Rechenzentren in Deutschland - Markt und Nachfragemotoren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rechenzentren in Deutschland - Markt und Nachfragemotoren"

Transkript

1 Rechenzentren in Deutschland - Markt und Nachfragemotoren Der deutsche Markt für Drittanbieter-Rechenzentren gewinnt für internationale, nationale und lokale Akteure zunehmend an Bedeutung. Was die Nutzung von Drittanbieter-Rechenzentren zur Unterbringung ihrer Rechnerausstattung gemeinsam mit anderen Geschäftsnutzern angeht, holen deutsche Nutzer allmählich den Vorsprung von über 5 Jahren auf, der auf nationaler Ebene zwischen der Einstellung von Geschäftskunden in Deutschland zur Auslagerung von Rechenzentrumsdiensten und der Einstellung von Geschäftskunden auf anderen wichtigen europäischen Märkten wie etwa Großbritannien, Frankreich oder den Niederlanden zu derselben Frage besteht. Deutschland ist der größte nationale Markt in Westeuropa, dessen landesweite Entwicklung in Sachen Rechenzentren angesichts stark regional geprägter Wirtschaftsunternehmen jedoch nicht einfach zu bewerten ist. Der Markt funktioniert auf mehreren Ebenen, wo unterschiedliche Kräfte am Werk sind. Es gibt spezifische Merkmale, die Deutschland als nationalen Markt differenzieren. Genannt sei beispielsweise die Assoziation bestimmter Regionen oder Bundesländer mit typischen Geschäftsaktivitäten oder der nicht unerhebliche Einfluss mittelständischer Unternehmen. Zum deutschen Rechenzentrumsmarkt zählt eine beträchtliche Anzahl mittelgroßer Unternehmen, von denen viele auch international tätig sind. Die meisten dieser Unternehmen betreiben ihre Rechenzentren traditionell hausintern. Seit kurzem beginnen jedoch einige Unternehmen, ihren inneren Widerstand gegen Veränderungen zu überwinden, und erwägen die Nutzung von Drittanbieter-Rechenzentren zur Auslagerung von Anwendungen. Zur Beschreibung der Größe der Rechenzentren wird die Bruttofläche oder die technische Nettofläche herangezogen. Die Bruttofläche bezeichnet die potenziell als Rechenzentrumsfläche (IT- Serverracks, Stromversorgung und Raumkühlung, Telekom-Meet-Me-Räume) nutzbare Gesamtfläche ausschließlich der Flächen für Büros und Sonstiges. Großunternehmen betreiben hausinterne Rechenzentren in Größenordnungen von m² bis über m². Größere Anbieter von Colocation, Managed Services und Großrechenzentren verfügen über Bruttoflächen von Zehntausenden von m². Rechenzentrumsknoten in Deutschland Der BroadGroup-Bericht 2011 über den deutschen Rechenzentrumsmarkt benennt über 250 Colocation-Standorte in ganz Deutschland - in Berlin, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Nürnberg, Stuttgart und in weiteren Städten. Die Standorte sind unterschiedlich groß (siehe Abb. 1).

2 Abb. 1: In der BroadGroup-Untersuchung berücksichtigte Deutsche Rechenzentren nach Bruttofläche <500m² 1,000-5,000m² 6,000-15,000m² 20,000-30,000m² >30,000m² Sowohl auf internationaler als auch auf nationaler Ebene hat sich Frankfurt als der bedeutendste Rechenzentrums-Kontenpunkt Deutschlands etabliert (siehe Abb. 2). Gemessen am Energieverbrauch, haben hier die führenden Groß- und Colocation-Rechenzentren den größten Marktanteil. In Frankfurt ist DE-CIX ansässig, der zweitgrößte Internetknotenpunkt Europas und Deutschlands führender ISP-Knotenpunkt, dem 2011 über 400 Internet-Service-Provider und Betreiber angeschlossen waren. Abb. 2: Regionale Verteilung von Colocation-Zentren Marktakteure Zu den führenden Akteuren auf dem Colocation- oder Großrechenzentrumsmarkt zählen internationale Unternehmen wie Equinix, e-shelter, Global Switch, TeleCity sowie I.T.E.N.O.S (Teil der Deutschen Telekom). Sie sind sowohl in Frankfurt als auch in anderen Großstädten wie Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München aktiv. Zu ihren Kunden zählen Finanzinstitute, Online-Medien, Systemintegratoren und internationale Telekommunikationsunternehmen.

3 Es gibt eine große Anzahl heimischer Firmen - zumeist ISPs oder Betreiber mit regionalen oder nationalen Backbone-Netzen die Server-Housing und Colocation anbieten, wobei es sich häufig um Web-Hosting oder Server-Housing der unteren Qualitäts- und Preisklasse handelt. Die Akteure konzentrieren sich vorwiegend auf lokale bzw. regionale Geschäftskunden, die bereits ihre ISP- bzw. Netzwerkdienste in Anspruch nehmen. Zu den führenden Anbietern zählen Noris Networks in Nürnberg, SpaceNet in München sowie Pironet NDH und Host Europe in Köln. In einigen dieser Firmen gibt es Bestrebungen visionärer Einzelner, die geschäftliche Entwicklung über die Grenzen ihres geografischen Gebiets hinaus voranzutreiben. Nationale und internationale Telefonnetzbetreiber in Deutschland bieten auch Colocation an, doch handelt es sich hierbei meist um einfache Services wie die Unterbringung von Telekommunikationsinfrastruktur. Die Deutsche Telekom verleast neuerdings aufgerüstete frühere Telefonvermittlungsstellen in ganz Deutschland, um Kunden geeignete Räume als sekundäre Rechenzentren für Disaster Recovery oder zur Datenspeicherung zu bieten. Diese Standorte sind zwischen 10 m² und m² groß. Folgende Markttreiber sind derzeit am Werk: Wirtschaftsklima führt zu Make-or-Buy -Entscheidungen und einer zunehmenden Bereitschaft zur Auslagerung Der Wirtschaftsabschwung, der den Unternehmen in Europa 2009 zu schaffen machte, hat viele Kunden dazu gebracht, ihre Einstellung zum Outsourcing zu ändern. Seit 2009 investieren viele Unternehmen lieber in die Produktion als in ein eigenes Rechenzentrum. Die Folge ist ein deutlicher Trend zum Auslagern bestimmter Prozesse oder Anwendungen. Zunehmende Konformitätsanforderungen führen zu wachsendem Speicherbedarf Gesetzliche Anforderungen im Finanzdienstleistungssektor bedeuten mehr Datenspeicherbedarf mitunter an dezentralen Standorten. Verbessertes Risikomanagement durch Nutzung verschiedener Speicherorte für Geschäftsdaten oder Einrichtung sekundärer Backup-Speicherorte Große Organisationen sind bestrebt, Geschäftsrisiken durch die Nutzung verschiedener Speicherorte für ihre Daten zu streuen. In der Vergangenheit haben sich viele Unternehmen mit dem Betrieb eines einzelnen Rechenzentrums begnügt. Seit es jedoch Richtlinien wie Sarbanes Oxley, Basel II und Basel III gibt, wird börsennotierten Unternehmen die Bedeutung von Disaster Recovery und Business Continuity immer bewusster. Folgen verkürzter Markteinführungszeiten

4 Immer kürzere Produktentwicklungszeiten machen eine Vorausplanung zunehmend schwieriger. Geschäftskunden benötigen aber betriebliche Flexibilität, um sich auf wechselnde Bedürfnisse einstellen zu können. Unternehmen sind eher bereit, Angebote von externen Betreibern und Managed-Service-Providern für das Hosten innovativer Geschäftsanwendungen einzuholen, deren zeitnaher Inhouse-Support schwierig ist. Zunehmende Bedeutung von Ökosystemen in vertikalen Marktsektoren In manchen Sektoren ist die Entwicklung von Partner-Ökosystemen in Rechenzentren von Bedeutung. Die für Finanztransaktionen geforderte niedrige Latenz hat Finanzdienstleistungspartner (Banken, Börsen) dazu bewogen, in Colocation-Zentren in Frankfurt Ökosysteme zu bilden. Ähnliche Entwicklungen sind bei Online-Mediendiensten zu beobachten, wo schnelle Echtzeittransaktionen unverzichtbar für eine gleichbleibende Kundenzufriedenheit sind. Kompensation mangelnder Fachkompetenz in Rechenzentren in einer hoch dynamischen technologischen Umgebung Wie andere nationale Märkte auch, leidet Deutschland unter dem Mangel an qualifizierten Fachkräften für den Betrieb und die Wartung von Rechenzentren. In einer hoch dynamischen technologischen Umgebung, wo Faktoren wie TCO (Gesamtbetriebskosten) und Effizienz so wichtig sind, zwingt der Fachkräftemangel Unternehmen dazu, auf die Dienste von Drittanbietern zurückzugreifen. Umweltbewusste Strategien erfordern energieeffizienten Betrieb von Rechenzentren Unternehmen entwickeln umweltbewusste Strategien wie z.b. die Wahl von Colocation-Zentren, die dank neuester Energie- und Kühltechnologien einen hoch effizienten Betrieb gewährleisten. Interesse sowohl privater als auch geschäftlicher Nutzer an möglichst breitbandiger Bereitstellung von Inhalten treibt Datenverkehrsaufkommen und Speicherkapazitätsbedarf kontinuierlich in die Höhe Internetfirmen, Online-Handel, soziale Netzwerke und Video-Sites wie YouTube haben sich zu Wachstumsmotoren entwickelt. Die zunehmende Bereitstellung von Inhalten über Mobilfunknetze (3G, 4G) und die Beliebtheit von Mobilgeräten wie z.b. ipads haben zur Folge, dass Betreiber von Mobilfunknetzen immer häufiger Drittanbieter-Rechenzentren in Anspruch nehmen. Die wichtigsten Erkenntnisse von BroadGroup Wie BroadGroup ermittelt hat, belegen Drittanbieter-Rechenzentren in Deutschland eine Bruttofläche von m² (ausgenommen sind u.a. interne Nutzung und herkömmliche Outsourcing-Dienste als Full Service ).

5 Der größte Anteil entfällt mit ca. 32% auf Großrechenzentren. Die Drittanbieter-Flächen werden zwischen 2011 und 2015 um etwa 10% zunehmen. Der Flächenanteil von deutschen Rechenzentren bei Drittanbieter-Zentren wird zwischen 2011 und 2015 voraussichtlich von 13% auf 21 % anwachsen. Der mit 18% prognostizierte Umsatzzuwachs spiegelt ein stetiges Wachstum auf dem internationalen Markt wider (vorwiegend auf Frankfurt bezogen). Abb. 3: Prognostizierte Zunahme der Bruttofläche in m² in Deutschland 700, , , , , , , brutto Die BroadGroup-Prognosen für Deutschland konzentrieren sich auf Rechenzentren ab einer Fläche von 929 m² ( Fuß²). Hierzu zählen auch die von führenden Akteuren errichteten Zentren sowie geplante Neuerrichtungen - die Liste ist allerdings nicht vollständig. Cloud-Computing könnte zusätzlichen Bedarf generieren, vorausgesetzt, die Rechenzentrumsanbieter nehmen sich die Sorgen der Kunden in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit zu Herzen und schaffen es, eine auf Markenvertrauen basierende Kundenbeziehung zu großen und mittelständischen Unternehmen aufzubauen. Colocation gilt vielfach als ein erster Schritt in Richtung Drittanbieter-Hosting und Cloud-Services-Plattform. Marion Howard-Healy ist Senior Consultant bei BroadGroup, einem der führenden europäischen Forschungs- und Beratungsunternehmen auf dem Rechenzentrumsmarkt. und

Führungskräfteforum Shared Services Shared Service Center Modelle und internationale Entwicklungen

Führungskräfteforum Shared Services Shared Service Center Modelle und internationale Entwicklungen Führungskräfteforum Shared Services Shared Service Center Modelle und internationale Entwicklungen Jutta Schwarz Senior Managing Consultant Berlin, 28. Januar 2010 Die Entwicklung von Shared Services 1980er

Mehr

GUT AUFGEHOBEN UND SCHNELL ANGEBUNDEN. Skalierbare und individuelle Rechenzentrumsdienste

GUT AUFGEHOBEN UND SCHNELL ANGEBUNDEN. Skalierbare und individuelle Rechenzentrumsdienste GUT AUFGEHOBEN UND SCHNELL ANGEBUNDEN Skalierbare und individuelle Rechenzentrumsdienste INHALT Einleitung 3 Rechenzentrumsdienste 4 Baukastenprinzip 5 Housing 6 Hosting 7 Data Center Services 8 Netzwerk

Mehr

Energieverbrauch und Energiekosten von Servern und Rechenzentren in Deutschland. Aktuelle Trends und Einsparpotenziale bis 2015.

Energieverbrauch und Energiekosten von Servern und Rechenzentren in Deutschland. Aktuelle Trends und Einsparpotenziale bis 2015. Energieverbrauch und Energiekosten von Servern und Rechenzentren in Deutschland Aktuelle Trends und Einsparpotenziale bis 2015 Berlin, Mai 2012 Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gemeinnützige

Mehr

QSC-Rechenzentrumsdienste: HIER IST IHRE IT GUT. Perfekte Services und Managementleistungen für Ihre IT

QSC-Rechenzentrumsdienste: HIER IST IHRE IT GUT. Perfekte Services und Managementleistungen für Ihre IT QSC-Rechenzentrumsdienste: HIER IST IHRE IT GUT A U F G E S T E L LT Perfekte Services und Managementleistungen für Ihre IT Inhaltsverzeichnis: Einleitung... S. 3 Rechenzentrumsdienste... S. 4 Baukastenprinzip...

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: Microsoft Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? MICROSOFT DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Telefónica

Mehr

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008 Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion Berlin, 14. März 2008 Inhaltsverzeichnis Das Unternehmen e-shelter Kurzprofil / Leistungsspektrum Der neue e-shelter Campus Berlin Aktuelle Entwicklungen Die

Mehr

Where networks meet. www.de-cix.net

Where networks meet. www.de-cix.net Where networks meet www.de-cix.net DE-CIX 1995 2015 DE-CIX ist weltweit führender Betreiber von verteilten, ausfallsicheren und skalierbaren Internetknoten (Internet Exchange Points/IXPs) für den Austausch

Mehr

Sicher, grün und hochmodern

Sicher, grün und hochmodern Medieninformation noris network nimmt neues Datacenter in Betrieb Sicher, grün und hochmodern Nürnberg, 29. November 2011 In einer großen Feier mit über 500 Gästen weihte der Rechenzentrumsbetreiber und

Mehr

Die Bedeutung des Internets als Wertschöpfungs- und Wirtschaftsfaktor. Peter Knapp Geschäftsführer

Die Bedeutung des Internets als Wertschöpfungs- und Wirtschaftsfaktor. Peter Knapp Geschäftsführer Die Bedeutung des Internets als Wertschöpfungs- und Wirtschaftsfaktor Peter Knapp Geschäftsführer Agenda Einführung Kurzvorstellung Interxion FrankfurtRheinMain Metropole des Internets Chancen und Herausforderungen

Mehr

Ha s s o P la t t n er In s t it u t e, P ot s da m 1 4.-1 5. Ma i 2 0 0 9

Ha s s o P la t t n er In s t it u t e, P ot s da m 1 4.-1 5. Ma i 2 0 0 9 15.Mai 2009 AK WLAN WiMAX als alternativer Breitbandanschlu für Deutsche Carrier Zweiter Deutscher IPv6-Gipfel Ha s s o P la t t n er In s t it u t e, P ot s da m 1 4.-1 5. Ma i 2 0 0 9 Master-Untertitelformat

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

AK WLAN. Der Qualitätsstandard für Ihr Rechenzentrum

AK WLAN. Der Qualitätsstandard für Ihr Rechenzentrum Der Qualitätsstandard für Ihr Rechenzentrum eco Datacenter Star Audit Erfahrungen Genereller Ansatz Prüfkriterien / Prüfung Öffentlichkeitsarbeit Zertifizierungen Kontakt Oktober 2007 2 Erfahrungsschatz

Mehr

GSK. Der Unterschied.

GSK. Der Unterschied. GSK. Der Unterschied. Der Unterschied ist Handeln. Schauen ist gut. Hinschauen ist besser. Kennen Sie den Unterschied? Den Unterschied zwischen einem Berg und einem Viertausender? Zwischen einem Buch und

Mehr

Managed Hosting & Colocation. Die Rechenzentren der Zukunft

Managed Hosting & Colocation. Die Rechenzentren der Zukunft Managed Hosting & Colocation Die Rechenzentren der Zukunft Die myloc managed IT AG ist Ihr starker Partner für die Bereiche Managed Hosting und Colocation am Standort Düsseldorf. Managed Hosting Ob Dedicated

Mehr

EXPERTENsucHe. Gewinnen Sie mit uns den entscheidenden Vorsprung

EXPERTENsucHe. Gewinnen Sie mit uns den entscheidenden Vorsprung EXPERTENsucHe Gewinnen Sie mit uns den entscheidenden Vorsprung Expertensuche Leicht gemacht 2 Imagebroschüre Wir kümmern uns um Ihr Recruiting, Sie kümmern sich um Ihr Geschäft. Die richtigen Experten

Mehr

Saarländischer Städte- und Gemeindetag Mehr Breitband für Deutschland

Saarländischer Städte- und Gemeindetag Mehr Breitband für Deutschland Saarländischer Städte- und Gemeindetag Mehr Breitband für Deutschland inexio KGaA auf einen Blick Geschäftsgegenstand Telekommunikationsdienste der nächsten Generation und Informationstechnologie für professionelle

Mehr

Unternehmensvernetzung Gegen Datenchaos und für Effizienzsteigerung Chancen und Nutzen für mittelständische Unternehmen

Unternehmensvernetzung Gegen Datenchaos und für Effizienzsteigerung Chancen und Nutzen für mittelständische Unternehmen Unternehmensvernetzung Gegen Datenchaos und für Effizienzsteigerung Chancen und Nutzen für mittelständische Unternehmen Breitbandkommunikation für den Mittelstand, Berlin, 25.1.2006 Frank Düpmann Abteilungsleiter

Mehr

ADDISON Apps4Business. MOBILE Reports.

ADDISON Apps4Business. MOBILE Reports. ADDISON Appsolut flexibel. Appsolut effizient. Appsolut sicher. exklusiv von Ihrem Steuerberater Ihr Steuerberater macht Ihnen das Unternehmerleben jetzt noch leichter. Mit einer sicheren Online-Plattform

Mehr

Unternehmensportrait

Unternehmensportrait Unternehmensportrait Willkommen bei green.ch green.ch wurde 1995 gegründet und zählt heute zu den führenden ICT-Dienstleistern der Schweiz. Dank unserer hohen Kundenorientierung dürfen wir uns seit eineinhalb

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

MANAGEMENT. Unsere Vision: Eine Milliarde Euro Umsatz. Klaus Weinmann. Interview CANCOM SE. 30. Juli 2013

MANAGEMENT. Unsere Vision: Eine Milliarde Euro Umsatz. Klaus Weinmann. Interview CANCOM SE. 30. Juli 2013 MANAGEMENT I n t e r v i e w IM INTERVIEW Klaus Weinmann Unsere Vision: Eine Milliarde Euro Umsatz CANCOM ist die Nummer 3 unter den deutschen IT-Systemhäusern. Doch im zukunfts- und margenträchtigen Cloud-Segment

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services eg e s c h ä f t s p r o z e s s erfahrung service kompetenz it-gestützte MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services erfolgssicherung durch laufende optimierung Als langjährig erfahrenes IT-Unternehmen

Mehr

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business.

Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Cloud? Vertrauen kann sich nur entwickeln. Genau wie Ihr Business. Inhaltsverzeichnis Wie der moderne CIO den Übergang von IT-Infrastruktur- Optimierung zu Innovation meistert Wie kann ich Elemente meiner

Mehr

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015 Vorstellung der IDC Marktstudie future thinking Der RZ-Kongress April 2015 1 Eine starke Familie Die Friedhelm Loh Group eine erfolgreiche Unternehmensgruppe 11.500 77 Mitarbeiter weltweit int. Tochtergesellschaften

Mehr

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Reachlocal hat mehr als 400 kleine und mittlere Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden befragt, um mehr

Mehr

Dokumentenmanagement mit Erfahrung. Dokumentenmanagement mit Erfahrung. Deutschlandweit.

Dokumentenmanagement mit Erfahrung. Dokumentenmanagement mit Erfahrung. Deutschlandweit. Dokumentenmanagement mit Erfahrung. Dokumentenmanagement mit Erfahrung. Deutschlandweit. UNTERNEHMEN Kompetentes Dokumentenmanagement aus einer Hand. 30 Jahre Erfahrung, 500 Mitarbeiter, 20 Standorte,

Mehr

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG BTC Business Technology Consulting AG Escherweg 5 26121 Oldenburg Fon +49 (0) 441 36 12 0 Fax +49 (0) 441 36 12 3999 E-Mail: office-ol@btc-ag.com www.btc-ag.com BTC Business Technology Consulting AG Menschen

Mehr

Diskussion eines IT-Outsourcing unter Berücksichtigung von Compliance Anforderungen. Bachelorarbeit

Diskussion eines IT-Outsourcing unter Berücksichtigung von Compliance Anforderungen. Bachelorarbeit Diskussion eines IT-Outsourcing unter Berücksichtigung von Compliance Anforderungen Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftswissenschaft

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma BearingPoint Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung Branchenstrukturierte Strategie-, Prozess- und Transformationslösungen

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: IBM Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? IBM DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Panasonic Europe

Mehr

SpaceNet AG: Wir erden die Cloud. Herzlich willkommen bei der. Sebastian v. Bomhard, 17.7.2014

SpaceNet AG: Wir erden die Cloud. Herzlich willkommen bei der. Sebastian v. Bomhard, 17.7.2014 Herzlich willkommen bei der SpaceNet AG: Wir erden die Cloud Sebastian v. Bomhard, 17.7.2014 SpaceNet AG Joseph-Dollinger-Bogen 14 80807 München www.space.net Unsere Geschichte Früh dabei: SpaceNet wird

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director INTERXION Rechenzentrum & Cloud Volker Ludwig Sales Director AGENDA Kurzvorstellung Interxion Evolution der Rechenzentren bis heute Hybrid Cloud ein Blick in die Zukunft 2 AUF EINEN BLICK FÜHRENDER EUROPÄISCHER

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Networking, Unified Communications, Security April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu

Mehr

Ben Carlsrud, President NetWork Center, Inc. Durch die Nutzung des Ingram Micro Cloud Marketplace können unsere Partner:

Ben Carlsrud, President NetWork Center, Inc. Durch die Nutzung des Ingram Micro Cloud Marketplace können unsere Partner: Cloud Jede Woche stellen Kunden von uns auf 100 % cloud-basierte Systeme um. Die Möglichkeit, Cloud-Services von Ingram Micro anbieten zu können, ist für uns ein wertvolles Geschäft. Ben Carlsrud, President

Mehr

Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten

Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten NovaStor Inhaltsverzeichnis Skalierbar. Von klein bis komplex.... 3 Kein jonglieren mehr mit Wechselmedien... 3 Zentralisiertes Backup... 4 Datensicherheit,

Mehr

Willkommen bei der myloc managed IT AG! Die Rechenzentren der Zukunft

Willkommen bei der myloc managed IT AG! Die Rechenzentren der Zukunft Willkommen bei der myloc managed IT AG! Die Rechenzentren der Zukunft Individuelle IT-Lösungen seit 1999 Wir über uns Die myloc managed IT AG betreibt seit 1999 Rechenzentren am Standort Düsseldorf und

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Für 2005 wird Stagnation bzw. leichter Rückgang erwartet

Für 2005 wird Stagnation bzw. leichter Rückgang erwartet PRESSE-INFORMATION WB-05-05-10 LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2005: FÜHRENDE ANBIETER BERUFLICHER WEITERBILDUNG IN DEUTSCHLAND 8. Anbieterbefragung der Lünendonk GmbH Markt ist weiter rückläufig Für 2005 wird

Mehr

Kompetenz Investitionssicherheit Kundennähe. Visionen realisieren. Kunden begeistern.

Kompetenz Investitionssicherheit Kundennähe. Visionen realisieren. Kunden begeistern. Kompetenz Investitionssicherheit Kundennähe Visionen realisieren. Kunden begeistern. Dem Kunden das bieten, was er wirklich benötigt Wissen ist Schlaf. Realisieren ist Macht. Erst die adäquate Umsetzung

Mehr

iq.datacenter.colocation

iq.datacenter.colocation iq.datacenter.colocation Individuelle Datacenter-Dienste in jeder Größenordnung iq.datacenter.colocation.space Platz für Ihre Serverlösung. Ab einer Höheneinheit zentral in unserem Rechenzentrum. iq.datacenter.colocation.rack

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

ICT - Enabler für Smart Energy & Smart Grids. Gabriele Riedmann de Trinidad, Leiterin Konzerngeschäftsfeld Energie

ICT - Enabler für Smart Energy & Smart Grids. Gabriele Riedmann de Trinidad, Leiterin Konzerngeschäftsfeld Energie ICT - Enabler für Smart Energy & Smart Grids. Gabriele Riedmann de Trinidad, Leiterin Konzerngeschäftsfeld Energie Klimawandel Marktliberalisierung Umweltbewusstsein Der Energie Sektor im Wandel. Atomausstieg

Mehr

Virtualisierung rechnet sich allein durch Strom-Einsparung aber wer hat ein Interesse daran?

Virtualisierung rechnet sich allein durch Strom-Einsparung aber wer hat ein Interesse daran? Ismaning, 13. Juli 2007 Virtualisierung rechnet sich allein durch Strom-Einsparung aber wer hat ein Interesse daran? Virtualisierungs-/Konsolidierungsprojekte erreichen ROI allein durch Stromeinsparung

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Treml & Sturm Datentechnik

Treml & Sturm Datentechnik Treml & Sturm Datentechnik Beratung, Realisierung, Support. Ihr Expertenteam für IT-Komplettlösungen aus einer Hand. Wir bieten Ihnen modernstes Know-how zur Optimierung Ihrer Arbeitsprozesse und zur Entlastung

Mehr

Cloud Computing im Mittelstand

Cloud Computing im Mittelstand Cloud Computing im Mittelstand Mehr Sicherheit durch ganzheitliche Lösungen Darmstadt, 25. November 2010 IT-Grundschutz-Tag Dr. Clemens Plieth Managing Director Service Delivery cplieth@pironet-ndh.com

Mehr

We truly understand the new challenges of the legal market. 0355_USG_broch legal_duits_final.indd 1

We truly understand the new challenges of the legal market. 0355_USG_broch legal_duits_final.indd 1 We truly understand the new challenges of the legal market 0355_USG_broch legal_duits_final.indd 1 20/02/13 17:58 Ein anspruchsvoller werdender Rechtsmarkt Die Anforderungen unserer heutigen Rechtslandschaft

Mehr

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg

Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg Am Farrnbach 4a D - 90556 Cadolzburg phone +49 (0) 91 03 / 7 13 73-0 fax +49 (0) 91 03 / 7 13 73-84 e-mail info@at-on-gmbh.de www.at-on-gmbh.de Über uns: als Anbieter einer Private Cloud : IT Markenhardware

Mehr

Wincor Nixdorf Portavis

Wincor Nixdorf Portavis Wincor Nixdorf Portavis Betriebsdienstleistungen für Banken und Sparkassen Der Spezialist für innovative IT-Lösungen mit höchster Sicherheit und Verfügbarkeit Kosten senken - Qualität steigern Wincor Nixdorf

Mehr

Talent Relationship Management bei KPMG. Vom Erstkontakt bis zum ersten Arbeitstag. Kollegen. Persönlichkeiten. Menschen. Gewinner.

Talent Relationship Management bei KPMG. Vom Erstkontakt bis zum ersten Arbeitstag. Kollegen. Persönlichkeiten. Menschen. Gewinner. Talent Relationship Management bei KPMG World Talent Forum 25. September 2014 Vom Erstkontakt bis zum ersten Arbeitstag. Roman Dykta Head of Employer Branding & Resourcing Kollegen. Persönlichkeiten. Menschen.

Mehr

Europas modernstes Rechenzentrum

Europas modernstes Rechenzentrum Europas modernstes Rechenzentrum Deutlich mehr Leistung pro RZ-Fläche Der Markt für RZ-Flächen ist weit gespannt. Auf der einen Seite Billig-Flächen, deren Anbieter an Technik, Sicherheit und Service sparen.

Mehr

IT-Operations. Informationstechnische Lösungen & Anlagen. Die Zukunft der Verwaltung

IT-Operations. Informationstechnische Lösungen & Anlagen. Die Zukunft der Verwaltung IT-Operations Informationstechnische Lösungen & Anlagen Die Zukunft der Verwaltung Die Basis für den effizienten IT-Einsatz in Ihrer Verwaltung Durch die Zusammenführung aller IT-Prozes se und Services

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit.

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit. Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie in beiliegender Faxanmeldung oder im Internet unter: www.brz.eu/connect-impulstage BRZ-Impulstage Vernetzt arbeiten im Baubetrieb.

Mehr

Vivento, Deutsche Telekom AG. Unternehmenspräsentation.

Vivento, Deutsche Telekom AG. Unternehmenspräsentation. Vivento, Deutsche Telekom AG. Unternehmenspräsentation. Vivento, Deutsche Telekom AG Unternehmenspräsentation 02.08.2013 Demografischer Wandel Fachkräftemangel Kosteneffizienz > Wir verstehen Ihre Herausforderungen

Mehr

IDC Studie: Hybrid Clouds nehmen angesichts der Digitalen Transformation Fahrt auf in deutschen Unternehmen

IDC Studie: Hybrid Clouds nehmen angesichts der Digitalen Transformation Fahrt auf in deutschen Unternehmen Pressemeldung Frankfurt am Main, 26. November 2015 IDC Studie: Hybrid Clouds nehmen angesichts der Digitalen Transformation Fahrt auf in deutschen Unternehmen Die Verbreitung von Hybrid Clouds nimmt in

Mehr

»Und was hat s gebracht?«

»Und was hat s gebracht?« »Und was hat s gebracht?« Hinterher ist man immer schlauer? Überprüfen Sie die Effizienz Ihrer Kommunikationsmaßnahmen doch besser, bevor Sie investieren. Als beratender und umsetzender Partner unserer

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

Dunkel Mail Security

Dunkel Mail Security Dunkel Mail Security email-sicherheit auf die stressfreie Art Unser Service verhindert wie ein externer Schutzschild, dass Spam, Viren und andere Bedrohungen mit der email in Ihr Unternehmen gelangen und

Mehr

FACHDIALOG VERKEHR UND LOGISTIK

FACHDIALOG VERKEHR UND LOGISTIK FACHDIALOG VERKEHR UND LOGISTIK LogistikCluster NRW Peter Abelmann Bedeutung der Logistik Logistik ist eine wesentliche Funktion moderner, arbeitsteiliger Wirtschaft (Just in time, Just in Sequence) Logistik

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

Weltweite ecommerce-trends und das betriebswirtschaftliche Potenzial Ihrer ecommerce-plattform

Weltweite ecommerce-trends und das betriebswirtschaftliche Potenzial Ihrer ecommerce-plattform September 17, 2014 Weltweite ecommerce-trends und das betriebswirtschaftliche Potenzial Ihrer ecommerce-plattform Oliwia Berdak, Analyst, Forrester Research Sebastian Selhorst, Senior Consultant, Forrester

Mehr

PROFI Managed Services

PROFI Managed Services PROFI Managed Services Die Lösungen der PROFI AG You do not need to manage IT to use IT Die PROFI Managed Services sind exakt auf die Bedürfnisse von komplexen IT-Umgebungen abgestimmt und unterstützen

Mehr

HP Adaptive Infrastructure

HP Adaptive Infrastructure HP Adaptive Infrastructure Das Datacenter der nächsten Generation Conny Schneider Direktorin Marketing Deutschland Technology Solutions Group 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. 1The information

Mehr

OPTIONEN FÜR IHREN ERFOLG!

OPTIONEN FÜR IHREN ERFOLG! OPTIONEN FÜR IHREN ERFOLG! Werth_Solutions_GmbH...Berater für Management & Personal www.personal-total.de/saarlorlux personal total SaarLorLux Über uns Als Personalberater sind wir der Mittler zwischen

Mehr

OPTIMIEREN SIE IHRE IT-INFRASTRUKTUR. SICHERE RECHENZENTREN IN DER REGION.

OPTIMIEREN SIE IHRE IT-INFRASTRUKTUR. SICHERE RECHENZENTREN IN DER REGION. RECHENZENTREN EASY COLOCATE OPTIMIEREN SIE IHRE IT-INFRASTRUKTUR. SICHERE RECHENZENTREN IN DER REGION. Eine optimale IT-Infrastruktur ist heute ein zentraler Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Wenn

Mehr

Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau

Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau Die Anforderungen der Wirtschaft bezüglich IT-Kapazität, Verfügbarkeit und Sicherheit der Daten steigen. Neue Konzepte wie Dynamic Computing lassen Unternehmen

Mehr

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015 ARCONDIS Firmenprofil ARCONDIS Gruppe, 2015 Seit 2001 managen wir für unsere Kunden Herausforderungen und Projekte in den Bereichen Compliance, Business Process Transformation, Information Management und

Mehr

Mehr Erfolg im Kampagnenmanagement durch Uplift-Modelling

Mehr Erfolg im Kampagnenmanagement durch Uplift-Modelling Mehr Erfolg im Kampagnenmanagement durch Uplift-Modelling Herkömmliche Marketingkampagnen Vorgehensweise: Je nach Kampagnenart erfolgt die Selektion der Kunden anhand bestimmter Kriterien (z.b. Alter,

Mehr

Trends in der IT-Dienstleistung

Trends in der IT-Dienstleistung Trends in der IT-Dienstleistung Dr. Kyrill Meyer Forum IT-Dienstleisterkreis Chemnitz 16. September 2009 Kurzvorstellung Die Professur (BIS) besteht am der Universität Leipzig seit dem Wintersemester 2000/2001

Mehr

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum Cloud Computing Infrastruktur als Service (IaaS) HINT-Rechenzentren Software als Service (SaaS) Desktop als Service (DaaS) Ein kompletter Büroarbeitsplatz:

Mehr

payroll outsourcing als Integration

payroll outsourcing als Integration payroll outsourcing als Integration Outsourcing als Integration ein Paradoxon? Was ist Outsourcing? Outsourcing ist die Auslagerung von bisher im Unternehmen erbrachten Leistungen an externe Dienstleister

Mehr

Wir bringen Ihre Daten als Erster ins Ziel.

Wir bringen Ihre Daten als Erster ins Ziel. Wir bringen Ihre Daten als Erster ins Ziel. Care for content. From start to finish. Wir bringen Ihre Daten als Erster ins Ziel. Ihre E-Mail startet mit Vollgas von der Pole Position ins Internet. Da nähert

Mehr

Server und Rechenzentren in Deutschland im Jahr 2012

Server und Rechenzentren in Deutschland im Jahr 2012 Ralph Hintemann, Klaus Fichter Server und Rechenzentren in Deutschland im Jahr 2012 1. Entwicklung des Energieverbrauchs der Server und Rechenzentren in Deutschland Der Energieverbrauch der Server und

Mehr

Business-Softwarelösungen aus einer Hand

Business-Softwarelösungen aus einer Hand manus GmbH aus einer Hand Business-Softwarelösungen aus einer Hand Business-Softwarelösungen Bei uns genau richtig! Die Anforderungen an Software und Dienstleistungen sind vielschichtig: Zuverlässigkeit,

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

Application Service Providing (ASP)

Application Service Providing (ASP) Wir realisieren IT......Wir lösen Probleme HSB Systemhaus GmbH Hardware Software Beratung ein Unternehmen von 1 Application Service Providing (ASP) Application Service Providing (ASP) Eine Alternative

Mehr

Energieoptimierung im Bereich der technischen Infrastruktur Rechenzentrum

Energieoptimierung im Bereich der technischen Infrastruktur Rechenzentrum Energieoptimierung im Bereich der technischen Infrastruktur Rechenzentrum Einsatz von Wärmepumpen Hamburg, 04.06.2013, ECOTRIALOG 5: TRAPELPFADE e-shelter Planen Bauen Betreiben Ein Entwicklungskreislauf

Mehr

Büromarktuntersuchung Hannover 2009

Büromarktuntersuchung Hannover 2009 research analysis consulting Büromarktuntersuchung Hannover 2009 - Ergebnisse - 25. Juni 2009 Über die Studie Zielstellung Methodik Erstmals wurde der Büroflächenbestand des Büromarktes Hannover (Städte

Mehr

Das Rechenzentrum der Stadtwerke Schwäbisch Hall Sicher Leistungsstark Effizient

Das Rechenzentrum der Stadtwerke Schwäbisch Hall Sicher Leistungsstark Effizient Das Rechenzentrum der Stadtwerke Schwäbisch Hall Sicher Leistungsstark Effizient www.sherpameetssomentec.de Konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen. Wir regeln für Sie den Rest. Die größte Anerkennung

Mehr

PKF Deutschland. PKF - Partner für Ihren Erfolg

PKF Deutschland. PKF - Partner für Ihren Erfolg PKF Deutschland PKF - Partner für Ihren Erfolg Die Welt verändert sich. Immer schneller. Deshalb brauchen Sie heute andere Lösungen als gestern und morgen andere als heute. PKF Deutschland GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Mehr

Innovationstagung 2015. Ist DEVOPS das neue IT-Outsourcing? Sind DEVOPS und Outsourcing kompatibel?

Innovationstagung 2015. Ist DEVOPS das neue IT-Outsourcing? Sind DEVOPS und Outsourcing kompatibel? Innovationstagung 2015 Ist DEVOPS das neue IT-Outsourcing? Sind DEVOPS und Outsourcing kompatibel? noris network Innovationstagung München 15. Juli 2015 Freiraum schaffen für Innovation, Kreativität, Produktivität

Mehr

einsatz für europa bis 2018 im januar 2014 bis ende 2017

einsatz für europa bis 2018 im januar 2014 bis ende 2017 14 bis 2018 werden alle Länder, in denen wir ein Festnetz betreiben, auf IP umgestellt: Deutschland, Griechenland, Kroatien, Montenegro, Rumänien und Ungarn. bis ende 2017 werden wir in Europa LTE mit

Mehr

P R E S S E M E L D U N G

P R E S S E M E L D U N G P R E S S E M E L D U N G Frankfurt am Main, 22. Februar 2013 IDC Studie: Client Virtualisierung in Deutschland weiter auf Wachstumskurs IT und Business haben Nutzen erkannt Sowohl die IT als auch die

Mehr

Fallstudie. Dell Computer: Netzwerke und Outsourcing

Fallstudie. Dell Computer: Netzwerke und Outsourcing ABWL Organisation und Personal Teilgebiet Organisation 401316/3 Dr. Markus Wiesner Wintersemester 2004/05 Fallstudie Dell Computer: Netzwerke und Outsourcing Tanja Hechberger (0105268) Nicole Ipsmiller

Mehr

Auf der Suche nach der rich.gen Sourcing Strategie 4. Swiss Business- & IT- Servicemanagement Forum

Auf der Suche nach der rich.gen Sourcing Strategie 4. Swiss Business- & IT- Servicemanagement Forum Auf der Suche nach der rich.gen Sourcing Strategie 4. Swiss Business- & IT- Servicemanagement Forum Zürich, 31. Oktober 2011 Agenda Allgemeines Zu berücksich;gende Faktoren Beispiele aus der Praxis Konklusion

Mehr

Serverumzug ins datadock: Hosting im hochmodernen Rechenzentrum

Serverumzug ins datadock: Hosting im hochmodernen Rechenzentrum Serverumzug ins datadock: Hosting im hochmodernen Rechenzentrum Fragen und Antworten zum domainfactory-umzug in das neue Rechenzentrum Fragen zu Details und zum Ablauf Welche domainfactory-produkte und

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Trendanalyse Outsourcing 2.0 die wichtigsten Ergebnisse

Trendanalyse Outsourcing 2.0 die wichtigsten Ergebnisse Trendanalyse Outsourcing 2.0 die wichtigsten Ergebnisse Zu den Vorzügen des traditionellen Outsourcings zählen signifikante Einsparungen bei den Betriebskosten, Zugang zu externem Provider- Know-how und

Mehr

BAYERISCHE ENERGIESZENARIEN 2050

BAYERISCHE ENERGIESZENARIEN 2050 BAYERISCHE ENERGIESZENARIEN 2050 Energieeinsparung und Energieeffizienz München 22.11.2014 Energiedialog Bayern AG 1 Werner Bohnenschäfer BAYERISCHE ENERGIESZENARIEN 2050 1 Basis der Ergebnisse 2 Entwicklung

Mehr

Neue Trends in Methoden und Anwendungen lebensbegleitenden Lernens (E- Learning) in Betrieben

Neue Trends in Methoden und Anwendungen lebensbegleitenden Lernens (E- Learning) in Betrieben Neue Trends in Methoden und Anwendungen lebensbegleitenden Lernens (E- Learning) in Betrieben Margit Hofer Zentrum für Soziale Innovation, Wien Tagung: Lernen ohne Ende? Wien, 31. März 2004 Neue Anforderungen

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

21. ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG DER SAP AG MANNHEIM, 3. JUNI 2008

21. ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG DER SAP AG MANNHEIM, 3. JUNI 2008 21. ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG DER SAP AG MANNHEIM, 3. JUNI 2008 HENNING KAGERMANN VORSTANDSSPRECHER, SAP AG 2007 SEHR GUTE GESCHÄFTS- ZAHLEN * Produkterlöse +17 % Weit über Prognose (12-14 %) Bestes

Mehr

Server & Storage Lösungen Industrie Lösungen Workstations PC Systeme. Datensicherung, Redundanz, Hochverfügbarkeit, individualität, Team, Lösungen,

Server & Storage Lösungen Industrie Lösungen Workstations PC Systeme. Datensicherung, Redundanz, Hochverfügbarkeit, individualität, Team, Lösungen, , eneit, Server, Datensicherung, Redundanz, Hochverfügbarkeit, Individualität Sto- Server, Datensicherung, Redundanz, Lösungen, Workstations, Systeme, Storage, Rechenzentren, Server, Daten Hochverfügbarkeit,

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Managed vserver in der Mahr EDV Cloud

Managed vserver in der Mahr EDV Cloud Managed vserver in der Mahr EDV Cloud Neutrale und individuelle Beratung garantiert Mahr EDV und der Trend zur Cloud Angesichts des Wachstumsdrucks bei gleichzeitiger Kostenminimierung, des stetigen technologischen

Mehr

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Colt VoIP Access Kundenpräsentation Name des Vortragenden 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Geschäftsanforderungen Sie suchen nach Möglichkeiten, das Management nationaler oder

Mehr

Referat zum Thema: Innovationen als Schlüssel zum Unternehmenswachstum. Leiter Geschäftskunden UBS AG Rapperswil

Referat zum Thema: Innovationen als Schlüssel zum Unternehmenswachstum. Leiter Geschäftskunden UBS AG Rapperswil Referat zum Thema: Innovationen als Schlüssel zum Unternehmenswachstum Sandro Walther Sandro Walther Leiter Geschäftskunden UBS AG Rapperswil Agenda Ausgangslage für KMU heute Wachstumsoptionen Unternehmensstrategien

Mehr