INDIVIDUELL-GEFRÄSTER KNOCHENBLOCK ALS ALTERNATIVE ZU KNOCHENERSATZMATERIALIEN

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INDIVIDUELL-GEFRÄSTER KNOCHENBLOCK ALS ALTERNATIVE ZU KNOCHENERSATZMATERIALIEN"

Transkript

1 48 PARODONTOLOGIE i zahnärztliche chirurgie INDIVIDUELL-GEFRÄSTER KNOCHENBLOCK ALS ALTERNATIVE ZU KNOCHENERSATZMATERIALIEN Dr. Sebastian Stavar M.Sc. (Operateur) Die Autoren Dr. SebAStiAn StAvAr, M.Sc. und Dr. rasmus Sperber, M.Sc. beschreiben im folgenden Artikel Die behandlung eines patienten Mit umfassenden und verschiedenen Aug Men tativen verfahren und MAteriAlien, für eine festsitzende versorgung, wie es Der wunsch DeS patienten war. Text / Bilder Dr. Sebastian Stavar, M.Sc. (operateur) und Dr. rasmus Sperber, M.Sc. Dr. Rasmus Sperber M.Sc. 1 Der 40-jährige patient stellte sich im Mai dieses Jahres mit dem wunsch nach festsitzendem zahnersatz bei Dr. Sebastian Stavar, M.Sc., in der niederländischen zahnarztpraxis tandeelkunde houton centrum vor. zu dieser zeit war der patient mit einer insufizienten Modellgussprothese versorgt und hatte den wunsch nach einer festsitzenden, gaumenfreien versorgung. geplant war zunächst, mit einem langzeitprovisorium eine bisserhöhung um 4 mm zu schaffen. AUSGANGSSITUATION UND ÜBERLEGUNG nach der kontrollaufnahme, deren gründlicher Analyse und einer ausführlichen beratung, wurde eine brückenversorgung aufgrund der geringen wertigkeit von 18 und 28 ausgeschlossen. Dem patienten wurde in der beratung die notwendigkeit einer umfassenden Augmentation dargelegt, um eine festsitzende lösung überhaupt realisieren zu können. nach der einverständniserklärung, die wir uns in unserer praxis standardmäßig mit einem beratungsprotokoll bestätigen lassen, begannen wir mit der umfangreichen planung. Die frontalaufnahme aus der u1 (Abb. 2) zeigt uns nach erfolgter präparation für das provisorium die bei bereits starkem knochenverlust im ersten und zweiten Quadranten. Das orthopantomogramm (siehe Abb. 1) zeigt stark ausgeprägte, pneumatisierte Sinusiden. zur genaueren planung wurde eine digitale volumentomographie angefertigt. Dies ist auch allein aus forensischer Sicht bei großen augmentativen verfahren immer indiziert. Die bilder des Dvts (Abb. 3) zeigen einen starken knochenverlust sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Dimension sowie in der höhe und Dicke des Alveolarforsatzes. Der patient verließ anschließend die praxis mit einem langzeitprovisorium (Abb. 4). im ersten Quadranten fand ein stärkerer lateraler knochenabbau statt, als im zweiten. Dafür ist die vertikale knochendimension zwischen 23 und 25 relativ stabil geblieben. in regio 16 und 26 kann man deutlich eine restknochenhöhe von <4 mm erkennen (links 1 mm und rechts 3 mm). um hier eine sichere und großlächigere laterale und vertikale knochenaugmentation zu erhalten, haben wir uns im ersten Quadranten für einen individuell-gefrästen knochenblock (humanpräparat, bonebuilder) der firma botiss entschieden. im zweiten Quadranten nutzten wir für die laterale und vertikale Augmentation ein knochengranulat aus rinderknochen der firma botiss und eine titanverstärkte Membran der firma cytoplast. Außerdem entschlossen wir uns für eine beidseitige Sinusbodenaugmentation. Die eigentliche implantation wurde dann für eine zweite operation, also in einem zweitzeitigen vorgehen geplant.»

2 ZAHNÄRZTLICHE CHIRURGIE I PARODONTOLOGIE 49 1 OPG 2 Frontalaufnahme Ausschnitte aus der DVT-Aufnahme 4 vor OP mit Langzeitprovisorium 5 zu OP-Beginn 6 8 Schnittführung zweiter Quadrant 9 Präparation des Knochenfensters 3 10 Stumpfes Ablösen der Schneider schen Membran _2013

3 50 PARODONTOLOGIE I ZAhNäRZTLIChE ChIRURGIE 11 Stumpfes Ablösen der Schneider schen Membran Einbringen des Knochenersatzmaterials Aufgrund der deutlich geringeren, wannenförmigen lateralen Resorption in Regio 24 und der stabilen vertikalen Dimension haben wir uns im zweiten Quadranten für die Augmentation mit bovinen Knochenersatzmaterial entschieden. Die Literatur zeigt derzeit keine signiikanten Unterschiede der beiden operativen Verfahren Vorbereitung der Membran 11 WISSENSCHAFTLICHE GRUNDLAGE Die Kombination mit allogenen und xenogenen Knochenersatzmaterialen und Membran zur Guided Bone Regeneration wurde bereits 1990 durch Buser et. al. erfolgreich untersucht. Knochenblöcke, welche durch e-ptfe Membranen zusätzlich abgedeckt wurden, zeigten in mehreren Studien eine signiikant geringere Knochenresorption als ohne. 12 Die Sinusbodenaugmentation zur Schaffung eines besseren Implantatlagers wird bereits seit den späten 70er-Jahren praktiziert. Veröffentlichungen zu diesem Thema sind seit 1980 zu inden zeigten Cabezas-Mojón et. al. in ihrer Metaanalyse eine Erfolgsrate von 94,3 Prozent. Wobei die Art des gewählten Knochenersatzmaterials keine Rolle spielt, allerdings das zweitzeitige Vorgehen dem einzeitigen Vorgehen etwas überlegen ist. In den meisten Lehrbüchern wird empfohlen, bei einer geringeren Restknochendicke im Sinusboden von <4 mm eine zweitzeitige Augmentation durchzuführen. KLINISCHES VORGEHEN Nach Vorbereitung des Patienten mit einem Langzeitprovisorium in beiden Quadranten (siehe Abb. 4) wurde die OP auf eine Sitzung geplant. 14 Die Abbildung 5 zeigt die klinische vor der OP nach dem entfernen des Langzeitprovisoriums. Auf den Bildern 6, 7 und 8 ist die Schnittführung im zweiten Quadranten in Vorbereitung auf die piezochirurgische Sinusbodenaugmentation zu erkennen. 15 SINUSBODENAUGMENTIERUNG UND LATERALE AUGMENTATION Die Präparation des Knochenfensters nach piezochirurgischem Vorgehen ist in Abbildung 9 dargestellt. In diesem Fall verwendeten wir Woodpecker der Firma Implantis. Nachdem die Schneider sche Membran vorsichtig abgelöst war (Abb. 10 und 11), wurde der Bereich mit dem Knochenersatzmaterial gefüllt (Abb. 12 und 13). Anschließend wurde sowohl das Augmentat (Firma Botiss) als auch das Sinusfenster mit einer resorbierbaren Prikardmembran (ebenfalls von der Firma Botiss) abgedeckt (Abb.»

4 ZAHNÄRZTLICHE CHIRURGIE FACHBEREICH I PARODONTOLOGIE I RUBRIK Abdecken des Augmentats und des Sinusfensters mit einer Membran Wundverschluss Schnittführung und Bildung eines Mukoperiostlappens Sinuslift erster Quadrant Augmentatlager und individuellgefräster Knochenblock von Botiss Einprobe des Knochenblocks und Vorbereitung des Augmentatlagers 31 Fixierung des Knochenblocks mit einer Titanschraube _2013

5 52 PARODONTOLOGIE I ZAHNäRZTLICHE CHIRURGIE erste und zweite Abdeckung mit Pericardmembran Wundverschluss 36 OPG post OP 14 bis 17) und abschließend nach Periostschlitzung spannungsfrei vernäht (Abb. 18 und 19) (Rehydrierung). Währenddessen muss das Augmentationslager von sämtlichen Periost- und Faserresten gesäubert werden. Um eine stärkere Einblutung in das Augmentat zu erreichen, empiehlt es sich, die Kompakta des Augmentationslagers zu perforieren (Abb. 25 und 26). Nun wird der Knochenblock einprobiert (Abb. 27 bis 30). In unserem Fall hatten wir eine 100-prozentige Passung. Das Augmentat entwickelte eine eigene Saugkraft, sodass wir uns entschlossen, es lediglich mit einer Fixationsschraube zu ixieren (Abb. 31). Nach der Abdeckung mit einer Pericardmembran (Abb. 32 und 32) erfolgte der spannungsfreie Wundverschluss (Abb. 34 und 35). Die abschließende Röntgenaufnahme (Abb. 36) zeigt die Situation sieben Tage post OP In einem zweiten Eingriff ist nun eine Implantation geplant, welche nach einer drei-monatigen Einheilungszeit prothetisch mit festsitzendem Zahnersatz versorgt wird. INDIVIDUELLER KNOCHENBLOCK VON BOTISS Die Planung für die Herstellung des individuellgefrästen Knochenblocks ist verhältnismäßig einfach. Man benötigt eine CT- oder DVT-Aufnahme. Diese wird an die Firma Botiss gesendet, die dem Behandler einige Zeit später einen Vorschlag für die Größe und Form des Augmentates zuschickt. Das Augmentat selbst wird in einem 3D-Bild dargestellt. Nach der Freigabe durch den Behandler erfolgt dann die Lieferung an die Praxis. Dies geschieht innerhalb von wenigen Tagen. Auf den Abbildungen 20 bis 23 sieht man, wie für die Versorgung im ersten Quadranten ein Mukoperiostlappen gebildet und im Anschluss daran ein Sinuslift (extern) durchgeführt wurde. Zunächst muss der Knochenblock mindestens 30 Minuten in steriler Kochsalzlösung gelagert werden ZUSAMMENFASSUNG Dieser Fallbericht soll gezielt die einfache Handhabung des individuell-gefrästen Knochenblocks von Botiss darstellen. Durch die genaue 3D-Planung erhielten wir ein perfekt passendes Knochenblockaugmentat, welches in kürzester Zeit ixiert werden konnte. Es war uns damit möglich, die OP-Zeit um 50 Prozent zu reduzieren. Dies ist nicht nur für den Patienten angenehmer. Auch die Post-OP- Komplikationen werden deutlich reduziert. Betrachten wir die Tatsache, dass sich die Bakterienzahl im Operationsgebiet alle 30 Minuten verdoppelt, so ist davon auszugehen, dass die Gefahr einer postoperativen Wundinfektion deutlich reduziert wird. Auch lassen sich durch den Block die augmentativen Dimension besser planen. Trotz der größeren Augmentation im ersten Quadranten lag die Operationszeit dort mit circa 30 Minuten deutlich unter der Operationszeit im zweiten Quadranten (60 Minuten). Zukünftig bleibt die Überlegung auch bei kleineren Knochendefekten bereits auf das zwar teurere Bonebuilderverfahren zurückzugreifen, um kürzeste OP-Zeiten zu ermöglichen. DB 36 INTERNETADRESSEN

Chirurgischer Anwenderbericht mit acht IMPLA Cylindrical Implantaten von Dr. Philipp Plugmann MSc MBA, Leverkusen

Chirurgischer Anwenderbericht mit acht IMPLA Cylindrical Implantaten von Dr. Philipp Plugmann MSc MBA, Leverkusen Chirurgischer Anwenderbericht mit acht IMPLA Cylindrical Implantaten Ausgangssituation des Patienten: Mehrere Schaltlücken im Ober- und Unterkiefer. Zusätzlich endständige Lücke im Bereich der OK 7er (rechte

Mehr

Für Ihr schönstes Lächeln!

Für Ihr schönstes Lächeln! Für Ihr schönstes Lächeln! Zahnheilkunde vom Feinsten....mit modernster 3D Röntgentechnologie. Praxisinformation Ein Dienst Ihrer Praxis. 3D Röntgen Hier bei Ihrem Zahnarzt. >> 3D Röntgendiagnostik und

Mehr

Gewebsersatz in der Implantologie: Knochenaugmentation des Sinusbodens mit autologen osteogenen Transplantaten

Gewebsersatz in der Implantologie: Knochenaugmentation des Sinusbodens mit autologen osteogenen Transplantaten Profesor Invitado Universidad Sevilla Dr. (H) Peter Borsay Gewebsersatz in der Implantologie: Knochenaugmentation des Sinusbodens mit autologen osteogenen Transplantaten Auf Grund des in den letzten Jahren

Mehr

Sofortimplantation und Sofortversorgung

Sofortimplantation und Sofortversorgung Sofortimplantation und Sofortversorgung Der folgende Fall zeigt die Sofortimplantation in regio 24 mit anschließender Sofortversorgung durch ein zahnärztliches Provisorium. Acht Wochen später erfolgte

Mehr

Patienteninformation. Knochenaufbau bei: Implantation Zahnextraktion Wurzelspitzenresektion Parodontitisbehandlung Kieferzystenentfernung

Patienteninformation. Knochenaufbau bei: Implantation Zahnextraktion Wurzelspitzenresektion Parodontitisbehandlung Kieferzystenentfernung Knochenaufbau bei: Implantation Zahnextraktion Wurzelspitzenresektion Parodontitisbehandlung Kieferzystenentfernung curasan AG Lindigstraße 4 D-63801 Kleinostheim Telefon: (0 60 27) 46 86-0 Fax: (0 60

Mehr

Chirurgischer Fallbericht mit zehn IMPLA Implantaten nach generalisierter, schwerer chronischer Parodontitis

Chirurgischer Fallbericht mit zehn IMPLA Implantaten nach generalisierter, schwerer chronischer Parodontitis Chirurgischer Fallbericht mit zehn IMPLA Implantaten nach Ausgangssituation des Patienten: Im Januar 2013 stellte sich ein 60-jähriger männlicher Patient vor. Die allgemein-medizinische Anamnese war unauffällig,

Mehr

Kondensation des Kieferknochens/Bonecondensing

Kondensation des Kieferknochens/Bonecondensing 28 Modifikation des ortsständigen Knochens Kondensation des Kieferknochens/Bonecondensing Nonablative, formkongruente Aufbereitung Ziel Knochenunterschiede beachten Der Implantatform angepasste Kondensatoren!

Mehr

Implantatversorgung eines zahnlosen Kiefers mittels Galileos 3D-Planung und Interimsimplantaten

Implantatversorgung eines zahnlosen Kiefers mittels Galileos 3D-Planung und Interimsimplantaten Implantatversorgung eines zahnlosen Kiefers mittels Galileos 3D-Planung und Interimsimplantaten Fallbeschreibung: Vorgestellt wird der Fall einer 65-jährigen Patientin mit Unter- und Oberkieferalveolarfortsatzatrophie,

Mehr

Fester und stabiler Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln. Implantate. Informationen für Patienten

Fester und stabiler Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln. Implantate. Informationen für Patienten Fester und stabiler Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln Implantate Informationen für Patienten Was sind Implantate? Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die in den Kieferknochen eingebracht

Mehr

Die Firma Nobel Biocare gab daraufhin in Schweden eine Studie in Auftrag, bei der die Erfolgsrate von einteiligen Implantaten untersucht wurde.

Die Firma Nobel Biocare gab daraufhin in Schweden eine Studie in Auftrag, bei der die Erfolgsrate von einteiligen Implantaten untersucht wurde. Aktuelles aus der Study Group Implantology Periodontology, Hamburg mentored by Prof. Mick Dragoo IMPLANTATE Im Laufe der letzen Jahre sind unzählige Firmen, die Implantate in verschiedenen Formen anbieten,

Mehr

Short Implants: Implantation ohne Augmentation

Short Implants: Implantation ohne Augmentation Short Implants: Implantation ohne Augmentation Viele Menschen, die Zahnimplantate wünschen, verfügen oftmals über eine zu geringe Knochenhöhe. Bei der Positionierung längerer Implantate stellen die Nähe

Mehr

Vollständige prothetische Rehabilitation mit Sofortimplantaten

Vollständige prothetische Rehabilitation mit Sofortimplantaten Profesor Invitado Universidad Sevilla Dr. (H) Peter Borsay Vollständige prothetische Rehabilitation mit Sofortimplantaten Die Erwartungshaltung der Patienten an die Zahnmedizin wächst. Viele von ihnen

Mehr

7 Grundzüge der implantologischen OP-Verfahren

7 Grundzüge der implantologischen OP-Verfahren 72 Postoperative Nachsorge 7 Grundzüge der implantologischen OP-Verfahren Prinzip Kontrolle des Heilungsverlaufs, Erkennen von Risiken, die das Erreichen der Osseointegration gefährden. Vorgehen Wundkontrolle

Mehr

Implantate. Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne

Implantate. Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne Implantate Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne Implantate Künstliche Zahnwurzeln Von den meisten Patienten wird festsitzender Zahnersatz gegenüber herausnehmbaren Versorgungen

Mehr

Verlust der Lebensqualität?

Verlust der Lebensqualität? Zahnverlust? Knochenverlust? Verlust der Lebensqualität? Knochenaufbau mit dem - Verfahren: eine sichere und saubere Sache! Ist der Zahn weg, fehlt meist auch die Lebensqualität Der Verlust eines Zahns

Mehr

Auspacken Befeuchten Anwenden Hersteller:

Auspacken Befeuchten Anwenden Hersteller: Nichts verändert Nur verbessert Auspacken Befeuchten Anwenden 9 von 10 Zahnärzten sind von der guten Hand habung des Geistlich Bio-Oss Pen überzeugt* Angewandt bei folgenden Indikationen Laterale Sinusbodenelevation

Mehr

Wirtschaftliche Sofortversorgung im Unterkiefer- Frontzahnbereich (isy by CAMLOG )

Wirtschaftliche Sofortversorgung im Unterkiefer- Frontzahnbereich (isy by CAMLOG ) Wirtschaftliche Sofortversorgung im Unterkiefer- Frontzahnbereich (isy by CAMLOG ) Viele Patienten wünschen einen festsitzenden Zahnersatz und oft kann dieser Wunsch durch eine der größten Entwicklungen

Mehr

Zahnl cke? Legen Sie doch mal einen Zahn zu... mit Implantaten!

Zahnl cke? Legen Sie doch mal einen Zahn zu... mit Implantaten! ü Zahnl cke? Legen Sie doch mal einen Zahn zu... mit Implantaten! Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte...... aber manchmal fällt das Lächeln wirklich schwer. Dies gilt ganz besonders dann, wenn Sie

Mehr

Fehling + Wader Zahntechnik GmbH. Königstraße 27-35 42853 Remscheid Tel.: +49 (0)2191/98 25-0

Fehling + Wader Zahntechnik GmbH. Königstraße 27-35 42853 Remscheid Tel.: +49 (0)2191/98 25-0 NAVIGIERTE IMPLANTOLOGIE CT-IMPLANTATPLANUNG Fehling + Wader Zahntechnik GmbH Königstraße 27-35 42853 Remscheid Tel.: +49 (0)2191/98 25-0 Lüdenscheider Str. 37 51688 Wipperfürth Tel.: +49 (0)2267/88 784-0

Mehr

Damit Sie vorher wissen, was nachher auf Sie zukommt!

Damit Sie vorher wissen, was nachher auf Sie zukommt! Autor Anwender Status Aktuell Kategorie Anwenderbericht Damit Sie vorher wissen, was nachher auf Sie zukommt! Erfolgreich computergestützt implantieren ZT Jan-Henrik Speck Navigationssysteme gewinnen in

Mehr

Als präprothetische Maßnahmen musste im. Das Beste ist das, woran man glaubt 536 ZAHNTECH MAG 14, 10, 536 541 (2010) » Technik.

Als präprothetische Maßnahmen musste im. Das Beste ist das, woran man glaubt 536 ZAHNTECH MAG 14, 10, 536 541 (2010) » Technik. Das Beste ist das, woran man glaubt Jörg Iowa Indizes: Implantatprothetik, Sekundärkonstruktion, Prettau Zirkon, Screw-Tec-System, okklusale Verschraubung Auch Patienten mit ungünstig platzierten Implantaten

Mehr

Abschlussprüfung Master of Science in Oral Implantology

Abschlussprüfung Master of Science in Oral Implantology Abschlussprüfung Master of Science in Oral Implantology Die Langzeitstabilität des Augmentats, des crestalen Knochens und die Implantatüberlebensrate bei Sinusbodenaugmentationen mit xenogenem Knochenersatzmaterial

Mehr

Dr. med. Dr. med. dent. Martin Keweloh. Mutlangen/Germany. RAtioplant -IMPlantS

Dr. med. Dr. med. dent. Martin Keweloh. Mutlangen/Germany. RAtioplant -IMPlantS Dr. med. Dr. med. dent. Martin Keweloh Mutlangen/Germany RAtioplant -IMPlantS Lebenslauf Dr. med. Dr. med. dent. Martin Keweloh Hochschulen: Studium der Human- und Zahnmedizin an den Universitäten Ulm

Mehr

Implantate. Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne

Implantate. Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne Implantate Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne Implantate Künstliche Zahnwurzeln Implantate sind heute in vielen Fällen geeignet, den Traum eigener, fest verankerter Zähne

Mehr

Zahnimplantate. Patienteninformation

Zahnimplantate. Patienteninformation Zahnimplantate Patienteninformation SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜR ORALE IMPLANTOLOGIE SOCIETE SUISSE D IMPLANTOLOGIE ORALE SOCIETA SVIZZERA D IMPLANTOLOGIA ORALE SWISS SOCIETY OF ORAL IMPLANTOLOGY Zahnärztliche

Mehr

Patienten Information

Patienten Information Sichere und präzise Implantation Patienten Information SurgiGuide: das Konzept Wenn Sie sich für Zahnimplantate entscheiden, möchten sie sicher gehen, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. SurgiGuide-Bohrschablonen

Mehr

Preisgünstige Implantologie Qualität und Vielseitigkeit müssen nicht teuer sein

Preisgünstige Implantologie Qualität und Vielseitigkeit müssen nicht teuer sein Preisgünstige Implantologie Qualität und Vielseitigkeit müssen nicht teuer sein Nadine Handschuck Indizes: Minimalinvasive Behandlung, schmaler Kiefer, bicorticales Schraubenimplantat Die Kosten für eine

Mehr

Implantate Anwendung in unserer Praxis

Implantate Anwendung in unserer Praxis PRAXIS DR. MED. DENT. SIEGFRIED MASLO, AUF DEM KLÜTERORT 20, 27798 HUDE Anwendung in unserer Praxis 20, 27798 Hude Seite 1 Lust auf schöne und natürliche Zähne? kommen der natürlichen Optik am nächsten.

Mehr

Aufklärungs- und Einwilligungsbogen für einen Sinuslift

Aufklärungs- und Einwilligungsbogen für einen Sinuslift Name: Vorname: Geburtsdatum: Aufklärungs- und Einwilligungsbogen für einen Sinuslift Implantate stellen eine sinnvolle Versorgung einer Zahnlücke dar. Voraussetzung für die Insertion eines Implantates

Mehr

IMPLANTATE DAS PLUS AN LEBENSQUALITÄT FÜR IHRE ZÄHNE

IMPLANTATE DAS PLUS AN LEBENSQUALITÄT FÜR IHRE ZÄHNE IMPLANTATE DAS PLUS AN LEBENSQUALITÄT FÜR IHRE ZÄHNE WESHALB IMPLANTATE SINNVOLL SIND Die Idee ist simpel und faszinierend. Dort wo natürliche Zähne aus welchen Gründen auch immer nicht mehr zur Verfügung

Mehr

Sinuslift Operation. www.zahnarztpraxis-westend.com. Patientendaten. Praxis / Klinik / Krankenhaus / Institution

Sinuslift Operation. www.zahnarztpraxis-westend.com. Patientendaten. Praxis / Klinik / Krankenhaus / Institution Patientendaten Praxis / Klinik / Krankenhaus / Institution Liebe Patientin, lieber Patient, liebe Eltern, in Ihrem individuellen Fall hat sich durch Resorption oder Atrophie die Knochensubstanz von Teilen

Mehr

Die. Knochen ringtechnik. Einzeitige vertikale Augmentation mit autologen Knochenringen

Die. Knochen ringtechnik. Einzeitige vertikale Augmentation mit autologen Knochenringen Die Knochen ringtechnik Einzeitige vertikale Augmentation mit autologen Knochenringen Indikationen für die Knochenringtechnik Einzelzahnlücke Schaltlücke (zwei und mehr Zähne) Stark atrophierter Unterkiefer

Mehr

Prothetische Rehabilitation mit Sofortimplantaten

Prothetische Rehabilitation mit Sofortimplantaten Profesor Invitado Universidad Sevilla Dr. (H) Peter Borsay Prothetische Rehabilitation mit Sofortimplantaten Für immer mehr Menschen haben schöne und gepflegte Zähne einen besonderen Stellenwert. Ein ästhetisch

Mehr

10.000 Implantate. können nicht lügen. Implantatakademie Wien. Klinik & Praxis. Status post Wurzelspitzenresektion

10.000 Implantate. können nicht lügen. Implantatakademie Wien. Klinik & Praxis. Status post Wurzelspitzenresektion Bei Unzustellbarkeit zurück an Absender: Zahn Krone, Seidengasse 9/Top 1.1, 1070 Wien Dienstag, 24. 9. 2013 Nr. 5/2013 Klinik & Praxis Status post Wurzelspitzenresektion Zahnärztliche Versorgung von blutungsgefährdeten

Mehr

Amelogenesis imperfecta

Amelogenesis imperfecta Amelogenesis imperfecta OPG 18.07.2007 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 2 OPG 12.11.2008 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 3 OPG 02.11.2010 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 4 Anamnese und Befund Der

Mehr

Digitale Implantologie

Digitale Implantologie 17. Jahrgang I 2 2013 ISSN 1435-6139 I PVSt. F 42816 10, 00 zzgl. MwSt.und Versand Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie e.v. I Spezial I Fachbeitrag I Anwenderbericht

Mehr

Eine Sache der Biologie

Eine Sache der Biologie Wissenschaft und Fortbildung BZB Dezember 12 51 Eine Sache der Biologie Externer Sinuslift mit Knochendeckel Ein Beitrag von Dr. Marc Hansen, Dortmund Bei einem geringen Knochenangebot im Oberkieferseitenzahnbereich

Mehr

Implantatcenter-West: Komplexe Fälle im Team gelöst

Implantatcenter-West: Komplexe Fälle im Team gelöst Zahn Krone 7/09 FORTBILDUNG/ZÄK 2009 25 Implantatcenter-West: Komplexe Fälle im Team gelöst Das Implantatcenter-West (ICW)ist ein Zusammenschluss von Spezialisten auf dem Gebiet der Implantologie. Zahnärzte,

Mehr

unter Einsatz eines kombinierten Weichgewebetransplantates

unter Einsatz eines kombinierten Weichgewebetransplantates Fallbericht 03 2010 Minimalinvasive Sofortimplantation in regio 22 unter Einsatz eines kombinierten Weichgewebetransplantates Dr. Gerhard Iglhaut Memmingen, Deutschland Prothetik Dr. Iglhaut studierte

Mehr

Rekonstruktion eines zahnlosen Unterkiefers mit Implantat getragenen Brückenkonstruktionen

Rekonstruktion eines zahnlosen Unterkiefers mit Implantat getragenen Brückenkonstruktionen Rekonstruktion eines zahnlosen Unterkiefers mit Implantat getragenen Brückenkonstruktionen Dr. Jan Stelzer, MIDENTITY, Niederlande Bei einer 60 jährigen Patientin wurde im Ober- und Unterkiefer eine Totalextraktion

Mehr

für hochwertigen Zahnersatz bekannt, setzt sich bereits seit der Gründung seines Betriebes Linie Düsseldorf

für hochwertigen Zahnersatz bekannt, setzt sich bereits seit der Gründung seines Betriebes Linie Düsseldorf Technik Der Tempel des Lächelns Die Darstellung der zahn - technischen Leistungen gegenüber den Patienten ist ein immerwährender Quell der Freude für den Zahntechniker. Einerseits ist da die Preiskalkulation

Mehr

Was sind Implantate?

Was sind Implantate? Was sind Implantate? Unter Implantaten in der Zahnheilkunde versteht man den Ersatz verlorengegangener Zähne mittels Schrauben aus Titan oder Zirkonoxid. Implantat aus Titan Implantat aus Zirkonoxid Implantate

Mehr

FÜR MEHR LEBENSFREUDE DANK ZAHNIMPLANTATEN

FÜR MEHR LEBENSFREUDE DANK ZAHNIMPLANTATEN FÜR MEHR LEBENSFREUDE DANK ZAHNIMPLANTATEN IN UNSERER PRAXIS STEHEN SIE IM MITTELPUNKT Einer der Schwerpunkte unserer Praxis liegt im Bereich der dentalen Implantologie. Keine andere Form des Zahnersatzes

Mehr

Implantologie State of the Art

Implantologie State of the Art 16. Jahrgang I 1 2012 ISSN 1435-6139 I PVSt. F 42816 10,00 zzgl. MwSt.und Versand Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie e.v. I Special 15 Jahre Implantologie Journal I

Mehr

Implantologie einfach, schnell, zuverlässig, preisgünstig

Implantologie einfach, schnell, zuverlässig, preisgünstig Make It Simpler Implantologie einfach, schnell, zuverlässig, preisgünstig Die zahnärztliche Implantologie hat in dem letzten Jahrzehnt enorme Fortschritte gemacht. Die Bestrebung der implantologisch tätigen

Mehr

Der beste Grund. für Zahnimplantate. Schonender Kieferknochenaufbau mit SonicWeld Rx Dental

Der beste Grund. für Zahnimplantate. Schonender Kieferknochenaufbau mit SonicWeld Rx Dental Der beste Grund für Zahnimplantate Schonender Kieferknochenaufbau mit SonicWeld Rx Dental Es gibt eine Zeit, da kann uns nichts etwas anhaben In dieser Zeit wächst und gedeiht alles. Sogar die Zähne wachsen

Mehr

Sie möchten sicher und erfolgreich Operieren und Implantieren?

Sie möchten sicher und erfolgreich Operieren und Implantieren? Sie möchten sicher und erfolgreich Operieren und Implantieren? Sicheres Implantieren leicht gemacht > WIE IMPLANTIEREN EINFACH WIRD: Durch dreidimensionale CT/DVT-Aufnahme zur exakten Kenntnis der Ist-Situation:

Mehr

Von der digitalen Abformung zum vollkeramischen Zahnersatz

Von der digitalen Abformung zum vollkeramischen Zahnersatz Von der digitalen Abformung zum vollkeramischen Zahnersatz Digitale 3D Abformung statt Biss in die Abdruckmasse und Einsetzen noch am selben Tag so angenehm kann Zahnarzt sein! Wegfall des herkömmlichen

Mehr

Knochenaufbau mit Biomaterialien

Knochenaufbau mit Biomaterialien Patienteninformation dental bone & tissue regeneration botiss biomaterials Knochenaufbau mit Biomaterialien bewährt sicher natürlich X100 Implantation Die Stabilität entscheidet Kierferkammatrophie Knochenabbau

Mehr

Merkblatt bei starker Zahnarztangst und Dentophobie

Merkblatt bei starker Zahnarztangst und Dentophobie Merkblatt bei starker Zahnarztangst und Dentophobie Was ist Zahnarztangst bzw. Dentophobie? Unter dem Begriff Dentophobie versteckt sich eine häufig belastende, übersteigerte Angst vor Zahnbehandlungen

Mehr

Die Alternative zu Kronen, Brücken und Prothesen. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unser Praxisteam!

Die Alternative zu Kronen, Brücken und Prothesen. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unser Praxisteam! Die Alternative zu Kronen, Brücken und Prothesen zahnimplantate Ihre Vorteile durch Implantate: Sie können sprechen und lachen, ohne sich Sorgen zu machen. Ihre neuen Zähne sind fest verankert und fühlen

Mehr

Osteotome sinus floor elevation with or without grafting

Osteotome sinus floor elevation with or without grafting Osteotome sinus floor elevation with or without grafting a 3 year randomized controlled clinical trial Si M.S., Zhuang L.F., Gu Y.X., Mo J.J., Qiao S.C., Lai H.C. Armin Sokolowski Doctoral School: Dissertation

Mehr

Implantatprothetik bei extrem schwieriger Ausgangslage und großer Erwartungshaltung auf Patientenseite

Implantatprothetik bei extrem schwieriger Ausgangslage und großer Erwartungshaltung auf Patientenseite pip fotostory Implantatprothetik bei extrem schwieriger Ausgangslage und großer Erwartungshaltung auf Patientenseite Abb. 1-3: Parodontal stark geschädigtes Gebiss bei noch jungem Patienten. Extreme Klasse

Mehr

Zygoma-Implantate: Sofortversorgung des zahnlosen Oberkiefers

Zygoma-Implantate: Sofortversorgung des zahnlosen Oberkiefers 26 Fortbildung Zygoma-Implantate: Sofortversorgung des zahnlosen Oberkiefers Im vorliegenden Fall wird ein implantologisches Sofortversorgungskonzept bei drohender bzw. vorhandener Zahnlosigkeit mit ausgeprägter

Mehr

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne!

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Ihr Weg zu einem perfekten Lächeln DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Herzlich Willkommen Schöne neue Zähne sicher, sanft & schnell! Gerne betreuen wir Sie und

Mehr

Dentale Implantate und Kieferaugmentationen

Dentale Implantate und Kieferaugmentationen 1 Dentale Implantate und Kieferaugmentationen N. Jakse a.o. Univ.-Prof. Dr. Dr. Norbert Jakse Department für Zahnärztliche Chriurgie und Röntgenologie Universitätsklinik für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Mehr

Langzeiterfolge bei der Sinusbodenelevation Kriterien und Parameter

Langzeiterfolge bei der Sinusbodenelevation Kriterien und Parameter Langzeiterfolge bei der Sinusbodenelevation Kriterien und Parameter Teil 1: Bone-Spreading-Verfahren Die gestiegenen Ansprüche der Patienten nach hochwertigem, funktionell ästhetischem Zahnersatz machen

Mehr

partnerschaft zum erfolg Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Matthias Wolfgarten Drei Gewinner: Sie, Ihre Patienten und Wir.

partnerschaft zum erfolg Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Matthias Wolfgarten Drei Gewinner: Sie, Ihre Patienten und Wir. Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Matthias Wolfgarten Implantologie und Parodontologie Ästhetische Zahnheilkunde partnerschaft zum erfolg Drei Gewinner: Sie, Ihre Patienten und Wir. sie, liebe kollegen, wissen,

Mehr

3D-Röntgen in der zahnärztlichen Praxis das Plus an Sicherheit

3D-Röntgen in der zahnärztlichen Praxis das Plus an Sicherheit Abb. 1: 3D-Rekonstruktion in der Sicat Implant Software zur präoperativen Diagnostik des retinierten und verlagerten Zahnes 38 mit follikulärer Zyste im Ramus ascendens und enger Lagebeziehungen zum Nervus

Mehr

Die festsitzende, prothetische Rekonstruktion einer Patientin mit einer Prothesenintoleranz

Die festsitzende, prothetische Rekonstruktion einer Patientin mit einer Prothesenintoleranz Die festsitzende, prothetische Rekonstruktion einer Patientin mit einer Prothesenintoleranz Eckart Teubner Die 67-jährige Patientin stellte sich an der Klinik für Rekonstruktive Zahnmedizin und Myoarthropathien

Mehr

M KG. Perfekte Röntgendiagnostik in drei Dimensionen. mit GALILEOS. Dr. Dr. Stephan Roth. www.mkg-schwabing.de

M KG. Perfekte Röntgendiagnostik in drei Dimensionen. mit GALILEOS. Dr. Dr. Stephan Roth. www.mkg-schwabing.de Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie in Schwabing M KG Dr. Dr. Stephan Roth Facharzt für Mund -, Kiefer -, Gesichtschirurgie Postgraduate in Implantology (New York University) Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie

Mehr

Möglichkeiten der Kommunikation zwischen Zahnarzt, Zahntechniker und Patient mittels Software

Möglichkeiten der Kommunikation zwischen Zahnarzt, Zahntechniker und Patient mittels Software Mark Bultmann Publication ZAHNHEILKUNDE ALLGEMEIN Möglichkeiten der Kommunikation zwischen Zahnarzt, Zahntechniker und Patient mittels Software Indizes Patientengespräch, Inmationssammlung, Fotostatus,

Mehr

MUND-KIEFER-GESICHTSCHIRURGIE

MUND-KIEFER-GESICHTSCHIRURGIE Patienteninformationen Implantate Informationen zum Zahnersatz auf Zahnimplantaten Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Plastische Operationen Fachzahnarzt für Oralchirurgie Implantologie

Mehr

Funktionalität mit Implantaten 2.Teil: Höhere Kaukraft und höhere Lebensqualität

Funktionalität mit Implantaten 2.Teil: Höhere Kaukraft und höhere Lebensqualität 5 2006 technik Funktionalität mit Implantaten 2.Teil: Höhere Kaukraft und höhere Lebensqualität Dr. Kristin Cordt Text und Fotos Dr. Kristin Cordt 1 Den 1. Teil mit den Fallbeispielen 1 bis 7 finden Sie

Mehr

Innovativer Sinuslift mit neuartigem Augmentationsmaterial und Membran

Innovativer Sinuslift mit neuartigem Augmentationsmaterial und Membran ABRECHNUNGSBEISPIEL ZASTROW Innovativer Sinuslift mit neuartigem Augmentationsmaterial und Membran Regenerative Lösungen mit SYMBIOS: Biphasisches Knochenersatzmaterial und langsam resorbierbare Collagen

Mehr

Der interessante Fall: Standardchaos?

Der interessante Fall: Standardchaos? AWMF-Arbeitskreis Ärzte und Juristen Tagung 15./16.11.2013 in Bremen Der interessante Fall: Standardchaos? Dr. iur. Volker Hertwig 1 Patientin: 67 Jahre alt Diagnose: Coxathrose rechts Therapie: Hüft-TEP

Mehr

Mit freundlicher Unterstützung von Ihrem Zahnarzt- Team und Chlorhexamed. Implantate. Informationen rund um Ihr Implantat

Mit freundlicher Unterstützung von Ihrem Zahnarzt- Team und Chlorhexamed. Implantate. Informationen rund um Ihr Implantat Mit freundlicher Unterstützung von Ihrem Zahnarzt- Team und Chlorhexamed Implantate Informationen rund um Ihr Implantat Was genau sind eigentlich Implantate? Implantate sind heute für immer mehr Patienten

Mehr

Knochenaufbau mit Biomaterialien

Knochenaufbau mit Biomaterialien Patienteninformation dental bone & tissue regeneration botiss biomaterials Knochenaufbau mit Biomaterialien bewährt sicher natürlich X100 Implantation Die Stabilität entscheidet Kierferkammatrophie Knochenabbau

Mehr

Ästhetische Implantatrestauration imitiert die natürliche Erscheinung des fehlenden Zahnes/der fehlenden Zähne (inkl. Zahnfleisch!

Ästhetische Implantatrestauration imitiert die natürliche Erscheinung des fehlenden Zahnes/der fehlenden Zähne (inkl. Zahnfleisch! Ästhetische Implantatrestauration imitiert die natürliche Erscheinung des fehlenden Zahnes/der fehlenden Zähne (inkl. Zahnfleisch!) in Farbe, Form, Textur, Grösse, Volumen und optischen Eigenschaften Ein

Mehr

BEGO SECURITY PATIENTENPASS. Sicherheit. Garantiert.

BEGO SECURITY PATIENTENPASS. Sicherheit. Garantiert. BEGO SECURITY PATIENTENPASS Sicherheit. Garantiert. 60 MONATE GARANTIE FÜR IHREN ZAHNERSATZ Name des Patienten Sehr geehrter Patient, Ihre prothetische Arbeit basiert auf Produkten der Firmen BEGO Bremer

Mehr

Das Augenzentrum. Die Lösung für ein Leben ohne Brille.

Das Augenzentrum. Die Lösung für ein Leben ohne Brille. Das Augenzentrum Die Lösung für ein Leben ohne Brille. Sie haben eine Sehschwäche Ihr Facharzt hat dafür die Lösung... Ihr behandelnder Augenfacharzt hat bei Ihnen eine Sehschwäche festgestellt, unter

Mehr

Ein implantat-prothetisches Versorgungskonzept für den zahnlosen atrophierten Oberkiefer

Ein implantat-prothetisches Versorgungskonzept für den zahnlosen atrophierten Oberkiefer Ein implantat-prothetisches Versorgungskonzept für den zahnlosen atrophierten Oberkiefer Innovative chirurgisch-prothetische Konzepte für ästhetischen Langzeiterfolg Im Folgenden stellt Ihnen ZMV Sabine

Mehr

Merkblatt über das Verhalten nach einer Implantation, Transplantation und Reimplantation, Augmentation für 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Durch die Betäubung oder die Medikamente kann Ihr Reaktionsvermögen

Mehr

Dauerhafte Top-Ästhetik und -Funktion mit ANKYLOS

Dauerhafte Top-Ästhetik und -Funktion mit ANKYLOS Abb. 1: Orthopantomogramm der Ausgangssituation vom 12.02.2004. Dauerhafte Top-Ästhetik und -Funktion mit ANKYLOS Älter geworden und doch jung geblieben: Während ANKYLOS sich auf den ersten Blick nur wenig

Mehr

ADVANCED TISSUE-MANAGEMENT

ADVANCED TISSUE-MANAGEMENT ADVANCED TISSUE-MANAGEMENT The easy way to aesthetics. PARSORB RESODONT enthält 2,8 mg equine, native Kollagenfibrillen je Quadratzentimeter. Durch die geringe Dicke wird PARASORB RESOSONT bei filigranen

Mehr

roxolid 24 STARGET 3 I 10 DR. VANESSA GISLER, DR. NORBERT ENKLING, ZT KERSTIN KRESS

roxolid 24 STARGET 3 I 10 DR. VANESSA GISLER, DR. NORBERT ENKLING, ZT KERSTIN KRESS 24 STARGET 3 I 10 roxolid DR. VANESSA GISLER, DR. NORBERT ENKLING, ZT KERSTIN KRESS Behandlung einer multiplen Agenese mit Roxolid Implantaten, verschraubten Straumann Cadcam ZrO 2 -Sekundärteilen und

Mehr

Fallstricke nach torischer ICL-Implantation in hochmyopen Augen

Fallstricke nach torischer ICL-Implantation in hochmyopen Augen Fallstricke nach torischer ICL-Implantation in hochmyopen Augen M. Elling, H. B. Dick Phake Intraokularlinsen Phake Intraokularlinsen werden vor allem zur Korrektur von höheren Ametropien genutzt, z. B.

Mehr

Stand: Juni 2005. In Zusammenarbeit mit ZÄ G. Trimpou, ZTM J.-H. Lee; ZTM E. Krenz; ZTM R. Arnold

Stand: Juni 2005. In Zusammenarbeit mit ZÄ G. Trimpou, ZTM J.-H. Lee; ZTM E. Krenz; ZTM R. Arnold Dr. Paul Weigl Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik J.W. Goethe-Universität Frankfurt am Main Theodor-Stern-Kai 7, Haus 29 60590 Frankfurt am Main E-Mail: weigl@em.uni-frankfurt.de ANHANG Innovatives

Mehr

BRUSTVERGRÖSSERUNG (AUGMENTATION)!

BRUSTVERGRÖSSERUNG (AUGMENTATION)! BRUSTVERGRÖSSERUNG (AUGMENTATION) Die Brustvergrösserung ist eines meiner Schwerpunktgebiete, in dem ich über grosse Erfahrung verfüge. Zur Brustvergrösserung werden in aller Regel Implantate eingesetzt.

Mehr

Von der Planung bis zur Chirurgie: ein komplett digitaler Workflow für das Setzen von LEONE Implantaten

Von der Planung bis zur Chirurgie: ein komplett digitaler Workflow für das Setzen von LEONE Implantaten Von der Planung bis zur Chirurgie: ein komplett digitaler Workflow für das Setzen von LEONE Implantaten Dr. Giancarlo Romagnuolo Roma, Italien Keywords geführte Chirurgie, 3D-Implantatplanung, Einzelzahnlücke,

Mehr

Praxisbroschüre. Digitale Zahnarztpraxis Dr. Robert Pernar

Praxisbroschüre. Digitale Zahnarztpraxis Dr. Robert Pernar Digitale Zahnarztpraxis Dr. Robert Pernar Digitale Zahnarztpraxis Dr. Robert Pernar Einführung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Patienten, diese soll Sie über die wesentlichen Leistungen informieren,

Mehr

BETRIEBS- KRANKENKASSE

BETRIEBS- KRANKENKASSE BETRIEBS- KRANKENKASSE Gesetzlich versichert, privat behandelt Wichtige Infos zur Kostenerstattung für Selbstzahler Privater Status für gesetzlich Versicherte Gesundheit ist das höchste Gut: Deshalb ist

Mehr

Implantate. Vor- und Nachteile

Implantate. Vor- und Nachteile Implantate Ein Implantat ist meist eine Schraube aus Titan, die mit einem chirurgischen Eingriff in den Kieferknochen eingesetzt wird und dort als Ersatz für die Zahnwurzel dient. Auf diesem künstlichen

Mehr

Zentrum für Zahn, Mund- und Kieferheilkunde Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik. Grundlagen Prof. Dr. G. Heydecke

Zentrum für Zahn, Mund- und Kieferheilkunde Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik. Grundlagen Prof. Dr. G. Heydecke Zentrum für Zahn, Mund- und Kieferheilkunde Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik DOPPELKRONENSYSTEME Grundlagen Prof. Dr. G. Heydecke Geschiebeprothetik Kombiniert festsitzend-herausnehmbarer Zahnersatz

Mehr

IMPLANTOLOGIE JOURNAL

IMPLANTOLOGIE JOURNAL Okt. 10. Jahrgang Heft 7 2006 ISSN 1435-6139 PVSt. F 42816 10,00 zzgl. MwSt. und Versand Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie IMPLANTOLOGIE JOURNAL _Special _Marktübersicht

Mehr

Erschienen in Die Zahnarztwoche (DZW) 47 / 02, Seite 14/15. Prävention der Alveolarkammatrophie nach Zahnextraktion durch Wurzelreplikas

Erschienen in Die Zahnarztwoche (DZW) 47 / 02, Seite 14/15. Prävention der Alveolarkammatrophie nach Zahnextraktion durch Wurzelreplikas Prävention der Alveolarkammatrophie nach Zahnextraktion durch Wurzelreplikas Dr. med. dent. J. Schug, Dr. med. dent. B. Nideröst, Dr. med. dent. P. Schmidlin, Zentrum für Zahn- Mund- und Kieferheilkunde,

Mehr

Berechnung von chirurgischen Maßnahmen im Zusammenhang mit Implantatversorgungen

Berechnung von chirurgischen Maßnahmen im Zusammenhang mit Implantatversorgungen 236 Aus der Praxis für die Praxis G. Oechtering 1 Berechnung von chirurgischen Maßnahmen im Zusammenhang mit Implantatversorgungen Durch Maßnahmen sowohl der Weichteil- wie der Knochenchirurgie sind heute

Mehr

Aus Leidenschaft für Perfektion.

Aus Leidenschaft für Perfektion. www.stoma.de 87 ossecure micro-screw Technik gab den Impuls und entwickelte gemeinsam mit stoma die bis auf 1,0 mm reduzierte und aus einer besonderen Stahllegierung bestehende Schraube microscrew. Diese

Mehr

Information für unsere Patienten

Information für unsere Patienten Information für unsere Patienten Knochenanbau / Knochenregeneration Knochen wächst nicht nur im Kindesalter, auch bei Erwachsenen ist eine Knochenregeneration möglich. Diese Tatsache haben wir uns zu Nutze

Mehr

ADVANCED TISSUE-MANAGEMENT

ADVANCED TISSUE-MANAGEMENT ADVANCED TISSUE-MANAGEMENT The easy way to aesthetics. GOZ 2012: Abrechnungsempfehlung Stand: Oktober 2013 Vorwort Im Rahmen der GOZ Novellierung haben sich auch die Abrechnungsmodalitäten für Materialien

Mehr

CAD/CAM in der Implantatprothetik

CAD/CAM in der Implantatprothetik CAD/CAM in der Implantatprothetik Über aktuelle Möglichkeiten der CAD-CAM-Technologien bei implantatgetragenem Zahnersatz und optimierten Arbeitsabläufen zwischen Zahntechniker, Zahnarzt sowie Patient.

Mehr

aus: Langendoen u. a., Das Taping-Selbsthife-Buch (ISBN 978-3-8304-3903-5) 2012 Trias Verlag

aus: Langendoen u. a., Das Taping-Selbsthife-Buch (ISBN 978-3-8304-3903-5) 2012 Trias Verlag Alle Tape-Anlagen von Kopf bis Fuß Bevor Sie die spezifischen Tape-Anlagen kennenlernen, die Ihnen bei einem umgeknickten Knöchel, bei Nackenverspannungen oder Knieproblemen helfen, machen wir Sie mit

Mehr

Hohe Präzision und Vielseitigkeit

Hohe Präzision und Vielseitigkeit Hohe Präzision und Vielseitigkeit Patientenindividuelle Suprastrukturen auf transgingivalen XiVE-Implantaten Eine kosteneffektive Lösung Patientenspezifische Suprastrukturen auf XiVE TG-Implantaten Eine

Mehr

99, Das ICX-multi Konzept. Jetzt neu: 4-on-ICX konzept. 6-on-ICX konzept. Jetzt 5,5mm. Jetzt 2,2mm. Service-Tel.: 02643 902000-0 www.medentis.

99, Das ICX-multi Konzept. Jetzt neu: 4-on-ICX konzept. 6-on-ICX konzept. Jetzt 5,5mm. Jetzt 2,2mm. Service-Tel.: 02643 902000-0 www.medentis. D a s fa i r e P r e m i u m - i m p l a n tat Jetzt neu: Das ICX-multi Konzept P 4-on-ICX Brückenversorgung im Unterkiefer (4-on-ICX) mit dem ICX-multi Konzept Brückenversorgung im Oberkiefer () mit dem

Mehr

Sofortbelastung/Sofortversorgung nach Implantation ein praxisrelevantes Therapiekonzept

Sofortbelastung/Sofortversorgung nach Implantation ein praxisrelevantes Therapiekonzept Sofortbelastung/Sofortversorgung nach Implantation ein praxisrelevantes Therapiekonzept Die Grundvoraussetzung für eine komplikationsfreie Osseointegration unter Belastung ist eine ausreichende, exakt

Mehr

Sie haben gut lachen,... Barmenia. Krankenversicherung

Sie haben gut lachen,... Barmenia. Krankenversicherung Barmenia Krankenversicherung a. G. Schließen Sie schon heute mit einer Ergänzungsversicherung für den Zahnbereich mögliche Lücken von morgen. Krankenversicherung Sie haben gut lachen,... ... wenn Sie jetzt

Mehr

Sofortimplantation und Sofortbelastung in regio 11 und 21

Sofortimplantation und Sofortbelastung in regio 11 und 21 Dentalforum Sofortimplantation und Sofortbelastung in regio 11 und 21 Der folgende Artikel zeigt eine Sofortimplantation in regio 11 und 21 mit Sofortversorgung zunächst durch ein zahnärztliches und am

Mehr

Vertikale Augmentation

Vertikale Augmentation Indikationsblatt V Dr. Mauro Merli Vertikale Augmentation Vertikale Alveolarkammaugmentation mittels Fence-Technik mit Geistlich Biomaterialien > Originalpublikation der Technik auf PubMed; Merli et al.,

Mehr

Fortbildungen Dr. med. dent. Ralph List (Seite 1/5)

Fortbildungen Dr. med. dent. Ralph List (Seite 1/5) Fortbildungen Dr. med. dent. Ralph List (Seite 1/5) 28.10.2015 Die Sinusbodenaugmentation DGOI Nürnberg 17.10.2015 Frontzahnästhetik mit NobelActive und Weichgewebemanagement Nobel Biocare 04.06.2014 Shorts

Mehr