Drücken Sie die Energie-Spartaste! kebox - Fotolia.com. Berufsbegleitende Weiterbildung zum. EnergieManager (IHK)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Drücken Sie die Energie-Spartaste! kebox - Fotolia.com. Berufsbegleitende Weiterbildung zum. EnergieManager (IHK)"

Transkript

1 Drücken Sie die Energie-Spartaste! kebox - Fotolia.com Berufsbegleitende Weiterbildung zum EnergieManager (IHK)

2 Berufsbegleitende Weiterbildung Herausforderung Zunehmend steigende Energiekosten belasten die Ertragslage von Unternehmen. Daher ist das Thema Energieeffizienz, also der sinnvolle Umgang mit Energie, für Unternehmen aller Branchen außerordentlich wichtig. Sie müssen durch geeignete Maßnahmen den Energieverbrauch senken, effiziente Technologien einsetzen und das Energiemanagement im Unternehmen systematisch und professionell optimieren. Für die Steuerung dieser Schlüsselprozesse werden das Wissen und der Einsatz von qualifizierten Experten benötigt. Praxiserfahrungen zeigen, dass der effiziente Umgang mit Energie nicht allein von Strukturen, Methoden oder Instrumenten erreicht wird, sondern wesentlich durch Menschen beeinflusst wird, die als kompetente und vor allem überzeugte Energie-Manager im Unternehmen Veränderungen realisieren. Die Weiterbildung zum EnergieManager (IHK) legt deshalb den Schwerpunkt auf die Person. Die Teilnehmer sind in ein bundesweites Netzwerk von EnergieManagern eingebettet, das Energieeinsparungen in den Unternehmen vorantreibt und die Betriebe schrittweise optimiert. Zielgruppe Angesprochen sind alle Fach- und Führungskräfte, die Verantwortung für das Thema Energie übernehmen müssen oder wollen. Dazu zählen beispielsweise Betriebs- und Produktionsleiter Energiebeauftragte Prozess-Ingenieure Betriebstechniker Facility Manager Energiedienstleister

3 Zielsetzung Nach Abschluss der Weiterbildung sollen die Teilnehmer alle relevanten Kenntnisse und Fertigkeiten erworben haben, um die Energieanwendungen von Unternehmen technisch zu optimieren und gezielt zu managen. Durch den Einsatz des erworbenen Wissens sollen in den Unternehmen die Energiekosten gesenkt und damit die Wettbewerbsfähigkeit am Standort gesichert werden. soll das Unternehmen den Veränderungen im Energiemarkt begegnen können. sind die Teilnehmer und Unternehmen in der Lage, einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Inhalte Technik energietechnische Grundlagen Bauphysik, Gebäudehülle Wärmebedarfsberechnung, ENEV energiebewusstes Bauen, Sanieren Gebäudeenergieausweis Heizungstechnik, Geothermie Prozesswärme Lüftungs-, Klima-, Kältetechnik Druckluft Beleuchtung elektrische Antriebe Prozess- und Lastmanagement, MSR-Technik Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung Solartechnik Energie aus Biomasse Green IT Management Energiemanagementsyteme Energiedatenmanagement Wirtschaftlichkeitsrechnung Contracting Projektmanagement Energiewirtschaft, Emissionshandel, Energieeinkauf Energierecht, Energiegesetze, Richtlinien und Normen

4 Berufsbegleitende Weiterbildung Methoden Während des Praxis-Seminars wird bereits am konkreten Fall gearbeitet und im Rahmen einer Projektarbeit die Optimierung einer energetischen Schwachstelle im Unternehmen initiiert. Dadurch besteht die Möglichkeit, Kosteneinsparungen direkt umzusetzen. Darüber hinaus arbeiten die praxiserfahrenen Dozenten mit Lehrgesprächen, Fallbeispielen und Übungen. Diese beziehen sich auf die Energiedaten des Unternehmens. Zum Einsatz kommen dabei praxisgerechte Instrumente und Methoden. Im Rahmen von Selbstlernanteilen und Projektarbeit werden die Teilnehmer durch einen Tutor begleitet. Das Praxis-Seminar wird außerdem durch eine geschlossene Internet-Community (www.energiemanager.ihk.de) begleitet. Interne Energie-Audits Die Absolventen der Weiterbildung haben die Grundlagen um als interne Energie- Auditoren das Umweltmanagement ihres Unternehmens bewerten zu können. Abschluss Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreicher Prüfung, die aus einem schriftlichen Test sowie einer Projektarbeit besteht, das Zertifikat EnergieManager (IHK). Zusätzlich erhalten alle Teilnehmer nach erfolgreicher Prüfung das Zertifikat European EnergyManager, da die Entwicklung des Praxis-Seminars auf EU-Ebene im Rahmen des Förderprogramms SAVE II in den Jahren von der EU unterstützt wurde (http://www.european-energymanager. net).

5 Zugangsvoraussetzungen Für die Teilnahme an der Weiterbildung setzen wir voraus: Grundkenntnisse in Energietechnik Tätigkeit im betrieblichen Energiemanagement erste Kenntnisse der energierelevanten Prozesse im Unternehmen Erfahrung in betrieblicher Projektarbeit Erfahrung mit der Nutzung von Standardsoftware, im speziellen Tabellenkalkulation Führungserfahrung, Zugang zum Top-Management zur Bewilligung von Energieeinsparprojekten Zeit und Umfang Die Weiterbildung hat eine Laufzeit von etwa sechs Monaten mit ca. 20 Veranstaltungstagen. Hinzu kommt ein Selbstlernanteil über elektronische Medien und für die Projektarbeit im Umfang von etwa 60 Lehrstunden. Die Veranstaltungen finden freitags von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr sowie samstags von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr statt. Veranstaltungsort ist Koblenz. Bei ausreichendem Interesse bieten wir auch Mainz als Veranstaltungsort an. Nächste Starttermine 4. September 2015 sowie auf Anfrage

6 Berufsbegleitende Weiterbildung Kosten Die Teilnahme an der Weiterbildung kostet 2.890,- zzgl. einer Lizenzgebühr für den Zugang zur deutschlandweiten Internetplattform EnergieManager (IHK) für den Zeitraum von drei Jahren in Höhe von 250,-. (Stand: September 2013) Eine individuelle Ratenzahlung ohne Mehrkosten ist möglich. Bitte sprechen Sie uns dazu an. Gerne geben wir Ihnen Hinweise zu etwaigen Fördermöglichkeiten Die Teilnahmekosten sind gem. 4 UStG mehrwertsteuerbefreit. Anmeldung Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das entsprechende Anmeldeformular. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Posteingangs berücksichtigt. Für die Teilnahme an dieser Weiterbildung gelten unsere in unserem Anmeldeformular abgedruckten Teilnahme- und Zahlungsbedingungen. Bitte fügen Sie die zur Überprüfung der Zugangsvoraussetzungen notwendigen Unterlagen (z. B. Zeugniskopien, Bescheinigung über die ausgeübte Berufstätigkeit) Ihrer Anmeldung bei.

7 Weitere Informationen erhalten Sie von Volker Schwarzmeier, Dipl.-Ing. (FH) Telefon: 0261/ Telefax: 0261/ Jutta Wiedemann, Dipl.-Dol. Telefon: 0261/ Telefax: 0261/ Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir in unseren Broschüren und Unterlagen für Abschlüsse und Funktionen nur die männliche Bezeichnung. Angesprochen sind jedoch sowohl Männer als auch Frauen.

8 Josef-Görres-Platz Koblenz Telefon: 0261/ Telefax: 0261/

EnergieManager/-in (IHK) European Energy Manager Lehrgangsort: Bielefeld

EnergieManager/-in (IHK) European Energy Manager Lehrgangsort: Bielefeld EnergieManager/-in (IHK) European Energy Manager Lehrgangsort: Bielefeld Ansprechpartner: IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH Elsa-Brändström-Str. 1-3 33602 Bielefeld Ina Konstanty Uwe Lammersmann Telefon:

Mehr

ENERGIEMANAGER IHK EUROPEAN ENERGYMANAGER START: JANUAR 2016. Fachkraft für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement

ENERGIEMANAGER IHK EUROPEAN ENERGYMANAGER START: JANUAR 2016. Fachkraft für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement Wirtschaft. Technik. Zukunft. START: JANUAR 2016 ENERGIEMANAGER IHK EUROPEAN ENERGYMANAGER Fachkraft für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement www.ihk-akademie-schwaben.de EFFIZIENTE

Mehr

Technische Akademie Schwaben

Technische Akademie Schwaben www.technische-akademie-schwaben.de Technische Akademie Schwaben Start: Januar 2015 EnergieManager IHK European EnergyManager Effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement EnergieManager

Mehr

EnergieManager/in IHK / European EnergieManager

EnergieManager/in IHK / European EnergieManager EnergieManager/in IHK / European EnergieManager Berufsbegleitender Lehrgang mit IHK-Zertifikat (Blended-Learning-Konzept) Die Leistungsbilanz in den Unternehmen quer über alle Branchen und Größenklassen

Mehr

Berufsbegleitender Studiengang zum. Geprüften Technischen Betriebswirt

Berufsbegleitender Studiengang zum. Geprüften Technischen Betriebswirt Berufsbegleitender Studiengang zum Geprüften Technischen Betriebswirt Berufsbegleitender Studiengang des ManagementZentrums Mittelrhein Herausforderung Wer mit technischem Berufshintergrund Führungsfunktionen

Mehr

Energiemanagement - Seminar 1

Energiemanagement - Seminar 1 Das Know-how. Energiemanagement - Seminar 1 Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

BiG - Bildungszentrum in Greifswald. Herzlich willkommen in Greifswald!

BiG - Bildungszentrum in Greifswald. Herzlich willkommen in Greifswald! BiG - Bildungszentrum in Greifswald Rathaus Caspar David Friedrich Wendelstein 7-X Herzlich willkommen in Greifswald! Bilder: UW/de.wikipedia.org; Google Maps; User:Axt/de.wikipedia.org; Mark-ukg/de.wikipedia.org;

Mehr

Zertifikatslehrgang Energiemanager IHK / European Energy Manager EUREM 1. März 2013

Zertifikatslehrgang Energiemanager IHK / European Energy Manager EUREM 1. März 2013 Zertifikatslehrgang Energiemanager IHK / European Energy Manager EUREM 1. März 2013 die Energiekosten senken und damit die Wettbewerbsfähigkeit am Standort sichern, sich auf Veränderungen des Energiemarktes

Mehr

Förderung von Energieeffizienz in Unternehmen

Förderung von Energieeffizienz in Unternehmen Förderung von Energieeffizienz in Unternehmen Dirk Vogt Projektmanager Energie und Forschung IHK für München und Oberbayern Breslau, 21.05.2012 Die IHK im Bereich Energie Interessenvertretung Bayerische

Mehr

Energie sicher im Griff Effizienz steigern, Kosten senken: Das Lösungsangebot von ABB für die produzierende Industrie.

Energie sicher im Griff Effizienz steigern, Kosten senken: Das Lösungsangebot von ABB für die produzierende Industrie. Energie sicher im Griff Effizienz steigern, Kosten senken: Das Lösungsangebot von ABB für die produzierende Industrie. Planvoll produzieren, sinnvoll optimieren: Unser Programm für Ihre Energieeffizienz.

Mehr

Auswertung Diplomarbeit - Onlineumfrage unter deutschen EnergieManagern -

Auswertung Diplomarbeit - Onlineumfrage unter deutschen EnergieManagern - Auswertung Diplomarbeit - Onlineumfrage unter deutschen EnergieManagern - November 13, 2009 1 Fragebogen Alle Absolventen des EnergieManager-Trainings wurden zu einer Onlineumfrage eingeladen 2 Anzahl

Mehr

Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation zwischen der Bundesregierung und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK)

Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation zwischen der Bundesregierung und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation zwischen der Bundesregierung und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag

Mehr

WETTBEWERBSVORTEIL ENERGIEEFFIZIENZ

WETTBEWERBSVORTEIL ENERGIEEFFIZIENZ WETTBEWERBSVORTEIL ENERGIEEFFIZIENZ Inhalt Energieeffizienz: Die intelligente Energiequelle 1-13 Gemeinsam handeln: Angebote der IHK 14-21 Energieeffizienz: Die intelligente Energiequelle Energieeffizienz:

Mehr

Zertifikatslehrgang Energiemanager/in IHK / European Energy Manager EUREM Beginn: 7. März 2014 - blended learning

Zertifikatslehrgang Energiemanager/in IHK / European Energy Manager EUREM Beginn: 7. März 2014 - blended learning Zertifikatslehrgang Energiemanager/in IHK / European Energy Manager EUREM Beginn: 7. März 2014 - blended learning Denken Sie noch über das Für und Wider eines Energiemanagementsystems nach? Ein erster

Mehr

lucastor - Fotolia.com Berufsbegleitende Weiterbildung zum Logistik-Manager (IHK)

lucastor - Fotolia.com Berufsbegleitende Weiterbildung zum Logistik-Manager (IHK) lucastor - Fotolia.com Berufsbegleitende Weiterbildung zum Logistik-Manager (IHK) Berufsbegleitende Weiterbildung des ManagementZentrums Mittelrhein Herausforderung Eine erstklassige Qualifikation legt

Mehr

So meistern wir die Energiewende!

So meistern wir die Energiewende! Nehmen Sie die Herausforderung an: Handwerk Fachwirt/in für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz (HWK) Industrie Energiemanager/in (IHK) Versorger Energiefachwirt/in (IHK) So meistern wir die Energiewende!

Mehr

EnergieManager/in IHK / European EnergyManager

EnergieManager/in IHK / European EnergyManager EnergieManager/in IHK / European EnergyManager Berufsbegleitender Lehrgang mit IHK-Zertifikat (Blended-Learning-Konzept) Die Leistungsbilanz in den Unternehmen quer über alle Branchen und Größenklassen

Mehr

Die Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation zwischem dem BMU, BMWi und dem DIHK

Die Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation zwischem dem BMU, BMWi und dem DIHK Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation Die Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation zwischem dem BMU, BMWi und dem DIHK Auftaktworkshop zum PCF-KMU Verbundprojekt

Mehr

Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation

Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation Die neue Dimension der Energieeffizienz in der Haus- und Gebäudeautomation Bedarfsgerechte Standards Produktqualität der Zukunft Integration der Energiedienstleistung www.eubac.org Unser Wissen und unsere

Mehr

Energieeffizienz Qualifizierung für Energieverantwortliche

Energieeffizienz Qualifizierung für Energieverantwortliche DI (FH) Thomas Fleischhacker Bereichsleitung Energietechnik Energieverantwortliche mit eigenem KnowHow garantieren ein effizientes Energiemanagement Einsparungspotenziale werden konsequent ermittelt und

Mehr

Intelligente Energiekonzepte

Intelligente Energiekonzepte Intelligente Energiekonzepte für Industrie und Gewerbe Energiekonzepte Beratung Planung Projektbegleitung Effiziente Energienutzung für Industrie und Gewerbe Noch nie war es so wichtig wie heute, Energie

Mehr

Energieeffizienz. Ausstellung & Sponsoring. www.kongress-energieeffizienz.de. Deutscher Kongress für

Energieeffizienz. Ausstellung & Sponsoring. www.kongress-energieeffizienz.de. Deutscher Kongress für AKADEMIE Das Fachforum für Industrie, Gewerbe und Dienstleistung 01. 02. Dezember 2015, Köln Deutscher Kongress für Energieeffizienz Ausstellung & Sponsoring Ihre Vorteile: Hochwertige Kontakte Gezieltes

Mehr

Blaue-Sterne-Betriebe Modul 12 Elektromotoren

Blaue-Sterne-Betriebe Modul 12 Elektromotoren Blaue-Sterne-Betriebe Modul 12 Elektromotoren Impressum Juni 2011 Herausgegeben von der Universitätsstadt Tübingen Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz Alle Bilder: pixelio.de Layout und Druck: Interne

Mehr

Klimaschutz und Energieeffizienz für die Wirtschaft

Klimaschutz und Energieeffizienz für die Wirtschaft Klimaschutz und Energieeffizienz für die Wirtschaft Referatsleiter Energie, Patente, Forschung IHK für München und Oberbayern Benediktbeuern, Die IHK im Bereich Energie Interessenvertretung Bayerische

Mehr

INSTANDHALTUNGSMANAGER

INSTANDHALTUNGSMANAGER Methoden + Instrumente für die Praxis INSTANDHALTUNGSMANAGER MODERNE INSTANDHALTUNG AUF EINEN BLICK In Kooperation mit INSTITUT FÜR CONTROLLING PROF. DR. EBERT GMBH Die IFC EBERT ist seit über 30 Jahren

Mehr

Was hilft gegen steigende Energiekosten

Was hilft gegen steigende Energiekosten DGQ/DQS-Forum Energiemanagement und Energieeffizienz Mannheim, 13. September 2011 Was hilft gegen steigende Energiekosten Energieeffizienzberatung, Initial- und Detailberatung bei kleinen und mittleren

Mehr

Unsere Weiterbildung Ihre Chance

Unsere Weiterbildung Ihre Chance Unsere Weiterbildung Ihre Chance Die Akademie Die con energy akademie bietet Ihnen seit über zehn Jahren bundesweit einzigartige Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten. Diese sind speziell auf

Mehr

professionell ENERGIE EFFIZIENT EINSETZEN HEIßT KOSTEN SPAREN Energieeffizienz als Erfolgsfaktor für Industrie und Gewerbe

professionell ENERGIE EFFIZIENT EINSETZEN HEIßT KOSTEN SPAREN Energieeffizienz als Erfolgsfaktor für Industrie und Gewerbe nachhaltig wirtschaftlich professionell ENERGIE EFFIZIENT EINSETZEN HEIßT KOSTEN SPAREN Energieeffizienz als Erfolgsfaktor für Industrie und Gewerbe WARUM ENERGIEBERATUNG AUCH FÜR IHR UNTERNEHMEN SINN

Mehr

Energie-Scouts. Das Projekt

Energie-Scouts. Das Projekt Energie-Scouts Das Projekt Angebot der IHK Köln Qualifizierungsprojekt für Auszubildende im Rahmen der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz von Juni bis November 2015 Mit fachlicher Unterstützung

Mehr

Technik, die sich auszahlt. Effiziente Energiedienstleistungen für Ihre Immobilien. Bosch Energy and Building Solutions

Technik, die sich auszahlt. Effiziente Energiedienstleistungen für Ihre Immobilien. Bosch Energy and Building Solutions Technik, die sich auszahlt. Effiziente Energiedienstleistungen für Ihre Immobilien. Bosch Energy and Building Solutions 2 Bosch Energy and Building Solutions Bosch Energy and Building Solutions 3 Eine

Mehr

ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT

ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT TECHNIK ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT Master of Science in Engineering MSc, berufsbegleitendes Studium Die Möglichkeiten, Energie erneuerbar zu erzeugen und effizient einzusetzen, werden immer vielfältiger:

Mehr

BiG - Bildungszentrum in Greifswald. Herzlich willkommen in Greifswald!

BiG - Bildungszentrum in Greifswald. Herzlich willkommen in Greifswald! BiG - Bildungszentrum in Greifswald Rathaus Caspar David Friedrich Wendelstein 7-X Herzlich willkommen in Greifswald! Bilder: UW/de.wikipedia.org; Google Maps; User:Axt/de.wikipedia.org; Mark-ukg/de.wikipedia.org;

Mehr

EUREM V Steiermark. Lehrgang für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement

EUREM V Steiermark. Lehrgang für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement EUREM V Steiermark Lehrgang für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement Eine Initiative des WIFI-Steiermark in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Österreich www.stmk.wifi.at

Mehr

Überblick Bildungsprogramm Energieeffizienz und Erneuerbare Energien. Bildungsakademie Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Überblick Bildungsprogramm Energieeffizienz und Erneuerbare Energien. Bildungsakademie Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald Überblick Bildungsprogramm Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Bildungsakademie Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald Bildung im Netzwerk M a n n h e i m Die Bildungsakademien in Baden-Württemberg

Mehr

Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion Praxisseminar Lean Production - Kennzahlen für die effiziente Produktion am 09. März 2016 im Signal Iduna Park in Dortmund am 07. April 2016 in der Allianz Arena in München Das Praxisseminar für mehr Transparenz

Mehr

Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz. Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel

Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz. Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel Fördermöglichkeiten zur Verbessserung der Energieeffizienz Dr. Klaus Thoms, IHK zu Kiel Sonderfonds Energieeffizienz Gemeinsame Initiative des BMWi und der KfW zur Erschließung von Energieeffizienzpotentialen

Mehr

Lieferantenaudits (1 Tag)

Lieferantenaudits (1 Tag) IMS-Training Trainingsmodule Lieferantenaudits (1 Tag) Ziel Die Komplexität von Lieferantenleistungen hat in den letzten Jahren sukzessive zugenommen. Umfangreiche Systeme werden von Zulieferanten entwickelt

Mehr

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude Energiemanagement INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte Industrie Gewerbe und Gebäude » Ein Energiemanagement zahlt sich schon nach kurzer Zeit aus. «Energieeffizienzanalysen Energiemanagement

Mehr

Energieeffizienz Dienstleistung der EVU

Energieeffizienz Dienstleistung der EVU ifed. Seminar Energieeffizienz Dienstleistung der EVU Ziel/Inhalt Das Ziel des Seminars liegt in der Befähigung der Teilnehmer als kompetente Partner von Industrie- und Gewerbekunden bei allen Fragen rund

Mehr

SEM-/SEO-Manager/-in IHK

SEM-/SEO-Manager/-in IHK Fachseminar SEM-/SEO-Manager/-in IHK Wissen, was Suchmaschinen wollen! Veranstaltungslink Programminhalt Modul 1, Trainer: Stefan Bauer: Suchmaschinenoptimierung (SEO) SEO-Grundlagen Technische SEO (Grundlagen,

Mehr

Energieeffizienz. e-control. e-system. e-consult. c-service.

Energieeffizienz. e-control. e-system. e-consult. c-service. Energieeffizienz. e-control. e-system. e-consult. c-service. Maßnahmen und Produkte zur Steigerung der Energieeffizienz gewinnen zunehmend an Bedeutung. Maßgeblich sind hierfür der Aufbau eines Energiemanagementsystems

Mehr

4. Internationale Konferenz für Europäische EnergieManager

4. Internationale Konferenz für Europäische EnergieManager PROGRAMM 4. Internationale Konferenz für Europäische EnergieManager 11. / 12. April 2013 IHK Nürnberg für Mittelfranken Nürnberg Stand 13.03.2013 - Änderungen vorbehalten Netzwerk Erfahrungsaustausch Fachforum

Mehr

Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein

Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein INTERVIEW Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein Holzgerlingen, 14.12.2012. Sehr gutes fachliches Know-how ist ein wichtiger Faktor, um eine

Mehr

BEUTH HOCHSCHULE FÜR TECHNIK BERLIN University of Applied Sciences

BEUTH HOCHSCHULE FÜR TECHNIK BERLIN University of Applied Sciences Rechtliche Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten im Bereich der Energie- und Ressourceneffizienz Überblick: Rechtsquellen, Rechtliche Rahmenbedingungen für erneuerbare Energien in Deutschland (z.b.

Mehr

Bayerische Ingenieurekammer-Bau Körperschaft des öffentlichen Rechts

Bayerische Ingenieurekammer-Bau Körperschaft des öffentlichen Rechts Bayerische Ingenieurekammer-Bau Körperschaft des öffentlichen Rechts Jun-15 1 Bayerische Ingenieurekammer-Bau Körperschaft des öffentlichen Rechts Wahrung der beruflichen Belange und des Ansehens des Berufsstandes

Mehr

Informationen zum Seminar. Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement

Informationen zum Seminar. Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement Informationen zum Seminar Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement Hintergrund Das Thema Wissensmanagement in Unternehmen nimmt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung an Bedeutung

Mehr

Creating energy solutions. Kursziele

Creating energy solutions. Kursziele Creating energy solutions. Basiskurs Energieberatung Von Mitarbeitenden aus den Branchen Energie, Immobilien, öffentliche Hand und Beratung wird zunehmend Basiswissen im Bereich Energieeffizienz verlangt.

Mehr

Workshop Green Energy kompakt

Workshop Green Energy kompakt Workshop Green Energy kompakt Energieeffizienz in Produktionsunternehmen steigern und Energiekosten senken www. greenindustry-group.com Lernziele Energiekosten sind für alle Industriezweige von strategischer

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Energiemanagement. Certificate of Advanced Studies (CAS)

Energiemanagement. Certificate of Advanced Studies (CAS) Energiemanagement Certificate of Advanced Studies (CAS) Energetische Optimierung von Immobilien auf der von technischem, organisatorischem und regionalem Energiemanagement. Zürcher Fachhochschule CAS Certificate

Mehr

Qualifizierung aus Nürnberg senkt Energiekosten weltweit

Qualifizierung aus Nürnberg senkt Energiekosten weltweit European EnergyManager (EUREM) Qualifizierung aus Nürnberg senkt Energiekosten weltweit Megatrend Ressourcen- und Energieeffizienz: Das Erdölzeitalter geht zu Ende, die Energiepreise erreichen ständig

Mehr

N.E.U. Nachhaltige Energieeffizienz im Unternehmen Beratung und Qualifizierung für mehr Klimaschutz und Wettbewerbsfähigkeit

N.E.U. Nachhaltige Energieeffizienz im Unternehmen Beratung und Qualifizierung für mehr Klimaschutz und Wettbewerbsfähigkeit N.E.U. Nachhaltige Energieeffizienz im Unternehmen Beratung und Qualifizierung für mehr Klimaschutz und Wettbewerbsfähigkeit Jutta Deinbeck Die Effizienzprofis eg 08 7. BVMW Pecha Kucha Nacht 11. Oktober

Mehr

Jetzt dabei sein: www.check-in-energieeffizienz.de. Check-in Energieeffizienz.

Jetzt dabei sein: www.check-in-energieeffizienz.de. Check-in Energieeffizienz. Jetzt dabei sein: www.check-in-energieeffizienz.de Check-in Energieeffizienz. Ein dena-modellvorhaben zur Energieoptimierung von Hotels und Herbergen. Gemeinsame Aufgabe: Energieeffizienz. Als Hotelbetreiber

Mehr

Energiemanagement. Claudia Nauta, DGQ-Produktmanagerin. Claudia Nauta

Energiemanagement. Claudia Nauta, DGQ-Produktmanagerin. Claudia Nauta Energiemanagement Sie sind Fach- oder Führungskraft und haben die Aufgabe, ein Energiemanagementsystem einzuführen oder zu verbessern? Dann sind diese Lehrgänge und Prüfungen für Sie bestens geeignet.

Mehr

Anforderungsprofil Führungskräfte Energiemanagement Generation Energie BMI-Förderprojekt G III 6 3831.7/22

Anforderungsprofil Führungskräfte Energiemanagement Generation Energie BMI-Förderprojekt G III 6 3831.7/22 Aufgabe Projekt Zielgruppe im Projekt Fachkräfte sicherung Anforderungsprofil Führungskräfte Energiemanagement Generation Energie BMI-Förderprojekt G III 6 3831.7/22 "Bestand" Führungskräfte öff. Verwaltung

Mehr

Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten?

Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten? Was ist bei der Einführung eines Energiemanagmentsystem gemäß DIN EN ISO 50001 zu beachten? TÜV NORD Energiemanagement Tag, 13. September 2012, Museum für Energiegeschichte, Hannover Oliver Fink Produktmanager

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen In Kooperation mit Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors

Mehr

B.A.U.M. Consult. Wirtschaftlichkeit. Nachhaltigkeit. Zukunft. Facetten des Energiemanagements - Hamm - 21.03.2011

B.A.U.M. Consult. Wirtschaftlichkeit. Nachhaltigkeit. Zukunft. Facetten des Energiemanagements - Hamm - 21.03.2011 21.03.2011 Hamm Dipl.-Ing. Johannes Auge Geschäftsführer 1 B.A.U.M. Consult B.A.U.M. Netzwerk: Wirtschaftlichkeit. Nachhaltigkeit. Zukunft. 2 Johannes Auge - www.baumgroup.de 1 Erfahrungshintergrund Rund

Mehr

- Gemeinsam geht s schneller, schlauer, motivierender -

- Gemeinsam geht s schneller, schlauer, motivierender - - Gemeinsam geht s schneller, schlauer, motivierender - Dipl.-Ing. Ursula Mielicke Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages Inhalt Für

Mehr

IHR ENERGIEEFFIZIENZ-NETZWERK

IHR ENERGIEEFFIZIENZ-NETZWERK IHR ENERGIEEFFIZIENZ-NETZWERK exklusiv für die Nichteisen-Metallindustrie plus DAS NEUE NETZWERK DER NICHTEISEN-METALLINDUSTRIE DAS BIETET IHNEN WVM PLUS WAS BIETET WVM PLUS, WAS ANDERE EFFIZIENZ- NETZWERKE

Mehr

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW!

Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Sie investieren und sparen Energie wir finanzieren: KfW! Nürnberg, 14. Oktober 2010 SPIN-Workshop: Umweltfreundliche Gewerbekälte mit natürlichen Kältemitteln des Umweltbundesamtes Jürgen Daamen Unsere

Mehr

12. 13. Februar, München 2. 3. Juli, Berlin 3. 4. September, Bonn 17. 18. Dezember, Nürnberg

12. 13. Februar, München 2. 3. Juli, Berlin 3. 4. September, Bonn 17. 18. Dezember, Nürnberg Vergabe von Webanwendungen: IT-Sicherheitsanforderungen als Auftragnehmer erfüllen Seminar für Auftragnehmer der öffentlichen Verwaltung: Wie kann man IT-Sicherheitsanforderungen nach BSI-Leitfaden in

Mehr

Energiemanagement und Energiemanagementsysteme

Energiemanagement und Energiemanagementsysteme Energiemanagement und Energiemanagementsysteme Energiekosten senken - Unternehmenserfolg nachhaltig steigern Energiemanagement und Energiemanagementsysteme Durch die kontinuierliche Verbesserung und die

Mehr

neu Diplomausbildung zum/zur Akkreditiert im Rahmen der WeiterBildungsAkademie Österreich mit 8,5 ECTS

neu Diplomausbildung zum/zur Akkreditiert im Rahmen der WeiterBildungsAkademie Österreich mit 8,5 ECTS bildung. Freude InKlusive. neu Diplomausbildung zum/zur Projektmanager/In Akkreditiert im Rahmen der WeiterBildungsAkademie Österreich mit 8,5 ECTS hier BILDEN sich neue ideen Nahezu jedes Unternehmen

Mehr

Die EnergieArena 2013 Fokus: Energieeffizienz

Die EnergieArena 2013 Fokus: Energieeffizienz Die EnergieArena 2013 Fokus: Energieeffizienz Angebote für: Partner Fachvortrag EnergieArena-Infostand Sind Sie in Ihrem Unternehmen engagiert im Thema Energieeffizienz? Setzen Sie Standards oder haben

Mehr

Zukunftsorientierte Weiterbildung Erneuerbare Energien - ein wachsender Markt

Zukunftsorientierte Weiterbildung Erneuerbare Energien - ein wachsender Markt Zukunftsorientierte Weiterbildung Erneuerbare Energien - ein wachsender Markt Der Energiewandel hat begonnen und es entsteht ein wachsender Markt und somit Potenzial zur beruflichen Fortentwicklung. Nutzen

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

Energieeffizienz. Optimierung. durch. Ingenieurgesellsc haft für Energietechnik mbh. Dr. Rudolphi. Dr. Dubslaff. Rosenkranz

Energieeffizienz. Optimierung. durch. Ingenieurgesellsc haft für Energietechnik mbh. Dr. Rudolphi. Dr. Dubslaff. Rosenkranz Energieeffizienz durch Optimierung Ingenieurgesellsc haft für Energietechnik mbh Dr. Rudolphi. Dr. Dubslaff. Rosenkranz Erfahrungen. Planungen. Lösungen. Seit mehr als 30 Jahren entwickelt die Ingenieurgesellschaft

Mehr

Einladung. Green IQ Innovation. Energieeffizienzpotentiale in Gewerbe und Produktion

Einladung. Green IQ Innovation. Energieeffizienzpotentiale in Gewerbe und Produktion manufacturing innovations Einladung zum Technologie-Workshop des Umweltclusters der Wirtschaftsagentur Wien 6.06.2013, Technologiezentrum aspern IQ, Wien Green IQ Innovation Energieeffizienzpotentiale

Mehr

Nachhaltiges Gebäudemanagement Sauter Cumulus GmbH Dipl. Ing. Gerald Mestwerdt

Nachhaltiges Gebäudemanagement Sauter Cumulus GmbH Dipl. Ing. Gerald Mestwerdt Sauter Cumulus GmbH Dipl. Ing. Gerald Mestwerdt SAUTER Cumulus GmbH Hans Bunte Straße 15 79108 Freiburg www.sauter-cumulus.de SAUTER unterstützt Sie beim nachhaltigen Gebäudemanagement über den gesamten

Mehr

2. Infotag Energieeffizienz 25. Januar 2012 Aktivitäten der IHK Aschaffenburg

2. Infotag Energieeffizienz 25. Januar 2012 Aktivitäten der IHK Aschaffenburg 2. Infotag Energieeffizienz 25. Januar 2012 Aktivitäten der IHK Aschaffenburg 2. Infotag Energieeffizienz 25. Januar 2012 Seite 1 2. Infotag Energieeffizienz 25. Januar 2012 Seite 2 2. Infotag Energieeffizienz

Mehr

Der kommunale Energiebeauftragte Energiedetektive für Kommunen als Teil des Energie-Gemeinde-Pakets in NÖ, 17.09.2010. Prof. Dr. Reinhold Christian

Der kommunale Energiebeauftragte Energiedetektive für Kommunen als Teil des Energie-Gemeinde-Pakets in NÖ, 17.09.2010. Prof. Dr. Reinhold Christian Der kommunale Energiebeauftragte Energiedetektive für Kommunen als Teil des Energie-Gemeinde-Pakets in NÖ, 17.09.2010 Prof. Dr. Reinhold Christian Umwelt Management Austria Gemeinnütziger Verein Umweltschutz

Mehr

Informationen zum Seminar. Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement

Informationen zum Seminar. Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement Informationen zum Seminar Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement Hintergrund Das Thema Wissensmanagement in Unternehmen nimmt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung an Bedeutung

Mehr

Dipl.-Ing. Frank Seifert Geschäftsführer AVI GmbH Das Thema

Dipl.-Ing. Frank Seifert Geschäftsführer AVI GmbH Das Thema Energiedatenmanagement als Grundvoraussetzung für die DIN EN ISO 50001 Dipl.-Ing. Frank Seifert Geschäftsführer AVI GmbH Das Thema Die AVI - Gesellschaft für Automatisierung in Verwaltung und Industrie

Mehr

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Die con energy akademie Die Energiewirtschaft ist ein dynamischer Markt Strategie, Planung und Umsetzung von Projekten müssen hohe und sich ständig

Mehr

Messbare Erfolge von Energieeffizienz- Netzwerken der Wirtschaft

Messbare Erfolge von Energieeffizienz- Netzwerken der Wirtschaft Messbare Erfolge von Energieeffizienz- Netzwerken der Wirtschaft Auftaktveranstaltung der Bayerischen EnergieEffizienz-Netzwerk-Initiative (BEEN-i) Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Mauch Forschungsstelle für Energiewirtschaft

Mehr

Energieeffiziente IT

Energieeffiziente IT EnergiEEffiziente IT - Dienstleistungen Audit Revision Beratung Wir bieten eine energieeffiziente IT Infrastruktur und die Sicherheit ihrer Daten. Wir unterstützen sie bei der UmsetZUng, der Revision

Mehr

Paperworld 2013 Green Office Day. Nachhaltig Drucken. Nachhaltiges Drucken und Kopieren im Büro

Paperworld 2013 Green Office Day. Nachhaltig Drucken. Nachhaltiges Drucken und Kopieren im Büro Paperworld 2013 Green Office Day Nachhaltig Drucken Nachhaltiges Drucken und Kopieren im Büro Die berolina Schriftbild Unternehmensgruppe Produkte und Lösungen für umweltbewusstes Drucken, Faxen, Kopieren

Mehr

Informationen zum Seminar. Kosten und Nutzen von Wissensmanagement

Informationen zum Seminar. Kosten und Nutzen von Wissensmanagement Informationen zum Seminar Kosten und Nutzen von Wissensmanagement Hintergrund Das Thema Wissensmanagement in Unternehmen nimmt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung an Bedeutung zu. Häufig

Mehr

Herbstveranstaltung der EnBW Energiegemeinschaft e. V. 2013

Herbstveranstaltung der EnBW Energiegemeinschaft e. V. 2013 Herbstveranstaltung der EnBW Energiegemeinschaft e. V. 2013 Aktuelle Entwicklungen in der Politik für den Markt der Energiedienstleistungen November/Dezember 2013 Hans Lang EnBW Sales & Solutions GmbH

Mehr

Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft

Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft - Sanitätsfachhandel - Orthopädietechnik - Orthopädieschuhtechnik - Rehatechnik / Medizintechnik - Homecare - Verwaltung und Zentrale Dienste Konzept Als Führungskraft

Mehr

Prozessmanagement. Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. www.refa.

Prozessmanagement. Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. www.refa. Das Know-how. Prozessmanagement Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus www.refa.de

Mehr

Energiesparcup Europäischer Wettbewerb für KMUs zu Energieeinsparungen

Energiesparcup Europäischer Wettbewerb für KMUs zu Energieeinsparungen Energiesparcup Europäischer Wettbewerb für KMUs zu Energieeinsparungen Kontakt: Claudia Julius Co2online ggmbh Claudia.julius@co2online.de Tel: 089 51 66 21 58 www.co2online.de www.energiesparcup.biz EECC

Mehr

Kommunale EnergieEffizienz: Gemeinsam ist es leicht!

Kommunale EnergieEffizienz: Gemeinsam ist es leicht! Kommunale EnergieEffizienz: Gemeinsam ist es leicht! Mastertitelformat bearbeiten 1. Netzwerk-Planungstreffen am 04.09. 2015 Vorausdenken. Zusammenbringen. Machen. Vorausdenken. Zusammenbringen. Machen.

Mehr

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen:

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen: INTENSIV-SEMINAR AUSBILDUNG DER AUSBILDER - NACH NEUER AEVO SIE WOLLEN IM RAHMEN DER BETRIEBLICHEN AUSBILDUNG ALS AUSBILDER(IN) TÄTIG WERDEN? Dazu brauchen Sie vielfältiges pädagogisches, methodisches

Mehr

Energieberatung Energieausweis

Energieberatung Energieausweis Energieberatung Energieausweis für Wohn- und Gewerbegebäude sowie öffentliche Gebäude Energieberatung Energieausweis Baubegleitung Gutachten www.inekon.de Intelligente Energiekonzepte Noch nie war es so

Mehr

Bildungschancen 2014. TÜV SÜD Akademie. Management und Technik. Seminare Österreich

Bildungschancen 2014. TÜV SÜD Akademie. Management und Technik. Seminare Österreich Bildungschancen 2014 Management und Technik Seminare Österreich TÜV SÜD Akademie Kursprogramm 2014 Qualitätsmanagement 1111513 Qualitätsassistent QA-TÜV 1111101 Qualitätsmanagement-Fachkraft QMF-TÜV 1111102

Mehr

Zertifizierung nach ISO 14001 Stärken, Schwächen, Erfolgsfaktoren aus Sicht der Freien Universität Berlin

Zertifizierung nach ISO 14001 Stärken, Schwächen, Erfolgsfaktoren aus Sicht der Freien Universität Berlin Zertifizierung nach ISO 14001 Stärken, Schwächen, Erfolgsfaktoren aus Sicht der Freien Universität Berlin Andreas Wanke Koordinator für Energie- und Umweltmanagement Freie Universität Berlin Technische

Mehr

Energiekosten senken Energiebilanz verbessern CO2-Ausstoß reduzieren

Energiekosten senken Energiebilanz verbessern CO2-Ausstoß reduzieren Energiekosten senken Energiebilanz verbessern CO2-Ausstoß reduzieren Eine Handlungsanleitung für Krankenhausmanager Dipl.-Ing. Alexander J. Henze Frankfurt, 06. Mai 2015 Beratungsschwerpunkte Zentraler

Mehr

Energiemanagementsystem nach ISO 50001 Praktischer Nutzen

Energiemanagementsystem nach ISO 50001 Praktischer Nutzen Energiemanagementsystem nach ISO 50001 Praktischer Nutzen Ohne Energie kein Leben Energie ist überall und jederzeit vorhanden und wir nehmen dies als selbstverständlich hin! Sind wir uns bewusst, woher

Mehr

Arbeiten im Veränderungsdschungel

Arbeiten im Veränderungsdschungel Arbeiten im Veränderungsdschungel 23. und 24. März 2009 Bochum Trainerin: Britta von der Linden Beraterin und Trainerin der Spirit & Consulting GmbH, Bochum Zielgruppe: Führungskräfte, die mit Veränderungsprozessen

Mehr

Projektplanung und -steuerung

Projektplanung und -steuerung Das Know-how. Projektplanung und -steuerung Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Energiecontracting. Mit Energie bereit für morgen

Energiecontracting. Mit Energie bereit für morgen Energiecontracting Mit Energie bereit für morgen Energiecontracting professionelle Zusammenarbeit Heizung, Klima, Lüftung, Beleuchtung, Elektroinstallationen und vieles mehr Energie ist aus dem Wohn- und

Mehr

Betriebswirtschaftliche Grundlagen II

Betriebswirtschaftliche Grundlagen II Das Know-how. Betriebswirtschaftliche Grundlagen II Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

1. Oktober 2013, Bonn

1. Oktober 2013, Bonn Zertifizierungen zur IT-Sicherheit Nutzen und Umsetzung Welchen Wert haben Zertifizierungen, welcher Aufwand ist zu berücksichtigen, wie werden Zertifizierungen nachhaltig umgesetzt? 1. Oktober 2013, Bonn

Mehr

Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. (BilMoG) im Klartext. 19. und 20. November 2009 Bonn

Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. (BilMoG) im Klartext. 19. und 20. November 2009 Bonn Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) im Klartext 19. und 20. November 2009 Bonn Leitung: Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Partner der PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Mehr

Fachkraft für betriebliches Rechnungswesen (IHK)

Fachkraft für betriebliches Rechnungswesen (IHK) Fachkraft für betriebliches Rechnungswesen (IHK) Zertifikatslehrgang Standort: Espelkamp Das Erfassen und Auswerten quantifizierbarer Vorgänge ist für leistungsfähige Unternehmen unverzichtbar. Das betriebliche

Mehr

Management Skills für Sensoriker

Management Skills für Sensoriker Management Skills für Sensoriker geplant Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Management Skills für Sensoriker Inhalt Um seinen Arbeitsbereich als Sensoriker auf Augenhöhe mit Marketing, Marktforschung,

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Managementwissen für die Servicepraxis Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren

Mehr