Microsoft Windows 7. Neuerungen & Aktualisierungen. STUDENT Pack. Professional Courseware

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Microsoft Windows 7. Neuerungen & Aktualisierungen. STUDENT Pack. Professional Courseware"

Transkript

1 Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen Professional Courseware STUDENT Pack

2 Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen Seminarunterlage Artikelnr. WS Autor: Carlo Westbrook Version: Mai 2012 Alle in dieser Seminarunterlage enthaltenen Programme, Darstellungen und Informationen wurden nach bestem Wissen erstellt und mit Sorgfalt getestet. Dennoch sind Fehler nicht ganz auszuschließen. Aus diesem Grund ist das in der vorliegenden Seminarunterlage enthaltene Material mit keiner Verpflichtung oder Garantie irgendeiner Art verbunden. Der Autor und CertPro Limited übernehmen infolgedessen keine Verantwortung und werden keine daraus folgende Haftung übernehmen, die auf irgendeine Art aus der Benutzung dieses Materials, oder Teilen davon, oder durch Rechtsverletzungen Dritter entsteht. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in dieser Seminarunterlage berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen und Markenschutz Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann verwendet werden dürften. Die in diesem Dokument aufgeführten Namen tatsächlicher Firmen und Produkte sind möglicherweise Marken der jeweiligen Eigentümer und werden ohne Gewährleistung der freien Verwendbarkeit benutzt. CertPro ist eine eingetragene Marke von Carlo Westbrook. Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Kein Teil dieses Dokuments darf ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder in einem Datenempfangssystem gespeichert oder darin eingelesen werden (auch nicht zur Unterrichtsvorbereitung), unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln (elektronisch, mechanisch, durch Fotokopieren, Aufzeichnen, usw.). 2

3 Modul 00 Inhalt & Übersicht Modulübersicht / Unterrichtseinheiten 1 Einführung und Neuerungen 2 Installation, Aktualisierung und Migration 3 Windows Desktop und die Suche in Windows 7 4 Konfiguration und Verwaltung von physikalischen und virtuellen Datenträgern 5 Dateizugriffe und Drucken unter Windows 7 6 Verwalten von Geräten und Treibern 7 Verwaltung von Netzwerkverbindungen und protokollen 8 Konfigurieren von mobilen Geräten unter Windows 7 9 Neue Sicherheitsfunktionen in Windows 7 10 Wartung und Problembehandlung Optionale Unterrichtseinheit (im Anhang enthalten): A Einführung in die Windows PowerShell 2.0 unter Windows 7 STUDENT Pack Professional Courseware 3

4 Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen Inhaltsverzeichnis Konventionen und Symbole Voraussetzungen Lernziel Kursbeschreibung Kursrauminstallation DEMO: Arbeiten mit virtuellen Computern in Hyper V DVD ROM zum Kurs Informationen zur Einrichtung Modul 01 Einführung und Neuerungen Einführung Verfügbare Editionen Windows 7 Starter Windows 7 Home Basic Windows 7 Home Premium Windows 7 Professional Windows 7 Enterprise Windows 7 Ultimate Vergleich der Editionen Vorteile der 64 Bit Edition Einschränkung der 64 Bit Editionen Hardwarevoraussetzungen Neuerungen und Aktualisierungen Benutzeroberfläche Aero Snap, Aero Peek & Aero Shake Bibliotheken Verbesserte Suche Wartungscenter Ressourcenmonitor Windows PowerShell Weitere Neuerungen Zusammenfassung Modul 02 Installation, Aktualisierung und Migration Einführung

5 Modul 00 Inhalt & Übersicht Betriebssystem Rollout in Unternehmen Hardwareanforderungen Microsoft Windows 7 Upgrade Advisor Installationsarten von Windows Vorbereiten und Durchführen einer Neuinstallation Installation von der Produkt DVD ROM Übung: Manuelle Installation von Windows Installation aus einer Netzwerkfreigabe Installation von einem Windows Abbild Durchführung einer abbildbasierte Installation Weitere Tools für die Erstellung und Verwaltung von Windows Abbildern ImageX.exe DISM.exe Erstellen eines bootfähigen WinPE Datenträgers Übung: Erstellen eines WinPE Datenträgers Installation für den systemeigenen Start aus einer VHD Datei Einschränkungen Anforderungen an die Hardware und Software Konfigurationsschritte Übung: Installation von Windows 7 für einen systemeigenen Start aus einer VHD Datei Unbeaufsichtigte Installation von Windows Erstellen einer Antwortdatei für die unbeaufsichtigte Installation Aktualisierung / Upgrade Installation Migration zu Windows Migrationsphasen Produktaktivierung von Windows MAK und KMS Migration von Benutzerdaten und Einstellungen DEMO: Sichern und Wiederherstellen von Benutzerdaten und Programmeinstellungen User State Migration Tool (USMT) Überprüfung der Anwendungskompatibilität Application Compatibility Toolkit (ACT) Windows XP Modus und Windows Virtual PC Übung: Installation und Konfiguration von Windows XP Modus MDOP und MED V Zusammenfassung STUDENT Pack Professional Courseware 5

6 Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen Modul 03 Windows Desktop und die Suche in Windows Einführung Der neue Anmeldebildschirm Lokal oder in der Domäne? Bildertausch möglich Neustarten oder Herunterfahren? Erleichterte Bedienung Überblick über den Windows Desktop Änderungen in der Systemsteuerung und im Windows Explorer Verbesserungen an Suche und Indizierung Verwenden der Suche im Startmenü Suchen im Windows Explorer Erweitern der Suche mittels Microsoft Filter Pack Verwalten der Indizierung Demo: Anpassung der Indizierungsoptionen Übung: Indizierung und Suche in Windows Erweiterung der Suche durch eigene Search Providers Demo: Hinzufügen weiterer Search Providers zur Windows Suche Zusammenfassung Modul 04 Konfiguration und Verwaltung von physikalischen und virtuellen Datenträgern Einführung Tools zur Verwaltung von Datenträgern Laufwerkspartitionierung MBR oder GPT? Basisdatenträger und dynamische Datenträger Konvertierung in einen dynamischen Datenträger Unterstützte Dateisysteme Einfache Volumes Übergreifende Volumes und RAID Datenträger Übung: Verwalten von Volumes in Windows Verwendung virtueller Datenträger Erstellen und anfügen virtueller Datenträger Entfernen virtueller Datenträger

7 Modul 00 Inhalt & Übersicht Übung: Verwendung virtueller Datenträger unter Windows Defragmentierung von Datenträgern Einrichten und Verwalten von Datenträgerkontingenten Zusammenfassung Modul 05 Dateizugriffe und Drucken unter Windows Einführung Benutzerkonten und Sicherheitsgruppen Zusätzliche (Sicherheits )Gruppen Beispiel für die Gruppenanwendung: A G L P Erstellen und Verwalten von lokalen Benutzerkonten DEMO: Erstellen von lokalen Benutzerkonten und Gruppen Authentifizierung und Autorisierung Verfahren zur Authentifizierung und Autorisierung Alternative Authentifizierungs und Autorisierungsarten NTFS Dateisystem und Berechtigungen ACL und ACE Kombination aus NTFS Berechtigungen Vererbung von NTFS Berechtigungen Kopieren und Verschieben von mit NTFS Berechtigungen geschützten Dateien und Ordnern Grundsätze für das Kopieren und Verschieben von mit NTFS Berechtigungen geschützten Dateien und Ordner Ermitteln der effektiven Berechtigungen Verwaltung und Dokumentation mithilfe von ICACLS.exe DEMO: Konfiguration von NTFS Berechtigungen Einrichten und Verwalten von Freigaben Neuerung beim Einrichten von Ordnerfreigaben unter Windows DEMO: Einrichten von Freigaben unter Windows NTFS Berechtigungen und Berechtigung für freigegebene Ordner Kombination von NTFS Berechtigungen mit Berechtigungen für freigegebene Ordner DEMO: Kombination von NTFS Berechtigungen und Berechtigungen für freigegebene Ordner Übung: Verwaltung von Datei und Freigabeberechtigungen ZIP komprimierte Ordner unter Windows Option Senden an ZIP komprimierter Ordner DEMO: Verwenden von ZIP komprimierten Ordnern Verschlüsselndes Dateisystem (EFS) DEF und DDF EFS Verwaltung mit Cipher.exe STUDENT Pack Professional Courseware 7

8 Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen DEMO: Verschlüsseln und Entschlüsseln von Dateien mit EFS Einrichten und Verwalten von Druckern unter Windows Die verschiedenen Druckerkomponenten Verwaltungswerkzeug für die Druckerverwaltung DEMO: Einrichten und Konfigurieren von Druckern unter Windows Zusammenfassung Modul 06 Verwalten von Geräten und Treibern Einführung Geräteinstallation und verwaltung unter Windows Tools für die Geräte und Treiberverwaltung Anpassen des Gerätepfades für die Treiberinstallation Methoden zur Überprüfung der digitalen Treiber Signatur DEMO: Überprüfung der Treibersignatur unter Windows Gruppenrichtlinien zum Einschränken der Geräteinstallation Praktische Übung: Überprüfung der Treiber Signatur unter Windows Zusammenfassung Modul 07 Verwaltung von Netzwerkverbindungen und protokollen Einführung Das Netzwerk und Freigabecenter Anzeige der aktuellen Netzwerkverbindung Automatische Problemerkennung IPv4 Konfiguration DEMO: IPv4 Konfiguration unter Windows Netzwerkprofile und die Freigabe des öffentlichen Ordners Praktische Übung IPv6 Unterstützung Zuweisung von IPv6 Adressen Deaktivieren von IPv DEMO: Deaktivieren von IPv Der Netzwerk Explorer NetBIOS Broadcasts und die Netzwerkerkennung Netzwerkübersicht mittels LLTD Windows XP und LLTD DEMO: Erstellen einer Netzwerkübersicht mittels LLTD Netzwerkstandorttypen

9 Modul 00 Inhalt & Übersicht Namensauflösung in Windows Netzwerken Namensauflösung mit LLMNR Ressourcen finden mithilfe von PNRP Arbeitsgruppen und Heimnetzgruppen DEMO: Einrichten einer Heimnetzgruppe Windows 7 in Domänennetzwerken Beitritt zu Active Directory Domänen Praktische Übung: Beitreten zu einer Active Directory Domäne RSAT zur Remoteverwaltung unter Windows Windows Funktionen in Windows Download und Installation von RSAT Windows Funktionen aktivieren und deaktivieren Praktische Übung: Installation und Einrichtung von RSAT Remoteverwaltung mit dem Server Manager Praktische Übung: Remoteverwaltung mittels Server Manager Zusammenfassung Modul 08 Konfiguration von mobilen Geräten unter Windows Einführung Remotezugriffsarten in modernen Netzwerken Fernzugriff mittels Remotedesktop Neuerungen im RDP Client unter Windows Praktische Übung: Konfiguration von Remotedesktop für die Serververwaltung Konfiguration von VPN und Einwahlverbindungen VPN und RAS Verbindungen von Windows VPN Verbindungswiederherstellung Praktische Übung: Konfiguration von VPN Verbindungen in Windows DirectAccess BranchCache DEMO: Anzeigen der BranchCache Einstellungen auf einem Clientcomputer unter Windows Einrichten und Verwenden von WLANs Arten von Drahtlosnetzwerken (WLANs) WLAN Standards Sicherheitsprotokolle und standards in Drahtlosnetzwerken Konfigurationsmethoden für Drahtlosnetzwerke (WLANs) Demo: Konfiguration von Windows 7 für die Verwendung in WLANs Energieoptionen in Windows Ruhezustand und Energiesparmodus STUDENT Pack Professional Courseware 9

10 Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen DEMO: Anpassen von Energiesparplänen in Windows Zusammenfassung Modul 09 Neue Sicherheitsfunktionen in Windows Einführung Benutzerkontensteuerung (UAC) Unterschied: Standardbenutzer und Administratoren Anpassungsmöglichkeiten der Benutzerkontensteuerung DEMO: Anpassen der Benutzerkontensteuerung Neuerungen in Gruppenrichtlinien DEMO: Überblick über Einstellungen für Richtlinien Windows 7 und lokale Gruppenrichtlinien Konfiguration mehrerer lokaler Gruppenrichtlinien Verarbeitungsreihenfolge bei mehreren lokalen Gruppenrichtlinien DEMO: Erstellen mehrerer lokaler Gruppenrichtlinien Firewall & Firewallprofile Windows Firewall mit erweiterter Sicherheit Tools für die Verwaltung der Windows Firewall Demo: Verwaltung der Windows Firewall mit erweiterter Sicherheit Praktische Übung: Verwaltung der Windows Firewall mit erweiterter Sicherheit Windows Defender Unterschiedliche Überprüfungsarten in Windows Defender Demo: Anpassen der Konfiguration von Windows Defender BitLocker und BitLocker To Go BitLocker Laufwerksverschlüsselung Schutz für mobile Datenträger mit BitLocker To Go Anwendungssteuerung mit AppLocker Praktische Übung: Steuerung der Ausführung von Anwendungen mithilfe von AppLocker Zusammenfassung Modul 10 Wartung und Problembehandlung Einführung Enthaltene Tools & Programme Erste Einblicke mit dem Windows Task Manager Der Ressourcenmonitor Demo: Windows Task Manager und der Ressourcenmonitor unter Windows Das Wartungscenter in Windows Zuverlässigkeitsüberwachung

11 Modul 00 Inhalt & Übersicht Praktische Übung: Überprüfung der Zuverlässigkeit eines Computers unter Windows Problembehandlungsassistenten in Windows DEMO: Analyse von Problemen mithilfe der Problembehandlungsassistenten Problemaufzeichnung mit dem PSR DEMO: Aufzeichnung von Problemen mit PSR Überwachen von Ereignissen DEMO: Einrichten von Abonnements für die Ereignissammlung unter Windows Weitere Tools und Programme Zusammenfassung Anhang A Einführung in die Windows PowerShell Einführung Neuerungen Starten der Windows PowerShell Die Oberfläche Erste Schritte Verwendbare Befehle Bekannte Befehle in der Windows PowerShell Sicherheit in der Windows PowerShell Praktische Übung Cmdlets und der Umgang mit Objekten Die Provider der Windows PowerShell Umgang mit Prozessen Prozesse anzeigen lassen mit get process Prozesse beenden mit stop process Arbeiten mit Diensten Anzeige der aktuell ausgeführten Dienste Starten und Beenden von Diensten Praktische Übung Arbeiten mit Active Directory Objekten Aufruf des Active Directory Moduls für Windows PowerShell Praktische Übung Windows PowerShell Integrated Scripting Environment (ISE) Installation der Windows PowerShell ISE Starten der Windows PowerShell ISE Praktische Übung Zusammenfassung STUDENT Pack Professional Courseware 11

12 Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen Konventionen und Symbole Um bestimmten Textpassagen dieser Kursunterlage etwas hervorzuheben, wurden die folgenden typografischen Konventionen und Symbole verwendet: Konvention befehl Bedeutung Stellt die Befehlssyntax oder auch Befehlsausführung von Kommandozeilenbefehlen dar. WEITER Kennzeichnet die Ausführung einer bestimmten Programmfunktion, beispielweise den Mausklick auf eine Schaltfläche. Weist auf einen allgemeinen Hinweis zu bestimmten Themenbereichen hin. Gibt einen Hinweis auf wichtige Funktionen oder auch Situationen, die unbedingt beachtet werden sollten. Kennzeichnet Tipps für die praktische Anwendung bzw. Umsetzung. Kennzeichnet Informationen oder auch Situationen, die ein Risiko oder eine Bedrohung darstellen können. Weist auf weitere Informationsquellen zu bestimmten Themenbereichen im Internet hin. Verweist auf weitere Inhalte auf der dieser Kursunterlage beiliegenden CD ROM bzw. DVD ROM. 12

13 Modul 00 Inhalt & Übersicht Voraussetzungen Für diesen Kurs sollten die folgenden Voraussetzungen erfüllt werden: Grundlegende Erfahrungen im Umgang mit Windows XP Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit TCP/IP Grundlagen zu LANs (Local Area Networks) lokalen Netzwerken Zielgruppe Der Kurs ist entworfen worden für System und Netzwerkadministratoren Systemingenieure Netzwerkplaner IT und Systemverantwortliche Support Mitarbeiter STUDENT Pack Professional Courseware 13

14 Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen Lernziel Die Teilnehmer dieses Kurses erhalten einen umfassenden Überblick zu den Neuerungen und Aktualisierungen in Windows 7 im Vergleich zu den vorangegangenen Betriebssystemen. Neben den Neuerungen und Aktualisierungen werden im Verlauf des Kurses auch verschiedene, für die tägliche Praxis im Umgang mit dem Betriebssystem wichtige Konfigurationsschritte detailliert erarbeitet. Nach dem Kurs sollen sie in der Lage sein, das im Kurs vermittelte Wissen in der eigenen Arbeitsumgebung einsetzen zu können. 14

15 Modul 00 Inhalt & Übersicht Kursbeschreibung Modul 01 Einführung und Neuerungen Modul 02 Installation, Aktualisierung und Migration Modul 03 Windows Desktop und die Suche in Windows 7 Modul 04 Konfiguration und Verwaltung von physikalischen und virtuellen Datenträgern Modul 05 Dateizugriffe und Drucken unter Windows 7 STUDENT Pack Professional Courseware 15

16 Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen Kursbeschreibung (Fortsetzung) Modul 06 Verwalten von Geräten und Treibern Modul 07 Verwaltung von Netzwerkverbindungen und protokollen Modul 08 Konfiguration von mobilen Geräten unter Windows 7 Modul 09 Neue Sicherheitsfunktionen in Windows 7 Modul 10 Wartung und Problembehandlung 16

17 Modul 00 Inhalt & Übersicht Kursbeschreibung (Fortsetzung) Optional (im Anhang enthalten): Anhang A Einführung in die Windows PowerShell 2.0 unter Windows 7 STUDENT Pack Professional Courseware 17

18 Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen Kursrauminstallation Die Kursrauminstallation ist so konzipiert, dass jeder Teilnehmer über jeweils einen physikalischen Computer mit einer Dualboot Konfiguration unter Windows Server 2008 R2 mit der installierten Serverrolle Hyper V als Virtualisierungsplattform, sowie Windows 7 Enterprise für die Durchführung von Kursübungen verfügt. Auf diesem System sind die folgenden, virtuellen Computersysteme eingerichtet: Computername Betriebssystem, Rolle / Funktion(en): WDC001 Microsoft Windows Server 2008 R2 (Release 2) WDesk01 Microsoft Windows 7 Enterprise WDesk02 Microsoft Windows XP Professional Domänencontroller und DNS Server Clientcomputer Clientcomputer WDesk03 ohne Clientcomputer Die für den Kurs erforderlichen Programme und Tools sind auf der Kursteilnehmer DVD ROM bzw. teilweise bereits in Freigaben hinterlegt und werden bei Bedarf innerhalb der Übungseinheiten installiert. 18

19 Modul 00 Inhalt & Übersicht DEMO: Arbeiten mit virtuellen Computern in Hyper-V Der Kursteilnehmer führt Sie in das Arbeiten mit virtuellen Computern unter Hyper V unter Windows Server 2008 R2 kurz ein. Gehen Sie nach Anweisung durch den Kursleiter parallel wie folgt vor: 1. Starten Sie dazu Ihren physikalischen Kursteilnehmer Computer und wählen Sie im Startmenü den Eintrag Microsoft Windows Server 2008 R2 aus. 2. Melden Sie sich anschließend lokal als Administrator und dem Kennwort Pa$$w0rd (wobei 0 für die Zahl Null steht) am Computersystem an. 3. Starten Sie nach Anweisung durch den Kursleiter die Konsole Hyper V Manager. 4. Folgen Sie den weiteren Anweisungen durch den Kursleiter. Wichtige Tastaturkürzel für das Arbeiten mit virtuellen Maschinen im Hyper V Manager: S+A + ; Schalten den jeweiligen, virtuellen Computer vom Fenstermodus in den Vollbildmodus und zurück. S+A + : Dient innerhalb der virtuellen Maschinen als alternatives Tastenkürzel für das eigentliche Tastaturkürzel S + A + _, welches in virtuellen Maschinen unter Hyper V nicht direkt angewendet werden kann. STUDENT Pack Professional Courseware 19

20 Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen DVD-ROM zum Kurs Damit Sie die einzelnen Kursübungen zur Vertiefung des Lernstoffs nachstellen können, liegt dieser Kursunterlage eine DVD ROM bei, auf der u. a. eine Vielzahl der im Kursverlauf vorgestellten Tools und Programme enthalten sind. Beachten Sie vor dem Gebrauch der Tools und Programme unbedingt die Inhalte der Datei Wichtig.txt. Die darin genannten Inhalte erkennen Sie mit der Verwendung der Tools und Programm an. 20

21 Modul 00 Inhalt & Übersicht Informationen zur Einrichtung Wenden Sie sich bei Fragen gerne jederzeit an Ihren Kursleiter. STUDENT Pack Professional Courseware 21

22 Microsoft Windows 7 Neuerungen & Aktualisierungen 22

STUDENT Pack. Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2012. Planung, Implementierung, Konfiguration & Verwaltung

STUDENT Pack. Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2012. Planung, Implementierung, Konfiguration & Verwaltung Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2012 Planung, Implementierung, Konfiguration & Verwaltung STUDENT Pack Professional Courseware Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter

Mehr

Microsoft Windows Server 2008. Installation, Konfiguration & Verwaltung. Student-Pack

Microsoft Windows Server 2008. Installation, Konfiguration & Verwaltung. Student-Pack Microsoft Windows Server 2008 Installation, Konfiguration & Verwaltung Student-Pack Windows Server 2008 - Installation, Konfiguration & Verwaltung Seminarunterlage Artikelnr. WS010808 Autor: Carlo Westbrook

Mehr

Microsoft Windows Server 2008 R2

Microsoft Windows Server 2008 R2 Microsoft Windows Server 2008 R2 Installation, Konfiguration, Verwaltung & Wartung Student Pack Microsoft Windows Server 2008 R2 Installation, Konfiguration, Verwaltung und Wartung Seminarunterlage Artikelnr.

Mehr

Microsoft Virtual Server 2005 R2. Installation, Einrichtung und Verwaltung

Microsoft Virtual Server 2005 R2. Installation, Einrichtung und Verwaltung Microsoft Virtual Server 2005 R2 Installation, Einrichtung und Verwaltung Microsoft Virtual Server 2005 R2 Microsoft Virtual Server 2005 R2 Seminarunterlage Artikelnr. VS-011005 Autor: Carlo Westbrook

Mehr

Kurse & Workshops rund um Windows Server 2012. mit Active Directory, Gruppenrichtlinienverwaltung und IT-Sicherheit

Kurse & Workshops rund um Windows Server 2012. mit Active Directory, Gruppenrichtlinienverwaltung und IT-Sicherheit Kurse & Workshops rund um Windows Server 2012 mit Active Directory, Gruppenrichtlinienverwaltung und IT-Sicherheit Wissen für den beruflichen Erfolg! IT-Sicherheit: Hacking für Administratoren Schwachstellen

Mehr

Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client

Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client Modul 1: Windows 7: Installation, Upgrade und MigrationIn dieser Unterrichtseinheit wird die Installation von, das Upgrade auf

Mehr

Microsoft Windows Server 2003- Terminaldienste. Planung, Installation und Verwaltung

Microsoft Windows Server 2003- Terminaldienste. Planung, Installation und Verwaltung Microsoft Windows Server 2003- Terminaldienste Planung, Installation und Verwaltung Microsoft Windows Server 2003-Terminaldienste Microsoft Windows Server 2003-Terminaldienste Seminarunterlage Artikelnr.

Mehr

Microsoft Windows Server 2012 R2. Installation, Konfiguration, Verwaltung & Wartung. STUDENT-Pack. Professional Courseware

Microsoft Windows Server 2012 R2. Installation, Konfiguration, Verwaltung & Wartung. STUDENT-Pack. Professional Courseware Microsoft Windows Server 2012 R2 Installation, Konfiguration, Verwaltung & Wartung Professional Courseware STUDENT-Pack Microsoft Windows Server 2012 R2 - Installation, Konfiguration, Verwaltung & Wartung

Mehr

Active Directory unter Windows Server 2012

Active Directory unter Windows Server 2012 Active Directory unter Windows Server 2012 Planung, Bereitstellung, Verwaltung & Wartung STUDENT Pack Professional Courseware Active Directory unter Windows Server 2012 Planung, Bereitstellung, Verwaltung

Mehr

Vorwort 15. Der Autor 16 Die Icons in diesem Buch 16 Die Buch-CD 17

Vorwort 15. Der Autor 16 Die Icons in diesem Buch 16 Die Buch-CD 17 Vorwort 15 Der Autor 16 Die Icons in diesem Buch 16 Die Buch-CD 17 1 Einführung in Windows Server 2008 R2 19 1.1 Verfügbare Editionen 19 1.2 Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 21 1.3 Unterstützte Serverrollen

Mehr

Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680

Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680 Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680 Microsoft III Inhaltsverzeichnis Danksagungen Einführung Einrichten der Testumgebung Hardwarevöraussetzungen Softwarevoraussetzungen

Mehr

Microsoft Windows Server 2012. Installation, Konfiguration, Verwaltung & Wartung. STUDENT-Pack. Professional Courseware

Microsoft Windows Server 2012. Installation, Konfiguration, Verwaltung & Wartung. STUDENT-Pack. Professional Courseware Microsoft Windows Server 2012 Installation, Konfiguration, Verwaltung & Wartung STUDENT-Pack Professional Courseware Microsoft Windows Server 2012 - Installation, Konfiguration, Verwaltung & Wartung Microsoft

Mehr

Alexander Schmidt/Andreas Lehr. Windows 7. richtig administrieren. 152 Abbildungen

Alexander Schmidt/Andreas Lehr. Windows 7. richtig administrieren. 152 Abbildungen Alexander Schmidt/Andreas Lehr Windows 7 richtig administrieren 152 Abbildungen Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen, Installation & Rollout 11 1.1 Grundlagen 12 1.1.1 Versionen und Editionen 12 1.1.2 Prüfung

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt-für-Schritt-Anleitung In dieser Dokumentation wird die Vorgehensweise beschrieben, um eine virtuelle Festplatte (engl. Virtual Hard Disk, VHD) unter Windows 7 für einen systemeigenen Start zu erstellen und zu konfigurieren.

Mehr

Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick

Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick Thomas Joos Microsoft Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick Microsoft i Einführung 11 Editionen 12 Neue Oberfläche in Windows Server 2008 13 Der neue Windows-Explorer in Windows Server 2008 13

Mehr

Betriebssystem Windows Vista Profiwissen

Betriebssystem Windows Vista Profiwissen Betriebssystem Windows Vista Profiwissen Übersicht der Schulungsinhalte Teamarbeit Teamarbeit einrichten Ein Meeting anlegen Ein Meeting betreten Ein Meeting abhalten Handzettel verwenden Richtlinien Einführung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 11. 2 Installation, Aktivierung und erste Schritte... 43

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 11. 2 Installation, Aktivierung und erste Schritte... 43 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung............................................................................ 11 Editionen............................................................................... 12

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk

Inhaltsverzeichnis Vorwort Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk Vorwort 11 1 Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk 17 1.1 Vorbereitungen für die Testumgebung 18 1.2 Microsoft Virtual Server 2005 R2 20 1.2.1 Installation Microsoft Virtual Server 2005 R2 21 1.2.2

Mehr

Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680)

Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) Praktisches Selbststudium und Prüfungsvorbereitung von Ian McLean, Orin Thomas 1. Auflage Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) McLean / Thomas schnell und

Mehr

MCITP für Windows Server 2008

MCITP für Windows Server 2008 Thomas Joos MCITP für Windows Server 2008 Die komplette Prüfungsvorbereitung ^ ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico

Mehr

Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2008

Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2008 Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2008 Planung, Implementierung und Konfiguration Default Domain Policy CertPro.de Frankfurt AntiVirus Install GPO Entwicklung Benutzer Desktop

Mehr

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren?

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren? Arbeitsblätter Der Windows 7 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 680 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie möchten auf einem Computer, auf dem Windows Vista installiert ist, Windows 7 zusätzlich installieren,

Mehr

Georg Binder WINDOWS VISTA & OFFICE 2007 FH STEYR 06.12.2007

Georg Binder WINDOWS VISTA & OFFICE 2007 FH STEYR 06.12.2007 Georg Binder WINDOWS VISTA & OFFICE 2007 FH STEYR 06.12.2007 Anwender Geschäftsführung / Business- Entscheidungsträger Technischer Entscheidungsträger Desktop Management Sicherheit Mobilität Produktivität

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm Thomas Joos zeigt in diesem Video-Training live alle Windows 7-Funktionen für den Einsatz zu Hause genauso wie im Unternehmen angefangen bei der Benutzeroberfläche und Installation bis hin zu vielen Tricks

Mehr

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen.

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen. Kurzporträt des Autors Alle Videos im Überblick Editionen und Neuerungen in Windows 7 Interessante Tastenkombinationen Nützliche Links Windows 7 Startoptionen Support videozbrain Markt+Technik bonuslmagazin

Mehr

ln haltsverzeich n is

ln haltsverzeich n is 5 ln haltsverzeich n is Einführung............................................................... 13 Systemvoraussetzungen................................................... 14 Einrichten der Testumgebung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Inhaltsverzeichnis...VII. Abkürzungsverzeichnis... XV

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Inhaltsverzeichnis...VII. Abkürzungsverzeichnis... XV VII Vorwort... V...VII Abkürzungsverzeichnis... XV 1. Die Systemarchitektur von Windows 7...1 1.1 Der Kernel-Modus...2 1.1.1 Die Hardwareabstraktionsschicht...3 1.1.2 Der Mikro-Kernel...4 1.1.3 Der Scheduler...4

Mehr

1 Verteilen einer Windows Vista

1 Verteilen einer Windows Vista Verteilen einer Windows Vista Installation 1 Verteilen einer Windows Vista Installation Lernziele: Analyse System vorbereiten Die unbeaufsichtigte Installation Migration von Benutzerkonten Das Upgrade

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 17

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 17 I Inhaltsverzeichnis Einleitung 17 E.1 Wie Ihnen dieses Buch hilft... 18 E.2 Was die Prüfung 70-290 behandelt... 20 E.2.1 Physikalische und logische Geräte verwalten und warten... 20 E.2.2 Benutzer, Computer

Mehr

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft!

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer : 70-680 Prüfungsname : TS:Windows 7,Configuring

Mehr

Konfigurieren von Microsoft Windows Vista - Original Microsoft Training für Examen 70-620

Konfigurieren von Microsoft Windows Vista - Original Microsoft Training für Examen 70-620 Konfigurieren von Microsoft Windows Vista - Original Microsoft Training für Examen 70-620 Microsoft Press V Inhaltsverzeichnis Einführung Hardwarevoraussetzungen Softwarevoraussetzungen Verwenden der CD

Mehr

Server, Netzwerk & mehr Schulungskatalog

Server, Netzwerk & mehr Schulungskatalog Die nachfolgenden Kurse sind alle Standards und lassen sich je nach Anspruch auch ändern, ergänzen und kombinieren. Sollten Sie Interesse an einem speziellen Angebot haben, dann kontaktieren Sie mich.

Mehr

Windows XP. Thorsten Müller. COC AG Partner für Informationstechnologie. Berlin Burghausen Hamburg

Windows XP. Thorsten Müller. COC AG Partner für Informationstechnologie. Berlin Burghausen Hamburg Berlin Burghausen Hamburg COC AG Partner für Informationstechnologie Hannover Neuerungen in Windows 7 München im Vergleich zu Vista und Salzburg (A) Stuttgart Windows XP Thorsten Müller Marktler Straße

Mehr

Prüfungsnummer: 70-689. Prüfungsname: (Deutsche. Version: Demo. Upgrading Your Skills to MCSA Windows 8. http://zertifizierung-portal.

Prüfungsnummer: 70-689. Prüfungsname: (Deutsche. Version: Demo. Upgrading Your Skills to MCSA Windows 8. http://zertifizierung-portal. Prüfungsnummer: 70-689 Prüfungsname: (Deutsche Version) Upgrading Your Skills to MCSA Windows 8 Version: Demo http://zertifizierung-portal.de/ Achtung: Aktuelle englische Version zu 70-689 bei uns ist

Mehr

Inhaltsverzeichnis Allgemeine Tipps und Tricks der Master

Inhaltsverzeichnis Allgemeine Tipps und Tricks der Master 1 Allgemeine Tipps und Tricks der Master 19 1.1 Wo beginnen? 19 1.2 Das Begrüßungscenter 19 1.2.1 Das Begrüßungscenter anpassen 21 1.2.2 Das Begrüßungscenter deaktivieren 21 1.3 Tastenkombinationen 22

Mehr

Upgrade eines Windows Server 2003 zu Windows Server 2008

Upgrade eines Windows Server 2003 zu Windows Server 2008 Upgrade eines Windows Server 2003 zu Windows Server 2008 Istzustand: Windows Domäne mit mindestens 1 Domänencontroller unter Windows Server 2003. Ziel: Der vorhandene Domänencontroller (Betriebsmaster)

Mehr

Windows Server 2012 R2

Windows Server 2012 R2 Windows Server 2012 R2 Eine Übersicht Raúl B. Heiduk (rh@pobox.com) www.digicomp.ch 1 Inhalt der Präsentation Die wichtigsten Neuerungen Active Directory PowerShell 4.0 Hyper-V Demos Fragen und Antworten

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

» Windows 7 und Windows Server 2008 R2

» Windows 7 und Windows Server 2008 R2 » Windows 7 und Windows Server 2008 R2 Reif fürs Unternehmen? Webcast am 20. Oktober 2009» Nils Kaczenski Leiter Consulting & Support, WITstor Ich will die AD ist zu Ein Sieben! ganz normaler kompliziert!

Mehr

Installationsanleitung bizsoft Version 8.2.0

Installationsanleitung bizsoft Version 8.2.0 bizsoft Büro Software Büro Österreich, Wien Büro Deutschland, Köln Telefon: 01 / 955 7265 Telefon: 0221 / 677 84 959 e-mail: office@bizsoft.at e-mail: office@bizsoft.de internet: www.bizsoft.at internet:

Mehr

Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation

Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation Inhalt Inhalt Info über Personal vdisk 5.6.5...3 Neue Features in Personal vdisk 5.6.5...3 Behobene Probleme...3 Bekannte Probleme...4 Systemanforderungen

Mehr

Ihre Wünsche. Unsere Antwort.

Ihre Wünsche. Unsere Antwort. Mein System. Ihre Wünsche. Unsere Antwort. Windows kann jetzt das, was Sie sich immer gewünscht haben. Weil wir auf Sie gehört haben. Windows Anwender haben uns ihre Wünsche mitgeteilt. Natürlich auch

Mehr

Prüfungsnummer: 70-686. Prüfungsname: Pro: Windows 7, Version: Enterprise Desktop Administrator. Demo. http://zertifizierung-portal.

Prüfungsnummer: 70-686. Prüfungsname: Pro: Windows 7, Version: Enterprise Desktop Administrator. Demo. http://zertifizierung-portal. Prüfungsnummer: 70-686 Prüfungsname: Pro: Windows 7, Enterprise Desktop Administrator Version: Demo http://zertifizierung-portal.de/ Achtung: Aktuelle englische Version zu 70-686 bei uns ist auch verfügbar!!

Mehr

Windows Vista Security

Windows Vista Security Marcel Zehner Windows Vista Security ISBN-10: 3-446-41356-1 ISBN-13: 978-3-446-41356-6 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41356-6 sowie im Buchhandel

Mehr

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern Herzlich willkommen zum Kurs "Windows XP Home & Professional" 6 Windows XP und die Sicherheit Sicherheit beim Arbeiten am Computer ist einer der wichtigsten Themen. Windows XP wurde von Microsoft mit zahlreichen

Mehr

Grundinstallation von Windows 2003 ver 1.0

Grundinstallation von Windows 2003 ver 1.0 Grundinstallation von Windows 2003 ver 1.0 Autor: Mag Georg Steingruber Veröffentlicht: August 2003 Feedback oder Anregungen:i-georgs@microsoft.com Abstract Dieses Dokument beschreibt die Grundinstallation

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1: Installation, Aktualisierung und Bereitstellung von Windows Server 2008 R2

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1: Installation, Aktualisierung und Bereitstellung von Windows Server 2008 R2 7 Inhaltsverzeichnis Einführung... 17 Systemvoraussetzungen... 19 Hardwarevoraussetzungen... 19 Softwarevoraussetzungen... 19 Vorbereiten des Windows Server 2008 R2 Enterprise-Computers... 19 Einrichten

Mehr

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn Windows Server - Next Generation Derzeit noch Beta Version (aktuelles Build 5308) Weder definitiver Name und Erscheinungstermin sind festgelegt Direkter

Mehr

Umstieg auf Windows 7 und erste Schritte

Umstieg auf Windows 7 und erste Schritte 1 / 26 Umstieg auf und erste Schritte David Mika Verein zur Förderung der privaten Internet Nutzung e.v. Donnerstag, den 29. April 2010 2 / 26 Themenüberblick 1 2 3 4 5 6 3 / 26 Microsoft Betriebssystem

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert

Projektmanagement in Outlook integriert y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 6.x Installationshilfe Ein InLoox Whitepaper Veröffentlicht: September 2010 Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.de Die in diesem Dokument

Mehr

Installation Guide Konfiguration der Schlaumäuse-Software und Absicherung des Rechners für den Einsatz im Kindergarten

Installation Guide Konfiguration der Schlaumäuse-Software und Absicherung des Rechners für den Einsatz im Kindergarten Installation Guide Konfiguration der Schlaumäuse-Software und Absicherung des Rechners für den Einsatz im Kindergarten Microsoft Deutschland GmbH Projektbüro Schlaumäuse info@schlaumaeuse.de Inhalt 1.

Mehr

objectif Installation objectif RM Web-Client

objectif Installation objectif RM Web-Client objectif RM Installation objectif RM Web-Client Bei Fragen nutzen Sie bitte unseren kostenlosen Support: Telefon: +49 (30) 467086-20 E-Mail: Service@microTOOL.de 2014 microtool GmbH, Berlin. Alle Rechte

Mehr

und http://www.it-pruefungen.de/

und http://www.it-pruefungen.de/ -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer : 70-646 Prüfungsname fungsname: Windows Server

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Top-Themen. Windows 8 - Remotezugriff mit DirectAccess und VPN... 2. Seite 1 von 19

Top-Themen. Windows 8 - Remotezugriff mit DirectAccess und VPN... 2. Seite 1 von 19 Top-Themen Windows 8 - Remotezugriff mit DirectAccess und VPN... 2 Seite 1 von 19 Installation und Konfiguration Windows 8 - Remotezugriff mit DirectAccess und VPN von Thomas Joos Seite 2 von 19 Inhalt

Mehr

! " # $ %! "! "# (! $$ $ $ $ $ ) $$ $! % & ' & $ $ $! * + $,, - -

!  # $ %! ! # (! $$ $ $ $ $ ) $$ $! % & ' & $ $ $! * + $,, - - !"!"# $$$$$$!%&'& - #$%!" (! )$$$ $$$! * +$,, - & ' ( " #- $),$.% %,/$.$ %.%&! 0 ), $. %12%& +3.3 $ %,$ %/$$ %&3 ( ( ')* + ')* #%+,$ ')* + ')* -+,$ & #)./ & * 0 1.2" 3 4 -/ 5 Unterrichtseinheit 1: Einführung

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 Je nach Ihrer Hardware und der aktuellen Edition von Windows Vista können Sie die Option Upgrade bei der Installation von Windows 7 verwenden, um ein Upgrade von Windows Vista auf die entsprechende oder

Mehr

MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse

MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse Modul 1: Installation und Konfiguration von Windows Server 2008Diese Unterrichtseinheit befasst sich mit

Mehr

Microsoft Deployment Framework

Microsoft Deployment Framework Microsoft Deployment Framework Einführung in die Microsoft Bereitstellungsumgebung (BDD/MDT) und Vorbereitung auf die Prüfung 70-624 von Roland Cattini, Raúl Heiduk 1. Auflage Microsoft Deployment Framework

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

1 Verwalten einer Serverumgebung

1 Verwalten einer Serverumgebung Einführung 1 Verwalten einer Serverumgebung Lernziele: Verstehen der Voraussetzungen für die Serververwaltung Erlernen der Remoteverwaltung mit Hilfe der Computerverwaltungskonsole Remoteadministration

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Schreiben Sie uns! 12 Arbeiten mit der Schnellübersicht Windows 2000 13 1 Einführung und Installation 15 1.1 Versionsüberblick 15 1.2 Windows 2000 für Umsteiger 16 1.3 Im

Mehr

Systemanforderungen TreesoftOffice.org Version 6.4

Systemanforderungen TreesoftOffice.org Version 6.4 Systemanforderungen TreesoftOffice.org Version 6.4 Copyright Die Informationen in dieser Dokumentation wurden nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch sind Fehler bzw. Unstimmigkeiten

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 10.02.2014 Version: 37.0] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional 2011... 5 1.1 Server 2011... 5 1.1.1 Windows...

Mehr

Laufwerk-Verschlüsselung mit BitLocker

Laufwerk-Verschlüsselung mit BitLocker Laufwerk-Verschlüsselung mit Microsoft BitLocker 1 Allgemeine Informationen... 3 1.1 Informationen zu diesem Dokument... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1.1.1. Version und Änderungen... Fehler! Textmarke

Mehr

Webbasiertes Projektmanagement InLoox Web App 6.x Installationshilfe

Webbasiertes Projektmanagement InLoox Web App 6.x Installationshilfe y Webbasiertes Projektmanagement InLoox Web App 6.x Installationshilfe Ein InLoox Whitepaper Veröffentlicht: November 2010 Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.de Die in diesem Dokument

Mehr

Prüfungsnummer: 70-688. Prüfungsname: Managing and. Version: Demo. Maintaining Windows 8. http://www.it-pruefungen.de/

Prüfungsnummer: 70-688. Prüfungsname: Managing and. Version: Demo. Maintaining Windows 8. http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer: 70-688 Prüfungsname: Managing and Maintaining Windows 8 Version: Demo http://www.it-pruefungen.de/ Achtung: Aktuelle englische Version zu 70-688 bei uns ist auch verfügbar!! 1.Sie sind

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Danksagungen... XV Einführung... XVII. Kapitel 1: Beseitigen von Hardwarefehlern... 1 III

Inhaltsverzeichnis. Danksagungen... XV Einführung... XVII. Kapitel 1: Beseitigen von Hardwarefehlern... 1 III III Danksagungen.... XV Einführung... XVII Hardwarevoraussetzungen... XVIII Einrichten des Testnetzwerks für die Übungen... XIX Verwenden der CD... XIX So installieren Sie die Übungstests... XX So benutzen

Mehr

1.4 Windows 8.1 Editionen, Preise,

1.4 Windows 8.1 Editionen, Preise, 1.4 Windows 8.1 Editionen, Preise, Migration, Lizenzen Windows 8.1 beinhaltet für Endanwender wie Firmenkunden zahlreiche neue Möglichkeiten und unterscheidet sich in vielen Bereichen erheblich von Windows

Mehr

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Error! Style not defined. U N I V E R S I T Ä T KOBLENZ LANDAU Campus Koblenz Gemeinsames Hochschulrechenzentrum Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Stand:

Mehr

bizsoft Rechner (Server) Wechsel

bizsoft Rechner (Server) Wechsel bizsoft Büro Software Büro Österreich, Wien Büro Deutschland, Köln Telefon: 01 / 955 7265 Telefon: 0221 / 677 84 959 e-mail: office@bizsoft.at e-mail: office@bizsoft.de Internet: www.bizsoft.at Internet:

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16

Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16 Inhalt 5 Inhalt 1 Herzlich willkommen!... 11 Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16 2 Schnelleinstieg in Windows 8.1... 23 Ist Ihr Computer bereit für Windows 8.1?... 24

Mehr

Sie sollen nach Abschluss dieser Übung: das Zusammenwirken von Berechtigungen auf Freigabe- und Dateisystemebene

Sie sollen nach Abschluss dieser Übung: das Zusammenwirken von Berechtigungen auf Freigabe- und Dateisystemebene Modul 5 - Zusammenwirken von Berechtigungen Arbeitsblatt 5-5 Zusammenwirken von Berechtigungen Ihre Aufgaben: Legen Sie drei weitere lokale Gruppen an und füllen Sie diese mit Benutzern. Erstellen Sie

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Installationshilfe für Windows Terminalserver

Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Installationshilfe für Windows Terminalserver y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Installationshilfe für Windows Terminalserver Ein IQ medialab Whitepaper Veröffentlicht: Mai 2008 Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.com

Mehr

Bereitstellen von Windows 2000 Professional mit Hilfe von RIS

Bereitstellen von Windows 2000 Professional mit Hilfe von RIS Unterrichtseinheit 13: Bereitstellen von Windows 2000 Professional mit Hilfe von RIS Die Remoteinstallationsdienste (Remote Installation Services, RIS) bilden die Grundlage der Windows2000-Remote-Betriebssysteminstallation.

Mehr

DriveLock in Terminalserver Umgebungen

DriveLock in Terminalserver Umgebungen DriveLock in Terminalserver Umgebungen Technischer Artikel CenterTools Software GmbH 2011 Copyright Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten, einschließlich URLs und anderen Verweisen auf

Mehr

Neue Funktionen, Versionen und Upgrade Windows 8.1 - Editionen, Preise, Migration,

Neue Funktionen, Versionen und Upgrade Windows 8.1 - Editionen, Preise, Migration, Neue Funktionen, Versionen und Upgrade Windows 8.1 - Editionen, Preise, Migration, Lizenzen von Thomas Joos Seite 1 von 24 Inhalt Windows 8.1 - optimierte Oberfläche... 3 Editionen und Funktionen im Überblick...

Mehr

Konfigurieren einer Netzwerkinfrastruktur und Problembehandlung unter Windows Server 2008

Konfigurieren einer Netzwerkinfrastruktur und Problembehandlung unter Windows Server 2008 Konfigurieren einer Netzwerkinfrastruktur und Problembehandlung unter Windows Server 2008 Dieser Kurs unterstützt bei der Vorbereitung auf die folgende Microsoft Certified Professional-Prüfung 70-642:

Mehr

TaskSTAR POS Tools. Kassensystem. Technikerhandbuch Teil 1 Systemvorbereitung

TaskSTAR POS Tools. Kassensystem. Technikerhandbuch Teil 1 Systemvorbereitung TaskSTAR POS Tools Kassensystem Technikerhandbuch Teil 1 Systemvorbereitung Stand 19. Juli 2007 Das Recht am Copyright liegt bei der TASK Technology GmbH. Das Dokument darf ohne eine schriftliche Vereinbarung

Mehr

Step by Step Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2003. von Christian Bartl

Step by Step Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2003. von Christian Bartl Step by Step Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2003 von Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2003 Grundlagen Um Gruppenrichtlinien hinzuzufügen oder zu verwalten Gehen Sie in die Active Directory

Mehr

Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0

Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0 bizsoft Büro Software A-1040 Wien, Waaggasse 5/1/23 D-50672 Köln, Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29 e-mail: office@bizsoft.de internet: www.bizsoft.de Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0 Die biz Vollversion

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

1 Remotedesktopdienste (ehem. Terminal Services)

1 Remotedesktopdienste (ehem. Terminal Services) Windows Server 2008 (R2): Anwendungsserver 1 Remotedesktopdienste (ehem. Terminal Services) Die Remotedesktopdienste gehören zu den Desktopvirtualisierungsprodukten von Microsoft. Die Remotedesktopdienste

Mehr

Installationsanleitung dateiagent Pro

Installationsanleitung dateiagent Pro Installationsanleitung dateiagent Pro Sehr geehrter Kunde, mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Installation des dateiagent Pro so einfach wie möglich gestalten. Es ist jedoch eine Softwareinstallation

Mehr

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Inhalt Thema Seite Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 Einbinden der Sicherung als Laufwerk für Windows Vista & Windows 7 3 Einbinden der Sicherung als

Mehr

Installationscheckliste ADNOVA office Version 2013, Stand 30.09.2012

Installationscheckliste ADNOVA office Version 2013, Stand 30.09.2012 Installationscheckliste ADNOVA office Version 2013, Stand 30.09.2012 ADNOVA office Checkliste für die Neuinstallation in einem Windows-Netzwerk einschl. Remote Desktop Session Host Umgebung Bitte prüfen

Mehr

Unterrichtseinheit 9

Unterrichtseinheit 9 Unterrichtseinheit 9 Sicherheitsrichtlinien werden verwendet, um die Sicherheit im Netzwerk zu verstärken. Die effizienteste Möglichkeit zum Implementieren dieser, stellt die Verwendung von Sicherheitsvorlagen

Mehr

Server 2012 R2 - Active Directory. Installation und Grundkonfiguration. Manual 20

Server 2012 R2 - Active Directory. Installation und Grundkonfiguration. Manual 20 Server 2012 R2 - Active Directory Installation und Grundkonfiguration Manual 20 Manual 20 Server 2012 R2 - Active Directory Installation und Grundkonfiguration Ziel In diesem Manual beschreiben wir die

Mehr

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Einleitung DKS-Didakt 2012 Installation

Mehr

magnum Windows XP Professional ISBN 3-8272-6233-X

magnum Windows XP Professional ISBN 3-8272-6233-X magnum Windows XP Professional ISBN 3-8272-6233-X Inhaltsverzeichnis Einführung 13 Das Buch 14 Die AutorInnen 16 Teil 1 Grundlagen 17 1 Installation 20 1.1 Vorbereitende Schritte 20 1.2 Installation 21

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Copyrights. Rev. 2009-04-21-1. 1997-2009 O&O Software GmbH Am Borsigturm 48 13507 Berlin Germany. http://www.oo-software.com.

Copyrights. Rev. 2009-04-21-1. 1997-2009 O&O Software GmbH Am Borsigturm 48 13507 Berlin Germany. http://www.oo-software.com. O&O DiskImage Copyrights Text, Abbildungen und Beispiele wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Der Herausgeber übernimmt für fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder eine juristische noch irgendeine

Mehr

Vorstellung. Eckard Brandt

Vorstellung. Eckard Brandt Vorstellung Eckard Brandt Stand: 18.01.2010 Windows 7 Vorstellung der neuen Funktionen in Windows 7 Hilfestellung für Administratoren zum Umstieg von Windows XP Ausbildungsraum des RRZN Mittwoch 09.12.2009

Mehr

Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen

Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen Whitepaper Veröffentlicht: April 2003 Inhalt Einleitung...2 Änderungen in Windows Server 2003 mit Auswirkungen

Mehr

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Weitere Informationen zur Microsoft Lizenzierung finden Sie unter www.microsoft.de/licensing Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Straße

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2013 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr