SIMATIC WinCC Neuigkeiten. Frei verwendbar / Siemens AG Alle Rechte vorbehalten.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SIMATIC WinCC 7.3 - Neuigkeiten. Frei verwendbar / Siemens AG 2014. Alle Rechte vorbehalten."

Transkript

1 SIMATIC WinCC Neuigkeiten Frei verwendbar /

2 SCADA System SIMATIC WinCC Kontinuität bei industriellen Anwendungen Industriestandard, seit 20 Jahren bewährt in allen Branchen und Technologien als eigenständiges SCADA-System oder HMI-Komponente von Leitsystemen, wie SIMATIC PCS 7 oder SICAM SCC. V7.3 V7.2 V7.0 V6.x V5.x V4.x V3.x V1.x Langzeitverfügbarkeit SIMATIC WinCC Seite 2

3 SIMATIC WinCC V7 Effizienz, Skalierbarkeit, Innovation und Offenheit Effiziente Werkzeuge für Visualisierung, Diagnose, Produktionsanalyse höhere Produktivität bei geringeren Produktionskosten Erweiterung / Modernisierung von Anlagen leicht gemacht einfach skalierbar nach Ihren Bedürfnissen Jederzeit die benötigte Information im Blick mit innovativen Lösungen sicher zum Ziel Kundenspezifische SCADA Erweiterungen leicht realisierbar jederzeit durch offene Schnittstellen und internationale Standards Seite 3

4 SIMATIC WinCC 7.3 News Rückblick Highlights V7.2 Highlights WinCC V7.2 Universelle Programmierung für weltweiten Einsatz UNICODE Unterstützung Intuitives Bedienkonzept Multi Touch-Gesten Steuerung Systemdialog Effizient im Engineering Massendaten Engineering - Configuration Studio Funktionserweiterung - Graphics Designer Neuer Kommunikationstreiber Kommunikation S & S Virtualisierung für zentrale Administration Weitere Offenheit OPC UA Server Support Erweiterung Mengengerüst 18 WinCC Server und vieles Mehr Seite 4

5 SIMATIC WinCC 7.3 News SIMATIC WinCC Neuigkeiten WinCC Basis Informationen Betriebssysteme & Installation Usability in WinCC V7.3 Configuration Studio & Graphics Designer Offenheit / Connectivity Symbolische Kommunikation zu S & OPC UA Security & Optionen Sichere Server-Client Kommunikation, WebUX, u.a. Seite 5

6 SIMATIC WinCC 7.3 News SIMATIC WinCC Neuigkeiten WinCC Basis Informationen Betriebssysteme & Installation Usability in WinCC V7.3 Configuration Studio & Graphics Designer Offenheit / Connectivity Symbolische Kommunikation zu S & OPC UA Security & Optionen Sichere Server-Client Kommunikation, WebUX, u.a. Seite 6

7 SIMATIC WinCC 7.3 News Basis Informationen / Installation Aktuelle unterstützte Betriebssysteme Windows 7 SP1 32-Bit und 64-Bit (Business / Enterprise / Ultimate) Windows Bit und 64-Bit (Professional / Enterprise)* Windows Server 2008 R2 SP1 64-Bit Windows Server 2012 R2 64-Bit* Windows Embedded Standard 7 Packages & Bundles mit IPCs (ab IPC 4x7D) *keine Freigabe für ES Installation! Products Released Lifecycle Start Date Mainstream Support End Date Extended Support End Date Service Pack Support End Date Windows XP Professional 12/31/2001 4/14/2009 4/14/2014 8/30/2005 Windows Server 2003 R2 3/5/2006 7/13/2010 7/14/2015 4/14/2009 SQL Server /14/2006 4/12/2011 4/12/ /10/2007 Seite 7

8 SIMATIC IPC Operation System Package Übersicht Packages Um bestehende IPCs und Engineering Stationen von Windows XP Professional auf Windows 7 Ultimate hochrüsten zu können, bietet Siemens für die unten aufgeführten SIMATIC IPCs das SIMATIC IPC Operating System Package an. MLFB 6ES7648-6WA01-0YA0 IPC IPC227D/IPC277D Inhalt am Beispiel IPC627C/677C/827C: 1x Recovery DVD Win7 SP1 32Bit 1x Recovery DVD Win7 SP1 64Bit 1x Restore DVD 32Bit 1x Restore DVD 64Bit 1x Document & Driver DVD 1x Certificate of License (COL) 1x Getting Started (GS) 6ES7648-6WA01-1YA0 IPC427C 6ES7648-6WA01-2YA0 6ES7648-6WA01-3YA0 6ES7648-6WA01-4YA0 IPC477C IPC627C/827C 677C/ IPC847C/647C 6ES7648-6WA01-5YA0 IPC547D HDD/SSD 6ES7648-6WA01-6YA0 Seite 8 IPC547D SSD+RAID1

9 SIMATIC WinCC 7.3 News Basis Informationen / Installation Windows 7 SP1 * 32 Bit * Windows 7 SP1 * 64 Bit Windows / 64 Bit Windows Server 2008 R2 SP1 64 Bit Windows Server 2012 R2 64 Bit Einzelplatz X X X X X Client X X X x x * Client ohne Projekt X X X Kein Systemtest erfolgt. Server X** X** X** X X Web/DM*** Server X*** X*** X*** X X * Web/DM*** Client X X X X X *) Professional / Enterprise / Ultimate **) bis zu 3 WinCC Clients ohne Redundanz ***) Web/DM = WebNavigator/DataMonitor Server bis zu 3 Web/DM Clients ohne WinCC Clients *Windows Embedded Standard 7 WinCC unterstützt alle gängigen aktuellen Windows Betriebssysteme Seite 9

10 SIMATIC WinCC 7.3 News Basis Informationen / Installation Minimale Hardware Voraussetzungen Windows 7 SP1 32 Bit / 64 Bit Windows Bit / 64 Bit Windows Server R2 SP1 64 Bit Windows Server 2012 R2 64 Bit Einzelplatz Client CPU Dual Core-CPU; 3,5 GHz (ab Core i3) Multi Core-CPU; 2,4 GHz (Core i3/i5/i7) Arbeitsspeicher 4 GByte 4 GByte CPU Dual Core-CPU; 3 GHz (ab Core i3) - Arbeitsspeicher 4 GByte - Server Web/DM*** Server CPU Arbeitsspeicher CPU Arbeitsspeicher Multi Core-CPU; 2,4 GHz (Core i5/i7) 8 Gbyte Multi Core-CPU; 2,4 GHz (Core i5/i7) 8 Gbyte Web/DM*** Client CPU ab Dual Core-CPU s, AMD Athlon 64 Arbeitsspeicher 4 GByte Bei Verwendung von Optionen sind die jeweiligen Voraussetzungen zu erfüllen! Seite 10

11 SIMATIC WinCC 7.3 News Basis Informationen / Installation Hinweise zur Installation SIMATIC WinCC läuft im Windows on Windows64 Modus auf einem 64 Bit Betriebssystem.Net Framework 3.5 & 4.0 wird benötigt. Muss aktiviert werden im Betriebssystem SIMATIC WinCC benötigt den SQL Server 2008 in der 32 Bit Version Wird durch das Setup automatisch installiert SIMATIC WinCC unterstützt Microsoft Office in der 32 Bit Version* WinCC 7.3 ist kompatibel mit Office 2013 SIMATIC WinCC unterstützt den Internet Explorer 11 SIMATIC WinCC kann auf einem Virtualisierungsserver ESXi 5.5 & HyperV 2012** betrieben werden Seite 11 * WinCC Data Monitor/Information Server verwendet Microsoft Excel ** WinCC ASIA in Verbindung mit einem Management USB HUB; Hardwarekompatibilität & Lieferfreigabe beachten

12 SIMATIC WinCC 7.3 News Basis Informationen / Installation Direkte Migration des WinCC Projektes "C:\Program Files (x86)\siemens\wincc\bin\ccmigrator.exe V6.2 SP3 * V7.0 und V7.0 SP1/SP2/SP3 * Migration von V7.2 nicht notwendig (selbe Datenbank) Konvertieren der Projektdaten *V6.2 Controls werden weiterhin unterstützt, manuelle Migration bei Notwendigkeit gegeben. Seite 12

13 SIMATIC WinCC 7.3 News Basis Informationen / Installation SIMATIC WinCC Upgrade V6.2 / V7.0 => V7.3 V7.2 => V7.3 inkl. Server, Redundancy, Archive Powertags, UserArchives, ConnectivityPack, ConnectivityStation, WebNavigator und DataMonitor (min. WinCC V6.2) Seite 13

14 SIMATIC WinCC 7.3 News SIMATIC WinCC Neuigkeiten WinCC Basis Informationen Betriebssysteme & Installation Usability in WinCC V7.3 Configuration Studio & Graphics Designer Offenheit / Connectivity Symbolische Kommunikation zu S & OPC UA Security & Optionen Sichere Server-Client Kommunikation, WebUX, u.a. Seite 14

15 SIMATIC WinCC 7.3 / PCS 7 V8.1 News Configuration Studio Erweiterung des integrierten Editors zum effizienten Massendaten Engineering: Massendaten Bearbeitung ohne Microsoft Excel (aber gleiche Usability) Editor Integration von Alarm Logging Tag Logging Text Library User Administrator User Archive Hörmelder Funktionserweiterung vom Variablenhaushalt Jeder integrierter Editor kann eigenständig geöffnet werden Seite 15

16 SIMATIC WinCC 7.3 / PCS 7 V8.1 News Configuration Studio Erweiterung der Funktion vom Configuration Studio am Beispiel Variablenhaushalt: 1. Implementiertes Eigenschaftsfenster (mehrfach Selektion von Variablen möglich) 2. Informationsfeld mit Hilfedetails 3. Bessere Usabilitiy durch Stern Icon zur Userführung (Umrahmung des aktiven Fensters) 4. Unterebenen werden in Tabs dargestellt (schnelles Umschalten) 5. Rückgängig/Wiederholen Funktion 6. Export / Import Funktion (*.txt & *.xlsx Format / Import vom Configuration Tool) Seite 16

17 SIMATIC WinCC 7.3 News Configuration Studio Alarm Logging: Verbesserung der Usability durch Implementierung in das Configuration Studio Bewerter Funktionsumfang ist vollkommen vorhanden Tipps: 1. Systemmeldungen sind automatisch generiert, die zu verwendeten müssen selektiert werden. 2. Konfiguration der Datenbank über das Kontextmenü Seite 17

18 SIMATIC WinCC 7.3 News Configuration Studio Tag Logging: Verbesserung der Usability durch Implementierung in das Configuration Studio Bewerter Funktionsumfang ist vollkommen vorhanden Tipps: 1. Konfiguration der Datenbank über das Kontextmenü Seite 18

19 WinCC 7.3 / PCS 7 V8.1 News Graphics Designer Funktionsumfang erweitert um: Texteingabe an einem Objekt in mehreren Sprachen gleichzeitig möglich Sprachauswahl im Graphics Designer entsprechend der projektierten Sprachen (Text Library) Auswahlfenster Prozessbilder Seite 19 Drag & Drop von Bildern und Faceplates als vorkonfigurierte Button bzw. Faceplate-Instanzen oder Bildfenster (PDL + ALT Key) (Filterfunktion / Mehrfachselektion) Grafiken können im GraCS in Unterordner abgelegt werden (Suchfunktion) User Administrator Control

20 WinCC 7.3 News Graphics Designer Viewlet Ausgabefenster : Informations- Fehler- und Warnungsanzeige während des Speicherns des Bildes bezüglich der Projektierung Grafikdarstellung: Verwendung von Direct2D (weiche Schatten werden dargestellt) Verwendung SVG-Dateien möglich (Scalable Vector Graphics) Grafiken können im GraCS in Unterordner abgelegt werden (Suchfunktion) Seite 20

21 WinCC 7.3 / PCS 7 V8.1 News Graphics Designer Neue Objekteigenschaften: Anzeigename" legt den benutzerdefinierten Namen des Prozessbildes fest. Dynamisier bar mit DisplayName" Skalierungsmodus für Anwender-Objekte Festlegung der Skalierungsverhalten Oberfläche und Design: WinCC Design Dark (nicht für PCS 7) Neue Vorlagen Farbpalette WinCC Schnelle Änderung der Linien- oder Füllfarbe über Farbpalette z.b.rechteck Click Hintergrundfarbe Ctrl +Click Füllmusterfarbe Shift + Click Rahmenfarbe Shift + Ctrl + Click Rahmen Hintergrundfarbe Seite 21

22 WinCC 7.3 / PCS 7 V8.1 News Multiuser-Engineering mit SIMATIC Manager (integrierte Projekte) & standalone Projekte Bisherige Projektierung ausschließlich an (einer) der Engineering Station (Ausnahme Multiprojekte aber nur eine OS projektier bar ) Mit Multiuser-Engineering von mehreren Engineering Stationen gleichzeitig.* (Dadurch arbeiten an einer OS gleichzeitig möglich) WinCC V7.3 z.b. WinCC Server A WinCC V7.3 z.b. WinCC Server A Anwendung auf alle WinCC Projekttypen (Einzelplatz, Mehrplatz und Client mir eigenem Projekt) Projektierung an einem Projekt durch unterschiedliche Benutzer Clients z.b. Alarm Logging z.b. Tag Logging von verschiedenen Rechnern WinCC Server ES 1 ES 2 Keine Berechtigung im User Administrator nötig Kein Eintrag in der Computerliste des Projektes notwendig. Seite 22 *ES Installationen müssen identisch sein. Ein integriertes Projekt muss an der anderen ES über den SIMATIC Manager geöffnet werden.

23 WinCC 7.3 / PCS 7 V8.1 News Multiuser-Engineering Aktivierung Multiuser-Engineering Aktivierung über die Projekteigenschaften Überprüfung der Ressourcen möglich Editoren werden exklusiv geöffnet (Editor wird gesperrt für die weiteren Engineering Stationen! Ausnahme Dateibasierte Projektteile. z. B. Bilder) Projekt kann nicht remote aktiviert werden Nicht kombinierbar mit Uni-Clients (Remote-Projektierung) Lokale Runtime Aktivierung möglich, sobald keine Ressourcen mehr belegt sind. (Projekt muss lokal liegen) Effizientes Engineering durch mehr Flexibilität innerhalb eines Teams von Ingenieuren. Seite 23

24 SIMATIC WinCC 7.3 News SIMATIC WinCC Neuigkeiten WinCC Basis Informationen Betriebssysteme & Installation Usability in WinCC V7.3 Configuration Studio & Graphics Designer Offenheit / Connectivity Symbolische Kommunikation zu S & OPC UA Security & Optionen Sichere Server-Client Kommunikation, WebUX, u.a. Seite 24

25 WinCC 7.3 News Kommunikationstreiber S und S Kommunikation zu S und S Zyklisches Lesen von Variablen absolute Adressierung symbolische Adressierung New in V7.3 zeitfolgerichtiges Melden (Programmalarm) Laden der AS Meldungen (S7-1500) Uhrzeitsynchronisation & Passwortschutz Clients WinCC Server Verwendung der S7-1200/S Variablen in WinCC Export / Import Funktion 1) Export der Variablen aus dem TIA Portal (nur absolute Adressierung) 2) Import nach WinCC über das WinCC Configuration Studio Laden der AS Symbole New in V7.3 Freigabe S Kommunikation für WinCC Server-Client-System Seite 25

26 WinCC 7.3 News Erweiterung Kommunikations-Kanal S Verwendung der S7-1200/S Variablen in WinCC durch Lesen der AS Symbole Seite 26

27 WinCC 7.3 News Erweiterung Kommunikations-Kanal S Verwendung der S Meldungen & Texte in WinCC durch Laden der AS Meldungen Seite 27

28 WinCC 7.3 News OPC Unified Architecture in WinCC OPC UA wurde als echte Universalverbindung basierend auf einer sicheren und einfachen Plattform entwickelt, um allen verschiedenen Herausforderungen der Unternehmensebenen gerecht zu werden. OPC UA Richtlinien: Unified Access Zugriff über Firewall und das Internet Zuverlässigkeit Sicherheit Plattformunabhängig z. B. MES zum Austausch von Produktionsdaten UA Data Access z. B. Historian UA Historical Access Historical Data z.b. Historian oder zentrales Nachrichtensystem UA Historical Access Alarms & Events Neu WinCC OPC UA Server für OPC UA Data Access und OPC UA Historical Access Teil des WinCC ConnectivityPack WinCC OPC UA Client für den Datenzugriff wie über einen WinCC Kanal OPC UA Server SIMATIC WinCC OPC UA Client UA Data Access z. B. 3.rd-PartySteuerung Seite 28

29 SIMATIC WinCC 7.3 News SIMATIC WinCC Neuigkeiten WinCC Basis Informationen Betriebssysteme & Installation Usability in WinCC V7.3 Configuration Studio & Graphics Designer Offenheit / Connectivity Symbolische Kommunikation zu S & OPC UA Security & Optionen Sichere Server-Client Kommunikation, WebUX, u.a. Seite 29

30 SIMATIC WinCC 7.3 / PCS 7 V8.1 News WinCC Scalability Erweiterungen WinCC WinCC WinCC Clients WinCC SIMATIC Process Historian & SIMATIC Information Server WinCC plant A (e.g. WinCC V7.3) 1 18 (redundant) Server incl. license for archive tags WinCC WinCC plant B (e.g. WinCC V7.2) WinCC single-station system incl. license for archive tags Sichere Kommunikation des Terminalbusses über SSL Verschlüsslung Seite 30

31 WinCC 7.3 / PCS 7 V8.1 News Sichere Kommunikation Sichere Kommunikation des Terminalbusses über SSL Verschlüsslung Verwendung PSK Schlüssel Einstellung in der SIMATIC Shell (Voraussetzung Mitgliedschaft SIMATIC HMI) Nur wenn PSK Schlüssel übereinstimmt kann kommuniziert werden statischen Ports für Kommunikation Bereich TCP/UDP (kein dynamischer Port, Firewall kann entsprechend eingerichtet werden) Migrationsmodus Hochrüsten im laufenden Betrieb (Kommunikation mit Rechnern ohne sichere Kommunikation) Erlaubt verschlüsselte und unverschlüsselte Verbindungen. Seite 31

32 WinCC 7.3 News Options Erweiterung des WinCC Basis Systems Scalability Plant Intelligence Energy Management Web Navigator / WebUX V7 DataMonitor V7 powerrate Server V7 IndustrialDataBridge V7 B.Data Process Historian V7 ConnectivityStation V7 System Expansions Telecontrol ConnectivityPack V7 IndustrialX High Availability Information Server V7 ODK (Open Development Kit)* Redundancy V7 SCADA Extensions Validation / Trace ProAgent V7 User Archives V7 Audit Calendar Scheduler Change Control Event Notifier Performance Monitor Logon V7 Wählen Sie die Optionen entsprechend für Ihre Industrie-Anforderungen *ODK includes IndustrialX Seite 32 geplant für WinCC V7.3 V7 verfügbar für WinCC V7.3

33 SIMATIC WinCC 7.3 / PCS 7 V8.1 News Effiziente Betriebsführung und Analyse Process Historian 2014 Zentrales, anlagenweites Langzeitarchiv als unternehmensweite Informationsdrehscheibe WinCC WinCC WinCC Clients WinCC SIMATIC Process Historian WinCC Anlage A (z.b. WinCC V7.2) 1 18 (redundante) Server WinCC WinCC Einplatzsystem WinCC Anlage B (z.b.: WinCC V7.0 SP3) Seite 33

34 SIMATIC WinCC 7.3 / PCS 7 V8.1 News Effiziente Betriebsführung und Analyse SIMATIC Process Historian 2014 neue Funktionen Windows Server 2012 / MS SQL Server 2008 R2 SP2 Versionsunabhängiges Langzeitarchiv WinCC Upd 6, WinCC 7.2 Upd 4, WinCC 7.3 SE (Datenmigration von WinCC > V 6.2.3,inkl. ASIA ) PCS7 V8.0, PCS7 V8.0 Upd1 Unterstützung von Migrationswerkzeugen: - WinCC/Storage plus/cas storage plus und WinCC Segmente Disaster Recovery (nicht für redundante PH Server) Höhere Datensicherheit durch Store&Forward Mechanismus (nicht in Kombination mit PerformanceMonitor) IT Integration: SIMATIC Process Historian OPC UA Server ACHTUNG: separate Lizenzierung! Seite 34

35 SIMATIC WinCC 7.3 / PCS 7 V8.1 News Effiziente Betriebsführung und Analyse SIMATIC Information Server 2014 Transparenz vom Prozess bis zum Management zu jeder Zeit, an jedem Ort Home Administration Reports Dashboard Addins Webhost Reporting Framework Datahost WinCC V7 Seite 35 Performance Monitor SIMATIC Process Historian PCS7 PCS7 Batch

36 SIMATIC WinCC 7.3 / PCS 7 V8.1 News Effiziente Betriebsführung und Analyse SIMATIC Information Server neue Funktionen Windows Server 2012 / SQL Server 2008 R2 SP2 / Windows 8.1 / Office 2013 SIMATIC Process Historian 2014 Freigabe für IE 11 Kompatibilitätstest für Mobile Geräte (Tablet, Full HD >10,5 ) WinCC Versionsunabhängigkeit (WinCC > V 7.0 SP1 UD 1 / Änderungen des WinCC Projektnamens) Neu: Add-In MS Powerpoint Benutzerverwaltung (incl. View Only) Seite 36

37 SIMATIC WinCC 7.3 News Effiziente Betriebsführung und Analyse WinCC/IndustrialDataBridge V7.3 Flexible Informationsdrehscheibe zwischen Applikationen Nutzen Verbindung der Automatisierungsebene mit der IT Welt Integration von Systemen unterschiedlicher Hersteller über Standardschnittstellen Trend zu Informationsaustausch Seite 37 Übertragen von Prozessdaten aus/in Office oder aus/in Datenbanken Einfache Konfiguration in einer Standardsoftware ohne Programmierkenntnisse

38 SIMATIC WinCC 7.3 News Effiziente Betriebsführung und Analyse WinCC/IndustrialDataBridge V7.3 neue Funktionen Unterstützung von Windows 2012, Windows 8.1, MS Excel / Access 2013, MS SQL Server 2012; MYSQL 5.6 & ODBC Driver 5.2 / Oracle 12c, Release 2 Vielfältige Konnektivität: RT Professional V13, V13 SP1 Freier Texteditor (txt, HTML) Effiziente Konfiguration Drag & Drop der Verbindungseinstellungen Copy & Paste, Add new link bei der Projektnavigation Add new column im csv Consumer Seite 38

39 SIMATIC WinCC 7.3 News Schwachstellen lokalisieren Produktivität steigern WinCC/PerformanceMonitor V7.3 Produktionsanalyse und Optimierung auf Basis individueller Kennzahlen (KPIs) Nutzen Lokalisieren von Schwachstellen durch effiziente Analysefunktionalität Mit vergleichbare Kennzahlen Zusammenhänge erkennen Gesicherte Basis um Optimierungen abzuleiten Höhere Produktivität und Qualität Ad-hoch Analysen in WinCC auch über Web mit der Option WinCC/WebNavigator Web-basierte Performanceberichte mit der Option SIMATIC Information Server Berechnung und übersichtlicher Vergleich von anlagenspezifischen Kennzahlen (KPIs) Integration in bestehende Anlagen Standardisierung des Datenmodells für OEMs Seite 39

40 SIMATIC WinCC 7.3 News Schwachstellen lokalisieren Produktivität steigern WinCC/PerformanceMonitor V7.3 neue Funktionen MS Windows 8.1, Windows Server 2012 / Internet Explorer 11 Effizientes Engineering: Konfiguration am WinCC Client Import/Export von Konfigurationsdaten (MS Excel, xml Editor) Drag&Drop im Configuration Editor Diagnose Logfile Performance Berichte im WinCC Report Designer Performance Berichte mit dem SIMATIC Information Server 2014 Excel Add-In Individuelle Berichte mit MS Reporting Services Archivieren von Performancedaten am SIMATIC Process Historian 2014 (Keine Redundanz!) Seite 40

41 SIMATIC WinCC 7.3 News Schwachstellen lokalisieren Produktivität steigern WinCC/PerformanceMonitor neue Funktionen Seite 41 VB Script Unterstützung Gantt Control: - Statistikinformation Häufigkeit /Dauer aller Zustände im gewählten Zeitbereich Detailinfos zum Zustand: Start/Stopp Zeiten mit Dauer als Tooltipp - Unterstützung von Zoom / Panning PerformanceView Control : - Sortiermöglichkeit - Anzeige der KPI Einheit PerformanceTable Control - Ändern von Rohwerten (Pencil) (auch im WebNavigator)

42 SIMATIC WinCC 7.3 News Mit innovativen Lösungen jederzeit informiert Neu WinCC/WebUX V7.3 Nutzen Skalierbarer Web Zugriff: WebUX Monitor Client (read only) WebUX Operate Client (read write) Additive Lizenzen (1, 5, 10, 50, 100 Clients) Keine weiteren Kosten bei WinCC Updates 1x WinCC/WebUX Monitor Client GRATIS bei WinCC V7.3 Unabhängig von Plattform und Browser Zero Client Installation 24/7 Online Zugriff auf wichtige Anlageninformationen Freie Gerätewahl - effizient, mobil, sicher Sicher mit https und SSL über Web Standards (HTML5, SVG) Wartungsfrei Dashboards einfach ohne Zusatzlizenz in WinCC projektieren Benutzerverwaltung in WinCC integriert Seite 42

43 Option WinCC/WebUX Überblick - WinCC/WebNavigator vs. WinCC/WebUX WinCC/WebNavigator Beide Optionen kombinierbar WinCC/WebUX Neu Volle Funktionalität (ab V7.3 auch Unterstützung der Druckfunktion in den Controls) Client seitige Installation (Basierend auf Microsoft Technologie (ActiveX)) (Verwendung vom Internet Explorer bzw. Viewer RT auf Windows PC s) Kein zusätzlicher Engineering-Aufwand Minimale Wartungskosten Bedienen und Beobachten über das WWW Look & Feel wie WinCC Standard Unterstützung von Internet-Sicherheitsstandards Seite 43 Basis Funktionalität (Dynamisierungen über Direktverbindungen) Keine Client seitige Installation (basierend auf HTML 5) (Webbrowser Versions unabhängige Verwendung) Geräteunabhängig Geringer Engineering-Aufwand Keine Wartung am Endgerät Fokus auf mobile Geräte WinCC SCADA Informationen sichten überall

44 Option WinCC/WebUX Projektierung (1) Bilder im Graphics Designer Vorhandene Projektbilder können sofort verwendet werden Objekteigenschaften im Bild unter Sonstiges webfähig aktivieren Nach Bild speichern, wird das Bild zusätzlich als *.rdf gespeichert. (Resource Description Framework) Prüfung der Kompatibilität der Objekte über das Ausgabe Fenster Seite 44

45 Option WinCC/WebUX Unterstützte Styles & Objekte Styles Smart Objekte Standard Objekte Windows & Rohr Objekte Technisch nicht umsetzbar Keine Möglichkeit von Skript Abarbeitung & Dynamic Dialog Projektierung Seite 45 Direkt Verbindung

46 Option WinCC/WebUX Unterstützte Controls ActiveX Controls WinCC OnlineTrendControl WinCC AlarmControl Seite 46

47 Option WinCC/WebUX Projektierung (2) Benutzerberechtigung im User Administrator Berechtigung für WebUX setzen Nur Beobachten möglich & Autologout Startbild vergeben Seite 47

48 Option WinCC/WebUX Verschalten (3) mit einem belieben Geräte und Browser mittels IP Adresse / Rechnername z.b. https:// Eingabe der Benutzerdaten Seite 48

49 Option WinCC/WebUX Technische Gegebenheiten Client spezifische Funktionen z.b. Drehung mobile Geräte (Bildinhalt wird nicht mitgedreht) Unterschiedliche Interpretation der Browser Verriegelungen (schließen & Vollbild Browser) Funktionstasten für Browser Technische WebUX Einschränkungen Keine Zugangskontrolle & Nachvollziehbarkeit (Audit Funktion) Projektierung über Direkt Verbindung Sprachumschaltung am Endgerät o Websprache im User Administrator ist Master keine Umschaltung Verwendung vom WinCC Klassik Design o Kein Schatten Seite 49

50 Mit innovativen Lösungen jederzeit informiert Bestellnummern / Preise / Lizenzinfos WinCC V7.3 beinhaltet 1x WinCC/WebUX Monitor Client GRATIS Benutzerrecht only monitoring => erfordert Monitoring Lizenz sonst => erfordert Operate Lizenz Additive WebUX Lizenzen sind unabhängig von der WinCC version WinCC/WebUX V7.3 Monitor (new) Monitor 1 Client 6AV6372-2CH00-0BA0 Monitor 5 Clients 6AV6372-2CH00-0CA0 Monitor 10 Clients 6AV6372-2CH00-0DA0 Monitor 50 Clients 6AV6372-2CH00-0EA0 Monitor 100 Clients 6AV6372-2CH00-0FA0 WinCC/WebUX V7.3 Operate (new) Operate 1 Client 6AV6372-2CH10-0BA0 Operate 5 Clients 6AV6372-2CH10-0CA0 Operate 10 Clients 6AV6372-2CH10-0DA0 Operate 50 Clients 6AV6372-2CH10-0EA0 Operate 100 Clients 6AV6372-2CH10-0FA0 Seite 50

51 SIMATIC WinCC 7.3 News Zusammenfassung Highlights WinCC V7.2 Universelle Programmierung für weltweiten Einsatz UNICODE Unterstützung Intuitives Bedienkonzept Multi Touch-Gesten Steuerung Systemdialog Effizient im Engineering Massendaten Engineering - Configuration Studio Funktionserweiterung - Graphics Designer Neuer Kommunikationstreiber Kommunikation S & S Virtualisierung für zentrale Administration Weitere Offenheit OPC UA Server Support Erweiterung Mengengerüst 18 WinCC Server und vieles Mehr Zusammenfassung WinCC 7.3 Unterstützung Windows 8.1 und Server 2012 Erhöhung der Kommunikationssicherheit SSL Verschlüssleung (PSK) Effiziente Erweiterung im Engineering Erster Schritt zum Mutliuser-Engineering Erweiterung - Configuration Studio Funktionserweiterung Graphics Designer Ausbau Kommunikationstreiber Erweiterung der Funktionen im S & S71500 Kanal (Variablen & Alarm Browsing; symbolische Adressierung) Weitere Offenheit Neue Option WinCC/WebUX (Geräte Unabhängig) OPC UA Server (A&E) und vieles Mehr Seite 51

52 SIMATIC SCADA Systeme SCADA Lounge auf der SPS IPC Drives 2014 SIMATIC SCADA Raum Brüssel - Eingang Mitte, 1. Stock 2 Dialogstationen für je WinCC V7.3 und WinCC OA 4 Dialogstationen für WinCC V7 Partnerlösungen Schwerpunkt FERTIGUNGSAUTOMATISIERUNG: Pharma, NuG, Automobil, Maschinenbau Innovation Offenheit 4 Dialogstationen für WinCC OA Partnerlösungen Schwerpunkt INFRASTRUKTUR: Energie, Infrastruktur, Verkehr WinCC V7 Skalierbarkeit Effizienz SCADA Innovation Zone WebUX, ULC, OPERATOR App, Android Client, IS mit WinCC V7.3 und OA, Raspberry Pi, NanoBox, IPC mit Multitouch (WinCC V7.3 + OA) WinCC OA Seite 52

53 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Anke Parusel Siemens AG Siemens Deutschland Digital Factory Factory Automation Promotion RC-DE DF FA PROM 3 Schützenstr Leipzig, Deutschland Tel: Fax: Seite 53

SIMATIC PCS 7 V8.1. Innovation Tour 2015 Process Historian und Information Server

SIMATIC PCS 7 V8.1. Innovation Tour 2015 Process Historian und Information Server SIMATIC PCS 7 V8.1 Innovation Tour 2015 Process Historian und Information Server Process Historian und Information Server News SIMATIC PCS 7 V8.1 Inhalte Langzeitarchivierung mit System Process Historian

Mehr

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC

Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC Langzeitarchivierung von Prozessdaten und Auswertung mithilfe des Informationsservers und Processhistorian von PCS7/WinCC PCS 7 V8.0 WinCC V7.0 SP3 WinCC V7.2 Process Historian, Informationsserver Skalierbare

Mehr

Archivierung und Reporting mit System. SIMATIC Process Historian 2014 SIMATIC Information Server 2014. siemens.de/simatic

Archivierung und Reporting mit System. SIMATIC Process Historian 2014 SIMATIC Information Server 2014. siemens.de/simatic Archivierung und Reporting mit System SIMATIC Process Historian 2014 SIMATIC Information Server 2014 siemens.de/simatic Effiziente Betriebsführung und Analyse Die moderne Datenflut Herausforderung und

Mehr

Treffpunkt Industry Automation 2013. Panel Migration. Siemens AG 2013. Alle Rechte vorbehalten.

Treffpunkt Industry Automation 2013. Panel Migration. Siemens AG 2013. Alle Rechte vorbehalten. Treffpunkt Industry Automation 2013 Panel Migration SIMATIC HMI Panels Standard-Produkt-Lebenszyklus Verfügbarkeit START Lebenszyklus Produkt als Neuteil Aktive Vermarktung Mit Liefereinsatz ab Lager verfügbar

Mehr

WinCC V7.3 SE "KNOW_HOW_TRANSFER" Demo Projekt. Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

WinCC V7.3 SE KNOW_HOW_TRANSFER Demo Projekt. Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. WinCC V7.3 SE "KNOW_HOW_TRANSFER" Demo Projekt wincc.de Inhaltsverzeichnis Übersicht àbeschreibung Vorbereitung àvoraussetzungen der Simulationen Anwendung àerläuterung des Start Bildschirms àgenerelle

Mehr

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz siemens.de/wincc Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz Prozessvisualisierung mit SIMATIC WinCC V7.2 Answers for industry. SIMATIC WinCC: weltweit die erste Wahl in allen Branchen Mit

Mehr

TIA Portal. Know-how-Initiative 2012. TIA Portal. WinCC V11. Hans-Peter Metzger Carlo Sulzer Thomas Bütler

TIA Portal. Know-how-Initiative 2012. TIA Portal. WinCC V11. Hans-Peter Metzger Carlo Sulzer Thomas Bütler TIA Portal Know-how-Initiative 2012 TIA Portal WinCC V11 Hans-Peter Metzger Carlo Sulzer Thomas Bütler HMI auf einem neuen Niveau der Effizienz und Qualität Themen 1. WinCC Funktionalität (was geht, was

Mehr

TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht

TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht Roman Bürke Integration der Engineering Software Eigenständige Softwarepakete sind begrenzt bei Durchgängigkeit und Integration.

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10.2, Asura Pro 10.2,Garda 10.2...2 PlugBALANCEin 10.2, PlugCROPin 10.2, PlugFITin 10.2, PlugRECOMPOSEin 10.2, PlugSPOTin 10.2,...2 PlugTEXTin 10.2, PlugINKSAVEin 10.2,

Mehr

SIMATIC S7-modular Embedded Controller

SIMATIC S7-modular Embedded Controller SIMATIC S7-modular Embedded Controller Leistungsfähiger Controller für Embedded Automation Jan Latzko Siemens AG Sector Industry IA AS FA PS4 Produktmanager SIMATIC S7-modular Embedded Controller Summar

Mehr

SCHNITTSTELLEN: 2X GBIT ETHERNET, 1X DVI-D, 1X VGA, 2X USB FRONTSEITIG, 4X USB

SCHNITTSTELLEN: 2X GBIT ETHERNET, 1X DVI-D, 1X VGA, 2X USB FRONTSEITIG, 4X USB 1 2 3 4 5 6 7 COD SIEMENS DESCRIERE PRODUS TELEFON E-MAIL OFERTA SIMATIC IPC347D (RACK PC, 19, 4HE); PENTIUM DUAL CORE G2010 (2C/2T, 2,8 GHZ, 3 MB CACHE); SCHNITTSTELLEN: 2X GBIT ETHERNET, 1X DVI-D, 1X

Mehr

Hinweise zur Installation. CP-Suite

Hinweise zur Installation. CP-Suite Hinweise zur Installation CP-Suite Standard Hard- und Softwareempfehlungen Je nach Anwendung der Software (Strukturgröße, Anzahl der Anwender, Berechnungen innerhalb der Struktur, etc.) kann die notwendige

Mehr

Wonderware 2014. InTouch 11.0 Wonderware InTouch 2014

Wonderware 2014. InTouch 11.0 Wonderware InTouch 2014 März 2014 2014 Invensys. All Rights Reserved. The names, logos, and taglines identifying the products and services of Invensys are proprietary marks of Invensys or its subsidiaries. All third party trademarks

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2013 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

evolution up2date 2014 evolution in automation

evolution up2date 2014 evolution in automation evolution up2date 2014 evolution in automation Developer Portal XAMControl 2.1 Innovations Nie mehr die Welt neu erfinden ACC Automatisierungsobjekt z.b. Motor Besteht aus SPS Funktionen Visualisierung

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features 8 Funktionsübersicht (Auszug) Seite 2 von 14 1. Übersicht MIK.starlight bietet

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10, Asura Pro 10, Garda 10...2 PlugBALANCEin 10, PlugCROPin 10, PlugFITin 10, PlugRECOMPOSEin10, PlugSPOTin 10,...2 PlugTEXTin 10, PlugINKSAVEin 10, PlugWEBin 10...2

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.6, Asura Pro 9.6, Garda 5.6...2 PlugBALANCEin 6.6, PlugCROPin 6.6, PlugFITin 6.6, PlugRECOMPOSEin 6.6, PlugSPOTin 6.6,...2 PlugTEXTin 6.6, PlugINKSAVEin 6.6, PlugWEBin

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2015.1 Stand 09 / 2014 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen...

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... PRETON TECHNOLOGY Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... 4 System Architekturen:... 5 Citrix and

Mehr

Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0

Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0 bizsoft Büro Software A-1040 Wien, Waaggasse 5/1/23 D-50672 Köln, Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29 e-mail: office@bizsoft.de internet: www.bizsoft.de Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0 Die biz Vollversion

Mehr

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME ALLGEMEINES Für die Mehrplatzinstallation von PLATO wird der Einsatz eines dedizierten Servers und ein funktionierendes Netzwerk mit Vollzugriff auf den PLATO-Ordner (Empfehlung: mit separatem, logischem

Mehr

Installationsanleitung bizsoft Version 8.2.0

Installationsanleitung bizsoft Version 8.2.0 bizsoft Büro Software Büro Österreich, Wien Büro Deutschland, Köln Telefon: 01 / 955 7265 Telefon: 0221 / 677 84 959 e-mail: office@bizsoft.at e-mail: office@bizsoft.de internet: www.bizsoft.at internet:

Mehr

SIMATIC B.Data Starterpaket Getting started. Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

SIMATIC B.Data Starterpaket Getting started. Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Getting started siemens.com/answers Wie kommen Sie zum Starterpaket? 1 2 Software Bestellen Sie SIMATIC B.Data V6.0 SP1, Start Package (50 Tags) MLFB: 6AV6372-2DF06-0AX0 Konfigurationsbeispiel Laden Sie

Mehr

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Installationsanleitung MS SQL Server 2005 für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDSÄTZLICHES... 3 2. SQLExpress Installationsanleitung

Mehr

Beschreibung Mobile Office

Beschreibung Mobile Office Beschreibung Mobile Office 1. Internet / Netz Zugriff Für die Benutzung von Mobile Office ist lediglich eine Internet oder Corporate Netz Verbindung erforderlich. Nach der Verbindungsherstellung kann über

Mehr

Virtualisierung in der Automatisierungstechnik

Virtualisierung in der Automatisierungstechnik Virtualisierung in der Automatisierungstechnik Ihr Referent Jürgen Flütter on/off engineering gmbh Niels-Bohr-Str. 6 31515 Wunstorf Tel.: 05031 9686-70 E-Mail: juergen.fluetter@onoff-group.de 2 Virtualisierung

Mehr

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL.

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL. NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 Build 24 (Windows 32/64) April 2014 Voraussetzungen Microsoft Windows Betriebssysteme: Die folgenden Microsoft Windows Betriebssystemen sind mit diesem

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2014.2 Stand 05 / 2014 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Inhalt 1.1 für die Personalwirtschaft... 3 1.1.1 Allgemeines... 3 1.1.2 Betriebssysteme und Software... 3 1.2 Hinweise zur Verwendung von Microsoft Office...

Mehr

Die in diesem Dokument aufgelisteten Anforderungen an das Betriebssystem schließen die aktuellen Patches und Servivepacks ein.

Die in diesem Dokument aufgelisteten Anforderungen an das Betriebssystem schließen die aktuellen Patches und Servivepacks ein. Systemanforderungen Die unten angeführten Systemanforderungen für Quark Publishing Platform sind grundlegende Anforderungen, Ihre Benutzerzahl, Asset-Anzahl und Anzahl der Asset-Versionen beeinflussen

Mehr

Ergänzende Informationen Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Ergänzende Informationen Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Veranstaltungsreihe 5 bis 7 im März 2015 Ergänzende Informationen SIPLUS extreme Produkte für extreme Umgebungsbedingungen Aktuelle Anforderungen aus dem Markt: Betauung Erweiterte Aufstellhöhe erweiterter

Mehr

WinCC / PerformanceMonitor V7.3. Produktionsanalyse und -optimierung auf Basis individueller Kennzahlen. siemens.de/wincc

WinCC / PerformanceMonitor V7.3. Produktionsanalyse und -optimierung auf Basis individueller Kennzahlen. siemens.de/wincc WinCC / PerformanceMonitor V7.3 Produktionsanalyse und -optimierung auf Basis individueller Kennzahlen siemens.de/wincc Produktivität gezielt steigern... Der WinCC / PerformanceMonitor ermöglicht die flexible

Mehr

Modern Windows OS Deployment

Modern Windows OS Deployment Modern Windows OS Deployment System Center 2012 Configuration Manager SP1 und Microsoft Deployment Toolkit MDT 2012 Update 1 User Driven Installation UDI 02.05.2013 trueit TechEvent 2013 1 Agenda Übersicht

Mehr

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 3. SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) 4. Benötigte Komponenten 5. Client Voraussetzungen 1 1. Netzwerk Überblick mobile Geräte über UMTS/Hotspots Zweigstelle

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2013.1 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware... 3 3.1.2 Software...

Mehr

TecLocal 4.0. Neues in Version 4.0 (Freigabeinformationen)

TecLocal 4.0. Neues in Version 4.0 (Freigabeinformationen) TecLocal 4.0 Neues in Version 4.0 (Freigabeinformationen) 22.07.2013 Seite 1 Inhalt 1. Software Voraussetzungen.....3 2. Neue Funktionen......9 3. Zusätzliche Änderungen......14 4. Entfallene Komponenten/Funktionen

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

lobodms.com lobo-dms Systemvoraussetzungen

lobodms.com lobo-dms Systemvoraussetzungen lobodms.com lobo-dms Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Betriebssystem... 3 1.2 Windows Domäne... 3 1.3 Dateisystem... 3 2 Server... 3 2.1 Hardware... 4 2.2 Betriebssystem... 4 2.3 Software... 4

Mehr

Erneuerungen und Innovatives von Symantec Rene Piuk / Johannes Bedrech Senior Consultants für Symantec / Altiris X-tech

Erneuerungen und Innovatives von Symantec Rene Piuk / Johannes Bedrech Senior Consultants für Symantec / Altiris X-tech Erneuerungen und Innovatives von Symantec Rene Piuk / Johannes Bedrech Senior Consultants für Symantec / Altiris X-tech Titelmasterformat Agenda durch Klicken What snewin ITMS 7.1 sinceoctober2011 09:15

Mehr

Das ist neu in ViFlow 5

Das ist neu in ViFlow 5 Das ist neu in ViFlow 5 Unterstützung von Microsoft Visio 2013 Die neueste Version Microsoft Visio 2013 kann verwendet werden. ViFlow 5 arbeitet aber weiterhin auch mit Visio 2007 und 2010 zusammen. Lizenzen

Mehr

SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK

SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK Bechtle IT-Forum Nord 27.09.2012 Emporio Tower, DE 20355 Hamburg Vorstellung Christoph Hannappel Consultant Seit 2009 bei

Mehr

Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater. CEMA Webinare

Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater. CEMA Webinare http://www.cema.de/standorte/ http://www.cema.de/events/ Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater CEMA Webinare Vermischung von Arbeit und Freizeit 2015 Mobiles Arbeiten Diverse Formfaktoren Jederzeit

Mehr

Sun/Oracle Java Version: 1.6.0, neuer als 1.6.0_11

Sun/Oracle Java Version: 1.6.0, neuer als 1.6.0_11 Systemanforderungen für EnlightKS Online Certification Management Services ET2.13 Juni 2011 EnlightKS Candidate, EnlightKS TestStation Manager, EnlightKS Certification Manager Betriebssystem: Microsoft

Mehr

Energie Management-Systeme und Applikationen

Energie Management-Systeme und Applikationen Energie Management-Systeme und Applikationen Page 1 Dashboard Client Datenquellen SCADA Reporting Datenbereitstellung im Büro und über das Web mit dem EMPURON Anwendungsserver Anwendungsserver im "Cluster"

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

siemens.de/simatic-pcs7 SIMATIC Process Historian und Reporting Answers for industry.

siemens.de/simatic-pcs7 SIMATIC Process Historian und Reporting Answers for industry. siemens.de/simatic-pcs7 SIMATIC Process Historian und Reporting Answers for industry. Informationsvorsprung statt Datenflut Moderne Prozessanlagen produzieren enorme Datenmengen: Unzählige Prozesswerte,

Mehr

CHD03: FTVantage Point, ein universelles Reporting Tool für das ganze Unternehmen

CHD03: FTVantage Point, ein universelles Reporting Tool für das ganze Unternehmen CHD03: FTVantage Point, ein universelles Reporting Tool für das ganze Unternehmen Automation University Special 2015 Robert Richner Solution Architect richner@ra.rockwell.com +41 62 889 77 47 Claude Marmy

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

Service & Support. Welche Informationen gibt es bezüglich Lizenzen für das WinCC (TIA Portal)? WinCC (TIA Portal) & Bediengeräte.

Service & Support. Welche Informationen gibt es bezüglich Lizenzen für das WinCC (TIA Portal)? WinCC (TIA Portal) & Bediengeräte. Deckblatt Welche Informationen gibt es bezüglich für das WinCC (TIA Portal)? WinCC (TIA Portal) & Bediengeräte FAQ August 2015 Service & Support Answers for industry. Fragestellung Dieser Beitrag stammt

Mehr

Systemvoraussetzungen 14.0

Systemvoraussetzungen 14.0 Systemvoraussetzungen 14.0 CMIAXIOMA - CMISTAR 29. Oktober 2014 Systemvoraussetzungen 14.0 Seite 2 / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Support Lifecycle Policy... 3 1.2 Test Policy... 3 1.3

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features 8 Funktionsübersicht (Auszug) 1 Übersicht MIK.starlight bietet individuelle

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation?

WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation? WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation? Michael Kalbe Infrastructure Architect Microsoft Deutschland GmbH Agenda Rückblick auf WSUS 2.0 WSUS 3.0 Ziele Funktionen Demo Erweiterungen Weitere

Mehr

Systemvoraussetzungen 13.3

Systemvoraussetzungen 13.3 Systemvoraussetzungen 13.3 CMIAXIOMA - CMIKONSUL - CMISTAR 11. Januar 2014 Systemvoraussetzungen 13.3 Seite 2 / 10 1 Allgemeines Der Support der CMI-Produkte richtet sich nach der Microsoft Support Lifecycle

Mehr

There the client goes

There the client goes There the client goes Fritz Fritz Woodtli Woodtli BCD-SINTRAG AG 8301 8301 Glattzentrum Glattzentrum Sofort verfügbar Überall erreichbar Intelligent verwaltet Sicher Günstige Kosten Citrix Access Infrastructure

Mehr

MGE Datenanbindung in GeoMedia

MGE Datenanbindung in GeoMedia TIPPS & TRICKS MGE Datenanbindung in GeoMedia 10. September 2002 / AHU INTERGRAPH (Schweiz) AG Neumattstrasse 24, CH 8953 Dietikon Tel: 043 322 46 46 Fax: 043 322 46 10 HOTLINE: Telefon: 043 322 46 00

Mehr

Windows 8.1 Image Engineering. Die Basis für Deployments (DISM, MDT, Tipps für die Praxis)

Windows 8.1 Image Engineering. Die Basis für Deployments (DISM, MDT, Tipps für die Praxis) Windows 8.1 Image Engineering Die Basis für Deployments (DISM, MDT, Tipps für die Praxis) Deployment Herausforderungen configuration settings content management compliance standards configuration standards

Mehr

Release Notes. NCP Secure Enterprise HA Server. 1. Neue Leistungsmerkmale und Erweiterungen. 2. Fehlerbehebung und Änderungen

Release Notes. NCP Secure Enterprise HA Server. 1. Neue Leistungsmerkmale und Erweiterungen. 2. Fehlerbehebung und Änderungen NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 rev 13677(Linux 32/64) Oktober 2013 Voraussetzungen Diese Version ist nur für folgende Distributionen in den Ausführungen für 32- und 64-bit freigegeben:

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen der Sage HR Software für die Personalwirtschaft... 3 Allgemeines... 3 Betriebsysteme und Software... 4 Hardwareanforderungen... 5 Datenbankserver

Mehr

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH Technische Anforderungen an IT Immer komplexere & verteiltere Umgebungen zunehmend heterogene

Mehr

XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B

XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPhone Meets Microsoft Dynamics NAV Microsoft Dynamics NAV Kontakte bereitstellen Telefonie-Integration

Mehr

Worry-FreeTM. Business Security Standard- und Advanced-Versionen. Systemvoraussetzungen. Administrator s Guide. Securing Your Journey to the Cloud

Worry-FreeTM. Business Security Standard- und Advanced-Versionen. Systemvoraussetzungen. Administrator s Guide. Securing Your Journey to the Cloud Worry-FreeTM Business Security Standard- und Advanced-Versionen Securing Your Journey to the Cloud Administrator s Guide Systemvoraussetzungen Trend Micro Incorporated behält sich das Recht vor, Änderungen

Mehr

Installation EPLAN Electric P8 Version 2.4 64Bit Stand: 07/2014

Installation EPLAN Electric P8 Version 2.4 64Bit Stand: 07/2014 Installation EPLAN Electric P8 Version 2.4 64Bit Stand: 07/2014 Einleitung... 2 Allgemeine Voraussetzungen... 2 Installation EPLAN Electric P8 64 Bit mit Office 32 Bit... 3 1. Umstellen der EPLAN Artikel-

Mehr

White Paper. Embedded Treiberframework. Einführung

White Paper. Embedded Treiberframework. Einführung Embedded Treiberframework Einführung White Paper Dieses White Paper beschreibt die Architektur einer Laufzeitumgebung für Gerätetreiber im embedded Umfeld. Dieses Treiberframework ist dabei auf jede embedded

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Migration von MIS Decisionware auf Infor PM 10 09.30 10.30 Uhr

Migration von MIS Decisionware auf Infor PM 10 09.30 10.30 Uhr Migration von MIS Decisionware auf Infor PM 10 09.30 10.30 Uhr Hubertus Euler Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

ISO INTERCOM School Office

ISO INTERCOM School Office ISO INTERCOM School Office Zusammenfassung der Systemvoraussetzungen und Systemkonfiguration Alle Rechte vorbehalten! 2015 INTERCOM GmbH (se) Das nachfolgende Dokument behandelt einige der häufigsten Support-Anfragen

Mehr

Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0

Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0 Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0 CMIAXIOMA Release 15.0 Seite 2/12 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 4 1.1 Support Lifecycle Policy... 4 1.2 Test Policy... 4 1.3 Systemübersicht... 5 2 Softwarevoraussetzungen...

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Service & Support. Wie ist der User Mode Process Dumper für Diagnosezwecke bei WinCC und PCS7 einzurichten? User Mode Process Dumper.

Service & Support. Wie ist der User Mode Process Dumper für Diagnosezwecke bei WinCC und PCS7 einzurichten? User Mode Process Dumper. Deckblatt Wie ist der User Mode Process Dumper für Diagnosezwecke bei WinCC und PCS7 einzurichten? User Mode Process Dumper FAQ April 2011 Service & Support Answers for industry. Fragestellung Dieser Beitrag

Mehr

2 tägige Basisschulung Movicon. SÜTRON electronic GmbH Andreas Fischer VAT Basisschulung Movicon 01/2013 (Stand)

2 tägige Basisschulung Movicon. SÜTRON electronic GmbH Andreas Fischer VAT Basisschulung Movicon 01/2013 (Stand) 2 tägige Basisschulung Movicon SÜTRON electronic GmbH Andreas Fischer VAT Basisschulung Movicon 01/2013 (Stand) 1 Schulungsinhalt HMI vorbereiten Wizard ausführen Grundeinstellungen Projekt Bildinhalte

Mehr

Systemvoraussetzungen. Für große und mittelständische Unternehmen

Systemvoraussetzungen. Für große und mittelständische Unternehmen Systemvoraussetzungen Für große und mittelständische Unternehmen Trend Micro Incorporated behält sich das Recht vor, Änderungen an diesem Dokument und den hierin beschriebenen Produkten ohne Vorankündigung

Mehr

Bedienen und Beobachten

Bedienen und Beobachten Bedienen und Beobachten Die ganze Welt des Bedienens und Beobachtens: SIMATIC HMI Prozessvisualisierung PC-Einplatz Client/Server Internet Client SCADA-System WinCC Maschinennahes Bedienen und Beobachten

Mehr

Tool PRONETA Migration Protool_Winccflexible-TIA V12

Tool PRONETA Migration Protool_Winccflexible-TIA V12 Migration von Protool über WinccFlexible nach WinCC TIA September Forum Tool PRONETA Migration Protool_Winccflexible-TIA V12 https://support.automation.siemens.com SIEMENS PRONETA (PROFINET Network Analyzer)

Mehr

VCM Solution Software

VCM Solution Software VCM Solution Software Die BORUFA VCM Solution ist ein umfangreiches Werkzeug für virtuelles Content Management basierend auf hochauflösenden vollsphärischen Bildern, 360 Videos und Punktwolken. In der

Mehr

BlackBerry Mobile Fusion Universal Device Service. Thomas Dingfelder, Senior Technical Account Manager ubitexx a Subsidiary of Research In Motion

BlackBerry Mobile Fusion Universal Device Service. Thomas Dingfelder, Senior Technical Account Manager ubitexx a Subsidiary of Research In Motion BlackBerry Mobile Fusion Universal Device Service Stefan Mennecke, Director Stefan Mennecke, Director Thomas Dingfelder, Senior Technical Account Manager ubitexx a Subsidiary of Research In Motion RIM

Mehr

rhv Lohn/rhv Zeit Systemanforderungen

rhv Lohn/rhv Zeit Systemanforderungen Client- bzw. Einzelplatz - Software Unterstützte Client-Betriebssysteme (kein Citrix oder Terminalserver im Einsatz) Windows Vista Windows XP (SP3) Microsoft Windows 7 Home Basic Microsoft Windows 7 Home

Mehr

OPC UA und die SPS als OPC-Server

OPC UA und die SPS als OPC-Server OPC UA und die SPS als OPC-Server Public 01.10.2010 We software We software Automation. Automation. Agenda Firmenportrait Kurz-Einführung zu OPC Kurz-Einführung zu OPC UA (Unified Architecture) OPC UA

Mehr

Systemvoraussetzungen Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2

Systemvoraussetzungen Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2 Systemvoraussetzungen Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2 Basis: HiScout 2.5 Datum: 17.06.2015 14:05 Autor(en): HiScout GmbH Version: 1.1 Status: Freigegeben Dieses Dokument beinhaltet 13 Seiten.

Mehr

Internet Information Services v6.0

Internet Information Services v6.0 Internet Information Services v6.0 IIS History Evolution von IIS: V1.0 kostenlos auf der CeBit 1996 verteilt V2.0 Teil von Windows NT 4.0 V3.0 Als Update in SP3 von NT4.0 integriert V4.0 Windows NT 4.0

Mehr

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL.

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL. NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 rev 16486 (Linux 32/64) April 2014 Diese Version ist nur für folgende Distributionen in den Ausführungen für 32- und 64-bit freigegeben: SuSE Linux

Mehr

SuFlex. (Flex)ibles. Der Käufer eines ERP Systems (oder sonstiger Software) hat kaum Eingriffsmöglichkeiten innerhalb der Software.

SuFlex. (Flex)ibles. Der Käufer eines ERP Systems (oder sonstiger Software) hat kaum Eingriffsmöglichkeiten innerhalb der Software. SuFlex (Su)lima's (Flex)ibles Reportsystem Der Käufer eines ERP Systems (oder sonstiger Software) hat kaum Eingriffsmöglichkeiten innerhalb der Software. Jede noch so kleine Liste oder Statistik muss programmiert

Mehr

Preis nach den ersten 30 Tagen Kostenlos Kostenpflichtig. Modellierungsnutzer 3 Concurrent Ihre Wahl

Preis nach den ersten 30 Tagen Kostenlos Kostenpflichtig. Modellierungsnutzer 3 Concurrent Ihre Wahl Schnellübersicht Signavio for SAP Solution Manager Ultimate Edition Preis während der 30-Tage Testphase Kostenlos, enthält alle Funktionen der Corporate Edition Kostenlos Preis nach den ersten 30 Tagen

Mehr

Parallels Desktop für Mac. Entdecke Parallels Desktop für Mac

Parallels Desktop für Mac. Entdecke Parallels Desktop für Mac Parallels Desktop für Mac s r c m s m s r c s S X r r s r c k c s r c s m r s z EM s c s Es s m c c s r s r r E s s s m Entdecke Parallels Desktop für Mac s r c s S X r r & s c s m c ck s r k r k r s r

Mehr

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Architektur FAMOS ist als Client-Server System konzipiert und voll netzwerkfähig. Alternativ kann die Installation als Einzelplatz-Lösung erfolgen. Einige Erweiterungen wie

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch OMW 8.1- What s new System- Applikations- und Servicemanagement Agenda Was ist OMW HTTPS Agent Remote Agent Installation User Role Based Service View Custom Message Attributes Maintenace Mode Weitere Erweiterungen

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2016.1 Stand 03 / 2015 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen der Sage HR Software für die Personalwirtschaft... 3 Allgemeines... 3 Betriebsysteme und Software... 4 Hardwareanforderungen... 5 Datenbankserver

Mehr

Quo vadis, OPC? - von Data Access bis Unified Architecture - Dipl.-Ing. (BA) Erik Hennig Dresden, 25.10.2007

Quo vadis, OPC? - von Data Access bis Unified Architecture - Dipl.-Ing. (BA) Erik Hennig Dresden, 25.10.2007 Informatik» Angewandte Informatik» Technische Informationssysteme Quo vadis, OPC? - von Data Access bis Unified Architecture - Dipl.-Ing. (BA) Erik Hennig Dresden, 25.10.2007 Gliederung Einführung Was

Mehr

ISO INTERCOM School Office

ISO INTERCOM School Office ISO INTERCOM School Office Zusammenfassung der Systemvoraussetzungen und Systemkonfiguration Alle Rechte vorbehalten! 2011 INTERCOM GmbH (se) Das nachfolgende Dokument behandelt einige der häufigsten Support-Anfragen

Mehr

Netzwerk Technologien in LabVIEW

Netzwerk Technologien in LabVIEW Netzwerk Technologien in LabVIEW von Dirk Wieprecht NI Germany Hier sind wir: Agenda Agenda Bedeutung des Ethernet für die Messtechnik Ethernet-basierende Technologien in LabVIEW Low Level- TCP/IP Objekt

Mehr

Kommunikation intelligent steuern. UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists. Systemvoraussetzungen

Kommunikation intelligent steuern. UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists. Systemvoraussetzungen Kommunikation intelligent steuern UpToNet KiS, KiS-Office und Events&Artists Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Unsere UpToNet Lösung ist für den Betrieb im Netzwerk (Client/Server Methode) oder

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Funktion 6.2 7.0 7.2 7.5 Sage SalesLogix Windows Systemvoraussetzungen

Funktion 6.2 7.0 7.2 7.5 Sage SalesLogix Windows Systemvoraussetzungen Sage SalesLogix Windows Systemvoraussetzungen Minimaler Arbeitsspeicher/Empfohlener Arbeitsspeicher (RAM) 96/256+ 256/512+ 256/512+ 256/512+ Minimal benötigter Prozessor / Empfohlener Prozessor (MHz) 300/800+

Mehr