«Nachhaltigkeit ist in unserem gesamten Handeln fest verankert.»

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "«Nachhaltigkeit ist in unserem gesamten Handeln fest verankert.»"

Transkript

1 Roche in Kürze 2014

2 «Leidenschaft und Teamwork führten zum Erfolg.» «Um die Biologie zu verstehen, muss man EunOck Kim sie messen können.» Michael Cannarile Diagnostics Product Manager Biomarker and Experimental Medicine Leader «Für mich war es immer ein Traum, Frauen direkt helfen zu können.» Catherine Behrens «Medizinische Behandlung ist nur ein Teil der Lösung.» Lee Dunster Director Clinical Research International Public Policy Manager «Ich möchte, dass Afrika als Kontinent der Chancen gesehen wird.» Charles Fordjour «Eine Chance, Können weiterzugeben, sowie eine einschneidende Erfahrung.» Katrin Kühhirt Africa Project Leader External Quality Site Manager «Nachhaltigkeit ist in unserem gesamten Handeln fest verankert.» Katie Excoffier Sustainability Manager

3 Roche in Kürze Von wichtigen Akquisitionen und der Standortentwicklung bis hin zu medizinischen Innovationen und einer wachsenden Nachfrage nach unseren Produkten 2014 war ein gutes Jahr für Roche. Hinter unseren Ergebnissen steht der Einsatz vieler Mitarbeitender für die Entwicklung innovativer Produkte, die das Leben der Menschen verbessern. Dieser Kurzbericht 2014 beleuchtet die wichtigsten Daten und Kennzahlen aus unterschiedlichen Bereichen unseres Geschäfts und stellt eine Momentaufnahme dessen dar, was wir heute für unseren langfristigen Erfolg tun. EINLEITUNG 4 Wichtigste Ereignisse Unsere Prioritäten PRODUKTEPIPELINES 12 Pharma 13 Diagnostics GESCHÄFTSENTWICKLUNG 8 Finanzergebnis 8 Höhepunkte aus Forschung und Entwicklung 9 Strategische Investitionen 9 Zugang zur Gesundheitsversorgung VERANTWORTUNG 14 Engagiert handelnde Mitarbeitende 15 Umweltschutz 15 Gemeinnütziges Engagement WICHTIGSTE PRODUKTE 10 Gutes Wachstum in beiden Divisionen 10 Hauptwachstumsträger Pharma 11 Meistverkaufte Diagnostika WEITERE INFORMATIONEN 16 Unser Leitbild 18 Weitere Informationen 18 Impressum

4 Roche Wichtigste Ereignisse 2014 Wichtigste Ereignisse 2014 ROCHE IST EIN FORSCHUNGSORIENTIERTES GESUNDHEITS- UNTERNEHMEN. Es wurde 1896 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Basel, Schweiz. Wir fokussieren auf innovative Produkte und diagnostische Tests in Bereichen mit hohem medizinischem Bedarf. Unser Geschäftsmodell zielt darauf ab, deutliche Verbesserungen für Patienten und einen möglichst breiten Zugang zu unseren Produkten zu erreichen. Wir investieren kontinuierlich in Innovationen, um völlig neuartige diagnostische Tests und Behandlungen zu entwickeln. Milliarden Franken 47,5 14,29 Konzernverkäufe Franken Kerngewinn je Titel 229 Milliarden Franken Marktkapitalisierung Mitarbeitende Nr. 1 in Biotechnologie in In-vitro-Diagnostik in Onkologie im Krankenhausmarkt Soweit nicht anders angegeben, sind alle Wachstumsraten zu konstanten Wechselkursen (CER = Constant Exchange Rates) berechnet (Durchschnittskurse Gesamtjahr 2013). 4 Roche in Kürze 2014

5 Wichtigste Ereignisse 2014 Roche Pharma Diagnostics Produktepipeline Esbriet gegen idiopathische Lungenfibrose RoActemra gegen frühe rheumatoide Arthritis Avastin gegen Gebärmutterhalskrebs und platinresistenten Eierstockkrebs Gazyvaro gegen chronische lymphatische Leukämie Neue Testsysteme cobas 6800 und cobas 8800 für die Molekulardiagnostik HPV-Test für primäres Screening auf Gebärmutterhalskrebs Neuer Syphilis-Test Geplante Investitionen in Höhe von 450 Millionen Franken in neue Produktionsanlage in China Anti-PDL1-Immuntherapie gegen Blasenkrebs Lampalizumab gegen geographische Atrophie des Auges Cobimetinib und Zelboraf gegen fortgeschrittenes Melanoma ACE910, ein innovativer bi-spezifischer Antikörper gegen Hämophilie A Akquisitionen Nachhaltigkeit Roche-Gruppe InterMune Behandlung der idiopathischen Lungenfibrose Seragon Pharmaceuticals Behandlung von Hormonrezeptor-positivem Brustkrebs Ariosa Diagnostics nichtinvasive Pränataldiagnostik Genia Technologies Gensequenzierung IQuum Molekulardiagnostik 6. Jahr in Folge vom Dow-Jones-Nachhaltigkeits-Index (DJSI) zum nachhaltigsten Unternehmen der Branche ernannt Globales Zugangsprogramm zum HIV-Viruslast- Test lanciert 5,8 Millionen Menschen in Südafrika innerhalb von 20 Jahren über den Phelophepa-Gesundheitszug behandelt 71% Engagement Christoph Franz zum Verwaltungsratspräsidenten gewählt Investitionen in Höhe von 4 Milliarden Franken in moderne Forschung und Entwicklung, Produktionsanlagen und Infrastruktur angekündigt Erhöhung der Dividende beantragt, das 28. Jahr in Folge Über 100 neue externe Partnerschaften Roche in Kürze

6 Roche Unsere Prioritäten Unsere Prioritäten Wir haben uns klare Prioritäten für unser Geschäft gesetzt, um nachhaltig zu wachsen und Werte für alle unsere Anspruchsgruppen zu schaffen. Patienten im Mittelpunkt Exzellenz in der Wissenschaft Personalisierte Medizin Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung innovativer Produkte, die dazu beitragen, das Leben von Patienten zu verlängern und ihre Lebensqualität zu verbessern. Angesichts eines hohen ungedeckten medizinischen Bedarfs vermögen bessere Diagnostika und wirksamere Arzneimittel das Leben von Millionen Patienten und ihren Angehörigen entscheidend zu verändern. Es ist unser Ziel, durch Spitzenforschung neue Produkte zu entwickeln. Dank grosser Fortschritte in Wissenschaft und Technik verstehen wir Fehlfunktionen im Körper immer besser. In der Folge können wir gezielt wirkende Medikamente entwickeln. Wir konzentrieren uns auf die Therapiebereiche Onkologie, Immunologie, Entzündungs- und Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Neurologie. Wir kombinieren unsere Stärken in den Bereichen Pharma und Diagnostik, um Behandlungen präziser an bestimmte Patientengruppen anzupassen. Die Berücksichtigung genetischer Unterschiede kann die Wirksamkeit und Sicherheit von Arzneimitteln deutlich verbessern. Deshalb schliesst bei uns die Entwicklung eines neuen Wirkstoffs immer auch ein diagnostisches Begleitprogramm ein. Ergebnisse Millionen Patienten mit einem unserer 25 wichtigsten Produkte behandelt Über 6 Millionen Frauen auf HPV getestet Über 6,5 Milliarden Teststreifen zur Überwachung der Blutzuckerwerte verkauft 66 neue pharmazeutische Wirkstoffe in der Pipeline 11 Zulassungen für Medikamente Über 170 Veröffentlichungen in renommierten Fachzeitschriften Über 350 Kooperationen im Bereich personalisierte Medizin in der Roche-Gruppe Über 15 Begleittests in der Entwicklung 41 neue pharmazeutische Wirkstoffe mit Programmen für Begleittests in der Pipeline 6 Roche in Kürze 2014

7 Unsere Prioritäten Roche Zugang zur Gesundheitsversorgung Attraktive Arbeitsplätze Nachhaltige Werte schaffen Wir möchten unsere Produkte so vielen Patienten wie möglich zur Verfügung stellen. Jedes Gesundheitssystem ist durch seine eigenen Herausforderungen gekennzeichnet, wir passen daher unsere Lösungen den jeweiligen Märkten an. Wir suchen innovative, nachhaltige Wege, die helfen, den Patienten eine wirksame und erschwingliche Versorgung zu ermöglichen. Wir bekennen uns zum Erhalt und zur ständigen Weiterentwicklung attraktiver Arbeitsplätze, an denen die Mitarbeitenden ihr volles Potenzial entfalten können. Sie sind unser wertvollstes Kapital, denn sie entwickeln und produzieren unsere Produkte und sorgen dafür, dass diese zu den Patienten gelangen. Hochqualifizierte Mitarbeitende zu gewinnen, zu halten und zu motivieren stellt den Schlüssel zu unserem Erfolg dar. Wir betreiben unser Geschäft nach hohen ethischen Standards und streben danach, für alle Anspruchsgruppen langfristig Werte zu schaffen, indem wir medizinische Lösungen entwickeln, die möglichst vielen Menschen zugute kommen. Unser Erfolg beruht auf unserer Fähigkeit, Strategien zu entwickeln, von denen sowohl die Branche als auch die Gesellschaft nachhaltig profitieren. Ergebnisse Frauen in Nordafrika in mobilen Einrichtungen auf Brustkrebs untersucht 1,3 Millionen Säuglinge im Rahmen des AmpliCare- Programms auf HIV getestet Globales Zugangsprogramm zu HIV-Viruslast-Tests lanciert 81% der Mitarbeitenden sind stolz darauf, bei Roche zu arbeiten 71% Mitarbeiterzufriedenheit 48% Frauen in der Gesamtbelegschaft 11,5% Verbesserung unserer Ökobilanz 28. Jahr in Folge Dividendenerhöhung vorgeschlagen 6. Jahr in Folge vom DJSI zum nachhaltigsten Unternehmen der Branche ernannt Roche in Kürze

8 Roche Geschäftsentwicklung Finanzergebnis Roche erzielte 2014 ein gutes Jahresergebnis. Die Konzernverkäufe stiegen um 5% zu konstanten Wechselkursen. Die Verkäufe der Division Pharma wuchsen um 4%, besonders dank steigender Nachfrage nach Krebsmedikamenten; die Verkäufe der Division Diagnostics erhöhten sich um 6%, besonders durch starkes Wachstum bei Professional Diagnostics. Der Kerngewinn je Titel stieg um 5% auf 14,29 Franken; um 7% unter Berücksichtigung einer einmaligen Doppelbelastung durch Arzneimittel- Gebühren in den USA im Jahr Auf der Basis dieser guten Ergebnisse wurde das 28. Jahr in Folge eine Dividendenerhöhung vorgeschlagen. Kennzahlen 47,5 17,6 Milliarden Franken Konzernverkäufe Milliarden Franken Kernbetriebsgewinn 14,29 Franken Kerngewinn je Titel 15,8 Milliarden Franken freier Geldfluss aus operativen Tätigkeiten Höhepunkte aus F+E Als weltgrösstes Biotechnologieunternehmen haben wir 2014 stark in Forschung und Entwicklung (F+E) investiert nahezu 9 Milliarden Franken auf Kernergebnisbasis rund 18,8% der Konzernverkäufe konnten wir beachtliche F+E-Erfolge verzeichnen: 3 Wirkstoffen wurde der Status eines Therapiedurchbruchs zuerkannt; 11 Medikamente wurden zugelassen und 14 Diagnostikprodukte auf den Markt gebracht. Zudem gab es bedeutende klinische Fortschritte: Daten belegten, dass sich das Überleben bei Frauen mit aggressivem Brustkrebs auf nahezu fünf Jahre durch die Behandlung mit Perjeta, Herceptin und Chemotherapie verlängert hat. Eine weitere beachtliche Entwicklung war die Zulassung des cobas HPV-Tests zur Vorsorge bei Gebärmutterhalskrebs. 8 Roche in Kürze 2014

9 Geschäftsentwicklung Roche Strategische Investitionen Roche tätigte 2014 eine Reihe von Akquisitionen, darunter InterMune, das Esbriet zur Behandlung einer tödlichen Lungenkrankheit entwickelt hat, und Seragon Pharmaceuticals, das neue Wirkstoffe gegen Hormonrezeptor-positiven Brustkrebs prüft. Die Division Diagnostics erwarb eine Technologie für Point-of-Care-Tests in der Molekulardiagnostik sowie neue Technologien für die Gensequenzierung. In Bezug auf die Infrastruktur haben wir ausserdem Investitionen an mehreren Standorten angekündigt, um mehr Platz für unsere Mitarbeitende zu schaffen und moderne Forschungseinrichtungen sowie grössere Produktionskapazitäten bereitzustellen. Die grösste Investition wurde für unseren Hauptsitz in Basel angekündigt, wo wir in den nächsten zehn Jahren 3 Milliarden Franken investieren möchten. Zugang zur Gesundheitsversorgung Während bei der Diagnose und der Behandlung schwerer Erkrankungen bemerkenswerte Fortschritte gemacht wurden, bleibt der Zugang zu medizinischer Innovation und hoher Qualität der Versorgung ein Problem, insbesondere in Entwicklungsländern. Als Antwort auf diese globale Herausforderung hat Roche 2014 eine umfassende Strategie entwickelt. Wir untersuchen systematisch die Grundursachen der Zugangsbeschränkungen in den einzelnen Märkten sowohl in Entwicklungsländern als auch in etablierten Märkten. Des Weiteren identifizieren wir wichtige Entscheidungsträger im Gesundheitswesen, um mit ihnen zu kooperieren und Zugangsverbesserungen zu unterstützen. Roche in Kürze

10 Roche Wichtigste Produkte Gutes Wachstum in beiden Divisionen Neue Produkte förderten 2014 das Wachstum in beiden Divisionen. In der Division Pharma trugen insbesondere Medikamente zur Behandlung von HER2-positivem Brustkrebs, darunter Perjeta und Kadcyla, sowie Avastin zum Wachstum bei. Die Nachfrage für Arzneimittel gegen immunologische Erkrankungen blieb anhaltend stark, vor allem bei Actemra und Xolair. In der Division Diagnostics trugen Professional Diagnostics mit einer Umsatzzunahme von 8% sowie Molecular Diagnostics mit 6% am stärksten zum Wachstum bei. Die neuen Testsysteme cobas 6800 und cobas 8800 für die Molekulardiagnostik wurden am Markt ebenfalls positiv aufgenommen. 36,7MILLIARDEN FRANKEN VERKÄUFE IN DER DIVISION PHARMA IM JAHR 2014 Hauptwachstumsträger Division Pharma in Millionen Franken % % % Avastin Onkologie Herceptin Onkologie Actemra/RoActemra Immunologie Perjeta Onkologie Kadcyla Onkologie 10 Roche in Kürze 2014

11 Wichtigste Produkte Roche 10,8 MILLIARDEN FRANKEN VERKÄUFE IN DER DIVISION DIAGNOSTICS IM JAHR 2014 Meistverkaufte Produkte Division Diagnostics in Millionen Franken cobas e602 Immundiagnostik % % Accu-Chek Aviva Nano Blutzuckermessgeräte % % % cobas c502 Klinische Chemie BenchMark Ultra Gewebediagnostik cobas 6800 Virologie Roche in Kürze

12 Roche Produktepipelines Pharma-Pipeline Produkte in Phase III oder in der Registrierungsphase Projekt-ID Projekt/Produkt Indikation Phase: Ill IV Onkologie RG7421 Cobimetinib + Zelboraf Metastasierendes Melanom RG105 MabThera sc CLL RG4352 Avastin Wiederkehrender Gebärmutterhalskrebs RG1273 Perjeta HER2+ BC neoadjuvant RG435 Avastin Glioblastom, Erstlinientherapie RG435 Avastin Eierstockkrebs, Erstlinientherapie RG435 Avastin Rezidivierter Eierstockkrebs, platinsensitiv RG435 Avastin NSCLC adjuvant RG1273 Perjeta HER2+ mbc Zweitlinientherapie RG1273 Perjeta HER2+ BC adjuvant RG1273 Perjeta HER2+ Magenkrebs, Erstlinientherapie RG3502 Kadcyla HER2+ Magenkrebs, Zweitlinientherapie RG3502 Kadcyla +/- Perjeta HER2+ mbc, Erstlinientherapie RG3502 Kadcyla HER2+ BC adjuvant RG3502 Kadcyla + Perjeta HER2+ BC adjuvant RG3502 Kadcyla + Perjeta HER2+ BC neoadjuvant RG7159 Gazyva DLBCL Erstlinientherapie RG7159 Gazyva inhl, Rituximab refraktär RG7159 Gazyva Follikuläres Lymphom, Erstlinientherapie RG7204 Zelboraf Melanom adjuvant RG7446 PD-L1 MAb NSCLC, Zweitlinientherapie RG7601 Venetoclax (Bcl-2) CLL rezidiviert/refraktär RG7601 Venetoclax+Gazyva CLL, Erstlinientherapie RG7853 Alectinib (ALK-Inhibitor) NSCLC Entzündung/Immunologie RG1569 Actemra Riesenzellarteriitis RG3637 Lebrikizumab Schweres Asthma RG7413 Etrolizumab Ulzerative Kolitis CHU Actemra Entzündungen grosser Blutgefässe CHU Suvenyl Enthesopathie CHU IL-6R MAb Rheumatoide Arthritis Neurologie RG1450 Gantenerumab Alzheimer-Krankheit RG1594 Ocrelizumab RMS RG1594 Ocrelizumab PPMS Augenheilkunde RG36453 Lucentis Diabetische Retinopathie RG7417 Lampalizumab (Factor D) Geographische Atrophie Projekt im Rahmen der personalisierten Medizin CHU von Chugai geführt RG von Roche bzw. von Genentech geführt 12 Roche in Kürze 2014

13 Produktepipelines Roche Diagnostics-Pipeline Wichtigste für 2015 geplante Produkteinführungen Bereich Bezeichnung des Produkts Beschreibung Markt Instrumente/Geräte cobas c 513 Spezifisch für Bestimmung von HbA1C EU cobas t 411 Analysegerät für die Koagulationsmessung im Labor EU Labors cobas 8100 V2 Integrierte Prä- und Postanalytik WW cobas 6800/8800 Nächste Generation molekulares (PCR)-System USA VENTANA HE 600 Automatische H+E-Färbeplattform WW Diabetes Care Accu-Chek Active no-code Accu-Chek Connect Nächste Generation Blutzuckermessgerät, kein Kodieren der Messstreifen Blutzuckermesssystem mit Verbindung zu Smartphones, mobilen Apps und Cloud Professionelles System für die Messung von PT und aptt Point of care CoaguChek Pro II EU Tests Blut-Screening MPX Multiplex Blut-Screening auf cobas 6800/8800 USA Infektionskrankheiten Virologie WW USA Influenza A/B + RSV-Test Point-of-Care Nachweise auf cobas LIAT USA HTLV Test zum Nachweis menschlicher T-lymphotropischer Viren EU Quantitativer Nachweis der Viruslast auf cobas HBV 6800/8800 EU HIV-1 Quantitativer Nachweis der Viruslast auf cobas 4800 EU HCV Quantitativer Nachweis der Viruslast auf cobas 4800 EU HBV Quantitativer Nachweis der Viruslast auf cobas 4800 EU Genomics und Onkologie EGFR Test V2 Nachweis von EGFR-Mutationen im Plasma EU Kardiologie cobas h 232 Troponin-T Point-of-Care-Test für Elecsys ctnt-hs EU WW Weltweit PT Prothrombinzeit aptt aktivierte partielle Thromboplastinzeit Roche in Kürze

14 Roche Verantwortung Engagiert handelnde Mitarbeitende Bei Roche wird ein Umfeld angestrebt, in dem alle Mitarbeitenden unabhängig von Geschlecht, ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung oder religiöser Zugehörigkeit ihren Beitrag zu innovativen diagnostischen Lösungen sowie zur Entwicklung lebensrettender Medikamente leisten können. Um über die Motivation der Mitarbeitenden informiert zu sein, wird regelmässig die globale Umfrage GEOS (Global Employee Opinion Survey) durchgeführt. Sie umfasst Fragen über Ansichten, Engagement sowie unternehmerisches Handeln und lässt somit auf die Mitarbeiterzufriedenheit schliessen erreichten wir 71%, mit diesem Ergebnis sind wir innerhalb der führenden Unternehmen unserer Branche positioniert. UNSERER MITARBEITENDEN SIND STOLZ DARAUF, 81%BEI ROCHE ZU ARBEITEN 14 Roche in Kürze 2014

15 Verantwortung Roche Umweltschutz Auf dem Gebiet von Sicherheit, Security, Gesundheits- und Umweltschutz gehen wir genauso methodisch vor wie in jedem anderen Bereich unserer geschäftlichen Aktivitäten und arbeiten, wo immer dies möglich ist, an der kontinuierlichen Verbesserung. Während unser Geschäft wächst, konzentrieren wir uns auf die Reduzierung der Umweltbelastung, zum Teil durch Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien kamen ca. 13% unseres Energieverbrauchs aus erneuerbaren Quellen. Dies entspricht einer Verbesserung gegenüber dem Vorjahr um drei Prozentpunkte. Gemeinnütziges Engagement Roche unterstützt Menschen in Not durch innovative und nachhaltige Partnerschaften. Wir wählen sorgfältig aus, welche Projekte wir fördern, und lassen uns dabei von Kriterien wie Engagement, Zusammenarbeit und Kontinuität leiten, um langfristig wirkende Effekte zu erzielen. Der Transnet-Phelophepa-Gesundheitszug beispielsweise eine Klinik auf Rädern, die Menschen in abgelegenen Gebieten Südafrikas medizinisch betreut feierte 2014 sein 20. Jahr des Bestehens. Als grösster externer Sponsor ist Roche stolz auf den Erfolg und die grosse Wirkung dieser Initiative. Seit seiner ersten Reise betreute Phelophepa rund 5,8 Millionen Menschen. Das Leistungsspektrum umfasste allgemeinmedizinische sowie Zahn- und Augenuntersuchungen, die Behandlung diagnostizierter Krankheiten sowie Aufklärung zu Gesundheitsthemen und individuelle Beratungen. Roche in Kürze

16 Roche Unser Leitbild Wir sind uns bewusst, wie wichtig es ist, medizinische Lösungen heute zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig Innovationen für morgen zu entwickeln.wir arbeiten mit Leidenschaft daran, die Gesundheit und das Leben von Patienten zu verbessern. Wir zeigen Mut in unseren Entscheidungen und in unserem Tun. Und wir sind davon überzeugt, dass gutes und erfolgreiches Handeln zu einer besseren Welt beiträgt. Das ist der Grund, warum wir täglich zur Arbeit kommen. Wir fühlen uns der Wissenschaft verpflichtet, setzen höchste ethische Massstäbe und bekennen uns zum Zugang zu medizinischen Innovationen für alle. Wir tun dies, um an einer besseren Zukunft mitzuwirken. Wir sind stolz darauf, wer wir sind, was wir leisten und wie wir dabei vorgehen. Wir sind viele und arbeiten Hand in Hand über Funktionen, Standorte und Länder hinweg. Wir sind Roche. 16 Roche in Kürze 2014

17

18 Roche Weitere Informationen Weitere Informationen Berichtszentrum Nachhaltigkeitsberichterstattung non-financial-reporting Wichtigste Performance-Kennzahlen non-financial-reporting/performance Herausgeber F. Hoffmann-La Roche AG 4070 Basel, Schweiz Tel. +41 (0) Fax +41 (0) Medienstelle Group Communications 4070 Basel, Schweiz Tel. +41 (0) Fax +41 (0) Investor Relations 4070 Basel, Schweiz Tel. +41 (0) Investor Relations Nordamerika Tel Webseite Corporate Sustainability Committee Tel. +41 (0) Bestellung von Publikationen Tel. +41 (0) Fax +41 (0) Hinweis betreffend zukunftsgerichteter Aussagen Der Roche-Kurzbericht enthält gewisse zukunftsgerichtete Aussagen. Diese können unter anderem erkennbar sein an Ausdrücken wie «sollen», «annehmen», «erwarten», «rechnen mit», «beabsichtigen», «anstreben», «zukünftig», «Ausblick» oder ähnlichen Ausdrücken sowie der Diskussion von Strategien, Zielen, Plänen oder Absichten usw. Die künftigen tatsächlichen Resultate können wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen in diesem Bericht abweichen, dies aufgrund verschiedener Faktoren wie zum Beispiel: (1) Preisstrategien und andere Produktinitiativen von Konkurrenten; (2) legislative und regulatorische Entwicklungen sowie Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds; (3) Verzögerung oder Nichteinführung neuer Produkte infolge Nichterteilung behördlicher Zulassungen oder anderer Gründe; (4) Währungsschwankungen und allgemeine Entwicklung der Finanzmärkte; (5) Risiken in der Forschung, Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte oder neuer Anwendungen bestehender Produkte, einschliesslich (nicht abschliessend) negativer Resultate von klinischen Studien oder Forschungsprojekten, unerwarteter Nebenwirkungen von vermarkteten oder Pipeline-Produkten; (6) erhöhter behördlicher Preisdruck; (7) Produktionsunterbrechungen; (8) Verlust oder Nichtgewährung von Schutz durch Immaterialgüterrechte; (9) rechtliche Auseinandersetzungen und behördliche Verfahren; (10) Ausscheiden wichtiger Manager oder anderer Mitarbeitender und (11) negative mediale Berichterstattung. Die Aussage betreffend des Gewinnwachstums pro Titel ist keine Gewinnprognose und darf nicht dahingehend interpretiert werden, dass der Gewinn von Roche oder der Gewinn pro Titel für 2014 oder eine spätere Periode die in der Vergangenheit veröffentlichten Zahlen für den Gewinn oder den Gewinn pro Titel erreichen oder übertreffen wird. Der Roche-Kurzbericht wird in deutscher und in englischer Sprache von F. Hoffmann-La Roche AG, Basel, Group Communications, herausgegeben. Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem und FSC-zertifiziertem Papier. 18 Roche in Kürze 2014

19

20 F. Hoffmann-La Roche AG 4070 Basel, Schweiz 2015 Alle erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt

Medienmitteilung. Roche mit starken Ergebnissen im ersten Halbjahr 2015

Medienmitteilung. Roche mit starken Ergebnissen im ersten Halbjahr 2015 Medienmitteilung Basel, 23. Juli 2015 Roche mit starken Ergebnissen im ersten Halbjahr 2015 Konzernverkäufe steigen um 6% zu konstanten Wechselkursen 1, +3% in Schweizer Franken Verkäufe der Division Pharma

Mehr

Roche. Jahresergebnis 2014. Basel, 28. Januar 2015

Roche. Jahresergebnis 2014. Basel, 28. Januar 2015 Roche Jahresergebnis 2014 Basel, 28. Januar 2015 Diese Präsentation enthält gewisse zukunftsgerichtete Aussagen. Diese können unter anderem erkennbar sein an Ausdrücken wie «sollen», «annehmen», «erwarten»,

Mehr

Verkäufe der Roche-Gruppe wachsen im ersten Quartal um 5% zu konstanten Wechselkursen,

Verkäufe der Roche-Gruppe wachsen im ersten Quartal um 5% zu konstanten Wechselkursen, Medienmitteilung Basel, 15. April 2014 Roche mit gutem Start in das Jahr 2014 Anhaltendes Wachstum dank neu eingeführter Medikamente Verkäufe der Roche-Gruppe wachsen im ersten Quartal um 5% zu konstanten

Mehr

ASCO 2015 Neues zur Therapie des HER2-positiven Mammakarzinoms

ASCO 2015 Neues zur Therapie des HER2-positiven Mammakarzinoms ASCO 2015 Neues zur Therapie des HER2-positiven Mammakarzinoms Bonn (16. Juni 2015) - Ein Schwerpunkt des weltweit größten Krebskongresses, der 51. Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology

Mehr

Roche Personalisierte Medizin Strategie für Innovationen. Dr. Horst Kramer, Roche Group Communications

Roche Personalisierte Medizin Strategie für Innovationen. Dr. Horst Kramer, Roche Group Communications Roche Personalisierte Medizin Strategie für Innovationen Dr. Horst Kramer, Roche Group Communications Entwicklung der Gesamt-Überlebenszeit* Fortgeschrittene Krebserkrankungen 2000-2010 Lungenkrebs Glioblastom

Mehr

Roche-Gruppe mit starkem Ergebnis im ersten Halbjahr. 22 423 17 409 5 014 Kernbetriebsgewinn 9 488 8 641 10 10 Freier Geldfluss aus operativer

Roche-Gruppe mit starkem Ergebnis im ersten Halbjahr. 22 423 17 409 5 014 Kernbetriebsgewinn 9 488 8 641 10 10 Freier Geldfluss aus operativer Medienmitteilung Basel, 25. Juli 2013 Roche-Gruppe mit starkem Ergebnis im ersten Halbjahr Konzernverkäufe steigen um 5% 1 auf 23,3 Milliarden Franken Kerngewinn je Titel steigt um 12% auf 7,58 Franken;

Mehr

Mitteilung an die Medien

Mitteilung an die Medien Mitteilung an die Medien Basel, 30. Januar 2014 Roche mit starkem Jahresergebnis 2013 Konzernverkäufe steigen um 6% 1 auf 46,8 Milliarden Franken Verkäufe der Division Pharma wachsen um 7%; Hauptwachstumsträger

Mehr

Geschäftsbericht 2014

Geschäftsbericht 2014 Geschäftsbericht 2014 E R G E B N I S Der Verwaltungsrat von Roche wird das 28. Jahr in Folge eine Erhöhung der Dividende vorschlagen. Erfahren Sie mehr über die Pläne des neuen Verwaltungsratspräsidenten,

Mehr

Bilanzmedienkonferenz 7. Februar 2007. Severin Schwan CEO Division Roche Diagnostics

Bilanzmedienkonferenz 7. Februar 2007. Severin Schwan CEO Division Roche Diagnostics Bilanzmedienkonferenz 7. Februar 2007 Severin Schwan CEO Division Roche Diagnostics 2006: Wachstum über dem Marktdurchschnitt Erfolg dank neuer Produkte Operatives Ergebnis Verkaufszuwachs um 5%, Beschleunigung

Mehr

Mitteilung an die Medien

Mitteilung an die Medien Mitteilung an die Medien 6h Basel, 30. Mai 2009 Vollständige Ergebnisse aus der ersten Phase-III-Studie mit Avastin in der adjuvanten Therapie des Dickdarmkrebses Resultate geben Hoffnung, dass in künftigen

Mehr

Roche in der Schweiz

Roche in der Schweiz Roche in der Schweiz Führend in der Welt und zuhause Im letzten Jahr beschäftigte Roche rund 13'000 Mitarbeitende in der Schweiz aus über 90 Nationen. Damit gehört die Schweiz neben den USA und Deutschland

Mehr

Mitteilung an die Medien

Mitteilung an die Medien Mitteilung an die Medien Basel, 29. Februar 2008 Herceptin wird in Japan zur Frühbehandlung von HER2-positivem Brustkrebs zugelassen Die lebensrettende Standardtherapie mit Herceptin ist nun weltweit verfügbar

Mehr

+4% 13,62 CHF +10% +10,4% +2,4% Kennzahlen 2012. Konzernverkäufe. Kernbetriebsgewinn. Kerngewinn pro Titel

+4% 13,62 CHF +10% +10,4% +2,4% Kennzahlen 2012. Konzernverkäufe. Kernbetriebsgewinn. Kerngewinn pro Titel Roche in Kürze 2012 Kennzahlen 2012 Konzernverkäufe Kernbetriebsgewinn Kerngewinn pro Titel Freier Geldfluss aus operativen Tätigkeiten Investitionen in Forschung und Entwicklung Dividende 2 45 499 +4%

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Referat von Erich Hunziker Stellvertretender Leiter der Konzernleitung Finanzchef (es gilt das gesprochene Wort) Guten Morgen, meine sehr verehrten Damen und Herren

Mehr

Roche in der Schweiz

Roche in der Schweiz Roche in der Schweiz Führend in der Welt und zuhause Roche ist ein global führendes Healthcare-Unternehmen mit über 88'500 Mitarbeitenden, die in mehr als 150 Ländern tätig sind. Als weltweit grösstes

Mehr

Roche Personalisierte Medizin Die Behandlungen auf die Patienten zuschneiden. April 2012

Roche Personalisierte Medizin Die Behandlungen auf die Patienten zuschneiden. April 2012 Roche Personalisierte Medizin Die Behandlungen auf die Patienten zuschneiden April 2012 Gesundheitswesen Personalisierte Medizin bei Roche Vorteile für Patienten, Ärzte und Kostenträger Einzigartige Positionierung

Mehr

QIAGEN erwirbt Rechte an genetischen Biomarkern für Hirntumore, Lungen- und andere Krebsarten

QIAGEN erwirbt Rechte an genetischen Biomarkern für Hirntumore, Lungen- und andere Krebsarten QIAGEN erwirbt Rechte an genetischen Biomarkern für Hirntumore, Lungen- und andere Krebsarten Hilden (10. Januar 2012) - QIAGEN hat von zwei US-amerikanischen Biotechnologieunternehmen weltweit exklusive

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

Medienmitteilung. Roche stellt auf europäischem Krebskongress ECC wichtige Daten aus der Onkologie vor. Basel, den 23.

Medienmitteilung. Roche stellt auf europäischem Krebskongress ECC wichtige Daten aus der Onkologie vor. Basel, den 23. Medienmitteilung Basel, den 23. September 2013 Roche stellt auf europäischem Krebskongress ECC wichtige Daten aus der Onkologie vor Daten für etablierte Präparate Avastin, Herceptin, Kadcyla und Zelboraf

Mehr

PD Dr. med. Christian Meisel Site Leader Oncology & Head Translational Medicine Roche Pharma Research and Early Development, Penzberg

PD Dr. med. Christian Meisel Site Leader Oncology & Head Translational Medicine Roche Pharma Research and Early Development, Penzberg Personalisierte Medizin - Status und Zukunft PD Dr. med. Christian Meisel Site Leader Oncology & Head Translational Medicine Roche Pharma Research and Early Development, Penzberg Personalisierte Medizin

Mehr

GESCHÄFTSVERLAUF. Roche Halbjahresbericht 2013 Geschäftsverlauf

GESCHÄFTSVERLAUF. Roche Halbjahresbericht 2013 Geschäftsverlauf GESCHÄFTSVERLAUF 4 Geschäftsverlauf Verkäufe Wachstumsdynamik hält an Aufgrund der anhaltenden Nachfrage nach wichtigen Krebsmedikamenten und diagnostischen Produkten für klinische Labors erhöhten sich

Mehr

Roche-Gruppe mit starkem Ergebnis im ersten Halbjahr. 22 423 17 409 5 014 Kernbetriebsgewinn 9 488 8 641 10 10 Freier Geldfluss aus operativer

Roche-Gruppe mit starkem Ergebnis im ersten Halbjahr. 22 423 17 409 5 014 Kernbetriebsgewinn 9 488 8 641 10 10 Freier Geldfluss aus operativer Medienmitteilung Basel, 25. Juli 2013 Roche-Gruppe mit starkem Ergebnis im ersten Halbjahr Konzernverkäufe steigen um 5% 1 auf 23,3 Milliarden Franken Kerngewinn je Titel steigt um 12% auf 7,58 Franken;

Mehr

Medienmitteilung. Basel, 1. Juni 2015

Medienmitteilung. Basel, 1. Juni 2015 Medienmitteilung Basel, 1. Juni 2015 Therapieschema mit Perjeta von Roche verlängerte bei Patientinnen mit HER2- positivem Brustkrebs im Frühstadium das Überleben, ohne dass die Erkrankung wieder auftrat

Mehr

Personalisierte Medizin Die richtige Therapie für den richtigen Patienten. Monika Reuschling; Roche Diagnostics (Schweiz) AG

Personalisierte Medizin Die richtige Therapie für den richtigen Patienten. Monika Reuschling; Roche Diagnostics (Schweiz) AG Personalisierte Medizin Die richtige Therapie für den richtigen Patienten Monika Reuschling; Roche Diagnostics (Schweiz) AG Personalisierte Medizin: Was ist denn das? Februar 2011 Personalisierte Medizin:

Mehr

Mitteilung an die Medien

Mitteilung an die Medien Mitteilung an die Medien Basel, den 28. Januar 2010 Herceptin jetzt in der EU für Patienten mit HER2-positivem fortgeschrittenem Magenkrebs zugelassen Erste zielgerichtete biologische Therapie die Überlebensvorteil

Mehr

Medienmitteilung. Basel, 14. Mai 2015

Medienmitteilung. Basel, 14. Mai 2015 Medienmitteilung Basel, 14. Mai 2015 Roche-Immuntherapeutikum 3280A verdoppelte die Überlebenswahrscheinlichkeit verglichen mit Chemotherapie bei Patienten mit einer bestimmten Art von Lungenkrebs Resultate

Mehr

Roche gibt bekannt, dass Vemurafenib das Überleben bei Patienten mit metastasierendem Melanom verlängerte, die eine BRAF-V600-Mutation aufwiesen

Roche gibt bekannt, dass Vemurafenib das Überleben bei Patienten mit metastasierendem Melanom verlängerte, die eine BRAF-V600-Mutation aufwiesen Medienmitteilung Basel, den 5. Juni 2011 Roche gibt bekannt, dass Vemurafenib das Überleben bei Patienten mit metastasierendem Melanom verlängerte, die eine BRAF-V600-Mutation aufwiesen Ergebnis der Roche-Strategie

Mehr

Medienmitteilung. Roche stellt auf Europäischem Krebskongress Daten zu neuen Therapieansätzen bei Brust-, Haut- und Lungenkrebs vor.

Medienmitteilung. Roche stellt auf Europäischem Krebskongress Daten zu neuen Therapieansätzen bei Brust-, Haut- und Lungenkrebs vor. Medienmitteilung Basel, den 19. September 2011 Roche stellt auf Europäischem Krebskongress Daten zu neuen Therapieansätzen bei Brust-, Haut- und Lungenkrebs vor Rasch wachsendes Verständnis über Krankheitsmechanismen

Mehr

Studie zeigt, dass Roche-Prüfmedikament gegen Alzheimerkrankheit typische Eiweissablagerungen aus dem Gehirn entfernt

Studie zeigt, dass Roche-Prüfmedikament gegen Alzheimerkrankheit typische Eiweissablagerungen aus dem Gehirn entfernt Medienmitteilung Basel, den 10. Oktober 2011 Studie zeigt, dass Roche-Prüfmedikament gegen Alzheimerkrankheit typische Eiweissablagerungen aus dem Gehirn entfernt Befunde erhellen, wie dieses Prüfmedikament

Mehr

Jahresergebnis 2011 & Ausblick 2012

Jahresergebnis 2011 & Ausblick 2012 Jahresergebnis 2011 & Ausblick 2012 Safe Harbour Diese Präsentation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund verschiedener Risiken und Unsicherheiten wie

Mehr

91 747 Mitarbeitende in über 100 Ländern

91 747 Mitarbeitende in über 100 Ländern Roche in Kürze 2015 Roche Wer wir sind Wer wir sind Roche Wer wir sind 91 747 Mitarbeitende in über 100 Ländern CHF 48,1 Mrd. Konzernverkäufe 2015 Nr. 1 in Biotechnologie, Onkologie, In-vitro- Diagnostik

Mehr

Medienmitteilung. Basel, 5. März 2014

Medienmitteilung. Basel, 5. März 2014 Medienmitteilung Basel, 5. März 2014 Lebrikizumab von Roche zeigt in Phase-IIb-Daten eine Reduktion der Asthmaanfälle und Verbesserung der Lungenfunktion bei erwachsenen Patienten mit schwerem unkontrolliertem

Mehr

45 499 17 160 13,62 15 389 8 475 7,35. 90 Dezember März Juni September Dezember

45 499 17 160 13,62 15 389 8 475 7,35. 90 Dezember März Juni September Dezember Geschäftsbericht Kennzahlen 2012 Konzernverkäufe Kernbetriebsgewinn Kerngewinn pro Titel Freier Geldfluss aus operativen Tätigkeiten Investitionen in Forschung und Entwicklung Dividende 2 45 499 17 160

Mehr

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Bio M Biotech Cluster Development GmbH Der Spitzencluster Wettbewerb Das BMBF fördert Projekte in einer lokalen Ansammlung (Cluster) von Unternehmen einer Branche

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Medienmitteilung. Basel, den 30. September 2013

Medienmitteilung. Basel, den 30. September 2013 Medienmitteilung Basel, den 30. September 2013 Daten zeigen, dass neue subkutane Form des Medikaments Herceptin von Roche von Patienten bevorzugt wird und Ressourcen in Europas Krankenhäusern einsparen

Mehr

Mitteilung an die Medien

Mitteilung an die Medien Mitteilung an die Medien Basel, 9. Oktober 2010 Neuer Wirkstoff in Entwicklung, MetMAb, lässt Patienten mit Lungenkrebs länger ohne Fortschreiten der Erkrankung leben Präsentation wichtiger neuer Daten

Mehr

HER2-positives Mammakarzinom im Fokus Innovative Behandlungsstrategien für Patientinnen mit Brus

HER2-positives Mammakarzinom im Fokus Innovative Behandlungsstrategien für Patientinnen mit Brus HER2-positives Mammakarzinom im Fokus Innovative Behandlungsstrategien für Patientinnen mit Brus HER2-positives Mammakarzinom im Fokus Innovative Behandlungsstrategien für Patientinnen mit Brustkrebs München

Mehr

F. Hoffmann-La Roche AG 4070 Basel, Schweiz Halbjahresbericht 2012 Alle erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt. www.roche.

F. Hoffmann-La Roche AG 4070 Basel, Schweiz Halbjahresbericht 2012 Alle erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt. www.roche. Halbjahresbericht 2012 Finanzen in Kürze Wichtige Ergebnisse 1. Halbjahr 2012 Verkaufswachstum in % (CER) Pharma 2012 2011 +3,8 1,3 Kernbetriebsgewinnmarge in % der Verkäufe 45,3 43,9 Diagnostics 2012

Mehr

Mitteilung an die Medien

Mitteilung an die Medien Mitteilung an die Medien Basel, 4. Juni 2010 Roche stellt am ASCO-Kongress erste Daten zur nächsten Generation therapeutischer Antikörper und andere zielgerichtete Therapien vor Möglicherweise Antrag auf

Mehr

Matthias M. Baltisberger, Standortleiter Roche Basel

Matthias M. Baltisberger, Standortleiter Roche Basel Roche in der Schweiz Matthias M. Baltisberger, Standortleiter Roche Basel picture placeholder Roche in der Schweiz Die Standorte Basel und Kaiseraugst, F.Hoffmann-La Roche AG Reinach, Roche Pharma (Schweiz)

Mehr

GESUND BLEIBEN. EIN VERSPRECHEN AN DIE WELT.

GESUND BLEIBEN. EIN VERSPRECHEN AN DIE WELT. GESUND BLEIBEN. EIN VERSPRECHEN AN DIE WELT. WIR HALTEN ES. TAG FÜR TAG. 3 UNSERE AUFGABE IST DIE SUCHE. Es geschieht nicht im Vorstandszimmer. Nicht im Büro. Nicht in der Klinik. Auch nicht im Labor.

Mehr

Mitteilung an die Medien

Mitteilung an die Medien Mitteilung an die Medien Basel und London, 5. September 2012 Roche hält an Strategie von Innovation und Wachstum fest Investorenkonferenz präsentiert führende Position in der personalisierten Medizin und

Mehr

DAS LEITBILD DER SCHWÄBISCH HALL FACILITY MANAGEMENT GMBH. Sensibel. Effizient. Vorausblickend.

DAS LEITBILD DER SCHWÄBISCH HALL FACILITY MANAGEMENT GMBH. Sensibel. Effizient. Vorausblickend. DAS LEITBILD DER SCHWÄBISCH HALL FACILITY MANAGEMENT GMBH Sensibel. Effizient. Vorausblickend. Die Schwäbisch Hall Facility Management GmbH ist der Komplett-Anbieter für alle Gewerke und Dienstleistungen

Mehr

Finanzbericht. Roche Geschäftsbericht. Spitzenleistungen in Wissenschaft und Forschung. Roche

Finanzbericht. Roche Geschäftsbericht. Spitzenleistungen in Wissenschaft und Forschung. Roche 09 Roche Roche Geschäftsbericht Finanzbericht Spitzenleistungen in Wissenschaft und Forschung Kennzahlen 1 Kennzahlen indexiert auf das Jahr 2007 = 100. 2 Vor Sonderpositionen. 3 Vorschlag des Verwaltungsrates.

Mehr

Gesundheitspolitische Tagung der SULM Wohin entwickelt sich die Labordiagnostik in der Onkologie

Gesundheitspolitische Tagung der SULM Wohin entwickelt sich die Labordiagnostik in der Onkologie Gesundheitspolitische Tagung der SULM Wohin entwickelt sich die Labordiagnostik in der Onkologie Dr. Gabriele Beer, Senior Director Strategic Partnerships Onkologie Krebs besser verstehen Und gezielt behandeln

Mehr

ALK-Inhibitor und Immuntherapie zeigen vielversprechende Ergebnisse

ALK-Inhibitor und Immuntherapie zeigen vielversprechende Ergebnisse ALK-Inhibitor und Immuntherapie zeigen vielversprechende Ergebnisse Bonn (16. Juni 2015) - Aktuelle, auf der 51. Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) vom 29. Mai bis 2. Juni 2015

Mehr

Globaler Wettbewerb um Talente: Zuwanderung und Wettbewerbsfähigkeit

Globaler Wettbewerb um Talente: Zuwanderung und Wettbewerbsfähigkeit Globaler Wettbewerb um Talente: Zuwanderung und Wettbewerbsfähigkeit Silvia Ayyoubi, Global Head Human Resources Mitglied der Konzernleitung, Roche Group Luzern, 24. April 2012 Roche in Kürze Umsetzung

Mehr

Generalversammlung der Roche Holding AG 2. März 2010

Generalversammlung der Roche Holding AG 2. März 2010 r Generalversammlung der Roche Holding AG 2. März 2010 Ansprache von Severin Schwan CEO der Roche-Gruppe (Es gilt das gesprochene Wort.) Ansprache von Severin Schwan Seite 2/14 Sehr geehrte Aktionärinnen

Mehr

Roche Diagnostics Wachstum durch Innovation Jürg Erismann, Site Manager Rotkreuz

Roche Diagnostics Wachstum durch Innovation Jürg Erismann, Site Manager Rotkreuz Roche Diagnostics Wachstum durch Innovation Jürg Erismann, Site Manager Rotkreuz picture placeholder Innovative Lösungen in Forschung und Diagnostik Bessere Gesundheit und höhere Lebensqualität Die Herausforderung

Mehr

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Zürich, 10. November 2010 Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Mit Prämieneinnahmen von CHF 15,9 Milliarden in den ersten neun Monaten 2010 erzielte die Swiss Life-Gruppe

Mehr

Zugang zur Gesundheitsversorgung

Zugang zur Gesundheitsversorgung Zugang zur Gesundheitsversorgung Unseren wichtigsten Beitrag für die Gesellschaft leisten wir mit unseren Produkten sie helfen vielen Menschen, Krankheiten zu verhüten und zu heilen, die Genesung voranzutreiben

Mehr

medizinischen Fortschritt

medizinischen Fortschritt Forschung - Innovation Gesundheit - Bayer HealthCare: Starke Forschung - für Innovation und medizini Forschung - Innovation Gesundheit Bayer HealthCare: Starke Forschung - für Innovation und medizinischen

Mehr

www.pwc.at PwC Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare

www.pwc.at PwC Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare www.pwc.at Studie: Die (R)evolution von PPPs im Bereich Healthcare Inhalt Die Ergebnisse Die Evolution Die Revolution Was bedeutet das für Sie? 2 Die Ergebnisse 3 Status Quo Weltweit gilt es, neue Finanzierungsquellen

Mehr

Medienmitteilung. Basel, 29. September 2015

Medienmitteilung. Basel, 29. September 2015 Medienmitteilung Basel, 29. September 2015 Neue Daten für Esbriet von Roche zeigen klinischen Nutzen der fortgesetzten Langzeitbehandlung von Patienten mit idiopathischer Lungenfibrose (IPF) Gepoolte Analyse

Mehr

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 innovationslogiken Der ZUKUNFt 03 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 3 2011/12 1

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 innovationslogiken Der ZUKUNFt 03 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 3 2011/12 1 Per spec tives imp perspectives MANAGEMENT JOURNAL EUR 40 INNOVATIONSLOGIKEN DER ZUKUNFT 03 2011/12 1 EINZ I GARTIGKEIT IM MANAGEMENT 3 Output Input IMP Perspectives 124 Roche: Die Innovationskünstler

Mehr

+0,1 +3,9 +5,9 +4,5 +1,4

+0,1 +3,9 +5,9 +4,5 +1,4 Finanzbericht Finanzen in Kürze Wichtige Kennzahlen Verkaufswachstum in % (CER) Kernbetriebsgewinnmarge in % der Verkäufe Pharma 2012 +4,7 2011 +0,1 44,0 40,9 Diagnostics 2012 2011 +3,9 +5,9 21,3 22,4

Mehr

Innovative zielgerichtete Therapien 25. Mai 2005. Beat Lieberherr Leiter Roche Pharma Schweiz

Innovative zielgerichtete Therapien 25. Mai 2005. Beat Lieberherr Leiter Roche Pharma Schweiz Innovative zielgerichtete Therapien 25. Mai 2005 Beat Lieberherr Leiter Roche Pharma Schweiz Roche Pharma Schweiz (Reinach BL) Umsatz 2004: 199 Millionen Franken 144 Mitarbeitende Umsatzstärkste Medikamente

Mehr

Leitbild der SMA Solar Technology AG

Leitbild der SMA Solar Technology AG Leitbild der SMA Solar Technology AG Pierre-Pascal Urbon SMA Vorstandssprecher Ein Leitbild, an dem wir uns messen lassen Unser Leitbild möchte den Rahmen für unser Handeln und für unsere Strategie erläutern.

Mehr

Swiss Life mit Prämieneinnahmen von CHF 13,0 Milliarden und weiteren operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2011

Swiss Life mit Prämieneinnahmen von CHF 13,0 Milliarden und weiteren operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2011 Zürich, 15. November 2011 3. Quartal 2011 Swiss Life mit Prämieneinnahmen von CHF 13,0 Milliarden und weiteren operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2011 Swiss Life verzeichnete per 30. September

Mehr

Zukunftsgerichtete Aussagen. SdK Unternehmenspräsentation

Zukunftsgerichtete Aussagen. SdK Unternehmenspräsentation SdK Unternehmenspräsentation Volksbank Mittelhessen, Gießen, 13. November 2014 Peter Dahlhoff, Investor Relations Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Präsentation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild Gemeinsam erfolgreich Unser Konzernleitbild Das Demag Cranes Konzernleitbild ist vergleichbar mit einer Unternehmensverfassung. Es setzt den Rahmen für unser Handeln nach innen wie nach außen und gilt

Mehr

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation Hintergrundinformation Roche in der Onkologie: Neue Ansätze bei der Behandlung von Krebs Die Krebsrate wird bis 2020 schätzungsweise auf 15 Millionen Fälle pro Jahr weltweit ansteigen Krebs ist für rund

Mehr

Unternehmenspolitik zu Sicherheit, Security, Gesundheits- und Umweltschutz im Roche-Konzern

Unternehmenspolitik zu Sicherheit, Security, Gesundheits- und Umweltschutz im Roche-Konzern Deutsche Übersetzung. Im Zweifelsfall gilt das englische Original Unternehmenspolitik zu Sicherheit, Security, Gesundheits- und Umweltschutz im Roche-Konzern Ausgabe 2012 Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft

Mehr

Innovationen Die Basis eines starken Produktionsstandortes Schweiz

Innovationen Die Basis eines starken Produktionsstandortes Schweiz Forschungs- und Produktionsstandort Schweiz Innovationen Die Basis eines starken Produktionsstandortes Schweiz Christoph Mäder Präsident scienceindustries und Vizepräsident economiesuisse economiesuisse

Mehr

Globales Risikomanagement der Novartis

Globales Risikomanagement der Novartis Globales Risikomanagement der Novartis Dr. Urban Gruntz Leiter Novartis Konzernabteilung Risikomanagement BWL Konferenz (Schaffhausen), 9 September 2008 Übersicht Novartis weltweit im Überblick: Kennzahlen,

Mehr

Mitteilung an die Medien

Mitteilung an die Medien Mitteilung an die Medien Basel, 17. Juni 2010 MabThera ist das erste und einzige zugelassene biologische Präparat, das in der Behandlung der rheumatoiden Arthritis (RA) ein gezieltes Vorgehen gegen B-

Mehr

Fight Cancer! Eine Initiative der Deutschen Biotechnologie

Fight Cancer! Eine Initiative der Deutschen Biotechnologie Fight Cancer! Eine Initiative der Deutschen Biotechnologie Optimierte Antikörper zur Bekämpfung von Krebs: MOR208 als neuer Ansatz bei Blutkrebs Dr. Arndt Schottelius Entwicklungsvorstand MorphoSys Eine

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 04. Mai 2005 Joachim Weith Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr-fmc@fmc-ag.de www.fmc-ag.com Fresenius Medical Care AG veröffentlicht Geschäftszahlen des

Mehr

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015 ARCONDIS Firmenprofil ARCONDIS Gruppe, 2015 Seit 2001 managen wir für unsere Kunden Herausforderungen und Projekte in den Bereichen Compliance, Business Process Transformation, Information Management und

Mehr

Was ist der Her2-Status?

Was ist der Her2-Status? Was ist der Her2-Status? Dieser Artikel knüpft an die Resultate einer Umfrage im Frühjahr 2006 mit Frauen von LEBEN WIE ZUVOR an. 1'500 Fragebogen wurden versendet und eine beeindruckende Rücklaufquote

Mehr

adesso Mobile Fonds Ihre Geschäftsidee für den Mobile-Markt

adesso Mobile Fonds Ihre Geschäftsidee für den Mobile-Markt adesso Mobile Fonds Ihre Geschäftsidee für den Mobile-Markt Inhalt 3 Der Mobile-Markt 4 Wen wir suchen 6 Der adesso Mobile Fonds 8 Die adesso Group 10 Was wir bieten 12 Und wie geht das? 2 Der Mobile-Markt

Mehr

Dr. Michel Fahrbach Leiter Nachhaltigkeit Glencore

Dr. Michel Fahrbach Leiter Nachhaltigkeit Glencore Dr. Michel Fahrbach Leiter Nachhaltigkeit Glencore Glencore heute ein einzigartiges Geschäftsmodell Starke Präsenz in der gesamten Wertschöpfungskette Traditioneller Bergbau Händler Exploration Exploration

Mehr

Medienmitteilung. ddddddd. Basel, 1. Oktober 2012

Medienmitteilung. ddddddd. Basel, 1. Oktober 2012 Medienmitteilung ddddddd Basel, 1. Oktober 2012 Endergebnisse der Phase-III-Studie HERA bestätigen einjährige Behandlung mit Herceptin als Standardtherapie bei HER2-positivem Brustkrebs im Frühstadium

Mehr

war ein bemerkenswert gutes Jahr für die personalisierte Medizin von Roche. Der vorliegende Geschäftsbericht beleuchtet die erzielten Fortschritte

war ein bemerkenswert gutes Jahr für die personalisierte Medizin von Roche. Der vorliegende Geschäftsbericht beleuchtet die erzielten Fortschritte Geschäftsbericht war ein bemerkenswert gutes Jahr für die personalisierte Medizin von Roche. Der vorliegende Geschäftsbericht beleuchtet die erzielten Fortschritte dieser von der gesamten Roche-Gruppe

Mehr

Die Revolution in der Röhre Bildgebende Verfahren in der Biomedizin Markus Rudin, Professor für Molekulare Bildgebung und funktionelle Pharmakologie

Die Revolution in der Röhre Bildgebende Verfahren in der Biomedizin Markus Rudin, Professor für Molekulare Bildgebung und funktionelle Pharmakologie Die Revolution in der Röhre Bildgebende Verfahren in der Biomedizin, Professor für Molekulare Bildgebung und funktionelle Pharmakologie ETH/UZH Bildgebung 120 Jahr Innovation nicht-invasive Einblicke in

Mehr

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011 STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD KONZERNUMSATZ 2,44 MRD KONZERN-EBIT 2 EINFACH WACHSEN Der Vorstandsvorsitzende von Deutsche Post DHL ist überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der Strategie 2015 Früchte

Mehr

Roche-Gruppe Im Jahr 2009 erzielte

Roche-Gruppe Im Jahr 2009 erzielte Roche-Gruppe Im Jahr 2009 erzielte Roche wiederum ein starkes operatives Ergebnis. Verkäufe, Betriebsgewinn (vor Sonderpositionen) und Kerngewinn pro Titel nahmen zweistellig zu. Auch für 2010 erwartet

Mehr

Alle Menschen brauchen einen Hausarzt. Hausärzte für die Schweiz heute und in der Zukunft

Alle Menschen brauchen einen Hausarzt. Hausärzte für die Schweiz heute und in der Zukunft Alle Menschen brauchen einen Hausarzt Hausärzte für die Schweiz heute und in der Zukunft www.hausarztstiftung.ch Haus- und Kinderärzte in der Schweiz Jeder Mensch, ob alt oder jung, gesund oder krank,

Mehr

SAP Das Cloud Unternehmen powered by SAP HANA. Luka Mucic, Finanzvorstand und Chief Operating Officer der SAP SE 26. November 2014

SAP Das Cloud Unternehmen powered by SAP HANA. Luka Mucic, Finanzvorstand und Chief Operating Officer der SAP SE 26. November 2014 SAP Das Cloud Unternehmen powered by SAP HANA Luka Mucic, Finanzvorstand und Chief Operating Officer der SAP SE 26. November 2014 Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen,

Mehr

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz 15. März 2016 Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro HERZOGENAURACH, 15. März 2016. Umsatz steigt um mehr als 9 % EBIT-Marge vor Sondereffekten

Mehr

Die PKV ist Garant für Wahlfreiheit und Selbstbestimmung

Die PKV ist Garant für Wahlfreiheit und Selbstbestimmung Die PKV ist Garant für Wahlfreiheit und Selbstbestimmung Ein modernes und zukunftsweisendes Gesundheitswesen darf nicht auf Reglementierungen setzen, sondern muss Eigenverantwortung und Vorsorge des mündigen

Mehr

Entwicklungskandidat Alemtuzumab Potenzial für neuen Therapiestandard bei Multipler Sklerose

Entwicklungskandidat Alemtuzumab Potenzial für neuen Therapiestandard bei Multipler Sklerose Fact Sheet Entwicklungsprojekte von Bayer Schering Pharma Geschäftsbereich Spezial-Therapeutika Entwicklungskandidat Alemtuzumab Potenzial für neuen Therapiestandard bei Multipler Sklerose Frühe klinische

Mehr

UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN

UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN 7 UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN Folgejahre AUSBAU MARKT- FÜHRERSCHAFT Profitables Wachstum organisch und durch gezielte Akquisitionen 2006/2007 INTERNATIONALER VERTRIEB DES NEUEN PRODUKTPORTFOLIOS

Mehr

IIT / AWB / NIS. Investigator Initiated Trials. Investigator Initiated Trials (IIT) 11.11.2015. IIT = Investigator Initiated Trials

IIT / AWB / NIS. Investigator Initiated Trials. Investigator Initiated Trials (IIT) 11.11.2015. IIT = Investigator Initiated Trials IIT / AWB / NIS IIT = Investigator Initiated Trials AWB = Anwendungsbeobachtungen NIS = Nicht-interventionelle Studien Medical-Advisor-IIT-AWB-NIS 11.11.2015 Healthcare Marketing Dr. Umbach & Partner www.umbachpartner.com

Mehr

Roche Diagnostics ein attraktiver Arbeitgeber. Erika Dillmann, HR-Marketing

Roche Diagnostics ein attraktiver Arbeitgeber. Erika Dillmann, HR-Marketing Roche Diagnostics ein attraktiver Arbeitgeber Erika Dillmann, HR-Marketing Der Roche Konzern Roche Diagnostics GmbH Attraktivität von Roche Diagnostics als Arbeitgeber Einstiegsmöglichkeiten Das Wichtigste

Mehr

SAP. Von der Idee zur Innovation. Stephan Kahlhöfer, Investor Relations

SAP. Von der Idee zur Innovation. Stephan Kahlhöfer, Investor Relations SAP Von der Idee zur Innovation Stephan Kahlhöfer, Investor Relations Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind

Mehr

Das Leben schreibt die Fragen Wir forschen nach Antworten

Das Leben schreibt die Fragen Wir forschen nach Antworten Das Leben schreibt die Fragen Wir forschen nach Antworten Das Leben schreibt die Fragen. 1 Was wird mir helfen? Darf ich hoffen? Wann merken es die anderen? Wie viel Leben sind sechs Monate? Wie schlimm

Mehr

IN EINEM LEISTUNGSFÄHIGEN TEAM STECKEN GESUNDE MITARBEITER

IN EINEM LEISTUNGSFÄHIGEN TEAM STECKEN GESUNDE MITARBEITER Core Coaches Erfolgreich verändern Führungsseminar: Gesund führen Core Coaches Tel. +49 (0)7642 920825 M. +49 (0)151 1159 6980 info@core-coaches.de www.core-coaches.de Core Seminar ArbeitsSpielraum I FührungsSpielraum

Mehr

Strategie zur nachhaltigen Gesundheitsversorgung. Kennzahlen im Geschäftsjahr 2014. siemens.com

Strategie zur nachhaltigen Gesundheitsversorgung. Kennzahlen im Geschäftsjahr 2014. siemens.com Strategie zur nachhaltigen Gesundheitsversorgung Kennzahlen im Geschäftsjahr siemens.com Gemeinsam mit Kunden und Partnern arbeiten wir daran, die Gesundheitsversorgung weltweit zu verbessern. Unsere Fortschritte

Mehr

2014 war ein gutes Jahr für Patienten!

2014 war ein gutes Jahr für Patienten! Arzneimittel-Atlas 2015 9. Juni 2015 Berlin 2014 war ein gutes Jahr für Patienten! Birgit Fischer, vfa Es gilt das gesprochene Wort! Werfen wir einen Blick auf die Qualität der Arzneimittelversorgung:

Mehr

Roche gehört an der Börse zu den höchstkapitalisierten

Roche gehört an der Börse zu den höchstkapitalisierten Roche in der Schweiz Führend in der Welt und zuhause Roche wurde 1896 in Basel gegründet. Auch wenn das Unternehmen noch im gleichen Jahr ins Ausland expandierte und heute Mitarbeitende in rund 150 Ländern

Mehr

Gesundheit. Mit struktur

Gesundheit. Mit struktur Gesundheit Mit struktur Unsere Philosophie Wir gestalten regionale gesundheitliche Versorgung gemeinsam mit Ärzten und allen, die in vernetzten Strukturen Patienten leitliniengerecht mit innovativen Arzneimitteln

Mehr

Statement Prof. Dr. Elisabeth Märker-Hermann

Statement Prof. Dr. Elisabeth Märker-Hermann Statement Prof. Dr. Elisabeth Märker-Hermann Pressekonferenz zur Buchvorstellung Starke Frauen, voll im Leben Leben mit rheumatoider Arthritis am 29. Juni 2006 in Berlin - Es gilt das gesprochene Wort

Mehr

Krebsmedikamente im Zulassungsverfahren in der EU oder vor der Markteinführung; Stand: 06.02.2012

Krebsmedikamente im Zulassungsverfahren in der EU oder vor der Markteinführung; Stand: 06.02.2012 Krebsmedikamente im Zulassungsverfahren in der EU oder vor der Markteinführung; Stand: 06.02.2012 Medikament gegen Magenkrebs (Wirkstoffe: Tegafur/ Gimeracil/ Oteracil Kalium im Verhältnis 1:0,4:1) Kombination

Mehr

RAYHER HOBBY GmbH Unternehmensleitbild

RAYHER HOBBY GmbH Unternehmensleitbild RAYHER HOBBY GmbH Unternehmensleitbild Präambel Die RAYHER HOBBY GmbH ist ein familiengeführtes mittelständisches Unternehmen in der Hobby- und Bastelbranche, das sich selbstbewusst den ausgeprägten Herausforderungen

Mehr

Roche in der Schweiz Innovation ist unser Zuhause

Roche in der Schweiz Innovation ist unser Zuhause Roche in der Schweiz Innovation ist unser Zuhause Roche Standorte Schweiz im Kontext Roche wurde am 1. Oktober 1896 von Fritz Hoffmann-La Roche gegründet. Er hatte als einer der Ersten erkannt, dass die

Mehr

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie

We create chemistry. Unsere Unternehmensstrategie We create chemistry Unsere Unternehmensstrategie Der Weg der BASF Seit Gründung der BASF im Jahr 1865 hat sich unser Unternehmen ständig weiterentwickelt, um Antworten auf globale Veränderungen zu geben.

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Unternehmenspräsentation Kreissparkasse Peine, 7. November 2013 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr