Unternehmenspräsentation. Juli 2015

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unternehmenspräsentation. Juli 2015"

Transkript

1 Unternehmenspräsentation

2 Infineon plus International Rectifier: Eine leistungsstarke Verbindung Seit Januar 2015 ist International Rectifier ein Unternehmen von Infineon Technologies Gemeinsamer Pro-forma-Umsatz: ~ Mio.* (~$6.950 Mio.) im Infineon-Geschäftsjahr 2014 Rund Mitarbeiter weltweit (Stand: Juni 2015) Starkes Technologieportfolio mit mehr als Patenten und Patentanmeldungen (Stand: September 2014) 33 F&E- und 20 Fertigungsstandorte *nicht testierte Zahlen 2

3 Wir machen das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher mit Technik, die mehr leistet, weniger verbraucht und für alle verfügbar ist. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Part of your life. Part of tomorrow. 3

4 Infineon macht umweltfreundliche, vernetzte und sichere Mobilität möglich Courtesy: AUDI Anwendungen Effizienter Antriebsstrang, Hybrid- und Elektrofahrzeuge, Ladestationen für Elektrofahrzeuge, Fahrsicherheit, Karosserie- und Komfortelektronik, Informationssicherheit, Schienenfahrzeuge 4

5 Infineon macht effiziente Erzeugung, Übertragung und Wandlung elektrischer Energie möglich Courtesy: AUDI Anwendungen Energieübertragung und wandlung, Erzeugung von erneuerbaren Energien, Haushaltsgeräte, Stromversorgung (Ladegeräte, Adapter, Netzteile), LED-Beleuchtungssysteme, Mobile Endgeräte; Mobilfunk- Infrastruktur, Industrieantriebe, Industriefahrzeuge 5

6 Infineon ermöglicht Sicherheit in der vernetzten Welt Courtesy: AUDI Anwendungen Internet der Dinge (inkl. Industrie 4.0), Mobilkommunikation, Embedded Security, Trusted Computing, Machine-to-machine, (mobiler) Zahlungsverkehr, SIM-Anwendungen, Transport-Ticketing, Hoheitliche Dokumente 6

7 Führende Positionen in allen wesentlichen Produktkategorien Automobilelektronik Marktvolumen KJ 2014: $27,5 Mrd. Leistungshalbleiter Marktvolumen KJ 2013: $15,4 Mrd. Chipkarten Marktvolumen KJ 2014: $2,63 Mrd. Renesas 12,0% Infineon (inkl. IRF) 17,8% NXP 30,5% Infineon (inkl. IRF) 10,5% Mitsubishi 7,2% Infineon 23,9% STMicro 7,8% Toshiba 6,0% Samsung 16,0% Freescale 7,5% STMicro 5,8% STMicro 15,2% NXP 6,8% Fairchild 5,5% SHHIC 6,7% Halbleiter für Automobilelektronik inkl. Halbleitersensoren. Quelle: Strategy Analytics, April Diskrete Leistungshalbleiter und -module. Quelle: IHS, September Mikrokontroller-basierte Chipkarten ICs. Quelle: IHS,. 7

8 Umfassendes Systemverständnis sichert künftiges Wachstum und Profitabilität Differenzierungsmerkmal Finanzziele über den Zyklus Führendes Systemverständnis bei Automobilanwendungen Markt- und Technologieführer bei Leistungshalbleitern Führend bei Sicherheitslösungen Umsatzwachstum: ~8% Segmentergebnismarge: ~15% Investitionsquote: ~13% 8

9 Umsatz nach Segmenten Umsatz in Q3 GJ 2015: Millionen Automotive ATV 621 Mio. IPC 269 Mio. Industrial Power Control Chip Card & Security CCS 172 Mio. OOS+C&E * PMM 517 Mio. Power Management & Multimarket 7 Mio. *Sonstige Geschäftsbereiche; Konzernfunktionen & Eliminierungen 9

10 Umsatz, Ergebnis und Marge nach Segmenten ATV IPC PMM CCS [Mio. ] +22% [Mio. ] [Mio. ] [Mio. ] +91% % % 13% 14% 11% 11% % 20% 15% 8% 12% % 20% 17% 18% 20% +40% % 14% 14% 18% 20% Q3 GJ14 Q4 Q1 Q2* Q3 Q3 GJ15 GJ14 Q4 Q1 Q2* Q3 Q3 GJ15 GJ14 Q4 Q1 Q2* Q3 Q3 GJ15 GJ Umsatz Segmentergebnis Segmentergebnismarge * inklusive International Rectifier vom 13. Januar bis 31. März 2015 Q4 Q1 FY Q2 Q3 10

11 Enge Kundenbeziehungen basieren auf System-Know-how und Applikationsverständnis ATV IPC PMM CCS EMS-Partner Distributionspartner 11

12 Unser weltweites F&E-Netzwerk Leominster Reigate Skovlunde Warstein Regensburg Warwick Duisburg Dresden Irvine Bristol Linz El Segundo Augsburg Graz Bukarest Villach Peking Seoul San José Schanghai Morgan Hill Pavia München Torrance Newport Tewksbury Le Puy Sainte Réparade Padua Bangalore Singapur Malakka Chandler Kulim 12

13 Weltweite Fertigungsstätten Frontend- und Backend-Fertigung Morgan Hill San Jose Leominster Newport Dresden Kulim Peking Wuxi St. Paul Korea (LSPS) Tijuana Mesa Singapur Temecula Warstein Regensburg Villach Cegléd Malakka Batam Frontend Backend 13

14 Unser weltweites Vertriebs-Netzwerk Rotterdam Stockholm Libanon Bristol Duisburg Peking Livonia Reigate Hannover Xi'an Milpitas Dublin Erlangen Seoul Kokomo Paris München Shanghai São Paulo Madrid Wien Hongkong Leominster Barcelona Istanbul Chennai Shenzhen El Segundo Frankfurt Zürich New Delhi Tokio Hayward Stuttgart Moskau Singapur Nagoya Toulouse Espoo Bangalore Osaka Marseille Mailand Taipei Melbourne, Blackburn 14

15 Corporate Social Responsibility (CSR) Zusammenfassung Corporate Social Responsibility (CSR) bei Infineon umfasst unser freiwilliges Engagement in den Bereichen Human Resources Management und Menschenrechte, ökologische Nachhaltigkeit, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, gesellschaftliches und soziales Engagement, CSR-Management in der Lieferkette und Unternehmensethik. Bereits im Jahr 2004 trat Infineon als eines der ersten Halbleiterunternehmen dem UN Global Compact bei und hat sich freiwillig den 10 Prinzipien verpflichtet. Infineon zählt zu den 15 % der nachhaltigsten Unternehmen der Welt und ist zum fünften Mal im Sustainability Yearbook gelistet. Seit 2010 ist Infineon durchgehend im Dow Jones Sustainability Index gelistet. Infineon macht keine Kompromisse bei Menschenrechten und ethischem Verhalten. Produkte und Lösungen sowie effizientes Ressourcenmanagement von Infineon ermöglichen einen erheblichen ökologischen Nettonutzen. Die in diesem Dokument angegebenen Informationen und Daten gelten für die Infineon Technologies Gruppe, mit Ausnahme der Gesellschaften von International Rectifier. 15

16 Corporate Social Responsibility Wir nutzen Ressourcen hoch effizient Bei Infineon ist "weniger" mehr -32% -20% -47% Wir verbrauchen etwa 32% weniger Elektrizität pro Quadratzentimeter produziertem Wafer als der globale Durchschnitt Wir verbrauchen etwa 20% weniger Wasser pro Quadratzentimeter produziertem Wafer als der globale Durchschnitt Wir verursachen etwa 47% weniger Abfall pro Quadratzentimeter produziertem Wafer als der globale Durchschnitt Wir nutzen die Ressourcen in unseren Produktionsprozessen effizienter als der globale Durchschnitt der Halbleiterindustrie. Grundlage für die Berechnungen sind die Quadratzentimeter prozessierter Wafer-Fläche in der Frontend-Produktion und die Verbräuche gemäß WSC-Definition. Die in diesem Dokument angegebenen Informationen und Daten gelten für die Infineon Technologies Gruppe, mit Ausnahme der Gesellschaften von International Rectifier. 16

17 Corporate Social Responsibility Wir schaffen einen ökologischen Nettonutzen Emissionsreduzierung ermöglicht durch unsere Produkte und Lösungen 1,4 Millionen Tonnen CO 2 -Belastung 1) Verhältnis 1:10 mehr als 14,4 Millionen Tonnen CO 2 -Einsparung 2) Ökologischer Nettonutzen: CO 2 -Reduktion von rund als 13 Millionen Tonnen 1) Die Kennzahl berücksichtigt Produktion, Transport, Fahrzeuge für dienstliche Belange sowie Flugreisen, Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, Chemikalien, Wasser/Abwasser, direkte Emissionen, Energieverbrauch, Abfall usw. Sie basiert auf intern erhobenen Daten und öffentlich verfügbaren Umrechnungsfaktoren und bezieht sich auf das Geschäftsjahr ) Die Ermittlung der Kennzahl erfolgt auf Basis selbst entwickelter Kriterien, die in den begleitenden Erläuterungen detaillierter erklärt werden. Die Kennzahl bezieht sich auf das Kalenderjahr 2013 und wird für folgende Bereiche erhoben: Automobil, Lampenvorschaltgeräte, PC-Stromversorgungen, erneuerbare Energie (Wind, Fotovoltaik) und Antriebe. Die Berechnungen der CO₂-Einsparungen gründen auf Einsparpotenzialen von Technologien, in denen Halbleiter zum Einsatz kommen. Die Zurechnung eingesparter CO₂-Emissionen erfolgt über den Infineon Marktanteil, den Halbleiteranteil und die Lebensdauer jeweiliger Technologien, die auf internen und externen Expertenschätzungen beruhen. Solche komplexen ökobilanziellen Betrachtungen sind mit Unschärfe und gewissen Unsicherheiten behaftet, das Ergebnis ist jedoch eindeutig. Die in diesem Dokument angegebenen Informationen und Daten gelten für die Infineon Technologies Gruppe, mit Ausnahme der Gesellschaften von International Rectifier. 17

18 Kontaktieren Sie uns KUNDEN PRESSE INVESTOREN KARRIERE

19

Unternehmenspräsentation. Februar 2016

Unternehmenspräsentation. Februar 2016 Unternehmenspräsentation Über Infineon Geschäftssegmente Automotive Industrial Power Control Power Management & Multimarket Chip Card & Security Starkes Technologieportfolio mit mehr als 25.000 Patenten

Mehr

Unternehmenspräsentation. Mai 2016

Unternehmenspräsentation. Mai 2016 Unternehmenspräsentation Über Infineon Geschäftssegmente Automotive Industrial Power Control Power Management & Multimarket Chip Card & Security Starkes Technologieportfolio mit mehr als 25.000 Patenten

Mehr

Unternehmenspräsentation. Februar 2017

Unternehmenspräsentation. Februar 2017 Unternehmenspräsentation Februar 2017 Über Infineon Geschäftssegmente Automotive 17% (ATV) 31% 41% 11% Umsatz GJ 2016 Industrial Power Control (IPC) Power Management & Multimarket (PMM) Chip Card & Security

Mehr

Unternehmenspräsentation. November 2016

Unternehmenspräsentation. November 2016 Unternehmenspräsentation November 2016 Über Infineon Geschäftssegmente Automotive 17% (ATV) 31% 41% 11% Umsatz GJ 2016 Industrial Power Control (IPC) Power Management & Multimarket (PMM) Chip Card & Security

Mehr

Produktion der Zukunft Pilotraum Industrie 4.0. Stefan Rainer Salzburg, 18. Juni 2015

Produktion der Zukunft Pilotraum Industrie 4.0. Stefan Rainer Salzburg, 18. Juni 2015 Produktion der Zukunft Pilotraum Industrie 4.0 Stefan Rainer Salzburg, 18. Juni 2015 Produktion der Zukunft Pilotraum Industrie 4.0 @ Infineon Infineon Technologies Unternehmensüberblick Pilotraum Industrie

Mehr

Infineon auf einen Blick 2016

Infineon auf einen Blick 2016 Infineon auf einen Blick 2016 www.infineon.com Wir machen das sicherer und mit Technik, die weniger verbraucht verfügbar ist. von Infineon ist eine lebenswerte Part of your life. Part of tomorrow. Leben

Mehr

Digitaler Batteriepass als Schnittstelle zwischen Safety und Security. Dr.-Ing. Florian Schreiner Plattform Sicherheit Infineon Technologies AG

Digitaler Batteriepass als Schnittstelle zwischen Safety und Security. Dr.-Ing. Florian Schreiner Plattform Sicherheit Infineon Technologies AG Digitaler Batteriepass als Schnittstelle zwischen Safety und Security Dr.-Ing. Florian Schreiner Plattform Sicherheit Infineon Technologies AG Infineon Einführung Energieeffizienz Mobilität Sicherheit

Mehr

Infineon auf einen Blick

Infineon auf einen Blick Infineon auf einen Blick 2017 www.infineon.com Wir machen das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher mit Technik, die mehr leistet, weniger verbraucht und für alle verfügbar ist. Mikroelektronik

Mehr

Energiepolitische Herausforderungen für die heimische Wirtschaft

Energiepolitische Herausforderungen für die heimische Wirtschaft Energiepolitische Herausforderungen für die heimische Wirtschaft DI Dr. Sabine Herlitschka Vorstandsvorsitzende & Vorstand Technologie Infineon Technologies Austria AG 1 Globale Herausforderungen und Infineons

Mehr

Infineon legt Angebot für International Rectifier vor

Infineon legt Angebot für International Rectifier vor Infineon legt Angebot für International Rectifier vor Telefon-Pressekonferenz 20. August 2014 Dominik Asam, Finanzvorstand Infineon legt Angebot für International Rectifier vor Die wichtigsten Fakten zur

Mehr

Innovation 4.0 für nachhaltiges Wachstum. Sabine Herlitschka CEO& CTO Infineon Technologies Austria AG

Innovation 4.0 für nachhaltiges Wachstum. Sabine Herlitschka CEO& CTO Infineon Technologies Austria AG Innovation 4.0 für nachhaltiges Wachstum Sabine Herlitschka CEO& CTO Infineon Technologies Austria AG Zum Thema 1 Innovation 4.0 2 Infineon: so gestalten wir die Zukunft 3 Zu tun ist. 2016-04-01 Copyright

Mehr

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Dominik Asam Finanzvorstand München, 12. Februar 2015 Infineon-Konzern Kennzahlen GJ 2013 und GJ 2014 3.843 +12% Umsatz In % vom Umsatz 4.320 GJ 2013 377 9,8%

Mehr

Mit intelligenten Systemen zu nachhaltigem Wachstum

Mit intelligenten Systemen zu nachhaltigem Wachstum Mit intelligenten Systemen zu nachhaltigem Wachstum DI Dr. Sabine Herlitschka Vorstandsvorsitzende & Vorstand Technologie Infineon Technologies Austria 1 Mikroelektronik als Schlüsseltechnologie 2 Der

Mehr

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Peter Bauer, CEO Infineon Technologies AG München, 11. Februar 2010 Inhalt Geschäftsjahr 2009 entschlossen auf Krise reagiert Refinanzierung gelöst Optimistischer

Mehr

Infineon auf einen Blick 2015

Infineon auf einen Blick 2015 Infineon auf einen Blick 2015 www.infineon.com Wir machen das sicherer und mit Technik, die weniger verbraucht verfügbar ist. von Infineon ist eine lebenswerte Part of your life. Part of tomorrow. Leben

Mehr

Digitalisierung & Industrie 4.0

Digitalisierung & Industrie 4.0 Digitalisierung & Industrie 4.0 Sabine Herlitschka Dipl.-Ing Dr. MBA Infineon Technologies Austria AG Vorstandsvorsitzende, Vorstand Technik & Innovation 2016-09-30 Copyright Infineon Technologies AG 2016.

Mehr

Begleitende Erläuterungen zu den Informationen veröffentlicht im Nachhaltigkeitskapitel des Geschäftsberichts 2014 der Infineon Technologies AG

Begleitende Erläuterungen zu den Informationen veröffentlicht im Nachhaltigkeitskapitel des Geschäftsberichts 2014 der Infineon Technologies AG Begleitende Erläuterungen zu den Informationen veröffentlicht im Nachhaltigkeitskapitel des Geschäftsberichts 2014 der Infineon Technologies AG Diese begleitenden Erläuterungen beziehen sich auf die Angaben

Mehr

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG. Dominik Asam, Finanzvorstand Infineon Technologies AG München, 16. Februar 2017

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG. Dominik Asam, Finanzvorstand Infineon Technologies AG München, 16. Februar 2017 Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Dominik Asam, Finanzvorstand Infineon Technologies AG München, 16. Februar 2017 Infineon-Konzern Kennzahlen GJ 2016 und GJ 2015 +12% 6.473 5.795 Umsatz +9%

Mehr

Requirements- und Testmanagement mit Mercury TestDirector / HP Quality Center: Ein Erfahrungsbericht über sieben Jahre bei Infineon Technologies

Requirements- und Testmanagement mit Mercury TestDirector / HP Quality Center: Ein Erfahrungsbericht über sieben Jahre bei Infineon Technologies Requirements- und Testmanagement mit Mercury TestDirector / HP Quality Center: Ein Erfahrungsbericht über sieben Jahre bei Infineon Technologies 04/28/2010 Copyright Infineon Technologies 2011. All rights

Mehr

Elektroantriebe für Industrie 4.0. Herbert Pairitsch, Infineon Technologies Austria AG

Elektroantriebe für Industrie 4.0. Herbert Pairitsch, Infineon Technologies Austria AG Elektroantriebe für Industrie 4.0 Herbert Pairitsch, Infineon Technologies Austria AG Wien, 26.04.2017 Inhalt 1 Motivation 2 Infineon 3 Elektroantriebe für Industrie 4.0 4 Fazit 2017-04-26 Copyright Infineon

Mehr

Arbeitstagung modularisierte Studiengänge Mathematik in NRW. Ziele des Bologna-Prozesses aus Sicht der Wirtschaft. Wolfgang Splettstößer

Arbeitstagung modularisierte Studiengänge Mathematik in NRW. Ziele des Bologna-Prozesses aus Sicht der Wirtschaft. Wolfgang Splettstößer Arbeitstagung modularisierte Studiengänge Mathematik in NRW Ziele des Bologna-Prozesses aus Sicht der Wirtschaft May 11, 2009 Wolfgang Splettstößer Infineon Technologies AG, HR Focus Areas and Target Markets

Mehr

Interview. Markt & Technik. IKT ist schon weiter als die. Energiewende! The Leader in Energy Efficiency. 07. Juni 2010

Interview. Markt & Technik. IKT ist schon weiter als die. Energiewende! The Leader in Energy Efficiency. 07. Juni 2010 IKT ist schon weiter als die Interview Energiewende! Markt & Technik 07. Juni 2010 Dr. Sabine Herlitschka CTO Infineon Technologies Austria AG Ossiach, June 2013 The Leader in Energy Efficiency Inhalt

Mehr

Strategiescher Herausforderungen aus Sicht energieintensiver Industrien DI Dr. Sabine Herlitschka, CEO & CTO Infineon Technologies Austria AG

Strategiescher Herausforderungen aus Sicht energieintensiver Industrien DI Dr. Sabine Herlitschka, CEO & CTO Infineon Technologies Austria AG Strategiescher Herausforderungen aus Sicht energieintensiver Industrien DI Dr. Sabine Herlitschka, CEO & CTO Infineon Technologies Austria AG Inhalt! Herausforderungen für Energie und Industrie im globalen

Mehr

Unternehmenspräsentation. 30. Januar 2014

Unternehmenspräsentation. 30. Januar 2014 Unternehmenspräsentation 30. Januar 2014 Inhalt Markt- und Geschäftsentwicklung im ersten Quartal GJ 2014 Geschäftstätigkeit Segmente, Produkte und Technologien Allgemeine Informationen zum Unternehmen

Mehr

All-year fares EUROPE

All-year fares EUROPE All-year fares EUROPE ab Basel Barcelona ab CHF 129.- London Heathrow ab CHF 159.- Brüssel ab CHF 169.- Manchester ab CHF 159.- Budapest ab CHF 159.- Prag ab CHF 159.- Hamburg ab CHF 129.- Rom ab CHF 129.-

Mehr

Klimaschutzmanagement Deutsche Telekom AG

Klimaschutzmanagement Deutsche Telekom AG CSR Forum 2010 Stuttgart, 14.04.2010 Klimaschutzmanagement Deutsche Telekom AG Dr. Heinz-Gerd Peters, Deutsche Telekom AG Corporate Responsibility; Leiter Nachhaltige Entwicklung und Umwelt Deutsche Telekom

Mehr

Nachhaltigkeit bei Georg Fischer Cleantech-Tag / 20. Aug. 2009 Workshop Ecodesign

Nachhaltigkeit bei Georg Fischer Cleantech-Tag / 20. Aug. 2009 Workshop Ecodesign Nachhaltigkeit bei Georg Fischer Cleantech-Tag / 20. Aug. 2009 Workshop Ecodesign Stefan Erzinger Corporate Sustainability Nachhaltigkeit Drei Säulen 2 Inhalt 1 2 3 Georg Fischer Nachhaltigkeit im Unternehmen

Mehr

Glaubwürdigkeit schafft Vertrauen. Unternehmerische Verantwortung in der Commerzbank

Glaubwürdigkeit schafft Vertrauen. Unternehmerische Verantwortung in der Commerzbank Glaubwürdigkeit schafft Vertrauen Unternehmerische Verantwortung in der Commerzbank Commerzbank weltweit präsent für Firmen- und Privatkunden New York Caracas Novosibirsk London Almaty Peking Tiflis Seoul

Mehr

Neue Studie bewertet die aktuelle Performance und das zukünftiges Potenzial von 125 Städten weltweit

Neue Studie bewertet die aktuelle Performance und das zukünftiges Potenzial von 125 Städten weltweit Pressemitteilung A.T. Kearney: Zürich ist Weltspitze punkto Zukunftspotenzial Neue Studie bewertet die aktuelle Performance und das zukünftiges Potenzial von 125 Städten weltweit Zürich, 20. Mai 2015 Zürich

Mehr

Social Media: Was soll das Ganze überhaupt?

Social Media: Was soll das Ganze überhaupt? Social Media: Was soll das Ganze überhaupt? Niederrheinische IHK, Duisburg 21. Juni 2012 Kurzvorstellung Philipp Hüwe Geboren 1978, Münsterland 1997 Erste E-Mailadresse 2000 Werbekaufmann 2001 Erste eigene

Mehr

WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15

WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15 WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15 Über mich Axel Hermes Dipl. Designer (Industrial Design) Head of User Experience Design bei HRS seit November 2014 Seit bald 17 Jahren im Online Business bzw. in der User

Mehr

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Dr. Wolfgang Ziebart President & CEO Infineon Technologies AG 14. Februar 2008 Infineon ohne Qimonda Ergebnisse Geschäftsjahre 2005, 2006, 2007 Umsatz in Mio.

Mehr

Corporate Responsibility 2012

Corporate Responsibility 2012 www.pwc.de/verantwortung Corporate Responsibility 2012 Ziele und Kennzahlen Einführung Im Rahmen unseres Stakeholderdialogs definieren wir in regelmäßigen Abständen Ziele, die wir im Sinne einer nachhaltigen

Mehr

Energiepreise Standortfaktor und/oder Motor für Innovation?

Energiepreise Standortfaktor und/oder Motor für Innovation? Energiepreise Standortfaktor und/oder Motor für Innovation? Herbert Pairitsch, Infineon Technologies Austria AG Energiegespräche, Wien, 2.6.2014 07.11.2012 Page Page 1 Inhalt Herausforderungen der Energiewende

Mehr

Aufarbeitung des Anwendungspraktikums. Inhalt. Über Infineon (1) Einleitung

Aufarbeitung des Anwendungspraktikums. Inhalt. Über Infineon (1) Einleitung Aufarbeitung des Anwendungspraktikums Inhalt Infineon Technologies MDCA GmbH Christian Timmerer September 2000 Jänner 2001 Einleitung Über Infineon Projektdefinition und Ziele des Projekts Technologien

Mehr

Unternehmenspräsentation. 12. November 2013

Unternehmenspräsentation. 12. November 2013 Unternehmenspräsentation 12. November 2013 Inhalt Markt- und Geschäftsentwicklung im vierten Quartal GJ 2013 Zielmärkte Segmente, Produkte und Technologien Allgemeine Informationen zum Unternehmen Seite

Mehr

Corporate Responsibility 2011

Corporate Responsibility 2011 www.pwc.de/verantwortung Corporate Responsibility 2011 Ziele und Kennzahlen Umwelt Einführung Im Rahmen unseres Stakeholderdialogs definieren wir in regelmäßigen Abständen Ziele, die wir im Sinne einer

Mehr

Das Exportinformationsangebot von Germany Trade & Invest

Das Exportinformationsangebot von Germany Trade & Invest Chris Schmidt - istockphoto Das Exportinformationsangebot von Germany Trade & Invest Hannover Messe, Green Solutions Center, 15.04.2015 15.04.2015 Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft

Mehr

Volker Donnermann und Stephanie Krug Wolfsburg, 21. August 2013

Volker Donnermann und Stephanie Krug Wolfsburg, 21. August 2013 Nachhaltigkeitsmanagement in multinationalen Unternehmen Praktische Einsichten am Beispiel des IT-basierten Nachhaltigkeitsmanagementsystems und Green IT-Projekten Volker Donnermann und Stephanie Krug

Mehr

Ideenmanagement für Führungskräfte. Holger Traugott Leiter Corporate Idea Management der Henkel AG & Co. KGaA. 18. Juni 2015

Ideenmanagement für Führungskräfte. Holger Traugott Leiter Corporate Idea Management der Henkel AG & Co. KGaA. 18. Juni 2015 Ideenmanagement für Führungskräfte Holger Traugott Leiter Corporate Idea Management der Henkel AG & Co. KGaA 18. Juni 2015 Agenda 1. 2. 3. 4. 5. Wussten Sie, dass Wer wir sind Was uns leitet Ideenmanagement

Mehr

Datenbasierende Systeme und ihre Bedeutung für Fertigung und Instandhaltung ein Pilotprojekt

Datenbasierende Systeme und ihre Bedeutung für Fertigung und Instandhaltung ein Pilotprojekt Industry Services Datenbasierende Systeme und ihre Bedeutung für Fertigung und Instandhaltung ein Pilotprojekt Siemens AG Österreich - Peter Lager Infineon Technologies Austria AG Dr. Andreas Wittmann

Mehr

VKE-Treff Beauty und Digital. Berlin 21. Juni Dr. Peter Pfeiffer

VKE-Treff Beauty und Digital. Berlin 21. Juni Dr. Peter Pfeiffer VKE-Treff 2016 Beauty und Digital Berlin 21. Juni 2016 Dr. Peter Pfeiffer Beauty und Digital Digital ist da auch für Beauty ist die Welt komplizierter geworden Disruption durch neue Anbieter Evolution

Mehr

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Peter Bauer, Vorstandsvorsitzender Infineon Technologies AG München, 17. Februar 2011 Infineon ist besser aufgestellt als je zuvor Restrukturierung Refinanzierung

Mehr

Die Messe Frankfurt. Uwe Behm Geschäftsführer Messe Frankfurt. GLT Anwendertagung Frankfurt, 2. November 2011

Die Messe Frankfurt. Uwe Behm Geschäftsführer Messe Frankfurt. GLT Anwendertagung Frankfurt, 2. November 2011 Die Messe Frankfurt Uwe Behm Geschäftsführer Messe Frankfurt GLT Anwendertagung Frankfurt, 2. November 2011 Die Messe Frankfurt Eine der ältesten Messen der Welt 1150 Erste Erwähnung einer Messe in Frankfurt

Mehr

HRS Hotelpreisradar: Positive Entwicklung im ersten Quartal

HRS Hotelpreisradar: Positive Entwicklung im ersten Quartal PRESSEMITTEILUNG HRS Hotelpreisradar: Positive Entwicklung im ersten Quartal Zu Jahresbeginn steigen weltweit die Hotelpreise Köln in Deutschland an der Spitze Köln, 3. April 2017 Die Hotelpreise in Deutschland

Mehr

Lösungen für automobile Effizienz

Lösungen für automobile Effizienz Lösungen für automobile Effizienz, Vorsitzender des Vorstands der ThyssenKrupp AG Essen, 16. September 2014 Steigende Aufwendungen für Forschung und Entwicklung F&E ohne Stainless Global [mn ] > 30% 727

Mehr

Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt?

Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt? Chris Schmidt - istockphoto Geschäftschancen in Asien am Beispiel China, Indien und Vietnam: Wohin mit welchem Produkt? Export-Tour 2013 in Schwerin, 29. Mai 2013 Corinne Abele Germany Trade & Invest Berlin

Mehr

Nachhaltigkeit als Chance Siemens setzt um

Nachhaltigkeit als Chance Siemens setzt um Nachhaltigkeit als Chance Siemens setzt um Siemens Innovation Day, München 18. Mai 2010 Barbara Kux Mitglied des Vorstands der Siemens AG Das Siemens Nachhaltigkeitsprogramm Geschäftschancen Den Umsatz

Mehr

Münchner Anlegerforum

Münchner Anlegerforum Münchner Anlegerforum 29. Juni 2011 Verena Soos Manager Investor Relations Kommunikation Privatanleger Inhalt Infineon auf einen Blick Infineon heute: Unternehmensumbau abgeschlossen Eine neue Ära: Beschleunigtes

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh

Chris Schmidt - istockphoto. Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh Chris Schmidt - istockphoto Germany Trade & Invest Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh 14.10.2013 Die Gesellschaft Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesrepublik

Mehr

Henkel- Unternehmenspräsentation

Henkel- Unternehmenspräsentation Henkel- Unternehmenspräsentation Agenda 1. Wussten Sie, dass 2. Wer wir sind 3. Was uns leitet 2 Wussten Sie, dass mehr als 800 Windeln pro Minute mit Henkel-Klebstoffen produziert werden? Henkel jährlich

Mehr

Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell

Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell Sammelplatz Meeting point Group September 15, 2014 Slide 2 ABB Vision

Mehr

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Peter Bauer Sprecher des Vorstands Infineon Technologies AG 12. Februar 2009 Vertrauen in Infineon Milliardenabschreibungen auf Qimonda Erstklassiges Technologie-

Mehr

Embedded Systems. Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt

Embedded Systems. Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt Embedded Systems Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt Intelligente Embedded Systems revolutionieren unser Leben Embedded Systems spielen heute in unserer vernetzten

Mehr

Für eine nachhaltige Zukunft

Für eine nachhaltige Zukunft Für eine nachhaltige Zukunft Corporate Responsibility Übersicht 2014 Wir sind stolz auf die Rolle, die wir im weltweiten Finanzsystem spielen und wir haben uns dazu verpflichtet, unsere Geschäfte so verantwortungsvoll

Mehr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr 11.11.2015 / 07:30 --------- Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr - Umsatz

Mehr

Fiat S.p.A. im vierten Jahr in Folge in den Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability World und Dow Jones Sustainability Europe vertreten

Fiat S.p.A. im vierten Jahr in Folge in den Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability World und Dow Jones Sustainability Europe vertreten Fiat S.p.A. im vierten Jahr in Folge in den Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability World und Dow Jones Sustainability Europe vertreten 13.09.2012. Die Fiat S.p.A. ist im vierten Jahr in Folge

Mehr

Landesbanken im Kreuzfeuer Lehren aus der Krise, Chancen für die Zukunft

Landesbanken im Kreuzfeuer Lehren aus der Krise, Chancen für die Zukunft Landesbanken im Kreuzfeuer Lehren aus der Krise, Chancen für die Zukunft 27. April 2009, Landesbanken im Kreuzfeuer, Dr. Peter A. Kaemmerer, Seite 1 Inhaltsübersicht. Was unterscheidet die Landesbanken

Mehr

Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta. Michael R. Katzmarck Marketing Manager

Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta. Michael R. Katzmarck Marketing Manager Geschäftschancen in Hongkong und dem Perlflussdelta Michael R. Katzmarck Marketing Manager Chance China Alles schaut nach China! Enorm großer Markt 1,3 Milliarden Menschen 2.000 km Peking Shanghai Hong

Mehr

Forschungsservice als strategische Kompetenz der Universität DI Dr. Sabine Herlitschka Vorstandsvorsitzende, Vorstand für Technik & Innovation

Forschungsservice als strategische Kompetenz der Universität DI Dr. Sabine Herlitschka Vorstandsvorsitzende, Vorstand für Technik & Innovation Forschungsservice als strategische Kompetenz der Universität DI Dr. Sabine Herlitschka Vorstandsvorsitzende, Vorstand für Technik & Innovation Infineon Technologies Austria AG Forschungsservice in Zusammenhang

Mehr

Dr. Reinhard Ploss Vorsitzender des Vorstands Infineon Technologies AG. Jahrespressekonferenz. München, 26. November 2015

Dr. Reinhard Ploss Vorsitzender des Vorstands Infineon Technologies AG. Jahrespressekonferenz. München, 26. November 2015 Dr. Reinhard Ploss Vorsitzender des Vorstands Infineon Technologies AG Jahrespressekonferenz München, 26. November 2015 Es gilt das gesprochene Wort Grüß Gott, meine Damen und Herren, herzlich willkommen

Mehr

Luxushotels in 50 Städten weltweit. durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016

Luxushotels in 50 Städten weltweit. durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016 Luxushotels in 50 Städten weltweit durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016 CHECK24 2016 Agenda: Übernachtungspreise in Luxushotels 1 Zusammenfassung 2 Methodik

Mehr

NACHHALTIGKEIT BEI INFINEON

NACHHALTIGKEIT BEI INFINEON 80 Infineon Technologies geschäftsbericht 2013 Konzernlagebericht Unser Konzern NACHHALTIGKEIT BEI INFINEON @ www.infineon.com/ Nachhaltigkeit_Reporting Die Angaben und Kennzahlen zu unseren Nachhaltigkeitsaktivitäten

Mehr

Martin König Talent Attraction Manager Infineon Technologies AG

Martin König Talent Attraction Manager Infineon Technologies AG Neue Strategien im Employer Branding: Wie bekommen wir Talente erfolgreich zu uns in die Provinz? Martin König Talent Attraction Manager Infineon Technologies AG Wer bin ich? Name: Alter: Wohnort: Martin

Mehr

CHARGE YOUR FUTURE! PRESSEMITTEILUNG. ABL emobility

CHARGE YOUR FUTURE! PRESSEMITTEILUNG. ABL emobility CHARGE YOUR FUTURE! ABL emobility ABL bietet ein komplettes Programm innovativer AC-Ladestationen und Lademöglichkeiten für den privaten, halböffentlichen und öffentlichen Bereich an. Bei unseren AC-Schnellladesäulen

Mehr

Auslandsgeschäfte erfolgreich finanzieren und absichern

Auslandsgeschäfte erfolgreich finanzieren und absichern Deutsche Bank Global Transaction Banking Auslandsgeschäfte erfolgreich finanzieren und absichern 2. Außenwirtschaftstag der Agrar- & Ernährungswirtschaft / 17. Juni 2010 / Markus Weick Inhalt Herausforderungen

Mehr

Nachhaltigkeit Marktchance und Wettbewerbsvorteil

Nachhaltigkeit Marktchance und Wettbewerbsvorteil , Mitglied des Vorstands, Siemens AG Forum für Nachhaltigkeit, Freiberg, 12. Nachhaltigkeit Marktchance und Wettbewerbsvorteil siemens.com/answers Agenda Herausforderungen nach der Krise: Eine neue Welt

Mehr

fairport STR Management und Controlling der Nachhaltigkeit am Flughafen Stuttgart

fairport STR Management und Controlling der Nachhaltigkeit am Flughafen Stuttgart 1. Gutenberg Symposium Wissenschaft trifft Wirtschaft Ökologie und Wirtschaft 20. November 2013 in Mainz Prof. Georg Fundel Flughafen Stuttgart GmbH www.flughafen-stuttgart.de fairport STR Management und

Mehr

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick Agenda 1. adidas Group auf einen Blick 2. Konzernstrategie 3. Finanz-Highlights 4. Ausblick adidas Group Jahrzehntelange Tradition im Sport 3 adidas Group Unternehmenszentrale in Herzogenaurach einer der

Mehr

Erfolgsfaktoren in der Bauindustrie Studie

Erfolgsfaktoren in der Bauindustrie Studie 1 I Erfolgsfaktoren in der Bauindustrie Studie Hauptverband der deutschen Bauindustrie Berlin, 16. September 2003 2 I A. Roland Berger Strategy Consultants 3 I Roland Berger Strategy Consultants ist eine

Mehr

NACHHALTIGKEIT BEI INFINEON

NACHHALTIGKEIT BEI INFINEON 82 INFINEON TECHNOLOGIES GESCHÄFTSBERICHT 2014 KONZERNLAGEBERICHT UNSER KONZERN NACHHALTIGKEIT BEI INFINEON @ www.infineon.com/ nachhaltigkeit_reporting Die Angaben und Kennzahlen zu unseren Nachhaltigkeitsaktivitäten

Mehr

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS STANDARDS & STRATEGIEN 23. SEPTEMBER 2015 Maritim Hotel, Köln SPONSORED BY www.wesustain.com DEUTSCHE TELEKOM NACHHALTIGKEIT IN DER LIEFERKETTE Melanie Kubin,

Mehr

- 3 - Eine Definition und die Berechnung des Free-Cash-Flows sowie der Brutto- und Netto-Cash-Position befinden sich auf Seite 13.

- 3 - Eine Definition und die Berechnung des Free-Cash-Flows sowie der Brutto- und Netto-Cash-Position befinden sich auf Seite 13. P r e s s e i n f o r m a t i o n International Rectifier ist erfolgreich integriert, starker Beitrag zum Ergebnis Q4 GJ 2015: Umsatz von 1.598 Millionen Euro, Segmentergebnis 286 Millionen Euro, Segmentergebnis-Marge

Mehr

Leistungselektronik. ein Schlüssel zur Elektromobilität der Zukunft. Referat von Dr. Rainer Kallenbach,

Leistungselektronik. ein Schlüssel zur Elektromobilität der Zukunft. Referat von Dr. Rainer Kallenbach, Juni 2011 RF 00118 Leistungselektronik ein Schlüssel zur Elektromobilität der Zukunft Referat von Dr. Rainer Kallenbach, Bereichsvorstand Verkauf Automotive Electronics anlässlich des 60. Motorpressekolloquiums

Mehr

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit Kontakt: Stefanie Effner Pressestelle T +49(0) 30 22 606 9800 F +49(0) 30 22 606 9110 presse@coca-cola-gmbh.de www.coca-cola-deutschland.de Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Mehr

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler Veranstaltung Chance Energiewende-Markt?! am 04. Dezember 2014 in Frankfurt / Main Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall Astrid Ziegler Industrie ist Treiber der Energiewende These

Mehr

Sichere Fernsteuerung, bzw. -wartung, zwei Beispiele für Industrie 4.0. Dr. Detlef Houdeau CODE, Fachworkshop, 26.03.

Sichere Fernsteuerung, bzw. -wartung, zwei Beispiele für Industrie 4.0. Dr. Detlef Houdeau CODE, Fachworkshop, 26.03. Sichere Fernsteuerung, bzw. -wartung, zwei Beispiele für Industrie 4.0 Dr. Detlef Houdeau CODE, Fachworkshop, 26.03.2015, Neubiberg Agenda n Zielsetzung des IT-Gipfel Demonstrators (10/2014) n Sicherheitsarchitektur

Mehr

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v.

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. Börsennotierte Aktien in Deutschland nach Marktsegmenten bis 2006* Zum Jahresende Inländische Aktien DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000

Mehr

TOTAL und Linde kooperieren bei Wasserstofftankstelle in Berlin-Mitte

TOTAL und Linde kooperieren bei Wasserstofftankstelle in Berlin-Mitte Anzufordern unter: TOTAL und Linde kooperieren bei Wasserstofftankstelle in Berlin-Mitte München/Berlin, 2. Februar 2011 Im Rahmen der Clean Energy Partnership (CEP) bauen die Partner TOTAL Deutschland

Mehr

German Green City Index

German Green City Index German Green City Index Präsentation der Ergebnisse Emily Jackson Regional Director, Business Research Economist Intelligence Unit Herausforderungen der Urbanisierung 74% der Deutschen leben bereits in

Mehr

Top 100 Größte Städtischen Räume/Metropolregionen der Welt 2015

Top 100 Größte Städtischen Räume/Metropolregionen der Welt 2015 Top 100 Größte Städtischen Räume/Metropolregionen der Welt 2015 Rang Städtischer Raum Land Einwohnerzahl 1. Region Tokio-Yokohama Japan 37.750.000 2. Jakarta Indonesien 30.091.000 3. Delhi Indien 24.998.000

Mehr

Konferenz Green Economy 4. September 2012. Halbleiterstandort Hamburg NXP Semiconductors

Konferenz Green Economy 4. September 2012. Halbleiterstandort Hamburg NXP Semiconductors Konferenz Green Economy 4. September 2012 Halbleiterstandort Hamburg NXP Semiconductors Kennen Sie NXP Semiconductors? NXP Semiconductors (NASDAQ: NXPI) ist ein weltweit agierendes Halbleiterunternehmen

Mehr

Ressourceneffizienz bei Volkswagen Impulsvortrag im Rahmen des Nationalen Ressourcenforums 12. Nov. 2014, Berlin

Ressourceneffizienz bei Volkswagen Impulsvortrag im Rahmen des Nationalen Ressourcenforums 12. Nov. 2014, Berlin Ressourceneffizienz bei Volkswagen Impulsvortrag im Rahmen des Nationalen Ressourcenforums 12. Nov. 2014, Berlin Dr. Stephan Krinke Leiter Umwelt Produkt, Volkswagen AG Die Konzern-Umweltstrategie Bestandteil

Mehr

Schneller, besser, kostengünstiger: Systemkompetenz Industrie 4.0

Schneller, besser, kostengünstiger: Systemkompetenz Industrie 4.0 Schneller, besser, kostengünstiger: Systemkompetenz Industrie 4.0 Dr. Reinhard Ploss Vorstandsvorsitzender Infineon Technologies AG Wien, 3. April 2014 Degree of complexity Industrielle Kompetenz: Europa

Mehr

Computer- und Konsolenspiele dominieren noch immer:

Computer- und Konsolenspiele dominieren noch immer: Computer- und Konsolenspiele dominieren noch immer: Social Gaming und Smartphone-Spiele gewinnen jedoch bei Konsumenten mehr und mehr an Beliebtheit London, 24. Mai 2012: Verbraucher spielen elektronische

Mehr

Wie eignen sich Unternehmenswerte zur Umsetzung einer CSR-Strategie. IHK-Frankfurt, 16. Dezember 2014 C. von Stockert

Wie eignen sich Unternehmenswerte zur Umsetzung einer CSR-Strategie. IHK-Frankfurt, 16. Dezember 2014 C. von Stockert Wie eignen sich Unternehmenswerte zur Umsetzung einer CSR-Strategie IHK-Frankfurt, 16. Dezember 2014 C. von Stockert 2 Unternehmenswerte und CSR Strategie 1. Die Fraport AG Weltweit aktiv Amsterdam Hannover

Mehr

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1 Wer ist ATOTECH Ralph Cassau IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH Tel 030/34985-875 Image_01_2005_d / Slide 1 Email: Ralph.Cassau@atotech.com TOTAL Fakten Viertgrößtes Mineralölunternehmen der Welt Führendes

Mehr

Energiewende auf 4 Rädern. MMD Automobile - Dipl.-Ing. Peter Siegert

Energiewende auf 4 Rädern. MMD Automobile - Dipl.-Ing. Peter Siegert Energiewende auf 4 Rädern MMD Automobile - Dipl.-Ing. Peter Siegert Mitsubishi Motors Corporation New Stage 2016 Mitsubishi Motors Mid Term Business Plan Erhöhung der Investitionen u.a. in Entwicklungen

Mehr

Ing. Andreas Klauser COO CNH Industrial EMEA

Ing. Andreas Klauser COO CNH Industrial EMEA Ing. Andreas Klauser COO CNH Industrial EMEA Beruflicher Werdegang 1988 Vakuumat Weishäupl, Kaduna/Nigeria 1990 Steyr Landmaschinentechnik, St. Valentin - Leiter Exportabteilung 1996 Übernahme Steyr Landmaschinentechnik

Mehr

Dr. Reinhard Ploss. Hauptversammlung 2016. München, 18. Februar 2016. www.infineon.com

Dr. Reinhard Ploss. Hauptversammlung 2016. München, 18. Februar 2016. www.infineon.com Dr. Reinhard Ploss Hauptversammlung 2016 München, 18. Februar 2016 www.infineon.com Vorsitzender des Vorstands Dr. Reinhard Ploss - Es gilt das gesprochene Wort - Einfacher, sicherer und umweltfreundlicher

Mehr

Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 20APR10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 20APR10

Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 20APR10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 20APR10 Special Timetable of Lufthansa German Airlines for 20APR10 Sonderflugplan der Deutschen Lufthansa für 20APR10 All flights listed here are most likely to be operated - short time cancellations might still

Mehr

Engineering- und IT-Tagung Zukunft der Arbeit. Volker Donnermann, Volkswagen Konzern IT Wolfsburg, 27. September 2012

Engineering- und IT-Tagung Zukunft der Arbeit. Volker Donnermann, Volkswagen Konzern IT Wolfsburg, 27. September 2012 Engineering- und IT-Tagung Zukunft der Arbeit Volker Donnermann, Wolfsburg, 27. September 2012 Konzern IT Imagefilm 2 Green IT im Volkswagen Konzern Effizienzerhöhung im automobilen Lebenszyklus Klimaschutz

Mehr

Dr. Michel Fahrbach Leiter Nachhaltigkeit Glencore

Dr. Michel Fahrbach Leiter Nachhaltigkeit Glencore Dr. Michel Fahrbach Leiter Nachhaltigkeit Glencore Glencore heute ein einzigartiges Geschäftsmodell Starke Präsenz in der gesamten Wertschöpfungskette Traditioneller Bergbau Händler Exploration Exploration

Mehr

Unternehmenspräsentation. 5. Mai 2015

Unternehmenspräsentation. 5. Mai 2015 Unternehmenspräsentation 5. Mai 2015 Infineon und International Rectifier: Eine leistungsstarke Verbindung Seit Januar 2015 ist International Rectifier ein Unternehmen von Infineon Technologies Gemeinsamer

Mehr

Kosten vs CO 2? Duisburg, 05. März 2009. Innovative Logistics Consultancy Solutions for Your Success

Kosten vs CO 2? Duisburg, 05. März 2009. Innovative Logistics Consultancy Solutions for Your Success Zielkonflikte in der Netzwerkoptimierung Kosten vs CO 2? Duisburg, 05. März 2009 Innovative Logistics Consultancy Solutions for Your Success CO 2 -Emissionen und der Klimawandel Seit 10 Jahren ist keine

Mehr

Corporate Responsibility 2014

Corporate Responsibility 2014 www.pwc.de/verantwortung Corporate Responsibility 2014 Ziele und Kennzahlen Umwelt (Auszug aus dem CR-Onlinebericht) Inhalt Umwelt... 3 1 Ziele... 3 2 Kennzahlen... 4 Kontakt... 7 Corporate Responsibility

Mehr

Geschäft und Verantwortung Evonik Industries in Zahlen

Geschäft und Verantwortung Evonik Industries in Zahlen Geschäft und Verantwortung 2011 Evonik Industries in Zahlen Geschäft Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum

Mehr

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director INTERXION Rechenzentrum & Cloud Volker Ludwig Sales Director AGENDA Kurzvorstellung Interxion Evolution der Rechenzentren bis heute Hybrid Cloud ein Blick in die Zukunft 2 AUF EINEN BLICK FÜHRENDER EUROPÄISCHER

Mehr