Packliste Rucksack / Überlebensausrüstung / "Luxus-" Survival / Fluchtgepäck Version 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Packliste Rucksack / Überlebensausrüstung / "Luxus-" Survival / Fluchtgepäck Version 2011"

Transkript

1 Packliste Rucksack / Überlebensausrüstung / "Luxus-" Survival / Fluchtgepäck Version 2011 Wer kennt es nicht: man packt seinen Rucksack, ist unterwegs, und hat wichtige Ausrüstungsgegenstände vergessen oder unvollständig gepackt. Die Checkliste bzw. Packliste Rucksack soll hier Abhilfe schaffen. Bei diesen Packlisten gehen wir vom "zivilen" Bedarf aus. Hauptsächlicher Unterschied zum Militär: bei unserer Packliste ist die "Einsatzweste" nicht Bestandteil der Ausrüstung. Vorteil einer Trageweste: wichtige Ausrüstungsgegenstände befinden sich immer direkt "am Mann" und gehen auch bei Verlust des Rucksacks nicht verloren. Hier ein grober Überblick am Beispiel des TT Trooper Pack wie ein Rucksack gepackt werden kann: Folgende Dinge sollten direkt am Körper getragen werden: "Überlebens-Set" (siehe eigene Packliste)* Messer* Geldbeutel, Papiere Kommunikations- und Navigationsgeräte (bzw. Karte mit Kompass) Notration für schnelle Kalorienaufnahme (+ Wasserflasche griffbereit) Teile des Spezial-Sets je nach Lichtverhältnis und Lage Karte mit individuellen medizinischen Informationen (Allergien, Blutgruppe, etc.) inklusive Kontaktinformationen der Familie

2 Tasche mit geschmacklich wertvollen Kleinteilen: z.b. Kaffe, Tee, Zucker, Vitamintabletten, Salz, Pfeffer, Getränkepulver, Schokoladenriegel, Erfrischungstücher, Löffel, etc. Nahrung mit Zubehör Insektenschutzmittel Klopapier, Taschentücher, Pfännchen Schnellnahrung Getränkepulver Hier im Beispiel abgebildet sind Teile des Spezial-Sets: Tierabwehrgerät* Signalgeber* Stirnlampe

3 In der unteren Abteilung des Rucksack befindet sich das Wasseraufbereitungs-Set (Details siehe eigene Packliste) ganz unten die Isomatte. Wasserfilter mit Zubehör Wasserentkeimungstabletten Wassersack Wasserflaschen (seitlich am Rucksack in den Aussen- Taschen) Isomatte Hygienebeutel (Details siehe eigene Packliste) Erste-Hilfe Set mit individuellen Medikamenten (Details siehe eigene Packliste)

4 Im Hauptfach befindet sich Schlafsack Jacke Wechselwäsche Kochset (siehe eigene Packliste) Fertignahrung dehydriert (Travellunch) ohne Abbildung: Kleidung, Ersatzkleidung, Schuhe, eventuell Trainingsanzug, Sandalen z.b. für Flussüberquerungen Gesamtgewicht inkl. Rucksack, ohne getragene Bekleidung: bei ca kg Sommer ca kg Winter 2l Wasservorrat (1l Wasser = 1kg Mehrgewicht) 1 Tag Lebensmittelvorrat Travellunch (ca. 1kg pro Tag / Person je nach Jahreszeit) Ab zwei Personen kann bei Gegenständen, die beide nur einmal benötigen, Gewicht eingespart werden: z.b. Zelt, Wasserfilter, Kocher; Natürlich variiert die Packliste je nach Jahreszeit. Der Biwaksack und das Tarp kann im Winter durch ein leichtes Zelt ersetzt werden. Rucksackwahl: Als Rucksack wäre der Tasmanian Tiger "Pathfinder", der etwas kleinere Trooper Pack oder ähnliche geeignet. Ab einer Übernachtung sind mindestens 40 L Stauraum von nöten, ab 80 L Stauraum ist der Rucksack nur etwas für sehr (!) geübte Wanderer. Ab 80 L Stauraum sollte man schon ca. 18 Kg auf den Rücken schultern, damit sich das Rucksackgewicht amortisiert. Das Verhältnis Rucksackgewicht zu Inhaltsgewicht ist ausschlaggebend. Der Inhalt wie Schlafsack, etc. kann meist gut komprimiert werden, daher empehle ich bei der Rucksackwahl vor allem auf das gewünschte Gesamtgewicht zu achten. Der Rucksack inkl. allen Anbauteilen sollte ein maximales Leergewicht von 25 % der Gesamtgewichts haben. Beispiel: Wenn der Rucksack 3 kg wiegt sollte die Ladung (inkl. Rucksackgewicht) mindestens 12 kg ausmachen. Unter 12 kg wäre ein leichterer Rucksack idealer.

5 Packliste Rucksack Rucksack & Kleidung: Rucksack (z.b. TT "Pathfinder" oder der etwas kleinere Trooper Pack ) Notfallponcho oder Rucksackregenhülle gute (Berg-) Schuhe, eventuell Gamaschen Ersatz-Unterwäsche und Socken (wasserdicht verpackt) Jacke wasserdicht & atmungsaktiv, Kopfbedeckung Wasseraufbereitungs- Set (siehe eigene Packliste) Kocher-Set (siehe eigene Packliste) Spezial-Set (siehe eigene Packliste) Erste-Hilfe-Set & Hygiene-Set (siehe eigene Packliste) Überlebens-Set (siehe eigene Packliste) Stahlwaren (siehe eigene Packliste) etc! Wasserfilter Wasserentkeimungstabletten (z.b. Micropur MF 1T) Wassersack Kocher mit Brennstoff Topf mit Deckel Wasserflasche mit Skala Trinkbecher mit Skala Löffel Stirnlampe mit Rotlicht und Dimmstufen Taschenlampe, Ersatzbatterien Feuerzeug, Knicklicht groß Klappmesser (für Kleinarbeiten) Fernglas Tierabwehrgerät* Seil Radio (Kurbel- oder Solarbetrieben) Kompass Geldbeutel, nur kleine Scheine, alternative Zahlmittel :-), Ausweis, Mitgliedskarten von Rettungsorganisationen (DAV, Samariter, DRK, etc.), Notfallkarte Handy (eventuell Navigation) Notitzzettel mit Kuli (besser Bleistift) Erste-Hilfe Artikel individuelle Medikamente (Magnesium, Multivitamin, Schmerzmittel, etc.) Erfrischungstücher, Taschentücher, Serviette lang (Klopapier), Handtuch, Rasierer, Zahnbürste, etc. Zündstahl & Sturm-Streichhölzer, Kerze, Tampons (als Brennstoff) Notkompass Rettungsdecke Pfeife, Signalspiegel Nähzeug Ersatzmesserchen, Skalpellklinge oder Mini-Multitool, Drahtsäge Ersatzwasserfilter (Strohhalm-Filter z.b. Frontier Pro), Kondom (zum Wassertransport) Schreibzeug (Mini) Schmerzmittel, Karte mit individuellen medizinischen Informationen (Allergien/Unverträglichkeiten, Blutgruppe, etc.) inklusive Kontaktinformationen der Familie Draht, Schnur, Klebeband Wasserentkeimungsmittel Axt oder Machete*, feststehendes Messer* Schleifstein Nahrung Dehydratisierte Nahrung mit Salz, Kaffee, etc (Travellunch) Schnellnahrung für den kurzfristigen Kalorienaufbau (K4 oder K3 Riegel, Beef Jerkey, Trekking-Kekse, etc.) Überlebensration für einen Tag (NRG-5, BP-5 oder K1000), Trinkwasserkonserve Biwak wasserdichtes Tarp (Plane) oder BW Poncho mit Heringen Zelt oder Biwaksack wasserdicht & atmungsaktiv (GoreTex oder vergleichbar), im Winter Zelt Isomatte (im Sommer reicht die BW-Isomatte faltbar, im Winter möglichst keine selbstaufblasbaren Isomatten nehmen) Schlafsack (z.b. Carinthia "Tropen" im Sommer, sonst z.b. "Defence 4") Sonstiges Teekessel Navigation und Kommunikation: Karte, Navigation sonstiges (GPS), Funk Nikotin und Flachmann (wer`s will :-) eventuell Notkocher

6 Notfallkarte : Folgende Informationen sollte eine Notfallkarte enthalten. Idealerweise wird sie beim Ausweis aufbewahrt, da nach diesem die Ersthelfer bald suchen werden. NOTFALLKARTE Name, Vorname: Nationalität: Blutgruppe: Diabetes Typ: Allergien gegen: Sonstige wichtige Krankheiten: Bei Unfall bitte folgende Personen kontaktieren: Person1, Tel.: Person2, Tel.: Person3, Tel.: Hier ein anderer Rucksack, der Inhalt ist vollständig ausgepackt. Die Sommer-Version bringt mit 2-Tagesration aber ohne Wasser ca. 14 kg auf die Waage.

7 Packliste Wasseraufbereitungs-Set : Gerade wenn auf dehydratisierte Trockennahrung zurückgegriffen wird ist viel Wasser notwendig. Da Wasser zudem viel Ballast bedeutet ist in wasserreichen Gegenden der Wasserfilter eines der wichtigsten Dinge im Rucksack. Im Beispiel abgebildet ist die Nalgene Weithalsflasche mit Tatonka Trinkbecher, Pocket Wasserfilter, Wasserentkeimungsmittel MF 1T von Micropur und ein Ortlieb Wassersack. Eine etwas günstigere Alternative ist der Combi, in den Combi kann direkt Aktivkohle eingefüllt werden wenn der Verdacht eines chemisch verunreinigten Wassers besteht (Verfärbung, Geruch). Optional kann der abgebildete Frontier Pro als Notfilter eingesetzt werden. Der MSR Hyperflow ist ein sehr kleiner und leichter Filter, der aber wie der Hiker von Katadyn dennoch voll einzetzbar ist. Im großen Überlebens-Set ist ein Ersatzfilter bereits vorgesehen (siehe eigen Packliste). Eventuell kann noch eine Trinkwasserkonserve mitgenommen werden. Als Nottransportmittel für Wasser dient der normale Plastiksack oder im Notfall dann auch das Kondom im Überlebens- Set.

8 Packliste Kocher-Set (Luxus) : Sinnvoll ist zum Beispiel ein 1-Liter Topf mit Deckel, unser Topf hat am Boden noch eine Energie-Effiziente Wabenstruktur, damit die Hitze dar Flamme ideal verwertet wird. Das Ergebnis ist weniger Brennstoffverbrauch und schnellere Kochzeiten. Da bereits genug Messer am Mann sind ist ein Löffel als Besteck ausreichend, wer mag nimmt noch eine Gabel mit. Gaskocher mit Kartusche haben sich bei Touren bis zu 2 Wochen in niedrigen Höhenlagen aufgrund eines Idealen Gewicht-Energieverhältnises bewährt. Eine Gaskartusche 450 g reicht für alle Kochgänge für eine Person ca. 2 Wochen bei sparsamen Umgang und Windgeschützter Kochlage. Im Gebirge sollte auf andere Brennstoffe ausgewichen werden (Benzin). Wie beim Wasseraufbereitungsset sollte eine Trinkflasche mit Becher nicht fehlen, reicht aber einmal pro Rucksack :-) Packliste Kocher-Set (Survival) : Für Survival-Freunde gibt es den Hobo-Ofen der dem geübten (!) Nutzer auch bei nassen Zweigen schnell große Kochhitze bereitet. Ein Napf aus Metall (im Bild BW und Tatonka Handle Mug), idealerweise mit Messkala und eine Zündquelle reichen für ein langes Kochvergnügen. Gel und Festbrennstoffe werden auch gerne genommen, allerdings dauert es teils sehr lange bis das Wasser kocht. Im Bild Esbit Reisenwürfel (diese sind im Gegensatz zu den Esbit Einzelpacks wasserdicht verpackt) mit Esbit-Kocher und Gelkocher der schweizer Armee. Als Topfdeckel dient lehre Essens- Verpackung oder Nadelzweige in mehreren Schichten. Profis nehmen übrigens gerne mindestens ein Feuerzeug mit, das geht immer am schnellsten, erst wenn das nicht mehr funktioniert kommt der Zündstahl oder der Magnesiumstein zum Einsatz. Die Feuerzeuge mit Kindersicherung (großer Daumen-Druck notwendig) sind wenig geeignet da nach Strapazen und z.b. bei sehr kaltem Wetter es auch Erwachsenen viel Mühe bereitet, das Feuerzeug lange zu bedienen - manchmal dauert es eben bis das Feuer im Regen brennt...

9 Packliste Spezial-Set : In unserem Spezial-Set befindet sich alles, worauf man schnellen Zugriff haben sollte. Es wird entweder in einer Außentasche des Rucksacks oder direkt an der Mann (oder Frau :-) getragen. Das Set beinhaltet z.b. Stirnlampe mit Rotlicht und Dimmstufen (z.b. Petzl, Streamlight, Silva, etc.) Taschenlampe (z.b. Fenix) Feuerzeug (z.b. Primus 'PowerLighter' Klappmesser (für Kleinarbeiten) (z.b. BW, Wenger, etc.) Fernglas (aus Gewichtsgründen idealerweise ein Monokular) Tierabwehrgerät (Pfefferspray, Jet Protector, etc.)* Seil (Paracord, Reepschnur oder Fallschirmleine) Radio (idealerweise Kurbel- oder Solarbetrieben, möglichst mit Licht-Funktion) Haupt-Kompass - dieser ist der Gute für Dauergebrauch (kein Mini-Kompass aus einem Survival-Set), z.b. K&R, Silva, etc. Geldbeutel, nur kleine Scheine, Kleingeld, alternative Zahlmittel :-), Ausweis, Mitgliedskarten von Rettungsorganisationen (DAV, Samariter, DRK, etc.) Im Geldbeutel direkt beim Ausweis: Karte mit individuellen medizinischen Informationen (Allergien, Blutgruppe, etc.) inklusive Kontaktinformationen der Familie Handy oder Navi Notitzzettel mit Kuli (besser Bleistift) beides sollte wasserfest sein! Knicklicht(er) groß Ersatzbatterien Suchtgefährdete haben natürlich noch einen Flachmann und nikotinhaltige Gegenstände dabei :-)

10 Packliste Erste-Hilfe und Hygiene-Set : Ein wichtiges Set, es werden Erste-Hilfe-Sets auch nach Tourenlänge angeboten. Ich ziehe eigene Sets pro Person vor, einen Notfall kann man ja auch direkt am ersten Tag haben, da spielt meiner Meinung nach die Tourenlänge keine Rolle. Sobald man im Wald übernachten will und sich abseits der Zivilisation aufhält sollte ein ordentliches Erste- Hilfe Set dabei sein! Individuelle Medikamente wie (Magnesium, Multivitamin, Schmerzmittel, Anti-Durchfall, etc.) sind wichtig. Noch wichtiger sind die Frischetücher (oder Handreiniger wie Tip Top 'Clean Up' oder Steridex ) und vor allem die Serviette lang (Klopapier)! Handtuch, Rasierer, Zahnbürste, etc. runden das Set ab. Auch das Fehlen eines guten Anti-Mückenmittels mit Zeckenschutz macht sich im Sommer schnell bemerkbar, auch Gamaschenträger sollten damit die Beine besprühen. Lange Kleidung und vor allem lange Hosen und hohe (glatte) Schuhe sind gegen Zecken ein guter Schutz, auch wenn in vielen Survival- Sendungen die kurzen Hosen als das Ultimo gelten.

11 Packliste Überlebens-Set : Überlebens-Sets gibt es sehr viele, aber sehr wenig wirklich gute. Wer lange Touren plant sollte sich ein eigenes Set zusammenstellen. Hierbei sollte man auf gute Komponenten achten. Ein erstklassiges Set kostet dann leider schonmal ab 50. Alle Bestandteile des Sets dienen nur dem Notfall und keinesfalls zum täglichen Feuer machen, etc. Die Komponenten sind rein für den Notfall da. Wer das Set in Wald oder Steppe braucht hat meistens einen Notfall (daher der Name Überlebens- Set :-) und wichtige Dinge könnten sonst fehlen oder verschlissen sein. Die Komponenten sind z.b.: Wasserentkeimungstabletten, Zündstahl & Sturm-Streichhölzer, Notkompass, Rettungsdecke (oder Notschlafsack), Pfeife, Signalspiegel, Nähzeug (wurde auch schonmal bei größeren Wunden benötigt), Ersatzmesserchen, Skalpellklinge oder Mini-Multitool, Ersatzwasserfilter (Strohhalm-Filter z.b. Frontier Pro) Kerze (im Winter Dauerkerze oder Grablicht), Drahtsäge, Schreibzeug, Kondome (zum Wassertransport funktioniert wirklich), Tampons (zum Feuermachen auch das ist kein Scherz), Schmerzmittel (doppelt und dreifach), Draht, Schnur Blutspenderausweis bzw. Karte mit individuellen medizinischen Informationen (Allergien, Blutgruppe, etc.) mit Kontaktinformationen der Familie wird oft vergessen und kann Leben retten. Die Karte sollte möglichst am Körper im Geldbeutel getragen werden. Gute Sets gibt es z.b. von Bear Grylls, UST, BCB,...

12 Packliste Stahlwaren : Stahlwaren kann man trotz dem enormen Gewicht nicht genug dabei haben...biwakbau ohne perfektes Werkzeug wird sonst schnell zur Qual. Axt oder Machete* sind zum Feuerholz machen oder Pfähle anspitzen unentbehrlich. Hier sind unter anderem Fiskars, Ontario oder die Parang Machete von Bear Grylls interessant. Eine Axt oder Machete pro Team (aber Top-Ware!) reicht völlig. Zudem ist ein gutes feststehendes Messer* mit mindestens 4mm Klingenstärke und mind. 11 cm Klingenlänge zu empfehlen. Die Klinge sollte kopflastig sein. Für kleine Arbeiten ist ein Klappmesser im Spezial-Set vorgesehen. Gewichtssparer verzichten auf all das und entscheiden sich für ein großes, kopflastiges Messer (z.b. Fox, Extrema Ratio, Tops Knives, Puma) Für unverbesserliche Gewicht bis zum ultimo Reduzierer gibt es mühsame aber leichte Alternativen. Von der Drahtsäge dürfen zwecks Hitzebruch gerne mehrere dabei sein :-) Geignet sind z.b. Fiskars Handsäge, Kettensäge, Drahtsäge, etc.

13 Packliste Nahrung : Das Gewicht der Nahrung für einige Tage wird gerne unterschätzt. Mindestens 700g pro Tag sollten bei dehydratisierter (Leicht-) Nahrung eingeplant werden. Mit Snacks, etc. ist schnell 1 kg pro Tag zusammen. Hier ist der erhöhte Kalorienbedarf bei langen Touren ausschlaggebend. Die Snacks (z.b. Beef Jerkey, Trekking-Kekse Panzerplatten, K4 und K3 Riegel von Travellunch, etc.) sollten für eine schnelle Kalorienaufnahme direkt am Mann getragen werden. Auf Schoko-Riegel verzichte ich im Sommer (Schoko- Schmelze:-) Manche Sportler nehmen auch gerne 70%ige Zartbitterschokolade und spezielle Energiedrinks mit... Dehydratisierte Nahrung hat eine enorme Gewichtssersparnis zur Folge, da den Gerichten der Wasseranteil vollständig einzogen wurde. Eine Tagesration normale Nahrung (der Profi spricht von Nass-Ware ) wiegt gerne mal 1,5 bis 2 kg am Tag. Bei anstrengender Bewegung sollten mindestens 2300 kcal eingeplant werden. Hier eine Beispielliste für einen Tag: Inhalt Tagespaket "Warme Regionen, TYP 1": Bruttogewicht ~ 700 g, ca kcal. 1 x Energie-Müsli Sportkraft (~125 g netto) 1 x Nasi Goreng (~125 g netto) 1 x Nudeln in Tomatensauce Napoli - vegetarisch (~125 g netto) 1 x XISS Mineraldrink Zitrone (~ 50 g netto, ergibt ca. 0,8 l) 4 x K4 Sesam-Riegel (~ 50 g netto) (neu!) 1 Zusatzpäckchen: 1 Beutel Salz, 1 Beutel Kaffee, 2 Beutel Zucker, 2 Blatt Papier Ein Löffel wird noch benötigt, das war es dann schon:-) Die Travellunch-Beutel sind aus extradicker Wasser- und Luftdichter Aluminium-Verbundfolie, ein Platzen im Rucksack ist nahezu ausgeschlossen, auch wenn man sich draufsetzt. Die Gerichte sind auch in extremen Temperaturregionen haltbar und müssen nur mit heißem Wasser aufgegossen werden, umrühren, fertig. (Zubereitung im Detail siehe Experten stechen kurz vor dem Packen die Beutel an um die Luft (Stickstoff) im Beutel abzulassen. Wenn der Beutel an der Stichstelle wieder zugeklebt wird ist das Packmaß deutlich veringert. Achtung, möglichst im oberen Bereich des Beutels einstechen, sonst kommt heißes Wasser bei der Zubereitung an das Klebeband, das dadurch schmelzen kann und den Geschmack eventuell beeinträchtigt :-)

14 Packliste Biwak : Ein gutes Tarp mit Seil (Fallschirmleine) und Leicht-Heringen ist für Minimalisten genauso ausreichend wie ein Biwaksack. Letzterer hat bei Regen entscheidende Nachteile, da man nicht darunter sitzen kann. Im Winter bringt er allerdings eine verbesserte Wärmeleistung des Schlafsacks (rund 5 Grad). Der Biwaksack sollte auf jeden Fall atmungsaktiv sein und natürlich eine gute Wasserdichtigkeit haben. Gute Biwaksäcke gibt es z.b. von Carinthia und Tengu. Gute Tarps nehme ich gerne z.b. von Tatonka (TT), Tengu oder von Tacgear. Von Wäfo gibt es z.b. einen Poncho der auch als Plane gut einzusetzen ist. Der BW-Poncho ist auch eine gern gewählte Alternative, allerdings das schwerste an Tarps was ich je verwendet habe... An Zelten gibt es eine riesige Auswahl am Markt, hier wird sicherlich jeder fündig. Interessant sind hierbei die Einmann-Zelte von Carinthia (X-Tour, Observer), Tengu oder Wechsel (Pathfinder) oder eben Mehrpersonenzelte wenn das Gewicht gut aufgeteilt werden kann. Normale Schaumstoff-Isomatten sind zwar etwas hart aber unverwüstlich und leicht, Profis schneiden diese auf das gewünschte Minimalmaß zu um noch mehr Gewicht zu sparen. Camper bevorzugen die bequemen Selbstaufblasbaren Matten z.b. von Therm-a-Rest. Diese gibt es sogar mit Stichschutz und extraleicht. Self-Infalting-Matten sind allerdings im Winter nicht ganz ideal, da das Kondenswasser in der Matte gefrieren kann und innen schlecht getrocknet werden kann. In Kombination mit einem guten Schlafasck (z.b. Carinthia oder Tengu) steht einer angenehmen Nacht nichts mehr im Wege. Für harte Touren ist Kunstfaser als Füllung gut, Daune sollte alle paar Tage wieder durchtrocknen können, was je nach Tour oft nicht möglich ist. Dafür ist die Daunenfüllung extrem leicht und warm, leider preisintensiv. Nun viel Spass beim Packen und nicht vergessen: weniger ist nicht immer mehr, aber leichter!

x Kredit- und Telefonkarte x Rucksack x Versichertenkarte/Krankenschein x x Notrufnummern und -adressen x Personalausweis/Führerschein x Adressbuch x

x Kredit- und Telefonkarte x Rucksack x Versichertenkarte/Krankenschein x x Notrufnummern und -adressen x Personalausweis/Führerschein x Adressbuch x Reisepackliste Allgemeines Kredit- und Telefonkarte Rucksack Versichertenkarte/Krankenschein Adressanhänger für das Gepäck Notrufnummern und -adressen Personalausweis/Führerschein Adressbuch Geldbeutel

Mehr

Wer meldet? Wo genau ist der Unfall? Was ist passiert? Wie viele Personen benötigen Hilfe?

Wer meldet? Wo genau ist der Unfall? Was ist passiert? Wie viele Personen benötigen Hilfe? Ohne Netz ist kein Notruf möglich: Standort wechseln! Europäischer Notruf.......................... 112 (funktioniert mit jedem Handy & in jedem verfügbaren Netz) Österreich..................................

Mehr

DIE ULTIMATIVE WORK & TRAVEL PACKLISTE

DIE ULTIMATIVE WORK & TRAVEL PACKLISTE DIE ULTIMATIVE WORK & TRAVEL PACKLISTE HANDGEPÄCK (je nach Fluggesellschaft 5-10kg) Im Handgepäck solltest du alle Wertsachen verstauen und auch das Nötigste für die ersten Tage, falls das Hauptgepäck

Mehr

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!!

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!! !Verbrauch! Vergleichen sie ihren Stromverbrauch mit den Angabe unten und sie sehen wie stark ihr Stromverbrauch ist: 1 Person Haushalt: 750 1790 3150 2 Personen Haushalt: 1450 3030 5750!!!Sparen sie Energie

Mehr

Flugtickets, Urlaubsunterlagen, Ferienwohnungsreservierung

Flugtickets, Urlaubsunterlagen, Ferienwohnungsreservierung www.hab-ich-alles.de Packliste Sommerurlaub Organisatorisches: Flugtickets, Urlaubsunterlagen, Ferienwohnungsreservierung Visum (wenn erforderlich) Straßenkarte Reiseführer Personalausweis/ Reisepass/

Mehr

entdecken, erfahren und begreifen

entdecken, erfahren und begreifen Anmeldung für die Waldspielgruppe Bannwald Zwärgli Rotkreuz Sandra Rosspeintner Bannwald Zwärgli Allrüti 8 6343 Rotkreuz Name und Vorname des Kindes: m w Geburtsdatum: Nationalität: Name und Vorname der

Mehr

Der Urlaub ist gebucht! ... Doch was brauche ich für meine Safari? Welche Bekleidung packe ich ein?

Der Urlaub ist gebucht! ... Doch was brauche ich für meine Safari? Welche Bekleidung packe ich ein? Der Urlaub ist gebucht!... Doch was brauche ich für meine Safari? Damit Sie alles dabei haben was Sie auf Ihrer Safari benötigen, haben wir von The Safari Source eine Packliste als kleine Denkhilfe zusammengestellt.

Mehr

FRÜHLINGS-NEWS. Luxus für kleines Geld

FRÜHLINGS-NEWS. Luxus für kleines Geld FRÜHLINGS-NEWS Luxus für kleines Geld Luxus PIPES JAMES CHRISTINE TOP- Qualität! Edler Besteckhalter mit fünf Köchern aus mattiertem Edelstahl mit Aufdruck. Für jeweils 12 Besteckteile. Massive Ausführung

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

Werbeartikel. Für jede Situation das passende Accessoire.

Werbeartikel. Für jede Situation das passende Accessoire. Werbeartikel Für jede Situation das passende Accessoire. Bestell-Talon Husqvarna Schweiz AG Industriestrasse 10 5506 Mägenwil Tel. 062 887 37 50 Fax 062 887 37 55 Kunden-Nr. Vorname Firma Name Adresse

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Termine 2014. Erwachsene Erwachsene

Termine 2014. Erwachsene Erwachsene Termine 2014 Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene Datum Gruppe Thema Ort Beschreibung 25.04.14 19:45 21.45 Uhr Preis: 6,50 je 27.04.14

Mehr

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen?

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Geschirrspülmaschine spart Geld und Wasser. Eine moderne Geschirrspülmaschine braucht im Energiesparmoduls

Mehr

Öffentliche Termine 2014

Öffentliche Termine 2014 Öffentliche Termine 2014 Angebote für Gruppen auf www.lili-claudius.de und www.buero-naturetainment.de Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Das grosse Stromspar-Rätsel mit tollen Preisen! Kochen mit eckel. Strom sparen braucht so wenig.

Das grosse Stromspar-Rätsel mit tollen Preisen! Kochen mit eckel. Strom sparen braucht so wenig. Das grosse Stromspar-Rätsel mit tollen Preisen! Kochen mit eckel Strom sparen braucht so wenig. Strom sparen ohne Komforteinbussen. Wir sind uns alle einig: Ohne Strom geht nichts. Doch viele Haushalte

Mehr

Pfadi Schwyzerstärn. Wir freuen uns auf ein legendäres Lager! Mit Pfadigruss Cluedo, Cosinus, Gido, Kaede, Mio, Move, Pepita, Topolino und Küche

Pfadi Schwyzerstärn. Wir freuen uns auf ein legendäres Lager! Mit Pfadigruss Cluedo, Cosinus, Gido, Kaede, Mio, Move, Pepita, Topolino und Küche Liebe Eltern, liebe Pfädi, wie ihr schon lange wisst, findet dieses Jahr das SoLa 2015 statt. Das heisst, im SoLa sind wieder einmal nur wir INKA dabei. Danke euch, dass das Lager überhaupt zu Stande kommt,

Mehr

OFFIZIELLER PREMIUM AUSRÜSTER

OFFIZIELLER PREMIUM AUSRÜSTER OFFIZIELLER PREMIUM AUSRÜSTER VOLLEYBALL TEAMWEAR 2015 MATCH-TRIKOTS MATCH DAY MATCH-SHORTS CAMPIONE TRIKOT Art.Nr. 410105 KURZARM UNISEX MILAN SHORT DAMEN SR : S - M - L - XL 100% Polyester ohne Innenslip

Mehr

IM KIENNAST SORTIMENT!

IM KIENNAST SORTIMENT! Artnr. 380030 Molke Jaukerl Ananas 250ml Heute schon Ananas injektiert? Pfiffig erfrischende Molke aus bester Alpenmilch mit Ananas! Achtung: G schüttelt pfeift s Jaukerl no besser! Produziert im Herzen

Mehr

Gut versorgt durch den Tag!

Gut versorgt durch den Tag! Gut versorgt durch den Tag! Eine Portion deckt zu 100 % den Tagesbedarf eines Erwachsenen an lebensnotwendigen Nährstoffen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente mit Gerstenmalzextrakt Calcium, Magnesium,

Mehr

Spielplatz-Safari 2015 MO 6.7. - FR 10.7.2015

Spielplatz-Safari 2015 MO 6.7. - FR 10.7.2015 Spielplatz-Safari 2015 MO 6.7. - FR 10.7.2015 Unser Angebot: All inclusive Ferienbetreuung mit toller Spielplatz-Safari für 4 ½ 9 jährige Kinder Das Programm: 7 9 Uhr Eintreffen der Kinder 8 Uhr Frühstücken

Mehr

FRANKE UND BRITA WELLFRESH

FRANKE UND BRITA WELLFRESH FRANKE UND BRITA WELLFRESH Machen Sie sich das Leben leichter MEHR GESCHMACK Mit BRITA-gefiltertem Wasser werden Ihre heißen und kalten Getränke zum vollendeten Genuss! Eine aromatische Tasse Ihres Lieblingsgetränks

Mehr

Wasser aromatisieren mit Erdbeeren und Minze

Wasser aromatisieren mit Erdbeeren und Minze StartHome & InteriorDIYDownloadsRezepteAus dem LebenKontakt Kontakt 5. Mai. 2014 Wasser aromatisieren mit Erdbeeren und Minze Leider trinke ich oft zu wenig Wasser. Besonders Leitungswasser schmeckt oft

Mehr

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Der sichere Weg zu einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen! 2 Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Augenlaserbehandlung entschieden

Mehr

Caravans 2015 NEU. Sie lieben es noch komfortabler? Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten (Spaß aber nicht!)

Caravans 2015 NEU. Sie lieben es noch komfortabler? Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten (Spaß aber nicht!) 12 1 Das große JUBELäum! NEU Sie lieben es noch komfortabler? Für Ihre persönlichen Komfortwünsche stehen Ihnen fair kalkulierte Sonderausstattungen zur Verfügung. Weitere Informationen können Sie unserer

Mehr

Finanzen. Einpacktipps für einen Wohnmobilurlaub in Nordamerika mit Checkliste zum Abhaken

Finanzen. Einpacktipps für einen Wohnmobilurlaub in Nordamerika mit Checkliste zum Abhaken Einpacktipps für einen Wohnmobilurlaub in Nordamerika mit Checkliste zum Abhaken Finanzen Das erste Zahlungsmittel in Nordamerika ist die Kreditkarte, ohne diese geht dort nichts. Man bekommt ohne Kreditkarte

Mehr

2 Halten Sie Fenster und Türen an heißen Sommertagen geschlossen.

2 Halten Sie Fenster und Türen an heißen Sommertagen geschlossen. Stromsparen im Sommer Der Sommer lockt mit Grillabenden, heißen Temperaturen und viel Sonne. Das Leben spielt sich nun im Freien ab. Wer denkt da schon ans Energiesparen? Dabei lohnt sich ein Blick auf

Mehr

WERBEMITTELKATALOG Advertising material

WERBEMITTELKATALOG Advertising material Streuartikel Version 2013 Poster Bekleidung WERBEMITTELKATALOG Advertising material Arbeitskleidung AUSTRIA Streuartikel 2-Wege Reißverschlusshauptfach, 2-Wege-Reißverschlussvortasche, Reißverschlusstasche

Mehr

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor DEUTSCH Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor Gebrauchsanweisung 2013 Inhalt Allgemeines 2 Warnungen 2 Gebrauchsanweisung 3 Produktbeschreibung 3 Inbetriebnahme 3 Pulsanzeige 4 Nach dem Gebrauch 4 Symbole

Mehr

ABNEHMEN MIT GENUSS IM JOB Testen Sie das erfolgreiche Abnehmprinzip!

ABNEHMEN MIT GENUSS IM JOB Testen Sie das erfolgreiche Abnehmprinzip! 2 ABNEHMEN MIT GENUSS IM JOB Testen Sie das erfolgreiche Abnehmprinzip! Kann man im Job erfolgreich abnehmen? Die Botschaft dieses neuen AOK-Angebots lautet: Es funktioniert und das sogar richtig gut!

Mehr

Krautwisch - kulinarisch

Krautwisch - kulinarisch Krautwisch - kulinarisch Infos zum Workshop Zusammengestellt von Margot Klein Vorstandsmitglied der kfd-trier 1 Krautwisch oder Krautbuschen Traditionell in der Zeit um den kath. Feiertag Maria Himmelfahrt

Mehr

POWERBAR ISOACTIVE Isotonisches Sportgetränk mit 5 Elektrolyten und C2MAX Dual Source Carb Mix

POWERBAR ISOACTIVE Isotonisches Sportgetränk mit 5 Elektrolyten und C2MAX Dual Source Carb Mix POWERBAR ISOACTIVE Isotonisches Sportgetränk mit 5 Elektrolyten und C2MAX Dual Source Carb Mix Produktbeschreibung Beim Sport verlierst du durch Schwitzen Wasser und Elektrolyte. Dein Körper braucht die

Mehr

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr.

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr. Termine 2013 Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de 15.06.2013 Grün Kreativ Georgengarten, Herrenhäuser Gärten, Haltestelle Appelstraße 16.06.2013 Ewelina

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Waschmaschinen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen?

Mehr

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake Warmer Frühstücks-Shake 150 ml Kaffee 100 ml Milch (Mandel-, Reis-, Kokosmilch) 1 TL Zimt oder Vanille 1 TL Kokosöl Süßen nach Bedarf Den Kaffee wie gewohnt zubereiten. Hast du es eilig, funktioniert das

Mehr

MUSTER. careforce. 1. Klient/-in. 2. Betreuer/-in #1. 3. Betreuer/-in #2. 4. Careforce - Qualitätssicherung

MUSTER. careforce. 1. Klient/-in. 2. Betreuer/-in #1. 3. Betreuer/-in #2. 4. Careforce - Qualitätssicherung 1. Klient/-in Frau/Herr: geb. am / in: Vers.Nr: wohnhaft in: Telefon: 2. Betreuer/-in #1 Frau/Herr: geb. am / in: Soz.Vers.Nr: wohnhaft in: Telefon: 3. Betreuer/-in #2 Frau/Herr: geb. am / in: Soz.Vers.Nr:

Mehr

Zielorientierte Entwicklung von Menschen und Unternehmen...

Zielorientierte Entwicklung von Menschen und Unternehmen... Mag. Dr. Stefan Gatt e-mail: office@gatt-ce.at snail-mail: A-4040 Linz-Puchenau / Forstnerstr. 5 phone / fax: (+43) 70-73 90 99 mobile: (+43) 664-210 50 95 homepage: www.gatt-ce.at Zielorientierte Entwicklung

Mehr

Reisecheck- & Packliste 'Schweden' Samstag 15. Juli 2006 Samstag 12. August 2006 Patricia Kottmann & Markus Koller

Reisecheck- & Packliste 'Schweden' Samstag 15. Juli 2006 Samstag 12. August 2006 Patricia Kottmann & Markus Koller Reisecheck & Packliste 'Schweden' Samstag 5. Juli 2006 Samstag 2. August 2006 Patricia Kottmann & Markus Koller Vor Abreise zu erledigen... Kleider... Schuhe... 2 Bike... 2 Camping... 3 Necessaire / Apotheke...

Mehr

Das aggressive, aber dennoch eleganten Design verleiht den Semi Rigid Bags einen sportlich-urbanen Look.

Das aggressive, aber dennoch eleganten Design verleiht den Semi Rigid Bags einen sportlich-urbanen Look. Diese neue Kollektion Semi Rigid Taschen von SHAD wurde entworfen für eine intensive Nutzung. Das Obermaterial aus schichtenweise EVA Schaum sowie Polyester macht die Taschen im alltäglichen Gebrauch sehr

Mehr

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung!

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Online-Scheidung bei Scheidung.de - Das sollten Sie wissen! 1. Wie funktioniert die Online-Scheidung bei Scheidung.de? Die Online-Scheidung

Mehr

Dokumentation zum Fitnessmonitoring-Tool (FMT)

Dokumentation zum Fitnessmonitoring-Tool (FMT) Dokumentation zum Inhaltsverzeichnis: Einleitung... 2 Farbgebung... 3 Navigation... 4 Werteingabe und Funktionserklärung... 5 Informationsfelder... 8 Diese Dokumentation und das sind Freeware! Es darf

Mehr

Broschüre zur Produktfamilie HP Transporttaschen

Broschüre zur Produktfamilie HP Transporttaschen Broschüre zur Produktfamilie HP Transporttaschen Broschüre zur Produktfamilie Transporttaschen Die idealen Business-Taschen für Ihr Notebook oder Tablet Nachdem Sie sich für das richtige Business-Notebook

Mehr

Energiespartipps. für Ihr Zuhause JETZT STROM EINSPAREN

Energiespartipps. für Ihr Zuhause JETZT STROM EINSPAREN Energiespartipps für Ihr Zuhause JETZT STROM EINSPAREN Unterhaltungselektronik und Computer Nutzen Sie die Energiesparfunktion Ihres Computers Die Energiesparfunktion sorgt dafür, dass nur dann Strom verbraucht

Mehr

Messe + Wasser = Risiko? Watershow.de GmbH Würzburg Christian Eid

Messe + Wasser = Risiko? Watershow.de GmbH Würzburg Christian Eid Messe + Wasser = Risiko? Watershow.de GmbH Würzburg Christian Eid Inhalt Flüssige Faszination - Wasser Wünsche Vorstellungen - Bedenken Folgen / resultierende Entscheidungen Die häufigsten Planungs- und

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN

INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN INFORMATIONEN ZUR NACHSORGE VON ZAHNIMPLANTATEN WORIN BESTEHT DIE NACHSORGE? Straumann-Implantate sind eine moderne Möglichkeit für Zahnersatz, wenn ein oder mehrere Zähne fehlen. Diese bekannte und hochwertige

Mehr

HALLO!!! Du bist nun also fix fürs Abenteuercamp I vom 20. bis zum 26. Juli 2014 angemeldet schön zu hören!

HALLO!!! Du bist nun also fix fürs Abenteuercamp I vom 20. bis zum 26. Juli 2014 angemeldet schön zu hören! HALLO!!! Du bist nun also fix fürs Abenteuercamp I vom 20. bis zum 26. Juli 2014 angemeldet schön zu hören! Ich bin Andrea und gestalte mit meinem Team zusammen das Programm der Woche. Dich erwartet ein

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. ospreypacks.com TREKKING / RUCKSACKTOUREN WAYPOINT / WAYFARER

BENUTZERHANDBUCH. ospreypacks.com TREKKING / RUCKSACKTOUREN WAYPOINT / WAYFARER ospreypacks.com TREKKING / RUCKSACKTOUREN Reiserucksäcke der Spitzenklasse für ultimative Bewegungsfreiheit. Geeignet für alles vom zweiwöchigen Trekking-Urlaub bis zur einjährigen Abenteuer-Weltreise.

Mehr

10 Sachen, die man nach einer Katastrophe nicht spenden sollte

10 Sachen, die man nach einer Katastrophe nicht spenden sollte 10 Sachen, die man nach einer Katastrophe nicht spenden sollte Übersetzung eines Beitrags in www.money.howstuffworks.com Originaltitel: 10 Worst Things to Donate After a Disaster by Dave Ross Sie denken

Mehr

POWERBAR 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung

POWERBAR 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung POWERBAR 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung Produktbeschreibung Viele Sportler trinken während ausgewählter Trainingseinheiten

Mehr

Phase 1. Schwangerschaft. Schwangerschaft. Herzlichen Glückwunsch!

Phase 1. Schwangerschaft. Schwangerschaft. Herzlichen Glückwunsch! Phase 1 Herzlichen Glückwunsch! Vor Ihnen liegt ein neuer und spannender Lebensabschnitt und mit Sicherheit gehen Ihnen viele Fragen durch den Kopf. Sie freuen sich auf Ihr Baby, wollen aber auch alles

Mehr

Jacke "Race" Gr. M - XXXL

Jacke Race Gr. M - XXXL HONDA Kollektion 2015 2 Jacke "Race" Gr. M - XXXL - On-road Jacke aus Polycordura - herausnehmbares Innenfutter 1 - luftdicht (hält Kälte und Wind ab) - große Bewegungsfreiheit - diverse Innentaschen :

Mehr

Georg-Von-Langen Schule Holzminden

Georg-Von-Langen Schule Holzminden Steckdose war gestern, heute wird gegrillt. BG 12 Technik Georg-Von-Langen Schule Holzminden Wer sind wir? Wir sind Schüler des Beruflichen Gymnasiums Holzminden im Bereich Technik. Die Forschungs- und

Mehr

Cappuccino Milchaufschäumen mit der Dampfdüse der Kaffeemaschine

Cappuccino Milchaufschäumen mit der Dampfdüse der Kaffeemaschine Cappuccino Milchaufschäumen mit der Dampfdüse der Kaffeemaschine 0,2 l frische Bergbauern Frühstücksmilch Die kalte Bergbauern Frühstücksmilch in eine Aufschäumkanne geben, mit heißem Dampf aufschäumen

Mehr

Alles PARAT für Schule & Schulung!

Alles PARAT für Schule & Schulung! Alles PARAT fr Schule & Schulung! Innovative Produkte fr modernes Innovative Produkte fr modernes Lernen Lernen Große Vollgummiräder mit Abdeckung hinten und kleinere Lenkrollen mit Feststellern vorne

Mehr

Einleitung: Liebe Pros, liebe Händler,

Einleitung: Liebe Pros, liebe Händler, V4-20090921 . Einleitung: Liebe Pros, liebe Händler, um den Kunden noch überzeugender entgegentreten zu können, möchten wir Ihnen die Philosophie von U.S. Kids Golf und einige Verkaufsargumente an die

Mehr

Wahre Meister der Vielseitigkeit

Wahre Meister der Vielseitigkeit Wahre Meister der Vielseitigkeit SoupXL-Mixstab Profi-Stabmixer HB856S Der Triblade ist mit dem SoupXL-Mixstab aus Edelstahl mit extra breitem Fuß zum Pürieren direkt im Topf ausgestattet. Das einzigartige

Mehr

POWERBAR 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung

POWERBAR 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung POWERBAR 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit n & Null Zucker für 100% Erfrischung Produktbeschreibung Viele Sportler trinken während ausgewählter Trainingseinheiten nur Wasser, um

Mehr

Handy am Berg. Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria

Handy am Berg. Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria Handy am Berg Tipps für den richtigen Einsatz des Handys in Notsituationen. Eine Initiative von mobilkom austria In Notsituationen Rund 8 Millionen Menschen verbringen jährlich ihre Freizeit in den österreichischen

Mehr

Die große COMPUTER BILD-Urlaubscheckliste

Die große COMPUTER BILD-Urlaubscheckliste Papiere O Personalausweis O Hotel-/Flugreservierung O Reisepass O Tauch-, Angel-, Segel-, Surfschein Versicherungen O Reiserücktrittsversicherung O Auslandskrankenversicherung O Reisegepäckversicherung

Mehr

Praxiseinsatz 2008, Teil 2: Tagestouren Rucksäcke für Damen und Herren

Praxiseinsatz 2008, Teil 2: Tagestouren Rucksäcke für Damen und Herren Praxiseinsatz 2008, Teil 2: Tagestouren Rucksäcke für Damen und Herren Wir waren wieder für Sie im Einsatz! Im zweiten Teil des 2008er Praxistests beschäftigen wir uns mit einem unumgänglichen, bei falscher

Mehr

NEU: 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung

NEU: 5ELECTROLYTES SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung NEU: SPORTS DRINK Kalorienfreies Sportgetränk mit 5 Elektrolyten & Null Zucker für 100% Erfrischung Produktvorteile (lange Beschreibung): Viele Sportler trinken während ausgewählter Trainingseinheiten

Mehr

Energie- und Umweltmanagement. Führung Teil IV. Wasser. Wärme. Strom Luft

Energie- und Umweltmanagement. Führung Teil IV. Wasser. Wärme. Strom Luft Führung Teil IV Wasser Strom Luft Wärme Strom Um 1 kwh herzustellen braucht man.. Sonnenenergie auf 1 qm in 45 min 300 g Steinkohle 72.000 Litern Wasser auf 5 Meter Höhe durch eine Turbine http://www.1-qm.de/expo.html

Mehr

Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten. Optimale Pflege für Ihre. implantatgetragenen Zähne.

Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten. Optimale Pflege für Ihre. implantatgetragenen Zähne. Patienteninformationen zur Nachsorge von Zahnimplantaten Optimale Pflege für Ihre implantatgetragenen Zähne. Mehr als eine Versorgung. Neue Lebensqualität. Herzlichen Glückwunsch zu Ihren neuen Zähnen.

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

5000 Jahre in China - 130 Jahre in Österreich Die Vielfalt einer Zukunftspflanze

5000 Jahre in China - 130 Jahre in Österreich Die Vielfalt einer Zukunftspflanze 5000 Jahre in China - 130 Jahre in Österreich Die Vielfalt einer Zukunftspflanze Matthias Krön GF Mona Naturprodukte Eine traditionelle Kulturpflanze. Kulturpflanze aus Ostasien. Vor mehr als 5000 Jahren

Mehr

Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse

Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse Trennen von Farben Was Du brauchst: schwarzfarbige Filzstifte Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse Wie Du vorgehst: Schneide einen Kreis aus dem Kaffeefilter. Steche mit

Mehr

MATHE - CHECKER 6. Klasse L Ö S U N G E N. by W. Rasch

MATHE - CHECKER 6. Klasse L Ö S U N G E N. by W. Rasch MATHE - CHECKER 6. Klasse L Ö S U N G E N by W. Rasch 1. Aufgabe Ein Auto verbraucht 8 Liter Benzin auf 100 km. Wie viele Liter braucht es für 350 km? A: 32 Liter B: 24 Liter C: 28 Liter D: 36 Liter 2.

Mehr

Betriebsreglement. Tagesbetreuung Rainhöfli. Ein Raum für Kinder. Julia Heinrich. Rainhöfli Hildisriederstrasse 5 6204 Sempach. www.rainhoefli.

Betriebsreglement. Tagesbetreuung Rainhöfli. Ein Raum für Kinder. Julia Heinrich. Rainhöfli Hildisriederstrasse 5 6204 Sempach. www.rainhoefli. Betriebsreglement Tagesbetreuung Rainhöfli Ein Raum für Kinder Julia Heinrich Rainhöfli Hildisriederstrasse 5 6204 Sempach 041 460 31 64 www.rainhoefli.ch julia.heinrich@rainhoefli.ch Betriebsreglement

Mehr

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier:

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier: Keine Sorge, es gibt schnelle Hilfe. Überreicht durch: Fest steht: Es bringt gar nichts, einfach nur abzuwarten. Wann? Je früher die Behandlung einsetzt, desto besser eventuell kann es sogar sein, dass

Mehr

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien.

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Schülerinnen und Schüler der Volksschule Allershausen für die kleinen Patientinnen

Mehr

Marc Stein Ju-Jutsu Shop

Marc Stein Ju-Jutsu Shop Marc Stein Ju-Jutsu Shop T-SHIRTS FUNKTIONSSHIRTS KAPUZENJACKEN TRAININGSJACKEN GETRÄNKEFLASCHEN THERMOBECHER SCHLÜSSELBÄNDER HANDTÜCHER CASES TASCHEN REGENSCHIRM M. S t e i n Ju- J u t s u S h o p Inhalt

Mehr

"Bei allem, was man tut, das Ende zu bedenken, das ist Nachhaltigkeit. Eric Schweitzer (*1965), ALBA-Chef, Quelle: Süddeutsche Zeitung

Bei allem, was man tut, das Ende zu bedenken, das ist Nachhaltigkeit. Eric Schweitzer (*1965), ALBA-Chef, Quelle: Süddeutsche Zeitung "Bei allem, was man tut, das Ende zu bedenken, das ist Nachhaltigkeit. Eric Schweitzer (*1965), ALBA-Chef, Quelle: Süddeutsche Zeitung 1 2 Solar Sunflower Das Solar Blumentöpfchen bringt Sonne und ein

Mehr

Gesundheitsamt. Freie Hansestadt Bremen. Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht!

Gesundheitsamt. Freie Hansestadt Bremen. Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht! Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht! Das Problem der Schimmelbildung in Wohnräumen hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Auch wenn Schimmelpilze überall

Mehr

Unverbindlicher Vorabdruck

Unverbindlicher Vorabdruck Bestecktausch 13 ALT GEGEN NEU Atic Set 30 Für 6 Personen. Cromargan protect, poliert. statt 265,50* 199, Nach Rückgabe von 30 Besteckteilen 169,- 11 0691 6340 IMMUN GEGEN KRATZER: WMF Besteck Cromargan

Mehr

Welcher Hauttyp sind Sie?

Welcher Hauttyp sind Sie? Welcher Hauttyp sind Sie? Sommer, Sonne, Spaß und Freizeit. Jetzt ist sie da, die heiße Jahreszeit. Damit Sie den Sommer unbeschwert genießen können haben wir ein paar Empfehlungen für Sie zusammengestellt.

Mehr

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter Lehrerkommentar MST Ziele Arbeitsauftrag Material Sozialform Zeit Lehrplan: Aus den verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen grundlegende Begriffe kennen (Atmosphäre, Treibhaus-Effekt, Kohlendioxid,

Mehr

The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden -

The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden - The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden - DIE VORBEREITUNGSPHASE Seien Sie ausreichend über das Unternehmen informiert. Verschaffen Sie sich alle wichtigen Informationen über

Mehr

GOLDENE KAFFEEBOHNE 2014

GOLDENE KAFFEEBOHNE 2014 GOLDENE KAFFEEBOHNE 2014 Bewertungsleitfaden FALSTAFF UND JACOBS PRÄMIEREN DEN BESTEN KAFFEE ÖSTERREICHS BEWERTUNGSKRITERIEN Dieser Leitfaden soll Ihnen helfen, auf die wesentlichen Details zu achten.

Mehr

Herzlich willkommen im DOJO des Sport-Centers Nippon Bern

Herzlich willkommen im DOJO des Sport-Centers Nippon Bern Herzlich willkommen im DOJO des Sport-Centers Nippon Bern Unsere Ziele: Top-Unterricht unter optimalen Bedingungen, Spass und Erfolg auf und neben den Tatami (Kampfsportmatten). Deshalb bitten wir unsere

Mehr

Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich ziehe lieber einen Pullover an, damit ich zu Hause nicht so viel heizen muss.

Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich ziehe lieber einen Pullover an, damit ich zu Hause nicht so viel heizen muss. Ich wasche die Wäsche erst dann, wenn die Waschmaschine voll ist. Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich gebe immer einen eckel auf den Kochtopf, damit keine Energie verloren geht. 1 2

Mehr

Computer Augmented Reality

Computer Augmented Reality Computer Augmented Reality Eine Zusammenfassung von Joachim Steinmetz Vorwort: Die folgenden Seiten sollen einen Überblick über den jetzigen Stand im Bereich CAR (Computer Augmented Reality) wiedergeben.

Mehr

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com Seite 1 von 5 Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap Hovawart-Rallye 2013 Man nehme: Eine liebevoll genähte Tasche, gespickt mit Informationen und Namensschildern, einen Hovawart, der genau wie sein Mensch

Mehr

Caravanheber bei Radwechsel und Nivellierung des Fahrzeugs

Caravanheber bei Radwechsel und Nivellierung des Fahrzeugs Abspannleinen Adressbuch, Telefonbuch Ameisenmittel Antenne Abwasserbehälter mit Schlauch o. Eimer Badeutensilien Batterien und Netzteile f. elektr. Geräte Bücher Campingstühle Campingtisch Caravanheber

Mehr

Kleidung und Schuhe. 5-6 T-Shirts. 7 Unterhosen. 2-3 Sneaker Socken. 2 normale Socken

Kleidung und Schuhe. 5-6 T-Shirts. 7 Unterhosen. 2-3 Sneaker Socken. 2 normale Socken Kleidung und Schuhe 5-6 T-Shirts 7 Unterhosen 2-3 Sneaker Socken 2 normale Socken 1 Trekkingsocken* (Gut für die Füße und stabilisiert den Knöchel) 2 Zip-Off Hosen (Kurze und lange Hose in einem, deutlich

Mehr

EASYSTORE. Alles aus einer Hand.

EASYSTORE. Alles aus einer Hand. EASYSTORE Alles aus einer Hand. Einleitung EASYSTORE von CONEL ist mehr als ein Regal es ist ein Lagermanagement-System, das für die individuellen Bedürfnisse des SHK-Fachhandwerkers entwickelt und angepasst

Mehr

Detektivparty. 3. Fotos der Kinder für Ausweise schießen. 10:05

Detektivparty. 3. Fotos der Kinder für Ausweise schießen. 10:05 Detektivparty 1. Einladung 2. Ankunft: 10:00 Uhr 3. Fotos der Kinder für Ausweise schießen. 10:05 Bei der Ankunft der Kinder musste von jedem Kind ein Foto geschossen werden, damit später der Detektivausweis

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Alarmierungsablauf bei einem Alpinunfall Alpinnotruf 140 Euronotruf 112. Notfall App Bergrettung Tirol

Alarmierungsablauf bei einem Alpinunfall Alpinnotruf 140 Euronotruf 112. Notfall App Bergrettung Tirol Alpinnotruf 140 Euronotruf 112 Notfall App Bergrettung Tirol Notruf Alarmierungsablauf bei einem Alpinunfall Nach dem ersten Erfassen der Situation sollte baldmöglichst der Notruf erfolgen. Umso früher

Mehr

Agiles Schätzen. Quelle: Kap. 7 aus Wie schätzt man in agilen Projekten oder wieso Scrum-Projekte erfolgreicher sind [Boris Gloger 2014]

Agiles Schätzen. Quelle: Kap. 7 aus Wie schätzt man in agilen Projekten oder wieso Scrum-Projekte erfolgreicher sind [Boris Gloger 2014] Agiles Schätzen Quelle: Kap. 7 aus Wie schätzt man in agilen Projekten oder wieso Scrum-Projekte erfolgreicher sind [Boris Gloger 2014] Schätzen der Größe Wir bestimmen die Größe, nicht den Aufwand. Auf

Mehr

MERCHANDISE KOLLEKTION 2015

MERCHANDISE KOLLEKTION 2015 O R I G I N A L MERCHANDISE KOLLEKTION 2015 BEKLEIDUNG POLO-SHIRT HERREN kurzarm, grün-grau M 6001099250 L 6001099251 XL 6001099252 XXL 6001099253 POLO-SHIRT HERREN kurzarm mit Brusttasche M 6001099254

Mehr

Läuse-Alarm? Dafür gibt s doch ratiopharm.

Läuse-Alarm? Dafür gibt s doch ratiopharm. Läuse-Alarm? Dafür gibt s doch ratiopharm. Die wichtigsten Informationen und tolle Tipps zum Thema Kopflausbefall und -beseitigung im schnellen Überblick. Kopfläuse sind kein Grund sich zu schämen. Kopfläuse

Mehr

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause.

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. Perfekter Schutz für Neubauten und Sanierungen. SKS Vorsatz-Rollladensysteme Für mehr Wohnqualität. In Haus und Wohnung. Bester

Mehr

Ein feines Lokal. Personen: O = Ober, A = Gast, B = Gast

Ein feines Lokal. Personen: O = Ober, A = Gast, B = Gast Ein feines Lokal Personen: O = Ober, A = Gast, B = Gast A: Herr Ober! O: Bitte? A: Sind diese lästigen Fliegen immer hier? O: Nein, nur während der Mahlzeiten, sonst sind sie auf der Toilette. A: Zustände

Mehr

Fragebogen. Geb.: Grösse: Gewicht: Krankenkasse. Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange?

Fragebogen. Geb.: Grösse: Gewicht: Krankenkasse. Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange? Fragebogen Name: Vorname: Geb.: Grösse: Gewicht: Adresse: Tel: PLZ/Ort Email: Krankenkasse Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange? Essen Sie rohe Sachen? ja nein (Salat, Früchte) Wenn

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Fernseminar Texten! Lektion 2. Lösungsvorschläge zu den Text und Arbeitsaufgaben. Texterclub

Fernseminar Texten! Lektion 2. Lösungsvorschläge zu den Text und Arbeitsaufgaben. Texterclub Fernseminar Texten! Lektion 2 zu den Text und Arbeitsaufgaben Texterclub L 02 / 01 Alle Informationen aus dem Gespräch müssen nun schriftlich festgehalten werden. Überlegen Sie: Welche Informationen konnten

Mehr