März 01 MI 09 DO 17 FR 25 SA 02 DO 10 FR 18 SA 26 SO 03 FR 11 SA 19 SO 27 MO SA 12 SO 20 MO DI 05 SO 13 MO DI 29 MI

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "März 01 MI 09 DO 17 FR 25 SA 02 DO 10 FR 18 SA 26 SO 03 FR 11 SA 19 SO 27 MO SA 12 SO 20 MO DI 05 SO 13 MO DI 29 MI"

Transkript

1 FortbildungsAkademie Onkologische Pharmazie Veritaskai Hamburg Phone: / Fax: / NEU! NEU! NEU! NEU! März 0 MI 09 DO FR 25 SA 02 DO 0 FR 8 SA 26 SO 03 FR SA 9 SO 2 MO 3 04 SA 2 SO 20 MO 2 28 DI 05 SO 3 MO 2 DI 29 MI 06 MO 0 4 DI 22 MI 30 DO 0 DI 5 MI 23 DO 3 FR 08 MI 6 DO 24 FR Aschermittwoch Thema: Praxis-Module Zytostatika-Herstellung Seminar: März Kurzinhalt: Ein Intensivseminar mit 60% praktischen Übungen sowie interaktiven Demonstrationen in unserem Reinraum mit Zytostatika- Werkbank: Expertenvorträge im Plenum und anschließend die praktische Vertiefung in rotierend durchgeführten Modulen in Kleingruppen. Thema: Zytostatika-Herstellung Einsteiger Seminar Intensivpraktikum I Seminar: 0. März 2 Kurzinhalt: Für einen Neuanfang in diesem besonderen pharmazeutischen Arbeitsgebiet können PTA die wichtigsten Schritte der Herstellung von Zytostatika in einer Gruppe mit nur 8 Teilnehmern trainieren und einen ersten Überblick zu den erforderlichen Hilfsmitteln gewinnen. Thema: Arbeitsgang der aseptischen Herstellung im Detail, Intensivpraktikum II Seminar:. März 3 Kurzinhalt zu 3: Ausschließlich die praktischen Details des aseptischen Herstellungsganges werden von unseren Experten Schritt für Schritt erklärt und mit den PTA diskutiert. Thema: Zytostatika-Herstellung Einsteiger-Seminar für Apotheker/innen Seminar: 5. März 4 Kurzinhalt: Apotheker können in einer Gruppe mit nur 8 Teilnehmern die wichtigsten Schritte der Herstellung von Zytostatika trainieren und einen Überblick zu den erforderlichen Hilfsmitteln gewinnen. Thema: Grundlagen der Tumortherapie, Teil (Zertifikatfortbildung) Webinar: 5. März 5 kann nur gemeinsam mit dem Webinar Teil 2 am gebucht werden. Beide sind Voraussetzung

2 Apr i l 0 SA 09 SO MO 6 25 DI 02 SO 0 MO 5 8 DI 26 MI 03 MO 4 DI 9 MI 2 DO 04 DI 2 MI 20 DO 28 FR 05 MI 3 DO 2 FR 29 SA 06 DO 4 FR 22 SA 30 SO 0 FR 5 SA 23 SO 08 SA 6 SO 24 MO Karfreitag, Ostersonntag,.04. Ostermontag Mai 0 MO 8 09 DI MI 25 DO 02 DI 0 MI 8 DO 26 FR 4 03 MI DO 9 FR 2 SA 04 DO 2 FR 20 SA 28 SO 05 FR 3 SA 2 SO 29 MO SA 4 SO 22 MO 2 30 DI 0 SO 5 MO DI 3 MI 08 MO 9 6 DI 24 MI Tag der Arbeit, Christi Himmelfahrt Thema: Information Seminar: Diese Seminar ist ausgebucht! Thema: Klinisch-onkologische Studien Seminar: Diese Seminar ist ausgebucht! Thema: Management von Hautnebenwirkungen bei antineoplastischer Therapie Webinar: Kurzinhalt: Mit konkreten Beispielen zur wirksamen Prophylaxe und effizienten Therapie kutaner Nebenwirkungen der antineoplastischen Therapie werden Apothekenmitarbeiter für diese neue Herausforderung im beruflichen Alltag gerüstet. Thema: PTA-Weiterqualifizierung (DG 5) Block A Seminar: Teil (Zertifikatfortbildung) Webinar: erfolgt eine Einführung in Tumorbedingte Symptome und Supportivmaßnahmen. Es sollte vor dem Präsenzseminar Patientenbezogene Tumortherapie Teil 4 und 5 absolviert werden. Thema: Arzneimittel-Interaktionen in der Onkologie Webinar: Kurzinhalt: Die Grundlagen und häufigsten Interaktionen im Sinne eines Repetitoriums für Apotheker werden in diesem Webinar als Basis für das Präsenzseminar am vermittelt (integriertes Lernen). Kurzinhalt zu 9: Die PTA-Weiterqualifizierung Zytostatika ermöglicht die gezielte Weiterentwicklung persönlicher Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der Herstellung applikationsfertiger Zytostatikalösungen (inkl. Nachweis dieser speziellen Qualifizierung nach erfolgreicher Prüfung).Herausforderung im beruflichen Alltag gerüstet. Thema: Grundlagen der Tumortherapie, Teil 2 Webinar: kann nur gemeinsam mit dem Webinar Teil am gebucht werden. Beide sind Voraussetzung Thema: Grundlagen der Tumortherapie Seminar: Kurzinhalt: Dieses Seminar für Apotheker lt. Durchführungsempfehlung 2004 wird letztmalig für bereits in der Weiterbildung befindliche Apotheker durchgeführt. Teil 2 (Zertifikatfortbildung) Webinar: wird in die Plausibilitätsprüfung sowie Bewertung von Arzneimittelinteraktionen in der Tumortherapie eingeführt. Es sollte vor dem Präsenzseminar Patientenbezogene Tumortherapie Teil 5 absolviert werden. Thema: Pharmazeutisch-onkologische Praxis, Teil Webinar: Kurzinhalt: Dieses Seminar für Apotheker (lt. Durchführungsempfehlung 2004) wird letztmalig für bereits in der Weiterbildung befindliche Apotheker durchgeführt.

3 J u n i 0 DO 09 FR SA 25 SO 02 FR 0 SA 8 SO 26 MO SA SO 9 MO 25 2 DI 04 SO 2 MO DI 28 MI 05 MO 23 3 DI 2 MI 29 DO 06 DI 4 MI 22 DO 30 FR 0 MI 5 DO 23 FR 08 DO 6 FR 9 24 SA Pfingstsonntag, Pfingstmontag, Fronleichnam J u li SA 09 SO MO DI 02 SO 0 MO 28 8 DI 26 MI 03 MO 2 DI 9 MI 2 DO 04 DI 2 MI 20 DO 28 FR 05 MI 3 DO 2 FR 29 SA 06 DO 4 FR 22 SA 30 SO 0 FR 5 SA 23 SO 3 MO 3 08 SA 6 SO 24 MO Thema: Arzneimittel-Interaktionen in der Onkologie Seminar: Kurzinhalt: Tipps und Tricks zur optimalen Nutzung von Interaktions-Datenbanken stehen ebenso wie Interaktionsrisiken innerhalb chemotherapeutischer Behandlungsregime sowie mit komplementären und alternativen Therapien im Mittelpunkt des Seminars für Apotheker/innen, das auf dem Webinar am aufbaut (integriertes Lernen). Teil 3 (Zertifikatfortbildung) Webinar: werden Unkonventionelle Mittel und Verfahren in der Krebstherapie referiert. Thema: Umgang mit Tumortherapeutika (Zertifikatfortbildung) Webinar: werden Vorschriften zum Umgang mit CMR- Stoffen sowie Sicherheitshinweise für Patienten vorgestellt. Es sollte vor dem Präsenzseminar Patientenbezogene Tumortherapie Teil 5 absolviert werden. Teil 4 (Zertifikatfortbildung) Seminar: Kurzinhalt: In diesem Seminar als Bestandteil stehen Onkologische Notfälle, Therapie ausgewählter Tumorentitäten sowie die Ernährung von Tumorpatienten im Mittelpunkt. Es baut auf die Webinare der Zertifikatfortbildung auf. Teil 5 Seminar: Kurzinhalt: In diesem Seminar als Bestandteil stehen Kommunikation mit Tumorpatienten, Adherence, Patientenprofile nach dem SOAP-Schema und Sicherheitsaspekte bei der Herstellung von CMR-Zubereitungen im Mittelpunkt. Es baut auf die Webinare der Zertifikatfortbildung auf. Thema: Management klinisch-onkologischer Studien Seminar: Kurzinhalt: Dieses Seminar als Bestandteil der neuen Fortbildung/Weiterbildung Onkologische Pharmazie für Apotheker wird 20 erstmalig angeboten. Es ist nicht identisch mit dem Seminar nach der alten WBO. Thema: Maligne Lymphome und Hepatitis Webinar: Kurzinhalt: In diesem Webinar für Apotheker werden zur Verfügung stehende neue Therapien am Beispiel der Koexistenz von Hepatitis B oder C und Behandlungsbedürftigen malignen Lymphomen diskutiert. Thema: PTA-Weiterqualifizierung (DG 52) Block A Seminar: Kurzinhalt: Die PTA-Weiterqualifizierung Zytostatika ermöglicht die gezielte Weiterentwicklung persönlicher Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der Herstellung applikationsfertiger Zytostatikalösungen (inkl. Nachweis dieser speziellen Qualifizierung nach erfolgreicher Prüfung). Herausforderung im beruflichen Alltag gerüstet.

4 FortbildungsAkademie Onkologische Pharmazie Veritaskai Hamburg Phone: / Fax: / NEU! NEU! NEU! NEU! Aug ust Mariä Himmelfahrt DI 09 MI DO 25 FR 02 MI 0 DO 8 FR 26 SA DO FR 9 SA 2 SO 04 FR 2 SA 20 SO 28 MO SA 3 SO 2 MO DI SO 4 MO DI 30 MI 0 MO 32 5 DI 23 MI 3 DO DI 6 MI 24 DO 8 Thema: Grundlagen der Tumortherapie, Teil (Zertifikatfortbildung) Webinar: kann nur gemeinsam mit dem Webinar Teil 2 am gebucht werden. Beide sind Voraussetzung Thema: Grundlagen der Tumortherapie, Teil 2 (Zertifikatfortbildung) ) Webinar: kann nur gemeinsam mit dem Webinar Teil am gebucht werden. Beide sind Voraussetzung Teil (Zertifikatfortbildung) Webinar: wird in Tumorbedingte Symptome und Supportivmaßnahmen eingeführt. Es sollte vor dem Präsenzseminar Patientenbezogene Tumortherapie Teil 4 und 5 absolviert werden. Thema: Management gastrointestinaler Nebenwirkungen bei Seminar: Kurzinhalt: Die Einordnung der Schwere von Übelkeit, Erbrechen, Obstipation und Diarrhoe und deren adäquate Behandlung als Voraussetzung für erfolgreiche Therapien werden praxisnah vorgestellt.

5 S e pte m b e r 0 FR 09 SA SO 25 MO SA 0 SO 8 MO DI 03 SO MO 3 9 DI 2 MI 04 MO 36 2 DI 20 MI 28 DO 05 DI 3 MI 2 DO 29 FR 06 MI 4 DO 22 FR 30 SA 0 DO 5 FR 23 SA 08 FR 6 SA 24 SO Oktob e r 32 0 SO 09 MO 4 DI 25 MI 02 MO 40 0 DI 8 MI 26 DO 03 DI MI 9 DO 2 FR 04 MI 2 DO 20 FR 28 SA 05 DO 3 FR 2 SA 29 SO 06 FR 4 SA 22 SO 30 MO 44 0 SA 5 SO 23 MO 43 3 DI 08 SO 6 MO DI Tag der Deutschen Einheit, 3.0. Reformationstag Thema: PTA-Weiterqualifizierung (DG 53) Block A Seminar: Kurzinhalt: Die PTA-Weiterqualifizierung Zytostatika ermöglicht die gezielte Weiterentwicklung persönlicher Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der Herstellung applikationsfertiger Zytostatikalösungen (inkl. Nachweis dieser speziellen Qualifizierung nach erfolgreicher Prüfung). Herausforderung im beruflichen Alltag gerüstet. Teil 2 (Zertifikatfortbildung) Webinar: der neuen Zertifikatsfortbildung für Apotheker erfolgt eine Einführung zur Plausibilitätsprüfung sowie Bewertung von Arzneimittelinteraktionen in der Tumortherapie. Thema: Praxis-Module Zytostatika-Herstellung Seminar: Kurzinhalt: Ein Intensivseminar mit 60% praktischen Übungen sowie interaktiven Demonstrationen in unserem Reinraum mit Zytostatika- Werkbank: Expertenvorträge im Plenum und anschließend die praktische Vertiefung in rotierend durchgeführten Modulen in Kleingruppen. Thema: Ernährung während der Krebstherapie Webinar: Kurzinhalt: Ermittlung des Ernährungszustandes, Algorithmus zur Entscheidung zwischen enteraler und parenteraler Ernährung und Unterschiede in der parenteralen Ernährung von Kindern und Erwachsenen sind Schwerpunkte des Webinars für Apothekenmitarbeiter. Thema: Klinisch-onkologische Studien Seminar: Diese Seminar für Apotheker (lt. Durchführungsempfehlung) 2004 wird letztmalig für bereits in der Weiterbildung befindliche Apotheker durchgeführt. Thema: Information Seminar: Diese Seminar für Apotheker (lt. Durchführungsempfehlung) 2004 wird letztmalig für bereits in der Weiterbildung befindliche Apotheker durchgeführt. Teil 3 (Zertifikatfortbildung) Webinar:.0.20 werden Unkonventionelle Mittel und Verfahren in der Krebstherapie referiert. Thema: Zytostatika-Herstellung Einsteiger Seminar für PTAs Seminar: Kurzinhalt: Für einen Neuanfang in diesem besonderen pharmazeutischen Arbeitsgebiet können PTA die wichtigsten Schritte der Herstellung von Zytostatika in einer Gruppe mit nur 8 Teilnehmern trainieren und einen ersten Überblick zu den erforderlichen Hilfsmitteln gewinnen. Thema: Zytostatika-Herstellung Einsteiger Seminar für Apotheker/innen Seminar: Kurzinhalt: Apotheker können in einer Gruppe mit nur 8 Teilnehmern die wichtigsten Schritte der Herstellung von Zytostatika trainieren und einen Überblick zu den erforderlichen Hilfsmitteln gewinnen. Thema: Umgang mit Tumortherapeutika (Zertifikatfortbildung) Webinar: werden Vorschriften zum Umgang mit CMR- Stoffen sowie Sicherheitshinweise für Patienten vorgestellt. Es sollte vor dem Präsenzseminar Patientenbezogene Tumortherapie Teil 5 absolviert werden.

6 Nove m b e r 0 MI 09 DO FR 25 SA 02 DO 0 FR 8 SA 26 SO FR SA 9 SO 2 MO SA 2 SO 20 MO 4 28 DI 05 SO 3 MO 46 2 DI 29 MI 06 MO 45 4 DI 22 MI 30 DO 0 DI 5 MI 23 DO 08 MI 6 DO 24 FR 0.. Allerheiligen, 22.. Buß-und Bettag De z e m b e r FR 09 SA SO 25 MO SA 0 SO 8 MO 5 26 DI 03 SO MO 50 9 DI 2 MI 04 MO 49 2 DI 20 MI 28 DO 05 DI 3 MI 2 DO 29 FR 06 MI 4 DO 22 FR 30 SA 0 DO 5 FR 23 SA 3 SO FR 6 SA 24 SO Nikolaus, Heiligabend, Weihnachtstag, Weihnachtstag, 3.2. Silvester Thema: Pharmazeutisch-onkologische Praxis, Teil 2 Seminar: Kurzinhalt: Dieses Seminar für Apotheker (lt. Durchführungsempfehlung 2004) wird letztmalig für bereits in der Weiterbildung befindliche Apotheker durchgeführt. Thema: Onkologische Schmerz-Patienten im Fokus der öffentlichen Apotheke Seminar: Kurzinhalt: Erkennen spezifischer Arzneimittelbezogener Probleme onkologisch und palliativ betreuter Schmerzpatienten sowie Kommunikation mit an Krebs erkrankten Menschen inkl. Selbstreflexion und Selbstfürsorge sind Schwerpunkte des Seminars für Apotheker. Thema: Ernährung während der Krebstherapie Webinar: Kurzinhalt: Im Mittelpunkt des Webinars für Apothekenmitarbeiter stehen ein Überblick über enterale Trink- und Sondennahrung sowie Spezialdiäten und relevante Angaben auf deren Verordnung sowie praxisnahe Hinweise zur Sondennahrung und -pflege bei Patienten mit oralen Krebstherapien. Teil 4 (Zertifikatfortbildung) Seminar: Kurzinhalt: In diesem Seminar als Bestandteil der neuen Zertifikatsfortbildung für Apotheker stehen Onkologische Notfälle, Therapie ausgewählter Tumorentitäten sowie die Ernährung von Tumorpatienten im Mittelpunkt. Es baut auf die Webinare der Zertifikatfortbildung auf. Teil 5 (Zertifikatfortbildung) Seminar: In diesem Seminar als Bestandteil der neuen Zertifikatsfortbildung für Apotheker stehen Kommunikation mit Tumorpatienten, Adherence, Patientenprofile nach dem SOAP-Schema und Sicherheitsaspekte bei der Herstellung von CMR- Zubereitungen im Mittelpunkt. Es baut auf die Webinare der Zertifikatfortbildung auf. Thema: Management klinisch-onkologischer Studien Seminar: Dieses Seminar als Bestandteil der neuen Fortbildung/Weiterbildung Onkologische Pharmazie für Apotheker wird 20 erstmalig angeboten. Es ist nicht identisch mit dem Seminar nach der alten WBO. Thema: PTA-Weiterqualifizierung (DG 54) Block A Seminar: Kurzinhalt: Siehe Nr. 2 Thema: Handhabung von Tumortherapeutika Seminar: Dieses Seminar als Bestandteil der Fortbildung/ Weiterbildung Onkologische Pharmazie für Apotheker lt. Durchführungsempfehlung 2004 wird letztmalig für bereits in der Weiterbildung befindliche Apotheker durchgeführt. Thema: Zytostatika-Herstellung Einsteiger Seminar Intensivpraktikum I Seminar:..20 Kurzinhalt: Siehe Nr. 2 Thema: Arbeitsgang der aseptischen Herstellung im Detail Intensivpraktikum II Seminar: Kurzinhalt: Siehe Nr. 3 Thema: Ernährung während der Krebstherapie Webinar: Kurzinhalt: Im Mittelpunkt des Webinars für Apothekenmitarbeiter stehen ein Überblick über enterale Trink- und Sondennahrung sowie Spezialdiäten und relevante Angaben auf deren Verordnung sowie praxisnahe Hinweise zur Sondennahrung und -pflege bei Patienten mit oralen Krebstherapien.

Abgabetermine zur Intrahandelsstatistik 2016/17

Abgabetermine zur Intrahandelsstatistik 2016/17 Abgabetermine zur Intrahandelsstatistik 2016/17 Die Meldungen zur Intrahandelsstatistik sind spätestens am 10. Arbeitstag nach Ablauf eines Berichtsmonats an das Statistische Bundesamt zu senden. Eine

Mehr

Januar 2015. 2. Woche 5. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2015. 2. Woche 5. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2015 1. 2. Woche 5 3. 2 4. 9 5. Woche 26 6 Heilige Drei Könige 7 Neujahr 2 3 4 8 9 10 11 13 14 15 16 17 18 20 21 22 23 24 25 27 28 29 30 31 Februar 2015 5. 6. Woche 2 7. Woche 9 8. 6 9. Woche 23

Mehr

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal BOKU-eiterfassung für Allgemeines Personal eitmodell: eit-modus: Monat: Jänner 2015 Dienstplan Normalstunden 01.01.2015 Do Neujahrstag 02.01.2015 Fr 03.01.2015 Sa 04.01.2015 So 05.01.2015 Mo 06.01.2015

Mehr

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal BOKU-eiterfassung für Allgemeines Personal eitmodell: eit-modus: Monat: Jänner 2016 Dienstplan Normalstunden 01.01.2016 Fr Neujahrstag 02.01.2016 Sa 03.01.2016 So 04.01.2016 Mo 05.01.2016 Di 06.01.2016

Mehr

Datensicherungskalender

Datensicherungskalender Tätigkeit 01.01. Neujahr 02.01. T4 03.01. W2 einegen 04.01. 05.01. 06.01. Hl. Drei Könige 07.01. T2 W2 zur Bank 08.01. T3 09.01. T4 10.01. W3 11.01. 12.01. 13.01. T1 W3 zur Bank 14.01. T2 15.01. T3 16.01.

Mehr

Januar 2013. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2013. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2013 1. 2. Woche 7 3. 4 4. Woche 21 5. Woche 28 Neujahr 2 3 4 5 6 Heilige Drei Könige 8 9 10 11 12 13 15 16 17 18 19 20 22 23 24 25 26 27 29 30 31 Mit den besten Wünschen vom Finanzrechnerportal

Mehr

Datensicherungskalender

Datensicherungskalender Tätigkeit 01.01. Neujahr 02.01. W2 03.01. 04.01. 05.01. T1 W2 zur Bank 06.01. Hl. Drei Könige 07.01. T3 08.01. T4 09.01. W3 10.01. 11.01. 12.01. T1 W3 zur Bank 13.01. T2 14.01. T3 15.01. T4 16.01. M2 17.01.

Mehr

Januar 2016 53. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2016 53. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2016 53. Neujahr 1. Woche 4 2. 1 5 6 Heilige Drei Könige 2 3 7 8 9 10 12 13 14 15 16 17 3. 8 4. Woche 25 19 20 21 22 23 24 26 27 28 29 30 31 Februar 2016 5. 6. Woche 8 7. 5 8. Woche 22 2 3 4 5 6

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

2016 JAN DSV / SSV / BSV

2016 JAN DSV / SSV / BSV JAN DSV / SSV / BSV Bezirk / Kreis Vereine 1 Fr Neujahr 2 Sa 3 So 4 Mo 5 Di 6 Mi Hl. 3 König Kinder-Tageslhg/Memmingen 7 Do 8 Fr SchiRi-Tagung 9 Sa Gfällmühle 10 So 11 Mo 12 Di 13 Mi 14 Do 15 Fr 16 Sa

Mehr

potheker Weiterbildung Onkologische Pharmazie

potheker Weiterbildung Onkologische Pharmazie potheker Weiterbildung Onkologische Pharmazie 2016 2 Weiterbildung/Fortbildung Onkologische Pharmazie Onkologisch tätige Apotheker und Apothekenangestellte werden ständig vor neue Herausforderungen gestellt.

Mehr

Programm. Programm. Die Akkreditierung der Seminare wird bei der Apothekerkammer Hamburg beantragt.

Programm. Programm. Die Akkreditierung der Seminare wird bei der Apothekerkammer Hamburg beantragt. Programm 015 Programm 2015 Die Akkreditierung der Seminare wird bei der Apothekerkammer Hamburg beantragt. Die Deutsche Gesellschaft für Onkologische Pharmazie e.v. (DGOP e.v.) ist ein gemeinnützig anerkannter

Mehr

Mi, 05.02. Fr, 07.02.14 Di, 01.04. Do, 03.04.14 Mi, 14.05. Fr, 16.05.14 Mi, 02.07. Fr, 04.07.14. Do, 15.05. Fr, 16.05.14 1.250,- Ingrid Motyka

Mi, 05.02. Fr, 07.02.14 Di, 01.04. Do, 03.04.14 Mi, 14.05. Fr, 16.05.14 Mi, 02.07. Fr, 04.07.14. Do, 15.05. Fr, 16.05.14 1.250,- Ingrid Motyka Seminarprogramm 2014 Termine 2014 Seminar Ort Datum Preis Ihre Trainer Produktmanagement Der Produktmanager 12-tägiger Lehrgang Hotel, Bamberg Mi, 05.02. Fr, 07.02.14 Di, 01.04. Do, 03.04.14 Mi, 14.05.

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Seminar 1. Weiterbildung/Fortbildung. Onkologische Pharmazie. Seminar 2. Grundlagen der Tumortherapie 20 Stunden

Seminar 1. Weiterbildung/Fortbildung. Onkologische Pharmazie. Seminar 2. Grundlagen der Tumortherapie 20 Stunden Weiterbildung Onkologische Pharmazie Seite 2 Medikationsmanagement Seite 9 Arzneimittel-Interaktionen - Basisseminar Seite 6 Arzneimittel-Interaktionen - Aufbauseminar Seite 7 Klinische Studien in der

Mehr

Food Defense / Produktschutz

Food Defense / Produktschutz Food Defense / Produktschutz Schützen Sie Ihre Produkte vor Sabotage! Das Seminar für Produktschutzbeauftragte, Qualitätsmanager und IFS- Beauftragte der Lebensmittelwirtschaft und Zulieferbetriebe, die

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 27.11.2015 Freitag HH 26.02.2016 Freitag HH Vertiefungstag 28.11.2015 Samstag HH 27.02.2016 Samstag HH Vertiefungstag 29.11.2015 Sonntag HH Reserve 1)

Mehr

2012-2013. design by Büro-Bedarf-Balke GmbH www.balke-hamburg.de art by Jessika Cardinahl www.jessikacardinahl.com

2012-2013. design by Büro-Bedarf-Balke GmbH www.balke-hamburg.de art by Jessika Cardinahl www.jessikacardinahl.com 2012-2013 Jessika Cardinahl ein starkes stück kunst... für die Jahre 2012 & 2013! Meine erste Begeisterung für die Kunst von Jessika Cardinahl hat das Bild Where there is Darkness there is Light ausgelöst.

Mehr

I. Onkologie (20 Stunden)

I. Onkologie (20 Stunden) WEITERBILDUNG IM BEREICH ONKOLOGISCHE PHARMAZIE Empfehlungen zur Durchführung Seminarinhalte verabschiedet von der Mitgliederversammlung der Bundesapothekerkammer am 27. April 2004 in Bremen Einleitung

Mehr

- Sitzungskalender 2016/2017 -(Stand: 29.01.2016)

- Sitzungskalender 2016/2017 -(Stand: 29.01.2016) - Sitzungskalender 2016/2017 -(Stand: 29.01.2016) Ihre Veranstaltung im Online-Veranstaltungskalender Sie haben die Möglichkeit, Ihre Veranstaltung für den Veranstaltungskalender des Tourismus-Service

Mehr

Seminarreihe Bau-Projektmanagement I + II

Seminarreihe Bau-Projektmanagement I + II Seminarreihe Bau-Projektmanagement I + II Fax-Anmeldeformulare für 2015 www.bau-projektmanagement.de + II Mo., 13.04. Fr., 17.04.2015 Fulda 9:15 17:00 1.276,00 1.518,44 I + II Mo., 13.04. Mi., 15.04.2015

Mehr

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Januar Mi, 01.Jan.14 Do, 02.Jan.14 Fr, 03.Jan.14 Sa, 04.Jan.14 So, 05.Jan.14 Mo, 06.Jan.14 Di, 07.Jan.14 Mi, 08.Jan.14 Do,

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag N 19.02.2016 Freitag N Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag N Reserve 1) 20.02.2016 Samstag N Vertiefungstag 25.10.2015 Sonntag N 21.02.2016

Mehr

Rahmenterminplan 2015/16 Junioren Hessen- und Verbandsligen

Rahmenterminplan 2015/16 Junioren Hessen- und Verbandsligen Hessischer Fußball- Verband Juli 01.07.2015 - Mi. 02.07.2015 - Do. 03.07.2015 - Fr. 04.07.2015 - Sa. 05.07.2015 - So. 06.07.2015 - Mo. 07.07.2015 - Di. 08.07.2015 - Mi. 09.07.2015 - Do. 10.07.2015 - Fr.

Mehr

Programm Geriatrische Pharmazie

Programm Geriatrische Pharmazie Programm Geriatrische Pharmazie Freitag 01. Februar 2013 7 Stunden 9:30 Allgemeine Einführung Dörte Schröder-Dumke 9:30 bis 12:00 Einführung in die geriatrische Pharmazie Bereiche der Seniorenversorgung/Lebensumfeld

Mehr

Ferienordnung Sommer 2011

Ferienordnung Sommer 2011 Ferienordnung Sommer 2011 Deutschland Osterferien Hamburg 7. - 18. März 2011 Mo-Fr Mecklenburg-Vorpommern 16. - 27. April 2011 (Sa-Mi) (abweichende Ferientermine in den beruflichen Schulen.) Baden-Württemberg

Mehr

Landgerichtsbezirk Wiesbaden Datum Thema Dozent U-Std. Zeit

Landgerichtsbezirk Wiesbaden Datum Thema Dozent U-Std. Zeit Koordinatorin: Mo. 11.01.16 6 Di. 1.01.16 6 Mi. 13.01.16 6 Do. 1.01.16 Der Anwalt im Zivilprozeß RAuN Alexander Hüttenrauch 6 Fr. 15.01.16 Der Anwalt im Zivilprozeß RAuN Alexander Hüttenrauch 6 Mo. 18.01.16

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag HN 19.02.2016 Freitag HN Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag HN 20.02.2016 Samstag HN Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag HN 21.02.2016

Mehr

Terminübersicht Weiterbildungskurse September 2013 bis August 2015

Terminübersicht Weiterbildungskurse September 2013 bis August 2015 So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo September 2013 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 FSB 9 Modul 3/GCT

Mehr

Börsen-Zeitung ERSCHEINUNGSPLAN 2015

Börsen-Zeitung ERSCHEINUNGSPLAN 2015 Börsen-Zeitung, Düsseldorfer Str. 16, 60329 Frankfurt am Main, Postfach 110932, 60044 Frankfurt am Main Telefon: 069 / 27 32-0, Anzeigenabteilung 069 / 27 32-115, Telefax 069 / 23 37 02 5-mal wöchentlich

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 16.04.2016 Samstag H 22.10.2016 Samstag H 23.04.2016 Samstag H 05.11.2016 Samstag H 24.04.2016 Sonntag H 19.11.2016 Samstag H 30.04.2016 Samstag H 26.11.2016

Mehr

Verlag. Spezialthemen Mit den wöchentlichen Spezialthemen bietet die Börsen-Zeitung vertiefte Informationen für ausgewählte Zielgruppen.

Verlag. Spezialthemen Mit den wöchentlichen Spezialthemen bietet die Börsen-Zeitung vertiefte Informationen für ausgewählte Zielgruppen. Verlag Börsen-Zeitung, 60329 Frankfurt am Main, Düsseldorfer Straße 16, 60044 Frankfurt am Main, Postfach 110932 Telefon: 069 / 2732-0, Anzeigenabteilung: 069 / 27 32-115, Telefax: 0 69 / 23 37 02 5-mal

Mehr

Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK

Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK 21.05.2016 Samstag H 23.09.2016 Freitag H Vertiefungstag 28.05.2016 Samstag H 24.09.2016 Samstag H Vertiefungstag 11.06.2016 Samstag H 25.09.2016 Sonntag H Vertiefungstag

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 31.10.2015 Samstag MD 19.02.2016 Freitag MD Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag MD 20.02.2016 Samstag MD Vertiefungstag 07.11.2015 Samstag MD 21.02.2016

Mehr

SEMINARKALENDER Seminarübersicht 2012

SEMINARKALENDER Seminarübersicht 2012 SEMINARKALENDER Seminarübersicht 202 Herzlich Willkommen im Reich der Düfte! Mit als kompetentem Partner Seite an Seite zu arbeiten macht Spaß und bringt auch noch jede Menge neuer Ideen. ist ein zukunftsorientiertes

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 15.11.2015 Sonntag OS 19.02.2016 Freitag OS Vertiefungstag 21.11.2015 Samstag OS 20.02.2016 Samstag OS Vertiefungstag 22.11.2015 Sonntag OS Reserve 1)

Mehr

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration 1 von 7 Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration Durchführungsstart: 03.09.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen

Mehr

FAST LANE > TRAINING FROM THE EXPERTS Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH Modecenterstraße 14/B4 > 1030 Wien Tel +43 1 7079538-0 > Fax

FAST LANE > TRAINING FROM THE EXPERTS Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH Modecenterstraße 14/B4 > 1030 Wien Tel +43 1 7079538-0 > Fax 2014 FAST LANE > TRAINING FROM THE EXPERTS Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH Modecenterstraße 14/B4 > 1030 Wien Tel +43 1 7079538-0 > Fax +43 1 7079538-20 info@flane.at > www.flane.at Druck

Mehr

Gemeinsam statt einsam!

Gemeinsam statt einsam! 9,90 Verkaufspreis Gemeinsam statt einsam! Mama, Papa, Lutz und Laura. Und Oma und Opa? Oder doch ganz anders? Was auch immer Familie für dich bedeutet, bei Nasch bist du garantiert richtig aufgehoben.

Mehr

Gesamtschule Hollfeld September 2015 (1.9. bis 30.9.2015)

Gesamtschule Hollfeld September 2015 (1.9. bis 30.9.2015) Gesamtschule Hollfeld September 2015 (1.9. bis 30.9.2015) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 16 Gottes-dienst danach stunden-planmäßig bis 13:00 h 17 18 19 20 21 Start OGS und ggts 22 23 18:30 h Info-Abende

Mehr

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 1995 ERSTER ABSCHNITT.

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 1995 ERSTER ABSCHNITT. Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 1995 Gesetzliche Feiertage sind: ERSTER ABSCHNITT Allgemeines 1 Neujahr, Erscheinungsfest (6.

Mehr

Gottesdienste und Anlässe Pfarrei Rotkreuz November 2015 - Dezember 2016

Gottesdienste und Anlässe Pfarrei Rotkreuz November 2015 - Dezember 2016 So 1 Nov 15 10.15 Gottesdienst Pfarrkirche So 1 Nov 15 14.00 Totengedenkfeier Pfarrkirche Mo 2 Nov 15 9.00 Rosenkranz Pfarrkirche Di 3 Nov 15 19.30 Meditatives Tanzen Pfarrkirche Mi 4 Nov 15 9.00 Gottesdienst

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 06.10.2012 Samstag MD 15.02.2013 Freitag MD Vertiefungstag 20.10.2012 Samstag MD 16.02.2013 Samstag MD Vertiefungstag 03.11.2012 Samstag MD 17.02.2013

Mehr

Abitur - Terminplaner 06 07

Abitur - Terminplaner 06 07 Sicher ins Abi Abitur-Terminplaner 06 07 Sicher ins Abi mit Abiturwissen Abiturwissen bringt prüfungsrelevantes Wissen auf den Punkt Sie lernen, was wirklich drankommt. Abitur - Terminplaner 06 07 mit

Mehr

Abfahrt Departure Limburg Süd 14.12.2014-13.06.2015

Abfahrt Departure Limburg Süd 14.12.2014-13.06.2015 Abfahrt Departure Limburg Süd.2.20-3.06.205 : ICE 827 5:08 ICE 52 :00 5:00 Frankfurt(M) Airport :35 Frankfurt(Main)Hbf :8 Aschaffenburg Hbf 5:22 Würzburg Hbf 6:02 Nürnberg Hbf 6:59 Ingolstadt Hbf 7:29

Mehr

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG)

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) Feiertagsgesetz FTG 700.400 Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) In der Fassung vom 8. Mai 1995 (GBl. S. 540) zuletzt geändert am 25. November 2014 (GBl. S. 548) Erster Abschnitt

Mehr

Ferienkalender 2016. Deutschland 2 Österreich 4 Schweiz 5 Italien 6 Großbritannien 7 Belgien 8 Niederlande 9 Tschechien 10 Polen Russland

Ferienkalender 2016. Deutschland 2 Österreich 4 Schweiz 5 Italien 6 Großbritannien 7 Belgien 8 Niederlande 9 Tschechien 10 Polen Russland Ferienkalender 2016 Deutschland 2 Österreich 4 Schweiz 5 Italien 6 Großbritannien 7 Belgien 8 Niederlande 9 Tschechien 10 Polen Russland 11 12 1 Deutschland Baden- Württemberg Winter Ostern Pfingsten Sommer

Mehr

PistenBully Schulungen 2015 Werkstattpersonal und Fahrer. Schulungen

PistenBully Schulungen 2015 Werkstattpersonal und Fahrer. Schulungen PistenBully Schulungen 2015 Werkstattpersonal und Fahrer Schulungen Das Beste rausholen Pisten präparieren ist Teamwork: Nur wenn die Maschine vom Mechaniker richtig gewartet und vom Fahrer optimal bedient

Mehr

GESUNDHEIT MADE IN GERMANY. Siemens AG

GESUNDHEIT MADE IN GERMANY. Siemens AG Referenzen GESUNDHEIT MADE IN GERMANY Siemens AG Aus der Region. Für die Region. Ostseesparkasse Rostock Steckt voller Leben. Steckt voller Möglichkeiten. Ihr Girokonto bei der OSPA. Ein Bund fürs

Mehr

Anmeldeformulare. Seminare für erfolgreiches Bau-Projektmanagement. Seminarreihe Bau-Projektmanagement KOMPAKT

Anmeldeformulare. Seminare für erfolgreiches Bau-Projektmanagement. Seminarreihe Bau-Projektmanagement KOMPAKT : info@bpm-seminare.de Seminarreihe Bau-Projektmanagement KOMPAKT Seminare für erfolgreiches Bau-Projektmanagement DIE SEMINARE DER SEMINAREIHE Anmeldeformulare Die Seminarreihe besteht aus zwei, in sich

Mehr

von Portofino bis Portovenere

von Portofino bis Portovenere Holger Klaes Ligurische Küste von Portofino bis Portovenere klaes-regio 1 Am Strand von Chiavari Holger Klaes 1/1 2 3 4 5/2 6 7 8 9 10 11 12/3 13 14 15 16 17 18 19/4 20 21 22 23 24 25 26/5 27 28 29 30

Mehr

ArbZ 1.3.1 Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG)

ArbZ 1.3.1 Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) in der Fassung vom 8. Mai 1995 (GBl. Nr. 17, S. 450) zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 1. Dezember 2015 (GBl. Nr. 22, S. 1034)

Mehr

Ferienordnung für die Schuljahre 2009/10 bis 2016/17

Ferienordnung für die Schuljahre 2009/10 bis 2016/17 Ferienordnung für die Schuljahre 2009/10 bis 2016/17 RdErl. d. MK v. 21.4.2009 33-82011 VORIS 22410 Bezug: a) RdErl. Ferienordnung für die Schuljahre 2003/04 bis 2009/10 d. MK v. 13.10.2003-303-82011 (SVBl.

Mehr

Das ASSMANN Prinzip. Gute Arbeit. Erfolg. dank guter. Vorbereitung. Schulungen und Seminare 2015. Mehr Wissen für Ihr Geschäft.

Das ASSMANN Prinzip. Gute Arbeit. Erfolg. dank guter. Vorbereitung. Schulungen und Seminare 2015. Mehr Wissen für Ihr Geschäft. Erfolg dank guter Vorbereitung Schulungen und Seminare 0. Mehr Wissen für Ihr Geschäft. Seminare 0 Bitte sprechen Sie Ihren Wunschtermin mit Ihrem Gebietsverkaufsleiter ab. Ihr jeweiliger Gebietsverkaufsleiter

Mehr

Inaktiver Vorgang. Nur Anfang Unterbrechung. Inaktiver Meilenstein. Inaktiver Sammelvorgang Manueller Vorgang Nur Dauer

Inaktiver Vorgang. Nur Anfang Unterbrechung. Inaktiver Meilenstein. Inaktiver Sammelvorgang Manueller Vorgang Nur Dauer Nr. sname Dauer Gesamte Anfang Fertig stellen Vorgänger zeit 0 VdEW-Website-Relaunch 176 Tage0 Tage Di 24.09.13 Sa 31.05.14 1 1 Informationsveranstaltung/Briefing 1 Tag0 Tage Di 24.09.13 Di 24.09.13 2

Mehr

Montag 09.11. 09.00 16.00 AK I - Zivilprozessrecht BP, Raum 1.63 Dienstag 10.11. 09.00 12.00 13.00 16.00. AK I - Zivilprozessrecht AK I - Strafrecht

Montag 09.11. 09.00 16.00 AK I - Zivilprozessrecht BP, Raum 1.63 Dienstag 10.11. 09.00 12.00 13.00 16.00. AK I - Zivilprozessrecht AK I - Strafrecht November 2015 Montag 02.11. 08.30 13.30 Klausurenkurs Strafrecht (14) Abgabe bis 04.11. Bekanntgabe 28.10. Dienstag 03.11. 09.00 16.00 AK I - Methodik/Stil/Mediation BP, Raum 1.63 Mittwoch 04.11. 09.00

Mehr

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang Nr. Vorgasname Dauer Anfang Fertig stellen VorgWer 1 Kick Off 0 Tage Di 05.02.13 Di 05.02.13 Alle 2 Grobkonzept erstellen 20 Tage Di 05.02.13 Mo 04.03.131 CN 3 Vorauswahl Shopsysteme 21 Tage Di 05.02.13

Mehr

AK I - Zivilprozessrecht AK I - Verkehrsrecht. AK I Strafrecht Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14)

AK I - Zivilprozessrecht AK I - Verkehrsrecht. AK I Strafrecht Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14) November 2015 Montag 02.11. 08.30 13.30 Klausurenkurs Strafrecht (14) Abgabe bis 04.11. Bekanntgabe 28.10. 09.00 16.00 AK I - Methodik/Stil/Mediation Dienstag 03.11. 09.00 16.00 AK I - Zivilprozessrecht

Mehr

NEUER VERANSTALTUNGSORT: FORUM MELLE. Programm kalender 2015/2016. Eine Produktion der Stadt Melle und des Sonswas Theaters

NEUER VERANSTALTUNGSORT: FORUM MELLE. Programm kalender 2015/2016. Eine Produktion der Stadt Melle und des Sonswas Theaters NEUER VERANSTALTUNGSORT: FORUM MELLE Programm kalender 2015/2016 Eine Produktion der Stadt Melle und des Sonswas Theaters Herzlich willkommen bei den Eine spannende Spielzeit in neuen Räumlichkeiten erwartet

Mehr

Trainingsplan. Mister Fitness. Sporttexx 10000 m. winlactat. Körpergewicht 84,0 kg. 01.10.2008-23.12.2008 Energieverbrauch: 36900 kcal.

Trainingsplan. Mister Fitness. Sporttexx 10000 m. winlactat. Körpergewicht 84,0 kg. 01.10.2008-23.12.2008 Energieverbrauch: 36900 kcal. Sporttexx 10000 m Dauer 84 Tage Energieverbrauch: 36900 kcal Mister Fitness Körpergewicht 84,0 kg Energieverbauch Grundumsatz winlactat 2681 kcal/24h Trainingsziel Definierte Trainingseinheiten und -ziele

Mehr

Fähigkeitsausweis Klassische Homöopathie SVHA

Fähigkeitsausweis Klassische Homöopathie SVHA PROGRAMM 2014 www.ikom.unibe.ch Fähigkeitsausweis Klassische Homöopathie SVHA Klassische Homöopathie Eine Bereicherung im Praxisalltag Die Klassische Homöopathie ist ein seit über zweihundert Jahren weltweit

Mehr

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte 14.3. 0.3.016 1. Woche Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 0.3, IGErasmus Interface Design 1, IGErasmus WP Interface Design, KGErasmus4, KGErasmus6

Mehr

Terminplan 2016/2017 - Westdeutscher Kegel- und Bowlingverband e. V. - Seite: 1

Terminplan 2016/2017 - Westdeutscher Kegel- und Bowlingverband e. V. - Seite: 1 - r Kegel- und Bowlingverband e. V. - Seite: 1 en Sommerferien: Hessen Rheinland-Pfalz Saarland Niedersachsen Nordrhein-Westfalen 18.07.2016-25.08.2016 18.07.2016-26.08.2016 18.07.2016-27.08.2016 23.06.2016-03.08.2016

Mehr

Putzmeister Mörtelmaschinen. Seminare 2015 / 2016

Putzmeister Mörtelmaschinen. Seminare 2015 / 2016 Putzmeister Mörtelmaschinen Seminare 2015 / 2016 Vorwort Seminarübersicht 2015 / 2016 Info Schulungen für Vertriebsmitarbeiter und Verkäufer Schwerpunkte: Verkaufsargumente und Anwendung VS-DF Druckluftförderer

Mehr

Sommerferien Bayern Wann 1. August 12. September 2012 Beschreibung Alle Termine auf www.schulferien.org

Sommerferien Bayern Wann 1. August 12. September 2012 Beschreibung Alle Termine auf www.schulferien.org 1 von 14 10.06.2013 11:01 Sommerferien Bayern 1. August 12. September 2012 Alle Termine auf www.schulferien.org Anfangsgottesdienst 14.09.2012, 10:00 12:00 Kennenlernfest 14.09.2012, 15:00 18:00 D6-Jahrgangsstufentest

Mehr

Einführungslehrgang Zivilrecht. Besprechung Klausurenkurs Zivilrecht (13) Einführungslehrgang Zivilrecht. Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14)

Einführungslehrgang Zivilrecht. Besprechung Klausurenkurs Zivilrecht (13) Einführungslehrgang Zivilrecht. Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14) November 2015 Montag 02.11. 08.30 13.30 Klausurenkurs Strafrecht (14) Abgabe bis 04.11. Bekanntgabe 28.10. 09.30 13.00 Einführungslehrgang Zivilrecht Dienstag 03.11. 09.30 13.00 Einführungslehrgang Zivilrecht

Mehr

ZENTRUM FÜR WEITERBILDUNG Hochschullehrgang Freizeitpädagogik

ZENTRUM FÜR WEITERBILDUNG Hochschullehrgang Freizeitpädagogik 1. SEMESTER 2. SEMESTER Modul 1 5 EC Modul 6 Modul 5 Modul 8 Rechtliche Grundlagen und Organisation Kreativität und Kunst Diversität Bewegung und Sport Modul 2 4 EC Modul 9 Modul 2 Modul 9 Kommunikation

Mehr

Landesliga Nord 2015 / 2016

Landesliga Nord 2015 / 2016 Landesliga Nord 2015 / 2016 1. Spieltag, So, 02.08.2015, - - SG Neunkirchen/Nahe-Selb. - - - - - - - 2. Spieltag, Mi, 05.08.2015 - - - - - SG Neunkirchen/Nahe-Selb. - - - - 3. Spieltag, So, 09.08.2015,

Mehr

Dr.A.W.Schneider. Stundeneinteilung zum. Kursprogramm. für Medizinische Fachangestellte und Arzthelferinnen/helfer Onkologie

Dr.A.W.Schneider. Stundeneinteilung zum. Kursprogramm. für Medizinische Fachangestellte und Arzthelferinnen/helfer Onkologie Dr.A.W.Schneider Stundeneinteilung zum Kursprogramm für Medizinische Fachangestellte und Arzthelferinnen/helfer Onkologie gemäß des Fortbildungscurriculums für Medizinische Fachangestellte und Arzthelfer/innen

Mehr

ERFOLGSREZEPTE FRÜHLING 2015

ERFOLGSREZEPTE FRÜHLING 2015 Sehr geehrte Frau Apotheker, Sehr geehrter Herr Apotheker, wir freuen uns, Ihnen unsere Seminar und Workshop-Planung für den Frühling 2015 vorzustellen. Bitte entnehmen Sie aus dem beiliegenden Plan die

Mehr

FACHSCHULUNGEN 2014/2015

FACHSCHULUNGEN 2014/2015 FACHSCHULUNGEN 2014/2015 PERFORMANCE FOR SIMPLICITY ARBEITEN SIE NOCH ODER LERNEN SIE SCHON? Sie sind noch nicht mit den neuesten Normen und Vorschriften vertraut? Sie würden gern die Produktmontage und

Mehr

Hilfe für Kinder in. Tansania 201 6. Schulkinder der Primary School

Hilfe für Kinder in. Tansania 201 6. Schulkinder der Primary School Hilfe für Kinder in Tansania 201 6 Schulkinder der Primary School Hilfe für Kinder in Tansania Hilfsprojekte in der Missionsstation Catholic Parish Ifunda: Ifunda Health Center (Ifunda Gesundheits-Zentrum)

Mehr

Mo 6.10. Di 7.10. Mi 8.10. Do 9.10. Fr 10.10. Biochemie @ HS Biochemie 08:00-10:00. Physiologie @ HS Physiologie 10:00-12:00

Mo 6.10. Di 7.10. Mi 8.10. Do 9.10. Fr 10.10. Biochemie @ HS Biochemie 08:00-10:00. Physiologie @ HS Physiologie 10:00-12:00 Mo 6. Okt. û So 12. Okt. 2014 (Berlin) Mo 6.10. Di 7.10. Mi 8.10. Do 9.10. Fr 10.10. 06:00 07:00 @ HS - @ HS - @ HS - @ HS - @ HS - Physio logie @ HS Physiolo gie - Einf³h rungsver anstaltu ng @ Neurora

Mehr

DHBW Heidenheim, Studiengang Maschinenbau Stand vom 15.03.2013 Seite 1 von 12 17:151-18:00

DHBW Heidenheim, Studiengang Maschinenbau Stand vom 15.03.2013 Seite 1 von 12 17:151-18:00 Mo, 07.01. 08:00-08:45 Di, 08.01. 08:00-08:45 EINFÜHRUNGSVERANSTALTUNG 203 EINFÜHRUNGSVERANSTALTUNG 203 --- ' ' --- --- ' ' --- Bibliothekseinweisung (PC Lab 4.OG) 401 Bibliothekseinweisung (PC Lab 4.OG)

Mehr

Seminarplan für die Durchführung BSc_10 des Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik

Seminarplan für die Durchführung BSc_10 des Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik 1 von 7 Seminarplan für die des Bachelor of Science in Durchführungsstart: 05.10.2015 Weiter Informationen zum Bachelor of Science in finden sie unter: http://www.scmt.com/studieninteressenten/bachelor/bachelor-of-science/

Mehr

Lernen mit Erfolg 2015 /16

Lernen mit Erfolg 2015 /16 Lernen mit Erfolg 2015 /16 Karfreitstraße 6 9020 Klagenfurt Wintersemester 2015 / 16 Auskünfte, Beratung, Anmeldung Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler! Schule schaffen mit der IFL Nachhilfe! Unser

Mehr

Weiterbildung Ernährung

Weiterbildung Ernährung Weiterbildung Ernährung Dipl. Oecotrophologin Corinna Handt Dipl. Oecotrophologin Katrin Wilp Unser Programm 2010 1. Halbjahr Seminare in Hamburg für Ernährungsfachkräfte. Alle Seminare erfüllen die Zertifikatskriterien

Mehr

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen Seminare Workshops Webinare Events Januar bis Juni 2015 Ihre Experten für NEU: Ab jetzt im neuen Seminar raum mit neuester Technologie! Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme

Mehr

OCULUS Akademie. Veranstaltungskalender 2016. OCULUS Optikgeräte GmbH

OCULUS Akademie. Veranstaltungskalender 2016. OCULUS Optikgeräte GmbH OCULUS Akademie Veranstaltungskalender 2016 OCULUS Optikgeräte GmbH OCULUS Akademie die Adresse für Ihre Weiterbildung Im Jahr 2016 haben wir wieder zahlreiche praxisrelevante Seminare für Sie vorbereitet.

Mehr

Haltet unsere Stadt sauber!

Haltet unsere Stadt sauber! Haltet unsere Stadt sauber! MÜLLABFUHR Die Stadtgemeinde Deutsch-Wagram ist Mitglied beim Gemeindeverband für Aufgaben des Umweltschutzes im Bezirk GÄNSERNDORF (kurz: GVU), welcher auch die Vorschreibung

Mehr

Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz LFtG)

Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz LFtG) Feiertagsgesetz Rheinland-Pfalz LFtG RP 987 Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz LFtG) Vom 15. Juli 1970 (GVBl. S. 225) zuletzt geändert am 27. Oktober 2009 (GBVl. S. 358)

Mehr

Freitag 11.30 Uhr im Hallenbad Bissingen Specials in Ensingen individuelles Training Informationen zur Entwicklung Basiskompetenzen

Freitag 11.30 Uhr im Hallenbad Bissingen Specials in Ensingen individuelles Training Informationen zur Entwicklung Basiskompetenzen Hallo liebe Aquasportlernnen und Aquasportler, hier kommen die Informationen für die nächsten Wochen. Die Angebote, Projekte und Workshops sind nach Datum geordnet. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und

Mehr

25.08.2015 11:33 V:\Verw_All\Terminpläne\Jahresterminpläne\Jahresterminpläne\Terminplan15-16 Homepage.xlsx

25.08.2015 11:33 V:\Verw_All\Terminpläne\Jahresterminpläne\Jahresterminpläne\Terminplan15-16 Homepage.xlsx Jahresterminplan 2015/2016 Heinrich-Böll-Schule Tag Datum SV Tagestermine Besondere Termine Fr 04.09.2015 PGK 09.00-12.00 Uhr 1. Unterrichtswoche Mo 07.09.2015 Di 08.09.2015 Mi 09.09.2015 Do 10.09.2015

Mehr

Wahlfach Tropen- und Reisemedizin im KliniCuM

Wahlfach Tropen- und Reisemedizin im KliniCuM Wahlfach Tropen- und Reisemedizin im KliniCuM Klinisches Curriculum Medizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf in Zusammenarbeit mit dem Ambulanzzentrum des UKE GmbH in Zusammenarbeit mit dem

Mehr

BZ Wallierhof BETRIEBSLEITER - SCHULE 2013 / 2016

BZ Wallierhof BETRIEBSLEITER - SCHULE 2013 / 2016 BLS Kurs Nr. 38 2013/16 BZ Wallierhof BETRIEBSLEITER - SCHULE 2013 / 2016 37 Do 12. Sep. 2013 Einführung / Persönl. und method. Kompetenzen B 01 / 1 Rohn / Heeb Milchvieh LW 05 / 1 Heeb 38 Do 19. Sep.

Mehr

Mataré-Gymnasium.Europaschule Meerbusch - Jahresterminkalender - Schuljahr 2015/2016, 2. Halbjahr

Mataré-Gymnasium.Europaschule Meerbusch - Jahresterminkalender - Schuljahr 2015/2016, 2. Halbjahr Mataré-Gymnasium.Europaschule Meerbusch - Jahresterminkalender - Schuljahr 2015/2016, 2. Halbjahr Sa 30.01.2016 So 31.01.2016 Mo 01.02.2016 Beginn 2. Halbjahr - neuer Stundenplan 16.15 Uhr Treffen bezüglich

Mehr

AMO Surgical Akademie Seminarplaner 2015

AMO Surgical Akademie Seminarplaner 2015 AMO Surgical Akademie Seminarplaner AMO Germany GmbH Rudolf-Plank-Straße 765 Ettlingen Germany AMO Switzerland GmbH Neuhofstrasse 6341 Baar Switzerland www.abbottmedicaloptics.com Abbott Medical Optics

Mehr

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Karfreitstraße 6 9020 Klagenfurt Liebe Weiterbildungsinteressierte! Liebe Studierende! Das Bildungsforum bietet Ihnen Seminare und Lehrgänge an, die berufsbegleitend geplant

Mehr

Seminarplan für die Durchführung MCC_06 des Master of Science - Controlling and Consulting

Seminarplan für die Durchführung MCC_06 des Master of Science - Controlling and Consulting 1 von 5 Seminarplan für die des Master of Science - Controlling and Consulting Durchführungsstart: 02.11.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen sich jedes Jahr. Weiter

Mehr

Arbeitszeitnachweis. Schnellerfassung oder detaillierte Erfassung? Bußgelder von 500 EUR und mehr müssen nicht sein!

Arbeitszeitnachweis. Schnellerfassung oder detaillierte Erfassung? Bußgelder von 500 EUR und mehr müssen nicht sein! HAPAK Arbeitszeitnachweis Mit 6500 Mitarbeitern ist derzeit die Zollverwaltung unterwegs, im Zuge der Bekämpfung der Schwarzarbeit Kontrollen in Unternehmen durchzuführen. Die Grundlage bildet dabei das

Mehr

WEITERBILDUNG ZUM FACHAPOTHEKER FÜR KLINISCHE PHARMAZIE

WEITERBILDUNG ZUM FACHAPOTHEKER FÜR KLINISCHE PHARMAZIE WEITERBILDUNG ZUM FACHAPOTHEKER FÜR KLINISCHE PHARMAZIE Empfehlungen zur Durchführung Anforderungen an die Weiterbildungsstätte bearbeitet durch die Fachkommission Klinische Pharmazie der Bundesapothekerkammer

Mehr

Meilenstein. Sammelvorgang. Projektsammelvorgang. Seite 1

Meilenstein. Sammelvorgang. Projektsammelvorgang. Seite 1 Nr. sname Dauer Anfang Ende 1 Urteilsspruch (Annahme) 0 Tage Mo 01.06.09 Mo 01.06.09 2 3 Konzept Zwischenphase 33 Tage Mi 15.04.09 Fr 29.05.09 4 Vorbereitung und Start 3 Tage Mi 15.04.09 Fr 17.04.09 5

Mehr

Lehr- und Lernziele. des zweiten Studienabschnitts Humanmedizin. Pflichtlehrveranstaltungen

Lehr- und Lernziele. des zweiten Studienabschnitts Humanmedizin. Pflichtlehrveranstaltungen Lehr- und Lernziele des zweiten Studienabschnitts Humanmedizin Pflichtlehrveranstaltungen eingereicht von den Lehrenden des zweiten Abschnitts des Studiums Humanmedizin an der Universität Bonn und zusammengestellt

Mehr

Auftritt der Schulband Mary s Delight im Innenhof des Marienheims in Bad Münstereifel (18.30 Uhr) So 23.8.2015 Mo 24.8.2015

Auftritt der Schulband Mary s Delight im Innenhof des Marienheims in Bad Münstereifel (18.30 Uhr) So 23.8.2015 Mo 24.8.2015 Marienschule Euskirchen: Terminkalender Schuljahr 2015/2016 Stand: 09.11.2015 Tag Datum Typ Termin August Do 06.08.2015 1. Sitzung erweiterte Schulleitung Fr 07.08.2015 Sitzung Lehrerrat Sa 08.08.2015

Mehr

A54 A57 5 5 A54 Dortmund Hbf ab 12.13

A54 A57 5 5 A54 Dortmund Hbf ab 12.13 Bitte beachten Sie die aktuellen Aushänge am. montags bis freitags A54 A57 5 5 A54 12.13 5.05 5.14 6.03 6.12 7.13 8.13 9.13 10.13 10.38 11.13 12.13 9.22 10.22 10.48 11.22 12.22 13.13 13.38 14.13 13.22

Mehr

INSTITUT FORT- UND WEITERBILDUNG

INSTITUT FORT- UND WEITERBILDUNG 1. SEMESTER 2. SEMESTER Modul 1 5 EC Modul 6 Modul 5 Modul 8 Rechtliche Grundlagen und Organisation Kreativität und Kunst Diversität Bewegung und Sport Modul 2 4 EC Modul 9 Modul 2 Modul 9 Kommunikation

Mehr

Preise & Termine 2016

Preise & Termine 2016 Preise & Termine 2016 Tageskurse Kursbeschrieb S. 4 DEUTSCH Anfänger mit Vorkenntnissen Intensivkurs 30 Intensivkurs 20 Intensivkurs 10 Pluskurs 10 Pluskurs 5 4. Jan, 1. Feb, 7. Mär, 4. Apr, 2. Mai, 6.

Mehr

Vorabitur Klausur LK Block A

Vorabitur Klausur LK Block A Fr 29. 01. 16. Sa 30. 01. 16. So 31. 01. 16. Mo 01. 02. 16. 5 Di 02. 02. 16. Mi 03. 02. 16. Do 04. 02. 16. Fr 05. 02. 16. Sa 06. 02. 16. Ende 1. Halbjahr Zeugnisausgabe in der 3. Std. Q2 Klausur Spanisch

Mehr

GUTENBERG- STENZENGREITH

GUTENBERG- STENZENGREITH An einen Haushalt! Verlagspostamt 0 Weiz Zugestellt durch post.at AMTLICHE TTEILUNG Gemeinde GUTENBERG- STENZENGREITH Im Jahr 0 feiert der Oldies & Cabrio - Club Kreuzwirt sein 0 Jähriges Bestehen. Aus

Mehr