Audiovisuelle Geräte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Audiovisuelle Geräte"

Transkript

1 Audiovisuelle Geräte für den Schulunterricht ipad GPS Geräte Video/ Foto Visualizer Notebooks Tonaufnahme Beamer und Leinwand mobiles Medien Labor Didaktische Geräte- Einheiten

2 Apple ipad ZumAusprobierenvoreinerAnschaffungfürdieSchule FürProjektarbeitenimKlassenverbandz.B.Trickfilm,Videoschnitt,Comics... PräsentationderArbeitsergebnisseinKombinationmit einembeamerviavga/hdmiadapter,appletvoderairserver Inkl.unterschiedlicherLern-Apps: Trickfilme,ComicsundFotostoryserstellen BerufsvorbereitungamiPad VideodokumentationundVideoschnitt Musikstückeproduzieren DasiPadalsinteraktivesWhiteboardnutzen GeometrieunterrichtmitdemiPad AppsfürdennaturwissenschaftlichenUnterrichtinPrimar-undSekundarstufe (Waldfibel,Vogelführer,Periodensystem ) Verleihzahl: 20Stück(12iPadiPadAir)

3 GPS Geräte DerEinsatzvonGPSGerätenbietetvielfältigeMöglichkeitenfüreinenmodernen Unterricht: Geocaching,Schulcaching,RätselcachingzurFörderungderFach-,Sozial-und Methodenkompetenz Tourenplanung,DurchführungundNachbearbeitungmitHilfederSatellitentechnikfürz.B. Klassenfahrten,Stadtexkursionen,Projekttage,etc. Verleihzahl: Schülergeräte(GarminDakota20) Lehrergeräte(GarminOregon600) Geräte(GarminGPSmap62s)

4 Beamer + Leinwand BeamerCasioXJ-A256 - GeringeAbmessungendaherbesondershandlich - IntegrierteLautsprecher - PräsentierenauchohnePCmöglichdurchUSB2.0 - WeitereAnschlüsse:VGA,HDMI - ZurNotfallleiheundzumTestenderneuenLaser-undLED-HybridTechnologie DVDBeamerEpsonEB-W8D - BeamermitintegriertemDVD-PlayerFilmeinlegen,Startdrücken,fertig - EinfacheDirektpräsentationauchüberUSBmöglich - WeitereAnschlüsse:VGA,HDMI,Mikrofon - Supersounddurchintegrierte10W-Stereo-Lautsprecher - TragegrifffüreinfachesTransportierenIdealfürKlassenfahrtenoder denmobileneinsatzimschulhaus

5 Beamer + Leinwand...fürz.B.KinoeventsinderSchule Großbildleinwand - Maße:ca.Meter - FürdenAußeneinsatzunterbestimmtenBedingungengeeignet - BeimAbholengenügendZeitfüreineEinweisung(Auf-undAbbau)einplanen - Abholungmind.zweiPersonen,Aufbaumind.vierPersonen - LeinwandpasstineinengroßenKofferraum Profi-BeamerEpsonEB-G6550WU(5200AnsiLumen) - BeamerwirdineinemFlight-Casetransportiert(etwasgrößeralsnormal) - EinweisungindieBenutzungdesBeamersebenfallsbeiderAbholung

6 Video/Foto Kamera DigitalkameraPanasonicLumixDMC-TZ10 - DigitalkamerasinzweiKoffernordentlichverpackt - EinfacheBedienung - FürSchulaufführungen,Projekte,Klassenfahrten - MitGPS-undHD-Videofunktion DigitaleVideokameraSonyHDR-CX-730undSonyHDR-PJ ZweiVideokamerasaufWunschmitpassendemTeleskopstativ - FürSchulaufführungenundFeste,Videodokumentationen,Bewegungsanalysenim Sportunterricht - VideoaufnahmeninHD-Qualität - SonyHDR-PJ-810mitintegrierterProjektor-Funktion

7 Action-Kamera Go-Pro füraktivitätenwiez.b.aufausflügen,klassenfahrtenoderimsportunterricht Action-KameraGoProHero3+Silver - VideosmiteinerAuflösungvon1080p60-10-MP-FotosmiteinerGeschwindigkeitvonbiszu10BildernproSekundein professionellerqualität - ÜberdasintegrierteWi-FikanndieKameramitderGoProAppperFernzugriffbedient werden,einevorschauderaufnahmenabspielenunddiefavoritenbeifacebook, Twitteru.a.teilen - ImVerleihbefindetsichaucheinZubehör-SetmitdiversenHalterungenwiez.B. Helmhalterung,Brustgurt,HalterungfürdenFahrrad-Lenkeretc.

8 Visualizer VisualizerEpsonELP-DC11 - SchließenSiedenVisualizerdirektaneinenbeliebigenProjektoranundstellenSieObjekteund digitaleinhaltevergrößertdar. - DasArbeitenmitFolieundOverheadprojektorgehörtderVergangenheitan. FüllenSiez.B.ArbeitsblättergemeinsammitdenSchülerndirektunterdemVisualizerausunddie 5-MegapixelKameraüberträgtdasBildübereinenProjektoraufdieLeinwand. - MitHilfedesVisualizerskönnenebenso3-D-Objekte,Bücher,ExperimenteundsogarLebewesen digitalvergrößertdargestelltwerden. - InVerbindungmiteinemPCundderdazugehörigenSoftwarekönnenStandbilderundVideos aufgenommenwerden,auchdasschmelzenvoneiscremeimzeitrafferkannbeobachtetwerden. - SodokumentierenSieihrenUnterrichtaufmoderneArtundWeise: MitdemeingebautenMikrofon,derLive-AnmerkungsfunktionunddenZeichenwerkzeugenkönnen schriftlichenotizenodertonkommentarezuvideosoderbildernhinzugefügtwerden.

9 Mobiles Medien Labor MobilesMedienlaborinWald,Feld,GewässerundHeim BeobachtungenundDokumentationmitvierverschiedenenKameratypen: Überwachungskamera(KamerasenderBildschirmempfänger) Reichweitebiszu200(freiesSichtfeld) FürBeobachtungenvordemFuchsbau,Mauseloch,etc. Mikroskopkamera(auskleinmachgroßeBildereinfachundschnell) Tulpenblüten,Läuse,Zecken,Haut,biszu500-fachvergrößertdarstellen MessungvonAbständen,Flächen,Winkeln dervergrößertengegenständedankspeziellersoftware WärmebildkameraFLIREX-Serie Infrarot-ThermografiealseinfacheundschnelleMethodezurOptimierungdesEnergieverbrauchsinGebäuden ErkennungvonEnergieverschwendung,FeuchtigkeitundWasserschädensowieelektrischenProblemen. SehrfürdenEinsatzimPhysikunterrichtgeeignet. UndwernureinGerätmitnehmenwillDenkenSieauchmalaneiniPad!

10 Notebooks AppleMacBookPro ZurBearbeitungvonAudio-,FotoundVideodateienmit schnellemrechnerundpassendersoftware.

11 Tonaufnahmegeräte Diktiergeräte(OlympusDigitalVoiceRecorderDS-30), PortablerWAV/MP3Recorder(ZOOMH2N) - Supereinfache Bedienung und Schnelligkeit - man kann alles SOFORT aufnehmen: einen Konzert- Mitschnitt, einen Demo-Song, die eigene Probe, den nächsten Gig, schnell eine Song-Idee konservieren, eine Besprechung/Konferenz/Seminar/Vorlesung archivieren, Interviews/Podcasts machen oder einfach nur Vogelstimmen im Stadtpark aufzeichnen. - Einfach hinstellen, auf die Schallquelle ausrichten und die "Record"-Taste drücken, das war s. Die Aussteuerung erfolgt vollautomatisch.

12 Didaktische Geräte-Einheiten Akustik-Koffer DiesemobileTonausstattungineinemKofferistgeeignetfürSchulaufführungen,Talkrundenoder Podiumsdiskussionen.DieMikrofonesindjeweilsmiteinemca.KabelmitdemkleinenMischpultzu verbinden.dasmischpultkanndannaneinbestehendeslautsprechersystemangeschlossenwerden.dazu passendgibtestischmikrofonständer. Ohrenspitzer-Koffer FrauSusanneWagneristseitOktober2015Ohrenspitzer-ReferentinimLandkreisRastattundStadtkreis Baden-BadenundkannvonSchulenkostenfreiangefordertwerden. DasMarkenzeichendesProjektsderroteHörkofferenthältHörspiele,didaktischeAnregungenund Technik,umselbstproduzierenzukönnen. Geo-Koffer DerKofferbeinhaltetdie14wichtigstenSteinsortenBaden-Württembergs.DerUSB-StickimGeokoffer enthältzudemhilfreichesunterrichts-undanschauungsmaterialfürlehrkräfte. Verhütungsmittel-Koffer:EinLehrmittelzurSexualerziehung Inhalt:Kondome,Condometer,HolzpeniszurDemonstration,Diaphragma,Gebärmuttermodellfür Diaphragma,Portiokappe,Contragel.KondomfürdieFrau(Femidom),Spirale,Pillenpackungmit Informationsmaterial,Spekulum,Schwangerschaftstest,Menstruationskappe,Binden,Tampons, BroschürenundPlakate.

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Virales Marketing mit Smartphones Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Über Onwerk Was ist ein Smartphone? Eigene Inhalte auf dem Telefon Statistiken Virales Marketing Mobiles virales Marketing Beispiel

Mehr

Netzbasierte Multimediaausstattung in Hörsälen und Seminarräumen 14.03.2012 2009 UNIVERSITÄT ROSTOCK 1

Netzbasierte Multimediaausstattung in Hörsälen und Seminarräumen 14.03.2012 2009 UNIVERSITÄT ROSTOCK 1 Netzbasierte Multimediaausstattung in Hörsälen und Seminarräumen 1 Netzbasierte Multimediaausstattung in Hörsälen und Seminarräumen 2 Netzbasierte Multimediaausstattung in Hörsälen und Seminarräumen AG-Hörsaalausstattung

Mehr

Infrastruktur und Technik für jeden Bedarf

Infrastruktur und Technik für jeden Bedarf Infrastruktur und Technik für jeden Bedarf Das Kongresshaus Zürich ist für Anlässe jeder Art, von 10 bis 3000 Besuchern, perfekt ausgerüstet. Den Kunden steht eine gesamte, feste wie auch mobile, kongresstechnische

Mehr

Kartause-Hain-Schule. in Düsseldorf. Erste Schritte. auf dem Weg zur ipad-nutzung. im Unterricht

Kartause-Hain-Schule. in Düsseldorf. Erste Schritte. auf dem Weg zur ipad-nutzung. im Unterricht Kartause-Hain-Schule in Düsseldorf Erste Schritte auf dem Weg zur ipad-nutzung im Unterricht Medienpass NRW ipad-nutzung im Unterricht Kompetenzbereich: Bedienen und Anwenden Ich weiß, wie und wofür ich

Mehr

Tablets als Arbeitsgeräte in der Lehre

Tablets als Arbeitsgeräte in der Lehre Tablets als Arbeitsgeräte in der Lehre Ein Projekt am FB Physik der TU Darmstadt 01.10.2014 TU Darmstadt FB Physik Erik Kremser Inhalt Motivation Notwendige Fertigkeiten zum Einsatz eines Tablets im Unterricht

Mehr

Visualizer Lumens DC120

Visualizer Lumens DC120 Visualizer Lumens DC120 DC120 6 x mechanisch XGA / SXGA / UXGA 420 x 315 mm LED integriert Bilddrehung 180 Ja, über Leistungsstarker Visualizer mit - Objektiv im Einstiegs-Preissegment. Sehr einfacher

Mehr

Bedienung der Medien und der Raumfunktionen im J 4

Bedienung der Medien und der Raumfunktionen im J 4 Bedienung der Medien und der Raumfunktionen im J 4 Geräte Medienschrank und Touchpanel Raumfunktionen (Licht, Fenster, Vorhänge) Beamer Notebook anschließen Deckenkamera/Visualizer weitere Funktionen Bedienung

Mehr

Einführung Touchscreen

Einführung Touchscreen Schulen Steinhausen Emilio Caparelli Iwan Hänni Bernhard Hasenmaile 2016 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Bildschirm auf Touchscreen... 2 Schreiben auf den Screen... 3 Audio CD oder DVD über

Mehr

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 TCP/IP TCP/IP Video TCP/IP TCP/IP TCP/IP 13 14 15 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57

Mehr

TomTom WEBFLEET Logbook. Partner Produkt Kit

TomTom WEBFLEET Logbook. Partner Produkt Kit TomTom WEBFLEET Logbook Partner Produkt Kit Inhalt Führen eines Fahrtenbuchs leicht gemacht! Vorteile Für wen ist es gedacht? Wie funktioniert es? Verfügbarkeit Funktionen Technische Anforderungen Wettbewerb

Mehr

BÜHNEN-PROGRAMM AM 5. MÄRZ

BÜHNEN-PROGRAMM AM 5. MÄRZ BÜHNEN-PROGRAMM AM 5. MÄRZ BÜHNEN-PROGRAMM AM 6. MÄRZ Erik Wolff, Vertrieb SecurePIM, virtual solution iphone und ipad im Unternehmen? Ja. Sicher. BÜHNEN-PROGRAMM AM 7. MÄRZ BÜHNEN-PROGRAMM AM 8. MÄRZ

Mehr

Fragebogen zum Grundkurs Einsatz von Medien und ICT in der Schule

Fragebogen zum Grundkurs Einsatz von Medien und ICT in der Schule Fragebogen zum Grundkurs Einsatz von Medien und ICT in der Schule Wozu dient dieser Fragebogen? Dieser Fragebogen soll Ihnen helfen: der Kursleitung ein Bild Ihrer Geräte (Computer, Beamer...) zu vermitteln,

Mehr

Nichts geht mal wieder

Nichts geht mal wieder 24.01.2013 Nichts geht mal wieder Oder: Wie kommt das Bild auf den Beamer und der Ton aus dem Lautsprecher? Klasse im Zimmer, DVD im Abspielgerät, Start gedrückt, aber nichts passiert. Einfach ärgerlich,

Mehr

Die erste Notebookklasse von der Idee bis zur Umsetzung

Die erste Notebookklasse von der Idee bis zur Umsetzung Die erste Notebookklasse von der Idee bis zur Umsetzung Gemeinsam im Netz Lernen mit persönlichen digitalen Werkzeugen Das Johann-Beckmann-Gymnasium - Oberstufe - ca. 750 Schüler - 53 Lehrkräfte - kein

Mehr

Was sind Multimedia-schulungssysteme?

Was sind Multimedia-schulungssysteme? Was sind Multimedia-schulungssysteme? Multimedia-Schulungssysteme PC-Schulung in bester Qualität alphadidact Digital und videodidact sind Schulungssysteme zur Echtzeit-Bildübertragung von hochauflösenden

Mehr

Bedienungsanleitung Medienpult großer Hörsaal (Untergeschoss Aula Gebäude)

Bedienungsanleitung Medienpult großer Hörsaal (Untergeschoss Aula Gebäude) 1 Bedienungsanleitung Medienpult größer Hörsaal Bedienungsanleitung Medienpult großer Hörsaal (Untergeschoss Aula Gebäude) Folgende Geräte lassen sich über das Medienpult bedienen: 1x Projektor (Beamer)

Mehr

Messwerkzeuge für ipads/smartphones und Augmented Reality im Unterricht Heute schon gemessen?

Messwerkzeuge für ipads/smartphones und Augmented Reality im Unterricht Heute schon gemessen? ipad-projekt 2012/13 BG+BRG Feldkirch Messwerkzeuge für ipads/smartphones und Augmented Reality im Unterricht Heute schon gemessen? elearning Projekteinblicke hubert@egger.ac http://elearningcluster.at

Mehr

Raumkatalog. Veranstaltungsräume an der Med Uni Graz

Raumkatalog. Veranstaltungsräume an der Med Uni Graz Raumkatalog Veranstaltungsräume an der Med Uni Graz Sehr geehrte Damen und Herren! An der Medizinischen Universität Graz steht Ihnen eine Vielzahl an Veranstaltungsräumen zur Verfügung. Egal ob Sie nun

Mehr

Lernen mit mobilen Endgeräten

Lernen mit mobilen Endgeräten Lernen mit mobilen Endgeräten Dr. Sonja Moser Pädagogisches Institut Leitung des Fachbereichs Medienpädagogik Medienpädagogik in München Pädagogisches Institut, Fachbereich Neue Medien/ Medienpädagogik

Mehr

G S Z Grundschulzentrum Inhalte: G S Z www.grundschulzentrum.de Kirchplatz 2, 88250 Weingarten, Telefon (0751) 501-8205

G S Z Grundschulzentrum Inhalte: G S Z www.grundschulzentrum.de Kirchplatz 2, 88250 Weingarten, Telefon (0751) 501-8205 Tutorial Inhalte: Verbindung des PCs mit dem Beamer Einstellungen am PC Beamer an einen PC anschließen Tobias Giesen Kirchplatz 2, 88250 Weingarten, Telefon (0751) 501-8205 1 Verbindung des PCs mit dem

Mehr

Tess Relay-Dienste mobil nutzen

Tess Relay-Dienste mobil nutzen Tess Relay-Dienste mobil nutzen Die Tess Relay-Dienste sind auch mobil nutzbar. Hierfür müssen Sie eine Internetverbindung aufbauen. Es gibt zwei Möglichkeiten der mobilen Internetverbindung: Über eine

Mehr

IQSH-Medienwerkstatt. www.iqsh.de. Schleswig-Holstein. Der echte Norden.

IQSH-Medienwerkstatt. www.iqsh.de. Schleswig-Holstein. Der echte Norden. IQSH-Medienwerkstatt www.iqsh.de Schleswig-Holstein. Der echte Norden. IQSH-Medienwerkstatt Die IQSH-Medienwerstatt stellt mit ihren drei Räumen eine Lernumgebung bereit, in der digitale Medien in vielfältiger

Mehr

Auswertung der Umfrage: ICT@alacarte Schüler

Auswertung der Umfrage: ICT@alacarte Schüler Seite 1 von 18 Auswertung der Umfrage: ICT@alacarte Schüler Allgemeine Informationen zur Umfrage Start der Umfrage 24.11.2011 Ende der Umfrage 16.12.2011 Laufzeit 22 Tage Anzahl der Teilnehmer 168 Ø Teilnahmezeit

Mehr

Medienbildung. Den eigenen Lernprozess dokumentieren. Die eigenen Kompetenzen reflektieren.

Medienbildung. Den eigenen Lernprozess dokumentieren. Die eigenen Kompetenzen reflektieren. Medienbildung Den eigenen Lernprozess dokumentieren. Die eigenen en reflektieren. STAATLICHES SEMINAR FÜR DIDAKTIK UND LEHRERBILDUNG (GWHS/GMS) NÜRTINGEN STATE INSTITUTE FOR INITIAL TEACHER TRAINING Multimedia

Mehr

Workshop Videoblogging

Workshop Videoblogging Workshop Videoblogging Empfehlungen für passendes Videoequipment von Hannes Schleeh und Gunnar Sohn 2013 schleeh.de Hannes Schleeh Stand 11.07.2013 1 Ultramobiles Hangout on Air Studio Arbeitsgerät Samsung

Mehr

Mobiles Lernen.

Mobiles Lernen. Mobiles Lernen www.lernklick.ch andres.streiff@lernklick.ch Andres Streiff Guides "Mobiles lernen" auf dem Schweizerischen Bildungsserver www.educa.ch Lern-Apps Entwickler AdA ICT (Ausbildner der Ausbildenden)

Mehr

Smartphones, ipad und Apps als neue Hoffnungsträger innerhalb der Telekommunikations-Branche. Eine Studie aus dem GfK Consumer Panel

Smartphones, ipad und Apps als neue Hoffnungsträger innerhalb der Telekommunikations-Branche. Eine Studie aus dem GfK Consumer Panel Smartphones, ipad und Apps als neue Hoffnungsträger innerhalb der Telekommunikations-Branche Eine Studie aus dem GfK Consumer Panel Ausgangslage und Zielsetzung Smartphones, ipad und Apps als neue Hoffnungsträger

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung CrontoSign Swiss

Installations- und Bedienungsanleitung CrontoSign Swiss Installations- und Bedienungsanleitung CrontoSign Swiss Das neue Authentisierungsverfahren CrontoSign Swiss codiert die Login- und Transaktionssignierungsdaten in einem farbigen Mosaik. Das farbige Mosaik

Mehr

Rhein-Neckar-Kreis Allgemeine Nutzungsbedingungen und Entgeltverzeichnis des Medienzentrums

Rhein-Neckar-Kreis Allgemeine Nutzungsbedingungen und Entgeltverzeichnis des Medienzentrums Rhein-Neckar-Kreis Allgemeine Nutzungsbedingungen und Entgeltverzeichnis des Medienzentrums gültig ab 01.07.2013 1 I. Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Inanspruchnahme des Medienzentrums nach dem

Mehr

Digitale Schule vernetztes Lernen

Digitale Schule vernetztes Lernen Digitale Schule vernetztes Lernen Achim Berg, BITKOM-Vizepräsident Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH Berlin/Karlsruhe, 9. Dezember 2014 Jeder fünfte Schüler hält die

Mehr

Smartphones / PDA Phones für Hörgeschädigte

Smartphones / PDA Phones für Hörgeschädigte Smartphones / PDA Phones für Hörgeschädigte Computer mit E Mail, Chat, Video Chat usw. haben für Hörgeschädigte neue kommunikative Welten erschlossen. Handys und besonders Smartphones lassen diese neuen

Mehr

360Grad-Service Dienstleistungs-Preisliste

360Grad-Service Dienstleistungs-Preisliste 360Grad-Service Dienstleistungs-Preisliste 1. Foto 2. Film 3. Ton / Musik 4. 360 Grad Rundgänge 5. Luftbildaufnahmen 6. Allgemeine Infos Stand 05 / 2015 1. Foto Fotoaufnahmen - HiRes - RAW / HDR Fotograf

Mehr

Anleitung. Nutzung verschiedener Geräte mit dem Beamer

Anleitung. Nutzung verschiedener Geräte mit dem Beamer 1 Anschluss verschiedener Geräte an den Beamer Stand 13.2.09 Seite 1 von 8 Anleitung Nutzung verschiedener Geräte mit dem Beamer Wie schließe ich Notebook, Videokamera, DVD-Player, Videorecorder, digitaler

Mehr

Projekt Medienintegration mira@school

Projekt Medienintegration mira@school November 2007 Projekt Medienintegration mira@school - Endbericht zur Medienintegration in Schulen des Schulamtsbezirks Gießen/Vogelsberg aus Sicht von Schulleitungen und Lehrkräften - - Zusammenfassung

Mehr

Das «Interaktive Whiteboard» im Klassenzimmer. Drei Thesen. 1. These

Das «Interaktive Whiteboard» im Klassenzimmer. Drei Thesen. 1. These Das «Whiteboard» 19. und 20.11.2009 Drei Thesen 1. Standard werden 2. 3. auch für klaren! werden in naher Der Computer ist Lehrplan vorgeschrieben. Die konsequente Folge daraus ist ein Beamer zum PC. 1

Mehr

imedia 2014 Empfehlungen zum Thema Mobile Endgeräte und Apps

imedia 2014 Empfehlungen zum Thema Mobile Endgeräte und Apps imedia 2014 Empfehlungen zum Thema Mobile Endgeräte und Apps Das ipad als mobiler Klassensatz Die Elly-Heuss-Schule Wiesbaden setzt seit einigen Jahren zwei Klassensätze ipads als mobile Kofferlösung und

Mehr

ChefzuBi Bildungsprojekt für Chefs von KMU

ChefzuBi Bildungsprojekt für Chefs von KMU ChefzuBi Bildungsprojekt für Chefs von KMU webinare der mit dem Bund der Selbständigen 2 Ausgangslage Ausgangslage Lehren und Lernen im digitalen Zeitalter vhs Kreis Kronach kleinere regional arbeitende

Mehr

Vorwort. Und Sie werden sehen der Einsatz digitaler Medien im Unterricht macht richtig Spaß! Stuttgart, im Frühjahr 2016 Peter Bühler Patrick Schlaich

Vorwort. Und Sie werden sehen der Einsatz digitaler Medien im Unterricht macht richtig Spaß! Stuttgart, im Frühjahr 2016 Peter Bühler Patrick Schlaich VORWORT Vorwort Medienkompetenz ein im Bildungssektor vielbenutztes Schlagwort dieser Zeit. Doch was heißt eigentlich Medienkompetenz? Welche Teilkompetenzen gehören dazu? Wie können Sie Ihre Medienkompetenz

Mehr

Benützungsgebühren: Hörsäle, Unterrichts- und Seminarräume (VOLLPREIS)

Benützungsgebühren: Hörsäle, Unterrichts- und Seminarräume (VOLLPREIS) Benützungsgebühren: Hörsäle, Unterrichts- und Seminarräume (VOLLPREIS) Preise gültig ab 1.1. 2005 Südtrakt WIWI E.0.05 Seminarraum Kat. 2 77,68 40 50,00 20,00 Beamer, CD-Player, Kassettenrecorder, Videoplayer

Mehr

Benützungsgebühren: Hörsäle, Unterrichts- und Seminarräume (VOLLPREIS)

Benützungsgebühren: Hörsäle, Unterrichts- und Seminarräume (VOLLPREIS) BEILAGE 2 zum Mitteilungsblatt 8. Stück 2004/2005, 15.12.2004 Benützungsgebühren: Hörsäle, Unterrichts- und Seminarräume (VOLLPREIS) Preise gültig ab 1.1. 2005 Südtrakt WIWI E.0.05 Seminarraum Kat. 2 77,68

Mehr

Bedienung der Medientechnik im H51

Bedienung der Medientechnik im H51 Bedienung der Medientechnik im H51 Der H51 ist mit folgenden Medienkomponenten ausgestattet: 1 Beamer (1980x1200) Audioanlage mit Funkmikrofon Rednerpult mit Steuerung der Medientechnik Dokumentenkamera

Mehr

ipad Air 2 und ipad mini 3

ipad Air 2 und ipad mini 3 Edition SmartBooks ipad Air 2 und ipad mini 3 ios 8 optimal einsetzen. Auch für ios 8 mit - ipad 2 und neuer - allen ipad mini - ipad Air von Uthelm Bechtel 1. Auflage dpunkt.verlag 2014 Verlag C.H. Beck

Mehr

Nach der App-Entwicklung - der Apple App Store: Chancen, Erfahrungen und Probleme. Oliver Schweissgut, os-cillation GmbH

Nach der App-Entwicklung - der Apple App Store: Chancen, Erfahrungen und Probleme. Oliver Schweissgut, os-cillation GmbH Nach der App-Entwicklung - der Apple App Store: Chancen, Erfahrungen und Probleme Oliver Schweissgut, os-cillation GmbH Chancen Durchsuchbare Plattform Jedermann kann leicht eine App einstellen Apps werden

Mehr

Neues Microsoft Office 2011 für Mac ist da! Neu mit dem beliebten Mailprogramm Microsoft Outlook anstelle von Entourage

Neues Microsoft Office 2011 für Mac ist da! Neu mit dem beliebten Mailprogramm Microsoft Outlook anstelle von Entourage Newsletter Apple Neues Microsoft Office 2011 für Mac ist da! Neu mit dem beliebten Mailprogramm Microsoft Outlook anstelle von Entourage Mit Office für Mac 2011 können Sie Ihren Mac ganz nach den eigenen

Mehr

Hörsaal B1. Inhalt. Zuständigkeit Hausmeister. Allgemeine Hinweise zur Medientechnik

Hörsaal B1. Inhalt. Zuständigkeit Hausmeister. Allgemeine Hinweise zur Medientechnik Hörsaal B1 Inhalt Zuständigkeit Hausmeister Allgemeine Hinweise zur Medientechnik Bild des stationären Computer sowie das Bild vom Visualizer auf dem Beamer wiedergeben. Anschließen des Notebooks an den

Mehr

Medienbildung für alle?

Medienbildung für alle? Medienbildung für alle? Open Government Tage 2014 der Landeshauptstadt München 30. - 31. Oktober 2014 Dr. Sonja Moser LHM/ Referat für Bildung und Sport/ Pädagogisches Institut Leitung des Fachbereichs

Mehr

DDR-GESCHICHTE UND MEDIENNUTZUNG IM UNTERRICHT

DDR-GESCHICHTE UND MEDIENNUTZUNG IM UNTERRICHT UMFRAGE DDR-GESCHICHTE UND MEDIENNUTZUNG IM UNTERRICHT Danke, dass Sie an dieser kurzen Umfrage teilnehmen. Es wird zum einen um das Thema DDR-Geschichte im Unterricht und zum anderen um Geschichtsvermittlung

Mehr

Kurzbeschreibung. Christiane Rust, M.A./Dr. Thorsten Junge

Kurzbeschreibung. Christiane Rust, M.A./Dr. Thorsten Junge ETS-Projekt: Lehrer in der digitalen Welt. Einsatz von Tablet-PCs zur Entwicklung praxisorientierter Konzepte zur Prävention von Cybermobbing an Schulen. Cyber-Mobbing Projekt-Team: Christiane Rust, M.A.

Mehr

Mietpreisliste. 1800W Musikanlage mit Mischpult, CD Player und Funkmikrofon W Aktiv System mit zwei DAS Avant 18A Subwoover

Mietpreisliste. 1800W Musikanlage mit Mischpult, CD Player und Funkmikrofon W Aktiv System mit zwei DAS Avant 18A Subwoover Mietpreisliste 1800W Musikanlage mit Mischpult, CD Player und -1800W Aktiv System mit zwei DAS Avant 18A Subwoover und zwei DAS DS-108Top Lautsprecher -Subwoover mit Rollen, Mischpulteinheit in Case 450.-

Mehr

Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC -

Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC - Mobile Information und Kommunikation - Smartphones und Tablet-PC - 2014 WMIT.DE Wolfgang Meyer Mobile Geräte Laptop / Notebook (teils mit Touchscreen) 18.04.2014 2 Tablet (- PC) Smartphone Mobile Information

Mehr

Produkt-Information 1. ÜBER FLUXGUIDE 2. FLUXGUIDE FUNKTIONEN 3. FLUXGUIDE HARDWARE 4. FLUXGUIDE ERWEITERUNGEN. Stand: März 2014

Produkt-Information 1. ÜBER FLUXGUIDE 2. FLUXGUIDE FUNKTIONEN 3. FLUXGUIDE HARDWARE 4. FLUXGUIDE ERWEITERUNGEN. Stand: März 2014 Produkt-Information Stand: März 2014 1. ÜBER FLUXGUIDE 2. FLUXGUIDE FUNKTIONEN 3. FLUXGUIDE HARDWARE 4. FLUXGUIDE ERWEITERUNGEN Innovatives Guiding für Museen und Ausstellungen High-End-Technologien: Intuition

Mehr

Das ipad-buch. Giesbert Damaschke. Vierfarben. von

Das ipad-buch. Giesbert Damaschke. Vierfarben. von Das ipad-buch von Giesbert Damaschke Vierfarben Inhalt 1: Erste Schritte mit dem ipad 13 Welche Modelle gibt es? 13 Das ipad stellt sich vor 16 So legen Sie die SIM-Karte ein 19 Einschalten, ausschalten,

Mehr

Erweiterungsfach Medienpädagogik

Erweiterungsfach Medienpädagogik Lehrstuhl für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie Florian Schultz-Pernice Erweiterungsfach Medienpädagogik Kompetenzen für die Schule von morgen Florian Schultz-Pernice 1 I. Medienpädagogik

Mehr

Digitale Bildung. Digitale Bildung. Digitale Bildung in Schule und Unterricht - Potenziale, Chancen und Herausforderungen

Digitale Bildung. Digitale Bildung. Digitale Bildung in Schule und Unterricht - Potenziale, Chancen und Herausforderungen Digitale Bildung in Schule und Unterricht - Potenziale, Chancen und Herausforderungen Stefan Aufenanger Universität Mainz www.aufenanger.de aufenang@uni-mainz.de @aufenanger Digitale Bildung digitale Medien

Mehr

Empfehlung für die elearning Ausstattung an Neuen Mittelschulen in Tirol

Empfehlung für die elearning Ausstattung an Neuen Mittelschulen in Tirol Empfehlung für die elearning Ausstattung an Neuen Mittelschulen in Tirol erstellt durch VertreterInnen von: Landesschulrat für Tirol Pädagogische Hochschule Tirol TBI Medienzentrum des Landes Tirol Tiroler

Mehr

Medienzentrum des Kreises Steinfurt Emsdetten Tecklenburger Str Steinfurt. NewsLetter 01/2015

Medienzentrum des Kreises Steinfurt Emsdetten Tecklenburger Str Steinfurt. NewsLetter 01/2015 medien zentrum Telefon 02572-920290 Telefax 02572-920299 E-Mail medienzentrum@kreis-steinfurt.de Verleihstandort Postanschrift Südring 26 Medienzentrum des Kreises Steinfurt 48282 Emsdetten Tecklenburger

Mehr

DER WEG IST DAS SPIEL.

DER WEG IST DAS SPIEL. BMW ConnectedDrive www.bmw.com/ connecteddrive Freude am Fahren DER WEG IST DAS SPIEL. HOW-TO GUIDE: MY KIDIO APP. MY KIDIO APP. Was bietet die mykidio App? Die mykidio App von TV Spielfilm und Telekom

Mehr

Schulmedienzentrum Handreichung zum Medienpass Duisburg für die Primarstufe

Schulmedienzentrum Handreichung zum Medienpass Duisburg für die Primarstufe Schulmedienzentrum Handreichung zum Medienpass Duisburg für die Primarstufe Stand 30/11/12 1 von 9 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Grundlagen Intranet... 4 Printmedien (Buch, Zeitung...)... 5 Teilnahme

Mehr

Videoproduktion praktisch: Das Lernvideo!? Christian Müller Florian Tettenhammer

Videoproduktion praktisch: Das Lernvideo!? Christian Müller Florian Tettenhammer Videoproduktion praktisch: Das Lernvideo!? Christian Müller Florian Tettenhammer Konzeption Produktionsablauf Ziele definieren Inhalte u. Methoden wählen Medien festlegen Erstellung Erstellung der Medien

Mehr

Mediengestalter / Mediengestalterin Bild und Ton

Mediengestalter / Mediengestalterin Bild und Ton Was macht eigentlich ein... Mediengestalter / Mediengestalterin Bild und Ton Kurzreferat bei der INFOBÖRSE: Was macht...? (Profile von Medienberufen) am Montag, den 6. November 2000 im Rahmen der MEDIENTAGE

Mehr

Mobi Viso 2000 & 8000 Setzt Maßstäbe in Sachen Schulung, Mobilität und Präsentation.

Mobi Viso 2000 & 8000 Setzt Maßstäbe in Sachen Schulung, Mobilität und Präsentation. Mobi Viso 2000 & 8000 Setzt Maßstäbe in Sachen Schulung, Mobilität und Präsentation. Mobi Viso 8000 Der Mobi Viso 8000 ist aus stabilen Verbundwerkstoffen gefertigt und besticht durch hohe Qualität sowie

Mehr

Kapitel 2: Mit der Tastatur schreiben 49

Kapitel 2: Mit der Tastatur schreiben 49 Inhalt Kapitel 1: Start mit dem iphone 13 Die SIM-Karte einlegen 14 Ist itunes installiert? 16 Das iphone aktivieren 17 Nach Aktualisierungen für das Betriebssystem suchen 23 Alle Knöpfe und Schalter auf

Mehr

Thema und Beschreibung

Thema und Beschreibung Fortbildungsangebote MZ Rheingau-Taunus Thema und Beschreibung 1. Einsatz interaktiver Tafeln im Unterricht am Beispiel Mastertoll und Notebook Angebotsnummer: 01789422 Interaktive Whiteboards sind in

Mehr

Modulnachweis Modul 2: Didaktik, Medien, Kommunikation

Modulnachweis Modul 2: Didaktik, Medien, Kommunikation Gemeinsame Kommission Bildungswissenschaften (nach Studienordnung 11) Modulnachweis Modul 2: Didaktik, Medien, Kommunikation Herr/Frau hat folgende Pflichtveranstaltungen des Moduls mit Erfolg absolviert.

Mehr

Lernen durch fotografieren

Lernen durch fotografieren Lernen durch fotografieren Herbsttagung 2015 des Grundschulverbandes Lernkultur(en) Hamburg, 13./14.11.2015 Jörn Frankenfeld, Inge Voigt Köhler Landesinstitut für Schule Zentrum für Medien, Bremen 0 Ich

Mehr

METROPOL MEETINGS - EVENTS

METROPOL MEETINGS - EVENTS METROPOL MEETINGS - EVENTS INFRASTRUKTUR GRUNDRISSPLÄNE 1 INFRASTRUKTUR KAPAZITÄTEN DER SÄLE METROPOL Exklusive = 600 m 2 Grosser Saal = 220 m 2 Kleiner Saal = 90 m 2 Säle METROPOL Exklusive Grosser Saal

Mehr

WEISSBUCH 2012. Robert Weiss. Freitag, 27. April 12

WEISSBUCH 2012. Robert Weiss. Freitag, 27. April 12 Robert Weiss Gesamtinstallationen Gesamtinstallationen Schweiz Total der PC-Installationen: 8'130'000 PC / 1'000 Erwerbstätige: 650 PC / 1'000 Erwerbstätige: 1'373 PC / 1000 Haushaltungen 1'329 Die PC-Marktentwicklung

Mehr

ipad Air und ipad mini Retina

ipad Air und ipad mini Retina ipad Air und ipad mini Retina ios 7 optimal einsetzen - auch für ipad 2, ipad 3. Generation, ipad 4. Generation, ipad mini von Uthelm Bechtel 1. Auflage ipad Air und ipad mini Retina Bechtel schnell und

Mehr

Programmieren für mobile Endgeräte SS 2013/2014. Dozenten: Patrick Förster, Michael Hasseler

Programmieren für mobile Endgeräte SS 2013/2014. Dozenten: Patrick Förster, Michael Hasseler Programmieren für mobile Endgeräte SS 2013/2014 Programmieren für mobile Endgeräte 2 Inhalt Toast-Meldungen Permissions Sensoren GPS (Global Positioning System) Kamera Anzeigen von Koordinaten auf einer

Mehr

Geocaching und QR-Codes in der Jugendarbeit

Geocaching und QR-Codes in der Jugendarbeit in der Jugendarbeit Referent: Friedhelm Lorig Medienpädagoge medien+bildung.com (Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz, LMK) 1 Überblick 1. Rahmenbedingungen - Begrifflichkeiten -

Mehr

Anleitung App CHARLY Foto

Anleitung App CHARLY Foto Anleitung App CHARLY Foto Version 1.0.0 Wichtige Informationen: Für einen fehlerfreien Betrieb der App CHARLY Foto halten Sie sich bitte an nachfolgende Installationsanweisungen. 2 Inhalt Einleitung 3

Mehr

Sollte eine über das Touchpanel aufgerufene Funktion nicht wie gewünscht geschalten werden hilft oft ein zweiter Aufruf der Funktion.

Sollte eine über das Touchpanel aufgerufene Funktion nicht wie gewünscht geschalten werden hilft oft ein zweiter Aufruf der Funktion. Die Medientechnik und steuerung in den Seminarräumen, der Aula und dem Audimax wurden erneuert. Sie erhalten hier grundlegende Informationen zur Nutzung der Technik. Sollte eine über das Touchpanel aufgerufene

Mehr

Selbstevaluation der Kompetenzen im Bereich der Medien und Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT)

Selbstevaluation der Kompetenzen im Bereich der Medien und Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) Selbstevaluation der im Bereich der Medien und Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) Wozu dient dieser Selbstevaluationsfragebogen? Dieser Selbstevaluationsfragebogen soll Ihnen helfen: Ihre

Mehr

Raum-Management. Dokumentation 2016

Raum-Management. Dokumentation 2016 Raum-Management Dokumentation 2016 Inhaltsverzeichnis Raum-Management Standort Kaufmännischer Verband Zürich... 3 Eingang Seminarräume... 3 Kontakt... 3 Anreise Seminarräume... 3 Raumangebot Übersicht...

Mehr

Lernen mit Bildern. MF Leichtathletik Worblaufen, 13. März 2016 Referenten: Isidor Fuchser, Stefan Bichsel

Lernen mit Bildern. MF Leichtathletik Worblaufen, 13. März 2016 Referenten: Isidor Fuchser, Stefan Bichsel Lernen mit Bildern MF Leichtathletik Worblaufen, 13. März 2016 Referenten: Isidor Fuchser, Stefan Bichsel Prozess der Fehlerkorrektur mit (audio-)visuellen Hilfsmitteln : erkennbar machen Wissen: was ist

Mehr

Tablets im schulischen Einsatz. Stars und Sternchen

Tablets im schulischen Einsatz. Stars und Sternchen Tablets im schulischen Einsatz Stars und Sternchen Schön, dass Sie dabei sind! Autorenteam: Tim Krumkühler (Konzept und Layout) Andreas Hofmann (Konzept) Eyk Franz (Konzept) Präsentationsfolien und Arbeitsmaterial

Mehr

Für iphone und ipad. Apps. Exzellenz im Praxismanagement. CHARLY by solutio

Für iphone und ipad. Apps. Exzellenz im Praxismanagement. CHARLY by solutio Für iphone und ipad Apps CHARLY by solutio Exzellenz im Praxismanagement Exzellent: Die CHARLY-Apps Exzellentes Praxismanagement ist mobil Neben den bewährten Praxismanagement-Softwareversionen der solutio

Mehr

tagesanzeiger.ch Tarif 2016

tagesanzeiger.ch Tarif 2016 tagesanzeiger.ch Tarif 2016 1 Inhalt / Soziodemographie Desktop 2 Wideboard Halfpage-Ad / Maxi-Skyscraper 3 Brandday Rectangle 4 Content Board Layer-Ad 5 Crossmedia Mobile / Tablet 6 Mobile Wideboard Mobile

Mehr

Interaktive Projektion. Burghold & Frech GmbH Peterstraße 1 99084 Erfurt Kristin.Dietzschold@Burghold-Frech.de 0361 / 42296-28 www.burghold-frech.

Interaktive Projektion. Burghold & Frech GmbH Peterstraße 1 99084 Erfurt Kristin.Dietzschold@Burghold-Frech.de 0361 / 42296-28 www.burghold-frech. Interaktive Projektion Ihre Präsentation als interaktives Erlebnis Machen Sie Ihren Unterricht bzw. Ihre Präsentation dank integrierter Whiteboard-Funktion zu einem interaktiven Highlight! Mit dem speziellen

Mehr

TABLETS UND APPS IN SCHULE UND UNTERRICHT

TABLETS UND APPS IN SCHULE UND UNTERRICHT TABLETS UND APPS IN SCHULE UND UNTERRICHT PROF. DR. STEFAN AUFENANGER DR. JASMIN BASTIAN -TIM RIPLINGER, UNIVERSITÄT MAINZ GEW Konferenz 2014 Workshop 2: Lernen mobil No child left untableted Verbreitung

Mehr

Medienrecht und Schule. Alles was Recht ist! Was ist in der Schule erlaubt? Dies ist keine Rechtsberatung, nur Information

Medienrecht und Schule. Alles was Recht ist! Was ist in der Schule erlaubt? Dies ist keine Rechtsberatung, nur Information Medienrecht und Schule Alles was Recht ist! Was ist in der Schule erlaubt? Dies ist keine Rechtsberatung, nur Information Öffentliche Wiedergabe 52 (1). Für die Wiedergabe ist eine Vergütung zu zahlen.

Mehr

Mobile Informatiksysteme in der Schule

Mobile Informatiksysteme in der Schule Didaktik der Mobile Informatiksysteme in der Schule Daniel Spittank Bergische Universität Wuppertal Montag, 21. November 2011 Inhalt 1 2 Ziele Alltagsbezug? Gesellschaftliche Reaktionen 3 Forschung Vorteile

Mehr

Branded Fashion Mission mit Deutschlands größter Foto-und Video- Community 1414

Branded Fashion Mission mit Deutschlands größter Foto-und Video- Community 1414 GOES FASHION Branded Fashion Mission mit Deutschlands größter Foto-und Video- Community 1414 1414 Foto- und Videocommunity Kennzahlen // Mehr als 370.000 Downloads der App // Mehr als 160.000 aktive User

Mehr

Videokonferenztechnik an der UMMD

Videokonferenztechnik an der UMMD Videokonferenztechnik an der UMMD Dr.-Ing. Martin Kunert Universitätsklinikum Magdeburg A.ö.R. Medizinisches Rechenzentrum Thomas Jonczyk-Weber Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Medizinische Fakultät

Mehr

Schnecken neu entdecken Einführung

Schnecken neu entdecken Einführung Schnecken neu entdecken Einführung Einleitung Geschätzte Lehrperson Die Museumskiste Schnecken neu entdecken hat zum Ziel, Beobachtungen in der Natur mittels den sogenannten Neuen Medien zu dokumentieren.

Mehr

Pressemeldung. Preisverleihung - Wireworx GmbH mit Sinus Award auf der Prolight + Sound ausgezeichnet. Stuttgart, 8. April 2016

Pressemeldung. Preisverleihung - Wireworx GmbH mit Sinus Award auf der Prolight + Sound ausgezeichnet. Stuttgart, 8. April 2016 Preisverleihung - Wireworx GmbH mit Sinus Award auf der Prolight + Sound ausgezeichnet Stuttgart, 8. April 2016 Wireworx Gesellschaft für audiovisuelle Medien mbh mit Sitz in Stuttgart wurde im Rahmen

Mehr

Veranstaltungen. und Schüler-Workshops. Ende Oktober 2015 bis Juli 2016

Veranstaltungen. und Schüler-Workshops. Ende Oktober 2015 bis Juli 2016 Stand: 16.11.2015 11:11 Uhr Veranstaltungen und Schüler-Workshops Ende Oktober 2015 bis Juli 2016 Kreismedienzentrum, 78467, Benediktinerplatz 1, Tel.: 07531 800-1370/-1371 kreismedienzentrum@lrakn.de

Mehr

Einsatz von Videokonferenzen in Lehre und Organisation

Einsatz von Videokonferenzen in Lehre und Organisation Organisation Inhalte des Referats (1) Der Einsatz von Videokonferenzen in der Lehre (2) Videokonferenzen zur Unterstützung der Organisation (3) Überblick zum Einsatz von Videokonferenzen an der HS Zittau-Görlitz

Mehr

Listenpreise für Großkunden. Es ist Deine Zeit.

Listenpreise für Großkunden. Es ist Deine Zeit. Listenpreise für Großkunden. Es ist Deine Zeit. ASUS Transformer Pad TF700KL & Dockingstation 370170 184.79 731.01 ASUS Transformer Pad TF700KL & Dockingstation 370170 Apple iphone 4 (8 GB) schwarz 300522

Mehr

Unterrichtsversuch Lernen mit Tablets am Nordpfalzgymnasium Kirchheimbolanden (24. - 28. Juni 2013) ein kleines Resümee

Unterrichtsversuch Lernen mit Tablets am Nordpfalzgymnasium Kirchheimbolanden (24. - 28. Juni 2013) ein kleines Resümee N O R D P F A L Z G Y M N A S I U M Staatliches Gymnasium in Trägerschaft des Donnersbergkreises Dr.-Heinrich-von-Brunck-Straße 47a 67292 Kirchheimbolanden Tel : 06352-7055-0 Fax: 06352-7055-11 Unterrichtsversuch

Mehr

Einsatzszenarien für Videokonferenzsysteme im Kontext der Aus- und Fortbildung im Lehramt

Einsatzszenarien für Videokonferenzsysteme im Kontext der Aus- und Fortbildung im Lehramt Einsatzszenarien für Videokonferenzsysteme im Kontext der Aus- und Fortbildung im Lehramt 19. Workshop Kompetenzzentrum für Videokonferenzdienste (VCC) sven.hofmann@tu-dresden.de Agenda 1. von Videokonferenzsystemen

Mehr

Film(e) im Unterricht. Uwe Wagner Medienzentrum des Landkreises Kulmbach

Film(e) im Unterricht. Uwe Wagner Medienzentrum des Landkreises Kulmbach Film(e) im Unterricht Uwe Wagner Medienzentrum des Landkreises Kulmbach Übersicht 1. Die Medienzentren 2. Rechtliche Grundlagen 3. Legale Möglichkeiten des Filmbezugs 4. Beispiele aus der Praxis 5. Unterricht

Mehr

Digitale Schule vernetztes Lernen. Berlin, 07. Mai 2014

Digitale Schule vernetztes Lernen. Berlin, 07. Mai 2014 Digitale Schule vernetztes Lernen Berlin, 07. Mai 2014 Lehrer sind keine Technik-Muffel Welche der folgenden Geräte nutzen Sie privat? Notebook 51% 88% Stationärer PC 57% 83% Smartphone 50% 71% Tablet

Mehr

büros 0/1/2/3/4/5/6 Im Mietpreis inbegriffen: Auf Wunsch zusätzlich erhältlich: Telefon, Fax, Kopiergerät, Internet, Bildschirme, Projektion

büros 0/1/2/3/4/5/6 Im Mietpreis inbegriffen: Auf Wunsch zusätzlich erhältlich: Telefon, Fax, Kopiergerät, Internet, Bildschirme, Projektion büros 0/1/2/3/4/5/6 Palexpo verfügt im Kongresszentrum über 7 Büros: Büro 0 auf derselben Etage wie die Säle A/B/C Büros 1 bis 4 beim Eingang zum Kongresszentrum Büros 5 und 6 auf derselben Etage wie die

Mehr

MODULE FLEXIBEL GESTALTEN

MODULE FLEXIBEL GESTALTEN MODULE FLEXIBEL GESTALTEN Der Einsatz von Videos in der Lehre Anleitung >> konstruktiv Konsequente Orientierung an neuen Zielgruppen strukturell in der Universität Bremen verankern INHALT 1 01 Warum eigentlich

Mehr

U POiNTER. Touch sc re e n-f unkt i o n e n für jeden Beamer und Großbildschirm

U POiNTER. Touch sc re e n-f unkt i o n e n für jeden Beamer und Großbildschirm U POiNTER touch!!jom tdeas Touch sc re e n-f unkt i o n e n für jeden Beamer und Großbildschirm touch!jour id.tml.g MOUSE- UND WHITEBOARD- FUNKTIONEN AN DER WAND ERGONOMISCH. Fast jedes Unternehmen hat

Mehr

Inhalt. Einleitung. 15 Daten-Roaming deaktivieren 33 Die 3G-Antenne ausschalten, um Strom zu sparen 33 18 Das Pad in den Flugmodus versetzen 34

Inhalt. Einleitung. 15 Daten-Roaming deaktivieren 33 Die 3G-Antenne ausschalten, um Strom zu sparen 33 18 Das Pad in den Flugmodus versetzen 34 Inhalt Einleitung i. Wie verbinde ich mein Pad mit einem Netzwerk? 15 Daten-Roaming deaktivieren 33 Die 3G-Antenne ausschalten, um Strom zu sparen 33 18 Das Pad in den Flugmodus versetzen 34 2. Wie kann

Mehr

tagesanzeiger.ch Tarif 2015

tagesanzeiger.ch Tarif 2015 tagesanzeiger.ch Tarif 2015 1 Inhalt / Soziodemographie Desktop 2 Wideboard Halfpage-Ad / Maxi-Skyscraper 3 Brandday Rectangle 4 Maxiboard Content Board 5 Big Layer-Ad Crossmedia Mobile / Tablet 6 Mobile

Mehr

Curriculum Schule Aarburg

Curriculum Schule Aarburg Kindergarten www.mi4you.ch Lernsoftware benutzen. Unterrichtsbeispiele einsetzen Beispiele: sprechendes Wimmelbuch Tangram Ausmalen (feinmotorische Übungen) individuelle Aufgabenstellungen möglich Können

Mehr