Gemischaufbereitungssysteme Kapitel 1 Gemischaufbereitungssysteme

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemischaufbereitungssysteme Kapitel 1 Gemischaufbereitungssysteme"

Transkript

1 Gemischaufbereitungssysteme - Zeitlicher Überblick der verwendeten Systeme - Aufbau einer elektronischen Gemischaufbereitung - Elektronisch gesteuerter Vergaser (FBC) - ECI-Turbo Zentraleinspritzung - GDI-System (Info) - Begriffe, Bezeichnungen, Abkürzungen - Wiederholungsfragen 1

2 Zeitlicher Überblick der verwendeten Gemischaufbereitungssysteme in Mitsubishi-PKW MPI* 2 Galant, Colt, Lancer, Carisma, Sigma, Pajero, L300, Space Wagon, Runner, Gear, 3000 GT GDI* 1 Carisma, Space Wagon, Space Star, Galant usw. FBC* 3 Galant, Colt, Lancer, L300, Space Wagon ECI* 4 Galant, Colt, Lancer, Tredia, Cordia, Starion Jahr ! 1986 beschließt Mitsubishi als erster Automobilhersteller in Deutschland nur noch PKW s mit geregeltem Katalysator zu vertreiben und erhält vom Bundesumweltamt dafür den blauen Umweltengel verliehen. *1 GDI: Gasoline Direkt Injection (Benzindirekteinspritzung) *2 MPI: Multi Point Injection (Einzeldüseneinspritzung) *3 FBC: Feed Back Carburator (elektronisch geregelter Vergaser) *4 ECI: Electronic Controlled Injection (elektronisch geregelte Zentraleinspritzung) 2

3 Aufbau einer elektronischen Gemischaufbereitung Geschlossener Regelkreis: Definition: Regelung Regeln ist ein Vorgang, bei dem man die zu regelnde Größe fortlaufend erfasst und durch Vergleich mit der Führungsgröße im Sinne einer Angleichung beeinflusst. (Autofachmann) Beispiel: Lambda-Regelung Offener Regelkreis: Wenn wir bei dem Beispiel Lambda-Regelung bleiben, dann liegt ein offener Regelkreis vor, wenn z.b. die Lambda-Sonde defekt ist, oder keine Betriebstemperatur hat, oder durch mechanische Ursachen das Gemisch extrem fett oder mager wird usw. Die Einspritzdauer kann dann nur noch entsprechend der programmierten Führungsgrößen festgelegt werden. Eventuell wird als Folge ein sogenanntes Notlaufprogramm aktiviert. 3

4 Elektronisch gesteuerter Vergaser für KAT-Modell (FBC*) *FBC = Feedback-Carburator Sensoren FBC-Steuereinheit Stellglieder STEUERPUNKT STEUERINHALT Kühlmitteltemperatursensor Luft/Kraftstoff- Verhältnis- Steuerungssystem Steuert die Takthäufigkeit des Lambda- Magnetventils und des Schubmagnetventils anhand der Motor- Drehzahl und der anderen Sensor- Informationen Lambda- Magnetventil Schubmagnetventil Drosselklappensensor Leerlaufanhebungskontrollsystem Steuert das Magnetventil, das die Leerlaufanhebung anhand der Sensorinformation steuert. Leerlauf- anhebungs- Magnetventil Drehzahlsensor (-Klemme Zündspule) Elektrische Startautomatik Steuert das Startautomatikrelais anhand der Motor- Drehzahl Startautomatikrelais Lambda- Sonde Kaltgemisch- Heizungsrelais- Kontrollsystem Klimaanlagen- Leistungsrelais- Steuersystem Steuert das Kaltgemisch-Heizungsrelais anhand der Motor- Drehzahl und der anderen Sensor- Informationen. Steuert das Klimaanlagen-Leistungsrelais anhand der Informationen der Sensoren. Kaltgemisch- Heizungsrelais Klimaanlagen- Leistungsrelais Leerlaufschalter (Unterdruckschalter) Sekundärluft- Steuersystem Steuert das Magnetventil, das die Sekundärluftzufuhr regelt, anhand der Motor-Drehzahl und der anderen Sensorinformationen. Sekundärluft- Kontrollmagnetventil 4

5 Elektronisch gesteuerter Vergaser für KAT-Modell (FBC*) *FBC = Feedback-Carburator Luft/Kraftstoff-Verhältnis-Steuersystem Allgemeine Beschreibung Die FBC-Steuereinheit stellt die Betriebsbedingungen des Motors anhand der Sensorsignale fest. Sie steuert danach die Taktsteuerung des Lambda-Magnetventils und Schubmagnetventils für die Luft/Kraftstoff-Verhältnissteuerung. Auf diese Weise hält die FBC-Steuereinheit das Luft/Kraftstoff-Verhältnis auf einem optimalen Pegel. 5

6 ECI-Turbo (Zentraleinspritzung mit 2 Düsen) Beispiel: Starion 2,6 l mit Katalysator (Kleine Düse für niederen Lastbereich, die große Düse wird bei höherer Last zugeschaltet) 6

7 GDI-System (zur Info) Gemischaufbereitungssysteme Kapitel 1 Beispiel: Motor 6G74 DOHC Aufbau des Kraftstoffsystems Hinweise: - Das GDI-System wird in einem separatem Training behandelt - Der Aufbau und die Arbeitsweise des MPI-Systems folgt in den nächsten Kapiteln. 7

8 Begriffe, Bezeichnungen und Abkürzungen die in Zusammenhang mit den Gemischaufbereitungssystemen stehen Begriff, Bezeichnung, Abkürzung Englisch Deutsch A/C Air Conditioning Klimaanlage AFS Air-Flow-Sensor Luftmassenmesser APS Acceleration Position Sensor Beschleunigungssensor bzw. Gaspedalpositions- Sensor ASC Automatic Speed Control automatischer Geschwindigkeitsregler A/T Automatic Transmission Automatikgetriebe Check Engine ECI Electronic-Controlled Injection Motorkontrolle Elektronische Einspritzung ECU Electronic Control Unit Steuergerät EGR Exhaust Gas Recirculation Abgasrückführung ETV FLICS Electronic Control Throttle Valve Flow Limited Idle Air Control System E-Gas; elektronische Drosselklappenregelung Leerlaufsteuerung mit begrenzter Durchflussmenge GDI Gasoline Direct Injection Benzin Direkt Einspritzung ISC Idle Speed Control Leerlaufkontrolle MPI Multi-Point-Injection Einzeldüseneinspritzung MUT Multi-Use-Tester MVIC MITSUBISHI Variable Induction Control MITSUBISHI Variable Ansaugluftsteuerung SAS Speed-Adjusting-Screw Drehzahleinstellschraube STM Stepper Motor Schrittmotor TPS Throttle-Position-Sensor Drosselklappensensor 8

9 Wiederholungsfragen zum Kapitel 1: Zum Regelkreis: Beim Kaltstart läuft die Gemischaufbereitung im offenen Regelkreis geschlossenen Regelkreis Welches Stellglied am elektronisch geregelten Vergaser bestimmt die Gemischzusammensetzung, vergleichbar mit den Einspritzdüsen? Startautomatikrelais Kühlmitteltemperatursensor Lambda-Magnetventil Die Bezeichnung MPI steht für Einzeldüseneinspritzung MITSUBISHI Power Injection Multiple Press Information Die Zentraleinspritzung ECI arbeitet mit 1 Düse 2 Düsen 9

Zündsysteme Kapitel 4. - Zündsysteme - Aufbau der verschiedenen Zündanlagen - Wiederholungsfragen

Zündsysteme Kapitel 4. - Zündsysteme - Aufbau der verschiedenen Zündanlagen - Wiederholungsfragen - Zündsysteme - Aufbau der verschiedenen Zündanlagen - Wiederholungsfragen 1 In der Entwicklung des Ottomotors wurde eine Vielzahl von unterschiedlichen Zündsystemen entwickelt. Waren vor über 10 Jahren

Mehr

Gebrauchtteile Auto Gaßner Ainring

Gebrauchtteile Auto Gaßner Ainring Gebrauchtteile Auto Gaßner Ainring Telefonnumer 0049 (0)8654 / 8014 Fax 0049 (0)8654 / 50991 sebastian@auto-gassner.info Aktuelle Liste immer auf: http://www.auto-gassner.info/gebrauchtteile/gebrauchtteile.pdf

Mehr

Zusatzinformationen zu Wärmelehre/Energieumsetzung

Zusatzinformationen zu Wärmelehre/Energieumsetzung Zusatzinformationen zu Wärmelehre/Energieumsetzung Katalysator Dieses Kapitel überschreitet die Fächergrenze zur Chemie. Da heute vielfach fächerübergreifende Themen für die Unterrichtspraxis empfohlen

Mehr

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/25

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/25 Bildquelle: AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/25 L:\Kurse\ab 2012\AM 4.1\1 Theorien\2013.09_AM_EL.doc 27.10.2014 INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG... 3 SENSOREN... 4 Passive Drehzahlsensoren / Bezugsmarkensensoren...

Mehr

Emissionskontrolle Kapitel 3. - Emissionskontrolle - Abgasreinigungssysteme - Innere Abgasreinigung - Äußere Abgasreinigung - Wiederholungsfragen

Emissionskontrolle Kapitel 3. - Emissionskontrolle - Abgasreinigungssysteme - Innere Abgasreinigung - Äußere Abgasreinigung - Wiederholungsfragen Emissionskontrolle Kapitel 3 - Emissionskontrolle - Abgasreinigungssysteme - Innere Abgasreinigung - Äußere Abgasreinigung - Wiederholungsfragen 1 Emissionskontrolle Kapitel 3 Emissionen 1. Allgemeines

Mehr

Benzin Einspritzungen Wirkungsweise

Benzin Einspritzungen Wirkungsweise Benzin Einspritzungen Wirkungsweise 2 Motor > Gemischbildung Benzineinspritzung (MPI Mehrpunkteinspritzung / BE irekteinspritzung) 3 Motor > Gemischbildung EV-Prinzip ** rucksensor für Bremskraftverstärkung

Mehr

Fehlercode-Tabelle. für OBD-2 Diagnosegeräte (auch CAN) U280 / U281 / U380 / U480 U381 / U581 / VAG5053 / U585

Fehlercode-Tabelle. für OBD-2 Diagnosegeräte (auch CAN) U280 / U281 / U380 / U480 U381 / U581 / VAG5053 / U585 Fehlercode-Tabelle für OBD-2 Diagnosegeräte (auch CAN) U280 / U281 / U380 / U480 U381 / U581 / VAG5053 / U585 2. Produktinformation 2.1 CAN OBD-2 Diagnosegerät 1. Unterstütze Fahrzeuge: Alle OBD-2 kompatible

Mehr

Fehlercode Klartext B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS

Fehlercode Klartext B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS B0132 Batterie Spannung hoch C-123 B0132 Batterie Spannung niedrig C-123 B0158 Sensor Außentemperatur Spannung zu klein DIS (Info-Display) C-015 B0158 Sensor Außentemperatur Stromkreis offen oder Spannung

Mehr

AT-Getriebe Kapitel 4

AT-Getriebe Kapitel 4 Elektronisch gesteuerte AT-Getriebe - Einführung - Getriebesteuerung - Funktion von Schaltern und Sensoren 1 Einführung der elektronischen Getriebesteuerung für die Modelle Galant E10 und Sapporo Die Vorteile

Mehr

Diagnose Leitfaden 2015

Diagnose Leitfaden 2015 2015 Easy Fast Anlage Smart Anlage DI Anlage Inhalt Inhaltsverzeichnis 2 Lovato Easy Fast C-OBD 3 9 Lovato Easy Fast OBD II 10-25 Lovato Easy Fast OBD Diagnose Software 11 16 Lovato Easy Fast Smart 26

Mehr

Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen

Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen Box A Steckplatz 1: Getriebe (Fehlercodes auslesen): 1-1-1Keine Fehler 1-1-2 Magnetventil S1 gegen Batteriespannung kurzgeschlossen 1-1-3 Fehler im Steuergerät 1-1-4 Stromkreis zum Programmstufenwähler

Mehr

Die Verbindung von Leistungsprüfstand und Abgastestgerät Zeit sparen und Umweltschutz praktizieren

Die Verbindung von Leistungsprüfstand und Abgastestgerät Zeit sparen und Umweltschutz praktizieren Uwe Blatz Seite 1 Die Verbindung von Leistungsprüfstand und Abgastestgerät Zeit sparen und Umweltschutz praktizieren Wozu soll das gut sein? Alle Prüf- und Einstellmethoden bzw. Diagnosetechniken beschränken

Mehr

Update im Dezember 2015:

Update im Dezember 2015: Update im Dezember 2015: + zusaetzliche Begriffe-Erklaerungen in deutsch (Lexikon; Glossar) ISBN 3000234691: CD-ROM Lexikon + Woerterbuch Kaeltetechnik Englisch- Deutsch (19800 Woerter), german- english

Mehr

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26

Sensoren. Diagnose. Sensoren Diagnose. Elektrik / Elektronik Komfort- und Sicherheitselektronik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26 Bildquelle: AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/26 L:\Kurse\ab 2012\AM 4.1\1 Theorien\2016.10_AM_EL.docx 26.10.2016 INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG... 3 SENSOREN... 4 Passive Drehzahlsensoren / Bezugsmarkensensoren...

Mehr

Gegenwärtige und zukünftige Problematik der Verbrennungsmotoren für reine und hybride Fahrzeugantriebe

Gegenwärtige und zukünftige Problematik der Verbrennungsmotoren für reine und hybride Fahrzeugantriebe Gegenwärtige und zukünftige Problematik der Verbrennungsmotoren für reine und hybride e Woche der Energie 2006 Prof. Dr.-Ing. Victor Gheorghiu HAW-Hamburg, Fakultät TI, Dept. M+P Problematik des Ottomotors

Mehr

Kabelsatzstecker Corsa-B / Tigra ab MJ 99

Kabelsatzstecker Corsa-B / Tigra ab MJ 99 E1 Parklicht - Links 3, 16 E2 Rückleuchte - Links 19 E3 Leuchte - Kennzeichen 4, 8 E4 Parklicht - Rechts 3, 16 E5 Rückleuchte - Rechts 19 E7 Fernlicht - Links 11, 16 E8 Fernlicht - Rechts 11, 16 E9 Abblendlicht

Mehr

Rheinische Fachhochschule Köln

Rheinische Fachhochschule Köln Inhaltsverzeichnis: 1.3 Schwerpunkte und Begriffe der MSR-Technik 2 1.3.1 Steuern, Regeln, Leiten 2 1.3.1.1 Steuern 2 1.3.1.2 Regeln 4 1.3.1.3 Leiten 6 1 von 8 1.3 Schwerpunkte und Begriffe der MSR-Technik

Mehr

Der Autor übernimmt keine Haftung für etweiige Schäden die durch diese Prüfanleitung entstehen

Der Autor übernimmt keine Haftung für etweiige Schäden die durch diese Prüfanleitung entstehen Anlasser dreht weiter mit Diagramm Anlasser dreht nicht Zündfunke da Signal an Klemme 1 Zündspulen vorhanden? Stromversorgung Hallgeber und Zündsteuergerät prüfen Sind die Zündkerzen feucht und schwarz?

Mehr

Aufbau und Funktion Kapitel 2

Aufbau und Funktion Kapitel 2 Aufbau und Funktion der Bauteile des AT-Getriebes - Drehmomentwandler - Planetengetriebe - Schieberkasten 1 Das Automatische Getriebe besteht aus drei Hauptgruppen 1. Hydraulischer Drehmomentwandler 2.

Mehr

Institut für Leistungselektronik und Elektrische Antriebe. Übungen Regelungstechnik 2

Institut für Leistungselektronik und Elektrische Antriebe. Übungen Regelungstechnik 2 Institut für Leistungselektronik und Elektrische Antriebe Prof. Dr.-Ing. J. Roth-Stielow Übungen Regelungstechnik 2 Inhalt der Übungen: 1. Grundlagen (Wiederholung RT1) 2. Störgrößenaufschaltung 3. Störgrößennachbildung

Mehr

PKW- Marke PKW-Typ Bauart Baujahr Porty Grizzly Bemerkungen

PKW- Marke PKW-Typ Bauart Baujahr Porty Grizzly Bemerkungen Die nachführend aufgeführten PKW-Typen wurden auf Anbringung unserer Heckträger geprüft (gilt nicht für Sondermodelle mit Spoilern, formabweichende Heckklappen vom Serienmodell oder aus Kunststoff, soweit

Mehr

Infiniti V6 3.0L Biturbo-Benzinmotor VR30DDTT

Infiniti V6 3.0L Biturbo-Benzinmotor VR30DDTT Infiniti V6 3.0L Biturbo-Benzinmotor VR30DDTT Hocheffiziente Performance - Der neue Infiniti 6-Zylinder Benzinmotor mit Direkteinspritzung und Turboaufladung 1 Gliederung Einführung Übersicht der Neuerungen

Mehr

SERVICE BULLETIN PUBLICATION GROUP, AFTER SALES SERVICE DEP. MITSUBISHI MOTOR SALES EUROPE BV

SERVICE BULLETIN PUBLICATION GROUP, AFTER SALES SERVICE DEP. MITSUBISHI MOTOR SALES EUROPE BV SERVICE BULLETIN PUBLICATION GROUP, AFTER SALES SERVICE DEP. MITSUBISHI MOTOR SALES EUROPE BV SERVICE BULLETIN Nr.: ESB-98E13-002 Datum: 1998-12-15 Betreff: ÄNDERUNGEN IN FEHLERSUCHE (EC,EXP)

Mehr

gasumrüstung professionell wie Sie es von uns gewohnt sind

gasumrüstung professionell wie Sie es von uns gewohnt sind gasumrüstung professionell wie Sie es von uns gewohnt sind Die arabische Welt versinkt derzeit politisch im Chaos. Der Ölpreis steigt täglich. Die E10-Debatte schafft eine wachsende Verunsicherung der

Mehr

Ersatzteilekatalog per Bestellnummer Artikel passend bei: Vergleichsnummern

Ersatzteilekatalog per Bestellnummer Artikel passend bei: Vergleichsnummern 1, Bremse, 1, Bremsscheibe, 1 203010 Bremsscheibe vorne Kia Joice 2.0 ab 2.2000; Mitsubishi Space Runner N1_W, N2_W, Space Star DGO, Galant, Carisma; Hyundai Santamo 203024 Bremsscheibe hinten Kia Joice,

Mehr

Verdrahtungsanleitung Kapitel 2

Verdrahtungsanleitung Kapitel 2 Verdrahtungsanleitung 1. Hinweise zur Verdrahtungsanleitung 2 2. Aufbau und Inhalt 3 3. Arbeiten mit der Verdrahtungsanleitung 10 4. Leseübungen mit der Verdrahtungsanleitung 11 Achtung: Dieses Kapitel

Mehr

5.1 Ladungswechsel. 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung. Kolbenmaschinen 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung Herzog

5.1 Ladungswechsel. 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung. Kolbenmaschinen 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung Herzog 5 Ladungswechsel und Gemischaufbereitung 5.1 Ladungswechsel 5.2 Gemischaufbereitung und Motorsteuerung 5.1 Ladungswechsel Ventiltrieb Ladungswechselverluste Steuerzeiten Nockenkraft Ventiltrieb eines 4-Ventil-Motors

Mehr

Bedienungsanleitung zu M55_6 Motorsteuergerät

Bedienungsanleitung zu M55_6 Motorsteuergerät Bedienungsanleitung zu M55_6 Motorsteuergerät Version 2.6-13.01.2013 NEWA Computer GmbH Tel. +41 (0)71 720 04 71 Hirschenweg 2 Fax. +41 (0)71 720 04 75 CH 9435 Heerbrugg E-Mail: wak@newa.ch Copyright:

Mehr

Fehlersuche Einspritzung

Fehlersuche Einspritzung Fehlersuche Einspritzung Einspritzsystem Zündkerze Zündspule Einspritz düse ECU Drosselklappen gehäuse TPS Luftfilter Sensor Lufttemperatur IAT Sensor Kurbelwelle Leerlaufluftventil IACV Lambda sonde Kraftstoffpumpe

Mehr

HE JEY JEY A

HE JEY JEY A Marke MAHLE FILTER Fahrzeugbezeichnung HONDA ACCORD VIII Artikelnummer OC 196 Tourer (CM_) 2.0 (CM1) Bezeichnung Ölfilter (Schmierung) Fahrzeugart Kombi EAN 4009026015674 Baujahr 04.03 Gebrauchsnummer

Mehr

Übersicht.

Übersicht. 1 Übersicht 1. Diag Mode CCM / ECM (ab C4 1990) Seite 2-5 2. CCM Fault Code List Seite 6 3. LTPWS Fault Code List Seite 7 4. ABS Fault Code List Seite 7 5. SIR (Airbag) Fault Code List Seite 7 6. ECM Fault

Mehr

Gliders powered by PSR Jet System

Gliders powered by PSR Jet System Gliders powered by PSR Jet System Ermittlung des Schubbedarfs für verschiedene Segelflugzeuge T=W/ε Vergleich Propeller vs. Jet Engine Konstruktive Vorteile einer Jet Engine Geringes Einbauvolumen >>>

Mehr

Fehlersuche an der Bosch Mono-Jetronic

Fehlersuche an der Bosch Mono-Jetronic Verfasser: Oliver Reik 13355 Berlin oliver@freedive.de Fehlersuche an der Bosch Mono-Jetronic Da die Bosch Mono-Jetronic und die dazugehörige Zündung ein allgemeines Sorgenkind zu sein scheinen, habe ich

Mehr

Neue 3-phasige SELCO Generator Steuerungs-Serie FlexGen. www.dsl-electronic.de

Neue 3-phasige SELCO Generator Steuerungs-Serie FlexGen. www.dsl-electronic.de Neue 3-phasige SELCO Generator Steuerungs-Serie FlexGen Versorgung 24 V DC Universelle Ausgänge für GOV und AVR Ansteuerung (VDC/mA/PWM) Separate Abschaltrelais Programmierbare digitale & analoge Ausgänge

Mehr

Relaisplatz- und Sicherungsbelegung

Relaisplatz- und Sicherungsbelegung 1/1 Relaisplatz- und Sicherungsbelegung Sicherungsbelegung (SC) in Sicherungshalter unter Schalttafel links 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 31 32 33 34 35 36

Mehr

Command 2.5 Geheimmenue: "MUTE"+"1"+"3" gleichzeitig ein paar Sekunden dräcken wenn man im Radio Menu im Command ist...

Command 2.5 Geheimmenue: MUTE+1+3 gleichzeitig ein paar Sekunden dräcken wenn man im Radio Menu im Command ist... Command 2.5 Geheimmenue: "MUTE"+"1"+"3" gleichzeitig ein paar Sekunden dräcken wenn man im Radio Menu im Command ist... Verstecktes ServicemenÄ im Kombiinstrument Diese Funktion låsst sich normalerweise

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

Eigendiagnose der Motronic Meßwerteblock lesen: Anzeigegruppe 08 bis 99

Eigendiagnose der Motronic Meßwerteblock lesen: Anzeigegruppe 08 bis 99 Стр. 1 из 9 Eigendiagnose der Motronic Meßwerteblock lesen: Anzeigegruppe 08 bis 99 Anzeigegruppe 08, Lambda-Lernwerte: (warmer Motor, Kühlmitteltemperatur nicht unter +85 C) Messwerteblock lesen 08 1,00...3,00

Mehr

CD-ROM Uuebersetzungshilfe Technisches Englisch der Kaeltetechnik-Mechatronik Englisch- Deutsch

CD-ROM Uuebersetzungshilfe Technisches Englisch der Kaeltetechnik-Mechatronik Englisch- Deutsch Lehrmittel-Wagner Technischer Autor Dipl.-Ing. (FH), Elektrotechnik Markus Wagner Im Grundgewann 32a Germany - 63500 Seligenstadt USt-IdNr: DE238350635 Tel.: 06182/22908; Fax: 06182843098; mailto:ingenieurwagner@aol.com

Mehr

Ref. Nr BMW 328i (F30)

Ref. Nr BMW 328i (F30) Ref. Nr. 11 28 0245 BMW 328i (F30) Montageanleitung BMW 328i Motor: N20B20 HARTGE Leistungssteigerung (Basis 180 kw/245 PS) 213 kw (290 PS) bei 5100 U/min 415 Nm bei 2700 U/min Assembly instructions BMW

Mehr

Sensoren und ihr Einsatzgebiet in der Automobilindustrie

Sensoren und ihr Einsatzgebiet in der Automobilindustrie Sensoren und ihr Einsatzgebiet in der Automobilindustrie Sensoren im Fahrzeug Hauptanforderungen an Entwicklungsmaßnahmen Anforderung 1.Hohe Zuverlässigkeit...Robuste Technik 2.Geringe Herstellungskosten..

Mehr

100 % weniger Maschinen Störungen deshalb = 100 % mehr Maschinen Effizienzen

100 % weniger Maschinen Störungen deshalb = 100 % mehr Maschinen Effizienzen neuer, revolutionärer Flaschen Strom als übergeordnetes Linien Automatisierungs System inklusive aller Maschinen für einen gesamten Linien Abschnitt zwischen zwei Maschinen Ihr Projekt: zwei vorhandene

Mehr

Prüf und Messdaten für den Golf II / MKB: RP:

Prüf und Messdaten für den Golf II / MKB: RP: 1 Zündspule Primärwiderstand prüfen - > Widerstand 0,5-0,8 OHM Die Zündung muss ausgeschaltet sein Widerstand zwischen Niederspannungsklemmen messen Sekundärwiderstand messen - > Widerstand 2400-3500 OHM

Mehr

Flugzeugsysteme SS 2014 Teil 2 Eine Beschreibung des A321

Flugzeugsysteme SS 2014 Teil 2 Eine Beschreibung des A321 DEPARTMENT FAHRZEUGTECHNIK UND FLUGZEUGBAU Flugzeugsysteme SS 2014 Teil 2 Eine Beschreibung des A321 Bearbeitungszeit: 30 Minuten Name: Matrikelnummer: Vorname: Dipl.-Ing. Andrej Polischuk in der Vorlesung

Mehr

Weitere Systeme und Diagnosen 5

Weitere Systeme und Diagnosen 5 5.2 Lambdasonden Lambdasonden messen den Sauerstoffanteil im Abgasgemisch. Sie sind Bestandteil eines Regelkreises, der ständig die richtige Zusammensetzung des Kraftstoff- Luftgemisches sicherstellt.

Mehr

Elektrische Kühlmittelpumpen. Immer richtig temperiert

Elektrische Kühlmittelpumpen. Immer richtig temperiert Elektrische Kühlmittelpumpen Immer richtig temperiert Elektrische Kühlmittelpumpen Konventionelle Kühlmittelpumpen zur Motorkühlung werden über Zahnriemen angetrieben mit fester Kopplung an die Motordrehzahl.

Mehr

SERVICE TIPS & INFOS

SERVICE TIPS & INFOS e OBD SERVICE TIPS & INFOS Я И KOLBENSCHMIDT, PIERBURG И TRW ENGINE COMPONENTS! Motor Service.. Motor Service Kolbenschmidt Pierburg,., KOLBENSCHMIDT, PIERBURG TRW Engine Components..,,. KSPG (Kolbenschmidt

Mehr

6. Verwendung des Fault Finder

6. Verwendung des Fault Finder 6. Verwendung des Fault Finder Kodierung Die Fehlercode-Ermittlung ist wirklich leicht und einfach. Auch wenn es sich beim ersten Lesen schwierig anhört, wird der Leser schnell mit der Technik vertraut

Mehr

Prüftechnik Test Equipment

Prüftechnik Test Equipment Prüftechnik Test Equipment Prüfgeräte für das komplette Motormanagement Fahrzeugsystem-Analyse: FSA 720 Das universelle Messmodul FSA 740 Das modulare Komplettsystem FSA 750 Das High-End-System Steuergeräte-Diagnose:

Mehr

Leerlauf einstellen (Idle Setting)

Leerlauf einstellen (Idle Setting) Leerlauf einstellen (Idle Setting) Eines der schwierigsten Einstellungen ist der Leerlaufbetrieb des Motors. Hierzu sind erst einmal folgende Grundeinstellungen vorzunehmen: 1. 2. 3. 4. Kennfelder erstellen

Mehr

DIAGNOSE SOFTWARE FÜR PORSCHE MODELLE (IN ENGLISCHER Sprache erhältlich)

DIAGNOSE SOFTWARE FÜR PORSCHE MODELLE (IN ENGLISCHER Sprache erhältlich) DIAGNOSE SOFTWARE FÜR PORSCHE MODELLE (IN ENGLISCHER Sprache erhältlich) Unterstützte Systeme DME Airbag ABS Tiptronic Alarm Seat Memory Heating & A/C And more... Unterstützte Fahrzeuge 1990-1992 Porsche

Mehr

Artikel-Nr: , , , , , , , , S740S, S740R, T740S, T740R

Artikel-Nr: , , , , , , , , S740S, S740R, T740S, T740R 1 PVM Motosport GmbH Bazzaz Montageanleitungen - Deutsch 2006-2011 YZF R-6 Z-Fi TC/QS Montage Anleitung Deutsch Artikel-Nr: 127030, 127059, 127075, 127089, 127107, 127115, 127123, 127131, S740S, S740R,

Mehr

K I A Table of contents for Common Rail System Seminar in 04/2002

K I A Table of contents for Common Rail System Seminar in 04/2002 Table of contents for Common Rail System Seminar in 04/2002 Introduction Crankshaft Speed Sensor System Overview with CP 1 Camshaft Phase-Sensor System Overview with CP 3 Accelerator Pedal Sensor High

Mehr

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN. Ersetzt die Info Diag Nr. 146 vom 23. September 2003.

INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN. Ersetzt die Info Diag Nr. 146 vom 23. September 2003. CITROËN INFO' DIAG DIAGNOSESTATIONEN LEXIA PROXIA Alle CDs KUNDENDIENST Händlerbetreuung NIEDERLASSUNGEN G-HÄNDLER SCHULUNGSZENTREN Nr. 168 12.05.2004 Ersetzt die Info Diag Nr. 146 vom 23. September 2003.

Mehr

LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch

LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch LX 16 Akustisches Variometersystem Handbuch LX-Slowenien Telefon: +386 349 046 70 Fax: +386 349 046 71 support@lxnavigation.si Vertretung Deutschland: Telefon: +49 738 193 876 1 Fax: +49 738 193 874 0

Mehr

- Vorabversion - POKOMOTO - Einspritzanlage für 2- und 4-Takt Motoren

- Vorabversion - POKOMOTO - Einspritzanlage für 2- und 4-Takt Motoren - Vorabversion - POKOMOTO - Einspritzanlage für 2- und 4-Takt Motoren für alle Fremdzündermotoren ab 0,5kW für verbesserten Verbrauch und mehr Leistung durch optimale Gemischbildung zuverlässiges Starten

Mehr

Audi A4 Stromlaufplan Nr. 58 / 1 Ausgabe

Audi A4 Stromlaufplan Nr. 58 / 1 Ausgabe Стр. 1 из 8 Audi A4 Stromlaufplan Nr. 58 / 1 Ausgabe 06.1999 Audi A4 (1,6 l - Einspritzmotor, 74 kw, Simos, 4-Zylinder), Motorkennbuchstabe AHL/ARM ab Modelljahr 1999, 8D-X-200001 Audi A4 (1,6 l - Einspritzmotor,

Mehr

Ersatzteil-Liste. Microline 390FB

Ersatzteil-Liste. Microline 390FB M. Electronic Datentechnik Köln Ihr OKI-Spareparts Distributor mit Service Ersatzteil-Liste Microline 390FB Ersatzteilversand: M. Electronic Datentechnik, Mannesmannstr. 4, 50996 Köln Telefon: 02236-3743-11

Mehr

Die Projekte der German Engineering Group

Die Projekte der German Engineering Group Die Projekte der German Engineering Group Product Know How Green Power 20% 25% 30% 25% Heavey and Light Automobile Indestry Air Plan Indestery Building Inderstry unser Stammsitz In Allensbach German Engineering

Mehr

Umrüstung von Dieselmotoren auf Erdgas. LKW - Busse - Generatoren Steigert Nachfrage nach Erdgas

Umrüstung von Dieselmotoren auf Erdgas. LKW - Busse - Generatoren Steigert Nachfrage nach Erdgas Umrüstung von Dieselmotoren auf Erdgas LKW - Busse - Generatoren Steigert Nachfrage nach Erdgas Erdgas Treibstoff der Zukunft! Erdgas ist die einzige sofort verfügbare Alternative zu Benzin Sergio Marchionne,

Mehr

Autogas. Was ist Autogas?

Autogas. Was ist Autogas? Autogas Was ist Autogas? Autogas, auch oft als Flüssiggas oder LPG (Liquified Petroleum Gas) bezeichnet, ist ein Gemisch aus Propan und Butan. Als Brennstoff wird es auch oft zum Heizen verwendet. Der

Mehr

Der Lotpastendruck ist die Basis für gute Qualität.

Der Lotpastendruck ist die Basis für gute Qualität. Industrie 4.0 Lotpastendruck & Closed loop ERP MES Prozess - & Steuerungsleitebne Überprüfung vom Lotpastendruck Der Lotpastendruck ist die Basis für gute Qualität. Industrie 4.0 Kennzeichnung der Leiterplatte

Mehr

Vers.2. 6.4. Tel.: 02226 908517

Vers.2. 6.4. Tel.: 02226 908517 HANDBUCH SOFTWARE LANDII LSI LANDI Vers.2. 6.4 DE-Version Autogassystemee Rheinbach GmbH ug Industriestraße 39 53359 Rheinbach ZWECK Vorliegende Anleitung dient zur Erklärung der Kalibrierung eines mit

Mehr

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes

Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Fehlertabelle: SAE P1 und P3-Codes Page 1 of 8 Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Fehlertabelle: P1 und P3-Codes Hinweise: Die Fehlercode-Übersicht ist nach - bzw. -Code geordnet. Nach behobenem Fehler ist der Fehlerspeicher zu löschen =>Seite

Mehr

Die Speicherung der Adaptionsdaten erfolgt alle 10 Minuten, sowie bei jedem kontrollierten Herunterfahren des ECM.

Die Speicherung der Adaptionsdaten erfolgt alle 10 Minuten, sowie bei jedem kontrollierten Herunterfahren des ECM. Adaptive EFI-Systeme (z.b. Triumph) Adaptionen (Anpassungen) führen zu entscheidenden Unterschieden im Motorverhalten. Bevor ein Motor korrekt angepasst ist, kann er ein schlechtes Start- und Leerlaufverhalten

Mehr

Sensoren sind wichtige Bestandteile des Fahrzeuges und bilden die Grundlage für die Funktion zahlreicher aktiver und passiver Sicherheitssysteme.

Sensoren sind wichtige Bestandteile des Fahrzeuges und bilden die Grundlage für die Funktion zahlreicher aktiver und passiver Sicherheitssysteme. Autolexikon» Motor» Sensoren Sensoren Sensoren sind wichtige Bestandteile des Fahrzeuges und bilden die Grundlage für die Funktion zahlreicher aktiver und passiver Sicherheitssysteme. Funktion Sensoren

Mehr

Heavy Duty Forklift SCP320C1. Quotation

Heavy Duty Forklift SCP320C1. Quotation Heavy Duty Forklift SCP320C1 32t Lifting Capacity Volvo TAD760VE Engine Dana Clark Transmission Kessler Drive Axle SANY Steering Axle Air conditioning system High durability mast structure Engine Volvo

Mehr

Verbrennungsmotoren Infoblatt

Verbrennungsmotoren Infoblatt 1 Fertig! Fertig! 2.2 Reinigen des Luftfilters Entfernen Sie den Luftfilter und reinigen Sie ihn mit Ihrem Kraftstoff, wenn er verschmutzt ist. Sprühen Sie den Kraftstoff von der sauberen Seite aus durch

Mehr

Lebenslauf. Zur Person. Berufserfahrung

Lebenslauf. Zur Person. Berufserfahrung Lebenslauf Zur Person Name: Stephan Johannes Schmitt Wohnsitz: Baumschulstraße 12, 67688 Rodenbach geboren am: 13.04.1982 in Trier Familienstand: verheiratet Berufserfahrung seit 2007 wissenschaftlicher

Mehr

RELEASE 156: SPECIAL FUNCTIONS

RELEASE 156: SPECIAL FUNCTIONS RELEASE 156: SPECIAL FUNCTIONS Via Modena 34, Correggio Italy Tel +39 0522747411 www.tecnomotor.it 1 PARTICULATE FILTER REGENERATION PARTICULATE FILTER REGENERATION PARTICULATE FILTER REGENERATION PARTICULATE

Mehr

Der neue E200 NGT BlueEFFICIENCY. Erdgasfahrzeuge von Mercedes-Benz - sicher, sauber, effizient -

Der neue E200 NGT BlueEFFICIENCY. Erdgasfahrzeuge von Mercedes-Benz - sicher, sauber, effizient - Der neue E200 NGT BlueEFFICIENCY Erdgasfahrzeuge von Mercedes-Benz - sicher, sauber, effizient - Axel Becker, Mercedes-Benz Werk Mannheim Leiter Kompetenzzentrum emissionsfreie Mobilität (KEM) Bremen,

Mehr

Simulation elektrischer Antriebe für den automotiven Einsatz die Smart Electric Drives Library

Simulation elektrischer Antriebe für den automotiven Einsatz die Smart Electric Drives Library Simulation elektrischer Antriebe für den automotiven Einsatz die Smart Electric Drives Library DI Harald Giuliani arsenal research Outline Wozu dient die neue Dymola Smart Electric Drives (SED) Bibliothek?

Mehr

Zubehör / Accessory. Kabinenklimatisierung Cabin air conditioning

Zubehör / Accessory. Kabinenklimatisierung Cabin air conditioning Zubehör / Accessory Kabinenklimatisierung Cabin air conditioning Schalter und Bedien-Sets / Switches and operator sets Gebläseschalter mit Mutter Blower Switch Gummi-Knopf Rubber knob Gebläseschalter mit

Mehr

Alfa Romeo Audi... 5 BMW Citroen Daewoo / Chevrolet Fiat Ford Hyundai Lancia Lexus...

Alfa Romeo Audi... 5 BMW Citroen Daewoo / Chevrolet Fiat Ford Hyundai Lancia Lexus... Inhalt Alfa Romeo... 4 Audi... 5 BMW... 6 Citroen... 8 Daewoo / Chevrolet... 10 Fiat... 10 Ford... 12 Hyundai... 12 Lancia.... 13 Lexus... 14 Mazda.... 14 Mercedes... 14 Mitsubishi... 17 Nissan... 17 Opel...

Mehr

Versuch Motormanagement mit elektronischer Zündung und Benzineinspritzung Motronic (V5)

Versuch Motormanagement mit elektronischer Zündung und Benzineinspritzung Motronic (V5) Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) Versuch Motormanagement mit elektronischer Zündung und Benzineinspritzung Motronic (V5) Praktikum Vertiefende Kfz-Elektronik 1. Versuchsziel - Untersuchung

Mehr

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30 DLE 30 Benzin Motor Gebrauchsanweisung DLE 30 Achtung! Lesen Sie die Anleitung vor dem Gebrauch des Motors. Schwere Verletzungen können Folge von falscher Handhabung sein. Alle Benzin-Motoren der DLE Serie

Mehr

Workshop: System Planning Power Management durch ausführbare Spezifikationen von Bordnetzen

Workshop: System Planning Power Management durch ausführbare Spezifikationen von Bordnetzen Workshop: System Planning Power Management durch ausführbare Spezifikationen von Bordnetzen Horst Salzwedel, TU Ilmenau Horst.Salzwedel@TU-Ilmenau.de, +49-3677-691316 Hannover, 30 November 2006 1 Outline

Mehr

Turbolader mit fester Geometrie

Turbolader mit fester Geometrie Turbolader mit fester Geometrie Waste-gate-Ventilregelung (pneumatisch) Turboaufladung Ladephase Abregelphase Waste-gate-Ventilregelung (elektronisch / pneumatisch) Turboaufladung Ladedruckgeber. getaktetes

Mehr

Motor > Aufladung. Abgasturboaufladung. 1. Erstellen Sie die Legende:

Motor > Aufladung. Abgasturboaufladung. 1. Erstellen Sie die Legende: Abgasturboaufladung 9 0. Erstellen Sie die Legende: 9 0 Motor > Aufladung Abgasturboaufladung. Ordnen Sie die Positionsnummer der Bauteile aus der Legende von Aufgabe im Schema unten zu.. Beschreiben Sie

Mehr

CAN BUS ALARMSYSTEM BEDIENUNGSANLEITUNG. EG Zulassung e24 A-00 0094 Art.Nr: 3170-7800

CAN BUS ALARMSYSTEM BEDIENUNGSANLEITUNG. EG Zulassung e24 A-00 0094 Art.Nr: 3170-7800 CAN BUS ALARMSYSTEM BEDIENUNGSANLEITUNG EG Zulassung e24 A-00 0094 Art.Nr: 3170-7800 BESCHREIBUNG Sehr geehrter Kunde! Um die Funktionsweise der PEKATRONIC CAN BUS Alarmanlage genau zu verstehen, lesen

Mehr

SERVICE BULLETIN PUBLICATION GROUP, AFTER SALES SERVICE DEP. MITSUBISHI MOTOR SALES EUROPE BV

SERVICE BULLETIN PUBLICATION GROUP, AFTER SALES SERVICE DEP. MITSUBISHI MOTOR SALES EUROPE BV SERVICE BULLETIN PUBLICATION GROUP, AFTER SALES SERVICE DEP. MITSUBISHI MOTOR SALES EUROPE BV SERVICE BULLETIN Betreff: Gruppe: KORREKTUR No.: ESB-98E16-501 Datum: 1999-06-15 KORREKTUR ZU

Mehr

Bei folgenden Beanstandungen kommt es zu einem unberechtigten Getriebeaustausch:

Bei folgenden Beanstandungen kommt es zu einem unberechtigten Getriebeaustausch: Betrifft: Automatikgetriebe AR 25/35 Fahrzeuge: Omega/Carlton, Senator-B Befund: Wiederholt werden komplette automatische Getriebe AR 25/35 wegen Beanstandungen, die durch Instandsetzung behoben werden

Mehr

Anleitung. Unrunder Motorlauf/ Leerlaufproblembeseitigung

Anleitung. Unrunder Motorlauf/ Leerlaufproblembeseitigung 1 Anleitung Unrunder Motorlauf/ Leerlaufproblembeseitigung Anleitung ist gültig für Ford Escort 1,6 und 1,8Liter Zetec E Motoren sowie den 1.6 Zetec in den Baujahren 1992 bis 1999. Evtl. auch für andere

Mehr

Konfiguration und Einbau. Stand:

Konfiguration und Einbau. Stand: Konfiguration und Einbau Stand: 09.09.2015 Vorwort: Viele Mazda RX-8 haben nach einem gewissen Alter des Motors das sogenannte Warmstart-Problem. Der Motor lässt sich im kalten Zustand normal starten,

Mehr

IAA 2009 Europapremiere Hyundai Elantra LPI Hybrid EV Super Ultra Low Emission Vehicle

IAA 2009 Europapremiere Hyundai Elantra LPI Hybrid EV Super Ultra Low Emission Vehicle IAA 2009 Europapremiere Hyundai Elantra LPI Hybrid EV Super Ultra Low Emission Vehicle Erstes Hybrid-Elektro Fahrzeug der Welt mit Flüssiggas-Antrieb (LPI) Erstes Fahrzeug mit Lithium Ionen Polymer Batterien

Mehr

Otto- und Dieselmotoren

Otto- und Dieselmotoren Kamprath-Reihe Dipl.-Ing. Heinz Grohe Prof. Dr.-Ing. Gerald Russ Otto- und Dieselmotoren Arbeitsweise, Aufbau und Berechnung von Zweitaktund Viertakt-Verbrennungsmotoren 14., überarbeitete und aktualisierte

Mehr

Reparaturanleitung plötzlicher Leistungsverlust durch defektes AGR Kangoo Ph1 1.9dTi

Reparaturanleitung plötzlicher Leistungsverlust durch defektes AGR Kangoo Ph1 1.9dTi Reparaturanleitung plötzlicher Leistungsverlust durch defektes AGR Kangoo Ph1 1.9dTi Aus www.wikipedia.de : Das Abgasrückführungsventil (AGR-Ventil) ist ein Bestandteil einer modernen Motorsteuerung. Es

Mehr

Gültig für Emotron VFX 2.0 und FDU 2.0 Frequenzumrichter

Gültig für Emotron VFX 2.0 und FDU 2.0 Frequenzumrichter ddendum Gültig für Emotron VFX 2.0 und FDU 2.0 Frequenzumrichter Neue Software-Version 4.21 Dieses ddendum gehört zu den Bedienungsanleitungen mit den Dokumentennummern: 01-4428-02r2 für Emotron FDU 2.0

Mehr

OBD2 Fehlercodes (DTC)

OBD2 Fehlercodes (DTC) OBD2 Fehlercodes (DTC) Fehlercodes Aufbau (Diagnostic Trouble Codes) smart roadster/roadster-coupé 1 2 3 4 5 P 0 1 0 0 Stelle Bedeutung 1 Baugruppe P = Powertrain (Fahrzeugantrieb) B = Body (Fahrzeugaufbau)

Mehr

GSX-R 1000 Z-Fi TC/QS Montage Anleitung Deutsch

GSX-R 1000 Z-Fi TC/QS Montage Anleitung Deutsch 1 2005-2006 GSX-R 1000 Z-Fi TC/QS Montage Anleitung Deutsch Artikel-Nr: 127074, 127088, 127028, 127057 Warnung- Rechtlicher Hinweis ab 1.April 2010: Dieses Produkt ist ausschliesslich für die Rennstrecke

Mehr

ENTWURF, TEST und BETRIEB. einer STEUERUNG für eine. Tablettenabfüllanlage. HSH FACHGEBIET AUTOMATISIERUNGSTECHNIK Fak. II Labor Steuerungstechnik

ENTWURF, TEST und BETRIEB. einer STEUERUNG für eine. Tablettenabfüllanlage. HSH FACHGEBIET AUTOMATISIERUNGSTECHNIK Fak. II Labor Steuerungstechnik ENTWURF, TEST und BETRIEB einer STEUERUNG für eine Tablettenabfüllanlage Jürgen Rößler, Christoph Göhring, Peter Hoffmann, Wolfgang Then Stand: 09 / 2014 Rößler ST-A1: Tablettenabfüllanlage 1 INHALT 1

Mehr

8.2 Thermodynamische Gleichgewichte, insbesondere Gleichgewichte in Mehrkomponentensystemen Mechanisches und thermisches Gleichgewicht

8.2 Thermodynamische Gleichgewichte, insbesondere Gleichgewichte in Mehrkomponentensystemen Mechanisches und thermisches Gleichgewicht 8.2 Thermodynamische Gleichgewichte, insbesondere Gleichgewichte in Mehrkomponentensystemen Mechanisches und thermisches Gleichgewicht 8.2-1 Stoffliches Gleichgewicht Beispiel Stickstoff Sauerstoff: Desweiteren

Mehr

Nutzen von Steer by wire im Nutzfahrzeug

Nutzen von Steer by wire im Nutzfahrzeug Tagung Aktive Sicherheit durch Fahrerassistenz Technische Universität München, Garching 11-12.03.04 Nutzen von Steer by wire im Nutzfahrzeug Dipl. Ing. Klaus Negele, MAN Nutzfahrzeuge AG 1 von SBW e zwischen

Mehr

LTAM FELJC jean-claude.feltes@education.lu 1 T2EE. Regelungstechnik ASSERVISSEMENTS

LTAM FELJC jean-claude.feltes@education.lu 1 T2EE. Regelungstechnik ASSERVISSEMENTS LTAM FELJC jean-claude.feltes@education.lu 1 T2EE Regelungstechnik ASSERVISSEMENTS Z W E R Y S X LTAM FELJC jean-claude.feltes@education.lu 2 1. Grundlagen 1.1. Steuerung Beispiel 1: Drehzahlsteuerung

Mehr

Regelungs- und Systemtechnik 1. Kapitel 1: Einführung

Regelungs- und Systemtechnik 1. Kapitel 1: Einführung Regelungs- und Systemtechnik 1 Kapitel 1: Einführung Prof. Dr.-Ing. Pu Li Fachgebiet Simulation und Optimale Prozesse (SOP) Luft- und Raumfahrtindustrie Zu regelnde Größen: Position Geschwindigkeit Beschleunigung

Mehr

Serie A. Elektronische Benzineinspritzsysteme

Serie A. Elektronische Benzineinspritzsysteme Prüfung Elektronische Benzineinspritzsysteme Serie A Name: Datum: Klasse: Punkte: Zeit: Note: 7 45. Der Ottomotor benötigt zur Verbrennung. Luftüberschuss. ein bestimmtes Kraftstoff Luft-Verhältnis. Kraftstoffüberschuss..

Mehr

Audi A4 Stromlaufplan Nr. 44 / 1 Ausgabe

Audi A4 Stromlaufplan Nr. 44 / 1 Ausgabe Стр. 1 из 17 Audi A4 Stromlaufplan Nr. 44 / 1 Ausgabe 05.2003 1.8 l - Einspritzmotor (110kW - Motronic - 4 Zylinder) Motorkennbuchstaben AVJ ab Modelljahr 2002 1.8 l - Einspritzmotor (120kW - Motronic

Mehr

Vogels Autogas Systemen Tel.: +31-499-473229 Fax: +31-499-460762 E-mail: info@vogelsautogas.nl. Infobrief 3

Vogels Autogas Systemen Tel.: +31-499-473229 Fax: +31-499-460762 E-mail: info@vogelsautogas.nl. Infobrief 3 Fax: +31-499-46762 Fax: +49-2641-2467 Infobrief 3 Mai 23 Technische I nform ation für Händler und Einbaubetriebe. DieseInformationüberreichenwirIhnenzurEinführungdesneuen,sequentiellen Einspritzsystems

Mehr

Inhaltsübersicht. A Bitte heften Sie hier die aktuelle Kundenpreisliste des nachfolgenden Modells ein:

Inhaltsübersicht. A Bitte heften Sie hier die aktuelle Kundenpreisliste des nachfolgenden Modells ein: Kundenpreislisten Inhaltsübersicht A Bitte heften Sie hier die aktuelle Kundenpreisliste des nachfolgenden Modells ein: DER NEUE FORD MUSTANG Technische Daten Motoren, Gewichte, Fahrleistungen Kraftstoffverbrauch/CO

Mehr

Elektronische Steuerungs- und Regelungssysteme

Elektronische Steuerungs- und Regelungssysteme 578 59 Elektronische Steuerungs- und Regelungssysteme verarbeiten Informationen über physikalische Größen. Die Informationen werden den Systemen meist in Form elektrischer Signale zugeführt. Die Aufgabe

Mehr