Seminarprogramm Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminarprogramm Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v."

Transkript

1 Seminarprogramm 2022 Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v.

2 Vorwort Liebe Weggefährtinnen und Weggefährten, die Zeiten sind turbulent. Ständig werden wir in unserem Leben vor neue Herausforderungen gestellt. Oft sind wir dann irritiert und unser Wertesystem wird angefragt. Wir, die wir doch mit dem Thema Sucht zu tun haben, kennen das schon lange. Der Wandel aus der Abhängigkeit oder aus der Co-Abhängigkeit hat uns längst zu neuen Werten geführt. Zum Beispiel zu dem Wert Zufriedene Abstinenz. Unsere Arbeit an uns selbst in den Gruppen und in den Seminaren führt uns das ja immer wieder vor Augen. Und wenn wir an uns arbeiten, fühlen wir uns wieder ein Stück sortierter und können uns auch in turbulenten Zeiten wieder gut orientieren. Ich ho e, liebe Weggefährtinnen und Weggefährten, dass Euch das Seminarprogramm 2022 auf diesem Weg begleiten kann und dass Ihr für Euch Angebote findet, die Euch bei Euren Prozessen gut helfen können. Schaut Euch die Angebote in Ruhe an und seid neugierig dabei. Ich bin sicher, Ihr werdet für Euch etwas Passendes finden. Vielleicht sehen wir uns ja in dem einen oder anderen Seminar oder Workshop dann auch (wieder) persönlich. Ich würde mich freuen! Übrigens haben wir es uns auch zur Aufgabe gemacht, die Ideen aus dem Projekt einfach: Kreuzbund mit in unser Programm einfließen zu lassen. Erste Ansätze dazu werdet Ihr sicher entdecken. Im Laufe des Jahres 2022 werden sicherlich weitere Angebote folgen. Wir bleiben jedenfalls dran und werden auch hier die Ideen weiter wachsen lassen. Herzliche Grüße Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v. 2. Stv. Vorsitzender, Arbeitsbereich Seminare Werner Schehler Seite 2

3 Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort...2 Inhaltsverzeichnis...3 Terminübersicht Seminarangebot Teil 1 - Für alle Gruppenmitglieder Info-Vormittag Kreuzbund Kompakt...6 Persönlichkeitsseminare, Kochkurs und spirituelles Seminar Seminarangebot Teil 2 - Genderspezifische Angebote Frauen-Tagesseminar...14 Männer-Tagesseminar...14 Frauen-Wochenendseminar...15 Seminarangebot Teil 3 - Für Gruppenleitungen, Funktionsinhabende und sonstige Interessierte Seminare und Workshops Teil 4 Ausgewählte Angebote des KEFB Duisburg Angebote des KEFB Duisburg Sonstige Veranstaltungstermine...24 Anmeldebestimmungen und Hinweise zum Datenschutz...25 Anschriften der Tagungshäuser...26 Anmeldeformular...27 Seite 3

4 Übersicht Seminare und Veranstaltungen 2022 Termin Thema / Art der Veranstaltung Seite Teil 1 Seminarangebot für alle Gruppenmitglieder Kreuzbund Kompakt Kostenfreier Informationsvormittag für neue Kreuzbundmitglieder und Interessierte Co-Abhängig - Aber nicht allein Persönlichkeitsseminar (R)Auszeit - Wandern für die Seele Gemeinsame Aktivität Aufräumen - Frühjahrsputz und Seelenhygiene Persönlichkeitsseminar Achtsamkeit und Abgrenzung Persönlichkeitsseminar Wo bist Du, Gott, in meinem Leben? Spirituelles Seminar Einsamkeit im Alter Persönlichkeitsseminar...12 Verschiedene Gemeinsam kochen im KEFB Bochum mit Monika Drabinioik Kochkurs...13 Teil 2 Genderspezifische Angebote Alles anders: Ich als Frau und die Coronakrise Tagesseminar für Frauen Alles anders: Ich als Mann und die Coronakrise Tagesseminar für Männer Die Zeit ist reif... Wochenendseminar für Frauen...15 Seite 4

5 Termin Thema / Art der Veranstaltung Seite Teil 3 Seminarangebot für Gruppenleitungen, Funktionsträger/innen und sonstige Interessierte Standardisierte Gruppenleitungsausbildung Die Gruppenleitung als Persönlichkeit Kreuzbund Kompakt Die Gruppe Aspekte der Sucht Kommunikation und Gesprächsverhalten Selbst- und Fremdwahrnehmung als wichtiger Baustein für eine gelungene Kreuzbund-Gruppenarbeit...19 Persönlichkeitsseminar für Gruppenleitungen Pressearbeit...20 Workshop Tacheles für Toleranz...21 Workshop Teil 4 Ausgewählte Angebote des Katholischen Erwachsenen und Familienbildungswerks oder Meine Insel im Alltag oder Raum der Würde oder Kraftquellen in Zeiten der Veränderung...23 Sonstige Veranstatlungstermine Satzungsgemäße Diözesanausschusssitzung Heilige Messe und Abend der Begegnung Arbeitstagung der Gruppenleitungen Arbeitstagung der Stadt-/Kreisverbandsvorstände Seite 5

6 Kreuzbund Kompakt Termin: Veranstaltungsart: Kostenfreier Informationsvormittag Zielgruppe: Neue Kreuzbund- oder Gruppenmitglieder und alle interessierten Personen im Kreuzbund 25 Personen Fortbildungszentrum des Caritasverband für das Bistum Essen e.v. in Essen Barbara Kölsch, Mülheim an der Ruhr Teilnehmerzahl: Ort: Referentin: Wir laden Sie und Euch herzlich ein, den KREUZBUND näher kennenzulernen. Alle, die über den regelmäßigen Gruppenbesuch hinaus mehr über den Verband wissen möchten, sind bei unserer kostenfreien Informationsveranstaltung gut aufgehoben. Im Verlauf des Vormittags wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in anschaulicher Weise der KREUZBUND näher gebracht. Neben den Fragen, die wir gerne beantworten, werden wir Ihnen und Euch Wissenswertes, Neues und vielleicht Erstaunliches über den KREUZBUND vermitteln: Was ist das für ein Verband, dem ich beigetreten bin? Was macht der Verband eigentlich noch? Wie lauten die Grundsätze der Kreuzbundarbeit? Welche Ziele und Aufgaben hat er? Wie ist die Organisation des Verbandes? Welche Möglichkeiten habe ich, mich einzubringen? Wir würden uns freuen, wenn Viele unserer Einladung folgen und sich auf eine spannende und interessante Entdeckungsreise durch den KREUZBUND begeben. Barbara Kölsch Seite 6

7 Co-Abhängig - Aber nicht allein! Termin: bis Veranstaltungsart: Persönlichkeitsseminar Zielgruppe: Teilnehmerzahl: Ort: Alle Gruppenmitglieder 15 Personen Katholische Akademie Die Wolfsburg in Mülheim an der Ruhr Reinhold Bürger, Dinslaken Kreuzbundmitglieder: 50,- Nicht-Kreuzbundmitglieder: 100,- Referent: Teilnehmerbeitrag: In Kooperation mit dem Bildungswerk im Bistum Essen Viele Angehörige beklagen sich in den Selbsthilfegruppen, dass die Abhängigkeit der alkoholkranken Menschen im Mittelpunkt steht, ihre eigene Leidensgeschichte aber nicht den Raum findet, den sie sich wünschen. In diesem Seminar geht es um Co-Abhängigkeit, ein Verhalten oder vielleicht auch eine Krankheit, das oder die noch immer zu wenig Beachtung findet.. Co-Abhängigkeit bedeutet in die Suchterkrankung eines nahestehenden Menschen verstrickt zu sein und sich selbst dabei zu verlieren und zu schaden. Wir wollen Wege aus der Co-Abhängigkeit suchen, indem wir das eigene Verhalten beschreiben und reflektieren und gemeinsam nach Wege suchen, die uns stärken und in der Auseinandersetzung mit der Suchterkrankung sicherer werden lassen. Reinhold Bürger Seite 7

8 (R)Auszeit - Wandern für die Seele Termin: :15 bis 15:00 Uhr Veranstaltungsart: Wandern Zielgruppe: Teilnehmerzahl: Ort: Alle Gruppenmitglieder 10 Personen Tre punkt: Kiosk S Bahnhof Essen Werden, Referentin: Teilnehmerbeitrag: Michaela Göddenho, Essen Die Teilnahme an diesem Wanderkurs ist kostenfrei Im Löwental 11, Essen Wann seid ihr das letzte Mal eurem Bedürfnis nach Muße, Genuss und Inspiration in der Natur nachgegangen? Themen dieser Wanderung sind die bewusste Wahrnehmung von Sinnes- und Gefühlseindrücken, Schulung der Achtsamkeit, meditative Impulse, sowie intuitiv-kreative Übungen im Dialog mit der Natur. Ihr erlebt im Gehen bewusst, was euch die Bewegung in der Natur geben kann. Für alle, die Lust an Bewegung, Natur und Selbstbesinnung haben. Wir wandern ca. 12 km (diese Strecke solltet ihr in der Lage sein zu gehen). Bitte dem Wetter entsprechend kleiden, Verpflegung und ausreichend Wasser mitbringen. Wir kehren während der Wanderung nicht ein. Michaela Göddenho Seite 8

9 Aufräumen - Frühjahrsputz und Seelenhygiene Termin: bis Veranstaltungsart: Persönlichkeitsseminar Zielgruppe: Teilnehmerzahl: Ort: Alle Gruppenmitglieder 15 Personen CVJM Wuppertal Referentin: Teilnehmerbeitrag: Anke van den Bosch, Moers Kreuzbundmitglieder: Nicht-Kreuzbundmitglieder: 50,- 100,- In Kooperation mit dem Bildungswerk im Bistum Essen Nicht nur im Frühjahr wird vielen Menschen deutlich, das wir uns mit viel zu vielem umgeben, das eher belastet als erfreut. Bei dem einen sind es ungelesene Zeitschriften, bei dem anderen Urlaubserinnerungen oder einfach das, was uns normal und zugleich als zu viel erscheint. Alle, die schon mal radikales Ausmisten praktiziert haben, kennen beides: die Sorge vor dem Loslassen, die Entscheidungsschwierigkeiten und Verlustängste auf dem Weg und auch die Befreiung, reduziert zu sein auf das wirklich Wichtige, das Wohntuende im Leben. Im kleinen Frühjahrsputz ebenso wie im "radikalen Ausmisten" liegt auch eine reinigende Wirkung für die Seele. Was gibts für Hindernisse und Chancen, welcher Aufräum-Typ sind Sie, welche unterschiedlichen Strategien sind möglich, wie scha e ich den ersten Schritt? Das sind die Themen und Fragestellungen dieses Seminars. Ziel ist es, für sich selbst passende Strategien zu finden und einen kleinen Plan mit nach Hause zu nehmen. Informationen zum Hintergrund werden vermittelt, der gegenseitige Austausch von Erfahrungen und Kompetenzen hat Platz, Übungen zur Selbstreflexion aus dem Methodenrepertoir des Coaching werden angeboten. Anke van den Bosch Seite 9

10 Achtsamkeit und Abgrenzung Termin: bis Veranstaltungsart: Persönlichkeitsseminar Zielgruppe: Teilnehmerzahl: Ort: Alle Gruppenmitglieder 15 Personen Haus Haard, Oer Erkenschwick Referent: Teilnehmerbeitrag: Karl-Rudolf Forster, Erkrath Kreuzbundmitglieder: Nicht-Kreuzbundmitglieder: 50,- 100,- In Kooperation mit dem Bildungswerk im Bistum Essen Wer sich innere Ruhe ermöglicht, ist zu bezogener Kommunikation befähigter. Wer sich innere Freiräume verscha t, hat mehr Raum für Mitgefühl. Stress und Belastungserleben nehmen in unserem Alltag maßgeblich zu. Wir begegnen in vielen Bereichen einem Überangebot und einer Reizüberflutung, erleben soziale Beschleunigung und die durchgängige Funktionalisierung aller Lebensbereiche. Zeittaktung und Zeitverdichtung finden wir in vielen Bereichen unseres Lebensalltages. Selbstoptimierung, Gewinnsteigerung und Selbstverwirklichung sind zu Schlüsselbegri en geworden. Das Erleben von Muße, die Praxis der Achtsamkeit und die Fähigkeit sich abzugrenzen wirken dieser Entwicklung entgegen. Wir beschäftigen uns an diesem Wochenende u. a. mit folgenden Themen: was meint Achtsamkeit/Muße mit welchen Sinneskanälen nehmen wir wahr Genuß mit allen Sinnen wie erhalten wir Zuwendung und welche brauchen wir was treibt uns an (manchmal unerbittlich) wie erlangen wir mehr inneren Gestaltungsfreiraum im Alltag wie sich vertreten wie sich abgrenzen (nein sagen) Wir werden uns dem Thema u. a. in Kleingruppen und in der Großgruppe nähern, kurze Übungen machen und es wird kleinere Informationseinheiten geben. Charly Forster Seite 10

11 Wo bist Du, Gott, in meinem Leben? Termin: Veranstaltungsart: Zielgruppe: Teilnehmerzahl: Ort: Referenten: Teilnehmerbeitrag: bis inklusive Teilnahme an der Heiligen Messe mit dem Abend der Begegnung in Essen Spirituelles Seminar Alle Gruppenmitglieder 15 Personen Katholische Akademie Die Wolfsburg in Mülheim an der Ruhr Pfarrer Ingo Mattauch, Gelsenkirchen und Ingelore Engbrocks, Essen Kreuzbundmitglieder: 50,- Nicht-Kreuzbundmitglieder: 100,- In Kooperation mit dem Bildungswerk im Bistum Essen Was sind das wohl für Orte, an denen Gott auf mich wartet? Und was sind das für Orte oder Momente, an denen ich ihn mir am liebsten herbeizaubern würde? Weil ich mir einen Gesprächspartner wünsche, oder einen Sparringspartner, oder jemanden, der einfach nur da ist, wenn ich lache, wenn ich weine, wenn meine Wut oder meine Angst Raum brauchen. Und überhaupt? Hat Gott mir schon das DU angeboten? Oder bin ich mit ihm noch per Sie, weil er mir so fremd ist wie ein Nachbar, den man nie sieht? Für eine DuzFreundschaft muss man sich schließlich einigermaßen gut kennen. Das Seminar bietet Raum für eine individuelle Spurensuche nach Gott mit viel Gelegenheit zum Miteinander. Kreative Übungen, Erfahrungsaustausch, ein Blick in die Bibel und gemeinsames Beten und Gottesdienstfeiern strukturieren unser geistliches Wochenende. Herzliche Einladung! Ingo Mattauch und Ingelore Engbrocks Besonderheit: Das Seminar beginnt mit der Teilnahme an der Heiligen Messe im Dom zu Essen am und dem sich daran anschließendem Abend der Begegnung. Danach reisen die Teihnehmerinnen und Teilnehmer einzeln oder in Fahrgemeinschaften zur Wolfsburg in Mülheim. Mit dem Frühstück am Samstagmorgen in der Wolfsburg wird dann gemeinsam das Seminar in der Wolfsburg fortgesetzt. Seite 11

12 Einsamkeit im Alter K R U T K E ORR bis Termin: bis Veranstaltungsart: Persönlichkeitsseminar Zielgruppe: Teilnehmerzahl: Ort: Alle Gruppenmitglieder 15 Personen Katholische Akademie Die Wolfsburg Wasserburg Rindern in Mülheim an der Ruhr Kleve Marlene Derendorf, Düsseldorf Kreuzbundmitglieder: 50,- Nicht-Kreuzbundmitglieder: 100,- Referentin: Teilnehmerbeitrag: In Kooperation mit dem Bildungswerk im Bistum Essen Einsamkeit und das Gefühl, unerwünscht zu sein, ist die schlimmste Armut. (Mutter Theresa) Fast jeder Mensch wünscht sich, geistig und körperlich gesund alt zu werden in einem guten sozialen Umfeld. Aber mit zunehmendem Alter treten oft Veränderungen ein, die uns immer weiter isolieren: das Ende des Erwerbslebens, Trennung oder Tod von Partner und Freunden, Kinder wohnen weit entfernt, wir erkranken schwer. Diese Veränderungen können belasten und krank machen, ängstigen und zu Verbitterung führen wir vereinsamen immer mehr. Werner Schneyder, der große Kabarettist, hat dazu gesagt: Einsamkeit ist Belästigung durch sich selbst. Wenn da was dran ist, dann können wir auch selbst etwas daran ändern! Lasst uns im Seminar gemeinsam prüfen, ob und wie das individuell machbar ist. Ich freu mich auf euch! Marlene Derendorf Seite 12

13 Gemeinsam kochen beim KEFB Bochum mit Monika Drabiniok Am Samstag den fand in der KEFB Bochum unser erstes Kochseminar zum Thema gesunde bunte Herbstküche statt. Wir wurden sehr herzlich von unserer Kursleiterin Stefanie Schmidt begrüßt und alle Lebensmittel und Rezepte lagen schon für uns bereit. Nachdem wir uns mit einem Ka ee gestärkt hatten, ging es los. Jeder konnte sich aussuchen, welches von den Rezepten er kochen wollte Es wurde emsig geschnibbelt, geschält und gerührt. Hatte man einen Moment Leerlauf, schaute man, wo Hilfe benötigt wurde. Es hat sehr viel Spaß gemacht und es gab viel zu Lachen. Zum Schluss haben wir dann an einem herbstlich gedeckten Tisch gesessen und unsere leckeren Gerichte genossen. Hier unsere Speisekarte. Es gab: Austernpilze mit Rucola Filetbraten mit Senfsoße Kürbissuppe Ingwer-Orange Gnocchi Apfel-Nuss-Crumble Na habe ich Euch jetzt Appetit gemacht? Dann ho e ich doch, Euch bei den nächsten Kochseminaren im Jahr 2022 zu sehen. Folgende Termine und Kurse haben wir vorgesehen: Jeweils Samstags von 11 bis 14 Uhr: Französische Küche Griechische Küche Kursleiterin : Ort:: Ofengerichte Ein Weihnachtsmenü Frau Stefanie Schmidt KEFB Bochum, Am Bergbaumuseum 37, Bochum (die Küche ist leider nicht barrierefrei erreichbar) Teilnahmebeitrag: 15,- Euro (inklusive Lebensmittelumlage, bezuschusst durch den DV Essen) Die Kurse sind einzeln buchbar! Eure Monika Drabiniok

14 Alles Anders: Ich als Frau oder ich als Mann und die Coronakrise Termin: Veranstaltungsart: Frauen - Tagesseminar und parallel stattfindendes Männer - Tagesseminar Alle Gruppenmitglieder jeweils 15 Personen Fortbildungszentrum des Caritasverband für das Bistum Essen e.v. in Essen Karin Oerschkes, Gelsenkirchen und Werner Schehler, Steinfurt 15,- Zielgruppe: Teilnehmerzahl: Ort: Referenten: Teilnehmerbeitrag: In Kooperation mit dem Bildungswerk im Bistum Essen Was hat sich durch die Pandemie für uns verändert? Wir schauen darauf, und zwar sowohl aus Frauensicht als auch aus Männersicht: Die Pandemie hat uns in den letzten 18 Monaten viel abverlangt. Kontakte reduzieren, Abstandsregeln, Kurzarbeit, mit weniger Geld auskommen, keine Gruppengespräche und wenn dann per WhatsApp oder Digital. Und wenn dieses Seminarheft erscheint, wissen wir nicht genau wie sich die Situation entwickelt hat. Auch wenn wir bis jetzt gut durch die Krise gekommen und viele geimpft sind, heißt es noch lange nicht, dass alles gut ist. Wie haben wir die Zeit der Einschränkungen erlebt und ist jetzt alles anders? Wie hat sich die Krise auf unser soziales Leben ausgewirkt? Es ist interessant und wichtig wie wir mit dieser neuen Lebenssituation, im Negativen wie im Positiven, umgegangen sind. Krisen gehören zu unserem Leben, wir müssen Routinen und Gewohntes verlassen, lernen mit negativen Gefühlen umzugehen. Eure Erfahrungen und Strategien den Alltag zu meistern, können auch für die Zukunft wichtige Bausteine zu einem zufriedenen und ausgefülltem Leben bedeuten. Dieser Seminartag bietet eine Möglichkeit über all das Erlebte zu sprechen und zu sammeln. Dabei arbeiten die Frauen und die Männer jeweils für sich. Gegen Ende des Seminars können die Gruppen noch zu einem gemeinsamen Austausch zusammenkommen und schauen, welche geschlechtspezifischen Blicke auf das Thema es wohl gibt - gibt es welche? Karin Oerschkes und Werner Schehler Seite 14

15 Die Zeit ist reif... Termin: bis Veranstaltungsart: Wochenendseminar für Frauen Zielgruppe: Teilnehmerzahl: Ort: Weibliche Gruppenmitglieder 15 Personen Katholische Akademie Die Wolfsburg in Mülheim an der Ruhr Ina Rath, Wipperfürth Karin Oerschkes, Gelsenkirchen Kreuzbundmitglieder: 50,- Nicht-Kreuzbundmitglieder: 100,- Referentinnen: Teilnehmerbeitrag: In Kooperation mit dem Bildungswerk im Bistum Essen "Was ich schon immer tun wollte aber nicht getan habe, was ich schon immer sagen wollte aber nicht gesagt habe" Warte nicht auf den perfekten Moment, die richtige Situation, den schönen Urlaub, die gebührende Rente oder dass DU geküsst wirst. Erst recht nicht, wenn es um DICH geht oder um Menschen, die DIR am Herzen liegen. DU selbst solltest DIR wichtig sein und ein Herz für DICH haben! Genauso wie DU ein Herz für andere hast! Somit tue die Dinge die DU schon immer tun wolltest und sage die Dinge die DU schon immer sagen wolltest. Was so einfach klingt ist ein stetiger Lernprozess der Training, Mut und Hineinwachsen erfordert. An diesem Wochenende wollen wir uns gemeinsam in ein Trainingscamp begeben. Damit DU über die Dinge Klarheit bekommst die zu tun oder zu sagen sind erstellst DU DEINE "To do Liste" und trainierst DEINEN "Mach-doch-Muskeln". DU reflektierst persönliche Denkmuster und Verhaltensweisen in der Kommunikation mit anderen. DEIN Training wird unterstützt durch eine vertrauensvolle, o ene und wertschätzende Atmosphäre, anderen tollen Frauen und einer erfahrenen Referentin. Also tre en wir uns zu einem Frauenseminar des Kreuzbundes und schauen wir wie sich die Muskeln verändern. Wir freuen uns darauf! Worauf wartest DU? Ina Rath und Karin Oerschkes Seite 15

16 Standardisierte Gruppenleitungsausbildung Die standardisierte Ausbildung ist vorgesehen für bereits amtierende Gruppenleitungen oder Stellvertretungen sowie interessierte Kreuzbundmitglieder, die die Übernahme einer dieser Funktionen beabsichtigen. Die Ausbildung ist zudem geeignet für Kreuzbundmitglieder, die in anderen Bereichen des Kreuzbundes aktiv sind, z. B. in der Schulprävention, bei der Vorstellung des Kreuzbundes im Krankenhaus, Informationsgruppen usw. Die Seminarreihe wird mit insgesamt fünf Blockseminaren durchgeführt. Teilnehmende dieser Seminarreihe verpflichten sich, alle fünf Seminare wahrzunehmen, die Buchung einzelner Seminarblöcke ist nicht möglich. Teilnehmerzahl: Ort: Referenten: Kosten: 15 Personen Katholische Akademie Die Wolfsbur in Mülheim an der Ruhr Wechselnde Fachreferenten/-innen zu den jeweiligen Themen Gesamt 250,00 / Zahlbar in zwei Raten zu jeweils 125,00 Termine: 1. Blockseminar: 2. Blockseminar 3. Blockseminar: 4. Blockseminar: 5. Blockseminar: bis bis bis bis bis In Kooperation mit dem Bildungswerk im Bistum Essen Die gesamte Konzeption der Schulung für Gruppenleitungen im Kreuzbund kann in der Geschäftsstelle angefordert oder unter abgerufen werden. 1. Seminar: Der Gruppenleiter bzw. die Gruppenleiterin als Persönlichkeit Referentin: Anke van den Bosch, Moers Dieses Seminarmodul hilft die Beweggründe zum Engagement und des eigenen Handelns in der Kreuzbundgruppe besser kennenzulernen. Darüber hinaus gilt es, realistische Erwartungen als Gruppenleitung an sich selbst und andere zu entwickeln. Es ist wichtig, eigene Wünsche und Bedürfnisse wahrzunehmen aber auch die persönlichen Grenzen zu kennen und ernst zu nehmen. Es geht um Aspekte der Selbstreflektion und Selbsteinschätzung Aspekte der Fremdeinschätzung Klärung der Motivation Seite 16

17 2. Seminar: Kreuzbund Kompakt Referentinnen: Barbara Kölsch, Mülheim an der Ruhr Bettina Burgsmüller, Essen Vermittlung von Kreuzbund relevanten Kenntnissen und Fragestellungen. Das Modul hat keinen therapeutischen Ansatz sondern ausschließlich Selbsthilfecharakter. Er werden Aufgaben und Handlungsfelder dargestellt, die der Kreuzbund als Suchtselbsthilfeverband in den unterschiedlichen Ebenen wahrnimmt. Hierbei wird auf Praxisnähe und Umsetzbarkeit geachtet. Vermittelt werden z. B.: Geschichte und inhaltliche Entwicklung der Selbsthilfe und des Kreuzbundes Bundessatzung, Diözesansatzung, Leitbild des Kreuzbundes Gliederung und Organisation des Kreuzbundes Grundsätze der Gruppenarbeit im Kreuzbund Information und Ö entlichkeitsarbeit auf Gruppenebene 3. Seminar: Die Gruppe Referent: Uwe Zurhorst, Krefeld Gruppen sind dynamische Systeme, da immer wieder Mitglieder eintreten oder austreten, die Gruppenzusammensetzung also wechselt. Um solche Systeme besser zu verstehen und mit ihnen umzugehen, werden in dieser Ausbildungseinheit wichtige Gruppenregeln vermittelt sowie Gruppenphasen und typische Rollen in Gruppen dargestellt. Insbesondere: Aufbau, Leitung und Moderation einer Gruppe Struktur des Gruppengesprächs Organisation des Gruppengeschehens Gruppenregeln Gruppenphasen Typische Rollen in einer Gruppe Schwierige Situationen in der Gruppe (Krisen- und Konfliktbewältigung) Seite 17

18 Standardisierte Gruppenleitungsausbildung (Fortsetzung) 4. Seminar: Aspekte der Sucht Referent: Heinz van Wasen, Essen Es werden grundsätzliche Kenntnisse zu Ursachen, Folgen und Hintergründen einer Suchterkrankung sowie über Hilfsangebote für Suchtkranke und Angehörige vermittelt. Es wird ein Überblick über sto gebundenes und nicht-sto gebundenes Suchtverhalten und über legale und illegale Suchtmittel gegeben. Insbesondere: Ursachen der Sucht Verlauf und Folgen der Suchterkrankung Belastungen der Angehörigen sowie deren Bedürfnisse und Anliegen Erläuterungen über andere Suchtsto e, wie z. B. Designerdrogen, Cannabis, Ecstasy, Speed, Kokain, Heroin, usw. Überblick über sto bezogene und nicht-sto bezogene Süchte Das System der Suchthilfe / regionale Hilfsangebote / Vernetzung mit der beruflichen Suchthilfe Aspekte der Gesundheitsförderung, was hält gesund?, Schutz- und Risikofaktoren 5. Seminar: Kommunikation und Gesprächsverhalten Referentin: Elke Zulkowski, Herne Kernpunkt und Basis der Gruppenarbeit ist Kommunikation, die Verständigung der Gruppenmitglieder untereinander. Während dieser Schulungseinheit besteht die Gelegenheit, das eigene Gesprächsverhalten und das Kommunikationsverhalten der eigenen Gruppe zu reflektieren und sich mit wichtigen Kommunikationsregeln vertraut zu machen. Diese Schulungseinheit beschäftigt sich insbesondere mit folgenden Themen: Persönliche Haltung der Gruppenmitglieder Persönliche Haltung des Gruppenleiters bzw. der Gruppenleiterin Das Thema im Gruppengespräch Störungen im Gruppengespräch (was ist überhaupt eine Störung?) Hilfsregeln für die Gruppenkommunikation Körpersprache / Feedback (Rückmeldung) Wahrnehmungsebenen / Informationsgespräch / Moderation Seite 18

19 Selbst- und Fremdwahrnehmung der Gruppenleitung Termin: bis Veranstaltungsart: Ergänzungsseminar Zielgruppe: Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Gruppenleitungsausbildung Jahrgang Personen CVJM Wuppertal Teilnehmerzahl: Ort: Referent: Teilnehmerbeitrag: Uwe Zurhorst, Krefeld Kreuzbundmitglieder: Nicht-Kreuzbundmitglieder: 50,- 100,- In Kooperation mit dem Bildungswerk im Bistum Essen "Selbst-und Fremdwahrnehmung als wichtiger Baustein für eine gelungene KreuzbundGruppenarbeit" Das Seminar soll die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu anregen, intensiver und dadurch sensibeler auf ihre Selbst-und Fremdwahrnehmung zu achten, damit mögliche (auch eigene) aufkommende Störungen schnell erkannt und thematisiert werden. Dadurch soll ein reibungsloser Gruppenablauf erreicht werden. Uwe Zurhorst Seite 19

20 Pressearbeit für Einsteiger Termin: Veranstaltungsart: Workshop Zielgruppe: Gruppenmitglieder, die sich aus Interesse oder aufgrund einer entsprechenden Funktion im Kreuzbund mit dem Thema Öffentlichkeitsarbeit beschäftigen max. 8 Personen Fortbildungszentrum des Caritasverband für das Bistum Essen e.v. in Essen Silja Ahlemeyer, Duisburg Teilnehmerzahl: Ort: Referentin: Teilnehmerbeitrag: Die Teilnahme an dem Workshop ist für die genannte Zielgruppe kostenfrei So kommt mein Text in die Zeitung - Pressearbeit für Einsteiger In diesem Kurs erarbeiten wir die Möglichkeiten, die es gibt, um Ihre Organisation / Ihre Veranstaltungen / Ihr Anliegen durch redaktionelle Arbeit bekannt zu machen und wie die Ansprache in verschiedenen Redaktionen erfolgen sollte. Sie lernen anhand praktischer Übungen, eine informationshaltige Pressemitteilung zu schreiben und Anlässe für die Berichterstattung zu finden. Auch die Themen Bildmaterial und Social Media werden in den Kurs einfließen. Wir identifizieren Stolperfallen und Schwierigkeiten in der (bisherigen) Pressearbeit. Siljah Ahlemeyer Seite 20

21 Tacheles für Toleranz Termin: Veranstaltungsart: Workshop Zielgruppe: Gruppenleitungen und Gruppenmitglieder Teilnehmerzahl: Ort: Referentin: 15 Personen Fortbildungszentrum des Caritasverband für das Bistum Essen e.v. in Essen Berfin Balik, IFAK e.v. Bochum Teilnehmerbeitrag: Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenfrei In Zusammenarbeit mit dem Zivil-Courage Projekt "Sach wat! Tacheles für Toleranz" der Caritas im Bistum Essen Aus dem Projekt der Caritas im Bistum Essen "Tacheles für Toleranz" ist dieses Workshop Angebot für Kreuzbund-Gruppenmitglieder entstanden. Toleranz und respektvoller Umgang miteinander sind für unsere Gruppenarbeit selbstverständliche Grundvoraussetzungen. In unserem Leben als Suchtkranke oder Angehörige von Suchtkranken haben wir Diskriminierung oft selbst erleben müssen. Damit stehen wir Weggefährtinnen und Weggefährten in besonderer Weise gegen Diskriminierung, Verachtung, Rassismus oder Gewalt ein. In diesem Workshop können wir lernen, Stammtischparolen, hasserfüllte Reden oder üble Sprüche wahrzunehmen und ihnen etwas entgegenzusetzen. Werner Schehler Seite 21

22 Ausgewählte Angebote des KEFB Duisburg Gemeinsam mit dem Katholischem Erwachsenen- und Familienbildungswerk (KEFB) Duisburg haben wir für Euch einige Angebote zusammengestellt, die sich rund um das Thema Gesundheit drehen. Gesundheit ist aktuell mehr denn je in aller Munde. Wir finden, es lohnt sich zu schauen, was wir in Eigenverantwortung für unser Wohlbefinden und die Gesunderhaltung tun können. HIer findet Ihr eine kleine Auswahl aus dem Gesamtprogramm des KEFB, von der wir finden, dass sie unsere Selbsthilfearbeit sehr gut ergänzt. Empfehlen möchten wir Éuch darüber hinaus, dass Ihr Euch auch das Gesamtprogramm unter mal anschaut. Es lohnt sich! Solltet Ihr an Kursen des KEFB Duisburg Interesse haben, wendet Euch bitte direkt an das: KEFB Duisburg, Wieberplatz 2, Duisburg Tel.: / -52, Natürlich helfen wir Euch bei der Vermittlung von Kursen des KEFB in der Geschäftstelle auch gerne weiter! Meine Insel im Alltag Halten Sie für einen Moment inne... Versuchen Sie, sich bewusst zu spüren... Wie fließt der Atem? Nehmen Sie Verspannung wahr? Was bringt Sie aus der Ruhe? Um Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen gibt es verschiedene Entspannungsmethoden. In diesem Workshop lernen Sie die Wirkung ganz unterschiedlicher kennen: Wir starten mit sanften Lockerungs- und Atemübungen für den Schulter-, Nackenbereich und den Brustkorb und verschiedenen Achtsamkeitsmeditationen. Sie erlernen die energetische Handmassage und zum Abschluss gibt es eine entspannende Phantasiereise zum Genießen. Entspannungsmethoden helfen umgehend, Stress abzubauen. Sie sind leicht im Alltag zu praktizieren, wohltuend für Körper, Geist und Seele und können stressbedingten Bluthochdruck senken. Sie finden zu sich selbst und entspannen... Bitte bequeme Kleidung tragen und eine Decke, Handtuch und ein Kissen mitbringen. Leitung: Sonja Anhalt, Entspannungstrainerin Katholisches Stadthaus, Gymnastikraum, Wieberplatz 2, Duisburg Kursnummer: E Fr Uhr 1 Tre en 3 UE Kursgebühr EUR 14,00 Kursnummer: F Fr Uhr 1 Tre en 3 UE Kursgebühr EUR 14,00 Seite 22

23 für den Kreuzbund DV Essen Raum der Würde Würde ist ein altes, mächtiges Wort. Es ist eines der ersten Worte in unserem Grundgesetz: "Die Würde des Menschen ist unantastbar", heißt es dort. Diese Würde zu achten, ist jedoch nicht allein die Aufgabe des Staates. Sie ist auch eine Herausforderung für uns selbst. Wir müssen sie in uns fühlen und nach außen vertreten. Das bedeutet auch, manchmal Grenzen für andere zu ziehen. "Was ist für dich nicht verhandelbar?" lautet eine der Fragen, mit denen wir uns an diesem Abend beschäftigen. Ein anderer Begri für Würde ist "Selbstachtung". Achtung bedeutet: "Ich achte dich!" Manchmal, insbesondere in schwierigen Lebensphasen, fällt es uns schwer, uns selbst zu achten. In diesen Momenten fühlen wir uns im wahrsten Sinne "unwürdig", wir hadern und sind unzufrieden, mit dem Leben, mit uns selbst. An diesem Abend werden wir gemeinsam schauen, wie wir den Raum der Würde in uns finden können, wie wir ihn pflegen können und - nicht zuletzt - wie wir darin auch andere Menschen empfangen können. Leitung: Peter Michael Dieckmann, Meditationslehrer und Buchautor Katholisches Stadthaus, Wieberplatz 2, Raum I17, Duisburg Kursnummer: E Fr Uhr 1 Tre en 3 UE Kursgebühr EUR 10,00 Kursnummer: F Fr Uhr 1 Tre en 3 UE Kursgebühr EUR 10,00 Kraftquellen in Zeiten der Veränderung Leben ist Bewegung. In diesem Seminar folgen wir unserer eigenen Spur, um herausfordernde Lebensübergänge besser bewältigen zu können. Welche Haltung hilft uns, in Verbindung mit uns selbst und gleichzeitig im Kontakt mit anderen zu bleiben? Mit Hilfe von Wahrnehmungsübungen lernen Sie die Kraftquellen Ihres Körpers kennen und gestalten sie mit Farbe und Bewegung. Dies geschieht sowohl in der Stille als auch im Tanz. Ziel ist, mehr Klarheit und Sicherheit für den Umgang mit den persönlichen und beruflichen Übergängen im eigenen Leben zu gewinnen. Bitte bequeme Kleidung tragen, Indoor-Schuhe, Socken und etwas zu trinken mitbringen. Leitung: Elke Neuenhaus, Kreative Tanz- und Gestalttherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie Katholisches Stadthaus, Gymnastikraum, Wieberplatz 2, Duisburg Kursnummer: E Sa Uhr 1 Tre en 4 UE Kursgebühr EUR 18,00 Kursnummer: F Sa Uhr 1 Tre en 4 UE Kursgebühr EUR 18,00 Seite 23

24 Sonstige Veranstaltungstermine Satzungsgemäße Diözesanausschusssitzung des Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v. Ort: Fortbildungszentrum des Caritasverband für das Bistum Essen e.v. in Essen Teilnehmende: Mitglieder des Diözesanvorstandes, Vorsitzende der Stadtverbände und des Kreisverbandes im Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v. und den Bundesdelegierten im Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v Heilige Messe und Abend der Begegnung Orte: Hohe Domkirche zu Essen und Fortbildungszentrum des Caritasverband für das Bistum Essen e.v. in Essen Teilnehmende: Gruppen- und Einzelmitglieder Arbeitstagung der Gruppenleitungen Ort: Fortbildungszentrum des Caritasverband für das Bistum Essen e.v. in Essen Teilnehmende: Mitglieder des Diözesanvorstandes, Gruppenleitungen sowie deren Stellvertretungen im Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v Arbeitstagung der Vorsitzenden der Stadtverbände und des Kreisverbandes Ort: Fortbildungszentrum des Caritasverband für das Bistum Essen e.v. in Essen Teilnehmende: Mitglieder des Diözesanvorstandes und Vorsitzende der Stadtverbände und des Kreisverbandes im Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v.und den Bundesdelegierten im Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v. Zu diesen Terminen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesondert eingeladen. Nähere Auskünfte erteilt die Geschäftstelle des Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v. Seite 24

25 Anmeldebestimmungen und Hinweise zum Datenschutz Anmeldebestimmungen Anmeldung: Die Anmeldung zu allen Seminaren, Tagesseminaren und Workshops erfolgt bei der Gruppenleiterin oder dem Gruppenleiter. Diese geben die Anmeldung schriftlich an die Geschäftsstelle weiter. Zur Heiligen Messe und dem Abend der Begegnung, zur Gruppenleitungstagung und zur Arbeitssitzung mit den Vertretungen der SV/KV, BD und DV erfolgt eine gesonderte Einladung Anmeldungen zu allen Seminaren und Veranstaltungen sind sofort nach Erscheinen des Seminarprogramms möglich. Eine separate Anmeldebestätigung erfolgt nicht. Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Sind mehr Anmeldungen als Seminarplätze vorhanden, behält der DV Essen sich vor, eine Kürzung der Anmeldungen vorzunehmen. In solchen Fällen können pro Gruppe max. 2 4 Teilnehmende berücksichtigt werden. Bestätigung: 4-6 Wochen vor Seminarbeginn werden Teilnahmebestätigungen mit weiteren Informationen an die Gruppenleiterin oder den Gruppenleiter der angemeldeten Teilnehmer verschickt. In der Teilnahmebestätigung ist dann der jeweilige Zahlungstermin für die Teilnehmergebühr enthalten. Absagemitteilungen ergehen zum gleichen Zeitpunkt an die Gruppenleiterin oder den Gruppenleiter. Rücktritt von der Teilnahme: Bis zu 8 Wochen vor Beginn eines Seminars kann die Teilnahme kostenfrei storniert werden. Bei späteren Abmeldungen behalten wir uns vor, den Teilnehmerpreis in voller Höhe einzufordern. Kontakt: Kreuzbund Diözesanverband Essen e. V. Ansprechpartnerin: Michaela Göddenho Geschäftsstelle: Niederstr , Essen Tel.: Hinweise zum Datenschutz Die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit der Anmeldung übermittelten personenbezogenen Daten werden im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen verwendet. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit dem Namen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gespeichert werden. Es ist sichergestellt, dass kein Unbefugter Zugang zu unseren Datenbeständen hat. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Seminarveranstaltung werden mit den für die Anmeldung notwendigen Daten in eine entsprechende Teilnehmerliste aufgenommen. Diese Listen werden an das jeweilige Tagungs- bzw. Veranstaltungshaus für die Organisation und ggf. die Zimmerreservierung weitergegeben. Außerdem erfolgt eine Weitergabe der Teilnehmendenliste an die jeweiligen Referenteninnen und Referenten der Veranstaltung und an das Katholische Bildungswerk im Bistum Essen, das Fördermittel für die Veranstaltungen zur Verfügung stellt. Wir bitten um Verständnis, dass aus organisatorischen und förderrechtlichen Gründen eine Teilnahme nur unter der Voraussetzung möglich ist, dass Sie die Weiterleitung Ihrer Daten an die entsprechenden Stellen akzeptieren. Seite 25

26 Anschriften der Tagungshäuser Caritasverband für das Bistum Essen e. V. - Fortbildungszentrum Am Porscheplatz 1, Essen Tel.: 0201 / , Fax: 0201 / Kolping Bildungsstätte Coesfeld GmbH Gerlever Weg 1, Coesfeld Tel.: / , Fax: / Katholische Akademie Die Wolfsburg Falkenweg 6, Mülheim an der Ruhr Tel.: 0208 / , Fax: 0208 / , CVJM Wuppertal-Oberbarmen Sonntagstraße 22-24, Wuppertal Haus Haard e.v. Haardgrenzweg 338, Oer-Erkenschwick Wasserburg Rindern Katholisches Bildungszentrum Wasserburgallee 120, Kleve Seite 26

27 Kopiervorlage für Anmeldungen Kreuzbund Diözesanverband Essen e. V. Geschäftsstelle Niederstr Essen ANMELDUNG Z UM SEMINAR vom: in: Thema: Gruppe: Hiermit melde ich mich verbindlich für das oben genannte Seminar an und reiche die Anmeldung über meinen Gruppenleiter bzw. meine Gruppenleiterin an den Kreuzbund Diözesanverband Essen e. V. weiter. Die Anmeldebestimmungen sind mir bekannt. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen. Eine gesonderte Anmeldebestätigung wird nicht zugeschickt. Name, Vorname Straße, PLZ Ort Kreuzbundmitglied Ja Unterschrift des / der Teilnehmer/in Nein Ort, Datum Unterschrift der Gruppenleitung Gruppenstempel

28 Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus. Marie von Ebner-Eschenbach Bild: Karl von Blaas: Freifrau Marie von Ebner-Eschenbach, Öl auf Leinwand, 1873, Quelle: Wikipedia Der Druck des Seminarprogrammheftes wurde realisiert mit Fördermitteln aus der kassenartenübergreifenden Gemeinschaftsförderung nach 20 h SGB V durch die Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassen / Krankenkassenverbände in NRW

Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v.

Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v. Kreuzbund Diözesanverband Essen e.v. Seminarprogramm 2019 Ein Wort zum Seminarprogramm Liebe Weggefährtinnen und Weggefährten, nachdem unser Seminarprogrammheft über viele Jahre hinweg in dem gewohnten

Mehr

Kreuzbund Diözesanverband Essen e. V.

Kreuzbund Diözesanverband Essen e. V. Kreuzbund Diözesanverband Essen e. V. Seminarprogramm 2016 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 1 Ein Wort zum Seminarprogramm Seite 2-3 Terminübersicht Seite 4-5 Themenübersicht Seite 6 Seminarangebote

Mehr

Kreuzbund Diözesanverband Essen e. V.

Kreuzbund Diözesanverband Essen e. V. Kreuzbund Diözesanverband Essen e. V. Seminarprogramm 2017 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 3 Ein Wort zum Seminarprogramm Seite 4-5 Terminübersicht Seite 6-7 Themenübersicht Seite 8 Seminarangebote

Mehr

Kolping Bildungsstätte, Postfach Coesfeld. Demenz bei Menschen mit geistiger Behinderung Termin:

Kolping Bildungsstätte, Postfach Coesfeld. Demenz bei Menschen mit geistiger Behinderung Termin: Kolping Bildungsstätte, Postfach 1562 48635 Coesfeld Anmeldeformular 2. Fachtag 2014 Demenz bei Menschen mit geistiger Behinderung Termin: 27.10.2014 Hiermit melde ich mich verbindlich zum oben genannten

Mehr

LWL Landesjugendamt Westfalen

LWL Landesjugendamt Westfalen LWL Landesjugendamt Westfalen Fortbildungsveranstaltung 15-42-67-05 Das Eigene und das Fremde - Interkulturelle Kompetenz in der Erziehungshilfe vom 27.08. - 28.08.15 Akademie Franz Hitze Haus Kardinal-von-Galen-Ring

Mehr

1. GFK Tag in Essen. 5 Trainerinnen und Trainer des GFK-Netzwerks Rhein-Ruhr halten einen Tag lang Workshops zu verschiedenen

1. GFK Tag in Essen. 5 Trainerinnen und Trainer des GFK-Netzwerks Rhein-Ruhr halten einen Tag lang Workshops zu verschiedenen Conny K. / pixelio.de 1. GFK Tag in Essen Am 29. November 2014 findet der erste Essener GFK-Tag im Alten Bahnhof in Kettwig statt, ausgerichtet vom GFK-Netzwerk Rhein-Ruhr in Kooperation mit dem D-A-CH

Mehr

Coaching, Workshops und Vorträge für Privatpersonen und Unternehmen. Mut steht. Glück am Ende. Wertschätzung Mensch Ideen für Veränderung.

Coaching, Workshops und Vorträge für Privatpersonen und Unternehmen. Mut steht. Glück am Ende. Wertschätzung Mensch Ideen für Veränderung. Wertschätzung Mensch Ideen für Veränderung. Coaching, Workshops und Vorträge für Privatpersonen und Unternehmen Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende. Demokrit Franka Meinertzhagen Verheiratet,

Mehr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr

Offenes Komm-Center Jeden Mittwoch von 16:30 Uhr 20:00 Uhr Lindlar e.v. 51789 Lindlar, Kamper Straße 13 a, Tel.: 02266 / 9019440 komm-center@lebenshilfe-lindlar.de --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Februar - Juli. Gruppenangebote. wildwasser nürnberg. Fachberatungsstelle für Mädchen und Frauen gegen sexuellen Missbrauch und sexualisierte Gewalt

Februar - Juli. Gruppenangebote. wildwasser nürnberg. Fachberatungsstelle für Mädchen und Frauen gegen sexuellen Missbrauch und sexualisierte Gewalt 2017 Februar - Juli Gruppenangebote wildwasser nürnberg Fachberatungsstelle für Mädchen und Frauen gegen sexuellen Missbrauch und sexualisierte Gewalt Liebe Leserin, mit diesem Programm laden wir Sie ganz

Mehr

»Ich muss kontrollieren.wenn ich etwas leiste, werde ich geliebt.ich schau den anderen beim Leben zu.«

»Ich muss kontrollieren.wenn ich etwas leiste, werde ich geliebt.ich schau den anderen beim Leben zu.« Drop-In-Gruppe»Ich muss kontrollieren.wenn ich etwas leiste, werde ich geliebt.ich schau den anderen beim Leben zu.«kennen Sie diese Welt aus Hungern, Essen, Sport und Einsamkeit? Sie haben Rituale, die

Mehr

Intuitives Bogenschießen zwanglos zum Ziel

Intuitives Bogenschießen zwanglos zum Ziel Seminarankündigung: Intuitives Bogenschießen zwanglos zum Ziel Kennen Sie Ihren eigenen Stand, Ihre Haltung und Ihre Strategie zur Zielerreichung? Wollen Sie manchmal auch alles auf einmal? Wie reagieren

Mehr

SEMINAR- ANGEBOTE Körper und Seele. im Einklang

SEMINAR- ANGEBOTE Körper und Seele. im Einklang SEMINAR- ANGEBOTE 2017 Körper und Seele im Einklang 1 Inhalt Liebe MitarbeiterInnen 3 Häufig gestellte Fragen 4 5 Seminare Neue Kraft tanken 6 Burnin-Seminar 7 Lachen im Dienst 8 Liebe MitarbeiterInnen!

Mehr

WISSEN WAS ICH KANN. Kompetenzen entdecken und nutzen Eine Workshop-Reihe

WISSEN WAS ICH KANN. Kompetenzen entdecken und nutzen Eine Workshop-Reihe WISSEN WAS ICH KANN Kompetenzen entdecken und nutzen Eine Workshop-Reihe ENTDECKEN UND NUTZEN! Schätze lassen sich entdecken in den bisherigen beruflichen Erfahrungen, in den Wissensbeständen von Studium

Mehr

Frausein Shedentität Erfolgsfaktor Frau: das Multi-Tasking-Wunder? OFFENE SEMINARREIHE FÜR FRAUEN, DIE SICH WEITERENTWICKELN WOLLEN

Frausein Shedentität Erfolgsfaktor Frau: das Multi-Tasking-Wunder? OFFENE SEMINARREIHE FÜR FRAUEN, DIE SICH WEITERENTWICKELN WOLLEN Frausein 2011. Shedentität 2021. Erfolgsfaktor Frau: das Multi-Tasking-Wunder? OFFENE SEMINARREIHE FÜR FRAUEN, DIE SICH WEITERENTWICKELN WOLLEN FÜR FRAUEN IN SELBSTÄNDIGKEIT, TEAMARBEIT, FÜHRUNG, FAMILIENMANAGEMENT

Mehr

Treffen der betroffenen Frauen jeden 2. Montag im Monat 19:30 Uhr

Treffen der betroffenen Frauen jeden 2. Montag im Monat 19:30 Uhr Besondere Seminarhinweise 2014 Angehörigengruppe Wann: jeden 1. Dienstag im Monat ab 19:00 Uhr Karin Evers Teilnehmerzahl: unbegrenzt Jeden ersten Dienstag im Monat treffen sich Angehörige von Suchtkranken.

Mehr

Herzkraft Retreat einraum (München) l 26. Mai Beflügelt Loslassen lernen

Herzkraft Retreat einraum (München) l 26. Mai Beflügelt Loslassen lernen einraum (München) l 26. Mai 2018 Beflügelt Loslassen lernen am 26. Mai 2018, Samstag 11.00 bis 16.00 Uhr Beflügelt Loslassen lernen Intensives Seelenprogramm Festhalten ist kein schöner Zustand. Kennst

Mehr

Leitbild. der Kindertagesstätten im Caritasverband Worms e. V.

Leitbild. der Kindertagesstätten im Caritasverband Worms e. V. der Kindertagesstätten im Caritasverband Worms e. V. Mit der Trägerschaft von Kindertageseinrichtungen nehmen wir eine gesellschaftliche und pastorale Verantwortung wahr. Auf der Grundlage eines christlichen

Mehr

Generation 55plus: Älterwerden ist nichts für Feiglinge oder Von der Kunst, älter zu werden

Generation 55plus: Älterwerden ist nichts für Feiglinge oder Von der Kunst, älter zu werden Generation 55plus: Älterwerden ist nichts für Feiglinge oder Von der Kunst, älter zu werden Wochenendseminar in Heppenheim im Haus am Maiberg vom 14.-16. August 2015 Eine Überraschung gab es gleich kurz

Mehr

Maltherapeutische Gruppe Frauenapéro Männerfrühstück Outdoorgruppe Workshop Bewegung Workshop Kochen und Geniessen

Maltherapeutische Gruppe Frauenapéro Männerfrühstück Outdoorgruppe Workshop Bewegung Workshop Kochen und Geniessen GRUPPENANGEBOTE HERBST/WINTER 2018 Maltherapeutische Gruppe Frauenapéro Männerfrühstück Outdoorgruppe Workshop Bewegung Workshop Kochen und Geniessen Gemeinsam austauschen, entdecken, lösen Maltherapeutische

Mehr

Newsletter Januar ÜBERBLICK WAS WANN WO WIE(VIEL) Eur 20,- AUFSTELLUNGS- Übungsabend mit Andrea Holl. Riedweg 49, Ulm. Fr.,

Newsletter Januar ÜBERBLICK WAS WANN WO WIE(VIEL) Eur 20,- AUFSTELLUNGS- Übungsabend mit Andrea Holl. Riedweg 49, Ulm. Fr., Newsletter Januar ÜBERBLICK WAS WANN WO WIE(VIEL) AUFSTELLUNGS- Übungsabend mit Andrea Holl Fr., 24.01.2014 Beginn 18 Uhr (begrenzt auf 7 Teilnehmer!) Eur 20,- 0176-21154805 Andrea.Holl@yahoo.de ÜBUNGS-Abend

Mehr

Seminarausschreibung. Auszeit Natur

Seminarausschreibung. Auszeit Natur Seminarausschreibung Auszeit Natur Sie haben das Bedürfnis nach Ruhe und Durchatmen. Sie verspüren Lust, Zeit in der Natur zu verbringen, möchten Kraft schöpfen, sich selber spüren, Lebendigkeit und Genuss

Mehr

Hospizarbeit bereichert das Leben!!

Hospizarbeit bereichert das Leben!! Hospizarbeit bereichert das Leben!! Neuer Vorbereitungskurs ab Januar 2018 Ambulanter Hospizdienst / Trauerbegleitung 1 Es gibt keine Situation, in der das Leben aufhören würde, uns eine Sinnmöglichkeit

Mehr

26. LAVENO ARBEITSTAGUNG

26. LAVENO ARBEITSTAGUNG 26. LAVENO ARBEITSTAGUNG der Messie Selbsthilfegruppen und Gesprächsgemeinschaften in Nordrhein-Westfalen Austauschtreffen zur Weiterentwicklung der Messies und der Gruppenselbsthilfe in Nordrhein-Westfalen

Mehr

Gesprächsgruppe für Frauen Männerfrühstück Maltherapeutische Gruppe Outdoorgruppe Workshop Tanz und Bewegung. Gemeinsam austauschen, entdecken, lösen

Gesprächsgruppe für Frauen Männerfrühstück Maltherapeutische Gruppe Outdoorgruppe Workshop Tanz und Bewegung. Gemeinsam austauschen, entdecken, lösen GRUPPENANGEBOTE HERBST/WINTER 2017 Gesprächsgruppe für Frauen Männerfrühstück Maltherapeutische Gruppe Outdoorgruppe Workshop Tanz und Bewegung Gemeinsam austauschen, entdecken, lösen Unser Beratungsangebot

Mehr

Aufbau-Lehrgang: Persönliche Zukunftsplanung

Aufbau-Lehrgang: Persönliche Zukunftsplanung Persönliche Zukunfts Planung Aufbau-Lehrgang: Persönliche Zukunftsplanung Das ist ein Text in Leichter Sprache. Leichte Sprache können alle besser verstehen. Was ist Persönliche Zukunftsplanung? Das Leben

Mehr

Empowerment bedeutet Gemeinsam mit anderen stark werden Selbst sagen, was man will und braucht Entscheidungen über das eigene Leben treffen

Empowerment bedeutet Gemeinsam mit anderen stark werden Selbst sagen, was man will und braucht Entscheidungen über das eigene Leben treffen Seminar-Angebote September bis Dezember 2017 Kraftwerk bietet Empowerment-Seminare für Frauen mit Lernschwierigkeiten an. Empowerment bedeutet Gemeinsam mit anderen stark werden Selbst sagen, was man will

Mehr

»Augen auf! Hinsehen und schützen«

»Augen auf! Hinsehen und schützen« »Augen auf! Hinsehen und schützen«präventionsschulungen gegen sexualisierte Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit Eine Kooperation von BDKJ Diözesanverband Essen und der Abteilung Kinder, Jugend und Junge

Mehr

STRESSBEWÄLTIGUNG FÜR ZWEIFLER. Seminar-Reihe für mehr Gelassenheit, Widerstandskraft und Selbstbestimmung. TERMINE 1.

STRESSBEWÄLTIGUNG FÜR ZWEIFLER. Seminar-Reihe für mehr Gelassenheit, Widerstandskraft und Selbstbestimmung. TERMINE 1. STRESSBEWÄLTIGUNG FÜR ZWEIFLER Seminar-Reihe für mehr Gelassenheit, Widerstandskraft und Selbstbestimmung KÖRPER GEIST SEELE TERMINE 1. Halbjahr 2018 WAS IST EIGENTLICH GENAU STRESS? Als Stress bezeichnet

Mehr

YOGA ein Weg zu meiner Mitte

YOGA ein Weg zu meiner Mitte Yoga - ein Weg zu meiner Mitte Clipdealer Sehr geehrte Damen und Herren! YOGA ein Weg zu meiner Mitte auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene Zu Jahresbeginn laden wir Sie herzlich zu einem Yoga-Wochenende

Mehr

Achtsamkeit & Entspannung. Workshop für 6 TeilnehmerInnen

Achtsamkeit & Entspannung. Workshop für 6 TeilnehmerInnen Achtsamkeit & Entspannung Workshop für 6 TeilnehmerInnen Arbeiten mit der inneren Achtsamkeit, Körperwahrnehmungs- und Entspannungsübungen, wie auch das Erfahren des eigenen Atems sind Elemente dieses

Mehr

LAG-Info-Tag Soziale Kompetenz 1/2017

LAG-Info-Tag Soziale Kompetenz 1/2017 Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. LAG-Info-Tag Soziale Kompetenz 1/2017 LEBENSPHASENORIENTIERUNG

Mehr

Empowerment bedeutet Gemeinsam mit anderen stark werden Selbst sagen, was man will und braucht Entscheidungen über das eigene Leben treffen

Empowerment bedeutet Gemeinsam mit anderen stark werden Selbst sagen, was man will und braucht Entscheidungen über das eigene Leben treffen Seminar-Angebote Februar bis Juni 2018 Kraftwerk bietet Empowerment-Seminare für Frauen mit Lernschwierigkeiten an. Empowerment bedeutet Gemeinsam mit anderen stark werden Selbst sagen, was man will und

Mehr

LWL Landesjugendamt Westfalen

LWL Landesjugendamt Westfalen LWL Landesjugendamt Westfalen Fortbildungsveranstaltung 16-42-67-04 Bewältigungsprozesse von Familien mit einem Kind mit Behinderung Die Situation der Eltern und Geschwister verstehen und gemeinsam Hilfen

Mehr

»Ich muss kontrollieren.wenn ich etwas leiste, werde ich geliebt.ich schau den anderen beim Leben zu.«

»Ich muss kontrollieren.wenn ich etwas leiste, werde ich geliebt.ich schau den anderen beim Leben zu.« Drop-In-Gruppe»Ich muss kontrollieren.wenn ich etwas leiste, werde ich geliebt.ich schau den anderen beim Leben zu.«kennen Sie diese Welt aus Hungern, Essen, Sport und Einsamkeit? Sie haben Rituale, die

Mehr

Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit

Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit Referentin: Diätologin Eva Kölbl Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit Mittwoch, 30. August 2017 Beginn: 18-21 Uhr Damit Mutter und Kind von Anfang an optimal versorgt sind, ist eine bewusste

Mehr

wir möchten Sie über unser neues Weiterbildungsseminar für Eltern informieren:

wir möchten Sie über unser neues Weiterbildungsseminar für Eltern informieren: Beratungsstelle besondere Begabungen Felix-Dahn-Str. 3 20357 Hamburg LIF 26 Beratungsstelle besondere Begabungen Felix-Dahn-Str. 3 20357 Hamburg Telefon: 040/42 88 42-206 Telefax: 040/42 88 42-218 bbb@li-hamburg.de

Mehr

Entspannt und fit mit KiD Gutes für Körper und Seele

Entspannt und fit mit KiD Gutes für Körper und Seele Entspannt und fit mit KiD Gutes für Körper und Seele Zeigt Ihnen Möglichkeiten, wie Sie Ihre Lebensqualität steigern können Unterstützt Sie, Schmerzen gezielt entgegen wirken zu können Tu deinem Leib etwas

Mehr

Persönlichkeit weiter entwickeln und Stärken nutzen.

Persönlichkeit weiter entwickeln und Stärken nutzen. Persönlichkeit weiter entwickeln und Stärken nutzen. 3-Tage Intensiv-Seminar für Führungskräfte Seminar mit Zertifikat persolog Persönlichkeitsmodell Persönlichkeit weiter entwickeln und Stärken nutzen.

Mehr

Mit Entspannung durch Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit

Mit Entspannung durch Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit Mit Entspannung durch Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit Sie wollen zur Ruhe kommen aber auch etwas mitnehmen für diese besondere Zeit. Das Vertrauen in Ihre eigene Kraft stärken. Gerne begleite und

Mehr

W O R K S H O P. Kinderrechte in der pädagogischen Praxis der PEKiP Gruppenarbeit

W O R K S H O P. Kinderrechte in der pädagogischen Praxis der PEKiP Gruppenarbeit 15.12.2016 Liebe PEKiP GruppenleiterIn, liebe TeilnehmerIn der PEKiP Zertifikatsfortbildung, hiermit laden wir Sie / dich recht herzlich im Rahmen des Jahresthemas 2016/2017 des PEKiP e.v. Kinderrechte

Mehr

Werkzeug für selbsthilfegruppen selbsthilfe-unterstützungsstelle SUS Wien

Werkzeug für selbsthilfegruppen selbsthilfe-unterstützungsstelle SUS Wien FRÜHLING / SOMMER 2016 Werkzeug für selbsthilfegruppen selbsthilfe-unterstützungsstelle SUS Wien Weiterbildungen 2016 Bunt und aktiv im Gruppenleben Liebe Selbsthilfe Aktive, Weiterbildung in der Selbsthilfe

Mehr

Newsletter Weihnachten Wer Vertrauen hat, erlebt jeden Tag Wunder

Newsletter Weihnachten Wer Vertrauen hat, erlebt jeden Tag Wunder Newsletter Weihnachten Wer Vertrauen hat, erlebt jeden Tag Wunder Epikur, 300 v. Chr. ÜBERBLICK WAS WANN WO WIE(VIEL) Urlaub vom 19.Dez. 10.Jan. Aufstellungs- abend Fr., 15.01. 18 ca. 21 Uhr Riedweg 49,

Mehr

Soziales Kompetenztraining KRASS KORREKT

Soziales Kompetenztraining KRASS KORREKT LWL Landesjugendamt Westfalen Einladung zur Fortbildungsveranstaltung 17-42-74-13 Soziales Kompetenztraining KRASS KORREKT vom 06.11. bis 07.11.2017 Akademie Franz-Hitze-Haus Kardinal-von-Galen-Ring 50

Mehr

Lichtarbeit für Tiere

Lichtarbeit für Tiere Kommunikation mit Tieren Seelenreisen Lisa-Maria Kastenberger Tel. 0680/ 44 035 99 info@telepathische-tierkommunikation.at www.telepathische-tierkommunikation.at www.seelen-reise.at Ausbildung Du bist

Mehr

Nimm Dein Glück selbst in die Hand

Nimm Dein Glück selbst in die Hand Nimm Dein Glück selbst in die Hand Wovon hängt Dein Glück ab? Von Deinen Freunden? Von deiner Partnerschaft? Von Deiner Gesundheit? Von Deinem Job? Wenn all diese Lebensbereiche perfekt wären, würdest

Mehr

LWL Landesjugendamt Westfalen

LWL Landesjugendamt Westfalen LWL Landesjugendamt Westfalen Fortbildungsveranstaltung 16-42-74-06 Von Augenblick zu Augenblick Achtsamkeit in der Beratung vom 20.04. bis 21.04.2016 im Liudgerhaus Überwasserkirchplatz 3 48143 Münster

Mehr

Empowerment: Selbstbewusst(sein) macht stark. Mag.a Elisabeth Chlebecek

Empowerment: Selbstbewusst(sein) macht stark. Mag.a Elisabeth Chlebecek Empowerment: Selbstbewusst(sein) macht stark Mag.a Elisabeth Chlebecek Überblick Verein Ninlil Frausein mit Lernschwierigkeiten Empowerment Selbstbewusst(sein) Aus der Praxis: Ninlil Empowermentseminare

Mehr

Kompaktkurs: Kinesiologie im Hausgebrauch

Kompaktkurs: Kinesiologie im Hausgebrauch Kompaktkurs: Kinesiologie im Hausgebrauch Das Beste für mich und meine Familie Wie kann ich mich gesund ernähren? Welcher Sport ist für mich sinnvoll? Und wieviel davon? Welche Kosmetik tut meiner Haut

Mehr

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Workshop-Angebote Das Wichtigste für den Menschen ist der Mensch, da liegt nicht nur sein Glück, da liegt auch seine Gesundheit. Theodor Fontane Franka

Mehr

Workshop für pflegende Angehörige und andere Nahestehende

Workshop für pflegende Angehörige und andere Nahestehende Workshop für pflegende Angehörige und andere Nahestehende Workshop für pflegende Angehörige und andere Nahestehende Die Wenigsten sind darauf vorbereitet, wenn Angehörige oder andere Nahestehende pflegebedürftig

Mehr

Fährten- und Nasenarbeit mit dem Hund oder wie Sie schneller leckere Pilze finden

Fährten- und Nasenarbeit mit dem Hund oder wie Sie schneller leckere Pilze finden Fährten- und Nasenarbeit mit dem Hund oder wie Sie schneller leckere Pilze finden Referentinnen: Ilonka von Magassy & 18.-19. Oktober 2008 Fährten und Nasenarbeit... lernen Sie die Nasenleistung Ihres

Mehr

HALBJAHRESPROGRAMM Herbst/Winter 2018

HALBJAHRESPROGRAMM Herbst/Winter 2018 HALBJAHRESPROGRAMM Herbst/Winter 2018 für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter August bis Dezember 2018 Von uns für Sie, für s Ehrenamt! Fortbildungen, Veranstaltungen & Co. Diakonie/Francesco

Mehr

6. Junge VHS Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Herbst: 6.1 Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Frühjahr: 6.2

6. Junge VHS Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Herbst: 6.1 Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Frühjahr: 6.2 6. Junge VHS Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Buch: Découvertes 4 6.1 Mo., 04.09.2006, 17.45 18.45 Uhr, Realschule Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Buch: Découvertes 4 6.2 Mo.,

Mehr

MÜTTER BETEN FÜR IHRE FAMILIE

MÜTTER BETEN FÜR IHRE FAMILIE GLAUBEN TEILEN, LEBEN TEILEN MÜTTER BETEN FÜR IHRE FAMILIE Eine Veranstaltung der Schönstattbewegung Frauen und Mütter INHALT Hinführung... 4 Worte aus der Heiligen Schrift... 4 Worte Pater Kentenichs...

Mehr

* Der Persönlichkeits-Tipp: Nimm dir Zeit für die wichtigen Dinge im neuen Jahr

* Der Persönlichkeits-Tipp: Nimm dir Zeit für die wichtigen Dinge im neuen Jahr Pferdemomente-News: 2-für-1-Angebot für Schnupperkurs am 08.02. / Infoabend Nepalreise am 22.01. / Ni Lebendige Persönlichkeitsentwicklung - Wenn Sie die aktuellen Informationen lieber auf der Website

Mehr

Freiwilliges Engagement in der Suchthilfe

Freiwilliges Engagement in der Suchthilfe Modulreihe Freiwilliges Engagement in der Suchthilfe Lernziele und Inhalte Das freiwillige Engagement in der Suchthilfe ist ein wesentlicher Bestandteil in den unterschiedlichen Angeboten für Suchtkranke

Mehr

Dein Mama-Wohlfühl-Workbook

Dein Mama-Wohlfühl-Workbook für mehr Gelassenheit & Wohlbefinden Übungen für das Erleben schöner Momente als Mama mit Kind und für das Erleben von erholsamen und energie- und kraftspendenden Momenten für Dich alleine Herzlich willkommen

Mehr

Kreuzbund Diözesanverband Köln e.v. Schulung für Gruppenleitungen Qualifizierung in der ehrenamtlichen Sucht- Selbsthilfe

Kreuzbund Diözesanverband Köln e.v. Schulung für Gruppenleitungen Qualifizierung in der ehrenamtlichen Sucht- Selbsthilfe Kreuzbund Diözesanverband Köln e.v. Schulung für Gruppenleitungen Qualifizierung in der ehrenamtlichen Sucht- Selbsthilfe 2017 Vorwort Liebe Weggefährtinnen und Weggefährten, der Kreuzbund DV Aachen bietet

Mehr

SEMINARKATALOG Vorwärts Coaching

SEMINARKATALOG Vorwärts Coaching SEMINARKATALOG Vorwärts Coaching LEBENS- UND KARRIEREPLANUNG Klarheit über den eigenen Lebensentwurf und die dahinter liegenden Wünsche und Bedürfnisse erhalten gruppe Menschen in Orientierungs- und Abschlussphasen,

Mehr

Entwicklung des Kindes und Anregungen Teil II

Entwicklung des Kindes und Anregungen Teil II 18.10.2018 Liebe PEKiP-GruppenleiterIn, hiermit laden wir Sie / Dich recht herzlich im Rahmen eines neuen Fortbildungsformats des PEKiP e.v. zu einer Veranstaltung für zertifizierte GruppenleiterInnen

Mehr

Persönlicher Umgang mit Wandel!

Persönlicher Umgang mit Wandel! Persönlicher Umgang mit Wandel! Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Georg Christoph

Mehr

Stark werden. Stark sein.

Stark werden. Stark sein. Stark werden. Stark sein. (Selbst)Ermutigung für Eltern und Kinder Handout Vertiefungsangebot Mainz - Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz 18.Nov. 2017 Referentin: Elisabeth Amrhein Kess-erziehen Institut

Mehr

Mach s Dir selbst. Woran erkenne ich, dass mir Coaching helfen könnte? Wann besteht denn überhaupt Coaching-Bedarf?

Mach s Dir selbst. Woran erkenne ich, dass mir Coaching helfen könnte? Wann besteht denn überhaupt Coaching-Bedarf? Mach s Dir selbst Via Selbstcoaching in ein erfülltes Leben. Oftmals machen sich die Menschen Gedanken darüber, was denn andere denken könnten, wenn Sie Hilfe von außen für Ihre Probleme in Anspruch nehmen

Mehr

Lichtarbeit für Tiere

Lichtarbeit für Tiere Kommunikation mit Tieren Lichtarbeit für Tiere Seelenreisen Lisa-Maria Kastenberger Tel. 0680/ 44 035 99 info@telepathische-tierkommunikation.at www.telepathische-tierkommunikation.at www.seelen-reise.at

Mehr

Seminar-Angebote September bis Dezember 2016

Seminar-Angebote September bis Dezember 2016 Seminar-Angebote September bis Dezember 2016 Kraftwerk bietet Empowerment-Seminare für Frauen mit Lernschwierigkeiten an. Empowerment bedeutet Gemeinsam mit anderen stark werden Selbst sagen, was man will

Mehr

Einladung und Programm

Einladung und Programm Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. Einladung und Programm LAG-Info-Tag Soziale Kompetenz 3/2016

Mehr

Seminar-Angebote Februar bis Juni 2017

Seminar-Angebote Februar bis Juni 2017 Seminar-Angebote Februar bis Juni 2017 Kraftwerk bietet Empowerment-Seminare für Frauen mit Lernschwierigkeiten an. Empowerment bedeutet Gemeinsam mit anderen stark werden Selbst sagen, was man will und

Mehr

Leit-Bild der Werkstätten Gottes-Segen

Leit-Bild der Werkstätten Gottes-Segen Leit-Bild der Werkstätten Gottes-Segen An diesem Leit-Bild haben viele Menschen mitgearbeitet: Die Mitarbeiter Die Beschäftigten Und die Angehörigen von den Beschäftigten 1 Das erfahren Sie im Leit-Bild

Mehr

SAiT Workshop Angebot 2015

SAiT Workshop Angebot 2015 Workshop-Reihe für Ihre erfolgreiche Bewerbung! Die Servicestelle Ausbildung in Teilzeit SAiT bietet Workshops an, um Sie bei der Vorbereitung und der erfolgreichen Bewerbung um einen Ausbildungsplatz

Mehr

01/2013 LAG-Info-Tag Vereinsrecht

01/2013 LAG-Info-Tag Vereinsrecht Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen Nordrhein-Westfalen e.v. 01/2013 LAG-Info-Tag Vereinsrecht Themenschwerpunkte: - rechtliche

Mehr

Achtsamkeit was ist das?

Achtsamkeit was ist das? Auf meinem Blog auf dem ich verschiedene Gesundheitsthemen anbringe habe ich vor einiger Zeit einen Beitrag veröffentlicht, der heißt Multitasking ist OUT Achtsamkeit ist IN. Er war ein Teil meiner Abschlussarbeit

Mehr

Yoga individuell Ihre persönliche Yogapraxis

Yoga individuell Ihre persönliche Yogapraxis SCHWEIZER YOGA ZENTRUM INSTITUT FÜR AUSBILDUNG WEITERBILDUNG THERAPIE Yoga individuell Ihre persönliche Yogapraxis SCHWEIZER YOGA ZENTRUM Calvinstrasse 5 CH 2540 Grenchen 0041 (0)32 6522673 www.schweizeryogazentrum.ch

Mehr

Geflüchtet! Herausforderungen für die sozialpädagogische Arbeit mit Kinder, Jugendlichen und Familien

Geflüchtet! Herausforderungen für die sozialpädagogische Arbeit mit Kinder, Jugendlichen und Familien LWL-Landesjugendamt Westfalen Fortbildungsveranstaltung 15-42-67-07 Geflüchtet! Herausforderungen für die sozialpädagogische Arbeit mit Kinder, Jugendlichen und Familien am 21.10.2015 im Liudgerhaus Überwasserkirchplatz

Mehr

Loka-Tierkommunikation

Loka-Tierkommunikation Loka-Tierkommunikation Fachschule für Kinesiologie & Komplementärtherapie halbjährige berufsbegleitende Ausbildung 1 Inhaltsverzeichnis Leitbild Seite 3 Lerninhalt Seite 4 Referentin Seite 6 Kosten Seite

Mehr

Zielgerichtete Methoden gegen Stress und Burnout Umgang mit belastenden Situationen im Pflegealltag Offene Seminare

Zielgerichtete Methoden gegen Stress und Burnout Umgang mit belastenden Situationen im Pflegealltag Offene Seminare Zielgerichtete Methoden gegen Stress und Burnout Umgang mit belastenden Situationen im Pflegealltag Offene Seminare 2012 SP kommunikation die Wegbegleiter für eine verbesserte Zukunft! Gerade in Pflegeberufen

Mehr

Starke Persönlichkeit - Starke Beziehungen

Starke Persönlichkeit - Starke Beziehungen Starke Persönlichkeit - Starke Beziehungen ein Workshop vom 01.06. bis 07.06.2013 mit Carlos Salgado & Silvia Volkmar im Hotel Rosenalb in Oberstaufen 7 Tage für eure Beziehung Wie ist eure Kommunikation?

Mehr

Seminarinformationen zu NLP für den. Unterricht in Graz 2018

Seminarinformationen zu NLP für den. Unterricht in Graz 2018 Seminarinformationen zu NLP für den Unterricht in Graz 2018 Seminarorganisation: Name of the Organization: Mag. Tanja Kaufmann Legal Person: Mag. Tanja Kaufmann Type of organisation: private association

Mehr

Zertifikatskurs. Angewandte Rhetorik. "Reden lernt man nur durch reden" (Cicero) Zertifikatskurs in sechs Modulen. August 2019 März 2020

Zertifikatskurs. Angewandte Rhetorik. Reden lernt man nur durch reden (Cicero) Zertifikatskurs in sechs Modulen. August 2019 März 2020 Zertifikatskurs Angewandte Rhetorik "Reden lernt man nur durch reden" (Cicero) Zertifikatskurs in sechs Modulen August 2019 März 2020 Angewandte Rhetorik - "Reden lernt man nur durch reden" (Cicero) Zertifikatskurs

Mehr

430/2017 Zertifikatskurs: Fachkraft Early Excellence

430/2017 Zertifikatskurs: Fachkraft Early Excellence 430/2017 Zertifikatskurs: Fachkraft Early Excellence In Kooperation mit dem Stadtschulamt Frankfurt am Main und der Heinz und Heide Dürr Stiftung Zielgruppe: Erzieher_innen, Kindheitspädagog_innen. Grundlagen,

Mehr

Dein persönlicher ENERGY-CHECK

Dein persönlicher ENERGY-CHECK Dein persönlicher ENERGY-CHECK Für 100 % Höchstform im Business-Leben Werde Dir Deiner mentalen und emotionalen Energiequellen und Deiner Energiekiller bewusst Hier eine kurze Erklärung zu Deinem persönlichen

Mehr

Lehrerin PVS Friesgasse (3. Klasse, Projekt 2017): Das Projekt "Hospiz macht Schule" war ein voller Erfolg! Ich hatte im Vorhinein ein paar Bedenken,

Lehrerin PVS Friesgasse (3. Klasse, Projekt 2017): Das Projekt Hospiz macht Schule war ein voller Erfolg! Ich hatte im Vorhinein ein paar Bedenken, Lehrerin PVS Friesgasse (3. Klasse, Projekt 2016): Meinen SchülerInnen und mir hat es sehr gefallen und ja, es hat bei den Kindern meiner Meinung nach sehr wohl etwas bewirkt. Sie haben sich komplett auf

Mehr

Christliche Identität und Spiritualität. Ich bin dann mal weg Oasentage in der GFO

Christliche Identität und Spiritualität. Ich bin dann mal weg Oasentage in der GFO Ich bin dann mal weg Oasentage in der GFO Mit diesem Titel eines Bestsellers von Harpe Kerkeling präsentieren wir Ihnen als Mitarbeitende in der GFO unser Angebot der Oasentage. Einmal den Alltag verlassen,

Mehr

PFLEGEPERSONEN AUS ALLEN FACHBEREICHEN

PFLEGEPERSONEN AUS ALLEN FACHBEREICHEN Psychosomatik - Psychoonkologie Psychohygiene SEMINAR FÜR PFLEGEPERSONEN AUS ALLEN FACHBEREICHEN Und wie steht es um IHRE Lebensqualität und Berufszufriedenheit? Programm 2012 Kommunikation mit Angehörigen

Mehr

Psychotherapie Beratung Supervision. Mag. Christoph Schmitz

Psychotherapie Beratung Supervision. Mag. Christoph Schmitz Psychotherapie Beratung Supervision Persönlich wachsen im Leben verankert sein Mag. Christoph Schmitz Mein Angebot für Kinder & Jugendliche Wenn Kinder und Jugendliche Probleme und Schwierigkeiten haben,

Mehr

Franz-Köberle-Kunst- und Kulturzentrum

Franz-Köberle-Kunst- und Kulturzentrum Programm 2/2013 Franz-Köberle-Kunst- und Kulturzentrum in der Villa artis Inhaltsverzeichnis Offene Kreativ-Werkstatt...6 Intuitives Malen...7 Orientalischer Tanz...8 Offenes Atelier für Malerei und Zeichnen...10

Mehr

Es ist so gut zu wissen,

Es ist so gut zu wissen, Es ist so gut zu wissen, dass jeder Mensch unermesslich reich an (oft ungenutzten) inneren Schätzen, Potenzialen und Ressourcen ist, dass jeder auf natürliche Weise seine eigene innere Mitte und seinen

Mehr

Lebens-Lust-Helfer Kleiner Ratgeber für Frauen mit Krebs.

Lebens-Lust-Helfer Kleiner Ratgeber für Frauen mit Krebs. Lebens-Lust-Helfer Kleiner Ratgeber für Frauen mit Krebs. 20 Psychoonkologische 1 JAHRE Beratung Liebe Frauen, zuerst die schlechte Nachricht: Nach der Diagnose Krebs ist vieles schlagartig anders. Die

Mehr

Drei Säulen bilden den Kern des Early Excellence-Ansatzes und sind Motor für alle Inhalte und Ausrichtungen:

Drei Säulen bilden den Kern des Early Excellence-Ansatzes und sind Motor für alle Inhalte und Ausrichtungen: Zielgruppe: Erzieher_innen, Kindheitspädagog_innen. 420/2019 Zertifikatskurs: Fachkraft Early Excellence In Kooperation mit dem Stadtschulamt Frankfurt am Main und mit freundlicher Unterstützung der Heinz

Mehr

W O R T E BEWEGEN Workshop-Tage zur Bibel. Impulse aus Kloster, Kunst und kreativem Miteinander Mai 2017 im Kloster Burg Dinklage

W O R T E BEWEGEN Workshop-Tage zur Bibel. Impulse aus Kloster, Kunst und kreativem Miteinander Mai 2017 im Kloster Burg Dinklage W O R T E BEWEGEN Workshop-Tage zur Bibel Impulse aus Kloster, Kunst und kreativem Miteinander 12. - 14. Mai 2017 im Kloster Burg Dinklage Sie sind eingeladen, sich vom Wort Gottes bewegen zu lassen im

Mehr

Wahl. zum Inklusions-Beirat. in der Stadt Wipperfürth. Am 30. August August

Wahl. zum Inklusions-Beirat. in der Stadt Wipperfürth. Am 30. August August Wahl zum Inklusions-Beirat in der Stadt Wipperfürth Am 30. August 2018 30. August Worum geht es in diesem Text: Was ist der Inklusions-Beirat? Wer gehört zum Inklusions-Beirat? Wer darf den Inklusions-Beirat

Mehr

Seminar: Motokynogogik

Seminar: Motokynogogik Seminar: Motokynogogik Referentin: Karin Jansen, Kynopädagogisches Zentrum Stadt-Mensch-Hund, Quickborn Sehr geehrte Damen und Herren, Als Anlage erhalten Sie das dazugehörige Programm, die Teilnahmebedingungen

Mehr

famity-kurse für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

famity-kurse für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf famity-kurse für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass unsere Gedanken und Ideen die Realität gestalten. Ebenso bekannt: Menschen mit Zielen schöpfen ihre Möglichkeiten

Mehr

Verlass mich nicht, wenn ich schwach werde

Verlass mich nicht, wenn ich schwach werde Sterbebegleitung-Intensivseminar Verlass mich nicht, wenn ich schwach werde Zertifikat-Seminar Dozent Stefan Knor, Dipl.-Theologe Termine 06.-07.10.2015 14.10.2015 20.10.2015 28.10.2015 09.12.2015 (Reflexionstag)

Mehr

Erlaube dir Erlaube dir

Erlaube dir Erlaube dir Lebst du dein eigenes Leben oder das Leben deiner Glaubenssätze? Erlaubst du dir deine Freiheit und bringst den Mut auf, dein eigenes Leben zu führen? Nimmst du dir die innere Freiheit, ganz du selbst

Mehr

Mein Zuhause. Hausgemeinschaft St. Barbara

Mein Zuhause. Hausgemeinschaft St. Barbara Mein Zuhause. Hausgemeinschaft St. Barbara Ebbelicher Weg 15 45699 Herten Tel. 02366 4925420 www.caritas-herten.de Den Menschen nah. Je weiter die rationalen Fähigkeiten an Demenz erkrankter Menschen abnehmen,

Mehr