swb Kundenservice Hier sparen Sie Watt und noch viel mehr! Die besten Energiespartipps von swb

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "swb Kundenservice Hier sparen Sie Watt und noch viel mehr! Die besten Energiespartipps von swb"

Transkript

1 swb Kundenservice Hier sparen Sie Watt und noch viel mehr! Die besten Energiespartipps von swb 2

2 Wenn man unseren Planeten aus dem Weltall sieht, ist es unmöglich, nicht vollkommen überwältigt von seiner Schönheit, aber auch von seiner Zerbrechlichkeit zu sein. Es ist wirklich sehr eindrucksvoll! Du spürst, die Erde ist einzigartig!... Dabei wird dir bewusst, wie wichtig es ist, sie gut zu behandeln, sie zu erforschen, in unsere Ressourcen zu investieren, anstatt sie zu vergeuden... Julie Payette, Astronautin

3 Nutzen Sie Ihre Einsparpotenziale Es ist ganz einfach, Energie und zu sparen. Mit den vielfach erprobten swb-spartipps können Sie Ihre Energiekosten im gesamten Haushalt - von der Beleuchtung bis zur Heizung senken. Für Hausbesitzer empfiehlt sich zum Beispiel eine gute Wärmedämmung, um die Heizkosten deutlich zu reduzieren. Wer mitmacht, spart nicht nur Geld, sondern tut ganz nebenbei auch etwas für Klima und Umwelt. Unsere Tipps lohnen sich also gleich doppelt. So viel verbraucht ein Bremer Haushalt im Durchschnitt Mehr als 70 Prozent der im Haushalt verbrauchten Energie geht auf das Konto der Heizung. Hier macht sich eine wirksame Senkung des Energieverbrauchs also richtig bezahlt! Etwas mehr als 12 Prozent benötigt die Warmwasserbereitung, gefolgt von den Elektrogeräten. Knapp 2 Prozent der Energiekosten brauchen wir durchschnittlich für die Beleuchtung. Warmwasser 12,3 % Licht 1,8 % Heizung 74,3 % Kühlen 3,0 % E-Geräte 7,6 % Sonstige 1,0 % 05

4 Jeder Einzelne ist Teil der Lösung! Al Gore sparen? Gewusst wo! Bei keiner anderen Energie sind die Einsparpotenziale im Haushalt so verteilt und versteckt wie beim. Denn neben der Beleuchtung finden sich in den meisten Haushalten in jedem Zimmer Elektro geräte, z. B. der Kühlschrank in der Küche, der CD- Player im Wohnzimmer und der Föhn im Bad. Lesen Sie hier, wo Sie überall sparen können.

5 spar-tipps Waschen Einfach mal abschalten Insbesondere beim verbrauch gilt: Viele kleine Maßnahmen zeigen am Ende zusammen große Wirkung. Häufig genügen einfache Verhaltensänderungen, um die Energie besser zu nutzen und echte fresser zu eliminieren ohne dabei auf Komfort zu verzichten. Checken Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus durch, schon mit ein paar einfachen Sparmaßnahmen können Sie Ihre monatlichen kosten spürbar senken! (Grundlage aller Berechnungen in diesem Kapitel ist das swb-preisblatt, Stand: Februar 2014.) 08 Haushaltsgröße Verbrauchstyp Verbrauch in kwh/a sparsam Person durchschnittlich hoch sparsam Personen durchschnittlich hoch sparsam Personen durchschnittlich hoch Der durchschnittliche verbrauch ohne elektrische Warmwasserbereitung kann sich je nach Ausstattung und Verbrauch der Geräte stark unterscheiden. Sauber, sauber Tipps für den Gebrauch > Laden Sie Ihre Waschmaschine und Ihren Wäschetrockner immer voll. > Je niedriger die Waschtemperatur, desto niedriger der verbrauch: Schalten Sie von 60 C auf 40 C, sparen Sie etwa die Hälfte an, bei 30 C sogar zwei Drittel. > Nutzen Sie Energiesparprogramme. > Lassen Sie die Vorwäsche weg, sie ist auch bei starker Verschmutzung unnötig. > Trocknen Sie Wäsche am besten an der frischen Luft. Tipps für den Neukauf > Achten Sie auf das EU-Label mit der Klasse A+++ für die Energieeffizienz und die Schleuderwirkungsklasse A für optimale Energieeffizienz. swb-förderung Beim Umstieg auf Geschirrspüler, Waschmaschinen sowie Kühl- und Gefriergeräte und Wäschetrockner der sehr guten Effizienzklasse A+++ nutzen Sie doch das swb-förderprogramm Besser haushalten. Sie erhalten damit von swb einen Zuschuss von 25 Euro pro Gerät, maximal jedoch 100 Euro. Weitere Infos: Siehe Seite 56.

6 spar-tipps Kochen und Backen Auf die Zutaten kommt es an Tipps für den Gebrauch > Wärmen Sie kleine Portionen in der Mikrowelle auf. > Achten Sie darauf, dass der Topfboden in etwa die Größe der Herdplatte hat. > Benutzen Sie gut schließende Topfdeckel. > Gemüse und Kartoffeln können im Dampf garen. Es reicht, den Topfboden mit zu bedecken. So bleiben auch die Vitamine erhalten. > Schalten Sie gusseiserne Platten frühzeitig aus, um die Restwärme zu nutzen. > Verzichten Sie aufs Vorheizen des Backofens. > Erhitzen Sie auch das zum Kochen im kocher statt im Kochtopf. > Verwenden Sie möglichst Umluft statt Ober- und Unterhitze, und stellen Sie die Temperatur 20 C bis 30 C niedriger. Tipps für den Neukauf > Achten Sie beim Backofen auf das EU-Label mit der Klasse A. > Für Kochstellen gibt es kein EU-Label, doch ein Glas - keramik-kochfeld ist energieeffizienter als gusseiserne Platten. Am besten nutzen Induktionskochfelder die vorhandene Energie aus. > Wenn Sie über einen hausanschluss verfügen, sollten Sie überlegen, ob Sie nicht auf einen herd umstellen. Kochen und Backen mit ist einfach, komfortabel und absolut sparsam. swb-förderung Effizient kochen lohnt sich. Beim Neukauf von Induktions- und herden ist swb mit 50 Euro je Gerät dabei. Weitere Infos: Siehe Seite

7 spar-tipp Kühlen und Gefrieren Kühlt Ihr Kühlschrank auch zu viel? Tipps für den Gebrauch > Stellen Sie die Temperatur im Gefrierschrank auf 18 C, im Kühlschrank auf 7 C. Temperaturangaben zu jeder Stufe stehen in der Bedienungsanleitung. Überprüfen Sie die Temperatur am besten mit einem Kühlschrankthermometer. > Achten Sie auf intakte Türdichtungen. > Tauen Sie Ihre Geräte regelmäßig ab. > Sorgen Sie für eine kühle Umgebung: 1 C weniger spart etwa 6 Prozent bei Gefrier- und 3 Prozent bei Kühlgeräten. > Wenn Sie verreisen, leeren Sie am besten vorher den Kühlschrank, schalten ihn aus und lassen die Tür einen Spalt offen. Tipps für den Neukauf > Ist Ihr Gerät älter als 10 Jahre, lohnt sich eventuell ein energie effizientes Neugerät. Ob der Austausch sinnvoll ist, zeigt Ihnen der verbrauch. Prüfen Sie ihn mit einem messgerät, das Sie sich im swb-kundencenter ausleihen können. > Achten Sie auf das EU-Label mit der Effizienzklasse A+++. > Der neue Kühlschrank sollte in keinem Fall zu groß sein. Halten Sie sich an die einfache Faustformel: 50 Liter pro Person. swb-förderung swb fördert den Neukauf von Kühl- und Gefriergeräten der Effizienzklasse A+++ mit bis zu 50 Euro. Weitere Infos: Siehe Seite

8 spar-tipps Beleuchtung (c) 2005, die Typonauten, Bremen (c) 2005, die Typonauten, Bremen (c) 2005, die Typonauten, Bremen Kleine Leuchte, große Wirkung Glühlampen wandeln nur 10 Prozent der Energie in Licht um, den Rest geben sie in Form von Wärme ab. Bei Energiesparlampen ist die Lichtausbeute fünfmal höher. Und sie halten zehnmal länger. Trotz des höheren Kaufpreises können Energiesparlampen im Laufe ihrer Lebensdauer also gut und gerne bis zu 160 Euro einsparen! Energiesparlampen auch in Extrawarmweiß Sie erhalten LED- und Leuchtstofflampen in unterschiedlichen Farb klassen von Tageslichtweiß für die Küche bis zu Extrawarmweiß in Wohn räumen. Achten Sie einfach auf die K-Zahl auf der Ver packung: Sie gibt die Farbtemperatur an. Je höher diese ist, umso weißer ist das Licht. Die Lichtfarben im Überblick Extrawarmweiß Kelvin Warmweiß Kelvin Neutralweiß Kelvin Tageslichtweiß Kelvin Hier glüht nur die Begeisterung Glühlampen sind vom Markt verschwunden. Gut so: Heute gibt es Energiesparlampen, die viel Lumen bei wenig Watt bieten. Lumen? Richtig: die Einheit des Lichtstroms, der wiederum die Strahlungsleistung einer Lichtquelle angibt. Beispiel: Eine alte 60-Watt-Glühlampe hat 710 Lumen, eine LED-Lampe bringt bei nur 11 Watt ganze 806 Lumen, bei 14,5 Watt sogar Lumen. Lampentausch spart ordentlich Watt Standard - glühlampen* 25 Watt 220 Lumen 40 Watt 415 Lumen 18 Watt Niedrigvolt- Niedrigvolt- Glühlampe 35 Watt 170 Lumen 28 Watt 345 Lumen Leuchtstofflampe Glühlampe 60 Glühlampe Watt Glühlampe 60 Watt Niedrigvolt- 60 Watt Niedrigvolt- Kompakt- Kompakt- Kompakt- Dreibanden-Stableuchtstofflampleuchtstofflampe Kompakt- Dreibanden-Stab- Glühlampe 60 Glühlampe Watt 35 Watt Glühlampe Leuchtstofflampe 35 Watt Kompakt- Kompakt- Leuchtstofflampe Leuchtstofflampe Leuchtstofflampe Glühlampe 35 mit Watt konventionellem Leuchtstofflampe mit konventionellem mit konventionellem Leuchtstofflampe mit elektr. mit elektr. mit elektr. Vorschaltgerät mit konventionellem Vorschaltgerät Vorschaltgerät mit elektr. Vorschaltgerät Vorschaltgerät mit elektr. Vorschaltgerät Vorschaltgerät 10 Watt Vorschaltgerät 10 Watt 110 Watt Vorschaltgerät 11 Watt Watt Vorschaltgerät 50 Watt 50 Watt 10 Watt 11 Watt 50 Watt 5 Watt Kompakt- Leuchtstofflampe 240 mit Lumen elektr. 7 Watt 340 Lumen Halogenlampen LED- Lampen 4 Dreibanden-Stableuchtstofflampe Watt Dreibanden-Stableuchtstofflampe 250 Lumen mit elektr. 8 Watt 470 Lumen < Gemütliche Wohnsituation Sachliche Arbeitssituation > 60 Watt 710 Lumen 42 Watt 630 Lumen * Bitte beachten Sie die genauen Herstellerangaben. 11 Watt 630 Lumen 11 Watt 806 Lumen 14 EZ 11 Was EZ leuchtet 11 Was EZ 11 leuchtet heller? Was leuchtet heller? heller? EZ 11 Was leuchtet heller? 15

9 spar-tipps Kleingeräte Klein, aber oh-ha Achten Sie beim Kauf von Kleingeräten nicht nur auf den Kaufpreis, sondern auch auf den Energieverbrauch. Staubsauger Für die Qualität von Staubsaugern ist weniger die Wattzahl als die Saugleistung von Bedeutung. Passen Sie diese beim Gebrauch am besten auf den Teppich boden an. Espressomaschine Kaufen Sie ein Modell mit Auto-off -Funktion. Das heißt, dass die Maschine sich bei Nichtgebrauch automatisch abschaltet. Dadurch sinken die kosten erheblich. Viele Maschinen halten in ihrem tank ständig warmes bereit, dadurch kann die rechnung um bis zu 60 Euro jährlich steigen. kocher Ein kocher erwärmt viel schneller, als es auf dem Elektrokochfeld geschieht, und ist daher viel sparsamer. Kochen Sie zudem nur so viel, wie Sie wirklich brauchen. Wer einen ganzen Liter erhitzt, um sich dann nur eine Tasse Tee zu brühen, verbraucht viermal so viel wie nötig. 16 fresser: Stand-by von TV bis HiFi Wer seine gesamte Technik ständig auf Stand-by lässt, anstatt sie ganz auszuschalten, zahlt dafür jährlich etwa 100 Euro. Da lohnt es sich, einfach mal auszuschalten. Tipps für den Gebrauch > Schalten Sie Geräte nach dem Gebrauch ganz aus. Dabei helfen Steckerleisten mit einem Schalter für mehrere G eräte sowie automatische Zeitschaltuhren und Powersafer, die die Geräte selbstständig vom Netz trennen. > Achtung: Einige ältere Geräte verlieren Speicherungen wie Datum und Uhrzeit, wenn sie vom Netz getrennt werden. Tipps für den Neukauf > LED-Bildschirme sind im Betrieb und im Stand-by-Verbrauch günstiger als Plasma- oder LCD-Bildschirme. > Bei Fernsehern ist der Verbrauch umso höher, je größer der Bildschirm ist. > Achten Sie auf die Leistungsaufnahme des Fernsehers im Betrieb. 17

10 spar-tipps Warmwasserbereitung Sind Sie auch ein Durchlauferhitzer-Besitzer? Handelt es sich bei Ihrem Durchlauferhitzer um ein älteres Modell, wissen Sie, wie unfreiwilliges Wechselduschen funktioniert: Sie stehen unter der heißen Dusche, plötzlich wird das kalt und tröpfelt nur noch aus dem Brausekopf. Kurze Zeit später Sie haben per Hand nachgeregelt prasselt zu heißes auf Ihren Rücken. Die Ursache für die Temperatur- und schwankungen ist einfach erklärt: Jemand anders in der Wohnung hat das aufgedreht. In vielen Etagenwohnungen werden die Zapf stellen häufig noch mit älteren hydraulischen Durch lauferhitzern versorgt. Im Vergleich zu modernen voll elektronischen Geräten können sie die Temperatur nicht regeln. Die gleichzeitige Entnahme von Warmwasser an mehreren Zapfstellen führt zu einer reduzierten Aus laufwassermenge und zu erheblichen Temperatur schwan kungen, kurz: zu unfreiwilligen Wechselduschen. und sparen mit dem vollelektronisch geregelten Durchlauferhitzer Solch ein modernes Geräte hält gradgenau zwischen 30 und 60 C Ihre Wunschtemperatur, Druck- und Temperaturschwankungen werden ausgeglichen

11 spar-tipps Informieren Ein guter Start mit klaren Fakten Verschaffen Sie sich am besten zunächst einen Überblick über Ihre Verbräuche und Energiefresser im Haushalt. Wenn Sie danach z. B. Haushaltsgeräte austauschen wollen, nutzen Sie als swb-kunde gern die finanziellen Zuschüsse unserer Förderprogramme (S. 56). Energieverbrauchsanalyse (EVA) EVA sorgt in kurzer Zeit für geldwerte Fakten: Im swb-kunden center oder auf der Energie-Tour ermitteln unsere Berater Ihre Verbräuche und vergleichen diese mit den vor Ort üblichen Durchschnittswerten. So erfahren Sie im Hand umdrehen, wo Sparpotenziale liegen und wie Sie Energiekosten senken können. Verleih von messgeräten Wenn Sie Ihren verbrauch selbst prüfen wollen, leihen wir Ihnen als swb-kunden in den Kundencentern kostenlos ein messgerät aus. Die Berater helfen Ihnen bei Fragen zur Anwendung und Auswertung gern weiter. Besonders sparsame Haushaltsgeräte finden Unter infothek.php sind in der Infothek Spargeräte aller be kannten Hersteller zum Kühlen, Waschen, Trocknen und S pülen aufgeführt. 20 Sie finden alle Infos unter in der Rubrik Verantwortung Y Infos und Kontakt Y Infothek, oder folgen Sie einfach dem QR-Code. 21

12 Das Prinzip aller Dinge ist, denn ist alles und ins kehrt alles zurück. Thales von Milet, griech. Philosoph um v. Chr. Viel Nass mit weniger! In unseren Breitengraden gibt es keinen Mangel an Trinkwasser. Doch auch hier lohnt es sich zu sparen. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wie Sie Ihren verbrauch reduzieren können. 22

13 spar-tipps Waschen 30 Liter weniger pro Tag sind locker drin Täglich verbraucht jeder von uns durchschnittlich 118 Liter kostbares Trinkwasser. Davon entfallen nur rund 5 Liter auf das Trinken und Kochen. Ungefähr zwei Drittel des Gesamtverbrauchs lassen wir durch Dusche, Waschbecken und WC laufen. Und genau hier liegen auch die großen Einsparpotenziale beim verbrauch und das ist Umwelt- und Ressourcenschutz. (Grundlage aller Berechnungen in diesem Kapitel ist das swb-preisblatt, Stand: Februar 2014.) (c) 2005, die verbrauch und Kosten je Haushaltsgröße Haushaltsgröße Verbrauch/Jahr kosten/jahr 1 Person 43 m E 2 Personen 86 m E 3 Personen 129 m E 4 Personen 172 m E Ca.-kosten inkl. Festpreis und Entwässerungsgebühr verbrauch am Tag pro Person im Haushalt (Durchschnittswerte) Toilettenspülung: 34 Liter Waschen: 15 Liter Gesamtmenge: 118 Liter Duschen, Baden und Körperpflege: 50 Liter Trinken, Kochen und Sonstiges: 5 Liter Geschirrspülen: 7 Liter Garten, Putzen, Autowaschen: 7 Liter 24 25

14 spar-tipps Waschen Von Tellerwäschern und Sparmodellen Moderne Geschirrspüler verbrauchen gegenüber dem Abwasch von Hand viel weniger Energie und. > Nutzen Sie die Maschine erst, wenn sie voll ist. Es wird immer gleich viel und Energie verbraucht. > Sparen Sie sich das Vorspülen, die Maschine braucht nur das richtige Programm: Bei leichter Verschmutzung reicht das Sparprogramm. Intensiv- und Superprogramme nur bei sehr hartnäckigem Schmutz einsetzen. > Verzichten Sie bei der härte 1 (bis 1,5 mmol/l) auf Regeneriersalz. > Verwenden Sie umweltverträgliche Spülmittel und verzichten Sie möglichst auf Klarspüler. Tipps für den Neukauf > Achten Sie beim Kauf einer Spülmaschine auf das EU-Label mit der Klasse A+++ für optimale Energieeffizienz, Reinigungswirkung und Trocknungswirkung sowie auf den im EU-Label vermerkten - und verbrauch. Das neue Energielabel der EU I: Hersteller II: Modellbezeichnung Energieeffizienzklasse Farbbalken zur Kennzeichnung der Energieeffizienzklasse Energieverbrauch in Kilowattstunden (kwh) pro Jahr (annum) verbrauch in Liter pro Jahr Trocknungswirkung Anzahl der Maßgedecke Geräuschentwicklung im Betrieb Gültigkeitszeitraum 26 27

15 spar-tipps Waschen Sauber sparen in Bad und Co. Duschen statt Baden Für ein Vollbad benötigen Sie 120 bis 150 Liter, bei einem Duschbad fließen durchschnittlich 20 bis 50 Liter pro Duschvorgang. Wer duscht, statt zu baden, spart etwa zwei Drittel. Toilettenspülung Eine Spülstopp-Taste spart pro Person täglich bis zu 20 Liter. Moderne Spülkästen sind damit schon ausgestattet. Für ältere Modelle gibt es Nachrüstsätze im Sanitärfachhandel. Armaturen > Bequeme Helfer sind wassersparende Duschköpfe, Durchflussmengenbegrenzer und Sparperlatoren. > Lassen Sie tropfende hähne und undichte Toilettenspülkästen schnellstmöglich reparieren. > Überprüfen Sie den druck in Ihren Leitungen. Der empfohlene Ruhedruck für kleine Gebäude liegt bei 3 bar. > Kleine Maßnahme, große Wirkung: während Rasur und Zahnpflege einfach mal das abstellen. 28 Durchflussmenge in Liter pro Minute mit und ohne Durchflussbegrenzer (in Abhängigkeit vom druck in bar) 25 Liter 20 Liter 15 Liter 10 Liter 5 Liter Duschen ohne Durchflussbegrenzer Duschen mit Durchflussbegrenzer 0 Liter 0 bar 1 bar 2 bar 3 bar 4 bar 5 bar druck in bar Begrenzer für Duscharmaturen werden einfach zwischen Armatur und Brauseschlauch geschraubt. 29

16 Was für eine großartige Zeit, zu leben. Denn diese Generation kann die Welt grundlegend verändern. Dokumentarfilm The 11th Hour, mitproduziert von Leonardo DiCaprio, 2007 Heiße Tipps für kühle Sparer. Wer sparen möchte, sollte auf zwei Dinge achten: zum einen auf moderne, umweltschonende Heiztechnik und zum anderen auf das eigene Heizverhalten. Nur wer an beides denkt, spart wirklich optimal. Wertvolle Tipps zum effizienten Heizen erhalten Sie auf den nächsten Seiten.

17 spar-tipps Richtig Heizen Effizienter Gebrauch von Heizkörpern und Heizungsanlage > Stellen Sie in jedem Raum nur die wirklich benötigte Temperatur ein, denn jedes zusätzliche Grad Celsius erhöht den Energieverbrauch um 6 Prozent. Arbeitszimmer 18 C Schlafzimmer 18 C Kinderzimmer 20 C Hobbyraum 20 C Küche 20 C Wohnzimmer 22 C Bad 24 C > Senken Sie nachts und am Tag während der Abwesenheitszeit die Raumtemperatur auf 15 C und stellen Sie bei Abwesenheit von mehr als zwei Tagen die Temperatur auf 12 C. > Überprüfen Sie Zeit und Heizkurve an der Grundeinstellung Ihrer Heizung. 32 Empfohlene Raumtemperaturen > Thermostatventile ermöglichen eine gradgenaue Temperaturregelung und sollten nicht verdeckt werden, damit sie die Raumtemperatur wirklich fühlen können. > Mit Hilfe von programmierbaren Thermostatventilen mit einstellbarem Zeitprogramm können Sie Zeit und Temperatur für jeden Raum individuell festlegen. Das spart bis zu 8 Prozent an Heizkosten. > Wenn Heizkörper nicht richtig warm werden oder es in den Rohren gluckert, hilft es, die Heizanlage zu entlüften. Dabei sollte die Heizungsumwälzpumpe nicht in Betrieb sein. Anschließend den druck der Heizungsanlage kontrollieren und gegebenenfalls nachfüllen. > Reduzieren Sie die Pumpenleistung der Heizungspumpe von Stufe 3 auf Stufe 1. Das alleine ergibt schon eine Einsparung beim von 35 Euro pro Jahr. > Lassen Sie regelmäßig einen Heizungscheck von einem Fachmann durchführen. Nur so kann ein effektiver und wirtschaftlicher Betrieb gewährleistet werden. 33

18 spar-tipps Richtig Lüften (c) 2005, die Typonauten, Bremen Gute Nachrichten für Frischluft-Fans > Lüften Sie kurz und kräftig (höchstens zehn Minuten), am besten mit Durchzug, und stellen Sie dafür die Heizung runter. Dauerlüften auf Kipp verschwendet Energie. > Schließen Sie nachts Rollläden, Fenster und Gardinen. Be sonders im Winter geht ansonsten sehr viel Wärme über Glas und Rahmen verloren. Diesen Heizwärmeverlust können Sie um ca. 10 Prozent bis 20 Prozent verringern. Querlüftung: Fenster und gegenüberliegende Tür ganz offen Stoßlüftung: Fenster ganz offen und die Tür geschlossen Ungefähre Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: Ungefähre Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: So 1 bis 5 Minuten sollten Sie lieber nicht 5 bis 10 lüften Minuten Fenster halb offen und Tür geschlossen Fenster halb offen und Tür Stoßlüftung: geschlossen Fenster ganz offen und die Tür geschlossen Ungefähre Dauer, um einen Fenster Luftwechsel halb offen und die Tür geschlossen zu erreichen: Stoßlüftung: Ungefähre Dauer, Fenster um ganz einen offen Luftwechsel und die Tür zu erreichen: geschlossen Ungefähre Dauer, um einen Ungefähre Luftwechsel Dauer, um einen Luftwechsel zu zu erreichen: Ungefähre 5 bis 10 Minuten Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: 10 bis 15 Minuten 10 bis 15 Minuten 5 bis 10 Minuten 10 bis 15 Minuten Querlüftung: Fenster und gegenüberliegende Tür ganz offen Querlüftung: Ungefähre Dauer, Fenster um und einen gegenüberliegende Luftwechsel zu erreichen: Tür ganz offen Ungefähre 1 bis 5 Minuten Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: 1 bis 5 Minuten (c) 2005, (c) 2005, die Typonauten, die Typonauten, Bremen Bremen Fenster halb offen und Tür geschlossen Ungefähre Dauer, um die Raumluft vollständig auszutauschen 10 bis 15 Minuten Fenster gekippt und gegenüberliegende Tür ganz offen Ungefähre Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: 15 bis 30 Minuten Querlüftung: Fenster und gegenüberliegende Tür ganz offen Querlüftung: Fenster und gegenüberliegende Tür ganz offen Ungefähre Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: Ungefähre Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: 1 bis 5 Minuten bis Minuten Stoßlüftung: Fenster ganz offen und Tür geschlossen Stoßlüftung: Fenster ganz offen und Tür geschlossen Ungefähre Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: Ungefähre Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: 5 bis 10 Minuten bis 10 Minuten 34 BZ BZ Lüftungsarten Lüftungsarten Querlüftung: Fenster und gegenüberliegende Tür ganz offen Ungefähre Dauer, um die Raumluft vollständig auszutauschen 1 bis 5 Minuten Stoßlüftung: Fenster ganz offen und Tür geschlossen Ungefähre Dauer, um die Raumluft vollständig auszutauschen 5 bis 10 Minuten Fenster gekippt und gegenüberliegende Fenster gekippt und gegenüberliegende Tür Tür ganz offen Fenster gekippt und gegenüberliegende Fenster Ungefähre gekippt Dauer, und um gegenüberliegende einen Luftwechsel Tür Tür zu erreichen: ganz offen Ungefähre Dauer, um einen Ungefähre 15 bis Luftwechsel 30 Minuten Dauer, um einen Luftwechsel zu zu erreichen: Ungefähre Dauer, um einen 15 bis 30 Luftwechsel Minuten zu 15 bis 30 Minuten 15 bis 30 Minuten Fenster halb offen und die Tür geschlossen Fenster Ungefähre halb Dauer, offen um und einen die Tür Luftwechsel geschlossen zu erreichen: Ungefähre 10 bis 15 Minuten Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: 10 bis 15 Minuten BZ 36 Lüftungsarten BZ 36 Lüftungsarten BZ 36 Lüftungsarten Fenster gekippt Ungefähre Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: Fenster gekippt Fenster gekippt und Tür geschlossen Ungefähre 30 bis 60 Minuten Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: Fenster gekippt und Tür geschlossen 30 bis 60 Minuten Ungefähre Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: Ungefähre Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: 30 bis 60 Minuten 30 bis 60 Minuten Fenster gekippt und gegen - überliegende Tür ganz offen Ungefähre Dauer, um die Raumluft vollständig auszutauschen 15 bis 30 Minuten Fenster gekippt Ungefähre Dauer, um einen Luftwechsel zu erreichen: 30 bis 60 Minuten Fenster gekippt und Tür geschlossen Ungefähre Dauer, um die Raumluft vollständig auszutauschen 30 bis 60 Minuten yponauten, Bremen 35

19 spar-tipps Heizungsmodernisierung Optimieren Sie Ihre Heizungsanlage Der hydraulische Abgleich Wissenschaftler haben herausgefunden, dass 80 Prozent der Heizanlagen einen zu hohen Energieverbrauch haben, weil die verschiedenen Anlagenteile nicht optimal aufeinander abgestimmt und eingestellt sind. Fehlt der hydraulische Abgleich, werden manche Heizkörper warm, andere bleiben kühl, und Strömungsgeräusche können auftreten. > Lassen Sie einen hydraulischen Abgleich vom Fachmann durchführen. Bei der Durchführung wird die berechnete menge an den Ventilunterteilen der Heizkörper eingestellt und die Leistung der Umwälzpumpe an die neuen Verhältnisse angepasst. Sie können durch den hydraulischen Abgleich 3 bis 5 Prozent und bis zu 15 Prozent einsparen. Das entspricht bei einem durchschnittlichen Verbrauch etwa 78 Euro im Jahr. swb-förderung 21 CC 20 C swb fördert den hydraulischen Abgleich mit bis zu 100 Euro. 18 CC 20 C 15 CC 20 C Heizungssystem ohne hydraulischen Abgleich Heizungssystem mit hydraulischem Abgleich (c) 2005, die T yponauten, Br emen 36 37

20 spar-tipps Heizungsmodernisierung Auch beim Heizen ans sparen denken Veraltete, ungeregelte Heizungspumpen verbrauchen viermal mehr als elektronisch geregelte Hocheffizienzpumpen. Die Installation ist schnell gemacht und spart im Vergleich bis zu 80 Prozent kosten im Jahr. verbrauch verschiedener Pumpentypen* Jahres strom- kosten Pumpe verbrauch pro Jahr Ungeregelte Pumpe 330 kwh 88 E Elektronisch geregelte Pumpe 220 kwh 58 E Hocheffizienzpumpe 83 kwh 22 E * Einsatz in einem durchschnittlichen Einfamilienhaus. swb-förderung Für eine elektronisch geregelte Heizungspumpe der Energieeffizienzklasse A gibt swb einen Zuschuss von 50 Euro. Weitere Infos: Siehe Seite Wohlig warmes dank Zirkulationspumpe Kommt indirekt beim Aufdrehen des Duschwassers minutenlang nur beheizter kaltes, Speicher kann der Einbau Heizungskessel einer Zirkulationsleitung mit Pumpe für Abhilfe sorgen. Mit ihr steht sofort an jeder Zapfstelle vom Keller bis zum Dach warmes bereit. Indirekter beheizter Speicher Zirkulationsleitung Heizungskessel Um übermäßige Wärmeverluste zu vermeiden, ist es sinnvoll, die Laufzeit der Pumpe an den Bedarf der Bewohner anzu passen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten: > Zirkulationspumpe mit Thermostat und Zeitschaltuhr > Einbau eines Tasters im Badezimmer mit Pumpennachlauf HZ 24 zentrale Warmwasserversorgung > Kauf einer selbstlernenden Zirkulationspumpe 39

21 spar-tipps Brennwertkessel Moderne Brennwerttechnik nutzt die Energie optimal Gasbrennwertkessel erreichen noch geringere Schadstoffemissionen als Niedertemperaturheizkessel und verwerten den eingesetzten Brennstoff noch effektiver. Denn dabei nutzen Sie nicht nur die Wärme, die bei der Verbrennung freigesetzt wird, sondern auch die im Abgas gebundene Kondensationswärme. Außerdem arbeiten sie modulierend, d. h., die Kesselleistung wird stufenlos dem Wärmebedarf angepasst. Auch in Zeiten, in denen es nicht so kalt ist, arbeiten Gasbrennwertgeräte sehr effizient. Die Auswahl der richtigen Heiztechnik ist nur der erste Schritt zur optimalen Heizung Ebenso wichtig ist die richtige Dimensionierung. Nur wenn der Wärmeerzeuger in Bezug auf die Leistung auf den Wärmebedarf (Heizung und Warmwasserbereitung) des Hauses abgestimmt ist, produziert er genau so viel Wärme, wie erforderlich ist. Die Dimensionierung des Wärmeerzeugers lassen Sie am besten von einem Fachmann berechnen. Hohe Nutzungsgrade, leicht gemacht Mit der zusätzlichen Nutzung der Verdampfungswärme kann ein Gasbrennwertkessel Nutzungsgrade von bis zu 108 Prozent* erreichen. Sie sparen im Vergleich zu einem Niedertemperaturkessel bis zu 15 Prozent an Brennstoff. 40 HZ 3 Gas-Brennwertkessel * Bezogen auf den Heizwert des es. 41

22 spar-tipps Thermisch Solar Mehr Klimaschutz mit dem CO 2 -Sparpaket (c) 2005, die Typonaute Je weniger fossile Brennstoffe zum Heizen genutzt werden, desto günstiger für unser Klima. Am besten nutzt man stattdessen die Sonne. und Solarenergie lassen sich ideal miteinander kombinieren auch hier in Norddeutschland. Die Wärmeenergie der Sonne reicht auch in unseren Breiten vollkommen aus, um sie sinnvoll für die Warmwasserbereitung und die Heizungsunterstützung zu nutzen. Kollektor Brauchwasserspeicher > Eine thermische Solaranlage kann bis zu 60 Prozent des Wärmebedarfs bei der Warmwasserbereitung abdecken. In den Sommermonaten kann sie die herkömmliche Warmwasserbereitung fast vollständig ersetzen. > Bestimmte thermische Solaranlagen können neben der Warmwasserbereitung außerdem die Heizungsanlage unterstützen. Das spart bei einem gut gedämmten Gebäude 20 bis 30 Prozent des Brennstoffs. > Wir prüfen kostenlos, ob Ihr Gebäude sich für Solar energie eignet, und berechnen Ihr Einsparpotenzial an Energie und CO 2. Pumpe Warmwasser Pumpe Kaltwasser Zusatzheizung swb-förderung swb fördert thermische Solaranlagen zur Warmwasserbereitung mit 150 Euro sowie Anlagen zur Warm wasserbereitung und Heizungsunterstützung mit 300 Euro. Weitere Infos: Siehe Seite So funktioniert eine thermische Solaranlage zur Warmwasserbereitung. 43

23 Wir müssen danach streben, Natur, Gebäude und Menschen in einer höheren Einheit zusammen zubringen. Le Corbusier, frz.-schweiz. Architekt, Kalt ist draußen! So dämmen Sie richtig Packen Sie Ihr Haus warm ein. Denn was nützt die effizienteste Heizung, wenn die Wärme durch die Wand verpufft? Die verschiedenen Dämmmaßnahmen und Materialien haben wir auf den nächsten Seiten für Sie zusammengestellt.

24 Fakten schaffen mit Brief und Siegel Als objektives Gütesiegel gibt der Energieausweis Auskunft über die energetische Qualität einer Immobilie und hilft bei der Einschätzung der Energiekosten. Er zeigt den Energieverbrauch im Verhältnis zur Wohnfläche auf und nennt Einsparpotenziale sowie Sanierungsempfehlungen. Ermitteln Sie per Tabelle die Energiebilanz. Liegt der Verbrauchswert der Immobilie über 100 kwh pro Quadratmeter, wird es Zeit für Energiesparmaßnahmen. Teilen Sie den Jahresverbrauch durch die Wohn- und Nutzfläche: Verbrauch Heizöl (Liter) bzw. pro Jahr (md) Liter bzw. md Umrechnung in Kilowattstunden (mal 10) kwh Anzahl Quadratmeter Wohnfläche : mc mein Energiebedarf pro Quadratmeter und Jahr = kwh/mca Hier den jährlichen Verbrauchswert markieren: Energiebedarf in kwh/mca Richtig dämmen statt Geld verheizen Beim Sparen von Heizenergie können Sie noch so viel tun ist das Haus unzureichend gedämmt, verpufft so einiges wieder. Schließlich soll die Außenhülle nicht nur vor Wind und Wetter schützen, sondern auch die Wärme im Haus halten. Da der Aufwand hier natürlich höher ist, wollen Methode und Materialien sorgfältig gewählt sein. Sie finden auf den folgenden Seiten die wichtigsten Informationen.* U ist das A und O Der U-Wert informiert Sie beim Kauf von Bauteilen wie Fenstern und Außentüren über deren Wärmedämmeigenschaft. Genau gesagt beschreibt er den Wärmeverlust in Watt pro Quadratmeter Bauteilfläche. Der U-Wert eines Bauteils hängt von der Wärmeleitfähigkeit der verwendeten Bau stoffe und ihrer Dicke ab. Kurz: je kleiner der U-Wert, desto besser der Wärmeschutz > 400 * Grundlage für die Energieeinsparberechnungen in diesem Kapitel: Einfamilien- Reihenmittelhaus, Baujahr 1975, 131 mc Wohnfläche, zentrale Wärmeerzeugung mit Warmwasserbereitung und das swb-preisblatt, Stand: Februar

25 spar-tipps Dachdämmung Oben alles dicht machen Bis zu 20 Prozent der Raumwärme gehen durch ein ungedämmtes Dach verloren. Hier kann mit geringem Aufwand eine Menge erreicht werden. Materialien und Dämmmethoden am Steildach > Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten: der Dachschrägen, falls das Dachgeschoss bewohnt wird, oder der obersten Geschossdecke bei einem nicht ausgebauten Dachgeschoss. Der Dachraum ist dann ein reiner Wärmepuffer. > Zwischen den Sparren sollte der Dämmstoff passgenau und mit ausreichender Vorspannung eingebaut werden. Als Dämmmaterial eignen sich Mineralfaserdämmstoffe, Naturmaterialien wie Schafwolle sowie Hanf- und Flachsfasern. > Aufgrund der geforderten Dämmdicken reicht die alleinige zwischen den Sparren nur bei hohen Sparren aus. Meist empfiehlt sich eine zusätzliche unter den Sparren von bis zu 25 Prozent der Gesamtdicke. Das ist bei nur geringem Mehraufwand viel effektiver. > Die auf den Sparren ist als einzige ganz frei von Wärmebrücken. Als Material eignen sich gefalzte Dämmplatten aus Hartschaum oder speziell ausgerüstete Mineral faserplatten. Zur nachträglichen Dachdämmung eignet sich diese Methode allerdings nur, wenn das Dach ohnehin neu eingedeckt wird. Wärmedämmung Konterlatte Innenverkleidung Dacheindeckung 48 Dampfbremse/ Luftdichtung Dachlatte Unterspannbahn/Dachdichtung Dachsparren 49

26 spar-tipps Deckendämmung Dachgeschossböden einfach abdecken > Für ungenutzte Dachräume, die nicht begehbar sind, bietet sich eine einfache und kostengünstige Lösung an: die einfach fugendicht lose auf dem Boden verlegen und gegen Verrutschen sichern. > Ist ein begehbarer Holzfußboden vorhanden, kann die Wärme dämmung auch nachträglich zwischen die Kehl - balken geschoben werden. Energiekosten- CO 2 - Einsparung pro Jahr einsparung Einsparung Dach und oberste Geschossdecke mit 24 cm dämmen 89 E 351 kg 50 Fußbodenbretter Kehlbalken Dampfbremse/ Luftdichtung Innenverkleidung Wärmedämmung Kellerdecken nicht vergessen > Deckendämmungen über unbeheizten Kellerräumen können zwischen Deckenschale und Estrich oder in zwei Schichten auf und unter der Deckenschale angeordnet werden. > Bei Stahlbetondecken wird die unterseitig als verlorene Schalung angelegt. > Die nachträgliche wird am besten raumweise von unten ausgeführt. Dazu werden die Dämmplatten je nach Anforderung und Decke geklebt oder verdübelt. > Die Dämmdicke sollte nicht unter 6 cm liegen. > Als Dämmmaterial eignen sich Mineralfaser-, Hartschaumund Holzfaserplatten. Energiekosten- CO 2 - Einsparung pro Jahr einsparung Einsparung Kellerdecke mit 10 cm dämmen 121 E 476 kg Mauerwerk Stahlbetondecke Außenputz Schwimmender Estrich Estrichfolie Trittschalldämmung Wärmedämmung Innenputz 51

27 spar-tipps Außenwanddämmung Draußen können Sie die meiste Energie sparen 25 bis 40 Prozent der jährlichen Heizwärmeverluste werden durch die Außenwände verursacht. Eine effektive Maßnahme ist das Dämmen mit so genannten Wärmeverbund systemen: Platten aus Hartschaum, Mineralfaser, Holzweichfaser oder Mineralschaum werden von außen auf die Wand geklebt und gegebenenfalls verdübelt. Dann wird eine Spachtel masse aufgetragen und in diese ein verstärkendes Gewebe eingebettet. Darauf wird zum Schluss ein Putz aufgetragen oder ein Flachverblender aufgebracht. Energiekosten- CO 2 - Einsparung pro Jahr einsparung Einsparung Außenwände mit 14 cm dämmen 225 E 882 kg Bestehende Bausubstanz Außenputz Anbringung eines Wärmedämmverbundsystems Ansetzkleber Nachträgliche Kerndämmung ist möglich Bei älteren Gebäuden mit zweischaligen Außenwänden gibt es meist einen 4 bis 8 cm breiten Luftspalt. Diesen kann man nachträglich verfüllen. > Als Material eignen sich z. B. Silikatleichtschaum, Perlite und Steinwolleflocken. > Um sicherzustellen, dass der Mindestabstand von 4 cm überall eingehalten wird, ist eine Voruntersuchung mit einem Endoskop nötig. > Außerdem sollte der jährliche Verlauf der dampfdiffusion berechnet werden. > Für die Ausführung werden in regelmäßigen Abständen Löcher in die Fassade gebohrt oder ganze Steine entfernt. Anschließend wird das Dämmmaterial eingeblasen. Betrauen Sie nur erfahrene Fachfirmen mit der Ausführung, denn bei der Außenwand kommt es ganz besonders auf die sorgfältige Ausführung und Materialwahl an. Innenputz Wärmedämmung Mauerwerk 52 Armierte Beschichtung BZ 2 Einschalige Wand mit Außendämmung (Wärmedämmverbundsystem); Vorher Nachher 53

28 spar-tipps Fensterdämmung Die halten dicht Durch schlecht gedämmte Fenster geht viel Heizenergie verloren. Moderne Modelle reduzieren den Energieverlust erheblich, sorgen für weniger Lärm und sollten vom Fachmann eingebaut werden, damit sie auch wirklich dicht halten. Moderne Wärmeschutzverglasung > Im Vergleich zu alten, einfach verglasten Fenstern von früher reduziert sich der Energieverlust auf ein Viertel bis ein Zehntel. > Zusätzlich zur Heizkostenersparnis bieten die aktuellen Fenster erheblichen Gewinn an Wohnkomfort: Die Differenz zwischen Raumluft- und Oberflächentemperatur ist spürbar geringer, das typische Kältegefühl von großen Fenstern verschwindet. > Und: Neue Fenster dämmen den Schall deutlich stärker. Tipps zu den Materialbewertungen > Das entscheidende Kriterium für die Bewertung von Fenstern ist der U-Wert. Er gibt den Wärmeverlust in Watt pro m 2 an. Je geringer der Wert, desto besser. Neue Zweifachgläser erreichen U-Werte von 1,3 bis 1,1. Dreifachgläser mit Gasfüllung und Beschichtung sogar von 0,8 bis 0,5. > Ein anderer wichtiger Wert ist der g-wert, der Energie- Durchlassgrad. Er gibt an, wie gut die Energie einfallender Sonnenstrahlen durch die Fenster dringt. Je höher der g-wert, desto günstiger für die Energiebilanz. Energiekosten- CO 2 - Einsparung pro Jahr einsparung Einsparung Neue Fensterelemente mit Wärmeschutzverglasung einbauen 60 E 238 kg 54 55

29 Förderbedingungen Gefördert werden die Maßnahmen für swb-kunden innerhalb der Versorgungsgebiete Bremen, Bremerhaven und südliches Umland. Die genauen Förderbedingungen aller o. g. Programme entnehmen Sie bitte den Förderanträgen. Die Förderunterlagen erhalten Sie in den swb-kundencentern oder als Download (PDF) unter Die Laufzeit der Förderprogramme endet mit Ausschöpfung der Fördermittel, spätestens am 31. Dezember Energie sparen und etwas für den Klimaschutz tun Folgende Förderprogramme von swb unterstützen Sie mit finanziellen Zuschüssen: > Neukauf von - und Induktionsherden: bis zu 50 Euro. > Neukauf von Haushaltsgroßgeräten nach der Klassifizierung der Effizienzklasse A+++: bis zu 100 Euro. > Maßnahmen zur Modernisierung der Heizungsanlage durch hydraulischen Abgleich: bis zu 100 Euro. > Einbau einer elektronisch geregelten Heizungspumpe der Energieeffizienzklasse A: bis zu 50 Euro. > Neuerrichtung und Inbetriebnahme von Anlagen zur thermischen Solarnutzung: bis zu 300 Euro. > Umstellung der Wärmeerzeugungsanlage auf : bis zu 200 Euro. > Maßnahmen zur optimalen Einstellung der Heizung: 25 Euro. Sie finden alle Infos unter in der Rubrik Verantwortung Y Infos und Kontakt Y Förderprogramme oder folgen Sie einfach dem QR-Code. 56 Weitere Fördermöglichkeiten Informationen zum Thema Heizen und Wärmedämmung: Deutsche Energieagentur (dena) Förderprogramme und Finanzhilfen des Bundes, der Länder und der EU: Informationen zu zinsgünstigen Krediten: Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Förderanträge für Solaranlagen: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Förderprogramm Wärmeschutz am Gebäudebestand und Ersatz von Elektroheizungen : Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa der Freien Hansestadt Bremen 57

30 Unser Service für Ihre Effizienz Noch mehr Tipps, fundierte und individuelle Energie beratung gibt s kostenlos in einem der swb-kundencenter Gut informiert werden in den swb-kundencentern > Ermitteln Sie Ihr Energiesparpotenzial mit unserer Energieverbrauchsanalyse EVA. > Nutzen Sie den kostenlosen Energiemessgeräteverleih. Ob telefonisch oder vor Ort: Unsere Mitarbeiter beraten Sie in aller Ruhe und sind auch in allen Fragen rund um Energie und Trinkwasser sowie zu Verträgen und Rechnungen gern für Sie da. Unsere Fachberater bringen Sie darü ber hinaus zum Thema optimaler Energieeinsatz im Haushalt auf den neuesten Stand. Achten Sie auch auf die über das ganze Jahr stattfindenden Veranstaltungen, zu denen wir Sie gern einladen. Ganz bequem, schnell und immer aktuell informieren Sie sich über Produkte, Dienstleistungen und Aktionen im Internet unter 58 Besuchen Sie unsere Fachvorträge: > In regelmäßigen Abständen veranstalten wir Aktions wochen zum Energiesparen, mit kostenlosen Fachvorträgen über die Themenbereiche,, Heizung und Wärmedämmung. * Preiszone 2 von bis kwh/jahr: jede Kilowattstunde zzgl. 0,24 Ct. (brutto) auf die Preiszone 1, Preiszone 3 von bis kwh/jahr: jede Kilowattstunde zzgl. 0, 48 Ct. (brutto) auf die Preiszone 1. Sie finden alle Infos unter ueber-swb/aktuell.php oder folgen Sie einfach dem QR-Code. 59

31 Für Energiesparer Wir beraten Sie gern rund ums Thema Energie. Wenden Sie sich einfach an unsere Berater in den swb-kundencentern. Dort finden Sie auch unsere nützlichen und unterhaltsam aufbereiteten Infoblätter. swb Vertrieb Bremen GmbH swb-kundencenter Bremen-Mitte Am Wall/Sögestraße Bremen Bremen-Nord Reeder-Bischoff-Straße Bremen Mo.-Fr Uhr swb-servicecenter Bremen Telefon Telefax swb Vertrieb Bremerhaven GmbH & Co. KG swb-kundencenter Bürgermeister-Smidt-Straße Bremerhaven Mo.-Fr Uhr swb-servicecenter Bremerhaven Telefon Telefax Ihre Nachricht an uns: _005_2013_HB/BHV

Das Regio- Energie-Sparbüchlein

Das Regio- Energie-Sparbüchlein Das Regio- Energie-Sparbüchlein Sparen? Nichts leichter als das! Energie sparen heisst auch Geld sparen. In einem durchschnittlichen Haushalt lassen sich mit einfachen Massnahmen über 30 Prozent des Stromverbrauchs

Mehr

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen?

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Geschirrspülmaschine spart Geld und Wasser. Eine moderne Geschirrspülmaschine braucht im Energiesparmoduls

Mehr

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!!

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!! !Verbrauch! Vergleichen sie ihren Stromverbrauch mit den Angabe unten und sie sehen wie stark ihr Stromverbrauch ist: 1 Person Haushalt: 750 1790 3150 2 Personen Haushalt: 1450 3030 5750!!!Sparen sie Energie

Mehr

Beispiel für eine Stromeinsparberatung für Ein- und Zweifamilienhäuser im Rahmen einer Vor-Ort-Beratung

Beispiel für eine Stromeinsparberatung für Ein- und Zweifamilienhäuser im Rahmen einer Vor-Ort-Beratung Beispiel für eine Stromeinsparberatung für Ein- und Zweifamilienhäuser im Rahmen einer Vor-Ort-Beratung gemäß der Richtlinie über die Förderung der Energieberatung in Wohngebäuden vor Ort - Vor-Ort-Beratung

Mehr

Strom sparen leicht gemacht. So einfach senken Sie Ihre Stromkosten!

Strom sparen leicht gemacht. So einfach senken Sie Ihre Stromkosten! Strom sparen leicht gemacht So einfach senken Sie Ihre Stromkosten! Ihre Stromrechnung ist zu hoch? Einfache Maßnahmen können helfen. Oft kosten diese Maßnahmen nichts oder nur wenig. Diese Broschüre zeigt

Mehr

Effiziente Stromnutzung im Haushalt

Effiziente Stromnutzung im Haushalt Effiziente Stromnutzung im Haushalt Agenda 1. Einführung 2. Kühlschrank/Gefriertruhe 3. Waschmaschine 4. Wäschetrockner 5. Geschirrspüler 6. Heizungspumpe 7. Warmwasserzirkulationspumpe 8. Unterhaltungselektronik/Kommunikations-/Informationstechnik

Mehr

Energie sparen als Mieter

Energie sparen als Mieter Energie sparen als Mieter Allein in den letzten zehn Jahren haben sich die Energiekosten verdoppelt. Längst sind die Heizkosten zur zweiten Miete geworden. Mieter haben meist keine Möglichkeit, die Kosten

Mehr

Einfach mal abschalten und runterdrehen

Einfach mal abschalten und runterdrehen Einfach mal abschalten und runterdrehen Wie kann ich durch energiesparendes Verhalten Energiekosten senken! badenova 06. März 2009 So sparen Sie im Haushalt In den eigenen vier Wänden Energie sparen bedeutet

Mehr

Ihr persönlicher Stromspar-Ratgeber.

Ihr persönlicher Stromspar-Ratgeber. Pioneering for You Informationen für Endgebraucher Ihr persönlicher Stromspar-Ratgeber. 0 Stromspar-Ratgeber Hocheffizienzpumpe Wilo-Stratos Pico. Mit einer neuen Heizungspumpe sparen Sie bis zu 66 Stromkosten

Mehr

Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen

Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen Stromverbrauch in Deutschland In Deutschland wurden 2009 rund 500 Milliarden kwh Strom verbraucht. Der Anteil der privaten Haushalte beträgt gut

Mehr

Strom im Haushalt. Energieagentur St.Gallen

Strom im Haushalt. Energieagentur St.Gallen Strom im Haushalt 1 Stromverbrauch in der Schweiz 8.10% Haushalt Landwirtschaft Industrie, Gewerbe 26.80% 30.60% Dienstleistungen Verkehr Quelle: Schweizerische Elektrizitätsstatistik 2011 32.80% 1.70%

Mehr

Schalte die Kaffeemaschine ab

Schalte die Kaffeemaschine ab KÜCHE Schalte die Kaffeemaschine ab Schalte die Kaffeemaschine ab sobald der Kaffee durchgelaufen ist. Willst du den Kaffee über einen längeren Zeitraum trinken dann verwende eine Thermoskanne. 35 85 Kg

Mehr

Energiespartipps. für Ihr Zuhause JETZT STROM EINSPAREN

Energiespartipps. für Ihr Zuhause JETZT STROM EINSPAREN Energiespartipps für Ihr Zuhause JETZT STROM EINSPAREN Unterhaltungselektronik und Computer Nutzen Sie die Energiesparfunktion Ihres Computers Die Energiesparfunktion sorgt dafür, dass nur dann Strom verbraucht

Mehr

Einfache Maßnahmen, um die Heiz- & Stromkosten zu senken. beim Heizen. Abteilung Umwelt- und Anlagentechnik

Einfache Maßnahmen, um die Heiz- & Stromkosten zu senken. beim Heizen. Abteilung Umwelt- und Anlagentechnik Einfache Maßnahmen, um die Heiz- & Stromkosten zu senken Geld sparen beim Heizen Abteilung Umwelt- und Anlagentechnik Tipps zur Senkung der Energiekosten Die Kosten fürs Heizen und für Strom steigen laufend

Mehr

Stromspar-Quiz zum Weltverbrauchertag

Stromspar-Quiz zum Weltverbrauchertag Stromspar-Quiz zum Weltverbrauchertag 1. Welcher Buchstabe auf dem EU-Energielabel kennzeichnet besonders sparsame Haushaltsgeräte? a) E b) A c) A++ 2. Wie viel sparsamer ist ein Kühlschrank der Energieeffizienzklasse

Mehr

HIER SPAREN SIE WATT UND NOCH VIEL MEHR!

HIER SPAREN SIE WATT UND NOCH VIEL MEHR! Für Energiesparer swb Kundenservice Wir beraten Sie gern rund ums Thema Energie. Wenden Sie sich einfach an unsere Berater in den swb-kundencentern. Dort finden Sie auch unsere nützlichen und unterhaltsam

Mehr

Energie- Sparbüchlein

Energie- Sparbüchlein Energie- Sparbüchlein Sparen leicht gemacht ewl Ihr Partner für günstigeren Komfort......denn Energie sparen heisst auch Geld sparen. Erfahren Sie jetzt, wie Sie im Alltag ganz leicht ihr Portemonnaie

Mehr

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Energieeffizienz im Haushalt Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Inhalt Welche Ansatzpunkte gibt es? Beleuchtung Standby Verluste (Heizung) Küche Wie kann der Energieverbrauch ermittelt

Mehr

Mit wärmsten Empfehlungen

Mit wärmsten Empfehlungen Mit wärmsten Empfehlungen Tipps zur Warmwasserbereitung TIPPS ZUR WARMWASSERBEREITUNG 2 Warm sparen Eine wohltemperierte Dusche an einem kalten Morgen ein guter Einstieg in den Tag! Durchschnittlich entfallen

Mehr

Energiespartipps. für Ihr Zuhause MITMACHEN UND ENERGIE SPAREN!

Energiespartipps. für Ihr Zuhause MITMACHEN UND ENERGIE SPAREN! Energiespartipps für Ihr Zuhause MITMACHEN UND ENERGIE SPAREN! VERGLEICHEN, POTENZIAL ERKENNEN, SPAREN Es gibt viele Gründe, Strom zu sparen: Sie entlasten Ihr Konto, schützen das Klima und müssen dabei

Mehr

Gewusst wie! Stromsparen

Gewusst wie! Stromsparen s t r o m Gewusst wie! Stromsparen Liebe Kundin, lieber Kunde, wussten Sie, dass der durchschnittliche Stromverbrauch der Haushalte in den vergangenen Jahren ständig gestiegen ist? Das liegt vor allem

Mehr

2 Halten Sie Fenster und Türen an heißen Sommertagen geschlossen.

2 Halten Sie Fenster und Türen an heißen Sommertagen geschlossen. Stromsparen im Sommer Der Sommer lockt mit Grillabenden, heißen Temperaturen und viel Sonne. Das Leben spielt sich nun im Freien ab. Wer denkt da schon ans Energiesparen? Dabei lohnt sich ein Blick auf

Mehr

Energieeffiziente Beleuchtung

Energieeffiziente Beleuchtung Energieeffiziente Beleuchtung Energieeffiziente Beleuchtung Überblick Beleuchtung im Haushalt In deutschen Haushalten wird ca. 8% des Strombedarfs für die Beleuchtung verwendet. 300 kwh / a: so viel, wie

Mehr

StromSparen mit SyStem.

StromSparen mit SyStem. Stromsparen mit System. «Stromsparen im Haushalt macht sich bezahlt.» Ein sorgfältiger Umgang mit der Ener gie schont die Umwelt, spart Geld und leistet einen Beitrag für die Versorgungssicherheit. Dem

Mehr

Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen

Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Wir wollen, dass Sie es zu Hause bequem und warm haben, denn Ihre Lebensqualität ist uns ein Anliegen. Als regionaler Energieversorger

Mehr

Strom sparen. leicht gemacht. Einfache Maßnahmen zur Senkung Ihrer Strom- und Energiekosten

Strom sparen. leicht gemacht. Einfache Maßnahmen zur Senkung Ihrer Strom- und Energiekosten Strom sparen leicht gemacht Einfache Maßnahmen zur Senkung Ihrer Strom- und Energiekosten Strom sparen leicht gemacht Oft helfen einfache Maßnahmen, die nichts oder nur wenig kosten, um die Stromkosten

Mehr

Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten. Lisa-Marie Gay, Andrea Spennhoff, Tabea Treiber

Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten. Lisa-Marie Gay, Andrea Spennhoff, Tabea Treiber Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten Lisa-Marie Gay, Andrea Spennhoff, Tabea Treiber Gliederung 1. Haushaltsgeräte 1.1. Herd 1.2. Kühlschrank 1.3. Computer/Laptop 1.4. Fernseher 1.5. Energiesparlampen

Mehr

SANIEREN & PROFITIEREN

SANIEREN & PROFITIEREN STADT NORDERSTEDT DER OBERBÜRGERMEISTER SANIEREN & PROFITIEREN Energetische Gebäudesanierung Haben Sie gerade ein Haus gekauft oder stehen für Ihr Eigenheim Renovierungsarbeiten an? Dann sollten Sie die

Mehr

Inhalt. Kleinere Investitionen für Mieter 65 Wo lohnt es sich zu investieren? Günstige Beratung Mit der Handwerkerrechnung Steuern sparen 69

Inhalt. Kleinere Investitionen für Mieter 65 Wo lohnt es sich zu investieren? Günstige Beratung Mit der Handwerkerrechnung Steuern sparen 69 2 Inhalt Strom sparen 5 Wo können Sie überhaupt sparen? 6 So gehen Sie gegen stille Stromfresser vor 13 Das Energielabel wichtig beim Gerätekauf 15 Energie sparen in der Küche 18 Energie sparen im Wohnbereich

Mehr

BUY SMART Energie-effiziente Beschaffung HAUSHALTSGERÄTE

BUY SMART Energie-effiziente Beschaffung HAUSHALTSGERÄTE BUY SMART Energie-effiziente Beschaffung HAUSHALTSGERÄTE Verteilung des Stromverbrauchs im Haushalt Am Beispiel eines 4-Personen-Haushaltes Verteilung des Stromverbrauchs im Haushalt Am Beispiel eines

Mehr

Raumheizung und Warmwasser

Raumheizung und Warmwasser Raumheizung und Warmwasser Etwa 85 % des Energiebedarfs der Braunauer Haushalte entfällt auf die Bereiche Heizung und Warmwasserbereitstellung. Dementsprechend groß sind die Einsparpotentiale in diesen

Mehr

Richtiges Heizen und Lüften in Neubauten

Richtiges Heizen und Lüften in Neubauten Kleine Tipps mit großer Wirkung Tipp Richtiges Heizen und Lüften in Neubauten M01207 Gesund wohnen im neuen Zuhause Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Neubauwohnung mit modernem Standard entschieden

Mehr

Energie sparen: So klappt s! 40 Tipps für mehr Energieeffizienz

Energie sparen: So klappt s! 40 Tipps für mehr Energieeffizienz Energie sparen: So klappt s! 40 Tipps für mehr Energieeffizienz Vorwort Liebe Kundinnen und Kunden Wenn Sie Energie sparen, schonen Sie gleichzeitig die Umwelt und Ihre Haushaltskasse. Zusätzlich tragen

Mehr

Ihre Energie EFFIZIENT eingesetzt. Informationen für die Gastronomie

Ihre Energie EFFIZIENT eingesetzt. Informationen für die Gastronomie Ihre Energie EFFIZIENT eingesetzt Informationen für die Gastronomie ENERGIE IN DER GASTRONOMIE. Soll sich gute Küche wieder lohnen? Dann bringen Sie wohlschmeckende Speisen und feine Getränke doch mit

Mehr

-Wohnhilfebüro- Dillenburg und Wetzlar

-Wohnhilfebüro- Dillenburg und Wetzlar -Wohnhilfebüro- Dillenburg und Wetzlar Merkblatt Stromsparen Stand: Oktober 2014 Das Wohnhilfebüro des Lahn-Dill-Kreises möchte Sie mit diesem Merkblatt über Möglichkeiten zur Reduzierung des Stromverbrauchs

Mehr

Detailinformationen zu ihrem stromspar-potenzial

Detailinformationen zu ihrem stromspar-potenzial Detailinformationen zu ihrem stromspar-potenzial Die meisten Vergleiche hat CKW selbst nachgemessen und weitere gute Spartipps aus erstklassigen Quellen bezogen. Die Resultate und Ihr Sparpotenzial sehen

Mehr

Einsatzbereiche der Solarenergie

Einsatzbereiche der Solarenergie Inhaltsverzeichnis Kapitel 2 Kapitelüberschrift Fragen Stichworte Seite Solarenergie aktiv und passiv nutzen Wie kann Solarenergie genutzt werden? Wie wird Solarenergie passiv genutzt? Wie wird Solarenergie

Mehr

energie sparen als mieter Herausgeber: Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. Team Energieprojekte Markgrafenstraße 66 10969 Berlin

energie sparen als mieter Herausgeber: Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. Team Energieprojekte Markgrafenstraße 66 10969 Berlin IMPRESSUM Herausgeber: Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. Team Energieprojekte Markgrafenstraße 66 10969 Berlin Fotos: Titel: istock.com / BrainOnAShelf, Hurst Photo / Shutterstock.com, Reinhold Leitner

Mehr

Wenn s draußen kalt wird

Wenn s draußen kalt wird Wenn s draußen kalt wird Mollig warm und gut gelüftet Behaglich durch die Winterzeit Gesundes Raumklima Wie wohl man sich in den vier Wänden fühlt, dafür ist in erster Linie die optimale Raumtemperatur

Mehr

Förderungen der Energiewerke Isernhagen

Förderungen der Energiewerke Isernhagen Weil Nähe einfach besser ist. EWI. Förderungen der Energiewerke Isernhagen Gut für Sie, gut für die Umwelt. Engagiert vor Ort Wir unterstützen Energiesparer Das Förderprogramm für Elektromobilisten Starten

Mehr

Der Energiespar-Tipp Nr.1

Der Energiespar-Tipp Nr.1 1 Sparen im Handumdrehen Stimmt die Temperatur in Ihrem Wohnraum? Schon ein kleiner Dreh am Heizungsthermostat wirkt Wunder: 2 Grad weniger Raumtemperatur spart erstaunliche 12 Prozent Heizungsenergieverbrauch.

Mehr

Energiespartipps für Energiefresser

Energiespartipps für Energiefresser Energiespartipps für Energiefresser 1 Energiespartipps für Energiefresser Tipps zur Gerätenutzung Fernseher Fernseher am Netzschalter ausschalten, wenn er nicht benötigt wird ggf. abschaltbare Steckerleiste

Mehr

Mitten auf dem Campus. Klima schützen. Geldbeutel stützen. Auch im Wohnheim kann jeder seinen Beitrag leisten. www.studentenwerk-berlin.

Mitten auf dem Campus. Klima schützen. Geldbeutel stützen. Auch im Wohnheim kann jeder seinen Beitrag leisten. www.studentenwerk-berlin. Mitten auf dem Campus Klima schützen Geldbeutel stützen Auch im Wohnheim kann jeder seinen Beitrag leisten www.studentenwerk-berlin.de DECKEL(N) auf den Topf Kochen ohne Deckel......ist wie Heizen bei

Mehr

swb Kundenservice Hier sparen Sie Watt und noch viel mehr! Die besten Energiespartipps von swb

swb Kundenservice Hier sparen Sie Watt und noch viel mehr! Die besten Energiespartipps von swb swb Kundenservice Hier sparen Sie Watt und noch viel mehr! Die besten Energiespartipps von swb 2 Wenn man unseren Planeten aus dem Weltall sieht, ist es unmöglich, nicht vollkommen überwältigt von seiner

Mehr

NEUE ENERGIEN UND KLIMASCHUTZ.

NEUE ENERGIEN UND KLIMASCHUTZ. NEUE ENERGIEN UND KLIMASCHUTZ. DAS SAARLAND HANDELT! Klima Plus Saar Das Förderprogramm für private Haushalte. Zur Senkung der Energiekosten und für Erneuerbare Energien. Klima plus Saar Förderprogramm

Mehr

Energie sparen als Mieter

Energie sparen als Mieter Verbraucherzentrale Bundesverband e.v. (vzbv) Energieteam, Markgrafenstraße 66, 10969 Berlin www.verbraucherzentrale-energieberatung.de Energieberatung Ihr Ansprechpartner: Gedruckt auf 100% Recyclingpapier

Mehr

Migranten für Agenda 21 e.v.

Migranten für Agenda 21 e.v. Verein: Migranten für Nachhaltigkeit Migranten für Migranten für Agenda 21 e.v. Energiesparen ist unsere beste Energiequelle Richtige Ventilation und ökonomische Raumbeheizung Energie sparen bei der Haushaltsgerätenutzung

Mehr

Energiespartipps & Sparsame Haushaltsgeräte 2015 / 2016

Energiespartipps & Sparsame Haushaltsgeräte 2015 / 2016 Energiespartipps & Sparsame Haushaltsgeräte 2015 / 2016 Kühl- und Gefriergeräte, Wasch- und Spülmaschinen sowie Wasch- und Wäschetrockner sind Anschaffungen für viele Jahre. Neben einer guten Leistung

Mehr

Energiespartipps. Für weniger Energieverbrauch im ganzen Haus

Energiespartipps. Für weniger Energieverbrauch im ganzen Haus Energiespartipps Für weniger Energieverbrauch im ganzen Haus Ist Ihnen bewusst, wie viel Energie Sie sparen können? Viele Energiesünden sind inzwischen bekannt und werden von einem Großteil der Bevölkerung

Mehr

Energieberatung. Energie sparen als Mieter

Energieberatung. Energie sparen als Mieter Energieberatung Energie sparen als Mieter Zweite Miete senken Mehr als einen Euro pro Quadratmeter bezahlt ein Mieter im Durchschnitt jeden Monat für Heizung und Warmwasser. Wärme hat damit den größten

Mehr

Ratgeber 52. Energie messen Stromfresser finden mit dem Energiemessgerät. www.energieberatung-noe.at. Service für Bauen und Wohnen

Ratgeber 52. Energie messen Stromfresser finden mit dem Energiemessgerät. www.energieberatung-noe.at. Service für Bauen und Wohnen Service für Bauen und Wohnen pfirmenunabhängig pkostenlos pumfassend Ratgeber 52 Energie messen Stromfresser finden mit dem Energiemessgerät Die Anzahl der elektrischen e im Haushalt steigt ständig und

Mehr

Waschen, trocknen, spülen energieeffizient!

Waschen, trocknen, spülen energieeffizient! Monika Darda, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) Waschen, trocknen, spülen energieeffizient! Multiplikatorenseminar Forum Waschen, Bonn, 16. März 2007 Die Kompetenz- und Handlungsfelder der dena. E F

Mehr

Energie- Sparbuch für alle.

Energie- Sparbuch für alle. Energie- Sparbuch für alle. 1 Wir helfen sparen. Energie zu sparen ist ganz einfach und kann Ihre Haushaltskasse effektiv entlasten. Unser kleines Sparschweinchen führt Sie auf die richtige Fährte und

Mehr

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für die Gastronomie

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für die Gastronomie Ihre Energie Effizient eingesetzt Informationen für die Gastronomie Energie in der gastronomie. Soll sich gute Küche wieder lohnen? Dann bringen Sie wohlschmeckende Speisen und feine Getränke doch mit

Mehr

Wenn s draußen kalt wird

Wenn s draußen kalt wird Wenn s draußen kalt wird Richtig warm und gut gelüftet Behaglich durch die Winterzeit Gesundes Raumklima Wie wohl man sich in den vier Wänden fühlt, dafür ist in erster Linie die optimale Raumtemperatur

Mehr

Energieeffizienz im privaten Haushalt bei Wärme und Strom

Energieeffizienz im privaten Haushalt bei Wärme und Strom Integriertes Klimaschutzkonzept Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen Energieeffizienz im privaten Haushalt bei Wärme und Strom Alexander Schrammek 02.08.2012 Energieeffizienz im privaten Haushalt bei Wärme

Mehr

Kühlschränke und Gefriergeräte

Kühlschränke und Gefriergeräte Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Kühlschränke und Gefriergeräte 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse

Mehr

Clever Energiesparen bei Wärme und Warmwasser

Clever Energiesparen bei Wärme und Warmwasser Clever Energiesparen bei Wärme und Warmwasser Swea Evers B.A., Hochbauingenieurin und zertifizierte Energieberaterin Ausstellungsleiterin des SHeff-Z an den Holstenhallen in Neumünster Beiratsseminar der

Mehr

Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten. Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz

Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten. Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz Antworten auf alle Energiefragen lassen Sie sich kostenfrei beraten Energieberatung durch

Mehr

In welchem Betriebszustand verbrauchen ausgewählte Geräte pro Jahr den meisten Strom?

In welchem Betriebszustand verbrauchen ausgewählte Geräte pro Jahr den meisten Strom? In welchem Betriebszustand verbrauchen ausgewählte Geräte pro Jahr den meisten Strom? Kopierer Arbeitsplatzdrucker (Laser) Fax Quelle: Fraunhofer ISI % 2% 4% 6% 8% 1% Betrieb Stand-by Aus Diese ausgewählten

Mehr

Energiesparen im Haushalt: Wo verstecken sich bei Ihnen die Stromfresser?

Energiesparen im Haushalt: Wo verstecken sich bei Ihnen die Stromfresser? Energiesparen im Haushalt: Wo verstecken sich bei Ihnen die Stromfresser? Ing. Martin Heller Energieberatung NÖ Die Energiefrage der Zukunft ist eine Rohstofffrage! Energieverbrauch eines Haushaltes 35.000

Mehr

Energie sparen Stromverbrauch prüfen. Die besten Tipps und Tricks

Energie sparen Stromverbrauch prüfen. Die besten Tipps und Tricks Energie sparen Stromverbrauch prüfen Die besten Tipps und Tricks So können Sie kostenlos Kosten sparen Über Energie und Kosten sparen hat jeder schon einmal nachgedacht. Doch wissen Sie auch, wie viel

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Waschmaschinen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen?

Mehr

Stromverbrauch messen Energiekosten senken! www.swu.de

Stromverbrauch messen Energiekosten senken! www.swu.de Stromverbrauch messen Energiekosten senken! www.swu.de 2 So sparen Sie kostenlos Strom Kennen Sie den Stromverbrauch in Ihrem Haushalt? Wenn Ihre Stromrechnung die Haushaltskasse stark belastet, sind Maßnahmen

Mehr

Richtiges Heizen und Lüften

Richtiges Heizen und Lüften Impuls-Programm Altbau Wirtschaftsministerium Richtiges Heizen und Lüften 12 Jetzt renovieren, jahrelang profitieren.. Damit Sie sich wohlfühlen Kaum zu glauben! In einem 2-Personenhaushalt verdunsten

Mehr

Mit neuer Heizung gut gerüstet in die Zukunft. Jetzt in effiziente Technik investieren und Energiekosten dauerhaft senken

Mit neuer Heizung gut gerüstet in die Zukunft. Jetzt in effiziente Technik investieren und Energiekosten dauerhaft senken Mit neuer Heizung gut gerüstet in die Zukunft Jetzt in effiziente Technik investieren und Energiekosten dauerhaft senken Modernisieren lohnt sich: Wer bislang mit dem Austausch seiner veralteten Heizungsanlage

Mehr

Die Hauswende. beraten. gefördert. saniert. Referent: Eine Initiative von: Christian Stöckmann B.A.U.M. e.v. Bad Füssing 04.07.

Die Hauswende. beraten. gefördert. saniert. Referent: Eine Initiative von: Christian Stöckmann B.A.U.M. e.v. Bad Füssing 04.07. Die Hauswende beraten. gefördert. saniert. Inhalte des Vortrags. 1. Warum energetisch sanieren? 2. Die Kampagne Die Hauswende. 3. Status quo Hoher Sanierungsbedarf im Wohngebäudebestand. 4. Das Haus ist

Mehr

Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen

Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen Wie Sie optimal für frische Luft sorgen und dabei noch Heizkosten senken können. Die wichtigsten Tipps. FRISCHE LUFT WÄRME WOHLFÜHLEN Die

Mehr

Heizungsmodernisierung lohnt sich!

Heizungsmodernisierung lohnt sich! Heizungsmodernisierung lohnt sich! Alle Vorteile von Erdgas-Brennwert und Solar auf einen Blick. www.moderne-heizung.de Mit dem Kompetenz-Team... Die perfekte Beratung für Ihre Heizungsmodernisierung.

Mehr

Dämmung. senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert

Dämmung. senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert Dämmung senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert Kellerdecke Rechenbeispiel So viel können Sie sparen!

Mehr

...beim Abschalten! Klimaschutz beginnt... Stromspartipps für den Alltag. Mit vielen praktischen Infos, die Energie und Geld sparen.

...beim Abschalten! Klimaschutz beginnt... Stromspartipps für den Alltag. Mit vielen praktischen Infos, die Energie und Geld sparen. Klimaschutz beginnt......beim Abschalten! Stromspartipps für den Alltag. Mit vielen praktischen Infos, die Energie und Geld sparen. Aktive Region Nachhaltige Region BildungsRegion Soziale Region Klimaschutz

Mehr

Energieverbräuche monatlich einsehen und sofort reagieren

Energieverbräuche monatlich einsehen und sofort reagieren Energieverbräuche monatlich einsehen und sofort reagieren ista Energiedatenmanagement premium Behalten Sie Ihren Energieverbrauch im Blick und sparen Sie bares Geld Wohnen wird in Deutschland seit Jahren

Mehr

KLIMASCHUTZ: DIE HALBE MIETE

KLIMASCHUTZ: DIE HALBE MIETE KLIMASCHUTZ: DIE HALBE MIETE DR. JÜRGEN RITTERHOFF 02.11.2010 in Wiesbaden Mieter für ein gutes Klima 2 Deutscher Mieterbund e.v. Der Deutsche Mieterbund (DMB) ist die politische Interessenvertretung aller

Mehr

Energie sparen rund ums Haus

Energie sparen rund ums Haus Neu-Anspach 02.04.14 Energie sparen rund ums Haus Energieberatungsangebote der VZ Energieeinsparmöglichkeiten für Eigentümer, Mieter und Vermieter Referent: Dipl.-Ing. Jochen Fell BAFA Vor-Ort Energieberater

Mehr

Clever sein Geld sparen.

Clever sein Geld sparen. Clever sein Geld sparen. Energieverbrauch im Haushalt Stromsparen lohnt sich. In einem Haushalt mit durchschnittlichem Verbrauch lassen sich mit einfachen Mitteln rund 200 jährlich an Energiekosten einsparen.

Mehr

Energiebilanz nach Einbau eines Brennwertheizgerätes und einer Solaranlage für Warmwasserbereitung

Energiebilanz nach Einbau eines Brennwertheizgerätes und einer Solaranlage für Warmwasserbereitung Energiebilanz nach Einbau eines Brennwertheizgerätes und einer Solaranlage für Warmwasserbereitung Gebäudegröße 110 m² Baujahr 1972, Reihenendhaus mit Flachdach und Teilunterkellerung, Lage Hannover, 2

Mehr

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für Arztpraxen

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für Arztpraxen Ihre Energie Effizient eingesetzt Informationen für Arztpraxen Energie in der Arztpraxis. Möchten Sie mit Ihren Praxiskosten so richtig abrechnen? Dann setzen Sie vor allem bei der Beleuchtung dem in der

Mehr

LÜFTEN ENERGIE TIROL DIE UNABHÄNGIGE ENERGIEBERATUNG. AUS ÜBERZEUGUNG FÜR SIE DA.

LÜFTEN ENERGIE TIROL DIE UNABHÄNGIGE ENERGIEBERATUNG. AUS ÜBERZEUGUNG FÜR SIE DA. Frische Luft riecht gut, tut gut: Fenster öffnen und frische Luft reinlassen! Was es bringt wie man es richtig macht. LÜFTEN ENERGIE TIROL DIE UNABHÄNGIGE ENERGIEBERATUNG. AUS ÜBERZEUGUNG FÜR SIE DA. WIE

Mehr

Energiesparen im Haushalt

Energiesparen im Haushalt Energiesparen im Haushalt Andreas Scharli, Energiemanager Elisabeth Kohlhauf, Umweltingenieurin Manfred Wagner, Stiftungsrat EWO Anzahl Stifter Stand 09/2011 236 3 Landkreise 203 72 Kommunen 148 158 174

Mehr

Den Stromfressern auf der Spur.

Den Stromfressern auf der Spur. Den Stromfressern auf der Spur. Stromverbrauch messen und bares Geld sparen. Hier sind wir zu Hause. Vergleichen hilft Geld sparen. Energieeffizienzklassen bei Haushaltsgeräten. Eigentlich kosten umweltschonende

Mehr

Richtig heizen und lüften

Richtig heizen und lüften Tipps & Informationen für gesundes Wohnen Richtig heizen und lüften mühl heim ammain max Richtig wohlfühlen Unsere Wohnung ist erst dann ein gemütliches Zuhause, wenn wir uns dort rundherum wohlfühlen.

Mehr

Energiespartipps Strom

Energiespartipps Strom Energiespartipps Strom Hier ist Ihre Energie. Stromverbrauch von Elektrogeräten Energiesparen erfordert keinerlei Komfortverzicht, sondern ein energiebewusstes Verbrauchsverhalten und die Bereitschaft

Mehr

Richtiges Wohnverhalten: Eine Möglichkeit zur Energieeinsparung. Maßnahmen zur Beseitigung von Energieverlusten

Richtiges Wohnverhalten: Eine Möglichkeit zur Energieeinsparung. Maßnahmen zur Beseitigung von Energieverlusten Richtiges Wohnverhalten: Eine Möglichkeit zur Energieeinsparung Maßnahmen zur Beseitigung von Energieverlusten Dipl. Ing. (FH) Erhard Bülow Vortrag Spandauer Energiespartag 22. Juli 2011 Verbräuche und

Mehr

Trinkwasser verantwortungsvoll nutzen. Kostbare Energiequelle unseres Lebens. Tipps zum umweltbewussten Umgang mit Trinkwasser

Trinkwasser verantwortungsvoll nutzen. Kostbare Energiequelle unseres Lebens. Tipps zum umweltbewussten Umgang mit Trinkwasser Trinkwasser verantwortungsvoll nutzen Kostbare Energiequelle unseres Lebens Tipps zum umweltbewussten Umgang mit Trinkwasser Wasser ist die Quelle unseres Lebens Trinkwasser verantwortungsvoll nutzen Trinkwasser

Mehr

RWE STROMSPARBERATUNG: IHR PERSÖNLICHER ERGEBNISBERICHT

RWE STROMSPARBERATUNG: IHR PERSÖNLICHER ERGEBNISBERICHT RWE STROMSPARBERATUNG: IHR PERSÖNLICHER ERGEBNISBERICHT Seite 2 Ihre Daten im Überblick Die folgende Aufstellung enthält Ihre persönlichen Daten, die Sie uns während des Telefonats mitgeteilt haben: Anzahl

Mehr

Energieberatungsbericht. Förder und Realschule Bad Tölz Am Bahnhofsplatz Bad Tölz

Energieberatungsbericht. Förder und Realschule Bad Tölz Am Bahnhofsplatz Bad Tölz Energieberatungsbericht Förder und Realschule Bad Tölz Am Bahnhofsplatz Bad Tölz April 2009 Inhaltsverzeichnis Ist-Zustand des Gebäudes... 4 Gebäudehülle... 4 Energiebilanz... 5 Bewertung des Gebäudes...

Mehr

Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer.

Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer. Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer. Der Energieverbrauch in Österreichs Haushalten steigt seit einigen Jahren stetig. Die Ursache dafür sind die immer größere Anzahl an Haushaltsgeräten

Mehr

Den Stromfressern auf der Spur.

Den Stromfressern auf der Spur. Den Stromfressern auf der Spur. Messen Sie Ihren Stromverbrauch und sparen Sie bares Geld. Wir kümmern uns stadtwerke-andernach.de Vergleichen hilft Geld sparen. Und so funktioniert s. Eigentlich muss

Mehr

Energieberatungsbericht

Energieberatungsbericht Energieberatungsbericht Gebäude: Haus der Vereine - Wohnungen Marktstraße 6 91804 Mörnsheim Auftraggeber: Marktgemeinde Mörnsheim Kastnerplatz 1 91804 Mörnsheim Erstellt von: Johannes Steinhauser Dipl.Ing.FH

Mehr

Aktion schlauer sparen.

Aktion schlauer sparen. Aktion schlauer sparen. Eine Initiative Ihrer Stadt- und Gemeindewerke. Erdgas Energie, mit der Sie rechnen können. Wärmstens zu empfehlen: schonend sparen mit Erdgas. Trotz der derzeitigen Schwankungen

Mehr

Strom- & kostensparende Beleuchtung Steigen Sie auf höherwertige Lampen um

Strom- & kostensparende Beleuchtung Steigen Sie auf höherwertige Lampen um Strom- & kostensparende Beleuchtung Steigen Sie auf höherwertige Lampen um Hoher Beleuchtungskomfort zu geringen Kosten in Hotellerie & Gastronomie Die oö. Lichtkampagne Licht als Wohlfühl- und Kostenfaktor

Mehr

ENERGIESPARTIPPS 44 TIPPS. zum Geld- und Energiesparen

ENERGIESPARTIPPS 44 TIPPS. zum Geld- und Energiesparen ENERGIESPARTIPPS 44 TIPPS zum Geld- und Energiesparen Seite 2 Inhalt Einführung 3 Tipps 01-10: Heizung 4 Tipps 11-19: Warmwasser 6 Tipps 20-25: Küche 8 Tipps 26-32: Licht 9 Tipps 33-39: Wäsche 10 Tipps

Mehr

Mittwoch, 21. November 12

Mittwoch, 21. November 12 Energie im Wandel Von der sinnvollen Nutzung bewährter - zur Förderung nachhaltiger Energien 297 Filmsequenz Wo sparen die St. Gallerinnen und St. Galler Strom? 26.07.2011 Quelle: www.immergenugstrom.ch/videos

Mehr

Energieeffizienz in Wohngebäuden. Informationsveranstaltung für Mieterinnen und Mieter der WWG

Energieeffizienz in Wohngebäuden. Informationsveranstaltung für Mieterinnen und Mieter der WWG Energieeffizienz in Wohngebäuden Informationsveranstaltung für Mieterinnen und Mieter der WWG Inhalt Allgemeines Wärme Passive und Aktive Maßnahmen Strom Passive und Aktive Maßnahmen Energiewende Was ist

Mehr

Newsletter Wärmedämmung. Was kann ich tun? Gesundes Wohnklima geringer Verbrauch. Wärmedämmung von SCHWEBACH. Bildquelle: Dena

Newsletter Wärmedämmung. Was kann ich tun? Gesundes Wohnklima geringer Verbrauch. Wärmedämmung von SCHWEBACH. Bildquelle: Dena Newsletter Wärmedämmung Was kann ich tun? Gesundes Wohnklima geringer Verbrauch Wärmedämmung von SCHWEBACH Ihr Wohlfühl-Maler Bildquelle: Dena Inhalt 1. Gesundes Wohnklima Geringer Verbrauch 2. Wärmedämmung

Mehr

Elisabeth Kohlhauf, Umweltingenieurin

Elisabeth Kohlhauf, Umweltingenieurin Elisabeth Kohlhauf, Umweltingenieurin Quelle: http://www.bmwi.de/bmwi/redaktion/bilder/energie/abbildung-wer-verbraucht-ammeisten-energie,property=bild,bereich=bmwi2012,sprache=de,width=620,height=321.jpg

Mehr

strom sparen im haushalt Herausgeber: Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. Team Energieprojekte Markgrafenstraße 66 10969 Berlin

strom sparen im haushalt Herausgeber: Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. Team Energieprojekte Markgrafenstraße 66 10969 Berlin IMPRESSUM Herausgeber: Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. Team Energieprojekte Markgrafenstraße 66 10969 Berlin Fotos: Titel: istock.com / avlntn, istock.com / YvanDube, Albo003 / Shutterstock.com

Mehr

Verstand ein, Strom aus! Stromsparen im Haushalt

Verstand ein, Strom aus! Stromsparen im Haushalt Verstand ein, Strom aus! Stromsparen im Haushalt Thomas Kaltenbach Verbraucherzentrale Baden-Württemberg Verstand ein, Strom aus! Inhalt Von Primärenergie zur Nutzenergie Übersicht und Entwicklung Stromverbrauch

Mehr

Mögliche Jahresersparnis durch energiesparendes Verhalten (Bei durchschnittlicher Haushaltsgröße von 80m²)

Mögliche Jahresersparnis durch energiesparendes Verhalten (Bei durchschnittlicher Haushaltsgröße von 80m²) Warum sollte die Menschheit eigentlich Energie einsparen? 1. Um den Einsatz von Primärenergie zu reduzieren 2. Die Umwelt und unser Klima zu schonen 3. Österreich von ausländischen Energieimporten unabhängiger

Mehr

Sparen Sie im Haushalt bares Geld - bei Wasser, Heizung und Strom!

Sparen Sie im Haushalt bares Geld - bei Wasser, Heizung und Strom! Informationsblatt Energie sparen Sparen Sie im Haushalt bares Geld - bei Wasser, Heizung und Strom! Liebe Kundinnen und Kunden, wer kennt das nicht?! Jedes Jahr ärgert man sich mehr über die steigenden

Mehr