KV Handelsschule mit EFZ KV Sporthandelsschule mit EFZ Vorkurs Lehre / Gymnasium (10. Schuljahr)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KV Handelsschule mit EFZ KV Sporthandelsschule mit EFZ Vorkurs Lehre / Gymnasium (10. Schuljahr)"

Transkript

1 GRUNDBILDUNG GRUNDBILDUNGSGÄNGE DER WKS KV BILDUNG KV Handelsschule mit EFZ KV Sporthandelsschule mit EFZ Vorkurs Lehre / Gymnasium (10. Schuljahr) Kauffrau, Kaufmann EFZ Diplom Vorkurs Lehre / Gymnasium WKS KV Bildung

2 2 G R U N D B I L D U N G S G Ä N G E GRUNDBILDUNG WKS KV BILDUNG 3 Inhaltsverzeichnis KV HANDELSSCHULE 6 MIT EFZ KV SPORTHANDELSSCHULE 10 MIT EFZ VORKURS LEHRE / GYMNASIUM 12 (10. SCHULJAHR) «Als Leiter der Bildungsgänge steht für uns der Erfolg unserer Lernenden im Zentrum. Dieser basiert auf der individuellen Betreuung und Beratung der Lernenden und dem achtungsvollen und pflichtbewussten Umgang mit ihnen. Kontakt Ein ausgewähltes qualifiziertes und engagiertes Team von Lehrpersonen fördert und fordert die Lernenden und liefert so die Grundlage zur erfolgreichen Absolvierung der Ausbildung.» Marco Niklaus und Simon Schranz Marco Niklaus Leiter Bildungsgänge Handelsschule und Sporthandelsschule Simon Schranz Leiter Bildungsgang Vorkurs

3 4 G R U N D B I L D U N G S G Ä N G E GRUNDBILDUNG WKS KV BILDUNG 5 Übersicht KV HANDELSSCHULE MIT EFZ Sie haben keine Lehrstelle gefunden und wollen das eidgenössische Fähigkeitszeugnis als Kauffrau/Kaufmann auf einem schulisch orientierten Weg erlangen? Unsere KV Handelsschule wird vom Kaufmännischen Verband KV Bern, mit einer 150-jährigen Tradition in der kaufmännischen Bildung, getragen. 1. Jahr Im Fach «Praxiseinheit» gründen Sie im Team Ihre eigene Firma. Dabei gewinnen Sie wertvolle Einblicke in die Wirtschaft. So können Sie sich optimal auf das Praktikum vorbereiten. Es besteht die Möglichkeit, Sprachkurse in England und Frankreich zu besuchen und internationale Sprachdiplome zu erlangen. 2. Jahr 3. Jahr Kaufmännisches Praktikum KV SPORTHANDELS- SCHULE MIT EFZ Unsere KV Sporthandelsschule ermöglicht Ihnen, in 3 Jahren Vorbereitungszeit die schulischen Prüfungen in zwei Etappen zu absolvieren. Es besteht die Möglichkeit, Sprachkurse in England und Frankreich zu besuchen und internationale Sprachdiplome zu erlangen. Sie sind Leistungssportlerin oder Leistungssportler und wollen das eidgenössische Fähigkeitszeugnis als Kauffrau/Kaufmann erlangen und gleichzeitig Ihre sportlichen Ziele erreichen? Wir suchen mit Ihnen gemeinsam einen Praktikumsplatz, welcher auf Ihre sportlichen Ziele Rücksicht nimmt. 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr 4. Jahr Kaufmännisches Praktikum VORKURS LEHRE/GYMNASIUM (10. SCHULJAHR) Sie haben es verpasst, einen Übertritt in ein Gymnasium oder eine Handelsmittelschule anzustreben, oder haben noch keine passende Lehrstelle gefunden? Unser Vorkurs fördert Sie in den Schlüsselfächern Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik. Unsere 2 ½-Tage-Woche ermöglicht Ihnen, neben der Schule zu arbeiten oder in Ruhe eine geeignete Lehrstelle zu finden. 1. Semester 2. Semester E, D, F, Mathematik E, D, F, Mathematik Optional können individuell weitere Leistungen, wie Coaching für die Lehrestellensuche oder Gymnasiumsprüfungsvorbereitung, dazu gebucht werden.

4 6 G R U N D B I L D U N G S G Ä N G E GRUNDBILDUNG WKS KV BILDUNG 7 KV Handelsschule mit EFZ Voraussetzungen Zielsetzung Sie haben die obligatorische Schulzeit abgeschlossen und haben solide schriftliche Kenntnisse im Fach Deutsch. Sie sind zuverlässig, pünktlich und motiviert, das Handwerk der Kaufleute zu erlernen. Ziel dieser Ausbildung ist, dass Sie das Qualifikationsverfahren bestehen und auf dem Weg dazu in Ihrem Praktikumsbetrieb einen überzeugenden Eindruck als Lernende der Handelsschule der WKS KV Bildung hinterlassen. Abschluss Anschluss Kauffrau, Kaufmann EFZ (Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis) Arbeitswelt Fachausbildungen auf Stufe Berufsprüfung oder Höhere Fachprüfung Höhere Fachschule Wirtschaft (HFWbern.ch) Fachhochschule Berufsmaturität BM Universität Passerelle Aufbau, 3 Jahre szeiten 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr W+G IKA IKA: Information, Kommunikation, Administration W+G: Wirtschaft und Gesellschaft W+G IKA QV schulisch Mo Di Mi Do Fr Praktikum Entlöhnte Tätigkeit QV betrieblich Praktikum KV Handelsschule Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als Kaufmann/Kauffrau (EFZ) Für den Abschluss als ist ein einjähriges erfolgreiches Praktikum in einem Praktikumsbetrieb erforderlich. Die WKS KV Bildung unterstützt Sie in der Suche und im Bewerbungsprozess für eine Praktikumsstelle. Genügende schulische Noten und wenig Absenzen sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Vermittlung. Motivierten und schulisch wie disziplinarisch überzeugenden Lernenden wird eine Praktikumslösung zugesichert. Lohn: 12 Monate à CHF 800 bis CHF Dies ergibt ein Totalbetrag von ca. CHF bis CHF zu Ihren Gunsten Kosten Die Handelsschule kann in zwei Modellen finanziert werden: Modell 1: 24 Monate à CHF und 12 Monate (drittes Jahr) à Dies ergibt einen Totalbetrag der Ausbildung von CHF (exkl. Lehrmittel). Modell 2: 6 Semesterraten à CHF Dies ergibt einen Totalbetrag der Ausbildung von CHF (exkl. Lehrmittel) Start Die Bildungsgänge der KV Handelsschule mit EFZ beginnen jeweils im August. Die genauen Daten finden Sie auf > KV Handelsschule mit EFZ

5 8 G R U N D B I L D U N G S G Ä N G E GRUNDBILDUNG WKS KV BILDUNG 9 «Ich habe eine neue Seite an mir entdeckt.» Interview mit Warda Yussuf Schülerin der Handelsschule, Zyklus 1 Warda Yussuf hat im Rahmen der Praxiseinheit zusammen mit ihrer Gruppe die Tanzveranstaltung «Battle Zone» ins Leben gerufen. Wie sie die Zeit der Praxiseinheiten und die Zusammenarbeit mit der Gruppe erlebte, erzählt sie uns im Interview. WKS: Hallo Warda, du hast mit deiner Gruppe in der Praxiseinheit einen Tanzwettbewerb, einen sogenannten Dance Battle, veranstaltet. Wie seid ihr darauf gekommen? Warda: Das richtige Thema zu finden, brauchte Zeit. Wir sassen im Team lange zusammen und diskutierten verschiedene Ideen. Eine davon war, einen Dance Battle zu organisieren. Diese Idee gefiel allen, also verfolgten wir sie weiter. Was gefiel dir an dieser Arbeit besonders gut? Am spannendsten fand ich die Praxiseinheit 3, die Umsetzung. Alles auf die Beine zu stellen, das Organisieren und schliesslich die Veranstaltung durchzuführen, das war toll. Was mochtest du weniger? Während der Praxiseinheit 1 und 2 haben wir nur geplant und vorbereitet. Das war manchmal etwas mühsam. Der Aufwand, alles zusammenzutragen und die Powerpoint-Folien für die Präsentation zu erstellen, war ziemlich gross. Aber schlussendlich war es auch sehr lehrreich. Und wenn man hinterher sieht, was man alles geschafft hat, ist es doch ein gutes Gefühl. und manche beteiligen sich weniger als andere. Aber wir haben zusammengehalten und haben es geschafft. Wie seid ihr vorgegangen? Wie habt ihr geplant? Es gab sehr viel zu planen und zu organisieren. Wir benötigten eine gewisse Anzahl Tänzer, einen Filmer, eine Jury und einen DJ. Wir haben Schritt für Schritt geplant, nicht alles gleichzeitig. So hat es geklappt. Was hast du während dieser Zeit gelernt? Ich habe eine neue Seite an mir entdeckt und meine Leidenschaft gefunden. Für die Zukunft habe ich viel gelernt; nicht nur für den Beruf, sondern auch fürs Leben. Die Dance Battles werde ich weiter organisieren, da sie ein voller Erfolg waren. Konntest du auch Gelerntes aus dem in der Praxiseinheit anwenden? Ja, vieles: Buchhaltung, Powerpoint, aber auch Betriebswirtschaft und Marketing. Wir mussten mit verschiedenen Anspruchsgruppen wie Mitwirkenden, Kunden, Lieferanten etc. umgehen. Und wir hatten auch viel mit der Konkurrenz zu tun. Was rätst du den zukünftigen Lernenden für ihr Praxis-Projekt? Arbeitet als Team zusammen, alleine schafft man es nicht. Wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt, redet miteinander. Und das Wichtigste: Glaubt an euch! Ihr werdet ganz neue Seiten an euch entdecken. Warda Yussuf Wie war das, als Gruppe ein solch grosses Projekt zu starten? Ehrlich gesagt, war es nicht immer einfach. Es treffen verschiedene Ansichten aufeinander Warda wird die Dance Battles unter einem neuen Namen alleine weiterführen. Die nächste Veranstaltung ist für Herbst 2015 geplant. Wir wünschen Warda weiterhin viel Erfolg! Das Interview führte Lea Schranz, ehemalige Praktikantin der Handelsschule.

6 10 G R U N D B I L D U N G S G Ä N G E GRUNDBILDUNG WKS KV BILDUNG 11 KV Sporthandelsschule mit EFZ Voraussetzungen Zielsetzung Sie sind eine ambitionierte Sportlerin oder ein ambitionierter Sportler und wollen neben der sportlichen Karriere die kaufmännische Ausbildung absolvieren. Sie haben die obligatorische Schulzeit abgeschlossen und verfügen über solide Kenntnisse in den Fächern Deutsch, Französisch und Englisch. Ziel dieser Ausbildung ist, dass Sie neben Ihrer sportlichen Karriere das Qualifikationsverfahren zur Kauffrau oder zum Kaufmann erfolgreich bestehen und in einem Praktikumsbetrieb mit Verständnis für Ihre sportlichen Ambitionen erfolgreich in die Berufswelt einsteigen. Abschluss Anschluss Kauffrau, Kaufmann EFZ (Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis) Arbeitswelt Fachausbildungen auf Stufe Berufsprüfung oder Höhere Fachprüfung Höhere Fachschule Wirtschaft (HFWbern.ch) Fachhochschule Berufsmaturität BM KV Sporthandelsschule Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als Kaufmann/Kauffrau (EFZ) Universität Passerelle Aufbau, 4 Jahre 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr 4. Jahr szeiten IKA W+G IKA QV IKA BEC+DELF IKA Information, Kommunikation, Administration W+G Wirtschaft und Gesellschaft BEC Business English Certificate DELF Diplôme d Etudes en Langue Française W+G QV schulisch Praktikum Mo Di Mi Do Fr QV betrieblich Praktikum Kosten Die WKS KV Bildung unterstützt Sie in der Suche und im Bewerbungsprozess für eine Praktikumsstelle mit der Berücksichtigung Ihrer sportlichen Ziele. Genügende schulische Noten und wenig Absenzen sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Vermittlung. Motivierten und schulisch wie disziplinarisch überzeugenden Lernenden wird eine Praktikumslösung zugesichert. Lohn: 12 Monate à CHF 800 bis CHF Dies ergibt ein Totalbetrag von ca. CHF bis CHF zu Ihren Gunsten. Die Handelsschule kann in zwei Modellen finanziert werden: Modell 1: 24 Monate à CHF und 12 Monate (drittes Jahr) à Dies ergibt einen Totalbetrag der Ausbildung von CHF (exkl. Lehrmittel). Modell 2: 8 Semesterraten à CHF Dies ergibt einen Totalbetrag der Ausbildung von CHF (exkl. Lehrmittel) Start Die Bildungsgänge der KV Sporthandelsschule mit EFZ beginnen jeweils im August Die genauen Daten finden Sie auf > KV Sporthandelsschule mit EFZ

7 12 G R U N D B I L D U N G S G Ä N G E GRUNDBILDUNG WKS KV BILDUNG 13 Vorkurs Lehre/Gymnasium (10. Schuljahr) Voraussetzungen Zielsetzung Aufbau, 2 Semester Sie haben die obligatorische Schulzeit abgeschlossen und suchen eine Anschlusslösung. Ihre Ziele sind der Übertritt in ein Gymnasium, eine Handelsmittelschule oder Sie suchen nach einer geeigneten Lehrstelle. Falls beides nicht klappt, sind Sie bestens für eine Handelsschule vorbereitet. Ziel dieser Ausbildung ist, dass Sie in den Schlüsselfächern Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik für die Anforderungen zur Aufnahme in ein Gymnasium oder eine Handelsmittelschule vorbereitet sind. Für die Lehrstellensuche bieten wir an der WKS KV Bildung die optimale Plattform für die erfolgreiche Kontaktaufnahme mit unseren Lehrbetrieben in den Bereichen Kaufleute, Buchhandel, Drogerie und Fachleute Kundendialog. 1. Semester 2. Semester Mathematik Aufnahmeprüfung: Gymnasium, HMS, M-Profil Mathematik Abschluss Anschluss Kosten Diplom: Vorkurs Lehre/Gymnasium WKS KV Bildung Kaufmännische Lehre E-, B-, M-Profil Gymnasium HMS / HS Handelsmittelschule und Handelsschule Die Kosten für den Vorkurs betragen CHF 730. pro Monat. Der Einstieg ist sowohl im August wie im Februar möglich. Lehre im Buchhandel Kundendialog oder als Drogist, Drogistin Vorkurs Lehre / Gymnasium Zusätzlich zum Grundkurs können 2 Optionen gewählt werden: 1. Prüfungstraining für die Aufnahmeprüfung für das Gymnasium und die Handelsmittelschule. Diese Option kostet zusätzlich CHF Der Kurs beginnt nach den Herbstferien und dauert bis zum Prüfungstermin im März. szeiten Option: 1 Prüfungsvorbereitung Gymnasium, HMS, M-Profil (1. Sem.) 2 Coaching für die Lehrstellensuche Zusatzprogramm: 1 ECDL (European Computer Driving Licence) 2 DELF A2 (Diplôme d Etudes en Langue Française) oder höher 3 Key English Test (KET) oder höher Mo Di Mi Do Fr 2. Coaching für die Lehrstellensuche. Diese Option kostet zusätzlich CHF und findet alle zwei Wochen statt. Des Weiteren steht das gesamte Zusatzprogramm der WKS KV Bildung offen Option 1 Option 2 Start Die Bildungsgänge des Vorkurses beginnen zweimal jährlich im August und im Februar. Die genauen Daten finden Sie auf > Handelsschule ab Zusatzkursprogramm der WKS KV Bildung

8 14 G R U N D B I L D U N G S G Ä N G E GRUNDBILDUNG WKS KV BILDUNG 15 Bildungslandschaft Grundbildung der WKS KV Bildung MATURITÄT WEITERE ANGEBOTE PASSERELLE BM 2 KLASSISCH (ZUGANG ZUR FH) BM 2 VERKÜRZT (ZUGANG ZUR FH) ZUSATZKURSE Universitätszugang für Berufsmaturandinnen und Berufsmaturanden Typ Wirtschaft, Typ Dienstleistungen Vollzeit oder berufsbegleitend Kaufmännische Richtung Gesundheitliche und soziale Richtung berufsbegleitend Freikurse Förderkurse BERUFSBILDUNG Kostenpflichtige Kurse KAUFMÄNNISCHE BERUFE BERATUNGS- UND VERKAUFSBERUFE EFZ Begleitetes Lernen Nachholbildung für Erwachsene E- und B-Profil Validierung von Bildungsleistungen E- und B-Profil B-Profil Büroassistentin/ Büroassistent EBA E-Profil KV Handelsschule mit EFZ, E- und B-Profil KV Sporthandelsschule mit EFZ, E- und B-Profil Berufsmaturität BM 1 Typ Wirtschaft M-Profil Berufsmaturität BM 1 Typ Dienstleistungen Drogist/Drogistin EFZ Buchhändlerin/Buchändler EFZ Fachfrau/Fachmann Kundendialog EFZ Sprachaufenthalte ZERTIFIKAT EDUPOOL.CH Handelsschule für Erwachsene edupool* VORKURS LEHRE / GYMNASIUM 10. Schuljahr

9 WKS KV Bildung Effingerstrasse 70 Postfach 3001 Bern T F WKS KV Bildung AG 04/2015

Handelsschule, Sporthandelsschule, Vorkurs Lehre / Gymnasium (10. Schuljahr)

Handelsschule, Sporthandelsschule, Vorkurs Lehre / Gymnasium (10. Schuljahr) grundbildung GRUNDBILDUNGSgänge der WKS KV Bildung, Sporthandelsschule, Vorkurs Lehre / Gymnasium (10. Schuljahr) Kauffrau, Kaufmann EFZ Diplom Vorkurs Lehre / Gymnasium WKS KV Bildung 2 G R U N D B I

Mehr

KV Handelsschule EFZ KV Handelsschule EFZ verkürzt KV Sporthandelsschule EFZ 10. Schuljahr (Vorkurs Lehre/Gymnasium)

KV Handelsschule EFZ KV Handelsschule EFZ verkürzt KV Sporthandelsschule EFZ 10. Schuljahr (Vorkurs Lehre/Gymnasium) grundbildung GRUNDBILDUNGSgänge der WKS KV Bildung KV Handelsschule EFZ KV Handelsschule EFZ verkürzt KV Sporthandelsschule EFZ 10. Schuljahr (Vorkurs Lehre/Gymnasium) Kauffrau, Kaufmann EFZ Diplom Vorkurs

Mehr

KV Handelsschule EFZ (verkürzt) / KV Sporthandelsschule / 10. Schuljahr

KV Handelsschule EFZ (verkürzt) / KV Sporthandelsschule / 10. Schuljahr GRUNDBILDUNG BILDUNGSGÄNGE DER WKS KV BILDUNG KV Handelsschule EFZ (verkürzt) / KV Sporthandelsschule / 10. Schuljahr 2 B I L D U N G S G Ä N G E D E R W K S K V B I L D U N G GRUNDBILDUNG WKS KV BILDUNG

Mehr

Grundbildung. Handelsschule für Erwachsene. in Zusammenarbeit mit

Grundbildung. Handelsschule für Erwachsene. in Zusammenarbeit mit Grundbildung Handelsschule für Erwachsene in Zusammenarbeit mit Zielpublikum Diese Ausbildung richtet sich an Personen, die sich kaufmännische Grundkenntnisse aneignen wollen. Sie wollen in einen kaufmännischen

Mehr

Grundbildung. Die kaufmännischen Berufe

Grundbildung. Die kaufmännischen Berufe Grundbildung Die kaufmännischen Berufe Inhaltsverzeichnis Büroassistentin/Büroassistent EBA Büroassistentin/Büroassistent EBA 3 (B-Profil) 5 (E-Profil) 6 BM 1 Wirtschaft (M-Profil) 8 WKS Handelsschule

Mehr

Grundbildung. Büroassistentin Büroassistent. Der Einstieg ins Berufsleben mit eidgenössischem Berufsattest EBA

Grundbildung. Büroassistentin Büroassistent. Der Einstieg ins Berufsleben mit eidgenössischem Berufsattest EBA Grundbildung Büroassistentin Büroassistent Der Einstieg ins Berufsleben mit eidgenössischem Berufsattest EBA Das Berufsbild Absolventinnen und Absolventen einer kaufmännischen Grundbildung mit eidgenössischem

Mehr

Grundbildung. Passerelle. Universitätszugang. Für Berufsmaturandinnen und Berufsmaturanden

Grundbildung. Passerelle. Universitätszugang. Für Berufsmaturandinnen und Berufsmaturanden Grundbildung Passerelle Universitätszugang Für Berufsmaturandinnen und Berufsmaturanden Editorial Erlangen Sie die Passerelle an der WKS KV Bildung! An der WKS KV Bildung haben Sie die Chance, die optimale

Mehr

Grundbildung. Berufsmaturität BM 2 Typ Wirtschaft Typ Dienstleistungen

Grundbildung. Berufsmaturität BM 2 Typ Wirtschaft Typ Dienstleistungen Grundbildung Berufsmaturität BM 2 Typ Wirtschaft Typ Dienstleistungen Inhaltsverzeichnis BM 2 Wirtschaft Überblick 4 Zielpublikum 4 Modelle 4 Lektionentafel 5 Aufnahmebedingungen 5 Promotionsordnung 6

Mehr

Wirtschafts- und Kaderschule KV Bern WKS KV Bildung AG

Wirtschafts- und Kaderschule KV Bern WKS KV Bildung AG S t e c k b r i e f 2 0 1 5 Wirtschafts- und Kaderschule KV Bern WKS KV Bildung AG Mehr wissen, Grosses bewegen. Willkommen Organigramm Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen

Mehr

Handelsschule VSH für Erwachsene berufsbegleitend

Handelsschule VSH für Erwachsene berufsbegleitend Handelsschule VSH für Erwachsene berufsbegleitend Handelsschule VSH für Erwachsene berufsbegleitend als kaufmännische Zusatzausbildung mit den anerkannten Abschlüssen Bürofachdiplom VSH und Handelsdiplom

Mehr

Informationen für Sekundarschüler und -schülerinnen. www.kvlu.ch

Informationen für Sekundarschüler und -schülerinnen. www.kvlu.ch Informationen für Sekundarschüler und -schülerinnen www.kvlu.ch www.kvlu.ch Themen für diese Veranstaltung Hat das KV eine Zukunft? Was macht man in einem Büro? Was lernt man in der Schule? Welche Weiterbildungsmöglichkeiten

Mehr

Wirtschafts- und Kaderschule KV Bern WKS KV Bildung AG

Wirtschafts- und Kaderschule KV Bern WKS KV Bildung AG S t e c k b r i e f 2 0 1 5 Wirtschafts- und Kaderschule KV Bern WKS KV Bildung AG Mehr wissen, Grosses bewegen. Willkommen Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund-

Mehr

Abteilung Berufsmaturität. Allgemeine Informationen Prüfungsvorbereitungskurse für die BM2

Abteilung Berufsmaturität. Allgemeine Informationen Prüfungsvorbereitungskurse für die BM2 Abteilung Berufsmaturität Allgemeine Informationen Prüfungsvorbereitungskurse für die BM2 Schuljahr 2015-2016 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzportrait BMS Langenthal 3 2. Prüfungsvorbereitungskurs A für die

Mehr

Einjähriges Praktikum. Schulischer Kompetenznachweis. 3. Ausbildungsjahr mit 3 wöchigem Englandsprachaufenthalt

Einjähriges Praktikum. Schulischer Kompetenznachweis. 3. Ausbildungsjahr mit 3 wöchigem Englandsprachaufenthalt Seite 1 Inhalt Ziele... 3 Ausbildungsstruktur... 4 Lerninhalte... 5 Fächerverteilung... 6 Stundentafel... 7 Sprachaufenthalte... 8 Praxis... 8 Schulische Prüfungen... 9 Betriebliche Prüfungen... 9 Anforderungsprofil...10

Mehr

Einjähriges Praktikum. Schulischer Kompetenznachweis. 3. Ausbildungsjahr. Englandsprachaufenthalt. 2. Ausbildungsjahr.

Einjähriges Praktikum. Schulischer Kompetenznachweis. 3. Ausbildungsjahr. Englandsprachaufenthalt. 2. Ausbildungsjahr. Inhalt Ziele... 2 Ausbildungsstruktur... 3 Lerninhalte... 4 Fächerverteilung... 5 Stundentafel... 6 Sprachaufenthalte... 7 Praxis... 7 Schulische Prüfungen... 8 Betriebliche Prüfungen... 8 Anforderungsprofil...

Mehr

Kaufmännisches Praktikum Informationen für Praktikumsbetriebe

Kaufmännisches Praktikum Informationen für Praktikumsbetriebe 2014 Kaufmännisches Praktikum Informationen für Praktikumsbetriebe Inhalt Seite 1. Didac Bern 1 2. Übersicht Ausbildung 1 3. Ausbildung in der Berufsfachschule 1 4. Ausbildung im Praktikumsbetrieb 2 5.

Mehr

gesamtschweizerisch anerkannt vom Verband Schweizerischer Handelsschulen

gesamtschweizerisch anerkannt vom Verband Schweizerischer Handelsschulen SCHULDOK MPA BERUFS UND HANDELSSCHULE AG TAGESSCHULE Direktion / Schulleitung Frau Irène Büsser Vollzeitausbildung: Bürofachdiplom (BFD VSH) 1 Jahr gesamtschweizerisch anerkannt vom Verband Schweizerischer

Mehr

gesamtschweizerisch anerkannt vom Verband Schweizerischer Handelsschulen

gesamtschweizerisch anerkannt vom Verband Schweizerischer Handelsschulen SCHUL-DOK MPA BERUFS- UND HANDELSSCHULE AG KAUFMÄNNISCHE BILDUNG Direktion / Schulleitung Frau Irène Büsser Bürofachdiplom (BFD VSH) 1 Jahr (Vollzeit) gesamtschweizerisch anerkannt vom Verband Schweizerischer

Mehr

Wirtschaftsmittelschule

Wirtschaftsmittelschule Wirtschaftsmittelschule Luzern Wirtschaftsmittelschule Luzern Die Ausbildung an der Wirtschaftsmittelschule Luzern (WML) richtet sich an leistungsbereite und leistungsfähige Schülerinnen und Schüler, die

Mehr

KAUFFRAU / KAUFMANN EFZ... HANDELSSCHULE...

KAUFFRAU / KAUFMANN EFZ... HANDELSSCHULE... KAUFFRAU / KAUFMANN EFZ... HANDELSSCHULE... Basis-Grundbildung Erweiterte Grundbildung KAUFFRAU / KAUFMANN EFZ... HANDELSSCHULE... Sind Sie bei der Suche nach einer kaufmännischen Lehrstelle noch nicht

Mehr

Informationsabend kaufmännische Berufsmatura

Informationsabend kaufmännische Berufsmatura Informationsabend kaufmännische Berufsmatura Stefan Köpfer lic.iur. Leiter Abteilung Wirtschaft 1 Begrüssung Guido Missio lic.rer.pol. Rektor Elternabend E- und B-Profil 2 Die Berufsschule Bülach Zwei

Mehr

Berufsmatura m-profil Kaufmann / Kauffrau

Berufsmatura m-profil Kaufmann / Kauffrau Berufsmatura m-profil Kaufmann / Kauffrau KV ZÜRICH BUSINESS SCHOOL LImmATSTRASSE 310 8037 ZÜRICH bm1@kvz-schule.ch www.kvz-schule.ch Mein Ziel: Die Kaufmännische Berufsmatura mit der kaufmännischen Berufsmatura

Mehr

Handelsschule VSH für Erwachsene Vollzeit/Teilzeit

Handelsschule VSH für Erwachsene Vollzeit/Teilzeit Handelsschule VSH für Erwachsene Vollzeit/Teilzeit Handelsschule VSH für Erwachsene Vollzeit/Teilzeit Als Erwachsene in 1 Jahr zum Handelsdiplom VSH und verkürzt in 2½ Jahren mit einem integrierten, betrieblichen

Mehr

Berufsmaturität Wirtschaft und Dienstleistungen Typ Dienstleistungen

Berufsmaturität Wirtschaft und Dienstleistungen Typ Dienstleistungen Berufsmaturität Wirtschaft und Dienstleistungen Typ Dienstleistungen Zugangswege für Detailhandelsfachleute, Pharmaassistentinnen und Kaufleute B-Profil Kurs Erweiterte Allgemeinbildung Start: August 2015

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Inhaltsverzeichnis A Biografische Voraussetzungen... 3 1. Welche beruflichen Voraussetzungen muss ich erfüllen?... 3 2. Was wird als kaufmännische Berufstätigkeit angerechnet?...

Mehr

Informationsabend kaufmännische Berufsmatura

Informationsabend kaufmännische Berufsmatura Informationsabend kaufmännische Berufsmatura Stefan Köpfer lic.iur. Leiter Abteilung Wirtschaft 1 Begrüssung Guido Missio lic.rer.pol. Rektor 2 Die Berufsschule Bülach Zwei Standorte Schulhaus Lindenhof

Mehr

Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle?

Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle? Bist Du auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle? Seite 2 Visana als Ausbildungsbetrieb Die Ausbildung von Lernenden liegt uns am Herzen. Deshalb bilden wir jedes Jahr Jugendliche in den Berufen

Mehr

Seite 4 Zwei Abschlüsse alle Möglichkeiten 1. Seite 6 Fünf Ausrichtungen 2. Seite 8 Lektionentafel 3

Seite 4 Zwei Abschlüsse alle Möglichkeiten 1. Seite 6 Fünf Ausrichtungen 2. Seite 8 Lektionentafel 3 Fabrizio K., Maurer «Nachdem ich einen Bauberuf von Grund auf gelernt, bei Hitze und Regen draussen gearbeitet und mit Erfolg abgeschlossen habe, baue ich nun weiter an meiner Karriere. Dafür gehe ich

Mehr

Nachholbildung Kauffrau/ Kaufmann. In drei Jahren zum Fähigkeitszeugnis E- oder B-Profil

Nachholbildung Kauffrau/ Kaufmann. In drei Jahren zum Fähigkeitszeugnis E- oder B-Profil Nachholbildung Kauffrau/ Kaufmann In drei Jahren zum Fähigkeitszeugnis E- oder B-Profil Willkommen beim Bildungszentrum kvbl Leben heisst lernen. Nicht nur in der Jugend, sondern in jedem Alter. Diesem

Mehr

B Kauffrau/Kaufmann EFZ Basis-Grundbildung

B Kauffrau/Kaufmann EFZ Basis-Grundbildung Überblick Berufslehren EFZ Hier finden Sie Informationen zu den folgenden Themenbereichen: 1. Wer ist für welches kaufmännische Ausbildungsprofil geeignet? 2. Ausbildung im Lehrbetrieb 3. Ausbildung an

Mehr

DIE HANDELSMITTELSCHULE

DIE HANDELSMITTELSCHULE DIE HANDELSMITTELSCHULE Vollzeitmittelschule mit Berufsabschluss und Berufsmaturität INFORMATIONEN ZUM AUSBILDUNGSANGEBOT Informationsbroschüre Handelsmittelschule 2 Schule plus Praxis - eine Ausbildung

Mehr

Informationsbroschüre zum kaufmännischen Praktikum für Praktikumsbetriebe

Informationsbroschüre zum kaufmännischen Praktikum für Praktikumsbetriebe Informationsbroschüre zum kaufmännischen Praktikum für Praktikumsbetriebe Kaufmännische Praktikanten und Praktikantinnen Das NSH Bildungszentrum Basel AG bildet in seiner Handelsschule jedes Jahr motivierte

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN! BWZ Rapperswil Ihr Zentrum für Ausbildung und Weiterbildung in Rapperswil

HERZLICH WILLKOMMEN! BWZ Rapperswil Ihr Zentrum für Ausbildung und Weiterbildung in Rapperswil HERZLICH WILLKOMMEN! BWZ Rapperswil Ihr Zentrum für Ausbildung und Weiterbildung in Rapperswil Werner Roggenkemper BWZ Rapperswil Programm Berufsfachschule und Lehrbetrieb Berufsmatura als Alternative

Mehr

Technische Berufsmaturität für Lernende TBM I

Technische Berufsmaturität für Lernende TBM I Technische Berufsmaturität für Lernende TBM I Ein Angebot des Berufsbildungszentrums Olten Gewerblich-Industrielle Berufsfachschule Olten Was ist die Berufsmaturität? Die Berufsmaturität vermittelt eine

Mehr

Übersicht über die Internet-Seiten und interaktiven Checks

Übersicht über die Internet-Seiten und interaktiven Checks myberufswahl Sitemap Übersicht über die Internet-Seiten und interaktiven Checks Einstieg Startseite von myberufswahl myberufswahl - Einstiegsseite Links zu Detailinformationen für die Angebote für - Schüler/in

Mehr

Vollzeit Lehrgänge. Bürofachdiplom VSH 1 Jahr (2 Semester) Handelsdiplom VSH 1 Semester

Vollzeit Lehrgänge. Bürofachdiplom VSH 1 Jahr (2 Semester) Handelsdiplom VSH 1 Semester Ausbildungskonzept Kauffrau/Kaufmann EFZ Die kaufmännische Bildung beinhaltet eine umfassende kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Ausbildung mit integrierten Praxisteilen. Die Auszubildenden erlangen

Mehr

Die Berufsmaturitätsschule BMS II

Die Berufsmaturitätsschule BMS II Die Berufsmaturitätsschule BMS II Berufsbegleitend zur Kaufmännischen Berufsmaturität Willkommen beim Bildungszentrum kvbl. Leben heisst lernen. Nicht nur in der Jugend, sondern in jedem Alter. Diesem

Mehr

Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang

Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang Kaufmännische Berufsmaturität für gelernte Berufsleute (BMS II) Einjähriger Lehrgang INHALTSVERZEICHNIS 1. Allgemeines... 2 1.1 Ziel des Lehrgangs 1.2 An wen richtet sich der Lehrgang? 1.3 Lehrgangsmodelle

Mehr

Leitfaden. Kauffrau und Kaufmann EFZ mit Berufsmaturität WD-W. Gültig für Lehrbeginn 2015. Kanton St.Gallen

Leitfaden. Kauffrau und Kaufmann EFZ mit Berufsmaturität WD-W. Gültig für Lehrbeginn 2015. Kanton St.Gallen Kanton St.Gallen Kaufmännisches Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen Leitfaden Kauffrau und Kaufmann EFZ mit Berufsmaturität WD-W Gültig für Lehrbeginn 2015 Bildungsdepartement 1 1. Ausbildungsziele

Mehr

Berufsmaturität 1 Wirtschaft

Berufsmaturität 1 Wirtschaft Berufsmaturität 1 Wirtschaft Berufsmaturität 1, Typ Wirtschaft Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen Kaufleute M-Profil (BM 1, lehrbegleitend) «Zwei Fliegen auf einen Schlag» Die Berufsmaturität

Mehr

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil!

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Berufsmaturität 2 Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistung en Typ Wirtschaft Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Vollzeitausbildung (1 Jahr) 2016 Ihre Ausbildung Die Berufsmaturität 2 Typ Wirtschaft,

Mehr

Berufsmaturität. Fit für Beruf, Studium und Karriere

Berufsmaturität. Fit für Beruf, Studium und Karriere Berufsmaturität Fit für Beruf, Studium und Karriere «Dank der BM kann ich eine Top-Schulbildung mit Praxiserfahrung kombinieren und später sogar studieren.» Grundbildung mit einer breiten Allgemeinbildung.

Mehr

KBZ Kaufmännisches Bildungszentrum Zug kbz-zug.ch

KBZ Kaufmännisches Bildungszentrum Zug kbz-zug.ch Reglement über die Berufsmaturität am Kaufmännischen Bildungszentrum Zug Nur gültig für Lernende mit Schuleintritt ab Schuljahr 205/6 Vom 4. Oktober 204 Das Kaufmännische Bildungszentrum Zug, gestützt

Mehr

Grundbildung BM 2 verkürzt

Grundbildung BM 2 verkürzt Grundbildung BM 2 verkürzt kaufmännische, technische sowie gesundheitliche und soziale Richtung Editorial Erlangen Sie die kaufmännische, die technische oder die gesundheitliche und soziale Berufsmaturität

Mehr

Willkommen zum Elternabend Berufswahl. Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung BIZ Bern-Mittelland

Willkommen zum Elternabend Berufswahl. Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung BIZ Bern-Mittelland Willkommen zum Elternabend Berufswahl OSZ Stockhorn 1 Programm I Von der Berufslehre zur Fachhochschule Das bernische Bildungssystem II Die 7 Schritte zum passenden Beruf Mit Schwerpunkt: Schnupperlehre

Mehr

Kaufmännische Vorbereitungsschule. KVS Die Brücke zur kaufmännischen Grundbildung

Kaufmännische Vorbereitungsschule. KVS Die Brücke zur kaufmännischen Grundbildung Kaufmännische Vorbereitungsschule KVS Die Brücke zur kaufmännischen Grundbildung Willkommen beim Bildungszentrum kvbl. Leben heisst lernen. Nicht nur in der Jugend, sondern in jedem Alter. Diesem Motto

Mehr

Grundbildung. Berufsmaturität BM 1 Typ Wirtschaft Typ Dienstleistungen. Berufsmaturität BM 2 Typ Wirtschaft Typ Dienstleistungen

Grundbildung. Berufsmaturität BM 1 Typ Wirtschaft Typ Dienstleistungen. Berufsmaturität BM 2 Typ Wirtschaft Typ Dienstleistungen Grundbildung Berufsmaturität BM 1 Typ Wirtschaft Typ Dienstleistungen Berufsmaturität BM 2 Typ Wirtschaft Typ Dienstleistungen Inhaltsverzeichnis Überblick BM 1 Wirtschaft 4 Überblick BM 1 Dienstleistungen

Mehr

Neue Berufschancen pflücken

Neue Berufschancen pflücken NACHHOLBILDUNG www.kvz-nachholbildung.ch Neue Berufschancen pflücken mit dem eidg. Fähigkeitszeugnis als Kauffrau/Kaufmann KV für Erwachsene ein Erfolg versprechendes Modul für neue Perspektiven. Kaufmännische

Mehr

Jahresplanung Schuljahr 2015/2016

Jahresplanung Schuljahr 2015/2016 Jahresplanung Schuljahr 2015/2016 Anlässe KW Datum Zeit wo Sommerferien Thun und Gstaad 27-32 Sa, 27. Juni bis So, 9. August 15 Nacheinschreibungen 27 Mo, 29. Juni 15 09.00 Uhr-12.00 Uhr W008/W001 Zeugnisse

Mehr

Grundbildung. Zusatzunterricht 2015/2016. Freikurse Förderkurse Sprachaufenthalte Begleitetes Lernen

Grundbildung. Zusatzunterricht 2015/2016. Freikurse Förderkurse Sprachaufenthalte Begleitetes Lernen Grundbildung Zusatzunterricht 2015/2016 Freikurse Förderkurse Sprachaufenthalte Begleitetes Lernen Inhaltsverzeichnis Allgemeine Angaben 4 Freikurse 6 Informatik / Finanzbuchhaltung ECDL ABACUS Französisch

Mehr

Information Berufsbildner/innen Kaufmännische Berufe

Information Berufsbildner/innen Kaufmännische Berufe Information Berufsbildner/innen Kaufmännische Berufe KV Luzern 12. November 2012 www.kvlu.ch 13.11.2012 www.kvlu.ch Themen Neue ük-regelung Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen Qualifikationsverfahren

Mehr

Mai 2014. Detailhandelsfachfrau Detailhandelsfachmann mit kaufmännischer Berufsmaturität Typ Dienstleistung

Mai 2014. Detailhandelsfachfrau Detailhandelsfachmann mit kaufmännischer Berufsmaturität Typ Dienstleistung Mai 2014 Detailhandelsfachfrau Detailhandelsfachmann mit kaufmännischer Berufsmaturität Typ Dienstleistung Beratung Bewirtschaftung Freikurse/Stützkurse Freikurse/Stützkurse Detailhandelsfachfrau / Detailhandelsfachmann

Mehr

Gemeinsam in deine berufliche Zukunft eine Berufslehre bei Helsana

Gemeinsam in deine berufliche Zukunft eine Berufslehre bei Helsana Gemeinsam in deine berufliche Zukunft eine Berufslehre bei Helsana «Aufgrund der guten und umfassenden Betreuung bei Helsana sehe ich dem weiteren Verlauf meiner Lehre positiv entgegen.» Clara, Kauffrau

Mehr

Die Handelsmittelschule. Eine Vollzeitausbildung mit kaufmännischem Berufsmaturitätsabschluss

Die Handelsmittelschule. Eine Vollzeitausbildung mit kaufmännischem Berufsmaturitätsabschluss Die Handelsmittelschule Eine Vollzeitausbildung mit kaufmännischem Berufsmaturitätsabschluss Die kaufmännische Berufsmatura Dieser Bildungsgang wird für die deutschsprachigen Schülerinnen und Schüler

Mehr

Wirtschafts- und Kaderschule KV Bern WKS KV Bildung AG

Wirtschafts- und Kaderschule KV Bern WKS KV Bildung AG S t e c k b r i e f 2 0 1 6 Wirtschafts- und Kaderschule KV Bern WKS KV Bildung AG Mehr wissen, Grosses bewegen. Willkommen Organigramm Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen

Mehr

Informationen zum schulischen Bereich der Berufsmatura

Informationen zum schulischen Bereich der Berufsmatura BM Informationen zum schulischen Bereich der Berufsmatura BM-Absolventen 2014-2017 A) Allgemeine Informationen B) Prüfungen und Promotion C) Unterrichtsrhythmus (3 Jahre) /Schulfächer S. Forni, Leiter

Mehr

KV Zürich Business School: Die grösste Berufsschule der Schweiz

KV Zürich Business School: Die grösste Berufsschule der Schweiz Factsheet Schuljahr 2014/15 (Stand 1. September 2014) KV Zürich Business School: Die grösste Berufsschule der Schweiz Was 1887 mit ausschliesslich männlichen Kaufleuten begann, ist 127 Jahre später die

Mehr

B-Profil oder E-Profil? Eine Orientierungshilfe

B-Profil oder E-Profil? Eine Orientierungshilfe Kauffrau/Kaufmann EFZ B-Profil oder E-Profil? Eine Orientierungshilfe Einleitung Dieses Dokument ist eine Orientierungshilfe für Personen, die bei der Entscheidung mitwirken, welcher Ausbildungsweg innerhalb

Mehr

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Fit für die Berufswahl

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Fit für die Berufswahl Fit für die Berufswahl Mittwoch, Bruno Stoll, Berufs-, Studien- und Laufbahnberater Was lernen wir von der Natur? Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf Aargau Eltern-Schülerabend 2 Themen. Die Möglichkeiten

Mehr

Kauffrau/ Kaufmann EFZ

Kauffrau/ Kaufmann EFZ Kanton St.Gallen Kaufmännisches Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen Kauffrau/ Kaufmann EFZ nach Art. 32 BBV Bildungsdepartement Einleitung Wenn Sie über Leistungs willen und Einsatz freude verfügen,

Mehr

BM 2 Berufsmaturität für gelernte Berufsleute

BM 2 Berufsmaturität für gelernte Berufsleute Kanton St. Gallen Bildungsdepartement BM 2 Berufsmaturität für gelernte Berufsleute Berufs- und Weiterbildungszentrum Rapperswil-Jona Lust auf mehr? Mehr Befriedigung bei der Arbeit? Mehr Möglichkeiten

Mehr

ausbildung bei valiant. wir sind einfach bank.

ausbildung bei valiant. wir sind einfach bank. ausbildung bei valiant. wir sind einfach bank. 2 WILLKOMMEN IN DER WELT VON VALIANT Willkommen in der Welt von Valiant Deine Zukunft bei uns Eine Ausbildung bei Valiant ist eine sehr gute Entscheidung!

Mehr

Elternabend 3. Klassen Bezirksschule Mellingen

Elternabend 3. Klassen Bezirksschule Mellingen Elternabend 3. Klassen Bezirksschule Mellingen Berufswahl Berufswahlkonzept Vorwiegend in den 3. Klassen (KLP und D) Gemeinsame Berufserkundungen (kein Schnuppern) Individuelles Schnuppern Informationen

Mehr

Kaufmännische Grundbildung E-Profil

Kaufmännische Grundbildung E-Profil BERUFSBILDUNGSZENTRUM FRICKTAL Kaufmännische Grundbildung E-Profil 1. Ziele / Kompetenzen / Schlüsselqualifikationen Die kaufmännische Grundbildung verfolgt im Wesentlichen folgende Hauptziele: Neben guter

Mehr

Berufsmaturitätsschule Langenthal. Allgemeine Informationen über die Berufsmaturität nach der beruflichen Grundbildung BM2. Schuljahr 2017-2018/19

Berufsmaturitätsschule Langenthal. Allgemeine Informationen über die Berufsmaturität nach der beruflichen Grundbildung BM2. Schuljahr 2017-2018/19 Berufsmaturitätsschule Langenthal Allgemeine Informationen über die Berufsmaturität nach der beruflichen Grundbildung BM2 Schuljahr 2017-2018/19 1 - 2 - Inhaltsverzeichnis 1. Kurzportrait BM Langenthal

Mehr

Grundbildung. Berufsmaturität BM 1 Typ Wirtschaft Typ Dienstleistungen

Grundbildung. Berufsmaturität BM 1 Typ Wirtschaft Typ Dienstleistungen Grundbildung Berufsmaturität BM 1 Typ Wirtschaft Typ Dienstleistungen Inhaltsverzeichnis BM 1 Wirtschaft Überblick 4 Zielpublikum 5 Lektionentafel 5 Aufnahmebedingungen 6 Promotionsordnung 6 Organisatorisches

Mehr

Lehre als Kauffrau / Kaufmann

Lehre als Kauffrau / Kaufmann Lehre als Kauffrau / Kaufmann Deine Banklehre bei der Zuger Kantonalbank Interessierst du dich für eine kaufmännische Grundbildung mit einem hohen Praxisbezug im Bankgeschäft? Die Zuger Kantonalbank garantiert

Mehr

Merkblatt 06.1. Qualifikationsverfahren für Erwachsene Kaufleute Basisbildung und Kaufleute erweiterte Grundbildung

Merkblatt 06.1. Qualifikationsverfahren für Erwachsene Kaufleute Basisbildung und Kaufleute erweiterte Grundbildung Merkblatt 06.1 Qualifikationsverfahren für Erwachsene Kaufleute Basisbildung und Kaufleute erweiterte Grundbildung Wer kann ohne berufliche Grundbildung ein eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder ein eidg.

Mehr

SO VIELSEITIG WIE DU: EINE LEHRE BEI DER MIGROS-GRUPPE.

SO VIELSEITIG WIE DU: EINE LEHRE BEI DER MIGROS-GRUPPE. SO VIELSEITIG WIE DU: EINE LEHRE BEI DER MIGROS-GRUPPE. FÜR ALLE, DIE GROSSES VORHABEN. NEW-TALENTS.CH ERFAHRUNGEN FÜR S LEBEN. Bist du bereit? Ein neues Abenteuer wartet auf dich eine Lehre bei der Migros-Gruppe!

Mehr

H KV. Die Berufslehren in der kaufmännischen Grundbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. eine attraktive Berufsausbildung

H KV. Die Berufslehren in der kaufmännischen Grundbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. eine attraktive Berufsausbildung H KV Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz Die Berufslehren in der kaufmännischen Grundbildung eine attraktive Berufsausbildung Kaufleute sind in allen Wirtschafts- und Verwaltungszweigen tätig,

Mehr

Berufsmaturitätsschule Langenthal. Allgemeine Informationen über die Berufsmaturität nach der beruflichen Grundbildung BM2. Schuljahr 2016-2017/18

Berufsmaturitätsschule Langenthal. Allgemeine Informationen über die Berufsmaturität nach der beruflichen Grundbildung BM2. Schuljahr 2016-2017/18 Berufsmaturitätsschule Langenthal Allgemeine Informationen über die Berufsmaturität nach der beruflichen Grundbildung BM2 Schuljahr 2016-2017/18 1 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzportrait BM Langenthal 3 2.

Mehr

Berufsmaturität 2 Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen

Berufsmaturität 2 Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen Berufsmaturität 2 Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen Zugangswege für B-Profil-Lernende Vorstand Beat Augstburger Schulleitung Sprechstunden nach Vereinbarung Daniel Gobeli Jürg Dellenbach Marc

Mehr

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung. Berufswahl - ein Familienprojekt

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung. Berufswahl - ein Familienprojekt Berufswahl - ein Familienprojekt Themen. Die Berufswahlschritte Tipps für Schüler und Schülerinnen und Eltern Die Möglichkeiten nach der Schule im Überblick Der Berufswahl-Zeitplan Angebote ask! Die Berufslehre

Mehr

Die Berufsmaturitätsschule BMS

Die Berufsmaturitätsschule BMS Die Berufsmaturitätsschule BMS Mit der Lehre zur Kaufmännischen Berufsmaturität Willkommen beim Bildungszentrum kvbl. Leben heisst lernen. Nicht nur in der Jugend, sondern in jedem Alter. Diesem Motto

Mehr

Kaufmann/Kauffrau EFZ Bildungsverordnung 2012

Kaufmann/Kauffrau EFZ Bildungsverordnung 2012 Kaufmann/Kauffrau EFZ Bildungsverordnung 2012 Inhalt 1. Das 2. Die Bildungsverordnung 3. Die Schultage 4. Die Promotionsordnung 5. Wichtige Hinweise 6. E-Profil mit Berufsmatur 1 Das Organigramm des Die

Mehr

HR-Fachfrau /-mann mit Eidg. Fachausweis

HR-Fachfrau /-mann mit Eidg. Fachausweis HR-Fachfrau /-mann mit Eidg. Fachausweis HR-Fachfrau /-mann mit Eidg. Fachausweis In zwei Semestern zur HR-Fachfrau/zum HR-Fachmann. HR-Fachleute der Fachrichtung HR-Management erstellen mit den vorgesetzten

Mehr

Elternabend 1. Lehrjahr. Herzlich Willkommen an der KV Luzern Berufsfachschule

Elternabend 1. Lehrjahr. Herzlich Willkommen an der KV Luzern Berufsfachschule Elternabend 1. Lehrjahr Herzlich Willkommen an der KV Luzern Berufsfachschule www.kvlu.ch www.kvlu.ch 19.11.2014 Inhalte des ersten Teils Vorstellen der Schule Vorstellen des Kaufmännischen Verbandes Vision

Mehr

Berufsmaturität für gelernte Berufsleute BM II. Vollzeit in nur 1 Jahr!

Berufsmaturität für gelernte Berufsleute BM II. Vollzeit in nur 1 Jahr! Berufsmaturität für gelernte Berufsleute BM II. Vollzeit in nur 1 Jahr! Mehr von Ihrer Ausbildung. www.hkvbs.ch oder 061 295 63 00 M Berufsmaturität: der Schlüssel zur Fachhochschule. Mit der kaufmännischen

Mehr

die KV-Grundbildung bei der Allianz Suisse

die KV-Grundbildung bei der Allianz Suisse optimaler Berufseinstieg: die KV-Grundbildung bei der Allianz Suisse Mein Weg allianz.ch/lernende Wir entwickeln uns gemeinsam Bist Du bereit, gemeinsam mit der Allianz Suisse Deine nächsten Schritte zu

Mehr

Berufsmatura lehrbegleitend

Berufsmatura lehrbegleitend Berufs- und Weiterbildungszentrum Rapperswil Zürcherstr. 1 7 8640 Rapperswil www.bwz-rappi.ch lehrbegleitend -Typen Kaufmännische (M-Profil) Technische BWZ Rapperswil eine Bildungsinstitution des Kantons

Mehr

DELF bis September 2007 DELF ab November 2007

DELF bis September 2007 DELF ab November 2007 BERUFSSCHULE BÜLACH Merkblatt Sprachzertifikate Inhalt Inhalt... 1 1. Empfohlene Sprachzertifikate... 1 2. Weitere Sprachzertifikate im M-Profil... 2 3. Sprachzertifikate als Ersatz für die QV-Prüfung/die

Mehr

Handelsschule VSH für Erwachsene berufsbegleitend. KV-Zusatzausbildung Handelsdiplom VSH

Handelsschule VSH für Erwachsene berufsbegleitend. KV-Zusatzausbildung Handelsdiplom VSH Handelsschule VSH für Erwachsene berufsbegleitend KV-Zusatzausbildung Handelsdiplom VSH Willkommen bei der Minerva Die Minerva gehört zur Kalaidos Bildungsgruppe Schweiz, dem grössten wettbewerbsorientierten

Mehr

Kaufmännische Grundbildung B-Profil

Kaufmännische Grundbildung B-Profil BERUFSBILDUNGSZENTRUM FRICKTAL Kaufmännische Grundbildung B-Profil 1. Ziele / Kompetenzen / Schlüsselqualifikationen Die kaufmännische Grundbildung verfolgt im Wesentlichen folgende Hauptziele: Neben guter

Mehr

Ausbildung Kaufleute EFZ & Produktionsmechaniker EFZ

Ausbildung Kaufleute EFZ & Produktionsmechaniker EFZ Ausbildung Kaufleute EFZ & Produktionsmechaniker EFZ Die Sphinx Werkzeuge AG ist ein führendes Unternehmen für die Herstellung und den Vertrieb von Präzisionswerkzeugen für die zerspanende Fertigung. Kontinuierliches

Mehr

SCHULE FÜR FÖRDERKURSE. BM2-Vorbereitung 2014/2015 für Erwachsene. Heinrichstrasse 239 8005 Zürich Tel. 044 272 75 00 www.sfk.ch

SCHULE FÜR FÖRDERKURSE. BM2-Vorbereitung 2014/2015 für Erwachsene. Heinrichstrasse 239 8005 Zürich Tel. 044 272 75 00 www.sfk.ch SCHULE FÜR FÖRDERKURSE BM2-Vorbereitung 2014/2015 für Erwachsene Heinrichstrasse 239 8005 Zürich Tel. 044 272 75 00 www.sfk.ch Übersicht Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aufbaukurse Repetitionskurse

Mehr

Kauffrau/Kaufmann Erweiterte Grundbildung (E-Profil) mit Berufsmatura

Kauffrau/Kaufmann Erweiterte Grundbildung (E-Profil) mit Berufsmatura Dokumentation zur Ausbildung Schuljahr 014/15 Kauffrau/Kaufmann Erweiterte Grundbildung (E-Profil) mit Berufsmatura Die kaufmännischen Ausbildungstypen im Vergleich Schulische Ausbildung Projektarbeiten

Mehr

Kurzbericht zur Umfrage unter Abgänger/innen der kaufmännischen Grundbildung 2013

Kurzbericht zur Umfrage unter Abgänger/innen der kaufmännischen Grundbildung 2013 Kurzbericht zur Umfrage unter Abgänger/innen der kaufmännischen Grundbildung 2013 Kaufmännischer Verband Schweiz: Michael Wicki / Michael Kraft Relevanz des Berichtes Der Kaufmännische Verband hat auch

Mehr

BERUFSVORBEREITUNG 10. SCHULJAHR

BERUFSVORBEREITUNG 10. SCHULJAHR BERUFSVORBEREITUNG 10. SCHULJAHR Für kaufmännische Berufe, Detailhandel und medizinische Assistenzberufe Schulen fürs Leben BERUFSVORBEREITUNG /10. SCHULJAHR MIT ZWEI VERTIEFUNGSRICHTUNGEN Noch nicht fit

Mehr

Berufliche Perspektiven. Berufliche Abklärungen, Ausbildungen, Arbeitstraining, Integrationsmassnahmen

Berufliche Perspektiven. Berufliche Abklärungen, Ausbildungen, Arbeitstraining, Integrationsmassnahmen Berufliche Perspektiven Berufliche Abklärungen, Ausbildungen, Arbeitstraining, Integrationsmassnahmen Unser Angebot im Überblick Schnupperlehre Berufliche Abklärung für Erstausbildung Berufliche Abklärung

Mehr

Gut zu wissen. Grundbildung

Gut zu wissen. Grundbildung Gut zu wissen. Grundbildung Kauffrau/Kaufmann Basis-Grundbildung B-Profil 2013-2016 Inhalt 1 Ziele 2 Berufsbild 2 Handlungskompetenzen 2 2 Eine Lehre drei Profile 3 3 Die schulische Ausbildung 4 Fächerübersicht

Mehr

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil!

Berufsmaturität 2. Typ Wirtschaft. Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Berufsmaturität 2 Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistung en Typ Wirtschaft Der Königsweg für Kaufleute E-Profil! Vollzeitausbildung (1 Jahr) 2016 Ihre Ausbildung Die Berufsmaturität 2 Typ Wirtschaft,

Mehr

Anmeldungen nur online: www.sprachschule-volketswil.ch Kurse werden nur bei genügend Anmeldungen durchgeführt (ab 6 Teilnehmer).

Anmeldungen nur online: www.sprachschule-volketswil.ch Kurse werden nur bei genügend Anmeldungen durchgeführt (ab 6 Teilnehmer). Ab nur 200. CHF! KURSÜBERSICHT 2. Semester 2014 KURSE AKTUELL Die Sprachschule Volketswil wächst. Und sie wächst vor allem MIT IHNEN! Wir freuen uns über jeden einzelnen Zuwachs und natürlich schätzen

Mehr

Berufsmaturität 2 Wirtschaft

Berufsmaturität 2 Wirtschaft Berufsmaturität 2 Wirtschaft Berufsmaturität 2 Typ Wirtschaft Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen Mit dem Erwerb der Berufsmaturität 2, Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Wirtschaft

Mehr

WirtschaftsMittelSchule WMS. mit Kaufmännischer Berufsmaturität

WirtschaftsMittelSchule WMS. mit Kaufmännischer Berufsmaturität Mittelweg zwischen Lehre und Gymi WirtschaftsMittelSchule WMS EFZ Kaufmann/-frau mit Kaufmännischer Berufsmaturität Inhalte Kurzfassung............... 2 Was ist die WMS?........................................................................

Mehr

Programm. Kaffeepause zwischendurch

Programm. Kaffeepause zwischendurch Programm 1. Informationen des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes des Kantons Bern 2. Informationen des bzemme 3. Informationen aus der Abteilung Kaufleute/Detailhandel des bzemme 4. Verschiedenes 5.

Mehr

BERUFSMATURITÄT FÜR ERWACHSENE ( BM2 ) TYP WIRTSCHAFT

BERUFSMATURITÄT FÜR ERWACHSENE ( BM2 ) TYP WIRTSCHAFT Un st Ih i s a dw el?.. h ste s Zi r n a c BERUFSMATURITÄT FÜR ERWACHSENE ( BM ) TYP WIRTSCHAFT berufsbegleitender viersemestriger Lehrgang April 015 BERUFSMATURITÄT FÜR ERWACHSENE (BM ) Die Berufsmaturität

Mehr

Grundbildung. Zusatzunterricht 2014/2015. Freikurse Förderkurse Kostenpflichtige Kurse Sprachaufenthalte Begleitetes Lernen

Grundbildung. Zusatzunterricht 2014/2015. Freikurse Förderkurse Kostenpflichtige Kurse Sprachaufenthalte Begleitetes Lernen Grundbildung Zusatzunterricht 2014/2015 Freikurse Förderkurse Kostenpflichtige Kurse Sprachaufenthalte Begleitetes Lernen Inhaltsverzeichnis Allgemeine Angaben 4 Freikurse 6 Informatik / Finanzbuchhaltung

Mehr

H KV. Handelsmittelschule Schaffhausen. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. Vollzeitschule mit Berufsabschluss und Berufsmaturität

H KV. Handelsmittelschule Schaffhausen. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. Vollzeitschule mit Berufsabschluss und Berufsmaturität H KV Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz Handelsmittelschule Schaffhausen Vollzeitschule mit Berufsabschluss und Berufsmaturität Eine attraktive Berufsausbildung, welche den prüfungsfreien

Mehr

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Fit für die Berufswahl

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Fit für die Berufswahl Fit für die Berufswahl Montag, 1. September 2014 Vorname Name, Berufs-, Studien- und Laufbahnberater/in Themen. Teil 1 Die Möglichkeiten nach der Schule im Überblick Der Berufswahlfahrplan ich pack s an!

Mehr

Überblick Berufslehren Kauffrau/Kaufmann

Überblick Berufslehren Kauffrau/Kaufmann Überblick Berufslehren Kauffrau/Kaufmann Der Text auf den folgenden Seiten behandelt die Themenbereiche: 1. Wer ist für welche kaufmännische Lehre geeignet? 2. Lehrabschluss für Erwachsene nach Art. 32

Mehr