Der Transceiver "Teltow 215B"

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Transceiver "Teltow 215B""

Transkript

1 Der Transceiver "Teltow 215B" Funktionsweise Der "Teltow 215 B" ist eine Weiterentwicklung des Transceivers "Teltow 210". Eine Zwischenstufe stellt der "Teltow 215 A" dar. Im Grundprinzip entspricht der "Teltow 21 B" seinen Vorgängertypen; ist ein teiltransistorisiertes Gerät, bei dem lediglich Treiber- und Endstufe des Sendeteils mit Röhren bestückt sind. Die Frequenzaufbereitung erfolgt über 2 Zwischenfrequenzen, 200 khz und 5,25 MHz, und einen Mehrfach- VFO. Allerdings verfügt der "Teltow 215 B" gegenüber dem "Teltow 210" über ein ganze Reihe von Verbesserungen Wichtigste ist, dass man mit dem "Teltow 215" auf allen 5 Kurzwellen-Amateurfunkbändern arbeiten kann. Weiter sind besonders die Verbesserung des Intermodulationsabstandes des Senders, die durchgängige Verwendung von Ringmischern mit Si-Dioden sowie eine Mithöreinrichtung für CW zu nennen. Sendebetrieb Die in Klammern angefügten Zahlen kennzeichnen die Baugruppen im Blockschaltbild! Bei SSB-Sendebetrieb wird der vom Trägeroszillator (1) erzeugte 200-kHzTräger im Ringmodulator (2) mit dem in (11) verstärkten NF-Signal zu einem 200-kHz-Doppelseitenbandsignal mit unterdrücktem Träger gemischt. Aus dem DSB-Signal wird mit Hilfe eines magnetomechanischen Bandfilters (3) das obere Seitenband herausgefiltert. Das so entstandene Einseitenbandsignal wird, in (30) verstärkt, dem 1. Sendermischer (4) zugeführt und mit ihm auf 5,25MHz umgesetzt. Dazu wird dem 1. Sendermischer wahlweise eine Frequenz von 5,05 bzw. 5,45MHz zugeführt, die jeweils von einem Quarzoszillator (13) erzeugt wird. Durch Umschaltung dieser Quarzfrequenzen lassen sich die Seitenbänder wechseln. Mit dem 5,05-MHz-Ouarz entsteht ein 5,25-MHz- Signal im oberen Seitenband, mit dem 5,45-MHz-Quarz eines im unteren. LC-Kreise (5) vor der 5,25-MHz- Verstärkerstufe (6) und einer danach befreien das 5,25MHz-Signal von anderen Mischprodukten. Der 2. Sendermischer (7) setzt das 5,25 MHz-Signal auf die Endfrequenz um. Dazu wird ihm noch das Signal eines Oszillators des Vierfach-VFO (14) über einen Puffer und Verstärker (15) zugeführt. Durch Umschaltung der Oszillatoren und Verstärker von (14) und (15) können die 5 Amateurbänder erfasst werden. Ein Oszillator wird für 80m und 20m doppelt ausgenutzt. Bei der Umsetzung im 2. Sendermischer ergibt sich beim 80-, 40- und 15-m-Band eine Seitenbandumkehr, so dass beim für die erste Umsetzung eingeschalteten 5,05-MHz- Quarz auf allen Bändern außer 15 m das "richtige" Seitenband erscheint. Für 15 m ist der 5,45-MHz-Quarz einzuschalten. Zwei Treiberstufen (8) und die Endstufe (9) verstärken die Endfrequenz auf die gewünschte Leistung. Mit dem TX-Preselektor werden Gitter- und Anodenkreis der zweiten Treiberstufe gleichlaufend, aber unabhängig von der Frequenzeinstellung des Gerätes, abgestimmt. Das Collins-Filter (10) passt die Impedanz der Endstufe an die der Antenne an. Mittels der SWV-Brücke kann man die Abstimmung von TX-Preselektor und Collins- Filter sowie das Stehwellenverhältnis der angeschlossenen Antenne kontrollieren. Bei Telegrafiebetrieb wird die 200-kHzTrägerfrequenz über eine besondere Taststufe (12) unter Umgehung des Ringmodulators (2) und der mechanischen Filter (3) direkt zur 200-kHz-SSB-Verstärkerstufe (30) geleitet. Die Taststufe ist nur bei der Stellung CW des Sendeartenschalters in Betrieb. So wird ein ungewollter Trägerzusatz bei SSB vermieden. Gleichzeitig mit der Taststufe werden die Gitter-1-Vorspannung der Endstufe von etwa -110V auf einen Wert für B-Betrieb und außerdem der Mithörgenerator (17) getastet. Der Mithörgenerator erlaubt Über den Empfänger-NF-Verstärker (20) ein Mithören der gesendeten CW-Zeichen. Empfangsbetrieb

2 Das empfangene Signal gelangt über das Potentiometer zur HF-Handregelung und 2 Vorkreise auf die HF- Vorstufe (27) und von dort über einen weiteren HF-Kreis zum 1. Empfängermischer (26). Die drei HF-Kreise werden mit dem RX-Preselektor im Gleichlauf unabhängig von der Frequenzeinstellung des Gerätes abgestimmt. Der 1. Empfängermischer setzt das HF-Signal mit Hilfe des VFO-Signals von (14) und (15) auf die 1. ZF 5,25 MHz um. Durch die nur bei Empfang wirksame Feinverstimmung kann die Empfangsfrequenz gegenüber der Sendefrequenz jeweils um etwa ±1,5kHz verändert werden. Das ist bei CW unbedingt erforderlich, denn es wird ja auf der Trägerfrequenz gesendet, und eine genau eingepfiffene Station würde sonst außerhalb des Filterdurchlassbereichs und außerdem auf Schwebungsnull erscheinen. Über 2 LC-Kreise (5) gelangt das 5,25-MHz-Signal auf eine Verstärkerstufe (25) und über einen weiteren LC- Kreis auf die 2. Empfängermischstufe (24). Diese setzt es mit Hilfe der Frequenz eines Quarzoszillators (13) auf die 2.ZF 20OkHz um. Das 200-kHz-Signal wird in einer nicht selektiven Stufe (23) vorverstärkt und gelangt dann auf eines der beiden magnetomechanischen Filter (3). Das SSB-Filter hat dabei einen auf 200 khz bezogenen Durchlassbereich von etwa Hz und das CW-Filter Hz entsprechend Bandbreiten von etwa 2,5 khz und 700 Hz, wobei der Durchlassbereich des CW-Filters innerhalb dessen des SSB-Filters liegt. CW-Empfang mit großer Bandbreite muss in der SSB-Stellung des Sendeartenschalters erfolgen. Dem jeweils benutzten Filter folgt ein dreistufiger RC-gekoppelter ZF-Verstärker (22), dem sich der Produktdetektor (21) und der NF-Verstärker (20) anschließen. Hinter der ersten Stufe des ZF-Verstärkers zweigt ein breitbandiger HF-Verstärker mit anschließendem Gleichrichter (19) für das S-Meter ab. Nach der zweiten ZF-Stufe zweigt ein weiterer HF-Verstärker ab, dem der Regelspannungsgleichrichter und ein Regelspannungsverstärker folgen (28). Geregelt werden 4 Stufen: die HF-Vorstufe (27), die 5,25-MHz-ZF- Stufe (25) und die beiden ersten ZF-Stufen nach dem magnetomechanischen Filter (3). Frontansicht des Transceivers "Teltow 215B" Oben links die Instrumente für PA- Gitterstrom und S-Meter- bzw. SWV- Anzeige, darunter das Instrument für den PA-Katodenstrom, daneben der PTT- Schalter, rechts oben die Frequenzskala und darunter der Knopf für die Frequenzeinstellung. In der Mitte oben die Pi-Filter- Knöpfe, darunter die für TX- und RX- Preselektor. In der unteren Reihe befinden sich v.l.n.r. Netzschalter und -kontrolle und die Knöpfe für SWV-Vor/ Rückumschaltung, SSB-Ansteuerung, CW- Ansteuerung, Bandumschalter, SWV- Empfindlichkeit, RX-HF-Regler, Empfängerverstimmung, RX-NF-Regler und Sendeartenumschalter Technische Daten des Transceivers "Teltow 215B" Frequenzbereiche: 3,5...3,8 MHz 7,0...7,1 MHz 14,0...14,35 MHz

3 21,0...21,45 MHz 28,0...29,0 MHz Zwischenfrequenzen: 1. ZF: 5,25 MHz 2. ZF: 200 KHz Sendearten: A 1, A 3 j Bandbreiten (3 db): A1 >=500 Hz A 3 J >=2,35 khz Zulässige Umgebungstemperatur: Zulässige relative Luftfeuchtigkeit: Grad Celsius <=80% Stromversorgung: 220V/50Hz Masse: ca. 27 kg Abmessungen: Breite 542 mm Aussenmaße ohne Tiefe 348 mm Bedienelemente Empfänger Höhe 222 mm Eingangswiderstand: ca. 50 Ohm Empfindlichkeit: <= 3 µv bei 10 db Signal-Rausch-Abstand Spiegelselektion: >=55 db ZF-Durchschlagfestigkeit: bezogen auf 200 khz >= 60 db NF-Ausgangsleistung: >= 90mW Bezogen auf 5,25 MHz >= 40dB Stromaufnahme: Sender-Ausgangsleistung: etwa 1,2 A bei Empfang, etwa 2,5 A bei Senden 80 m: >= 60 W 40 m: >= 50 W 20 m: >= 40 W 15 m: >= 30 W 10 m: >= 20 W Trägerunterdrückung: >= 40 db Seitenbandunterdrückung: >= 45 db Transceive-Verstimmung: ± 1,5 khz

4 aus Funkamateur Nr S.194

5

Copyright: DARC-OV C18, DL7MAJ, DJ1MHR, DL2QT , , Der Vierziger. 40m-QRP-Transceiver für LSB und CW

Copyright: DARC-OV C18, DL7MAJ, DJ1MHR, DL2QT , , Der Vierziger. 40m-QRP-Transceiver für LSB und CW Der Vierziger 40m-QRP-Transceiver für LSB und CW Kurzbeschreibung Selbstbauprojekt des DARC-Ortsverbandes C18, München-Süd Die umfangreiche Beschreibung des Vierzigers inkl. Stücklisten, Abgleichanweisung,

Mehr

AFu-Kurs nach DJ4UF. Technik Klasse A 13: Frequenzaufbereitung. Amateurfunkgruppe der TU Berlin. Stand

AFu-Kurs nach DJ4UF. Technik Klasse A 13: Frequenzaufbereitung. Amateurfunkgruppe der TU Berlin.  Stand Technik Klasse A 13: Frequenzaufbereitung Amateurfunkgruppe der TU Berlin http://www.dk0tu.de Stand 17.06.2016 Balance- Mehrfach- This work is licensed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike

Mehr

Einseitenbandsender nach der Phasenmethode Von Peter Weber, DJ4BR

Einseitenbandsender nach der Phasenmethode Von Peter Weber, DJ4BR Einseitenbandsender nach der Phasenmethode Von Peter Weber, DJ4BR erschienen im DL-QTC 1958 und Starthilfe DL-QTC 1960 Bei dem beschriebenen Sender sind folgende Betriebsarten durch einfaches Umschalten

Mehr

die vom Oszillator erzeugt wird; es erfolgt keine Mischung oder Vervielfachung.

die vom Oszillator erzeugt wird; es erfolgt keine Mischung oder Vervielfachung. Sendertechnik Zu einem Sender gehören grundsätzlich : HF-Trägerfrequenzerzeugung (Oszillator) Modulation des HF-Trägers (Modulator) Verstärkung des modulierten HF-Signals (Treiber, Endstufe "PA") TX 1

Mehr

Amateurfunk-Kurs DARC-Ortsverband C01, Vaterstetten

Amateurfunk-Kurs DARC-Ortsverband C01, Vaterstetten Transceiver-Konzepte TRX 1 Transceiver (transmitter - receiver), Sendeempfänger (kurz trcvr oder trx), sind Geräte bei denen Sender und Empfänger in einem Gerät vereint sind. Vorteil: verschiedene Baugruppen

Mehr

Der SoftRock Empfänger als Panorama-Adapter

Der SoftRock Empfänger als Panorama-Adapter Der SoftRock Empfänger als Panorama-Adapter Der SoftRock Empfänger lässt sich hervorragend bei vorhandenen Empfängern auf der Zwischenfrequenz einsetzen. Besitzt dieser Empfänger einen breitbandigen ZF-Ausgang,

Mehr

Lernkarten Technik Klasse A Ver , funken-lernen.de / DC8WV TF101. Welche Aussage ist für einen Doppelsuper richtig?

Lernkarten Technik Klasse A Ver , funken-lernen.de / DC8WV TF101. Welche Aussage ist für einen Doppelsuper richtig? Lernkarten Technik Klasse A Ver.1.0 2010, funken-lernen.de / DC8WV TF101 Welche Aussage ist für einen Doppelsuper richtig? TF101 Mit einer niedrigen zweiten ZF erreicht man leicht eine gute Trennschärfe.

Mehr

KW-Transceiver FT-100 (1966)

KW-Transceiver FT-100 (1966) FT-100 (1966) Ausstattung: Weitgehend halbleiterbestückter KW-Transceiver für stationären und mobilen Betrieb, eingebauter Calibrator, VOX, Stromversorgung 220 V AC und 12 V DC standardmäßig Frequenzbereich

Mehr

Amateurfunk- Empfänger. Matti Reiffenrath, DC1DMR viele Grafiken von Eckart Moltrecht, DJ4UF (www.dj4uf.de)

Amateurfunk- Empfänger. Matti Reiffenrath, DC1DMR viele Grafiken von Eckart Moltrecht, DJ4UF (www.dj4uf.de) Amateurfunk- Empfänger Matti Reiffenrath, DC1DMR viele Grafiken von Eckart Moltrecht, DJ4UF (www.dj4uf.de) Themen für heute Prinzip eines Empfängers Wichtige Funktionsblöcke Filter Verstärker Mischer Oszillator

Mehr

Empfänger. 1. Der Detektor-Empfänger

Empfänger. 1. Der Detektor-Empfänger Empfänger 1. Der Detektor-Empfänger Der wohl älteste Empfänger ist der Detektor-Empfänger. Er besteht aus nur einigen wenigen Bauteilen und erlaubt den Empfang des AM-Mittel- oder Langwellen-Ortssenders

Mehr

Sender / Empfänger. P&S Amateurfunkkurs HS Marco Zahner Institute of Electromagnetic Fields (IEF) ETH Zürich

Sender / Empfänger. P&S Amateurfunkkurs HS Marco Zahner Institute of Electromagnetic Fields (IEF) ETH Zürich P&S Amateurfunkkurs HS 2016 Sender / Empfänger Marco Zahner (mzahner@ethz.ch) Marco Zahner mzahner@ethz.ch 08.12.2016 1 HB9: Selbstbau Erlaubt! Marco Zahner mzahner@ethz.ch 08.12.2016 2 Prinzip NF HF NF

Mehr

Burkhard Kainka. Radio-Baubuch. Vom Detektor- zum DRM-Empfänger. Elektor-Verlag, Aachen

Burkhard Kainka. Radio-Baubuch. Vom Detektor- zum DRM-Empfänger. Elektor-Verlag, Aachen Burkhard Kainka Radio-Baubuch Vom Detektor- zum DRM-Empfänger Elektor-Verlag, Aachen Inhaltsverzeichnis Vorwort...7 1. Einleitung... 9 2. Detektorradios... 11 2.1. Das Dioden-Radio.... 11 2.2. Kopfhörer-Anpassung...

Mehr

Werner Nitsche DL7MWN

Werner Nitsche DL7MWN Zwischenbericht Retro-Radios 04.04.2009 Unterhaching, den 04.04.2009 Bild 1 ARIEL Teil 1 AM-Teil Liebe Funkfreunde! Wie bereits im letzten Zwischenbericht versprochen, berichte ich nun über den AM/FM-

Mehr

Simulation AM-Radio: Sender und Empfänger

Simulation AM-Radio: Sender und Empfänger Prof. Dr. R. Kessler, FH-Karlsruhe, FB-NW, C:\ro\Si05\kuellmar\radio\AMRADIO_6.doc, Seite 1/6 Homepage: http://www.home.hs-karlsruhe.de/~kero0001/ Simulation AM-Radio: Sender und Empfänger Prinzip-Aufbau

Mehr

Aufbau eines 24 GHz Transverters durch Verwendung von Surplus Technik. DL4DTU Norbert Rüdiger

Aufbau eines 24 GHz Transverters durch Verwendung von Surplus Technik. DL4DTU Norbert Rüdiger Aufbau eines 24 GHz Transverters durch Verwendung von Surplus Technik Der Transverter hat folgende Eigenschaften: Ausgangsleistung: ca. 35mW ohne PA ca. 250 mw mit PA RX Rauschzahl : ca. 3 db Alle Baugruppen

Mehr

Dieses Blockschaltbild zeigt einen SSB-Sender. Welche Stufe muss beim "? " arbeiten?

Dieses Blockschaltbild zeigt einen SSB-Sender. Welche Stufe muss beim ?  arbeiten? Lernkarten Technik Klasse A Ver.1.0 2010, funken-lernen.de / DC8WV TG101 Dieses Blockschaltbild zeigt einen SSB-Sender. Welche Stufe muss beim "? " arbeiten? TG101 Ein Quarzfilter als Seitenbandsperre

Mehr

HF-Tage im O05 Jeden 2. Samstag im Monat

HF-Tage im O05 Jeden 2. Samstag im Monat HF-Tage im O05 Jeden 2. Samstag im Monat Diese ersten HF-Tage standen unter dem Motto JT65-HF. Sie dienten dazu, den interessierten OM s diese (relativ) neue Betriebsart näher zu bringen. Nach einer kurzen

Mehr

Der SDR Transceiver FA-SDR-TRX. von DL2EWN. Bodo Scholz, DJ9CS

Der SDR Transceiver FA-SDR-TRX. von DL2EWN. Bodo Scholz, DJ9CS 1 Der SDR Transceiver von DL2EWN Bodo Scholz, DJ9CS Einführung Software Defined Radio Nach den Veröffentlichungen von Gerald Youngblood in den Jahren 2002/2003 hat eine rasante Entwicklung eingesetzt.

Mehr

Amateur Fernsehen. im Bereich

Amateur Fernsehen. im Bereich Amateur Fernsehen im Bereich 6cm, 5.65-5.85 GHz Projekt 6cm FM-ATV Beim Stöbern im Internet stieß ich auf Komponenten aus dem Modellbaubereich, welche in mir den Drang weckten, diese in irgend einer Form

Mehr

Aktive NF-Filter. 2.3 Aktive NF-Filter. Bild 2.3.1: Dreistufiger aktiver NF-Tiefpass (Quelle: Hans-Jürgen Kowalski)

Aktive NF-Filter. 2.3 Aktive NF-Filter. Bild 2.3.1: Dreistufiger aktiver NF-Tiefpass (Quelle: Hans-Jürgen Kowalski) Bild 2.3.1: Dreistufiger aktiver NF-Tiefpass (Quelle: Hans-Jürgen Kowalski) 2.3 Aktive NF-Filter Bei den aktiven Filtern im Amateurbereich kann man zwischen Tiefpässen mit etwa 3 khz Eckfrequenz (für SSB)

Mehr

SSB-Modul SB-1 - Einbau und Anschluß

SSB-Modul SB-1 - Einbau und Anschluß SSB-Modul SB-1 - Einbau und Anschluß 1. Pinbelegung der Stecker 1.1 Anschlüsse des 8poligen System-Steckers Schwarz: ZF-in, 10695, vom Empfänger. Braun: NF-out, zum Mod-Schalter (SSB) Rot: Versorgungsspannung

Mehr

Vorbereitungen zur Funkamateur-Prüfung. Aufgaben B.007

Vorbereitungen zur Funkamateur-Prüfung. Aufgaben B.007 1. Es soll ein Bandpass für die Frequenz von 8 khz mit einer Spule von 20 mh aufgebaut werden. Die Bandbreite dieses Bandpasses darf nur 2.5 khz haben. Berechnen Sie a) den erforderlichen Kondensator;

Mehr

Kurzwellen QRP Linear Endstufe mit TP Filter

Kurzwellen QRP Linear Endstufe mit TP Filter Kurzwellen QRP Linear Endstufe mit TP Filter Nachfolgend wird der Aufbau einer Kurzwellen QRP Linear Endstufe gezeigt. Der TRX (Bild 1) liefert ein SSB Signal im Frequenzbereich von 0,1 30MHz mit einer

Mehr

DL-QRP-AG Rauschgenerator der DL-QRP-AG

DL-QRP-AG Rauschgenerator der DL-QRP-AG DL-QRP-AG Rauschgenerator der DL-QRP-AG QRPproject Motzener Straße 36-38 12277 Berlin http://www.qrpproject.de Telefon: +49(30) 85 96 13 23 e-mail: support@qrpproject.de Handbucherstellung: fiservice Peter

Mehr

SWR- Meter (Stehwellenmessgerät) Wattmeter Frequenzzähler

SWR- Meter (Stehwellenmessgerät) Wattmeter Frequenzzähler SWR- Meter (Stehwellenmessgerät) Wattmeter Frequenzzähler Dieses Gerät wurde als SWR- Meter (Stehwellenmessgerät) konzipiert. Es zeigt neben dem SWR auch die vorlaufende und rücklaufende Leistung an und

Mehr

1 QRPproject Speaky DL-QRP-AG

1 QRPproject Speaky DL-QRP-AG QRPproject Speaky DL-QRP-AG Speaky SSB/CW/PSK Transceiver Schaltungen, Bilder und Bestückungspläne Version.4 vom.6.5 aktuelle Modifikationen jeweils in Baugruppenschaltplan eingezeichnet QRPproject SPEAKY

Mehr

Bewährte Modifikationen am FT-290R 2m Band Transceiver

Bewährte Modifikationen am FT-290R 2m Band Transceiver Bewährte Modifikationen am FT-290R 2m Band Transceiver DB6NT 07.2016 Der FT-290R Transceiver ist ein seit vielen Jahren beliebtes und bewährtes Gerät für den Portable- Betrieb, vor allem als Nachsetzer

Mehr

KurzwellenendstufeHF+50 MHz 1200W SPert1200. Betriebsanleitung

KurzwellenendstufeHF+50 MHz 1200W SPert1200. Betriebsanleitung KurzwellenendstufeHF+50 MHz 1200W SPert1200 Betriebsanleitung Vorderansicht AnsichtRückseite NetzteilASCOM SMPS 48V 1900W umgebaut auf 55V/44A Transistorendstufe 1200W SPert1200 ist ein Linear Verstärker

Mehr

5.2 R.L.Drake Company

5.2 R.L.Drake Company 5.2 R.L.Drake Company Robert Lloyd Drake wurde 1910 in Cincinnati, Ohio, geboren und besuchte dort die High School sowie anschließend die University of Cincinnati. Nach dem Erwerb eines Ingenieurgrades

Mehr

DRM-Empfänger und Erweiterung

DRM-Empfänger und Erweiterung DRM-Empfänger und Erweiterung Der DRM-Empfänger wurde in der Zeitschrift Elektor Ausgabe 3/2004 vorgestellt. Er ist fertig aufgebaut und getestet. DRM (Digital Radio Mondiale) ist der neue digitale Rundfunkstandard

Mehr

Doppelsuper mit 10,7 MHz

Doppelsuper mit 10,7 MHz Doppelsuper mit 10,7 MHz Angefangen hatte mein Impuls, mich ans Löten zu machen, die Erfahrung mit dem Berger-Empfänger aus Elexs, der mit 455 khz und nach Anpassung des Eingangs auf eine spitzere Abstimmungscharakteristik

Mehr

Handbuch. HB-1A 3 Band QRP CW Transceiver BD4RG. Handbuch Made by DL9BBR

Handbuch. HB-1A 3 Band QRP CW Transceiver BD4RG. Handbuch Made by DL9BBR Handbuch HB-1A 3 Band QRP CW Transceiver BD4RG Handbuch Made by DL9BBR Handbuch für den 3 Band QRP-CW Transceiver HB-1A Bearbeitet von DL9BBR Beschreibung: Der HB-1A ist klein und leicht. Das Gerät besitzt

Mehr

SDR# Software Defined Radio

SDR# Software Defined Radio SDR# Software Defined Radio Beispiel von DVB T USB Stick und SDR Receiver Frequenz 24 1700MHz Frequenz 0,1 2000MHz, mit Down Converter für KW Treiber und Software http://sdrsharp.com/#download 1 Nach dem

Mehr

0 bis. 62,5MHz 1. NQZ 2. NQZ 3. NQZ

0 bis. 62,5MHz 1. NQZ 2. NQZ 3. NQZ Red Pitaya als SHF Nachsetzer oder als m Transceiver Bedingt durch die Abtastfrequenz des RP vonn 5MHz ergeben sich folgende f Nyquistzonen:. NQZ. NQZ. NQZ bis 6,5MHz 6,5 bis 5MHzz 5 bis 87,5MHz Der Frequenzbereich

Mehr

Input und Output wurden hier im Entwurfsbild vertauscht. Man erkennt den günstigen Verlauf von S21, der dem Resonanzkreis zugeordnet ist.

Input und Output wurden hier im Entwurfsbild vertauscht. Man erkennt den günstigen Verlauf von S21, der dem Resonanzkreis zugeordnet ist. FOXX3 Mit Resten aus der Bastelkiste mal eben einen TRX zu basteln, macht Spaß und erinnert an alte Zeiten, als der Amateurfunk noch eine Leidenschaft war. Nach all den SDRs und anderen digitalen Technikprodukten

Mehr

FA-Netzwerktester. Nutzung für Messungen bei ATV Anwendungen

FA-Netzwerktester. Nutzung für Messungen bei ATV Anwendungen FA-Netzwerktester Nutzung für Messungen bei ATV Anwendungen DM2CMB, Mai 2010 Mit einem einfachen Sektrum-Messvorsatz zum FA-NWT wollte ich das Ausgangsspektrum einer BBA betrachten. Leider war dieser Versuch

Mehr

GPS disziplinierter Normaloszillator (GPSDO) 10MHz OCXO mit analoger Regelung an GPS angebunden. Jörg Logemann, DL2NI, April 2017

GPS disziplinierter Normaloszillator (GPSDO) 10MHz OCXO mit analoger Regelung an GPS angebunden. Jörg Logemann, DL2NI, April 2017 GPS disziplinierter Normaloszillator (GPSDO) 10MHz OCXO mit analoger Regelung an GPS angebunden Jörg Logemann, DL2NI, April 2017 Messtechnik für den Funkamateur Spannung Strom HF-Leistung Anpassung (SWR)

Mehr

SP1680 Bedienungsanleitung

SP1680 Bedienungsanleitung SP1680 Bedienungsanleitung Ausstattung Kabellose Audio-Signalübertragung mit PLL-Technologie Auto-Scan-Funktion 2 Sendekanäle wählbar 2-Wege-Lautsprecher-System mit Bass-Boost-Funktion Stromversorgung

Mehr

IQ-Mischer - Bedienungsanleitung

IQ-Mischer - Bedienungsanleitung IQ-Mischer - Bedienungsanleitung Der IQ-Mischer bildet die Basis eines einfachen Empfängers mit unterdrückter Spiegelfrequenz. Die Platine besitzt einen Sockel zur Aufnahme des programmierbaren Quarzoszillators

Mehr

Zwischenbericht Inbetriebnahme DDS-Baustein AD9951

Zwischenbericht Inbetriebnahme DDS-Baustein AD9951 Unterhaching, 19.10.2009 Zwischenbericht Inbetriebnahme DDS-Baustein AD9951 Bild 1 Das Synthesizer-Board CLOCK mit dem DDS-Baustein Liebe Funkfreunde! Wie sicher jeder weiß, besteht unser Synthesizer (LO1)

Mehr

Zusammengefasste Test- und Abgleichanleitung Speaky (Zuarbeit von Stephan, dl8yec)

Zusammengefasste Test- und Abgleichanleitung Speaky (Zuarbeit von Stephan, dl8yec) Zusammengefasste Test- und Abgleichanleitung Speaky (Zuarbeit von Stephan, dl8yec) Die Anleitung beschreibt auf der Grundlage der im Handbuch enthaltenen Funktionstests der einzelnen Baugruppen den kompletten

Mehr

Welcher Oszillator in einem SDR Modul?

Welcher Oszillator in einem SDR Modul? Welcher Oszillator in einem SDR Modul? Dr.-Ing. Bodo Scholz, DJ9CS In den einfachen SDR Empfänger- und Transceiver-Baugruppen werden Quarzoszillatoren für jeweils eine bestimmte Mittenfrequenz eingesetzt

Mehr

2m PA mit BLF 368 (ohne Netzteil) Schaltungsbeschreibung

2m PA mit BLF 368 (ohne Netzteil) Schaltungsbeschreibung Helmut Schilling, DF1PU 2016-09 2m PA mit BLF 368 (ohne Netzteil) Beim Bau der PA diente der Artikel Design und Bau einer 300 W 2m PA von ON4KHG als Grundlage. ON4KHG hatte den Transistor MRF 141G ausgewählt,

Mehr

Beschreibung der Steuerung für DB0RWP DB0RWP

Beschreibung der Steuerung für DB0RWP DB0RWP Beschreibung der Steuerung für DB0RWP TX 438,575 MHz RX 430,975 MHz DB0RWP 439,125 MHz 439,325 MHz 438,575 MHz 438,575 MHz Aufgaben der LED's und Trimmer Grüne LED NF vom RX liegt an Rote LED NF zum TX

Mehr

Werner Nitsche DL7MWN

Werner Nitsche DL7MWN Superhetempfänger ARIEL Test01 Unterhaching den 13.02.2009 1. Vorwort Wie schon angekündigt, werde ich nun als Nächstes einen Superhetempfänger für AM und FM bauen. Als FM-Teil dient mir die kleine Schaltung,

Mehr

Mittelwellen-Radio. Angeregt durch SM5ZBS wollte ich auch ein MW-Radio mit Quarzfilter basteln.

Mittelwellen-Radio. Angeregt durch SM5ZBS wollte ich auch ein MW-Radio mit Quarzfilter basteln. Mittelwellen-Radio Angeregt durch SM5ZBS wollte ich auch ein MW-Radio mit Quarzfilter basteln. Schnell waren 40 Stck 4,915 MHz-Quarze zum günstigen Preis eingekauft. Ein Massenquarz, der für die Komponenten

Mehr

DSW-II-80-Pro HB9GAA. Bedienungsanleitung. Software Version 1.2b. Roland Elmiger. Brunnhaldenstrasse 8 3510 Konolfingen Schweiz

DSW-II-80-Pro HB9GAA. Bedienungsanleitung. Software Version 1.2b. Roland Elmiger. Brunnhaldenstrasse 8 3510 Konolfingen Schweiz HB9GAA Roland Elmiger Brunnhaldenstrasse 8 3510 Konolfingen Schweiz Telefon Fax E-Mail +41 (0) 31 792 04 61 +41 (0) 31 792 04 62 info@elcon.ch DSW-II-80-Pro Bedienungsanleitung Software Version 1.2b 13.

Mehr

Ablaufsteuerung Sequenzer, als Schaltstufen für den Amateurfunk.

Ablaufsteuerung Sequenzer, als Schaltstufen für den Amateurfunk. Ablaufsteuerung Sequenzer, als Schaltstufen für den Amateurfunk. DF1JM Juli 2011 Eine Sequenz ist eine Reihenfolge. Auf den Amateurfunk bezogen sind Sequenzer Schaltstufen, die in einer festgelegten Zeit-

Mehr

Inhalt. 1. Einführung. 2. Hinweise. 3. Beschreibung. 4. Montagehinweise. 5. Technische Daten. 6. Anhang

Inhalt. 1. Einführung. 2. Hinweise. 3. Beschreibung. 4. Montagehinweise. 5. Technische Daten. 6. Anhang TRV10g-250mW / -2W / -W Inhalt 1. Einführung 2. Hinweise 3. Beschreibung. Montagehinweise 5. Technische Daten 6. Anhang Zeichnungen Roberto Zech / Liebenauer Str. 28 / 01920 Brauna / www.dg0ve.de / Tel.

Mehr

Vortrag über die Diplomarbeit

Vortrag über die Diplomarbeit Vortrag über die Diplomarbeit angefertigt von cand.-ing. Adam Chwalczyk bei Prof. Dr.-Ing. K. Solbach Fachgebiet Hochfrequenztechnik Thema: Entwurf und Realisierung eines 144 MHz/5,7 GHz SSB-Transverters

Mehr

Selbstbau leicht gemacht. Durch Bausätze

Selbstbau leicht gemacht. Durch Bausätze Selbstbau leicht gemacht Durch Bausätze DM2CMB, April 2009 Warum baut man noch selbst, es gibt doch fast alles zu kaufen Der Anreiz, etwas selbst gebautes zum spielen zu bringen. Hochwertige Labormesstechnik

Mehr

Baugruppen für ein modulares Transvertersystem für die unteren Mikrowellenbänder

Baugruppen für ein modulares Transvertersystem für die unteren Mikrowellenbänder Baugruppen für ein modulares Transvertersystem für die unteren Mikrowellenbänder Wolf-Henning Rech DF9IC Eisinger Str. 36/2 75245 Neulingen http://www.df9ic.de Stationskonzepte für Multiband Mehrere Transverter

Mehr

ImmersionRC 5.8 GHz Sendemodul

ImmersionRC 5.8 GHz Sendemodul ImmersionRC 5.8 GHz Sendemodul Überblick & Betriebsanleitung Stand: April 2013 Mario Scheel (April 2013, V1.32 DE) S e i t e 1 Änderungen zur Dokumenten-Version 1.2 (Februar 2011): Spannungsversorgung

Mehr

Datenblatt. TFC 2.5G Testsender und Frequenzumsetzer

Datenblatt. TFC 2.5G Testsender und Frequenzumsetzer Datenblatt TFC 2.5G Testsender und Frequenzumsetzer Inhaltsverzeichnis 1 Applikationen...3 2 Allgemeine Daten...3 3 Frequenz...3 4 Referenzfrequenz...3 5 Spektrale Reinheit...4 6 Frequenzsweep...4 7 Pegelsweep...4

Mehr

Die Gegenstation: DF7IT auf den Hambacher Schloß in 44km Entfernung, abfotografiert vom SW-Monitor auf der Weinheimer Seite.

Die Gegenstation: DF7IT auf den Hambacher Schloß in 44km Entfernung, abfotografiert vom SW-Monitor auf der Weinheimer Seite. 10 GHz Antennensystem für Packet und ATV DF7IT@aol.com Volker Winterscheid, Obertorstraße 7 69469 Weinheim Tel: 0172 6236 585 Fax: 06201 13564 DL3NQ Dieter Vollhardt, Hubbergweg 5 69469 Weinheim Tel: 06201

Mehr

FM Funksystem TSQ - HB9W

FM Funksystem TSQ - HB9W FM Funksystem TSQ - HB9W 1 TSQ Einführung FM Simplex/Relais Funk System Einführung in die TSQ-Technik, Geräte und Anwendungen Vortrag HB9W 01. April 2015 Version 1.04 HB9SJE, Axel 2 TSQ Grundzüge Was ist

Mehr

RF-Power-Amplifier MHz

RF-Power-Amplifier MHz 1 Dipl.-Ing. Werner Schnorrenberg Juni 2003 Habichtweg 30 D-51429 Bergisch Gladbach RF-Power-Amplifier 400-450 MHz Im folgenden Beitrag wird ein sehr einfach aufgebauter UHF-Leistungsverstärker, basierend

Mehr

RF-Power-Amplifier MHz

RF-Power-Amplifier MHz 1 Dipl.-Ing. Werner Schnorrenberg Juni 2003 Habichtweg 30 D-51429 Bergisch Gladbach RF-Power-Amplifier 400-450 MHz Im folgenden Beitrag wird ein sehr einfach aufgebauter UHF-Leistungsverstärker, basierend

Mehr

DJ3EI MAS 80m TX. kommentierte Schaltung Messwerte und Kurven Erfahrungen. DJ3EI, von 38

DJ3EI MAS 80m TX. kommentierte Schaltung Messwerte und Kurven Erfahrungen. DJ3EI, von 38 DJ3EI MAS 80m TX kommentierte Schaltung Messwerte und Kurven Erfahrungen DJ3EI, 2011-06-26 1 von 38 Grobaufbau des TX LC-Oszillator bei 1780 khz Frequenzverdopplung zu 3560 khz Treiberstufe Endstufe, Klasse

Mehr

Zetagi BV 2001 MK III

Zetagi BV 2001 MK III Zetagi BV 2001 Zetagi BV 2001 MK III Der Zetagi BV 2001 ist ein gut gemachter Monoband-Verstaerker mit maximal 1200 Watt PEP Eingangsleistung (SSB). Die Leistung wird in 3 x PL509 erzeugt die parallel

Mehr

Selbstbauwettbewerb 2016 Sektion 6 - Ältestes Funkgerät Semco Moto

Selbstbauwettbewerb 2016 Sektion 6 - Ältestes Funkgerät Semco Moto Selbstbauwettbewerb 2016 Sektion 6 - Ältestes Funkgerät Semco Moto Dipl. Ing. Henning Christof Weddig DK5LV Als Sammler der als Schüler fast unerschwinglichen Geräte der Firma Semcoset, konnte ich nicht

Mehr

Dokumentation. Rauschgenerator. Typ: RG1224

Dokumentation. Rauschgenerator. Typ: RG1224 Dokumentation Rauschgenerator Typ: RG14 DOK: 10.08.2005/Rauschg Rauschgenerator eschreibung: Durch die unregelmäßigen ewegungen der beteiligten Ladungsträger, entsteht im Durchbruch einer Z Diode ein Rauschen.

Mehr

U02 SDR Baumappe. Bauguppe: TX-Tiefpassfilter. Erweiterungen des OV U02 zu den Lima SDR RX und TX Platinen

U02 SDR Baumappe. Bauguppe: TX-Tiefpassfilter. Erweiterungen des OV U02 zu den Lima SDR RX und TX Platinen U02 SDR Baumappe Bauguppe: TX-Tiefpassfilter Erweiterungen des OV U02 zu den Lima SDR RX und TX Platinen Version: 1.1 Autor und Entwickler: DJ0ABR OVV-U02 und Tester der Prototypen: DH5RAE Inhaltsverzeichnis

Mehr

FZ_V7 2-Kanal-Frequenzzähler 2 Hz... >170 MHz

FZ_V7 2-Kanal-Frequenzzähler 2 Hz... >170 MHz FZ_V7 2-Kanal-Frequenzzähler 2 Hz... >170 MHz 1 x 16 Zeichen Standard Matrix Display oder 2 x 16 Zeichen Standard Matrix Display Platine fertig bestückt und abgeglichen Stand: 13.02.09 Copyright: Dipl.-Ing.(FH)

Mehr

DL-QRP-AG Signalgenerator II der DL-QRP-AG

DL-QRP-AG Signalgenerator II der DL-QRP-AG DL-QRP-AG Signalgenerator II der DL-QRP-AG QRPproject Molchstr. 15 12524 Berlin http://www.qrpproject.de Telefon: +49(30) 85 96 13 23 e-mail: support@qrpproject.de Handbucherstellung: fiservice Peter Zenker

Mehr

Das QRP-Baubuch. Entwurf und Bau von Amateurfunkgeräten mit kleiner Leistung. Peter Rachow. 2. Auflage. Verlag für Technik und Handwerk Baden-Baden

Das QRP-Baubuch. Entwurf und Bau von Amateurfunkgeräten mit kleiner Leistung. Peter Rachow. 2. Auflage. Verlag für Technik und Handwerk Baden-Baden Das QRP-Baubuch Entwurf und Bau von Amateurfunkgeräten mit kleiner Leistung Peter Rachow 2. Auflage Verlag für Technik und Handwerk Baden-Baden Inhalt Vorwort 11 Etwas über die Betriebsart QRP 12 Warum

Mehr

(* = HB3 Stoff, die Kennzeichnung der für HB3 wichtigen Teile mit einem Stern (*) ist eine wertvolle Hilfe beim praktischen Studium).

(* = HB3 Stoff, die Kennzeichnung der für HB3 wichtigen Teile mit einem Stern (*) ist eine wertvolle Hilfe beim praktischen Studium). Inhalt (* = HB3 Stoff, die Kennzeichnung der für HB3 wichtigen Teile mit einem Stern (*) ist eine wertvolle Hilfe beim praktischen Studium). 11 EMPFANGSTECHNIK 8 11.1 Warum eine Lizenzprüfung?* 8 11.1.1

Mehr

Resonanz. R. Schwarz OE1RSA. Übersicht. Amateurfunkkurs. L-C Kreis. Resonanz. Filter. Fragen. Landesverband Wien im ÖVSV. Erstellt:

Resonanz. R. Schwarz OE1RSA. Übersicht. Amateurfunkkurs. L-C Kreis. Resonanz. Filter. Fragen. Landesverband Wien im ÖVSV. Erstellt: Amateurfunkkurs Landesverband Wien im ÖVSV Erstellt: 2010-2011 Letzte Bearbeitung: 6. Mai 2012 Themen 1 2 3 Mechanische und elektrische en Mechanisches System: Lageenergie - Bewegungsenergie. Periodische

Mehr

DT-120/DT-180. D Revision 1

DT-120/DT-180. D Revision 1 T-120/T-180 Revision 1 49 Bedienelemente 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 POWER / BAN LC-isplay BB / STEP Mono / Stereo Lautstärketasten Frequenzregler / Uhrzeit einstellen Schiebeschalter für Tastensperre Batteriefach

Mehr

Empfindlichkeit und Rauschmaß eines DVB T Sticks

Empfindlichkeit und Rauschmaß eines DVB T Sticks Empfindlichkeit und Rauschmaß eines DVB T Sticks Messung kritischer Spezifikationen eines Salcar Stick DVB T RTL 2832U&R820T SDR Salcar Stick, oder ähnlich Blockschaltbild des R820T Tuners Aufbau für Empfindlichkeitsmessung:

Mehr

FT897 All in One Transceiver von MHz

FT897 All in One Transceiver von MHz FT897 All in One Transceiver von 1.8-430 MHz Lassen Sie sich nicht von den kompakten Maßen des YAESU FT-897 täuschen. Er ist ein vollwertiger ALL-Mode Transceiver von 1.8-430 MHz, mit maximal 100 Watt

Mehr

Antennenrauschen im Kurzwellenbereich

Antennenrauschen im Kurzwellenbereich Antennenrauschen im Kurzwellenbereich Unter Funkamateuren wird häufig und auch kontrovers über das Thema "Rauschen von Antennen" diskutiert. Dabei lautet die Frage im Vordergrund meist: "Wie groß darf

Mehr

Optischer Rückkanalsender SSO 125. Systembeschreibung

Optischer Rückkanalsender SSO 125. Systembeschreibung SSO 125 Systembeschreibung INHALTSVERZEICHNIS 1 DOKUMENT UND ÄNDERUNGSSTÄNDE 3 2 EINLEITUNG 4 3 TECHNISCHE BESCHREIBUNG 4 4 TECHNISCHE DATEN 6 4.1 Systemdaten 6 4.2 Elektrische Eingangsschnittstelle 6

Mehr

Ein ZF Verstärker mit Dual Gate Mosfets für allgemeine Anwendungen

Ein ZF Verstärker mit Dual Gate Mosfets für allgemeine Anwendungen Ein ZF Verstärker mit Dual Gate Mosfets für allgemeine Anwendungen Wie schon beim Breitbandverstärker angemerkt, beschäftige ich mich mit der Entwicklung eines modularen Analog-Transceivers mit hochliegender

Mehr

Hinweise für Funkamateure im Projekt Fledermauszug Deutschland. Auszug aus einem Vortrag vom Bitte weiter verbreiten!

Hinweise für Funkamateure im Projekt Fledermauszug Deutschland. Auszug aus einem Vortrag vom Bitte weiter verbreiten! Hinweise für Funkamateure im Projekt Fledermauszug Deutschland Auszug aus einem Vortrag vom 10.04.2016 Bitte weiter verbreiten! Funk-Fern-Telemetrie an der Rauhautfledermaus 2015 KATHLEEN KUHRING, JÖRN

Mehr

Elecraft K2/100 Contest- Transceiver

Elecraft K2/100 Contest- Transceiver Elecraft K2/100 Contest- Transceiver 1 Elecraft K2/100 Contest- Transceiver 2 Allgemein Es gibt den Elecraft K2 in der Regel nur als Bausatz. Die Grundversion ist ein reiner CW-Transceiver für die Bänder

Mehr

Diese ungradzahligen IM-Produkte lassen sich durch Filterung leider nicht beseitigen.

Diese ungradzahligen IM-Produkte lassen sich durch Filterung leider nicht beseitigen. Zweitongeneratoren für Intermodulationstests Vorbemerkungen Das Thema SDR ist ein sehr aktuelles, wie zahlreiche Veröffentlichungen zeigen. Die bereits veröffentlichten Konzepte sind durch eine extrem

Mehr

3. Frequenzmultiplextechnik

3. Frequenzmultiplextechnik Pro. Dr.-Ing. W.-P. Buchwald Modulationsverahren 3. Frequenzultiplextechnik Bei ausreichender Bandbreite kann ein Übertragungskanal ehrach genutzt werden, inde die zu übertragenden Signale so oduliert

Mehr

Einführung in die Netzwerkanalyse

Einführung in die Netzwerkanalyse Einführung in die Netzwerkanalyse am Beispiel des DG8SAQ-Networkanalyzers Horst Germann DL6NDW DARC OV München-Nord, C12 3. Mai 2011 1 Was kann man messen? Eintore (Zweipole): Antennen Antennen mit Anschlußkabeln...

Mehr

Funktionsweise, Statusbericht und Ideen zum Ausbau der Conteststation DKØGR Diskussionsgrundlage

Funktionsweise, Statusbericht und Ideen zum Ausbau der Conteststation DKØGR Diskussionsgrundlage Funktionsweise, Statusbericht und Ideen zum Ausbau der Conteststation DKØGR Diskussionsgrundlage Holger Lange, DG3FEH Stefan Bode, DL2OCB OV Griesheim 4. Februar 2003 DG3FEH, DL2OCB - Bericht Conteststation

Mehr

Modifiziertes Quarzfilter SOLF

Modifiziertes Quarzfilter SOLF DL-QRP-AG Modifiziertes Quarzfilter SOLF QRPproject Molchstr. 15 12524 Berlin http://www.qrpproject.de Telefon: +49(30) 85 96 13 23 e-mail: support@qrpproject.de Handbucherstellung: FIservice Peter Zenker

Mehr

Durch die Analoge Aufbereitung der I/Q-Signale entstehen Phantomsignale (Spiegelungen/Mehrfachempfang)

Durch die Analoge Aufbereitung der I/Q-Signale entstehen Phantomsignale (Spiegelungen/Mehrfachempfang) PRO: Preiswert und einfach CONTRA: Bei Schaltmischer-SDR (Softtrock, Pappradio usw) ist nur die Demodulation digital Durch die Analoge Aufbereitung der I/Q-Signale entstehen Phantomsignale (Spiegelungen/Mehrfachempfang)

Mehr

Erweiterung des Frequenzbereichs. des Tuners CT1640 von Dual auf 108 MHz

Erweiterung des Frequenzbereichs. des Tuners CT1640 von Dual auf 108 MHz Erweiterung des Frequenzbereichs des Tuners CT1640 von Dual auf 108 MHz 1. Allgemeines: Tuner sind Geräte, die Hochfrequenz verarbeiten. Zum Einen wird die Empfangsfrequenz, zum Anderen aber auch die Oszillatorfrequenz

Mehr

E D ED 73. Antennenumschalter für 2 Antennen und 2 Transceiver Hochfrequenz Dual - Umschalter. Ant 1 Ant 2 TXRX PTT! Gehäusefront. Dual-Schalter ED 73

E D ED 73. Antennenumschalter für 2 Antennen und 2 Transceiver Hochfrequenz Dual - Umschalter. Ant 1 Ant 2 TXRX PTT! Gehäusefront. Dual-Schalter ED 73 numschalter für 2 n und 2 Transceiver Hochfrequenz Dual - Umschalter Gehäuserückwand Ant 2 Ant 1 TxRx B TxRx A Us-PTT R1 Schalter Ant 1 - Ant 2 + T1 Schalter TxRx PTT- Anschl. Stecker vom nkabel Gehäusefront

Mehr

DT-120/DT-180. D Version 1

DT-120/DT-180. D Version 1 T-120/T-180 Version 1 49 Bedienelemente 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 POWER/BAN LC-isplay BB/ STEP Mono/Stereo Lautstärketasten Frequenzregler/Uhrzeit einstellen Schiebeschalter für Tastensperre Batteriefach

Mehr

Pro Audio Germany. acoustic KRU-14. Diversity Funkmirofon Anlage.

Pro Audio Germany. acoustic KRU-14. Diversity Funkmirofon Anlage. KRU-1 Diversity Funkmirofon Anlage www.-.com KRU-1 -Acoustic KRU-1 ist eine 2-Kanal UHF Funkmikrofonanlage mit einstellbaren Frequenzen. Die beiden Antennen werden mittels TNC Schraubverbinder mit dem

Mehr

Willkommen zur Präsentation 3.0 Der DV4mini Stand Mai 2016

Willkommen zur Präsentation 3.0 Der DV4mini Stand Mai 2016 Willkommen zur Präsentation 3.0 Der DV4mini Stand Mai 2016 DV4mini - Überblick Überblick: DV4mini ist ein winzig kleiner aber sehr leistungsfähiger USB Stick der jeden PC in einen HOTSPOT für die Betriebsarten

Mehr

Wie kann man mehrere ATV-Relais auf einem einzelnen Kabel in den Shack übertragen?

Wie kann man mehrere ATV-Relais auf einem einzelnen Kabel in den Shack übertragen? Wie kann man mehrere ATV-Relais auf einem einzelnen Kabel in den Shack übertragen? Update 1.Oktober 2015 Matthias DD1US Ich kann hier von meinen Standort erfreulicher Weise mehrere ATV Relais empfangen.

Mehr

P-20xx SSB ein Handfunkgerät für Kurzwelle. Kurzpräsentation am Schwarzwaldtreffen der DL-QRP-AG in Schluchsee

P-20xx SSB ein Handfunkgerät für Kurzwelle. Kurzpräsentation am Schwarzwaldtreffen der DL-QRP-AG in Schluchsee P-20xx SSB ein Handfunkgerät für Kurzwelle Kurzpräsentation am Schwarzwaldtreffen der DL-QRP-AG in Schluchsee Dipl.-Ing. Sebastian W. Zettl, DL3GAZ 06. Oktober 2012 Vorstellung P-20xx SSB - Durchgehend

Mehr

ImmersionRC HF-Leistungsmesser Bedienungsanleitung. Oktober 2013 Ausgabe, (vorläufig) ImmersionRC ImmersionRC HF- Leistungsmesser

ImmersionRC HF-Leistungsmesser Bedienungsanleitung. Oktober 2013 Ausgabe, (vorläufig) ImmersionRC ImmersionRC HF- Leistungsmesser ImmersionRC HF- Bedienungsanleitung Oktober 2013 Ausgabe, (vorläufig) Überblick Der ImmersionRC HF- ist ein Handgerät, unabhängiges HF Leistungsmessgerät für Signale im 1MHz-8GHz Bereich, mit einer Leistungsstufe

Mehr

Up-Converter für USB-DVB-T-Sticks

Up-Converter für USB-DVB-T-Sticks Up-Converter für USB-DVB-T-Sticks Hubert Gschwandtner, OE5GHN und Erwin Hackl, OE5VLL Bild 1: Bestückte Platine, Bauteilseite, (wo möglich mit SMD-Bauteilen bestückt) Vorwort: Es gab den vielfachen Wunsch,

Mehr

Lautstärkeregelung Drehen Sie diesen Regler nach rechts zum Erhöhen der Lautstärke und nach links zum Verringern der Lautstärke.

Lautstärkeregelung Drehen Sie diesen Regler nach rechts zum Erhöhen der Lautstärke und nach links zum Verringern der Lautstärke. T-250 Revision 1 33 Bedienelemente 1 Kopfhöreranschluss/Antenne Um den Radioempfang während der Benutzung der Lautsprecher zuverbessern, lassen Sie bitte die Kopfhörer bzw. externe Antenne am Kopfhöreranschluss

Mehr

CB-FUNKGERÄT MIT EUROPAWEITER ZULASSUNG 40 KANÄLE FM. Herzlichen Glückwunsch. .. * zu Ihrem CB-Mobilfunkgerät C3000.

CB-FUNKGERÄT MIT EUROPAWEITER ZULASSUNG 40 KANÄLE FM. Herzlichen Glückwunsch. .. * zu Ihrem CB-Mobilfunkgerät C3000. I CB-FUNKGERÄT MIT EUROPAWEITER ZULASSUNG 40 KANÄLE FM Herzlichen Glückwunsch.. * zu Ihrem CB-Mobilfunkgerät C3000. C3000 bietet unter anderem folgendes: uropaweite Zulassung alle zugelassenen 40 Kanäle

Mehr

Bedienungsanleitung OM3500 HF KURZWELLEN LEISTUNGSVERSTÄRKER. OM POWER, s. r. o. 930 30 Bác 126 SLOVAKIA

Bedienungsanleitung OM3500 HF KURZWELLEN LEISTUNGSVERSTÄRKER. OM POWER, s. r. o. 930 30 Bác 126 SLOVAKIA Bedienungsanleitung OM3500 HF KURZWELLEN LEISTUNGSVERSTÄRKER OM POWER, s. r. o. 930 30 Bác 126 SLOVAKIA Allgemeine Beschreibung der KW Endstufe Der Linearverstärker ist den für Betrieb auf allen Kurzwellenbändern

Mehr

S-Meter mit 120dB Anzeigebereich

S-Meter mit 120dB Anzeigebereich Werner Schnorrenberg Seite 1 06.11.2004 Dipl.-Ing. Werner Schnorrenberg November 2004 Habichtweg 30 D-51429 Bergisch Gladbach S-Meter mit 120dB Anzeigebereich Ein altes und anscheinend ewiges Thema stellt

Mehr

7 Amateurfunk mit dem MW-Radio hören

7 Amateurfunk mit dem MW-Radio hören 7 Amateurfunk mit dem MW-Radio hören Wer mit geringem Aufwand in die Welt des Amateurfunks hineinhören will, steht meist vor dem Problem eines geeigneten Empfängers: Entweder man baut diesen selbst, dann

Mehr

2.18 Strahlkabelabzweig / - verstärker-station MRST..

2.18 Strahlkabelabzweig / - verstärker-station MRST.. Bestelldaten Bezeichnung Strahlkabelabzweig- / Verstärker- Station Typ MRST 21 Artikel-Nr. 133 740 11 MRST21 Die Station MRST 21 dient zum Aufbau eines aktiven oder passiven Strahlkabelabzweiges oder -

Mehr

CT Handsprechfunkgerät. VHF 144 MHz. Bedienungsanleitung. Deutsch. Amateurmodell

CT Handsprechfunkgerät. VHF 144 MHz. Bedienungsanleitung. Deutsch. Amateurmodell CT 1600 Handsprechfunkgerät VHF 144 MHz Amateurmodell Bedienungsanleitung Deutsch ALAN Electronics GmbH Hanauer Landstraße 439 D-60314 Frankfurt am Main Handsprechfunkgerät CT 1600 VHF 144 MHz Seite 2

Mehr

EquaDyn-01 Mikrofon-Equaliser und Dynamikkompressor

EquaDyn-01 Mikrofon-Equaliser und Dynamikkompressor EquaDyn-01 Mikrofon-Equaliser und Dynamikkompressor 1 of 10 Einleitung Viele insbesondere ältere Transceiver oder Sender haben serienmäßig keinen Dynamikkompressor und auch keine Anpassung des NF-Frequenzganges

Mehr

AC-Steuerung FT 632 / FT 632 Z. Kompetent für Elektroniksysteme

AC-Steuerung FT 632 / FT 632 Z. Kompetent für Elektroniksysteme AC-Steuerung FT 632 / FT 632 Z Inhaltsverzeichnis Anschlußmöglichkeiten...3 NF-Signalwege...3 NF-Signale (Line zum Funk)...3 NF-Signale (vom Funk)...3 Sendersteuerung...3 Abgleichanweisung...4 Lageplan

Mehr