Transformation von XML-Dokumenten mit XSLT

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Transformation von XML-Dokumenten mit XSLT"

Transkript

1 Transformation von XML-Dokumenten mit XSLT Fabian Holzer Proseminar XML - Grundlagen, Verarbeitung und Anwendungen Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation (IPD) Lehrstuhl für Systeme der Informationsverwaltung

2 Warum XML-Dokumente transformieren? XML... ermöglicht Trennung von Struktur und Darstellung ist Basis einer wachsenden Vielzahl von Formaten Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

3 Warum XML-Dokumente transformieren? XSLT... bietet Möglichkeiten diese Vielfalt durch Transformation zu verarbeiten und beherrschen. Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

4 Gliederung 1 Begrie Transformationen XSLT 2 XSLT-Elemente Anwendungsbeispiel Stylesheet I Wurzelelement Templates value-of Stylesheet II - Iterieren, Sortieren Stylesheet III Bedingte Verarbeitung Ausgabekontrolle Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

5 Transformationen Transformation Eine Transformation ist die Überführung von Quellbäumen in Ergebnisbäume mittels einer Menge von Regeln (Templates). Transformationen dienen zur... Aufbereitung von Daten zu Präsentationszwecken Konvertierung von Formaten Umstrukturierung der Daten Extraktion & Generierung von Informationen Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

6 Was ist XSLT? Extensible Stylesheet Language Transformations Transformationssprache für XML-Dokumente Teil der XSL, zusammen mit XPath und XSL-FO Wirtssprache für XPath W3C Recommendation (Version 1.0: 1999; Version 2.0: 2007) turing-vollständig Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

7 Transformationsprozess Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

8 Transformationsprozess Beteiligte Dokumente Quelldokument: XML-Dokument, enthält Informationen Stylesheet: XSLT-Dokument, enthält Anweisungen zur Verabeitung des Quelldokuments durch XSLT-Prozessor Ergebnisdokument: Ausgabe des XSLT-Prozessors Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

9 Beispiel Klausurenverwaltung <k l a u s u r> <s t u d e n t v e r s u c h="1"> <name>james C l a r k</name> <m a i l> j j j c l a r k. com</ m a i l> <m a t r i k e l nr=" "/> <note>1. 0</ note> </ s t u d e n t> <!.. > <s t u d e n t v e r s u c h="2"> <name>m i c h a e l Kay</name> <m a i me. uk</ m a i l> <m a t r i k e l nr=" " /> <note>2. 0</ note> </ s t u d e n t> </ k l a u s u r> Ein Datensatz, verschiedene Anforderungen Konvertierung in HTML Auswahl von Informationen (nur Matrikelnummer & Note) Generierung von Information (Durchschnittsnote) Umstrukturierung (Sortieren nach Matrikelnummer) Bedingte Verabeitung (Nachprüfung?) Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

10 Stylesheet I - Umwandlung in HTML & Auswahl < x s l : s t y l e s h e e t v e r s i o n=" 2. 0 " x m l n s : x s l=" h t t p : //www. w3. org /1999/XSL/ Transform "> <x s l : t e m p l a t e match="/"> <html><body><t a b l e> <x s l : a p p l y t e m p l a t e s /> </ t a b l e></ body></ html> </ x s l : t e m p l a t e> <x s l : t e m p l a t e match=" s t u d e n t "> <t r><td><x s l : v a l u e o f s e l e c t=" m a t r i k e l "/></ td> <td><x s l : v a l u e o f s e l e c t=" note " /></ td></ t r> </ x s l : t e m p l a t e> </ x s l : s t y l e s h e e t> Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

11 Wurzelelement < x s l : s t y l e s h e e t v e r s i o n=" 2. 0 " x m l n s : x s l=" h t t p : //www. w3. org /1999/XSL/ Transform " x m l n s : f n=" h t t p : //www. w3. org /2005/ x p a t h f u n c t i o n s "> <! U n m i t t e l b a r e K i n d e l e m e n t e : T o p l e v e l Elemente > </ x s l : s t y l e s h e e t> <xsl:stylesheet> Obligatorisches Attribut version Namensraumdeklarationen, Deklaration des XSLT-Namensraums zwingend (Konvention: Präx xsl) Identisch: <xsl:transform> Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

12 Templates <x s l : t e m p l a t e match="/"> <html><body><t a b l e> <x s l : a p p l y t e m p l a t e s /> </ t a b l e></ body></ html> </ x s l : t e m p l a t e> Toplevel-Element <xsl:template> Template-Regel: hat Attribut match, enthält XPath-Pattern Für jeden Knotentyp existiert Default-Template-Regel Priorität bestimmt welche der passenden Regeln verarbeitet wird Benanntes Template: hat Attribut name, enthält QName Template-Rumpf beinhaltet beliebige Folge von XSLT-Instruktionen, Textknoten und Literal Result Elements Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

13 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

14 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

15 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

16 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

17 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

18 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

19 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

20 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

21 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

22 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

23 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

24 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

25 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

26 Templates Ablauf der Verarbeitung Beginne mit Dokumentknoten als aktuellem Knoten Hat aktueller Knoten Kinder? Erstelle Sequenz daraus, verarbeite diese der Reihe nach Keine Kinder? Aktueller Knoten = nächster Knoten der aktuellen Sequenz Letzter Knoten einer Sequenz? Aktueller Knoten = nächster Knoten der vorigen Sequenz Struktur des Quelldokument steuert Verarbeitung! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

27 Templates <x s l : t e m p l a t e match="/"> <html><body><t a b l e> <x s l : a p p l y t e m p l a t e s /> </ t a b l e></ body></ html> </ x s l : t e m p l a t e> Instruktion <xsl:apply-templates> stellt eine Sequenz von Knoten zusammen Optionales Attribut select: XPath-Pattern, beschreibt auszuwählende Knoten Defaultverhalten: alle Kinder des Kontextknoten Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

28 Benannte Templates <x s l : t e m p l a t e name=" d u r c h s c h n i t t s n o t e "> <x s l : v a l u e o f s e l e c t=" f n : a v g ( k l a u s u r / s t u d e n t / note ) "/> </ x s l : t e m p l a t e> <x s l : c a l l t e m p l a t e name=" d u r c h s c h n i t t s n o t e " /> Instruktion <xsl:call-template> ruft das durch Attribut name spezizerte benannte Template auf Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

29 Textgenerierung mit value-of <x s l : t e m p l a t e match=" s t u d e n t "> <t r> <td> <x s l : v a l u e o f s e l e c t=" m a t r i k e l "/> </ td> <td> <x s l : v a l u e o f s e l e c t=" note " /> </ td> </ t r> </ x s l : t e m p l a t e> Instruktion <xsl:value-of> Attribut select beinhaltet XPath-Ausdruck Erzeugt Textknoten durch Auswertung des Ausdrucks Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

30 Stylesheet II - Iterieren & Sortieren <x s l : t e m p l a t e match="/"> <html><body><t a b l e> <x s l : f o r e a c h s e l e c t=" k l a u s u r / s t u d e n t "> < x s l : s o r t s e l e c t=" m a t r i k e l " o r d e r=" d e s c e n d i n g "/> <t r> <td><x s l : v a l u e o f s e l e c t=" m a t r i k e l " /></ td> <td><x s l : v a l u e o f s e l e c t=" note " /></ td> </ t r> </ x s l : f o r e a c h> </ t a b l e></ body></ html> </ x s l : t e m p l a t e> Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

31 Iterieren & Sortieren <x s l : f o r e a c h s e l e c t=" k l a u s u r / s t u d e n t "> < x s l : s o r t s e l e c t=" m a t r i k e l " o r d e r=" d e s c e n d i n g "/> <t r> <td><x s l : v a l u e o f s e l e c t=" m a t r i k e l " /></ td> <td><x s l : v a l u e o f s e l e c t=" note " /></ td> </ t r> </ x s l : f o r e a c h> Instruktion <xsl:for-each> Stellt Sequenz anhand Ausdruck im Attribut select zusammen Wendet den Anweisungsblock in der Instruktion auf jedes Item an Anweisungsblock besteht aus beliebiger Folge von Instruktionen, Textknoten und Literal Result Elements Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

32 Iterieren & Sortieren <x s l : f o r e a c h s e l e c t=" k l a u s u r / s t u d e n t "> < x s l : s o r t s e l e c t=" m a t r i k e l " o r d e r=" d e s c e n d i n g "/> <t r> <td><x s l : v a l u e o f s e l e c t=" m a t r i k e l " /></ td> <td><x s l : v a l u e o f s e l e c t=" note " /></ td> </ t r> </ x s l : f o r e a c h> Subinstruktion <xsl:sort /> Sortiert von <xsl:for-each> zusammengestellte Sequenz Muss erstes Element in Anweisungblock sein Attribut select deklariert Sortierschlüssel Attribut sort deklariert Sortierreihenfolge Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

33 Stylesheet III - Bedingte Verarbeitung <x s l : o u t p u t method=" t e x t " /> <x s l : s t r i p s p a c e e l e m e n t s=" " /> <x s l : t e m p l a t e match="/ k l a u s u r / s t u d e n t "> <x s l : c h o o s e> <x s l : w h e n t e s t=" note &gt ; 4 &gt ; 1"> <x s l : v a l u e o f s e l e c t=" m a i l " /> < x s l : i f t e s t=" f n : p o s i t i o n ( )!= f n : l a s t ( ) "> < x s l : t e x t>; </ x s l : t e x t> </ x s l : i f > </ x s l : w h e n> </ x s l : c h o o s e> </ x s l : t e m p l a t e> Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

34 Bedingte Verarbeitung <x s l : c h o o s e> <x s l : w h e n t e s t=" note &gt ; 4 &gt ; 1"> <x s l : v a l u e o f s e l e c t=" m a i l " /> < x s l : i f t e s t=" f n : p o s i t i o n ( )!= f n : l a s t ( ) "> < x s l : t e x t>; </ x s l : t e x t> </ x s l : i f > </ x s l : w h e n> </ x s l : c h o o s e> Instruktion <xsl:choose> <xsl:when> <xsl:otherwise> Beinhaltet mindestens ein <xsl:when> Element Obligatorisches Attribut test beinhaltet boolschen XPath-Ausdruck Der Inhalt des ersten als wahr ausgewerteten <xsl:when> Elements wird verarbeitet Optionale Defaultverarbeitung mit <xsl:otherwise> Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

35 Bedingte Verarbeitung < x s l : i f t e s t=" f n : p o s i t i o n ( )!= f n : l a s t ( ) "> < x s l : t e x t>; </ x s l : t e x t> </ x s l : i f > Instruktion <xsl:if> Analog <xsl:when> - Obligatorisches Attribut test beinhaltet XPath-Ausdruck Inhalt des Elements wird nur verarbeitet, wenn Ausdruck in test als wahr ausgewertet wird Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

36 Ausgabeformat, Whitespaces <x s l : o u t p u t method=" t e x t " /> <x s l : s t r i p s p a c e e l e m e n t s=" " /> < x s l : t e x t>; </ x s l : t e x t> Top-Level-Element <xsl:output> Deniert das Ausgabeformat des Ergebnisdokuments Wichtigstes Attribut method, kann sein: xml, html, text, xhtml Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

37 Ausgabeformat, Whitespaces <x s l : o u t p u t method=" t e x t " /> <x s l : s t r i p s p a c e e l e m e n t s=" " /> < x s l : t e x t>; </ x s l : t e x t> Top-Level-Elemente <xsl:strip-space> / <xsl:preserve-space> Gebietet / verhindert Entfernung von Whitespace-Knoten Attribut elements legt fest innerhalb welcher Elemente Whitespace-Knoten entfernt werden / erhalten bleiben Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

38 Ausgabeformat, Whitespaces <x s l : o u t p u t method=" t e x t " /> <x s l : s t r i p s p a c e e l e m e n t s=" " /> < x s l : t e x t>; </ x s l : t e x t> Instruktion <xsl:text> Erzeugt Textknoten, mit Stringwert des Inhalts der Instruktion Erzwingung von Whitespaces Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

39 Zusammenfassung & Ausblick Wir sprachen über... Anwendungsmöglichkeiten von Transformationen Templates als entscheidende Struktur der Stylesheets Struktur des Quelldokuments steuert Verarbeitung Iterieren, Sortieren, bedingte Verarbeitung Da wären noch... Weitere 33 XSLT 2.0-Elemente, insbesondere Variablen, Parameter, Funktionen Modularer Aufbau von Stylesheets Elemente zur Ausgabe-Erzeugung Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

40 Vortragsende Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit! Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

41 Fragen? Habt Ihr Fragen? Fabian Holzer (PS XML - SS 2010) XSLT / 22

Projektseminar "Texttechnologische Informationsmodellierung"

Projektseminar Texttechnologische Informationsmodellierung Projektseminar "Texttechnologische Informationsmodellierung" Formatierung und Transformation http://www.text-technology.de/projects/sekimo.html Ziel dieser Sitzung Nach dieser Sitzung sollten Sie: XPath

Mehr

Einführung. Hallo-Welt in XSLT

Einführung. Hallo-Welt in XSLT 2. Vorlagen-Technik Inhalt 1. Einführung 2. Vorlagen 3. XPath 4. Kontrollstrukturen 5. Sortierung, Gruppierung und Nummerierung 6. Parameter und Variablen 7. Vorgaben für Ein- und Ausgabeformate 8. Auslagerung

Mehr

Extensible Stylesheet Language Transformations XSLT

Extensible Stylesheet Language Transformations XSLT Extensible Stylesheet Language Transformations XSLT 13.06.2007 Grundlagen der Stylesheets XSLT Extensible Stylesheet Language Transformation Transformation Überführt XML-Daten in ein neues Format wieder

Mehr

Seminar Dokumentenverarbeitung

Seminar Dokumentenverarbeitung XPath und XSL/XSLT Seminar Dokumentenverarbeitung Juni 2002 Jan-Gerrit Drexhage jdrexhag@techfak.uni-bielefeld.de Garvin Gripp ggripp@techfak.uni-bielefeld.de 1 XSLT extensible Stylesheet Language (for

Mehr

XSL Transformation. Eine praxisorientierte Einführung Philip Heck

XSL Transformation. Eine praxisorientierte Einführung Philip Heck XSL Transformation Eine praxisorientierte Einführung Philip Heck Agenda Motivation Hello World - Getting Started with XSLT XSLT Verarbeitung im Detail XPath 2 Motivation datenzentriertes XML als Standard

Mehr

Web (Site) Engineering (WebSE)

Web (Site) Engineering (WebSE) 1 / 22 Web (Site) Engineering (WebSE) Vorlesung 6: Tools und Programmierung B. Schiemann, P. Reiß Lehrstuhl für Informatik 8 Universität Erlangen-Nürnberg 29.11.2005 2 / 22 Übersicht XML-Beispiel Zugriff

Mehr

Transformation von XML-Dokumenten. IDE SummerSchool 2013, Chemnitz

Transformation von XML-Dokumenten. IDE SummerSchool 2013, Chemnitz Transformation von XML-Dokumenten Folie 1 Was ist XSL politisch? XSL ist eine eigene Technik. Zum Publizieren (Transformieren) von Dokumenten. Früher gab es dafür Verlage und Schriftsetzer, um gute Inhalte

Mehr

Übersicht. Web (Site) Engineering (WebSE) XML-Beispieldokument. Simple API for XML (SAX) [Pro] XML-Beispiel. Vorlesung 6: Tools und Programmierung

Übersicht. Web (Site) Engineering (WebSE) XML-Beispieldokument. Simple API for XML (SAX) [Pro] XML-Beispiel. Vorlesung 6: Tools und Programmierung Übersicht Web (Site) Engineering (WebSE) Vorlesung 6: Tools und Programmierung XML-Beispiel B. Schiemann, P. Reiß Lehrstuhl für Informatik 8 Universität Erlangen-Nürnberg 29.11.2005 Zugriff auf Inhalt,

Mehr

Auszug aus: Helmut Vonhoegen: Einstieg in XML, 3. Auflage, Galileo Press 2005

Auszug aus: Helmut Vonhoegen: Einstieg in XML, 3. Auflage, Galileo Press 2005 Kurzreferenz zu XSLT Auszug aus: Helmut Vonhoegen: Einstieg in XML, 3. Auflage, Galileo Press 2005 Diese Anweisung sorgt dafür, dass auf den aktuellen Knoten nur die in das Stylesheet

Mehr

XML Vorlesung FHA SS

XML Vorlesung FHA SS XML Vorlesung FH Aargau, SS 2006 XSL Transformation (XSLT) Teil II Erik Wilde 19.6.2006 Übersicht Conflict Resolution Variablen und Parameter Sortieren Erzeugen des Ausgabebaumes XPath Erweiterungen um

Mehr

Eine Schnelleinführung in XSL

Eine Schnelleinführung in XSL Eine Schnelleinführung in XSL Michael Dienert 8. Juli 2014 1 Was ist XSL? XSL ist die Abkürzung von Extensible Stylesheet Language. XSL ist selbst wieder eine XML-Anwendung, d.h. XSL-Dokumente müssen immer

Mehr

XSLT XSL Transformations

XSLT XSL Transformations XML-Praxis XSLT XSL Transformations Teil 2 Jörn Clausen joern@techfak.uni-bielefeld.de Übersicht weitere XSLT-Techniken: Bedingungen, Verzweigungen Schleifen templates aufrufen Variablen, Parameter Anwendungsbeispiel

Mehr

XSL Transformationen. -Teil 2 - Schwerpunkt: Templates und Kontrollstrukturen. XSL Transformationen - Teil 2 Christina Krieglstein / 66

XSL Transformationen. -Teil 2 - Schwerpunkt: Templates und Kontrollstrukturen. XSL Transformationen - Teil 2 Christina Krieglstein / 66 XSL Transformationen -Teil 2 - Schwerpunkt: Templates und Kontrollstrukturen / 66 Gliederung 1. Templates 1.1 Allgemeine Informationen 1.2 match-attribut 1.3 Eingebaute Template Rules 1.4 xsl:apply-templates

Mehr

XSLT XSL Transformations

XSLT XSL Transformations XML-Praxis XSLT XSL Transformations Teil 2 Jörn Clausen joern@techfak.uni-bielefeld.de Übersicht weitere XSLT-Techniken: Bedingungen, Verzweigungen Schleifen templates aufrufen Variablen, Parameter Anwendungsbeispiel

Mehr

Inhalte. Stylesheet-Wurzel Vorlagen Ausgabe Leerraum Funktionen Kontrollanweisungen & Techniken Sortierung Nummerierung

Inhalte. Stylesheet-Wurzel Vorlagen Ausgabe Leerraum Funktionen Kontrollanweisungen & Techniken Sortierung Nummerierung XSLT Inhalte Stylesheet-Wurzel Vorlagen Ausgabe Leerraum Funktionen Kontrollanweisungen & Techniken Sortierung Nummerierung Gruppierung XML-Erstellung Variablen und Parameter Module kombinieren Reguläre

Mehr

Templat-Regeln: XSLT Transformation: XML-Dokumente als Bäume: sieben Arten von Knoten. XSLT Verarbeitungsmodell für Templat-Regeln.

Templat-Regeln: XSLT Transformation: XML-Dokumente als Bäume: sieben Arten von Knoten. XSLT Verarbeitungsmodell für Templat-Regeln. XSLT Transformation: Templat-Regeln: XSLT Stylesheets: ausgedrückt in einem wohlgeformten XML-Dokument Muster zum Abgleich gegen Knoten im Ursprungsbaum Templat, dessen Körper instantiiert wird, liefert

Mehr

Verteilte Anwendungen. Teil 8: XSL II (XSLT)

Verteilte Anwendungen. Teil 8: XSL II (XSLT) Verteilte Anwendungen Teil 8: XSL II (XSLT) 27.10.16 1 Literatur [8-1] Bongers, Frank: XSLT 2.0. Galileo, 2004 [8-2] Skulschus, Marco; Wiederstein, Marcus: XSLT 2.0. mitp, 2005 [8-3] Lenz,Evan: XSLT 1.0

Mehr

XML Vorlesung FHA SS

XML Vorlesung FHA SS XML Vorlesung FH Aargau, SS 2006 XSL Transformations (XSLT) Teil I Erik Wilde 12.6.2006 http://dret.net/lectures/xml-fhnw-ss06/ Übersicht 8 30 9 30 : Test (XML Schema) Herkunft von XSLT XSLT aus der Ferne

Mehr

XSL und XSLT. Inhalt. Mathias Heilig email: mathias.heilig@gmx.de. XSL Übersicht. Formatierungsprozess. Sprachbeschreibung. Vorführung Resümee

XSL und XSLT. Inhalt. Mathias Heilig email: mathias.heilig@gmx.de. XSL Übersicht. Formatierungsprozess. Sprachbeschreibung. Vorführung Resümee Mathias Heilig email: mathias.heilig@gmx.de Inhalt XSL Übersicht XSL im XML- Umfeld XSLT XPath XSL- FO Was können wir mit XSLT heute machen? Formatierungsprozess XSLT im XML- Formatierungsprozess Transformation

Mehr

XSLT: Transformation von XML

XSLT: Transformation von XML namics Developer Days 21./22.6.2002 XSLT: Transformation von XML Erik Wilde ETH Zürich http://dret.net/netdret/ 21.6.2002 namics DevDays XSLT 1 Übersicht XML als Format für strukturierte Daten Zugriff

Mehr

XML-Praxis. Mit XSLT arbeiten. Jörn Clausen

XML-Praxis. Mit XSLT arbeiten. Jörn Clausen XML-Praxis Mit XSLT arbeiten Jörn Clausen joern@techfak.uni-bielefeld.de Übersicht Kontrollstrukturen Bedingungen Schleifen named templates Variablen und Parameter Rekursion XML-Praxis Mit XSLT arbeiten

Mehr

Grundlagen der Extensible Stylesheet Language

Grundlagen der Extensible Stylesheet Language Grundlagen der Extensible Stylesheet Language Transformations (XSLT) Marc Monecke monecke@informatik.uni-siegen.de Praktische Informatik Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Universität Siegen, D-57068

Mehr

Semistrukturierte Daten

Semistrukturierte Daten Semistrukturierte Daten 8. XSLT Semistrukturierte Daten XSLT Stefan Woltran Emanuel Sallinger Institut für Informationssysteme Technische Universität Wien Sommersemester 2014 Stefan Woltran, Emanuel Sallinger

Mehr

XML-Verarbeitung. XPath XSL die extensible Stylesheet Language. Torsten Schaßan SCRIPTO Modul 4: EDV Wolfenbüttel 25.-29.6.2012.

XML-Verarbeitung. XPath XSL die extensible Stylesheet Language. Torsten Schaßan SCRIPTO Modul 4: EDV Wolfenbüttel 25.-29.6.2012. XML-Verarbeitung XPath XSL die extensible Stylesheet Language Folie 1 Was ist XSL? - Mehrere Komponenten: - XSLT Transformations - XSL-FO Formatting Objects - XPath - (XML-Schema) - Ausgabeformate: - XML,

Mehr

Gruppe A Bitte tragen Sie sofort und leserlich Namen, Studienkennzahl und Matrikelnummer ein und legen Sie Ihren Studentenausweis

Gruppe A Bitte tragen Sie sofort und leserlich Namen, Studienkennzahl und Matrikelnummer ein und legen Sie Ihren Studentenausweis Gruppe A Bitte tragen Sie sofort und leserlich Namen, Studienkennzahl und Matrikelnummer ein und legen Sie Ihren Studentenausweis bereit. PRÜFUNG AUS SEMISTRUKTURIERTE DATEN 181.135 23. 01. 2008 Kennnr.

Mehr

XML-Praxis. Mit XSLT arbeiten. Jörn Clausen.

XML-Praxis. Mit XSLT arbeiten. Jörn Clausen. XML-Praxis Mit XSLT arbeiten Jörn Clausen joern@techfak.uni-bielefeld.de 1 Übersicht Kontrollstrukturen Bedingungen Schleifen named templates Variablen und Parameter Rekursion 2 Bedingungen Datum nur ausgeben,

Mehr

Texttransformation mit XSLT

Texttransformation mit XSLT Texttransformation mit XSLT Ulrike Henny, ulrike.henny@uni-wuerzburg.de 8. September 2016 Zentrum für Informationsmodellierung Austrian Centre for Digital Humanities Elisabethstraße 59/III, SR 81.31 1

Mehr

Klaus Schild, XML Clearinghouse 2003. Transformation von XML-Dokumenten

Klaus Schild, XML Clearinghouse 2003. Transformation von XML-Dokumenten Transformation von XML-Dokumenten Lernziele Warum kann es sinnvoll sein XML-Dokumente zu transformieren? Wie funktioniert XSLT (Extensible Stylesheet Language Transformations)? Was ist XPath? Was sind

Mehr

XML-Praxis.

XML-Praxis. XML-Praxis Einführung in XSLT Jörn Clausen joern@techfak.uni-bielefeld.de Übersicht Extensible Stylesheet Language XSL XSL Transformations XSLT templates Verarbeitung steuern XML-Praxis Einführung in XSLT

Mehr

Einführung in XML. Arthur Brack FHDW Hannover. 1. Oktober 2009

Einführung in XML. Arthur Brack FHDW Hannover. 1. Oktober 2009 Einführung in XML Arthur Brack FHDW Hannover Inhalt Was ist XML? Warum XML? Aufbau von XML-Dokumenten Ausblick XML-Schemasprachen XPath XSLT Zusammenfassung Literatur Einführung in XML 2 / 14 Was ist XML?

Mehr

Konzept und Realisierung Extensible Stylesheet Language

Konzept und Realisierung Extensible Stylesheet Language Konzept und Realisierung Extensible Stylesheet Language Hauptseminar Telematik SS2002 Kai Weber XSL/XSLT 1 Inhalt des Vortrages Wozu dienen Stylesheets Vorstellung der XSL-Sprachfamilie Transformationen

Mehr

XML. XML-Verarbeitung mittels XSL

XML. XML-Verarbeitung mittels XSL XML-Einführung XML u n i XML-Verarbeitung mittels XSL Dr. Eckhardt Schön TU Ilmenau Institut für Medientechnik, FG Audiovisuelle Technik Inhalt XML-Wiederholung / Beispiel XSLT-Verarbeitungskonzept Szenarien

Mehr

Linux I II III Res WN/TT NLTK XML Weka E XML BNC XSLT BNC/XML 7 BNC/XML XML BNC XSLT. Ressourcen-Vorkurs

Linux I II III Res WN/TT NLTK XML Weka E XML BNC XSLT BNC/XML 7 BNC/XML XML BNC XSLT. Ressourcen-Vorkurs BNC/XML 7 BNC/XML XML BNC XSLT extensible Markup Language I XML erlaubt es, strukturierte Daten in Textdateien zu speichern. Zum Schreiben und Lesen von XML-Dateien genügen einfache Text-Editoren wie Emacs

Mehr

XSL < Extensible Stylesheet Language/>

XSL < Extensible Stylesheet Language/> XSL < Extensible Stylesheet Language/> XSLT und XSL- FO TransformaLon und PräsentaLon von Metasprachen Jan Balke und Sven Marquart Der zweite Teil Einführung Grundlagen Verwendung Werkzeuge/Tools API Was

Mehr

XSL Transformations (XSLT) Teil I

XSL Transformations (XSLT) Teil I XML Vorlesung ETHZ, Sommersemester 2006 XSL Transformations (XSLT) Teil I Erik Wilde 30.5.2006 http://dret.net/lectures/xml-ss06/ 30.5.2006 XML Vorlesung ETHZ SS 2006 1 Übersicht Herkunft von XSLT XSLT

Mehr

Semistrukturierte Daten

Semistrukturierte Daten Semistrukturierte Daten 7. XSLT Semistrukturierte Daten XSLT Stefan Woltran Institut für Informationssysteme Technische Universität Wien Sommersemester 2011 Stefan Woltran Seite 1 Semistrukturierte Daten

Mehr

XSLT. h_da SS Seite 1

XSLT. h_da SS Seite 1 XSLT Seite 1 Inhalt Beispiele Xquery Einleitung XSLT Arbeitsweise von XSLT Template-Anweisungen XSLT Syntax Beispiele Seite 2 Aufbau eines XQL Dokuments Module ::= VersionDecl? MainModule Beispiele für

Mehr

http://www.therealgang.de/ Titel : Einführung in XML (Teil 2/2) Author : Dr. Pascal Rheinert Kategorie : Programmierung-Sonstige Teil II: XML (Dokument 2/2) Wichtiger Hinweis: Das folgende Dokument basiert

Mehr

XSLT. Heutige Vorlesung. Warum XML-Dokumente transformieren? XSLT zur Transformation von XML-Dokumenten XSL-FO zur Erzeugung von druckfähigem Layout

XSLT. Heutige Vorlesung. Warum XML-Dokumente transformieren? XSLT zur Transformation von XML-Dokumenten XSL-FO zur Erzeugung von druckfähigem Layout XSLT 1 Heutige Vorlesung Warum XML-Dokumente transformieren? XSLT zur Transformation von XML-Dokumenten XSL-FO zur Erzeugung von druckfähigem Layout 2 Warum XML-Dokumente transformieren? Trennung Inhalt

Mehr

Agenda. 1. Was können wir mit XSLT alles machen? 1. Beispiele: 1. Webseiten 2. Textprozessierung 3. Datenbankabfragen

Agenda. 1. Was können wir mit XSLT alles machen? 1. Beispiele: 1. Webseiten 2. Textprozessierung 3. Datenbankabfragen Agenda 1. Was können wir mit XSLT alles machen? 1. Beispiele: 1. Webseiten 2. Textprozessierung 3. Datenbankabfragen 4. 2. Theorie 1. XML 2. XPath + Übung 3. XSLT 4. Wie verhalten sich beide zueinander?

Mehr

Klinikum Göttingen BE Tumorzentrum XML-Schema und TuDaSch-XML

Klinikum Göttingen BE Tumorzentrum XML-Schema und TuDaSch-XML Klinikum Göttingen BE Tumorzentrum XML-Schema und TuDaSch-XML Kapitel Seite 1 Vorbemerkung 3 2 XSLT 4 2.1 Arbeitsweise eines XSLT Prozessors 2.1.1 Das Tag 2.1.2 Das Tag

Mehr

Weiterführende Literatur: M. Knobloch, M. Kopp: Web-Design mit XML, dpunkt-verlag 2001

Weiterführende Literatur: M. Knobloch, M. Kopp: Web-Design mit XML, dpunkt-verlag 2001 9. Mediendokumente 9.1 Generische Auszeichnungssprachen: XML 9.2 XML und Style Sheets 9.3 XML für Multimedia: SMIL 9.4 XML Transformationen: XSLT Weiterführende Literatur: M. Knobloch, M. Kopp: Web-Design

Mehr

XML-Praxis.

XML-Praxis. XML-Praxis Einführung in XSLT Jörn Clausen joern@techfak.uni-bielefeld.de 1 Übersicht Extensible Stylesheet Language XSL XSL Transformations XSLT templates Verarbeitung steuern 2 XML Und dann? XML beschreibt

Mehr

extended Markup Language (XML)

extended Markup Language (XML) Überblick über Internet-Technologien Server-Technologien Datenbankkopplung XSP Servlets JSP PHP CGI nur HTML nur HTML XML+ Dokumentsprachen Client-PGM ruft DB-Server Web-Server ruft Datenbankserver nur

Mehr

Dokumentverarbeitung

Dokumentverarbeitung Dokumentverarbeitung D. Rösner Institut für Wissens- und Sprachverarbeitung Fakultät für Informatik Otto-von-Guericke Universität Magdeburg Winter 2012/13, 2. November 2012, c 2010-13 D.Rösner D. Rösner

Mehr

XML. XML-Abfrage- und Transformationssprachen. XPath DTD. XQuery. XML-Schema XSLT XML-Grundlagen, -Sprachen, -Datenhaltungsfragen

XML. XML-Abfrage- und Transformationssprachen. XPath DTD. XQuery. XML-Schema XSLT XML-Grundlagen, -Sprachen, -Datenhaltungsfragen XML-Abfragesprachen XML-Schemasprachen DTD XML-Schema... XPath XQuery XML XML-Transformationssprache XSLT Relationale DBMS XML in DBMS Dedizierte XML-DBMS 86 XML-Grundlagen, -Sprachen, -Datenhaltungsfragen

Mehr

XSLT, XSL-FO Transformieren und Formatieren

XSLT, XSL-FO Transformieren und Formatieren XSLT, XSL-FO Transformieren und Formatieren http://www.w3.org/tr/xslt, http://www.w3.org/tr/xsl Übersicht zu XSL XSL: Extensible Stylesheet Language Ziel: Darstellung eines XML-Dokuments (Erzeugung von

Mehr

XML. XML-Datenmodellierung / XML-Schemasprachen. XPath DTD. XQuery. XML-Schema XSLT XML-Grundlagen, -Sprachen, -Datenhaltungsfragen

XML. XML-Datenmodellierung / XML-Schemasprachen. XPath DTD. XQuery. XML-Schema XSLT XML-Grundlagen, -Sprachen, -Datenhaltungsfragen XML-Datenmodellierung / XML-Schemasprachen XML-Abfragesprachen XML-Schemasprachen DTD XML-Schema... XPath XQuery XML XML-Transformationssprache XSLT Relationale DBMS XML in DBMS Dedizierte XML-DBMS 83

Mehr

Semistrukturierte Daten

Semistrukturierte Daten Semistrukturierte Daten Teil 8: XSLT 1.0 Sommersemester 2007 8.1. Einführung 8.2. Aufbau von XSLT-Stylesheets 8.3. Abarbeitung von XSLT-Stylesheets 8.4. Result Tree 8.5. Kontrollstrukturen 8.6. Variablen,

Mehr

Praktikum zu XML: Übung 11

Praktikum zu XML: Übung 11 Fachhochschule Wiesbaden - Fachbereich Informatik Praktikum zu XML: Übung 11 XSLT Eine HTML-Tabelle 10.06.2003 H. Werntges, FB Informatik, FH Wiesbaden 1 Organisatorisches Arbeitsverzeichnis: ~/kurse/xml/11/

Mehr

TEI und XSLT. Referat von Hannah Goldschmidt und Christian Lütticke Datenbanktechnologie Sommersemester 2011

TEI und XSLT. Referat von Hannah Goldschmidt und Christian Lütticke Datenbanktechnologie Sommersemester 2011 TEI und XSLT Referat von Hannah Goldschmidt und Christian Lütticke Datenbanktechnologie Sommersemester 2011 Text Encoding Initiative Organisation wurde1987 gegründet, um Richtlinien zum Kodieren von maschinen-lesbaren

Mehr

APEX und Apache FOP Freie PDF-Erstellung mit APEX 3.0.1

APEX und Apache FOP Freie PDF-Erstellung mit APEX 3.0.1 APEX und Apache FOP Freie PDF-Erstellung mit APEX 3.0.1 Dr. Gudrun Pabst Basel Baden Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg München Stuttgart Agenda Kürzel: XML, XSL, XSLT,

Mehr

Fragestunde: Neuerungen in XQuery und XSLT

Fragestunde: Neuerungen in XQuery und XSLT Seite 1, Druckdatum: 22.02.2006, 22:59 Uhr Fragestunde: Neuerungen in XQuery und XSLT Mit XQuery und XSL-T/XPath existieren zwei Ansätze zur Verarbeitung von XML Daten. Felix Sasaki & Jan-Torsten Milde

Mehr

Praktikum zur Veranstaltung XML-Technologie: Übung 09

Praktikum zur Veranstaltung XML-Technologie: Übung 09 Fachhochschule Wiesbaden - Fachbereich Informatik Praktikum zur Veranstaltung XML-Technologie: Übung 09 XSLT Eine HTML-Tabelle 06.01.2005 (c) 2004 H. Werntges, FB Informatik, FH Wiesbaden 1 Organisatorisches

Mehr

IT-Zertifikat: Daten- und Metadatenstandards. Transformation von XML-Dokumenten mit XSLT (und XPATH) XSLT kurz und knackig. XSLT und die Praxis

IT-Zertifikat: Daten- und Metadatenstandards. Transformation von XML-Dokumenten mit XSLT (und XPATH) XSLT kurz und knackig. XSLT und die Praxis IT-Zertifikat: Daten- und Metadatenstandards Transformation von XML-Dokumenten mit XSLT (und XPATH) XSLT kurz und knackig I. Was ist XSLT? XSL Transformation (XSLT) ist eine Programmiersprache zur Transformation

Mehr

Gruppe A PRÜFUNG AUS SEMISTRUKTURIERTE DATEN Kennnr. Matrikelnr. Familienname Vorname

Gruppe A PRÜFUNG AUS SEMISTRUKTURIERTE DATEN Kennnr. Matrikelnr. Familienname Vorname Gruppe A PRÜFUNG AUS SEMISTRUKTURIERTE DATEN 184.705 25. 06. 2014 Kennnr. Matrikelnr. Familienname Vorname Arbeitszeit: 100 Minuten. Aufgaben sind auf den Angabeblättern zu lösen; Zusatzblätter werden

Mehr

bitflux CMS ein crossmedia-fähiges opensource System ein Vortrag von Marcel Linnenfelser

bitflux CMS ein crossmedia-fähiges opensource System ein Vortrag von Marcel Linnenfelser bitflux CMS 1 bitflux CMS ein crossmedia-fähiges opensource System ein Vortrag von Marcel Linnenfelser bitflux CMS 2 0 Gliederung Einführung Verwendete Technologien Architektur GUI Zusammenfassung Bewertung

Mehr

Inhalt. Stylesheets. Stylesheets XSL VU Semistrukturierte Daten 1. Stylesheets

Inhalt. Stylesheets. Stylesheets XSL VU Semistrukturierte Daten 1. Stylesheets Inhalt 181135 VU Semistrukturierte Daten 1 XSL - Extensible Stylesheet Language (Teil 1) 25.10.2005 Reinhard Pichler Stylesheets XSLT Aufbau eines XSLT Stylesheets Abarbeitung eines XSLT Stylesheets Erzeugung

Mehr

XSLT (XSLT) Lernziele

XSLT (XSLT) Lernziele XSLT (XSLT) Lernziele Sie haben das Prinzip des XSLT-Transformationsprozesses verstanden. Sie sind in der Lage, ein XSLT-Stylesheet mit einem XML-Dokument zu verknüpfen. Sie sind in der Lage, Stylesheets

Mehr

IN A NUTSHELL. Elliotte Rusty Harold & W, Scott Means. Deutsche Übersetzung von Kathrin Lichtenberg & Jochen Wiedmann O'REILLY*

IN A NUTSHELL. Elliotte Rusty Harold & W, Scott Means. Deutsche Übersetzung von Kathrin Lichtenberg & Jochen Wiedmann O'REILLY* 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. IN A NUTSHELL Elliotte Rusty Harold & W, Scott Means Deutsche Übersetzung

Mehr

XSL. extended Stylesheet Language. Die Stylesheet Sprache für XML

XSL. extended Stylesheet Language. Die Stylesheet Sprache für XML XSL extended Stylesheet Language Die Stylesheet Sprache für XML XPath www.w3.org/tr/xpath Adressierung Die Templates im Stylesheet können nur dann richtig (an der richtigen Stelle) angewandt werden, wenn

Mehr

1 Was ist XML? Hallo XML! Kommentare in XML 52

1 Was ist XML? Hallo XML! Kommentare in XML 52 Inhalt Vorwort 13 Einleitung und Ziel des Buches 15 1 Was ist XML? 21 1.1 XML ein Definitionsversuch 21 1.2 XML und HTML wo sind die Unterschiede? 22 1.3 XSLT 24 1.4 Einsatzgebiete von XML und XSLT 25

Mehr

XSL Transformations (XSLT) Teil III

XSL Transformations (XSLT) Teil III XML Vorlesung ETHZ, Sommersemester 2006 XSL Transformations (XSLT) Teil III Erik Wilde 13.6.2006 http://dret.net/lectures/xml-ss06/ Übersicht Tips und Tricks Mengenoperationen in XPath Keys Modularisierung

Mehr

XSL. extended Stylesheet Language. Die Stylesheet Sprache für XML

XSL. extended Stylesheet Language. Die Stylesheet Sprache für XML XSL extended Stylesheet Language Die Stylesheet Sprache für XML XSL Umformen von XML Dokumenten in andere XML Dokumente HTML Dokumente beliebige andere Formate (TEX, Java, ) Ausgeben von XML Daten auf

Mehr

XSL Transformations (XSLT) Teil III

XSL Transformations (XSLT) Teil III XML Vorlesung ETHZ, Sommersemester 2006 XSL Transformations (XSLT) Teil III Erik Wilde 13.6.2006 http://dret.net/lectures/xml-ss06/ 13.6.2006 XML Vorlesung ETHZ SS 2006 1 Übersicht Tips und Tricks Mengenoperationen

Mehr

Projektseminar "Texttechnologische Informationsmodellierung"

Projektseminar Texttechnologische Informationsmodellierung Projektseminar "Texttechnologische Informationsmodellierung" Analyse mit XSLT Ziel diese Sitzung Nach dieser Sitzung sollten Sie: Einen ersten Überblick über Funktionen in XPath haben Stylesheets und Templates

Mehr

Automatisierte Erzeugung des LATEX-Drucksatzes aus XML-Dokumenten

Automatisierte Erzeugung des LATEX-Drucksatzes aus XML-Dokumenten Automatisierte Erzeugung des LATEX-Drucksatzes aus XML-Dokumenten Oliver von Criegern Bayerische Akademie der Wissenschaften 22. November 2016 Anforderungen wissenschaftlicher Editionen ganzer Apparat

Mehr

XML exemplarisch. nach: André Bergholz, Extending Your Markup: An XML Tutorial IEEE Internet Computing, Jul./Aug. 2000, 74 79

XML exemplarisch. nach: André Bergholz, Extending Your Markup: An XML Tutorial IEEE Internet Computing, Jul./Aug. 2000, 74 79 XML exemplarisch nach: André Bergholz, Extending Your Markup: An XML Tutorial IEEE Internet Computing, Jul./Aug. 2000, 74 79 Wohlgeformte XML-Dokumente bestehen aus Prolog genau einem Element Beispiel-Prolog.

Mehr

mach,, Benjamin Kurtz, Bastian Bonnermann

mach,, Benjamin Kurtz, Bastian Bonnermann Folie 1 Seminarvortrag in Multimedia- & Web-Technologie von: Markus Wißmach mach,, Benjamin Kurtz, Bastian Bonnermann Für den Seminarvortrag mit dem Thema XSL/XSLT wurde das Fachbuch XSLT von Doug Tidwell

Mehr

Verwaltungsaufgaben lösen mit XML und L A T E X

Verwaltungsaufgaben lösen mit XML und L A T E X Verwaltungsaufgaben lösen mit XML und L A T E X Uwe Siart T E X-Stammtisch München tutorien@siart.de Erstellt: 11. März 2003 Zuletzt geändert: 7. November 2008 Beispiele für Verwaltungsaufgaben 1 Listen

Mehr

Duale Zustellung. Standardprofile. Version 1.0.0, 14.08.2007. DI Arne Tauber arne.tauber@egiz.gv.at

Duale Zustellung. Standardprofile. Version 1.0.0, 14.08.2007. DI Arne Tauber arne.tauber@egiz.gv.at www.egiz.gv.at E-Mail: post@egiz.gv.at Telefon: ++43 (316) 873 5514 Fax: ++43 (316) 873 5520 Inffeldgasse 16a / 8010 Graz / Austria Duale Zustellung Version 1.0.0, 14.08.2007 DI Arne Tauber arne.tauber@egiz.gv.at

Mehr

XSL - Extensible Stylesheet Language

XSL - Extensible Stylesheet Language XSL - Extensible Stylesheet Language XML-Daten transformieren und präsentieren Michael Dienert 10. November 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist XSL 1.1 XML Stylesheet Language XSL ist die Abkürzung von Extensible

Mehr

XML Kurs. Markus Degen / Prof. Peter Thiemann. 12. Oktober arkus Degen / Prof. Peter Thiemann () XML Kurs 12. Oktober / 75

XML Kurs. Markus Degen / Prof. Peter Thiemann. 12. Oktober arkus Degen / Prof. Peter Thiemann () XML Kurs 12. Oktober / 75 XML Kurs Markus Degen / Prof. Peter Thiemann 12. Oktober 2005 arkus Degen / Prof. Peter Thiemann () XML Kurs 12. Oktober 2005 1 / 75 1 XML 2 DTD 3 XPath 4 XSL arkus Degen / Prof. Peter Thiemann () XML

Mehr

Präsentation von XML-Dokumenten mit Hilfe von Stylesheets

Präsentation von XML-Dokumenten mit Hilfe von Stylesheets Präsentation von XML-Dokumenten mit Hilfe von Stylesheets 02.05.2006 Kevin Adrian Sandra Aufenberg Peter Henschel Igor Ionov Eva Lai Stylesheets - Definition beschreiben, wie Dokumente angezeigt werden

Mehr

XSLT extensible Stylesheet Language Transformation

XSLT extensible Stylesheet Language Transformation XSLT extensible Stylesheet Language Transformation Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Was ist XSLT 3 1.1. Vorteile von XSLT 3 1.2 Anwendungen von XSL 3 2. Ablauf einer XSLT Transformation 4 2.1. Xalan und Xerces

Mehr

XSLT 2015/2016 S Seite 1 h_da W

XSLT 2015/2016 S Seite 1 h_da W XSLT Seite 1 XSL / XSLT xsltransformation ::= stylesheet stylesheet ::= template* template pattern ::= pattern, content_constructor ::= patternpath Content_constructor ::= literal_result_element instruction

Mehr

XML und Dokumentenmanagement

XML und Dokumentenmanagement XML und Dokumentenmanagement XML-Standards XML DTD XPath XSL DOM, SAX, XQuery,... - SS 2004 - Prof. Dr. Stefan Böttcher Folie XML / 1 Überblick: Internet-Technologien für Dokumentenmanagement Server-Technologien

Mehr

Erstellen von PDF-Dokumenten für Business-Anwendungen mit XSL-FO

Erstellen von PDF-Dokumenten für Business-Anwendungen mit XSL-FO Erstellen von PDF-Dokumenten für Business-Anwendungen mit XSL-FO Ich über mich Rudi Gast (rgast@ghs-software.de) seit 2000 angestellt bei der GHS Tätigkeiten: Projektleitung Softwareentwicklung F&E ca.

Mehr

1. Klausur Web-basierte Informationssysteme SS 2010

1. Klausur Web-basierte Informationssysteme SS 2010 Fakultät für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik Dr. Theodor Lettmann 1. Klausur Web-basierte Informationssysteme SS 2010 Donnerstag, 29. Juli 2010, 09-11 Uhr Name, Vorname:..............................................................

Mehr

Projektseminar Texttechnologische Informationsmodellierung

Projektseminar Texttechnologische Informationsmodellierung Projektseminar Texttechnologische Informationsmodellierung XQuery Ziele der Sitzung Nach dieser Sitzung sollten Sie: XQuery als wesentlichen Standard zur Abfrage von in XML kodierten Daten kennen Mit Hilfe

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen. Vorwort VII

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen. Vorwort VII Vorwort 1 DocBook in 10 Minuten 1.1 XML als universelle Datenstruktur 1.2 Ein DocBook-Dokument entsteht 1.3 Überprüfen eines DocBook-Dokuments 1.4 Umwandlung von DocBook 1.5 Die Reise beginnt... VII 1

Mehr

Gruppe A PRÜFUNG AUS SEMISTRUKTURIERTE DATEN Kennnr. Matrikelnr. Familienname Vorname

Gruppe A PRÜFUNG AUS SEMISTRUKTURIERTE DATEN Kennnr. Matrikelnr. Familienname Vorname Gruppe A PRÜFUNG AUS SEMISTRUKTURIERTE DATEN 184.705 26. 11. 2012 Kennnr. Matrikelnr. Familienname Vorname Arbeitszeit: 100 Minuten. Aufgaben sind auf den Angabeblättern zu lösen; Zusatzblätter werden

Mehr

06 Formatierungssprachen, XSL. Manuel Burghardt Lehrstuhl für Medieninformatik

06 Formatierungssprachen, XSL. Manuel Burghardt Lehrstuhl für Medieninformatik Markupsprachen 06 Formatierungssprachen, XSL Manuel Burghardt Wiederholung XML Namensräume werden benutzt, um in einem einzelnen Dokument mehrere XML Sprachen zu mischen (Ähnliche Funktionsweise wie Vorwahlen

Mehr

Proseminar: Rund um XML Wintersemester 2004/2005. Thema: XSLT

Proseminar: Rund um XML Wintersemester 2004/2005. Thema: XSLT Semester: WS 2004 / 2005 Seminarleiter: Manfred Jackel Proseminar: Rund um XML Wintersemester 2004/2005 Thema: XSLT Ausarbeitung von Monte Barreto, José Angel (203210027) Weidenfeller, Thorsten (203110031)

Mehr

CARL HANSER VERLAG. Dirk Ammelburger XML. Grundlagen der Sprache und Anwendungen in der Praxis 3-446-22562-5. www.hanser.de

CARL HANSER VERLAG. Dirk Ammelburger XML. Grundlagen der Sprache und Anwendungen in der Praxis 3-446-22562-5. www.hanser.de CARL HANSER VERLAG Dirk Ammelburger XML Grundlagen der Sprache und Anwendungen in der Praxis 3-446-22562-5 www.hanser.de 1 1.1 Einleitung... 2 Über dieses Buch... 3 1.2 Für wen ist das Buch gedacht?...

Mehr

Komplexe Transformationen mit XSLT

Komplexe Transformationen mit XSLT XML-Praxis Komplexe Transformationen mit XSLT Jörn Clausen joern@techfak.uni-bielefeld.de 1 Übersicht Sortieren XML erzeugen und weiterverarbeiten modes Daten aus mehreren XML-Dokumenten lesen 2 sorting

Mehr

XSLT 2011/2012 S Seite 1 h_da W

XSLT 2011/2012 S Seite 1 h_da W XSLT Seite 1 Inhalt Einleitung XSLT Arbeitsweise von XSLT Template-Anweisungen XSLT Syntax Beispiele Seite 2 XSLT - Allgemeines XSLT = Extensible Stylesheet Language for Transformation Umformung von XML

Mehr

Buchstabensuppe. Standards für die Präsentation von XML-Instanzen

Buchstabensuppe. Standards für die Präsentation von XML-Instanzen W. Schubert, Siemens ICM N IS P23-1- Buchstabensuppe Standards für die Präsentation von XML-Instanzen Walther Schubert Siemens ICM N IS P23 und Manfred Krüger MID/Information Logistics Group GmbH XML Name

Mehr

Hans Buschmann. InnoData GmbH

Hans Buschmann. InnoData GmbH 1 Guten Tag Hans Buschmann InnoData GmbH 79219 Staufen Ballrechterstr. 1 Tel. 07633-2081 Email: unglauben@innodatagmbh.de 2 Thema WEB basierende XML-Anwendung im praktischen Einsatz Wie erreicht man mit

Mehr

Kommentierte Referenz der Sprachelemente von XSLT

Kommentierte Referenz der Sprachelemente von XSLT Kommentierte Referenz der Sprachelemente von XSLT Überarbeitung des Referenzteils des Titels Web-Design mit XML, dpunkt.verlag 2001 Version 1.3 17. Oktober 2001 Autor: M. Knobloch 2001 1 SPRACH-ELEMENTE

Mehr

XML und Webseitengestaltung

XML und Webseitengestaltung XML und Webseitengestaltung Annett Ehrlich annett.ehrlich@stud.tu-ilmenau.de Sandra Finger sandra.finger@stud.tu-ilmenau.de Manuel Löffelholz Manuel.loeffelholz@stud.tu-ilmenau.de 02.Januar 2005 Seminar

Mehr

Texttransformation mit XSLT

Texttransformation mit XSLT Texttransformation mit XSLT Patrick Sahle sahle@uni-koeln.de Ulrike Henny ulrike.henny@uni-koeln.de Texttransformation mit XSLT Was ist XSLT? Wozu braucht man XSLT? Wie funktioniert XSLT? Ein Beispiel

Mehr

extensible Stylesheet Language XSL

extensible Stylesheet Language XSL extensible Stylesheet Language XSL Sie kennen die Grundidee, die hinter Stylesheets steckt Sie wissen, wie CSS und XSLT eingesetzt werden Sie kennen das Verarbeitungsmodell von XSLT Sie kennen die Kontrollstrukturen

Mehr

Projektarbeit: Übersetzung von XML-Updatesprachen

Projektarbeit: Übersetzung von XML-Updatesprachen Projektarbeit: Übersetzung von XML-Updatesprachen Hannes Grunert Inhalt I. Aufgabenstellung II. Vergleich von XUpdate und XSLT III.Übersetzung i. XSEL XUpdate ii. XUpdate XSLT IV.Implementierung i. Architektur

Mehr

Gruppe A PRÜFUNG AUS SEMISTRUKTURIERTE DATEN 181.135 21. 01. 2011 Kennnr. Matrikelnr. Familienname Vorname

Gruppe A PRÜFUNG AUS SEMISTRUKTURIERTE DATEN 181.135 21. 01. 2011 Kennnr. Matrikelnr. Familienname Vorname Gruppe A PRÜFUNG AUS SEMISTRUKTURIERTE DATEN 181.135 21. 01. 2011 Kennnr. Matrikelnr. Familienname Vorname Arbeitszeit: 120 Minuten. Aufgaben sind auf den Angabeblättern zu lösen; Zusatzblätter werden

Mehr

X-Technologien. XML and Friends. Jörn Clausen joern@techfak.uni-bielefeld.de. 9. Juli 2001

X-Technologien. XML and Friends. Jörn Clausen joern@techfak.uni-bielefeld.de. 9. Juli 2001 X-Technologien XML and Friends 9. Juli 2001 Jörn Clausen joern@techfak.uni-bielefeld.de Übersicht XML SAX DOM XSL XPath XSLT XSL FO Extensible Markup Language Simple API for XML Document Object Model Extensible

Mehr

Dokumentautomation mit XML am Beispiel einer Banddiskografie

Dokumentautomation mit XML am Beispiel einer Banddiskografie Dokumentautomation mit XML am Beispiel einer Banddiskografie Hochschulinformationstag in Merseburg 13. April 2013 Dr. Thomas Meinike Hochschule Dokumentautomation Merseburg mit FB XML Informatik am Beispiel

Mehr

Qualitätssicherung bei Thieme Compliance

Qualitätssicherung bei Thieme Compliance Qualitätssicherung bei Thieme Compliance 1 Agenda Qualitätssicherung bei Thieme

Mehr

Einführung in XML Extensible Markup Language

Einführung in XML Extensible Markup Language Einführung in XML Extensible Markup Language XML Extensible Markup Language Seminarvortrag Komponentenarchitekturen WS 2008/2009 Inhaltsverzeichnis Folien der Präsentation...1 Erläuterungen zu den Beispieldateien...11

Mehr