JOURNAL. CAE als Maßanfertigung. Simulation ist mehr als Software

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "JOURNAL. CAE als Maßanfertigung. Simulation ist mehr als Software"

Transkript

1 Ausgabe JOURNAL Simulation ist mehr als Software CAE als Maßanfertigung Erhöhung der Modellqualität durch Softwareanpassung Der FEM-Taschenrechner für Konstrukteure Automatisierte Simulation von Schraubverbindungen Aktuelle Informationen zur Simulation in der Produktentwicklung

2 Jetzt auch als E-Book verfügbar! Christof Gebhardt Praxisbuch FEM mit ANSYS Workbench Einführung in die lineare und nichtlineare Mechanik Auf Basis der simulationsgesteuerten Produktentwicklung werden neue Produkte schneller, zu geringeren Kosten und mit höherer Qualität auf den Markt gebracht. ANSYS Workbench ist eine der meistverbreiteten Softwarelösungen für strukturmechanische Simulationen und ermöglicht bereits während der Entwicklung die Verbesserung des mechanischen Verhaltens, noch bevor der erste Prototyp gebaut ist. Dieses Buch richtet sich an Ingenieure und technisch Verantwortliche aus der Entwicklung. Auf leicht verständliche Weise werden die Grundlagen der Finite-Elemente-Methode (FEM) vermittelt und die Anwendungsgebiete lineare und nichtlineare Statik sowie lineare und nichtlineare Dynamik erläutert. Praxisbuch FEM mit ANSYS Workbench Einführung in die lineare und nichtlineare Mechanik Erschienen im Hanser-Verlag 372 Seiten, Flexibler Einband, Pappband Print: ISBN E-Book ISBN Einzelpreis EUR 49,90 (inkl. MwSt.; zzgl. Versand und Verpackung)

3 EDITORIAL CADFEM Weil Simulation mehr ist als Software Für CADFEM Kunden ist Simulation mehr als Software, denn viele von ihnen sind sich bewusst, dass nicht nur der Einsatz einer leistungsfähigen Software über den Simulationserfolg entscheidet, sondern noch einige andere Randbedingungen von wesentlicher Bedeutung sind. Dazu gehören unter anderem die erforderliche IT-Infrastruktur und komplementäre Tools (Produkte), ebenso wie eine kompetente Hotline, individuelle Systemanpassungen und Simulationsdienstleistungen (Service), und natürlich auch fundierte Schulungen sowie anregende Diskussionsmöglichkeiten wie auf dem CADFEM Users Meeting (Wissen). All diese Bausteine klar strukturiert in Produkte, Service und Wissen werden von CADFEM komplett aus einer Hand angeboten (siehe Seite 6 und 7). Sie gewährleisten, dass die Simulation im Produktentwicklungsprozess zu belastbaren Ergebnissen führt und davon zuverlässige Konstruktionsentscheidungen abgeleitet werden können, um damit das vollständige Nutzenpotential, das die Simulation bietet, zu erschließen. Welche Wege in Richtung dieses Zieles führen, verdeutlichen die Kundenberichte, die innerhalb des Themenschwerpunktes Automatisierung und Customization in diesem CADFEM Journal zu finden sind. Dort wird unter anderem erläutert, wie die Arbeitsprozesse im Simulationsumfeld bei den Unternehmen Hydro Aluminium, TRW Automotive und Maschinenfabrik Reinhausen gemeinsam mit CADFEM automatisiert und durch kundenspezifische Anpassungen (Customization) die Effizienz der Simulationsanwendungen erheblich erhöht wurden. Dazu bietet die ANSYS Customization Suite (ACS), deren Funktionalität ebenfalls innerhalb des Themenschwerpunktes beschrieben wird, unzählige Möglichkeiten. Der Nutzen, der durch Automatisierung und Customization erreicht wird, ist genauso vielfältig wie die Anforderungen der Kunden. Im Vordergrund steht in den meisten Fällen der reduzierte Zeit- und Gerhard Friederici Redakteur des CADFEM Journals Marketing, CADFEM GmbH Kostenaufwand, der speziell bei einfachen, immer wiederkehrenden Tätigkeiten schnell zu benennen ist. Mit der Automatisierung sind aber noch weitere Vorteile verbunden. Die Standardisierung und Festlegung von Bewertungskriterien, die als Vorarbeit notwendig sind, führen dazu, dass Simulationen vergleichbar werden egal welcher Mitarbeiter oder externe Dienstleister sie durchgeführt hat. Außerdem sind diese standardisierten und automatisierten Simulationen klar nachvollziehbar und jederzeit wiederholbar. Die dadurch freiwerdende Zeit kann jetzt für andere Tätigkeiten genutzt werden. Durch die Realisierung von Assistenten (Wizards) lassen sich Simulationen schneller mit gesicherten Abläufen und gleichbleibender Bearbeitungsqualität durchführen, wobei die Bedienung extrem vereinfacht wird. Ebenso sind Simulationsassistenten als Kontrollinstrumente für die Qualitätssicherung in die Produktentwicklung integrierbar. Generell kann festgestellt werden, dass eine weitere Verbreitung und intensivere Nutzung der Simulation für die mehr als Software notwendig ist die Kenntnisse über das Produktverhalten erheblich erweitert. Dadurch lassen sich noch entstehende Schwachstellen schneller lokalisieren und beseitigen, um die Qualität weiter zu erhöhen und den gesamten Produktentstehungsprozess zu beschleunigen. CADFEM JOURNAL

4 ANSYS Conference & 32. Die Fachkonferenz zur numerischen Simulation Weiterbildung +++ Neuheiten +++ Anwendervor Einladung & Call for Papers Convergence lautet das Motto der weltweit stattfindenden ANSYS Konferenzen. Die Veranstaltung mit dem größten Informationsangebot ist dabei traditionell das deutschsprachige ANSYS CADFEM Users Meeting. Deshalb treffen sich hier ( konvergieren ) einmal im Jahr besonders viele ANSYS Anwender, um sich auszutauschen, Neuheiten zu erfahren und sich aktiv weiterzubilden. Darüber hinaus ist die branchenübergreifende Fachkonferenz von CADFEM und ANSYS Germany auch für Interessierte, die noch nicht zum Anwenderkreis gehören, eine gute Gelegenheit zur Annäherung an die praktische Nutzung der numerischen Simulation.

5 CADFEM Users Meeting 4. bis 6. Juni 2014 I NCC Ost, Nürnberg träge + Kompaktseminare +++ Ausstellung Österreich ANSYS Conference & 9. CADFEM Austria Users Meeting April 2014 in Wien Schweiz ANSYS Conference & 9. CADFEM Suisse Users Meeting September 2014 in Zürich Weitere Informationen & Anmeldung ab Ende November 2014 verfügbar

6 INHALT Wie für Sie gemacht! Mit individuellen Zusatzfunktionen, standardisierten Workflows und automatisierten Prozessen lassen sich Simulationsaufgaben schnell und zuverlässig bewältigen. Unser Themen schwerpunkt Automatisierung und Customization informiert, wie kunden spezifische Simulations lösungen entwickelt werden, welcher Nutzen erzielt werden kann und welche Unterstützung CADFEM dabei bietet. Ab Seite 16 CADFEM 02 ANSYS Conference & 32. CADFEM Users Meeting 2014 in Nürnberg 06 CADFEM im Portrait: CADFEM Mehr als Software 08 CADFEM News: Nachrichten von CADFEM und aus der Welt der Simulation 14 CADFEM Netzwerk: Dynardo erschließt sich neue Räume Sichere Energieübertragung ohne Kontakt Numerische Simulationen helfen, drahtlose Übertragungssysteme zu optimieren. Dafür stehen sowohl Feldals auch Systemsimulationen sowie deren Kopplung zur Verfügung. Diese Kombination erlaubt eine umfassende Beschreibung der Wechselwirkungen zwischen Leistungselektronik, Spulensystem und Umgebung und sichert so den Betriebsfall ab. Ab Seite 42 Themenschwerpunkt: Automatisierung und Customization 16 Die tägliche Simulationsarbeit erleichtern Wie für Sie gemacht! 18 Mehr Simulationen für mehr Anwender CAE-Simulation als Maßanfertigung für Ihr Unternehmen 21 Automatisierung und Customization im ANSYS Workbench Umfeld Für jeden die richtige Technologie 23 ANSYS Workbench and LS-DYNA... greater than the sum of its parts 24 Automatisierte Modellierung und Simulation von Aluminium-Elektrolyse-Öfen Feintuning zur Reduzierung des Energiebedarfs 26 Assistenzsysteme nicht nur im Auto FE-Taschenrechner für die Bremsenkonstruktion 28 Hochspannungstechnik mit zuverlässiger Mechanik Automatisierte Simulation von Schraubverbindungen 30 Formoptimierung und FE-Analyse Gut kombiniert ANSYS bei CADFEM 34 ANSYS: Von guten Ideen zu erfolgreichen Innovationen 35 CADFEM ANSYS Extensions Komplementäre CAE-Software zu ANSYS 36 Die ANSYS Programmfamilie im Überblick 38 Parametrische und komponentenorientierte FE-Modellierung Detaillierte Modelle für die Maschinensimulation 04 CADFEM JOURNAL

7 TRW: Bremsen konstruktion mit FE-Taschenrechner Die Vier-Werte-Strategie von TRW ist auf beste Qualität, niedrigste Kosten, globale Präsenz und innovative Technologien ausgerichtet. Deshalb setzt TRW auf automatisierte Simulationsprozesse mit ANSYS, die gemeinsam mit CADFEM realisiert wurden. Ab Seite 26 Impressum Herausgeber: CADFEM GmbH Marktplatz Grafing b. München Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Redaktion/Koordination: Gerhard Friederici, Alexander Kunz, Anzeigen: Alexander Kunz, Layout: G & K Design, Rechtmehring Titelbild: CADFEM; shutterstock.com/vvoe Produktion: Bechtle Druck & Service, Esslingen Auflage Exemplare Geschäftsführer: Christoph Müller, M.Sc., Dr.-Ing. Jürgen Vogt, Erke Wang Handelsregister-Nummer: HRB München Nr Composite Strukturen und numerische Optimierung EVEN wird zu ANSYS Switzerland 40 E-Bike made by Audi KTM Technologies: Leichtbau gut berechnet 42 Simulationen steigern Wirkungsgrad von induktiven Systemen Sichere Energieübertragung ohne Kontakte 44 Ermittlung orthotroper Materialeigenschaften durch Model Updating Simulation und Versuch: Gemeinsam erfolgreich 46 Berechnung und Instandsetzung eines gemauerten Kuppelgewölbes Finite-Elemente in der Denkmalpflege Wissen 48 CADFEM bildet Sie zielgerichtet aus Einstieg in die FEM leicht gemacht 50 Berufsbegleitend zum Master Simulationsstudium wurde erneut akkreditiert CADFEM Forum (14. November 2013 in Erlangen) HPC und Cloud Computing Rubriken 01 Editorial CADFEM Weil Simulation mehr ist als Software 32 CADFEM Empfehlung: Fürst Class Residenzschloss in Schwetzingen Inserentenverzeichnis U2 CADFEM 13 Dynardo U3 CADFEM Ust.-Ident.-Nummer: DE Steuernummer: 114/123/00051 Betriebshaftpflichtversicherung: Zurich Gruppe Deutschland Poppelsdorfer Allee Bonn Geltungsbereich: weltweit Copyright: 2013 CADFEM GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Gedruckt in Deutschland. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsschutzes ist ohne Zustimmung der CADFEM GmbH unzulässig. Dies gilt insbe sondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Warenzeichen/eingetragene Warenzeichen: ANSYS, ANSYS DesignSpace, ANSYS Professional NLS, ANSYS Structural, ANSYS Mechanical, ANSYS Mechanical/EMAG, ANSYS Explicit STR, ANSYS Multiphysics, ANSYS Icepak, ANSYS CFD, ANSYS Workbench, ANSYS CFX, ANSYS ICEM CFD, ANSYS Autodyn, ANSYS Fluent, ANSYS Maxwell, ANSYS HFSS, Ansoft Designer, SIwave, ANSYS Q3D Extractor, ANSYS Simplorer, ANSYS RMxprt, ANSYS PExprt, ANSYS ncode DesignLife, ANSYS Rigid Dynamics, ANSYS SpaceClaim, ANSYS Composite PrepPost, ANSYS HPC und alle Produkt- oder Dienstleistungsnamen von ANSYS, Inc. sind registrierte Warenzeichen oder Warenzeichen von ANSYS, Inc. und Ansoft Corp. LS-DYNA, LS-OPT und LS-PrepPost sind registrierte Warenzeichen der Livermore Software Technology Corp. Sämtliche in diesem Heft genannte Produktnamen sind Warenzeichen oder registrierte Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer. Aus dem Fehlen der Markierung kann nicht geschlossen werden, dass eine Bezeichnung ein freier Warenname ist. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. CADFEM JOURNAL

8 CADFEM IM PORTRAIT Simulation ist mehr als Software Produkte, Service & Wissen rund um die CAE-Simulation CADFEM Mehr als Software CAE-Simulation in der Produktentwicklung eröffnet ungeahnte Möglichkeiten: Außer reduzierten Kosten und Entwicklungszeiten ist sie der Schlüssel für wegweisende Innovationen und die spürbare Erhöhung der Qualität neuer Produkte. Dafür liefert CADFEM nicht nur die passende Software, sondern alles, was über den Erfolg von CAE-Simulationen entscheidet: Ausgesuchte Produkte bis hin zu kompletten IT-Lösungen. Kompetente Service- Leistungen wie Beratung, Support und Engineering. Das neueste Wissen. Alles aus einer Hand gegründet, zählt CADFEM zu den Pionieren der numerischen Simulation auf Basis der Finite-Elemente-Methode (FEM). CADFEM ist weltweit aktiv und mit 12 Standorten und mehr als 170 Mitarbeitern in Deutschland, Österreich und der Schweiz einer der größten europäischen Anbieter für Computer-Aided Engineering (CAE). Seit Firmengründung arbeiten wir eng mit der ANSYS, Inc. in Pittsburgh, USA, zusammen und sind das ANSYS Competence Center FEM in Zentraleuropa. Weil Software allein noch keinen Simulationserfolg garantiert, ist CADFEM Systemhaus, Ingenieurdienstleister, Ausbildungs- und Informationsanbieter in einem. Aus einer Hand erhalten Kunden alles, was über den Simulationserfolg entscheidet: Software und IT-Lösungen. Support, Beratung, Engineering. Know-how auf dem neuesten Stand. InfoAnsprechpartner bei CADFEM Deutschland CADFEM GmbH Software Dr.-Ing. Volker Bäumer Tel. +49 (0) Schweiz CADFEM (Suisse) AG Software Markus Dutly Tel. +41 (0) Österreich CADFEM (Austria) GmbH Software Alexander Dopf Tel. +43 (0) IT-Lösungen Manfred Bayerl Tel. +49 (0) Seminare Thomas Nelson Tel. +49 (0) Software Customization Stefan Gotthold Tel. +49 (0) Seminare Dr.-Ing. Jörg Helfenstein Tel. +41 (0) Seminare Dr. techn. Bernhard Hößl Tel. +43 (0) Berechnung im Auftrag Dr.-Ing. Marold Moosrainer Tel. +49 (0) Hochschulen und Forschung Tobias Menke Tel. +49 (0) Berechnung im Auftrag Dr.-Ing. Davide Valtorta Tel. +41 (0) Berechnung im Auftrag Christoph Schlegel Tel. +43 (0) CADFEM JOURNAL

9 Produkte Sie erhalten von uns ein komplettes Programm von CAE-Software und Hardware führender Technologieanbieter. Von Einzelkomponenten bis hin zur individuellen, sofort einsetzbaren Komplettlösung. ANSYS Software Als ANSYS Competence Center FEM betreuen wir die Anwender in Zentraleuropa und sind bereits seit 1985 enger Partner von ANSYS, dem weltgrößten Anbieter von Simulationssoftware. Komplementäre Tools Unser Software-Portfolio deckt auch Spezialanforderungen unserer Kunden ab. Mit Produkten wie AnyBody, Diffpack, LS-DYNA, optislang oder der CADFEM ihf Toolbox (u.a. FKM) aus den CADFEM ANSYS Extensions. ecadfem Software on Demand Mit ecadfem (www.ecadfem.com) nutzen Sie CAE-Programme besonders flexibel und bedarfsgerecht. Sie greifen nur dann auf Ihr Kontingent zu, wenn Sie die Software tatsächlich brauchen. Eine wirtschaftliche Lösung, die schon 750 Kunden überzeugt hat. Hardware + Komplettsysteme Auspacken, einschalten, loslegen. Das können Sie mit unseren Hardware- Lösungen. Denn auf Wunsch haben wir Ihr System bereits nach Ihren Vorgaben installiert, vorkonfiguriert und getestet. Service Damit Sie alle Vorteile der CAE-Simulation ausschöpfen können, bieten wir Ihnen umfassende Dienstleistungen. Vom Anwendersupport über die Simulation oder kundenspezifische Software-Anpassung im Auftrag bis zum Aufbau und Betreuung der CAE-IT- Infrastruktur. Anwendersupport Mehr als 30 CADFEM Ingenieure unterstützen Sie bei Bedarf im Tagesgeschäft. Etwa beim Prüfen und Bewerten Ihrer FEM-Modelle oder Workflows, damit Sie möglichst wenig Zeit verlieren und sich auf Ihre Ergebnisse verlassen können. Simulation im Auftrag Als Ingenieurdienstleister führen wir Konzeptanalysen, entwicklungsbegleitende Simulationen und Nachweise für Sie durch. Neben den Ergebnissen unseres Engineerings erhalten Sie auch fertige Berechnungsmodelle und dokumentierte Lösungswege auf Basis des CADFEM Software Portfolios. Prozessautomatisierung + Customization Wir etablieren unternehmensweite Standard-Workflows, mit denen selbst Nicht-FEM-Experten Routineaufgaben meistern. Ihre Vorteile: Reibungslose Abläufe und unternehmensweite, einheitliche Simualtionsstandards. IT-Dienstleistungen Optimale IT für CAE: Unser Systemservice reicht von Installation, Konfiguration und Inbetriebnahme vor Ort über Wartung, Hardware-Support und individuelle Zusatzleistungen bis hin zur Planung und Umsetzung einer optimalen IT-Infrastruktur für CAE. Wissen Bei CADFEM finden Sie umfassende CAE-Weiterbildungsangebote vom Infotag über Seminare bis zum Masterstudium. Auch pflegen wir den Dialog mit Wirtschaft und Forschung und fördern den Erfahrungsaustausch unter Simulationsexperten. Seminare + Infotage Mit regelmäßigen Seminaren und Informationstagen (über 8000 Teilnehmertage/Jahr) zu zahlreichen CAE- Themen hält Sie CADFEM auf dem neuesten Stand der Entwicklung. Denn aktuelles Know-how bringt Sie und Ihr Unternehmen weiter. CADFEM esocaet esocaet (European School of Computer Aided Engineering Technology, www. esocaet.com) steht für zertifizierte CAE-Weiterbildung: von Seminar über Sommerschule bis Hochschulstudium. Eine ideale Basis für die Planung oder den Ausbau von Karrierewünschen im CAE-Bereich. CADFEM Users Meeting In Kooperation mit ANSYS organisieren wir die größte jährliche Fachkonferenz zur numerischen Simulation: Die ANSYS Conference & CADFEM Users Meeting (www.usersmeeting. com) vermittelt neuestes CAE-Wissen und wird von 800 und mehr Teilnehmern besucht. CADFEM Fachmedien Das CADFEM Journal (das Sie gerade vor sich haben) ist unsere Kundenzeitschrift, mit der sich auch Simulationsinteressierte außerhalb unseres Kundenkreises über aktuelle Themen informieren. Online hat sich das CADFEM Wiki (www.cadfem-wiki.com) als CAE-Nachschlageplattform etabliert. TechNet Alliance Als Initiator und Mitglied der TechNet Alliance hat CADFEM Zugang zum Know-how von über CAE-Experten. Das globale Netzwerk zählt mehr als 50 Unternehmen der Simulationsbranche aus über 20 Ländern. CADFEM JOURNAL

10 CADFEM NEWS ACUM 2013: ANSYS Conference & 18. Schweizer CADFEM Users Meeting Der Zürichberg im Zeichen der Simulation Rita Rüppel, HSR, Gewinnerin des Wanderpokals best paper CFD. Über hundert Simulanten fanden sich dieses Jahr im September zur alljährlichen Schweizer ANSYS Anwenderkonferenz ein. Gespannt verfolgten sie über zwanzig Vorträge zum Thema Simulation mit ANSYS in der Industrie, Hochschule und Forschung. Besonders erwähnenswert sind die beiden Key Note Speaker: Elmar Mock, Erfinder der Swatch und Gründer der Creaholic SA, eröffnete mit seinem Vortrag die Konferenz und gab den versammelten Berechnungsingenieuren neue Denkanstöße zum Thema Innovation mit auf den Weg. Danach berichtete Martin Stucki davon, wie er mit seiner Firma Marenco Swisshelicopter AG einen ultraleichten Helikopter in der Schweiz entwickelt und diesen zur Marktreife bringen wird. Am Schluss des ersten Konferenztages wurden die drei besten Anwendervorträge vom Publikum bestimmt. Als Preis erhielt jeder Gewinner einen der begehrten CADFEM Wanderpokale. Diesen dürfen sie nun ein Jahr lang an ihrem Arbeitsplatz aufstellen. Beim nächsten ACUM wird der Pokal dann, ergänzt um ein selbst berechnetes Bauteil aus dem eigenen Unternehmen, zurückkommen. Am ersten Tag des ACUM fand auch dieses Jahr wieder eine Ausstellung mit dem Titel Industrie trifft Hochschule statt. Die Konferenzbesucher nutzten die Zeit während den Pausen, um sich über die neusten Trends in Sachen HP Hardware, 3D-Visualisierungstechnik sowie KTI-Projekte (Kommission für Gewonnen haben: In der Kategorie FEM Best Paper: Dr. Giampaolo Franzoso, Marenco Swisshelicopter AG 2nd Best Paper: Pascal Isler, ANDRITZ HYDRO AG In der Kategorie CFD Best Paper: Rita Rüppel, Hochschule für Technik Rapperswil Technologie und Innovation) zu informieren. Auch das Beratungsangebot der Simulationsexperten von CADFEM und ANSYS stieß auf reges Interesse unter den Teilnehmern. Nach Abschluss des offiziellen Teils des ersten Tages folgte ein gemütliches und kurzweiliges Abendprogramm. Viele Simulanten genossen die gemütliche Atmosphäre mit Blick über den Zürichsee. Der zweite Tag des ACUM stand dann ganz im Zeichen der ANSYS & CADFEM Workshop Rally. Die Teilnehmer konnten sich dabei zwischen drei parallel laufenden Workshops entscheiden und wurden dort von den Mitarbeitern von ANSYS und CADFEM geschult. Die Themen reichten von einem Ausblick auf ANSYS v15.0 über die neusten Tipps und Tricks in der Vernetzungstechnik bis hin zur FE-Berechnung von Turbomaschinen. Die nächste ANSYS Conference & 19. Schweizer CADFEM Users Meeting findet am 18. und 19. September 2014 in Zürich statt. Die Organisatoren von CADFEM und ANSYS freuen sich bereits auf diesen Termin und hoffen, dass auch im Jahr 2014 wieder möglichst viele Simulanten auf den Zürichberg pilgern werden. Unter folgendem Link finden Sie diverse Impressionen der vergangenen Konferenzen und natürlich stets aktuelle Informationen zum nächsten ACUM: 08 CADFEM JOURNAL

11 Ein Fortbildungssemester bei CADFEM Prof. Dr. rer. nat. Ursula Voß, Professorin an der Hochschule Reutlingen, hat das letzte Sommersemester als Fortbildungssemester genutzt, um bei CADFEM ihr Wissen über Simulationsanwendungen für ihren Unterricht und ihre Aktivitäten in der Hochschulforschung zu erweitern. Sie unterrichtet Studierende der Fächer Maschinenbau und Mechatronik in Mathematik und Informatik. Aus ihrer Hochschultätigkeit kannte Prof. Voß ANSYS, hatte erste Erfahrungen damit gesammelt und über das Users Meeting auch Kontakt zu CADFEM. Dort wurde in Gesprächen ein Projektvorschlag entwickelt, der ausgezeichnet zu ihren fachlichen Interessen und Lehrgebieten passt. Deshalb war es für sie keine Frage, dass sie so schnell wie möglich bei CADFEM anfangen wollte, als sie für ein Semester von ihren Vorlesungen freigestellt wurde. Während dieser Zeit hat sie ein Vorgehen entwickelt, wie mit ANSYS Simplorer schnelle Systemsimulationen von elektromechanischen Komponenten unter Berücksichtigung von Wirbelströmen durchgeführt werden können. Dafür verwendete sie ein MOP (Model of optimal Prognosis) aus optislang, das in Simplorer-Modelle integriert wurde. Für die Berücksichtigung der Wirbelströme entwickelte sie ein Verfahren, mit dem Ergebnisse stationärer Feldberechnungen so modifiziert wurden, dass für die betrachteten Anwendungen die gewünschten Effekte abbildbar waren. Prof. Dr. rer. nat. Ursula Voß, Professorin an der Hochschule Reutlingen Die CADFEM Mitarbeiter haben mir einen Einblick verschafft, wie der Arbeitsalltag von Berechungsingenieuren heute aussieht und welche Fragestellungen und Lösungsverfahren jetzt aktuell sind. Die Erfahrungen, die ich gesammelt habe, und die interessanten Anwendungsbeispiele, die ich kennenlernte, will ich nun in meine Vorlesungen integrieren. Nach dem Fortbildungssemester zieht Prof. Voß folgendes Resümee: Nach sieben Jahren an der Hochschule habe ich bei CAD- FEM aktuelle Werkzeuge insbesondere für die Simulation von elektromagnetischen Feldern und für Systemsimulationen kennengelernt. Die CADFEM Mitarbeiter haben mir einen Einblick verschafft, wie der Arbeitsalltag von Berechungsingenieuren heute aussieht und welche Fragestellungen und Lösungsverfahren jetzt aktuell sind. Die Erfahrungen, die ich gesammelt habe, und die interessanten Anwendungsbeispiele, die ich kennenlernte, will ich nun in meine Vorlesungen integrieren. Weitere Informationen Cord Steinbeck-Behrens, CADFEM GmbH Tel. +49 (0) Ein Simulationsbeispiel für den Messeauftritt ist die Flussdichte eines permanenterregten Synchronmotors. CADFEM auf der SPS IPC Drives: Simulation zum Anfassen Simulation zum Anfassen präsentiert CADFEM vom 26. bis 28. November 2013 auf der Messe SPS IPC DRIVES (Halle 11, Stand 511) in Nürnberg. An drei Übungsplätzen können interessierte Messebesucher selbst praktische Erfahrungen mit numerischen Berechnungen für Anwendungen im Bereich der Antriebsund Automatisierungstechnik sammeln. An den Übungsplätzen werden vier Anwendungsfelder berücksichtigt: die Vibration elektrischer Maschinen, Kühlung leistungselektronischer Komponenten, Effizienz rotierender elektrischer Maschinen und EMV leistungselektronischer Komponenten. Anhand von vorbereiteten Modellen kann der Messebesucher beispielsweise selbst untersuchen, welchen Einfluss die Einbausituation elektrischer Antriebe auf die magnetisch erregte Vibration (Akustik) bei verschiedenen Drehzahlen hat. Im Bereich der Leistungselektronik können Bauteiltemperaturen untersucht und leitungsgebundene Störungen infolge parasitärer Effekte analysiert werden. Dabei kann jeweils die Wirkung der verschiedenen Einflussfaktoren auf das physikalische Verhalten beobachtet werden. Nach der rund 30-minütigen Übungsphase stehen die Experten von CADFEM den Test-Anwendern und weiteren interessierten Messebesuchern für individuelle Beratungen bereit. Dabei werden die verschiedenen Aspekte des erfolgreichen Einsatzes numerischer Simulationen und deren Relevanz für das jeweilige Unternehmen ausgelotet. Damit zu Ihrem Wunschtermin ein Übungsplatz für Sie bereitsteht, melden Sie sich bitte unter folgender Web-Adresse an: CADFEM JOURNAL

12 CADFEM NEWS TechNet Alliance 15 Jahre globales CAE-Netzwerk Partner aus Brasilien, China, Indien, Japan, Kanada, Russland, Südkorea, der Türkei und den USA im Netzwerk vertreten. Weitere Informationen zum 15 Jahre aktiven, weltweit vertretenen CAE-Netzwerk finden Sie auf der Website der TechNet Alliance. Duale Ausbildung auch im Ausland gefragt In der TechNet Alliance sind über 40 Mitgliedsfirmen aus mehr als 25 Ländern aktiv. Die Basis für die Gründung einer globalen TechNet Alliance im Jahre 1998 war das Vertrauen, das die initiierenden ANSYS Distributoren über die Jahre zueinander entwickelt hatten. Damit war ein wichtiger Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gelegt, die nunmehr seit 15 Jahren besteht. Die halbjährlichen Treffen, die seit der Gründung kontinuierlich durchgeführt wurden, haben die bestehenden Freundschaften gefestigt und es den Mitgliedern der TechNet Alliance ermöglicht, als kleine und mittelständische Unternehmen global zu agieren, den Erfahrungsaustausch intensiv zu pflegen und gemeinsam neue Geschäftsideen zu entwickeln. Die Hauptaktivitäten der beteiligten Firmen lagen und liegen nach wie vor in der Vermarktung von Simulationssoftware und den dazugehörigen CAE-Dienstleistungen wie Training, Support, Consulting und kundenspezifischer Programmierung. Dabei spielt auch die Bündelung von Kompetenzen und die Unterstützung der anderen Mitgliedsunternehmen eine wichtige Rolle. Um eine langfristige, vertrauensvolle Zusammenarbeit abzusichern, wurde festgelegt, dass die Mitgliedschaft in der TechNet Alliance nur ausgewählten Firmen angeboten wird, die das Netzwerk bereichern. Neben Unternehmen aus dem CAE-Anbieterbereich (Charter Member) umfasst das Netzwerk auch Vertreter von CAE-Anwendungsunternehmen (Corporate Member), renommierte Simulationsexperten und Professoren (Honorary Member) sowie Unternehmen, die die allgemeinen Geschäftsprozesse unterstützen (Business-Support Member). Während der halbjährlichen Wochenendtreffen der TechNet Alliance, die zuletzt in St. Petersburg, Kassel, Istanbul, Stuttgart und Alicante stattgefunden haben, erhalten die Mitglieder umfassende Möglichkeiten, ihre Erfahrungen, Gedanken und Pläne unter Gleichgesinnten auszutauschen, mit neuen interessanten Partnern in Kontakt zu treten und gemeinsame Aktivitäten zu planen. Heute zählen zum CAE-Netzwerk TechNet Alliance insgesamt über 40 Mitgliedsfirmen aus mehr als 25 Ländern. Neben Unternehmen aus den meisten europäischen Ländern sind auch Die Duale Ausbildung von Ingenieuren soll unter anderem mit ENISo (Ecole Nationale d Ingénieurs de Sousse) im tunesischen Sousse erfolgen. Die deutsche Duale Ausbildung stößt im Ausland auf immer mehr Interesse. Dies gilt sowohl für die seit langem bestehende Berufsausbildung als auch für die in jüngster Zeit angebotenen berufsbegleitenden Master-Studiengänge. Die CADFEM GmbH startete schon 2004 mit der Entwicklung des Master of Engineering in Applied Computational Mechanics und war damit ein Trendsetter. Der Studiengang wird von CAD- FEM esocaet zusammen mit den Hochschulen Landshut und Ingolstadt seit 2005 jährlich durchgeführt und soll in Zukunft auch in Tunesien und Russland etabliert werden. Der Aufbau des Master-Studiengangs in Tunesien wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. Das BMZ unterstützt schwerpunktmäßig Bildungsprogramme für Afrika und hat Tunesien als Ort für Leuchtturmprojekte gewählt. In Russland soll in Zukunft die akademische Ausbildung industrienaher gestaltet werden. Die Region Novosibirsk ist dabei Vorreiter. Günter Müller, CADFEM Firmengründer, wurde zusammen mit dem Präsidenten der Hochschule Landshut zum INTERRA Forum 2013 in Novosibirsk eingeladen. Dort stellten sie den Studiengang vor und unterzeichneten mit dem Minister für Ausbildung der Region Novosibirsk ein Memorandum of Understanding für eine Zusammenarbeit. Das Ministerium beabsichtigt, den ersten Studiengang zu fördern. 10 CADFEM JOURNAL

13 Vorsprung durch Simulation auch in der Formula Student! Viele Webkanäle führen zu CADFEM Social Media ist in aller Munde und auch wir von CADFEM nutzen die Vorzüge der digitalen Kommunikation. Dabei geht es uns vor allem darum, noch schneller, interaktiver und direkter mit Ihnen zu kommunizieren. Gezielt möchten wir Wissen, Ereignisse und alles, was es sonst Interessantes aus der Welt der Simulation gibt, an Sie weiterreichen. Aus diesem Grund finden Sie uns auch auf den größten und populärsten Social Media Kanälen wie Xing, LinkedIn, Facebook oder auch Twitter. Auf YouTube wird von uns in kurzen Tutorials der fachliche Wissenstransfer gefördert. Des Weiteren ist das von der CADFEM GmbH entwickelte CADFEM Wiki ein wunderbares Nachschlagewerk im Web, welches sowohl die grundlegenden Begriffe für FEM-Einsteiger als auch theoretische Hintergründe für versierte Simulationsanwender beinhaltet. Zur diesjährigen ANSYS Conference & dem CADFEM Users Meeting in Mannheim haben wir zum ersten Mal die Event-App präsentiert. Diese digitale Programmhilfe werden wir auch künftig für die Teilnehmer unserer Großveranstaltung zur Verfügung stellen. Schauen Sie sich doch einmal auf unseren Seiten in den Social Media Kanälen und beim CADFEM Wiki um und machen Sie sich selber ein Bild. Wir freuen uns über jeden Besucher und natürlich auch über das Feedback von Ihnen. CADFEM auf Xing und LinkedIn Mehr als 90 Teilnehmer aus den Formula Student Teams beteiligten sich an dem ANSYS CADFEM Workshop. CADFEM und ANSYS sponsern Teams der Formula Student, indem sie ANSYS Software zur Verfügung stellen. Zusätzlich wird den Studenten zum Saisonauftakt ein Workshop angeboten, um ihnen die ANSYS Software und die damit verbundenen Möglichkeiten näher zu bringen. In diesem Jahr wurde Ende September ein dreitägiger Workshop zu den Themen Strukturmechanik, Strömungsmechanik und Elektromagnetik für die Formula Student Teams durchgeführt, den mehr als 90 Teilnehmer nutzten, um von den Mitarbeitern von CADFEM und ANSYS mehr über die Simulationssoftware zu erfahren. Vor allem die Einsteiger lobten den Workshop, weil er ihnen den Einstieg in die Simulation erleichterte. Folglich haben sich viele Teams dafür ausgesprochen, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Beispielsweise erklärt Nils Kock vom Team wob-racing Als Neuling der ANSYS Workbench ein super Einstiegskurs. Nächstes Jahr gerne wieder. Und Benjamin von CAT-Racing formuliert: Der ANSYS CADFEM Workshop hat uns einen guten Einstieg in die CFX-Simulation ermöglicht und hilft uns bei der Auslegung unseres neuen Fahrzeugs. Der Kurs kann von uns weiterempfohlen werden. Weitere Eindrücke von der Veranstaltung finden Sie auf der CADFEM facebook Seite. Invitation to ANSYS Seminars Lectures in English For our English speaking customers we would like to inform that CADFEM also offers seminars in English language on the handling of the finite element software ANSYS. We provide ANSYS knowledge on an introductory level for all software beginners as well as more advanced knowledge for all users who want to do some nonlinear simulations. Please feel free to visit our below mentioned seminar pages on the Internet to get more detailed information. We are looking forward to see you very soon in our courses. Seminar: Introduction to Simulation with ANSYS Workbench Date and registration: in Leinfelden-Echterdingen For a detailed agenda, further dates and registration, please follow the Link: structural-mechanics/s/12103.html Seminar: Nonlinear Computations for Static Applications Date and registration: in Dortmund For a detailed agenda, further dates and registration, please follow the Link: structural-mechanics/s/12102.html CADFEM JOURNAL

14 CADFEM NEWS Geschäftsstelle Frankfurt jetzt in eigenen Räumen Elektromechanik: 5. CADFEM EM-Symposium Das jährlich stattfindende CADFEM EM-Symposium hat sich als Fachveranstaltung, die umfassend über Simulationslösungen für elektromechanische Anwendungen informiert, bestens etabliert. Die Veranstaltung richtet sich hauptsächlich an Ingenieure und Entwickler elektrischer Maschinen, Wandler und Transformatoren. In diesem Jahr wird zum 5. CADFEM EM-Symposium mit dem Schwerpunkt Material und Modellierung eingeladen, das am 13. November im Vogel Convention Center (VCC) in Würzburg veranstaltet wird und für die Teilnehmer kostenfrei ist. Hier treffen sich nicht nur Experten zum direkten Erfahrungsaustausch, sondern auch Neu- und Quereinsteiger der Simulation sind herzlich willkommen, um aktiv zum Gelingen des Symposiums beizutragen. Nach dem um 9 Uhr beginnenden Expertenfrühstück startet die Veranstaltung um 10 Uhr mit dem Vortragsprogramm. Unter anderem wurde ein Gastredner der Firma Brockhaus Messtechnik eingeladen, der über Messung magnetischer Materialdaten berichtet. Weitere Vorträge beschäftigen sich mit der Modellierung in ANSYS unter Berücksichtigung der Vektorhysterese und Verlusten sowie mit Modellierungsmethoden zur Homogenisierung von Blechen und Spulen. Eine begleitende Ausstellung ergänzt das Vortrags- und Diskussionsprogramm. Weitere Informationen und Anmeldung unter: Der Seminarraum im neuen CADFEM Büro bietet jedem Teilnehmer einen eigenen Rechnerarbeitsplatz. Die CADFEM Geschäftsstelle Frankfurt ist zum 1. Oktober umgezogen und befindet sich jetzt in eigenen Büroräumen. Diese liegen direkt neben den bisherigen Räumen und dem Büro des CADFEM Geschäftspartners Ingenieurbüro Huß & Feickert (ihf) in Liederbach am Taunus. Die Entfernung zum Hauptbahnhof Frankfurt beträgt nur etwa 15 km und zum Frankfurter Flughafen rund 20 km. Auch wenn die Geschäftsstelle Frankfurt nun von CADFEM selbst betrieben wird, bleibt die enge technische Kooperation mit ihf weiterhin bestehen. Ein Aushängeschild des neuen CADFEM Büros ist der große und helle Seminarraum, in dem jedem der bis zu zwölf Seminarteilnehmer ein eigener Rechnerarbeitsplatz zur Verfügung steht. CADFEM GmbH Im Kohlruß Liederbach am Taunus Tel. +49 (0) Fax +49 (0) ANSYS High-Frequency Simulation Conference Am 19. und 20. Februar 2014 findet in München wieder die jährliche ANSYS High-Frequency Simulation Conference (AHFSC) statt, die sich speziell an Anwender und Interessenten von Hochfrequenz-Simulationsprodukten wie ANSYS HFSS, ANSYS Designer, ANSYS SIwave, ANSYS Q3D und verwandte Apache Design Produkte richtet. Diese eigenständige Konferenz mit den Schwerpunkten Hochfrequenztechnik und Signalintegrität bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich speziell über Hochfrequenz-Simulationen zu informieren und im Expertenkreis schnell und einfach zum Gedankenaustausch zusammenzufinden. Neben den neuesten Technologie-Updates und Trends informiert die Veranstaltung am 19. Februar 2014 mit vielfältigen Anwendervorträgen. Der zweite Kongresstag kann als Weiterbildung genutzt werden, bei dem in zwei halbtägigen Kompaktseminaren das Wissen erweitert wird. Die Anmeldung erfolgt über ein Online-Formular: Weitere Informationen Christian Roemelsberger, CADFEM GmbH Tel. +49 (0) CADFEM JOURNAL

15 Direkter Weg vom Spritzguss zu ANSYS Workbench RICONE und CADFEM ermöglichen eine effiziente Berechnung von faserverstärkten Kunststoffbauteilen. Mit dem CADFEM MoldSim Modul schließt sich jetzt in der ANSYS Workbench die Prozesskette zwischen Spritzguss- und strukturmechanischer Simulation. Die RICONE GmbH aus Oberhaching bei München und die CADFEM GmbH haben sich zusammengefunden, um diese durchgängige Simulationslösung im Bereich Kunststoff-Spritzguss bereitzustellen. RICONE hat sich in den letzten 13 Jahren in der Kunststofftechnik zu einem fachkundigen Partner für die Industrie entwickelt. Durch das breit gefächerte Know-how und besonders die Erfahrungen in der Spritzguss-Simulation mit Moldflow ist das Unternehmen ein gefragter Spezialist für Consulting und Training sowie weitere Dienstleistungen. Durch die Zusammenarbeit von RICONE und CADFEM werden nun gemeinsam neue Wege beschritten. Die Vereinigung von Füllsimulation und strukturmechanischer Berechnung im Spritzguss fasergefüllter Kunststoffe, sowie die Kopplung der Systeme ANSYS und Moldflow eröffnet neue Perspektiven in der Artikelentwicklung. Kunststofftechnische Beratungen, Schulungen und Workshops zeigen den Anwendern neue Lösungswege auf. Die Schnittstelle von CADFEM überträgt Faserorientierungen und Eigenspannungen an ANSYS Workbench. Ein Mappingprozess ermöglicht in ANSYS und Moldflow unterschiedlich diskretisierte Modelle. Die Spritzgussdaten werden mit einem effektiven Materialgesetz, generiert aus den Daten des Thermoplasts und der Verstärkungsfasern, verknüpft. Diese Materialsynthese gestattet parametrische Studien der Einflüsse bei Veränderungen in den Materialphasen. Die Einbettung in ANSYS Workbench unterstützt ein konstruktionsnahes Arbeiten, ohne dass der Anwender die gewohnte Programmoberfläche verlässt. Zusätzlich zur strukturmechanischen Berechnung bietet ANSYS Workbench auch numerische Methoden zur Robustheitsbewertung. Dazu werden Verfahren eingesetzt, die anhand der Optimierungscharakteristik der Aufgabenstellung zur Verbesserung des Designs dienen und auf einer zuvor durchgeführten Sensitivitätsanalyse aufbauen. Die durch die Kooperation von RICONE und CADFEM verfügbare Lösung führt zu einer Abbildung eines komplett integrierten Workflows und durchgängigen Prozessablaufes zur effizienten Berechnung von Spritzgussbauteilen. Damit lässt sich das Nutzenpotential beim Einsatz von faserverstärkten Kunststoffen noch besser ausschöpfen. Weitere Informationen Martin Kracht, CADFEM GmbH Tel. +49 (0) Susanne Herrmann, RICONE GmbH Tel. +49 (0) dynamic software & engineering W E L C O M E T O T H E November 2013 cc neue weimarhalle 10. Weimarer Optimierungsund Stochastiktage 2013 Konferenz für CAE-basierte parametrische Optimierung, stochastische Analyse und Robust Design Optimierung (RDO). Infos & Anmeldung unter: CADFEM JOURNAL

16 CADFEM NETZWERK High-Tech und Neorenaissance Dynardo erschließt sich neue Räume Das stetige Wachstum des langjährigen CADFEM Partners Dynardo GmbH aus Weimar hat dazu geführt, dass die Kapazitätsgrenzen des bisherigen Firmensitzes längst erreicht waren. Nach langer Suche konnte Dynardo in diesem Jahr in ihr neues Domizil in die Weimarer Steubenstraße 25 umziehen. Auf drei Etagen, jede mit rund 175 Quadratmetern, hat der Ingenieur-Software-Dienstleister jetzt in der Doppelhaushälfte in zentraler Lage wieder ausreichend Platz, um weiter expandieren zu können. Das Gebäude wurde 2012 grundlegend und denkmalgerecht saniert bis 92 nach einem Entwurf des bekannten Weimarer Architekten Rudolf Zapfe im Stil der Neorenaissance gebaut, erstrahlt das stadt- und straßenbildprägende Gebäude nun wieder in neuer alter Schönheit. Besonders die Eingangsfassade mit den plastischen Frauenköpfen und Motiven aus der Tier- und Pflanzenwelt kommt jetzt wieder voll zur Geltung. Aus der Entstehungszeit des Gebäudes stammen auch die Eingangstüren, die schmuckvollen verschiedenfarbigen Putzschichten und die antik-stilistischen Umrahmungen der Fenster. Ursprünglich als Miets- und Geschäftshaus konzipiert, wurde das Gebäude ab 1948 in der DDR als medizinische Einrichtung genutzt. 14 CADFEM JOURNAL

17 Komplexe nichtlineare Berechnungen Das Software-Unternehmen startete 2001 mit den drei Gesellschaftern Johannes Will, Christian Bucher und der CADFEM International AG. Beim Namen nahm man ganz unbescheiden Anleihe beim Universalgenie Leonardo da Vinci es entstand Dynardo : eine GmbH für Softwareentwicklung und ingenieurtechnische Berechnungsdienstleistungen. Die junge Firma profilierte sich schnell mit FEM-Berechnungen in den unterschiedlichsten Industriebereichen. Von der weltgrößten Mauerwerksbrücke (Göltzschtalbrücke) bis hin zum Luxusdampfer wurde buchstäblich alles berechnete, was nicht niet- und nagelfest erschien. Dabei entwickelten sich komplexe nichtlineare Berechnungen im Bauwesen und in der Geotechnik schnell zu Alleinstellungsmerkmalen. CADFEM Partner in der TechNetAlliance Bilder: Constantin Beyer, Weimar Auch in der Softwareentwicklung wurden diese Aufgabenstellungen umgesetzt. Die erste Version von optislang, Dynardo s Software zur CAE-basierten Robust Design Optimierung und stochastischen Analyse, wurde 2002 veröffentlicht. Seitdem konnte die Firma ihre Marktstellung kontinuierlich ausbauen. In den Jahren 2005 bis 2008 gehörte Dynardo zu den 50 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen Deutschlands (Deloitte s Technology Fast 50). Neben dem Hauptsitz in Weimar besteht seit 2008 auch eine Niederlassung in Wien, die mittlerweile in die Dynardo Austria GmbH überführt wurde. Die Firma beschäftigt heute an den beiden Standorten über 40 Mitarbeiter. Als Partner der CADFEM GmbH und durch die enge Zusammenarbeit mit internationalen renommierten Institutionen wie der TechNet Alliance, dem Institut für Strukturmechanik der Bauhaus Universität Weimar oder der Universität Wien verfügt Dynardo über das notwendige Expertennetzwerk, um schnell und flexibel auf Kundenanforderungen im nationalen und internationalen CAE-Markt reagieren zu können. WOST: Dynardo s jährliche Konferenz Auch die Weimarer Optimierungs- und Stochastiktage (WOST), Dynardo s Konferenz für CAE-basierte parametrische Optimierung, stochastische Analyse und Robust Design Optimierung (RDO), findet einen immer größeren Anklang beim Fachpublikum. Seit 2004 bietet die jährliche Veranstaltung ein zielgerichtetes Informations- und Fortbildungsangebot in praxisorientierten Seminaren und branchenübergreifenden Vorträgen. Nutzer berichten über ihre Erfahrungen bei der Anwendung parametrischer Optimierung, Dienstleister präsentieren ihre Neuentwicklungen und wissenschaftliche Forschungseinrichtungen informieren über den neusten Stand in der RDO-Methodik. Die diesjährige Konferenz findet am 21. und 22. November im congress centrum neue weimarhalle statt. Im frisch renovierten Domizil hat Dynardo jetzt viel Platz und eine inspirierende Atmosphäre für Ideen, Kreativität und Wachstum, um den Erfolgskurs der letzten zwölf Jahre fortzusetzen. Auch bei der Sanierung konnte eine innovative Idee in die Tat umgesetzt werden: Die Abwärme aus den zahlreichen Computern wird zur Beheizung der Räume genutzt. Auf diese Weise können rund 30 Prozent der Energiekosten eingespart werden. Das hätte auch dem visionären Ingenieur Leonardo da Vinci gefallen. Tel. +49 (0) CADFEM JOURNAL

18 THEMENSCHWERPUNKT: AUTOMATISIERUNG UND CUSTOMIZATION Die tägliche Simulationsarbeit erleichtern Wie für Sie gemacht! Ganz im Sinne eines umfassenden Angebots an Simulationslösungen, bei denen zu einer effizienten Simulation mehr als Software gehört, beschäftigt sich der Themenschwerpunkt dieser Ausgabe des CADFEM Journals mit Automatisierung und Customization. Die Automatisierung von Abläufen im Simulationsumfeld reduziert den Zeitaufwand und die Kosten bei wiederkehrenden Tätigkeiten, die bei entsprechender Vorbereitung durch Experten auch anspruchsvolle Bearbeitungsschritte abdecken kann. Darüber hinaus lassen sich mit kundenspezifischen Anpassungen (Customization) zusätzlich zur Automatisierung Simulationsanwendungen realisieren, die beispielsweise neue Anwendungsfelder erschließen oder die Arbeitsweise optimieren, um die Wirtschaftlichkeit zu steigern. ANSYS Tools Auf dieser und den folgenden Seiten werden zunächst einige Grundlagen zu Automatisierung und Customization im Bereich der numerischen Simulation im Allgemeinen erläutert, um dann auf die Möglichkeiten, die ANSYS bietet, im Speziellen einzugehen. Dazu gehört auch die Einordnung der verschiedenen Technologien, die hinter den einzelnen Akronymen stehen, von ACS (ANSYS Customization Suite), ACT (Applikation Customization Toolkit) und APDL (ANSYS Parameteric Design Language) über EKM (Engineering Knowledge Manager) und SDK (Software Development Kit) bis UPF (User Programable Features). Ebenso wird der Einsatz von Python, JScript und andere Programmiersprachen beschrieben. Auch wenn diese umfassende technologische Basis weitreichende Funktionalitäten bietet, müssen nicht alle gewünschten Anwendungserweiterungen von Grund auf neu entwickelt werden, denn sowohl von ANSYS werden ergänzende Funktionalitäten mit der ANSYS ACT Library angeboten als auch CADFEM hat umfassende Erweiterungen in den CADFEM ANSYS Extensions zusammengefasst (siehe Kästen Seite 22). Dazu gehören die CADFEM ihf Toolbox, die kontinuierlich erweitert wird, CADFEM C.A.V.E. und das FTI Forming Module for ANSYS. Auch entsprechende Seminare und Informationsveranstaltungen zum Themenschwerpunkt Automatisierung und Customization werden hier berücksichtigt und im Kasten auf Seite 20 näher erläutert. Die von Kunden gemeinsam mit CAD- FEM durchgeführten Anpassungen und Automatisierungen, von denen einige innerhalb dieses Themenschwerpunktes beschrieben werden, sind einerseits aufgrund von sehr unterschiedlichen Anforderungen entstanden, andererseits haben sie alle einen ähnlichen Charakter: sie dienen der 16 CADFEM JOURNAL

19 Optimierung von Prozessen im Simulationsumfeld, damit diese schneller, einfacher und sicherer absolviert werden können. Das führt nicht nur dazu, dass die Ergebnisse frühzeitiger zur Verfügung stehen, sondern auch dazu, dass ein breiterer Kreis von Anwendern mehr Simulationen durchführen kann, um dadurch das Wissen über das Produktverhalten zu vermehren und die Qualität zu steigern. Auf diese Weise wurde bei Hydro Aluminium die Auslegung von Elektrolyse- Öfen bezüglich des Energiebedarfs und der CO 2 -Belastung optimiert. Beim Bremsenhersteller TRW wurde die Automatisierung vorangetrieben, um mehr konstruktionsbegleitende Berechnungen z. B. zur Bewertung des Bremsenquietschens durchzuführen. Die Simulation von Kriecheffekten bei Kunststoffkomponenten in Schraubverbindungen war die Herausforderung für die Maschinenfabrik Reinhausen, die mit CADFEM gemeinsam während eines Automatisierungsprojektes gemeistert wurde. Das Unternehmen FEMopt Studios integriert mit Hilfe der ANSYS Technologien ACT und SDK seine Software zur Erzeugung von optimierten Sickenmustern in ANSYS Workbench. Und auch die Software LS-DYNA von LSTC zur Berechnung von Phänomenen der Kurzzeitdynamik wurde auf diese Weise in ANSYS Workbench eingebunden. Diese Beispiele zeigen auf, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, die ANSYS Software kundenspezifisch anzupassen, durch eigene Entwicklungen oder Fremdsoftware zu erweitern sowie die unterschiedlichsten Prozesse im Simulationsbereich zu automatisieren. Der dadurch erzielbare Nutzen betrifft nicht nur die Reduzierung des Zeit- und Kostenaufwandes für die Simulation, denn die Standardisierung und Automatisierung führt auch zu einer einfacheren Bedienung und einer einheitlich hochwertigen Bearbeitungsqualität. Die auf den folgenden Seiten gezeigten Anwendungsfälle stehen exemplarisch für eine Vielzahl von weiteren Projekten, bei denen CADFEM Kunden durch die Automatisierung von Prozessen und Customization erhebliche Vorteile in ihren Simulationsanwendungen erzielen konnten. InhaltAutomatisierung und Customization Einleitung Die tägliche Simulationsarbeit erleichtern Wie für Sie gemacht! Seite 16 Mehr Simulationen für mehr Anwender CAE-Simulation als Maßanfertigung für Ihr Unternehmen Seite 18 Automatisierung und Customization im ANSYS Workbench Umfeld Für jeden die richtige Technologie Seite 21 ANSYS Workbench and LS-DYNA... greater than the sum of its parts Seite 23 Automatisierte Modellierung und Simulation von Aluminium-Elektrolyse-Öfen Feintuning zur Reduzierung des Energiebedarfs Seite 24 Assistenzsysteme nicht nur im Auto FE-Taschenrechner für die Bremsenkonstruktion Seite 26 Hochspannungstechnik mit zuverlässiger Mechanik Automatisierte Simulation von Schraubverbindungen Seite 28 Formoptimierung und FE-Analyse Gut kombiniert Seite 30 CADFEM JOURNAL

20 THEMENSCHWERPUNKT: AUTOMATISIERUNG UND CUSTOMIZATION Mehr Simulationen für mehr Anwender CAE-Simulation als Maßanfertigung für Ihr Unternehmen CAE-Simulationen sind ein wichtiger Bestandteil im Produktentwicklungsprozess. Häufig sind die Simulationsaufgaben aber wenigen, eigens ausgebildeten Berechnern vorbehalten. Heute aber können durch Automatisierung der Simulationsprozesse und durch individuelle Softwareanpassungen (Custumoziation) mehr Simulationsaufgaben durchgeführt und mehr Anwendungsfelder erreicht werden. Wie Sie das individuelle Simulationspotential für Ihr Unternehmen ausschöpfen können, zeigen die Beiträge in diesem Themenschwerpunkt. Der Mehrwert der Simulation muss heute kaum mehr argumentiert werden. In allen entwicklungsintensiven Unternehmen genauso wie in Hochschulen bzw. Forschungseinrichtungen werden Produkte oder Fragestellungen verschiedenster Ausprägung simuliert, bewertet und optimiert. Bislang nutzen die meisten Anwender jedoch nur die Softwarefeatures, die die Standardsoftware auf den ersten Blick bietet. Die modernen CAE-Softwareplattformen wie ANSYS Workbench bieten aber weit mehr als man zunächst annehmen würde. Eine solche Eigenschaft ist die individuelle Anpassung von ANSYS Workbench an die individuellen Simulationsbedürfnisse: Die Maßanfertigung für Ihr Unternehmen. Automatisierung von Simulationsprozessen Ein Beispiel sind Simulationsaufgaben in Abteilungen oder Unternehmen, die sich häufig wiederholen, da sich der grundlegende Aufbau kaum ändert, das jeweilige Design aber auf kundenspezifische Anforderungen angepasst wird. Insbesondere Bild 1: Die Ergebnisgüte kann durch die Berücksichtigung der Umformhistorie erheblich erhöht werden, beispielsweise durch die Integration der FTI Umformsimulation in die ANSYS Workbench (FTI Forming Module for ANSYS). wenn es sich um kritische Bauteile handelt, werden diese Aufgaben dann häufig von Experten durchgeführt. Zum Einen um eine hohe Ergebnisqualität zu gewährleisten und zum Anderen unternehmensweit die gleichen Vorgaben bzw. Richtlinien für die Simulationen einhalten zu können. Um die Experten von diesen Aufgaben zu entlasten, können die Simulationsprozesse z.b. automatisiert oder über Wizards gesteuert werden. Die Simulationsprozesse für ein spezifisches Bauteil können dann wiederholbar und von jedem Anwender nach den gleichen Richtlinien und Qualitätsstandards durchgeführt werden. Eine abschließende, automatisierte Reporter- Bilder: CADFEM; shutterstock.com/artgraphics 18 CADFEM JOURNAL

Produkte, Service und Wissen aus einer Hand

Produkte, Service und Wissen aus einer Hand Produkte, Service und Wissen aus einer Hand Denn Simulation ist mehr als Software Software und IT-Lösungen CADFEM liefert ein vollständiges Programm an CAE-Software und Hardware führender Anbieter von

Mehr

DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 33. CADFEM USERS MEETING 2015

DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 33. CADFEM USERS MEETING 2015 ANKÜNDIGUNG & CALL FOR PAPERS DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 33. CADFEM USERS MEETING 2015 CONVERGENCE ANKÜNDIGUNG & CALL FOR PAPERS DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION

Mehr

CADFEM Academic. Simulation in Forschung und Lehre. CADFEM GmbH, 2015 www.cadfem.net

CADFEM Academic. Simulation in Forschung und Lehre. CADFEM GmbH, 2015 www.cadfem.net CADFEM Academic Simulation in Forschung und Lehre 2 CAE-Simulation in Labor und Hörsaal Simulation ist ein wichtiger Baustein der Grundlagenforschung, der Hochschulausbildung des Ingenieurnachwuchses und

Mehr

Sonderdruck zum CAD.de-Newsletter Ausgabe 12/2015

Sonderdruck zum CAD.de-Newsletter Ausgabe 12/2015 Sonderdruck zum CAD.de-Newsletter Ausgabe 12/2015 Ansys AIM: Besseres Produktverständnis möglich Um allen Konstrukteuren ein besseres Verständnis ihrer Produkte zu ermöglichen, nicht nur betreffend der

Mehr

Inhalt. CADFEM & ANSYS Numerische Simulationen: Wie und warum? Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench

Inhalt. CADFEM & ANSYS Numerische Simulationen: Wie und warum? Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench Henrik Nordborg CADFEM (Suisse) AG Inhalt CADFEM & ANSYS Numerische Simulationen: Wie und warum? Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench Prinzip

Mehr

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH.

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Unternehmen Individuelle Lösungen für den schienengebundenen Verkehr 2 Als Anbieter von hydraulischen Komponenten, Magnetschaltern und Sensoren in 1950

Mehr

REGLER IN DER FE-ANALYSE VON WERKZEUGMASCHINEN SIMULIEREN

REGLER IN DER FE-ANALYSE VON WERKZEUGMASCHINEN SIMULIEREN REGLER IN DER FE-ANALYSE VON WERKZEUGMASCHINEN SIMULIEREN WERKZEUGMASCHINEN TECHNOLOGIESEMINAR 5. NOVEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Aufgrund immer kürzerer Entwicklungszeiten und steigenden Kostendrucks

Mehr

.. für Ihre Business-Lösung

.. für Ihre Business-Lösung .. für Ihre Business-Lösung Ist Ihre Informatik fit für die Zukunft? Flexibilität Das wirtschaftliche Umfeld ist stärker den je im Umbruch (z.b. Stichwort: Globalisierung). Daraus resultierenden Anforderungen,

Mehr

Erfolg ist programmierbar.

Erfolg ist programmierbar. 4578954569774981234656895856512457895456977498 3465689585651245789545697749812346568958561245 9545697749812346568958565124578954569774981234 6895856512457895456977498123465689585612457895 6977498123465689585651245789545697749812346568

Mehr

OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR

OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR LEICHTBAU TECHNOLOGIESEMINAR 30. SEPTEMBER 2015 EINLEITENDE WORTE Höhere Dynamik, reduzierter Energieverbrauch sowie der Trend zur

Mehr

Condition Monitoring - Industriemesstechnik - Industrieservice. Kompetenz- und Leistungsspektrum. www.messfeld.com

Condition Monitoring - Industriemesstechnik - Industrieservice. Kompetenz- und Leistungsspektrum. www.messfeld.com Condition Monitoring - Industriemesstechnik - Industrieservice Kompetenz- und Leistungsspektrum www.messfeld.com Wir als Messfeld haben uns zur Aufgabe gemacht für SIE zu arbeiten, SIE mit unserer ganzen

Mehr

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik es Studizu Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve

Mehr

Quality is our Passion!

Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! 2 Knowledge Department ist ein Dienstleistungsunternehmen im Software-Entwicklungs-Bereich. Das Serviceangebot umfasst Trainings,

Mehr

OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR

OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR OPTIMIERUNG VON MASCHINEN MIT LEICHTBAU LEICHTBAU ALS WETTBEWERBSFAKTOR LEICHTBAU TECHNOLOGIESEMINAR 13. OKTOBER 2016 EINLEITENDE WORTE Höhere Dynamik sowie der Trend zu Energie- und Ressourceneffizienz

Mehr

Einstieg in die FEM Präsenzseminar und e-learning Kurs

Einstieg in die FEM Präsenzseminar und e-learning Kurs Einstieg in die FEM Präsenzseminar und e-learning Kurs Einladung Ausbildung in zwei Stufen Kurze Produktzyklen, Variantenvielfalt und hohe Qualitätsanforderungen zwingen zu einer verbesserten Produktqualität.

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung!

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Wir unterstützen unsere Kunden bei Design und Entwicklung ihrer Software auf den gängigen Plattformen.

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

Erfolg ist programmierbar.

Erfolg ist programmierbar. 45789545697749812346568958565124578954569774981 46568958565124578954569774981234656895856124578 45697749812346568958565124578954569774981234656 58565124578954569774981234656895856124578954569 49812346568958565124578954569774981234656895856

Mehr

European School of Computer Aided Engineering Technology

European School of Computer Aided Engineering Technology European School of Computer Aided Engineering Technology D/04/B/F/PP-146 103 1 Projektinformationen Titel: European School of Computer Aided Engineering Technology Projektnummer: D/04/B/F/PP-146 103 Jahr:

Mehr

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet.

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet. Unified Communication Effizienter kommunizieren 20 Jahre Technologie, die verbindet. Einleitung Wege in eine neue Kommunikation Unified Communication (UC) gestaltet Kommunikationsprozesse in Unternehmen

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS

VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS VEDA Managed Services Prävention und Perfektion Schnell, flexibel und kostengünstig auf aktuelle Geschäftsanforderungen zu reagieren, ist das Gebot der Stunde. Dazu

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung

Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung Ihr Spezialist für Entwärmung, Strömungssimulation, Konstruktion und Entwicklung INHALT THERMISCHE SIMULATION & KLIMATISIERUNGSKONZEPTE 2 GEHÄUSEKLIMATISIERUNG ELEKTRONIKKÜHLUNG LÜFTERMANAGEMENT KÜHLKÖRPERDIMENSIONIERUNG

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Vorstellung der Schwerpunkte 6 (Computational Mechanics) und 35 (Modellbildung und Simulation)

Vorstellung der Schwerpunkte 6 (Computational Mechanics) und 35 (Modellbildung und Simulation) Vorstellung der Schwerpunkte 6 (Computational Mechanics) und 35 (Modellbildung und Simulation) Prof. Dr.-Ing. Carsten Proppe, KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Anwendungsorientierte Einführung in die numerische

Anwendungsorientierte Einführung in die numerische TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Mehr

Pressemitteilung. Ausblick auf Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien

Pressemitteilung. Ausblick auf Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien Industry-Forum 2015 informierte über Trends und Best-Practice von CADENAS Softwarelösungen Internationaler Fachkongress von CADENAS ermöglichte Networking auf höchstem Niveau Augsburg, 12. Februar 2015.

Mehr

Unternehmens-Philosophie

Unternehmens-Philosophie More than search. Unternehmens-Philosophie Online Marketing ist dynamisch. Märkte entwickeln sich extrem schnell. Damit Sie in diesem unübersichtlichen Markt den Überblick nicht verlieren und Ihr Online

Mehr

Mehrwert durch 3D-Druck generieren

Mehrwert durch 3D-Druck generieren Mehrwert durch 3D-Druck generieren Zwei fundamentale Unterschiede von 3D-Druck zu traditionellen Produktionsverfahren No economies of scale Complexity for free Stückkosten Stückkosten Stückzahl Stückzahl

Mehr

Ihr Plus im Planungsalltag. Serviceplus die volle Unterstützung für Allplan Anwender

Ihr Plus im Planungsalltag. Serviceplus die volle Unterstützung für Allplan Anwender Ihr Plus im Planungsalltag Serviceplus die volle Unterstützung für Allplan Anwender Wissen, Vorsprung, Support Als Architekt oder Bauingenieur wollen Sie das gesamte Potenzial Ihrer Planungssoftware ausschöpfen

Mehr

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Studizu Mechanical Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Leistungsstark und effizient

Leistungsstark und effizient Leistungsstark und effizient Technische Ingenieur Software Individuelle Software In vielen Technologiebereichen gibt es hoch spezialisierte Anforderungen, die mit herkömmlichen Standard-Anwendungen nicht

Mehr

plain it Sie wirken mit

plain it Sie wirken mit Sie wirken mit Was heisst "strategiewirksame IT"? Während früher die Erhöhung der Verarbeitungseffizienz im Vordergrund stand, müssen IT-Investitionen heute einen messbaren Beitrag an den Unternehmenserfolg

Mehr

Mit HIS HARTING Integrated Solutions bietet HARTING seinen Kunden eine weltweit einheitliche Leistung. Wir realisieren Ihre Elektronikbaugruppen, von

Mit HIS HARTING Integrated Solutions bietet HARTING seinen Kunden eine weltweit einheitliche Leistung. Wir realisieren Ihre Elektronikbaugruppen, von . HARTING Integrated Solutions Mit HARTING Integrated Solutions bietet HARTING seinen Kunden eine weltweit einheitliche Leistung. Wir realisieren Ihre Elektronikbaugruppen, von der einfachen Interface-Platine

Mehr

Duales Studium und Ausbildung

Duales Studium und Ausbildung Duales Studium und Ausbildung bei HP Duales Studium und Ausbildung www.hp.com/de/ausbildung Agenda - HP Das Unternehmen - Ausbildungs- und Studiengänge bei HP - Wie funktioniert ein Studium bei HP? - Praxiseinsätze

Mehr

NX EasyFill Analysis Moldex3D vollständig in NX 8.5 integriert

NX EasyFill Analysis Moldex3D vollständig in NX 8.5 integriert Pressemitteilung 6/2012 NX EasyFill Analysis Moldex3D vollständig in NX 8.5 integriert Aachen, 14. Dezember 2012 SimpaTec, eines der führenden Software- und Dienstleistungsunternehmen für die kunststoffverarbeitende

Mehr

Der starke Partner für Ihr Business

Der starke Partner für Ihr Business Der starke Partner für Ihr Business Erfolgsfaktor Mensch Entwicklung durch Motivation und Ausbildung motivation wissen fähigkeit fertigkeit Schulung Training Simulation & Coaching Erfolgsfaktor Partner

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten Outsourcing Advisor Bewerten Sie Ihre Unternehmensanwendungen auf Global Sourcing Eignung, Wirtschaftlichkeit und wählen Sie den idealen Dienstleister aus. OUTSOURCING ADVISOR Der Outsourcing Advisor ist

Mehr

IT takes more than systems BOOTHSTER. Professionelle Softwarelösung für Messebau & Messeverwaltung. halvotec.de

IT takes more than systems BOOTHSTER. Professionelle Softwarelösung für Messebau & Messeverwaltung. halvotec.de IT takes more than systems BOOTHSTER Professionelle Softwarelösung für Messebau & Messeverwaltung halvotec.de Boothster Branchen-Know-how für Ihren Erfolg UMFANGREICH & ANPASSUNGSFÄHIG Sie möchten Ihre

Mehr

Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen

Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen Pergo.PRO Die Softwarelösung für innovative Personaleinsatzplanung Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen Workforce Management mit Pergo.PRO Workforce

Mehr

EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT. 28. & 29.1.2016 Linz. Symposium 2016. Sicher auf Kurs.

EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT. 28. & 29.1.2016 Linz. Symposium 2016. Sicher auf Kurs. EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT Symposium 2016 28. & 29.1.2016 Linz Sicher auf Kurs. CRISAM RISIKOMANAGEMENT Das CRISAM Risikomanagement Symposium findet am 28.1.2016 in den Repräsentationsräumen der Johannes

Mehr

NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE

NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE NEU START-UP VILLAGE CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 10 & 11, 2014 COLOGNE Web: dmexco.com Apps: iphone ipad Android Facebook: facebook.com/dmexco Google+: dmexco.com/googleplus YouTube:

Mehr

Die neue Online-Wissensplattform für Kunststofftechnik. Projektbegleitung:

Die neue Online-Wissensplattform für Kunststofftechnik. Projektbegleitung: MIT WISSEN ZUM ERFOLG plastics nline.info Die neue Online-Wissensplattform für Kunststofftechnik Ein Projekt von: Projektbegleitung: Gefördert durch: Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft

Mehr

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Technisches Büro / Service Competence Center. Würzburg

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Technisches Büro / Service Competence Center. Würzburg Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ s Technisches Büro / Competence Center Würzburg 2 SEW-EURODRIVE Driving the world SEW-EURODRIVE-Antriebstechnik hält die Welt in Bewegung.

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

MiDay Osterreich 2015

MiDay Osterreich 2015 MiDay Osterreich 2015 Zukunftsorientierte Spritzgusstechnologien - Status, Tendenzen, Innovationen - 17. September 2015 Institute of Polymer Product Engineering Johannes Kepler Universität Linz Vielen

Mehr

DPS-Wartungsdienste. Automatische Software-Aktualisierungen. Technischer Support. Mehrwert durch vielseitige Dienstleistungen.

DPS-Wartungsdienste. Automatische Software-Aktualisierungen. Technischer Support. Mehrwert durch vielseitige Dienstleistungen. DPS-Wartungsdienste Automatische Software-Aktualisierungen. Technischer Support. Mehrwert durch vielseitige Dienstleistungen. Einfach. Schneller und Effizienter. Und auch wirtschaftlicher. Qualität steigern.

Mehr

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880)

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Inhalt Einleitung 3 Das Unternehmen 4 Clipping für Ausschnittdienste 6 Pressespiegelsysteme

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert.

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Wie kommt die Strategie ins Content Marketing? Wissen Sie eigentlich, wieviel Geld Sie durch unnützen Content verschwenden? Es gibt eine einfache

Mehr

Dr.-Ing. Braun. Entwicklung elektrischer Maschinen

Dr.-Ing. Braun. Entwicklung elektrischer Maschinen Dr.-Ing. Braun Entwicklung elektrischer Maschinen Dr.-Ing. Braun - Entwicklungen Für die theoretischen und praktischen Anforderungen des modernen Elektromaschinenbaus und der zugehörigen Antriebstechnik

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

Ideen zu funktionierenden Systemen machen

Ideen zu funktionierenden Systemen machen BUSINESS AND SYSTEMS ENGINEERING (M. Eng.) Ideen zu funktionierenden Systemen machen Innovative Ideen durch durchgängiges Management der Entstehungsprozesse von der Gestaltung über die Entwicklung bis

Mehr

Acht Schritte ein Partner Von der Idee zum fertigen Produkt

Acht Schritte ein Partner Von der Idee zum fertigen Produkt LED-SYSTEMHAUS Acht Schritte ein Partner Von der Idee zum fertigen Produkt Optoelektronik vom Spezialisten. +1 Wir bei Neumüller haben ein weitreichendes Produktwissen, optoelektronische Fachkompetenz

Mehr

Engineering Kompetenz ist ein Versprechen.

Engineering Kompetenz ist ein Versprechen. Engineering Kompetenz ist ein Versprechen. In der modernen Zerspanung geht es um mehr als Drehen, Fräsen, Bohren und Gewinden. Perfektion und Präzision sind nur noch Grundvoraussetzung für Ihren Erfolg.

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Hummel Paradoxon. Die Hummel weiß jedoch nichts von diesen Berechnungen und fliegt wahrscheinlich irrtümlicherweise...

Hummel Paradoxon. Die Hummel weiß jedoch nichts von diesen Berechnungen und fliegt wahrscheinlich irrtümlicherweise... Imagebroschüre Hummel Paradoxon Berechnungen haben ergeben, dass eine Hummel auf Grund des Verhältnisses zwischen Flügelfläche und Schlagfrequenz einerseits und ihrem Körpergewicht andererseits gar nicht

Mehr

CDAH Forum 2009 Trainee Programm in M&M Suzhou

CDAH Forum 2009 Trainee Programm in M&M Suzhou CDAH Forum 2009 Trainee Programm in M&M Suzhou 实 习 生 计 划 美 名 软 件 ( 中 国 苏 州 ) Wer sind wir? 自 我 介 绍 Unternehmen M&M Software: 美 名 软 件 Beratung 开 发 Entwicklung 咨 询 Support 技 术 支 持 Maßgeschneiderte Software-Lösungen

Mehr

Online Marketing für weltweite Filialen zentral steuern

Online Marketing für weltweite Filialen zentral steuern Fallstudien für cleveres E-Mail Marketing Online Marketing für weltweite Filialen zentral steuern Globales Redaktionssystem macht Newsletter-Management von Grohe effektiver Unternehmensvorstellung Grohe

Mehr

360-Grad Digitalisierung: Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie

360-Grad Digitalisierung: Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie 360-Grad Digitalisierung: Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie Sabine Betzholz-Schlüter, saarland.innovation&standort e. V. 28. Juni 2016 Überblick Dimensionen der Digitalisierung Ausgangslage

Mehr

Fachhochschule Südwestfalen

Fachhochschule Südwestfalen Fachhochschule Südwestfalen Folie 2 (02/2013) 3.TechnologieDialog des Transferverbunds SWF Eine Hochschule für unsere Region Folie 3 (02/2013) Zahlenspiegel 2013 Stand: 2012/2013 Studiengänge insgesamt:

Mehr

CFX Berlin Software GmbH Simulationskompetenz aus Berlin

CFX Berlin Software GmbH Simulationskompetenz aus Berlin Anwendungsbeispiele Simulation Elektromagnetische Simulation eines Elektromotors CFX Berlin Software GmbH Simulationskompetenz aus Berlin CFX Berlin Software GmbH Tel.: +49 30 293 811 30 E-Mail: info@cfx-berlin.de

Mehr

Die Revolution der Automation Software

Die Revolution der Automation Software Anwendungsentwicklung Die Revolution der Automation Software Maschinen und Anlagen müssen immer flexibler und effizienter werden. Das Software- Engineering ist dabei ein immer wichtigerer Zeit- und Kostenfaktor.

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

Bewegung industriell

Bewegung industriell lässt sich Bewegung industriell herstellen? InfraServ Knapsack. Ein Partner für alles, was Sie weiterbringt. Anlagenplanung und -bau Anlagenservice standortbetrieb www.infraserv-knapsack.de 2 Wie bringt

Mehr

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Stuttgart, 18.09.2006 Vector Consulting GmbH, der Anbieter von Prozesstools

Mehr

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir.

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir. arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? it mit augenmass? Sie wünschen sich integrierte Prozesse unterstützt von zukunftsweisenden IT-Lösungen, um neue Herausforderungen

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

3D PDF. Technische Dokumentation auf dem Touch Screen. Seite 1 03.05.2010

3D PDF. Technische Dokumentation auf dem Touch Screen. Seite 1 03.05.2010 Seite 1 Seite 2 Erfolgsgeschichte Bihler Grundlagen für Fortschritt: Die Technische Dokumentation ist wichtiger Bestandteil der Unternehmen geworden. Gilt es doch, komplexe Zusammenhänge effizient und

Mehr

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools Automotive Embedded Software Beratung Entwicklung Tools 2 3 KOMPLEXE PROJEKTE SIND BEI UNS IN GUTEN HÄNDEN. Die F+S GmbH engagiert sich als unabhängiges Unternehmen im Bereich Automotive Embedded Software

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm Process Consulting Process Consulting Beratung und Training Branchenfokus Energie und Versorgung www.mettenmeier.de/bpm Veränderungsfähig durch Business Process Management (BPM) Process Consulting Im Zeitalter

Mehr

COI-Competence Center MS SharePoint

COI-Competence Center MS SharePoint COI-Competence Center MS SharePoint COI GmbH COI-Competence Center MS SharePoint Seite 1 von 6 1 Überblick 3 2 MS SharePoint Consultingleistungen im Detail 4 2.1 MS SharePoint Analyse & Consulting 4 2.2

Mehr

ARMESCA. ProCon GmbH. Präzisionstechnik. CNC-Laserschneiden. CNC-Fräsen. CNC-Abkanten. Baugruppenmontage

ARMESCA. ProCon GmbH. Präzisionstechnik. CNC-Laserschneiden. CNC-Fräsen. CNC-Abkanten. Baugruppenmontage CNC-Laserschneiden CNC-Fräsen CNC-Abkanten Baugruppenmontage Armesca Erfahrung in individuellen Lösungen Seit der Gründung 1986 unter der Firmierung ARMESCA Gerätebau GmbH beschäftigen wir uns mit individuellen

Mehr

- Engineering Software on Demand

- Engineering Software on Demand CADFEM GmbH Marktplatz 2 D-85567 Grafing ecadfem Download-Angebot www.ecadfem.com - Engineering Software on Demand Angebot: ecadfem dynardo Stand: Mai 2013 Sehr geehrte Damen und Herren, gerne stellen

Mehr

Business-Softwarelösungen aus einer Hand

Business-Softwarelösungen aus einer Hand manus GmbH aus einer Hand Business-Softwarelösungen aus einer Hand Business-Softwarelösungen Bei uns genau richtig! Die Anforderungen an Software und Dienstleistungen sind vielschichtig: Zuverlässigkeit,

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert.

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Wettbewerb! Mit dem richtigen Partner ökonomisch wirtschaften Perspektiven

Mehr

Fragen und Antworten. Inhalt. Autodesk Inventor 2012

Fragen und Antworten. Inhalt. Autodesk Inventor 2012 Autodesk Inventor Fragen und Antworten Inhalt 1. Warum sollte ich von AutoCAD auf ein Autodesk Inventor -Produkt umstellen?... 2 2. Welche Vorteile bietet die Autodesk Inventor-Produktlinie?... 2 3. Welches

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Delegieren Sie an intelligente Wartungssysteme

Delegieren Sie an intelligente Wartungssysteme Delegieren Sie an intelligente Wartungssysteme SOS- & DTS-Service plus Wartung - 365 Tage Daten intelligent gespeichert Motivationsschub fur Ihren Speicher: 360 Versorgung aus einer Hand Häufig besteht

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR HMI-TAGE. Konzeption und Design von Human-Machine-Interfaces in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR HMI-TAGE. Konzeption und Design von Human-Machine-Interfaces in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Seminar & Workshop HMI-TAGE Konzeption und Design von Human-Machine-Interfaces in der Praxis Stuttgart, 23. und 24. September 2014 Vorwort

Mehr

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ WARUM EINE EIGENE INTERNETSEITE? Längst sind nicht mehr nur große Unternehmen im Internet vertreten. Auch für kleine und mittlere Firmen ist es inzwischen unerlässlich,

Mehr

bbs Germany Kft személyreszóló megbízható

bbs Germany Kft személyreszóló megbízható Ihr BBS Personalservice-Partner in Ungarn: Ihr Experte in allen Personalfragen im gewerblich-technischen Bereich!... die ungarische Tochter der Personalservice GmbH persönlich schnell zuverlässig Der gewerblich-technische

Mehr

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de NAVdiscovery Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV www.nav-discovery.de PRISMA INFORMATIK HAT SPEZIELL FÜR AN- WENDER VON MICROSOFT DYNAMICS NAV, QLIKVIEW UND QLIK SENSE DIE NAVDISCO- VERY TOOLBOX

Mehr

Willkommen zum Netzwerktag. Schön, dass Sie da sind.

Willkommen zum Netzwerktag. Schön, dass Sie da sind. Willkommen zum Netzwerktag. Schön, dass Sie da sind. Dirk Schlenzig, SITEFORUM, CEO Karsten Schmidt, SITEFORUM, Key Account Manager 17. September 2009 Warum dieser Event? Thought Leadership = Wir wollen

Mehr

lösungsgeschäft Kontakt Tel.: 06032 / 8091-0. E-Mail: wir@etimark.de www.etimark.de

lösungsgeschäft Kontakt Tel.: 06032 / 8091-0. E-Mail: wir@etimark.de www.etimark.de lösungsgeschäft Kontakt Tel.: 06032 / 8091-0. E-Mail: wir@etimark.de inhalt 03 Lösungsgeschäft 04 Etikettengestaltungssoftware 05 Betriebliche Anwendungssysteme 06 Beratung/Projektabwicklung 07 Technischer

Mehr

Wir produzieren den Norden!

Wir produzieren den Norden! Wir freuen uns auf Sie! Öffnungszeiten: Di. Fr. 9 17 Uhr Eintrittspreise: Kasse Tageskarte Dauerkarte 12, Euro 29, Euro NEU: die NORTEC App Alle relevanten Informationen zur Vorbereitung und während Ihres

Mehr

Designoptimierung von piezoelektrischen Sensoren durch FEM-Simulationen

Designoptimierung von piezoelektrischen Sensoren durch FEM-Simulationen Designoptimierung von piezoelektrischen Sensoren durch FEM-Simulationen Ernst Pletscher ernst.pletscher@kistler.com Designoptimierung von piezoelektrischen Sensoren Ernst Pletscher, Kistler Instrumente

Mehr

Steckbrief Trainingsmodul 4: Prozesse definieren und optimieren

Steckbrief Trainingsmodul 4: Prozesse definieren und optimieren Steckbrief Trainingsmodul 4: Prozesse definieren und optimieren Stand: August 2013 2013 Ploetz + Zeller GmbH Steckbrief Trainingsmodul 4: Prozesse definieren und optimieren 2 Steckbrief Trainingsmodul

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand

proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand 1 Wir entwickeln eine exzellente integrierte Gesamtlösung, welche die Wettbewerbsfähigkeit unserer mittelständischen Industrieund Handelskunden

Mehr

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen ENGINEERING Hamburg: Oswald Iden GmbH & Co. KG Wragekamp 11, 22397 Hamburg Tel. 040-607 685-80 Fax 040-607 685-27 hamburg@oswald-iden-engineering.de www.oswald-iden-engineering.de Bremen: Oswald Iden GmbH

Mehr