Geschäftsprozesse definieren die Storage-Infrastruktur

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschäftsprozesse definieren die Storage-Infrastruktur"

Transkript

1 Ausgabe 11 September 2003 Grundlagen Hintergründe Beispiele Geschäftsprozesse definieren die Storage-Infrastruktur Ebene 1: Geschäftsprozesse und Applikationen Business Applications Applications File Services Archive Applications Ebene 2: IT-Storage Infrastruktur (SAN/NAS etc.) Online RAID/Mirroring Archive revisionssicher Nearline Backup/Recovery HSM kombiniert mit Backup Disk Tape Optical

2 NAS oder SAN? Das war einmal die Frage. Jetzt ist es die Antwort. Stellen Sie sich eine Enterprise Storage Lösung vor, die NAS und SAN verbindet, sich einfach installieren und verwalten lässt und die Kosten reduziert. Das ist Network Appliance: Eine Storage Lösung, die sich nahtlos in bestehende Windows, UNIX und Linux Umgebungen einfügt Network Appliance, Inc. Alle Rechte vorbehalten. NetApp und das Network Appliance Logo sind eingetragene Marken und Network Appliance ist eine Marke der Network Appliance, Inc. Windows ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation. UNIX ist eine eingetragene Marke von The Open Group. Linux ist eine eingetragene Marke von Linus Torvalds.

3 E D I T O R I A L Geschäftsprozesse definieren die Storage-Infrastruktur Für die meisten beschränkt sich der Zusammenhang zwischen den Geschäftsabläufen und der im Unternehmen installierten Storage- Infrastruktur auf Aspekte wie Speicherbedarf, Zugriffsgeschwindigkeit, Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery. Darüber hinaus einen Zusammenhang zwischen Geschäftsprozessen und Speichersystemen zu sehen, fällt IT-Spezialisten schwer. Das aber wird sich ändern, weil Unternehmen ihre Storage-Infrastruktur analog zu den Geschäftsprozessen auf- und umbauen müssen. Am deutlichsten wird dies am Beispiel . Experten schätzen, dass bis zu 60% der kritischen Informationen heutzutage als vorliegen. Sie sind mit Schriftstücken in Brief- oder Faxformat gleichwertige Dokumente und haben volle kaufmännische Relevanz, egal ob bei der digitalen Betriebsprüfung durch das Finanzamt, vor Gericht oder gegenüber der Börsenaufsicht. Rainer Hilsenbeck, Im Unterschied zu Schriftstücken Vorstand TIM AG kommen s aber bereits digital ins Unternehmen und liegen damit zwangsläufig auf einem der Online-Speicher. Dort sind sie in der Regel direkt einem Mitarbeiter zugeordnet. Was dieser mit den s macht, ob und an wen er sie weiterleitet, wie er sie abarbeitet und ablegt, indexiert und kategorisiert und ob er zusammengehörige s als Schriftwechsel zu einem Geschäftsvorgang zusammenfasst, das ist heute in fast allen Unternehmen weit mehr als fraglich. Genau das aber wird notwendig und Unternehmen müssen Regeln und Workflows für die Bearbeitung von s und deren revisionssichere Archivierung definieren, um zukünftig die betrieblichen Abläufe für digitale Dokumente sicherzustellen. Dies gilt nicht nur, weil der Gesetzgeber entsprechende Vorschriften erlassen hat, sondern ist einleuchtend, wenn man s mit Papier gleichsetzt: Was für Angebote, Rechnungen, Lieferscheine, Vertragsunterlagen, etc. in Brief- oder Faxformat gilt, muss auch für s gelten. Was in Papierformat in Aktenordner und Schränke wandert, das muss in digitalem Format ebenso in revisionssicheren digitalen Archiven abgespeichert werden. Rainer Hilsenbeck Vorstand, TIM AG Mehr zum Thema auf Seite I N H A L T s verändern die Unternehmenswelt -Flut und gesetzliche Auflagen bringen Unternehmen in Zugzwang. Mirroring und Snapshots mit SANtricity Die StorageTek D220 erfüllt wachsende Verfügbarkeitsanforderungen. Kosten senken durch SRM Effektive Kontrolle der Auslastung aller Server-Speicherressourcen. FC-Infrastruktur aus einer Hand Fibre Channel-SANs für kleinere und mittelständische Unternehmen. Referenzdaten gesetzeskonform archiviert Optische Speicher für bessere Speichernutzung und Rechtssicherheit. Hochverfügbarkeit für SAP Unterbrechungsfreie Nutzbarkeit von SAP mit Lösungen von HP. Management für konsolidierte Datenbanken Vereinfachte, kostengünstige Storage-Verwaltung und Verbesserung des Application Focused Recovery. Optimale Nutzung aller Speicherressourcen Konsolidierung und Verwaltung verteilter Datenbestände mit ADIC. Beschleunigung von Backup und Archive Optimierte Speichernutzung mit NetApp NearStore R150. Recovery von Applikationsdaten Leistungsfähige Agenten schützen datenbankbasierte Applikationen. IMPRESSUM Eine Publikation des CMP-WEKA Verlags, im Auftrag der TIM AG Idee und Konzept: Rainer Hilsenbeck, TIM AG Schossbergstrasse Wiesbaden Projektkoordination: Manuela Wedlich, CMP-WEKA Verlag, (08121) Redaktion: Kai Hamann, (089) Grafik/Layout: Silke Jakobi Elisabeth Mack-Dronia CMP-WEKA Verlag Die verwendeten Produktbezeichnungen und Markennamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller. 3

4 Partnerschaft entscheidet. 7. Oktober Mannheim CA Partner Forum 2003 Wer Partnerschaft lebt, konzentriert Wirkung. Unternehmensweit, plattformübergreifend und in sämtlichen ebusiness-szenarien. Gut, einen Schritt voraus zu sein CA Partner Forum 2003! Bündeln Sie technologische Neuerungen mit Markttrends und gewinnen Sie an Innovationskraft für das eigene Unternehmen: Denn Partnerschaft entscheidet. Weitere Informationen erhalten Sie unter und im Web. Melden Sie sich heute noch an unter ca.com/offices/germany/partnerforum! Der Treffpunkt für Partner auf der Der Treffpunkt für innovatives ebusiness. ca.com/offices/germany/partnerforum

5 Digitale Dokumente wie s (leider auch SPAMs) werden zuerst auf den zentralen Online-Speichern, den RAID-Systemen, abgelegt. Hier werden sie zum Zwecke der Hochverfügbarkeit in der Regel gespiegelt, damit sie bei Ausfall eines Systems über das gespiegelte Zweitsystem weiter verfügbar sind. Eine dritte Kopie, ergänzt durch Modifikationen des Ursprungsdokuments, gibt es auf den Magnetbändern der Datensicherung. Auf diese kann kein Unternehmen verzichten, weil Datenspiegelung zwar den Hardwareausfall eines Systems absichert, aber nicht verhindert, dass Anwender ihre Daten versehentlich löschen oder Viren und Programmfehler ganze Datenbanken unbrauchbar machen. In diesen Fällen hilft nur, den letzten intakten Datenbestand von Tape zurückzusichern und auf diesen erneut aufzusetzen. Sicherheitskopien, aber keine ist revisionssicher Ein großer Nachteil dieser digitalen Dokumente und ihrer Kopien ist, dass sie weder auf dem Plattenspeicher noch innerhalb der Datensicherung revisionssicher sind als Belege sind sie in dieser Form somit nicht beweissicher. Also muss eine weitere digitale Kopie aller als Belege eingestuften Dokumente auf revisionssicheren Magnetbändern oder optischen Speichermedien erstellt werden. Hierbei werden die Dokumente zudem verschlagwortet, indexiert und katalogisiert und sind damit auch nach Jahren ohne Aufwand wiederauffindbar. Dieses digitale Archiv ist dann der unveränderliche und endgültige Speicherort aller digitalen Geschäftsvorfälle. Der zweite große Nachteil insbesondere der s ist, dass identische Kopien, an diverse Mitarbeiter weitergeleitet, in den individuellen Postfächern abgelegt und dann gespiegelt und gesichert werden. Das hieraus resultierende Datenwachstum führt dazu, dass die Online-Speicher und Workflow Investitionsbeispiel Kosten: Abhängig von nachgeschaltetem Archiv und Useranzahl. Workflowlizenzen für 10 User kosten ca ,- EUR. Einrichtungszeit: 4-6 Tage je nach Komplexität des Prozesses und des Archivs. -Volumen: Reduktion um 35-45% ROI: in der Regel unter 6 Monaten TIM (Fortsetzung von Seite 3) s verändern die Unternehmenswelt Wachsendes -Aufkommen und gesetzliche Auflagen bringen Unternehmen in Zugzwang. Welche Lösungen gibt es und was kosten sie? Business Layer: Unternehmensorganisation und Geschäftsprozesse IT-Layer 1: Business Applications IT-Layer 2: Storage Solutions und Infrastruktur IT-Layer 3: Storage Hardware auch die Datensicherung, insbesondere das schnelle Application Focused Recovery, mit den Datenvolumen überhaupt nicht mehr Schritt halten können und der Administrationsaufwand entsprechend ausufert: laut Expertenschätzungen fallen selbst bei Unternehmen mit nur ca Mitarbeitern pro Jahr 1 Terabyte an s an. Einbeziehung der Geschäftsprozesse Vertrieb und Marketing ERP/CRM SAP/Siebel Cluster Unternehmen müssen aus Kosten- und Effizienzgründen den Speicherweg der digitalen Dokumente vom Online-Speicher über Spiegelung und Datensicherung bis zum Archiv neu gestalten und die eingesetzten Speichertechnologien ohne überflüssige Mehrfachkopien nutzen. Dazu ist es notwendig, den Speicherweg durch Workflow, SPAM-Filter und Content-Analyse zu filtern bzw. zu strukturieren, und durch ein Hierarchisches Speicher Management (HSM) bzw. Speicher Ressource Management (SRM) zu optimieren. Das gelingt natürlich um so Storage-Infrastruktur und Geschäftsprozesse Produktion und Lager Exchange/ Notes FiBu und Controlling Datenbanken Oracle/SQL Service und Support Geschäftsprozesse des Unternehmens und der Abteilungen FileServices Windows/UNIX CAD/ Engineering u. andere Mirroring SnapShot HSM/SRM Backup/AFR Archiving Anhand der Geschäftsprozesse optimierte Storage Lösungen und Infrastruktur Netzwerk-Infrastruktur LAN - WAN - NAS - SAN Geschäftsleitung und andere Fibre Channel RAID ATA Disc Backup Disc/Tape WORM Tape/Opt. Disc effektiver, je besser der Workflow der digitalen Dokumente definiert ist und je pragmatischer er sich an die Geschäftsprozesse abteilungs- und IT-lösungsübergreifend anpasst und diese abbildet. Moderne Workflow-Tools sind dazu sehr gut in der Lage, weil sie im Gegensatz zu früher deutlich flexibler sind, bereits definierte Prozesse jederzeit sehr schnell modifizieren können und die Prozesslogik getrennt von der Organisationsstruktur verwalten. s sind gem. 147 der Abgabenordnung der Papierform gleichgestellt und unterliegen den Auflagen aus dem Handelsgesetzbuch. Auch wenn Archiving heute noch weit weg zu sein scheint: wer es jetzt bei noch überschaubarem Volumen angeht, spart richtig Geld durch bessere Speicherauslastung und Administration und bei künftigen Speicheraufrüstungen. TIM und seine Systemhauspartner beraten Sie gerne. Weitere Informationen: TIM AG Tel: 06 11/

6 Kommen Sie aus den Startlöchern! Jetzt gibt es einen einfachen und günstigen Weg, Ihr erstes SAN aufzubauen EINFACH ZU INTEGRIEREN Die Komplexität bei der Integration von Produkten verschiedener Hersteller wurde von Qlogic durch ein komplettes Kit ersetzt, das eine vollständige interoperable SAN-Infrastrukturlösung enthält. EINFACH ZU KAUFEN - Die ganze Kraft eines SAN in einem einzigen Komplettpaket, in dem wirklich an alles gedacht ist. Das SAN Connectivity Kit 2000 beinhaltet alles, was Sie für die Anbindung von 4 Rechnern an ein SAN benötigen: einen Qlogic SANbox2 8-Port Fibre Channel Swich, 4 Qlogic SANblade Controller (QLA2310F) sowie die dazugehörigen Kabel, SFP s und einer Managementsoftware. EINFACHE ENTSCHEIDUNG 8,920 - Endlich eine erschwingliche SAN- Lösung. Sie können jetzt Ihr erstes 2Gb SAN implementieren, ohne die in der Regel bei vernetzten Speicherlösungen anfallenden hohen Kosten für die Hardware in Kauf nehmen zu müssen. 8,920 UVP Weitere Informationen unter: +49 (0) Oder auf unserer Homepage unter: Qlogic Corporation. Qlogic, SANbox, SANbloade, SANsurfer, Qlogic Management Suite und SAN Connectivity Kit sind eingetragene Warenzeichen der Qlogic Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum der entsprechenden Unternehmen. Alle von der Qlogic Corporation veröffentlichen Informationen werden als wahr und verlässlich erachtet. Qlogic Corportation übernimmt keinerlei Verantwortung für Fehler oder Falschaussagen in dieser Anzeige. Qlogic Corporation behält sich das Recht vor, Änderungen in Design oder Spezifikation von Produkten ohne Vorankündigung durchzuführen. +49 (0)

7 StorageTek unterstützt das Solution Provider Programm StorageTek Mirroring und Snapshots mit SANtricity Die neue StorageTek D220 wurde speziell entwickelt, um wachsende Verfügbarkeitsanforderungen von Unternehmen zu erfüllen. Durch Mirroring und Snapshots lassen sich Datenbanken so absichern, dass sie nach Ausfällen innerhalb kurzer Zeit wieder arbeitsfähig hergestellt werden können. Besonders der gleichzeitige Einsatz beider Technologien ist geeignet, die immer höheren Verfügbarkeitsanforderungen an erfolgskritische Applikationen zu erfüllen, weil sie Datenverluste durch unterschiedliche Ausfallursachen verhindern. Allerdings benötigen Mirror wie Snapshots zusätzlichen Primärspeicher und vergrößern so das Problem, trotz begrenzter Budgets ausreichend Speicherkapazität zur Verfügung zu stellen. Deshalb wurde StorageTek von seinen Kunden mit dem Wunsch nach kostengünstigen, leistungsfähigen Platten-Subsystemen konfrontiert, die Mirroring und Snapshots aktiv unterstützen und so einen besseren Schutz der Applikationsdatenbanken ermöglichen. Als Antwort auf die Forderungen der Praktiker wurde die StorageTek D220 entwickelt. Sie ist preiswerter als vergleichbare Lösungen, weil für sie vorrangig gut eingeführte Technologien und Komponenten verwendet werden. Durch ihren modularen Aufbau hat die StorageTek D220 auch langfristig Kostenvorteile, da sie sich dem jeweiligen Bedarf entsprechend auf- und umrüsten lässt. Storage Management Software inklusive Die StorageTek D220, die im Rahmen der Kooperation mit LSI Logic von LSI gebaut wird, bietet alles, was Sie von einem aktuellen Midrange RAID-System erwarten: Unterstützung sowohl homogener wie heterogener Umgebungen, 730 GB bis 6,1 TB Kapazität mit nativen Fibre Channel-Platten, maximal 400 MB/s Datentransferrate und vier hostseitige, sowie zwei laufwerkseitige 2 Gb/s FC- Anschlüsse. Redundante Controller, FC- Verbindungen zu den Festplatten, Netzteile und Lüfter garantieren eine hohe Ausfallsicherheit und können wie die Festplatten im laufenden Betrieb getauscht werden. Eine Plattenfehlererkennung mit Wiederherstellung auf Ersatzlaufwerken gibt zusätzliche Sicherheit gegen Datenverluste. Die Administration der StorageTek D220 erfolgt über die zentrale javabasierte Storage Management Software SANtricity. Annähernd alle Speicherverwaltungsaufgaben wie Konfigurationsänderungen, Performance Monitoring und Tuning, Änderung des RAID-Level oder Erweiterung der Storage-Kapazität können damit im laufenden Betrieb erfüllt werden. Mit dem zu SANtricity gehörenden SANshare lassen sich außerdem bis zu 64 virtuelle Arrays mit dynamisch änderbarer Kapazität auf dem Speichersystem anlegen, die durch Volume-to-LUN Mapping einzelnen Servern oder Servergruppen zur Verfügung stehen. Snapshots: Applikationen in Minuten reaktivieren Ab SANtricity Version 8.4 (verfügbar ab Q4 2003) gibt es verschiedene spezielle Funktionen zur Absicherung erfolgskritischer Datenbanken von -, ERP-, CRM- und anderen Applikationen. Durch die integrierte Snapshot Funktion werden innerhalb weniger Sekunden exakte Kopien kompletter Volumes angelegt, die sich für Offline-Datensicherung, Data- Mining-Anwendungen, Tests oder ein Application Focused Recovery (AFR) nutzen lassen. Die Snapshots, die meist nur 10 bis 20% der abgesicherten Speicherkapazität belegen, sind über das SAN im Zugriff und haben alle Verfügbarkeitseigenschaften des ursprünglichen Volumes. Da die Performance der Applikationen, und damit die Produktivität der Anwender durch Snapshots fast nicht beeinträchtigt wird, ermöglichen sie Backups (auch serverless) während des Geschäftsbetriebs. Sollte also etwa eine SAP- Datenbank durch einen Virus oder Nutzerfehler beschädigt werden diese Ursachen sind zusammen für fast 40% aller Downtimes verantwortlich hat die Administration mehrere Möglichkeiten die Arbeitsfähigkeit schnell wieder herzustellen. Zuerst wird man versuchen, einen möglichst aktuellen Snapshot zu aktivieren. Gelingt das nicht, stehen die Bandkopien zur Verfügung, die sich schon während des Versuchs eines AFR über Snapshots auf ein gesondertes Volume der D220 restoren lassen. Weitere Informationen: TIM AG Tel: 06 11/

8 Eingefrorene Speicher. Speicherfreiheit. Wir stellen die Freedom Storage Thunder 9500 V Serie von Hitachi vor, die den Markt für modulare Speichersysteme neu definiert. Diese Serie, die von unserer TrueNorth -Strategie für offenes Informationsmanagement unterstützt wird, ist das Beste vom Besten auf dem Gebiet der Datenspeicher-Lösungen. Genaugenommen alles, was Sie in der heutigen geschäftskritischen Welt zum Überleben brauchen. Vereinfachen Sie Ihre Speicherverwaltung durch Konsolidierung Ihrer Infrastruktur. Schützen Sie Ihre Daten mit der höchsten Verfügbarkeit von 7 x 24 Stunden. Hitachi Data Systems Corporation Alle Rechte vorbehalten. Und Optimieren Sie die Auslastung Ihrer Ressourcen, reduzieren Sie hierdurch die Gesamtbetriebskosten (TCO) und verbessern Sie die Kapitalrendite (ROI). Wenn Sie mehr über unsere Thunder 9500 V Serie und TrueNorth -Strategie wissen möchten, dann werfen Sie doch einen Blick auf

9 VERITAS Software unterstützt das Solution Provider Programm VERITAS Software Kosten senken durch SRM Storage Ressource Management mit VERITAS StorageCentral ermöglicht Ihnen, die Auslastung der Datei- und Anwendungsserver-Ressourcen effektiv zu kontrollieren. Nach Angabe der Storage Networking Industry Association (SNIA) ist der Speicher in Unternehmen zwischen 1999 und 2003 im Durchschnitt um jährlich 80% gewachsen. Jede der zusätzlich installierten Festplatten ist eine weitere potentielle Fehlerquelle, die die Wahrscheinlichkeit für einen Datenverlust erhöht und die finanziellen Schäden durch Downtimes vergrößert. Da der bereitgestellte Plattenspeicher auch genutzt wird, steigt der Aufwand für die Verwaltung und das Backup/Restore-Zeitfenster wird kleiner nach Angabe der Gartner Group sind die Total Cost of Ownership durch Storage-Administration, Upgradekosten, Hard- und Softwarepflege fünfmal so hoch, wie die für die Storage-Hardware selbst. Die SNIA geht sogar von einem Verhältnis 10:1 aus. Diese Fakten machen deutlich wodurch sich die Anforderungen an Storage und Netzwerk in den Griff bekommen und Kosten senken lassen: Optimierung der Speicherverwaltung und Verringerung des Storage-Bedarfs. Das scheint auf den ersten Blick unmöglich zu sein. Analysen zeigen aber, dass der Hauptgrund für das ungebremste Speicherwachstum der sorglose Umgang der Benutzer mit - Kommunikation und Internet sowie der rege Austausch digitalisierter Medien wie Musik, Grafiken und Videos ist. Sie brauchen also nur wirksame Mechanismen einzuführen, die unerwünschte Inhalte blockieren und auch entfernen können. Diese müssen leistungsfähig genug sein, um der Administration die vollständige Kontrolle über Ressourcen zu geben und flexibel genug, damit ihre Wirkung auf individuelle Anforderungen innerhalb des Unternehmens angepasst werden kann. Policies, Active Directory Support und mehr VERITAS StorageCentral ist ein policybasiertes Tool, das eine umfassende Bestandsaufnahme, Zuweisung, Kontrolle und Trendprognose des Plattenspeichers im Unternehmen ermöglicht. Sie erfahren, was auf den Servern gespeichert ist und stellen anhand detaillierter, webbasierter ActiveReports fest, wo Speicherplatz sinnlos beansprucht wird und an welchen Stellen problematische Speicherbelegungen vorliegen. Anhand dieser Daten lassen sich Storage-Policies ausarbeiten, wobei Ihnen die Prognosen von StorageCentral helfen, zukünftige Kapazitätserweiterungen vorherzusagen. Sie definieren mehrstufige Belegungsgrenzwerte, um die Plattenspeichernutzung nicht außer Kontrolle geraten zu lassen und um das Speicherplatzbewusstsein der Anwender zu schärfen. Die Speicherung von Problemdateien, wie MP3-Files, die die Sicherheit, Integrität und Leistung Ihrer Server kompromittieren, lässt sich blockieren. Das betrifft sogar Dateien, die mit einer falschen Dateierweiterung getarnt werden StorageCentral erkennt sie anhand des Headers. Zusätzlich ermöglicht StorageCentral ActiveReports Dateien zu kopieren, anzuschauen, zu verlagern oder zu löschen. Um VERITAS StorageCentral einzusetzen, können Sie bereits vorhandene Standard- Policies verwenden, diese anpassen oder vollständig selbst definieren. VERITAS StorageCentral ist die erste und einzige SRM-Lösung, die eine Integration von Speichernutzungs-Policies in Windows 2000 Active Directory und damit die Automatisierung einer Speicher-Policy im gesamten Unternehmen ermöglicht. Und da es sich über Scripts in Datensicherungs- und Storage-Management-Lösungen integrieren lässt, kann auf vorgegebene Situationen schnell, effektiv und bei Bedarf sogar automatisiert reagiert werden. So ist über die Kombination mit dem VERITAS Storage Migrator ein volumebasiertes Migrieren von Datenbeständen implementierbar und durch Integration in den VERITAS Volume Manager eine flexible Anpassung von Volume-Kapazitäten möglich. Bis zu 50% Ressourcengewinn Für Deutschland hat TIM den Exklusivvertrieb der drei VERITAS StorageCentral SRM 5.0 Editionen übernommen. Die Standard Edition verwaltet Storage auf Windows NT/2000 Servern ohne Storage- Policies im Active Directory. Für die Integration mit dem Microsoft Active Directory zur zentralisierten, unternehmensweiten Anwendung von Storage-Policies gibt es die Active Directory Edition. Wenn neben Windows Storage-Ressourcen auch Network Appliance Devices verwaltet werden sollen, kommt die NetApp Edition zum Einsatz. Sie ermöglicht die Nutzung von NetApp-Sicherheitsfeatures wie Snapshots und Replikation. Bereits heute verwenden mehr als Unternehmen, Institutionen, Behörden und Organisationen in über 50 Ländern VERITAS StorageCentral mit großem Erfolg. Eine Untersuchung hat ergeben, dass sie bis zu 50% ihrer Plattenressourcen zurückgewinnen und so Budgets schaffen konnten, die sich in andere IT-Projekte investieren lassen. Weitere Informationen: TIM AG Tel: 06 11/

10 Die Summe der Einzelteile macht sie begehrenswert, der Preis perfekt: Die Library SCALAR 24! LIMITED EDITION NUR BIS Skalierbarkeit 1 oder 2 SDLT-Laufwerke SAN-Anbindung Kapazität mit SDLT 320 bis zu 6,8 TB (komprimiert) 21 Tapes nur 4 Höheneinheiten im Rack Holen Sie sich die Einstiegs-Library mit der Enterprise Class Performance und heben Sie die Sicherheit Ihrer Unternehmensdaten auf ein neues Niveau. Denn bei der Limited Edition des ADIC Scalar 24 profitieren Sie nicht nur von modernster SDLT-Technologie zu einem äußerst attraktiven Preis von nur * statt bisher , sondern erhalten wahlweise noch eine Remote Jetzt inklusive Remote Management Unit oder 3 bzw. 5 SDLT-Tapes** Kinderleichte Bedienung unkompliziertes Setup und Bedienung Remote Management Management Unit oder drei bzw. fünf SDLT- Tapes jetzt inklusive! Sie benötigen mehr Backup-Kapazität? Dann ist der ADIC Scalar 100 die perfekte Lösung zum besten Preis von nur statt bisher Neben einer einzigartigen Speicherdichte erhalten Sie mit ihm gleich zwei SDLT-Laufwerke für noch mehr Performance bei der Datensicherung. ADIC GERMANY Sales and Support GmbH Lilienthalstraße 25 D Hallbergmoos Mehr Infos unter: Tel.: +49 (0) 811/ Alle Preise verstehen sich als unverb. Preisempfehlung des Herstellers zzgl. MwSt.. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Sparen! Aktionsangebot jetzt schon ab * statt bisher * für den Scalar 24 mit dem SDLT 320-Laufwerk ** inkl. 3 Tapes bei einem SDLT-Laufwerk, inkl. 5 Tapes bei zwei SDLT-Laufwerken Mehr Kapazität? SCALAR 100! Mehr Details zum Aktionsangebot erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler oder bei ADIC unter Tel.+49 (0) 811/

11 QLogic unterstützt das Solution Provider Programm QLogic FC-Infrastruktur aus einer Hand Durch QLogic s Best Price -Strategie profitieren auch kleinere und mittelständische Unternehmen von den Vorteilen der Speicherkonsolidierung in einem SAN. Die etwa 3,3 Millionen kleineren und mittelständischen Unternehmen (KMU) sind nach wie vor ein wichtiger Antriebsmotor für die deutsche Wirtschaft. Sie stellen 70% aller Arbeitsplätze und sind für 60% der Bruttowertschöpfung sowie fast 50% der Bruttoinvestitionen verantwortlich. Ihr Anteil an den Ausgaben für Informations- und Telekommunikationstechniken liegt allerdings bei nur 40% und laut dem Verband Mittelstand online ist der Anteil der in KMUs beschäftigten IT-Mitarbeiter um den Faktor 2,6 niedriger als in Großunternehmen. Speicherkonsolidierung für KMUs Um im Verdrängungswettbewerb zu bestehen, führen KMUs neue und innovative Softwarelösungen ein, die durch Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung zu einem direkten Produktivitätszuwachs führen. Das Problem dabei: durch den geringen Anteil der IT-Mitarbeiter ist es für KMUs besonders schwer die unterbrechungsfreie Bereitstellung von Applikationen wie Microsoft Exchange, Lotus Notes, Oracle oder SAP R/3 und ihrer Datenbanken sicherzustellen. Der Einsatz von NAS- oder Fibre Channel SAN-Architekturen zur Speicherkonsoliderung, die das Storage-Management vereinfacht und ein Application Focused Recovery unterstützt, ist deshalb für kleinere und mittelständische Unternehmen besonders wichtig. Galten diese unterschiedlichen Konzepte bislang als konkurrierende Modelle, so werden sie heute als komplementär verstanden und so kombiniert, dass das jeweilige Unternehmen am besten davon profitiert. Dabei wird den KMUs die Entscheidung für ein SAN dadurch leichter gemacht, dass nun SAN-Lösungen erhältlich sind, die ihren Anforderungen entsprechen und an ihre Budgetsituation angepasst sind. Durch ein komplettes Angebot an Fibre Channel-Infrastrukturkomponenten ist QLogic ein wichtiger Partner von Unternehmen aller Größenordnungen. QLogic- Komponenten basieren auf offenen Standards und sind auch softwareseitig (Treiber, Management) so optimal aufeinander abgestimmt, dass sie von über 200 OEM-Kunden, darunter Dell, Hitachi, HP, IBM, Quantum und Siemens in ihre Lösungen integriert werden. SAN-Infrastruktur aus einer Hand Mit SANbox2- Switches und anderen QLogic Fibre Channel- Komponenten sparen Sie bis zu 50% gegenüber vergleichbaren Produkten. Die QLogic SANblade PCI-to-Fibre Channel Host Bus Adapter der Serien 2200 und 2300 mit 1 oder 2 Gb/s bieten alle Vorteile der Fibre Channel-Technologie, wie Fabric-Konnektivität für hunderte Geräte und Bandbreiten bis 200/400 MB/s in Full Duplex. Gleichzeitiges SCSI/IP und Virtual Interface (VI), Protokoll-Unterstützung sowie Unterstützung für FC-Tape machen sie zu Lösungen, die beste Performance und Funktionalität im SAN sicherstellen. SANbox-Fabric Switches gibt es mit 8, 16 und 64 Ports. Der QLogic SANbox2 Switch mit 8 oder 16 Ports verdoppelt die Geschwindigkeit einer SAN Umgebung und basiert auf Open-Fabric-Standards. Er ist voll interoperabel mit allen offenen Systemen, 1 GBit- und 2 GBit-Devices (inklusive Switches und Third Party SAN Management-Software). 2 GBit Durchsatz ermöglichen IT-Administratoren, die gewünschte End-to-End-Bandbreite mit weniger Switch-Verbindungen zu erreichen, wodurch mehr Ports für den Anschluss von Servern und Speichergeräten zur Verfügung stehen. Um Verfügbarkeitsanforderungen bis 99,999% zu erfüllen, wurde der SANbox2-64-Core-Switch entwickelt. Durch seine modulare Architektur kann er im 4U- Gehäuse von 16 bis 64 Ports mit 1/2 GBit skaliert werden und ist bereits für 4/10 GBit vorbereitet. Das optimierte Design auf Basis der sechsten Generation der Fabric-on-a-Chip Technologie von QLogic gewährleistet die kosteneffiziente Bereitstellung von Switch-Konfigurationen, die durch redundante Hardwarekomponenten (Stromversorgungsmodule, Lüfter, I/O-Module, Switch-Fabric) gewährleisten, dass das SAN hochverfügbar ist. Der SANbox2-64 ist so konzipiert, dass er die gesamte Arbeit mit einem SAN vereinfacht und wird mit dem QLogic SANbox Manager geliefert, der Hilfsprogramme für das SAN-Management enthält. Je nach Konfiguration sparen Sie mit QLogic-Komponenten bis zu 50% gegenüber vergleichbaren Mitbewerbsprodukten ein Argument mehr, sich für den Ausbau des Storage auf Basis von Fibre Channel zu entscheiden. Weitere Informationen: TIM AG Tel: 06 11/

12 Hewlett-Packard unterstützt das Solution Provider Programm Hewlett-Packard Referenzdaten gesetzeskonform archiviert Archive mit optischem Speicher schaffen Rechtssicherheit und sichern Wettbewerbsvorteile. 12 Nach dem Inkrafttreten der "Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen" (GDPdU) im letzten Jahr hat die Bedeutung digitaler Archivierung für Unternehmen in Deutschland wesentlich zugenommen. Nach dem Gesetz sind Unternehmen nun verpflichtet, alle computererstellten steuerrelevanten Daten, digital und unveränderbar über einen Zeitraum von bis zu zehn Jahren auswertbar zu archivieren. Zusätzlich wird nach 147 Abs. 6 AO den Finanzbehörden das Recht eingeräumt, die mit Hilfe eines Datenverarbeitungssystems erstellte Buchführung des Steuerpflichtigen durch Datenzugriff zu prüfen. Diese und andere rechtliche Bestimmungen zur Datenspeicherung besonders in den Bereichen Finanzen, Recht, Medizin sowie bei Behörden bedeuten für alle Unternehmen, die bislang nur Tape Backup einsetzen, zusätzlichen Aufwand. Denn nun ist es praktisch Pflicht, eine Archiv- Lösung zu installieren, mit der alle geschäftsrelevanten Daten so gesichert werden, dass sie unmanipulierbar und für viele Jahre nutzbar sind. Derzeit erfüllen nur optische Datenspeicher die Forderungen nach Änderungsschutz und Haltbarkeit Kopien auf optischen Medien sind mindestens 5-mal so lange haltbar, wie auf Tape. Direktzugriff auf Referenzdaten Nach einer Analyse der Gartner Group verbringt ein Sachbearbeiter mit einer herkömmlichen Ablagestruktur jährlich im Durchschnitt 450 Stunden mit der Suche nach Dokumenten. Zeit und Kosten werden gespart, wenn Dokumente elektronisch archiviert sind, da sie etwa 20-mal schneller gefunden werden. Unternehmen, die auf einer Jukebox archivieren, gewährleisten also nicht nur gesetzeskonforme Geschäfte, sondern erreichen in kurzer Zeit einen vollständigen Return of Investment und sichern sich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Auch für aktuelle HSM-Lösungen zur -Archivierung sind optische Datenspeicher ideal. s und ihre Anlagen werden mit ihnen policy-gesteuert von den teuren Primärspeichern auf optische Speicher ausgelagert und sind trotzdem weiterhin im Direktzugriff. Da beim Auslagern doppelte Attachments erkannt und nur 1-mal gespeichert werden, reduziert sich das gespeicherte Datenvolumen und die Ausgaben für den Storage sinken drastisch. Zusätzlich verringert diese Lösung Ausfallzeiten bei einem Application Focused Recovery, da nur kleine Messaging-Datenbanken auf den RAID-Systemen wiederhergestellt werden müssen und die auf Jukeboxen archivierten Mails nach Starten der HSM- Software sofort wieder im Zugriff sind. StorageWorks Laufwerke und Bibliotheken Hewlett-Packard ist der einzige Storage- Anbieter von dem Sie neben RAID-Systemen und Tape-Libraries auch optische Laufwerke und Bibliotheken erhalten. Die in der StorageWorks MX-Serie aktuell eingesetzten 5,25 Zoll 14x-Laufwerke für MO/WORM-Medien bis 9,1 GB Kapazität sind mit allen früheren Medienstandards lesekompatibel und mit 2,6 und 5,2 GB- Medien schreib-/lesekompatibel. Durch Fibre Channel Support lassen sie sich in einem Storage Area Network integrieren, um Daten in einem konsolidierten Archiv zu sichern. Dabei ist durch die Lebensdauer der Medien von bis zu 50 Jahren gewährleistet, dass die gesetzlichen Bestimmungen, aber natürlich auch die Forderungen Ihres Unternehmens nach einem sicheren Archiv, erfüllt werden. UDO der nächste Standard Um den steigenden Bedarf an Archive- Kapazität noch besser zu erfüllen, unterstützt Hewlett-Packard UDO (Ultra Density Optical), den nächsten Standard für 5,25 Zoll MO/WORM-Storage. UDO wurde in Kooperation mit Plasmon und Sony entwickelt und hat eine Medienkapazität von 30 GB. Für Unternehmen bedeutet der Einsatz der UDO-Technologie eine Vielzahl von Vorteilen. So lassen sich durch Medienkosten von ca. 2 Euro/GB Archive preiswerter anlegen, als je zuvor und die TCO beträgt nach Beispielrechnungen weniger als ein Drittel dessen, was für eine Disk-Lösung mit gleicher Speicherkapazität bezahlt werden muss. Die aktuellen MX Jukeboxen werden unverändert noch mehrere Jahre erhältlich sein und lassen sich nahtlos in eine UDO-Lösung integrieren. Dadurch ist sichergestellt, dass Ihr Unternehmen langfristig vorhandene Datenbestände mit genau den optischen Speichern nutzen kann, die für Ihren Bedarf die sinnvollste Lösung sind. Weitere Informationen: TIM AG Tel: 06 11/

13 Hewlett-Packard unterstützt das Solution Provider Programm SAP ist mit derzeit rund Installationen eines der führenden Warenwirtschaftssysteme weltweit. Eine anfangs meist auf R/3 basierende Umgebung wird durch steigende Anforderungen im Unternehmen über die Zeit um jene Komponenten erweitert, mit denen Geschäftsprozesse wie Customer Relationship Management und Business Warehousing lückenlos abgebildet werden können. Die Komplexität und Abhängigkeit von SAP nimmt dadurch zu, die Erweiterung der Storage-Infrastruktur und das Storage-Management werden immer kritischer. Ein Ausfall von SAP kann dann auch für Ihr Unternehmen existenzbedrohende Verluste bedeuten, da wichtige Geschäftsprozesse zum Stehen kommen. Hewlett-Packard hat diese Gefahr frühzeitig erkannt und arbeitet bereits seit über zehn Jahren eng mit SAP zusammen, um Lösungen für den unterbrechungsfreien Betrieb des ERP-Systems anbieten zu können. Dabei kommt neben HP Storage- Komponenten, die offene Standards erfüllen, auch SAP-spezifische HP-Software zum Einsatz, wie die HP OpenView Data Management Software mit speziellen Backup Strategien für SAP-Umgebungen. Ähnlich umfassende Angebote bietet HP für Lotus Domino, Oracle und Exchange 2000 an. Eine optimale Verfügbarkeit dieser Datenbanken kann die Backup-Software HP OpenView Storage Data Protector gewährleisten. Basierend auf Mirroring- und SnapClone-Technologien besitzt sie Instant Recovery- und Zero Downtime Backup-Funktionalitäten, mit denen die Datensicherung und nutzbare Wiederherstellung von Terabyte- Datenbeständen in kurzer Zeit erfolgt. ENSA Storage aus einer Hand Als Bestandteile der HP Enterprise Network Storage Architecture (ENSA) sind die HP NAS- und SAN-Lösungen zur Speicherkonsolidierung und -virtualisierung die ideale Ergänzung für Direct Attached Storage. Kunden mit direkt angebundenen Storage-Systemen können beispielsweise eine NAS-Lösung für konsolidiertes File-Serving und eine SAN- Lösung für die fehlertolerante, virtuelle Speicherung von unternehmenskritischen Applikationsdaten, wie Datenbanken, implementieren. Dabei erhalten Sie durch das komplette Angebot an HP Festplatten-, Band- und optischen Speichern für SAN und NAS eine genau auf Ihren Bedarf zugeschnittene Lösung. Hewlett-Packard Hochverfügbarkeit für SAP Mit einem kompletten Angebot an Storage-Devices, Softwarelösungen und Services sorgt Hewlett-Packard für die unterbrechungsfreie Nutzbarkeit von SAP. HP StorageWorks RAID-Systeme HP StorageWorks Modular SAN Arrays (Serie MSA) und High-End Disk-Arrays der EVA-Serie (Enterprise Virtual Array) sind RAID-Systeme, die auch in heterogenen Umgebungen die Hochverfügbarkeit mittlerer bis höchster Datenvolumen sicherstellen. Arrays der Einstiegsklasse, wie das HP StorageWorks MSA 1000 mit bis zu 6 TB Kapazität und 2 Gb/s Fibre Channel Ports erlauben eine flexible Konfiguration und skalierbare Performance bei geringer Stellfläche. Mittlere Anforderungen werden durch Systeme wie die EVA 3000 mit bis zu 8,1 TB Kapazität oder im Highend-Bereich der EVA 5000 mit bis zu 17,5 TB Kapazität erfüllt. Eigenschaften wie automatische Performance-Optimierung und praktisch kapazitätslose Snapshot-Replizierung machen die Leistung der EVA optimal nutzbar und durch redundante Auslegung der Komponenten, die alle im Betrieb austauschbar sind, gibt es keinen Single Point of Failure. HP StorageWorks Tape-Libraries Direct attached oder im SAN HP Storage- Works Tape-Libraries sind Hochleistungssysteme für automatisierte Backup- und Restore-Operationen in unternehmenskritischen Umgebungen. Ihre modulare Skalierbarkeit erlaubt die Systemanpassung an wachsende Leistungs- und Kapazitätsanforderungen in mehreren Ausbaustufen. Die HP StorageWorks MSL6030 Tape Library zum Beispiel ist ein Midrange- System, das für automatisierte Backupund Restore-Operationen in unternehmenskritischen Umgebungen konzipiert wurde. Mit 30 Slots im 5U-Gehäuse bietet sie eine native Kapazität von 6 TB die branchenweit höchste Speicherdichte in dieser Klasse. Ihre bis zu zwei LTO Ultrium 460-Laufwerke sind für minimale Ausfallzeiten hot-swapable und der doppelte Mail-Slot ermöglicht einen schnellen Kassettenwechsel ohne Unterbrechung der Library-Prozesse. HP Magneto-Optical Zu einem umfassenden Lifecycle Data Management, gehören magnetooptische Laufwerke mit denen Daten so sicher archiviert werden, dass auch langjährige gesetzliche Aufbewahrungsfristen eingehalten werden. HP MO-Jukeboxen der aktuellen MX-Familie lassen sich ideal in ein HSM integrieren, mit dem geschäftsrelevante s und Buchungsdaten dauerhaft und kostengünstig von den Primärspeichern ausgelagert werden und weiterhin als historisches Archiv zur Verfügung stehen. Weitere Informationen: TIM AG Tel: 06 11/

14 VON NULL AUF BACKUP IN 10 MINUTEN MIT TM BACKUP EXEC 9 The storage software company. FAKT: Neue Untersuchungen von VeriTest (veritest.com) beweisen, dass VERITAS Backup Exec in nur 10 Minuten installiert werden kann. Kein Wunder, dass VERITAS mit einem Marktanteil von 56% Weltmarktführer für Datensicherheit unter Windows ist. veritas.com/de Copyright 2003 VERITAS Software Corp. Alle Rechte vorbehalten. VERITAS und das VERITAS-Logo sind eingetragene Warenzeichen von VERITAS Software. VERITAS Produkte und Dienstleistungen sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen von VERITAS Software Corp. Alle anderen Warenzeichen bzw. registrierten Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Spezifikationen und Produktangebote können sich ohne vorherige Ankündigungen ändern. Irrtümer vorbehalten.

15 Hitachi Data Systems unterstützt das Solution Provider Programm Hitachi Data Systems Management für konsolidierte Datenbanken Unternehmen profitieren von Storage-Konsolidierung durch vereinfachte, kostengünstige Verwaltung und Verbesserung der Application Focused Recovery-Strategien. Nach einer Studie von Hitachi Data Systems, die in zwölf europäischen Ländern durchgeführt wurde (European Storage Index, Feb 2003), glauben 44% der Unternehmen, dass sie durch Konsolidierung bis zu 10% ihres IT-Speicherbudgets einsparen könnten. Ein Modell aus der Praxis Beispiel ist ein Informationsdienstleister mit Mitarbeitern in Deutschland und über 50 anderen Ländern. Die Spezialität des Unternehmens sind intelligente Entscheidungssysteme, die Handel, Banken, Versicherungen und Energieversorger in die Lage versetzen, Kunden besser beurteilen zu können. Für seine Dienstleistungen verbindet es eine intelligente Entscheidungssoftware mit einigen der weltweit größten Datenbanken über Konsumenten, Unternehmen, Fahrzeuge und Grundbesitz. Der unterbrechungsfreie Betrieb und die weltweite Bereitstellung seiner Oracle- (NT und Solaris), IBM DB2- und Microsoft SQL-Datenbanken ist die unverzichtbare Grundlage für das Geschäft des Dienstleisters. Deshalb sind nur die besten Speichersysteme, Storage-Management- und Backup/Restore-Lösungen für ihre Absicherung geeignet. Ein weiterer Ausbau des serverbasierten Storage war keine praktikable Lösung, da der Kapazitätsbedarf sich, wie in vielen Unternehmen, jährlich verdoppelt. Nach einer Storage-Prognose hat sich das Unternehmen für eine SAN-Infrastruktur zur Speicherkonsolidierung entschieden. In zwei Data-Centern werden nun zwei Hitachi Data Systems Freedom Storage Lightning 9960 mit mehr als 7 TB Primärspeicher und StorageTek Tape Libraries mit 11 TB Backup-Kapazität genutzt. Dieses Storage-Netzwerk ist unternehmensweit mit bis zu 400 Servern verbunden. Durch den Einsatz von VERITAS NetBackup, VERITAS Database Edition, Foundation Suite und Cluster Server wird bei gleichzeitig erhöhter Verfügbarkeit die Leistungsfähigkeit des Storage optimal genutzt. So erklärt das Unternehmen, dass seit der Einführung der neuen Speicher-Infrastruktur eine Optimierung des Datenmanagements festgestellt wurde. Mit den Hitachi Data Systems Storagelösungen und der VERITAS Software können außerdem Backups ohne jegliche Unterbrechung durchgeführt werden. Das Ergebnis für die Anwender: 24x7 nutzbare Datenbanken. 24x7-Verfügbarkeit inklusive Je nach Ausbaustufe werden für die Thunder 9500V unterschiedliche Gehäuse eingesetzt. Auch mittelständische Unternehmen, Außenstellen oder einzelne Unternehmensbereiche profitieren von der Leistungsfähigkeit einer Hitachi Data Systems Lösung. Ähnlich wie bei dem Informationsdienstleister können Sie zum Beispiel die nonstop-verfügbarkeit Ihrer Oracle-Datenbanken sicherstellen, indem Sie eine Thunder 9500V mit VERITAS Backup Exec und dem speziellen Agenten für Oracle einsetzen. Die Geräte der Thunder 9500V-Serie lassen sich bis auf 931 GB in einem Standgehäuse, beziehungsweise bis auf 32 TB als Array im Kabinett ausbauen. Sie basieren auf Kommandomodulen, die sich mit vier bis 14 Festplatten bestücken lassen und durch Erweiterungsmodule mit zwei bis 15 Festplatten bei Bedarf aufrüstbar sind. RISC-Prozessoren und Hi-PER Prozessoren beschleunigen den Informationsfluss zu und von den Festplatten. Alle Datenpfade zu den Laufwerken verfügen über eine vollständige Paritätssicherung. Redundante Baugruppen sorgen für eine unterbrechungsfreie Verfügbarkeit der Daten. So lässt sich das duale Controller-Subsystem der Steuerungsmodule mit bis zu vier physikalischen Fibre Channel- Pfaden konfigurieren, die durch die integrierte Virtualisierung als 512 separate logische Anschlüsse dargestellt werden. Hier ergeben sich Einsparungen von mehreren Hundert Euro pro Anschluss in der SAN-Infrastruktur. Um die technische Überlegenheit einer Thunder 9500V voll auszuschöpfen, wird die Software von Hitachi Data Systems eingesetzt. Die Lösungen für unter anderem unterbrechungsfreie Datenreplikation, synchrones Remote Copy und Storage Management nutzen die Hardware-Eigenschaften der Thunder 9500V ideal. Datenverfügbarkeitslösungen wie von VERITAS mit Agenten für Messaging- und Datenbankapplikationen können eingebunden werden, um die Verfügbarkeit weiter zu erhöhen. Weitere Informationen: TIM AG Tel: 06 11/

16 ADIC unterstützt das Solution Provider Programm ADIC Optimale Nutzung aller Speicherressourcen Konsolidierung und einfacheres Verwalten von Datenbeständen über verschiedene Medientypen und Plattformen hinweg. 16 Datenwachstum, nicht optimale Nutzung vorhandener Speicherressourcen, sinkende Budgets und die begrenzte Verfügbarkeit qualifizierter Storage Professionals die Lösung für diese Probleme ist Speicherkonsolidierung. Durch sie lässt sich Storage im Unternehmen flexibler nutzen, besser schützen und kostengünstiger verwalten. Zentralisiert gemanagte Ressourcen lassen sich nach dem jeweiligen Bedarf skalieren und unternehmensweit bereitstellen. Backup/Restore-Prozesse werden verkürzt und der Schutz beziehungsweise die Archivierung oder Auslagerung von Datenbeständen etwa durch HSM für Microsoft Exchange oder Lotus Notes Mail-Datenbanken beschleunigt und vereinfacht. Administratoren können nach Angabe der Strategic Data Corporation 7,5 mal soviel Speicher verwalten, wenn er konsolidiert ist. Die IDC erklärt, dass die Managementkosten durch Speicherkonsolidierung um 15% bis 50% sinken. ADIC Scalar i2000 Der ADIC Scalar i2000 wurde als "Capacity on Demand"-skalierbare Library zur Speicherkonsolidierung in Data Centern konzipiert. Mit ein bis 48 SDLT- oder LTO- Laufwerken, beziehungsweise bis zu 96 AIT-Laufwerken und Bandkapazität von 100 bis über Cartridges (AIT), erfüllt er so auch die Bedürfnisse großer Unternehmen. Die Speicherkapazität beträgt mit LTO-2-Ausstattung bis zu 670 TB (2:1 Kompression) und der Datendurchsatz bis zu 70 MB/s je Laufwerk bei einer mittleren Datenzugriffszeit von 49 Sekunden. Der entscheidende Vorteil des Scalar i2000 gegenüber konventionellen Enterprise-Libraries ist seine von ADIC neu konzipierte iplattform-architektur, die zusätzliche Server und externe Management-Software für die Verwaltung und Überwachung der Library überflüssig macht. Die in den Scalar i2000 integrierte Library-Partitionierung vereinfacht die Speicherkonsolidierung, da bestehende Backup-Prozesse im Unternehmen weiterhin unverändert genutzt werden können, z.b. wenn verschiedene Abteilungen unterschiedliche Backup- Applikationen einsetzen. Eine Library sollte heute wie der Scalar i2000 nativen Mixed-Media Betrieb unterstützen, ohne Zusatzkosten zu verursachen. Reportfunktionen (unter anderem Lese-/ Schreibleistung, Slot-Auslastung, Library-Status) in Echtzeit und Remote Management über Web ermöglichen eine dezentrale Administration des Scalar i2000. Durch richtlinienbasierte Alarmfunktionen mit Alerting zur schnellen Fehlermeldung sinken zudem Betriebs- und Ausfallkosten. Einheitliches Management, optimierte Laufwerksleistung, proaktive Bereitschaftstests der Datenpfade bis hin zum HBA und Hochverfügbarkeitsfunktionen (redundante Netzteile, duale Library Control Paths und hot-swapable Laufwerke) sorgen für eine überragende Leistung und Zuverlässigkeit in SAN-Umgebungen. Zusätzlich stellen sie die schnelle Rückgewinnung von Applikationsdaten auch bei wachsenden Anforderungen sicher. StorNext Management Suite Die ADIC StorNext Management Suite besteht aus der SAN File Sharing Software StorNext File System und dem StorNext Storage Manager. StorNext File System ermöglicht den High-Speed- Zugriff auf Daten, wobei mehrere Benutzer gleichzeitig auf die selben Dateien und Datensätze zugreifen können, das heißt: arbeiten im Shared-Mode bei echter Fibre Channel-Geschwindigkeit. Dies trägt zu einer erheblichen Optimierung des Workflows und zur Reduzierung von Engpässen im Netzwerk bei, da Prozesse, wie beispielsweise das Kopieren, Verschieben und Verwalten von unterschiedlichen Dateiversionen gänzlich wegfallen. Der StorNext Storage Manager verwaltet die Speicherorte anhand der jeweiligen Benutzerzugriffsrechte und gewährleistet die Datenintegrität, indem die auf den Festplatten befindlichen Dateien beinahe in Echtzeit auf Bänder gespeichert werden. So ermöglicht die StorNext Management Suite eine noch nachhaltigere Konsolidierung der IT-Infrastruktur und vereinfacht die Datenverwaltung. Weitere Informationen: TIM AG Tel: 06 11/

17 Network Appliance unterstützt das Solution Provider Programm In einer aktuellen US-Studie werden die direkten und indirekten Schäden für Ausfallzeiten und Datenverluste branchenabhängig zwischen knapp (Transportindustrie) und 6,5 Millionen Dollar (Einzelhandelscourtage) pro Stunde angegeben. Nach Angaben von Ontrack erleben die meisten Unternehmen zwei Ausfallstunden pro Woche. Der Schutz geschäftskritischer Applikationen und Datenbanken durch eine individuell angepasste Datensicherungslösung ist also eine existenzsichernde wirtschaftliche Notwendigkeit. Direkte Backups aus dem Primärspeicher auf Band sind die herkömmliche Praxis, was mit dem Datenwachstum zunehmende Performance-Beeinträchtigungen des primären Online-Speichers und eine immer aufwändigere Administration bedeutet. Schlimmer noch ist die Zeit, die für die Wiederherstellung von Anwendungsdatenbanken in den arbeitsfähigen Zustand benötigt wird oft nicht abschätzbar. Während dieser Zeit sind Ihre Applikationen und Ihre Geschäfte offline. NearStore R150 ergänzt bestehende Tape-Backup-Prozesse durch Integration eines kostengünstigen, festplattenbasierten Speichers zwischen dem Anwendungsspeicher und den Tape-Libraries. Durch diese zweistufige Backup-Konfiguration kann beinahe jeder Primärspeichertyp gesichert werden. NearStore R150 wird als Systemmodul mit 12 oder 24 TB Kapazität angeboten, mehrere Module können einfach konfiguriert und gemeinsam verwaltet werden. Verbesserte Backups NearStore R150 lässt sich auch als Nearline Archive-Lösung und für die Vorbereitung eines Application Focused Recovery von Applikationsdatenbanken, zum Beispiel für Lotus Notes, Domino und Microsoft Exchange, einsetzen. Dazu werden die Daten, die auf einem Filer liegen, mit Hilfe von NetApp-Applikationen konsistent in einem Snapshot gespeichert, der dann auf NearStore R150 synchronisiert wird. Nach einem Disaster kann auf NearStore direkt zugegriffen werden. Direktes Backup auf NearStore R150 und anschließende Speicherung auf Band verbessert das Datenschutzmanagement sowie die Performance des Primärspeichers. Backup/Restore mit NearStore sind meist schneller und benötigen weniger Applikationsserver-CPU als direkter Zugriff auf Band. Der Durchsatz wird durch das Streaming von Backups von NearStore Network Appliance Beschleunigung von Backup und Archive NearStore R150 ist der kostengünstige Speicher für schnelle Online-Backups, Remote-Notfallwiederherstellung und Archivierung von Daten. R150 auf Tape maximiert. Mit SnapVault ist es möglich, selektive Snapshots von anderen NetApp-Filern und Servern, zentral auf einer NearStore auszulagern. Dies ermöglicht die Datensicherung über NearStore Funktionalitäten wie "Serverless" und "LANless" Backup ohne das Netzwerk und die beteiligten Applikationsserver zu belasten. Sekundenschnelle Notfallwiederherstellung Besonders beim Schutz von Referenzdaten Informationen, die für eine Organisation einen hohen Wert darstellen und daher stets für den Online-Zugriff verfügbar sein müssen weist NearStore R150 gegenüber konventionellen Speicherlösungen entscheidende Vorteile auf. So ermöglicht die in Data ONTAP integrierte Snapshot- Technologie das Speichern von bis zu 255 historischen Filesystemzuständen (ab Data ONTAP 6.4) von Datenbeständen wie -Datenbanken zu bestimmten Zeitpunkten. Mit SnapRestore, einer in NearStore integrierten Funktion zur Wiederherstellung alter Dateisystemzustände, ist eine Datenwiederherstellung im TB-Bereich innerhalb von Sekunden möglich. In Verbindung mit hoher Verfügbarkeit durch redundante Komponenten, minimaler geplanter Downtime und einer optimierten Dateisystemstruktur mit dem WAFL (Write Anywhere File Layout) File-System gewährleisten diese Funktionen eine Datenverfügbarkeit von über 99,99%. NearStore Online-Archiving Die Verwendung von NearStore R150 für die Speicherung von Archivdaten ist ideal, da Dateien nach der Archivierung normalerweise aus dem Primärspeichersystem gelöscht werden und dann nicht mehr für schnellen Zugriff online verfügbar sind. Aktuelle Datenarchivlösungen mit NearStore ermöglichen die Automatisierung der Datenarchivierung auf Basis von Policies und ein nahtloses Abrufen der Daten. Durch den niedrigen Preis pro Gigabyte, eine überdurchschnittliche Skalierbarkeit und die WORM-Funktionalität, die eine Archivierung gemäß den gesetzlichen Vorschriften zur Aufbewahrung und Archivierung digitaler Daten der privaten und öffentlichen Wirtschaft sicherstellt, ist NearStore optimal geeignet zur Speicherung von Archivdaten. Weitere Informationen: TIM AG Tel: 06 11/

18 Computer Associates unterstützt das Solution Provider Programm Computer Associates Recovery von Applikationsdaten Mit leistungsfähigen Agenten sichert BrightStor ARCserve Backup V9 die unterbrechungsfreie Nutzung von Oracle und anderen datenbankbasierten Applikationen. 18 Kein Unternehmen kann es sich noch leisten, die Gefahren eines Totalausfalls erfolgskritischer Datenbanken zu ignorieren. Wenn das Messaging steht, sinkt die Produktivität der davon abhängigen Mitarbeiter um ca. 25%. Ohne die in Oracle-, SQL-, SAP- oder anderen Datenbanken gespeicherten Informationen können keine qualifizierten Entscheidungen mehr getroffen werden und die wesentlichen Unternehmensbereiche sind lahmgelegt. Nach Angabe von McGladrey und Pullen müssen 43% der Unternehmen, die einen schwerwiegenden Datenverlust erleiden, schließen 29% innerhalb von zwei Jahren. Konventionelles Backup/Restore ist nicht ausreichend, Herkömmlicher Ansatz für Speicheraufgaben Management Applikation Datenschutz Infrastruktur Speicher-Hardware Durch ihren modularen Aufbau lassen sich CA-Datenschutzlösungen flexibel erweitern. um Datenbanken bei laufendem Betrieb zu sichern und nach einem Ausfall oder bei Inkonsistenzen schnell und sicher wieder im arbeitsfähigen Zustand zur Verfügung zu stellen. Zusätzlich verursacht es mit zunehmender Datenmenge überproportional wachsende Verwaltungskosten. Die Lösung für diese Probleme: der Einsatz von BrightStor ARCserve Backup V9 Der revolutionäre Ansatz von CA für das Storage Management Applikation Management Daten- Management Infrastruktur Virtualisierung Speicher-Hardware mit seinen neuartigen Eigenschaften zum optimalen Schutz von Applikationsdatenbanken bei minimaler Beeinträchtigung des laufenden Betriebs. Backup-Optimierung, Open File Agents und mehr Dabei stellen verbesserte Datenbank- und Messaging-Agenten die Datenintegrität sicher und bieten ein kontinuierliches Online-Backup gängiger Anwendungen wie zum Beispiel Oracle, Microsoft SQL, Microsoft Exchange, Lotus Notes, Informix, Advantage Ingres Enterprise Relational Database, Sybase und SAP R/3. Die Datenbankagenten unterstützen jetzt auch Cluster (MS SQL und Exchange), das Backup und Restore einzelner Tabellenbereiche und TCP/IP für Remote-Backup und -Restore. So ermöglicht Ihnen der BrightStor ARCserve Backup Agent für Oracle ein Backup/ Restore ganzer Oracle- Datenbanken, ausgewählter Tabellenbereiche, Log- und Kontrolldateien mit minimaler Beeinträchtigung des laufenden Betriebs durchzuführen. Der Backup Agent für Oracle unterstützt Oracle Recovery Manager (RMAN) Scripts und steigert die Backup/Recovery-Leistung des BrightStor ARCserve Backup Servers durch simultane Datenübertragung auf mehreren festlegbaren Netzwerkverbindungen. BrightStor ARCserve Backup V9 wurde auch entwickelt, um eine Schlüsselrolle in Ihren Disaster Recovery Plänen zu übernehmen. Die Storage Administration kann policybasierte Backup-Management Funktionen einsetzen, um alle verfüg- baren Speichergeräte zur Absicherung bestimmter Datenbestände zu nutzen. Dadurch lassen sich Leistungsfähigkeit des Storage, Bedeutung der Daten und Kosten perfekt ausbalancieren. So berichtet ein Unternehmen, dass Backup-to- Disk durch den Einsatz von Computer Associates-Technologie die Server-I/O Leistung um 50% gesteigert hat, das Backup-Zeitfenster um 60% verkleinert und das Recovery um 75% beschleunigt wurde. BrightStor ARCserve Backup V9 ermöglicht also gleichzeitig die Verringerung von Störungen des Normalbetriebs, von Infrastruktur-Ausgaben und der Risiken durch Datenverluste. Virenschutz inklusive Das Thema Sicherheit wird bei BrightStor ARCserve Backup V9 groß geschrieben. So wurde ein Virenschutz mit etrust Antivirus-Technologie integriert, der die Dateien beim Backup überprüft und gegebenenfalls bereinigt. Eine Datenverschlüsselung gewährleistet die Sicherheit von Daten, die zwischen dem Netzwerk und dem Backup-Medium übertragen werden. Bänder können nicht mehr falsch verwendet oder von Benutzern ohne entsprechenden Verschlüsselungscode wiederhergestellt werden. Durch die Unterstützung des Microsoft Cluster Service mit integriertem Job-Failover lässt sich BrightStor ARCserve Backup V9 in Clustern einsetzen, die auch beim Ausfall von Hardwarekomponenten ein Weiterarbeiten ermöglichen. Falls trotzdem ein Disaster Recovery notwendig sein sollte, ermöglicht die Disaster Recovery-Option eine schnelle und problemlose Wiederherstellung der Datenbestände. Dabei ist es nicht einmal erforderlich, dass Sie das Betriebssystem oder BrightStor ARCserve Backup V9 neu installieren. Weitere Informationen: TIM AG Tel: 06 11/

19

20 SAN Solution Provider Storage Automation Integrator Dialog Computer Systeme GmbH Helmholtzstr Berlin Tel. 030/ Fax 030/ CCP Condor Computer GmbH Waldburgstr Stuttgart Tel. 0711/ Fax 0711/ mikado systemhaus gmbh Bülowstr Berlin Tel. 030/ Fax 030/ microplan GmbH Spatzenweg Emsdetten Tel / Fax 02572/ TargoSoft IT-Systemhaus GmbH Amsinckstr Hamburg Tel. 040/ Fax 040/ ECS Electronic Computer Service AG Grevenweg Hamburg Tel. 040/ Fax 040/ Bechtle GmbH IT-Systemhaus G.-Braunstr Karlsruhe Tel. 0721/ Fax 0721/ TRAFFIX Network Partner GmbH Brauhausstieg Hamburg Tel. 040/ Fax 040/ computer & competence beratungs- und vertriebs GmbH Warnstedtstr Hamburg Tel. 040/ Fax 040/ Lehr IT GmbH Güterstr Trier Tel. 0651/ Fax 0651/ pro business AG Expo Plaza Hannover Tel. 0511/ Fax 0511/ arxes Network Communication Consulting AG Schanzenstr Köln Tel. 0221/ Fax 0221/ H & G, Hansen & Gieraths GmbH Bornheimer Str Bonn Tel. 0228/ Fax 0228/ taskarena IT-Solutions GmbH Pennefeldsweg Bonn Tel. 0228/ Fax 0228/ EGT InformationsSysteme GmbH Im Lossenfeld Willstätt-Sand Tel /913-0 Fax 07852/ FREICON AG Munzinger Str. 5a Freiburg Tel. 0761/ Fax 0761/ WMC Computer-Systeme & Beratung GmbH Basler Str. 115a Freiburg Tel. 0761/ Fax 0761/ ASSISTRA AG Kapuzinerstr München Tel. 089/ Fax 089/ Zenk Ges. für Systemberatung m.b.h. Schäufeleinstr München Tel. 089/ Fax 089/ BASYS EDV-Systeme GmbH Hermine-Seelhoff-Str Bremen Tel. 0421/ Fax 0421/ neam Gesellschaft für Kommunikationslösungen mbh Technologiepark Paderborn Tel / Fax 05251/ Systrade GmbH Robert-Bosch-Str Karben Tel / Fax 06039/ Carpe diem Kommunikations- Technologie GmbH Sonnenberger Str Wiesbaden Tel. 0611/ Fax 0611/ tproneth The Storage Company Werner-von-Siemens-Str Olching Tel / Fax 08142/ TTL Information Technology AG Max-Planck-Str Unterschleißheim Tel. 089/ Fax 089/ SanData EDV-Systemhaus GmbH Emmericher Str Nürnberg Tel. 0911/ Fax 0911/ netix System Consulting GmbH Wilhelm-Theodor-Römheld Str Mainz Tel / Fax 06131/ DIDAS AG Schatzbogen München Tel. 089/ Fax 089/ GL Consult engineering & consulting GmbH Virnsbergerstr Nürnberg Tel. 0911/ Fax 0911/ PSB GmbH Voltenseestr Frankfurt Tel /737-0 Fax 06109/ COS Concat AG Berliner Ring Bensheim Tel / Fax 06251/ TIM AG Wiesbaden Tel. 0611/

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN INFONET DAY 2010 16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN STORAGE DESIGN 1 X 1 FÜR EXCHANGE 2010 WAGNER AG Martin Wälchli martin.waelchli@wagner.ch WAGNER AG Giuseppe Barbagallo giuseppe.barbagallo@wagner.ch Agenda

Mehr

Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE

Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE V:DRIVE - Grundlage eines effizienten Speichermanagements Die Datenexplosion verlangt nach innovativem Speichermanagement Moderne Businessprozesse verlangen auf

Mehr

Storage - Virtualisierung

Storage - Virtualisierung Storage - Virtualisierung Referent: Wolfgang Tiegges PDV-SYSTEME Gesellschaft für f r Systemtechnik mbh Geschäftsstelle Wetzlar Steinbühlstr hlstr.. 7 35578 Wetzlar Tel: 06441/569060-3 E-mail: wt@pdv-systeme.de

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Vorteile der E-Mail-Archivierung

Vorteile der E-Mail-Archivierung Die E-Mail stellt für die meisten Unternehmen nicht nur das wichtigste Kommunikationsmedium, sondern auch eine der wertvollsten Informationsressourcen dar. Per E-Mail übertragene Informationen werden in

Mehr

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation 1 Verpassen Sie den Technologiesprung? 2 Deduplizierung die Grundlagen 1. Dateneingang 2. Aufteilung in variable Segmente (4-12KB)

Mehr

WILLKOMMEN 100.000. Quantum ist der weltweit GRÖSSTE Spezialist für Backup, Recovery und Archivierung von Daten.

WILLKOMMEN 100.000. Quantum ist der weltweit GRÖSSTE Spezialist für Backup, Recovery und Archivierung von Daten. 85 der Fortune 100-Unternehmen arbeiten mit Quantum 10 -mal Produkt des Jahres WILLKOMMEN Quantum ist der weltweit GRÖSSTE Spezialist für Backup, Recovery und Archivierung von Daten. 33 Jahre Branchenerfahrung

Mehr

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell

Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell Dell Data Protection Solutions Datensicherungslösungen von Dell André Plagemann SME DACH Region SME Data Protection DACH Region Dell Softwarelösungen Vereinfachung der IT. Minimierung von Risiken. Schnellere

Mehr

Intelligente und kosteneffektive Speichernutzung durch 'Tiered Storage' Markus Kunkel Territory Sales Manager

Intelligente und kosteneffektive Speichernutzung durch 'Tiered Storage' Markus Kunkel Territory Sales Manager Intelligente und kosteneffektive Speichernutzung durch 'Tiered Storage' Markus Kunkel Territory Sales Manager Agenda Overland Tiered Storage Strategie Lösungsszenario mit IBM TSM Lösungsszenario mit HP

Mehr

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Dunkel Cloud Storage Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Was ist Dunkel Cloud Storage? Dunkel Cloud Storage (DCS) stellt Ihnen Speicherplatz nach Bedarf zur Verfügung, auf den Sie jederzeit über

Mehr

Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox

Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox Horst Schellong DISC GmbH hschellong@disc-gmbh.com Company Profile Hersteller von optischen Libraries und Speichersystemen Gegründet 1994

Mehr

Storage as a Service im DataCenter

Storage as a Service im DataCenter Storage as a Service im DataCenter Agenda Definition Storage as a Service Storage as a Service und IT-Sicherheit Anwendungsmöglichkeiten und Architektur einer Storage as a Service Lösung Datensicherung

Mehr

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Weltweit schnellste Backup-Systeme Das weltweit erste System für die langfristige Aufbewahrung von Backup- und Archivdaten 1 Meistern

Mehr

Flexible Skalierbare Hardware unabhängige Lösungen zur revisionssicheren & Lang-Zeit Datenarchivierung

Flexible Skalierbare Hardware unabhängige Lösungen zur revisionssicheren & Lang-Zeit Datenarchivierung Flexible Skalierbare Hardware unabhängige Lösungen zur revisionssicheren & Lang-Zeit Datenarchivierung Mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Archivierung OPEN ARCHIVE 2010 2007 1992 2000 2004 Mainframe

Mehr

Tutorial Speichernetze

Tutorial Speichernetze Tutorial Speichernetze Speichervirtualisierung Speichernetze Grundlagen und Einsatz von Fibre Channel SAN, NAS, iscsi und InfiniBand dpunkt.verlag 2003 Agenda Probleme in Speichernetzen Speichervirtualisierung

Mehr

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH Die Kliniken des ist ein medizinisches Dienstleistungsunternehmen, das eine bedarfsgerechte Versorgung mit Krankenhausleistungen auf hohem Niveau erbringt. Kliniken des Landkreises Lörrach Im Zuge der

Mehr

DIGITALISIEREN SIE IHR ARCHIV MIT HP PLATZSPAREND UND RECHTSKONFORM

DIGITALISIEREN SIE IHR ARCHIV MIT HP PLATZSPAREND UND RECHTSKONFORM DIGITALISIEREN SIE IHR ARCHIV MIT HP PLATZSPAREND UND RECHTSKONFORM VERGESSEN SIE DAS ALTE ARCHIV ...IHR NEUES ARCHIV KANN MEHR! EINFACH, KOSTENGUNSTIG, SICHER UND RECHTSKONFORM Die Menge der im Unternehmen

Mehr

Datensicherungsappliance MulEfunkEonale VTL im Einsatz

Datensicherungsappliance MulEfunkEonale VTL im Einsatz Datensicherungsappliance MulEfunkEonale VTL im Einsatz best Open Systems Day Mai 2011 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda CentricStor CS1000-5000 CentricStor CS800 S2 Mai

Mehr

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Die Corpus Immobiliengruppe Ein Anwenderbericht über die Einführung von SAN Technologie in 3 Phasen Guntram A. Hock Leiter Zentralbereich

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Frank Herold Manager PreSales CEE Quantums Portfolio StorNextSoftware DXiSerie ScalarSerie ManagementTools

Mehr

Infrastruktur-Lösungen für PDM/PLM und mehr. 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen

Infrastruktur-Lösungen für PDM/PLM und mehr. 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen Backup heute: Hauptprobleme Operative Aspekte Gängigste technische Probleme beim Backup und Recovery: 66 % Backup-Fenster einhalten 49 % Zu langes Recovery 40 %

Mehr

VALUESTOR /// MEHRWERT IN DER LANGFRISTIGEN DATENSPEICHERUNG BEST IN DEVELOPMENT AND TECHNOLOGY

VALUESTOR /// MEHRWERT IN DER LANGFRISTIGEN DATENSPEICHERUNG BEST IN DEVELOPMENT AND TECHNOLOGY VALUESTOR /// MEHRWERT IN DER LANGFRISTIGEN DATENSPEICHERUNG BEST IN DEVELOPMENT AND TECHNOLOGY VALUESTOR /// MEHRWERT IN DER LANGFRISTIGEN DATENSICHERUNG Machen Sie sich die Vorteile von Tape zu Nutze,

Mehr

Michael Beeck. Geschäftsführer

Michael Beeck. Geschäftsführer Michael Beeck Geschäftsführer im Rechenzentrum Ein Beispiel aus der Praxis Ausgangslage Anwendungs- Dienste File Server Email, Groupware, Calendaring ERP, CRM, Warehouse DMS, PLM Tools, Middleware NFS,

Mehr

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Vollständiges Backup und Recovery für Ihre Citrix XenServer- Umgebung! Schützen Sie Ihre komplette Citrix XenServer-Umgebung mit effizienten Backups in einem

Mehr

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten

Time To Market. Eine Plattform für alle Anforderungen. Lokale Betreuung (existierende Verträge und Vertragspartner, ) Kosten Time To Market Ressourcen schnell Verfügbar machen Zeitersparnis bei Inbetriebnahme und Wartung von Servern Kosten TCO senken (Einsparung bei lokaler Infrastruktur, ) CAPEX - OPEX Performance Hochverfügbarkeit

Mehr

E-Mail-Archivierung Eine Kompaktübersicht für Entscheidungsträger

E-Mail-Archivierung Eine Kompaktübersicht für Entscheidungsträger E-Mail-Archivierung Eine Kompaktübersicht für Entscheidungsträger Durch den Einsatz einer E-Mail- Archivierungslösung können Unternehmen zahlreiche rechtliche, technische und wirtschaftliche Vorteile erschließen.

Mehr

Arrow - Frühjahrs-Special

Arrow - Frühjahrs-Special Arrow ECS GmbH Industriestraße 10a 82256 Fürstenfeldbruck T +49 (0) 81 41 / 35 36-0 F +49 (0) 81 41 / 35 36-897 Arrow - Frühjahrs-Special Hardware- und Software-Pakete, die überzeugen info@arrowecs.de

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

Neue einheitliche Technologie repräsentiert FalconStors ersten Schritt hin zu Plattform-basiertem Datenmanagement

Neue einheitliche Technologie repräsentiert FalconStors ersten Schritt hin zu Plattform-basiertem Datenmanagement FalconStor stellt Optimized Backup and Deduplication Solution 8.0 vor Neue einheitliche Technologie repräsentiert FalconStors ersten Schritt hin zu Plattform-basiertem Datenmanagement München, 18. Februar

Mehr

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 Agenda ASM Funktionalität und Architektur Storage Management

Mehr

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung.

Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Die clevere Server- und Storage- Lösung mit voll integrierter Servervirtualisierung. Entscheidende Vorteile. Schaffen Sie sich jetzt preiswert Ihre Virtualisierungslösung an. Und gewinnen Sie gleichzeitig

Mehr

Sichere Daten mit OSL Storage Cluster

Sichere Daten mit OSL Storage Cluster Sichere Daten mit OSL Storage Cluster Alternative Konzepte für die Datensicherung und Katastrophenvorsorge Dipl.-Ing. Torsten Pfundt Gliederung Voraussetzungen für die Konzepte und Lösungen restorefreies

Mehr

Datenschutz und Datensicherung

Datenschutz und Datensicherung Datenschutz und Datensicherung UWW-Treff am 26. September 2011 Über die WorNet AG Datenschutz im Unternehmen Grundlagen der Datensicherung Backuplösungen WorNet AG 2011 / Seite 1 IT-Spezialisten für Rechenzentrums-Technologien

Mehr

PoINT Storage Manager Installation

PoINT Storage Manager Installation PoINT Software & Systems GmbH PoINT Storage Manager Installation (Neuss) Anforderungen Installation 1. Transparente NetApp MetroCluster Auslagerung und Archivierung 2. Transparente PACS Daten Archivierung

Mehr

HMK Open Day 28. Januar 2009 Kronberg. Hierarchisches Storage Management mit SUN SAM-FS

HMK Open Day 28. Januar 2009 Kronberg. Hierarchisches Storage Management mit SUN SAM-FS HMK Open Day 28. Januar 2009 Kronberg Hierarchisches Storage Management mit SUN SAM-FS Die Herausforderungen Verwalten Sie große Datenmengen? Müssen Sie tagtäglich Ihre SLAs erfüllen? Wächst Ihr Datenbestand

Mehr

Software Defined Storage

Software Defined Storage Software Defined Storage - Wenn Speicher zum Service wird - Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Über uns... Über 25.000

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

SAM-FS elektronisches Archivierungssystem im medizinischen Umfeld. Wolfgang Wagner Solution Sales Storage / Storage Practice Sun Microsystems GmbH

SAM-FS elektronisches Archivierungssystem im medizinischen Umfeld. Wolfgang Wagner Solution Sales Storage / Storage Practice Sun Microsystems GmbH SAM-FS elektronisches Archivierungssystem im medizinischen Umfeld Wolfgang Wagner Solution Sales Storage / Storage Practice Sun Microsystems GmbH The Sun StorageTek Portfolio Services Remote and On-site

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

ETERNUS CS800 Datensicherungs-Appliance mit Deduplizierungstechnologie

ETERNUS CS800 Datensicherungs-Appliance mit Deduplizierungstechnologie ETERNUS CS800 Datensicherungs-Appliance mit Deduplizierungstechnologie Betrachten Sie Ihr Tagesgeschäft nur für einen Moment aus einer anderen Perspektive. Wir verwirklichen Ihre IT-Träume. Wie läuft Ihr

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Kleine Speichersysteme ganz groß

Kleine Speichersysteme ganz groß Kleine Speichersysteme ganz groß Redundanz und Performance in Hardware RAID Systemen Wolfgang K. Bauer September 2010 Agenda Optimierung der RAID Performance Hardware-Redundanz richtig nutzen Effiziente

Mehr

und 2003 Standard und Premium Editionen.

und 2003 Standard und Premium Editionen. Business Server Umfassende Backup- und Wiederherstellungslösung für wachsende Kleinunternehmen Überblick Symantec Backup Exec 2010 für Windows Small Business Server ist die ideale Datensicherungslösung

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung

Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung & Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung CommVault Simpana + NetApp E-Series Die schnelle, effiziente und hochverfügbare Backup und Recovery- Lösung von ABO - Jetzt zum attraktiven Bundle-Preis bis

Mehr

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung Einleitung und Motivation Medizinische IT-Anwendungssysteme komplexe hoch funktionale Systeme Basisfunktionen

Mehr

Sie Ihre Daten und reduzieren Sie die Kosten für Backup und Recovery. Mehr als sicher HP D2D Backup-System mit StoreOnce

Sie Ihre Daten und reduzieren Sie die Kosten für Backup und Recovery. Mehr als sicher HP D2D Backup-System mit StoreOnce DEDUPLIZIEREN Sie Ihre Daten und reduzieren Sie die Kosten für Backup und Recovery. Das HP D2D Backup-System mit StoreOnce Mehr als sicher HP D2D Backup-System mit StoreOnce Die Kosten für Backup und Recovery

Mehr

WAN Beschleunigung schneller Datentransport, kurze Backupfenster

WAN Beschleunigung schneller Datentransport, kurze Backupfenster Beschleunigung schneller Datentransport, kurze Backupfenster connecting different worlds Christian Hansmann Beschleunigung schneller Datentransport, kurze Backupfenster Begrüßung, Vorstellung Herausforderungen

Mehr

Herbert Bild Sr. Product Manager Central Europe Data Protection Products

Herbert Bild Sr. Product Manager Central Europe Data Protection Products Copyright 2002 VERITAS Software Corporation. Alle Rechte vorbehalten. VERITAS, VERITAS Software, das VERITAS Logo, und alle VERITAS Produktnamen und Slogans sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen

Mehr

Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung

Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung Veränderung der Speicherlandschaft durch Speicher-Virtualisierung Andreas Sänger Channel Account Manager 1 Speicherbedarf nimmt weiter rasant zu - aber ohne Nachhaltigkeit - 2 Herausforderungen der Speicherarchitekturen

Mehr

Anforderungen an heutige Datensicherungsverfahren und deren praktische Umsetzung

Anforderungen an heutige Datensicherungsverfahren und deren praktische Umsetzung Anforderungen an heutige Datensicherungsverfahren und deren praktische Umsetzung In Zeiten immer schneller wachsender Datenvolumen im IT-Umfeld, werden besondere Anforderungen an das verwendete Datensicherungsverfahren

Mehr

Wie verzichtbar sind Ihre Datenbestände?

Wie verzichtbar sind Ihre Datenbestände? DAS WERTVOLLSTE: IHRE DATEN Wie verzichtbar sind Ihre Datenbestände? Auch wenn natürlich in den meisten Unternehmen alles bestens erscheint: Häufig hält das vermeintliche Datensicherungskonzept nicht,

Mehr

Datenspeicherung im Zeitalter der Massendigitalisierung

Datenspeicherung im Zeitalter der Massendigitalisierung Datenspeicherung im Zeitalter der Massendigitalisierung Dr. Bernd Reiner Bernd.Reiner@lrz.de Übersicht Datenspeicherung zwischen Wunsch und Realität Anforderungen an ein LZA-Speichersystem Datenspeicher

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand

Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand Oracle Datenbank: Chancen und Nutzen für den Mittelstand DIE BELIEBTESTE DATENBANK DER WELT DESIGNT FÜR DIE CLOUD Das Datenmanagement war für schnell wachsende Unternehmen schon immer eine große Herausforderung.

Mehr

FAST Long Term Archiving 24.06.2008

FAST Long Term Archiving 24.06.2008 FAST Long Term Archiving wir sichern Terabytes 24.06.2008 FAST LTA AG Hintergrund und Firmenhistorie 1985 1994 1999 2005 2006 Erste FAST Gründung (Software Security, Kryptographie) FAST Multimedia AG (Bild-

Mehr

Datenkonsistente Snapshots & Restores. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring. Alexander Tilgner best Systeme GmbH alexander.tilgner@best.

Datenkonsistente Snapshots & Restores. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring. Alexander Tilgner best Systeme GmbH alexander.tilgner@best. Datenkonsistente Snapshots & Restores Ontrack PowerControls für Exchange CROSSROADS best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Alexander Tilgner best Systeme GmbH alexander.tilgner@best.de Agenda Ontrack

Mehr

27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg

27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg HMK Open Day 27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg Quantum: VTL und Deduplizierung/ Replikation/Edge2Core-Lösungen Wolfgang Lorenz Senior Consultant Quantum im Überblick Ein weltweit führender Spezialist

Mehr

dg office archive for SharePoint Effizient. Transparent. Sicher.

dg office archive for SharePoint Effizient. Transparent. Sicher. dg office archive for Effizient. Transparent. Sicher. dg office archive for Transparente Archivierung und Entlastung Ihrer Microsoft -Umgebung Warum sollten -Daten archiviert werden? Aktuelle Trends in

Mehr

Backup & Recovery. Einfach & Effektiv. The heart of the network

Backup & Recovery. Einfach & Effektiv. The heart of the network Backup & Recovery Einfach & Effektiv Agenda Allgemeines zum Backup Backup Strategien Backup-to-Disk Tiered Storage - Hierarchisches Speicher Management D-Link und der Tiered Storage Ansatz wachstum Weltweites

Mehr

Permanente Datenverfügbarkeit ist überlebensnotwendig!

Permanente Datenverfügbarkeit ist überlebensnotwendig! : Lösungsbeschreibung Permanente Datenverfügbarkeit ist überlebensnotwendig! Das Erreichen kürzerer Backup-Zeiten und eine schnellere Datenwiederherstellung sind laut einer Studie* zwei der wichtigsten

Mehr

SAP HANA -Umgebungen. Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013

SAP HANA -Umgebungen. Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013 Information Lifecycle Management in SAP HANA -Umgebungen Prof. Dr. Detlev Steinbinder, PBS Software GmbH, 2013 Agenda Einführung Business Case Information Lifecycle Management (ILM) ILM und Migration nach

Mehr

Storage Virtualisierung

Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Einfach & Effektiv 1 Agenda Überblick Virtualisierung Storage Virtualisierung Nutzen für den Anwender D-Link IP SAN Lösungen für virtuelle Server Umgebungen Fragen 2 Virtualisierung

Mehr

RAID. Name: Artur Neumann

RAID. Name: Artur Neumann Name: Inhaltsverzeichnis 1 Was ist RAID 3 1.1 RAID-Level... 3 2 Wozu RAID 3 3 Wie werden RAID Gruppen verwaltet 3 3.1 Software RAID... 3 3.2 Hardware RAID... 4 4 Die Verschiedenen RAID-Level 4 4.1 RAID

Mehr

NEUE TECHNOLOGISCHE ANSÄTZE ZUM STORAGE TIERING

NEUE TECHNOLOGISCHE ANSÄTZE ZUM STORAGE TIERING NEUE TECHNOLOGISCHE ANSÄTZE ZUM STORAGE TIERING Frank Herold SrMgr PreSales EMEA Munich 20.06.2013 Quantum Lösungen BIG DATA DATENSICHERUNG CLOUD Mehrstufige Lösungen und Wide Area Storage Deduplizierungssysteme

Mehr

egs Storage Offensive

egs Storage Offensive egs Storage Offensive Seit mittlerweile 5 Jahren können wir eine enge Partnerschaft zwischen der egs Netzwerk und Computersysteme GmbH und dem führenden Anbieter im Bereich Datenmanagement NetApp vorweisen.

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Software Defined Storage - wenn Storage zum Service wird - Jens Gerlach Regional Manager West Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights

Mehr

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to Product Info Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to verbindet Microsoft Office mit dem Dokumentenmanagement-System DocuWare. -Anwender gewinnen eine ideale Lösung, um Dokumente

Mehr

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de

Data Center. Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle. arrowecs.de Data Center Oracle FS1 Flash-Speichersystem All-Flash Storage Array von Oracle arrowecs.de Kunden sehen sich heutzutage hauptsächlich drei Herausforderungen gegenüber, die eine höhere Leistung ihrer Speichersysteme

Mehr

Die Jagd nach Backup-Duplikaten wird jetzt noch effektiver. DXi4700 Deduplizierungs-Appliance

Die Jagd nach Backup-Duplikaten wird jetzt noch effektiver. DXi4700 Deduplizierungs-Appliance Die Jagd nach Backup-Duplikaten wird jetzt noch effektiver DXi4700 Deduplizierungs-Appliance Vielleicht die effizienteste, günstigste und leistungsfähigste Die Appliance setzt branchenweit neue Maßstäbe

Mehr

Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager. Status: 12.11.08

Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager. Status: 12.11.08 Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager Status: 12.11.08 Inhalt Einführung in FlexFrame... 3 Überwachung und Analyse von FlexFrame mit theguard! ApplicationManager...

Mehr

MÜSSEN Sie oder WOLLEN Sie eine E-Mail-Archivierung einführen?

MÜSSEN Sie oder WOLLEN Sie eine E-Mail-Archivierung einführen? Arbeitskreis IT-Leiter E-Mail-Archivierung Lösungsansätze aus der Sicht eines Anbieters André Hirschberg andre.hirschberg@cristie.de Cristie Data Products GmbH Nordring 53-55 63843 Niedernberg Haben Sie

Mehr

Backup in virtuellen Umgebungen

Backup in virtuellen Umgebungen Backup in virtuellen Umgebungen Webcast am 30.08.2011 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht Virtualisierung Datensicherungsverfahren D-Link in virtuellen Umgebungen Backup + Restore DSN-6000

Mehr

IBM Software Group. IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files

IBM Software Group. IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files IBM Software Group IBM Tivoli Continuous Data Protection for Files Inhaltsverzeichnis 1 IBM Tivoli CDP for Files... 3 1.1 Was ist IBM Tivoli CDP?... 3 1.2 Features... 3 1.3 Einsatzgebiet... 4 1.4 Download

Mehr

Datensicherung Genial Einfach

Datensicherung Genial Einfach Datensicherung Genial Einfach Datenspeicher Explosion Speichern von Datenkopien ist das Problem Speicher für Datenkopien 5x Produktionsdaten 2013: Kosten für Datenkopien übersteigen Kosten für Produktionsdaten

Mehr

DATA DOMAIN BACKUP-TO-DISK MIT DEDUPLIKATION

DATA DOMAIN BACKUP-TO-DISK MIT DEDUPLIKATION DATA DOMAIN BACKUP-TO-DISK MIT DEDUPLIKATION BACKUP-TO-DISK AUF EIN FESTPLATTENSYSTEM Festplatten zur Verwendung mit einer Backup-Software: z. B. EMC NetWorker DiskBackup Option Restore erfolgt von Festplatte

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Datenblatt: Endpoint Security Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Überblick Symantec Protection Suite Advanced Business Edition ist ein Komplettpaket, das kritische Unternehmensressourcen besser vor

Mehr

PDP. PI Data Protection Produkte & Lösungen im Überblick. PI Data Protection. Überlegene Leistung bei drastisch reduziertem administrativen Aufwand

PDP. PI Data Protection Produkte & Lösungen im Überblick. PI Data Protection. Überlegene Leistung bei drastisch reduziertem administrativen Aufwand Produkte & Lösungen im Überblick Überlegene Leistung bei drastisch reduziertem administrativen Aufwand ist unsere automatische Online-Datensicherungs- und -Datenwiederherstellungslösung, die einen sicheren,

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

B2D2D2T? B2D2T? DEDUPLIZIERUNG? LÖSUNGSVORSCHLÄGE FÜR IHR BACKUPSZENARIO AM BEISPIEL DER PRODUKTE VON QUANTUM UND SYMANTEC

B2D2D2T? B2D2T? DEDUPLIZIERUNG? LÖSUNGSVORSCHLÄGE FÜR IHR BACKUPSZENARIO AM BEISPIEL DER PRODUKTE VON QUANTUM UND SYMANTEC B2D2D2T? B2D2T? DEDUPLIZIERUNG? LÖSUNGSVORSCHLÄGE FÜR IHR BACKUPSZENARIO AM BEISPIEL DER PRODUKTE VON QUANTUM UND SYMANTEC 19.-20. Juni 2012 Wolfgang Lorenz - Manager Pre-Sales CEE Agenda Multi-Tiered

Mehr

MEHRWERK. Archivierung

MEHRWERK. Archivierung MEHRWERK ierung Warum Langzeitarchivierung? Seitdem die gesetzlichen Anforderungen an die elektronische Speicherung von Informationen unter anderem in den Grundsätzen zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit

Mehr

MetaModules. explore the power of integration

MetaModules. explore the power of integration dms halle 3 stand 3062 MetaModules explore the power of integration MetaModules denn ihre informationen sind ihr wertvollstes kapital Ob E-Mails, Buchführungsdaten, Personaldaten, Dokumente oder Arbeitsunterlagen,

Mehr

Backupkonzepte. Th. Linke. Institut für Transfusionsmedizin Suhl ggmbh. Quellen: www.msxfaq.de; www.fantec.de

Backupkonzepte. Th. Linke. Institut für Transfusionsmedizin Suhl ggmbh. Quellen: www.msxfaq.de; www.fantec.de Backupkonzepte Th. Linke Quellen: www.msxfaq.de; www.fantec.de Backupkonzepte Agenda Faktoren und Probleme des Backups Konventionelle Backupverfahren Backup Offener Dateien Backupscripte mit Volumenschattenkopien

Mehr

WENIGER KOSTEN MEHR SICHERHEIT

WENIGER KOSTEN MEHR SICHERHEIT »2010« MEHR MÖGLICHKEITEN Mit dem sayfuse KONZEPT ist ein innovatives, modulares System verfügbar, welches neben der Datensicherungslösung sayfuse Backup auch leistungsstarke Geräte mit integrierten Server-Funktionalitäten

Mehr

Datensicherungskonzept Westfälische Hochschule

Datensicherungskonzept Westfälische Hochschule Datensicherungskonzept Westfälische Hochschule -ZIM- Rev. 1.00 Stand: 04.04.2014 Revisionsstände Revisionsstand Kommentar 1.00 Erste Version Seite 2 1 Einleitung Das Datensicherungskonzept dient zur Dokumentation

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Tiered Storage und Archivierung

Tiered Storage und Archivierung PoINT Software & Systems GmbH Tiered Storage und Archivierung mit dem PoINT Storage Manager PoINT Software & Systems GmbH PoINT Storage Manager Herausforderungen Tiered Storage Musterkonfiguration Vorteile

Mehr

Backup & Recovery mit D-Link DSN-6000

Backup & Recovery mit D-Link DSN-6000 Backup & Recovery mit D-Link DSN-6000 Einfach & Effektiv The heart of the network Agenda Allgemeines Backup Strategien Backup-to-Disk Tiered Storage - Hierarchisches Speicher Management DSN-6000 xstack

Mehr

windream Archiv Revisionssichere Dokumentenablage im windream-langzeitarchiv

windream Archiv Revisionssichere Dokumentenablage im windream-langzeitarchiv windream Archiv Revisionssichere Dokumentenablage im windream-langzeitarchiv 2 Revisionssichere Dokumentenablage im windream-langzeitarchiv Die effektive Archivierung schnell wachsender elektronischer

Mehr

Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten

Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten NovaStor Inhaltsverzeichnis Skalierbar. Von klein bis komplex.... 3 Kein jonglieren mehr mit Wechselmedien... 3 Zentralisiertes Backup... 4 Datensicherheit,

Mehr

Geplante Speicherinfrastruktur der Universität Bielefeld

Geplante Speicherinfrastruktur der Universität Bielefeld Geplante Speicherinfrastruktur der Inhalt: 1 Speichertechnologien 2 Motivation 3 Anforderungen 4 Vorgehensweise 5 Mögliche Lösung Speichertechn.: Direct Attached Storage (DAS) Bisher eingesetzte Technologie

Mehr

FileLock FLEXIBLE SKALIERBARE KOSTENEFFIZIENTE HARDWARE- UNABHÄNGIGE LÖSUNGEN ZUR LANG-ZEIT DATENARCHIVIERUNG YOUR DATA.

FileLock FLEXIBLE SKALIERBARE KOSTENEFFIZIENTE HARDWARE- UNABHÄNGIGE LÖSUNGEN ZUR LANG-ZEIT DATENARCHIVIERUNG YOUR DATA. FileLock FLEXIBLE SKALIERBARE KOSTENEFFIZIENTE HARDWARE- UNABHÄNGIGE LÖSUNGEN ZUR LANG-ZEIT DATENARCHIVIERUNG YOUR DATA. YOUR CONTROL Simplify Compliance Produkt Highlights: einfach bedienbar hardwareunabhängig

Mehr

NovaStor Wer sind wir?

NovaStor Wer sind wir? NovaBACKUP xsp NovaStor Wer sind wir? Deutscher Hersteller von Backup & Restore Software Seit über 20 Jahren am Markt Inhabergeführt & profitabel Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz und den USA

Mehr