ADC WETTBEWERB Für Arbeiten, die vom 1. Januar bis 31. Dezember 2014 veröffentlicht wurden

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ADC WETTBEWERB 2015. Für Arbeiten, die vom 1. Januar bis 31. Dezember 2014 veröffentlicht wurden"

Transkript

1 ADC WETTBEWERB 2015 TEILNAHMEBEDINGUNGEN Für Arbeiten, die vom 1. Januar bis 31. Dezember 2014 veröffentlicht wurden Teilnahmeschluss mit Frühbucherrabatt (10 %): 11. Dezember 2014 Teilnahmeschluss: 22. Januar 2015 Für Arbeiten, die vom 1. Januar bis 31. Januar 2015 veröffentlicht wurden Teilnahmeschluss: 12. Februar 2015

2 INHALTSVERZEICHNIS Allgemeines Seite 2 Termine Jurierung Bewertungskriterien Ehrungen Allgemeine Einreichungsvorgaben LEISTUNGEN & GEBÜHREN Seite 3 Zusatzgebühren Frühbucherrabatt Eilzuschlag bei Nachfrist Bankverbindung Kategorien & definitionen Seite 5 PRÄSENTATIONSVORGABEN & TEILNAHMEGEBÜHREN Seite 15 Physischer Materialbedarf Seite 18 Pappen Durckservice Präsentationspappen Originale (3D) Digitaler Materialbedarf Seite 20 Kurzbeschreibung Präsentationsbild (JPEG) Präsentationsfilm JPEG, Film, Audio, URL Textmanuskript Upload Formatierung Seite 22 Checkliste Einreichungsprozedere Seite 23 Teilnahmebedingungen Seite 24 Teilnahmevoraussetzungen, Zulassung zum Wettbewerb Vorbehalte/Verstöße Pflichten und Haftung des Einreichers; Teilnahmebedingungen und Bewertung Rechteeinräumung, Freistellung GEMA-Rechte Haftung des Art Directors Club ADC Gewinnernagel ADC Gewinnerurkunde ADC Gewinnerveröffentlichung ADC Ausstellung ADC Sonderausstellung / ADC Roadshow ADC Jahrbuch ADC of Europe BEI FRAGEN RUND UM DEN ADC WETTBEWERB & DIE EINREICHUNG Formatierungshilfen, Termine, Kontakte und FAQ auch auf WICHTIGE KONTAKTE Fragen zum ADC Wettbewerb ADC Wettbewerbsteam Telefon: +49 (0) Presseanfragen ADC Büro - Kathrin Finger Telefon: +49 (0) Sponsorenanfragen ADC Büro - Anna Schütz Telefon: +49 (0) Wir bedanken uns bei unserem Partner:

3 Der ADC wettbewerb 2015: Welche Arbeiten treffen den Nagel auf den Kopf? Es ist wieder so weit: Zum 51. Mal sucht der Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. die besten Arbeiten, die in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz erschienen sind. Welches sind die besten Ideen in den Bereichen Werbung, Design, Editorial, Audiovisuelle und Digitale Medien sowie Räumliche Inszenierung, die Fachwelt wie Publikum gleichermaßen begeistern? Über 360 hochkarätige Juroren, alle ADC Mitglieder, in 28 Jurys freuen sich darauf, Arbeiten zu sehen, die sie so noch nie gesehen haben. Messen Sie sich und Ihre Ideen beim größten und bedeutendsten Kreativwettbewerb im deutschsprachigen Raum mit den Besten. Die begehrten Nägel in Bronze, Silber und Gold warten bereits. Und Ruhm und Ehre sowieso. TERMINE Teilnahmeschluss für Arbeiten aus 2014: 22. Januar 2015 Teilnahmeschluss für Arbeiten aus Januar 2015: 12. Februar 2015 Deadline Änderung Credits: 02. April 2015 ADC Festival 2015: 19. bis 23. Mai 2015 ADC Jurytage: 19. bis 20. Mai 2015 ADC Awards Show: 21. Mai 2015 Informationen zu allen Veranstaltungen des ADC Festivals 2015 unter JURIERUNG Die Arbeiten werden am 19. und 20. Mai 2015 in Hamburg bewertet. Die Jury besteht ausschließlich aus ADC Mitgliedern. Die ADC Jury 2015 ist aufgeteilt in 28 Jurys, mit je 14 Juroren. BEWERTUNGSKRITERIEN Die Jury beurteilt ausschließlich die kreative Qualität nach den ADC Kriterien: Originalität ist die Arbeit originär und originell? Klarheit kommuniziert die Arbeit ihre Inhalte verständlich? Kraft bewirkt die Arbeit eine Bewusstseinsveränderung? Machart ist die Arbeit handwerklich überzeugend? Freude beglückt, berührt oder bereichert die Arbeit? EHRUNGEN Auszeichnung für eine Arbeit, die den ADC Kriterien entspricht. Bronze für eine außerordentlich kreative Arbeit in ihrer jeweiligen Kategorie. Silber für eine Arbeit, die in ihrer Kategorie Maßstäbe setzt. Gold für eine Arbeit, die besonders herausragend ist und ihre jeweilige Kategorie neu definiert. Grand Prix für eine bahnbrechende Arbeit, die eine kategorieübergreifende Innovation aus dem Kreis aller Gold-Nägel ist oder aus dem Kreis der zehn erfolgreichsten Projekte aus dem Wettbewerb. ALLGEMEINE EINREICHUNGSVORGABEN Jede Arbeit darf pro Kategorie nur einmal eingereicht werden. Eine Einreichung muss sich auf eine Arbeit oder eine zusammenhängende Kampagne/Serie beziehen. Die Einreichung nicht zusammenhängender Arbeiten als Kampagne/Serie auch für denselben Kunden ist nicht möglich. Verschiedene Arbeiten müssen als separate Einreichungen eingereicht werden. Die Teilnahmegebühren und sonstige Gebühren fallen für jede separate Einreichung gesondert an. Alle Einreichungen müssen zuerst online eingereicht, vom Einreicher freigegeben und danach per Post ans ADC Büro geschickt werden. Freigegebene Einreichungen müssen innerhalb von 7 Tagen postalisch im ADC Büro eingehen, da sonst Rabattansprüche widerrufen und/oder weitere Bearbeitungsgebühren geltend gemacht werden können. Einreichungen sind erst dann vollständig, wenn alle relevanten Einreichungsbestandteile im ADC Büro eingegangen sind und die Gebühren bezahlt wurden. ADC Wettbewerb 2015 Seite 2 ALLGEMEINES

4 Die Nennung des Einreichers oder sonstiger Beteiligter auf den Exponaten (außer bei Eigenwerbung) ist nicht zulässig. Zusätzliche QR-Codes auf physischen/digitalen Präsentationsbestandteilen sind nicht gestattet und werden unkenntlich gemacht. Die Präsentation von Ergebnissen ist nur in den Hauptkategorien Digitale Medien, Dialogmarketing, Promotion, Media, Branded Content, PR, Real Time Advertising, Sponsoring, Kommunikation im Raum, Event, Ganzheitliche Kommunikation und Out of any Box zulässig. Die Nennung von Ergebnissen ist auf ein Minimum zu beschränken, der Fokus sollte in der Präsentation ausschließlich auf relevanten Angaben zu Markenbildung, Attention und/oder Abverkauf liegen. Ergebnisse sind in Worten zu präsentieren, die bildliche Darstellungen auf Präsentationsboards und Casefilmen u. a. durch Screenshots von Facebook Posts oder Medienechos sind nicht gewünscht. Präsentationsboards, welche nur Ergebnisse darstellen, sind zu vermeiden. LEISTUNGEN & GEBÜHREN Die einzelnen Teilnahmegebühren pro Kategorie entnehmen Sie bitte der Übersicht auf den Seiten 15 bis 17. In den Teilnahmegebühren enthalten (sofern die Arbeit zum Wettbewerb zugelassen wird): die Teilnahme am ADC Wettbewerb 2015 und die Bewertung der Arbeit durch eine hochkarätige Live- Jury bestehend aus über 360 ADC Mitgliedern die Erfassung der Arbeit sowie die Prüfung der Einhaltung der Wettbewerbsbedingungen und die weitere Aufbereitung der Arbeit für die Jury und die Ausstellung durch den ADC die Präsentation der Arbeit in der ADC Ausstellung 2015 in Hamburg Bei einer Prämierung, ohne weitere Zusatzkosten: die Veröffentlichung der Arbeit in der ADC Gewinnergalerie auf die Veröffentlichung der Arbeit im ADC Jahrbuch pro prämierter Einreichung 1 ADC Gewinnerurkunde entsprechend der Gewinnstufe Auszeichnung, Bronze, Silber oder Gold pro prämierter Einreichung 1 ADC Nagel entsprechend der Gewinnstufe Bronze, Silber oder Gold Alle Gewinner erhalten einen kostenlosen digitalen Gewinner-Kit in der jeweiligen Gewinnstufe. Alle Gewinner eines ADC Nagels erhalten für jeweils einen Preisabholer und einen Kunden freien Eintritt zur ADC Awards Show und ADC After Show Party, nach vorheriger, rechtzeitiger namentlicher Anmeldung am 21. Mai Bei Eigenwerbung und in den Craft-Kategorien erhält nur ein Preisabholer freien Eintritt. Informationen zur Anmeldung, zum genauen Ablauf der Awards Show finden Sie unter ADC Gewinner mit der Gewinnstufe Gold, die den Teilnahmebedingungen des ADC of Europe entsprechen, können kostenlos am Wettbewerb des ADC of Europe teilnehmen. ADC Gewinner mit den Gewinnstufen Auszeichnung, Bronze und Silber erhalten einen Rabatt zum normalen Einreicherpreis des ADC of Europe. Die Preise finden Sie auf Sonstige Leistungen, wie z. B. die weitere Ausstellung (außerhalb der ADC Ausstellung 2015 in Hamburg) oder öffentliche Zugänglichmachung der Arbeit, sind durch die Teilnahmegebühren nicht abgedeckt und erfolgen nur, wenn der ADC die hierfür erforderlichen Mittel durch Sponsoren und/oder Kooperationspartner bereitstellen kann; ein Rechtsanspruch hierauf besteht nicht. Für eingereichte Arbeiten, die nicht prämiert, die vom Einreicher nachträglich vom ADC Wettbewerb zurückgezogen oder nicht zum ADC Wettbewerb zugelassen werden, insbesondere, weil sie die ADC Teilnahmebedingungen nicht erfüllen, werden keine Teilnahmegebühren erstattet. ZUSATZGEBÜHREN Gebühr für Zusatzpräsentationen (JPEG, Film, Audio oder URL) pro Datei: 165, Es dürfen in bestimmten Kategorien pro Einreichung bis zu 3 digitale mediale Bestandteile zusätzlich eingereicht werden. Die Beiträge werden durch den Upload-Manager online hochgeladen. Die Zusatzpräsentationen werden zusammen mit den eingereichten digitalen/physischen Bestandteilen einer Arbeit der Jury präsentiert. ADC Wettbewerb 2015 Seite 3 LEISTUNGEN & GEBÜHREN

5 Bearbeitungsgebühr Rücksendung: 70, (zzgl. Versandkosten) Es werden Arbeiten nur auf ausdrücklichen Wunsch und auf Kosten des Einreichers zurückgeschickt. Bearbeitungsgebühr Korrekturen: 160, Eine Bearbeitungsgebühr wird bei unvollständigen, fehlerhaften oder nach Teilnahmeschluss aufwändig veränderten Einreichungen erhoben. FRÜHBUCHERRABATT Einreicher, deren Arbeiten bis einschließlich 11. Dezember 2014 online freigegeben und innerhalb von 7 Tagen im ADC Büro auch postalisch eingegangen sind, haben Anspruch auf einen Rabatt in Höhe von 10 % der Teilnahmegebühren. Der Rabatt wird automatisch bei Freigabe der Einreichung auf der erstellten Rechnung berücksichtigt. Stellt sich nachträglich heraus, dass die Arbeit unvollständig eingegangen ist und die Voraussetzungen des Frühbucherrabatts doch nicht erfüllt worden sind, kann dieser nachträglich in Rechnung gestellt werden. Zusatzgebühren sind vom Frühbucherrabatt unberücksichtigt. BANKVERBINDUNG Wir akzeptieren ausschließlich Banküberweisungen. Zahlungen per Kreditkarte oder Scheck sind nicht zulässig. Empfänger: Art Directors Club e.v. Bank: Berliner Volksbank eg BLZ: Kto-.-Nr.: Verwendungszweck: Kundennummer, Belegnummer IBAN: DE BIC (SWIFT): BEVODEBBXXX Bitte bei der Überweisung unbedingt die Kundennummer und Belegnummer angeben, sonst kann die Zahlung nicht zugeordnet werden. Bitte auf die korrekte Angabe der Rechnungsadresse achten, da eine nachträgliche Umschreibung der Rechnung nicht möglich ist. EILZUSCHLAG BEI NACHFRIST Sofern der ADC für die Einreichung von Arbeiten eine Nachfrist gewährt, erfordert dies eine besonders zügige Bearbeitung der Einreichung durch das ADC Wettbewerbsteam, um eine Teilnahme am Wettbewerb noch zu ermöglichen. Bei Einreichungen, die innerhalb der Nachfrist online auf der Teilnahmeplattform freigegeben werden, wird automatisch auf der Rechnung ein Eilzuschlag in Höhe von 100, pro Einreichung erhoben. Der Zuschlag wird automatisch bei Freigabe der Einreichung auf der erstellten Rechnung berücksichtigt. Diese Arbeiten müssen innerhalb von 7 Tagen nach Freigabe im ADC Büro postalisch eingegangen sein. Bei verspätetem postalischem Eingang kann die Arbeit von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen oder können weitere Bearbeitungsgebühren durch den ADC geltend gemacht werden. ADC Wettbewerb 2015 Seite 4 LEISTUNGEN & GEBÜHREN

6 KATEGORIEN & DEFINITIONEN PRINTMEDIEN Seite 6 1 PRINT 2 PRINT CRAFT 3 OUT-OF-HOME 4 OUT-OF-HOME CRAFT AUDIOVISUELLE MEDIEN Seite 6 5 FILM 6 FILM CRAFT 7 AUDIO 8 AUDIO CRAFT 9 MUSIK / SOUND DIGITALE MEDIEN Seite 8 10 DIGITALE MEDIEN 11 DIGITALE MEDIEN CRAFT DIALOGMARKETING / PROMOTION / MEDIA Seite 9 12 DIALOGMARKETING 13 PROMOTION 14 MEDIA BRANDED CONTENT / PR Seite BRANDED CONTENT 16 PR 17 REAL TIME ADVERTISING 18 SPONSORING RÄUMLICHE INSZENIERUNG Seite KOMMUNIKATION IM RAUM 20 KOMMUNIKATION IM RAUM CRAFT - MARKENBEZOGEN 21 KOMMUNIKATION IM RAUM CRAFT - THEMENBEZOGEN 22 EVENT 23 EVENT CRAFT DESIGN Seite DESIGN INTERDISZIPLINÄR 25 DESIGN DISZIPLIN 26 DESIGN CRAFT EDITORIAL Seite MAGAZIN 28 ZEITUNG 29 CORPORATE PUBLISHING - INTERN 30 CORPORATE PUBLISHING - EXTERN CRAFT Seite TEXT 32 FOTOGRAFIE 33 ILLUSTRATION 34 ANIMATION GANZHEITLICHE KOMMUNIKATION Seite GANZHEITLICHE KOMMUNIKATION OUT OF ANY BOX Seite OUT OF ANY BOX Bei Unklarheiten jeglicher Art steht das ADC Wettbewerbsteam gerne zur Verfügung. Telefon: +49 (0) , ADC Wettbewerb 2015 Seite 5 KATEGORIEN & DEFINITIONEN

7 PRINTMEDIEN 1 PRINT Anzeigen, die im Werbeträger Magazin und/oder Zeitung (Tages-, Wochen- und Sonntagszeitungen) erschienen sind..1 Einzelmotiv A und B sind Sortierkategorien, die Einreichung einer Arbeit ist nur in einer davon zulässig. A B2C B B2B.2 Kampagne mit mind. 2 Motiven. A und B sind Sortierkategorien, die Einreichung einer Arbeit ist nur in einer davon zulässig. A B2C B B2B.3 Innovative Nutzung von Print Außergewöhnliche Media- und Inszenierungsideen. 2 PRINT CRAFT.1 Text.2 Fotografie.3 Illustration.4 Art Direction 3 OUT-OF-HOME.1 Einzelmotiv A und B sind Sortierkategorien, die Einreichung einer Arbeit ist nur in einer davon zulässig. A Outdoor Großfläche, Mega-Light, City-Light-Poster, Litfaßsäulen, Rolling Boards, 18/1, 36/1, 40/1, Superposter, Blow-up, Werbetürme etc. B Indoor Werbeplakat in Schulen, Universitäten, Gastronomie, Einkaufszentren und Verkaufsräumen etc..2 Kampagne mit mind. 2 Motiven. A und B sind Sortierkategorien, die Einreichung einer Arbeit ist nur in einer davon zulässig. A Outdoor Großfläche, Mega-Light, City-Light-Poster, Litfaßsäulen, Rolling Boards, 18/1, 36/1, 40/1, Superposter, Blow-up, Werbetürme etc. B Indoor Werbeplakat in Schulen, Universitäten, Gastronomie, Einkaufszentren und Verkaufsräumen etc..3 Ambient Ambient-Medien sind Out-of-Home-Medien im unmittelbaren Lebensumfeld bestimmter Zielgruppen (z. B. Schule, Fitnessstudio, Kneipe/Restaurant, Flugzeug). Sie begegnen dem Menschen häufig in Situationen, in denen dieser keine werbliche Ansprache erwartet..4 Innovative Nutzung von Out-of-Home Bekannte Out-of-Home-Formate, die für außergewöhnliche Media- und Inszenierungs-Ideen genutzt werden (z. B. Live-Performance auf Blow-up-Poster). 4 OUT-OF-HOME CRAFT.1 Text.2 Fotografie.3 Illustration.4 Art Direction.5 Audiovisuelle Gestaltung AUDIOVISUELLE MEDIEN 5 FILM.1 TV / Kino Einzelspot.2 TV / Kino Kampagne mit mind. 2 Filmen.3 Film für Verkaufsförderung Konkrete Produktwerbung/Produktinformation mit Bewegtbild direkt am Point of Sale (z. B. ein Film, der auf einem Bildschirm im Baumarkt Funktionsweise und Vorteile eines bestimmten Werkzeugs zeigt)..4 Film für Unternehmensdarstellung Filme, die Unternehmen, Unternehmenszweige, Produkte oder Dienstleistungen zu Präsentationszwecken darstellen (z. B. Imagefilm, der auf Messen gezeigt wird). ADC Wettbewerb 2015 Seite 6 KATEGORIEN & DEFINITIONEN

8 .5 Internetfilm Internetfilme sind kurze, lineare Filme, die eigens für das Internet konzipiert und umgesetzt wurden. Eine weitere Einreichung in TV / Kino Einzelspot und TV / Kino Kampagne ist damit ausgeschlossen. Casefilme sind in dieser Kategorie nicht gewünscht. Nicht lineare Filme mit multimedialen/interaktiven Bestandteilen sind in der Kategorie Digitale Medien > Viral einzureichen..6 Bewegtbild-Promotionspot für Sender, Programme und Filme Einzelspot mit werblicher und informierender Funktion, meist aus bereits bestehendem Content- Material zusammengeschnitten (z. B. Kino-Trailer, TV- On-Air-Promos, Image-Trailer, Event-Trailer, Games- Trailer, Sponsoringhinweise).. 7 Bewegtbild-Design-Package für Sender, Programme und Filme Speziell kreiertes Design und Design-Packages für Filme, Clips, Einzelprogramme und Sender, z. B. Main-Title-Sequences (Kino), Vor- und Abspann (TV) inkl. Typokonzept, Inserts etc. für ein einzelnes Programm, komplettes Design-Package eines Senders, animiertes Design für Webclips..8 Kurzfilm / Sonderformat Filme, die für spezielle Einsatzzwecke oder Medien konzipiert sind, z. B. Digital Outdoor, Mobiltelefon, Projektion. Ein klassischer TV / Kino Einzelspot und Internetfilm ist nicht zulässig..9 Innovative Nutzung von Film Außergewöhnliche Media- und Inszenierungsideen. 6 FILM CRAFT.1 Regie Herausragende Einzelleistung der Regiearbeit..2 Kamera Innovative Kameraführung; die Kameraführung sollte dem Film eine ganz eigene, unverwechselbare Dynamik geben..3 Schnitt Mehr als überzeugende Editionsleistung; Schnittfolgen und Framings sind exzellent und machen diesen Film erst zu dem, was er ist..4 Casting Auswahl von Schauspielern, Tänzern, Sängern, Fotomodellen und anderen Künstlern. 7 AUDIO.1 Radio Einzelspot.2 Radio Kampagne mit mind. 2 Spots.3 Ambient Darunter fallen Formate wie Schwimmbaddurchsagen, Megafon-Attacken, Liebeslieder, Zugdurchsagen und andere akustische Formate im öffentlichen Raum. Achtung: Hier wird nicht die Ambient-Idee bewertet, sondern die Qualität und Stimmigkeit von Produktion und Text!.4 Digitales Audioformat Darunter fallen Podcasts, Webcasts, aber auch andere werblich genutzte Aufnahmen auf digitalen Datenträgern wie etwa eine Testfahrer-CD. Achtung: Hier kommt es vor allem auf die Qualität und Stimmigkeit der Produktion und des Textes an!.5 Innovative Nutzung von Audio Außergewöhnliche Media- und Inszenierungsideen. 8 AUDIO CRAFT.1 Regie Herausragende Führung von Schauspielern (Stimmen). Herausragender Einsatz von Geräuschen, Musik. Herausragende Dramaturgie. Audio-Regie betrifft die künstlerische Gesamtleitung..2 Schnitt Bewertet wird, dass die herausragende Schnittleistung entweder sofort und direkt gehört oder eben ganz und gar nicht gehört wird (u. a. weil die Schnittleistung so herausragend ist). Unter Schnittleistung wird das handwerkliche Können bewertet, sowie die sensible oder verblüffende Montage von Sprache und oder Musik..3 Casting Auswahl von Sprechern. 9 MUSIK / SOUND.1 Neue Originalkomposition Neue Musikkompositionen, die eigens für den Werbefilm, den Funkspot, die Veranstaltung etc. komponiert und neu produziert wurden. Keine vorbestehenden Werke! Bewertet wird der Komponist für seine kompositorische und kreative Leistung im Zusammenspiel mit der eingereichten Werbearbeit. ADC Wettbewerb 2015 Seite 7 KATEGORIEN & DEFINITIONEN

9 .2 Nutzung bestehender Originalmusik Bewertet wird die besonders gelungene und kreative Auswahl eines vorbestehenden Musikwerkes, die maßgeblich für die Idee und die Wirkung des Werbefilms, des Funkspots, der Veranstaltung etc. ist..3 Akustisches Markendesign Eine kurze, unverwechselbare Tonfolge (Soundlogo) oder Melodie (Jingle), die als akustisches Wiedererkennungszeichen/Erkennungsmelodie eines Unternehmens/Produktes an mind. 3 unterschiedlichen Kontaktpunkten, z. B. TV-Ending, Klingelton, Unternehmensfilm, Website, Point of Sale, für das jeweilige Medium passend eingesetzt wird. Kann ggf. auch aus Geräuschen generiert werden, wobei die Anpassung an die unterschiedlichen Medien hier ein wichtiges Beurteilungskriterium ist. Achtung: Ein einzelnes Soundlogo bzw. ein einzelner Jingle wäre je nach Machart oder Nutzung unter Neue Originalkomposition, Nutzung bestehender Originalmusik oder Sounddesign einzureichen!.4 Sounddesign Bewertet werden Arbeiten, die Filme/Bilder durch klangliche Überhöhung oder unerhörte/neue Klangschöpfungen auf ungewöhnliche Weise vertonen. Kann bei einer überwiegend musikalischen Umsetzung auch zusätzlich in der Kategorie Neue Originalkomposition eingereicht werden. DIGITALE MEDIEN 10 DIGITALE MEDIEN.1 Website / Portal Marken- oder Unternehmensauftritte im Web sowie Portale..2 Microsite Websites mit temporären oder thematisch eingegrenzten Inhalten..3 E-Commerce / Shop Digitale E-Commerce-Lösungen, die in dem Bereich digitaler Point of Sale einen besonders kreativen oder ungesehenen Ansatz verfolgen und in Design sowie User-Experience neue Maßstäbe setzen..4 Online-Werbung Geschaltete Einzelwerbemittel wie Banner, Interstitials, Pre-Rolls, Homepageevents, Rich-Media- Buchungen, Newsletter etc..5 Targeting Digitale Kampagnen und Einzelarbeiten, die außergewöhnlich kreativ mit demographischen Daten oder anderen Targetingmöglichkeiten umgehen..6 Social Media Inhalte für Social Networks, Blogs und Communitys. Achtung: Banner oder andere klassische Formate, die auf Social Media Plattformen geschaltet wurden, sind in der Kategorie Online-Werbung einzureichen!.7 Mobile / App Inhalte für Handy und Tablet, Apps..8 Viral Virale Filme, die explizit für einen digitalen Kanal produziert wurden, oder miteinander episodenartig verknüpfte Filmabschnitte, die interaktive Entscheidungsszenarien enthalten. Filme ohne multimediale/interaktive Bestandteile sind einzureichen in der Kategorie Film > Internetfilm..9 E-Publishing Digitale Publikationen, die durch die Art ihrer Inhaltsaufbereitung und ihre Interaktionsmöglichkeiten einen besonderen Mehrwert verkörpern und die Möglichkeiten von digitalen Veröffentlichungen visuell, inhaltlich und kreativ auf ein neues Niveau heben..10 Digitales Medienformat im Raum Digital-mediale Installationen und Inszenierungen in räumlichen Kommunikationszusammenhängen (Messen, Brandspaces, Museen, Ausstellungen, Bühnen) und im öffentlichen Raum..11 Digitale Innovation Arbeiten, die neue Dienste (Twitter, Facebook, Foursquare etc.), Geräte oder Interfaces auf unerwartete Weise mit innovativer Technik verbinden, um ungewohnte, kreative Interaktions-szenarien zu initiieren (z. B. Aktiv Gegen Kinderarbeit - Earth Link "avoid Browser-Plugin", eine Zahnbürste die Geschichten erzählt - Sonicare for Kids "2MinuteTales")..12 Digitale Kampagne Kampagnen mit mind. 3 Bestandteilen. Die Bestandteile dürfen aus beliebigen digitalen Kategorien kommen, z. B. Microsite, Social Media Aktion, Viral. ADC Wettbewerb 2015 Seite 8 KATEGORIEN & DEFINITIONEN

10 11 DIGITALE MEDIEN CRAFT.1 Interface / Navigation Außergewöhnliche Design-Qualität und innovative Interaktionsmechanismen..2 Innovative Technologie Kreativer Technologie-Einsatz..3 Sounddesign Musik- und Sounddesign bzw. -komposition für interaktive, multimediale Produktionen. DIALOGMARKETING / PROMOTION / MEDIA 12 DIALOGMARKETING Ausschließlich Werbemaßnahmen, deren Hauptziel es ist, einen direkten Dialog auszulösen: Kundengewinnungsmaßnahmen, die gezielt und deutlich auffordern, über einen Responsemechanismus, z. B. Coupon, Telefon- oder Faxnummer und URL, direkt zu reagieren (Informationen anfordern, Informationen geben, direkt kaufen, spenden). Kundenbindungsmaßnahmen, die eine individualisierte und/oder personalisierte Ansprache haben. Achtung: Verkaufsförderungsmaßnahmen sind in Promotion einzureichen!.1 Dialog Print Printwerbung, z. B. Anzeigen, Plakate..2 Dialog Mail A und B sind Sortierkategorien, die Einreichung einer Arbeit ist nur in einer davon zulässig. A Adressiertes Mailing B2C/B2B Adressierte Einzelmailings oder Selfmailer an Privatoder Unternehmensadressen, die über zwei- und/ oder dreidimensionale Bestandteile verfügen. B Gedrucktes, nicht personalisiertes Werbemittel Un- oder teiladressierte Mailings, Prospekte, Selfmailer oder Packages an Privathaushalte, Postfächer oder Unternehmen, gestreut durch Post, private Verteilorganisation oder Kuriere..3 Dialog Broadcast Film und Audio, z. B. TV, Kino, Internetfilm, Funk, Podcast..4 Dialog Digital , E-Newsletter, Microsite etc..5 Dialog Social Media Speziell für ein Social Network oder eine Social Community entwickelte Dialogmaßnahmen. Diese kokettieren mit der Gruppendynamik, bedienen sich sozialer Regeln und spielen mit dem Drang, innerhalb eines Social Networks tatsächlich auch zu interagieren, virtuelle Erlebnisse zu teilen etc..6 Dialog Mobile Marketing SMS, MMS, Bluetooth und andere mobile Kommunikation..7 Dialog Crossmediale Kampagne Kampagnen und Programme, die das Ziel haben, durch den Einsatz unterschiedlicher, zeitlich und inhaltlich aufeinander abgestimmter Medien (analog und/oder digital) den Konsumenten über verschiedene Kanäle zu einer einheitlichen Reaktion zu bewegen..8 Dialog Alternative Dialogmaßnahmen, die nicht in Print, Mail, Broadcast, Digital, Social Media oder Mobile Marketing passen und die neue mediale Wege gehen. 13 PROMOTION Zeitlich befristete Aktivitäten, die der Aktivierung der Marktbeteiligung zur Erhöhung von Verkaufsergebnissen dienen und insbesondere Anreize bieten, den Kaufakt zu vollziehen oder voranzutreiben. Achtung: Maßnahmen mit einem Responsemechanismus sind in Dialogmarketing einzureichen!.1 Aktion Maßnahmen zur direkten Ansprache der Zielgruppen am Point of Sale, auf Messen, auf der Straße, in der Gastronomie oder im Handel, z. B. Produktpräsentationen, Roadshows, Verkostungen, Probefahrten, Sampling-Aktionen, Gewinnspiele..2 Mittel Anfassbare Utensilien, die bei Promotions zum Einsatz kommen, z. B. Aufkleber, Flyer, Gratispostkarten, Bäckertüten, Pizzakartons, Bierdeckel, Aschenbecher, Gläser, Streichhölzer. Aber auch alles, was zur Promotionausstattung gehört, wie Stände, Outfits, Präsentationswände etc. 14 MEDIA Ideen, die auf außergewöhnliche Weise die klassischen Medien nutzen und diese dadurch neu definieren. Ideen, die neue Medien finden oder erfinden. ADC Wettbewerb 2015 Seite 9 KATEGORIEN & DEFINITIONEN

11 BRANDED CONTENT / PR 15 BRANDED CONTENT Einbindung eines Produktes oder einer Marke im Sinne einer Marketingbotschaft in einen redaktionellen Inhalt wie etwa einen Kinofilm, eine TV- Produktion (Film, Serie, Show etc.), ein Radio- Programm, eine Print-Produktion (redaktioneller Artikel, Fotostrecke etc.) oder eine Internetaktivität (Branded Social Media, Online-Games etc.). 16 PR Bewertet werden kreative PR-Ideen, die im Rahmen der internen Kommunikation, im Bereich Corporate Communication oder als Produkt-/Markenkommunikation zur Umsetzung gekommen sind. A, B und C sind Sortierkategorien, die Einreichung einer Arbeit ist nur in einer davon zulässig. A Interne Kommunikation PR-Maßnahmen, -Aktionen und -Inszenierungen eines Unternehmens, einer Marke oder eines Produktes, die sich an die Mitarbeiter und deren Angehörige richten. B Corporate Communication PR-Maßnahmen, -Aktionen und -Inszenierungen eines Unternehmens, die dessen Bild und Wahrnehmung in der Öffentlichkeit prägen sollen. C Produkt- / Markenkommunikation PR-Maßnahmen, -Aktionen und -Inszenierungen, die das Bild und die Wahrnehmung eines Produktes oder einer Marke prägen sollen. 17 REAL TIME ADVERTISING Real Time Advertising ist eine Kommunikationsform, welche die Konsumenten in Echtzeit erreicht, und zwar mit Hilfe eines Mediums. Real Time Advertising weiß, wo sich eine Zielgruppe aufhält und in welcher Stimmungslage sie sich gerade befindet, und reagiert darauf mit einer spezifischen Ansprache meist über Social Media Kanäle oder digitale Touch-Points. Real Time Advertising wird häufig durch eine Veranstaltung bestimmt oder ist eine Reaktion auf Konsumentenäußerungen bzw. -handlungen. Oft wird dabei eine mediale Interaktion mit dem Kunden hergestellt. 18 SPONSORING Gesucht werden herausragende und innovative Sponsoringmaßnahmen mit einer bahnbrechenden und wegweisende Marketinglösung, u. a. durch Förderung von Einzelpersonen, Personengruppen, Organisationen oder Veranstaltungen mit dem Ziel auf das eigene Unternehmen oder Produkt aufmerksam zu machen. Die Arbeit präsentiert spezifische Marketingziele welche sich durch eine kreative Lösung, strategische Planung und ein messbares Ergebnis auszeichnet. (Beispiele: Volkswagen WRC "Helmhalter", Nike "Gewachsen auf Beton Die Story der Boatengs", Mercedes-Benz Transporter "Meister vs. Meister") A und B sind Sortierkategorien, die Einreichung einer Arbeit ist nur in einer davon zulässig. A Sport-Sponsoring B Event-Sponsoring RÄUMLICHE INSZENIERUNG 19 KOMMUNIKATION IM RAUM Kommunikation im Raum ist: 1. die Erfahrung des Raumes als Hauptmedium, 2. die damit einhergehende Vermittlung einer Botschaft, 3. das Zusammenwirken unterschiedlicher Disziplinen Raum und Inhalt stehen im ständigen Diskurs. Der Besucher erlebt selbst: live, räumlich, interdisziplinär und authentisch..1 Temporäre markenbezogene Arbeit Zum Beispiel Messestand, Ausstellung, Roadshow, temporäre Installation. Teile des KIR-Projektes können auch online stattfinden, nicht jedoch ausschließlich..2 Permanente markenbezogene Arbeit Zum Beispiel Shop, Showroom, Markenwelt, Besucherzentrum, Corporate Architecture..3 Temporäre Themenausstellung Zum Beispiel zeitlich begrenzte Ausstellungen u. a. in Museen, Wanderausstellungen, Roadshows im kulturellen und populärwissenschaftlichen Bereich, Expo-Pavillons..4 Permanente Themenausstellung Zum Beispiel Ausstellungen in Museen, Galerien. ADC Wettbewerb 2015 Seite 10 KATEGORIEN & DEFINITIONEN

12 .5 Markenbezogene Installation / Exponat Zum Beispiel interaktive Medien, Installationen im Raum, Medieninstallationen..6 Themenbezogene Installation / Exponat Zum Beispiel interaktive Medien, Installationen im Raum, Medieninstallationen. 20 KOMMUNIKATION IM RAUM CRAFT - MARKENBEZOGEN 21 KOMMUNIKATION IM RAUM CRAFT - THEMENBEZOGEN Sinn und Ziel der beiden Craft-Kategorien ist es, Agenturen oder Kreativen aus Spezialdisziplinen die Möglichkeit zu bieten, einzelne Aspekte einer KIR- Arbeit bewerten und ggf. prämieren zu lassen. Es kann also z. B. der Lichtgestalter einer Ausstellung nur und ausschließlich die Lichtgestaltung einreichen..1 Setdesign / Architektur / Exponatdesign.2 Narration / Dramaturgie.3 Medienbespielung / -integration.4 Licht 22 EVENT.5 Musik / Sound.6 Grafikdesign.7 Partizipation des Publikums Ein Event beschreibt eine klar definierte Dramaturgie und macht Kommunikationsinhalte live und für Publikum erlebbar. Dabei ist es die Summe aller möglichen Medien, die zeitlich und räumlich zu einer Geschichte komponiert werden. Ein Event ist kollektives, dramaturgisch inszeniertes Marken- bzw. Produkterlebnis. Teile eines Events können auch online stattfinden, aber nicht vollständig..1 Corporate Event.2 Employee Event Zum Beispiel B2E, interne Informations-, Motivationsund Schulungsveranstaltung..3 Consumer- / Public Event Inszenierung und Unternehmensdarstellung im öffentlichen Raum..4 Promotion Event Ein kleines, kurzes B2C- oder B2B-Event, bei dem das Event zur Zielgruppe kommt und ihr dialogisch inszenierte Markenbotschaften vermittelt, z. B. für Marken oder zur Einführung von Produkten und Dienstleistungen..5 Charity Event Zum Beispiel Veranstaltungen zur Unterstützung bzw. zugunsten sozialer Initiativen..6 Public Relations Event Veranstaltungen für Multiplikatoren (z. B. Journalisten), die vor allem darauf abzielen, mediale Aufmerksamkeit zu generieren. 23 EVENT CRAFT Sinn und Ziel der Craft-Kategorie ist es, Agenturen oder einzelnen Kreativen aus Spezialdisziplinen die Möglichkeit zu bieten, einzelne Aspekte eines Events zu bewerten und ggf. prämieren zu lassen. Es kann also z. B. der Lichtgestalter nur und ausschließlich die Lichtgestaltung eines Events einreichen..1 Setdesign / Architektur / Exponatdesign.2 Regie / Inszenierung / Choreografie.3 Medienbespielung / -integration.4 Licht.5 Musik / Sound.6 Partizipation des Publikums.7 Grafikdesign DESIGN 24 DESIGN INTERDISZIPLINÄR.1 Corporate Identity / Brand Design.2 Literaturkonzept / -serie Buchserie, Broschürenserie, Drucksachen-Ausstattung mit mind. 5 Printmedien (keine Briefschaften)..3 Digitales Mediendesign Web, Tablet, Mobile, Kiosk etc..4 Mixed Mediendesign Print, Digital, Raum etc. 25 DESIGN DISZIPLIN.1 Logodesign / Keyvisual.2 Kunst- / Kultur- / Veranstaltungsplakat.3 Kalender ADC Wettbewerb 2015 Seite 11 KATEGORIEN & DEFINITIONEN

13 .4 Packaging / Branding FMCG & Konsumgüter, Food & Beverage, Sport, Elektronik, Pflege/Kosmetik, Premium-Brands, Private Label Brands etc..5 Promotional Packaging & Sonderformen Kleinauflage, Sonderverpackung, PoS- und Promo Packaging etc..6 Design Extra-Ordinary Innovative Design-Arbeiten aus allen Bereichen des Grafikdesigns, Produktdesigns und Digital Designs, die in keine der anderen ADC Design-Kategorien passen..7 Retail Design Store-Design, Point-of-Sale-Inszenierungen, Store- Ausstattung etc..8 Raumdesign Interior Design und Möbeldesign, Markenarchitektur, Wegeleitsystem etc..9 Broschüre / Katalog.10 Bericht Geschäftsbericht, Nachhaltigkeitsbericht etc..11 Buch 26 DESIGN CRAFT.1 Typografie Bewertet wird die typografische Qualität. Es ist wichtig, dass die Arbeit von der Typografie getragen und bestimmt wird, die zentrale Idee der Arbeit muss kongenial durch die Typografie verwirklicht oder dargestellt werden. Ebenso wichtig ist die handwerkliche Qualität der Typografie in Satz, handwritten oder illustrated Type. Daher sind auch Schriftentwürfe einzureichen. Was nicht gefragt ist, sind Arbeiten, die grundsätzlich nur schön typografiert sind, die Typografie muss zentraler Bestandteil der Arbeit sein..2 Interface Design.3 Print / Produktion Liebevolle, herausragende Produktionsarbeiten für Packaging und Print..4 Nachhaltiges Design Kreative, nachhaltig durchdachte Designlösung für eine Marke oder ein Produkt. EDITORIAL Maßgebliche Bewertungsschwerpunkte sind: Die Idee Besticht die eingereichte Arbeit durch einen bemerkenswerten Grundgedanken? Das Konzept Besticht die eingereichte Arbeit durch das gekonnte Zusammenspiel von Text, Bild und Gestaltung? Die visuelle Qualität Besticht die eingereichte Arbeit durch eine herausragende Visualität? Die handwerkliche Qualität Besticht die Arbeit durch eine herausragende Ausführung? 27 MAGAZIN 28 ZEITUNG.1 Ausgabe Einzelne Ausgaben, die im Laufe des letzten Jahres, ggf. auch erstmalig, erschienen sind. Beurteilt wird das Gesamtkonzept der Ausgabe..2 Jahrgang Einzureichen ist der gesamte Jahrgang, max. jedoch 8 Ausgaben, die diesen Jahrgang repräsentieren. Beurteilt wird das durch alle Ausgaben hindurch erkennbare Gesamtkonzept des eingereichten Jahrgangs..3 Cover In dieser Kategorie können gelungene Cover/Titel eingereicht werden..4 Beitrag Artikel, Strecken (Bildstrecken oder andere Strecken mit einer herausragenden Idee), Kolumnen (repräsentiert durch mind. 4 Beispiele eines Jahrgangs), Infografiken etc..5 Digital In dieser Kategorie können medienübergreifende Einzelleistungen eingereicht werden, z. B. die Fortführung/Vertiefung eines Printbeitrages im Internet, eine auf mehreren Medienkanälen durchgeführte Aktion oder rein digitale Einzelbeiträge auf allen digitalen Plattformen (Blogs, digitale Magazine, Apps etc.)..6 Integriert In dieser Kategorie können medienübergreifende Gesamtkonzeptionen eingereicht werden, z. B. der Gesamtauftritt auf mehreren Medienkanälen (Print + Internet + App etc.) oder der Gesamtauftritt einer Mediengruppe (Tageszeitung + Wochenendausgabe + Kompaktausgabe etc.). Beurteilt wird die sinnvolle Nutzung bzw. Verknüpfung verschiedener Medien im Sinne eines editorialen Gesamtkonzeptes. ADC Wettbewerb 2015 Seite 12 KATEGORIEN & DEFINITIONEN

14 29 CORPORATE PUBLISHING - INTERN 30 CORPORATE PUBLISHING - EXTERN.1 Ausgabe Magazin / Zeitung Einzelne Ausgaben oder Ausgabenserien, bei Jahrgängen max. 8 Ausgaben..2 Bericht Geschäftsbericht, Kundenbericht etc..3 Buch Publikation für den Kunden oder das eigene Unternehmen in Buchform..4 Digital In dieser Kategorie können medienübergreifende Einzelleistungen eingereicht werden, z. B. die Fortführung/Vertiefung eines Printbeitrages im Internet, eine auf mehreren Medienkanälen durchgeführte Aktion oder rein digitale Einzelbeiträge auf allen digitalen Plattformen (Blogs, digitale Magazine, Apps etc.)..5 Integriert In dieser Kategorie können medienübergreifende Gesamtkonzeptionen eingereicht werden, z. B. der Gesamtauftritt auf mehreren Medienkanälen (Print + Internet + App etc.). Beurteilt wird die sinnvolle Nutzung bzw. Verknüpfung verschiedener Medien im Sinne eines editorialen Gesamtkonzeptes. CRAFT 31 TEXT 32 FOTOGRAFIE Die eingereichten Fotos müssen im Look (Farbigkeit, Gradation, Bearbeitung) der Veröffentlichung entsprechen, nicht jedoch im Ausschnitt..1 Editorial Eingereicht werden können alle fotografischen Arbeiten, die im Editorial mit redaktionellem Zusammenhang publiziert wurden. Dies können rein bildjournalistische, aber auch alle anderen Arten der Fotografie sein, die in Zeitungen, Zeitschriften und anderen Publikationsformen veröffentlicht wurden..2 Kalender / Werbung Eingereicht werden können fotografische Arbeiten, die im werblichen Auftrag entstanden sind und veröffentlicht wurden, sowie Arbeiten, die durch Werbekunden an den Fotografen beauftragt wurden..3 Freie Arbeit 33 ILLUSTRATION A, B und C sind Sortierkategorien, die Einreichung einer Arbeit ist nur in einer davon zulässig. A Editorial B Werbung C Freie Arbeit 34 ANIMATION.1 Animation Ein bewegter Film, der mit Hilfe von Einzelbildbewegungen entstanden ist, die nicht Liveaction bzw. in-camera sind, dessen Stilistik nicht die Wirklichkeit imitiert, sondern eine neue Bildwelt eröffnet. Dazu zählen dann alle Techniken des klassischen Trickfilms (3D, Stop-Motion, Legetrick etc.)..2 Visual Effects (VFX) Ein Film oder ein Teil eines Films, dessen Ziel es ist, so auszusehen, als wäre er wirklich mit einer Kamera in der echten Welt gefilmt worden, z. B. Transformers..3 Typografie Grafisch angelehnte Bildsprache, entlehnt u. a. aus dem Printbereich (Typografie, einfache Formen etc.)..4 Innovative Technologie Ein Film, der dadurch heraussticht, dass die Technik, in der er erstellt wurde, neue Maßstäbe setzt, u. a. durch Innovation der Umsetzung (Machinima, Filme in Game-Engines etc.). ADC Wettbewerb 2015 Seite 13 KATEGORIEN & DEFINITIONEN

15 GANZHEITLICHE KOMMUNIKATION 35 GANZHEITLICHE KOMMUNIKATION A und B sind Sortierkategorien, die Einreichung einer Arbeit ist nur in einer davon zulässig. A Integrierte Kampagne Komplexe multimediale Kampagnen, die auf einer medianeutralen Idee basieren und durch die intelligente Verzahnung von Kanälen, Disziplinen und Medien einen ganzheitlichen Auftritt schaffen. Die verschiedenen Kommunikationsmittel können sich dabei ergänzen, aufeinander aufbauen, temporär aufeinander folgen müssen aber erkennbar miteinander verknüpft sein, z. B. durch Gestaltung, Text oder Keyvisual. B Kampagneninnovation Neue, zukunftsweisende Kommunikations-Ideen jenseits des klassischen Kampagnenbegriffs. Das kann z. B. eine Produktentwicklung durch eine Agentur sein, eine Smart-TV-App, eine PR-Idee (Beispiele: Amex Small Business Saturday, CNN Ecosphere, Nike Nike+ Fuelband ). OUT OF ANY BOX 36 OUT OF ANY BOX Arbeiten, die eine völlig neue Dimension haben, die in keinen vorgefertigten "Kommunikationscontainer" passen. Arbeiten, die eine völlig neue Verbindung zwischen Marke und Mensch herstellen. Arbeiten, die technologisch innovativ oder sogar patentreif sind. Oder jene, die einen Consumer Insight überraschend intelligent nutzen. Bei Unklarheiten jeglicher Art steht das ADC Wettbewerbsteam gerne zur Verfügung. Telefon: +49 (0) , ADC Wettbewerb 2015 Seite 14 KATEGORIEN & DEFINITIONEN

16 PRÄSENTATIONSVORGABEN & TEILNAHMEGEBÜHREN TEXT Pflicht TEXT keine Pflicht TEXT Zusatzpräsentation (keine Pflicht) PHYSISCHER MATERIAL- BEDARF DIGITALER MATERIALBEDARF Achtung: Eine Kurzbeschreibung mit max Zeichen und ein Präsentationsbild ist in jeder Kategorie Pflicht! TEILNAHMEGEBÜHREN * Preis einteilig / mehrteilig 1 PRINT Pappen (DIN-Formate, S-Sonderformate) und/oder Originale (3D) Zusatzpräsentation jeweils 165, (Film/Audio max. 90 Sek.).1 Einzelmotiv DIN A3h / A2 / S JPEG 290, pro Pappe.2 Kampagne DIN A3h / A2 / S JPEG 770, pro Kampagne 8.3 Innovative Nutzung von Print DIN A3h / A2 / S 3D Film 290, pro Pappe/Original (3D) 2 PRINT CRAFT DIN A3h / A2 / S 165, pro Pappe 3 OUT-OF-HOME.1 Einzelmotiv JPEG/Film 290, pro Motiv.2 Kampagne JPEG/Film 770, pro Kampagne 8.3 Ambient Film 290, pro Motiv.4 Innovative Nutzung v. Out-of-Home Film 290, pro Motiv 4 OUT-OF-HOME CRAFT Film 165, pro Motiv 5 FILM.1 TV / Kino Einzelspot 530, pro Film.2 TV / Kino Kampagne 870, pro Kampagne 8.3 Film für Verkaufsförderung 530, pro Film.4 Film für Unternehmensdarstellung 530, pro Film.5 Internetfilm 290, pro Film.6 Bewegtbild-Promotionspot * 165, / 290, pro Einreichung 10.7 Bewegtbild-Design-Package * 165, / 290, pro Einreichung 10.8 Kurzfilm / Sonderformat 290, pro Film.9 Innovative Nutzung von Film 290, pro Film 6 FILM CRAFT 165, pro Film 7 AUDIO.1 Radio Einzelspot 280, pro Audiodatei.2 Radio Kampagne 770, pro Kampagne 8.3 Ambient Film 290, pro Audiodatei.4 Digitales Audioformat 290, pro Audiodatei.5 Innovative Nutzung von Audio Film 290, pro Audiodatei 8 AUDIO CRAFT 165, pro Audiodatei 9 MUSIK / SOUND.1 Neue Originalkomposition 90 s 165, pro Film/Audiodatei.2 Nutzung bestehender Originalmusik 90 s 165, pro Film/Audiodatei.3 Akustisches Markendesign 90 s 395, pro Einreichung 8.4 Sounddesign 90 s 165, pro Film/Audiodatei Präsentationsfilm (Sek.) JPEG Film (600 Sek.) Audio (600 Sek.) URL Textmanuskript ADC Wettbewerb 2015 Seite 15 Maximale Anzahl Teile PRÄSENTATIONSVORGABEN & TEILNAHMEGEBÜHREN

17 TEXT Pflicht TEXT keine Pflicht TEXT Zusatzpräsentation (keine Pflicht) PHYSISCHER MATERIAL- BEDARF DIGITALER MATERIALBEDARF Achtung: Eine Kurzbeschreibung mit max Zeichen und ein Präsentationsbild ist in jeder Kategorie Pflicht! TEILNAHMEGEBÜHREN * Preis einteilig / mehrteilig 10 DIGITALE MEDIEN Pappen (DIN-Formate, S-Sonderformate) und/oder Originale (3D) Zusatzpräsentation jeweils 165, (Film/Audio max. 90 Sek.).1 Website / Portal 90 s 395, pro URL.2 Microsite 90 s 395, pro URL.3 E-Commerce / Shop 90 s 395, pro URL.4 Online-Werbung 90 s * 290, / 530, pro Einreichung 8.5 Targeting 90 s * 290, / 530, pro Einreichung 8.6 Social Media 90 s 290, pro URL/Film.7 Mobile / App 90 s 290, pro URL/Film.8 Viral 90 s 290, pro URL Präsentationsfilm (Sek.).9 E-Publishing 90 s * 290, / 530, pro Einreichung 8.10 Digitales Medienformat im Raum 90 s 395, pro Einreichung 8.11 Digitale Innovation 90 s 395, pro Einreichung 8.12 Digitale Kampagne 90 s 770, pro Kampagne 8 11 DIGITALE MEDIEN CRAFT 90 s 165, pro URL 12 DIALOGMARKETING.1 Dialog Print DIN A2 * 290, / 530, pro Einreichung 4.2 Dialog Mail DIN A2q / 3D Film/Audio/URL * 290, / 530, pro Einreichung 4.3 Dialog Broadcast 90 s * 290, / 530, pro Einreichung 4.4 Dialog Digital 90 s * 290, / 530, pro Einreichung 4.5 Dialog Social Media 90 s * 290, / 530, pro Einreichung 4.6 Dialog Mobile Marketing 90 s * 290, / 530, pro Einreichung 4.7 Dialog Crossmediale Kampagne DIN A2q 3D 90 s 770, pro Kampagne 8.8 Dialog Alternative DIN A2q / 3D Film/Audio/URL * 290, / 530, pro Einreichung 4 13 PROMOTION DIN A2q / 3D Film/Audio/URL 290, pro Pappe/Original (3D) 14 MEDIA DIN A2q Film/Audio/URL 530, pro Einreichung 4 15 BRANDED CONTENT DIN A2q 3D 180 s 530, pro Einreichung 4 16 PR DIN A2q 3D 180 s 530, pro Einreichung 4 17 REAL TIME ADVERTISING DIN A2q 3D 180 s 530, pro Einreichung 4 18 SPONSORING DIN A2q 3D 180 s 530, pro Einreichung 4 19 KOMMUNIKATION IM RAUM DIN A2q 180 s Modelle, 530, pro Einreichung 4 20/21 KOMMUNIKATION IM RAUM CRAFT DIN A2q Booklets, 180 s 290, pro Einreichung 2 22 EVENT DIN A2q Pläne 180 s 530, pro Einreichung 4 23 EVENT CRAFT DIN A2q (Seite 19) 180 s 290, pro Einreichung 2 24 DESIGN INTERDISZIPLINÄR.1 Corporate Identity / Brand Design DIN A2q 3D Film/Audio/URL 290, pro Einreichung 8.2 Literaturkonzept / -serie DIN A2q / 3D Film/Audio/URL 290, pro Einreichung 8.3 Digitales Mediendesign DIN A2q 90 s 395, pro Einreichung 8.4 Mixed Mediendesign DIN A2q 3D 90 s 395, pro Einreichung 8 JPEG Film (600 Sek.) Audio (600 Sek.) URL Textmanuskript ADC Wettbewerb 2015 Seite 16 Maximale Anzahl Teile PRÄSENTATIONSVORGABEN & TEILNAHMEGEBÜHREN

18 TEXT Pflicht TEXT keine Pflicht TEXT Zusatzpräsentation (keine Pflicht) PHYSISCHER MATERIAL- BEDARF DIGITALER MATERIALBEDARF Achtung: Eine Kurzbeschreibung mit max Zeichen und ein Präsentationsbild ist in jeder Kategorie Pflicht! TEILNAHMEGEBÜHREN * Preis einteilig / mehrteilig 25 DESIGN DISZIPLIN Pappen (DIN-Formate, S-Sonderformate) und/oder Originale (3D) Zusatzpräsentation jeweils 165, (Film/Audio max. 90 Sek.).1 Logodesign / Keyvisual DIN A2 Film/Audio/URL 165, pro Pappe.2 Kunst- / Kultur- / Veranstaltungsplakat S Film/URL * 165, /290, pro Einreichung 8.3 Kalender DIN A2q / S / 3D Film/URL 165, pro Kalender.4 Packaging / Branding DIN A2q / 3D Film/URL * 165, /290, pro Einreichung 8.5 Promotional Packaging & Sonderformen DIN A2q / 3D Film/URL * 165, /290, pro Einreichung 8.6 Design Extra-Ordinary DIN A2q / 3D Film/URL * 165, /290, pro Einreichung 8.7 Retail Design DIN A2q 3D 90 s 290, pro Einreichung 4.8 Raumdesign DIN A2q 3D 90 s 290, pro Einreichung 4.9 Broschüre / Katalog 3D Film/Audio/URL 165, pro Broschüre/Katalog.10 Bericht 3D Film/Audio/URL 165, pro Bericht.11 Buch 3D Film/Audio/URL 165, pro Buch 26 DESIGN CRAFT.1 Typografie DIN A2q / 3D Film/URL * 165, /290, pro Einreichung 8.2 Interface Design DIN A2q 90 s * 165, /290, pro Einreichung 8.3 Print / Produktion DIN A2q / S / 3D Film/URL * 165, /290, pro Einreichung 8.4 Nachhaltiges Design DIN A2q / 3D Film/URL * 165, /290, pro Einreichung 8 27 MAGAZIN.1 Ausgabe 3D 165, pro Magazin.2 Jahrgang 3D 395, pro Jahrgang 8.3 Cover DIN A3h / A2 * 165, /395, pro Einreichung 8.4 Beitrag DIN A2 3D * 165, /395, pro Einreichung 10.5 Digital DIN A2 3D 90 s 395, pro Einreichung 4.6 Integriert DIN A2 3D 90 s 530, pro Einreichung 8 28 ZEITUNG.1 Ausgabe 3D 165, pro Zeitung.2 Jahrgang 3D 395, pro Jahrgang 8.3 Cover DIN A2 / S * 165, /395, pro Einreichung 8.4 Beitrag DIN A2 / S 3D * 165, /395, pro Einreichung 10.5 Digital DIN A2 / S 3D 90 s 395, pro Einreichung 4.6 Integriert DIN A2 / S 3D 90 s 530, pro Einreichung 8 29/30 CORPORATE PUBLISHING.1 Ausgabe Magazin / Zeitung 3D * 165, /395, pro Einreichung 8.2 Bericht 3D 165, pro Bericht Präsentationsfilm (Sek.).3 Buch 3D * 165, /395, pro Einreichung 4.4 Digital DIN A2 / S 3D 90 s 395, pro Einreichung 4.5 Integriert DIN A2 / S 3D 90 s 530, pro Einreichung 8 31 TEXT DIN A3h / A2 / 3D Film/Audio/URL * 165, /395, pro Einreichung 8 32 FOTOGRAFIE DIN A3h / A2 * 165, /395, pro Einreichung ILLUSTRATION DIN A3h / A2 / 3D Film/URL * 165, /395, pro Einreichung 8 34 ANIMATION 90 s 165, pro Film/URL 35 GANZHEITLICHE KOMMUNIKATION DIN A2q 3D 180 s 990, pro Einreichung 8 36 OUT OF ANY BOX DIN A3h / A2 / 3D 90 s * 290, /530, pro Einreichung 8 JPEG Film (600 Sek.) Audio (600 Sek.) URL Textmanuskript ADC Wettbewerb 2015 Seite 17 Maximale Anzahl Teile PRÄSENTATIONSVORGABEN & TEILNAHMEGEBÜHREN

19 PHYSISCHER MATERIALBEDARF Jede Arbeit muss zuerst online angelegt werden. Bitte keine Datenträger einsenden. Barcodes auf den Pappen jeweils unten mittig auf der Rückseite anbringen, bei Originalen (3D) auf einer separaten Umverpackung. Pappen Zulässig sind schwarze, starre Pappen (kein Fotokarton!) sowie schwarze Leichtschaumplatten, u. a. erhältlich zu Sonderkonditionen unter Achtung: Bitte keine Metall-, Kunststoff-, Plexiglasplatten o. Ä. verwenden! Zulässige Formate sind, je nach Angabe auf den Seiten 15 bis 17, DIN A3 hoch (297 x 420 mm), DIN A2 hoch/quer (594 x 420 mm) und Sonderformate (S) u. a. bei Tageszeitungen. Motive und Beiträge möglichst im Originalformat einreichen (Bild- und Papierqualität, Materialverarbeitung wie z. B. Stanzungen) oder dem Original entsprechende Abbildungen. Wurden Anzeigen in mehreren Formaten veröffentlicht, bitte ein Format auswählen. Die Papierqualität sollte dem gewählten Format entsprechen (Magazin-, Tageszeitungspapier etc.). Alle Pappen benötigen einen Präsentationsrand von ca. 3 cm, da jede Pappe im ADC Büro einen QR-Code erhält. Bei vollflächig aufbereiteten Präsentationen bitte auf eine informationsfreie Fläche von 3 cm Höhe und 5 cm Breite unten rechts achten. Texte sind nur zur Klarstellung des Veröffentlichungszusammenhangs zulässig und in Grotesk-Schrift (Weiß auf Schwarz), max. 100 Wörter, mind. 20 pt zu setzen. Die Reihenfolge der Pappen ist auf der Rückseite wie folgt anzugeben: 1/4, 2/4, 3/4 etc. Abweichungen: 1 PRINT 2 PRINT CRAFT 1 Motiv pro Pappe aufziehen. 19 KOMMUNIKATION IM RAUM 22 EVENT Präsentation des gesamten Projektes mit Bildern und Texten (Gesamtüberblick). 20 / 21 KOMMUNIKATION IM RAUM CRAFT 23 EVENT CRAFT Bitte den Fokus der Präsentation auf die zu bewertende Einzeldisziplin und die handwerkliche Qualität legen. Sie sollen der Jury erklären, warum Ihr Projekt in dieser Einzeldisziplin einreichungswürdig ist gemäß den ADC Bewertungskriterien (vgl. Seite 2). 24 DESIGN INTERDISZIPLINÄR 25 DESIGN DISZIPLIN 26 DESIGN CRAFT Es sind mehrere Teile pro Pappe möglich (Visitenkarte, Briefumschlag und Briefpapier etc.). 25 DESIGN DISZIPLIN.2 Kunst- / Kultur- / Veranstaltungsplakat Plakate im Original als Sonderformat (S) einreichen. Maximale Größe bis DIN A0 (84,1 x 118,9 cm) sowie F4 (Schweizer Weltformat: 89,5 x 128 cm), größere Plakate werden nur digital präsentiert. Achtung: Plakate nicht auf Pappen aufziehen! 27 MAGAZIN 28 ZEITUNG.4 Beitrag (Ganzseitige) Anzeigen, die einen Beitrag unterbrechen, sind in der Präsentation auszusparen. Doppelseiten auf eine Pappe aufziehen. 31 TEXT Bei audiovisuellen und digitalen Arbeiten den Text auf Pappe aufziehen (Funkspot als Textmanuskript, TV-Spot als Storyboard mit Textunterschrift etc.). 32 FOTOGRAFIE Nur reine Fotografien ohne Veröffentlichungszusammenhang (keine Texte etc.) auf Pappe aufziehen. ADC Wettbewerb 2015 Seite 18 PHYSISCHER MATERIALBEDARF

20 35 GANZHEITLICHE KOMMUNIKATION Die Konzeptidee der Kampagne ist auf der ersten Pappe zu präsentieren und kurz zu erläutern. Die Umsetzung der Kampagne inkl. aller Kommunikationskanäle und Maßnahmen ist auf den nachfolgenden Pappen zu präsentieren. DRUCKSERVICE Präsentationspappen 19 KOMMUNIKATION IM RAUM 20 / 21 KOMMUNIKATION IM RAUM CRAFT 22 EVENT 23 EVENT CRAFT In diesen Hauptkategorien besteht die Möglichkeit einen Druckservice für Präsentationspappen über die Teilnahmeplattform auszuwählen. Die Präsentationspappen werden im Anschluss an die Teilnahme zum ADC Wettbewerb bei unserem externen Dienstleister GD:group AG beauftragt, gedruckt und von diesem direkt an das ADC Büro gesendet. Originale (3D) Je nach Angabe auf den Seiten 15 bis 17 und sofern vorhanden, empfiehlt sich die Einreichung von Originalen (max. Größe 70 x 70 cm). Übergrößen bitte abfotografieren und als Pappenpräsentation einreichen. Abweichungen: 1 PRINT.3 Innovative Nutzung von Print Sofern vorhanden, kann einer Einreichung das Original bzw. Originalheft (max. Größe 70 x 70 cm) beigelegt werden. 12 DIALOGMARKETING.2 Dialog Mail Bei Originalmailings bitte die Adressdaten anonymisieren. Sollten für die Präsentation eines Originals zusätzliche Texte nötig sein, ist die Erstellung einer Pappe als Unterlage im Format DIN A4 bis max. DIN A3 ohne separate Anmeldung zulässig. 19 KOMMUNIKATION IM RAUM 20 / 21 KOMMUNIKATION IM RAUM CRAFT 22 EVENT 23 EVENT CRAFT Dem ADC und der Jury ist die methodische Problematik bewusst, Räume oder Events nur durch Pappen oder Film darzustellen. Daher lässt der ADC als einziger Wettbewerb im Bereich Räumliche Inszenierung Modelle, Storyboard-Booklets und Pläne zu und erwartet nicht zwingend einen Film. Die fragilen Modelle werden ausschließlich der Jury präsentiert und damit von denen gesehen, deren Urteil wichtig ist. Anlieferung, Abholung und Versicherung der Modelle werden auf den Einreicher übertragen. Ein Factsheet zur Einreichung von Modellen steht zum Download auf zur Verfügung. Anfragen zur Einreichung von Modellen beantwortet das ADC Wettbewerbsteam unter Storyboard-Booklets und Pläne können der Einreichung beigelegt werden und müssen auf der Teilnahmeplattform in der Bestandsaufnahme erfasst sein. 25 DESIGN DISZIPLIN.3 Kalender Wandkalender im Original als Sonderformate (S) einreichen (max. Breite 100 cm, Höhe 150 cm). Kleinere Formate können auf Pappe bis DIN A2 Querformat (594 x 420 mm) aufgezogen/befestigt werden. Tischkalender als Originale (3D) einreichen. Bei größeren Kalendern (2D-/3D-Format) bitte Rücksprache mit dem ADC Wettbewerbsteam halten. ADC Wettbewerb 2015 Seite 19 PHYSISCHER MATERIALBEDARF

ADC WETTBEWERB 2016. Für Arbeiten, die vom 1. Januar bis 31. Dezember 2015 veröffentlicht wurden

ADC WETTBEWERB 2016. Für Arbeiten, die vom 1. Januar bis 31. Dezember 2015 veröffentlicht wurden ADC WETTBEWERB 2016 TEILNAHMEBEDINGUNGEN Für Arbeiten, die vom 1. Januar bis 31. Dezember 2015 veröffentlicht wurden Teilnahmeschluss mit Frühbucherrabatt (10 %): 08. Dezember 2015 Teilnahmeschluss: 12.

Mehr

ADC WETTBEWERB 49. ADC WETTBEWERB TEILNAHMEBEDINGUNGEN. Für Arbeiten, die vom 1. Januar bis 31. Dezember 2012 veröffentlicht wurden

ADC WETTBEWERB 49. ADC WETTBEWERB TEILNAHMEBEDINGUNGEN. Für Arbeiten, die vom 1. Januar bis 31. Dezember 2012 veröffentlicht wurden ADC WETTBEWERB 2 0 1 3 49. ADC WETTBEWERB TEILNAHMEBEDINGUNGEN Für Arbeiten, die vom 1. Januar bis 31. Dezember 2012 veröffentlicht wurden Einsendeschluss mit Frühbucherrabatt (10 %): 14. Dezember 2012

Mehr

ADC WETTBEWERB 2014 TEILNAHMEBEDINGUNGEN

ADC WETTBEWERB 2014 TEILNAHMEBEDINGUNGEN ADC WETTBEWERB 2014 TEILNAHMEBEDINGUNGEN Für Arbeiten, die vom 1. Januar bis 31. Dezember 2013 veröffentlicht wurden Teilnahmeschluss mit Frühbucherrabatt (10 %): 16. Dezember 2013 Teilnahmeschluss: 15.

Mehr

Projekteliste ADC Wettbewerb 2014 Sperrfrist: 15.05.2014 22:30 Uhr

Projekteliste ADC Wettbewerb 2014 Sperrfrist: 15.05.2014 22:30 Uhr Rangnummer Projektname Auftraggeber Agentur Nägel Kategorie Punkte Hornbach Baumarkt "Der Hornbach 1 Hammer" Hornbach Baumarkt AG Heimat, Berlin "Film > Film für Verkaufsförderung" 85 "Promotion > Aktion"

Mehr

BCM 2016 Wettbewerb Kategorienübersicht mit Teilnahmekriterien

BCM 2016 Wettbewerb Kategorienübersicht mit Teilnahmekriterien BCM 2016 Wettbewerb Kategorienübersicht mit Teilnahmekriterien Customer Print Magazine B2B 1. Finanzen / Immobilien / Consulting 2. Handel / Transport / Logistik 3. IT / Telekommunikation / Energie 4.

Mehr

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de 02 // entwickeln. gestalten. erleben. Blickfang ist die Kombination einer klassischen Werbeagentur und einer Agentur für

Mehr

Leitfaden für Einreichungen zu den 17. INTERNATIONALEN EYES & EARS AWARDS 2015

Leitfaden für Einreichungen zu den 17. INTERNATIONALEN EYES & EARS AWARDS 2015 Leitfaden für Einreichungen zu den 17. INTERNATIONALEN EYES & EARS AWARDS 2015 EINREICHUNGSKRITERIEN Erstausstrahlungsdatum Der Beitrag muss im Zeitraum vom 1. Juli 2014 bis 30. Juni 2015 von einem Rundfunksender,

Mehr

DIE ZIELE DES NEUEN B2B-AWARDS

DIE ZIELE DES NEUEN B2B-AWARDS DIE ZIELE DES NEUEN B2B-AWARDS Der WirtschaftsBlatt B2B-Communication Award zeichnet aussergewöhnliche Business-to-Business Kommunikation aus, fördert die Qualität in diesem Bereich und holt ausgezeichnete

Mehr

Anmelde-Unterlagen 2012

Anmelde-Unterlagen 2012 1 Anmelde-Unterlagen 2012 2012 Anmeldeschlus s: 31.10.2012 Mit dem Best-Text-Award werden herausragende Print- und Online-Werbemittel in deutscher Sprache ausgezeichnet. Dieser Wettbewerb beurteilt und

Mehr

KATEGORIEN-BESCHRIEBE 2016

KATEGORIEN-BESCHRIEBE 2016 KATEGORIEN-BESCHRIEBE 2016 A MEDIEN KATEGORIEN 01. Mailing B2C (2D) über 100'000 Ex. Werbeträger) an Privatpersonen. Verteilt durch die Post oder individuell. Versandte bzw. verteilte Auflage von mindestens

Mehr

ADC NACHWUCHS WETTBEWERB 2013

ADC NACHWUCHS WETTBEWERB 2013 ADC NACHWUCHS WETTBEWERB 2013 29. ADC NACHWUCHSWETTBEWERB TEILNAHMEBEDINGUNGEN Für Arbeiten, die vom 1. Oktober 2011 bis 31. Dezember 2012 veröffentlicht wurden Teilnahmeschluss: 15. Januar 2013 Art Directors

Mehr

MARKREKOM/WS CreativeConsulting

MARKREKOM/WS CreativeConsulting Beratung und Kreation für Marketing und Kommunikation Wolfgang Schickler Dipl.-Volksw. / Texter KAH Sommerland 37 D-24576 Bad Bramstedt Fon: +49 (0) 41 92-8 53 29 Fax: +49 (0) 41 92-89 97 54 Mob +49 (0)

Mehr

Bewerbung um den Talente-Award 2016 Innovatives Personal- und Ausbildungsmarketing im öffentlichen und im Dritten Sektor

Bewerbung um den Talente-Award 2016 Innovatives Personal- und Ausbildungsmarketing im öffentlichen und im Dritten Sektor Bewerbung um den Talente-Award 2016 Innovatives Personal- und Ausbildungsmarketing im öffentlichen und im Dritten Sektor Der Talente-Award wird von der Talente-Kongress GbR vergeben. Für den Talente-Award

Mehr

Wettbewerb: Gute Gestaltung 08

Wettbewerb: Gute Gestaltung 08 Deutscher Designer Club GUTE GESTALTUNG 09 Ausschreibungsunterlagen unter www.ddc.de Einsendeschluss 22. September 2008 Ein WETTBEWERB des Deutschen Designer Clubs (DDC). Für alle Gestaltungsbereiche von

Mehr

TWENTY ONE BRANDS AGENTUR LEISTUNGEN.

TWENTY ONE BRANDS AGENTUR LEISTUNGEN. AGENTUR LEISTUNGEN. . MARKENANALYSE Wettbewerbsumfeld Zielgruppen Markenimage Markenbekanntheit Markenpotenzial NAMING Unternehmens- und Produktnamen Claims Domains Verfügbarkeitsprüfung Akzeptanzprüfung

Mehr

Best of Business-to-Business Communication Award 2017

Best of Business-to-Business Communication Award 2017 Best of Business-to-Business Communication Award 2017 Einreichungsbedingungen: Die Einreichungsunterlagen zum BoB Best of Business-to-Business Award 2017 müssen wie unten angegeben aufbereitet werden.

Mehr

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt

Sagen Sie der Welt, dass es Sie gibt Die Kunst zu werben! Frei nach dem Motto: Aus Ideen werden Strukturen - 25 Jahre Erfahrung im Bereich Werbung und Marketing, (Direktmarketing) - spezialisiert auf verkaufsorientierte und - praxisnahe Werbung

Mehr

DER NEUE DDC WETT- BEWERB NEU DAS DDC GEWINNER- PAKET 295 GUTE GESTALTUNG. Jetzt teilnehmen gutegestaltung.ddc.de

DER NEUE DDC WETT- BEWERB NEU DAS DDC GEWINNER- PAKET 295 GUTE GESTALTUNG. Jetzt teilnehmen gutegestaltung.ddc.de DER NEUE DDC WETT- BEWERB NEU DAS DDC GEWINNER- PAKET 295 GUTE GESTALTUNG 18 Jetzt teilnehmen gutegestaltung.ddc.de What s Next Der neue DDC Wettbewerb Die Design- und Kreativwirtschaft befindet sich im

Mehr

Einreichbedingungen. Es können Arbeiten in 2 Kategorien und für einen Sonderpreis eingereicht werden:

Einreichbedingungen. Es können Arbeiten in 2 Kategorien und für einen Sonderpreis eingereicht werden: Einreichbedingungen Ausschreibung Der österreichische Media Award ist eine Initiative der großen Medien des Landes mit dem Ziel, exzellente kreative Medialeistungen und hervorragende effektive und effiziente

Mehr

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien leistungen printmedien Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Nicht nur die Leistungen und der Service eines Unternehmens sind entscheidend für den Erfolg. Um sich heute auf dem Markt zu behaupten,

Mehr

BURDA NEWS GROUP. AUGMENTED REALITY mit TV SPIELFILM plus. Januar 2012

BURDA NEWS GROUP. AUGMENTED REALITY mit TV SPIELFILM plus. Januar 2012 BURDA NEWS GROUP AUGMENTED REALITY mit TV SPIELFILM plus Januar 2012 TV SPIELFILM plus AUGMENTED REALITY mit dem FIRST MOVER FIRST MOVER IN DER VERNETZUNG PRINT UND MOBILE (AUGMENTED REALITY) Mehr Aufmerksamkeit

Mehr

INHALT. Vorwort 12. Einleitung 14 WARUM EINEN UNTERNEHMENSFILM DREHEN? 19

INHALT. Vorwort 12. Einleitung 14 WARUM EINEN UNTERNEHMENSFILM DREHEN? 19 INHALT Vorwort 12 Einleitung 14 A WARUM EINEN UNTERNEHMENSFILM DREHEN? 19 A1 15 Gründe für einen Unternehmensfilm 22 Das Big Picture eines Unternehmens 25 A2 Der Unter nehmensfilm als Visitenkarte des

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

GO FOR GOLD! POS MARKETING AWARD 2015

GO FOR GOLD! POS MARKETING AWARD 2015 GO FOR GOLD! POS MARKETING AWARD 2015 Informationsbroschüre DIE POSMA. Die POS Marketing Association e.v. ist der Verband führender POS Marketing Agenturen in Deutschland und zudem Deutschland Repräsentant

Mehr

DESIGN PRINT IT. Was genau ist eigentlich Crossmedia?

DESIGN PRINT IT. Was genau ist eigentlich Crossmedia? Was genau ist eigentlich Crossmedia? Crossmedia ist die Verschmelzung der neuen mit den klassischen Medien. Gedrucktes ist nicht Vergangenheit sondern Teil eines fließenden Wandels. Warum soll man seinen

Mehr

Teilnahmeunterlagen für die Beteiligung an der Ausstellung "Young Communication" beim 17. Kongress von iconkids & youth am 26. Juni 2015 in München

Teilnahmeunterlagen für die Beteiligung an der Ausstellung Young Communication beim 17. Kongress von iconkids & youth am 26. Juni 2015 in München Teilnahmeunterlagen für die Beteiligung an der Ausstellung "Young Communication" beim 17. Kongress von iconkids & youth am 26. Juni 2015 in München Teilnahmeunterlagen für die Beteiligung an der Ausstellung

Mehr

Ihr Partner für Werbung und Kommunikation

Ihr Partner für Werbung und Kommunikation Ihr Partner für Werbung und Kommunikation D I E A G E N T U R V O N D E R Z Ü N D E N D E N I D E E Z U M E I N S C H L A G E N D E N E R F O L G 3 Wir sind ein Team kreativer Köpfe, Kommunikationsexperten

Mehr

Jeder Cannes schaffen

Jeder Cannes schaffen Jeder Cannes schaffen GOLDRAUSCH Jeder Cannes schaffen»es GIBT IDEEN, DIE KANN MAN NICHT MIT GOLD AUFWIEGEN, ABER MAN SOLLTE SIE SICH ZUMINDEST VERGOLDEN LASSEN.« AWARD SERVICE»JEDER WETTBEWERB HAT SEINE

Mehr

Bewerbung: "Business Travel Manager 2012"

Bewerbung: Business Travel Manager 2012 Bewerbung: "Business Travel Manager 2012" Gesucht wird der Business Travel Manager 2012, der sich durch besonders innovative, nachhaltige, wirtschaftliche und effizienzsteigernde Projekte/Maßnahmen im

Mehr

Meine Marke im Netz. Unternehmenskommunikation im Internet. MARTS - Mediendesign. Zum Begriff der Marke

Meine Marke im Netz. Unternehmenskommunikation im Internet. MARTS - Mediendesign. Zum Begriff der Marke MARTS - Mediendesign Meine Marke im Netz Unternehmenskommunikation im Internet MARTS - Mediendesign Mareike Kranz M.A. Kulturwissenschaft Diplom Medienberaterin (ARS) zertifizierte Online-Tutorin www.marts.de

Mehr

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support.

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mobile Marketing Solutions. Innovative Werkzeuge für den

Mehr

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Markeneinführung und Produktneuheiten emotional in Szene gesetzt Flora. Köln. Expotechnik Group Juli 2015 Seite 2 Stimmungsvolle Inszenierung einer

Mehr

APP MEDIADATEN Stand Juli 2013. Kunst Architektur Design Mode Fotografie

APP MEDIADATEN Stand Juli 2013. Kunst Architektur Design Mode Fotografie APP MEDIADATEN Stand Juli 2013 Kunst Architektur Design Mode Fotografie Die einzige Kunst-App für D/A/CH 6.000 Kunstinstitutionen * 7.000 aktuelle Termine * 13.000 Downloads * * Stand: Juli 2013 ARTMAPP

Mehr

Der weltweit erste Bluetooth WerbeKühlschrank

Der weltweit erste Bluetooth WerbeKühlschrank Der weltweit erste Bluetooth WerbeKühlschrank Kühlen & Kommunizieren am POS Eine Innovation von Gastro-Cool Hintergrund Es wird immer schwieriger die Zielgruppe durch klassische Medien zu erreichen. Auch

Mehr

Social Media Analyse Manual

Social Media Analyse Manual 1. Erklärung der Analyse Die Social Media Analyse immobilienspezialisierter Werbeagenturen überprüft, welche Agenturen, die Real Estate Unternehmen betreuen, in diesem neuen Marktsegment tätig sind. Denn

Mehr

Agentur für Marketing-Kommunikation

Agentur für Marketing-Kommunikation Agentur für Marketing-Kommunikation BESSER WERBEN AN RHEIN UND RUHR W E R B E N... Klaus Bucher ist eine Kunst für sich. Werbung ist komplex, facettenreich und bunt wie die Welt. Das richtige Maß, zur

Mehr

Social Media und Unternehmen

Social Media und Unternehmen Vielen Integriert, Dank t vernetzt für Ihre t und Aufmerksamkeit! dim Dialog Social Media und Unternehmen 2011-5-10 STORYMAKER GMBH TÜBINGEN Seite 1 Storymaker Profil Agentur für Public Relations und Unternehmenskommunikation

Mehr

Checkliste & FAQs für Bewerber

Checkliste & FAQs für Bewerber Checkliste & FAQs für Bewerber Mit der Checkliste erhalten Bewerber des NEPTUN Award 2015 alle relevanten Informationen für die Einreichung ihrer Kampagnen. Die Online- Bewerbungsformulare finden sich

Mehr

22. SUPERSTAR Award 2015

22. SUPERSTAR Award 2015 22. SUPERSTAR Award 2015 4. 6. November 2015 Düsseldorf düsseldorf 2015 POS display www.display-superstar.com display SUPERSTARs: Awards mit großer Wirkung Awards stärken das Gattungsmarketing einer Branche

Mehr

INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN

INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN Unser Konzept für mehr Verkaufswirkung in den Medien Für regionale Marken ist es essenziell, mit Kreativität neue Kunden zu inspirieren,

Mehr

Entfachet das Feuer! Auf die Plätze, fertig, einreichen! sdv-award.ch

Entfachet das Feuer! Auf die Plätze, fertig, einreichen! sdv-award.ch Entfachet das Feuer! Auf die Plätze, fertig, einreichen! sdv-award.ch Liebe Athleten, liebe Trainer, liebe Betreuer schneller, Höher, weiter, günstiger, präziser, effizienter, stärker, kreativer. Der Schweizer

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Mit Inhalten begeistern: Was macht erfolgreiches Content Marketing aus? Worauf es bei Content Creation für Social Media ankommt eine Perspektive von Marabu Social Media Conference

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

Marketing im digitalen Zeitalter

Marketing im digitalen Zeitalter Marketing im digitalen Zeitalter Klassische Online-Werbung & Social Media Trends GfM Brush Up, 11. November 2010 Daniel Moschin General Manager Consumer & Online Microsoft Schweiz Daniel Moschin vom klassischen

Mehr

Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material

Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Die Kampagne log in. berlin. macht IT Entscheider, Fachkräfte und Investoren auf

Mehr

INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF?

INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF? INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF? Reinhard Scheitl, 18.06.2015 EIN BLICK IN DIE USA? STUDY JOURNEY RETAIL SHOPS NEW YORK DAS ZIEL IST NICHT VERKAUFEN, SONDERN Kundenbedürfnisse

Mehr

Die genossenschaftliche Idee mitgliederverpflichtet

Die genossenschaftliche Idee mitgliederverpflichtet Media Werbung zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Schlüsselwert mitgliederverpflichtet zur Stärkung des Ziels Erste Wahl. Die genossenschaftliche Idee mitgliederverpflichtet Das erste Halbjahresthema

Mehr

WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN

WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN CHANGE: WIR SIND AUF DEM WEG 4 Herausforderungen, die Marken und Medien nachhaltig verändern werden WERBUNG IST TOT. ES LEBE DER CONTENT. Billions Global

Mehr

KURz & knapp. Portfolio

KURz & knapp. Portfolio KURz & knapp Portfolio I II III IV V VI Agentur Kompetenz Profil Kunden Referenzen Kontakt Seite 2 I Agentur Wer wir sind Die HOFFMANNSCHAFT erfüllt nicht die Klischees, die man mit einer Werbeagentur

Mehr

Gehört und verstanden werden.

Gehört und verstanden werden. Gehört und verstanden werden. The bad News. Nichts Neues Keine Garantien Marcom macht nicht den Unterschied trägt aber dazu bei 1 Erfahrungen. Wirkung erzielen. Mehrwert schaffen Nutzen stiften Branding

Mehr

Das Kommunikations-Konzept. Expertise macht HYPOS markant. Und die Marke ist unsere Botschaft.

Das Kommunikations-Konzept. Expertise macht HYPOS markant. Und die Marke ist unsere Botschaft. Das Kommunikations-Konzept Expertise macht HYPOS markant. Und die Marke ist unsere Botschaft. Unser Ausgangspunkt Von HYPOS soll eine Revolution in der Wasserstoffwirtschaft ausgehen. Das Angebot ist in

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr

Social Media Marketing. Konferenz. Zürich. Governance. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 24. März 2011

Social Media Marketing. Konferenz. Zürich. Governance. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 24. März 2011 Social Media Marketing. Konferenz. Zürich. Governance. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 24. März 2011 Social Media Marketing. Konferenz. Zürich. Governance. Wir sind nun auch auf Facebook.

Mehr

lexnews und TUNNEL23 bringen Lyoness Cashback Magazine auf das ipad

lexnews und TUNNEL23 bringen Lyoness Cashback Magazine auf das ipad PR-Inside.com 20.12.2011 lexnews und TUNNEL23 bringen Lyoness Cashback Magazine auf das ipad pressetext Nachrichtenagentur GmbH lexnews und TUNNEL23 bringen Lyoness Cashback Magazine auf das ipad pressetext

Mehr

Redaktion (Print, Online, TV, Radio)

Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienunternehmen Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Storytelling für den Journalismus Crossmediale Themenentwicklung Crossmediales Storytelling Crossmedia:

Mehr

sehe SCHNEIDER Print-to-Web: Druckwerke mit Augmented Reality veredeln. Augmented Reality- Spezial Ich was, VON SCHNEIDER FÜR SIE

sehe SCHNEIDER Print-to-Web: Druckwerke mit Augmented Reality veredeln. Augmented Reality- Spezial Ich was, VON SCHNEIDER FÜR SIE SCHNEIDER VON SCHNEIDER FÜR SIE Print-to-Web: Druckwerke mit Reality veredeln. Ich sehe was Du bald siehst... was, Direkt für Ihr Smartphone oder Tablet: Laden Sie diese App auf Ihr Smartphone oder Tablet,

Mehr

Prämierung ARCHITECTURE

Prämierung ARCHITECTURE ARCHITECTURE Kriterien + Gewichtung ARCHITECTURE Stand Design Stand Inspiration Stand Smart Brand Architecture Thematic Exhibition Store Design Idee Innovationskraft Zielgruppenaffinität Stringenz Entwurf

Mehr

twenty One Brands Wettbewerbsumfeld Zielgruppen Markenimage Markenbekanntheit Markenpotenzial

twenty One Brands Wettbewerbsumfeld Zielgruppen Markenimage Markenbekanntheit Markenpotenzial BRANDING. Markenanalyse Wettbewerbsumfeld Zielgruppen Markenimage Markenbekanntheit Markenpotenzial Naming Unternehmens- und Produktnamen Claims Domains Verfügbarkeitsprüfung Akzeptanzprüfung Markenpositionierung

Mehr

Lassen Sie sich entdecken!

Lassen Sie sich entdecken! Digital Marketing Agentur für B2B Unternehmen EXPERTISE ONLINE MARKETING IM B2B Lassen Sie sich entdecken! EINE GANZHEITLICHE ONLINE MARKETING STRATEGIE BRINGT SIE NACHHALTIG IN DEN FOKUS IHRER ZIELKUNDEN.

Mehr

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich.

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Eva Mader Director Sales & Creative Technologist. 5 Jahre Erfahrung im Marketing (Telco, Finanz). 3 Jahre Erfahrung in einer Werbeagentur. Expertin für Crossmedia

Mehr

das neue newsportal der schweiz Einreichung IAB Digital Marketing Award 2014 - Zürich, Oktober 2014

das neue newsportal der schweiz Einreichung IAB Digital Marketing Award 2014 - Zürich, Oktober 2014 das neue newsportal der schweiz Einreichung IAB Digital Marketing Award 2014 - Zürich, Oktober 2014 Was kann watson? Ein Online-Projekt ist nie fertig! Wir entwickeln uns ständig weiter, experimentieren

Mehr

100% AUFMERKSAMKEIT & INTERAKTION. GARANTIERT. Revolutionizing Consumer-Brand Communication.

100% AUFMERKSAMKEIT & INTERAKTION. GARANTIERT. Revolutionizing Consumer-Brand Communication. 100% AUFMERKSAMKEIT & INTERAKTION. GARANTIERT. Revolutionizing Consumer-Brand Communication. Einführung neuer Produkte? Aufbau Ihrer Marke? Aktivierung der Brand Community? Die erfolgreiche Markteinführung

Mehr

On the road to Native Advertising BILD goes Native

On the road to Native Advertising BILD goes Native 1 On the road to Native Advertising BILD goes Native Native Advertising bei BILD Was ist Native Advertising? Das ist relativ einfach: Native Advertising ist bezahlte Medialeistung, bei der die Anzeige/das

Mehr

Absatz Übung. Kommunikation managen. Malte Christ M. A. Sommersemester 2015. Lehrstuhl für Marketing Bergische Universität Wuppertal

Absatz Übung. Kommunikation managen. Malte Christ M. A. Sommersemester 2015. Lehrstuhl für Marketing Bergische Universität Wuppertal Absatz Übung Kommunikation managen Malte Christ M. A. Lehrstuhl für Marketing Bergische Universität Wuppertal Sommersemester 2015 Marketing Mix Kommunikationspolitik Markenund Produktpolitik Preis- und

Mehr

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Mit Web 2.0 Marketing erfolgreich im interaktiven Netz Duisburg den, 15. September 2009 Die metapeople Gruppe ist Partner von: Ihr Speaker

Mehr

PIXELCUTTING. we work for your success. WE WORK FOR YOUR SUCCSESS Unsere Angebote im November 2012

PIXELCUTTING. we work for your success. WE WORK FOR YOUR SUCCSESS Unsere Angebote im November 2012 PIXELCUTTING we work for your success PIXELCUTTING WE WORK FOR YOUR SUCCSESS Unsere Angebote im November 2012 UNSERE ANGEBOTE 2013 WIR HEISSEN SIE HERZLICH WILLKOMMEN Klein aber fein, das ist es, was

Mehr

agentur für digitales marketing

agentur für digitales marketing agentur für digitales marketing Strategie Weblösungen kommunikation Marketing yourfans GmbH Feurigstraße 54 10827 Berlin 030 / 20 23 68 91-0 www.yourfans.de info@yourfans.de 1 wer wir sind Wir sind eine

Mehr

Die offiziellen Teilnahmebedingungen zum Deutschen Dialogmarketing Preis (ddp) 2016

Die offiziellen Teilnahmebedingungen zum Deutschen Dialogmarketing Preis (ddp) 2016 Die offiziellen Teilnahmebedingungen zum Deutschen Dialogmarketing Preis (ddp) 2016 Am ddp 2016 teilnehmen können ausschließlich Werbemaßnahmen, deren Hauptziel es ist, einen direkten Dialog auszulösen:

Mehr

WOLLEN SIE SO WEITER MACHEN WIE BISHER - oder weiterkommen als je zuvor? wer gewinnen will, muss neu denken! MSM WERBEAGENTUR

WOLLEN SIE SO WEITER MACHEN WIE BISHER - oder weiterkommen als je zuvor? wer gewinnen will, muss neu denken! MSM WERBEAGENTUR WOLLEN SIE SO WEITER MACHEN WIE BISHER - oder weiterkommen als je zuvor? wer gewinnen will, muss neu denken! MSM WERBEAGENTUR Warum Sie mit MSM nur gewinnen können. Unabhängigkeit... Philosophie... Unser

Mehr

The Dance Show. März 2016 Ein Tanzevent der ganz besonderen Art! Space Enterprises Marketing GmbH - München

The Dance Show. März 2016 Ein Tanzevent der ganz besonderen Art! Space Enterprises Marketing GmbH - München The Dance Show März 2016 Ein Tanzevent der ganz besonderen Art! ein kreatives Marketingunternehmen und glaubt an starke Leitideen spezialisiert auf Entwicklung und Aufbau von Marken und Produkten? modern,

Mehr

Marketing Presse MICE

Marketing Presse MICE Marketing Presse MICE Wo / Wann? Frankfurt und Hamburg am 25.10.2014 Stuttgart, Köln und Düsseldorf am 15.11.2014 München am 22.10.2014 Wir wurden die Auftritte beworben? Artikel in Wochenzeitungen in

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Bewegtbild-PR. Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit

Bewegtbild-PR. Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit Bewegtbild-PR Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit Warum Bewegtbild-PR? Videos begeistern! Sie sind emotional, erregen Aufmerksamkeit, bringen komplexe Zusammenhänge auf den Punkt und

Mehr

DIGITAL INSIGHTS 03-2014 CORPORATE STORYTELLING & CONTENT MARKETING

DIGITAL INSIGHTS 03-2014 CORPORATE STORYTELLING & CONTENT MARKETING DIGITAL INSIGHTS 03-2014 CORPORATE STORYTELLING & CONTENT MARKETING MÖGE DIE MACHT MIT DIR SEIN! BEST PRACTICE B2C UND B2B DIGITAL, SOCIAL, MOBILE FACEBOOK, TWITTER & CO. NIKE S VIRALER HIT THE LAST GAME

Mehr

Wie mache ich Fundraising?

Wie mache ich Fundraising? Herzlich Willkommen! Wie mache ich Fundraising? 27. Januar 2015 12. Studientag Fundraising für Umwelt und Entwicklung Bettina Charlotte Hoffmann Brot für die Welt Überblick Was ist Fundraising? Wo könnten

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

CoNteNt MArketING. B2B-kommunikation. es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt.

CoNteNt MArketING. B2B-kommunikation. es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt. 360 CoNteNt MArketING B2B-kommunikation es kommt NICHt darauf AN woher der wind weht, SoNderN wie MAN die SeGeL SetZt. 2 +49 7835-5404-0 www.produkt-pr.de erfolg mit Leidenschaft wie beim Segeln auf der

Mehr

Gezielte Kommunikation. Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort.

Gezielte Kommunikation. Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort. Gezielte Kommunikation. Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort. Point of Sale & Instore TV-Solutions e-pos.tv Inspiriert von innovativen technologischen Trends in der Kommunikation sowie neuen Einsatzmöglichkeiten

Mehr

cci Zeitung: Sonderwerbeformen

cci Zeitung: Sonderwerbeformen Teilen Sie sich mit: ADVERTORIAL Die Kombination aus Werbeanzeige und Text Sie kombinieren Ihre eigene Anzeige mit einem eigenen redaktionellen Text über Ihr Unternehmen (siehe Beispiel). Auf einer ganzen

Mehr

Red Dot Award: Communication Design

Red Dot Award: Communication Design Red Dot Award: Communication Design Anmeldung: Early Bird: 7. 30. April 2014 Regular: 1. Mai 2. Juni 2014 Latecomer: 3. Juni - 27. Juni 2014 Inspire the world! Red Dot Award: Communication Design Der Red

Mehr

UND EMPLOYER BRANDING

UND EMPLOYER BRANDING UND EMPLOYER BRANDING DIE FAKTEN UNSERE AGENTUR-HERKUNFT Nina Preuss Seit 20 Jahren in der Kommunikationsbranche Ehemals Unit-Leiterin bei DDB Berlin Etat-Direktorin bei Jung von Matt Meire+Meire, Scholz+Friends

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

SHOWROOM PACKAGING POP UP STORE

SHOWROOM PACKAGING POP UP STORE SHOWROOM PACKAGING POP UP STORE 06.-07. April 2016: Konferenzräume, Messe ZÜRICH 23.-24. Juni 2016: Galerie, Fischauktionshalle HAMBURG DER PACKAGING POP UP STORE DER EXKLUSIVE BRANDING WORKSHOP WERDEN

Mehr

STORYTELLING VISUAL DESIGN EXPOSURE

STORYTELLING VISUAL DESIGN EXPOSURE The FUTURE OF TRAVEL MARKETING STORYTELLING VISUAL DESIGN EXPOSURE CURRENT LIST OF OFFERS FErnwehosophy INDRODUCING FERNWEHOSOPHY FoTOGRAFEN KOllektiv GEGRÜNDET: 2013 MEDIUM: BLOG & E-MAGAZIN ZIEL: VISUELLE

Mehr

Online-Lösungen Fotografie Design. www.mediameans.de

Online-Lösungen Fotografie Design. www.mediameans.de mediameans Online-Lösungen Fotografie Design www.mediameans.de dieagentur mediameans - unser Name ist Programm. Wir helfen Ihnen bei einer erfolgsoptimierten Auswahl der individuell passenden Werbemittel

Mehr

Pickhuben 2 20457 Hamburg T.: 040-28470810 Mail: info@regiomeedia.de www.regiomeedia.de

Pickhuben 2 20457 Hamburg T.: 040-28470810 Mail: info@regiomeedia.de www.regiomeedia.de Pickhuben 2 20457 Hamburg T.: 040-28470810 Mail: info@regiomeedia.de www.regiomeedia.de Digitale Werbespots auf Stelen in den DORMERO-Hotels Mediadaten 2015 Digitale Spots direkt am point of interest Digitale

Mehr

Marken erfolgreich machen Unsere Leistungsübersicht

Marken erfolgreich machen Unsere Leistungsübersicht Markenberatung & Markenagentur Marken erfolgreich machen Unsere Leistungsübersicht www.ssbc.de Orientierung geben Marken differenzieren, positionieren, emotionalisieren, begeistern, schaffen Mehrwert,

Mehr

Sie wissen es selbst am besten, was alles für eine starke Marke wichtig ist, um begehrt und einzigartig zu sein.

Sie wissen es selbst am besten, was alles für eine starke Marke wichtig ist, um begehrt und einzigartig zu sein. pearls. pearls Sie wissen es selbst am besten, was alles für eine starke Marke wichtig ist, um begehrt und einzigartig zu sein. brand identity Gestatten Sie, dass wir uns kurz vorstellen. Knopp. Unternehmen

Mehr

Film. Unsere Leistungen im Überblick. Spiele eine königliche Rolle. Vorhang auf für triumphale Bilder

Film. Unsere Leistungen im Überblick. Spiele eine königliche Rolle. Vorhang auf für triumphale Bilder Film Unsere Leistungen im Überblick 1. Image- und Werbefilme, Seminar- oder Eventfilme, Produktvideos, Dokumentationen, Interviews, Kurzfilme, Porträtfilme, Musikvideos, Aufnahmen aus der Luft 2. Komplette

Mehr

ANMELDEFORMULAR FLIA 2016

ANMELDEFORMULAR FLIA 2016 ANMELDEFORMULAR FLIA 2016 Anmeldeschluss: 20. November 2015 Wir bewerben uns mit folgender Innovation um den FLIA 2016: (Die Innovation kann ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine technische Neuerung

Mehr

Strategie. Ihre unternehmerischen Ziele bestimmen unsere Konzepte

Strategie. Ihre unternehmerischen Ziele bestimmen unsere Konzepte Strategie Ihre unternehmerischen Ziele bestimmen unsere Konzepte Strategie Ihre unternehmerischen Ziele bestimmen unsere Konzepte Sie wollen mehr als einfach nur dabei sein? Sie wollen Kunden gewinnen

Mehr

Social Media @ BLS Emergente und geplante Strategien für Social Media. Berner-Architekten-Treffen Nr. 21 Andreas Kronawitter, 09.

Social Media @ BLS Emergente und geplante Strategien für Social Media. Berner-Architekten-Treffen Nr. 21 Andreas Kronawitter, 09. Social Media @ BLS Emergente und geplante Strategien für Social Media Berner-Architekten-Treffen Nr. 21 Andreas Kronawitter, 09. März 2012 Agenda Die BLS Social Media von was wir reden Der Kontext die

Mehr

Bildbeispiel. Marketing Trends im Handel. Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann. Forschung Konferenzen Verlag Messen

Bildbeispiel. Marketing Trends im Handel. Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann. Forschung Konferenzen Verlag Messen Bildbeispiel Marketing Trends im Handel Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann Forschung Konferenzen Verlag Messen Teilnehmer, Methode Gesamt: 55 Teilnehmer, alle Branchen,

Mehr

Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen

Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen Name: Torsten Heinson Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation:

Mehr

Kommunikations-Mix. Marketing für den KMU / J. Schoch

Kommunikations-Mix. Marketing für den KMU / J. Schoch Kommunikations-Mix 3. Unterrichtsblock Marketing für den KMU Wie vermarkte ich Werbung PR Verkaufsförderung Verkauf Lernziele Sie können einen vollständigen Mediamix erstellen, budgetieren, begründen und

Mehr

PERSONALIZED NETWORK SOCIAL NETWORK

PERSONALIZED NETWORK SOCIAL NETWORK PERSONALIZED NETWORK SOCIAL NETWORK PERSONALISIERTE SOZIALE NETZWERKE PERSONALISIERTE SOZIALE NETZWERKE sind abgestimmt auf das jeweilige Unternehmen und die damit verbundene Kundenzielgruppe. ABSTIMMUNG

Mehr

MEDIADATEN NETZWERTIG.com Stand: 11/2014

MEDIADATEN NETZWERTIG.com Stand: 11/2014 MEDIADATEN NETZWERTIG.com Stand: 11/2014 1 Factsheet NETZWERTIG.COM www.netzwertig.com NETZWERTIG.COM Das Fachportal zum Thema Internet-Wirtschaft NETZWERTIG.COM ist eines der reichweitenstärksten und

Mehr

Einführung und Kurzfragebogen Ihrer Corporate Identity.

Einführung und Kurzfragebogen Ihrer Corporate Identity. Schön Sie kennenzulernen: Der neolog [BrandCheck] Einführung und Kurzfragebogen Ihrer Corporate Identity. neolog [BrandCheck] Willkommen Herzlich willkommen beim neolog BrandCheck. Die Basis für eine gute

Mehr

Großes Kino für Unternehmen und Produkte. Videos für den Mittelstand. Von der Idee bis zum smarten Einsatz.

Großes Kino für Unternehmen und Produkte. Videos für den Mittelstand. Von der Idee bis zum smarten Einsatz. Großes Kino für Unternehmen und Produkte. Videos für den Mittelstand. Von der Idee bis zum smarten Einsatz. Kurzvorstellung Agentur Kundendienst Kommunikationsagentur für 360 -Marketing: Print, Digital,

Mehr

Print und Online im Paartanz

Print und Online im Paartanz Print und Online im Paartanz 6. Stämpfli Konferenz von Horst Huber Ein Paartanz ist ein Tanz, der von zwei Personen in der Regel Mann und Frau bzw. Herr und Dame gemeinsam getanzt wird. Im Gegensatz zum

Mehr