Bachelor TUM-BWL, Fakultätspartnerschaft, Erfahrungsbericht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bachelor TUM-BWL, Fakultätspartnerschaft, HKU2013@t-online.de. Erfahrungsbericht"

Transkript

1 Erfahrungsbericht Von Ende August bis Weihnachten 2013 lebte ich in der chinesischen Sonderverwaltungszone (SAR) Hongkong und studierte ein Semester Economics & Finance (BEcon&Fin) an der University of Hong Kong (HKU). Es gibt noch viele andere Universitäten in Hongkong, wie die HKUST, die auch den Anspruch hat die beste Universität Hongkongs und Asiens zu sein. Allerdings stand laut meiner Kommilitonen ST nicht für Science and Technology, sondern für stress and tension, an der HKU wäre man viel freier und hätte mehr Zeit für das Extracurriculäre. Ich bewarb mich Anfang Januar 2013 für das Fakultätspartnerschaftprogramm mit der HKU und erhielt kurz darauf die Zusage für die Nominierung, man muss sich aber zusätzlich noch formal an der HKU bewerben. Das ist kein großer Aufwand, so ist z.b. der DAAD-Sprachtest ausreichend, allerdings sollte man dabei schon seine gewünschten Kurse angeben. Viele s mit Informationen vom International Office der School of Management und der HKU begleiten einen nach Hongkong. Wichtig ist noch die Suche nach einer Wohnung. Die HKU bietet verschiedene Möglichkeiten an, bekannt sind vor allem die klassischen halls. Ich wohnte in der R.C.Lee Hall (s. u., mit Blick über Friedhof und Hafen) am Medical Campus zwei Kilometer nördlich der Uni und fuhr mit dem Bus, insbesondere die Fahrt ins Stadtzentrum dauert länger. Ende des Jahres wird aber die HKU an das U- Bahnnetz angeschlossen. Deswegen empfehle ich sich für eine hall in Campusnähe zu bewerben oder sich dort eine private Wohnung zu suchen. Ich weiß von mehreren Austauschstudenten, die in 4er WGs mit eigenem Zimmer wohnten und auch nicht mehr zahlten als ich im 9m 2 Doppelzimmer mit Gemeinschaftsbad für 15 Leute (ca. HK$6.000 im Semester, 600 ). Wenn man mehr Kontakt mit den locals haben und das spezielle hall life kennenlernen will, sollte man am ersten Tag des Bewerbungszeitraums früh aufstehen 10 Uhr Hongkonger Zeit ist 4 Uhr morgens MESZ und sich beim Absenden des Onlineformulars nicht von der Fehlermeldung irritieren lassen. Man kann auch Stipendien oder sonstige besondere Leistungen angeben und Wünsche äußern, vielleicht bekommt man dann ein Einzelzimmer mit Meerblick im obersten Stock. Schließlich sollte man sein Studentenvisum unbürokratisch über die HKU beantragen, meines kam aber erst Anfang August. Damit muss man bei der Einreise einmalig in der Touristenschlange stehen, danach gilt man als HK Resident und stellt sich bei Ein-/Ausreisen am entsprechenden Schalter an. Eventuell benötigt man noch ein paar Impfungen, insbesondere für Reisen in Südostasien. In HK wird Kantonesisch mit den traditionellen Schriftzeichen gesprochen, nicht Mandarin, das Pekinger Chinesisch mit vereinfachten Schriftzeichen. Trotzdem verstehen fast alle Hongkonger Mandarin und die Schriftzeichen sind ähnlich. Ein Mandarin Sprachkurs ist also hilfreich, beide Sprachen werden auch an der HKU gelehrt. Englisch ist zwar zweite Amtssprache, aber nicht alle Taxifahrer und Verkäufer sind dessen mächtig. Andererseits waren viele locals auf englischsprachigen Internaten und sprechen sehr gut Englisch, Kantonesisch und Mandarin (auf Chinesisch Pǔtōnghuà). 1

2 2

3 Ich landete nachmittags in HK. DKB und comdirect bieten VISA-Karten an, mit denen man in vielen Ländern kostenlos Geld abheben kann, auch in HK, aber z.b. nicht in Thailand. In HK gibt es außerdem viele kleine Wechselstuben mit guten Kursen, insbesondere für die chinesische Währung Rénmínbì. Dann sollte man sich die Octopus Card besorgen, mit der nicht nur der ÖPNV bezahlt wird, sondern auch in vielen Geschäften, insbesondere den convenient stores 7/11. Die Octopus Card kauft man am Schalter der MTR, dem U-Bahn Betreiber. Ich zahlte HK$100, die Hälfte dient als Pfand, das man nach drei Monaten gebührenfrei bei Abgabe erstattet bekommt (die Octopus Card kann auch geringfügig überzogen werden), der Rest ist Guthaben. Aufladen kann man sie sowohl an Automaten in den MTR Stationen ( add value ) als auch in vielen Geschäften. Zusätzlich sollte man am Anfang des Semesters die ausliegenden Formulare nutzen, um eine Student Octopus Card zu beantragen. Damit zahlt man bei der MTR nur noch die Hälfte (außer zum Flughafen) und im HKU Shuttlebus HK$2 statt HK$5. Die Student Octopus Card ist erst Mitte November fertig, bis dahin kann aber eine Temporary Student Octopus Card genutzt werden. Der Flughafen Hong Kong International Airport (HKG) liegt ziemlich weit außerhalb des Stadtzentrums auf einer aufgeschütteten Halbinsel. Obwohl Taxifahren in HK relativ günstig ist, wird die Fahrt wohl HK$500 kosten, man muss die Maut für Brücken und Tunnel selber zahlen und steht oft im Stau. Am schnellsten ist der MTR Airport Express, der einen für HK$100 direkt ins Zentrum bringt. Schließlich gibt es noch Airport Busse. Einer hält direkt bei der R.C.Lee Hall (Haltestelle Queen Mary Hospital, dann über die Fußgängerbrücke), die einstündige Fahrt kostete HK$48. Die Hallrezeption ist rund um die Uhr besetzt, das Büro hat allerdings nur bis 17 Uhr offen. Deswegen musste ich in der ersten Nacht ohne Klimaanlage auskommen, für die man die Smart Meter Card braucht, eine kwh kostet HK$1,49. Die Klimaanlage kann übrigens auch verstellt werden. Für die erste Woche habe ich das Bettzeug gemietet und mir dann bei IKEA Kissen und Decke gekauft, die man im Dezember braucht, die Zimmertemperatur betrug manchmal nur 14 C. Dann begann der Registrierungsprozess, für den ebenso wie schon in Deutschland viele Passfotos benötigt werden. Erst im Hall Office bei der Managerin Ms. May Yick, die anders als ihre Mitarbeiter gutes Englisch spricht. Miete und Gebühren wie hall registration fee und high-table dinner fee werden erst Mitte des Semesters an die HKU gezahlt. Die Stockwerke sind abwechselnd weiblich/männlich und haben eine eigene Identität, für die Selbstorganisation wird noch eine floor fee verlangt. Es gibt mehrere ATMs und Banken auf dem Campus, bei einer zahlte ich das Geld auf das Konto der HKU ein. Ein Konto zu eröffnen ist nicht nötig und schwer, weil man erst bei einem Aufenthalt von mehr als einem Semester die benötigte HK ID Card bekommt. Dann registriert man sich noch beim International Office. Dort bekommt man auch den Code für das Internet. Auf dem Campus gibt es zwar flächendeckend gutes WiFi, in der hall sollte man jedoch ein LAN-Kabel benutzen. Außerdem gibt es beim International Office die Unterlagen für die wichtige Student Card. Ich habe die Dokumente online ausgefüllt und hochgeladen, dabei gab es aber Probleme. Also am besten ein Passfoto in der richtigen Größe dabeihaben und den Antrag gleich abgeben. Die Week of Welcome (WoW) mit vielen Angeboten für die Incomings startet schon eine Woche vor der Vorlesungszeit. Besonders hilfreich könnte die Campusführung sein, ich habe mich aber auch ohne nach ein paar Wochen gut zurecht gefunden. Prinzipiell sollte man auf dem Campus drei Wege von Punkt A zu Punkt B kennen: den schnellsten Weg, den bequemsten (z.b. Rolltreppe) und den überdachten, denn im Herbst gibt es manchmal stundenlang Platzregen. 3

4 Im Vorfeld bekommt man eine Liste mit den Kursen, für die man sich erfolgreich angemeldet hat. In der add/drop period kann man diese wieder abwählen oder sich für andere anmelden. Sie startet am ersten Vorlesungstag um 10 Uhr, unsere Chinesischlehrerin hat uns deswegen früher gehen lassen. Viele Kurse werden öfters angeboten, mit anderen Dozenten oder zu anderen Zeiten, weswegen diese Kurse mit A, B, C, angeboten werden. Für Fortgeschrittenenkurse, die Vorwissen voraussetzen, muss man ein Formular ( application for course amendment form ) beim Faculty Office einreichen. Ich habe mich für Advanced Corporate Finance angemeldet und dafür die englische Beschreibung von Investitions- und Finanzmanagement aus TUMonline als Vorwissen angegeben. Auch ohne Zusage sollte man auf jeden Fall zur ersten Vorlesungsstunde gehen, diese soll ausdrücklich ein Bild der Vorlesung vermitteln. Ich habe mich für die folgenden vier Fächer entschieden, mit jeweils 6 ECTS. Statt Advanced Corporate Finance wollte ich eigentlich Case Studies in Corporate Finance belegen, das wurde aber in diesem Jahr nur im 2. Semester angeboten. Advanced Corporate Finance ist deutlich theoretischer und rechenintensiver, u.a. geht es um das Modigliani-Miller- Theorem und die Principal-Agent-Theorie. Allgemein führt es den theoretischen Teil von Investitionsund Finanzmanagement fort, vielleicht wird es an der TUM als Corporate Finance anerkannt. Prof. Keith Wong hatte einen starken chinesischen Akzent. Wir mussten fünf assignments als Hausaufgabe lösen (10% der Gesamtnote), dafür war der Besuch des Tutoriums hilfreich. Die leichte mid-term Klausur zählte 30%, die schwere end-term Klausur 60%. Vorher stand ich auf A, danach hatte ich ein B. Financial Markets & Institutions wurde von Dr. Pakravan gelehrt, einem Amerikaner mit Erfahrung im Investmentbanking. Die Besuche der tutorials bei seinem teacher assistant waren verpflichtend, auch wenn dort nur die Lösungen der MC Fragen auf moodle mit dem Overheadprojektor an die Wand geworfen wurden (10%). Es gab zwei leichte long-quizzes (je 25%), mit MC und offenen Fragen, die auf den tutorials aufbauten. Wir durften uns einen einseitigen Spickzettel schreiben (cheat sheet), für das ebenso leichte final (40%) sogar beidseitig. Ich bestand mit A. Die Vorlesung fand ich interessant, sie gibt einen guten Überblick über die Finanzmärkte, von der Entstehung des Geldes über die Arbeit von Hedgefonds bis zum Zentralbankensystem. Allerdings ziemlich oberflächlich und auf die USA bezogen. Die Vorlesung besteht aus Folien aus dem Buch Financial Markets and Institutions, das man sich kaufen sollte. Außerdem braucht man einen finanzmathematischen Taschenrechner, um schnell Annuitäten, Bondpreise und Zinssätze auszurechnen. Ich kaufte meinen in der Bücherei auf dem Campus, die auch schöne Postkarten hat. Die beste Vorlesung war Foreign Trade & Investment in China von Prof. Larry Qiu, ein Chinese mit kanadischer Staatsbürgerschaft. Er spricht über Exporte, Joint Ventures, Rénmínbì und die Entwicklung der chinesischen Wirtschaft im Allgemeinen. Die Folien sind zwar meist fünf Jahre alt, trotzdem fand ich die Vorlesung sehr interessant und wertvoll für den Beruf sowie das Verständnis des chinesischen politökonomischen Verhaltens. Es gab insgesamt fünf short-quizzes am Ende von Vorlesungsstunden, die aus einer einfachen Frage bei offenen Notizen bestanden (die besten vier zählen je 3%). Außerdem musste man in einer sechser Gruppe im Tutorium einen Zeitungsartikel 30 min lang präsentieren und zu den anderen Präsentationen Fragen stellen, die Anwesenheit war verpflichtend an den vier Terminen (10%). Schließich hatte man einen Monat Zeit ein max. 15 seitiges Paper zu einem von zwei vorgegebenen Themen (potentielle Auswirkungen der Shanghaier Freihandelszone; Entwicklung der Investitionen in den chinesischen Bildungsmarkt) in einer 4

5 selbstgewählten sechser Gruppe zu erarbeiten (28%). Die Abschlussklausur (50%) verlangte sogar ein bisschen Transfer, war aber gut lösbar, ich bekam ein A. Man sollte sich auf die großen Themen und Zusammenhänge konzentrieren, es handelt sich ja auch um eine VWL Vorlesung. Schließlich belegte ich noch den Mandarin Sprachkurs Chinese as a Foreign Language I bei Frau Yan Yan Chan. Es war erstaunlich, wie schnell man sich in dieser komplett anderen Sprache zurechtfinden kann. Neue Wörter, Grammatik und Schriftzeichen (characters) waren bei kontinuierlichem Lernen und Wiederholen gut meisterbar, die Aussprache war am schwierigsten. In fast jeder Stunde gab es einen Test, der bei Abwesenheit wie in allen anderen Kursen auch mit 0 Punkten bewertet wurde. Dafür waren die mid-term und end-term Klausuren echt leicht (je 30%), trotz Probleme in der mündlichen Prüfung erreichte ich ein A. Das Workbook und Buch New Practical Chinese Reader I können günstig vom Dozenten erworben werden. Empfehlen kann ich noch Investments and Portfolio Analysis bei Prof. Chun Xia. Ich habe nur die erste Stunde besucht, doch die Folien waren unterhaltsam, es gibt ein Planspiel zum Zocken inklusive Shortselling sowie Leveraging, und seine Klausuren fallen immer besser aus als die der Kollegen. Vor zwei Jahren hat die HKU auf ein vierjähriges Curriculum bei den Bachelors umgestellt und dabei auch verpflichtende fächerübergreifende Common Cores eingeführt, die interessant aber recht arbeitsintensiv sein sollen. 5

6 Außerdem bieten viele andere Organisationen der HKU Kurse und Aktivitäten an. Ich habe bei der General Education Unit bei einer Biking Tour in den New Territories teilgenommen und beim HKU Trail Walk, bei dem man im Team 50km von der Ostküste bis zum Campus über HK Island wandert, mit Versorgungsstationen alle 5km (s. o.). Zudem nahm ich mich bei einem Tàijí Quán Meister noch Unterricht in dieser traditionellen chinesischen Kampfkunst. Das Institute of Human Performance bietet Unisport in einer großen Auswahl an. Besonders hervorheben möchte ich die Möglichkeit, kostenlos Räume oder Plätze buchen zu können, z.b. Squash Courts. Aber auch die halls haben eigene Sportteams, in denen man gut mit den locals in Kontakt kommen kann. In den ersten paar Semesterwochen gibt es die trials, in denen die freshmen verschiedene Gruppen der hall testen. Man kann auch später dazustoßen, erfahrene Sportler sind immer willkommen. Die Teamsprache ist allerdings meist nicht Englisch, sondern Kantonesisch. Wir sind oft mit dem Taxi zu den Sportplätzen gefahren (Fixpreis für die ersten 2 km: HK$22), anschließend gab es manchmal noch team dinner in Kennedy Town. Höhepunkt sind die champ fights, das Finale des Turniers zwischen den halls in jeder Sportart. Als Unterstützung kam mehr als die halbe R.C.Lee Hall, mit einem Sieg werden die Sportler zu Helden, bei einer Niederlage sind sie untröstlich. Eine weiter Halltradition sind die High-Table Dinner. Die gesamte R.C.Lee Hall geht in schwarz/weiß ins Bayview Restaurant, die Mensa gleich daneben, und bekommt traditionelles Essen (s. u.). Dann spricht ein Festredner auf Kantonesisch, für Ausländer gibt es eine englische und chinesische Simultanübersetzung. Im 1. Semester präsentieren sich danach die einzelnen floors und die freshmen stellen sich vor. Beim unentschuldigten Fehlen vom High-Table Dinner wird der Name auf der List of Shame veröffentlicht. Vor den gefürchteten end-term Klausuren, den finals, wird auf roten Zetteln Glück gewünscht und ein halbes gekochtes Schweinchen muss mit einem Hackmesser in einem Schlag durchtrennt werden, um erfolgreich zu sein. Die HKU verwendet eine Art TUMonline, in das moodle integriert ist und über das man auch einen kostenlosen Arzttermin vereinbaren oder Sportplätze reservieren kann. Man wird im Gmail-Account mit s überschüttet, sollte also so früh wie möglich auf relevante Absender filtern, um z.b. nicht die Zahlungsaufforderung oder die Anmeldung zum Kantonesisch-Crashkurs zu verpassen. Der Campus besteht aus dem historischen Teil in der Mitte, alten Gebäuden, u.a. auch die Wirtschaftsfakultät, im Norden und dem prächtigen Centennial Campus im Süden, dessen moderne learning commons wir Google Headquarters nannten (s. u.). Diese Lernräume und die Bibliothek sind in der Klausurenzeit 23h am Tag offen. Es gibt mehrere Mensen, mit einer großen Auswahl an Gerichten, wobei meist eine Kelle Reis den Mittelpunkt bildet. In der Mittagszeit muss man dreimal warten, erst zahlt man und bekommt einen Zettel (manchmal mit Wartenummer), dann stellt man sich fürs Essen an und schließlich muss man noch einen Platz finden. 13:45 fand ich eine ganz gute Zeit Essen zu gehen. Es gibt auch eine rein vegetarische Mensa, bei der man nach Gewicht zahlt. Mein Tipp ist die Super Pass Canteen im Student Village I, die abwechslungsreiches Essen bietet und immer Plätze, man wird am Tisch bedient und zahlt danach bar. Bei der R.C.Lee Hall empfehle ich die Kantine des Queen Mary Hospitals, in der es Studentenrabatt gibt. Bei Fleisch sollte man generell aufpassen, Knochen gehören häufig dazu. 6

7 7

8 Bei einem starken typhoon kommt das öffentliche Leben zum Stillstand und der Unterricht fällt aus. Anfang November fand die Study Abroad Fair der HKU statt, bei der Incomings an Ständen über ihre Universität und ihr Land informieren. Wir haben uns zwar beim DAAD und dem deutschen Konsulat mit Broschüren und Fähnchen eingedeckt, Deutschland und Technische Universität wird aber nicht mit Management und Finance assoziiert. Bei der Economics & Finance Society, der inoffiziellen Fachschaft, wurde ich für HK$50 Mitglied und habe dafür das Welfare Package mit Regenschirm erhalten. Außerdem habe ich noch den Hoody bestellt, der jedoch bei meiner Heimreise immer noch nicht fertig war. Die HKU befindet sich auf HK Island, unterhalb des Peaks, auf dem man eine tolle Panoramaaussicht über den Finanzdistrikt, den Hafen, Kowloon und die vorgelagerten Inseln hat (s. o.). Er ist die Haupttouristenattraktion, an der Zahnradbahn bilden sich meist lange Schlangen. Ich bin mit dem Bus 15 hochgefahren und zur Uni hinuntergelaufen. Von Central führt eine der längsten Rolltreppen der Welt zu den Mid-Levels hoch, ungefähr bei der Hälfte erreicht man die Straße zur HKU. Im 1. Semester sollte man nicht das traditionelle Mid-Autumn Festival verpassen, mit Fire Dragons und großen Partys wird der Mond gefeiert (s. u.). 8

9 Auf HK herrscht Linksverkehr. Die Fußgänger halten sich meist nicht an die Verkehrsregeln und werden dafür mit Gittern am wilden Straßenüberqueren gehindert, die Autos halten nicht an Zebrastreifen. Im Vergleich zu Südostasien herrscht jedoch Ruhe und Ordnung, ich fühlte mich auch immer sicher. Von Kennedy Town über das Zentrum bis zur Ostküste fährt die ding ding, eine langsame Tram, bei der man HK$2 beim Aussteigen zahlt. Bei den Bussen wird sonst immer beim Einsteigen gezahlt, der Preis entspricht der Fahrt bis zur Endhaltestelle und wird stufenweise günstiger. Minibusse mit grünem Dach haben feste Strecken und Haltestellen, man kann aber jederzeit aussteigen. Das gilt nicht für Minibusse mit rotem Dach, sie sind eher nicht zu empfehlen. Minibusse sind deutlich schneller und auch nicht teurer als die großen, doppelstöckigen Busse, da man ja meist nur kurz ins Zentrum will und nicht bis zur Endhaltestelle. MTR Stationen haben in allen Richtungen viele Ausgänge, der richtige spart viel Zeit. HK liegt sehr günstig für Reisen in (Südost-)Asien. Im Umkreis von drei Flugstunden ist von Bangkok bis Peking vieles erreichbar. Mitte Oktober, rund um die mid-term Klausuren, ist die unterrichtsfreie reading week und Anfang Dezember vor den finals gibt es eine einwöchige revision period, die sich beide sehr gut für längere Reisen eignen. Auch in HK gibt es viel zu entdecken, u.a. Big Buddha (s. u.), Horse Races als Party der Expats, viele Museen, Strände (s. u.), Essen, und in der näheren Umgebung Macao (kostenloses Visum bei Einreise) und per MTR Shenzhen in China (besonderes Visum bei Einreise in diese Wirtschaftszone). Ein Visum nach China bekommt man günstig bei einer Abteilung des chinesischen Außenministeriums in HK, einfacher ist es beim Reisebüro. 9

10 10

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13)

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) I. Einleitung 1. Warum China Nachdem ich bereits im Rahmen meines Bachelorstudiums ein Semester im Ausland verbracht

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Heimathochschule: Gasthochschule: Gastfakultät: Studienfach: Studienziel: Semester: Hochschule für Technik Stuttgart Universidad Autónoma de

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Hong Kong WS 2014

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Hong Kong WS 2014 Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Hong Kong WS 2014 Gastuniversität: Studiengang an der TUM: Austauschprogramm: Namen: The University of Hong Kong Bachelor of Science TUM-BWL Fakultätspartnerschaft

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien)

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Dieter Schade Fakultät I V Abteilung Wirtschaft Wirtschaftsinformatik WS 2009/2010

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Hong Kong WS 2013

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Hong Kong WS 2013 Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Hong Kong WS 2013 Gastuniversität: Studiengang an der TUM: Austauschprogramm: Name: The University of Hongkong BSc TUM-BWL Fakultätspartnerschaft

Mehr

Study Abroad in Australien

Study Abroad in Australien Study Abroad in Australien Royal Melbourne Institut of Technology (RMIT) 07/2014-11/2014 Bewerbungsablauf 1.Unterlagen Die Frage die ich mir als erstes gestellt habe war Auslandssemester? Das ist bestimmt

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

Auslandstudium auf Bali

Auslandstudium auf Bali Auslandstudium auf Bali Das Auslandstudium auf Bali ist ein gemeinsames Studienprogramm der University of applied sciences - FH Dortmund (Germany) und der Udayana University Denpasar (Bali, Indonesia).

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Auslandssemester auf Chinesisch. Informationen & Erfahrungsberichte zum Auslandsstudium in. 09. April 2014 13:00 bis 15:00 Uhr Raum O48

Auslandssemester auf Chinesisch. Informationen & Erfahrungsberichte zum Auslandsstudium in. 09. April 2014 13:00 bis 15:00 Uhr Raum O48 Auslandssemester auf Chinesisch Informationen & Erfahrungsberichte zum Auslandsstudium in Peking 09. April 2014 13:00 bis 15:00 Uhr Raum O48 PEKING Guangzhou Shanghai Singapur Taipeh Peking! Auf diese

Mehr

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Studienfach Betriebswirtschaftslehre Gastuniversität Freie Universität Bozen / Bolzano Aufenthaltsdauer 15.09.2003 bis 14.06.2004 Akademisches Jahr WS 2003 und SS 2004

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 (Stephan Joachim, Philipp Jung, Stefan Sproßmann) Dieser Erfahrungsbericht soll einen kleinen Einblick in unser Auslandssemester

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013 ERASMUS Erfahrungsbericht University of Oulu, Finland - Spring 2013 Univerität von Oulu Vorbereitungen in Deutschland Die Vorbereitungen für das Auslandssemester von Januar bis Mai 2013, fingen im Mai

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt 1. Vorbereitung und Organisation 1.1. Bewerbung 1.2. Kosten und Finanzierung 1.3. Weitere Unterlagen 2. Ankunft

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker Erfahrungsbericht Ursula Verónica Krohmer Walker Email Adresse: Heimathochschule: Gasthochschule: ukakrohmerw@hotmail.com Deutsches Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt Pädagogische Hochschule Heidelberg

Mehr

Erfahrungsbericht NBU, China 2014

Erfahrungsbericht NBU, China 2014 Kontakt: David Heid, DHBW Stuttgart Campus Horb WIW Jahrgang 2012 w12022@hb.dhbw-stuttgart.de Ningbo University, China WIW Vertiefung ITV im 5. Semester September Dezember 2014 Inhaltsüberblick 1 Vorbereitung

Mehr

Shanghai 2011. Famulatur im Zhongshan Hospital. Christian Stallinger

Shanghai 2011. Famulatur im Zhongshan Hospital. Christian Stallinger Shanghai 2011 Famulatur im Zhongshan Hospital Christian Stallinger Nach dem Entschluss, eine Famulatur in Shanghai zu machen, begann die Organisation. Die Einladungen werden seitens der Fudan- Universität

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel

Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel Als Masterstudent im Fach Betriebswirtschaftslehre war ich von August bis Dezember 2012 für ein Auslandssemester an der Pennsylvania

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Prinzipiell ist es zu empfehlen sehr früh

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort Seite 2 von 8 Zusage die entsprechenden Dokumente der SNU auch erst recht spät, braucht diese aber z.b. für die Beantragung des Visums. Direkt in Hamburg gibt es ein Konsulat (http://www.korea-hamburg.de).

Mehr

Erfahrungsbericht University of Tennessee

Erfahrungsbericht University of Tennessee Erfahrungsbericht University of Tennessee Franziska Metz franziskametz@freenet.de Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Zeitpunkt: Duale Hochschule Baden Württemberg, Mannheim

Mehr

Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside

Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside DHBW MANNHEIM Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside 21.3.-17.6.2011 Dominik Harz & Daniel Kokoschka International Business Information Technology (B.S.) 4. Semester Vorbereitung Man kann in einem

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester. Shanghai University im Herbst 2010. Sebastian Richter DHBW-Stuttgart International Business 2009

Erfahrungsbericht - Auslandssemester. Shanghai University im Herbst 2010. Sebastian Richter DHBW-Stuttgart International Business 2009 Erfahrungsbericht - Auslandssemester Shanghai University im Herbst 2010 Sebastian Richter DHBW-Stuttgart International Business 2009 Kontakt: E-Mail: sebastianm.richter@googlemail.com Mob: 0170/ 6367904

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester Sirindhorn International Institute of Technology (SIIT) 01/2015-05/2015

Erfahrungsbericht Auslandssemester Sirindhorn International Institute of Technology (SIIT) 01/2015-05/2015 Erfahrungsbericht Auslandssemester Sirindhorn International Institute of Technology (SIIT) 01/2015-05/2015 Zu meiner Person: Name: Andreas Kufner Studium: Master TUM- BWL (Operations- and Supply Chain

Mehr

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid Erfahrungsbericht zum Studium an der in Brisbane, Australien Februar Juni 2011, Julia Schmid Good day from Brisbane In meinem Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester in Brisbane an der Grifftith

Mehr

Erfahrungsbericht: San Diego, USA. trifft man dort Leute aus allen Teilen der USA bzw. der Welt. San Diego hat fast alles zu

Erfahrungsbericht: San Diego, USA. trifft man dort Leute aus allen Teilen der USA bzw. der Welt. San Diego hat fast alles zu Erfahrungsbericht: San Diego, USA San Diego Nicht nur aufgrund des tollen Wetters ist San Diego für viele eine absolute Traumstadt und so trifft man dort Leute aus allen Teilen der USA bzw. der Welt. San

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Name Vorname Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Einverständniserklärung Büntemeyer Lisa Europäische Medienwissenschaft

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

Erfahrungsbericht. University of Ottawa. September bis Dezember 2013

Erfahrungsbericht. University of Ottawa. September bis Dezember 2013 Erfahrungsbericht University of Ottawa September bis Dezember 2013 Autor: Felix Wiedemann E-Mail: wiedemaf@dhbw-loerrach.de Studiengang: Informationstechnik Semester: 5. Semester Kurs: tif11a Datum: 30.

Mehr

Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School

Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School Zeitraum: Januar April 2015 Die Dublin Business School liegt mitten im Zentrum Dublins und hat mehrere Standorte, die sich aber

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien)

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Semester 1 (Februar Juni) 2014 Studiengang: Wirtschaftsinformatik Von Sebastian Kummle Ich hatte mir

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University Florian Schmidt f.p.schmidt@gmx.net DHBW Mannheim International Business 3. Semester The Hong Kong Polytechnic University

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado State University Pueblo Januar Mai 2011 Heimathochschule Gasthochschule Studienfach Studienziel Semester DHBW Stuttgart Colorado State University

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester. RMIT University Melbourne, Australien Wintersemester 2013 (Juli November 2013)

Erfahrungsbericht - Auslandssemester. RMIT University Melbourne, Australien Wintersemester 2013 (Juli November 2013) Erfahrungsbericht - Auslandssemester RMIT University Melbourne, Australien Wintersemester 2013 (Juli November 2013) Ich studiere International Business (Bachelor) an der FH Köln und habe das fünfte Semester

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM.

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. STUDY ABROAD REPORT Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. Der Bericht sollte die unten aufgeführten Informationen

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 ERFAHRUNGSBERICHT Alexandra Schneller AlexandraSchneller@gmx.de DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 Anglia Ruskin University Cambridge WS 2011 (5. Semester) 1. VORBEREITUNG DES AUFENTHALTS Für das Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht Singapore Management University

Erfahrungsbericht Singapore Management University Erfahrungsbericht Singapore Management University Name: Austauschprogramm: Studienfach: Austauschjahr: Land: Gastuniversität: Anton Mayr Fakultätspartnerschaft TUM- BWL SS2014 (Januar- Mai) Singapur Singapore

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der. in Brisbane, Australia

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der. in Brisbane, Australia Erfahrungsbericht Auslandssemester an der in Brisbane, Australia Kontakt: Student: Viktoria Zott Universität: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Studiengang: Master in Marketing Weitere

Mehr

University College of London ( UCL), Wintersemester 08/09, Earth Sciences

University College of London ( UCL), Wintersemester 08/09, Earth Sciences University College of London ( UCL), Wintersemester 08/09, Earth Sciences Ich habe meinen Auslandsaufenthalt mit der Suche nach entsprechenden Angeboten circa 8 Monate vor Beginn des Semesters an der Gasthochschule

Mehr

Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM BETHANY. A small College of National Distinction. Mein Auslandssemester

Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM BETHANY. A small College of National Distinction. Mein Auslandssemester Mein Auslandssemester A small College of National Distinction BETHANY Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM Isabel Seltsam Gasthochschule: Bethany College, West Virginia, USA Heimathochschule:

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12

Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12 Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12 1. Ein Auslandssemester in Alicante bedeutet eine spannende und erlebnisreiche Zeit erleben zu können und diese sollte vorab gut organisiert sein. Nachdem

Mehr

Vorbereitung Allgemeine Informationen zur Partnerhochschule

Vorbereitung Allgemeine Informationen zur Partnerhochschule Vorbereitung Die Frage wie viel Vorbereitungszeit man braucht ist schwierig zu beantworten, das muss jeder individuell entscheiden. Dennoch würde ich sagen, dass ein halbes bis ein ganzes Jahr Vorbereitungszeit

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Praktikum am German Departement an der Queen Mary, University of London 06.01.2014 31.03.2014

Praktikum am German Departement an der Queen Mary, University of London 06.01.2014 31.03.2014 Praktikum am German Departement an der Queen Mary, University of London 06.01.2014 31.03.2014 Vorbereitung Praktikum Liste aller DAAD Lektoren weltweit mit Email- Adressen: http://www.daf.uni-mainz.de/daad.htm

Mehr

Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009

Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009 Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009 1. Vorbereitung Das Austauschsemester wurde im Rahmen des Austauschabkommens zwischen der University

Mehr

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts-Austauschprogramm Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Sara Kalman Bachelor Studiengang Biotechnologie Hochschule Darmstadt sara.kalman@stud.h-da.de 1 Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Erfahrungsbericht Land: Frankreich Stadt: Paris Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Vorgeschichte Die Idee für das Thema meiner Masterarbeit Die französische Nouvelle Vague und deren Beziehung zum Pariser

Mehr

Erfahrungsbericht meines Aufenthaltes an der University of Massachusetts Dartmouth 2006 / 2007. Sebastian Wittig - 1 -

Erfahrungsbericht meines Aufenthaltes an der University of Massachusetts Dartmouth 2006 / 2007. Sebastian Wittig - 1 - Erfahrungsbericht meines Aufenthaltes an der University of Massachusetts Dartmouth 2006 / 2007 Sebastian Wittig - 1 - Vorbereitung Im Gegensatz zu meinen Vorgängern will ich meinen Erfahrungsbericht eher

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Fall 2007/Spring 2008 Tanja Bauer (Magister Englische Sprachwissenschaft/Englische Kulturwissenschaft/Kulturgeographie)

Mehr

Courses, Codes, and Credits

Courses, Codes, and Credits Info: Studieren an amerikanischen, kanadischen und australischen Universitäten Courses, Codes, and Credits Da die Kurssysteme an US-, CAN- und AUS- Universitäten ähnlich aufgebaut sind, bitte ich Sie,

Mehr

Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide

Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide Name: Lisa Speyer Gastuniversität: University of Adelaide Fach: Physik Zeit: 2006/07 Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide 1. Planung vor der Abreise Vor der Abreise nach Adelaide,

Mehr

Gastuniversität: City University of Hong Kong. Aufenthaltsdauer: von: Jänner 2013 bis Mai 2013. Studienrichtung: Wirtschaftswissenschaften

Gastuniversität: City University of Hong Kong. Aufenthaltsdauer: von: Jänner 2013 bis Mai 2013. Studienrichtung: Wirtschaftswissenschaften STUDIERENDEN-ENDBERICHT 20.. /20.. Gastuniversität: City University of Hong Kong Aufenthaltsdauer: von: Jänner 2013 bis Mai 2013 Studienrichtung: Wirtschaftswissenschaften 1. Stadt, Land und Leute Hong

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Deggendorf Studiengang und -fach: International Management In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? Im

Mehr

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

ERASMUS-SMS-Studienbericht

ERASMUS-SMS-Studienbericht ERASMUS-SMS-Studienbericht Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen Verbesserung

Mehr

Erfahrungsbericht. Die wichtigsten 10 Dinge, die man bei einem anstehenden Auslandssemester in Hong Kong beachten muss:

Erfahrungsbericht. Die wichtigsten 10 Dinge, die man bei einem anstehenden Auslandssemester in Hong Kong beachten muss: Erfahrungsbericht University of Hong Kong, Faculty of Business and Economics September bis Dezember 2012 Dayan Jayasuriya (dayan.jayasuriya@mytum.de) TUM-BWL Mein Top 10 Die wichtigsten 10 Dinge, die man

Mehr

1 Vorbereitung und Organisation

1 Vorbereitung und Organisation Copenhagen Business School (CBS) Im Zeitraum vom 13.August 21.Dezember 2005 Von Andreas Hart. 1 Vorbereitung und Organisation Nach der Nominierung seitens der Universität Koblenz für den Studienplatz in

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12 Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University Programm: Erasmus via Fachbereich 11 Geowissenschaften/ Geographie studierte Fächer an Gasthochule: Urban

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht Peking University HSBC Business School (PHBS), Shenzhen

Erfahrungsbericht Peking University HSBC Business School (PHBS), Shenzhen Erfahrungsbericht Peking University HSBC Business School (PHBS), Shenzhen Vorbereitung Mein Auslandssemester im Spring Term 2014 an der PHBS in Shenzhen war das erste Mal dass diese Kooperation ausgeführt

Mehr

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort Seite 2 von 6 Da mein Studiengang sehr mit dem Studiengang an der Universidade de Coimbra übereinstimmt, hatte ich keine Probleme mit der Annerkennung meiner Kurse bzw. mit der Zustimmung meiner Studiengangkoordination

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14.

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Vorbereitung Bei der Vorbereitung eines ERASMUS-Aufenthaltes muss man sich früh genug

Mehr

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006)

ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) ERASMUS-Erfahrungsbericht aus Leuven (SoSe 2006) Ich habe ein Semester an der Katholischen Universität Leuven (K.U. Leuven) im Rahmen des ERASMUS-Austauschprogramms studiert. Meine Erfahrungen, persönlichen

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

Checkliste (Vor der Reise abhaken)

Checkliste (Vor der Reise abhaken) Checkliste (Vor der Reise abhaken) Kopien Personalausweis (Vor- und Rückseite) gültiger Personalausweis 4 Passbilder Krankenversicherungsnachweis: europäische Versicherungskarte Sport- und Arbeitsattest

Mehr

Université d Orléans WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université d Orléans WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Université d Orléans WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de Der Erfahrungsbericht soll

Mehr

Double Degree Master HsH und RGU

Double Degree Master HsH und RGU Double Degree Master HsH und RGU Zu welchem Semester ist ein Studiumsbeginn zum Double Degree sinnvoll? Ein Studienstart im Wintersemester ermöglicht einen sinnvollen Aufbau des Double Degree mit der RGU.

Mehr

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren S1 USC - Australien S2 Vorbereitunsphase 1. Allgemeine Info s einholen 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen 4. Organisieren S3 Allg. Informationseinholung Auslandssemester an Partnerhochschulen

Mehr