Datenbankrecherche 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Datenbankrecherche 2015"

Transkript

1 Datenbankrecherche Im Geschäftsbereich des

2 Impressum r Impressum Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information Waisenhausgasse 36 38a Köln Tel.: Fax: Internet: Direktor: Dr. Dietrich Kaiser Redaktion + Satz: Sven Borowski Bilder: DIMDI-Bildarchiv (sowie Seite 2: Dr. Frank Warda) Copyright: DIMDI, Köln Alle Rechte vorbehalten. Stand: Dezember 2014

3 Inhaltsverzeichnis r Inhaltsverzeichnis Medizinwissen online... 3 Online recherchieren... 7 Fachgebiete und Superbases Datenbanken A Z Datenbanken auf einen Blick Hersteller auf einen Blick

4 Medizinwissen online r Schon mehr als 40 Jahre ermöglichen wir Ihnen den Zugang zu Medizinwissen. Heute finden Sie beim DIMDI Informationssysteme zu Arzneimitteln, Medizinprodukten, Health Technology Assessment (HTA) und Versorgungsdaten sowie zahlreiche Datenbanken aus der gesamten Medizin. Zu unseren Aufgaben gehören die Herausgabe deutscher Versionen von medizinischen Klassifikationen sowie Aufbau und Betrieb von Informationssystemen für Arzneimittel, Medizinprodukte und Health Technology Assessment (HTA). Unter kann jeder nach Hintergrundinformationen, Forschungsergebnissen, wissenschaftlicher Literatur oder medizinischen Arbeitsgrundlagen in medizinischen Datenbanken recherchieren. Sie ergänzen unsere speziellen Informationssysteme. Sie finden beim DIMDI u.a.: r Informationssystem Arzneimittel r Informationssystem Medizinprodukte r Informationssystem Health Technology Assessment (HTA) r Informationssystem Versorgungsdaten r Rund 30 ergänzende Datenbanken aus der Medizin r Thesauri: MeSH, UMDNS r Medizinische Klassifikationen: ICD-10, ICF, OPS, ATC/DDD r Begriffssysteme: Alpha-ID, LOINC, OID, UCUM Medizinwissen online Die Datenbanken Das DIMDI stellt ein wichtiges medizinisches Informationsangebote bereit. Hier recherchieren Patienten und Ärzte sowie Vertreter aus Forschung, Industrie, Kliniken, Krankenkassen, öffentlicher Verwaltung und Politik. Sie finden umfangreiche Informationen aus der Medizin und ihren Randbereichen, z.b. Abstracts oder Volltexte wissenschaftlicher Literatur und aktuelle Meldungen. Neben international führenden medizinischen und pharmakologischen Datenbanken wie MEDLINE, EMBASE oder SciSearch und zahlreichen speziellen Datenbanken bieten wir unseren Nutzern exklusiven Zugriff auf Daten zur Zulassung bzw. Anzeige von Arzneimitteln (AMIS) und Medizinprodukten. Ein Drittel der Datenbanken ist dabei kostenfrei zugänglich, so zum Beispiel auch MEDLINE. Kostenpflichtige Informationen können Sie online ganz einfach per Kreditkarte bezahlen. rr Beim uns recherchieren Sie gleichzeitig in verschiedenen Datenbanken. 3

5 DIMDI Webshop r Hier bestellen Sie Druckversionen unserer Publikationen, Downloads von Klassifikationen oder Arzneimittel-Stoffbezeichnungen. Oder Sie melden sich zu Veranstaltungen an. Dabei zahlen Sie per Rechnung oder online per Kreditkarte. rr Premium-Kunden (mit Vertrag) genießen zusätzliche Vorteile bei Preisen und Recherchefunktionen. Die Abrechnung erfolgt bei Ihnen per Quartalsrechnung. Medizinwissen online Die Datenbanken beim DIMDI decken die gesamte Medizin und ihre Randbereiche ab: r Medizin r Arzneimittel r Biotechnologie r Gesundheitswesen r Health Technology Assessment r Medizinprodukte r Psychologie r Toxikologie r Veterinärmedizin Sie können mehrere relevante Datenbanken gleichzeitig für Ihre Suche aufrufen. Premium- Kunden sogar ganz einfach über Datenbankgruppen (Superbases s. S. 12ff). Informationssystem Arzneimittel Finden Sie Details wie: r Handelsname/-adresse r Pharmazentralnummer r Darreichungsform r Zusammensetzung r Dosierung r Indikationen r Kontraindikationen r Nebenwirkungen r Abgabebestimmungen r Warnhinweise Das DIMDI bietet mit dem Arzneimittel-Informationssystem der deutschen Arzneimittelzulassungsbehörden (AMIS) und den ABDA-Datenbanken zahlreiche Informationen zu Fertigarzneimitteln und Arzneistoffen. In AMIS finden Sie Zulassungsdaten von Medikamenten und Stoffbezeichungen. Die Angaben stammen von den Arzneimittelzulassungsbehörden BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte), PEI (Paul-Ehrlich-Institut) und BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit). Sie sind auch über das Portal PharmNet. Bund.de recherchierbar (s. u.). Die ABDA-Datenbanken liefern Premium-Kunden weitere Informationen zu allen in Deutschland apothekenüblichen Arzneimitteln. Die alle zwei Wochen aktualisierten Daten umfassen sämtliche in Deutschland apothekenüblichen Arzneimittel inklusive Phytotherapeutika und Homöopathika das sind weit über Arzneimittelpackungen. Auch Arzneimittelfestbeträge finden Sie beim DIMDI. Datenbanken mit aktuellen Meldungen und Fachliteratur zu Arzneimitteln ergänzen Ihre Arzneimittelrecherche. 4

6 PharmNet.Bund PharmNet.Bund ist das Portal für Arzneimittelinformationen des Bundes und der Länder mit amtlichen Daten aus Zulassung/Registrierung und Überwachung von Arzneimitteln in Deutschland. Die Informationen richten sich an verschiedene Nutzer mit abweichenden Zugriffsrechten: Patienten, Ärzte und Apotheker finden hier u.a. Arzneimittel- Informationen der deutschen Zulassungsbehörden, das TFG- 9-Register über mit Blutstammzellzubereitungen zusammenhängende Einrichtungen (TFG=Transfusionsgesetz) oder Informationen über klinische Prüfungen von Arzneimitteln. Mit der Zulassung befasste Behörden und Unternehmen können im Portal elektronische Änderungsanzeigen nutzen. Auch der europaweite Austausch von Arzneimittel informationen soll sukzessive über diese Plattform erfolgen. PharmNet.Bund ist ein Kooperationsprojekt der deutschen Zulassungsbehörden Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Paul-Ehrlich-Institut (PEI) und Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mit dem Robert Koch-Institut (RKI) und dem DIMDI. Auch die für die Arzneimittelüberwachung zuständigen Länderbehörden sind involviert. Medizinwissen online Informationssystem Medizinprodukte Mit dem Online-Erfassungssystem für die Anzeige von Medizinprodukten und In-vitro- Diagnostika hat das DIMDI das europaweit erste vollelektronische Anzeigeverfahren für diesen Bereich mit automatischen Benachrichtigungssystemen entwickelt. Es ermöglicht die direkte Dateneinga- DIMDI Benannte Öffentlicher Anzeigende Behörden Mitarbeiter Stellen Zugang r r r r r r Module im Informationssystem Medizinprodukte Login / Registrierung Neue Anzeigen Bearbeitung Recherche Datenbanken & Kataloge KP / LP KLASS. MP IVD BESCH. VORKOM. Adressen Behörden Adressen Benannte St. Kataloge Anzeigender Adressen be und Bearbeitung durch Hersteller, Bevollmächtigte und Prüfärzte über das Internet. Das Informationssystem umfasst neben Online-Erfassungs- und Benachrichtigungssystemen zahlreiche Datenbanken, außerdem die gesetzlichen Bestimmungen, Bezeichnungssysteme und Formblätter sowie Adressen wichtiger Ansprechpartner in Deutschland und Europa. Ein Teil der Angaben zu Produkten und Herstellern ist öffentlich zugänglich. rr r r r r r r r r Kundendatenbank BfArM PEI Das umfangreiche Informationssystem Medizinprodukte spiegelt die unterschiedlichen Anzeige- und Meldeverfahren in Deutschland wider. 5

7 Informationssystem HTA Medizinwissen online rr Health Technology Assessment bezeichnet die Bewertung gesundheitsrelevanter Verfahren und Technologien. Dazu betreibt das DIMDI nicht nur ein Informationssystem: Im Auftrag der Deutschen Agentur für HTA des DIMDI (DAHTA) erstellen Wissenschaftler auch HTA-Berichte zu den Themen, die das Kuratorium HTA (Vertreter aus dem Gesundheitswesen) priorisiert hat. Die Berichte treffen Aussagen zu Nutzen, Risiko, Kosten und Auswirkungen von Verfahren, Technologien oder Prozessen auf die gesundheitliche Versorgung. Jeder kann dazu beim DIMDI online Themen vorschlagen. Beim DIMDI recherchieren Sie in rund 10 weiteren HTA-relevanten Datenbanken und finden Informationen zu HTA-Methoden und Standards zur Erstellung von Berichten. Alle HTA-Berichte der DAHTA und weiterer Institutionen aus dem In- und Ausland sind hier kostenfrei zugänglich. Vom DIMDI veröffentlichte Berichte werden zudem im HTA-Journal bei German Medical Science (GMS) publiziert. Informationssystem Versorgungsdaten Das jüngste Informationssystem des DIMDI hält seit Anfang 2014 Versorgungsdaten der gesetzlichen Krankenkassen für einen gesetzlich festgelegten Nutzerkreis bereit. Enthalten sind beispielsweise Angaben über ambulante und stationäre Behandlungen sowie zur ambulanten Arzneimittelversorgung der gesetzlich Versicherten. Die Datennutzung ist zweckgebunden und soll vor allem helfen, die Qualität der Versorgung zu verbessern oder Leistungsressourcen zu planen. Nutzungsberechtigt sind bestimmte Einrichtungen der Krankenkassen, der Gemeinsame Bundesausschuss, Interessenvertretungen der Patienten und der Leistungserbringer auf Bundesebene sowie Institutionen der Forschung und Gesundheitsberichterstattung. German Medical Science Die Beiträge sind kostenfrei mit anderen Datenbanken beim DIMDI recherchierbar. German Medical Science (GMS) ist das frei zugängliche elektronische Journal der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) ein Gemeinschaftsprojekt der AWMF mit dem DIMDI als technischer Plattform und dem Leibniz- Informationszentrum Lebenswissenschaften (ZB MED) für die redaktionelle Betreuung. Das ejournal veröffentlicht unter medizinische Forschungsergebnisse als Open Access, zum Beispiel im HTA-Journal der DAHTA. Sie finden bei GMS außerdem Abstracts und Volltexte wissenschaftlicher Kongresse und Konferenzen. 6

8 Alle Beiträge in GMS unterliegen einem Peer-Review-Prozess durch die 168 Fachgesellschaften der AWMF. Zwei der Zeitschriften des Portals wurden bereits in MEDLINE bzw. PubMed Central aufgenommen (das digitale Archiv des U.S. National Institutes of Health (NIH), das die National Library of Medicine (NLM) bereitstellt). s Wissen, was läuft: DIMDI Aktuell r Aktuelle Meldungen finden Sie zu jedem unserer Arbeitsgebiete online: jeweils unter der Rubrik Aktuelles. r Im Abo beziehen Sie unsere Meldungen regelmäßig per Dabei stellen Sie die Themen für Ihren Newsletter individuell zusammen.. Online recherchieren Online recherchieren r Beim DIMDI finden Sie rund 30 öffentliche Datenbanken mit wissenschaftlicher Fachliteratur, medizinischen Fakten und aktuellen Meldungen. In rund einem Drittel der Datenbanken können Sie kostenfrei recherchieren, darunter auch in MEDLINE. Recherchen sind bei uns mit der menügeführten DIMDI SmartSearch oder der Kommandosprache DIMDI ClassicSearch möglich. Für Ihre Recherche wählen Sie eine oder mehrere Datenbanken. Zu bestimmten Fachgebieten können Sie dabei auf bestehende Gruppen (Superbases) zurückgreifen. Oder Sie ermitteln vorab per Datenbankauswahl nach Relevanz, welche Datenbanken die meisten Treffer zu Ihrer Suchanfrage enthalten. Alle wichtigen Datenbankfelder wie Titel, Autor oder Quelle sind beim DIMDI recherchierbar, auch parallel in mehreren Datenbanken. Dabei können Sie u.a.: r Suchbegriffe aus Suchbegriffslisten wählen. r Mehrere Schreibweisen von Begriffen mit Jokerzeichen maskieren (z. B. * oder #). r Suchschritte mit logischen Operatoren verknüpfen (UND, ODER, NICHT). rr Bei uns recherchieren Sie rund um die Uhr (außer donnerstags Uhr). 7

9 rr Suchfilter erlauben Ihnen weitere Einschränkungen: Legen Sie beispielsweise Erscheinungsjahre oder Sprache der Artikel fest, um die Trefferzahl zu begrenzen. Übersichtliche Ergebnistabellen zeigen Ihnen jederzeit alle Suchschritte an. Gefundene Datenbankdokumente geben Sie direkt am Bildschirm aus. Komfortabel zum Volltext Online recherchieren Ihre Wege zum Volltext: r Bibliotheks-Bestellung r EZB (Ampelsymbol) r eigener Linkresolver Viele Suchergebnisse verlinken direkt zu elektronischen Volltexten. Dabei kann unsere Technik Ihre bestehenden Zeitschriftenabonnements berücksichtigen. Die Abfrage nach verfügbaren Volltexten erfolgt dazu bei der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) oder Ihrem eigenen Linkresolver, wo Sie vorher bestehende Lizenzen registrieren können. Wenn Sie einen Volltext aus einem recherchierten Dokument aufrufen wollen, erhalten Sie eine Übersicht aller vorhandenen Möglichkeiten (s. Abbildung). Details zu einzelnen Angeboten rufen Sie hier einfach über die Info-Buttons auf. Recherche-Kosten Beim DIMDI erhalten Sie Dokument-Titel bzw. vergleichbare Identifikationsfelder aus Faktendatenbanken bei Ihrer Recherche online immer kostenfrei in vielen Datenbanken sogar das gesamte Datenbankdokument. Kosten entstehen unter anderem beim Aufruf weiterer Teile kostenpflichtiger Dokumente oder von Volltexten sowie beim Versand per . Premium-Kunden erhalten günstigere Konditionen. Details zu Recherchekonditionen und Preisen finden Sie online: Datenbankrecherche Preise und Konditionen. Premium-Recherche: mit Vertrag Mit einem Nutzungsvertrag werden Sie Premium-Kunde. Damit erhalten Sie bei uns uneingeschränkten Zugriff auf alle öffentlichen Datenbanken. Kostenpflichtige Recherchen rechnen wir quartalsweise per Rechnung oder Lastschriftverfahren ab. Auch elektro- 8

10 nische Rechnungen sind möglich. Vertragsnutzer profitieren bei der Recherche von günstigeren Preisen und zusätzlichen Funktionen, die ihre Recherche komfortabler gestalten. Ihre Vorteile als Premium-Kunde: r Alle Datenbanken eines Fachgebietes (Superbase) mit einem Klick aufrufen r Schlagwörter automatisch ermitteln r Duplikate automatisch entfernen r Regelmäßige Suchanfragen als Daueraufträge bei den meisten Datenbanken r Statistische Auswertungen r Zusätzliches Ausgabeformat XML r Versand von Suchergebnissen per r Abgebrochene Suchen wieder aufrufen Nur als Premium-Kunde können Sie außer mit der menügeführten DIMDI SmartSearch auch mit der professionellen Kommandosprache DIMDI ClassicSearch recherchieren (s. u.). Online recherchieren Recherche ohne Vertrag Auch ohne Nutzungsvertrag können Sie beim DIMDI kostenlos recherchieren und sich kostenfreie Dokumente ausgeben lassen. Kostenpflichtige Dokumente bezahlen Sie direkt nach Ihrer Recherche online per Kreditkarte weitere Kosten entstehen nicht. Im Warenkorb behalten Sie dabei stets den Überblick über alle Dokumente, die Sie bestellen möchten. Bei der Suche finden Sie mit der menügeführten Recherche-Oberfläche DIMDI SmartSearch (s. u.) schnell die gewünschten Informationen auch in großen Datenbeständen. Dabei unterstützen Sie komfortable Suchmasken und Filterfunktionen. Auch Daueraufträge sind in MEDLINE ohne Vertrag möglich. Online einfach mit Kreditkarte zahlen. Recherchieren wie die Profis: DIMDI ClassicSearch Die Kommandosprache DIMDI ClassicSearch erlaubt bei komplexen Suchanfragen einen schnellen und umfassenden Zugriff auf die Datenbanken. Detaillierte Erläuterungen und ein Handbuch zur DIMDI ClassicSearch können Sie bei uns kostenlos herunterladen: Datenbankrecherche DIMDI ClassicSearch. Wir bieten auch Kurse zur Kommandosprache und für die Recherche in Datenbanken an. rr 9

11 Komfortabel Recherchieren: DIMDI SmartSearch Die menügeführte DIMDI SmartSearch ist eine Recherche-Oberfläche für alle: r Einfache Suche für einfache Fragestellungen r Erweiterte Suche mit komfortablen Suchmöglichkeiten für komplexere Recherchen r Expertensuche für Profis mit Kenntnissen der Kommandosprache (mit dem FIND-Kommando der DIMDI ClassicSearch) r Barrierefreie Suche mit verständlicher Struktur für eine leichte Bedienbarkeit Online recherchieren Werden auch Sie Recherche-Profi: in unseren Kursen! Darüber hinaus bieten wir auch Recherche-Kurse bei uns in Köln an. Angeleitet von unseren Fachleuten lernen Sie hier die Recherche mit der DIMDI SmartSearch oder mit der Kommandosprache DIMDI ClassicSearch. Ein eigener Kurs beschäftigt sich mit der Suche nach Arzneimittel-Informationen in Fakten- und Volltextdatenbanken. Genaue Termine, Kosten, Kursbeschreibungen und unser Anmeldeformular finden Sie online. Medline Direct Recherchieren Sie kostenfrei in der internationalen Medizindatenbank MEDLINE: über unsere Anwendung Medline Direct. Dabei können Sie zusätzlich deutsche Suchbegriffe verwenden, da beim DIMDI übersetzte Schlagwörter (deutsche MeSH-Terms) in die Suchfunktion integriert sind. MEDLINE beim DIMDI entspricht inhaltlich Pubmed inklusive der sogenannten Publisher-Dokumente. Das sind Hinweise auf Artikel, die online publiziert werden, bevor sie einer bestimmten Ausgabe einer Zeitschrift zugeordnet werden. Daueraufträge für regelmäßige Recherchen können Sie sich in Medline Direct ebenfalls kostenfrei einrichten. 10

12 Zugang individuell: mysmartsearch und DIMDI LinkedSearch Für regelmäßige Recherchen können Sie einen Direkteinstieg in die DIMDI Smart- Search als mysmartsearch in eigene Internetseiten oder Anwendungen integrieren: r als Suchformular zur Eingabe von Suchbegriffen r als Direkteinstieg in die Datenbankauswahl r als Formular zur Übergabe von Suchformulierungen und Datenbankzusammenstellungen Hinweise und Downloads online: Datenbankrecherche Service Schnittstellen Ihren Direkteinstieg konfigurieren Sie ganz einfach via HTML-Formular, das Sie in eigene Seiten integrieren. Das funktioniert flexibel von der schlichten Darstellung der Sucheingabe bis hin zur Übergabe komplexer Suchformulierungen. Mit der DIMDI LinkedSearch recherchieren Sie individuell aus eigenen Webseiten, einem Intranet oder anderen Softwaresystemen heraus beim DIMDI. Die unterschiedlichen Systeme tauschen Daten dabei auf XML-Basis aus. Suchformulierungen werden direkt an die Datenbanken beim DIMDI übergeben, Suchergebnisse ihrerseits in strukturierter Form an die anfragende Anwendung übermittelt. Die Suchkriterien lassen sich über definierte Parameter festlegen: r die gewünschten Datenbanken (außer ABDA, AMIS) r der Suchbegriff oder auch komplexere Suchformulierungen r die Ausgabe bestimmter Felder wie Autor, Zeitschrift oder Erscheinungsjahr r die Reihenfolge für die Sortierung r den Umfang des gewünschten Dokumentsets r das Ausgabeformat (ASCII, BASIC, HTML, RIS, XML) Noch Fragen? Helpdesk Technik: Tel Online recherchieren Eine Parameterübersicht zur DIMDI LinkedSearch sowie erläuternde Beispiele für diese Webservices finden Sie auf unseren Webseiten. s 11

13 Fachgebiete und Superbases r Für die folgenden Fachgebiete haben wir Gruppen aus relevanten Daten- banken gebildet (Superbases). Ihre Namen beginnen immer mit dem Buchstaben X, z. B. XPSYCH für Psychologie. Bei zwei Superbases für ein Fachgebiet steht der Namenszusatz CORE für die Auswahl der wichtigsten, ALL für die Superbase mit allen relevanten Datenbanken. In einer Superbase unberücksichtigte aber dennoch relevante Datenbanken listet die Übersicht unter Außerdem (z. B. Arzneimittel Außerdem: u. a. fünf ABDA-Datenbanken). Arzneimittel Fachgebiete und Superbases Superbase XPHARMCORE (enge Auswahl) Datenbanken BIOSIS Previews EMBASE EMBASE Alert MEDLINE SciSearch Superbase XPHARMALL (breite Auswahl) Datenbanken BIOSIS Previews Schlüssel BA70 EM74 EA08 ME60 IS74 Schlüssel BA70 CAB Abstracts EMBASE EMBASE Alert GLOBAL Health ISTPB + ISTP/ISSHP MEDLINE SciSearch CV72 EM74 EA08 AZ72 II78 ME60 IS74 Arzneimittel Außerdem Datenbanken ABDA - Aktuelle Info ABDA - Arzneistoffe ABDA - Fertigarzneimittel ABDA - Interaktionen ABDA - Wirkstoffdossiers AMIS-Öffentlicher Teil Stoffbezeichnungen Schlüssel AH87 AD00 AE00 AI00 AW00 AJ29 AKBV 12

14 Biotechnologie/Gentechnik Superbase XBIOTECH Datenbanken Schlüssel BIOSIS Previews BA70 CAB Abstracts CV72 EMBASE EM74 EMBASE Alert EA08 ISTPB + ISTP/ISSHP II78 MEDLINE ME60 SciSearch IS74 Health Technology Assessment (HTA) Superbase XHTA Datenbanken BIOSIS Previews Cochrane Central Register of Controlled Trials Cochrane Database of Systematic Reviews DAHTA-Datenbank Database of Abstracts of Reviews of Effects (DARE, Other Reviews) EMBASE EMBASE Alert Schlüssel BA70 CCTR93 CDSR93 DAHTA CDAR94 EM74 EA08 HTA ist die systematische Bewertung gesundheitsrelevanter Verfahren und Technologien. Fachgebiete und Superbases Health Technology Assessment Database (INAHTA) INAHTA MEDLINE ME60 NHS Economic Evaluation Database (NHS EED, Economic Evaluations) NHSEED SciSearch IS74 Humanmedizin Superbase XMEDCORE (enge Auswahl) Datenbanken Schlüssel BIOSIS Previews BA70 EMBASE EM74 EMBASE Alert EA08 MEDLINE ME60 SciSearch IS74 13

15 Fachgebiete und Superbases Superbase XMEDALL (breite Auswahl) Datenbanken BIOSIS Previews CAB Abstracts Cochrane Central Register of Controlled Trials Cochrane Database of Systematic Reviews DAHTA-Datenbank Database of Abstracts of Reviews of Effects (DARE, Other Reviews) EMBASE EMBASE Alert ETHMED GLOBAL Health gms gms Meetings Health Technology Assessment Database (INAHTA) ISTPB + ISTP/ISSHP MEDLINE NHS Economic Evaluation Database (NHS EED, Economic Evaluations) SciSearch Medizinprodukte/Medizintechnik Superbase XMEDPROD Datenbanken BIOSIS Previews EMBASE EMBASE Alert Health Technology Assessment Database (INAHTA) ISTPB + ISTP/ISSHP MEDLINE SciSearch Schlüssel BA70 CV72 CCTR93 CDSR93 DAHTA CDAR94 EM74 EA08 ED93 AZ72 GA03 GM03 INAHTA II78 ME60 NHSEED IS74 Schlüssel BA70 EM74 EA08 INAHTA II78 ME60 IS74 Medizinprodukte Außerdem Datenbanken In-vitro-Diagnostika Anzeigen Medizinprodukte Adressen Medizinprodukte Anzeigen Schlüssel MPIVDAOE MPADOE MPADC MPADN MPA 14

16 Psychologie Superbase XPSYCH Datenbanken ISTPB + ISTP/ISSHP MEDLINE PsycINFO PSYNDEX Schlüssel II78 ME60 PI67 PY81 Toxikologie/Literatur Superbase XTOXLITCORE (enge Auswahl) Datenbanken Biosis Previews EMBASE EMBASE Alert Medline SciSearch Superbase XTOXLITALL (breite Auswahl) Datenbanken Biosis Previews CAB Abstracts EMBASE EMBASE Alert GLOBAL Health IPA ISTPB + ISTP/ISSHP MEDLINE SciSearch Schlüssel BA70 EM74 EA08 ME60 IS74 Schlüssel BA70 CV72 EM74 EA08 AZ72 IA70 II78 ME60 IS74 Fachgebiete und Superbases Veterinärmedizin Superbase XVET Datenbanken CAB Abstracts ISTPB + ISTP/ISSHP MEDLINE SciSearch Schlüssel CV72 II78 ME60 IS74 15

17 Datenbanken A Z Datenbanken A-Z r Hier finden Sie ausführliche Angaben zu den einzelnen Datenbanken, in denen Sie beim DIMDI recherchieren können. ABDA Aktuelle Info Schlüssel: AH87 Inhalt: Pharmazie, Pharmakologie, Human-und Veterinärmedizin Zeitraum: 1999 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Typ: Sprache: unregelmäßig Volltextdatenbank Deutsch Hersteller: ABDATA Pharma-Daten-Service, Eschborn ABDA-Aktuelle Info enthält tagesaktuelle Mitteilungen zu Neueinführungen, Änderungen und Rückrufen auf dem Arzneimittelmarkt. Weiter finden Sie Meldungen der Arzneimittelkommissionen der deutschen Apotheker (AMK) bzw. der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) und den Instituten BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte), BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit), RKI (Robert-Koch-Institut), PEI (Paul-Ehrlich-Institut) und BfR (Bundesinstitut für Risikobewertung) sowie ABDATA-Meldungen. ABDA Arzneistoffe Schlüssel: AD00 Inhalt: Arzneistoff-Informationen Zeitraum: 2002 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Typ: Sprache: alle zwei Wochen Faktendatenbank Deutsch Hersteller: ABDATA Pharma-Daten-Service, Eschborn ABDA-Arzneistoffe entspricht der Pharmazeutischen Stoffliste und enthält Informationen zu Substanzen (Wirk-, Hilfsstoffe). Quellen sind Zeitschriften, Bücher und Firmenmitteilungen. Nachgewiesen werden: r Daten zur Identifizierung der Substanz: Name, Synonyme, CAS-Nummer, Summenformel r chemisch-physikalische Eigenschaften: Molekulargewicht, Basizität, Brechungsindex, Löslichkeit, Siedepunkt, Schmelzpunkt, Spezifische Drehung r Daten zur medizinischen Anwendung: Maximaldosen, therapeutische Verwendungen ABDA Fertigarzneimittel Schlüssel: AE00 Inhalt: Pharmazie, Pharmakologie Zeitraum: 2002 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: alle zwei Wochen Typ: Faktendatenbank Sprache: Deutsch Hersteller: ABDATA Pharma-Daten-Service, Eschborn ABDA-Fertigarzneimittel enthält Informationen zu Fertigarzneimitteln. Quellen sind Zeitschriften, Bücher und Firmenmitteilungen. Nachgewiesen werden u.a. Handelsname, Darreichungsform, Anatomisch-Therapeutisch-Chemischer Code (ATC), Herstellername, Zusammensetzung. Bei deutschen Arzneimitteln können zusätzlich folgende Angaben vorhanden sein: Abgabebestimmungen, Ausbietungsdatum, Indikationen, Herstelleradresse, Dosierung, Haltbarkeit, Warnhinweise, Kontraindikationen, Nebenwirkungen, Eigenschaften. Die Datenbank ABDA-Fertigarzneimittel (AE00) enthält sowohl deutsche als auch nicht-deutsche Präparate. ABDA Hersteller/Vertreiber Schlüssel: AP00 Inhalt: Pharmazie, Pharmakologie Zeitraum: 2003 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: alle zwei Wochen 16

18 Typ: Faktendatenbank Sprache: Deutsch Hersteller: ABDATA Pharma-Daten-Service, Eschborn ABDA-Hersteller/Vertreiber ist eine deutsche Faktendatenbank mit Adressen pharmazeutischer Hersteller und Vertreiber. ABDA Interaktionen Schlüssel: AI00 Inhalt: Pharmazie Zeitraum: 2002 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: alle zwei Wochen Typ: Faktendatenbank Sprache: Deutsch Hersteller: ABDATA Pharma-Daten-Service, Eschborn ABDA-Interaktionen enthält Informationen zu Arzneimittelinteraktionen. Quellen sind Zeitschriften und Bücher. Eine Interaktionsmonografie besteht aus folgenden Teilen: r Schnellinformation mit den beiden interagierenden Gruppen, Klassifikation und Typ der Interaktion und einer kurzen Beschreibung des Effektes r Textteil mit Effekt, Mechanismus, Maßnahmen und Kommentar r Stoffteil mit den jeweiligen Interaktionspartnern (Arzneistoffe/Fertigarzneimittel) gelistet in zwei getrennten Gruppen ABDA Wirkstoffdossiers Schlüssel: AW00 Inhalt: Pharmazie, Pharmakologie, Toxikologie Zeitraum: 1998 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: alle zwei Wochen Typ: Volltextdatenbank Sprache: Deutsch Hersteller: ABDATA Pharma-Daten-Service, Eschborn ABDA-Wirkstoffdossiers enthält ausführliche Beschreibungen von Wirkstoffen und Arzneimitteln. Es werden chemische, pflanzliche, homöopathische und anthroposophische Dossiers nachgewiesen. AMIS Öffentlicher Teil Schlüssel: AJ29 Inhalt: Arzneimittel, Pharmazie Zeitraum: 2002 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Täglich Typ: Faktendatenbank Sprache: Deutsch Hersteller: BfArM/Bonn; BVL/Braunschweig; PEI/Langen AMIS - Öffentlicher Teil enthält Teile des Arzneimittelinformationssystems (AMIS), das von den für die Arzneimittelzulassung zuständigen Bundesoberbehörden BfArM, BVL und PEI aktualisiert und gepflegt wird. Die Inhalte der Datenbank AMIS-Öffentlicher Teil und des Arzneimittelinformationssystems von Pharm- Net.Bund sind identisch. Diese Datenbankinformation gilt daher für beide Datenbanken. AMIS - Öffentlicher Teil / PharmNet.Bund-Arzneimittelinformationssystem ist zweigegliedert: r Arzneimitteldatenbank mit Dokumenten zu Fertigarzneimitteln, deren offene und beschiedene Änderungsanzeigen und zunehmend mehr Fach- und Gebrauchsinformationen (Packungsbeilagen) r Stoffdatenbank mit Dokumenten zu Arzneistoffen Der Bestand der Arzneimitteldatenbank umfasst Dokumente zu zugelassenen und ehemals zugelassenen Arzneimitteln (ab Stichtag ) sowie zugehörige beschiedene und offene Änderungsanzeigen. Zu Fertigarzneimitteln werden vorwiegend administrative Daten nachgewiesen, darunter u.a. Handelsname, Zulassungsnummer/-datum und letzte/s Bescheidart/- datum. Die Stoffdatenbank umfasst Dokumente zu Substanzen wie Arzneistoffe, Hilfsstoffe, Verunreinigungen, nicht verkehrsfähige Stoffe und Betäubungsmittel, mit weiteren Angaben. Datenbanken A Z 17

19 Datenbanken A Z BIOSIS Previews Schlüssel: BA26, BA70, BA83, BA90, BA95, BA00, BA05, BA10 Inhalt: Biologie, Medizin Zeitraum: BA10: 2010 bis heute BA05: 2005 bis heute BA00: 2000 bis heute BA95: 1995 bis heute BA90: 1990 bis heute BA83: 1983 bis heute BA70: 1969 bis heute BA26: 1926 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Wöchentlich Typ: Literaturdatenbank Sprache: Englisch Hersteller: Thomson Reuters, Philadelphia/USA BIOSIS Previews enthält Nachweise der internationalen Literatur aus Biologie (Zoologie, Botanik, Mikrobiologie), Human- und Veterinärmedizin, Biochemie, Pharmakologie, Toxikologie und Umweltforschung mit Schwerpunkt Nordamerika und Europa. Sie entspricht inhaltlich den Biological Abstracts und Biological Abstracts/RRM (Reports, Reviews, Meetings). Quellen sind über internationale Serien, Konferenz- und Symposiumsberichte, Bücher und Patente aus den USA (ab 1985). Suchbar sind bibliografische Angaben, Deskriptoren, CAS Nummern und Abstracts (bei ca. 50 Prozent). CAB Abstracts Schlüssel: CV72 Inhalt: Landwirtschaft, Veterinärmedizin, Humanmedizin Zeitraum: 1972 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Wöchentlich Typ: Literaturdatenbank Sprache: Englisch Hersteller: CAB International, Oxfordshire/GB CAB Abstracts enthält Nachweise der internationalen Literatur aus den Agrarwissenschaften einschließlich Tiermedizin, Biotechnologie, Ernährungs- und Forstwissenschaft, Lebensmittelkunde, Humanmedizin und verwandten Gebieten. Quellen sind ca internationale Zeitschriften, Bücher, Konferenzbeiträge, Patente, insbesondere aus Europa und Entwicklungsländern. Suchbar sind bibliografische Angaben, Institutsadressen, Deskriptoren und Abstracts (bei ca. 85 Prozent). Cochrane Central Register of Controlled Trials Schlüssel: CCTR93 Inhalt: Medizin und Randgebiete Zeitraum: 1948 bis heute Umfang: ca Update: Typ: Sprache: (Stand 12/2014) Monatlich Literaturdatenbank Englisch Hersteller: Cochrane Collaboration, Oxford/GB Das Cochrane Central Register of Controlled Trials (Central; Clinical Trials) ist eine Bibliografie kontrollierter klinischer Studien. Neben Verweisen auf Studien aus MEDLINE und ähnlichen bibliografischen Datenbanken lassen sich hier auch Studien recherchieren, die im internationalen Handsearchingprozess von Zeitschriften, Konferenzberichten und anderen Quellen gefunden wurden. Central bildet gegenwärtig die umfassendste Literaturbasis für die Erstellung systematischer Übersichtsarbeiten. Cochrane Database of Systematic Reviews Schlüssel: CDSR93 Inhalt: Medizin und Randgebiete Zeitraum: 1995 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Wöchentlich 18

20 Typ: Volltextdatenbank Sprache: Englisch Hersteller: Cochrane Collaboration, Oxford/GB In der Cochrane Database of Systematic Reviews (CDSR; Cochrane Reviews) sind Volltextversionen von Cochrane-Reviews und Protokolle zu entstehenden Übersichtsarbeiten enthalten. Ein Cochrane-Review fasst alle zu einer therapeutischen Fragestellung relevanten Studien zusammen. Die Reviews entstehen formal und strukturell standardisiert und gehören inhaltlich i.d.r. zu den Arbeiten mit den höchsten wissenschaftlichen Evidenzgraden. Zu jedem Cochrane- Review wird vor Erstellung ein Protokoll angefertigt, das Thematik sowie Qualitätskriterien beschreibt. Die Überarbeitung eines Cochrane-Reviews erfolgt, wenn neue Studien zu einer therapeutischen Fragestellung erschienen sind oder bei Korrekturbedarf. Suchbar sind bibliografische Angaben, Deskriptoren und Abstracts. Die elektronischen Volltexte sind kostenpflichtig. Die Dokumente der Datenbank Cochrane Database of Methodology Reviews (CDMR) wurden in die CDSR integriert und sind suchbar. DAHTA-Datenbank Schlüssel: DAHTA Inhalt: HTA-Berichte, HTA-Projekte, methodische Informationen, Kommentare, Ergänzungen, Aktualisierungen Zeitraum: 1998 bis heute Umfang: ca. 500 Dokumente Update: Unregelmäßig Typ: Literaturdatenbank (mit Volltexten) Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch Hersteller: DIMDI, Köln Die DAHTA-Datenbank enthält die in Deutschland erstellten HTA-Berichte der Deutschen Agentur für Health Technology Assessment des DIMDI (DAHTA des DIMDI) sowie anderer Institutionen im deutschen Gesundheitswesen, z. B. des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) oder dem österreichischen Ludwig-Boltzmann-Institut (LBI). Außerdem werden aktuelle internationale HTA-Berichte zusammen mit ihrer deutschen Übersetzung eingestellt. Ergänzend stehen Kommentare und wesentliche Informationen, die nach Veröffentlichung eines Berichts erschienen sind, zur Verfügung. Die Datenbank ist Teil des Informationssystems HTA des DIM- DI. Auch über den HTA-Bereich der DIMDI-Website ist die Suche in der DAHTA-Datenbank zu erreichen. Die Suche ist z.b. nach Autor, Erscheinungsjahr, kontrolliertem bzw. unkontrolliertem Vokabular möglich. Database of Abstracts of Reviews of Effects Schlüssel: CDAR94 Inhalt: Medizin und Randgebiete Zeitraum: 2002 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Typ: Sprache: vierteljährlich Literaturdatenbank Englisch Hersteller: Centre for Reviews and Dissemination, York/GB Die Database of Abstracts of Reviews of Effects (DARE; Other Reviews) enthält strukturierte Zusammenfassungen weltweiter systematischer Übersichtsarbeiten, die einen Qualitätsfilter des NHS Centre for Reviews and Dissemination der Universität York/GB durchlaufen haben. Zu qualitativ hoch bewerteten Reviews sind Abstracts in der Datenbank enthalten. Zu den übrigen Arbeiten werden die bibliografischen Angaben und Bewertungskriterien aufgeführt. Suchbar sind bibliografische Angaben, Deskriptoren sowie Abstracts. EMBASE Schlüssel: EM47, EM74, EM83, EM90, EM95, Inhalt: EM00, EM05, EM10 Medizin und Randgebiete Zeitraum: EM10: heute EM05: heute EM00: heute Datenbanken A Z 19

21 Datenbanken A Z EM95: heute EM90: heute EM83: heute EM74: heute EM47: heute Umfang: ca Dokumente Update: Täglich Typ: Literaturdatenbank Sprache: Englisch; Originaltitel suchbar Hersteller: Elsevier B.V., Amsterdam/Niederlande EMBASE (Excerpta Medica Database) enthält Nachweise der internationalen Literatur mit Schwerpunkt Europa aus der gesamten Humanmedizin und ihren Randgebieten. Einen besonderen Schwerpunkt bilden Arzneimittelforschung, Pharmakologie, Pharmazie, Pharmaökonomie, Toxikologie, biologische Grundlagenforschung, Gesundheitspolitik und -management, Gesundheitswesen, Arbeitsmedizin, Umweltmedizin und Drogenprobleme. Seit Februar 2010 bieten wir EMBASE mit ihren ClassicFiles an. Damit enthält EMBASE Literaturnachweise bis Die Datenbank enthält alle Dokumente der Excerpta Medica Referatezeitschriften sowie zusätzliche Literatur. Quellen sind ca internationale Zeitschriften aus 70 Ländern (einschließlich der Journale aus MEDLINE). Suchbar sind bibliografische Angaben, Deskriptoren und Abstracts (bei ca. 80 Prozent). EMBASE Alert Schlüssel: EA08 Inhalt: Medizin und Randgebiete Zeitraum: Aktuelle Dokumente Umfang: ca Dokumente Update: Täglich Typ: Literaturdatenbank Sprache: Englisch; Originaltitel suchbar Hersteller: Elsevier B.V., Amsterdam/Niederlande EMBASE Alert ist eine schnelle Vorab -Datenbank zu EMBASE. Sie enthält die aktuellsten Nachweise, die wenige Wochen später mit vollständiger Indexierung in EMBASE aufgenommen werden. Inhalte und Quellen wie in EMBASE. Suchbar sind bibliografische Angaben und Abstracts (ca. 80 Prozent). EMBASE Alert umfasst nur Dokumente der letzten acht Kalenderwochen. Die Daten der jeweils ältesten Woche werden ersetzt (keine Kumulation). ETHMED Schlüssel: ED93 Inhalt: Biomedizinische Ethik Zeitraum: 1993 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Vierteljährlich Typ: Literaturdatenbank Sprache: Deutsch, Englisch, Originaltitel suchbar Hersteller: IDEM, Göttingen ETHMED (Ethik in der Medizin) enthält Literaturnachweise zur biomedizinischen Ethik. Quellen sind Zeitschriften- und Zeitungsartikel, Fachbücher, Kongressberichte, Hochschulschriften, Gerichtsurteile und Gesetzestexte vorwiegend aus dem deutschen aber auch aus dem englischen Sprachraum. IDEM wertet weit über 160 Fachzeitschriften aus den verschiedenen Wissenschaftbereichen Medizin, Pflegewissenschaft, Gesundheitsökonomie, Naturwissenschaften, Philosophie und Theologie sowie Rechtswissenschaft, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften nach medizin-ethischen Beiträgen aus. Suchbar sind bibliografische Angaben, Deskriptoren und englischsprachige Abstracts (bei ca. 25 Prozent). GLOBAL Health Schlüssel: AZ72 Inhalt: Medizin, Infektiologie Zeitraum: 1972 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Wöchentlich Typ: Literaturdatenbank Sprache: Englisch Hersteller: CAB International, Oxordshire/GB 20

22 GLOBAL Health enthält Nachweise der internationalen Literatur zu übertragbaren Krankheiten (einschließlich Tropenkrankheiten, HIV-Infektionen), Epidemiologie und Gesundheitswesen. Quellen sind Zeitschriften, Bücher, Bibliografien und Berichte. Suchbar sind bibliografische Angaben, Deskriptoren und Abstracts. gms Schlüssel: GA03 Inhalt: Medizinische Forschungsartikel Zeitraum: 2003 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Täglich Typ: Volltextdatenbank Sprache: Deutsch, Englisch Hersteller: gms, Düsseldorf Die gms (German Medical Science) Datenbank enthält bibliografische Angaben medizinischer Forschungsartikel (ca. 75% mit Abstract), die mit den zugehörigen Volltexten verknüpft sind. Die Volltexte werden in der Originalsprache als HTML- oder PDF-Datei ausgegeben. Alle in gms publizierten Beiträge sind dauerhaft und gebührenfrei online verfügbar. Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) und ihre Fachgesellschaften stellen das Editorial Board, die Beiratsmitglieder (Scientific Committee) sowie die Gutachter für das Peer-Review-Verfahren. Die redaktionelle Arbeit und die Arbeitsorganisation (Workflow) liegt in den Händen der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED) Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften. Das DIMDI verantwortet die technische Realisierung und die langfristige Archivierung der elektronischen Dokumente. gms Meetings Schlüssel: GM03 Inhalt: Abstracts wissenschaftlicher medizinischer Tagungen Zeitraum: 2003 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Typ: Sprache: Wöchentlich Volltextdatenbank Deutsch, Englisch Hersteller: gms, Düsseldorf GMS (German Medical Science) Meetings ist eine Literaturdatenbank, deren Dokumente mit den zugehörigen Abstracts oder Volltexten verknüpft sind. Sie enthält Abstracts wissenschaftlicher medizinischer Tagungen und Konferenzen. Die Abstracts bzw. Volltexte werden in der Originalsprache als HTML- oder XML-Datei ausgegeben. Alle in gms publizierten Beiträge sind online dauerhaft gebührenfrei verfügbar. Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) und ihre Fachgesellschaften stellen das Editorial Board, die Beiratsmitglieder (Scientific Committee) sowie die Gutachter für das Peer-Review-Verfahren. Die redaktionelle Arbeit und die Arbeitsorganisation (Workflow) liegen in den Händen der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin (ZB MED) Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften. Das DIMDI verantwortet die technische Realisierung und die langfristige Archivierung der elektronischen Dokumente. Health Technology Assessment Database Schlüssel: INAHTA Inhalt: Bewertung medizinischer Verfahren, Medizin, Gesundheitsökonomie, soziale und ethische Aspekte Zeitraum: 2003 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Typ: Sprache: Vierteljährlich Literaturdatenbank Englisch Hersteller: Centre for Reviews and Dissemination, York/GB; INAHTA, Stockholm/Schweden Die Health Technology Assessment Database (HTA; Technology Assessments) des Centre for Reviews and Dissemination enthält Informationen zu Bewertungen von Verfahren und Technologien im Gesundheitswe- Datenbanken A Z 21

23 Datenbanken A Z sen. Sie wird in Kooperation mit dem Internationalen Netzwerk öffentlich-rechtlicher HTA-Agenturen (International Network of Agencies for Health Technology Assessment INAHTA) erstellt. Die Datenbank enthält Angaben zu aktuell laufenden HTA-Projekten und zu veröffentlichten HTA-Berichten der INAHTA-Mitglieder sowie weiterer HTA-Einrichtungen. Die Abstracts haben einen beschreibenden und keinen wertenden Charakter. Die Datenbank beinhaltet unterschiedlichste Dokumente, neben HTA-Berichten auch Studien, Befragungsergebnisse und ökonomische Untersuchungen sowie systematische Übersichtsarbeiten. In-vitro-Diagnostika Anzeigen Schlüssel: MPIVDAOE Inhalt: Medizinprodukte, In-vitro-Diagnostika Zeitraum: 2002 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Täglich Typ: Faktendatenbank Sprache: Deutsch Hersteller: DIMDI, Köln ISTPB + ISTP/ISSHP Schlüssel: II78, II98, II01, II05, II10 Inhalt: Natur-/Biowissenschaften, Technik Zeitraum: II10: 2010 bis heute II05: 2005 bis heute II01: 2001 bis heute II98: 1998 bis heute II78: 1978 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Wöchentlich Typ: Literaturdatenbank Sprache: Englisch Hersteller: Thomson Reuters, Philadelphia/USA ISTP (Index to Scientific and Technical Proceedings) und ISSHP (Index to Social Sciences & Humanities Proceedings) enthalten Informationen über internationale Konferenzen zu Natur-/Biowissenschaften, Technik und Sozialwissenschaften. Nachgewiesen werden bibliografische Angaben, Konferenztitel, -ort, -zeitraum, Deskriptoren, Referenzen (seit 2000) und Abstracts (bei ca. 80 Prozent). In-vitro-Diagnostika-Anzeigen (Öffentlicher Teil) enthält Informationen zu Anzeigen zum erstmaligen Inverkehrbringen von IVD (nach 25 MPG). Die Datenbank ist Teil des datenbankgestützten Medizinprodukte-Informationssystems. Enthalten sind überwiegend administrative und anzeigerelevante Daten, die zur eindeutigen Identifizierung eines bestimmten Produkts notwendig sind. Im MP-Informationssystem Öffentlicher Teil stehen für die Recherche folgende Faktendatenbanken zur Verfügung: Medizinprodukte-Anzeigen (MPA), In-vitro-Diagnostika-Anzeigen (MPIVDAOE) sowie die Adressdatenbanken (MPADOE, MPADC, MPADN) mit den Adressen der Anzeigenden, der zuständigen Behörden und der Benannten Stellen. Medizinprodukte Adressen Schlüssel: MPADOE, MPADC, MPADN Inhalt: Medizinprodukte (Adressen) Zeitraum: 2002 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Täglich Typ: Adressdatenbank Sprache: Deutsch Hersteller: DIMDI, Köln Die Medizinprodukte-Adressdatenbanken enthalten die Adressen der Anzeigenden, der zuständigen Behörden und der Benannten Stellen. Sie sind Teil des datenbankgestützten Medizinprodukte-Informations- 22

24 systems. Die Adressen werden mit den Anzeigen zum erstmaligen Inverkehrbringen von Medizinprodukten (nach 25 MPG) erfasst. Im MP-Informationssystem Öffentlicher Teil stehen für die Recherche folgende Faktendatenbanken zur Verfügung: Medizinprodukte-Anzeigen (MPA), In-vitro-Diagnostika-Anzeigen (MPIVDAOE) sowie die Adressdatenbanken (MPADOE, MPADC, MPADN) Medizinprodukte Anzeigen Schlüssel: MPA Inhalt: Medizinprodukte Zeitraum: 2002 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Täglich Typ: Faktendatenbank Sprache: Deutsch Hersteller: DIMDI, Köln Medizinprodukte-Anzeigen enthält Informationen zu Anzeigen zum erstmaligen Inverkehrbringen von Medizinprodukten (nach 25 MPG). Die Datenbank ist Teil des datenbankgestützten Medizinprodukte-Informationssystems. Enthalten sind überwiegend administrative und anzeigerelevante Daten, die zur eindeutigen Identifizierung eines bestimmten Produkts notwendig sind. Im MP-Informationssystem Öffentlicher Teil stehen für die Recherche folgende Faktendatenbanken zur Verfügung: Medizinprodukte-Anzeigen (MPA), In-vitro-Diagnostika-Anzeigen (MPIVDAOE) sowie die Adressdatenbanken (MPADOE, MPADC, MPADN) mit den Adressen der Anzeigenden, der zuständigen Behörden und der Benannten Stellen. MEDLINE Schlüssel: ME60, ME66, ME83, ME90, ME95, ME00, ME05, ME10 Inhalt: Medizin und Randgebiete Zeitraum: ME10: 2010 bis heute ME05: 2005 bis heute ME00: 2000 bis heute ME95: 1995 bis heute ME90: 1990 bis heute ME83: 1983 bis heute ME66: 1966 bis heute ME60: 1950 bis heute Umfang: ca Dokumente (Stand:12/2014) Update: Täglich Typ: Literaturdatenbank Sprache: Englisch Hersteller: National Library of Medicine (NLM), Bethesda/USA MEDLINE (Medical Literature Analysis and Retrieval System Online) enthält Nachweise der internationalen Literatur aus der Medizin, einschließlich der Zahnund Veterinärmedizin, Psychologie und des öffentlichen Gesundheitswesens. Die Datenbank entspricht dem gedruckten Index Medicus und einigen anderen gedruckten Bibliografien. Quellen sind ca internationale Zeitschriften, davon sind ca. 900 Zeitschriften kostenfrei. Suchbar sind bibliografische Angaben, Deskriptoren (Englisch, Deutsch) und Abstracts (bei ca. 54 Prozent). NHS Economic Evaluation Database Schlüssel: NHSEED Inhalt: Bibliografische Angaben und Bewertungen ökonomischer Studien zu Maßnahmen im Gesundheitswesen Zeitraum: 1995 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Vierteljährlich Typ: Literaturdatenbank Sprache: Englisch Hersteller: Centre for Reviews and Dissemination, York/GB Datenbanken A Z 23

25 Datenbanken A Z NHS Economic Evaluation Database (NHSEED; Economic Evaluations) enthält bibliografische Angaben und Bewertungen zu ökonomischen Studien, die Kosten und Outcomes von Therapie- und Pflegealternativen im Gesundheitswesen miteinander vergleichen. Als Grundlage dienen die Veröffentlichungen entsprechender Arbeiten in Datenbanken wie MEDLINE und EMBASE und in Zeitschriften (Handsuche) sowie Arbeiten spezialisierter Arbeitsgruppen und HTA-Einrichtungen. Je nach Dokumenttyp werden kritische Bewertungen zur Qualität der Originalstudien in Form strukturierter Zusammenfassungen angeboten. Diese sind gegliedert in bis zu 40 verschiedene Punkte, wie Health Technology, Krankheit, Studienpopulation und -design, Art der Maßnahme und Währung. Die Bewertungen werden von Experten der NHS verfasst. Folgende Studientypen sind einbezogen: Ökonomische Studien, Kosten-Nutzen-Analysen, Kosten- Nutzwert-Analysen, Kosten-Wirksamkeits-Analysen, Kosten-Minimierungs-Analysen, Folgekosten-Analysen sowie systematische Übersichtsarbeiten ökonomischer Studien. PsycINFO Schlüssel: PI67 Inhalt: Psychologie Zeitraum: 1966 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Wöchentlich Typ: Literaturdatenbank Sprache: Englisch Hersteller: American Psychological Association (APA), Washington/USA PsycINFO enthält Nachweise der internationalen Literatur zur Psychologie sowie zu psychologierelevanten Gebieten von Medizin, Psychiatrie, Krankenpflege, Soziologie, Erziehungswissenschaften, Pharmakologie, Physiologie, Linguistik, Anthropologie, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. Quellen sind Zeitschriften, Bücher, Dissertationen und technische Berichte. Suchbar sind bibliografische Angaben, Deskriptoren und Abstracts (bei ca. 80 Prozent). PSYNDEX Schlüssel: PY81 Inhalt: Psychologie Zeitraum: Literatur ab 1977 bis heute Audiovisuelle Medien ab 1932 Testverfahren ab 1945 Behandlungsprogramme ab 2000 Umfang: ca Dokumente Update: Monatlich halbjährlich (Tests) Typ: Literaturdatenbank Sprache: Deutsch, Englisch Hersteller: ZPID, Trier PSYNDEX enthält Angaben zu deutsch- und englischsprachigen Publikationen von Autoren aus deutschsprachigen Ländern und zu psychologisch relevanten audiovisuellen Medien sowie psychologischen und pädagogischen Testverfahren. Darüber hinaus stehen umfassende Beschreibungen von psychologischen Behandlungsprogrammen zur Verfügung. Die Datenbank enthält bibliografische Angaben, inhaltsbeschreibende deutsche und englische Schlüsselwörter sowie Zusammenfassungen der Originaldokumente in Deutsch und/oder Englisch. SciSearch Schlüssel: IS74, IS83, IS90, IS95, IS05, IS00, IS10 Inhalt: Naturwissenschaften, Medizin, angewandte Wissenschaften, Technik 24

26 Zeitraum: IS10: 2010 bis heute IS05: 2005 bis heute IS00: 2000 bis heute IS95: 1995 bis heute IS90: 1990 bis heute IS83: 1983 bis heute IS74: 1974 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Wöchentlich Typ: Literaturdatenbank Sprache: Englisch Hersteller: Thomson Reuters, Philadelphia/USA SciSearch enthält Nachweise der weltweit veröffentlichten Literatur aus den gesamten reinen und angewandten Naturwissenschaften, Technik und Medizin. Die Datenbank entspricht dem Science Citation Index Expanded. Quellen sind ca internationale Zeitschriften aus 150 Fachgebieten, inklusive Clinical Medicine und Life Sciences. Suchbar sind bibliografische Angaben, Referenzen, Deskriptoren und Abstracts (bei ca. 65 Prozent). Stoffbezeichnungen Schlüssel: AKBV Inhalt: Bezeichnungen von Bestandteilen von Fertigarzneimitteln Zeitraum: 2002 bis heute Umfang: ca Dokumente Update: Wöchentlich Typ: Faktendatenbank Sprache: Deutsch Hersteller: BVL, Braunschweig, BfArM, Bonn, PEI, Langen, Die Datenbank Stoffbezeichnungen weist die Bezeichnungen von Bestandteilen von Fertigarzneimitteln nach, die für Arzneimittelzulassungsanträge gemäß der Anlage der Rechtsverordnung nach 10 Abs. 6 Nr. 1 Satz 2 des Arzneimittelgesetzes (AMG) zu verwenden sind. In dieser Datenbank werden die Bezeichnungen der Anlage zur Rechtsverordnung laufend aktualisiert. s Datenbanken A Z 25

27 Datenbanken auf einen Blick Datenbanken Schlüssel Inhalt Hersteller ABDA - Aktuelle Info AH87 - Arzneistoffe AD00 - Fertigarzneimittel AE00 - Hersteller/Vertreiber AP00 - Interaktionen AI00 - Wirkstoffdossiers AW00 Pharmazie, Pharmakologie, Human- und Veterinärmedizin ABDATA-Pharma-Daten-Service, Eschborn AMIS Öffentlicher Teil AJ29 Arzneimittel, Pharmazie Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), Braunschweig Paul-Ehrlich-Institut (PEI) Bundesamt für Sera und Impfstoffe, Langen BIOSIS Previews BA10 BA05 BA00 BA95 BA90 BA83 BA70 BA26 Biologie, Medizin, Pharmakologie, Umweltmedizin, Umweltforschung Thomson Reuters, Philadelphia/USA Datenbanken auf einen Blick CAB Abstracts Cochrane Central Register of Controlled Trials Cochrane Database of Systematic Reviews DAHTA-Datenbank Database of Abstracts of Reviews of Effects (DARE, Other Reviews) EMBASE EMBASE Alert CV72 CCTR93 CDSR93 DAHTA CDAR94 EM10 EM05 EM00 EM95 EM90 EM83 EM74 EA08 Landwirtschaft, Veterinärmedizin, Humanmedizin Medizin und Randgebiete Medizin und Randgebiete HTA-Berichte, HTA-Projekte, methodische Informationen, Kommentare, Ergänzungen, Aktualisierungen Medizin und Randgebiete Medizin und Randgebiete Medizin und Randgebiete ( Vorab -Datenbank zu EMBASE) ETHMED ED93 Biomedizinische Ethik GLOBAL Health AZ72 Medizin, Infektiologie CAB International, Oxfordshire/Großbritannien Cochrane Collaboration, Oxford/Großbritannien Cochrane Collaboration, Oxford/Großbritannien Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI), Köln Centre of Reviews and Dissemination, University of York, York/Großbritannien Elsevier B.V., Amsterdam/Niederlande Elsevier B.V., Amsterdam/Niederlande Informations- und Dokumentationsstelle Ethik in der Medizin (IDEM) - Akademie für Ethik in der Medizin e.v. (AEM), Göttingen CAB International, Oxfordshire/Großbritannien 26

DIMDI Medizinwissen Online

DIMDI Medizinwissen Online DIMDI Medizinwissen Online Im Geschäftsbereich des Medizininformation im Fokus Arzneimittel Medizinprodukte Medizin Pharmakologie Health Technology Assessment Versorgungsdaten (Datentransparenz) Medizinische

Mehr

DIMDI SmartSearch und PubMed ein Vergleich. Stand des Vortrages: April 2012

DIMDI SmartSearch und PubMed ein Vergleich. Stand des Vortrages: April 2012 DIMDI SmartSearch und PubMed ein Vergleich Stand des Vortrages: April 2012 Gliederung DIMDI als Datenbankanbieter Einführung in die Recherche mit der DIMDI SmartSearch (ohne Nutzungsvertrag) MEDLINE: DIMDI

Mehr

The Cochrane Library

The Cochrane Library The Cochrane Library Was ist die Cochrane Library? Die Cochrane Library bietet hochwertige, evidenzbasierte medizinische Fachinformation zur fundierten Unterstützung bei Diagnose und Behandlung. http://www.cochranelibrary.com/

Mehr

Neue Entwicklungen beim DIMDI. Brigitte Arntz AGMB Jahrestagung 2005 Graz, September 2005

Neue Entwicklungen beim DIMDI. Brigitte Arntz AGMB Jahrestagung 2005 Graz, September 2005 Neue Entwicklungen beim DIMDI Brigitte Arntz AGMB Jahrestagung 2005 Graz, September 2005 Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information Waisenhausgasse 36-38a 50676 Köln www.dimdi.de

Mehr

DIMDI SmartSearch. MySmartSearch. Einrichtung eines individuellen Direkteinstiegs. Ausgabe 1.3 vom 14. Januar 2015. Waisenhausgasse 36-38a 50676 Köln

DIMDI SmartSearch. MySmartSearch. Einrichtung eines individuellen Direkteinstiegs. Ausgabe 1.3 vom 14. Januar 2015. Waisenhausgasse 36-38a 50676 Köln DIMDI SmartSearch MySmartSearch Einrichtung eines individuellen Direkteinstiegs Waisenhausgasse 36-38a 50676 Köln Telefon: +49 221 4724-1 Fax: +49 221 4724-444 www.dimdi.de Helpdesk Technik E-Mail: helpdesk@dimdi.de

Mehr

Kritisches Lesen wissenschaftlicher Literatur. Praxis integrieren

Kritisches Lesen wissenschaftlicher Literatur. Praxis integrieren Wenn Sie diesen Kurs hinter sich haben, sollten Sie Kritisches Lesen wissenschaftlicher Literatur Ergebnisse finden, beurteilen und in die Praxis integrieren Eva Grill Wissen, wo Evidenz zu finden ist

Mehr

Arzneimittelinformation und Versandapothekenregister beim DIMDI

Arzneimittelinformation und Versandapothekenregister beim DIMDI Arzneimittelinformation und Versandapothekenregister beim DIMDI Dr. Susanne Quellmann, 25. März 2010 Fortbildung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst, Berlin Im Geschäftsbereich des Übersicht 1. Arzneimittelinformationen

Mehr

Tipp: Berücksichtigen Sie stets alte und neue Rechtschreibung von Begriffen

Tipp: Berücksichtigen Sie stets alte und neue Rechtschreibung von Begriffen Waisenhausgasse 36-38a 50676 Köln Recherchetipps Tel.: +49 221 4724-315 Fax: +49 221 4724-444 www.dimdi.de Recherchetipps für die DIMDI SmartSearch Alte und neue Rechtschreibung Alte und neue Rechtschreibung

Mehr

Recherchemöglichkeiten

Recherchemöglichkeiten Recherchemöglichkeiten im Bibliotheksbestand der DHBW Heidenheim www.dhbw-heidenheim.de Inhalt -Online-Katalog... Seite 3 -Datenbanken.. Seite 12 -Summon.. Seite 14 -Zugriff auf ebooks, ejournals und Datenbanken.....

Mehr

!"#$%&'()*& +,-&',.-)/,.012-34151"/46!1

!#$%&'()*& +,-&',.-)/,.012-34151/46!1 !"#$%&'()*& +,-&',.-)/,.012-34151"/46!1 111111111111111111111111111111111111117/8'1#9.:&1+$+;1"0),)*.01

Mehr

PsycINFO. Kurzanleitung zur Online-Datenbank. Eine weitere Beschreibung dieser Datenbank bieten die folgende Internetadressen:

PsycINFO. Kurzanleitung zur Online-Datenbank. Eine weitere Beschreibung dieser Datenbank bieten die folgende Internetadressen: PsycINFO Kurzanleitung zur Online-Datenbank Eine weitere Beschreibung dieser Datenbank bieten die folgende Internetadressen: http://www.apa.org/psycinfo/about/ http://www.apa.org/psycinfo/training/ovid-web.pdf

Mehr

Health Technology Assessment/HTA

Health Technology Assessment/HTA Health Technology Assessment/HTA beim DIMDI - offen für neue Themen Britta Göhlen Im Geschäftsbereich des Gliederung HTA: Allgemeines HTA beim DIMDI HTA und HIA HTA - HIA Britta Göhlen DIMDI 2009 2/ 24

Mehr

18. September 2003 Dr. Frank Warda

18. September 2003 Dr. Frank Warda Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information in seinem 35. Jahr ein moderner Lieferant von Medizininformation für Patienten, Ärzte, Forschung und Industrie 18. September 2003 Dr.

Mehr

Recherche der pharmazeutischen Unternehmerund Eingangsnummer

Recherche der pharmazeutischen Unternehmerund Eingangsnummer KOOPERATION IM GESCHÄFTSBEREICH DES cv Recherche der pharmazeutischen Unternehmerund Eingangsnummer Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Pharmazeutische Unternehmernummer (PNR) 2 3 Eingangsnummer (ENR)

Mehr

Tipps für die Literatursuche

Tipps für die Literatursuche Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie Sozial- und Kommunikationspsychologie Goßlerstraße 14 37073 Göttingen Tipps für die Literatursuche 1) Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen: Die Website

Mehr

Informationsmanagement in der Praxis des IQWiG Anforderungen und Perspektiven. Jürgen Windeler

Informationsmanagement in der Praxis des IQWiG Anforderungen und Perspektiven. Jürgen Windeler Informationsmanagement in der Praxis des IQWiG Anforderungen und Perspektiven Jürgen Windeler Das IQWiG ist ein unabhängiges wissenschaftliches Institut, das Nutzen und Schaden medizinischer Maßnahmen

Mehr

Fit für die Recherche?! Literatursuche für die Seminar- oder Abschlussarbeit in den Sozialwissenschaften

Fit für die Recherche?! Literatursuche für die Seminar- oder Abschlussarbeit in den Sozialwissenschaften Fit für die Recherche?! Literatursuche für die Seminar- oder Abschlussarbeit in den Sozialwissenschaften Sommersemester 2016 März 2016 Verlauf der Veranstaltung vor der Recherche richtige Vorbereitung

Mehr

Direkte Datenbankverbindungen über das Z39.50-Protokoll

Direkte Datenbankverbindungen über das Z39.50-Protokoll Anleitung Citavi Waisenhausgasse 36-38a D-50676 Köln Tel.: +49 221 4724-1 Fax +49 221 4724-444 posteingang@dimdi.de www.dimdi.de Anleitung zur Übertragung von Rechercheergebnissen nach Citavi Ansprechpartner:

Mehr

Die erweiterte Suche ermöglicht gezielte Recherchen in unterschiedlichen Suchfeldern, z.b. im Autorenfeld oder in Schlagworten.

Die erweiterte Suche ermöglicht gezielte Recherchen in unterschiedlichen Suchfeldern, z.b. im Autorenfeld oder in Schlagworten. Falls Sie nicht automatisch an die gewünschte Stelle im Dokument verwiesen werden, navigieren Sie bitte über die Lesezeichen am linken Rand oder scrollen Sie dorthin. DIMDI SmartSearch Die DIMDI SmartSearch

Mehr

WISO PLUS. eine Datenbank für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

WISO PLUS. eine Datenbank für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften WISO PLUS eine Datenbank für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Lisa Sowa, Stand: April 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 2. Module 3. Zielgruppen & Nutzung 4. Hilfreiches 5. Suche Allgemeines

Mehr

Leitlinien. Quellen zu Medikamenten. Deutschsprachige Leitlinien. Englischsprachige Leitlinien. nein nein. nein nein. nein nein. nein nein.

Leitlinien. Quellen zu Medikamenten. Deutschsprachige Leitlinien. Englischsprachige Leitlinien. nein nein. nein nein. nein nein. nein nein. Leitlinien Deutschsprachige Leitlinien www.leitlinien.net Träger: AWMF www.versorgungsleitlinien.de Träger: BÄK, KBV, AWMF Aufbereitung Tendenz (Bias) Umfang Suche + + Englischsprachige Leitlinien www.sign.ac.uk

Mehr

Hinweise zur Literaturrecherche. ES Forschungsmethodik III: Allgemeine Psychologie Prof. D. Albert SS 2004

Hinweise zur Literaturrecherche. ES Forschungsmethodik III: Allgemeine Psychologie Prof. D. Albert SS 2004 Hinweise zur Literaturrecherche ES Forschungsmethodik III: Allgemeine Psychologie Prof. D. Albert SS 2004 Literaturrecherche Literaturrechere nicht nur mit Internet- Suchmaschinen!!! Auch traditionelle

Mehr

Vom 24. Februar 2010 (BGBl. I S. 140) letzte eingearbeitete Änderung: Artikel 54 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S.

Vom 24. Februar 2010 (BGBl. I S. 140) letzte eingearbeitete Änderung: Artikel 54 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. Nur die Originaltexte sind rechtsverbindlich! E 1.2.15 Verordnung über das datenbankgestützte Informationssystem über Arzneimittel des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information

Mehr

Der Wissenschaftskreislauf schließt sich: Publizieren bei einer Spezialbibliothek

Der Wissenschaftskreislauf schließt sich: Publizieren bei einer Spezialbibliothek Der Wissenschaftskreislauf schließt sich: Publizieren bei einer Spezialbibliothek ZB MED Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften Seite Gliederung Wer wir sind: ZB MED Leibniz-Informationszentrum

Mehr

Verteilung der Verantwortlichkeiten zuvor, Anzeigeverfahren

Verteilung der Verantwortlichkeiten zuvor, Anzeigeverfahren Das BfArM ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit 1 Verteilung der Verantwortlichkeiten zuvor, Anzeigeverfahren Politische Ebene Bundesbehörden Ministerien, insbesondere

Mehr

Dr. Sandra Schiller, HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen Informationen zur Datenbankrecherche

Dr. Sandra Schiller, HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen Informationen zur Datenbankrecherche Spezielle Evidenz-Datenbanken Frei zugängliche Datenbanken: Medizin BiblioMap (EPPI-Centre database of health promotion research): Forschungsarbeiten zur Gesundheitsförderung, die nach Gesundheitsfokus,

Mehr

PubMed und was noch? Im Supermarkt der Informationsquellen

PubMed und was noch? Im Supermarkt der Informationsquellen PubMed und was noch? Im Supermarkt der Informationsquellen Stand April 2014 Foto: Bühler Edith Motschall Department für Medizinische Biometrie und Medizinische Informatik, Freiburg Im Supermarkt der Informationsquellen

Mehr

PubMed - Kurzinformation

PubMed - Kurzinformation PubMed - Kurzinformation Medline ist eine Literaturdatenbank, in der Artikel aus rund 5.300 internationalen medizinischen Zeitschriften erfasst und ausgewertet werden. Sie wird erstellt in der National

Mehr

Internet- und Literaturrecherche für Ingenieurwissenschaften

Internet- und Literaturrecherche für Ingenieurwissenschaften Internet- und Literaturrecherche für Ingenieurwissenschaften Milena Pfafferott milena.pfafferott@tu-ilmenau.de 03.11.2011 Seite 1 THEMATISCHES GOOGLE? BIBLIOTHEKSKATALOGE DATENBANKEN 03.11.2011 Seite 2

Mehr

Todesursachenverschlüsselung auf dem Totenschein

Todesursachenverschlüsselung auf dem Totenschein Todesursachenverschlüsselung auf dem Totenschein Dr. Stefanie Weber, Torsten Schelhase Fortbildung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst 2. April 2008 Berlin Im Geschäftsbereich des Das Deutsche Institut

Mehr

folie Elektronische Artikel finden Google & Co. Tipps zur Literaturrecherche und -verwaltung

folie Elektronische Artikel finden Google & Co. Tipps zur Literaturrecherche und -verwaltung Google & Co. Tipps zur Literaturrecherche und -verwaltung Elektronische Artikel finden lic. phil. Jörg Müller Fachverantwortung elektronische Medien ZHB joerg.mueller@zhbluzern.ch Elektronische Artikel

Mehr

DATENBANKEN INGENIEURWISSENSCHAFTEN, MATHEMATIK, INFORMATIK &TECHNIK

DATENBANKEN INGENIEURWISSENSCHAFTEN, MATHEMATIK, INFORMATIK &TECHNIK DATENBANKEN INGENIEURWISSENSCHAFTEN, MATHEMATIK, INFORMATIK &TECHNIK DATENBANKEN Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Informatik &Technik INHALT Welche Datenbanken gibt es an der Uni Ulm Vorstellung der

Mehr

PharmNet.Bund Das Portal für Arzneimittelinformationen des Bundes und der Länder

PharmNet.Bund Das Portal für Arzneimittelinformationen des Bundes und der Länder KOOPERATION IM GESCHÄFTSBEREICH DES PharmNet.Bund Das Portal für Arzneimittelinformationen des Bundes und der Länder PEI-C-Rebuild als neue Anwendung Dirk Rudolf 07.11.2013 Köln KOOPERATION IM GESCHÄFTSBEREICH

Mehr

Die marktführende Arzneimittel- und Therapiedatenbank

Die marktführende Arzneimittel- und Therapiedatenbank Jetzt NEU mit Arzneimittel-Therapie-Sicherheitscheck i:fox Patientenkartei ifap index KLINIK Die marktführende Arzneimittel- und Therapiedatenbank für die Klinik. Arzneimitteldaten umfassend und kompetent

Mehr

Informationsquellen für Spezialfragen: Arzneimittel in Entwicklung

Informationsquellen für Spezialfragen: Arzneimittel in Entwicklung Informationsquellen für Spezialfragen: Arzneimittel in Entwicklung Ute Amann, Fachapothekerin für klinische Pharmazie, Master of Public Health Inhalt / Ziele Informationsquellen für Arzneimittel in der

Mehr

ELEKTRONISCHE RESSOURCEN DER MEDIATHEK

ELEKTRONISCHE RESSOURCEN DER MEDIATHEK ELEKTRONISCHE RESSOURCEN DER MEDIATHEK Öffnungszeiten Montag bis Freitag : 09.00-12.45 Uhr 14.00-17.00 Uhr (für Schliessungen und Änderungen der Öffnungszeiten siehe Website) WEBSITE DER MEDIATHEK Auf

Mehr

IIT / AWB / NIS. Investigator Initiated Trials. Investigator Initiated Trials (IIT) 11.11.2015. IIT = Investigator Initiated Trials

IIT / AWB / NIS. Investigator Initiated Trials. Investigator Initiated Trials (IIT) 11.11.2015. IIT = Investigator Initiated Trials IIT / AWB / NIS IIT = Investigator Initiated Trials AWB = Anwendungsbeobachtungen NIS = Nicht-interventionelle Studien Medical-Advisor-IIT-AWB-NIS 11.11.2015 Healthcare Marketing Dr. Umbach & Partner www.umbachpartner.com

Mehr

Wie recherchiere ich Fachinformationen zur Berufsbildung im Internet? Die Literaturdatenbank Berufliche Bildung (LDBB)

Wie recherchiere ich Fachinformationen zur Berufsbildung im Internet? Die Literaturdatenbank Berufliche Bildung (LDBB) Überblick Wie recherchiere ich Fachinformationen zur Berufsbildung im Internet? Die Literaturdatenbank Berufliche Bildung (LDBB) 1. Suchen und Finden im Internet 2. Portale und Informationssysteme der

Mehr

Medizinische Informationen finden und nutzen Inhalt

Medizinische Informationen finden und nutzen Inhalt Medizinische Informationen finden und nutzen Inhalt 1. Recherche nach E-Books und Büchern... 2 2. Fachinformationsseiten Medizin Einstieg zur Recherche nach E-Journals und in Datenbanken... 3 3. E-Journals

Mehr

Literatursuche II. Ziele: Bibliotheksführung in der ZB. Aufbau eines Artikels. Methodenpropädeutikum II Allgemeine Psychologie (Kognition)

Literatursuche II. Ziele: Bibliotheksführung in der ZB. Aufbau eines Artikels. Methodenpropädeutikum II Allgemeine Psychologie (Kognition) Ziele: Literatursuche II Methodenpropädeutikum II Allgemeine Psychologie (Kognition) Nachträge Bibliotheksführung Tutorat Vortrag am Ende des Semesters Beispiel einer Präsentation Kurze Repetition vom

Mehr

GBI-Genios: Recherchieren in wiso

GBI-Genios: Recherchieren in wiso GBI-Genios: Recherchieren in wiso Sachsenkonsortium Mai 2009 Martin Knab Mai.2009 / MK 1 Agenda Inhalte Suchtechnik Einfache Recherche Dokumentenanzeige Erweiterte Recherche Suchhistorie ebooks mein wiso

Mehr

Qualifikationsmöglichkeiten für Mitarbeiter in klinischen Studien

Qualifikationsmöglichkeiten für Mitarbeiter in klinischen Studien Qualifikationsmöglichkeiten für Mitarbeiter in klinischen Studien MSc Clinical Research and Translational Medicine D A CH Symposium, Freiburg Dr. Wolf Oehrl, ZKS Leipzig Akademie 08.03.2016 Das Zentrum

Mehr

Health Technology Assessment (HTA) vom Market Access zum Market Success Medical Valley Talk 10.03.2011 Inhalt Aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitspolitik Bedeutung von HTA für Kostenerstattung Prospective

Mehr

Datenbank-Infosystem (DBIS)

Datenbank-Infosystem (DBIS) Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha Datenbank-Infosystem (DBIS) Inhaltsverzeichnis 1. DBIS... 2 2. Inhalt... 2 3. Zugang... 3 4. Bildschirmaufbau... 4 5. Suche... 5 6. SFX Linkservice der

Mehr

Informationsbeschaffung in Zürich für Studierende der Psychologie

Informationsbeschaffung in Zürich für Studierende der Psychologie Informationsbeschaffung in Zürich für Studierende der Psychologie 1. Suchinstrumente Bibliothekskataloge: Suche von Büchern und Zeitschriften in Bibliotheken (keine Artikelsuche!). Freier Zugang zu den

Mehr

Startkapital Natur Wie Naturerfahrung die kindliche Entwicklung fördert. Andreas Raith und Armin Lude

Startkapital Natur Wie Naturerfahrung die kindliche Entwicklung fördert. Andreas Raith und Armin Lude Startkapital Natur Wie Naturerfahrung die kindliche Entwicklung fördert Andreas Raith und Armin Lude Inhalt ANDREAS RAITH UND ARMIN LUDE 1 Einleitung....7 2 Methodisches Vorgehen....9 3 Die mentale Entwicklung....15

Mehr

www.praeventa.com Wirkstoff- und Indikationsdatenbank Bedienungsanleitung Infusionspräparaten NEU: Jetzt auch mit Capsumed Pharm GmbH

www.praeventa.com Wirkstoff- und Indikationsdatenbank Bedienungsanleitung Infusionspräparaten NEU: Jetzt auch mit Capsumed Pharm GmbH NEU: Jetzt auch mit Infusionspräparaten www.praeventa.com Wirkstoff- und Indikationsdatenbank Bedienungsanleitung Art.Nr. 0 / Vers...0 Capsumed Pharm GmbH Fischinger Straße Mattsee - Austria Tel: 000/0

Mehr

Einführung in die Literaturrecherche WS 2013 /2014. Dr. Rebecca Jahn

Einführung in die Literaturrecherche WS 2013 /2014. Dr. Rebecca Jahn Einführung in die Literaturrecherche WS 2013 /2014 Dr. Rebecca 1 Gliederung Motivation für eine systematische Literaturrecherche? Suchstrategien Suchbeispiel MEDLINE Suchbeispiel SSCI Suchbeispiel WISO

Mehr

Themen. Insulinanaloga - Fragen und Antworten

Themen. Insulinanaloga - Fragen und Antworten Themen Insulinanaloga - Fragen und Antworten Was sind Insulinanaloga? Als Humaninsulin wird die synthetische Nachbildung des körpereigenen, natürlichen Hormons Insulin bezeichnet. Insulinanaloga sind Abwandlungen

Mehr

Direkte Datenbankverbindungen über das Z39.50-Protokoll

Direkte Datenbankverbindungen über das Z39.50-Protokoll Reference-Manager zum Vertrag Waisenhausgasse 36-38a D-50676 Köln Tel.: +49 221 4724-1 Fax +49 221 4724-444 posteingang@dimdi.de www.dimdi.de Anleitung zur Übertragung von Rechercheergebnissen zum Reference

Mehr

Internet für Onkologen. Kathrin Strasser-Weippl 1. Med. Abteilung, Wilhelminenspital

Internet für Onkologen. Kathrin Strasser-Weippl 1. Med. Abteilung, Wilhelminenspital Internet für Onkologen Kathrin Strasser-Weippl 1. Med. Abteilung, Wilhelminenspital Internet für Onkologen Warum? Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten für Ärzte: o Kommunikation o Wissenschaftliche

Mehr

Prof. Dr. Martin Schulz Curriculum Vitae

Prof. Dr. Martin Schulz Curriculum Vitae Prof. Dr. Martin Schulz Curriculum Vitae Positionen/Aufgaben Geschäftsführer, Geschäftsbereich Arzneimittel der ABDA Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, der Bundesapothekerkammer (BAK) und des

Mehr

Auswahl an bibliografischen Datenbanken, Internetportalen und wissenschaftlichen Suchmaschinen

Auswahl an bibliografischen Datenbanken, Internetportalen und wissenschaftlichen Suchmaschinen Auswahl an bibliografischen Datenbanken, Internetportalen und wissenschaftlichen Suchmaschinen Datenbanken für die bibliografische Recherche: GVK-PLUS - Online-Katalog des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes

Mehr

Bibliothek. Kurzanleitung für Scopus

Bibliothek. Kurzanleitung für Scopus Bibliothek Kurzanleitung für Scopus Scopus ist eine interdisziplinäre Abstract- und Zitationsdatenbank, in der Forschungsliteratur aus mehr als 16.000 laufenden internationalen Zeitschriften, Patente und

Mehr

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Was enthält der Online-Katalog der UB Braunschweig?

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Was enthält der Online-Katalog der UB Braunschweig? Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Was enthält der Online-Katalog der UB Braunschweig? Ein Bibliothekskatalog weist den Bestand einer Bibliothek nach. Er beschreibt Medien

Mehr

Was ist für den Anwender interessant und wie kommen Produkte auf den Markt?

Was ist für den Anwender interessant und wie kommen Produkte auf den Markt? Was ist für den Anwender interessant und wie kommen Produkte auf den Markt? 3. Workshop Neue Horizonte für metallische Biomaterialien http://medalt.h-e-s.de/image/image_gallery?img_id=30298747 http://www.ifam-dd.fraunhofer.de/de/zellulare_metallische_werkstoffe/offenzellige_metallschaeume/technologie/biomaterialien/werkstoffe/_jcr_content/stage/image.img.jpg/1317812850007.jpg

Mehr

Service-Angebote des BPI

Service-Angebote des BPI Pharmakovigilanz Service-Angebote des BPI BPI-Pharmakovigilanz Knowledge Base Mit dem EU-Pharmapackage und dem Zweiten Gesetz zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften vom 19. Oktober

Mehr

PubMed: Suchergebnisse verbessern und verfeinern

PubMed: Suchergebnisse verbessern und verfeinern PubMed: Suchergebnisse verbessern und verfeinern Henriette Senst M.A. (LIS), Robert Koch-Institut, Berlin Fortbildung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst 2016 Pubmed Wichtigste internationale bibliographische

Mehr

Recherchetipps für die DIMDI ClassicSearch

Recherchetipps für die DIMDI ClassicSearch Waisenhausgasse 36-38a Recherchetipps für die DIMDI ClassicSearch 50676 Köln Tel.: +49 221 4724-315 Fax: +49 221 4724-444 www.dimdi.de Alte und neue Rechtschreibung Alte und neue Rechtschreibung handhaben

Mehr

German Medical Science

German Medical Science Seite German Medical Science Prof. Dr. Hans Reinauer Delegiertenkonferenz der AWMF 9. Mai 2015 in Frankfurt/Main GMS als Kooperation Seite Seite GMS: Aufgaben der AWMF und ihrer Mitglieder Bildung des

Mehr

Zeitschriftenartikel in Datenbanken suchen und bestellen

Zeitschriftenartikel in Datenbanken suchen und bestellen Universitätsbibliothek Bern Zeitschriftenartikel in Datenbanken suchen und bestellen 1. Allgemeine Informationen Die Universitätsbibliothek Bern (UB Bern) bietet ihren Benutzenden verschiedene Arten von

Mehr

Wissenschaftliche Suchmaschinen

Wissenschaftliche Suchmaschinen Wissenschaftliche Suchmaschinen Beatrice Altorfer 14.5.2013 1 Überblick 1. Grundlagen des Internet 2. Allgemeine Suchmaschinen 3. Metasuchmaschinen 4. Wissenschaftliche Suchmaschinen 5. Google Scholar

Mehr

Die Arzneimittelkommission der deutschen Heilrpaktiker

Die Arzneimittelkommission der deutschen Heilrpaktiker FACHVERBAND DEUTSCHER HEILPRAKTIKER e.v. www.heilpraktiker.org Die Arzneimittelkommission der deutschen Heilrpaktiker Kommissionsmitglieder ( Stand Januar 2011 ): Paul J. Oppel, Heilpraktiker, Sprecher

Mehr

Health Technology Assessment:

Health Technology Assessment: Health Technology Assessment: Basis für Entscheidungsprozesse im Gesundheitswesen Alric Rüther Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) Deutsche Agentur für HTA (DAHTA)

Mehr

1. Rechtsgrundlage. 2. Eckpunkte der Entscheidung

1. Rechtsgrundlage. 2. Eckpunkte der Entscheidung Tragende Gründe zum Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der Verfahrensordnung (VerfO):Änderung im 5.Kapitel Anpassung der Regelungen zur frühen Nutzenbewertung an Gesetzesänderungen

Mehr

Handreichung Informationskompetenzschulung für Fachreferentinnen und Fachreferenten der Wirtschaftswissenschaften.

Handreichung Informationskompetenzschulung für Fachreferentinnen und Fachreferenten der Wirtschaftswissenschaften. Das Portal, das Wirtschaftswissen schafft. Handreichung Informationskompetenzschulung für Fachreferentinnen und Fachreferenten der Wirtschaftswissenschaften Schulungsmodul 1 EconBiz ist ein gemeinsames

Mehr

Fragebogen mit generellen Fragen zum medizinischen Kontext

Fragebogen mit generellen Fragen zum medizinischen Kontext Frühe Nutzenbewertung von Arzneimitteln Fragebogen mit generellen Fragen zum medizinischen Kontext für externe Sachverständige () 1 Allgemeine Informationen Im Rahmen des Arzneimittelmarktneuordnungsgesetzes

Mehr

Universitätsbibliothek. Technische Universität München. Internetsuche. Wissenswertes und Wissenschaftliches

Universitätsbibliothek. Technische Universität München. Internetsuche. Wissenswertes und Wissenschaftliches Internetsuche Wissenswertes und Wissenschaftliches 1. Allgemeine Suchmaschinen 2 Gezielter Suchen in Google Bestimmt nutzen Sie allgemeine Suchmaschinen (beinahe) täglich. Allerdings ist die Menge und

Mehr

User Guide: PsycINFO, PsycARTICLES

User Guide: PsycINFO, PsycARTICLES Search Interfaces: via EBSCOhost stehen verschiedene Suchmasken zur Verfügung, u.a.: Basic Search: Geben Sie Ihre Suchbegriffe in die Suchbox ein. Öffnen Sie die Search Options und wählen Sie den Search

Mehr

Für Daniel und Daniela Düsentrieb: E-Ressourcen für die naturwissenschaftlich-technischen Fächer

Für Daniel und Daniela Düsentrieb: E-Ressourcen für die naturwissenschaftlich-technischen Fächer Für Daniel und Daniela Düsentrieb: E-Ressourcen für die naturwissenschaftlich-technischen Fächer Elektronische Ressourcen für das moderne wissenschaftliche Arbeiten Verschiedene Arten elektronischer Informationsquellen:

Mehr

Europäisches Patentregister. Eine Einführung

Europäisches Patentregister. Eine Einführung Europäisches Patentregister Eine Einführung Was Sie vorab wissen sollten Was ist das Europäische Patentregister? Im Europäischen Patentregister speichert das Europäische Patentamt alle öffentlich zugänglichen

Mehr

Einführung in die Bibliotheks-Recherche

Einführung in die Bibliotheks-Recherche Einführung in die Bibliotheks-Recherche Die Bibliothek besteht aus: - Buch- und Zeitschriftenbestand (klassische Bibliothek) - Electronic Library - Annual/Financial Reports Collection - Sammlung Diplomarbeiten

Mehr

Wissenschaftssuchmaschinen

Wissenschaftssuchmaschinen Wissenschaftssuchmaschinen Prof. Dr. Dirk Lewandowski dirk.lewandowski@haw-hamburg.de Vision Eine Datenbank die alle Themenbereiche abdeckt, eine optimale Recherche erlaubt, leicht zu bedienen ist, die

Mehr

Elektronische Literaturrecherche

Elektronische Literaturrecherche Elektronische Literaturrecherche Die FernUniversität bietet zahlreiche Möglichkeiten, elektronisch Literatur zu recherchieren. Dazu gehören u.a. der Katalog der Universitätsbibliothek Hagen die Digitale

Mehr

Prüfvorschriften des DIMDI-Online-Erfassungssystems für Informationen über Bescheinigungen nach 18 MPG gültig ab dem 17.12.2013

Prüfvorschriften des DIMDI-Online-Erfassungssystems für Informationen über Bescheinigungen nach 18 MPG gültig ab dem 17.12.2013 Prüfvorschriften des DIMDI-Online-Erfassungssystems für Informationen über Bescheinigungen nach 18 MPG gültig ab dem 17.12.2013 Benannte Stelle Kennnummer: Registrierung Typ der Meldung: Frühere Nummer

Mehr

Die Wahl der Suchbegriffe

Die Wahl der Suchbegriffe Die Wahl der Suchbegriffe Der erste wichtige Schritt für eine effektive Literaturrecherche ist die Wahl der Suchbegriffe. Auf der Suche nach Literatur kommt es häufig vor, dass man keine oder nur sehr

Mehr

Michael Bentz Alpin-Apotheke, Kempten. WEBAPO InfoSystem. Die Online-Arzneimittel-Information mit LAUER-TAXE -Kompetenz.

Michael Bentz Alpin-Apotheke, Kempten. WEBAPO InfoSystem. Die Online-Arzneimittel-Information mit LAUER-TAXE -Kompetenz. Michael Bentz Alpin-Apotheke, Kempten WEBAPO InfoSystem. Die Online-Arzneimittel-Information mit LAUER-TAXE -Kompetenz. WEBAPO InfoSystem. Die ganze LAUER-TAXE -Kompetenz online! Für Krankenhaus-Apotheken,

Mehr

CEABA Chemische Technik und Biotechnologie (CEAB)

CEABA Chemische Technik und Biotechnologie (CEAB) Musterdokument Datenbankfelder Suchhinweise Login/Registrierung CEABA Chemische Technik und Biotechnologie (CEAB) Die Datenbank CEABA (Chemical Engineering and Biotechnology Abstracts) liefert bibliographische

Mehr

Bibliothek Seite 1. Recherchehinweise für Informationsdatenbanken

Bibliothek Seite 1. Recherchehinweise für Informationsdatenbanken Seite 1 Seite 2 Inhalt Übersicht über das Informationsangebot Generelle Hinweise zum Recherchieren Seite 3 Informationsplattformen Zwei Zugangsarten: Webbasierte Informationsdienste (Zugang über Bibliothekshomepage)

Mehr

Tipps für die Seminararbeit - Chemie - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de

Tipps für die Seminararbeit - Chemie - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de Tipps für die Seminararbeit - Chemie - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de 1 Übersicht 1. Geeignete Suchbegriffe 2. Recherche nach Büchern 3. Finden von Zeitschriftenartikeln 4. Internetquellen 2 1. Geeignete

Mehr

Verfahrensgrundlage Vergabe von Registrierungskennzahlen für Informationsobjekte

Verfahrensgrundlage Vergabe von Registrierungskennzahlen für Informationsobjekte Verfahrensgrundlage Vergabe von Registrierungskennzahlen für Informationsobjekte März 2006 Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Anwendungsbereich... 3 2 Ziel und Zweck des Registers... 3 3 Mitteilungspflicht

Mehr

Elektronische Zeitschriften

Elektronische Zeitschriften Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha Elektronische Zeitschriften Inhaltsverzeichnis 1. Was sind elektronische Zeitschriften?... 2 2. Elektronische Zeitschriften im Bestand der Bibliothek...

Mehr

CatalogPlus das neue Rechercheportal der Bibliothek der TU Wien. Kontakt: CatalogPlus-Team@ub.tuwien.ac.at

CatalogPlus das neue Rechercheportal der Bibliothek der TU Wien. Kontakt: CatalogPlus-Team@ub.tuwien.ac.at CatalogPlus das neue Rechercheportal der Bibliothek der TU Wien Kontakt: CatalogPlus-Team@ub.tuwien.ac.at Was enthält CatalogPlus? Früher: Bibliothekssystem Aleph (Bücher, Zeitschriften etc. ) Suche im

Mehr

Pressedatenbank: Nexis (bisher LexisNexis)

Pressedatenbank: Nexis (bisher LexisNexis) Pressedatenbank: Nexis (bisher LexisNexis) Inhalt Stand: 19.08.2014 Artikel aus Zeitschriften, Magazinen und Zeitungen im Volltext - tagesaktuell und retrospektiv, national und international (z.b. Stuttgarter

Mehr

Login: Ihre Schnittstelle zur medizinischen Zielgruppe. FS, Stand: 1.11.11, DE

Login: Ihre Schnittstelle zur medizinischen Zielgruppe. FS, Stand: 1.11.11, DE Login: Ihre Schnittstelle zur medizinischen Zielgruppe. FS, Stand: 1.11.11, DE DocCheck Industry Services Ihre Schnittstelle zur medizinischen Zielgruppe Der DocCheck Login ermöglicht Heilberuflern Zugriff

Mehr

Mit PubMed in Medline recherchieren. - Schulungsunterlagen -

Mit PubMed in Medline recherchieren. - Schulungsunterlagen - Mit PubMed in Medline recherchieren - Schulungsunterlagen - Anja Kaiser, Christiane Hofmann (zbmed.ivs@medizin.uni-leipzig.de) Zentralbibliothek Medizin März 2010 1. Einführung Medline - Englischsprachige

Mehr

Leitfaden: Journal Impact Factor (JIF) im Web of Science (WoS) ermitteln

Leitfaden: Journal Impact Factor (JIF) im Web of Science (WoS) ermitteln Leitfaden: Journal Impact Factor (JIF) im Web of Science (WoS) ermitteln Hochschulbibliothek Dezernat Hochschulschriften Januar 2012 Inhalt Definition Journal Impact Factor (JIF) Anleitung zur Ermittlung

Mehr

Online-Angebote für die Gender Studies / Geschlechterforschung. Torsten Ostmann, Staatsbibliothek zu Berlin - SPK

Online-Angebote für die Gender Studies / Geschlechterforschung. Torsten Ostmann, Staatsbibliothek zu Berlin - SPK Online-Angebote für die Gender Studies / Geschlechterforschung Torsten Ostmann, Staatsbibliothek zu Berlin - SPK Überblick 1. Annäherung an die Gender Studies Herausforderung für die Recherche 2. Recherche

Mehr

AdunoAccess: Verwalten Sie Ihr Geschäft einfach online.

AdunoAccess: Verwalten Sie Ihr Geschäft einfach online. Verständlich: Informationen im Überblick. Ihr zuverlässiger Partner für Terminal-Lösungen und mehr. Auf www.aduno.ch finden Sie das Login zu Ihrem AdunoAccess. Wer wir sind Als einziges Schweizer Unternehmen

Mehr

WIRKSTOFFINTERAKTIONEN FACHINFORMATIONEN

WIRKSTOFFINTERAKTIONEN FACHINFORMATIONEN MMI PHARMINDEX PLUS Der MMI PHARMINDEX PLUS ist ein Produkt konzipiert für Anwender, die wirtschaftlich entscheiden und gleichzeitig einem hohen Standard der Qualitätssicherung Rechnung tragen. Praxiserprobte

Mehr

Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche INFODATA / LISA

Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche INFODATA / LISA Techniken zur professionellen Informationsgewinnung Datenbankrecherche INFODATA / LISA für Studierende der Informationswissenschaften Hochschulbibliothek Fachhochschule Potsdam 1. Vorbereitung der Literaturrecherche

Mehr

Literaturverwaltungsprogramm EndNote. Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm

Literaturverwaltungsprogramm EndNote. Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm Was bietet Endnote Endnote ist ein Literaturverwaltungsprogramm, in dem Sie folgendes machen können: Ihre Dokumentation verwalten durch Erstellen Ihrer persönlichen

Mehr

Wie recherchiert man wissenschaftliche Literatur?

Wie recherchiert man wissenschaftliche Literatur? Fakultät für Soziologie Schwerpunkt Organisationssoziologie Wie recherchiert man wissenschaftliche Literatur? Stand: November 2011 Warum muss man überhaupt Literatur recherchieren können? Sie werden im

Mehr

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten

DOKUMENTATION PASY. Patientendaten verwalten DOKUMENTATION PASY Patientendaten verwalten PASY ist ein Programm zur einfachen und zuverlässigen Verwaltung von Patientendaten. Sämtliche elektronisch gespeicherten Dokumente sind sofort verfügbar. Neue

Mehr

ebm info.at ärzteinformationszentrum

ebm info.at ärzteinformationszentrum ebm info.at ärzteinformationszentrum EbM Ärzteinformationszentrum www.ebm info.at Department für Evidenzbasierte Medizin und Klinische Epidemiologie Donau-Universität Krems Antwortdokument zur Anfrage

Mehr

http://www.google.de/ Google ist der Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen. Über 90% aller Suchanfragen laufen über Google.

http://www.google.de/ Google ist der Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen. Über 90% aller Suchanfragen laufen über Google. Allgemeine Suchmaschinen http://www.google.de/ Google ist der Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen. Über 90% aller Suchanfragen laufen über Google. http://www.uni-koeln.de/suche/google/user_help.html

Mehr

WEITERBILDUNG ZUM FACHAPOTHEKER FÜR KLINISCHE PHARMAZIE

WEITERBILDUNG ZUM FACHAPOTHEKER FÜR KLINISCHE PHARMAZIE WEITERBILDUNG ZUM FACHAPOTHEKER FÜR KLINISCHE PHARMAZIE Empfehlungen zur Durchführung Anforderungen an die Weiterbildungsstätte bearbeitet durch die Fachkommission Klinische Pharmazie der Bundesapothekerkammer

Mehr

Literatur schneller finden...

Literatur schneller finden... Literatur schneller finden... Das Portal der Digitalen Bibliothek (www.digibib.net) vereinfacht die herkömmliche Recherche nach Medien in den Düsseldorfer Bibliotheken und den Fachdatenbanken. Mit einer

Mehr

Klinische Prüfungen Internationale Rahmenbedingungen Ein Überblick 22 Mai 2014. Sabine Atzor, F. Hoffmann-La Roche Ltd

Klinische Prüfungen Internationale Rahmenbedingungen Ein Überblick 22 Mai 2014. Sabine Atzor, F. Hoffmann-La Roche Ltd Klinische Prüfungen Internationale Rahmenbedingungen Ein Überblick 22 Mai 2014 Sabine Atzor, F. Hoffmann-La Roche Ltd Klinische Prüfung/ Klinischer Versuch von Arzneimitteln am Menschen Untersuchung von

Mehr