WEBINAR: Französische Verordnungen zur Kennzeichnung der VOC-Emissionsklasse

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WEBINAR: Französische Verordnungen zur Kennzeichnung der VOC-Emissionsklasse"

Transkript

1 WEBINAR: Französische Verordnungen zur Kennzeichnung der VOC-Emissionsklasse Eurofins Product Testing A/S Dänemark, Deutschland, Frankreich, Niederlande, USA, China, Reinhard Oppl Vertriebsleiter VOC-Prüfungen 2

2 Eurofins Product Testing Standorte Galten (DK) Manchester (UK) Hamburg (D) Reichenwalde (D) Barneveld (NL) Bratislava (SK) Lancaster (USA) Paris (FR) Aix (FR) Torino (IT) Bangalore (IND) Shanghai (CN) Shenzhen (CN) Bangkok (TH) Hong Kong (HK) Eurofins Product Testing A/S Galten, Dänemark bei Arhus Außerdem: Prüfung von Nahrungsmitteln, Futtermitteln, Arzneimitteln, Genanalysen, Umweltanalysen 3

3 Franz. VOC-Verordnungen Grundlagen Nationaler Plan Gesundheit und Umwelt ( ) PNSE 1 - Aktion 15: Projekt: Kennzeichnung der Umwelt- und gesundheitlichen Eigenschaften von Bauprodukten Schlussfolgerung aus den Diskussionen ("Grenelle de l environnement") Engagement 151: Verbesserung der Qualität der Innenraumluft: Verpflichtende Kennzeichnung der VOC-Emissionen von Bauprodukten und dekorativen Produkten Französisches Gesetz zur Anwendung der "grenelle de l environnement" (3.8.09) Artikel 40: Verpflichtende Kennzeichnung der VOC-Emissionen in die Innenraumluft von Bauprodukten und dekorativen Produkten 4

4 Französische VOC-Verordnungen Grundsätze Die Verordnung gilt für eine Liste von Produkten zur Verwendung im Innenraum wie sie auf den Markt gebracht werden. Die Verordnung regelt VOC-Emissionen in die Innenraumluft mit einer Simulation der Einbausituation in einem Gebäude in Form von Emissionsklassen. Es geht um eine bessere Information und Transparenz für den Nutzer. Vier CMR-Substanzen müssen sehr niedrige Emissionswerte einhalten. Die gleichen Regeln gelten für alle betroffenen Produkte. Eigendeklaration durch Hersteller / Importeur. Unterschied zur deutschen Regelung (DIBt) Keine Zulassungsbürokratie, keine Audits, keine Wiederholungsprüfung. Kein Ausschluss stark emittierender Produkte vom Markt. Zukünftige CE-Kennzeichnung führt die nationalen VOC-Verordnungen in ein CE-Zeichen zusammen, soll alle nationalen Verordnungen ersetzen. 5

5 Betroffene Produkte Die Verordnung betrifft alle Produkte gemäß Liste, wenn sie im Innenraum eingebaut werden: Wände, Decken, Bodenbeläge/-beschichtungen, Platten zur Raumaufteilung, abgehängte Decken, Isoliermaterial, Türen und Fenster, alle Produkte, die zur Verlegung oder Montage der genannten Produkte benötigt werden. Die Verordnung betrifft nicht: unbehandeltes Glas, unbehandeltes Metall Schlösser, Beschläge, Schrauben usw. Produkte zur Verwendung ausschließlich im Freien 6

6 Volatile Organic Compounds VOC VOC = Volatile Organic Compound z.b. Lösemittel, Additive, Weichmacher, wenn ausreichend flüchtig unter CPR / CEN / ISO 16000: Alle organischen Verbindungen von n- Hexan bis n-hexadecan, wenn mit GC/MS auf einer nicht-polaren Säule analysiert - dies entspricht einem Siedebereich von C (mit Ausnahmen) Das ist anders als in der EU Decopaint-Direktive!!! Die EU Decopaint-Direktive setzt Grenzwerte VOC-Gehalt, in Gramm pro Liter des flüssigen Produkts; aber die französische Verordnung / ISO begrenzen die VOC-Emissionen, in Mikrogramm pro Kubikmeter der Luft im Innenraum 28 Tage nach Applikation des Produkts auf einer Fläche VOC schließen alles mit einem Siedepunkt bis 250 C ein; aber die französische Verordnung / ISO legen fest: VOC schließen alles im Siedebereich C ein 7

7 Französische VOC-Kennzeichnung Das Produkt muss mit der VOC-Emissionsklasse gekennzeichnet sein Kein Zugang zum Markt in Frankreich ohne diese Kennzeichnung. Label: Anzeige der VOC-Emissionsklasse mit einem Piktogramm. Design des Labels: In der Verordnung festgelegt. Kennzeichnung verpflichtend auch für Produkte, die automatisch immer zur besten Emissionsklasse A+ gehören (z.b. Steinfußboden). Empfehlung, falls keine Informationen vorliegen: Deklaration der schlechtesten Klasse C. Hersteller verantwortlich für die korrekte Kennzeichnung Eine Prüfung ist nicht zwingend notwendig auch andere Informationen können verwendet werden (z.b. Branchenlösungen). Aber ein Prüfbericht gemäß den Methoden aus der Verordnung = Nachweis der korrekten Kennzeichnung. Marktkontrollen sind geplant. 8

8 Französische VOC-Klassen Klassen C B A A+ TVOC > 2000 < 2000 < 1500 < 1000 Formaldehyd > 120 < 120 < 60 < 10 Acetaldehyd > 400 < 400 < 300 < 200 Toluol > 600 < 600 < 450 < 300 Tetrachlorethylen > 500 < 500 < 350 < 250 Xylol > 400 < 400 < 300 < 200 1,2,4-Trimethylbenzol > 2000 < 2000 < 1500 < ,4-Dichlorbenzol > 120 < 120 < 90 < 60 Ethylbenzol > 1500 < 1500 < 1000 < Butoxyethanol > 2000 < 2000 < 1500 < 1000 Styrol > 500 < 500 < 350 < 250 Grenzwerte: μg/m³, geprüft gemäß den ISO Normen nach 28 Tagen, berechnet für den Europäischen Referenzraum 9

9 Französische VOC-Kennzeichnung * Information sur le niveau d émission de substances volatiles dans l air intérieur, présentant un risque de toxicité par inhalation, sur une échelle de classe allant de A+ (très faibles émissions) à C (fortes émissions) 10

10 VOC emissions time schedule Bewertung der Emissionen nach dem Einbau Bewertung in Frankreich nach 28 Tagen (nach 14 Tagen in USA) 3-Tage-Prüfung simuliert frühe Nutzung nach Renovierung Prüfung in belüfteten Kammern; kein Zusammenhang mit VOC-Gehalt Meistens fallen die Emissionen mit der Zeit; in einigen Fällen steigen sie aber an Emissionen Beispiel einer Abklingkurve Nutzung 11

11 Prüfmethoden Prüfmethoden gemäß Verordnung: Emissionsprüfung: EN ISO Normen Teile 9, 10 und 11; oder eine andere äquivalente Prüfmethode aus einer französischen oder europäischen Norm oder Verordnung (z.b. AgBB, DIBt, EMICODE, ) Das Ministerium veröffentlicht zusätzliche Vorgaben, z.b. wie Prüflinge aus Fenstern und Türen zu entnehmen sind Messung der Luft in der Prüfkammer: ISO Normen Teile 3 und 6; oder eine andere äquivalente Prüfmethode aus einer französischen oder europäischen Norm oder Verordnung (z.b. AgBB, DIBt, EMICODE, ) Prüfberichte als Nachweis der korrekten Kennzeichnung: Jeder Prüfbericht auf Basis einer dieser Prüfmethoden. Akkreditierung des Prüflabors ist vorteilhaft für die Zuverlässigkeit der Ergebnisse, aber nicht zwingend vorgeschrieben 12

12 Bedeutung des Prüfergebnisses Ergebnis einer Kammerprüfung: Luftkonzentration in der Prüfkammer zum Prüfzeitpunkt mg/m³, daraus wird berechnet: Emissionsrate pro Stunde, mg/h Spezifische Emissionsrate ("emission factor"), flächenspezifisch, mg/m²h oder massenspezifisch je mg/kg*h, oder pro Einheit (z.b. je Möbel) Beitrag zur Luftkonzentration, mg/m³ ("Quellstärke") in einem Referenzraum oder einem Realraum zum Prüfzeitpunkt Vergleich mit Grenzwerten (immer als Luftkonzentration angegeben) 13

13 Europäischer Referenzraum (TC 351) Referenzraum kein Prüfraum, nur eine Konvention Wird benötigt zum Vergleich Prüfergebnis / Grenzwert Europäischer Referenzraum (CEN TC 351): Grundfläche 12 m², Höhe 2,5 m, Volumen 30 m³ 1 Fenster, 1 Tür Berechnung der Beladungsfaktoren (m²/m³) für Wände usw. ½ Luftwechsel pro Stunde 23 C, 50% relative Feuchte Viele Produkte können in vielen unterschiedlichen Scenarios verwendet werden, deshalb ist der Europäische Referenzraum ein allgemeiner Standard für alle Situationen Prüfung simuliert diesen Raum in kleinem Maßstab Prüfkammern aus rostfreiem Stahl oder Glas, 50 Liter bis mehrere m³ 14

14 Emissions-Szenarien in Frankreich Kategorie Oberfläche S (m²) Beladung (L=S/V) (m²/m³) Flächenspezifische Lüftungsrate (q=n/l) (m³/m²h) Fußboden 12 0,4 1,25 Zimmerdecke 12 0,4 1,25 1 Tür 1,6 0, Fenster 2 0,07 7 Wände (minus Fenster und Türen) Dichtstoffe (oder sehr kleine Flächen) 31,4 1 0,5 0,2 0, V = Luftvolumen = 30 m³ n = Luftwechsel pro Stunde = 0,5 /h 15

15 Termine Verordnung in Kraft: Seit 1. für alle Produkte neu auf dem französischen Markt ab Januar Ab 1. September 2013 für alle anderen Produkte. Dauer von VOC-Emissions- Prüfungen in den meisten Prüflabors: 3 5 Monate. EUROFINS: Planen Sie Ihre Prüfung bitte 8 Wochen im voraus. Lieferzeit 6-7 Wochen nach Beginn der Prüfung. 16

16 Frankreich CMR-Emissionen 4 CMR-Substanzen: Benzol Trichlorethylen Dibutylphthalat DBP Diethylhexylphthalat DEHP Keiner dieser Stoffe darf Emissionen aufweisen von mehr als 1 µg/m³ nach 28 Tagen, geprüft gemäß ISO /-9, berechnet für den Europäischen Referenzraum. Keine Kennzeichnung das Produkt muss auf Anfrage und bei staatlichen Kontrollen diese Eigenschaft nachweisen. 17

17 Prüfkammern Photo: Eurofins Product Testing A/S 18

18 Emissionsprüfungen: VOC, Formaldehyd VOC = Volatile Organic Compounds: Lösemittel, Weichmacher,... 19

19 Einige Vorschläge Fragen Sie nur bei Labors an mit Akkreditierung (ISO 17025) für VOC- Prüfungen, um zuverlässige Prüfungen zu erhalten. Verwenden Sie keine VOC-Gehalts-Werte zur Abschätzung der VOC-Produktemissionen: Die VOC-Definitionen sind verschieden! Und die Prüfmethoden sind völlig unterschiedlich. Lassen Sie mindestens 2 Produkte prüfen, um die Bandbreite der Emissionen Ihrer Produkte zu erfassen. Flüssige Produkte müssen in der Prüfkammer verbleiben während der gesamten Prüfdauer von 28 Tagen. 20

20 Prüfungen für mehrere Anforderungen Sparen Sie Kosten, wenn Sie mehrere Kennzeichnungen benötigen: Da unser Labor von den meisten relevanten Behörden und Gütezeichen anerkannt ist, kann eine einzige Prüfung für die meisten Anforderungen ausreichen Kosten werden eingespart durch: Belegung der Prüfkammer nur ein Mal Auswertung der selben Luftprobenahme und -analyse für mehrere Anforderungen, wenn die Messung zum selben Zeitpunkt gefordert wird, z.b. nach 28 Tagen Ein Beispiel: Kombination von AgBB + Franz. VOC-Verordnungen + AFSSET + EMICODE + kalifornische CDPH (Section 1350) in einer Prüfung: Luftmessung nach 3, 11, 12, 14 und 28 Tagen. Die meisten Gütezeichen fordern weiterhin jeder für sich Lizenzgebühren, aber die Prüfkosten können auf diese Weise erheblich gesenkt werden. 21

21 Angebote von Eurofins Beratung bei der Auswahl des besten VOC-Prüfprogramms VOC-Emissionskammer-Prüfungen Kosteneinsparung durch Kombination mehrerer Anforderungen in eine einzige Prüfung (z.b. alle europäischen VOC-Verordnungen) VOC-Gehaltsprüfung (Decopaint, LEED) Vorprüfungen (Mikrokammer, Headspace) Kommunikation mit Behörden und Gütezeichen Zertifizierung und Audits: CE-Zeichen (in Kürze) Ü-Zeichen des DIBt Gütezeichen Indoor Air Comfort FloorScore (in Kürze) 22

22 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Reinhard Oppl Europa: +49 (0) ; Nordamerika: +1 (717)

EMICODE, Blauer Engel, LEED Gütezeichen für emissionsarme Verlegewerkstoffe im Vergleich

EMICODE, Blauer Engel, LEED Gütezeichen für emissionsarme Verlegewerkstoffe im Vergleich EMICODE, Blauer Engel, LEED Gütezeichen für emissionsarme Verlegewerkstoffe im Vergleich Reinhard Oppl Eurofins Product Testing A/S Galten (Dänemark) und Hamburg 1 Eurofins Produktprüfung Standorte Galten

Mehr

VOC-Emissionen aus Bauprodukten und EU-Bauproduktenrichtlinie

VOC-Emissionen aus Bauprodukten und EU-Bauproduktenrichtlinie VOC-Emissionen aus Bauprodukten und EU-Bauproduktenrichtlinie Reinhard Oppl Eurofins Product Testing A/S Dänemark, Deutschland, Frankreich, Niederlande, USA, China, 1 Eurofins Product Testing Standorte

Mehr

VOC-Emissionen Änderungen an Verordnungen und Normen. Reinhard Oppl

VOC-Emissionen Änderungen an Verordnungen und Normen. Reinhard Oppl VOC-Emissionen Änderungen an Verordnungen und Normen Reinhard Oppl Eurofins Product Testing A/S Weltweit das größte Prüflabor für Volatile Organic Compounds(VOC) Teil der Eurofins Gruppe: 15.000 Mitarbeiter

Mehr

Prüfbericht VOC Verordnungen in Europa

Prüfbericht VOC Verordnungen in Europa Protox Fabriksvej 19 6000 Kolding DÂNEMARK Eurofins Product Testing A/S Smedeskovvej 38 8464 Galten Dänemark voc@eurofins.com www.eurofins.com/voc-testing Date 13. August 2015 Prüfbericht VOC Verordnungen

Mehr

Prüfbericht VOC Verordnungen in Europa

Prüfbericht VOC Verordnungen in Europa Sihl GmbH Kreuzauer Strasse 33 D-52355 Deutschland Eurofins Product Testing A/S Smedeskovvej 38 8464 Galten Dänemark voc@eurofins.com www.eurofins.com/voc-testing Date 13. August 2015 Prüfbericht VOC Verordnungen

Mehr

VOC Prüfbericht Indoor Air Comfort

VOC Prüfbericht Indoor Air Comfort Aspen Aerogel Inc. 30 Forbes Rd MA01532 Northborough USA Eurofins Product Testing A/S Smedeskovvej 38 8464 Galten Denmark VOC@eurofins.com www.eurofins.com/voc-testing VOC Prüfbericht Indoor Air Comfort

Mehr

Prüfbericht Nr

Prüfbericht Nr Ramsauer GmbH & Co KG Sarstein 17 4822 Bad Goisern am Hallstätterrsee Prüfbericht Nr. 40664-002 Auftraggeber: Ramsauer GmbH & Co KG Bad Goisern am Hallstätterrsee Probenbezeichnung lt. Auftraggeber: Naturstein

Mehr

Prüfbericht Nr (IV)

Prüfbericht Nr (IV) Akzo Nobel Hilden GmbH Düsseldorfer Str. 96-100 40721 Hilden Prüfbericht Nr. 51005-001 (IV) Prüfziel: Emissionsanalyse gemäß französischer VOC- und KMR-Verordnung Probenbezeichnung laut Auftraggeber: Brettschichtholz

Mehr

EU-Umweltzeichen. VOC-Emissionen, VOC- und SVOC-Gehalt in neueren Produktanforderungen. Caroline Laffargue

EU-Umweltzeichen. VOC-Emissionen, VOC- und SVOC-Gehalt in neueren Produktanforderungen. Caroline Laffargue EU-Umweltzeichen VOC-Emissionen, VOC- und SVOC-Gehalt in neueren Produktanforderungen Caroline Laffargue Repräsentant von Eurofins Product Testing A/S für Frankreich voc@eurofins.com 1 EU-Umweltzeichen

Mehr

Prüfbericht Nr (IV)

Prüfbericht Nr (IV) Sihl AG Bolligenstrasse 93 3006 Bern Schweiz Prüfbericht Nr. 50215-001 (IV) Auftraggeber: Probenbezeichnung lt. Auftraggeber: Sihl AG 3006 Bern Prepasted Systexx Glass Textile design2wall 2522 Proben-Nr.:

Mehr

Prüfbericht Nr (II)

Prüfbericht Nr (II) Hamberger Flooring GmbH & Co. KG Rohrdorfer Str. 133 83071 Stephanskirchen Prüfbericht Nr. 35898-001 (II) Auftraggeber: Probenbezeichnung lt. Auftraggeber: Hamberger Flooring GmbH & Co. KG, Stephanskirchen

Mehr

(Dipl.-Chem. Christian Scherer) 8.1 Einleitung. 8.2 Vorgehen

(Dipl.-Chem. Christian Scherer) 8.1 Einleitung. 8.2 Vorgehen 8 8.1 Einleitung Energieeinsparung ist ein wichtiges politisches und gesamtgesellschaftliches Projekt der nächsten Jahre. Nicht nur die begrenzten Ressourcen an fossilen Energieträgern sondern auch der

Mehr

Schaffen Sie Gesprächszonen

Schaffen Sie Gesprächszonen OWAconsult collection Deckensegel 1 Schaffen Sie Gesprächszonen 2 Deckensegel Akustikstarke Monolithe. Bildschön in Formation. Canto Das Deckensegel Canto basiert auf der akustikstarken Mineralplatte Sinfonia

Mehr

Laminatboden Laminate floors

Laminatboden Laminate floors Laminatboden Laminate floors www.base59.de Produktübersicht Product overview 01.2016 Laminatboden Laminate floors Stärke Thickness Produktbezeichnung Product name Ausführung Design Oberflächenstruktur

Mehr

DIN EN 1090 Aktuelle Anforderungen an den Korrosionsschutz kennen RA Lars Walther Geschäftsführer QIB e.v.

DIN EN 1090 Aktuelle Anforderungen an den Korrosionsschutz kennen RA Lars Walther Geschäftsführer QIB e.v. DIN EN 1090 Aktuelle Anforderungen an den Korrosionsschutz kennen RA Lars Walther Geschäftsführer QIB e.v. Einführung EN 1090 und was geht mich das als Korrosionsschutzunternehmen eigentlich an? Vermehrte

Mehr

Prüfbericht Nr II

Prüfbericht Nr II Sihl AG Bolligenstrasse 93 3006 Bern CH Prüfbericht Nr. 51428-001 II Prüfziel: Probenbezeichnung laut Auftraggeber: Gutachten gemäß französischer VOC- und KMR-Verordnung Design2wall healt & clean Probenehmer:

Mehr

Parameter Prüfung nach 3 Tagen Prüfung nach 28 Tagen Konzentration, mg/m 3. Grenzwert,

Parameter Prüfung nach 3 Tagen Prüfung nach 28 Tagen Konzentration, mg/m 3. Grenzwert, Carlos Hahn Holzimport Rothenbaumchausssee 133 20216 Hamburg Deutschland AgBB Prüfbericht Eurofins Product Testing A/S Smedeskovvej 38 8464 Galten Dänemark voc@eurofins.com www.eurofins.com/voc-testing

Mehr

Prüfbericht Nr

Prüfbericht Nr eco-institut GmbH Sachsenring 69 50677 Köln timura Holzmanufaktur GmbH Am Alten Stolberg 4 06548 Rottleberode Prüfbericht Nr. 21855-1 Auftraggeber: Probenbezeichnung lt. Auftraggeber: timura Holzmanufaktur

Mehr

Schaffen Sie Gesprächszonen

Schaffen Sie Gesprächszonen OWAconsult collection Deckensegel 1 Schaffen Sie Gesprächszonen 3 Inhaltsverzeichnis Canto... 4 Corpus... 6 Curve 1 Curve 2... 8 FreeStyle Lamellen... 10 Selecta... 12 Stoffmuster... 14 4 Deckensegel

Mehr

Ergebnisse und aktueller Stand der Arbeiten in CEN/TC 351/WG 2 Emissionen aus Bauprodukten in die Innenraumluft. Neue Prüfnorm CEN/TS 16516

Ergebnisse und aktueller Stand der Arbeiten in CEN/TC 351/WG 2 Emissionen aus Bauprodukten in die Innenraumluft. Neue Prüfnorm CEN/TS 16516 Ergebnisse und aktueller Stand der Arbeiten in CEN/TC 351/WG 2 Emissinen aus Bauprdukten in die Innenraumluft Neue Prüfnrm CEN/TS 16516 Reinhard Oppl (Eurfins) Dr. Helge Kramberger (RMI) Reinhard Oppl,

Mehr

INSTITUT FÜR UMWELT UND GESUNDHEIT - IUG

INSTITUT FÜR UMWELT UND GESUNDHEIT - IUG IUG-Prüfkriterien Bodenbeläge Alle Bodenbeläge, welche die Kriterien des IUG für eine Eignung für Allergiker im Innenraum erfüllen Für Allergiker zu empfehlender Bodenbelag in Innenräumen, im eigenen bzw.

Mehr

Consense Internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben

Consense Internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben Consense Internationale Fachmesse und Kongress für nachhaltiges Bauen, Investieren und Betreiben 1 Bauprodukte für eine gesunde Innenraumluft Instrumente und Kriterien Construction products for healthy

Mehr

Akkreditierung der Untersuchungsstellen und Datenqualität der Trinkwasserdaten

Akkreditierung der Untersuchungsstellen und Datenqualität der Trinkwasserdaten Akkreditierung der Untersuchungsstellen und Datenqualität der Trinkwasserdaten Jürgen M. Schulz AKS - Staatliche Akkreditierungsstelle Hannover Niedersächsisches Ministerium für den ländlichen Raum, Ernährung,

Mehr

Thermodesorption. Probeaufgabesysteme für GC und GC/MS zur Bestimmung organischer Komponenten in gasförmigen und festen Proben

Thermodesorption. Probeaufgabesysteme für GC und GC/MS zur Bestimmung organischer Komponenten in gasförmigen und festen Proben Thermodesorption Probeaufgabesysteme für GC und GC/MS zur Bestimmung organischer Komponenten in gasförmigen und festen Proben Seit 35 Jahren entwickelt und fertigt AMA Instruments analytische Geräte und

Mehr

Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa.

Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa. Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa. Einatmen. Ausatmen. Und sich rundum wohlfühlen. Wer baut, möchte sich ein Zuhause schaffen. Ein Zuhause, das zum Wohlfühlen

Mehr

Kriterienkatalog LGA-schadstoffgeprüft

Kriterienkatalog LGA-schadstoffgeprüft TÜV Rheinland LGA Products GmbH Erstellt: Dr. Jelena Galinkina Geprüft: Dr. Christian Schelle Geltungsbereich Diese Zertifizierungskriterien gelten für alle Arten von PUR-Weichschäumen (Standardpolyether,

Mehr

Construction Coatings and Healthy Indoor Air Beschichtungsstoffe und gesunde Innenraumluft

Construction Coatings and Healthy Indoor Air Beschichtungsstoffe und gesunde Innenraumluft Construction Coatings and Healthy Indoor Air Beschichtungsstoffe und gesunde Innenraumluft Dr. Helge Kramberger, RMI 06/2012 1 Paint Indoor air is three times more polluted than outdoor air. Paints and

Mehr

Innenraumbelastung durch VOC-Emissionen von Türen?

Innenraumbelastung durch VOC-Emissionen von Türen? Auszug aus der Mitgliederzeitschrift des ift Rosenheim ift impulse 1/2012 Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz Innenraumbelastung durch VOC-Emissionen von Türen? Forschungsprojekt VOC-Emissionen von Innentüren

Mehr

Überblick über Regulierungen und Testmethoden bezüglich Emissionen aus Innenfarben und Ergebnisse aus Kammermessungen an Modelrezepturen

Überblick über Regulierungen und Testmethoden bezüglich Emissionen aus Innenfarben und Ergebnisse aus Kammermessungen an Modelrezepturen Überblick über Regulierungen und Testmethoden bezüglich Emissionen aus Innenfarben und Ergebnisse aus Kammermessungen an Modelrezepturen Harald Petri, Dr. Stephan Krieger Dr. Kathrin Reinheimer VILF Lacktreff

Mehr

Kriterienkatalog LGA-schadstoffgeprüft

Kriterienkatalog LGA-schadstoffgeprüft Geltungsbereich Diese Zertifizierungskriterien gelten für - dreidimensionale Möbel (z. B. Kastenmöbel, Stauraummöbel, Tische, Küchenarbeitsplatten) - ungepolsterte Stühle aus Holzwerkstoffen und Kunststoffen

Mehr

Modulbauweise. Muster-Café (Deutschland) - CLIPSO-Decken Durchführung: SchwörerHaus KG, Jürgen Lippert

Modulbauweise. Muster-Café (Deutschland) - CLIPSO-Decken Durchführung: SchwörerHaus KG, Jürgen Lippert Musterhaus Modulife (Frankreich) - Wände und Decken von CLIPSO Durchführung: Unternehmensgruppe MCP, MODULIFE-Technologie - Foto Erick Saillet Muster-Café (Deutschland) - CLIPSO-Decken Durchführung: SchwörerHaus

Mehr

Bayerisches Landesamt für Maß und Gewicht. Neuregelung des Gesetzlichen Messwesens. aus Sicht der Landeseichbehörden

Bayerisches Landesamt für Maß und Gewicht. Neuregelung des Gesetzlichen Messwesens. aus Sicht der Landeseichbehörden Neuregelung des Gesetzlichen Messwesens aus Sicht der Landeseichbehörden 1 Landeseichbehörden und MessEG Was ist neu? Eichung statt Vor- und Nacheichung, Konformitätsbewertungsstelle, Meldepflicht für

Mehr

GEV - Einstufungskriterien

GEV - Einstufungskriterien Gemeinschaft Emissionskontrollierte Verlegewerkstoffe, Klebstoffe und Bauprodukte e.v. (GEV) GEV - Einstufungskriterien Anforderungen an emissionskontrollierte Oberflächenbehandlungsmittel für Parkett

Mehr

Natürlich. Verantwortlich. Handeln. Mit Türen von JELD-WEN.

Natürlich. Verantwortlich. Handeln. Mit Türen von JELD-WEN. Natürlich. Verantwortlich. Handeln. Mit Türen von JELD-WEN. Mensch & Natur Im Heute sind wir verantwortlich für das Morgen. Markus Hütt, CoO JELD-WEN Central Europe Schützen, was wirklich wichtig ist.

Mehr

Schweizer Verordnung über Bedarfsgegenstände in Kontakt mit Lebensmitteln (SR 817.023.21) Zugelassene Stoffe für Verpackungstinten

Schweizer Verordnung über Bedarfsgegenstände in Kontakt mit Lebensmitteln (SR 817.023.21) Zugelassene Stoffe für Verpackungstinten Schweizer Verordnung über Bedarfsgegenstände in Kontakt mit Lebensmitteln (SR 817.023.21) Zugelassene Stoffe für Verpackungstinten Fragen und Antworten Seite 1 von 6 Das Eidgenössische Department des Innern

Mehr

Zulassungsgegenstand: Wärmedämmstoffe aus extrudiertem Polystyrolschaum (XPS) nach DIN EN 13164:2013-03

Zulassungsgegenstand: Wärmedämmstoffe aus extrudiertem Polystyrolschaum (XPS) nach DIN EN 13164:2013-03 Zulassungsstelle Bauprodukte und Bauarten Bautechnisches Prüfamt Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Eine vom Bund und den Ländern gemeinsam getragene Anstalt des öffentlichen Rechts Mitglied der EOTA,

Mehr

Baurechtliche Anforderungen für VOC-Emissionen in Deutschland sowie international

Baurechtliche Anforderungen für VOC-Emissionen in Deutschland sowie international Baurechtliche Anforderungen für VOC-Emissionen in Deutschland sowie international Wolfgang Misch Deutsches Institut für Bautechnik Referat II 4, Gesundheitsschutz, Innenraumhygiene, chemische Fragen 2

Mehr

Einführung in die DIN EN 1090

Einführung in die DIN EN 1090 Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Mecklenburg-Vorpommern GmbH Einführung in die DIN EN 1090 6. Rostocker Schweißtage 12.-13. November 2013 Vortragsinhalt Wesentliche Unterschiede zwischen der

Mehr

TECHNISCHES Merkblatt

TECHNISCHES Merkblatt TCHNISCHS Merkblatt KLASSIFIZIRUNG DS RANDVRHALTNS Als ewertungsmaßstab für das randverhalten von austoffen und aumaterialien dient eine Klassifizierung der U. Das europäische Klassifizierungssystem zum

Mehr

TÜV NORD Umweltschutz 05 CR 068 Seite 27 von 32

TÜV NORD Umweltschutz 05 CR 068 Seite 27 von 32 TÜV NORD Umweltschutz 05 CR 068 Seite 27 von 32 5. Zusammenfassung und Bewertung Die TÜV NORD Umweltschutz GmbH & Co. KG untersuchte für die 3B Scientific GmbH ein Torso Modell aus Kunststoff hinsichtlich

Mehr

GEV Einstufungskriterien

GEV Einstufungskriterien Gemeinschaft Emissionskontrollierte Verlegewerkstoffe, Klebstoffe und Bauprodukte e.v. (GEV) GEV Einstufungskriterien Anforderungen an emissionskontrollierte Oberflächenbehandlungsmittel für Parkett sowie

Mehr

Sicherheitsbewertungsbericht

Sicherheitsbewertungsbericht Sicherheitsbewertungsbericht auf Basis der "Verordnung (EG) Nr. 352/2009 der Kommission vom 24. April 2009 über die Festlegung einer gemeinsamen Sicherheitsmethode für die Evaluierung und Bewertung von

Mehr

Freie Lüftung - Möglichkeiten, Grenzen, rechtliche Aspekte

Freie Lüftung - Möglichkeiten, Grenzen, rechtliche Aspekte Freie Lüftung - Möglichkeiten, Grenzen, rechtliche Aspekte Thomas von der Heyden Bad Kissingen, 17. April 2012 Gliederung Arbeitsstättenrecht Normen VDI-Richtlinien Zusammenfassung Seite 2 ASR A 3.6 Lüftung

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18883-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 19.09.2013 bis 18.09.2018 Ausstellungsdatum: 19.09.2013 Urkundeninhaber:

Mehr

Zentrale Erfassungs- und Beratungsstelle

Zentrale Erfassungs- und Beratungsstelle Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau Burgdorf, Biel Zentrale Erfassungs- und Beratungsstelle Präsentation vom 22. Februar 2008 Christoph Wüthrich, BFH AHB, Biel Zentrale Erfassungs- und Beratungsstelle

Mehr

Innenraumbelastung durch VOC-Emissionen von Türen? Erkenntnisse aus der Forschung und Umsetzung in die Praxis

Innenraumbelastung durch VOC-Emissionen von Türen? Erkenntnisse aus der Forschung und Umsetzung in die Praxis Dipl.-Ing (FH) Benno Bliemetsrieder, ift Rosenheim Dr. Michael Wensing, Fraunhofer Wilhelm Klauditz Institut, Braunschweig Innenraumbelastung durch VOC-Emissionen von Türen? Erkenntnisse aus der Forschung

Mehr

Gesund bauen für Mensch und Umwelt Vortrag im Rahmen der DGNB Sonderschau auf der BAU 2013 München von Architekten BKSP, Hannover und FMSC, Bochum

Gesund bauen für Mensch und Umwelt Vortrag im Rahmen der DGNB Sonderschau auf der BAU 2013 München von Architekten BKSP, Hannover und FMSC, Bochum Gesund bauen für Mensch und Umwelt Vortrag im Rahmen der DGNB Sonderschau auf der BAU 2013 München von Architekten BKSP, Hannover und FMSC, Bochum 17.01.2013 Bauherr: VHV Hannoversche Lebensversicherung

Mehr

Änderung der ISO/IEC 17025 Anpassung an ISO 9001: 2000

Änderung der ISO/IEC 17025 Anpassung an ISO 9001: 2000 Änderung der ISO/IEC 17025 Anpassung an ISO 9001: 2000 Dr. Martin Czaske Sitzung der DKD-FA HF & Optik, GS & NF am 11. bzw. 13. Mai 2004 Änderung der ISO/IEC 17025 Anpassung der ISO/IEC 17025 an ISO 9001:

Mehr

austoffe Raumluftqualität Emissionen Richterte

austoffe Raumluftqualität Emissionen Richterte Weiterbildungskurs austoffe Raumluftqualität Emissionen Richterte Zertifikate VOC Planung Gesundheit Messtechik aumluftqualität Baustoffemissionen Emissionen Richtwerte und Zertifiate VOC Planung Raumluftqualität

Mehr

Informationen zur GHS Verordnung

Informationen zur GHS Verordnung Informationen zur GHS Verordnung Sehr geehrte Kunden, bitte kennzeichnen Sie Ihre UN Kanister unter Berücksichtigung der neuen GHS Verordnung. 2.1. GHS-Verordnung die neue Gefahrstoffkennzeichnung Ziel

Mehr

Alles ECO? Die Qual bei der Produktwahl

Alles ECO? Die Qual bei der Produktwahl Alles ECO? Die Qual bei der Produktwahl Fachtagung eco-bau 22. März 2013 Michael Pöll Fachkoordinator eco-bau Lösemittel/VOC Fachtagung eco-bau, 22. März 2013, Seite 2 Der Weg vom Bauprodukt (Lösemittel)

Mehr

Anforderungen. Indoor Air Comfort und Indoor Air Comfort Gold. Version 5.3a 03 / 2015

Anforderungen. Indoor Air Comfort und Indoor Air Comfort Gold. Version 5.3a 03 / 2015 Anforderungen Indoor Air Comfort und Indoor Air Comfort Gold Version 5.3a 03 / 2015 Eurofins Consumer Product Testing GmbH Eurofins Product Testing A/S Zertifizierungsstelle VOC Prüflabor Produktemissionen

Mehr

Europäische und nationale Regulierungen für VOC aus Bauprodukten Auswirkungen auf den Holzbau

Europäische und nationale Regulierungen für VOC aus Bauprodukten Auswirkungen auf den Holzbau 2. Forum Holzbau Beaune 12 Europäische und nationale Regulierungen für VOC aus Bauprodukten R. Marutzky 1 Europäische und nationale Regulierungen für VOC aus Bauprodukten Auswirkungen auf den Holzbau Les

Mehr

P Papiertapete Anf. 12 n.a. (Tiefdruckfarbe)

P Papiertapete Anf. 12 n.a. (Tiefdruckfarbe) Fraunhofer Institut für Holzforschung Wilhelm-Klauditz-Institut WKI Fraunhofer WKI Bienroder Weg 54 E 38108 Braunschweig Brandenburger Tapeten Schwedt GmbH Attn: Herr Eckhard Rütz Kuhheide 33 16303 Schwedt/O.

Mehr

Name : Uwe Ruf Datum : 2013 Folie: Nr. REHM Der Maßstab für modernes Schweißen

Name : Uwe Ruf Datum : 2013 Folie: Nr. REHM Der Maßstab für modernes Schweißen DIN EN 1090 DIN EN 1090: Ausführung von Tragwerken aus Stahl und aus Aluminium Betrifft Hersteller von Bauteilen aus Stahl- oder Aluminium entsprechend der Bauproduktenrichtlinie BPR - 89/106/EWG Gültigkeit

Mehr

Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke. Inhalt. 1. Was muss ich anwenden? 2. Gesetzliche Grenzwerte. 3. Normen und Regelwerke

Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke. Inhalt. 1. Was muss ich anwenden? 2. Gesetzliche Grenzwerte. 3. Normen und Regelwerke Komfortlüftungsinfo Nr. 4 Gesetzliche Vorgaben und Regelwerke Inhalt 1. Was muss ich anwenden? 2. Gesetzliche Grenzwerte 3. Normen und Regelwerke 4. Innenraum Grenz- und Richtwerte 5. Resümee Ausgabe:

Mehr

Rohstoff-Ausschlussliste für Druckfarben und zugehörige Produkte

Rohstoff-Ausschlussliste für Druckfarben und zugehörige Produkte VERBAND DER DRUCKFARBENINDUSTRIE im Verband der Mineralfarbenindustrie e.v. Karlstraße 21, D-60329 Frankfurt am Main http://www.vdmi.de Rohstoff-Ausschlussliste für Druckfarben und zugehörige Produkte

Mehr

Forschungsprojekt LIWOTEV Luftqualität in Wohnbauten mit tiefem Energieverbrauch

Forschungsprojekt LIWOTEV Luftqualität in Wohnbauten mit tiefem Energieverbrauch Forschungsprojekt LIWOTEV Luftqualität in Wohnbauten mit tiefem Energieverbrauch Projektleitung Bau- und Umweltchemie AG Dipl. Chem.Reto Coutalides Fachhochschule Luzern Finanzierung: Bundesamt für Gesundheit

Mehr

Prüfbericht VOC Verordnungen in Europa

Prüfbericht VOC Verordnungen in Europa Saint Gobain Weber GmbH Schanzenstr. 84 40549 Düsseldorf Deutschland Eurofins Product Testing A/S Smedeskovvej 38 8464 Galten Denmark voc@eurofins.com www.eurofins.com/voc-testing Date 11. Febuar 2014

Mehr

Luftqualität als Herausforderung. Martin Wörz Leiter Entwicklung Komfortlüftung, Hoval Aktiengesellschaft, Liechtenstein

Luftqualität als Herausforderung. Martin Wörz Leiter Entwicklung Komfortlüftung, Hoval Aktiengesellschaft, Liechtenstein Luftqualität als Herausforderung Martin Wörz Leiter Entwicklung Komfortlüftung, Hoval Aktiengesellschaft, Liechtenstein Luft Zusammensetzung von Luft Volumenanteil Stickstoff N 2 78,09 % Sauerstoff O 2

Mehr

Öko-Tex Standard 100plus

Öko-Tex Standard 100plus T i t e l Einbezug des Produktlebenszyklus in ein Gesundheitslabel Öko-Tex Standard 100plus Die Rolle von LCA in Umweltkonzepten und -Labels von Produkten 13. November 2002, GEP-Pavillon ETHZ Dr. Jean-Pierre

Mehr

EINSTEIN vs. EN 16247

EINSTEIN vs. EN 16247 EINSTEIN vs. EN 16247 Übereinstimmungen und Unterschiede Jürgen Fluch AEE Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 19 AUSTRIA Überblick EN 16247 - Einleitung EINSTEIN

Mehr

Messung von Gerüchen: Ein neues Kriterium für Produkte im Innenraum? Dr. Helge Kramberger, RMI 03/2014 1

Messung von Gerüchen: Ein neues Kriterium für Produkte im Innenraum? Dr. Helge Kramberger, RMI 03/2014 1 Messung von Gerüchen: Ein neues Kriterium für Produkte im Innenraum? Dr. Helge Kramberger, RMI 03/2014 1 Messung von Gerüchen Warum? Gründe und Motivation für Geruchsmessungen Wie? Die Prüfmethode und

Mehr

UMWELTSIMULATION UND FREIBEWITTERUNG MAßGESCHNEIDERTES LEBENSDAUERDESIGN FÜR IHRE PRODUKTE

UMWELTSIMULATION UND FREIBEWITTERUNG MAßGESCHNEIDERTES LEBENSDAUERDESIGN FÜR IHRE PRODUKTE UMWELTSIMULATION UND FREIBEWITTERUNG MAßGESCHNEIDERTES LEBENSDAUERDESIGN FÜR IHRE PRODUKTE UMWELTEINFLÜSSE ERMITTELN Wir stellen Material und Produkte auf den Prüfstand UNSER MAßSTAB: DER MENSCH Wir entwickeln,

Mehr

7.2 Laserdrucker und -kopierer

7.2 Laserdrucker und -kopierer 7.2 Laserdrucker und -kopierer T. von der Heyden, Sankt Augustin Laserdrucker und Kopierer sind aus dem modernen Büroalltag nicht mehr wegzudenken. Millionen Menschen benutzen sie täglich. Immer wieder

Mehr

... Bitte Namen und Matrikelnummer oben eintragen.

... Bitte Namen und Matrikelnummer oben eintragen. Prof. Dr. Rolf Linn B.Sc. Prüfung Seite 1......... Vorname Nachname Matrikelnummer Bitte Namen und Matrikelnummer oben eintragen. Bitte prüfen Sie die Vollständigkeit: Die Klausur besteht aus den Aufgaben

Mehr

VDE-Zulassungen unter Berücksichtigung des Technologiewandels. Holger Kilb Offenbach, 06.11.2014

VDE-Zulassungen unter Berücksichtigung des Technologiewandels. Holger Kilb Offenbach, 06.11.2014 VDE-Zulassungen unter Berücksichtigung des Technologiewandels Holger Kilb Offenbach, 06.11.2014 Allgemeines: Durch die LED-Technologie besteht der Wunsch bei vielen Betreibern Energie zu sparen. Das kann

Mehr

ALLIANCE ENVIRONNEMENT Groupement Européen d'intérêt Economique (Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung)

ALLIANCE ENVIRONNEMENT Groupement Européen d'intérêt Economique (Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung) ALLIANCE ENVIRONNEMENT Groupement Européen d'intérêt Economique (Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung) BEWERTUNG DER ANWENDUNG DER CROSS- COMPLIANCE-REGELUNG GEMÄß VERORDNUNG NR. ZUSAMMENFASSUNG

Mehr

Übungsbeispiele für die mündliche Prüfung

Übungsbeispiele für die mündliche Prüfung Übungsbeispiele für die mündliche Prüfung Nr. Frage: 71-02m Welche Verantwortung und Befugnis hat der Beauftragte der Leitung? 5.5.2 Leitungsmitglied; sicherstellen, dass die für das Qualitätsmanagementsystem

Mehr

Ergebnisse des 2. und 3. Laborvergleich der AGÖF Flüchtige organische Verbindungen 2006 und 2007

Ergebnisse des 2. und 3. Laborvergleich der AGÖF Flüchtige organische Verbindungen 2006 und 2007 Ergebnisse des 2. und 3. Laborvergleich der AGÖF Flüchtige organische Verbindungen 2006 und 2007 Michael Köhler 1, Thomas Fangmeyer 1, Dieter Marchl 2, Peter Braun 2, Peter Plieninger 2, Dr. Norbert Weis

Mehr

Anforderungskatalog - Begutachtung von Prüflaboren (BBAB)

Anforderungskatalog - Begutachtung von Prüflaboren (BBAB) Allgemeines Der vorliegende Anforderungskatalog spiegelt ergänzend zu den Normen DIN EN ISO/IEC 17025:05 und DIN EN ISO/IEC 17020:12 die genehmigungsrelevanten Anforderungen des KA wider. Er soll dem egutachter/der

Mehr

Herausforderungen und zukünftige Aufgaben für das Institut Dr. Roland Gellert Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.v. München

Herausforderungen und zukünftige Aufgaben für das Institut Dr. Roland Gellert Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.v. München Herausforderungen und zukünftige Aufgaben für das Institut Dr. Roland Gellert Forschungsinstitut für Wärmeschutz e.v. München 1 FIW Wärmeschutztag 2012, 15. Juni 2012, München Aus der Satzung von 1921:

Mehr

DIN EN 1090 Anforderungen an die Schweißgeräte. Ein praktischer Leitfaden für Anwender!

DIN EN 1090 Anforderungen an die Schweißgeräte. Ein praktischer Leitfaden für Anwender! DIN EN 1090 Anforderungen an die Schweißgeräte Ein praktischer Leitfaden für Anwender! Diese Schulung soll einen kurzen Überblick über die Erfordernisse bezüglich der Schweißstromquellen geben, um die

Mehr

WOHN GESUND. unsichtbar aber messbar

WOHN GESUND. unsichtbar aber messbar WOHN GESUND unsichtbar aber messbar TM GARANTIERT WOHNGESUND ID 0316-11251 - 001 Mit dem Prädikat «Wohngesund» leistet Bauwerk einen wichtigen Beitrag für mehr Lebensqualität. Denn die bewusste Wahl von

Mehr

Keine CE-Kennzeichnung ohne klinische Bewertung

Keine CE-Kennzeichnung ohne klinische Bewertung Seite 1 von 5 Keine CE-Kennzeichnung ohne klinische Bewertung Medizinprodukte können in der Regel nicht ohne klinische Daten und deren Bewertung auf den Markt gelangen. Zudem besteht für Medizinprodukte

Mehr

CE-Kennzeichnung. Was ist CE-Kennzeichnung? Konformitätserklärung. Kurzanleitung zur Erlangung der EG-Konformitätserklärung. Anlagen.

CE-Kennzeichnung. Was ist CE-Kennzeichnung? Konformitätserklärung. Kurzanleitung zur Erlangung der EG-Konformitätserklärung. Anlagen. CE-Kennzeichnung Die Informationen sind im Rahmen des Modellvorhabens GUSS Existenzgründung gesund und sicher starten von der Handwerkskammer Wiesbaden zusammengestellt worden (Update Herbst 2006). Das

Mehr

Anforderungen an Bauprodukte für das nachhaltige Bauen

Anforderungen an Bauprodukte für das nachhaltige Bauen Seite 1 von 6 ift Rosenheim Anforderungen an Bauprodukte für das nachhaltige Bauen Umweltproduktdeklarationen (EPD) 1 Entwicklung Eine der wesentlichen Aufgaben der Gebäudehülle und ihrer zugehörigen Bauteile

Mehr

Innenraum- und Umwelthygiene Emissionen aus Baustoffen

Innenraum- und Umwelthygiene Emissionen aus Baustoffen Innenraum- und Umwelthygiene Emissionen aus Baustoffen Dr. Florian Mayer Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP), Abteilung Bauchemie, Baubiologie und Hygiene City Dialogue: Moderne Bauphysik Made in Germany

Mehr

REACH im Überblick - Stand der Umsetzung Dr. Raimund Weiß Hamburg 19. März 2015

REACH im Überblick - Stand der Umsetzung Dr. Raimund Weiß Hamburg 19. März 2015 REACH im Überblick - Stand der Umsetzung Dr. Raimund Weiß Hamburg 19. März 2015 Inhalt Zahlen SVHC Roadmap national Erzeugnisse Zulassung Bedeutung von REACH REACH ist eine europäische Verordnung, die

Mehr

Wichtige Stationen auf dem Weg zu zertifizierbaren Umweltmanagementsystem- Modellen

Wichtige Stationen auf dem Weg zu zertifizierbaren Umweltmanagementsystem- Modellen Wichtige Stationen auf dem Weg zu zertifizierbaren Umweltmanagementsystem- Modellen ab 1975 Compliance-Öko-Audits in den USA 1989 ICC-Leitfaden Umweltschutz-Audits 1990 Beginn der Entwicklung eines EG-weiten

Mehr

1. BImSchV. Informationsblatt Nr. 22 März 2011

1. BImSchV. Informationsblatt Nr. 22 März 2011 Informationsblatt Nr. März 0. BImSchV Teil : Öl- und Gasfeuerungsanlagen Vorgehensweise zum Nachweis der Einhaltung der geforderten NOx- Emissionsgrenzwerte, Nutzungsgrade und Kesselwirkungsgrade Die rechtliche

Mehr

Emissionen aus Holz- und Holzwerkstoffen richtig bewerten - mögliche Beiträge der AGÖF

Emissionen aus Holz- und Holzwerkstoffen richtig bewerten - mögliche Beiträge der AGÖF Emissionen aus Holz- und Holzwerkstoffen richtig bewerten - mögliche Beiträge der AGÖF Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute Bundesweiter Dachverband unabhängiger Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen

Mehr

AUSSCHLUSSLISTE FÜR DRUCKFARBEN UND ZUGEHÖRIGE PRODUKTE

AUSSCHLUSSLISTE FÜR DRUCKFARBEN UND ZUGEHÖRIGE PRODUKTE Ausschlussliste für Druckfarben und zugehörige Produkte AUSSCHLUSSLISTE FÜR DRUCKFARBEN UND ZUGEHÖRIGE PRODUKTE 8. überarbeitete Ausgabe (ersetzt die Ausgabe von April 2011) Ausschlussliste für Druckfarben

Mehr

Prüfung von Betriebsmitteln 24.06.2013 1

Prüfung von Betriebsmitteln 24.06.2013 1 Prüfung von Betriebsmitteln 24.06.2013 1 Prüfung von Betriebsmitteln 1. Die Ecocert Gruppe 2. Der Ecocert Input Standard 3. Anforderungen des Siegels 4. Schritte zur Bescheinigung 24.06.2013 2 Prüfung

Mehr

Grundsätze zur Ausgestaltung von Qualitätsmanagementsystemen. im gesundheitlichen Verbraucherschutz formuliert.

Grundsätze zur Ausgestaltung von Qualitätsmanagementsystemen. im gesundheitlichen Verbraucherschutz formuliert. Grundsätze zur Ausgestaltung von Qualitätsmanagementsystemen im gesundheitlichen Verbraucherschutz 1 Vorwort Die in der Verordnung (EG) Nr. 882/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates über amtliche

Mehr

PRÜFMODUL D UND CD. 1 Zweck. 2 Durchführung. 2.1 Allgemeines. 2.2 Antrag

PRÜFMODUL D UND CD. 1 Zweck. 2 Durchführung. 2.1 Allgemeines. 2.2 Antrag 1 Zweck PRÜFMODUL D UND CD Diese Anweisung dient als Basis für unsere Kunden zur Information des Ablaufes der folgenden EG-Prüfung nach folgenden Prüfmodulen: D CD Es beschreibt die Aufgabe der benannten

Mehr

US-Umweltbehörde (HetesR,MooreM,NortheimC (1995):OfficeEquipment:Design,IndoorairemissionsandPollutionPreventionOpportunities.

US-Umweltbehörde (HetesR,MooreM,NortheimC (1995):OfficeEquipment:Design,IndoorairemissionsandPollutionPreventionOpportunities. Deutscher Bundestag Drucksache 16/4016 16. Wahlperiode 11. 01. 2007 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, Hans-Josef Fell, Bärbel Höhn, weiterer Abgeordneter

Mehr

5.1.4. Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Verwaltungsgebäude. Prozessqualität Planung Ausschreibung und Vergabe

5.1.4. Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Verwaltungsgebäude. Prozessqualität Planung Ausschreibung und Vergabe Relevanz und Zielsetzung In der Phase der werden die Grundlagen für eine qualitativ hochwertige Bauausführung geschaffen. Die Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Ausschreibung dient dem Ziel,

Mehr

Akustiklösung 2.0. redi.pad. by davidsound. Puristisches Design gepaart mit individueller Gestaltung.

Akustiklösung 2.0. redi.pad. by davidsound. Puristisches Design gepaart mit individueller Gestaltung. Akustiklösung 2.0 redi.pad Puristisches Design gepaart mit individueller Gestaltung. design pure health pure Nachhaltige Stressminderung, gesteigerte Leistungsfähigkeit... Entspannung für Körper und Seele!

Mehr

Beitrag zum nachhaltigen Bauen im staatlich geförderten kommunalen Hochbau von Baden-Württemberg

Beitrag zum nachhaltigen Bauen im staatlich geförderten kommunalen Hochbau von Baden-Württemberg EXPO REAL 2014 Beitrag zum nachhaltigen Bauen im staatlich geförderten kommunalen Hochbau von Baden-Württemberg MR Dr.-Ing. Gerhard Scheuermann Folie 1 MBO enthält keine Anforderungen an das nachhaltige

Mehr

ISO 13485 und ihre Umsetzung in die Praxis

ISO 13485 und ihre Umsetzung in die Praxis ISO 13485 und ihre Umsetzung in die Praxis Für den Vortrag relevante Informationen der Häni + Co AG Lohnhersteller: Kundenzeichnung Angebot Produktion (theoretisch) Product-Mgmt (PM): Zentrale technische

Mehr

HIER GESCHIEHT WAHRE MAGIE. Luftreinigung in Akustiklösungen

HIER GESCHIEHT WAHRE MAGIE. Luftreinigung in Akustiklösungen HIER GESCHIEHT WAHRE MAGIE Luftreinigung in Akustiklösungen aus Gips CLEANEO: EINGEBAUTES LUFTREIniGUNGSSYSTEM Die Cleaneo Technologie basiert auf dem natürlichen vulkanischen Gestein Zeolith. Bei Knauf

Mehr

Vorkalkulationssoftware im Metall- und Stahlbau

Vorkalkulationssoftware im Metall- und Stahlbau Leistungsanalyse Vorkalkulationssoftware im Metall- und Stahlbau 1 Datenstruktur: Adresse Ist der Hauptträger der Kalkulation Objektobergruppe Hält verschiedene Objekte zusammen Objekt Titel für die einzelnen

Mehr

(Veröffentlichung der Titel und der Bezugsnummern der harmonisierten Normen im Sinne der Harmonisierungsrechtsvorschriften

(Veröffentlichung der Titel und der Bezugsnummern der harmonisierten Normen im Sinne der Harmonisierungsrechtsvorschriften C 14/36 DE Amtsblatt der Europäischen Union 16.1.2015 Mitteilung der Kommission im Rahmen der Durchführung der Richtlinie 90/385/EWG des Rates vom 20. Juni 1990 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der

Mehr

LGA InterCert GmbH Nürnberg. Exzellente Patientenschulung. (c) Fachreferent Gesundheitswesen Martin Ossenbrink

LGA InterCert GmbH Nürnberg. Exzellente Patientenschulung. (c) Fachreferent Gesundheitswesen Martin Ossenbrink LGA InterCert GmbH Nürnberg Exzellente Patientenschulung 05.06.2012 Inhaltsverzeichnis Kurzvorstellung LGA InterCert GmbH Ablauf Zertifizierungsverfahren Stufe 1 Audit Stufe 2 Audit Überwachungs- und Re-zertifizierungsaudits

Mehr

4.2 Sicherheitsunterweisungen

4.2 Sicherheitsunterweisungen 4.2 Sicherheitsunterweisungen 51 5. Baustellenverordnung 52 5.1 Grundsätzliche Pflichten Ziel: Wesentliche Verbesserung der Sicherheit auf Baustellen Berücksichtigung des Arbeitsschutzes bereits in der

Mehr

Kriterien für schadstoff- und emissionsarme Bauprodukte

Kriterien für schadstoff- und emissionsarme Bauprodukte Für Mensch & Umwelt Workshop Die Qual der Baustoffwahl Ökologische Baustoffe suchen und finden Kriterien für schadstoff- und emissionsarme Bauprodukte Dr. Johanna Wurbs Fachgebiet III 1.4 Stoffbezogene

Mehr

Teilnahme des LANUV an Ringversuchen oder Vergleichsmessungen

Teilnahme des LANUV an Ringversuchen oder Vergleichsmessungen Teilnahme des LANUV an Ringversuchen oder Vergleichsmessungen Fortlfd. 1 Herbst 1991 Berliner Senatsverw. 2 1. - 5. Jun.1992 Bestimmung von Metallen und Metalloxiden in Stäuben 2 Proben, 1 Lösung Staub

Mehr

EGGER Bauprodukte VOC Es liegt was in der Luft

EGGER Bauprodukte VOC Es liegt was in der Luft EGGER Bauprodukte VOC Es liegt was in der Luft 1 2 EGGER Bauprodukte Was sind VOC? VOC (Volatile Organic Compounds) sind flüchtige, organische Verbindungen, die als Gas schnell verdunsten und dann zur

Mehr

Formaldehyd in Bauprodukten und der Innenraumluft. Dr. Gerd Zwiener. Sachverständigen-Büro Dr. Zwiener

Formaldehyd in Bauprodukten und der Innenraumluft. Dr. Gerd Zwiener. Sachverständigen-Büro Dr. Zwiener Formaldehyd in Bauprodukten und der Innenraumluft Dr. Gerd Zwiener Sachverständigen-Büro Dr. Zwiener 1 Der Status Quo: Emissionen aus Bauprodukten beeinträchtigen die Qualität der Innenraumluft erheblich.

Mehr