bcwin.ch bcwin.ch Websolutions Websolutions Das Web in Bewegung Planung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "bcwin.ch bcwin.ch Websolutions Websolutions Das Web in Bewegung Planung"

Transkript

1 Das Web in Bewegung Planung Das Internet ist das wohl dynamischste Medium überhaupt. Kaum ein anderes Medium ermöglicht es Informationen so aktuell und schnell zu verbreiten. Im Gegensatz zu den klassischen elektronischen Medien bietet das Internet eine Zwei-Weg-Kommunikation. Diese Möglichkeit ist es denn auch, welche das Publizieren von Informationen so einfach macht. Die Internetauftritte, welche von bcwin realisiert werden beschränken sich folglich nicht auf die Schaufenster einer Webapplikation, also die Seiten, welche nach aussen sichtbar sind. Gerade die für den normalen Benutzer unsichtbaren Tools und Anwendungen, welche eine Webanwendung bietet (Administration und Datenpflege) sind für die Aktualität und Attraktivität und somit auch der Qualität eines Auftritts und seines Informationsangebotes von entscheidender Bedeutung. Genau in diesen Bereichen spielt bcwin seine Stärken aus. Neben dem Consulting, welches durch eine Analyse eine ideale Anpassung an die Bedürfnisse unserer Kunden sicherstellt, ist die Planung und Realisierung von Websites unsere Domäne. Die Wartung der Inhalte überlassen wir gerne unseren zufriedenen Kunden. Den diese sind die Experten ihres Geschäftsbereichs und informieren mit ihrem von bcwin realisierten Auftritt unabhängig, aktuell und direkt. Die Grundlage der Erstellung einer Website ist eine Anforderungsanalyse. Diese steckt die Ziele ab und fokusiert den eigentlichen Sinn und Zweck des Internetauftritts. Dabei handelt es sich nicht um eine Layout- oder Designstudie, sondern um das Informations- und Kommunikationskonzept. Das Augenmerk sollte dabei auf die Integration der Netz-Aktivität in den Unternehmensprozess gelegt werden. Eine Website soll nicht nur über ein Unternehmen informieren oder die Kommunikation mit dieser emöglichen. Vielmehr sollte sie Teil des Unternehmen sein, die sich mit diesem wandelt und seine Entwicklungen spiegelt und mitmacht. Damit ist auch gleich vorweggenommen, dass es nicht Bächinger Consulting sein kann, welche die Websiten ihrer Kunden wartet. Vielmehr stellt Bächinger Consulting die Infrastruktur bereit, welche die Wartung der Website in den alltäglichen Arbeitsprozess der Kunden- Unternehmen einbettet. Die Wartung erfolgt über Tools, welche so einfach zu bedienen sind wie ein Webbrowser oder ein - Programm. Schnell, brandaktuell und aus erster Hand. Mit einem individuellen Informations- und Kommunikationkonzept, welches Werkzeuge und Prozesse der Wartung und Aktualisierung festlegt und zuteilt, kann zum nächsten Schritt der Realisierung und des Designs des Layouts übergegangen werden.

2 Realisation Wartung Auf der Grundlage des Informations- und Kommunikations- Konzeptes wird eine Sitemap erstellt, welche die einzelnen Seiten und ihre Verlinkung beschreibt. Damit werden die Anforderungen aus der Analyse in einer Sitestruktur realisiert. Die Wartung und Aktualisierung ist oftmals der Pferdefuss einer Website. Wird sie vom Webdesigner im Auftrag erledigt, kann das bei häufigen Aktualisierungen ein beträchtlicher Ausgabenposten bedeuten. Soll diese Aufgabe von den Kunden selbst erledigt werden, sind weitreichende HTML-Kenntnisse erforderlich. Die Aktualisierungen können oftmals nur von technisch versierten Personen erledigt werden und entfernt sich so vom alltäglichen Arbeitsprozess, wird aufwendig und umständlich. Bächinger Consulting bietet einen Ausweg aus dieser Zwickmühle. Mittels des Webbrowsers können die Inhalte der Website aktualisiert und gewartet werden. Wer autorisiert ist und die technische Fertigkeit des Internetsurfens mit sich bringt, kann die publizierten Inhalte bearbeiten. Abbildung 1 Beispiel eine Website-Struktur Den verschiedensten Bedürfnissen gerecht werdend, kann eine Website aus Informations- und Interaktionselementen bestehen, welche allgemein zugänglich oder nur mittels eines Passwortes abrufbar sind. Mit dem von Bächinger Consulting entwickelten WebApplikation- Environment XContent kann mit geringstem Aufwand eine Administration-Oberfläche erstellt werden. Diese ermöglicht es, die Aktualisierung der Website im Webbrowser zu erledigen - so einfach wie das Ausfüllen eines Formulars beim Surfen im Web. Das von Bächinger Consulting entwickelte WebApplication Framework XContent ermöglicht es Ihre Daten abzubilden und über eine Web- Oberfläche zu administrieren, ganz egal welche Daten es zu publizieren gilt. XContent ermöglicht die Abbildung beliebiger Datenmodelle und generiert die Formulare für Erfassung und Wartung der Daten, welche in einer Datenbank gespeichert werden. Weiter gilt es die benötigte Funktionalität graphisch umzusetzen. Dazu wird eine Designstudie erstellt, welche das Basis-Seitenlayout skizziert und eine erste Vorstellung über das letzliche Aussehen der Website vermittelt. Das dabei entstehende Grundmuster der Anordnung von Navigations-Elementen, Firmen-Logos, Überschriften usw. wird im allgemeinen auf allen einzelnen Seiten aufrecht erhalten. Dadurch wird dem Benutzer eine leichte Orientierung und eine problemlose Navigation ermöglicht. Der graphische Entwurf, welcher in Zusammenarbeit und Absprache mit den Kunden entsteht, wird schliesslich mit der Seitenlayout-Sprache HTML in eine Website umgesetzt, indem die verschiedenen Inhalte, welche publiziert werden sollen, in das Layout integirert werden.

3 XContent-Framework XPortal Modul Das XContent-Framework ist eine Umgebung um einfach und schnell eine elaborierte Web-Applikation zu erstellen. Mit einem frei definierbarem persistenten Objekt-Modell, XSLT-Templates und einer Administration-Suite deckt XContent alle Bedürfnisse fuer eine Webappliaktion ab. Die konsequente Anwendung von XML/XSLT ermöglicht ein individuelles Layout für Website und Administrationsuite. XContent unterstützt die Erstellung einer individuellen, dynamischen Website durch die Bereitstellung von verschiedenen Infrastrukturdiensten, welche die Wartung und Aktualisierung in vier Bereiche, der technischen Anforderungen teilt ( nach abnehmender technischer Kenntnisse geordnet ) : Definierung des Datenmodelles, Installation, Betrieb, Datenbackup Erstellung der Templates, bzw. dynamischen Webpages Webdesign ( statische HTML-Seiten ) Datenpflege, Aktualisierung von Inhalten Die drei ersten Aufgabenbereiche können als einmalige oder nur selten auftretende Aufgaben betrachtet werden. Nach der erstmaligen Erstellung und in Betriebnahme einer Web-Applikation zählen vor allem die Datenpflege und Aktualisierung von Inhalten zu den häufig auftretenden Arbeiten, die ein Website-Betrieb erfordert. Sie sollten einfach und rasch, von einem möglichst grossen Personenkreis erledigt werden können. Mit der Web- Oberfläche bietet XContent genau diese Möglichkeit. Mit einem Passwort versehen, können die Webdaten von jedem Computer mit einem Webbrowser administriert werden, ohne Kenntnisse in HTML oder sonstiges IT- Spezialwissen. Das Portal Modul von XContent bieten Ihnen eine ideales Werkzeug um Ihre Informationen auf dem WWW zu präsentieren. Über einen Webbrowser warten Sie Ihre Website komplet und behalten dabei die volle Kontrolle über Texte, Bild- und Fremddateien sowie über die Benutzer. Ohne jegliche Kentnisse über die technischen Belange Ihrer Website publizieren Sie Ihre Informationen von einem beliebigen PC aus. Durch die intuitive Bedienung erstellen Sie im Handumdrehen eine Sitestruktur, welche Ihren spezifischen Publikations- Bedürfnissen entspricht. Features: Publikation: Personalisierung über Benutzer-Login Individualisiertes Layout Auto-Formatierung HTML-Formatierung möglich Interaktion: Benutzer-Account -Versand SMS-Versand (optional) Kontakt zu Portal-Betreiber Benutzer Messaging (optional) Administration: Sitestruktur-Definition über Webbrowser (Sitemap) Content-Erfassung via Webbrowser Layouting über Stylesheets Editor-Account mit Übersicht der Publikationen Bilder- und Dokumenten-Management Berechtigungs-Policy Benutzer Managment Administrations Suite (XC Base) Login-Manager (XC Base)

4 Entwicklung: einfache Daten-Integration über XC-Persistence Komponenten-Framework für Erweiterungen (in Entwicklung) Objektmodell Generator Technologie Bächinger Consulting greift zur Umsetzung einerseits auf bewährte, erweiterbare Technologien und Konzepte zurück und ergänzt diese mit Eigenentwicklungen unter Verwendung modernster Anwendungs- Konzepte. XContent Der Einsatz von XML als Datenmedium sowie als Template- und Modellierungs-Sprache verleiht XContent nicht nur den letzlich nutzlosen Charme einer modernen Internetapplikation, sondern eine effektive Flexibilität, Multi-Channeling und ein Kommunikationmittel zur Applikations-Aussenwelt. XContent ist von Bächinger Consulting komplett in Java entwickelt, was eine Portierbarkeit auf einen beliebigen Webserver erlaubt, der Java und das JSDK 2.0 unterstützt. Als Infrastruktur zum Bau einer individuellen Internet-Applikation liefert XContent Infrastrukturdienste wie: Apache Webserver frei definierbares Objekt-Modell Persistenz Datenwartungs-Tool Multi-Channel-Support Personalisierung durch User-Login Login/UserGroup/User Security-Modell Erweiterbarkeit ( at Runtime ) Die Webauftritte welche von Bächinger Consulting realisiert werden werden durch einen Apache Webserver ermöglicht. Der Apache Webserver ist der am weitesten verbreitete Webserver auf dem Internet. Dabei gilt das vorzeige Open-Source-Project als der stabilste und vielseitigste unter Seinesgleichen. Seine Erweiterbarkeit mittelst verschiedenster Module bzw. Programmiersprachen machen in zur ersten Wahl auf der ganzen Welt. Apache JServ Damit der Apache Webserver und das XContent-Framework miteinander kommunizieren können benötigt es ein Apache Modul, welches JServ genannt wird und ebenfalls vom Apache Project unter Open Source bereitgestellt wird. JServ ermöglicht es überhaupt erst den Apache Webserver mittels der Programmiersprache Java zu erweitern.

5 MySQL - Datenbank MySQL ist eine schnelle Datenbank, welche sich ideal für Web- Anwendungen eignet. Zwar unterstützt MySQL nicht alle Features der kommerziellen und lizenzpflichtigen Datenbankschlachtschiffe wie Oracle oder SQLServer, dies wird jedoch auf applikatorischer Seite durch XContent kompensiert. Das Fehlen von einigen Konzepten wie Fremdschlüsseln und Triggers bringt im Gegenzug einen Performancevorteil bei Schreib- und Leseoperationen, der für eine Multi- User-Anwendung ( was jede Webanwendung ist ) entscheidend sein kann. Die Datenintegrität wird in Ergänzung von XContent gewährleistet, womit MySQL zur ersten Wahl für die Datenbank avanciert. Tarife Beratung, Konzept-Erstellung Beratungsgespräch, Grobkonzept, Kostenofferte Fr (pauschal ) (im Falle eines Auftrages entfallen diese Kosten) Web-Design Bausteine zur Offertenerstellung: Erstellen einer Startseite Fr miteingeschlossen ist: Server-Installationskosten bei NetZone (siehe Hosting) Erstellen von Folgeseiten Fr /Seite miteingeschlossen ist: Umsetzung vorhandener digitalisierter Texte in HTML, das Einscannen und Nachbearbeiten von zwei vorhandenen Bilder oder Grafiken pro Seite zusätzliche Bilder (scannen und bearbeiten) je Fr zusätzliche Bilder inkl. Aufnahme an Ort je Fr (Raum Winterthur) elektronisches Kontaktformular ( -Formular) Fr elektronisches Feedbackformular Fr bis Webdesign nach Aufwand Fr /Std. Software Engineering nach Aufwand Fr /Std. Standard-Anwendungen News Fr Veranstaltungen Fr Glossar Fr (Die Standardanwendungen benötigen eine Datenbank Fr. 5.-/Monat) Infrastruktur-Software XContent-Basic Persistenz-Layer Administrationssuite Login-Manager Erstellung des initialen Objekt- Modells Fr Die obige Lizenz ist für eine individuelle Webapplikation erforderlich, welche den Bedürfnissen der Kunden angepasst wird. Die Realisierung einer individuellen Benutzeroberfläche, welche von der Administrations-Suite abweicht wird nach Aufwand erstellt. Datenbankanbindung notwendig Fr. 10.-/Monat

6 Administration Domain-Reservation/-Registration Fr Switch-Kosten: Domaine registrieren Fr (einmalig) Rechnungsstellung durch Domainname-Abo Fr (jährlich) Rechnungsstellung durch Bekanntmachung bei den relevanten Suchdiensten (AltaVista, Search, etc. ) Fr Hosting Ohne besondere Abmachung wird Ihre Website bei NetZone mit dem Angebot Standard gehostet: Hostingangebot Standard Eigener Domainname (www.ihrname.ch) Festplattenkapazität 100 MB unlimitierter Traffic 40 -Konten -Client oder webbased Webbased -Konfiguration Java Servlets Unterstützung PHP Unterstützung Fr. 39.-/Monat Datenbankanbindung an MySQL Fr. 10.-/Monat Rechnungsstellung halbjährlich durch Bächinger Consulting Zahlungsmodalitäten 1/2 der Kosten werden sofort bei Auftragserteilung in Rechnung gestellt (zahlbar innert 10 Tagen) 1/2 der Kosten werden nach Aufschaltung bzw. nach Fertigstellung der Arbeiten fällig (zahlbar innert 10 Tagen) Kommunikations-Daten Hauptsitz Pfaffenwiesenstrasse 51 CH-8404 Winterthur Telefon Natel Fax WWW Postkonto

Statisch oder Dynamisch?

Statisch oder Dynamisch? Worin liegt der Unterschied zwischen statischen und dynamischen Webseiten? Statisch oder Dynamisch? lepton-cms.org Überblick CMS WebsiteBaker - LEPTON 1 lepton-cms.org Überblick CMS WebsiteBaker - LEPTON

Mehr

Das Open Source Content Management System

Das Open Source Content Management System Das Open Source Content Management System visions-marketing Unternehmensberatung Alexander Winkler Postfach 950180 81517 München Tel.+Fax: 089 / 38 90 06 53 Mobil.: 0172 / 851 54 06 www.visions-marketing.de

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Preis- und Leistungsübersicht

Allgemeine Geschäftsbedingungen Preis- und Leistungsübersicht Preis- und Leistungsübersicht Webauftritt / Webdesign Die Kosten eines Webauftritts hängen vom Umfang der Site ab, wie z.b. den verwendeten Techniken, Bildern, Logos und dem Inhalt (Texte). Aot web & data

Mehr

Das Open Source Content Management System

Das Open Source Content Management System Das Open Source Content Management System visions-marketing Unternehmensberatung Alexander Winkler Postfach 950180 81517 München Tel.+Fax: 089 / 65 11 44 11 Mobil.: 0172 / 851 54 06 www.visions-marketing.de

Mehr

Ohne Technik kein Online-Journalismus

Ohne Technik kein Online-Journalismus Ohne Technik kein Online-Journalismus von Frank Niebisch, Redakteur für Technologie- und Medien-Themen ECONOMY.ONE AG - Verlagsgruppe Handelsblatt Online. f.niebisch@t-online.de 0173/2934640 Bochum, 15.05.2002

Mehr

Angebot: Website für Kantonalverbände und Vereine

Angebot: Website für Kantonalverbände und Vereine Angebot: Website für Kantonalverbände und Vereine Basis-Paket Das Paket beinhaltet die komplette Realisation einer Verbands- oder Vereinsseite. Module Hosting 10 Mail-Adressen Content-Management-System

Mehr

TYPO3 - für Schulen Web-Publishing und Content Management in Echtzeit ohne Programmierkenntnisse

TYPO3 - für Schulen Web-Publishing und Content Management in Echtzeit ohne Programmierkenntnisse TYPO3 - für Schulen Web-Publishing und Content Management in Echtzeit ohne Programmierkenntnisse Präsentation vom 23. September 2003 präsentiert von plan2.net Mag. Sabina Kühnberger DI Andreas Dolleschal

Mehr

TYPO3 Slide 1 www.lightwerk.com 2005 Lightwerk GmbH

TYPO3 Slide 1 www.lightwerk.com 2005 Lightwerk GmbH TYPO3 Slide 1 Inhaltsverzeichnis Was ist ein CMS Was ist TYPO3 Editier-Möglichkeiten / Frontend-Editieren Slide 2 Was ist ein CMS (WCMS) Ein Web Content Management System (WCMS) ist ein Content-Management-System,

Mehr

Internet Dienstleistungen

Internet Dienstleistungen Internet Dienstleistungen Das Internet gilt als Schlüsselloch zur Welt. MCALL hilft Ihnen, den richtigen Schlüssel zu finden! Webdesign Wir entwickeln Ihr innovatives und ansprechendes, ziel und zeitgerechtes

Mehr

Professionelles CMS mit ZOPE und ZMS. Niels Dettenbach - www.syndicat.com. Content Management mit ZMS

Professionelles CMS mit ZOPE und ZMS. Niels Dettenbach - www.syndicat.com. Content Management mit ZMS Professionelles CMS mit ZOPE und ZMS Niels Dettenbach - www.syndicat.com Content Management mit ZMS Was ist professionelles CMS? (1/2) strikte Trennung von Inhalt (Content) und Layout / Design hält sich

Mehr

araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007

araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007 araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007 Herzlich Willkommen! Ronny Schmidt (Vertrieb) Ihr regionaler Ansprechpartner ronny.schmidt@araneanet.de Erik Krühne (Systemingenieur)

Mehr

MiGo-Portal V2.21. Produkt-Sheet. Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen. MiGo-WebDesign Wiesenstraße 31 56459 Kölbingen

MiGo-Portal V2.21. Produkt-Sheet. Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen. MiGo-WebDesign Wiesenstraße 31 56459 Kölbingen MiGo-Portal V2.21 Produkt-Sheet Aktueller Stand: 30.11.2012 Verfasst von: Mike Goldhausen Unser aktuelles Portal-System für Ihre individuelle Homepage. Dieses Portal bietet die Möglichkeit verschiedene

Mehr

Produktbeschreibung. Metadevices GmbH Meisenstraße 96 33607 Bielefeld Tel: 0521 / 2997-4620 Fax: 0521 / 2997-4623 www.framula.de

Produktbeschreibung. Metadevices GmbH Meisenstraße 96 33607 Bielefeld Tel: 0521 / 2997-4620 Fax: 0521 / 2997-4623 www.framula.de FRAMULA - CMS Produktbeschreibung Seite 2 Inhalt Seite a) Einführung 3 b) Besonderheiten 3 c) Technische Voraussetzungen 4 d) Keyfeatures 4 e) Modulübersicht 6 Seite 3 a) Einführung Metadevices bietet

Mehr

Proseminar Website-Management-Systeme im Wintersemester 2003/2004 AG Softwaretechnik. PHP-Nuke. PHP-Nuke. von Andreas Emrich

Proseminar Website-Management-Systeme im Wintersemester 2003/2004 AG Softwaretechnik. PHP-Nuke. PHP-Nuke. von Andreas Emrich AG Softwaretechnik 1 Übersicht 1. Grundlagen und Konzepte 2. Komponenten von 3. Erweiterungsmöglichkeiten und Personalisierung 4. Abschließende Bewertung 5. Literaturangaben 2 1. : Grundlagen und Konzepte

Mehr

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Ersteller: Frank Marwedel Datum: 31.08.2005 1 Agenda 1. Was ist Content Management? 2. Welche Arten von (OSS) CMS gibt es? 3. OpenCms 4. Diskussion

Mehr

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net Einführung in das TYPO3 Content Management System Dipl. Ing. Jochen Weiland jweiland.net Statische Websites upload Entwicklungsrechner Webserver Besucher Dynamische Websites Layouts Webserver Datenbank

Mehr

1. Erstellung, aus einer Idee wird ein digitaler Bestandteil einer Website.

1. Erstellung, aus einer Idee wird ein digitaler Bestandteil einer Website. 2. Webpublishing Zur Erstellung von Webpages wurden verschiedene Konzepte entwickelt. Alle diese Konzepte basieren auf dem Content Life Cycle, der mit einem Content Management System weitgehend automatisiert

Mehr

modern - sharp - elegant

modern - sharp - elegant modern - sharp - elegant Das Konzept für Ihre Webseite Wir sind Ihnen gerne bei der Konzeption Ihrer neuen Webseite behilflich. Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihre Anforderungen, erarbeiten die Ziele

Mehr

Modul 2.4.1: Möglichkeiten zur Erweiterung des Internet-Auftritts der Schule zu einem umfassenden Auftritt als Bildungsnetzwerk

Modul 2.4.1: Möglichkeiten zur Erweiterung des Internet-Auftritts der Schule zu einem umfassenden Auftritt als Bildungsnetzwerk Informationsmaterial zum Modul-Nr. 2.4: Bildungsnetzwerke planen (Schwerpunkt: IT-Unterstützung in Bildungsnetzwerken) Modul 2.4.1: Möglichkeiten zur Erweiterung des Internet-Auftritts der Schule zu einem

Mehr

Aktuelle Schulhomepage mit Typo3. Marc Thoma, 1

Aktuelle Schulhomepage mit Typo3. Marc Thoma, 1 Aktuelle Schulhomepage mit Typo3 Marc Thoma, 1 Kursziele eigene Homepage mit Typo3 realisieren die Pflege der Inhalte weitergeben eigenes Design/Layout erstellen und als Template einbinden Willkommen zu

Mehr

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Inhalt Content Management (CM) Allgemeines über CMS CMS Typen Open Source vs. Lizenzsoftware Joomla! Quellen Content Management

Mehr

Blacksnow Design. Web Hosting. Blacksnow Design Webdesign and more...

Blacksnow Design. Web Hosting. Blacksnow Design Webdesign and more... Black Design Webdesign and more... Unterrenggstrasse 42 CH - 8135 Langnau am Albis Tel: +41 43 537 89 55 Email: info@black-design.ch Black Design Web Hosting 01 Unser Webhosting Jede Website ist nur so

Mehr

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze,

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze, Do s and dont s professioneller Webauftritte «Es gibt bereits alle guten Vorsätze, wir brauchen sie nur noch anzuwenden.» Pascal Blaise (1623 1662) 1 Inhalt Die Wichtigkeit von Webseiten Ihr Auftritt im

Mehr

Arya AG. Arya AG Hegimattstrasse 10, 5024 Küttigen, Telefon 062 544 96 96, www.arya.ch. Preisliste 2015 CREATIVE IT-SOLUTIONS

Arya AG. Arya AG Hegimattstrasse 10, 5024 Küttigen, Telefon 062 544 96 96, www.arya.ch. Preisliste 2015 CREATIVE IT-SOLUTIONS 0 1 0 0 0 0 1 1 0 1 0 1 0 0 1 0 0 1 0 0 0 1 0 1 0 1 0 0 0 0 0 1 0 1 0 1 0 1 0 0 0 1 0 0 1 0 0 1 0 1 0 1 0 1 1 0 0 1 0 0 0 1 0 1 0 0 1 0 0 0 0 0 0 1 0 0 1 0 0 1 0 1 0 1 0 1 0 0 0 0 1 0 1 1 0 1 0 1 0 1 0

Mehr

Gestaltung von Webseiten am zentralen Webserver der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Gestaltung von Webseiten am zentralen Webserver der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Gestaltung von Webseiten am zentralen Webserver der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Kulturservice MMag. Jürgen Steinberger Martina Kinzl Stand: Oktober 2004 Inhalt

Mehr

Projektmanagementsoftware

Projektmanagementsoftware Professionelles Projektmanagement in der Praxis PHProjekt eine open source Projektmanagementsoftware Referenten: Moritz Mohrmann & Mathias Rohlfs Team 4 Agenda Einleitung PHProjekt eine Übersicht Installation

Mehr

Web-Lösungen nach Mass

Web-Lösungen nach Mass Web-Lösungen nach Mass Wir realisieren Web-Projekte für unterschiedliche Bedürfnisse auf individueller Basis. Sie profitieren von einer Vielzahl ausgewählter und vorkonfigurierter Module und selbst entwickelter

Mehr

Das Open Source CMS. Gregor Walter. gw@madgeniuses.net info@i-working.de

Das Open Source CMS. Gregor Walter. gw@madgeniuses.net info@i-working.de Das Open Source CMS Gregor Walter gw@madgeniuses.net info@i-working.de Übersicht Einführung und Geschichte von TYPO3 TYPO3 Features Für Webdesigner Für Redakteure TYPO3 Live - am Beispiel fiwm.de Seite

Mehr

Internet-Know How - Wissen um neue Technologien -

Internet-Know How - Wissen um neue Technologien - Internet-Know How - Wissen um neue Technologien - ( Schulungsprogramm 2002 ) S.K.Consulting Services GmbH München Seite - 1 - Inhaltsverz eic hnis Der Einstieg ins Internet für "Surfanfänger" INT/FS1 Das

Mehr

Datenbank-basierte Webserver

Datenbank-basierte Webserver Datenbank-basierte Webserver Datenbank-Funktion steht im Vordergrund Web-Schnittstelle für Eingabe, Wartung oder Ausgabe von Daten Datenbank läuft im Hintergrund und liefert Daten für bestimmte Seiten

Mehr

Herzlich Willkommen! eine praxisnahe Übersicht. Mit Java ins Web - mb@bebox.franken.de. 26.11.2000 (c) Michael Behrendt -

Herzlich Willkommen! eine praxisnahe Übersicht. Mit Java ins Web - mb@bebox.franken.de. 26.11.2000 (c) Michael Behrendt - Herzlich Willkommen! Mit Java ins Web - eine praxisnahe Übersicht 1 Wer bin ich? Michael Behrendt, 21, Nürnberg kurzer Lebenslauf: 1991 Erster Rechner: Commodore C128 1995 Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann

Mehr

Checkliste Webseiten-Relaunch

Checkliste Webseiten-Relaunch Checkliste Webseiten-Relaunch Bei der Realisierung eines neuen Internetauftritts sollten folgende Fragen bedacht bzw. Anforderungen umgesetzt werden: Fragen im Vorfeld Wer koordiniert auf Auftraggeberseite

Mehr

Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung

Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung Bremen, den 16. September 2014 Uwe Salm, ebusiness Lotse Osnabrück Agenda Vorüberlegungen Umsetzung Handlungsempfehlung

Mehr

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte.

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte. Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Produkte. http://office.microsoft.com Erzielen Sie bessere Ergebnisse in kürzerer Zeit mit der neuen, ergebnisorientierten Benutzeroberfläche.

Mehr

individuelles Erscheinungsbild Wir schaffen Ihr eigenständiger Website mit eigener Domain und individuellen Drucksorten

individuelles Erscheinungsbild Wir schaffen Ihr eigenständiger Website mit eigener Domain und individuellen Drucksorten Wir schaffen Ihr individuelles by Werbeagentur Morré Erscheinungsbild Ihre Ordination im Internet! Design Ihres eigenen Logos! Ihre Drucksorten für Ihre Praxis! by Werbeagentur Morré Präsentieren Sie sich

Mehr

Ein Auszug aus... Studie. Content Management Systeme im Vergleich. Empfehlungen und Entscheidungshilfen für Unternehmensbereiche

Ein Auszug aus... Studie. Content Management Systeme im Vergleich. Empfehlungen und Entscheidungshilfen für Unternehmensbereiche Ein Auszug aus... Studie Content Management Systeme im Vergleich Empfehlungen und Entscheidungshilfen für Unternehmensbereiche Die komplette Studie ist bei amazon.de käuflich zu erwerben. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Webdesign-Preise (mit Content-Management-System TYPO3)

Webdesign-Preise (mit Content-Management-System TYPO3) Ihr Ansprechpartner: Matthias Lisson, M.Lisson :: : 55252 Mz-Kastel Webdesign Wir sind Ihr Partner für Grafik und Webdesign Corporate Design Printmediengestaltung IT Service EDV Schulungen Ihre Zeichen/Nachricht

Mehr

>hugrafik CHECKLISTE WEBSITE 1 KONTAKTANGABEN ZIELSETZUNG ZIELGRUPPEN SELBSTBEURTEILUNG

>hugrafik CHECKLISTE WEBSITE 1 KONTAKTANGABEN ZIELSETZUNG ZIELGRUPPEN SELBSTBEURTEILUNG CHECKLISTE WEBSITE 1 Diese Checkliste soll Ihnen helfen herauszufinden, was Ihre neue Website beinhalten soll und welche Schritte für die Erstellung notwendig sind. Ihre Angaben dienen als Grundlage für

Mehr

Internetauftritte für KIT-Organisationseinheiten

Internetauftritte für KIT-Organisationseinheiten Internetauftritte für KIT-Organisationseinheiten 5. RedDot Benutzertreffen Ulrich Weiß, Michael Philipp Steinbuch Centre for Computing (SCC) KIT die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und

Mehr

TYPO3 als Content Management System in Hochschulen

TYPO3 als Content Management System in Hochschulen TYPO3 als Content Management System in Hochschulen RRZN Dr. T. Kröckertskothen kroeckertskothen@rrzn.uni-hannover.de 1 Einleitung INHALT Einleitung Webpräsentation und WCMS Content-Management-Systeme Grundlagen,

Mehr

Schritt für Schritt zum Internetauftritt

Schritt für Schritt zum Internetauftritt Schritt für Schritt zum Internetauftritt 1. Vorbereitung 1.1. Recherche 1.2. Besprechung der Vision mit Zielfestlegung 1.3. Zielgruppen bestimmen 1.4. Materialsammlung (Fotos, Text, Tabellen, Prospekte...)

Mehr

SynerGIS GeoServer/SynerGISWeb. Die Geoinformationslösung. im Inter- oder Intranet

SynerGIS GeoServer/SynerGISWeb. Die Geoinformationslösung. im Inter- oder Intranet SynerGIS GeoServer/SynerGISWeb Die Geoinformationslösung im Inter- oder Intranet Die SynerGISWeb-Produktfamilie ist eine hochmoderne und leistungsfähige Lösung um zentral organisiert einer Vielzahl von

Mehr

Saarbrücker Straße 51. D- 66130 Saarbrücken Tel.: +49 (0) 681 988 18-0. Fax: +49 (0) 681 988 18-29

Saarbrücker Straße 51. D- 66130 Saarbrücken Tel.: +49 (0) 681 988 18-0. Fax: +49 (0) 681 988 18-29 dante cms v. 4.6 Funktionsüberblick August 2010.:a3 systems GmbH Saarbrücker Straße 51. D- 66130 Saarbrücken Tel.: +49 (0) 681 988 18-0. Fax: +49 (0) 681 988 18-29 Web: www.a3systems.com E-Mail: info@a3systems.com

Mehr

CM Studio Standard V3.0

CM Studio Standard V3.0 Moderne Webseiten Erstellung und Pflege für Ihren innovativen Internetauftritt beginnt schon auf Ihrem lokalen Arbeitsplatz mit bietet Profifunktionen, ist auch ohne Programmierkenntnisse leicht einzusetzen

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen... Inhalt HTML- Grundlagen und CSS... 2 XML Programmierung - Grundlagen... 3 PHP Programmierung - Grundlagen... 4 Java - Grundlagen... 5 Java Aufbau... 6 ASP.NET Programmierung - Grundlagen... 7 1 HTML- Grundlagen

Mehr

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 -

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 - CMS Contenido Das zukunftssichere Content Management System Inhalt Seite Was ist ein CMS System 2 Das CMS Contenido 3 Historie 3 Lizenzkosten 3 Demo Version testen 3 Leistungen 4 Laufende Kosten (Hosting/Wartung)

Mehr

Joomla! Das CMS von Millionen Websites

Joomla! Das CMS von Millionen Websites Joomla! Das CMS von Millionen Websites Joomla? Was ist das? Joomla! ist ein weltweit verbreitetes Content-Management-System (kurz: CMS) zur Erstellung und Verwaltung von Websites. Die technischen und

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle WebLogic Server 11g: Advanced Administration

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle WebLogic Server 11g: Advanced Administration Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle WebLogic Server 11g: Advanced Administration Beschreibung: Oracle WebLogic Server ist eine Java EE-Anwendung, welche die Aufgabe

Mehr

World4You Kundencenter

World4You Kundencenter World4You Kundencenter World4You stellt Ihnen zu jedem Paket ein Kundencenter zur Verfügung. Sie können mit diesem Tool Ihren Account online und in Echtzeit verwalten. Hier finden Sie eine Auflistung der

Mehr

Crashkurs Jimdo Online eigene kostenlose Webseite einrichten

Crashkurs Jimdo Online eigene kostenlose Webseite einrichten Crashkurs Jimdo Online eigene kostenlose Webseite einrichten Yvonne Seiler Volkshochschule Bern Lernziele Sie wissen was Jimdo ist und kann und wer hinter dieser Firma steckt. Sie haben eine eigene Webseite

Mehr

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre -

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - technologisch betrachtet http://www.aspoint.de 1 Unsere vier Säulen heute e-waw modulare Warenwirtschaft für iseries evo-one Organisation und CRM

Mehr

M i t a r b e i t e r p r o f i l (Stand: August 09)

M i t a r b e i t e r p r o f i l (Stand: August 09) M i t a r b e i t e r p r o f i l (Stand: August 09) KB-M1-Java134 Schwerpunkte / Spezialisierung: Softwareentwickler Java / J2EE Swing JSF JavaScript Verfügbarkeit (skalierbar): Ab sofort Ausbildung:

Mehr

sinnvoll? Wann ist der Einsatz von SharePoint als CMS How we did it: Realisierung einer Website mit SharePoint 2013

sinnvoll? Wann ist der Einsatz von SharePoint als CMS How we did it: Realisierung einer Website mit SharePoint 2013 Wann ist der Einsatz von SharePoint als CMS sinnvoll? How we did it: Realisierung einer Website mit SharePoint 2013 SharePoint Community, 12. Februar 2014 Alexander Däppen, Claudio Coray & Tobias Adam

Mehr

Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse

Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse Dokumentation Version: 1.0 Stand: 08.08.2008 Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte... 3 1.1 Über qargo x... 3 1.2 Installation...

Mehr

5. Domainaliase Mit diesem neuen Feature können Domain-Administratoren alternative Domainnamen für Websites und E-Mail-Adressen einrichten.

5. Domainaliase Mit diesem neuen Feature können Domain-Administratoren alternative Domainnamen für Websites und E-Mail-Adressen einrichten. Neuerungen Hauptthemen Die Plesk-Produktfamilie bietet innovative Benutzerfreundlichkeit, höchste Stabilität und Leistung, Sicherheit sowie einen unübertroffenen Nutzen. Plesk 8.0 für Linux/Unix stellt

Mehr

Sponsert mit Werbekostenzuschüssen Online Auftritte für Kosmetik-Studios

Sponsert mit Werbekostenzuschüssen Online Auftritte für Kosmetik-Studios Sponsert mit Werbekostenzuschüssen Online Auftritte für Kosmetik-Studios Ihr professioneller Webauftritt mit Professionell. Individuell. Günstig. Webseiten madeby..pma..: Sie stehen für individuelle, kreative

Mehr

Kommunikationsübersicht XIMA FORMCYCLE Inhaltsverzeichnis

Kommunikationsübersicht XIMA FORMCYCLE Inhaltsverzeichnis Kommunikationsübersicht Inhaltsverzeichnis Kommunikation bei Einsatz eines MasterServer... 2 Installation im... 2 Installation in der... 3 Kommunikation bei Einsatz eines MasterServer und FrontendServer...

Mehr

2. DFG- Workshop 3.1. Erfassung/Bewertung/Transfer. Beitrag von Peter Küsters. Spiegelung. Archiv. Bild 1: Unterschied zwischen FTP und Spiegelung

2. DFG- Workshop 3.1. Erfassung/Bewertung/Transfer. Beitrag von Peter Küsters. Spiegelung. Archiv. Bild 1: Unterschied zwischen FTP und Spiegelung 2. DFG- Workshop 3.1. Erfassung/Bewertung/Transfer Beitrag von Peter Küsters Formen des Datentransfers bei der Erfassung von Websites Im folgenden werden Methoden und Software zur Erfassung vorgestellt.

Mehr

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Literaturverwaltung erfasst Metadaten über ein Dokument Dokumentenverwaltung kümmert sich um die Dokumenten-Technologien Umsetzung meist in einem Dokumentmanagementsystem

Mehr

Contao Barrierefreies Open Source Content Management System

Contao Barrierefreies Open Source Content Management System www.mp2.at Contao Barrierefreies Open Source Content Management System Oktober 2013 Mag. Gerlinde Macho Albors Askari, Bsc. Georg Lugmayr Martin Mayr Management-Summary Was ist Contao? Was kann Contao?

Mehr

Domain Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005

Domain Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Domain Control System [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Seite 1 von 9 Einfü hrung Das 4eins Domain Control System (DCS) stellt Ihnen verschiedene Dienste und Funktionen für die Konfiguration

Mehr

Projekt: Erstellung eines Durchführungskonzeptes mit Prototyp für ein landesweites Katastrophenschutzportal. - HW- und SW-Anforderungen des Prototypen

Projekt: Erstellung eines Durchführungskonzeptes mit Prototyp für ein landesweites Katastrophenschutzportal. - HW- und SW-Anforderungen des Prototypen - HW- und SW-Anforderungen des Prototypen Version: 0.3 Projektbezeichnung Projektleiter Verantwortlich KatS-Portal Dr.-Ing. Andreas Leifeld Patrick Hasenfuß Erstellt am 09/06/2011 Zuletzt geändert 10/06/2011

Mehr

NAS 321 Mehrere Websites mit einem virtuellen Host hosten

NAS 321 Mehrere Websites mit einem virtuellen Host hosten NAS 321 Mehrere Websites mit einem virtuellen Host hosten Mehrere Websites hosten und DDNS-Service aktivieren A S U S T O R - K o l l e g Kursziele Nach Abschluss dieses Kurses sollten Sie: 1. Websites

Mehr

CMS und Barrierefreiheit am Beispiel Typo3 Stefan Parker, Sonja Strohmaier

CMS und Barrierefreiheit am Beispiel Typo3 Stefan Parker, Sonja Strohmaier CMS und Barrierefreiheit am Beispiel Typo3 Stefan Parker, Sonja Strohmaier Typo3 - Allgemeines Open-Source Content Management System Programmiert in PHP Konfigurierbar über Typoscript Voraussetzungen:

Mehr

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM Sigrid Born Jari-Hermann Ernst Content Management mit TYPO3 CMS Inklusive CD-ROM Willkommen bei TYPO3 CMS für Kids! Vor wort Willkommen bei TYPO3 CMS für Kids! Auch wenn die Zahl von 500.000 Webseiten-Installationen

Mehr

Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik

Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik 6.3 Systemarchitektur 430 6.3 Systemarchitektur Drei Schichten Architektur Die "Standardtechniken" des Software-Engineering sind auch auf die Architektur einer

Mehr

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA Liste der Handbücher Liste der Benutzerhandbücher von MEGA MEGA 2009 SP4 1. Ausgabe (Juni 2010) Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden

Mehr

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP ist eine vollständig kostenlose, leicht zu installierende Apache-Distribution, die MySQL, PHP und Perl enthält. Das XAMPP

Mehr

In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen

In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen Anhand dieser Anleitung können Sie einfach eine eigene Homepage selber erstellen. Registrieren Sie sich bei wordpress.com und schon können Sie loslegen.

Mehr

Checkliste Webdesign. markus zellner MEDIADESIGN

Checkliste Webdesign. markus zellner MEDIADESIGN markus zellner MEDIADESIGN Schindackersweg 10 D - 41334 Nettetal telefon: +49 (0) 21 57. 88 63 64 mobil: +49 (0) 1 72. 2 67 75 24 fax: +49 (0) 21 57. 90 96 38 email: info@mz-mediadesign.de info@web-media-design.com

Mehr

Der Weg zur eigenen Website

Der Weg zur eigenen Website eigenen Website Grundlagen Die URL Die Internetseite Hosting Internetmarketing Kosten Grundsätzliche Überlegungen Das Ziel der Internetseite Firmenimage Information und Kommunikation Kundenbindung Neukundengewinnung

Mehr

Hostsharing eg providing Open Source

Hostsharing eg providing Open Source Hostsharing eg providing Open Source Ein genossenschaftliches Webhosting-Konzept im professionellen Einsatz ein Vortrag von Babette Wagner und Christian H. Horchert Wie alles begann September 1999: Gründung

Mehr

Endanwender Handbuch

Endanwender Handbuch Endanwender Handbuch INHALTSVERZEICHNIS Vorwort...3 Frontend und Backend...3 Das Dashboard...4 Profil Bearbeiten...6 Inhalte Verwalten...6 Seiten...6 Seite verfassen...7 Papierkorb...11 Werbebanner...11

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Der Java Server beinhaltet Container für EJB, Servlet und JSP, darüber hinaus unterstützt er diejee 1.3 Version.

Der Java Server beinhaltet Container für EJB, Servlet und JSP, darüber hinaus unterstützt er diejee 1.3 Version. hehuvlfkw Oracle 9iApplication Server (9iAS) fasst in einem einzigen integrierten Produkt alle Middleware-Funktionen zusammen, die bisher nur mit mehreren Produkten unterschiedlicher Anbieter erreicht

Mehr

Allgemeine Einführung. 13.11.2013 Elisabeth Beyrle Stefan Paffhausen

Allgemeine Einführung. 13.11.2013 Elisabeth Beyrle Stefan Paffhausen Allgemeine Einführung 13.11.2013 Elisabeth Beyrle Stefan Paffhausen Ablauf Allgemeines über Typo3 Unterschiede zu Drupal Oberfläche des Typo3 Backends Erstellen einer Seite Typo3 Open-Source Content-Management-System

Mehr

CON belle artes edition http://belle-artes.tycon.info

CON belle artes edition http://belle-artes.tycon.info powered by Visionen und Vielfalt ins Netz bringen. Mit der Sonderedition der Internet-Software tycon 3.2 können Künstler ihre Informationen selbstständig im Internet präsentieren. Alles über die belle

Mehr

P r o f i l (Stand: Mai 09)

P r o f i l (Stand: Mai 09) P r o f i l (Stand: Mai 09) KB - M1 - PHP106 Schwerpunkte / Spezialisierung: Shop- und ecommerce-technologien, Webapplikationen, Webdesign, Barrierefreiheit PHP, MySQL JavaScript, AJAX / AJAX-Frameworks

Mehr

:: Anleitung Hosting Server 1cloud.ch ::

:: Anleitung Hosting Server 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Hosting Server

Mehr

schlank stark beweglich

schlank stark beweglich schlank stark beweglich mit Ant-On! für Intranet, Websites und Web-basierte Spezialanwendungen schlank Ant-On! ist handbuchfrei zu bedienen Ant-On! ist das ideale System für alle Online-Redakteure. Es

Mehr

dieser vertrag definiert die plattform «swissmade.ch» und alle deren angebote.

dieser vertrag definiert die plattform «swissmade.ch» und alle deren angebote. webpark ag, hauptstrasse 64, ch 4814 bottenwil, switzerland, tel +41 62 797 97 97 info@swissmade.ch, www.swissmade.ch firma z.h. herr/frau kontaktperson strasse plz ort bottenwil tt.mm.jjjj vertrag «swissmade.ch»

Mehr

Ohne Telefonanschluss ins Internet: ADSL2+ Entbündelt

Ohne Telefonanschluss ins Internet: ADSL2+ Entbündelt Ohne Telefonanschluss ins Internet: ADSL2+ Entbündelt Mit ADSL2+ Entbündelt, können Sie ohne Festnetzabo der Telefongesellschaft mit ADSL2+ Geschwindigkeiten im Internet surfen. Das ideale Abo für jeden,

Mehr

Uwe Stache: Content Management mit System. Grundlagen Szenarien Best Practices

Uwe Stache: Content Management mit System. Grundlagen Szenarien Best Practices Uwe Stache: Content Management mit System Grundlagen Szenarien Best Practices Es passt... Ihr Business Unser Beitrag was zusammen gehört! Medien Wirtschaftskompetenz Bewährte Technik Neue Gedanken Wir

Mehr

WEBCONTENT MANAGEMENT SYSTEM (WCMS) JOOMLA!

WEBCONTENT MANAGEMENT SYSTEM (WCMS) JOOMLA! WEBCONTENT MANAGEMENT SYSTEM (WCMS) JOOMLA! 1 Definition WCMS Ein Web-Content-Management- System (kurz: WCMS, übersetzt: Inhaltsverwaltungssystem) ist ein System, das die gemeinschaftliche Erstellung und

Mehr

Berater-Profil 3098. Web-Developer. Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom. EDV-Erfahrung seit 1997

Berater-Profil 3098. Web-Developer. Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom. EDV-Erfahrung seit 1997 Berater-Profil 3098 Web-Developer Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom EDV-Erfahrung seit 1997 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr 1966 Unternehmensberatung

Mehr

Verheiratet, 2 Kinder. DV-Kaufmann ( DATEV eg ) Unix, Linux, Solaris, Windows, ios. Scrum Master, ITIL, ISO 27001, BSI

Verheiratet, 2 Kinder. DV-Kaufmann ( DATEV eg ) Unix, Linux, Solaris, Windows, ios. Scrum Master, ITIL, ISO 27001, BSI Name Jahrgang Nationalität Herr Jürgen Landler 1971 deutsch Wohnort Familienstand Geburtsort Zirndorf Verheiratet, 2 Kinder Nürnberg Ausbildung Hobbys Funktionen DV-Kaufmann ( DATEV eg ) Fotografie, Musik

Mehr

Content Management System (CMS) / Zope / Plone. Sin Mei Mak Sebastian Plitt

Content Management System (CMS) / Zope / Plone. Sin Mei Mak Sebastian Plitt Content Management System (CMS) / Zope / Plone Sin Mei Mak Sebastian Plitt Gliederung I Motivation Definition Was ist ein Content-Management-System (CMS)? Warum CMS? Content Life Cycle Effiziente Webpublishing

Mehr

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android?

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Hinter Hoben 149 53129 Bonn www.visionera.de Ansprechpartner: Arno Becker arno.becker@visionera.de +49 228 555 1111 +49 160 98965856 Einleitung Android

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann

Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann Ein kleines Tutorial zu 1 st News, dem New sletter- Skript von Stephan Altmann 1 Einführung 2 Voraussetzungen 3 I nstallation allgemein 4 I nstallation als Plugin für AT Contenator 5 Funktionalitäten 6

Mehr

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Einführung in die Grundlagen der CMS (Content Management Systeme) Was ist ein CMS? frei übersetzt: Inhaltsverwaltungssystem ist ein System, das die gemeinschaftliche

Mehr

Berater-Profil 2944. Anwendungsentwickler, SW Designer, speziell Java nach J2EE

Berater-Profil 2944. Anwendungsentwickler, SW Designer, speziell Java nach J2EE Berater-Profil 2944 Anwendungsentwickler, SW Designer, speziell Java nach J2EE B.-Systeme: Linux, MacOS, MS-DOS, MS-Windows Sprachen: Java, C++, C, SQL, XML Tools: Internet, Intranet, VisualAge, JUnit,

Mehr

Homepageerstellung mit WordPress

Homepageerstellung mit WordPress Homepageerstellung mit WordPress Eine kurze Einführung in die Installation und Einrichtung von WordPress als Homepage-System. Inhalt 1.WordPress installieren... 2 1.1Download... 2 1.2lokal... 2 1.2.1 lokaler

Mehr

Website-CMS Grundlagen des Worldsoft-CMS

Website-CMS Grundlagen des Worldsoft-CMS 1 1. Was ist ein Content Management System (CMS)? Ein Web Content Management System ist eine Datenbanklösung zur einfachen Erstellung und Aktualisierung von Websites. Im Gegensatz zu einer statischen Website

Mehr

ACANTAS-Preisliste für CMS, E-Shop und Konfigurator

ACANTAS-Preisliste für CMS, E-Shop und Konfigurator ACANTAS-Preisliste für CMS, E-Shop und Konfigurator Die Acantas E-Marketing-Suite ist eine budgetschonende und investitionssichere SaaS-Lösung. Sie mieten das System zu einem festen Preis und profitieren

Mehr

Content Management mit JSR-170 und dem Open Source CMS Magnolia

Content Management mit JSR-170 und dem Open Source CMS Magnolia Content Management mit JSR-170 und dem Open Source CMS Magnolia Dr. Ralf Hirning LogicaCMG 2006. All rights reserved Agenda Überblick Features Redaktionsprozess Beispielimplementierung Magnolia Editionen

Mehr

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Groß - und Einzelhandel Lebensmittelproduzenten Lebensmittelhandwerk Gemeinschaftsverpflegung Importeure Food und Nonfood AGU GmbH & Co. Beratungsgesellschaft

Mehr

Konzept eines Datenbankprototypen. 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter

Konzept eines Datenbankprototypen. 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter Konzept eines Datenbankprototypen 30.06.2003 Folie 1 Daniel Gander / Gerhard Schrotter Inhalt (1) Projektvorstellung & Projektzeitplan Softwarekomponenten Detailierte Beschreibung der System Bausteine

Mehr