Funktionale Sicherheit gewährleisten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Funktionale Sicherheit gewährleisten"

Transkript

1 Partner schafft Perspektiven Funktionale Sicherheit gewährleisten und gleichzeitig nicht an Entwicklungseffizienz verlieren?

2

3 Funktionale Sicherheit in komplexen Systemen NORMKONFORME SOFTWAREENTWICKLUNG muss nicht auf Kosten der Effizienz und der Geschwindigkeit gehen! Mit unserem Rundum-Safety-Portfolio unterstützen wir Sie bei der Einführung der Funktionalen Sicherheit auf allen Ebenen beratend und umsetzend. Darüber hinaus erhalten Sie mit ITK SafePack eine toolgestützte Lösung, mit der Sie Prozessfehler in der Softwareentwicklung gerade in komplexen Projekten von vornherein ausschließen. ITK-Rundum-Safety-Portfolio Beratung Engineering ISO ISO IEC EN 5012x DO-178B/C IEC EN ISO IEC EN ISO ISO Tools Seminare

4 SAFETY KOMPETENZ durchgängig und aus einer Hand. Beratung Wie lässt sich funktionale Sicherheit in bestehende Prozesse integrieren? Wann und wie setze ich Sicherheitsanalysen zielgerichtet ein? Und wie stelle ich Traceability im gesamten Entwicklungsprozess sicher? Diese Fragen beantworten wir Ihnen nicht nur innerhalb unserer Beratung, sondern lösen sie auch durch die entsprechende Umsetzung. Prozess Safety Management Konzeptberatung Software-Hardware-Architekturen Sicherheitsanalysen, Gefahrenund Risikoanalysen (FTA, FMEDA, FMEA) Dokumentation Prozessberatung Analyse, Bewertung und Optimierung bestehender Prozesse Anforderungsmanagement Konfigurationsmanagement Änderungsmanagement Multistandardkonformität Tailoring Toolchain Beratung Seminare E

5 Beratung & Engineering Design Safety Engineering (System, Hardware und Software Design) G&R Analyse (Gefahren- und Risikoanalyse) Funktionale (FSK) und Technische Sicherheitskonzepte (TSK) Sicherheitsanalysen (FTA, FMEDA, FMEA) Implementierung von Sicherheitsmechanismen in Hardware und Software Requirements Engineering System- und Software-Architektur Toolentwicklung und -qualifizierung zur Sicherstellung der Traceability Einführen von Prozessen und Methoden Safety Case Reviews ngineering

6 SICHER DURCH DEN PROZESS MANÖVRIEREN und zwar toolgestützt. Gerade stark vernetzte Projekte, in denen eine Vielzahl an Personen (z.b. Safety Manager, Anforderungsmanager, Entwickler und Tester) beteiligt sind, gewinnen durch den Einsatz von Application Lifecycle Management (ALM)-Tools an Effizienz. Zusätzliche Aufwandsreduzierung schafft unser auf Polarion ALM basierendes ITK SafePack. Denn ITK SafePack bildet alle Anforderungen an den Automotive Softwareentwicklungsprozess (ISO ) in einem Referenzprozess ab. Dadurch stellen Sie Normkonformität in Ihrem Projekt sicher vermeiden Sie Prozessfehler reduzieren Sie den Dokumentationsaufwand erheblich durch automatisierte Dokument engenerierung werden auch Anwender sicher durch den Prozess geleitet, die bisher wenig Berührung mit der Norm hatten 01 KICK-OFF Workshop 02 optional IST-ANALYSE 03 SAFETY Seminar 04 EINFÜHRUNG ITK SafePack TM 05 CUSTOMIZING 06 IMPLEMEN- TIERUNG 07 NORM- KONFORME ENTWICKLUNG

7 Tools 01 Kick-Off Workshop Projektplanung Klärung der technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen 02 Ist-Analyse Prozessanalyse (Safety und ALM) Gap Analyse Rollenverteilungen 03 Safety-Seminar Methoden Prozesse 04 Einführung in ITK SafePack TM Abbildung von Safety in ITK SafePack TM Erstellung des Phasenplans für ALM und Safety 05 Customizing ITK SafePack TM Anpassung an Ihren Entwicklungsprozess Integration der Norm in Ihre bestehenden Prozesse 06 Implementierung Implementierung von ITK SafePack TM in Ihr Arbeitsumfeld Anlegen Ihres ersten Projekts 07 Normkonforme Entwicklung Befähigung der Projektmitglieder zur selbstständigen Projektfortsetzung ISO Bei der Einführung von ITK SafePack orientieren wir uns an Ihrer Ausgangs situation und passen das Framework an Ihre spezifische Umgebung an. Selbst wenn Sie gerade erst damit be ginnen, sich mit der ISO zu beschäftigen, dauert die Integration von ITK SafePack in Ihre Entwicklung maximal drei Monate.

8 Tools ITK SafePack auf einen Blick Key Features Abdeckung der in der ISO enthaltenen Anforderungen an den Automotive Softwareentwicklungsprozess Spezielle Polarion -WorkItems für alle Normanforderungen der ISO enthalten inkl. Verknüpfung mit vordefinierten Safety-Dokumenten und Tasks Abdeckung der geforderten Unterstützungsprozesse nach ISO 26262: Anforderungsmanagement Konfigurationsmanagement Änderungsmanagement Dokumentenmanagement Verifikation Vollständige Integration in Polarion ALM Automatisierte Generierung der geforderten Dokumente durch anpassbare Dokumentvorlagen Vollständige Anpassung an organisations- und projektspezifische Anforderungen Unterstützung folgender Rollen in der Entwicklung: Software Safety Manager Software Design Architect Software Developer Unit Software Tester Unit Software Tester Integration Systemvoraussetzungen Polarion ALM 2014

9 Seminare ANWENDUNGSORIENTIERTE SEMINARE mit Übungsaufgaben und Trainern aus der Praxis. Unsere praxisorientierten Seminare geben eine ausführliche Einführung in das Querschnittsthema der Entwicklung sicherheitskritischer Automotive Funktionen nach ISO Ob Sie nun bisher noch keinerlei Berührungspunkte mit der Norm hatten oder Ihre Kenntnisse in der normkonformen Entwicklung vertiefen möchten: bei unseren Seminaren ist für Jeden etwas dabei. ISO Grundlagen Neben der Erläuterung grundlegender Begriffe lernen Sie die Besonderheiten eines unternehmensweiten Ausrollens der funktionalen Sicherheit kennen. Zudem werden Anforderungen vorgestellt, die in der Entwicklung von Hard- und Software bis hin zur Produktion zu berücksichtigen sind, um einen vollständigen Sicherheitsnachweis zu erhalten. Softwareentwicklung nach ISO Nach der Klärung grundlegender Begriffe gehen wir verstärkt auf die Anforderungen an die Softwareentwicklung in Bezug auf Vorgehen, Architektur und Verifikation ein. Neben der Toolqualifizierung wird auch die modellbasierte Entwicklung nach ISO in dem 2-tägigen Seminar behandelt.

10

11 Auf einen Blick Was Sie von uns erwarten können. PROFITIEREN SIE VON UNSEREM RUNDUM-SAFETY-PORTFOLIO und seien Sie Ihren Wettbewerbern einen Schritt voraus. ITK Ein kompetenter Partner für Ihre Herausforderungen Safety Beratung Safety Engineering Seminare und Coaching ITK SafePack Ein Framework, das Sie sicher durch die ISO leitet Schnell einsetzbar projekt- und unternehmensspezifisch angepasst Vermeidung von Prozessfehlern Reduzierter Dokumentationsaufwand Benutzerfreundliche Umgebung Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch, wie wir Sie zum Beispiel bei der Einführung der ISO unterstützen oder wie Sie mit ITK SafePack für Polarion ALM an Effizienz gewinnen. Kontaktieren Sie uns unter oder informieren Sie sich im Internet unter sowie unter

12 ITK Engineering AG Seit der Firmengründung 1994 stehen wir für Stabilität, Sicherheit und Methodenexpertise. Damals wie heute bildet branchenübergreifendes Spezialwissen insbesondere im Bereich der Regelungs technik und der modellbasierten Entwicklung die Basis, um unsere Kunden von der Idee bis zur Serienproduktion durchgängig zu begleiten. Unsere Kompetenzen umfassen u.a.: Elektrik/Elektronik Systemintegration System- und Softwareentwicklung Qualitätssicherung Hardwareentwicklung Die Zufriedenheit all unserer Partner und ein respektvolles Mit einander prägen unsere Unternehmensphilosophie, in der vier Werte fest verankert sind: Lesen Sie gerne mehr darüber im Web. ITK Engineering AG Hauptsitz Rülzheim Im Speyerer Tal Rülzheim Tel.: + 49 (0) Fax: + 49 (0) ITK Engineering International Graz Barcelona Tokyo Detroit Niederlassungen Friedrichshafen München Ingolstadt Stuttgart Frankfurt Marburg Braunschweig Folgen Sie uns auch auf:

Aktuelle Herausforderungen der Automobil-Industrie beim Rollout der ISO 26262. Polarion Live User Conference 2013 Heiko Lerch, ITK Engineering AG

Aktuelle Herausforderungen der Automobil-Industrie beim Rollout der ISO 26262. Polarion Live User Conference 2013 Heiko Lerch, ITK Engineering AG Aktuelle Herausforderungen der Automobil-Industrie beim Rollout der ISO 26262 Polarion Live User Conference 2013 Heiko Lerch, ITK Engineering AG Auf einen Blick Expandierend Gründung: 1994 Zertifiziert

Mehr

An hochdynamischen Prüfständen

An hochdynamischen Prüfständen Partner schafft Perspektiven An hochdynamischen Prüfständen realitätsnah testen und das automatisiert sowie höchst präzise? EIN SYSTEM, EINE AUTOMATISIERUNG Was unsere Prüfstände auszeichnet Sie möchten

Mehr

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Agile Methoden als Diagnose-Tool für den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Über mich Berufliche Erfahrung 3 Jahre Projektabwicklung 2 Jahre

Mehr

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools Automotive Embedded Software Beratung Entwicklung Tools 2 3 KOMPLEXE PROJEKTE SIND BEI UNS IN GUTEN HÄNDEN. Die F+S GmbH engagiert sich als unabhängiges Unternehmen im Bereich Automotive Embedded Software

Mehr

Die Integration von Requirements Management, Software Configuration Management und Change Management mit der MKS Integrity Suite 2006

Die Integration von Requirements Management, Software Configuration Management und Change Management mit der MKS Integrity Suite 2006 Die Integration von Requirements Management, Software Configuration Management und Change Management mit der MKS Integrity Suite 2006 Oliver Böhm MKS GmbH Agenda Überblick Der Entwicklungsprozess: Requirements

Mehr

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAVON schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Ingolstadt Stuttgart Frankfurt Marburg Braunschweig Graz Barcelona

Mehr

IT-Projekte effektiv steuern durch Integration von Modellierung und ALM bzw. Änderungsmanagement

IT-Projekte effektiv steuern durch Integration von Modellierung und ALM bzw. Änderungsmanagement IT-Projekte effektiv steuern durch Integration von Modellierung und ALM bzw. Änderungsmanagement Basierend auf einem zentralen SOA-Projekt wird die Integration von Änderungsmanagement aus dem ApplicationLifeCycle

Mehr

Schulungen zur IEC 61508

Schulungen zur IEC 61508 Schulungen zur IEC 61508 Funktionale Sicherheit Automation, Software, Halbleiter und branchenübergreifend Komplettes Trainingsprogramm von TÜV SÜD Inhouse und/oder modular TÜV SÜD Automotive GmbH Warum

Mehr

your engineering partner boost your development

your engineering partner boost your development boost development Individuelle Lösungen von Ihrem Engineering Partner Luft- und Raumfahrt Wir realisieren Ihre Visionen und setzen unser ganzes Know-How ein, damit Ihre Ziele praxisgerecht, zeitnah und

Mehr

Leistungsportfolio. embeddeers GmbH

Leistungsportfolio. embeddeers GmbH Firmenüberblick Die ist ein Unternehmen für Entwicklungsdienstleistung und Beratung mit derzeit 40 erfahrenen Mitarbeitern. Hauptkunden sind Zulieferer der Automobilindustrie mit den Schwerpunkten sicherheitsrelevante

Mehr

Seamless Model-based Engineering of a Reactive System

Seamless Model-based Engineering of a Reactive System Seamless Model-based Engineering of a Reactive System Seminar im Wintersemester 2013/2014 Andreas Vogelsang, Sebastian Eder, Georg Hackenberg, Maximilian Junker http://www4.in.tum.de/lehre/seminare/ws1314/seamless/

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

Durchgängigkeit und Traceability in der Entwicklung ISO 26262-konformer Systeme mit Model-Based Design

Durchgängigkeit und Traceability in der Entwicklung ISO 26262-konformer Systeme mit Model-Based Design Durchgängigkeit und Traceability in der Entwicklung ISO 26262-konformer Systeme mit Model-Based Design Dr. Marc Born, Dr. Olaf Kath; ikv++ technologies ag Dr. Mirko Conrad, Guido Sandmann; MathWorks Abstract

Mehr

Herausforderungen und Erfahrungen eines OEMbei der Gestaltung sicherheitsgerechter Prozesse

Herausforderungen und Erfahrungen eines OEMbei der Gestaltung sicherheitsgerechter Prozesse Herausforderungen und Erfahrungen eines OEMbei der Gestaltung sicherheitsgerechter Prozesse Dr. Axel Dold 1,Dr. MarioTrapp 2 axel.dold@daimlerchrysler.com mario.trapp@iese.fraunhofer.de Abstract: In diesem

Mehr

Medizinprodukte mit Risikoanalyse nach ISO 14971

Medizinprodukte mit Risikoanalyse nach ISO 14971 Whitepaper Medizinprodukte mit Risikoanalyse nach ISO 14971 www.infoteam.de Medizinprodukte mit Risikoanalyse nach ISO 14971 In unserer zunehmend vernetzten Welt steigt auch die durch Software realisierte

Mehr

Quality is our Passion!

Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! Quality is our Passion! 2 Knowledge Department ist ein Dienstleistungsunternehmen im Software-Entwicklungs-Bereich. Das Serviceangebot umfasst Trainings,

Mehr

Mobilität im Gesundheitswesen

Mobilität im Gesundheitswesen Mobilität im Gesundheitswesen Axel Hohnberg, Leiter Applikationsentwicklung, Noser Engineering AG Martin Straumann, Leiter Mobile Solutions, Noser Engineering AG Langjähriges Know-how im Software Umfeld

Mehr

Weiterentwicklung der EN 50128 (VDE 0831-128) 128) Umsetzung im Bahnbereich

Weiterentwicklung der EN 50128 (VDE 0831-128) 128) Umsetzung im Bahnbereich Weiterentwicklung der EN 50128 (VDE 0831-128) 128) Umsetzung im Bahnbereich Andreas Armbrecht Siemens AG Darmstadt, 01. 02. Dezember 2009 Business Unit Rail Automation Systeme der Eisenbahnautomatisierung

Mehr

ALM Days 2012. Normenkonforme Software-Entwicklung für Medizinprodukte mit dem Microsoft Team Foundation Server

ALM Days 2012. Normenkonforme Software-Entwicklung für Medizinprodukte mit dem Microsoft Team Foundation Server ALM Days 2012 ALM Days 2012 Normenkonforme Software-Entwicklung für Medizinprodukte mit dem Microsoft Team Foundation Server Dipl.- Ing. Birgit Stehlik, Dipl.-Ing. Sven Wittorf, M.Sc. 1 Medizinische Software

Mehr

Keynote Der offene Ansatz: Open Source basiertes ALM ganz praktisch

Keynote Der offene Ansatz: Open Source basiertes ALM ganz praktisch Keynote ALMconf 2010 in Stuttgart 26. bis 28. Oktober 2010 Thomas Obermüller elego Software Solutions GmbH - 2010 1 Welcome & Outline Open Source basiertes ALM ganz praktisch Agenda Application Lifecycle

Mehr

Funktionale Sicherheit

Funktionale Sicherheit Funktionale Sicherheit TÜV NORD begleitet Ihre Projekte als SIL-Entwicklungspartner vom Konzept bis zur Zertifizierung Ihre Idee unsere Herausforderung Art des /Komponente Elektronisch Elektronisch, programmierbar

Mehr

xiii Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1

xiii Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 xiii 1 Einleitung 1 1.1 Die Money AG.................................. 4 1.2 Grundlagen..................................... 8 1.2.1 Warum Reifegradmodelle?................. 10 1.2.2 Warum SPICE?.........................

Mehr

Application Lifecycle Management mittels Polarion und custom Plug-Ins

Application Lifecycle Management mittels Polarion und custom Plug-Ins Application Lifecycle Management mittels Polarion und custom Plug-Ins Michael Radlingmaier 2011-09-14 Security Classification: Public Über SONY DADC AUSTRIA AG Produzent von optischen Speichermedien (CD,

Mehr

Transfer von Prozessen des Software-Produktlinien Engineering in die Elektrik/Elektronik- Architekturentwicklung von Fahrzeugen

Transfer von Prozessen des Software-Produktlinien Engineering in die Elektrik/Elektronik- Architekturentwicklung von Fahrzeugen Transfer von Prozessen des Software-Produktlinien Engineering in die Elektrik/Elektronik- entwicklung von Fahrzeugen Martin Jaensch, Dr. Bernd Hedenetz, Markus Conrath Daimler AG Prof. Dr. Klaus D. Müller-Glaser

Mehr

Qualifikationstests für Automotive-Komponenten

Qualifikationstests für Automotive-Komponenten AUTOMOTIVE INFOKOM MOBILITÄT, ENERGIE & UMWELT LUFTFAHRT RAUMFAHRT VERTEIDIGUNG & SICHERHEIT Qualifikationstests für Automotive-Komponenten Christoph Hauck emobility 17.03.2014 CoC SAFETY Agenda Nr. Thema

Mehr

Qualitätssicherung von Software (SWQS)

Qualitätssicherung von Software (SWQS) Qualitätssicherung von Software (SWQS) Prof. Dr. Holger Schlingloff Humboldt-Universität zu Berlin und Fraunhofer FOKUS 20.6.2013: Sicherheitsnormen Folie 2 Fragen zur Wiederholung Wie funktioniert ein

Mehr

BSSE. Innovation & Fortschrittliche Software-Technologie Fähigkeiten & Dienstleistungen

BSSE. Innovation & Fortschrittliche Software-Technologie Fähigkeiten & Dienstleistungen BSSE Bessere + Sichere Software Effizient Erzeugen Innovation & Fortschrittliche Software-Technologie Fähigkeiten & Dienstleistungen Dr. Rainer Gerlich Auf dem Ruhbühl 181, D-88090 Immenstaad, Germany

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Risikobasierte Software- Architektur für sicherheitskritische Systeme. Erik Steiner Matthias Seeland. Organized by:

Risikobasierte Software- Architektur für sicherheitskritische Systeme. Erik Steiner Matthias Seeland. Organized by: Di 2.4 January 22 th -26 th, 2007, Munich/Germany Organized by: Lindlaustr. 2c, 53842 Troisdorf, Tel.: +49 (0)2241 2341-100, Fax.: +49 (0)2241 2341-199 www.oopconference.com Architektur für Folie 1 Consulting

Mehr

Vortrag Entwicklung von Windows Apps. Medical Apps 2013

Vortrag Entwicklung von Windows Apps. Medical Apps 2013 Vortrag Entwicklung von Windows Apps Medical Apps 2013 Helmuth Schob Bernd Lossack MAS Software GmbH Entwicklung Medical Apps Agenda 1. Plattform Windows 8 2. ALM mit TFS 3. Entwicklungs- und Testumgebung

Mehr

Durchgängige Realisierung von Steuergerätesoftware

Durchgängige Realisierung von Steuergerätesoftware Durchgängige Realisierung von Steuergerätesoftware nach ISO 26262 Durch die zunehmende Anwendung der Norm ISO 26262 werden Anforderungen an die Entwicklung und Absicherung von E/E-Systemen klar definiert.

Mehr

Mehr als Engineering.

Mehr als Engineering. Mehr als Engineering. Automotive Robert Bosch GmbH Daimler AG Automatisierung / Mess- und Prüftechnik Medizintechnik TZM Robert-Bosch-Straße 6 D-73037 Göppingen Fon +49 7161 5023-0 Fax +49 7161 5023-444

Mehr

Automotive Software Engineering

Automotive Software Engineering Jorg Schauffele Thomas Zurawka Automotive Software Engineering Grundlagen, Prozesse, Methoden und Werkzeuge Mit 278 Abbildungen ATZ-MTZ-Fachbuch vieweg Inhaltsverzeichnis 1 Einfiihrung und Uberblick 1

Mehr

Integriertes und sicherheitsbezogenes Vorgehen zur Entwicklung eines Fahrdynamikregelsystems. Safety & Security 2010

Integriertes und sicherheitsbezogenes Vorgehen zur Entwicklung eines Fahrdynamikregelsystems. Safety & Security 2010 Integriertes und sicherheitsbezogenes Vorgehen zur Entwicklung eines Fahrdynamikregelsystems Safety & Security 2010 Dr. N. Zambou, Stuttgart 2010.06.23 Motivation de Havilland DH82A Tiger Moth elevator

Mehr

Softwaretechnik WS 2013/14. Fomuso Ekellem

Softwaretechnik WS 2013/14. Fomuso Ekellem WS 2013/14 Organisatorisches Dozentin : Ango (Raum 2.250) Fragen und Übungen: mathe_ekellem@yahoo.com (Nur hier, sonst wird nicht bewertet) Folien: http://www.gm.fh-koeln.de/~afomusoe/softwaretechnik.html

Mehr

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Stuttgart, 18.09.2006 Vector Consulting GmbH, der Anbieter von Prozesstools

Mehr

Application Life Cycle Management

Application Life Cycle Management Application Life Cycle Management Konzepte von ALM Hermann Lacheiner +43 7236 3343 849 Hermann.Lacheiner@scch.at www.scch.at Das SCCH ist eine Initiative der Das SCCH befindet sich im Anwendungsorientierte

Mehr

Compliance Monitoring mit PROTECHT.ERM

Compliance Monitoring mit PROTECHT.ERM covalgo consulting GmbH Operngasse 17-21 1040 Wien, Austria www.covalgo.at Compliance Monitoring mit PROTECHT.ERM Autor: DI Mag. Martin Lachkovics, Dr. Gerd Nanz Datum: 20. Oktober 2014, 29. April 2015

Mehr

Requirement Management Systeme

Requirement Management Systeme Özgür Hazar Requirement Management Systeme Suche und Bewertung geeigneter Tools in der Software-Entwicklung Diplomica Verlag Özgür Hazar Requirement Management Systeme: Suche und Bewertung geeigneter Tools

Mehr

ISO 26262 Funktionale

ISO 26262 Funktionale ISO 26262 Funktionale Sicherheit Basiswissen Das Projekt Sicherheitsanalysen Formale Methoden Entwicklungs- und Innovationsmanagament Vertiefungsseminare 14. - 17. September 2015 Einleitende Worte Die

Mehr

CONTINUOUS DELIVERY. Entmystifiziert. codecentric AG

CONTINUOUS DELIVERY. Entmystifiziert. codecentric AG CONTINUOUS DELIVERY Entmystifiziert WIE SOFTWARE LIEFERN? 01.07.2014 2 WAS IST CONTINUOUS DELIVERY? Robust Wiederholbar Effektiv 01.07.2014 3 LANDSCHAFTEN Continuous Integration Public / Private Hybrid

Mehr

Projektauszüge. Bundesbehörde. Bundesbehörde (Senior Manager Consultant)

Projektauszüge. Bundesbehörde. Bundesbehörde (Senior Manager Consultant) Bundesbehörde Bundesbehörde (Senior Manager Consultant) Unterstützung der Abteilung Organisation und IT Services bei der Konzeptionierung eines zukünftigen Lizenzmanagements Analyse der Ist Prozesse und

Mehr

2014 Scrum Master Product Quality Review

2014 Scrum Master Product Quality Review Personalprofil Melanie Löffler Consultant E-Mail: melanie.loeffler@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2011 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik 2010 Praktikum im Bereich

Mehr

SNP TEST MANAGEMENT. SNP The Transformation Company. SNP Test Pack. Test Manager SNP. Test Pack SNP. Pack SolMan Setup & Review.

SNP TEST MANAGEMENT. SNP The Transformation Company. SNP Test Pack. Test Manager SNP. Test Pack SNP. Pack SolMan Setup & Review. Test Manager L Defect Management Pack SolMan Setup & Review M S TEST MANAGEMENT The Transformation Company TEST PACK S TEST PACK M Einstieg und Grundlage zur Durchführung modulbasierter Tests von Migrationsobjekten

Mehr

www.partner-fuer-den-mittelstand.com Ihr Partner für den Mittelstand Wir stellen uns vor Unternehmenspräsentation 2013 JG BC Projekt & Service GmbH

www.partner-fuer-den-mittelstand.com Ihr Partner für den Mittelstand Wir stellen uns vor Unternehmenspräsentation 2013 JG BC Projekt & Service GmbH JG BC Projekt & Service GmbH www.partner-fuer-den-mittelstand.com Ihr Partner für den Mittelstand Wir stellen uns vor Unternehmenspräsentation Agenda 1. Über uns: Die JGBC-Unternehmensgruppe 2. Was können

Mehr

Wieviel Usability Engineering braucht das Software Engineering?

Wieviel Usability Engineering braucht das Software Engineering? Wieviel Usability Engineering braucht das Software Engineering? Prof. Dr. Institut für Informatik Neuenheimer Feld 348 69120 Heidelberg http://www-swe.uni-heidelberg.de paech@informatik.uni-heidelberg.de

Mehr

I N G E N I E U R B Ü R O B E R N D H Ö L L E G M B H

I N G E N I E U R B Ü R O B E R N D H Ö L L E G M B H I N G E N I E U R B Ü R O B E R N D H Ö L L E G M B H I N G E N I E U R - D I E N S T L E I S T U N G E N A U F E I N E N B L I C K A U S G A B E 2 0 1 5 W W W. M Y I B H. D E I B H - T E A M 2 0 1 5 2

Mehr

ISARTAL AKADEMIE GMBH. Unternehmensprofil

ISARTAL AKADEMIE GMBH. Unternehmensprofil ISARTAL AKADEMIE GMBH Unternehmensprofil Hintergrund Gründung: Im April 2012 vom geschäftsführenden Gesellschafter Ralf Bongard gegründet (HRB 197800). Leistungen: Öffentliche und geschlossene Seminare

Mehr

PM-Forum Augsburg. Thomas Müller-Zurlinden, PMP 18.05.2012. Kontakt: Info@QinS.de

PM-Forum Augsburg. Thomas Müller-Zurlinden, PMP 18.05.2012. Kontakt: Info@QinS.de PM-Forum Augsburg Thomas Müller-Zurlinden, PMP 18.05.2012 Kontakt: Info@QinS.de Einführung in die Konzepte der Software Product Line Organisation einer globalen SPL Entwicklung SPL und die Herausforderungen

Mehr

FUTURE NETWORK 20.11.2013 REQUIREMENTS ENGINEERING

FUTURE NETWORK 20.11.2013 REQUIREMENTS ENGINEERING 18/11/13 Requirements Engineering 21 November 2013 DIE GRUNDFRAGEN Wie erhält der Kunde den größten Nutzen? Wie kann der Kunde am besten spezifizieren, was er haben will? Welchen Detailierungsgrad braucht

Mehr

m.e.d. concept methode erfolg datenverarbeitung V-Modell XT im Überblick 2 V-Modell XT Einführung - Analyse und Roadmap 3

m.e.d. concept methode erfolg datenverarbeitung V-Modell XT im Überblick 2 V-Modell XT Einführung - Analyse und Roadmap 3 Projektmanagement Kompetenztraining V-Modell XT Das V-Modell XT ist urheberrechtlich geschützt, Bundesrepublik Deutschland, 2004, Alle Rechte vorbehalten m.e.d. concept methode erfolg datenverarbeitung

Mehr

REXS. Risk Expert System

REXS. Risk Expert System REXS Risk Expert System REXS von Experten für Experten REXS basiert auf den langjährigen Erfahrungen der VTU-Experten aus dem GMP- und Sicherheitsbereich. Das System dient der Unterstützung der speziell

Mehr

Funktionsentwicklung im Fahrwerk: Umsetzung des Application Life Cycle Managements in der Fahrwerkentwicklung bei Audi Dr. Thomas Reiß 20.05.

Funktionsentwicklung im Fahrwerk: Umsetzung des Application Life Cycle Managements in der Fahrwerkentwicklung bei Audi Dr. Thomas Reiß 20.05. Funktionsentwicklung im Fahrwerk: Umsetzung des Application Life Cycle Managements in der Fahrwerkentwicklung bei Audi Dr. Thomas Reiß 20.05.2014 Inhalt Innovationen im Fahrwerk Entwicklungsprozess in

Mehr

Systematische Software-Qualität mittels einer durchgängigen Analyse- und Teststrategie

Systematische Software-Qualität mittels einer durchgängigen Analyse- und Teststrategie Insert picture and click Align Title Graphic. Systematische Software-Qualität mittels einer durchgängigen Analyse- und Teststrategie Dr. Dieter Lederer, Geschäftsführer Vector Consulting Services GmbH

Mehr

Best Practices Software Engineering für Smart Solutions in der Gesundheitstechnologie

Best Practices Software Engineering für Smart Solutions in der Gesundheitstechnologie Best Practices Software Engineering für Smart Solutions in der Gesundheitstechnologie Andreas Oyrer, GF CDE GmbH 04.12.2014 CDE - Communications Data Engineering GmbH A-4232 Hagenberg Softwarepark 37/1

Mehr

Normenkonformer Betrieb medizinischer IT-Netzwerke neue Aufgaben des IT- Peter Grünberger 07.03.2012

Normenkonformer Betrieb medizinischer IT-Netzwerke neue Aufgaben des IT- Peter Grünberger 07.03.2012 Normenkonformer Betrieb medizinischer IT-Netzwerke neue Aufgaben des IT- Systemlieferanten Peter Grünberger 07.03.2012 Vorstellung COMPAREX COMPAREX versteht sich als unabhängiger IT Lösungsanbieter 2000

Mehr

maihiro process Projektskizze für eine CRM-Prozessanalyse Kurzversion

maihiro process Projektskizze für eine CRM-Prozessanalyse Kurzversion maihiro process Projektskizze für eine CRM-Prozessanalyse Kurzversion Agenda maihiro process Projektvorgehen Nächste Schritte Projektvorgehen Projektvorgehen Übersicht Prozessanalyse Abhängig von der Mitarbeiter-Verfügbarkeit

Mehr

Online-Pressekonferenz 12.07.2013

Online-Pressekonferenz 12.07.2013 Online-Pressekonferenz 12.07.2013 Vorstand der infoteam Software AG 2013 infoteam Software AG Am Bauhof 9 D-91088 Bubenreuth Telefon: 49 (0) 9131 78 00-0 Fax: +49 (0) 9131 78 00-50 www.infoteam.de V 2.6

Mehr

Softwarearchitektur als Mittel für Qualitätssicherung und SOA Governance

Softwarearchitektur als Mittel für Qualitätssicherung und SOA Governance Softwarearchitektur als Mittel für Qualitätssicherung und SOA Governance Mag. Georg Buchgeher +43 7236 3343 855 georg.buchgeher@scch.at www.scch.at Das SCCH ist eine Initiative der Das SCCH befindet sich

Mehr

System Integration. and its compliance testing necessities. Automotive BUS Systems + Ethernet, Stuttgart, 10 Dec 2013.

System Integration. and its compliance testing necessities. Automotive BUS Systems + Ethernet, Stuttgart, 10 Dec 2013. System Integration and its compliance testing necessities Automotive BUS Systems + Ethernet, Stuttgart, 10 Dec 2013 Georg Janker CTO experts in automotive data communication Agenda 1. Motivation 2. Positionierung

Mehr

Agile Methoden bei der Entwicklung medizinischer Software

Agile Methoden bei der Entwicklung medizinischer Software Agile Methoden bei der Entwicklung medizinischer Software Bernhard Fischer Fischer Consulting GmbH Fischer Consulting GmbH Technologie-Forum 2008 Folie 1 Wie soll Software entwickelt werden? Fischer Consulting

Mehr

Wir erledigen alles sofort. Warum Qualität, Risikomanagement, Gebrauchstauglichkeit und Dokumentation nach jeder Iteration fertig sind.

Wir erledigen alles sofort. Warum Qualität, Risikomanagement, Gebrauchstauglichkeit und Dokumentation nach jeder Iteration fertig sind. Wir erledigen alles sofort Warum Qualität, Risikomanagement, Gebrauchstauglichkeit und Dokumentation nach jeder Iteration fertig sind. agilecoach.de Marc Bless Agiler Coach agilecoach.de Frage Wer hat

Mehr

In der Entwicklung werden die Phasen Systementwurf, Projekten mit Funktionaler Sicherheit. Testen in TESTMETHODEN

In der Entwicklung werden die Phasen Systementwurf, Projekten mit Funktionaler Sicherheit. Testen in TESTMETHODEN MESSEN UND TESTENl AUTOMOTIVE 11.2011l43 TESTMETHODEN Testen in Projekten mit Funktionaler Sicherheit Die ISO 26262 beschreibt die Aktivitäten, Methoden und Maßnahmen zur Funktionalen Sicherheit für elektrische

Mehr

Assembly Technology. des Entwicklungsprozesses

Assembly Technology. des Entwicklungsprozesses FRAUNHOFER-institut für produktionstechnologie IPT projektgruppe entwurfstechnik mechatronik Requirements Engineering Assembly Technology Ovidemporion porum quiae nemporro cone venderferia coris dio officia

Mehr

Entwicklungs-Prozess

Entwicklungs-Prozess B e r e i c h e Software-Entwicklungs Entwicklungs-Prozess von Helmut Wolfseher (BWCE) als Partner der IndustrieHansa Kontakt Entwicklung der Kostenverhältnisse für Fehlerbeseitigung Kosten Kosten für

Mehr

Vision it media GmbH. Rainer Wasilewski, Gunther Schepke Vision it media

Vision it media GmbH. Rainer Wasilewski, Gunther Schepke Vision it media Vision it media GmbH Rainer Wasilewski, Gunther Schepke Vision it media Stuttgart, 02.07.2014 Agenda Kurzinformation Vision it media Agiles Requirementsengineering im Korsett eines großen Unternehmens

Mehr

Die Welt der SW-Qualität Ein Streifzug in 30 Minuten! Johannes Bergsmann Eigentümer

Die Welt der SW-Qualität Ein Streifzug in 30 Minuten! Johannes Bergsmann Eigentümer Die Welt der SW-Qualität Ein Streifzug in 30 Minuten! Johannes Bergsmann Eigentümer Inhalt Top Themen Requirements Testen Testautomatisierung Change-Management Risiko-Management Agile Methoden Traceability

Mehr

Anforderungsingenieur

Anforderungsingenieur Mit international anerkannter Personenzertifizierung! +++ Management Circle Intensiv-Seminar +++ Der IT- Anforderungsingenieur Projektziele korrekt erheben, analysieren & dokumentieren Ihre Ziele: IT-Projekte

Mehr

Software Engineering und Projektmanagement Fragenausarbeitung der Prüfung vom 26.04.2007

Software Engineering und Projektmanagement Fragenausarbeitung der Prüfung vom 26.04.2007 Software Engineering und Projektmanagement Fragenausarbeitung der Prüfung vom 26.04.2007 Christoph Redl Quelle der Fragen: http://www.informatik-forum.at/showthread.php?t=54097 1 SCRUM Prinzip + Vorteile

Mehr

Expertenfrühstück Requirements Management. Bedeutung von Anforderungen und Systematischer Produktentwicklung

Expertenfrühstück Requirements Management. Bedeutung von Anforderungen und Systematischer Produktentwicklung Expertenfrühstück Requirements Management Bedeutung von Anforderungen und Systematischer Produktentwicklung unit42 GmbH Dr. Thomas Requirements Engineering & Management WAS IST DAS? Anforderungen (Requirements)?

Mehr

TFS als ALM Software. Erfahrungsbericht aus der MedTec Ecke. Lukas Müller

TFS als ALM Software. Erfahrungsbericht aus der MedTec Ecke. Lukas Müller TFS als ALM Software Erfahrungsbericht aus der MedTec Ecke Lukas Müller Agenda Tecan Umfeld und Prozesse Einsatzgebiet TFS Tecan Erweiterungen von TFS Erfahrungsaustausch Head Office in der Schweiz, >1100

Mehr

Innovatives Risikomanagement für die Entwicklung von Medizingeräten der Zukunft

Innovatives Risikomanagement für die Entwicklung von Medizingeräten der Zukunft 1 Innovatives Risikomanagement für die Entwicklung von Medizingeräten der Zukunft electronic goes medical, München Dr. Henrik J. Putzer Marco Radzio Frühe Medizingeräte Trepanation des Schädels bereits

Mehr

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis www.cenit.com/de/sap/apm Funktionsübergreifende Prozess- und Aktivitäten-Lenkung cenitconnect

Mehr

Mit dem Blick für Details Den Antrieb von morgen gestalten

Mit dem Blick für Details Den Antrieb von morgen gestalten Mit dem Blick für Details Den Antrieb von morgen gestalten Automotive Engineering FMEA, XiL, OBD oder FFT die Automobilentwicklung ist abwechslungsreich. Dabei stehen immer komplexe, mechatronische Systeme

Mehr

Polarion etwas anders genutzt. Eine Erfolgsgeschichte des Polarion Customizing

Polarion etwas anders genutzt. Eine Erfolgsgeschichte des Polarion Customizing Polarion etwas anders genutzt Eine Erfolgsgeschichte des Polarion Customizing Mein Name ist Guido Majewski Senior Consultant Software Development Process Improvements T-Systems Internation GmbH Service

Mehr

Automotive. Nichts läuft ohne.

Automotive. Nichts läuft ohne. Automotive SPICE Nichts läuft ohne. SPICE ist seit 2000 das Mittel der Wahl zur Beurteilung der Qualitätsfähigkeit eines Zulieferers für deutsche Automobilhersteller. Automotive SPICE (in 2005 veröffentlicht)

Mehr

Fred Stay 2013-06-04/05. Management der Funktionalen Sicherheit KROHNE Academy Automatisierungstechnik in der Prozessindustrie

Fred Stay 2013-06-04/05. Management der Funktionalen Sicherheit KROHNE Academy Automatisierungstechnik in der Prozessindustrie Fred Stay 2013-06-04/05 Management der Funktionalen Sicherheit KROHNE Academy Automatisierungstechnik in der Prozessindustrie 1. Warum brauchen wir ein FSM 2. Vermeidung/Beherrschung von Fehlern 3. Praxisbeispiel:

Mehr

KOMPETENZ IN SOFTWARE

KOMPETENZ IN SOFTWARE KOMPETENZ IN SOFTWARE Software- und App-Entwicklung Automotive-Software Elektromobilität Collaboration und Business Intelligence BATTERY STATUS BATTERY STATUS c4c engineering GmbH kompetenz in Software,

Mehr

Produktqualität in agilen Entwicklungsvorgehen. BITKOM Software Summit Frankfurt, 23. September 2014 Dominik Rost, Hartmut Schmitt

Produktqualität in agilen Entwicklungsvorgehen. BITKOM Software Summit Frankfurt, 23. September 2014 Dominik Rost, Hartmut Schmitt Produktqualität in agilen Entwicklungsvorgehen BITKOM Software Summit Frankfurt, 23. September 2014 Dominik Rost, Hartmut Schmitt 1 Motivation 2 Agile Entwicklungsvorgehen Status Quo vorwiegend eingesetzte

Mehr

Die praktische Umsetzung der Eigenherstellung von Medizinprodukten unter Berücksichtigung der DIN EN 80001-1

Die praktische Umsetzung der Eigenherstellung von Medizinprodukten unter Berücksichtigung der DIN EN 80001-1 Die praktische Umsetzung der Eigenherstellung von Medizinprodukten unter Berücksichtigung der DIN EN 80001-1 Medizinische IT-Netzwerke Oliver Jeske Fachberatung Medizintechnik FKT Fortbildung St.-Marien-Hospital

Mehr

Weltenwanderer. eine Toolkette als Wegweiser

Weltenwanderer. eine Toolkette als Wegweiser Weltenwanderer eine Toolkette als Wegweiser About b-quality 2 Verschiedene Welten Projekt-Welt Projektlenkung Entwicklung Fortschritt/Fehler Regel-Welt Normen Gesetze Produkt-Welt Features Form 3 Krieg

Mehr

Elektrik & Elektronik

Elektrik & Elektronik Kompetenzfeld Elektrik & Elektronik Maximale Spannung ARRK P+Z Engineering Seit fast 50 Jahren unterstützen wir unsere Kunden aus der Automobil-, der Luft- und Raumfahrtindustrie, dem Sonder- und Nutzfahrzeugbau

Mehr

Konfigurationsmanagement

Konfigurationsmanagement Konfigurationsmanagement Universität zu Köln Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Re-usable Content in 3D und Simulationssystemen Dozent: Prof. Dr. Manfred Thaller Referent: Jannes

Mehr

Innovatives Risikomanagement für die (Software-) Entwicklung von Medizingeräten der Zukunft

Innovatives Risikomanagement für die (Software-) Entwicklung von Medizingeräten der Zukunft 1 Innovatives Risikomanagement für die (Software-) Entwicklung von Medizingeräten der Zukunft MedConf, München Dr. Henrik J. Putzer Marco Radzio Frühe Medizingeräte Trepanation des Schädels bereits bei

Mehr

Requirements Management mit RequisitePro. Rational in der IBM Software Group. Der Rational Unified Process als Basis für die Projektarbeit

Requirements Management mit RequisitePro. Rational in der IBM Software Group. Der Rational Unified Process als Basis für die Projektarbeit IBM Software Group IBM Rational mit RequisitePro Hubert Biskup hubert.biskup@de.ibm.com Agenda Rational in der IBM Software Group Der Rational Unified Process als Basis für die Projektarbeit mit Rational

Mehr

IV Software-Qualitätssicherung

IV Software-Qualitätssicherung Softwaretechnik- Praktikum: 12. Vorlesung Jun.-Prof Prof.. Dr. Holger Giese Raum E 3.165 Tel. 60-3321 Email: hg@upb.de Übersicht I II III IV V Einleitung Ergänzungen zur Software-Entwicklung Software Management

Mehr

Qualifizierung zum Business Analyst

Qualifizierung zum Business Analyst Qualifizierung zum Business Analyst Brückenbauer für Business- und IT-Organisation Informationsveranstaltung 34. Meeting der Local Group Hamburg Des PMI Frankfurt Chapter e. V. Dr. Bernhard Schröer Partner

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Testmanagement Zentraler Prozess im ALM

Testmanagement Zentraler Prozess im ALM Testmanagement Zentraler Prozess im ALM DI Manfred Baumgartner, ANECON ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

Effizientes Requirements Management mit agosense.requirements

Effizientes Requirements Management mit agosense.requirements Effizientes Requirements Management mit agosense.requirements REFERENT Webinar Nr. 2 17. September 2015 15 Uhr bis 16 Uhr Bernd Röser Key Account Manager Kurzer Hinweis zu Beginn Fragen stellen während

Mehr

MBtech Academy. MBtech Group GmbH & Co. KGaA Kolumbusstraße 19+21 71063 Sindelfingen

MBtech Academy. MBtech Group GmbH & Co. KGaA Kolumbusstraße 19+21 71063 Sindelfingen MBtech Academy MBtech Group GmbH & Co. KGaA Kolumbusstraße 19+21 71063 Sindelfingen Fon: +49(0)7031 686-5544 Fax: +49(0)711 305 212 7096 Email: academy@mbtech-group.com Wir sind auch online für Sie da,

Mehr

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen

2003 Diplom-Informatiker, Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen Personalprofil Christian Unger, PMP Stellvertretender Geschäftsführer Senior Manager E-Mail: christian.unger@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 Diplom in Intensivstudium KMU (60 Tage), Universität St. Gallen

Mehr

SIT - Safety in Transportsystemen

SIT - Safety in Transportsystemen SIT - Safety in Transportsystemen 6. Workshop zu Fragen von Risiko und Sicherheit im Verkehr 6. November 2013 TU-Braunschweig ISO 26262 Funktionale Sicherheit in der Fahrzeugelektronik Dr.-Ing. Thomas

Mehr

Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering,

Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering, Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering, Manfred Broy Lehrstuhl für Software & Systems Engineering Technische Universität München Institut für Informatik ISO 26262 Functional

Mehr

Experts in Finance Solutions

Experts in Finance Solutions Experts in Finance Solutions Industriell entwickelt. Softwareprojekte effizient umsetzen. Viele Unternehmen setzen über Jahre gewachsene Applikationen ein. Mit der Zeit genügen diese jedoch häufig nicht

Mehr

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert.

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Wettbewerb! Mit dem richtigen Partner ökonomisch wirtschaften Perspektiven

Mehr

Unternehmensberatung Qualifizierungsprogramm 2. Halbjahr 2015

Unternehmensberatung Qualifizierungsprogramm 2. Halbjahr 2015 rücker + schindele Ingenieurdienstleistungen Unternehmensberatung Unternehmensberatung Qualifizierungsprogramm 2. Halbjahr 2015 Training Workshop Coaching Zertifizierung Die Welt verändert sich mit uns

Mehr

Requirements Management Wissensmanagement für und mit Anforderungen

Requirements Management Wissensmanagement für und mit Anforderungen Requirements Management Wissensmanagement für und mit Anforderungen Barbara Paech Forum ITK-Industrie Industrie trifft Forschung in ViSEK, 28.10.02 IESE Fraunhofer Institut Experimentelles Software Engineering

Mehr

Erfrischend anders. ITK Engineering AG. Ihr Technologiepartner für innovative System- und Software-Lösungen. Partner schafft Perspektiven

Erfrischend anders. ITK Engineering AG. Ihr Technologiepartner für innovative System- und Software-Lösungen. Partner schafft Perspektiven Partner schafft Perspektiven Erfrischend anders www.itk-engineering.de ITK Engineering AG. Ihr Technologiepartner für innovative System- und Software-Lösungen. Über den Tellerrand BRANCHEN VERNETZEN Steigende

Mehr