der Wirtschaftsbeziehungen

Mehr

Mit einer Industrie- und Handelskammer. Arbeitgeber IHK

Mit einer Industrie- und Handelskammer. Arbeitgeber IHK n BERUFSEINSTIEG Arbeitgeber IHK Die deutsche Industrie- und Handelskammer bietet vielfältige Arbeitsmöglichkeiten. Der beste Einstieg erfolgt über ein einjähriges Traineeprogramm. Eva Marxen Mit einer

Mehr

Senkrechtstarter. Visionär. Networker. Kein Job wie jeder andere. Einsteigen nach dem Studium.

Senkrechtstarter. Visionär. Networker. Kein Job wie jeder andere. Einsteigen nach dem Studium. Senkrechtstarter Networker Visionär Kein Job wie jeder andere. Einsteigen nach dem Studium. Gute Gründe beste Aussichten Die Deutsche Bahn ist einer der vielfältigsten Arbeitgeber Deutschlands. Wir suchen

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Aktueller Sachstand zum Berufsbildungsexport aus DIHK Perspektive

Aktueller Sachstand zum Berufsbildungsexport aus DIHK Perspektive Aktueller Sachstand zum Berufsbildungsexport aus DIHK Perspektive RA Steffen G. Bayer, DIHK Ausbildung Made in Germany weltweit gefragt im Rahmen der Global Connect Messe Stuttgart, 04. November 2014 Ausgangspunkt

Mehr

Erwartungen junger Führungskräfte und wie Selbstständige und Arbeitgeber darüber denken Zentrale Ergebnisse

Erwartungen junger Führungskräfte und wie Selbstständige und Arbeitgeber darüber denken Zentrale Ergebnisse Erwartungen junger Führungskräfte und wie Selbstständige und Arbeitgeber darüber denken Zentrale Ergebnisse Steinbeis-Studie in Kooperation mit den Zentrale Ergebnisse der Steinbeis-Studie in Kooperation

Mehr

Hier bin ich richtig!

Hier bin ich richtig! Willkommen im Team Hier bin ich richtig! Starten Sie bei uns mit dem Kaufland-Managementprogramm, einem Traineeprogramm oder über den Direkteinstieg! Ihre Vorteile. Entdecken Sie unser Miteinander und

Mehr

ZVEI-Ingenieurumfrage Ergebnisse

ZVEI-Ingenieurumfrage Ergebnisse ZVEI-Ingenieurumfrage 2014 Ergebnisse Validität der Umfrage Für diese Umfrage wurden 216 Unternehmen angeschrieben. 61 Unternehmen haben mitgewirkt. Das entspricht einer Rücklaufquote von 28,2 %. Diese

Mehr

Weiterbildung & Beratung

Weiterbildung & Beratung Weiterbildung & Beratung Weiterbildung & Beratung - Programm Weiterbildung & Beratung West-östliche Unterschiede kultureller, wirtschaftlicher und politischer Art sind eine grosse Herausforderung für Unternehmen,

Mehr

Hochschulen als Innovationsmotor für nachhaltige Entwicklung?

Hochschulen als Innovationsmotor für nachhaltige Entwicklung? Hochschulen als Innovationsmotor für nachhaltige Entwicklung? Was Unternehmen von den Wirtschaftswissenschaften erwarten Dr. Achim Dercks Stellv. Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages

Mehr

Hand in Hand für Spitzenleistungen

Hand in Hand für Spitzenleistungen Hand in Hand für Spitzenleistungen Das Deutschlandstipendium an der Technology Arts Sciences Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde der, Wir engagieren uns gemeinsam mit Ihnen möchten

Mehr

Gestalten, nicht konsumieren. Internationales Post-Graduate Traineeprogramm

Gestalten, nicht konsumieren. Internationales Post-Graduate Traineeprogramm Gestalten, nicht konsumieren Internationales Post-Graduate Traineeprogramm ZF ist ein weltweit führender Automobilzulieferkonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik. Das Motto: Gestalten, nicht konsumieren

Mehr

Einstiegsmöglichkeiten bei der RWE Deutschland AG

Einstiegsmöglichkeiten bei der RWE Deutschland AG Einstiegsmöglichkeiten bei der RWE Deutschland AG 29.11.2012 RWE Deutschland SEITE 1 Angebote der RWE Deutschland AG für Studierende für Absolventen Praktika Abschlussarbeiten Werkstudententätigkeiten

Mehr

Merk blatt. Was leistet die IHK für den Handel?

Merk blatt. Was leistet die IHK für den Handel? Stand: Mai 2016 Merk blatt Was leistet die IHK für den Handel? Existenzgründungsberatung Wir unterstützen die Existenzgründung im Handel durch ein Paket von Beratungs- und Betreuungsleistungen. In den

Mehr

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen 02 03 Wie wir die besten Mitarbeiter gewinnen und halten? Ganz einfach: indem wir sie fordern, fördern und ihnen ein

Mehr

Ausbildung bei der Bundesstadt Bonn

Ausbildung bei der Bundesstadt Bonn Ausbildung bei der Bundesstadt Bonn Verwaltungswirtin oder Verwaltungswirt Stadtsekretäranwärterin oder Stadtsekretäranwärter (Anwärterin/Anwärter des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes) Ausbildungsziel

Mehr

Willkommen Welcome Bienvenue

Willkommen Welcome Bienvenue Willkommen Welcome Bienvenue Thema: Netzintegration von Windkraft- & Photovoltaik-Anlagen in Westkanada Zielmarkt Westkanada Energiemarkt Westkanada Erneuerbare Energien in Westkanada Netzintegration von

Mehr

Ingenieurumfrage 2012. Ergebnisse

Ingenieurumfrage 2012. Ergebnisse Ingenieurumfrage 2012 Ergebnisse Validität Für diese Umfrage wurden 243 Unternehmen angeschrieben, 91 Unternehmen haben bei dieser Umfrage mitgewirkt, das entspricht einer Rücklaufquote von 37,4 %. Die

Mehr

ONE CAREER HERZLICH WILLKOMMEN BEI MOTEL ONE

ONE CAREER HERZLICH WILLKOMMEN BEI MOTEL ONE ONE CAREER HERZLICH WILLKOMMEN BEI MOTEL ONE ÜBER MOTEL ONE Das 2000 gegründete Unternehmen Motel One mit Sitz in München hat sich mit derzeit 39 Hotels, rund 8.300 Zimmern und etwa 2 Millionen zufriedenen

Mehr

Das Traineeprogramm Energieerzeugung bei E.ON

Das Traineeprogramm Energieerzeugung bei E.ON Das Traineeprogramm Energieerzeugung bei E.ON E.ON ein Unternehmen gestaltet Zukunft. Individuelle Wege. Gemeinsame Ziele. E.ON setzt sich als zukunftsorientiertes Unternehmen für sichere, wirtschaftliche

Mehr

Aus- und Weiterbildung AHK Polen

Aus- und Weiterbildung AHK Polen 2016 Aus- und Weiterbildung AHK Polen 1. DUALE BERUFSBILDUNG UNSER ANGEBOT: Beratung bei der Gründung der Patronatsklassen und bei der Durchführung der Berufsprüfungen nach internationalen Standards. Im

Mehr

Studienförderung HOL MEHR AUS DIR RAUS!

Studienförderung HOL MEHR AUS DIR RAUS! Studienförderung HOL MEHR AUS DIR RAUS! WER WIR SIND Die älteste politische Stiftung Deutschlands Bild: AdSD, FES, www.fes.de/archiv/adsd_neu/inh alt/downloads/img/fa002055.jpg Friedrich-Ebert (1871-1925)

Mehr

Entpuppe dich! Ausbildung mit Perspektive bei der Gothaer.

Entpuppe dich! Ausbildung mit Perspektive bei der Gothaer. 114919 08.2013 Entpuppe dich! Ausbildung mit Perspektive bei der Gothaer. Das ist die Gothaer. Die Gothaer zählt zu den großen deutschen Versicherungskonzernen. Heute vertrauen rund 3,5 Millionen Kunden

Mehr

Fairnetzt im Handwerk

Fairnetzt im Handwerk Fairnetzt im Handwerk CSR-Beratung der Handwerkskammer Berlin Gudrun Laufer Leiterin der CSR-Beratungsstelle Bildungskonferenz 2014 Gute Aussichten: Bildung im Fokus, Wirtschaft im Aufwind. 17./18.November

Mehr

TÜV NORD GROUP ALS ARBEITGEBER. Vorstellung und Einstiegsmöglichkeiten

TÜV NORD GROUP ALS ARBEITGEBER. Vorstellung und Einstiegsmöglichkeiten TÜV NORD GROUP ALS ARBEITGEBER Vorstellung und Einstiegsmöglichkeiten AGENDA TÜV NORD GROUP unsere Herausforderungen TÜV NORD & Jugend Einstiegsmöglichkeiten Online Bewerbung TÜV NORD als Arbeitgeber TÜV

Mehr

Presseinformation HEADLINE themendienst exklusiv Frauenpower im Holzfachhandel GD HOLZ E.V. BERLIN

Presseinformation HEADLINE themendienst exklusiv Frauenpower im Holzfachhandel GD HOLZ E.V. BERLIN GD HOLZ E.V. BERLIN Frauenpower im Holzfachhandel Der Holzfachhandel erscheint als eine von Männern dominierte Branche. Dabei gibt es gerade hier viele Ausbildungsberufe, in denen Mädchen und junge Frauen

Mehr

Ankommen in Deutschland Gemeinsam unterstützen wir Integration! Aktionsprogramm der IHK-Organisation

Ankommen in Deutschland Gemeinsam unterstützen wir Integration! Aktionsprogramm der IHK-Organisation Ankommen in Deutschland Gemeinsam unterstützen wir Integration! Aktionsprogramm der IHK-Organisation Deutschland steht vor großen Herausforderungen Mehr Flüchtlinge als jemals zuvor kommen in diesem Jahr

Mehr

WE MAKE YOUR CAREER WORK. Perspektiven VOM EINSTEIGER ZUM AUFSTEIGER BILFINGER WOLFFERTS GEBÄUDETECHNIK

WE MAKE YOUR CAREER WORK. Perspektiven VOM EINSTEIGER ZUM AUFSTEIGER BILFINGER WOLFFERTS GEBÄUDETECHNIK Gebäudetechnik bietet beste Bedingungen für einen direkten Einstieg, z.b. als Jung-Ingenieur oder Projektleiter. Bei uns erhalten Sie nach Ihrem Studium die Chance, in engagierten Teams verantwortungsvolle

Mehr

Homo Faber D/2006/PL/

Homo Faber D/2006/PL/ Homo Faber D/2006/PL/4304400266 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Homo Faber D/2006/PL/4304400266 Jahr: 2006 Projekttyp: Bewerbung Einzelpersonen: Status: Marketing Text: Zusammenfassung: Mobilität

Mehr

Ausbildungskonferenz 2008 Infobörse zur dualen Berufsbildung - Neue Trends und Aktivitäten

Ausbildungskonferenz 2008 Infobörse zur dualen Berufsbildung - Neue Trends und Aktivitäten Ausbildungskonferenz 2008 Infobörse zur dualen Berufsbildung - Neue Trends und Aktivitäten Bachelor Professional als internationale Notwendigkeit? Referent: Reinhard Böckl, IG Metall Bayern 05. Dezember

Mehr

Führungsqualifikation für Hochschulabsolventen

Führungsqualifikation für Hochschulabsolventen Führungsqualifikation für Hochschulabsolventen Vorwort Ziel des vorliegenden Leitbildes zum technischen Referendariat ist es, die Qualität und den gesellschaftlichen Nutzen der Ausbildung sowohl den Hochschulabsolventinnen

Mehr

DAS TRAINEEPROGRAMM BEI DER DG HYP

DAS TRAINEEPROGRAMM BEI DER DG HYP DAS TRAINEEPROGRAMM BEI DER DG HYP Ihr qualifizierter Berufseinstieg DG HYP Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG Rosenstraße 2 20095 Hamburg Tel. 040/33 34-2455 Fax 040/33 34-782-2455 DG HYP Wer

Mehr

DiverCity Vienna. MigrantInnensensible Zugänge in der Arbeitvermittlung: Erfahrungen aus der Bundesagentur für Arbeit (BA) 24.

DiverCity Vienna. MigrantInnensensible Zugänge in der Arbeitvermittlung: Erfahrungen aus der Bundesagentur für Arbeit (BA) 24. DiverCity Vienna Heinrich Alt, Vorstand Grundsicherung 24. Oktober 2011 MigrantInnensensible Zugänge in der Arbeitvermittlung: Erfahrungen aus der Bundesagentur für Arbeit (BA) Integration in Beschäftigung

Mehr

dama.go Perspektiven nach Dienst

dama.go Perspektiven nach Dienst 2009/10 dama.go Perspektiven nach Dienst IT-Aus- und Weiterbildung für Zeitsoldaten mit IHK- und Herstellerzertifikaten www.damago.de Die richtige Wahl für Ihre berufliche Zukunft! Unsere Ausbildungen

Mehr

des Bundesverbandes öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.v. (BVS)

des Bundesverbandes öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.v. (BVS) Leitbild des Bundesverbandes öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.v. (BVS) Der Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger

Mehr

Deutschland hat Zukunft Qualitätsmanagement an Hochschulen

Deutschland hat Zukunft Qualitätsmanagement an Hochschulen Deutschland hat Zukunft Qualitätsmanagement an Hochschulen Dienstag, 16.04.2013 um 11:00 Uhr hbw I Haus der Bayerischen Wirtschaft, Europasaal Max-Joseph-Straße 5, 80333 München Vorsprung durch Bildung

Mehr

Job. Karriere. Leben. Spezialisten für Fach- und Führungskräfte

Job. Karriere. Leben. Spezialisten für Fach- und Führungskräfte Job. Karriere. Leben. Spezialisten für Fach- und Führungskräfte Sie bestimmen die Richtung, wir kümmern uns um die Details Poolia bietet Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich beruflich zu verändern

Mehr

SOZIALE, ÖKONOMISCHE UND ÖKOLOGISCHE VERANTWORTUNG

SOZIALE, ÖKONOMISCHE UND ÖKOLOGISCHE VERANTWORTUNG UNSER NACHHALTIGKEITSKONZEPT SOZIALE, ÖKONOMISCHE UND ÖKOLOGISCHE VERANTWORTUNG 2 VERANTWORTUNG TRAGEN Der Erfolg unseres Unternehmens gründet sich auf hohe Verantwortungsbereitschaft, ökonomische Sorgfalt

Mehr

Gepr. Betriebswirt/in IHK - Kompaktkkurs Prüfungsvorbereitungslehrgang auf die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer

Gepr. Betriebswirt/in IHK - Kompaktkkurs Prüfungsvorbereitungslehrgang auf die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Aufstiegsfortbildung Gepr. Betriebswirt/in IHK - Kompaktkkurs Prüfungsvorbereitungslehrgang auf die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Information Für alle die mehr wollen: Mit dem Abschluss

Mehr

Vorstellung der WIWI Fachrichtung

Vorstellung der WIWI Fachrichtung Vorstellung der WIWI Fachrichtung 1 die Versorgung der Menschen mit gewünschten Gütern und Dienstleistungen vor dem Hintergrund knapper Ressourcen, die Organisation von Arbeit, die Gestaltung der sozialen

Mehr

Aufbau der Handwerksorganisation

Aufbau der Handwerksorganisation Aufbau der Handwerksorganisation Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht von nebenan, so treffend titelt zurzeit die werbewirksame Botschaft der Handwerksorganisation. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks

Mehr

Duales Studium Bachelor of Arts (B.A.) Logistik B.A. Logistik und Prozessmanagement B.A. Internationale Wirtschaft B.A.

Duales Studium Bachelor of Arts (B.A.) Logistik B.A. Logistik und Prozessmanagement B.A. Internationale Wirtschaft B.A. Duales Studium Bachelor of Arts (B.A.) Logistik B.A. Logistik und Prozessmanagement B.A. Internationale Wirtschaft B.A. ein Angebot des » Praxiserfahrung + persönliche, intensive Betreuung = erstklassige

Mehr

Umzugs- und Containerservice. 25 Jahre 1985-2010

Umzugs- und Containerservice. 25 Jahre 1985-2010 Umzugs- und Containerservice 25 25 Jahre 1985-2010 Aus kleinsten Anfängen Entstanden ist der Gelbe Blitz aus dem Landhandel und Güternahverkehrsunternehmen von Otto Ehrengruber, dem Vater des jetzigen

Mehr

Ein Praktikum in der EU: Berufliche Mobilität erleben.

Ein Praktikum in der EU: Berufliche Mobilität erleben. Ein Praktikum in der EU: Berufliche Mobilität erleben. DE/13/LLP-LdV/IVT/285167 1 Projektinformation Titel: Projektnummer: Projekttyp: Jahr: 2013 Status: Bewerbung Einzelpersonen: Marketing Text: Ein Praktikum

Mehr

Unternehmen und duale Studiengänge. Sonderauswertung der Unternehmensbefragung Erwartungen der Wirtschaft an Hochschulabsolventen

Unternehmen und duale Studiengänge. Sonderauswertung der Unternehmensbefragung Erwartungen der Wirtschaft an Hochschulabsolventen Unternehmen und duale Studiengänge Sonderauswertung der Unternehmensbefragung Erwartungen der Wirtschaft an Hochschulabsolventen Duale Studiengänge: Ausbildung + Studium Duale Studiengänge verbinden eine

Mehr

Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Unser Leitbild

Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Unser Leitbild Akademisches Lehrkrankenhaus der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Unser Leitbild Präambel Das Leitbild des Pfalzklinikums formuliert aus der Perspektive der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Führungspersonen,

Mehr

Wir suchen Sie! Ausbildung, Studium oder Praktikum? Dann sind Sie bei uns richtig!

Wir suchen Sie! Ausbildung, Studium oder Praktikum? Dann sind Sie bei uns richtig! Wir suchen Sie! Ausbildung, Studium oder Praktikum? Dann sind Sie bei uns richtig! UNTERNEHMEN 2 UNTERNEHMEN Umicore Materials for a better life Wir sind mehr als nur ein Technologieführer rund ums Edelmetall.

Mehr

DIHK-Onlineumfrage 2016 Aus- und Weiterbildung. Regionale Ergebnisse der Oldenburgischen IHK. DIHK Onlineumfrage 2016. Ergebnisse Oldenburgische IHK

DIHK-Onlineumfrage 2016 Aus- und Weiterbildung. Regionale Ergebnisse der Oldenburgischen IHK. DIHK Onlineumfrage 2016. Ergebnisse Oldenburgische IHK DIHK-Onlineumfrage 2016 Aus- und Weiterbildung Regionale Ergebnisse der Oldenburgischen IHK Geschäftsbereich Aus- und Weiterbildung Juni 2016 1 Konnten Sie 2015 alle Ausbildungsplätze besetzen? DIHK Onlineumfrage

Mehr

Ihre Karriere bei Hilti. Einstieg für Hochschulabsolventen. Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit.

Ihre Karriere bei Hilti. Einstieg für Hochschulabsolventen. Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit. Ihre Karriere bei Hilti Einstieg für Hochschulabsolventen Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit. Outperform. Outlast. Ihre Karriere bei Hilti Willkommen bei Hilti Hilti, das sind hochinnovative Produkte

Mehr

Innovative Mitarbeiterbeteiligung und betriebliche Altersvorsorge in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

Innovative Mitarbeiterbeteiligung und betriebliche Altersvorsorge in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Ausschreibung AGS-Innovationspreis 2016 Innovative Mitarbeiterbeteiligung und betriebliche Altersvorsorge in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Die Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen in der SPD

Mehr

Starten Sie Ihre Karriere bei uns!

Starten Sie Ihre Karriere bei uns! Starten Sie Ihre Karriere bei uns! 1 Unsere Unternehmensgruppe im Überblick Koch, Neff & Volckmar GmbH (KNV) Die Koch, Neff & Volckmar GmbH verkauft als Großhändler Bücher, Spiele, CDs, DVDs, Landkarten,

Mehr

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung

PROGRAMM. Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung PROGRAMM Elf Länder, ein Ziel: Erfolg durch Berufliche Bildung Ergebniskonferenz zum Projekt VETnet des DIHK und der Deutschen Auslandshandelskammern und Delegationen der Deutschen Wirtschaft 9. Juni 2015

Mehr

Arbeiten und Karriere bei Veolia Deutschland

Arbeiten und Karriere bei Veolia Deutschland Arbeiten und Karriere bei Veolia Deutschland Wir sind Dienstleister für unsere Umwelt Veolia ist der weltweite Maßstab für optimiertes Ressourcenmanagement. Wir entwickeln und verwirklichen Lösungen für

Mehr

Fachkräftemangel in der Ortenau

Fachkräftemangel in der Ortenau Fachkräftemangel in der Ortenau Maßnahmen für kleine und mittelständische Unternehmen IHK 1 Ausgangslage Demografische Entwicklung im Ortenaukreis IHK 2 Ausgangslage Demografische Entwicklung im Ortenaukreis

Mehr

hochschule dual international im Donauraum - Die Perspektive der Wirtschaft

hochschule dual international im Donauraum - Die Perspektive der Wirtschaft 5. BAYHOST-Donauforum Hochschule dual international Donnerstag, 18.09.2014 um 10:05 Uhr Technische Hochschule Ingolstadt, Hörsaal E003 Esplanade 10, 85049 Ingolstadt hochschule dual international im Donauraum

Mehr

Die wichtigsten Punkte in der Behinderten-Hilfe im Deutschen Roten Kreuz

Die wichtigsten Punkte in der Behinderten-Hilfe im Deutschen Roten Kreuz Die wichtigsten Punkte in der Behinderten-Hilfe im Deutschen Roten Kreuz Ein Heft in Leichter Sprache Hinweis: In dem Heft gibt es schwierige Wörter. Sie sind unterstrichen. Die Erklärungen stehen im Wörterbuch

Mehr

Young Professionals Day. Gehalt. Berufseinsteiger in der Modebranche. Referent Einar Leichsenring PERRCON textil-jobs Steinbruchweg 7 D-72074 Tübingen

Young Professionals Day. Gehalt. Berufseinsteiger in der Modebranche. Referent Einar Leichsenring PERRCON textil-jobs Steinbruchweg 7 D-72074 Tübingen Young Professionals Day Gehalt Berufseinsteiger in der Modebranche Referent Einar Leichsenring PERRCON textil-jobs Steinbruchweg 7 D-72074 Tübingen Vortrag im Internet! Grundsätze 1. Datensatz: 561 Personen

Mehr

International Network for Regional Alliance in EUROPE

International Network for Regional Alliance in EUROPE International Network for Regional Alliance in EUROPE D/2003/PL-32006-S 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: International Network for Regional Alliance in EUROPE D/2003/PL-32006-S Jahr: 2003 Projekttyp:

Mehr

Logopädie Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung

Logopädie Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung Logopädie Staatlich anerkannte VollzeitAusbildung Ein Beruf mit Zukunft! Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:200812 Berufsbild und Arbeitsmöglichkeiten Die Aufgaben eines/r Logopäden/in umfassen Prävention,

Mehr

Deutschland ade? Lernen, Leben und Arbeiten im Ausland

Deutschland ade? Lernen, Leben und Arbeiten im Ausland Deutschland ade? Lernen, Leben und Arbeiten im Ausland ITB Berlin 2009, 11. März 2009 Julia Arnold, DIHK Agenda Auswanderung von Fach- und Führungskräften Zielländer Studieren im Ausland Mobilitätsanteile

Mehr

Lehr- und Stoffverteilungsplan für die Ausbildereignungslehrgänge

Lehr- und Stoffverteilungsplan für die Ausbildereignungslehrgänge Lehr- und Stoffverteilungsplan für die Ausbildereignungslehrgänge Neufassung nach dem Stand der Beratungen im Leitstellenausschuss für Ausbildung vom 11. November 1999 und entsprechend dem Beschluss der

Mehr

Effizientes Recruiting

Effizientes Recruiting Bildquelle: photocase.de Effizientes Recruiting career-tools.net die Idee Vision Das Karrienetzwerk career-tools.net ist die führende Plattform für Kompetenzentwicklung während des Studiums. Hier treffen

Mehr

Ausbildung Pharmazeutisch-Technische Assistenten

Ausbildung Pharmazeutisch-Technische Assistenten SeIT_SINCE 1848 Ausbildung Pharmazeutisch-Technische Assistenten Hochschule Fresenius Unsere Tradition Ihre Zukunft Hochschule Fresenius Unsere Tradition Ihre Zukunft Die Hochschule Fresenius ist einer

Mehr

Sparkasse Werra-Meißner

Sparkasse Werra-Meißner Pressemitteilung Sparkasse wieder erfolgreich Eschwege, 2. Februar 2016 Bei der Jahrespressekonferenz präsentierte der Vorstand, vertreten durch den Vorsitzenden Frank Nickel und das neue Vorstandsmitglied

Mehr

AHK World Business Outlook. Ergebnisse einer Umfrage bei den deutschen Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen

AHK World Business Outlook. Ergebnisse einer Umfrage bei den deutschen Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen AHK World Business Outlook Ergebnisse einer Umfrage bei den deutschen Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen 2 AHK World Business Outlook Der AHK World Business Outlook wurde in diesem

Mehr

Alle Fragen/Antworten mit Ergebnissen als Liste

Alle Fragen/Antworten mit Ergebnissen als Liste Seite 1 von 8 IHK Chemnitz (123) Frage: 1.a Sind Sie mit der Berufsschulsituation in Ihrer Region insgesamt zufrieden? 1 Ja, ich bin zufrieden 68 29,1% 2 ich bin eher zufrieden 108 46,2% 3 ich bin eher

Mehr

TRAINEE-PROGRAMME VERTRIEB ZENTRALEINKAUF ZENTRALVERWALTUNG INTER- NATIONAL

TRAINEE-PROGRAMME VERTRIEB ZENTRALEINKAUF ZENTRALVERWALTUNG INTER- NATIONAL TRAINEE-PROGRAMME VERTRIEB ZENTRALEINKAUF ZENTRALVERWALTUNG INTER- NATIONAL Herzlich willkommen! Schön, dass Sie sich für die Trainee-Programme der kika/leiner-gruppe interessieren. Als einer der führenden

Mehr

Werde Teil des HUESKER-Teams

Werde Teil des HUESKER-Teams AUSBILDUNG Werde Teil des HUESKER-Teams und starte deine Karriere! 01 INDUSTRIEMECHANIKER FÜR BETRIEBSTECHNIK (M/W) Industriemechaniker für Betriebstechnik sorgen für die Betriebsbereitschaft von Maschinen,

Mehr

Eine Ausbildung, die sich doppelt lohnt.

Eine Ausbildung, die sich doppelt lohnt. Berufsinformation Eine Ausbildung, die sich doppelt lohnt. Kaufmann/-frau für Versicherung e und Finanzen (I n HK) Vermögensbera ter/-in DBBV Die duale Ausbildung 2 anerkannte Berufsabschlüsse in 3 Jahren

Mehr

Schraubspezialist Plarad für Forschungsstärke ausgezeichnet

Schraubspezialist Plarad für Forschungsstärke ausgezeichnet Schraubspezialist Plarad für Forschungsstärke ausgezeichnet Stifterverband Deutsche Wissenschaft verleiht Plarad das Siegel Innovativ durch Forschung Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

INE ZUKUNFT NACHWUCHSWETTBEWERB NACHWUCHSWETTBEWERB

INE ZUKUNFT NACHWUCHSWETTBEWERB NACHWUCHSWETTBEWERB INE ZUKUNFT NACHWUCHSWETTBEWERB DER FÜR BESTE DIE NACH BESTE WUCHS BRANCHE 2016 2017 NACHWUCHSWETTBEWERB WIR SUCHEN DIE BESTEN Der Wettbewerb MEINE ZUKUNFT soll das Innovationspotenzial und die Kreativität

Mehr

MULTINATIONALES INITIIERUNGSPROJEKT FÜR EUROPÄISCHE PRAKTIKA

MULTINATIONALES INITIIERUNGSPROJEKT FÜR EUROPÄISCHE PRAKTIKA D/2006/EX/4304400327 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: MULTINATIONALES INITIIERUNGSPROJEKT FÜR EUROPÄISCHE PRAKTIKA D/2006/EX/4304400327 Jahr: 2006 Projekttyp: Bewerbung Einzelpersonen: Status:

Mehr

Leitbild des Jobcenters Berlin Neukölln

Leitbild des Jobcenters Berlin Neukölln Präambel Das Jobcenter ist eine gemeinsame Einrichtung des Bezirksamtes Berlin Neukölln und der Agentur für Arbeit Berlin Süd. In gemeinsamer Trägerschaft werden hier Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch

Mehr

Auf gute Geschäfte Uns interessiert Ihr Unternehmen, nicht nur Ihre Bilanz.

Auf gute Geschäfte Uns interessiert Ihr Unternehmen, nicht nur Ihre Bilanz. Wenn s Wenn s um um Geld Geld geht geht s Sparkasse Günzburg-Krumbach Auf gute Geschäfte Uns interessiert Ihr Unternehmen, nicht nur Ihre Bilanz. Die Firmenkunden-Beratung Ihrer Sparkasse. 2 Auf gute Geschäfte

Mehr

Für Dich. Für Deine Zukunft. Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)

Für Dich. Für Deine Zukunft. Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w) Für Dich. Für Deine Zukunft. Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w) Liebe Schülerinnen und Schüler, haben Sie sich schon einmal überlegt, wie es nach der Schule weitergehen soll? Warum nicht eine fundierte

Mehr

Azubis gewinnen und fördern Eine Zielgruppenstudie des SINUS-Instituts für die Industrie- und Handelskammern in Baden-Württemberg

Azubis gewinnen und fördern Eine Zielgruppenstudie des SINUS-Instituts für die Industrie- und Handelskammern in Baden-Württemberg Azubis gewinnen und fördern Eine Zielgruppenstudie des SINUS-Instituts für die Industrie- und Handelskammern in Baden-Württemberg Ausgangssituation und Handlungsempfehlungen Anlage der Untersuchung Methode

Mehr

Führungsleitbild der Stadtverwaltung

Führungsleitbild der Stadtverwaltung Führungsleitbild der Stadtverwaltung Die Grundlagen der Zusammenarbeit in der Stadtverwaltung Bielefeld sind Vertrauen, Fairness, Offenheit, Respekt, Gerechtigkeit und die Förderung der Chancengleichheit.

Mehr

Führen und Steuern mit Zielen

Führen und Steuern mit Zielen Führen und Steuern mit Zielen www.bbw-hamburg.de Innovation fördern Leistung sichtbar machen Ressourcen schonen Wolfgang Lerche und Ralf Engel Das Leben einer Kommune ist hart und es wird noch härter Gesellschaftlicher

Mehr

Berufsbildungsexport aus Sicht der DIHK/IHK/AHK- Organisation

Berufsbildungsexport aus Sicht der DIHK/IHK/AHK- Organisation Berufsbildungsexport aus Sicht der DIHK/IHK/AHK- Organisation RA Steffen G. Bayer, Yorck Sievers, DIHK e.v. Berlin Auswärtiges Amt, Berlin, 18. Juni 2012 Ausgangssituation Das Interesse an deutscher dualer

Mehr

Unternehmenszweck und -aufgaben

Unternehmenszweck und -aufgaben Unternehmenszweck und -aufgaben Das oberste Ziel der Genossenschaft und ihre Aufgaben leiten sich direkt aus der Satzung ab: Zweck der Genossenschaft ist vorrangig eine gute, sichere und sozial verantwortbare

Mehr

Wettbewerb für Kreative

Wettbewerb für Kreative DER INFOBRIEF FÜR ARBEITGEBER SEPTEMBER 2009 / NR. 4 Jobbörse_Mäuse Einfach für alle: Die neue Jobbörse Im neuen Gewand präsentiert sich Deutschlands größtes Stellenportal: Die Jobbörse der Bundesagentur

Mehr

Ausbildung und Studium bei GUTSCHE

Ausbildung und Studium bei GUTSCHE MGF GUTSCHE GmbH & Co. KG Hermann-Muth-Straße 8 D-36039 Fulda Telefon: (0661) 8384-0 Telefax: (0661) 8384-38 Internet: www.gutsche-mgf.com E-Mail: office@gutsche-mgf.com Ausbildung und Studium bei GUTSCHE

Mehr

Fit für die Zukunft. Mit Ausbildung oder Praktikum bei der VIACTIV Krankenkasse

Fit für die Zukunft. Mit Ausbildung oder Praktikum bei der VIACTIV Krankenkasse Fit für die Zukunft Mit Ausbildung oder Praktikum bei der VIACTIV Krankenkasse MITSPIELER GESUCHT! Jetzt durchstarten im Team der VIACTIV Krankenkasse. Stellensuche, Bewerbungen, Vorstellungsgespräche

Mehr

einfach mehr ist eine Verbindung von professionalität und Vielfalt, die Menschen zum Erfolg führt.

einfach mehr ist eine Verbindung von professionalität und Vielfalt, die Menschen zum Erfolg führt. ist eine Verbindung von professionalität und Vielfalt, die Menschen zum Erfolg führt. Die BDO Gruppe zählt zu den führenden österreichischen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften. Unsere

Mehr

SCHÜLER BAUEN WELTWEIT BRÜCKEN

SCHÜLER BAUEN WELTWEIT BRÜCKEN Preisverleihung und Abschlussveranstaltung Deutschland Mai 2014 SCHÜLER BAUEN WELTWEIT BRÜCKEN FÜR IV 2013 2014 GruSSwort von DIHK-Präsident Eric Schweitzer Unsere deutschen Schulen im Ausland bauen weltweit

Mehr

An die Mitglieder des Wirtschaftsforums Kleverland e.v. Kleve, 27.04.2015

An die Mitglieder des Wirtschaftsforums Kleverland e.v. Kleve, 27.04.2015 An die Mitglieder des Wirtschaftsforums Kleverland e.v. Kleve, 27.04.2015 Seminare, Trainings und Workshops Sehr geehrte Mitglieder des Wirtschaftsforums Kleverland, seit vier Jahren bin ich als freiberuflicher

Mehr