VASK Schweiz Suisse Svizzera Svizra

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VASK Schweiz Suisse Svizzera Svizra"

Transkript

1 VASK Schweiz Suisse Svizzera Svizra Schweizerischer Dachverband der kantonalen und regionalen VASK Vereinigungen der Angehörigen von Schizophrenie- und Psychisch-Kranken Postfach Reussbühl Tel Tel/Fax 041/ PROTOKOLL der 7. DELEGIERTENVERSAMMLUNG in Lugano vom 16. April 2005 Delegierte: VASK Aargau: Melchior, Basel: VASK Bern: VASK Graubünden: Le Relais, Genève: VASK Luzern: VASK Ostschweiz: VASK Solothurn: VASK Ticino: VASK Zürich: Vorstand VASK CH: Revisor: Gast: Entschuldigt: Susanne Berchtold, Margrith Wyss Girardet (Doppelmandat) Margrit Dubi (Doppelmandat) Susanne Dähler, Urs Feller, Johann Flückiger, Ursula Wahrenberger Röösli Brügger, Margrith Janggen Karl-Dietmar Lohmann Piet van der Pluym, Vonesch Trudy (Doppelmandat) Heidi Mettler, Max Wild Hanspeter Arnold Ruth Tschan, Domenico Zucchetti Ueli Bader, Edith Feller, Eugen Grominger, Josy Stadelmann Cornelia Schuhwerk, Vizepräsidentin Margot Früh, Kassierin Angelika Schläpfer, Sekretariat Margrith Wyss Girardet, VASK Aargau, (Doppelmandat) Margrit Dubi, Stiftung Melchior, Basel, (Doppelmandat) Trudy Vonesch, VASK Luzern, (Doppelmandat) Ruedi Waber, VASK Bern Hanspeter Arnold, VASK Solothurn Franca Weibel, Trialog Winterthur Rosemary Moritt, VASK Ticino Margrit Ris, VASK Ticino Colombo Franca, VASK Ticino Josy van der Pluym, VASK Luzern Renata Schläpfer, Präsidentin Sibylle Glauser, Vizepräsidentin Lina Janggen, VASK Graubünden, (Vorstand VASK CH) Elisabeth Anderegg, VASK Schaffhausen Barbara Livers, VASK Schaffhausen Marguerite Jost, Comité AFS Jura (Gast) L îlot Lausanne (Gast) Seite 1 von 5

2 1. Begrüssung Die Vizepräsidentin Cornelia Schuhwerk bedankt sich für die gelungene Organisation der VASK Ticino und eröffnet die 7. Delegiertenversammlung der VASK Schweiz. 2. Wahl der Stimmenzähler Stimmberechtigt sind nur die Delegierten. Als Stimmenzähler werden Ruth Tschan, VASK Ticino und Ueli Bader, VASK Zürich einstimmig gewählt. 3. Letztes Protokoll Berichtigung Johann Flückiger, VASK Bern wurde irrtümlich als Gast, anstatt als Delegierter aufgeführt und Ruedi Waber war kein Delegierter sondern der Revisor der VASK Schweiz. Die Protokollführerin entschuldigt sich für diesen Fehler. Das letzte Protokoll wird einstimmig genehmigt. 4. Jahresbericht Auch dieses Jahr wurde wieder intensiv gearbeitet im Vorstand. Die ehrenamtlichen Stunden des Vorstandes entsprechen in etwa einer 60 % Arbeitsstelle. Bemerkung zu Punkt Beratung Unter dem Begriff Beratung ist keine professionelle Beratung, sondern eine Laienberatung als Angehörige gemeint. Die VASK Schweiz leitet Ratsuchende weiter an die jeweilige kant./reg. Angehörigenvereinigung. 5. Jahresrechnung Der Revisor Ruedi Waber erklärt, dass die Rechnungsführung komplizierter und umfassender geworden ist, da diese streng nach den Richtlinien von AGILE strukturiert werden muss. Margot Früh, Kassierin und Angelika Schläpfer, Sekretariat, beantworten die gestellten Fragen. Bei den verteilten Unterlagen zur 7. Delegiertenversammlung war der Finanzbericht nicht dabei. Der Bericht wurde während der Versammlung kopiert und an die Delegierten verteilt. Die Delegierten hatten Gelegenheit, den Finanzbericht zu lesen - weitere offene Fragen waren dann geklärt. Seite 2 von 5

3 Das Sekretariat der VASK Schweiz möchte sich dafür herzlich entschuldigen. Die Jahresrechnung wird einstimmig genehmigt. 6. Revisorenbericht Ruedi Waber liest den Revisorenbericht vor. Der Finanzbericht sollte mit dem Revisorenbericht versendet werden. Die Buchhaltung, welche Margot Früh, Kassiererin, macht, ist eine grosse Arbeit, da die Auflagen von AGILE immer grösser werden. Die Delegiertenversammlung applaudiert Margot Früh herzlich. Der Revisorenbericht wird einstimmig genehmigt. 7. Ersatzwahl für Revisor Hanspeter Arnold für die Jahresrechnung 2005 Domenico Zucchetti, VASK Ticino, wird mit Applaus gewählt. Anmerkung: Die VASK Schweiz bedankt sich bei Hanspeter Arnold für seine Revisorenarbeit von Rollendes Budget 2005/2006 Angelika Schläpfer, Sekretariat, erklärt, dass der Gewinn von 2004 vor allem für das rückgestellte Projekt Pflege zu Hause, für die Übersetzungen des neuen Leitbildes und der Webseite sowie für Korrekturen der Übersetzungen der Statuten eingesetzt wird. Das Rollende Budget wird einstimmig genehmigt. 9. Nachfolge Präsidium und Sekretariat VASK Schweiz 2006 Bis jetzt hat sich leider niemand für das Präsidium gemeldet! Es stellt sich die Frage, was passiert, wenn bis zur nächsten Delegiertenversammlung im 2006 niemand gefunden wird! Die Vizepräsidentinnen können das Präsidium keinesfalls übernehmen, da sie berufstätig sind. Trudy Vonesch, Lina Janggen, Margot Früh und Angelika Schläpfer sind auch berufstätig. Margrit Dubi und Margrith Wyss Girardet möchten sich noch bei ihren kantonalen Vereinigungen engagieren und möchten auch altershalber das Präsidium nicht übernehmen. Seite 3 von 5

4 Angelika Schläpfer betont, dass nun Vorlagen für die Rechenschaftsberichte an AGILE vorhanden sind. Das Präsidium und das Sekretariat werden auch das neue Präsidium und das neue Sekretariat bei der ersten Berichterstattung an AGILE unterstützen! 10. Neues Leitbild der VASK Schweiz Es werden Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge zum neuen Leitbild gemacht, welche gerne vom anwesenden Projektteam Leitbild aufgenommen werden. Das neue Leitbild wird einstimmig genehmigt. 11. Verschiedenes Übersetzungen Angelika Schläpfer fragt Le Relais und die VASK Ticino an, ob sie die Übersetzungen für das Leitbild, die Webseite sowie die Korrekturen der Statuten übernehmen möchten. Die VASK Schweiz hat Offerten bei einem Übersetzungsbüro eingeholt und wird diese Arbeit auch gerne honorieren. Karl-Dietmar Lohmann und Domenico Zucchetti machen eine Zusage. Webseite Angelika Schläpfer fragt Le Relais und die VASK Ticino an, ob sie auch ein Diskussionsforum in ihrer Sprache haben möchten. Es wäre dann einfach so, dass ein/e DiskussionsleiterIn gefunden werden müsste, welche/r das jeweilige Forum betreut. Im Moment sehen Karl-Dietmar Lohmann und Domenico Zucchetti kein Bedürfnis in ihrer Sprachregion. Malwettbewerb 2005 Der Malwettbewerb, welcher die Pharmafirma Bristol-Myers Squibb plant, richtet sich an Schizophrenie-Patienten in den Kliniken. Es wird kritisiert, dass die VASK Schweiz pro eingereichtes Bild Fr. 5. erhält und die Betroffenen davon nichts profitieren können. Es wird rege diskutiert und folgendes beschlossen: 1. Die VASK Schweiz wartet ab, wie gross dieser Betrag sein wird (5. / Bild). Eventuell ist eher ein kleiner Betrag zu erwarten. 2. Das Geld wird nicht an die reg./kant. Vereinigungen verteilt. Es werden Möglichkeiten abgeklärt, wie dieses Geld wieder an die Betroffenen zurückfliessen kann. Seite 4 von 5

5 Vorschläge dazu: - eine Ausstellung mit diesen Bildern organisieren - einige Bilder abkaufen und Grusskarten drucken lassen - das Geld einer Betroffenen-Vereinigung überweisen Sandra D Arienzo, VASK Zürich, ist im Namen der VASK Schweiz die Kontaktperson bei diesem Malwettbewerb. Die VASK Schweiz wird die Beschlüsse der Delegiertenversammlung an Sandra D Arienzo weiterleiten und alle auf dem Laufenden halten. 12. Nächsten Delegiertenversammlung und andere Daten 08. Delegiertenversammlung Die VASK Luzern schlägt vor, dass zu Ehren von Renata Schläpfer die nächste Delegiertenversammlung in Luzern stattfindet, was einstimmig gut befunden wird. Datum: Ort: Samstag, 08. April 2006 (vor den Ostertagen) Luzern 32. Vorstandssitzung Datum: Samstag, 11. Juni 2005 Ort: Luzern, Hotel Rebstock, kleines Sääli im 1. Stock 20. PräsidentInnenkonferenz Datum: Samstag, 19. November 2005 Ort: Basel Protokollführung: Angelika Schläpfer Reussbühl, 04. Mai 2005 Seite 5 von 5

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

Protokoll der Generalversammlung des Vereins Schweizerische Interessengemeinschaft Baubiologie/Bauökologie SIB

Protokoll der Generalversammlung des Vereins Schweizerische Interessengemeinschaft Baubiologie/Bauökologie SIB Protokoll der Generalversammlung des Vereins Schweizerische Interessengemeinschaft Baubiologie/Bauökologie SIB Datum: Samstag, 19. April 2008 Zeit und Ort: 12:30-17:45 Uhr Monteverità, Ascona Vorsitz:

Mehr

Protokoll: Suzanne Brunner-Veuve, Präsidentin Regina Ritsch, Sekretariat. Protokoll 2. Mitgliederversammlung, 09.06.

Protokoll: Suzanne Brunner-Veuve, Präsidentin Regina Ritsch, Sekretariat. Protokoll 2. Mitgliederversammlung, 09.06. Protokoll der 2. ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins Mütter- und Väterberatung Kanton Bern vom 9. Juni 2010, 19.00 Uhr im Hotel Ador, Laupenstrasse 15 in Bern Vorsitz: Protokoll: Suzanne Brunner-Veuve,

Mehr

Alternative Kanton Zug, Postfach 4806, 6304 Zug, info@alternative-zug.ch, www.gruene-zug.ch

Alternative Kanton Zug, Postfach 4806, 6304 Zug, info@alternative-zug.ch, www.gruene-zug.ch Alternative Kanton Zug, Postfach 4806, 6304 Zug, info@alternative-zug.ch, www.gruene-zug.ch Protokoll 8. Jahresversammlung der Alternative-die Grünen Kanton Zug vom 5. Juni 2013, 20.15 Uhr, Siehbachsaal

Mehr

Generalversammlung Assemblée Générale Assemblea Generale. Restaurant Kreuz, Olten, 28. Januar 2012

Generalversammlung Assemblée Générale Assemblea Generale. Restaurant Kreuz, Olten, 28. Januar 2012 Generalversammlung Assemblée Générale Assemblea Generale Restaurant Kreuz, Olten, 28. Januar 2012 1 1. Teil: Ordentliche GV Traktandenliste 13:30-14:45 Uhr 1. Begrüssung der Teilnehmer durch den Präsidenten

Mehr

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Anwesende: Wormstetter Beat Trachsel Heinz Wiederkehr Rolf Hof Georges Bauer Ruedi Kindlimann Peter Peccanti Giuliano Ryf Ernst Mazzei Giuseppe Huber

Mehr

SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N. A. Name, Sitz und Zweck des Vereins

SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N. A. Name, Sitz und Zweck des Vereins SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N A. Name, Sitz und Zweck des Vereins 1 Unter dem Namen "Schweizerische Vereinigung zum Schutz des geistigen

Mehr

Protokoll: Frau Bea Schütz, Lützelflüh Herr Andreas Schütz, Lützelflüh. Frau Elisabeth Brügger, Lützelflüh

Protokoll: Frau Bea Schütz, Lützelflüh Herr Andreas Schütz, Lützelflüh. Frau Elisabeth Brügger, Lützelflüh 126 Protokoll Der ordentlichen Kirchgemeindeversammlung, Sonntag, 6. Juni 2010, nach dem Morgengottesdienst, Kirche Lützelflüh Traktanden: 1. Protokollgenehmigungen 1.1 der ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung

Mehr

Gemeindeverband der Musikschule Luzerner Hinterland. Fischbach Gettnau Grossdietwil Luthern Ufhusen Zell. Statuten

Gemeindeverband der Musikschule Luzerner Hinterland. Fischbach Gettnau Grossdietwil Luthern Ufhusen Zell. Statuten Gemeindeverband der Musikschule Luzerner Hinterland Fischbach Gettnau Grossdietwil Luthern Ufhusen Zell Statuten 24. April 2014 A. Allgemeine Bestimmungen Art. 1 Name, Rechtsnatur, Verbandsgemeinden und

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

Aktivriege BTV Schiers. Pflichtenheft. Vorstand

Aktivriege BTV Schiers. Pflichtenheft. Vorstand Aktivriege BTV Schiers Pflichtenheft Vorstand 1. Inhaltsverzeichnis Titelblatt 1. Inhaltsverzeichnis 1.1 Zweck 1.2 Gültigkeit 1.3 Version 2. Präsident 2.1 Allgemeine Aufgaben 2.2 Detaillierte Aufgaben

Mehr

Protokoll der 93. Generalversammlung vom 25. Mai 2012 in Winterthur

Protokoll der 93. Generalversammlung vom 25. Mai 2012 in Winterthur Protokoll der 93. Generalversammlung vom 25. Mai 2012 in Winterthur Präsident Peter Stocker eröffnet die GV und heisst die Anwesenden herzlich willkommen. Er begrüsst im besonderen Ehrenpräsident Niklaus

Mehr

Mitgliederversammlung 2013

Mitgliederversammlung 2013 Sportclub Roche Sektion Berg & Ski Protokoll Mitgliederversammlung 2013 vom : Dienstag, 26.11.2013, 18:30 h Ort : Restaurant Seerose, Grün 80 anwesend : gemäss Präsenzliste abgemeldet : Namen werden nicht

Mehr

Hauptversammlung 2007 10. Ordentliche Hauptversammlung der Sektion NWCH mit Delegiertentreffen 26. April 2007 in Basel, Pathologie USB

Hauptversammlung 2007 10. Ordentliche Hauptversammlung der Sektion NWCH mit Delegiertentreffen 26. April 2007 in Basel, Pathologie USB Hauptversammlung 2007 10. Ordentliche Hauptversammlung der Sektion NWCH mit Delegiertentreffen 26. April 2007 in Basel, Pathologie USB 1. Begrüssung Vera Basler begrüsst alle Kollegen und Kollegen. Im

Mehr

S T A T U T E N. Name, Sitz und Zweck. Mitgliedschaft. Vereinsorgane

S T A T U T E N. Name, Sitz und Zweck. Mitgliedschaft. Vereinsorgane S T A T U T E N I Name, Sitz und Zweck Art. 1 Name, Sitz 1.1 Unter dem Namen Frauenverein Münsingen besteht ein politisch unabhängiger und konfessionell neutraler Verein im Sinne von Art. 60ff ZGB mit

Mehr

Volleyballclub Spada Academica Zürich

Volleyballclub Spada Academica Zürich Volleyballclub Spada Academica Zürich Statuten des Volleyballclub Spada Academica Zürich vom 14. Juni 2014 1. Name und Sitz 1.1. Der Volleyballclub Spada Academica Zürich (im weiteren Text Verein genannt)

Mehr

ARA Verband Region Murg 23. Abgeordnetenversammlung Donnerstag, 13. Juni 2013, 20.00 h Mehrzwecksaal Luzerner Psychiatrie, St.

ARA Verband Region Murg 23. Abgeordnetenversammlung Donnerstag, 13. Juni 2013, 20.00 h Mehrzwecksaal Luzerner Psychiatrie, St. ARA Verband Region Murg 23. Abgeordnetenversammlung Donnerstag, 13. Juni 2013, 20.00 h Mehrzwecksaal Luzerner Psychiatrie, St. Urban Vorsitz: Delegierte: (Stimmen anwesend) Vorstand: Gäste: Presse: Entschuldigt:

Mehr

Protokoll Generalversammlung Schweizer Kubbverband 01.03.2014

Protokoll Generalversammlung Schweizer Kubbverband 01.03.2014 Protokoll Generalversammlung Schweizer Kubbverband 01.03.2014 Die GV findet im Vereinslokal des TV Kleinbasel auf der Sandgrube statt und dauert von ca. 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr. Anwesend sind: Vorstand:

Mehr

NHALT A. NAME, SITZ UND ZWECK DER GESELLSCHAFT 2 AUFGABEN 2

NHALT A. NAME, SITZ UND ZWECK DER GESELLSCHAFT 2 AUFGABEN 2 TATUTEN SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜR ORALE IMPLANTOLOGIE SOCIETE SUISSE D IMPLANTOLOGIE ORALE SOCIETA SVIZZERA D IMPLANTOLOGIA ORALE SWISS SOCIETY OF ORAL IMPLANTOLOGY A. NAME, SITZ UND ZWECK DER GESELLSCHAFT

Mehr

piratenpartei beider Basel

piratenpartei beider Basel piratenpartei beider Basel Vorstandssitzung vom 30. April 2012 Ced Thu May 24 21:49:31 +0200 2012 Inhaltsverzeichnis 1 Vorstandssitzung vom 30. April 2012 2 2 Mitteilungen 2 3 Wahlkampf 2 3.1 Initiative:

Mehr

Protokoll der Generalversammlung vom Freitag, 9. Mai 2008 20.00 Uhr im Rest. Sonne, Laupen

Protokoll der Generalversammlung vom Freitag, 9. Mai 2008 20.00 Uhr im Rest. Sonne, Laupen Protokoll der Generalversammlung vom Freitag, 9. Mai 2008 20.00 Uhr im Rest. Sonne, Laupen 1. Begrüssung Präsident Peter König eröffnet um 20.05 Uhr die ordentliche Generalversammlung 2008 und heisst die

Mehr

Protokoll der Delegiertenversammlung des KZUV vom 6. Juli 2006

Protokoll der Delegiertenversammlung des KZUV vom 6. Juli 2006 Protokoll der Delegiertenversammlung des KZUV vom 6. Juli 2006 Ort: Beginn: Ende: Blauer Saal, Volkshaus, Zürich 19.00 Uhr 20.30 Uhr Traktanden der DV vom 6. Juli 2006 1. Begrüssung der Teilnehmer - Wahl

Mehr

Jahresbericht 2014. Bild: Victoria Fäh

Jahresbericht 2014. Bild: Victoria Fäh Jahresbericht 2014 Bild: Victoria Fäh Eine chancenreiche Zukunft und erfolgsverheissende Aussichten benötigen Einsatz und Durchhaltevermögen. Auf dem Weg dahin müssen viele Teilziele erreicht werden. Neben

Mehr

Beat Giauque, Präsident Regionalkonferenz Bern-Mittelland. Lisa Stalder, Der Bund

Beat Giauque, Präsident Regionalkonferenz Bern-Mittelland. Lisa Stalder, Der Bund Holzikofenweg 22 Postfach 8623 3001 Bern Beschlüsse Telefon +41 (0)31 370 40 70 Fax +41 (0)31 370 40 79 info@bernmittelland.ch www.bernmittelland.ch 3. Regionalversammlung Donnerstag, 1. Juli 2010, 14.30-16.45

Mehr

Statuten der Grünen Kanton Zürich

Statuten der Grünen Kanton Zürich Statuten der Grünen Kanton Zürich I. Name und Sitz Mit dem Namen Grüne Kanton Zürich (Grüne ZH) besteht ein Verein gemäss diesen Statuten und den Bestimmungen des ZGB (Art. 60 ff.). Der Sitz ist am Ort

Mehr

Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI

Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI G II - 1 Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI AG AI AR BE BL BS FR GE GL GR JU IV-Stelle des Kantons Aargau Kyburgerstrasse 15, 5001 Aarau Tel. 062 836 81 81, Fax 062 836 84

Mehr

An die Mitglieder der Arbeitsgruppe SNZ

An die Mitglieder der Arbeitsgruppe SNZ An die Mitglieder der Arbeitsgruppe SNZ Protokoll der Sitzung vom 26. Januar 2005 Aarau, Geschäftsstelle IVR Beginn: 14.45 Uhr Ende: 16.45 Uhr Anwesend: Entschuldigt: Traktanden: Dr. med. Roland Lenz (Präsident)

Mehr

1.3 Er bildet die Dachorganisation von Patientenorganisationen respektive Vereinen für lysosomale Speicherkrankheiten in der Schweiz.

1.3 Er bildet die Dachorganisation von Patientenorganisationen respektive Vereinen für lysosomale Speicherkrankheiten in der Schweiz. Statuten von lysosuisse lysosomale speicherkrankheiten schweiz, maladies lysosomales suisse, malattie lisosomali svizzera I. Name, Sitz, Rechtsform und Zweck Artikel 1 Name, Sitz und Rechtsform 1.1 Unter

Mehr

Worbstrasse 187, 3073 Gümligen, bern.sportclub@credit-suisse.com, csbfitness.ch

Worbstrasse 187, 3073 Gümligen, bern.sportclub@credit-suisse.com, csbfitness.ch Statuten Fitnessclub Bern der CREDIT SUISSE AG 1. Grundlagen 1.1. Name, Sitz Unter dem Namen Fitnessclub Bern der CREDIT SUISSE AG (nachstehend als Club bezeichnet) besteht ein Verein im Sinne von Art.

Mehr

Statuten STV Seewen. gegründet 1943. Der Verein hat seinen Sitz in Seewen, Gemeinde Schwyz.

Statuten STV Seewen. gegründet 1943. Der Verein hat seinen Sitz in Seewen, Gemeinde Schwyz. Statuten STV Seewen gegründet 1943 Statuten I. Name / Stellung II. Mitgliederkategorien / Mitgliedschaft III. Rechte und Pflichten IV. Organisation V. Aufgabenbereiche VI. Finanzen VII. Revisions- und

Mehr

Vereinbarung. zwischen

Vereinbarung. zwischen SDK Schweizerische Sanitätsdirektorenkonferenz CDS Conférence des directeurs cantonaux des affaires sanitaires CDS Conferenza dei direttori cantonali della sanità Interverband für Rettungswesen IVR Interassociation

Mehr

Art. 4 Personen und Institutionen kann die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden.

Art. 4 Personen und Institutionen kann die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden. Statuten Alumni Organisation Executive MBA Universität Zürich I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen "Alumni Organisation Executive MBA Universität Zürich" besteht ein Verein im Sinne von Art.

Mehr

Statuten EMBA Alumni UZH

Statuten EMBA Alumni UZH Statuten EMBA Alumni UZH I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen «EMBA Alumni UZH» besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz an der Plattenstrasse 14 in 8032 Zürich. Art. 2 Der Verein

Mehr

Pflichtenheft der MGB

Pflichtenheft der MGB Pflichtenheft der MGB Präsident o Personelle und organisatorische Leitung des Vereins o Kann Aufgaben delegieren o Vertritt den Verein nach aussen o Verantwortlich für sämtliche Anliegen der Vereinsmitglieder

Mehr

STATUTEN VEREIN JANMA Childrens Education Fund, PLNN Hospital Lukla

STATUTEN VEREIN JANMA Childrens Education Fund, PLNN Hospital Lukla STATUTEN VEREIN JANMA Childrens Education Fund, PLNN Hospital Lukla Rechtsform, Zweck und Sitz Art. 1 Unter dem Namen Verein JANMA Childrens Education Fund, PLNN Hospital Nicole Niquille besteht ein nichtgewinnorientierter

Mehr

Statuten SCHNEE UND BERG SPORT ZÜRICH DER CREDIT SUISSE AG Version 3.0

Statuten SCHNEE UND BERG SPORT ZÜRICH DER CREDIT SUISSE AG Version 3.0 SCHNEE UND BERG SPORT ZÜRICH DER CREDIT SUISSE AG I. Grundlagen Art. 1 Name, Sitz 1 Unter dem Namen (Verein) besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB) mit

Mehr

Regl. 1. Reglement zum Aufnahmeverfahren über die Ausnahmeregelung (Statuten

Regl. 1. Reglement zum Aufnahmeverfahren über die Ausnahmeregelung (Statuten REGLEMENTE Vorbemerkung Der einfacheren Lesbarkeit wegen sind die Reglemente nur in der männlichen Form abgefasst, selbstverständlich sind damit auch die Frauen gemeint. Regl. 1. Reglement zum Aufnahmeverfahren

Mehr

Corporate Governance Kaufmännischer Verband Schweiz

Corporate Governance Kaufmännischer Verband Schweiz Corporate Governance Kaufmännischer Verband Schweiz Stand Zürich, 1. Dezember 2013 INHALTSVERZEICHNIS 1 Kaufmännischer Verband Schweiz... 4 1.1 Kapitalstruktur... 4 1.2 Wesentliche Beteiligungen... 4 1.3

Mehr

1. Name, Sitz und Zweck

1. Name, Sitz und Zweck 1. Name, Sitz und Zweck Art. 1 1 Die Männerriege Ettingen (MRE), gegründet im Jahre 1945, ist ein Verein im Sinne von Art. 60ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Ettingen. Art. 2 1 Die

Mehr

Zeit, Prämien zu sparen!

Zeit, Prämien zu sparen! Zeit, Prämien zu sparen! NEU: Profitieren Sie von den Sonderkonditionen für Mitglieder. Offeriert vom grössten Direktversicherer der Schweiz. Geprüft und empfohlen Gleich Prämie berechnen und Offerte anfordern!

Mehr

Art. 1. a) seine Mitglieder durch regelmässiges Üben zu einer tonstarken Guggenmusik zu fördern und. Art. 2

Art. 1. a) seine Mitglieder durch regelmässiges Üben zu einer tonstarken Guggenmusik zu fördern und. Art. 2 Guggenmusik Pananik, Naters Statuten I. Allgemeines Art. 1 Unter dem Namen Guggenmusik Pananik besteht im Sinne des Art. 60 ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches seit dem Jahre 1981 ein Verein mit Sitz

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

3. Genehmigung des Protokolls der Generalversammlung vom 21.05.2012

3. Genehmigung des Protokolls der Generalversammlung vom 21.05.2012 Spitex-Verein Embrachertal Protokoll der Generalversammlung Montag, 13. Mai 2013, 18.30 Uhr, RAZE in Embrach Traktanden 1. Begrüssung 2. Wahl der StimmenzählerInnen 3. Genehmigung des Protokolls der Generalversammlung

Mehr

Ortsbürger-Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 15. November 2007

Ortsbürger-Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 15. November 2007 Protokoll der Ortsbürger-Gemeindeversammlung vom Donnerstag, 15. November 2007 Anwesend Gemeindeammann Karl Grob (Vorsitz) Vizeammann Alois Spielmann Gemeinderäte Rolf Walser Elisabeth Widmer Förster Jörg

Mehr

1. NAME UND SITZ 3 2. ZWECK UND MITTEL 3 3. MITGLIEDSCHAFT 3

1. NAME UND SITZ 3 2. ZWECK UND MITTEL 3 3. MITGLIEDSCHAFT 3 Inhaltsverzeichnis 1. NAME UND SITZ 3 2. ZWECK UND MITTEL 3 3. MITGLIEDSCHAFT 3 3.1 Aktivmitglied... 3 3.2 Passivmitglied... 3 3.3 Ehrenmitglied... 3 3.4 Gönnermitglieder... 3 3.5 Rechte... 4 3.6 Pflichten...

Mehr

Begrüssung zum ACC Tag durch den Präsidenten Martin Bihr mit Gedanken zu Johannes 15, 16.

Begrüssung zum ACC Tag durch den Präsidenten Martin Bihr mit Gedanken zu Johannes 15, 16. Mitgliederversammlung ACC 4.5.2007 Zentrum Glockenhof, Sihlstrasse 33, 8021 Zürich, Saal Genf Begrüssung zum ACC Tag durch den Präsidenten Martin Bihr mit Gedanken zu Johannes 15, 16. Mitgliederversammlung

Mehr

34. Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde Bichelsee-Balterswil Rechnungsgemeinde Dienstag, 29. Mai 2012 Kurzprotokoll

34. Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde Bichelsee-Balterswil Rechnungsgemeinde Dienstag, 29. Mai 2012 Kurzprotokoll 34. Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde Bichelsee-Balterswil Rechnungsgemeinde Dienstag, 29. Mai 2012 Kurzprotokoll Traktanden 1. Eröffnung / Begrüssung 2. Wahl von StimmenzählerInnen 3. Protokoll

Mehr

JAMES BOND CLUB SCHWEIZ

JAMES BOND CLUB SCHWEIZ Statuten des JAMES BOND CLUB SCHWEIZ 1. Name, Rechtsform und Gründung 1.1 Name, Rechtsform Unter der Bezeichnung JAMES BOND CLUB SCHWEIZ besteht nach ZGB Art. 60 ff auf unbestimmte Zeit eine Vereinigung

Mehr

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008 Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 5. März 2008 Ort: Zeit: Restaurant Sonne, Uster 20.00-21.50 Uhr Traktanden: 1. Begrüssung, Mitteilungen und Traktandenliste 2. Wahl Stimmenzähler/innen

Mehr

Protokoll der GV vom Samstag, 26. Januar 2013

Protokoll der GV vom Samstag, 26. Januar 2013 1 Kleinandelfingen, 26. Januar 2013 Protokoll der GV vom Samstag, 26. Januar 2013 1. Begrüssung Um 19.30 Uhr eröffnete der Präsident Thomas Ritzmann die ordentliche Generalversammlung 2013 und begrüsste

Mehr

Statuten der Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg (MSGAS)

Statuten der Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg (MSGAS) Statuten der Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg (MSGAS) 1. Name, Sitz, Geschäftsjahr 1.1. Die Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg, nachstehend MSGAS genannt, ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des

Mehr

Spitex Kantonalverband des Kantons Glarus KVGL

Spitex Kantonalverband des Kantons Glarus KVGL Spitex Kantonalverband des Kantons Glarus KVGL Jahresbericht Vereinsjahr 2013/2014 1. Allgemeines Das Vereinsjahr 2013/2014 wurde geprägt durch folgende Aktivitäten:. Einführung der elektronischen Fakturierung

Mehr

Statuten. I. Organisation

Statuten. I. Organisation Statuten I. Organisation Art. 1 Name, Rechtsform, Sitz Unter dem Namen tier-im-fokus.ch besteht ein selbständiger Verein im Sinne der Art. 60ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB). Der Sitz des

Mehr

Funktionsbeschreibungen Vorstand EMHV

Funktionsbeschreibungen Vorstand EMHV Funktionsbeschreibungen Vorstand EMHV 1 Inhaltsverzeichnis Funktionsbeschreibung Präsident EMHV 3 Funktionsbeschreibung Vize-Präsident EMHV 5 Funktionsbeschreibung Obmann EMHV 7 Funktionsbeschreibung Vize-Obmann

Mehr

S t a t u t e n. vom 3. März 2006

S t a t u t e n. vom 3. März 2006 Turnverein Höngg S t a t u t e n vom 3. März 2006 Art. 1 Art. 2 Art. 3 Art. 4 Art. 5 Art. 6 Art. 7 Name, Sitz, Zweck, Zugehörigkeit Vereinsstruktur Mitgliedschaft Rechte und Pflichten Organe Finanzen Revisions-

Mehr

Statuten Damenriege Volketswil

Statuten Damenriege Volketswil -1- Statuten Damenriege Volketswil Entsprechend dem Grundsatz der Gleichberechtigung von Mann und Frau gelten alle Personen und Funktionsbezeichnungen, ungeachtet der männlichen oder weiblichen Sprachform,

Mehr

_...-... ICTSWITZERLAND Information & Communicorlon Technology

_...-... ICTSWITZERLAND Information & Communicorlon Technology _...-... Information & Communicorlon Technology Organisationsreglement des Vereins ICTswitzerland" 0 PRÄAMBEL 1 Der Verein ICTswitzerland (nachfolgend 11 ICTswitzerland") ist die Dachorganisation von ICT

Mehr

Protokoll 36. Hauptversammlung 19.3.15 Verfasser: D. Skeledizic rev. 150424

Protokoll 36. Hauptversammlung 19.3.15 Verfasser: D. Skeledizic rev. 150424 Protokoll 36. Hauptversammlung 19.3.15 Verfasser: D. Skeledizic rev. 150424 Datum: Donnerstag, 19. März 2015, 19.00h Ort: Restaurant Schlössli, St. Gallen Traktanden: 1. Begrüssung, Absenzen & Genehmigung

Mehr

Sektion Bern. Gegründet am 20. November 1860 STATUTEN

Sektion Bern. Gegründet am 20. November 1860 STATUTEN Sektion Bern Gegründet am 20. November 1860 STATUTEN I. Name, Sitz und Zweck Name Zweck Art. 1 Der Handels- und Industrieverein des Kantons Bern, Sektion Bern, ist ein Verein im Sinne der Art. 60 ff. ZGB

Mehr

Auf einen Blick: Die PAX für Sie im Einsatz

Auf einen Blick: Die PAX für Sie im Einsatz Auf einen Blick: Die PAX für Sie im Einsatz Mit einem Klick die PAX in Ihrer Region Die PAX ist für Sie im Einsatz. Mit einem Klick auf den Namen Ihrer Region, gelangen Sie direkt zu den Kontaktdaten Ihrer

Mehr

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung Protokoll Der 11. ordentlichen Generalversammlung der IBAarau AG, Aarau Datum: Mittwoch, 25. Mai 2011 Zeit: 17.30 Uhr 19.00 Uhr Ort: KuK Kultur- und Kongresshaus, Aarau Tagesordnung I. VORBEMERKUNGEN 1.

Mehr

Protokoll der 10. Mitgliederversammlung DIMA Verein für Sprache und Integration

Protokoll der 10. Mitgliederversammlung DIMA Verein für Sprache und Integration Protokoll der 10. Mitgliederversammlung DIMA Verein für Sprache und Integration Datum: Ort: GS-Dolmetscherinnen: 15. April 2014 / Beginn: 18.00 Uhr / Ende: 19.30 Uhr Gehörlosenzentrum, Oerlikonerstrasse

Mehr

Frau Lea Reimann (AZ-Medien, Solothurner Zeitung)

Frau Lea Reimann (AZ-Medien, Solothurner Zeitung) PROTOKOLL RECHNUNGSGEMEINDEVERSAMMLUNG Donnerstag, 11. Juni 2015, 20.00 Uhr, Gemeindehaus Winistorf Vorsitz: GR: Finanzverwalter: RPK: Entschuldigt: Protokoll: Presse: Thomas Fischer Ruth Freudiger Infantino,

Mehr

RAI in der Schweiz. Optionen in der Unterstützung der praktischen Arbeit mit RAI. Dr. med. Markus Anliker, Geriater

RAI in der Schweiz. Optionen in der Unterstützung der praktischen Arbeit mit RAI. Dr. med. Markus Anliker, Geriater RAI in der Schweiz Optionen in der Unterstützung der praktischen Arbeit mit RAI Dr. med. Markus Anliker, Geriater 1 Übersicht RAI-Geschichte, RAI-NH und -HC und der aktuelle Stand RAI in Italiano Optionen

Mehr

Datum: 12. Juli 2011. Statuten YAAAY. Betreff: YAAAY c/o Divio GmbH Riedtlistrasse 23 8006 Zürich

Datum: 12. Juli 2011. Statuten YAAAY. Betreff: YAAAY c/o Divio GmbH Riedtlistrasse 23 8006 Zürich Datum: 12. Juli 2011 Betreff: Statuten YAAAY YAAAY c/o Divio GmbH Riedtlistrasse 23 8006 Zürich 1 Name und Sitz Art. 1 Unter dem Namen «YAAAY» («Yet another awesome association, YAAAY!» besteht ein Verein

Mehr

- die Motivation der Modellflieger zum Konstruieren, Bauen und Fliegen von Modell- Luftfahrzeugen und anderen, nicht manntragenden Fluggeräten;

- die Motivation der Modellflieger zum Konstruieren, Bauen und Fliegen von Modell- Luftfahrzeugen und anderen, nicht manntragenden Fluggeräten; 1. Name, Sitz, Geschäftsjahr 1.1 Der Modellflugverein Frauenfeld, nachstehend MVF genannt, ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des ZGB. 1.2 Der MVF ist Mitglied des Regionalen Modellflugverbandes (RMV)

Mehr

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1 Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1 Begrüssung: Präsident Michael Baader begrüsst die rund 110 Anwesenden im Gemeindesaal zur ersten Gemeindeversammlung 2002 und erklärt die Versammlung

Mehr

vom Freitag, 11. April 2014, 20.00 Uhr im Kirchgemeindehaus, Saas 25 stimmberechtigte Vereinsmitglieder (inkl. Vorstand)

vom Freitag, 11. April 2014, 20.00 Uhr im Kirchgemeindehaus, Saas 25 stimmberechtigte Vereinsmitglieder (inkl. Vorstand) Tourismus Saas im Prättigau Protokoll über die Generalversammlung vom Freitag, 11. April 2014, 20.00 Uhr im Kirchgemeindehaus, Saas Anwesend: 25 stimmberechtigte Vereinsmitglieder (inkl. Vorstand) Traktanden

Mehr

KR Annemarie Langenegger, Brunnen, wird mit 93 Stimmen zur Kantonsratspräsidentin für das Amtsjahr 2011/2012 gewählt.

KR Annemarie Langenegger, Brunnen, wird mit 93 Stimmen zur Kantonsratspräsidentin für das Amtsjahr 2011/2012 gewählt. Kantonsrat Ordentliche Sommersitzung vom 29./30. Juni 2011 Summarisches Protokoll Traktandierte Geschäfte Mittwoch, 29. Juni 2011 1. Wahl der Kantonsratspräsidentin für ein Jahr KR Annemarie Langenegger,

Mehr

1. Wahl eines Stimmenzählers und eines Tagespräsidenten. 2. Protokoll der Generalversammlung vom 28. April 2005 5-8

1. Wahl eines Stimmenzählers und eines Tagespräsidenten. 2. Protokoll der Generalversammlung vom 28. April 2005 5-8 Ã (LQODGXQJ]XU *HQHUDOYHUVDPPOXQJ GHU(OHNWUD2EHUOXQNKRIHQ 'RQQHUVWDJ$SULO8KU LQGHU 5{WLVVHULH.HOOHUlPWHUKRI2EHUOXQNKRIHQ 6LH JHVFKlW]WH *HQRVVHQVFKDIWHULQQHQ XQG *HQRVVHQVFKDIWHU VLQG KHU]OLFK ]X XQVHUHU

Mehr

Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand

Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand Jahresbericht 2013 Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand Editor ial Der Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand befindet sich bereits in seinem dritten Geschäftsjahr. Die anfänglichen

Mehr

Statuten. Der Sektion Schützen

Statuten. Der Sektion Schützen Statuten Der Sektion Schützen 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 I. Name, Sitz und Zweck... 3 Art. 1... 3 Art. 2... 3 Art. 3... 3 II. Mitgliedschaft... 3 Art. 4... 3 Art. 5... 4 Art. 6... 4 Art.

Mehr

piratenpartei beider Basel

piratenpartei beider Basel piratenpartei beider Basel Vorstandssitzung vom 02. April 2012 Ced Tue Apr 03 21:55:31 +0200 2012 Inhaltsverzeichnis 1 Vorstandssitzung vom 02. April 2012 1 2 Mitteilungen 2 3 Traktanden 2 3.1 Bilderdatenbank...................................

Mehr

Richtlinien Schüler-Partizipation. (vom 16. August 2010)

Richtlinien Schüler-Partizipation. (vom 16. August 2010) Richtlinien Schüler-Partizipation (vom 16. August 2010) Inhaltsverzeichnis 1. Schüler-Partizipation Oberstufe Gossau (SPOG)...3 2. Zusammensetzung des SPOG...3 3. Organisation der Delegiertenversammlung

Mehr

35. Generalversammlung Chemikanten Vereinigung Oberwallis 13. Januar 2006 im Restaurant Sonne in Visp

35. Generalversammlung Chemikanten Vereinigung Oberwallis 13. Januar 2006 im Restaurant Sonne in Visp 1. Begrüssung Um 18:35 Uhr begrüßt unser Präsident Rolf Schläpfer die anwesenden Mitglieder zur 35. Generalversammlung der. Speziell begrüßt er die Preisträger der Lehrabschlussklasse 2005: Viktor Varonier,

Mehr

Ordentliche Versammlung der Einwohnergemeinde Kehrsatz vom 14. September 2015 21. Aula, Schulanlage Selhofen, Kehrsatz

Ordentliche Versammlung der Einwohnergemeinde Kehrsatz vom 14. September 2015 21. Aula, Schulanlage Selhofen, Kehrsatz vom 14. September 2015 21 Datum 14. September 2015 Zeit Ort Vorsitz Protokoll 1930 Uhr bis 2015 Uhr Aula, Schulanlage Selhofen, Kehrsatz Katharina Annen, Gemeindepräsidentin Regula Liechti, Gemeindeschreiberin

Mehr

Reglement Elternzirkel

Reglement Elternzirkel Reglement Elternzirkel Inhaltsverzeichnis Zweck und Ziele 2 Gesetzliche Grundlagen 2 Mitglieder 2 Organisation 3 Vorstand 3 Lehrerschaft / Schulleitung 4 Öffentlichkeitsarbeit 4 Finanzierung 4 Infrastruktur

Mehr

Der aktuelle Newsletter ist erschienen. Equilibrium-Mitglieder erhalten ihn gratis zugeschickt.

Der aktuelle Newsletter ist erschienen. Equilibrium-Mitglieder erhalten ihn gratis zugeschickt. Liebe Interessierte Der aktuelle Newsletter ist erschienen. Equilibrium-Mitglieder erhalten ihn gratis zugeschickt. Eine Themenauswahl finden Sie in diesem PDF. Möchten Sie Mitglied und immer vollständig

Mehr

2. Protokoll der 18. Ordentlichen Generalversammlung vom 26.5.2014 Das Protokoll wird einstimmig genehmigt.

2. Protokoll der 18. Ordentlichen Generalversammlung vom 26.5.2014 Das Protokoll wird einstimmig genehmigt. Protokoll der 19. ordentlichen Generalversammlung der Genossenschaft Kino Wildenmann Datum: Montag, 18. Mai 2015 Ort: Kino Wildenmann, Männedorf Zeit: Beginn der GV um 20:05 Uhr Anwesend: 30 GenossenschafterInnen,

Mehr

S T A T U T E N TURNVEREIN ZEGLINGEN

S T A T U T E N TURNVEREIN ZEGLINGEN S T A T U T E N TURNVEREIN ZEGLINGEN - 1 - Statuten Des Turnvereins Zeglingen I Name und Sitz Name Artikel 1 1 Der Turnverein Zeglingen (TVZ) ist ein Verein im Sinne des Art. 60 ff des ZGB. 2 Der Sitz

Mehr

Schweizerische Vereinigung der Katzenhaus-Freunde. Statuten

Schweizerische Vereinigung der Katzenhaus-Freunde. Statuten Schweizerische Vereinigung der Katzenhaus-Freunde Statuten 1. Name, Sitz und Zweck Art.1.1: Unter dem Namen "Schweizerische Vereinigung der Katzenhaus-Freunde", gegründet am 29. April 2007, besteht ein

Mehr

Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Endoskopie (AGE)

Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Endoskopie (AGE) Statuten Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Endoskopie (AGE) Name, Sitz und Zweck der Arbeitsgemeinschaft 1 Name: ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR GYNAEKOLOGISCHE ENDOSKOPIE Sie ist ein Verein innerhalb der

Mehr

STANDORTE PARTNERAGENTUREN AUF EINEN BLICK PAX FÜR SIE IM EINSATZ

STANDORTE PARTNERAGENTUREN AUF EINEN BLICK PAX FÜR SIE IM EINSATZ STANDORTE PARTNERAGENTUREN AUF EINEN BLICK PAX FÜR SIE IM EINSATZ MIT EINEM KLICK PAX IN IHRER REGION Pax ist für Sie im Einsatz. Mit einem Klick auf den Namen Ihrer Region gelangen Sie direkt zu den Kontaktdaten

Mehr

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 7. Mai 2012. der vollzählige Gemeinderat und 13 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 7. Mai 2012. der vollzählige Gemeinderat und 13 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger Protokoll der Gemeindeversammlung vom 7. Mai 2012 Vorsitz: Anwesende: Jeorge Riesen, Gemeindeammann der vollzählige Gemeinderat und 13 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger Protokollführerin: Margrit Liniger,

Mehr

Statuten. Statuten. Modellfluggruppe SULZER Winterthur Mitglied des AeCS / SMV und NOS

Statuten. Statuten. Modellfluggruppe SULZER Winterthur Mitglied des AeCS / SMV und NOS 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1.1 Unter der Bezeichnung Modellfluggruppe Sulzer, nachstehend MGSU genannt, besteht ein Verein nach Art. 60ff des ZGB sowie der vorliegenden. Er ist parteipolitisch und konfessionell

Mehr

Marketing Partner/Direct. Zurich Connect. ZDGM/T411 Postfach. 8085 Zürich. ein iphone 3G! gewinnen Sie. die Chance. Nutzen Sie

Marketing Partner/Direct. Zurich Connect. ZDGM/T411 Postfach. 8085 Zürich. ein iphone 3G! gewinnen Sie. die Chance. Nutzen Sie Nutzen Sie die Chance gewinnen Sie ein iphone 3G! Zurich Connect Marketing Partner/Direct ZDGM/T411 Postfach 8085 Zürich Weniger zahlen, zahlt sich aus! Gleich Prämie berechnen und Offerte anfordern! Ihre

Mehr

Schweizerische Gesellschaft Technik und Armee (STA) Statuten. Art. 1 Name, Sitz, Gerichtsstand und Dauer

Schweizerische Gesellschaft Technik und Armee (STA) Statuten. Art. 1 Name, Sitz, Gerichtsstand und Dauer Schweizerische Gesellschaft Technik und Armee (STA) Statuten Art. 1 Name, Sitz, Gerichtsstand und Dauer 1.1 Die Schweizerische Gesellschaft Technik und Armee (STA) ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff

Mehr

Einwohner-Gemeinde 4578 Bibern (SO)

Einwohner-Gemeinde 4578 Bibern (SO) Einwohner-Gemeinde 4578 Bibern (SO) PROTOKOLL DER EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG VOM 15. Dezember 2005 Zeit : Anwesend: Vorsitz : Traktanden : 20.00-22.55 Uhr 20 Stimmberechtigte Gemeindepräsident Kurt Rufer

Mehr

Protokoll: der Hauptversammlung des SC- Hulftegg, vom 6. November 2010 im Restaurant Krone, Mosnang

Protokoll: der Hauptversammlung des SC- Hulftegg, vom 6. November 2010 im Restaurant Krone, Mosnang Protokoll der Hauptversammlung des SC- Hulftegg, vom 6. November 2010 im Restaurant Krone, Mosnang Vorsitz: Protokoll: Schönenberger Elisabeth Widmer Nadia Begrüssung: Schönenberger Elisabeth kann ca.

Mehr

Statuten der Pferdeversicherungs- Gesellschaft Altstätten

Statuten der Pferdeversicherungs- Gesellschaft Altstätten Statuten der Pferdeversicherungs- Gesellschaft Altstätten Altstätten 2013 Statuten der Pferdeversicherungsgesellschaft Altstätten Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen der Pferdeversicherungs- Gesellschaft

Mehr

STATUTEN 1. NAME SITZ UND ZWECK

STATUTEN 1. NAME SITZ UND ZWECK STATUTEN 1. NAME SITZ UND ZWECK Artikel 1 Name und Sitz Unter dem Namen MPA unibe Alumni (kurz: mpa alumni) besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 if. ZGB mit Sitz in Bern (nachfolgend Verein genannt).

Mehr

Swiss Communication and Marketing Association of Public Health Scaph

Swiss Communication and Marketing Association of Public Health Scaph Swiss Communication and Marketing Association of Public Health Scaph Statuten 1. Name und Zweck a) Im Sinne von Artikel 60 ff. ZGB besteht auf unbestimmte Dauer die «Swiss Communication and Marketing Association

Mehr

Schule Steiacher. Reglement ERST. Elternrat Steiacher

Schule Steiacher. Reglement ERST. Elternrat Steiacher Schule Steiacher Reglement ERST Elternrat Steiacher 1. Grundsatz Gestützt auf 55 des Volksschulgesetzes erlässt die Schule Steiacher folgendes Reglement für den Elternrat. Dieser ist konfessionell, politisch

Mehr

Fachschaftsrat im Fachbereich 4 der Fachhochschule Ludwigshafen

Fachschaftsrat im Fachbereich 4 der Fachhochschule Ludwigshafen SITZUNGSPROTOKOLL Datum: 08.05.2013 Dauer: 14:00 16:00 Uhr Ort: Chill-Out-Lounge Leitung: Daniela Distler, Helena Duve Protokoll: Lisa Schlode Anwesende: Daniela Distler (Dani), Helena Duve (Sun), Konrad

Mehr

Regelungen der kantonalen Gebäudeversicherungen - Abgrenzung zwischen Gebäudebestandteilen und Fahrhabe, hinsichtlich Solar- und Photovoltaikanlagen

Regelungen der kantonalen Gebäudeversicherungen - Abgrenzung zwischen Gebäudebestandteilen und Fahrhabe, hinsichtlich Solar- und Photovoltaikanlagen Regelungen der kantonalen versicherungen - Abgrenzung zwischen bestandteilen und, hinsichtlich Solar- und anlagen Stand Januar 2013 Erklärung Ihre - oder Solaranlage ist in diesem Fall über die kantonale

Mehr

P R O T O K O L L 2. W O R K S H O P

P R O T O K O L L 2. W O R K S H O P P R O T O K O L L 2. W O R K S H O P im Rahmen des Audit familienfreundlichegemeinde Name der Gemeinde: Goldegg Datum: 3. Dezember 2010 Beginn/Ende: 19.30 Uhr bis 23.00 Uhr Ort: Haus Einklang, Goldegg

Mehr

Anderung der Verordnung Uber die Lenkungsabgabe auf fluchtigen organischen Verbindungen (VOCV) VERTE I LLISTE

Anderung der Verordnung Uber die Lenkungsabgabe auf fluchtigen organischen Verbindungen (VOCV) VERTE I LLISTE Anderung der Verordnung Uber die Lenkungsabgabe auf fluchtigen organischen Verbindungen (VOCV) Anhorung VERTE I LLISTE 1. Kantone und Furstentum Liechtenstein Staatskanzlei des Kantons Zurich Kaspar Escher-Haus

Mehr

Protokoll der 23. Generalversammlung vom 20. März 2014, 19.00 Uhr im Alters-, Wohn- und Pflegeheim Blumenrain, Therwil

Protokoll der 23. Generalversammlung vom 20. März 2014, 19.00 Uhr im Alters-, Wohn- und Pflegeheim Blumenrain, Therwil Protokoll der 23. Generalversammlung vom 20. März 2014, 19.00 Uhr im Alters-, Wohn- und Pflegeheim Blumenrain, Therwil Die Einladung zur Generalversammlung erfolgte rechtzeitig gemäss Artikel 5 unserer

Mehr

STANDORTE PARTNERAGENTUREN AUF EINEN BLICK PAX FÜR SIE IM EINSATZ

STANDORTE PARTNERAGENTUREN AUF EINEN BLICK PAX FÜR SIE IM EINSATZ STANDORTE PARTNERAGENTUREN AUF EINEN BLICK PAX FÜR SIE IM EINSATZ MIT EINEM KLICK PAX IN IHRER REGION Pax ist für Sie im Einsatz. Mit einem Klick auf den Namen Ihrer Region gelangen Sie direkt zu den Kontaktdaten

Mehr