LIEBE LESERINNEN UND LESER,

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LIEBE LESERINNEN UND LESER,"

Transkript

1 VERBUNDBERICHT

2

3 Inhalt INHALT Vorwort 4 VBN-Tarif 6 VBN vor Ort 8 VBN-Entwicklung 10 VBN-Ausblick 16 VBN-Land 18 VBN-Partner 20 VBN-Organisation/-Organigramm 22 VBN-Verkaufsstatistik 24 Fahrgäste/Fahrgeldeinnahmen 26 Übersicht ÖPNV-Linien/ Bevölkerungsstatistik 28 Impressum

4 Vorwort LIEBE LESERINNEN UND LESER, 2011 nutzten ca. 30 % der Bevölkerung ein Smartphone, bis zum Jahr 2015 wird sich dieser Anteil mehr als verdoppeln. Einige Prognosen gehen davon aus, dass dann 90 % der mobilen Endgeräte in Deutschland Smartphones sein werden. Was heißt das für den VBN? Eine enorme Chance gestiegener Erreichbarkeit heutiger und künftiger Fahrgäste. Was haben wir aus der Chance ganz konkret gemacht? Unser im Jahr 2011 gestartetes Mehrjahresprojekt Echtzeit- Information trägt diesem Wandel Rechnung, wobei für uns im Vordergrund steht, Lösungen zu finden, die durch eine hohe Kunden- und Nutzerorientierung geprägt sind. Nach und nach werden die analog vorhandenen Informationen über die tatsächlichen Fahrzeiten für die digitale Welt aufbereitet und zur Verfügung gestellt. Unsere im November 2011 gestartete VBN-App bringt diese Daten anwenderfreundlich auf das Smartphone. Das Zusammenspiel der analogen und der digitalen Welt wird Sie nicht nur inhaltlich, sondern auch bei der Gestaltung der Fotos und Grafiken in diesem Verbundbericht begleiten. Im Geschäftsjahr 2011 gab es organisatorische Änderungen und Anpassungen. Wir haben die Bereiche und Zuständigkeiten umstrukturiert und uns für die zukünftigen Aufgaben neu aufgestellt. Unsere aktuelle Organisationsstruktur entnehmen Sie bitte dem Organigramm in diesem Verbundbericht. Mit Hilfe der neuen Medien kommen wir seit dem Juli 2011 auch einem oft geäußerten Wunsch entgegen, regelmäßiger Informationen über die Verbund- und Unternehmensaktivitäten zu liefern. Unsere Vertrags- und Kooperationspartner informieren wir seit dem Juli 2011 beständig mit dem digitalen VBN- Newsletter über die aktuellen Verkaufsergebnisse und -entwicklungen, neue Angebote und unsere Aktivitäten. Dr. Michael Vulpius (Vorsitzender Gesellschafterversammlung) Rainer Counen (Geschäftsführer) Hans Joachim Müller (Vorsitzender Aufsichtsrat) Auch in der realen, analogen Welt waren wir natürlich präsent. Im Mai 2011 organisierten wir zusammen mit den Verkehrsunternehmen vor Ort in Bremen einen Informationstag für mobilitätseingeschränkte Personen auf dem Bahnhofsvorplatz. Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr darüber, über den VBN und seine Projekte. Wie in den vergangenen Jahren informieren wir Sie dabei schwerpunktmäßig über die Highlights des letzten Jahres. 4 5

5 VBN-Tarif Wichtige ERGEBNISSE und Änderungen im Überblick Jahresergebnisse 2011 Im Berichtsjahr 2011 sank die Zahl der beförderten Personen um 0,1 % gegenüber dem Vorjahr mit einem strengen Winter auf 140,2 Millionen. Die Fahrgeldeinnahmen stiegen im Berichtsjahr 2011 um 1 % von 158,9 Millionen im Jahr 2010 auf 160,6 Millionen. Unsere Jahresergebnisse 2011 entsprachen in etwa dem allgemeinen Trend in der ÖPNV-Branche in Deutschland. Laut dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) fuhren 2011 insgesamt 0,7 % mehr Fahrgäste mit Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs. Die Fahrgeldeinnahmen stiegen 2011 bundesweit um 2,7 % im Vergleich zum Vorjahr. Tarifanpassung Am 1. Januar 2011 wurde der VBN- Tarif an die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung angepasst. Sowohl Verkehrsunternehmen als auch Gebietskörperschaften in der Verbundorganisation haben sich darauf geeinigt, jährlich den Tarif in moderaten Schritten anzupassen. Die durchschnittliche Erhöhung der Fahrpreise im Jahr 2011 betrug 2,7 %. KombiTickets und Kooperationen Das im Vorjahr gestartete Kombi- Ticket mit der Weserschifffahrt Hal över wurde am 1. Mai 2011 auf weitere Schifffahrtslinien der Reederei ausgedehnt. Die SchifffahrtsTickets der Linien Bremen Oldenburg und Bremen Worpswede gelten nunmehr ebenfalls für Busse und Bahnen. Fahrgäste, die ein SchiffsTicket ab Bremen besitzen, können für die Anreise zum Schiff unsere Verkehrsmittel nutzen. Fahrgäste, die ein SchiffsTicket ab Bremen für die Hin- und Rückfahrt besitzen, haben die Wahlfreiheit, die Rückfahrt mit dem Schiff oder mit Bus und Bahn durchzuführen. Jugend-FreizeitTicket Das VBN-Jugend-FreizeitTicket für alle unter 21-Jährigen wurde im zweiten Jahr bereits von über Jugendlichen und jungen Erwachsenen als JFT-MonatsTicket genutzt. Im Vorjahr waren es ca Monats- Tickets. Rund Jugendliche waren außerdem regelmäßig mit dem JFT-JahresTicket unterwegs (Vorjahr ca JahresTickets). Die Fortführung des Angebotes Jugend-FreizeitTicket wurde durch eine gemeinsam mit dem ZVBN finanzierte Marketingkampagne unter unserer Federführung begleitet. Hierzu gehörte u. a. eine verbundweite Weihnachtsaktion mit Anzeigenschaltungen. Der Verkauf und die Nutzung des Jugend-FreizeitTickets im Jahr 2011 erfüllten unsere Erwartungen. Um den durch eine sich abzeichnende Abwanderung zum JFT befürchteten Einnahmerückgängen im Segment der SchülerzeitTickets vorzubeugen, haben wir im September 2011 beschlossen, den Preis für das JFT zum 1. Januar 2012 von 14,90 auf 16,90 für das MonatsTicket und von 118,80 auf 132,00 für das JahresTicket zu erhöhen. 6 7

6 VBN vor Ort IMMER DABEI Neubürgeraktion Am 27. März 2011 starteten wir im Rahmen eines einjährigen Pilotprojektes eine Neubürgeraktion in den Gemeinden Oyten (Landkreis Verden), Stuhr (Landkreis Diepholz) und Ganderkesee (Landkreis Oldenburg). Bei der An- bzw. Ummeldung in den Rathäusern wurden Neubürgern eine VBN-Broschüre mit den wichtigsten Informationen über den Verkehrsverbund und das Ticketangebot ausgehändigt. Bestandteil der Broschüre war ein Coupon für ein kostenloses 7-TageTicket als SchnupperTicket. Die Broschüre fand bei den Neubürgern großes Interesse. Die Resonanz auf das SchnupperTicket blieb etwas hinter den Erwartungen zurück. Die Aktion werden wir nach Ablauf des einjährigen Pilotprojektes in weiteren Gemeinden als allgemeine Neubürgerkampagne in modifizierter Form fortführen. Mobilitätstag am 15. Mai in Bremen Welche Hilfen gibt es für das Einsteigen in Bus und Bahn mit dem Rollator oder Kinderwagen? Wie ist es, wenn man auf einen Rollstuhl angewiesen ist, um mobil zu sein? Wie finden sich Sehbehinderte in den Bussen und Bahnen zurecht? Diese und viele weitere Fragen zur barrierefreien Mobilität im öffentlichen Personennahverkehr standen im Mittelpunkt unseres ersten zentralen Informationstages über das barrierefreie Fahren mit Bus und Bahn. Am Sonntag, den 15. Mai 2011 wurde der Vorplatz des Bremer Hauptbahnhofs zur großen Aktionsfläche. Die drei Eisenbahnunternehmen DB Regio, metronom und NordWestBahn, die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) und Weser-Ems-Bus standen zusammen mit uns und dem Forum Barrierefreies Bremen sowie dem Landes - behindertenbeauftragten Bremens für Fragen zur Verfügung. An bereitgestellten Fahrzeugen konnte das barrierefreie Ein- und Aussteigen geübt werden. Außerdem dabei war der BürgerBus aus Weyhe mit einem Niederflurbus zum Ausprobieren. Personen ohne Mobilitätseinschränkung konnten diesen Mobilitätstag dazu nutzen, einen Rollstuhl- und einen Blindenparcours auszuprobieren. Am Nachmittag diskutierten der Landesbehindertenbeauftragte Bremens und eine Vertreterin des Forums Barrierefreies Bremen zusammen mit Vertreter(inne)n der Verkehrsunternehmen und des VBN sowie des ZVBN über Themen rund um die Barrierefreiheit in Bussen und Bahnen. 8 9

7 VBN-Entwicklung TRENDSETTER Neu aufgestellt Grundlagenstudie über den VBN Neue Gesellschafter im Berichtsjahr wurden zum 1. Januar 2011 die Nordbus GmbH und zum 11. Dezember 2011 die erixx GmbH. Gesellschafter der VBN GmbH (VBN) waren zum Ende des Geschäftsjahres 2011 nunmehr 36 Verkehrsunternehmen, die ÖPNV- Leistungen im Verbundgebiet erbringen. Im Laufe des Jahres 2011 wurde unsere Aufbauorganisation in Bremen neu organisiert. Die Aufgaben Tarifvermarktung, Außendarstellung, Internet, Presse und Öffentlichkeitsarbeit wurden in dem Bereich Werbung und Presse zusammengefasst. Die Leitung der Informationssysteme, die Serviceauskunft und das Aufgabenfeld Echtzeit-Information haben wir in dem Bereich Informationssys teme und Service auskunft zusammengefasst. Die Büro aufteilung bzw. -organisation musste in der Folge entsprechend angepasst werden. Die aktuelle VBN-Organisation und die zuständigen Mitarbeiter(innen) können Sie dem VBN-Organigramm auf der Seite 23 entnehmen. Am 4. November 2011 gaben wir eine Grundlagenstudie in Auftrag, mit der Fragen zur Bekanntheit des VBN, zum Image des VBN und zum Informationsverhalten unserer Kunden beantwortet werden sollten. Die Untersuchung führte die FP Marketingforschung GmbH durch. Im Zeitraum 21. November bis 9. Dezember 2011 wurden Personen im Verbundgebiet telefonisch interviewt. Hier die Ergebnisse in einer Zusammenfassung. Nutzerverhalten: 36 % benutzen den ÖPNV im Verbundgebiet mindestens einmal pro Monat. In den Städten sind es bis zu 64 %, in der Fläche 21 %. Mehr als die Hälfte der Befragten fährt dabei auch außerhalb des eigenen Wohnortes. Hier liegt der Anteil in der Fläche deutlich höher als in den Städten. Bekanntheit: 56 % der Befragten ist der VBN bekannt. In Bremen sind es sogar 61 %, in Oldenburg nur 49 %. Gestützt erzielt der VBN eine Bekanntheit von 81 %, in Bremen sogar 85 %, in Oldenburg 72 %. Informationsstand hinsichtlich des VBN: 45 % fühlen sich im Verbundgebiet über den ÖPNV gut informiert. Hier gibt es allerdings große regionale Unterschiede. Als mit Abstand wichtigste Quelle für Informationen über den VBN wird das Internet genannt. Es hat bei allen Nutzergruppen und insbesondere in der ländlichen Region eine außerordentlich hohe Bedeutung. Bei der gestützten Abfrage der Bekanntheit der Serviceleistungen haben der Gemeinschaftstarif (66 %) und die Echtzeit-Informationen an Haltestellen (58 %) die höchsten Bekanntheitswerte. Die Kundengarantien (40 %) und die telefonische Serviceauskunft (22 %) folgen auf den weiteren Plätzen. Das positivste Image hat der VBN in Bremerhaven, während die Werte in Bremen etwas niedriger ausfallen, aber immer noch auf hohem Niveau liegen. Verbundbericht des VBN erhält Designpreis Den red dot design award: communication design erhielt im Jahr 2011 unser Verbundbericht Der red dot design award ist einer der weltweit größten und renommiertesten Designwettbewerbe. Die international besetzte Jury, die aus 15 renommierten Designexperten besteht, hat 2011 in einem mehrtägigen Prozess insgesamt Einreichungen aus 40 Ländern beurteilt und die Preisträger ausgewählt. Die vom VBN mit der Gestaltung des Verbundberichtes beauftragte Agentur construktiv wurde im Juli 2011 für diese Arbeit mit dem red dot design award ausgezeichnet. Wir freuen uns zusammen mit construktiv über diese hohe Auszeichnung für den Verbundbericht. VBN-Nachtschwärmer Über die Jahre sind die Nut zerzahlen unserer VBN-Nachtschwärmerbusse insgesamt relativ konstant geblieben. Lediglich auf der bisher stärksten Linie N73 von und zum Capitol gab es im Jahr 2011 einen Fahrgastrückgang. Dieser konnte zum Teil durch Fahrgaststeigerungen auf den anderen Linien kompensiert werden. Sehr erfreulich ist weiterhin die Entwicklung unserer jüngsten Nachtschwärmerlinie N12 zwischen Bremen und Stuhr bzw. Weyhe. Der Nachtschwärmer in Zahlen Fahrten Beförderte Personen Pro Fahrt Ca. 19 Ca. 18 Pro Wochenende Ca Ca

8 VBN-Entwicklung bestens entwickelt Qualitätsmanagement Im Jahr 2011 haben wir uns intensiv mit der Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements beschäftigt. Dabei ging es außer um die Festlegung bestimmter Erhebungskriterien für die Qualitätstests auch um die Erstellung eines Qualitätsbarometers, das ein auf die erhobenen Qualitätsmerkmale bezo genes Unternehmensranking beinhaltet. Nachdem das weiterentwickelte Qualitätsmanagement im Mai 2011 in der Verbandsversammlung bzw. Gesellschafterversammlung beschlossen worden ist, erproben wir das erneuerte System der Qualitätserhebungen in der Durchführung. Wie bisher gibt es im Anschluss an die jeweilige Erhebung ein Qualitätsgespräch mit dem getesteten Unternehmen, in dem die Ergebnisse besprochen werden. Im Mai 2012 soll das erste Qualitätsbarometer intern in den Verbundgremien präsentiert werden. Projekt Echtzeit-Information Was bei den Verkehrsunternehmen in den Städten bereits überwiegend funktioniert, wollen wir in der Region und vor allen Dingen unternehmensübergreifend realisieren: die Echtzeit - Information über die Fahrzeiten von Bussen und Bahnen im VBN. Informationen über die tatsächlichen Fahrzeiten der Busse und Bahnen sollen dabei an dynamischen Anzeigegeräten (DFI) an Haltestellen und Bahnhöfen, in der Internet-Fahrplanauskunft unter und auf dem Handy mittels VBN-App oder unter angezeigt werden. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen diese Echtzeitdaten zur unternehmensübergreifenden Anschlusssicherung beitragen, zum Beispiel bei den ankommenden Zügen und den weiterführenden Bussen in Bremen-Burg und Bremen-Vegesack. Ende Juni 2011 starteten wir den öffentlichen Betrieb der ersten Ausbaustufe mit finanzieller Unterstützung durch die Länder Niedersachsen und Bremen sowie den ZVBN. In einem ersten Schritt wurden die bereits bestehenden Echtzeit-Informationssysteme der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) und der Deutschen Bahn (DB) verknüpft. Hinzu kamen die Echtzeitdaten der NordWestBahn (NWB) sowie der Aufbau eines neu eingerichteten rechnergesteuerten Betriebsleitsystems (RBL-light) beim VBN für weitere regionale Verkehrsunternehmen. Ebenfalls in der ersten Ausbaustufe wurden die Wolters Buslinien südlich von Bremen und die Bremer Linien der Weser-Ems Busverkehr GmbH mit Echtzeitdaten aufgenommen. Geplant ist es, weitere regio nale Busunternehmen in einer zweiten Ausbaustufe ab 2012 zu integrieren. Alle Echtzeitdaten fließen dabei in einen zentralen Datenpool. Von dort aus werden die unterschiedlichen Informationssysteme für die Kunden mit den Daten versorgt. Ab Juli 2011 wurden die ersten zentralen dynamischen Fahrplaninformationsanzeiger am ZOB Brinkum sowie an den Bahnhöfen Bassum, Syke und Wildeshausen aufgestellt und gingen in Betrieb

9 VBN-Entwicklung MOBILER FAHRPLANER Die VBN-App Seit dem 22. November 2011 gibt es die neue VBN-App FahrPlaner. Dies ist eine komfortable Fahrplanauskunft für Busse und Bahnen, für die Länder Bremen und Niedersachsen bei vielen Fahrten sogar in Echtzeit. Die VBN-App gibt es kostenlos für alle iphones im itunes-app-store und für alle Android-Smartphones im Android-Market. Nach und nach liefert die VBN-App Informationen über die aktuelle Pünktlichkeit von immer mehr VBN- Verkehrsunternehmen in Echtzeit. Sie setzt dabei auf eine sogenannte Datendrehscheibe auf, die im Zuge der ersten Projektstufe entwickelt wurde. Downloads bis zum 12. Februar 2012: iphone: Android: Verbindungs- Nov Nov abfragen Mrz Mrz iphone Android Java m.vbn.de vbn.de Es wird deutlich, dass die Verbindungsabfragen über die VBN-App zusätzliche Abfragen sind. Das sind die Highlights der VBN-App: Echtzeit-Informationen für viele Ver - bindungen im VBN mit Kamera (Augmented Reality) Auffinden der nächstgelegenen Halte stelle Push-Informationen: automatische Information der Kunden über abonnierte Fahrten Anzeige des Laufwegs mit Haltestellen in einer Karte Abfahrts- und Ankunftstabellen einer Haltestelle Preisangaben für die Tickets für Fahrten im VBN Haltestellen- und Stationsinformationen im VBN Orientierungshilfe für Umsteigeverbindungen durch das Live Cockpit Kundenrezensionen itunes Fahrplaner ***** Funktioniert auch in Hamburg. Superschnell und einfach. Absolute Empfehlung für Nutzer des ÖPNV. Übersichtlich und praktisch ***** Die App macht auf mich 'nen super Eindruck. Nutze bis jetzt den Abfahrtsmonitor, weil mir die App der Bahn für den täglichen Gebrauch zu umständlich ist. Diese App gefällt mir sehr gut. Ist übersichtlich und hat alle Infos, die man braucht. Vor allem die Abo- Funktion und Push gefallen mir sehr gut. Mal sehen, ob's funktioniert :-) Muss man haben (V ) ***** Diese App ist ein Must-have. Sehr nützlich und gut zu bedienen. Bitte unbedingt beibehalten. Erfahrungsberichte Android-Market Guter Service! ***** (Samsung Galaxy S mit Version 2.1.3) Über werden Anregungen und Fragen schnell entgegengenommen und beantwortet. So ist für das nächste Update geplant, auch die Abfahrten offline verfügbar zu machen. Das nenne ich guten Service und Anwenderfreundlichkeit! Eine gute Ergänzung zum Online- Fahrplan ***** (HTC Desire mit Version 2.1.3) Die App ist eine super Ergänzung zum Online-Webfahrplan. Die Anwendung ist gut umgesetzt und übersichtlich. Gerade wenn man mal an einer Haltestelle steht, wo keine digitalen Fahrzeiten angezeigt werden, weiß man, ob die Bahn pünktlich kommt oder man mit Verspätung rechnen muss. Leider sind die Verspätungsangaben genauso genau wie die Zeiten auf den Anzeigetafeln, treffen also nicht immer 100%ig zu. Dies ist allerdings kein Mangel an der App, sondern an der Zeiterfassung des Systems. Ich bin sehr zufrieden. Einzig das Abonnieren, die Favoriten, die Shortcuts und das Offline- Verfügbarkeits-Sys tem verwirren etwas. Diese müsste man ggf. etwas zusammenfassen. Hier weiß man nicht genau, was man wann verwenden soll und wo man es in der App findet. Sehr nützlich! ***** (SEMC Xperia Arc S mit Version 2.1.3) Eine der nützlichsten Apps überhaupt. Besonders wenn man im Café sitzt und man schnell checken will, wann der Bus bzw. die Bahn kommt

10 VBN-Ausblick AUSBLICK Mit der Grundlagenstudie über den VBN erhalten wir eine umfassende Analyse unserer aktuellen Situation. Sie bildet gleichzeitig eine Basis für die anstehende inhaltliche Neuausrichtung der Verbundaktivitäten. Im Vordergrund werden in den kommenden Jahren die Themen Tarifweiterentwicklung, neue Vertriebskonzepte und Weiterentwicklung des Echtzeitprojektes, ein stärker auf die Verbundvorteile und auf Zielgruppen ausgelegtes Marketing sowie der Umgang mit dem Thema Social Media stehen. Dabei werden wir auch integrative Ansätze verfolgen, um Nutzungshemmnisse weiter zu reduzieren. Dies gilt insbesondere für das Thema Niedersachsen-Tarif, aber auch für das Echtzeitprojekt. Weitere Handlungsfelder werden sich aus einem Verbund-Benchmark der deutschen Verbünde ergeben, an dem wir uns beteiligt haben. Ziel des Verbund-Benchmarks ist es, eine marktseitige Standortbestimmung auf Basis belastbarer Daten und Fakten zu erreichen

11 VBN-Land Cuxhaven Nordholz Das VBN-LAND Dorum Nordsee Wremen R2 RS4 Weser Br. -F ar ge Br. B -Tu Br. r.-kr rne Br. -Mü ein rstr - h slo a Kli Blu len ge ße nik me str r um nth aß e Br. Br al -A Br. um em un enbr. Veg No d - e rd Br. Sch sac /B ö k -S n ec ke Br. t. M ebe do -L ag ck es n rf um us Elsfleth al de um er g Rotenburg ttr rs b R5 Br.-Mahndorf Stand: 31. Dezember 2011 R1 Brettorf Großenkneten Barrien R6 R5 Wildeshausen Soltau/ Uelzen Verden Syke Ahlhorn de Etelsen Langwedel ve RS1 Kirchweyhe hö Dreye Huntlosen Baden el Achim Tostedt Scheeßel So te R4 RX4 Br.-Sebaldsbrück Br.-Neustadt Heidkrug Br.-Hemelingen Ganderkesee RX12 Ot Bremen Delmenhorst Sandkrug he nw nd la eu be rn Br.-Walle rn Sc Ho hie yk rbr en ok ka m p Hude ho er g lzb Br.-Oslebshausen ho Wüsting Oldenburg Hamburg Br.-Burg Vi ss RS1 RS3 Osterholz-Scharmbeck Ritterhude ge Berne Sa Bad Zwischenahn Br.-O Westerstede-Ocholt sc Oldenbüttel ok RX1 He in Lübberstedt Rastede Augustfehn Leer RX2 Brake RX12 Emden/ Norddeich et h Stubben RS2 Bo Samtgemeinde Hagen Samtgemeinde Land Wursten Samtgemeinde Selsingen Samtgemeinde Sottrum Samtgemeinde Tarmstedt Samtgemeinde Zeven Gemeinde Beverstedt Gemeinde Gnarrenburg Gemeinde Loxstedt Gemeinde Schiffdorf en s Lunestedt Rodenkirchen Varel Stadtgemeinde Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Langen Stadt Oldenburg Stadt Rotenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis Osterholz Landkreis Verden Landkreis Wesermarsch Samtgemeinde Grafschaft Hoya Buxtehude Loxstedt Kleinensiel Gebietskörperschaften im VBN Fr el sd or f R3 Nordenham Wilhelmshaven Ge es t Br e W mer ul ha sd v o e Se rf nlls te dt W eh de l Bremerhaven-Lehe Bremerhaven RX1 Bramstedt Cloppenburg RS2 Osnabrück Dörverden Bassum Rechterfeld Twistringen Eystrup Vechta/ Osnabrück Barnstorf Nienburg Expresslinien RX1 Hannover Emden/Norddeich RX2 Bremerhaven-Lehe Osnabrück Hannover Minden RX4 Bremen Hamburg RX12 Wilhelmshaven Osnabrück Diepholz Expresslinien RX2 Lemförde RX1 Hannover Emden/Norddeich RS1 RX2 Bremerhaven-Lehe Osnabrück RS2 Bremerhaven-Lehe Twistringen Expresslinien RX4 Bremen Hamburg RS3 Bad Zwischenahn RX1 Bremen Hannover Emden/Norddeich RX12 Wilhelmshaven Osnabrück RS4 NordenhamOsnabrück RX2 Bremen Bremerhaven-Lehe RX4 Bremen Hamburg Bohmte Osnabrück Bremen-Farge Verden Regionallinien RX12 Wilhelmshaven Osnabrück RS1 Bremen-Farge Verden R1 Bremen Uelzen RS2 Bremerhaven-Lehe Twistringen R2 Cuxhaven Bremerhaven RS3 Bremen Bad Zwischenahn R3 RS1 Bremerhaven Buxtehude Bremen-Farge Verden R 4 RS2 B remen Hamburg Bremerhaven-Lehe Twistringen RS4 Bremen Nordenham Legende Regionallinien R 5 RS3 R otenbu Bad rg (W.Zwischenahn ) Minden Bremen R6 RS4 Bremen Vechta/Osnabrück Bremen Nordenham R1 Bremen Uelzen R2 Cuxhaven Bremerhaven VBN-Land Regionallinien R3 Bremerhaven Buxtehude R4 Bremen Hamburg Barrierefrei erreichbare Bahnsteige; R1 Bremen Uelzen Einstieg in der Regel mit fahrzeuggebundener R2 Cuxhaven Bremerhaven Einstiegshilfe möglich. R5 Rotenburg (W.) Minden R6 Bremen Vechta/Osnabrück R3 Bremerhaven Buxtehude Stand: Dezember Alle Rechte beim VBN. Änderungen R4 vorbehalten. Bremen Hamburg R5 Rotenburg (W.) Minden VBN-Land R6 Bremen Vechta/Osnabrück Barrierefrei erreichbare Bahnsteige; Einstieg in der Regel mit fahrzeuggebundener Einstiegshilfe möglich. VBN-Land Stand: Dezember Alle Rechte beim VBN. Änderungen vorbehalten. Barrierefrei erreichbare Bahnsteige; Einstieg in der Regel mit fahrzeuggebundener 18 19

12 VBN-Partner PARTNER AllerBus Verdener Verkehrsgesellschaft mbh, Verden Verden-Walsroder Eisenbahn GmbH, Verden Ammerländer Busverkehr * AB Ammerländer Busverkehr GmbH, Bad Zwischenahn Borchers Borchers Reisen Omnibusbetrieb und Autoverm. GmbH & Co. KG, Twistringen BREMERHAVEN BUS Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG, Bremerhaven Bruns Bruns GmbH, Omnibusverkehr u. Reisevermittlungen, Varel-Winkelsheide BSAG Bremer Straßenbahn AG, Bremen Buschmann Omnibusbetrieb Heinrich Buschmann, Osterholz-Scharmbeck DB DB Regio AG, Region Nord, Hannover Delbus Delbus GmbH & Co. KG, Delmenhorst DHE Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahn GmbH, Harpstedt Diehl Primo Reisen Diehl GmbH & Co. KG, Asendorf Dierks Dierks Reisen GmbH, Rotenburg-Unterstedt Ehlers Primo Reisen GmbH, Bokel erixx erixx GmbH, Soltau EVB Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH, Zeven Fass * Fass-Reisen, Wilhelmshaven Gaumann Fritz Gaumann Omnibusbetrieb, Sulingen Gerdes * Gerdes-Reisen, Westerstede Giese W. Giese Nachf. Omnibusbetrieb GmbH, Beverstedt Imken Verkehrsbetrieb Walter Imken GmbH & Co. KG, Wiefelstede Kirschner Omnibusbetrieb Wilfried Kirschner, Martfeld KVG KVG Stade GmbH & Co. KG, Stade Lahrmann Lahrmann Bus Reisen, Wagenfeld-Ströhen Maass Maass Reisen GmbH, Cuxhaven Masemann Johann H. Masemann Omnibusverkehr GmbH & Co. KG, Schwarme metronom metronom Eisenbahngesellschaft mbh, Uelzen NordBus NordBus GmbH, Oldenburg NWB NordWestBahn GmbH, Osnabrück Stoss Autobus Stoss GmbH, Bremervörde VBW Verkehrsbetriebe Wesermarsch GmbH, Nordenham VGH Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya GmbH, Hoya von Ahrentschildt Omnibusbetrieb von Ahrentschildt GmbH, Zeven von Rahden Reisedienst von Rahden GmbH & Co. KG, Schwanewede Vonau Vonau Reisedienst GmbH & Co. KG, Ottersberg VWG Verkehr und Wasser GmbH, Oldenburg Weser-Ems-Bus Weser-Ems Busverkehr GmbH, Bremen Wilmering Omnibusbetrieb Wilmering GmbH & Co. KG, Vechta Wolters Wolters Linienverkehrsbetriebe GmbH, Stuhr-Brinkum Stand: 31. Dezember 2011 * Kooperationspartner

13 VBN-Organisation/-Organigramm Organisation Organigramm VBN-Geschäftsführung 2011: Ulrich Koch Geschäftsführer Dr. Michael Vulpius Geschäftsführer Geschäftsführer Rainer Counen Rainer Counen Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Weser-Ems Busverkehr GmbH, Vertretung: Wohnsitz: Bremen Elbe-Weser GmbH, Zeven Bremen Ralf Huckriede Wohnsitz: Fredenbeck Wohnsitz: Bremen VBN-Aufsichtsrat 2011: Hans Joachim Müller Vorstandsmitglied Bremer Straßenbahn AG, Bremen Martin Meyer-Luu Geschäftsführer NordWestBahn GmbH, Osnabrück Wohnsitz: Osnabrück Detlev Teichmann Leiter Marktforschung und Ertragsmanagement Bremer Straßenbahn AG, Bremen Marktforschung und Statistik Jürgen Engert Assistenz Christina Kaps Wirtschaftsführung und Personelles Sylke Wiedemeyer (Vorsitzender des Aufsichtsrates) Wohnsitz: Delmenhorst Wohnsitz: Hamburg Guido Verhoefen Leiter Marketing und Vertrieb DB Regio AG Region Nord, Bremen (stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates) Wohnsitz: Hannover Tarif, Einnahmenaufteilung und Vertrieb Ralf Huckriede (Prokurist) Verbundtarif Ralf Huckriede Vertretung: Jürgen Engert Werbung und Presse Sonja Pollmann Tarifvermarktung Sonja Pollmann Vertretung: Constanze Finkbeiner Verkehrsangebot und Qualität Anja Behrmann SPNV, Qualität, Landkreise DH, OL, VER, Stadt OL, Stadt DEL Informationssysteme und Serviceauskunft Marc-André Hinrichs Informationssysteme Marc-André Hinrichs Vertretung: Torben Geuke Michael Emschermann Geschäftsführer Verkehr und Wasser GmbH, Oldenburg Wohnsitz: Oldenburg Robert Haase Vorstand Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG, Bremerhaven Wohnsitz: Bremerhaven Hans-Jürgen Jahnke Angestellter Primo Reisen GmbH, Bokel Wohnsitz: Bremerhaven Einnahmenaufteilung Bernd Heinemann Vertrieb N. N. Stand: 1. April 2012 Grafik, Außendarstellung Constanze Finkbeiner Internet, Projektmanagement Petra Feickert Presse, Außendarstellung Hermann Priklenk Öffentlichkeitsarbeit, Promotion Sonja Goedecke Anja Behrmann Vertretung: Andrea Beu Verkehrserhebungen, Nachtlinien, Landkreise AM, OHZ, WM, Stadt HB Andrea Beu Verbundfahrplan, AST, assoziierte Gemeinden, Stadt Bremerhaven Klaus Diesing Qualität Veronika Schlierf Matthias Habrecht Aushilfskraft: Lisa Bither Serviceauskunft Torben Geuke Vertretung: Dennis Lehmann Mitarbeiter: Böhm, Burgess, Geuke, Haak, Lehmann, Mumoth, Reinberg Aushilfskräfte: Albrecht, Klindworth, Lindenstrauß Echtzeit Raffael Rittmeier Franziska Großjohann Aushilfskraft: Sergej Kozuhovskiy 22 23

14 VBN-Verkaufsstatistik Verkaufsstatistik Stück Einnahmen Fahrgäste Barverkehr /- % /- % %-Anteil /- % %-Anteil EinzelTickets Erwachsene , , ,00-4,4% , , ,50-1,0% 16,2% , , ,00-4,4% 7,6% EinzelTickets Kinder , , ,00 7,1% , , ,90 8,1% 1,8% , , ,20 7,1% 1,9% TagesTickets , , ,00-10,3% , , ,85-8,0% 4,0% , , ,60-9,9% 3,3% 4er-Tickets , , ,25-7,6% , , ,95-3,7% 11,7% , , ,00-7,6% 7,1% GruppenTickets , , ,00-1,7% , , ,40 1,4% 0,2% , , ,00-1,7% 0,1% Kurzstrecke BSAG/ Schüler 10er , , ,20-13,5% , , ,28-13,7% 1,9% , , ,00-17,0% 2,0% Summe Barverkehr , , ,45-5,0% , , ,28-3,1% 35,9% , , ,40-6,7% 22,0% ZeitTickets 7-TageTickets Erwachsene , , ,00-11,8% , , ,90-8,0% 2,0% , , ,00-11,8% 1,4% 7-TageTickets Schüler , , ,00-3,5% , , ,80-0,4% 1,0% , , ,00-3,5% 1,0% MonatsTicket Erwachsene , ,00-889,00-0,3% , , ,05 3,5% 10,6% , , ,00-0,2% 11,3% MonatsTicket Schüler , , ,00-7,0% , , ,10-3,1% 6,9% , , ,00-6,2% 10,4% Jugend-FreizeitTicket Monat , , ,00 83,2% , , ,70 83,2% 0,8% , , ,00 83,2% 1,8% Jugend-FreizeitTicket Jahr , , ,00 75,6% , , ,30 63,6% 0,3% , , ,00 63,6% 0,8% Jahresabonnement , , ,00-5,7% , , ,55-2,7% 8,3% , , ,00-5,7% 10,0% Jahresabonnement Plus , ,00-740,00-0,1% , , ,00 2,7% 15,9% , , ,00-0,1% 17,7% Firmen-/JobTickets , , ,00 7,7% , , ,90 12,3% 5,9% , , ,00 7,7% 4,2% Summe Zeitkarten , , ,00 0,6% , , ,60 2,5% 51,7% , , ,00-0,2% 58,7% SemesterTicket , , ,00 7,7% , , ,34 19,3% 4,1% , , ,00 7,7% 6,4% Kombi- und SonderTickets , , ,88-5,8% , , ,78 2,8% 8,3% , , ,76 9,7% 12,8% Summe Fahrausweise , , ,33-4,5% , , ,44 1,0% 100,0% , , ,64-0,1% 100,0% Finanzierungsbeitrag ZVBN , , ,26-47,0% Insgesamt , , ,18 0,5% , , ,64-0,1% 24 25

15 Fahrgäste/Fahrgeldeinnahmen FAHRGÄSTE FAHRGELDEINNAHMEN Seit ,9 % In Millionen Seit ,0 % In Millionen 158,9 160,6 114,1 115,1 113,9 116,8 121,4 120,2 125,1 128,9 131,5 132,0 132,5 134,9 136,9 140,3 140,2 101,3 105,3 110,8 114,5 120,5 124,9 133,7 142,7 148,8 89,2 91,2 91,1 94,

16 Übersicht ÖPNV-Linien/Bevölkerungsstatistik Übersicht ÖPNV-Linien Bevölkerungsstatistik Landkreis bzw. Gemeinde Einwohner Fläche in km² Einwohner je km² Einwohneranteil in % Flächenanteil in % Übersicht ÖPNV-Linien Eisenbahn: 14 Linien 4 Regio-S-Bahn-Linien 4 Expresslinien 6 Regionallinien Straßenbahn: 14 Linien (mit Nachtlinien) 8 Straßenbahnlinien 3 Schnellstraßenbahnlinien 3 Nachtstraßenbahnlinien Stadtbus: 98 Linien (mit Nachtlinien) Bremen: 38 Buslinien 3 Schnellbuslinien 7 Nachtbuslinien Bremerhaven: 12 Buslinien 2 Schnellbuslinien 2 Nachtbuslinien Delmenhorst: 7 Buslinien 6 Freizeitlinien Regionalbus: 359 Linien (ohne Nachtlinien) VBN bei Nacht: 36 Linien 10 Nachtschwärmer-Linien 1 Nachtschwärmer-Taxi im Landkreis Osterholz 10 Nachtlinien Bremen 2 Moonliner/Nightliner Bremerhaven 5 Nachtexpresslinien Oldenburg 4 NachtEulen Landkreis Ammerland 4 NachtEulen Landkreis Oldenburg VBN-PLUS: 13 Anruf-Sammeltaxi- Systeme BürgerBusse: 13 BürgerBus-Systeme in 12 Gemeinden Stadt Bremen , ,06 3,71 Stadt Bremerhaven , ,02 0,90 Stadt Delmenhorst , ,96 0,71 Stadt Oldenburg (Oldb.) , ,60 1,17 Landkreis Ammerland , ,31 8,30 Landkreis Diepholz , ,38 22,65 Landkreis Oldenburg , ,83 12,12 Landkreis Osterholz , ,94 7,42 Landkreis Verden , ,09 8,98 Landkreis Wesermarsch , ,81 9,37 VBN-Gemeinden (LK Cuxhaven) , ,40 10,13 Beverstedt ,62 69 SG Hagen ,31 56 SG Land Wursten ,64 82 Stadt Langen , Loxstedt , Schiffdorf , VBN-Gemeinden (LK Rotenburg) , ,69 12,10 Gnarrenburg ,91 75 Stadt Rotenburg (Wümme) , Oldenburg: 16 Buslinien 5 Nachtexpresslinien SG Selsingen ,30 42 SG Sottrum ,99 83 SG Tarmstedt ,65 58 SG Zeven ,66 89 Samtgemeinde Grafschaft Hoya (LK Nienburg) , ,91 2,45 Samtgemeinde Grafschaft Hoya ,30 80 Summe , ,00 100,00 Quelle: Statistisches Landesamt Bremen, Niedersächsisches Landesamt für Statistik Stand: 30. Juni

17 Impressum Impressum Herausgeber Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen GmbH (VBN) Willy-Brandt-Platz Bremen Telefon: Telefax: h-Serviceauskunft: (0,14 /Min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 /Min. aus den Mobilfunknetzen) Internet: Redaktion Hermann Priklenk Bereich Presse, Außendarstellung, VBN GmbH Konzeption, Gestaltung und Realisation construktiv GmbH Art Direction Christoph Reiprich Fotos LightUp Studios GmbH Druck Müller Ditzen AG Umschlagseiten: 135 g/m 2 Heaven 42 (Scheufelen) Innenseiten: 170 g/m 2 Heaven 42 (Scheufelen) 30 31

18

19 VBN-Entwicklung 34 34

20 Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen GmbH Willy-Brandt-Platz Bremen Telefon: Telefax: h-Serviceauskunft: (0,14 /Min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 /Min. aus den Mobilfunknetzen) Internet:

Jahres-Pressekonferenz am 22. Juni 2012

Jahres-Pressekonferenz am 22. Juni 2012 Jahres-Pressekonferenz am 22. Juni 2012 19.06.2012 2 Übersicht Der Verbund im Überblick Einnahme- und Verkehrsentwicklung 2011 Einnahme- und Verkehrsentwicklung erstes Quartal 2012 Highlights des Jahres

Mehr

VBN-App macht Bus- und Bahnfahren

VBN-App macht Bus- und Bahnfahren VBN-App macht Bus- und Bahnfahren leichter (Bremen, 22.11.2011) Benutzer von iphones und Android- Smartphones dürfen sich freuen: Ab sofort gibt es die neue VBN-App FahrPlaner für alle Busse und Bahnen

Mehr

Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück

Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück Bus und Bahn weiterhin erfolgreich Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) blickt auf gutes Jahr 2009 zurück Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband VBN (ZVBN) ziehen für

Mehr

_Inhalt. Inhalt 2 3. Vorwort 4 5. VBN Entwicklung 6 7. VBN Tarif 8 9. VBN Land 10 11. VBN Partner 12 13 14 15. VBN verbindet 16 17 18.

_Inhalt. Inhalt 2 3. Vorwort 4 5. VBN Entwicklung 6 7. VBN Tarif 8 9. VBN Land 10 11. VBN Partner 12 13 14 15. VBN verbindet 16 17 18. _Zusammen gut unterwegs Verbundbericht 2005 Inhalt _Inhalt _Inhalt Inhalt 2 3 Vorwort 4 5 VBN Entwicklung 6 7 VBN Tarif 8 9 VBN Land 10 11 VBN Partner 12 13 14 15 VBN verbindet 16 17 18 VBN im Fokus 19

Mehr

VBN präsentiert Jahresbilanz 2013. Positiver Trend im Verkehrsverbund hält an- Neue Höchstwerte bei Fahrgastzahlen

VBN präsentiert Jahresbilanz 2013. Positiver Trend im Verkehrsverbund hält an- Neue Höchstwerte bei Fahrgastzahlen Gemeinsame Presseinformation (6 Seiten) 13.06.2014 VBN präsentiert Jahresbilanz 2013 Positiver Trend im Verkehrsverbund hält an- Neue Höchstwerte bei Fahrgastzahlen und Einnahmen Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Mehr

Pressegespräch am

Pressegespräch am Pressegespräch am 22.11.2011 Veröffentlichung der neuen VBN-Apps 22.11.2011 2 Das Projekt Echtzeitinformation im VBN Ziele Einführung einer durchgehenden dynamischen Fahrgastinformation auf Echtzeitbasis

Mehr

Das Echtzeitprojekt im VBN

Das Echtzeitprojekt im VBN Das Echtzeitprojekt im VBN Wo stehen wir und wo geht die Reise hin? 23.05.2012 2 Start des Projektes im Jahr 2009 Projektbeschreibung Stufenweise Realisierung geplant Förderung durch LNVG, Land Bremen

Mehr

Gemeinsame Presseinformation

Gemeinsame Presseinformation Gemeinsame Presseinformation 17.12.2015 Stadt Geestland und Gemeinde Wurster Nordseeküste ab 1. Januar 2016 komplett im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) Fahrten nach werden günstiger Die Gremien

Mehr

3,34 Mio. für weitere Verbesserungen VBN

3,34 Mio. für weitere Verbesserungen VBN 09.06.11; Seite 1 von 5 3,34 Mio. für weitere Verbesserungen des Nahverkehr im VBN Zur Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Gebiet des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN)

Mehr

ZVBN investiert 3,48 Mio. in ÖPNV-Verbesserungen im VBN

ZVBN investiert 3,48 Mio. in ÖPNV-Verbesserungen im VBN 02.07.2012; Seite 1 von 5 ZVBN investiert 3,48 Mio. in ÖPNV-Verbesserungen im VBN Der Bremen/Niedersachsen (ZVBN) wird in 2012 einen Betrag von rd. 3,48 Mio. zur Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs

Mehr

INHALT. Vorwort 04. VBN-Tarif. VBN verbindet. VBN bei Nacht 10. VBN-Entwicklung 12. VBN-Ausblick 16. VBN-Organisation 18. VBN-Land 20.

INHALT. Vorwort 04. VBN-Tarif. VBN verbindet. VBN bei Nacht 10. VBN-Entwicklung 12. VBN-Ausblick 16. VBN-Organisation 18. VBN-Land 20. VERBUNDBERICHT 2009 02 INHALT Vorwort 04 VBN-Tarif VBN verbindet VBN bei Nacht 10 VBN-Entwicklung 12 VBN-Ausblick 16 VBN-Organisation 18 VBN-Land 20 VBN-Partner 22 VBN-Verkaufsstatistik 24 Fahrgäste/Einnahmen

Mehr

Vorwort. Vorwort. des VBN-Aufsichtsrates. Liebe Leserinnen und Leser,

Vorwort. Vorwort. des VBN-Aufsichtsrates. Liebe Leserinnen und Leser, Inhalt Inhalt Inhalt Vorwort... 04 VBN-Tarif... 06 VBN vor Ort... 10 VBN-Entwicklung... 12 VBN-Ausblick... 16 VBN-Land... 18 VBN-Partner... 20 VBN-Organisation... 22 VBN-Verkaufsstatistik... 24 Fahrgäste/

Mehr

RUNDUM SORGLOS MIA MOBIL IM ABO

RUNDUM SORGLOS MIA MOBIL IM ABO RUNDUM SORGLOS MIA MOBIL IM ABO KOMM, FAHR MIT MIA! MIA steht für MOBIL IM ABO und ist das moderne, elektronische Abo Ticket im VBN. Mit MIA sind Sie 12 Monate lang unterwegs. Sie fahren rundum sorglos

Mehr

VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst

VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst (Bremen, 05.10.2013) Am 1. Januar 2013 steigen die Preise für das Bus- und Bahnfahren im VBN-Land differenziert in den einzelnen Tarifangeboten. Dabei

Mehr

10 Jahre Verkehrsverbund (VBN)

10 Jahre Verkehrsverbund (VBN) 10 Jahre Verkehrsverbund (VBN) Verbundorganisation feiert am 1.11.2007 in der Kunsthalle ihr 10jähriges Bestehen Am Donnerstagabend, den 1.11.2007 feiert der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN)

Mehr

VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst

VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst VBN-Ticketpreise werden zum 1. Januar 2013 angepasst (Bremen, 05.10.2012) Am 1. Januar 2013 steigen die Preise für das Bus- und Bahnfahren im VBN-Land differenziert in den einzelnen Tarifangeboten. Dabei

Mehr

Norddeutsche fahren mehr Bus und Bahn Trotz Krise kann der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) kräftig zulegen

Norddeutsche fahren mehr Bus und Bahn Trotz Krise kann der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) kräftig zulegen Norddeutsche fahren mehr Bus und Bahn Trotz Krise kann der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) kräftig zulegen Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband Verkehrsverbund

Mehr

Das JobTicket im VBN. Stand: 01/2017

Das JobTicket im VBN. Stand: 01/2017 Das JobTicket im VBN Stand: 01/2017 2 Das VBN-Land Strukturdaten des VBN Fläche: 8.775 km² Einwohner: 1,9 Mio. Unternehmen: 39 Fahrgäste: 172,5 Mio. ÖPNV-Linien Eisenbahn: 16 Linien Straßenbahn 12 Linien

Mehr

Ver bund be richt [2012]

Ver bund be richt [2012] Ver bund be richt [2012] 3 Inhalt Inhaltsverzeichnis Vorwort 4 Leistung VBN-Tarif 8 VBN-Entwicklung 10 Service VBN vor Ort 16 VBN aktiv 18 Perspektive Ausblick 26 VBN-Land 30 VBN-Partner 32 VBN-Organisation

Mehr

Ver bund be richt [2012]

Ver bund be richt [2012] Ver bund be richt [2012] 3 Inhalt Inhaltsverzeichnis Vorwort 4 Leistung VBN-Tarif 8 VBN-Entwicklung 10 Service VBN vor Ort 16 VBN aktiv 18 Perspektive Ausblick 26 Fakten VBN-Land 30 VBN-Partner 32 VBN-Organisation

Mehr

VERBUND BERICHT 2013

VERBUND BERICHT 2013 VERBUND BERICHT 2013 INHALT VORWORT 4 ANGEBOT UND SERVICE 6 Verkehrserhebung 8 Nachtschwärmer 8 Fahrgastinformation 9 VBN-Qualitätsbarometer 10 VBN-Serviceauskunft 11 Störungsmanagement 12 Tagung Vernetzte

Mehr

Ab 1. Januar höhe re Fahrpreise

Ab 1. Januar höhe re Fahrpreise Ab 1. Januar 2 007 höhe re Fahrpreise für Bus und Bahn (Bremen, 26.09.2006) In der Gesellschafterversammlung des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN) am 12.09.2006 haben alle 34 Verkehrsunternehmen

Mehr

Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN)

Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) 24. August 2017 Fachwerkstatt WeserSprinter, Brake Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) und der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) Partner für den Nahverkehr in Stadt und

Mehr

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren 1 Gemeinsame Presseinformation 23. April 2013 (5 Seiten) Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen, Bremer Straßenbahn AG, BREMERHAVEN BUS, Verkehr und Wasser GmbH Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im

Mehr

Preislisten für Fahrten auf der EVB-Strecke Bremerhaven Hbf. - Buxtehude

Preislisten für Fahrten auf der EVB-Strecke Bremerhaven Hbf. - Buxtehude (Auswahl durch Anklicken) Preislisten für Fahrten auf der EVB-Strecke Bremerhaven Hbf. - Buxtehude Preise für Tickets der 2. Wagenklasse Preise für Tickets der 1. Wagenklasse Einheitliche Preise und Sonderangebote

Mehr

Verbundbericht Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Verbundbericht Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Verbundbericht 2004 Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen GmbH Telefon: (0421) 5960-0 Otto-Lilienthal-Straße 23 Telefax: (0421) 5960-199 28199 Bremen Serviceauskunft: 01805-826 826 (0,12 /Min.) E-Mail:

Mehr

Gemeinsame Pressemitteilung

Gemeinsame Pressemitteilung Gemeinsame Pressemitteilung Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Weser-Ems Busverkehr GmbH Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niederachsen (ZVBN) Verbessertes Informationsportal FahrPlaner im Verkehrsverbund

Mehr

Landkreis. Cuxhaven R10. Wehdel. nach Hamburg. Geestenseth. Bremervörde / Frelsdorf. nach. Bremervörde. Stubben. Gnarrenburg.

Landkreis. Cuxhaven R10. Wehdel. nach Hamburg. Geestenseth. Bremervörde / Frelsdorf. nach. Bremervörde. Stubben. Gnarrenburg. Kartenverzeichnis Karte C 1 Karte C 2 Karte C 3 Karte C 4 Karte C 5 Karte C 6 Karte C 7 Karte C 8 Karte C 9 Karte C 10 Karte C 11 Karte C 12 Karte C 13 677 660 702 Friesland Cuxhaven Cuxhaven zweck Leer

Mehr

PRESSE - INFO. Mit Elektromobilität zu Bahn und Bus im Landkreis Osterholz. Modellprojekt im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen offiziell gestartet

PRESSE - INFO. Mit Elektromobilität zu Bahn und Bus im Landkreis Osterholz. Modellprojekt im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen offiziell gestartet 17.06.2015; Seite 1 von 5 Mit Elektromobilität zu Bahn und Bus im Landkreis Osterholz Modellprojekt im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen offiziell gestartet Am Bahnhof Osterholz-Scharmbeck wurde heute

Mehr

Vorwort 4. VBN-Entwicklung 6. VBN-Tarif 8. VBN-Land 10. VBN-Partner 12. VBN-Qualität 14. VBN bei Nacht 16. VBN verbindet 18.

Vorwort 4. VBN-Entwicklung 6. VBN-Tarif 8. VBN-Land 10. VBN-Partner 12. VBN-Qualität 14. VBN bei Nacht 16. VBN verbindet 18. Verbundbericht 2003 Inhalt Vorwort 4 VBN-Entwicklung 6 VBN-Tarif 8 VBN-Land 10 VBN-Partner 12 VBN-Qualität 14 VBN bei Nacht 16 VBN verbindet 18 VBN im Fokus 24 VBN-Ausblick 26 VBN-Statistik 28 VBN-Leistungen

Mehr

Verbundbericht Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Verbundbericht Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Verbundbericht 2004 Verbundbericht 2004 Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Willkommen VBN Vorwort 4 VBN Entwicklung 6 VBN Tarif 8 VBN Land 10 VBN verbindet 14 VBN im Internet 16 VBN im Fokus 17 VBN Organisation

Mehr

Tickets Garantiert gut verbunden. Mit den Bussen und Bahnen im VBN-Land.

Tickets Garantiert gut verbunden. Mit den Bussen und Bahnen im VBN-Land. s 2017 Garantiert gut verbunden Mit den Bussen und Bahnen im VBN-Land. Der VBN VBN dahinter steht ein leistungsfähiger Verbund von 39 Bahnund Busunternehmen, der Ihnen innerhalb des Verbundgebietes den

Mehr

Gemeinsame Presseinformation 5. Mai Startschuss für die Landesbuslinie S35: nonstop im Stundentakt nach Oldenburg

Gemeinsame Presseinformation 5. Mai Startschuss für die Landesbuslinie S35: nonstop im Stundentakt nach Oldenburg Gemeinsame Presseinformation 5. Mai 2017 Startschuss für die Landesbuslinie S35: nonstop im Stundentakt nach (Westerstede, 05.05.2017) Der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen

Mehr

Liebe Zugfahrerinnen und Zugfahrer, wir freuen uns, dass Sie klimafreundlich mit der Bahn zur G20 Protestwelle nach Hamburg fahren möchten.

Liebe Zugfahrerinnen und Zugfahrer, wir freuen uns, dass Sie klimafreundlich mit der Bahn zur G20 Protestwelle nach Hamburg fahren möchten. Liebe Zugfahrerinnen und Zugfahrer, wir freuen uns, dass Sie klimafreundlich mit der Bahn zur G20 Protestwelle nach Hamburg fahren möchten. Hierbei möchten wir Sie unterstützen! Deshalb finden Sie im Folgenden

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04

PRESSEMITTEILUNG. Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04 Regio-Verkehrsverbund Freiburg Bismarckallee 4 79098 Freiburg Tel.: 0761/20 72 8-0 e-mail: info@rvf.de Pressemitteilung (5 Seiten) Freiburg, 05.08.04 PRESSEMITTEILUNG Der Regio-Verkehrsverbund Freiburg

Mehr

Rundum. mobil im Abo. Partner im

Rundum. mobil im Abo. Partner im Rundum sorglos MIA mobil im Abo Partner im Komm, fahr mit MIA! MIA steht für Mobil im Abo und ist das moderne, elektronische Abo- Ticket für Bus und Bahn. Mit MIA sind Sie 12 Monate lang unterwegs. Sie

Mehr

SECHSTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER

SECHSTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER SECHSTE SATZUNG ZUR ÄNDERUNG DER BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT Beschlossen durch den Studierendenrat am 27.02.2016 Genehmigung durch das Präsidium am 15.09.2016 AMBl. der Studierendenschaft vom

Mehr

Tickets Garantiert gut verbunden. Mit den Bussen und Bahnen im VBN-Land.

Tickets Garantiert gut verbunden. Mit den Bussen und Bahnen im VBN-Land. s 2018 Garantiert gut verbunden Mit den Bussen und Bahnen im VBN-Land. Der VBN VBN dahinter steht ein leistungsfähiger Verbund von 33 Bahnund Busunternehmen, der Ihnen innerhalb des Verbundgebietes den

Mehr

Fahrpreise ab

Fahrpreise ab 4,00 1. Tickets für Erwachsene Tarifgebiet 2 Tarifgebiet 3 Tarifgebiet 5 bzw. in Verbindung mit den Tarifgebieten 1, 2, 3 oder 4 Fahrpreise ab 01.01.2018 1) 2) Tickets (2. Klasse) 1.1 EinzelTicket 2,80

Mehr

Qualität verbindet. Das Prinzip: BÜRGERBUS

Qualität verbindet. Das Prinzip: BÜRGERBUS Qualität verbindet. Das Prinzip: BÜRGERBUS MEHR FREIHEIT AUF DEM LAND. EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT IM VBN DIE PARTNER DES PRINZIPS Die Idee des BürgerBusses stammt aus Großbritannien, bei unseren holländischen

Mehr

PRESSE - INFO. Jetzt auch Ladesäulen für E-Autos an Bus und Bahn im Landkreis Osterholz

PRESSE - INFO. Jetzt auch Ladesäulen für E-Autos an Bus und Bahn im Landkreis Osterholz 08.02.2016; Seite 1 von 3 Jetzt auch Ladesäulen für E-Autos an Bus und Bahn im Landkreis Zweite Stufe des Modellprojektes Mit Elektromobilität zu Bus und Bahn im Landkreis offiziell gestartet Am Bahnhof

Mehr

Hintergrund. Kurzfassung Qualitätsbarometer 2015

Hintergrund. Kurzfassung Qualitätsbarometer 2015 Hintergrund Im Jahre 2011 wurde von den Gremien von VBN und ZVBN das Konzept zum Qualitätsmanagement im VBN beschlossen. Ein Kernelement sind Qualitätstests auf zu Beginn des Jahres festgelegten Linien

Mehr

HOW TO TRAVEL WITHIN THE VBN NETWORK! Deutsch English

HOW TO TRAVEL WITHIN THE VBN NETWORK! Deutsch English HOW TO TRAVEL WITHIN THE VBN NETWORK! Deutsch English Unterwegs mit Bussen und Bahnen im VBN-Land Travelling by bus and train within the VBN network VERKEHRSANGEBOTE Transport service / Innerhalb der Grenzen

Mehr

INHALT VORWORT ANGEBOT UND SERVICE TARIF UND VERTRIEB 20 JAHRE VBN WERBUNG UND KOMMUNIKATION AUSBLICK DATEN UND FAKTEN

INHALT VORWORT ANGEBOT UND SERVICE TARIF UND VERTRIEB 20 JAHRE VBN WERBUNG UND KOMMUNIKATION AUSBLICK DATEN UND FAKTEN INHALT VORWORT 4 TARIF UND VERTRIEB 22 Ausweitung des VBN 24 1 Jahr HandyTicket 24 Ausweitung des VBN 26 1 Jahr HandyTicket 27 SFT Niedersachsen/Bremen 27 Kombiticket 28 Ferienregelung für Niedersachsen-Ticket

Mehr

SIEBTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER

SIEBTE SATZUNG BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT ZUR ÄNDERUNG DER SIEBTE SATZUNG ZUR ÄNDERUNG DER BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT Beschlossen durch den Studierendenrat am 15.02.2017 Genehmigung durch das Präsidium am 27.02.2017 AMBl. der Studierendenschaft vom

Mehr

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal.

Mobil in Hellenthal. Unterwegs mit Bus & Bahn. Richtung Schleiden und Kall. Wildgehege. Blumenthal 879. Hellenthal. Mobil in Hellenthal Unterwegs mit Bus & Bahn Wildgehege Hellenthal 829 Richtung Schleiden und Kall Blumenthal 879 839 Reifferscheid Dickerscheid Hollerath 838 837 Ramscheid 838 Richtung Kall 835 Paulushof

Mehr

GVH Sozialtarif. Der günstige Tarif für Berechtigte mit Region-S-Karte. gvh.de

GVH Sozialtarif. Der günstige Tarif für Berechtigte mit Region-S-Karte. gvh.de GVH Sozialtarif 2015 Der günstige Tarif für Berechtigte mit Region-S-Karte Stand: 01.01.2015 gvh.de Der GVH Sozialtarif Der GVH bietet in Zusammenarbeit mit der Region Hannover den günstigen Sozialtarif

Mehr

Unternehmenssteckbrief

Unternehmenssteckbrief Unternehmenssteckbrief evb GmbH Die evb ist ein bedeutender regionaler Dienstleister für Personen- und Güterverkehr. Die evb ist der Region verpflichtet und hat sich zur Aufgabe gemacht, ein durchgängig

Mehr

VERBUND BERICHT 2014

VERBUND BERICHT 2014 VERBUND BERICHT 2014 Inhaltsverzeichnis INHALT VORWORT 04 ANGEBOT UND SERVICE 06 FahrPlaner-App mit Fußwegrouting 08 VBN und Flughafen Bremen informieren aus einer Hand 09 Regionalbusse auf Fahrgastinformationsanzeigern

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt Amtliches Mitteilungsblatt Ausgabe Nr. 08/2015 vom 30. September 2015 Inhalt Fünfte Satzung zur Änderung der Beitragsordnung der Studierendenschaft 767 Rahmenabkommen zwischen der Universität Osnabrück

Mehr

zur Konzeption einer Fahrtauskunft Watch App

zur Konzeption einer Fahrtauskunft Watch App Pressemitteilung zur Konzeption einer Fahrtauskunft Watch App Hannover, den 23.04.2015 Copyright 2015 bei PROJEKTIONISTEN GmbH INHALTSVERZEICHNIS 1. PRESSEMITTEILUNG...3 2. SCREENSHOTS...6 Erstellt durch:

Mehr

IV. 4 Fahrkarten nicht nur für den Klassenausflug

IV. 4 Fahrkarten nicht nur für den Klassenausflug Zum Thema Das VRN-Verbundgebiet ist in Tarifzonen (Waben) eingeteilt. Jede Wabe entspricht dabei einer Preisstufe. Ab Preisstufe 7 ist eine Fahrkarte verbundweit gültig. Wie viel eine Fahrkarte kostet,

Mehr

Fahrpreise ab ,80 8

Fahrpreise ab ,80 8 1. Tickets für Erwachsene Fahrpreise ab 01.01.2011 2,80 8 Tarifgebiet 2 Tarifgebiet 3 in Verb. mit bzw. in Verbindung mit den Tarifgebieten 1, 2 oder 3 Tickets (2. Klasse) 1.1 EinzelTicket 2,30 2,90 2,20

Mehr

Unterschiede ÖPNV, SPFV & SPNV in Bremen 2004 & 2005 (Version 1.1) 2004, 2005

Unterschiede ÖPNV, SPFV & SPNV in Bremen 2004 & 2005 (Version 1.1) 2004, 2005 Unterschiede ÖPNV, SPFV & SPNV in Bremen 2004 & 2005 (Version 1.1) 2004, 2005 Linie Fahrt Tag Beschr. Abfahrt Ab Nach Ankunft ÖPNV 101-1-5 S 06:30 HB Hbf Bassum, Schule Bramst. Kirchweg 07:37 101 1101003

Mehr

Fahrpreise ab

Fahrpreise ab 4,00 1. Tickets für Erwachsene Tarifgebiet 2 Tarifgebiet 3 Tarifgebiet 5 bzw. in Verbindung mit den Tarifgebieten 1, 2, 3 oder 5 Fahrpreise ab 01.01.2017 14.07.2016 1) 2) Tickets (2. Klasse) 1.1 EinzelTicket

Mehr

A Bestandsaufnahme und Bewertung... A-1

A Bestandsaufnahme und Bewertung... A-1 A Bestandsaufnahme und Bewertung... A-1 A 1 Räumliche Struktur des Planungsgebietes... A 1-1 A 1.1 Abgrenzung des Planungsgebietes... A 1-1 A 1.2 Verwaltungsmäßige und raumstrukturelle Gliederung... A

Mehr

Fahrt zwischen Bremen-Nord und Bremen-Stadt wird 10 Cent teurer

Fahrt zwischen Bremen-Nord und Bremen-Stadt wird 10 Cent teurer Fahrt zwischen Bremen-Nord und Bremen-Stadt wird 10 Cent teurer Am 1. Januar 2008 erhöht der VBN die Preise für Bus- bzw. Bahnfahrten in Bremen (Bremen, 25.09.2007) In der Gesellschafterversammlung des

Mehr

Fahrpreise ab 01.01.2016

Fahrpreise ab 01.01.2016 4,00 1. Tickets für Erwachsene Tarifgebiet 2 Tarifgebiet 3 Tarifgebiet 5 bzw. in Verbindung mit den Tarifgebieten 1, 2, 3 oder 4 Fahrpreise ab 01.01.2016 1) 2) 3) Tickets (2. Klasse) 1.1 EinzelTicket 2,70

Mehr

Creditreform Schuldneratlas 2014 Weser-Ems

Creditreform Schuldneratlas 2014 Weser-Ems Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Creditreform Oldenburg Bolte KG Creditreform Leer Bolte KG Presseinformation Neue Donnerschweer Straße 36 26123 Oldenburg Telefon 0 44 1 / 9 73 99-88 E-Mail c.schulz-geffken@oldenburg.creditreform.de

Mehr

GVH Sozialtarif. Der günstige Tarif für Berechtigte mit Region-S-Karte. gvh.de. Neu ab 01.01.2016: TagesTickets S gelten ohne Wertmarke

GVH Sozialtarif. Der günstige Tarif für Berechtigte mit Region-S-Karte. gvh.de. Neu ab 01.01.2016: TagesTickets S gelten ohne Wertmarke GVH Sozialtarif 2016 Der günstige Tarif für Berechtigte mit Region-S-Karte Neu ab 01.01.2016: TagesTickets S gelten ohne Wertmarke Stand: 01.01.2016 gvh.de Der GVH Sozialtarif Der GVH bietet in Zusammenarbeit

Mehr

Fahrgastinformation im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen

Fahrgastinformation im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Fahrgastinformation im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen Qualitätsanforderungen NordWestBahn Stand Dezember 2013 (1. Auflage) Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort 3 2 Ausgangslage 2013 4 3 Corporate Design

Mehr

Fernstraßennetz Nord-Westdeutscher Küstenraum

Fernstraßennetz Nord-Westdeutscher Küstenraum Fernstraßennetz Nord-Westdeutscher Küstenraum Anlagen zur verkehrswirtschaftliche Untersuchung Aachen / Hannover, im November 2004 Ingenieurgruppe Aachen // Berlin Strukturdatenentwicklung je Kreis K r

Mehr

VBB-Kundeninformation mit Echtzeitdaten von SPNV und ÖPNV

VBB-Kundeninformation mit Echtzeitdaten von SPNV und ÖPNV VBB-Kundeninformation mit Echtzeitdaten von SPNV und ÖPNV Neue Funktionen und erste Erfahrungen Jürgen Roß Bereichsleiter Planung und Marketing Nahverkehrstag 2008; Mainz, 19.06.2008 1 Gliederung VBB im

Mehr

Mobile First. Über HaCon. HaCon. Moderne, multimodale Reiseplaner. Fachtagung 10 Jahre TaxiBus Hannover 17.09.2012.

Mobile First. Über HaCon. HaCon. Moderne, multimodale Reiseplaner. Fachtagung 10 Jahre TaxiBus Hannover 17.09.2012. Mobile First Moderne, multimodale Reiseplaner Michael Frankenberg HaCon Ingenieurgesellschaft Fachtagung 10 Jahre TaxiBus Hannover 17.09.2012 Über HaCon HaCon Die Fahrplanfirma Fahrplankonstruktion Fahrplanauskunft

Mehr

metronom Weser-Takt im flotten Marsch zwischen Bremen und Hamburg

metronom Weser-Takt im flotten Marsch zwischen Bremen und Hamburg metronom Weser-Takt im flotten Marsch zwischen Bremen und Hamburg Otterndorf Cuxhaven Cadenberge Wingst Hemmoor Hechthausen Himmelpforten Hammah Stade Horneburg Buxtehude Hittfeld Klecken Buchholz (Nordheide)

Mehr

Realtimeanforderungen / Umsetzungen und Erfahrungen im ÖPNV. Volker Sparmann & Michael N. Wahlster

Realtimeanforderungen / Umsetzungen und Erfahrungen im ÖPNV. Volker Sparmann & Michael N. Wahlster Realtimeanforderungen / Umsetzungen und Erfahrungen im ÖPNV 1 Volker Sparmann & Michael N. Wahlster Realtimeanforderungen / Umsetzungen und Erfahrungen im ÖPNV Themen des Vortrags Motivation Anforderungen

Mehr

Der Studierendenrat möge folgende dritte Satzung zur Änderung der Beitragsordnung der Studierendenschaft der Universität Osnabrück beschließen:

Der Studierendenrat möge folgende dritte Satzung zur Änderung der Beitragsordnung der Studierendenschaft der Universität Osnabrück beschließen: Drs. 02/42 Allgemeiner Studierendenausschuss der Studierendenschaft der Universität Osnabrück AStA Alte Münze 12 49074 Osnabrück Pascal Raynaud Referat für Verkehr Alte Münze 12 49074 Osnabrück An das

Mehr

Die Pendler in Bremen und Bremerhaven und umzu Eine Untersuchung der Arbeitnehmerkammer Bremen

Die Pendler in Bremen und Bremerhaven und umzu Eine Untersuchung der Arbeitnehmerkammer Bremen Die Pendler in Bremen und Bremerhaven und umzu Eine Untersuchung der Arbeitnehmerkammer Bremen Bernd Strüßmann Referat regionale Strukturpolitik Bremen, im September 2009 Die Pendler in Bremen und Bremerhaven

Mehr

6495 Teilnehmer insgesamt. Die Teilnahme war anonym. Eigentümer: Markus Grebenstein. Erzeugt am: :56:54

6495 Teilnehmer insgesamt. Die Teilnahme war anonym. Eigentümer: Markus Grebenstein. Erzeugt am: :56:54 TU Braunschweig Evaluations- Umfrage Semesterticket WS 2017/2018 und SS 2018 Diese Evaluation ist folgenden Bereichen zugeordnet: Einrichtung: AStA Profil: Markus Grebenstein 6495 Teilnehmer insgesamt.

Mehr

Neuer Bezahlweg. Neuer Komfort. Schnell: Ticket per App. Einfach: Zahlen per Handy-Rechnung.

Neuer Bezahlweg. Neuer Komfort. Schnell: Ticket per App. Einfach: Zahlen per Handy-Rechnung. Neuer Bezahlweg. Neuer Komfort. Schnell: Ticket per App. Einfach: Zahlen per Handy-Rechnung. Ticket-Zahlung ohne Umwege! GruppenTicket Wenn Sie gerade unterwegs sind und schnell ein Ticket brauchen, müssen

Mehr

Sprachförderprogramm Kitas in Mio. Euro (gerundet) Kommunalinvestitionsförderungsgesetz. in Mio. Euro (gerundet)

Sprachförderprogramm Kitas in Mio. Euro (gerundet) Kommunalinvestitionsförderungsgesetz. in Mio. Euro (gerundet) LK Ammerland 2013 3,86 4,42 0,77 0,03 0,40 9,48 2014 5,49 3,67 0,00 0,03 1,84 11,03 2015 6,13 5,24 1,16 0,03 0,47 1,69 14,71 2016 6,49 5,24 0,12 0,71 0,47 13,02 2017 6,93 5,75 0,13 0,71 1,40 14,92 2018

Mehr

Mobil in. Unterwegs mit Bus & Bahn Euskirchen. 801 Arloff DB G. Euskirchen. Bad Münstereifel. Nettersheim, Kall. Frohngau, Blankenheim.

Mobil in. Unterwegs mit Bus & Bahn Euskirchen. 801 Arloff DB G. Euskirchen. Bad Münstereifel. Nettersheim, Kall. Frohngau, Blankenheim. Mobil in Bad Münstereifel Unterwegs mit Bus & Bahn Euskirchen DB DB DB G Iversheim 801 801 Arloff Euskirchen 802 821 DB Bad Münstereifel Nettersheim, Kall 821 Frohngau, Blankenheim 824 824 Eicherscheid

Mehr

Landwirtschaftszählung Pachtpreise

Landwirtschaftszählung Pachtpreise Anlage 1 zur Pressemitteilung Nr. 58/2011 Landwirtschaftliche Betriebe mit gepachteten Einzelgrundstücken der genutzten Fläche 2010 nach Hauptnutzungsarten *) Schl. Nr. Regionale Einheit Landwirtschaftliche

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt 3/2013

Amtliches Mitteilungsblatt 3/2013 Amtliches Mitteilungsblatt 3/2013 Beitragsordnung der Studierendenschaft der Universität Vechta Vechta, 28.03.2013 (Tag der Veröffentlichung) Herausgeberin: Die Präsidentin der Universität Vechta Redaktion:

Mehr

Unterwegs im Verbund. Alle Fahrkarten im Überblick. Einfach einsteigen. Und dabei sein.

Unterwegs im Verbund. Alle Fahrkarten im Überblick. Einfach einsteigen. Und dabei sein. Unterwegs im Verbund Alle Fahrkarten im Überblick Einfach einsteigen. Und dabei sein. 1 Mobilitätsgewinn Mit den Fahrkarten des Verkehrsunternehmens-Verbunds Mainfranken (VVM) sind Sie sowohl in Stadt

Mehr

DIE NEUE BREMER KARTE MIT CHIP IN ALLEN BSAG-KUNDENCENTERN CHIPPEN SIE JETZT MIT. www.chippen.de

DIE NEUE BREMER KARTE MIT CHIP IN ALLEN BSAG-KUNDENCENTERN CHIPPEN SIE JETZT MIT. www.chippen.de DIE NEUE BREMER KARTE MIT CHIP IN ALLEN BSAG-KUNDENCENTERN CHIPPEN SIE JETZT MIT www.chippen.de DAS ISSE DIE NEUE BREMER KARTE MIT CHIP JETZT BEIM CHIPPEN SPAREN DIE BSAG PRÄSENTIERT: DIE NEUE BREMER KARTE

Mehr

Mit diesem Service fahren Sie gut!

Mit diesem Service fahren Sie gut! Rundum informiert. Sicher unterwegs. > Störungen auf der Strecke VerkehrsInfo: 0211.582-4000 Notruf- und Infosäule > Automatenstörungen melden 0211.582-4444 > Fragen, Anregungen, Wünsche Schlaue Nummer:

Mehr

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention Diakonisches Werk Achim Psychosoziale Beratungsstelle und Fachstelle für Sucht STEP ggmbh Alfeld Drobs Aurich Fachstelle für Sucht und Aurich Aurich Fachambulanz für und bilitation/ökumenische Beratungsstelle

Mehr

Unterwegs mit Bus und Bahn. Unterwegs in der Stadt. Arbeitsblatt 1 Komplexe Verkehrssituation

Unterwegs mit Bus und Bahn. Unterwegs in der Stadt. Arbeitsblatt 1 Komplexe Verkehrssituation Arbeitsblatt 1 Komplexe Verkehrssituation Unterwegs in der Stadt Schau dir die abgebildete Verkehrssituation genau an. Stell dir vor, du stehst vor der Büc herei, dein Freund Max wartet am Kiosk auf dich,

Mehr

Pressemitteilung. (Anzahl Seiten: 5; Anzahl Zeichen: 5828) Freiburg, 29.04.2009. Tarifanpassung zum 01. August 2009

Pressemitteilung. (Anzahl Seiten: 5; Anzahl Zeichen: 5828) Freiburg, 29.04.2009. Tarifanpassung zum 01. August 2009 (Anzahl Seiten: 5; Anzahl Zeichen: 5828) Freiburg, 29.04.2009 Tarifanpassung zum 01. August 2009 Moderate Anhebung der Fahrscheinpreise im RVF durch gekoppelte Tarifanpassung ermöglicht Neues Tarifangebot

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 2013 2017 Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis Osterholz Landkreis Verden Landkreis Wesermarsch

Mehr

Pressemitteilung. Ferien auf der ganzen Linie!

Pressemitteilung. Ferien auf der ganzen Linie! Pressemitteilung Flughafendamm 12 28199 Bremen Mittwoch, 13. Juni 2012 Bei Presseanfragen: Ferien auf der ganzen Linie! Ab dem 23. Juli 2012 gilt ein Ferienfahrplan Baustelle in Grolland (ab 21. Juli):

Mehr

Mediadaten. Print & Online. Nr. 05 I Januar 2012

Mediadaten. Print & Online. Nr. 05 I Januar 2012 Mediadaten Print & Online Nr. 05 I Januar 2012 Verbreitungsgebiet TB 111 TB 13 Hümmling,, Werlte Osnabrück ckk Alfeld Goslar Für Ahaus, Vreden und Umgebung Für Alfeld und Umgebung Für Altenberge und Nordwalde

Mehr

Kammer-Kompakt: Arbeitnehmer pendeln immer häufiger zur Arbeit. Einpendler Land Bremen ,4 Prozent

Kammer-Kompakt: Arbeitnehmer pendeln immer häufiger zur Arbeit. Einpendler Land Bremen ,4 Prozent Kammer-Kompakt: Arbeitnehmer pendeln immer häufiger zur Arbeit 124.000 122.000 120.000 Einpendler Land Bremen 2001-2011 + 7,4 Prozent 122.819 118.000 116.000 114.000 114.311 112.000 110.000 2001 2011 1.

Mehr

II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation von jungen Menschen in Niedersachsen

II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation von jungen Menschen in Niedersachsen II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation von jungen Menschen in Niedersachsen 1. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in den kreisfreien Städten und Landkreisen 26 II Ausgewählte Daten zur Lebenssituation

Mehr

Fahrplan metronom Eisenbahngesellschaft mbh. gültig ab Fahrplan 2018 RUHE-WAGEN MEHRZWECK-WAGEN SNACK-WAGEN FAHRRAD-WAGEN

Fahrplan metronom Eisenbahngesellschaft mbh. gültig ab Fahrplan 2018 RUHE-WAGEN MEHRZWECK-WAGEN SNACK-WAGEN FAHRRAD-WAGEN Fahrplan 2018 unterwegs mit Freunden gültig ab 10.12.2017 Fahrplan 2018 metronom Eisenbahngesellschaft mbh RUHE-WAGEN FAHRRAD-WAGEN SNACK-WAGEN MEHRZWECK-WAGEN 1. KLASSE-WAGEN Nordsee-Takt RE5 Weser-Takt

Mehr

Weserberglandplus: Biomassepotentialstudie Erste Ergebnisse aus dem Landkreis Nienburg

Weserberglandplus: Biomassepotentialstudie Erste Ergebnisse aus dem Landkreis Nienburg Weserberglandplus: Biomassepotentialstudie Erste Ergebnisse aus dem Landkreis Nienburg Biogasanlagen Landkreis Nienburg 12500 25 10000 20 el- Leistung [kw] 7500 5000 2500 0 2001 2002 2003 2004 2005 2006

Mehr

Tabelle 31Z - Bevölkerung, Fläche, Gesamtkriminalität, Bevölkerungsdichte, Kriminalitätsdichte, Häufigkeitszahl und ihre Veränderungen

Tabelle 31Z - Bevölkerung, Fläche, Gesamtkriminalität, Bevölkerungsdichte, Kriminalitätsdichte, Häufigkeitszahl und ihre Veränderungen Tabelle 31Z - Bevölkerung, Fläche, Gesamtkriminalität,, Kennzahl: ; Fläche (QKM) ; ; ; ; Fälle im im im Niedersachsen Gesamt 7.790.559 0,15% 47.614,02 552.730 1,29% 163,62 0,15% 11,61 1,29% 7.094,87 1,14%

Mehr

Mobil in Schleiden. Unterwegs mit Bus & Bahn. Gemünd. Schleiden SB 82 SB 82. Heimbach. Simmerath. Kall. Monschau. Kall. Hellenthal.

Mobil in Schleiden. Unterwegs mit Bus & Bahn. Gemünd. Schleiden SB 82 SB 82. Heimbach. Simmerath. Kall. Monschau. Kall. Hellenthal. Mobil in Schleiden Unterwegs mit Bus & Bahn Heimbach Simmerath Monschau 815 836 Schöneseiffen Dreiborn 831 Berescheid Harperscheid Urfttalsperre Vogelsang SB 82 Morsbach Herhahn 836 231 Schleiden Bronsfeld

Mehr

Masergy Communicator - Überblick

Masergy Communicator - Überblick Masergy Communicator - Überblick Kurzanleitung Version 20 - März 2014 1 Was ist der Masergy Communicator? Der Masergy Communicator bietet Endanwendern ein Unified Communications (UC) - Erlebnis für gängige

Mehr

Tabelle 31Z. Bevölkerungsdichte BJ Niedersachsen Gesamt ,06% , ,90% 166,20-0,06% 11, ,49% 7.

Tabelle 31Z. Bevölkerungsdichte BJ Niedersachsen Gesamt ,06% , ,90% 166,20-0,06% 11, ,49% 7. Bevölkerung, Fläche, Gesamtkriminalität,,, Häufigkeitszahl und ihre Kennzahl: ; Fläche (QKM) ; Fälle ; ; ; qkm Stand.2012 Fälle Fälle im Niedersachsen Gesamt 7.913.502-0,06% 47.613,52 557.219 0,90% 166,20-0,06%

Mehr

KNOTENPUNKTE V ERBUNDBERICHT 20 15

KNOTENPUNKTE V ERBUNDBERICHT 20 15 KNOTENPUNKTE V ERBUNDBERICHT 20 15 INHALT 4 6 VORWORT ANGEBOT & SERVICE 08 Echtzeit 12 Serviceauskunft 14 Beschwerdemanagement 14 Verkehrserhebung 15 Qualitätsbarometer 19 Fahrpläne 20 TARIF & VERTRIEB

Mehr

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.)

Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) Nutzungsverhalten des ÖPNV (Frage 1 bis 3 sind bei dem Kundenbarometer und der Nicht-Nutzerbefragung gleich.) 1. Wie häufig nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV)? (Wenn weniger als 5-mal im Jahr

Mehr

BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT DER UNIVERSITÄT OSNABRÜCK

BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT DER UNIVERSITÄT OSNABRÜCK BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT DER UNIVERSITÄT OSNABRÜCK Beschlossen vom Studentinnen- und Studentenparlament (StuPa) am 07.02.2013 Genehmigung durch das Präsidium der Universität Osnabrück am

Mehr

Ehrenamt und Generation: Was macht eigentlich die Jugend. Landesjugendring Niedersachsen e.v. Zeynep Dogrusöz dogrusoez@ljr.de nextkultur.

Ehrenamt und Generation: Was macht eigentlich die Jugend. Landesjugendring Niedersachsen e.v. Zeynep Dogrusöz dogrusoez@ljr.de nextkultur. Ehrenamt und Generation: Was macht eigentlich die Jugend aktive Jugendarbeit 500.000 Jugendliche in Niedersachsen aktiv in Jugendverbänden 50.000 Ehrenamtliche 50 Bildungsreferent-inn-en 1 Bildungsreferent=1000

Mehr

Nahverkehrsplan

Nahverkehrsplan Nahverkehrsplan 2013 2017 Finanzierung Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Stadt Delmenhorst Stadt Oldenburg Landkreis Ammerland Landkreis Diepholz Landkreis Oldenburg Landkreis Osterholz Landkreis Verden Landkreis

Mehr

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Forschungsprojekt: Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Leichte Sprache Autoren: Reinhard Lelgemann Jelena

Mehr

BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT DER UNIVERSITÄT OSNABRÜCK

BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT DER UNIVERSITÄT OSNABRÜCK BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT DER UNIVERSITÄT OSNABRÜCK Beschlossen vom Studentinnen- und Studentenparlament (StuPa) am 07.02.2013 Genehmigung durch das Präsidium der Universität Osnabrück am

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt Amtliches Mitteilungsblatt Ausgabe Nr. 06/2016 vom 29. September 2016 Inhalt Sechste Satzung zur Änderung der Beitragsordnung der Studierendenschaft der Universität Osnabrück 629 Beitragsordnung der Studierendenschaft

Mehr

BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT DER UNIVERSITÄT OSNABRÜCK

BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT DER UNIVERSITÄT OSNABRÜCK BEITRAGSORDNUNG DER STUDIERENDENSCHAFT DER UNIVERSITÄT OSNABRÜCK Beschlossen vom Studentinnen- und Studentenparlament (StuPa) am 07.02.2013 Genehmigung durch das Präsidium der Universität Osnabrück am

Mehr