9. Hallenfussball-Plauschturnier

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "9. Hallenfussball-Plauschturnier"

Transkript

1 insieme Zürcher Oberland SPORT 9. Hallenfussball-Plauschturnier Sonntag, 15. November Uhr Uhr Sporthalle Buchholz in Uster Programmheft

2 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 2 Herzlich willkommen in Uster! Seite 3 Programm Seite 4 Spielplan Seite 6-7 Turnierreglement Seite 8-9 Dank Seite 10 Die Heimmannschaft / Der Titelverteidiger Seite 11 Festwirtschaft Seite 12 Anfahrtsskizze / Parkmöglichkeiten Seite 13 Sportclub insieme Zürcher Oberland stellt sich vor Seite Impressionen vom Turnier im 2014

3 3 Herzlich willkommen in Uster! Bereits steht das 9. Hallenfussball-Plauschturnier vor der Tür. Im Jahre 2006 organisierte der Sportclub insieme Zürcher Oberland in Zusammenarbeit mit dem FC Uster das erste Turnier vor allem mit Teams aus der Region. Auch in diesem Jahr werden wieder ausserregionale Mannschaften aus den Kantonen Baselland und Luzern am Turnier teilnehmen. Wir freuen uns sehr, dass unser Turnier wiederum auf so grosses Echo gestossen ist und wir folgende 12 Mannschaften in Uster begrüssen dürfen: - Brändikanonen BSG Horw (LU) - FC insieme Zürich insieme Zürich Stadt und Bezirk Meilen - FC Liestal Crazyteam ESB Baselland (BL) - FC Palme «dragons» Siftung zur Palme, Pfäffikon ZH - FC Palme «tigers» Stiftung zur Palme, Pfäffikon ZH - FC Stöckenweid Stiftung Stöckenweid, Feldmeilen - FCZ Brunau 1 Wohnhaus Brunau, Zürich - FC Zürisee 1 Plusport Zürisee - Die Wilden Kickers insieme-zwirniträff, Glattbrugg - Werkheim United Stiftung Werkheim, Uster - Züriwerkkicker Stiftung Züriwerk, Bubikon - I Furiosi FC insieme Zürcher Oberland Das Turnier findet wieder in der Dreifachturnhalle der Sportanlage Buchholz in Uster statt, wo wir uns auf ein Turnier voller toller Spielzüge, Spass und Spannung freuen können. Für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher sowie der Turnierteilnehmer steht während des ganzen Tages eine Festwirtschaft mit Speis und Trank sowie selbst gebackenen Kuchen zur Verfügung. Die Spielerinnen und Spieler und deren Begleitpersonen werden vom Veranstalter mit einem Mittagessen sowie einem Getränk verpflegt. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns, wenn viele Zuschauerinnen und Zuschauer die Mannschaften anfeuern und die Leistungen der Fussballspielerinnen und Spieler mit ihrer Anwesenheit belohnen. Also liebe Angehörige, Freunde, Geschwister und Bekannte, kommen Sie nach Uster und unterstützen Sie als «7. Mann» Ihre Mannschaft. Sie sind herzlich willkommen. In diesem Sinne hoffen wir Sie in der Sporthalle Buchholz in Uster begrüssen zu dürfen, wo uns bestimmt mitreissender Fussball geboten wird. OK Hallenfussball-Plauschturnier

4 4 Programm Das Programm dieses Turniertages finden Sie nachstehend aufgeführt Uhr Eintreffen der ersten Fussballmannschaften in der Sporthalle Buchholz in Uster (die Mannschaften melden sich spätestens 30 Min. vor dem ersten Spiel beim Infoposten) Uhr Beginn des Hallenfussball-Plauschturnieres Spiele gemäss Spielplan (siehe Seiten 6-7) Uhr Mittagessen gestaffelt gemäss Spielplan Uhr Schluss der Gruppenspiele Uhr Halbfinalspiel 1. Gruppe A gegen 2. Gruppe B Uhr Halbfinalspiel 1. Gruppe B gegen 2. Gruppe A Uhr Spiel um den 3. Turnierrang Uhr Finalspiel um den Turniersieg Uhr ca. Siegerehrung/Rangverkündigung Uhr ca. Schluss des Hallenfussball-Plauschturniers Pasta-Saucen-Weltrekordhalter als Koch am diesjährigen Turnier Auch dieses Jahr wird Marco Ragnacci von der Pastabar in Rapperswil die Spielerinnen und Spieler, Trainer, Begleitpersonen und Helferinnen und Helfer mit einem feinen Mittagessen verwöhnen. Ein ganz bersonderer Koch - denn mit den 402 gekochten verschiedenen Saucen innert sieben Stunden und 43 Minuten ist Marco Ragnacci nämlich Pasta-Saucen- Weltrekordhalter!

5 5 unterstützt das 9. Hallenfussball-Plauschturnier für Menschen mit einer geistigen Behinderung in Uster

6 Hallenfussball Plauschturnier Sonntag, 6 Spielplan 15.November 2015 Hauptrunde: Hauptrunde Nr. Uhrzeit Gruppe Heim-Mannschaft Heim-Manschaft Gast-Mannschaft Resultat Ergebnis 1 09:00-09:10 A Züriwerkkicker : Brändikanonen : 2 09:12-09:22 B FC Palme "Dragons" : FC Liestal Crazyteam : 3 09:24-09:34 A I Furiosi FC insieme ZO : FC Palme "Tigers" : 4 09:36-09:46 B FC Zürisee 1 : Die Wilden Kickers : 5 09:48-09:58 A FCZ Brunau 1 : FC Stöckenweid : 6 10:00-10:10 B FC insieme Zürich : Werkheim United : 7 10:12-10:22 A I Furiosi FC insieme ZO : Züriwerkkicker : 8 10:24-10:34 B FC Zürisee 1 : FC Palme "Dragons" : 9 10:36-10:46 A FC Palme "Tigers" : Brändikanonen : 10 10:48-10:58 B Die Wilden Kickers : FC Liestal Crazyteam : 11 11:00-11:10 A Züriwerkkicker : FCZ Brunau 1 : 12 11:12-11:22 B FC Palme "Dragons" : FC insieme Zürich : 13 11:24-11:34 A Brändikanonen : FC Stöckenweid : 14 11:36-11:46 B FC Liestal Crazyteam : Werkheim United : 15 11:48-11:58 A FCZ Brunau 1 : I Furiosi FC insieme ZO : 16 12:00-12:10 B FC insieme Zürich : FC Zürisee 1 : 17 12:12-12:22 A FC Palme "Tigers" : Züriwerkkicker : 18 12:52-13:02 B Die Wilden Kickers : FC Palme "Dragons" : 19 13:04-13:14 A Brändikanonen : FCZ Brunau 1 : 20 13:16-13:26 B FC Liestal Crazyteam : FC insieme Zürich : 21 13:28-13:39 8 A FC Stöckenweid : I Furiosi FC insieme ZO : 22 13:40-13:50 B Werkheim United : FC Zürisee 1 : 23 13:52-14:02 A FCZ Brunau 1 : FC Palme "Tigers" : 24 14:04-14:14 B FC insieme Zürich : Die Wilden Kickers : 25 14:16-14:26 A Züriwerkkicker : FC Stöckenweid : 26 14:28-14:38 B FC Palme "Dragons" : Werkheim United : 27 14:40-14:50 A I Furiosi FC insieme ZO : Brändikanonen : 28 14:52-15:02 B FC Zürisee 1 : FC Liestal Crazyteam : 29 15:04-15:14 A FC Stöckenweid : FC Palme "Tigers" : 30 15:16-15:26 B Werkheim United : Die Wilden Kickers : Halb - Finale Nr Uhrzeit Heim-Manschaft Gast-Mannschaft Ergebnis 31 15:32-15:42 C 1. Gruppe A : 2. Gruppe B : 32 15:44-15:54 D 1. Gruppe B : 2. Gruppe A : Finale Spielpause 30 Minuten

7 :16-14:26 13:52-14:02 A Züriwerkkicker FCZ Brunau 1 : FC Palme Stöckenweid "Tigers" : :28-14:38 14:04-14:14 B FC FC Palme insieme "Dragons" Zürich : Die Werkheim Wilden United Kickers : :40-14:50 14:16-14:26 A I Furiosi Züriwerkkicker FC insieme ZO : FC Brändikanonen Stöckenweid : :52-15:02 14:28-14:38 B FC Palme FC Zürisee "Dragons" 1 : FC Werkheim Liestal Crazyteam United : :04-15:14 14:40-14:50 A I Furiosi FC Stöckenweid FC insieme ZO : FC Brändikanonen Palme "Tigers" : :16-15:26 14:52-15:02 B Werkheim FC Zürisee United 1 : FC Die Liestal Wilden Crazyteam Kickers : 29 15:04-15:14 A FC Stöckenweid : FC Palme "Tigers" : 30 15:16-15:26 B Werkheim United : Die Wilden Kickers : 7 Spielplan Halbfinalspiele: Halb - Finale Nr. Uhrzeit Gruppe Heim-Mannschaft Heim-Manschaft Gast-Mannschaft Resultat Ergebnis Halb 31-15:32-15:42 Finale C 1. Gruppe A : 2. Gruppe B : 32 Nr 15:44-15:54 Uhrzeit D Heim-Manschaft 1. Gruppe B : Gast-Mannschaft 2. Gruppe A Ergebnis : 31 15:32-15:42 C 1. Gruppe A : 2. Gruppe B : 32 15:44-15:54 D 1. Gruppe B : 2. Gruppe A : Finale Finalspiele: Finale Nr Uhrzeit Heim-Manschaft Gast-Mannschaft Ergebnis 33 16:04-16:14 E 2. Gruppe C : 2. Gruppe D : Nr. Uhrzeit 34 16:16-16:26 Gruppe Heim-Mannschaft F Heim-Manschaft Gast-Mannschaft 1. Gruppe C : Resultat 1. Gruppe D Ergebnis : 33 16:04-16:14 E 2. Gruppe C : 2. Gruppe D : 34 16:16-16:26 F 1. Gruppe C : 1. Gruppe D : ab ca. 16:45 Rangverkündigung anschliessend ab ca. 16:45 Rangverkündigung Wir hoffen, dass wir auch an der diesjährigen Austragung viele Fans sowie Zuschauerinnen und Zuschauer in der Sportanlage Buchholz in Uster begrüssen dürfen! Impressionen vom Turnier im 2014

8 8 Turnierreglement Allgemeine Bestimmungen: 1. Turnierveranstalter ist der Sportclub insieme Zürcher Oberland. 2. Spielberechtigt sind Spielerinnen und Spieler ab Jahrgang 1999 und älter. Trainer und Betreuende sind als Spieler nicht zugelassen. 3. Eine Mannschaft besteht aus 1 Torhüter und 5 Feldspielen, sowie max. 4 Auswechselspielern. Ein Spieler kann nur in einer Mannschaft eingesetzt werden. 4. Die Spieldauer beträgt 10 Minuten ohne Seitenwechsel. Die Spielzeit ist im Spielplan ersichtlich. 5. Die Mannschaften melden sich spätestens 30 Minuten vor dem ersten Einsatz bei der Turnierleitung. 6. Tritt ein Team nicht, zu spät oder mit mehr als zwei Spielern zu wenig an (mind. 4 Spieler), wird das Spiel 3:0 Forfait für die gegnerische Mannschaft gewertet. 7. Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung bei Unfällen ab. Eine Sanitätsstelle ist vorhanden. Spielregeln, Spielwertung: 1. Gespielt wird gemäss Reglement der FIFA, ausser den nachstehend aufgeführten Ausnahmen: 2. Die Abseitsregeln werden aufgehoben und nicht gepfiffen. 3. Die Rückpassregel ist aufgehoben. 4. Als Spielfeldrand gelten die ausgezogenen Torlinien. Auf beiden Längsseiten wird mit der Wand gespielt. Oberhalb der festen Wand ist der Ball im Aus. Die Hallendecke, bzw. Deckengeräte gelten als Aus. Das Spiel wird mit einem indirekten Freistoss fortgesetzt. 5. Der Handball Wurfkreis ist die Strafraumbegrenzung (gelbe ausgezogene Linie). 6. Es gibt keinen Torabstoss. Der Torhüter darf den Ball mit der Hand oder dem Fuss ausspielen. 7. Der Eckstoss wird von der roten Spielfeldecke getreten. 8. Ein Tor ist nur gültig, wenn der Schuss innerhalb der gegnerischen Hälfte abgegeben wird. Ausnahme: Ein vor der Mittellinie abgegebener Schuss wird noch in der gegnerischen Platzhälfte von einem Feldspieler abgelenkt. 9. Ausser Penalty und Eckbällen werden alle Freistösse indirekt getreten. 10. Die Auswechselspieler können beliebig oft fliegend ausgewechselt werden. Wird durch einen Spielerwechsel die gegnerische Mannschaft benachteiligt, wird gegen den fehlbaren Spieler eine 2-Minutenstrafe ausgesprochen und die Mannschaft des fehlbaren Spielers spielt während der Strafzeit mit einem Spieler weniger.

9 9 Turnierreglement 11. Die im Spielplan erstgenannte Mannschaft hat Anstoss und spielt von links nach rechts (von der Tribüne aus gesehen). Die Spielzeit ist im Spielplan ersichtlich. 12. Ein Spieler kann für grobes Foulvergehen für 2 Minuten auf die Strafbank verwiesen werden. In dieser Zeit kann er nicht durch einen andern Spieler ersetzt werden. Für unsportliches Benehmen kann ein Spieler zusätzlich für ein oder mehrere Spiele ausgeschlossen werden (Turnierleitungsentscheid). 13. Die Spieler einer Mannschaft treten in mind. gleichfarbigen T-Shirts an. 14. Zur Unfallverhütung ist das Tragen von Schienbeinschonern obligatorisch. Alle Spieler unterstehen während dem ganzen Turnier einem Alkoholverbot. 15. Die Spiele werden von der Turnierleitung an- und abgepfiffen. Massgebend ist die Uhr der Turnierleitung. 16. Der Modus ist aus dem Spielplan ersichtlich (wird vor dem Turnier zugestellt). 17. Ein Sieg wird mit 3 Punkten gewertet. Ein Unentschieden mit 1 Punkt. 18. Bei Punktgleichheit zweier Mannschaften gilt: 1. Direkte Begegnung 2. Tordifferenz 3. Höhere Anzahl geschossener Tore 4. Penaltyschiessen Bei Punktgleichheit zwischen mehr als zwei Mannschaften gilt: 1. Punkte gegeneinander 2. Tordifferenz gegeneinander 3. Höhere Anzahl geschossener Tore gegeneinander 4. Tordifferenz aus allen Spielen 5. Höhere Anzahl geschossener Tore aus allen Spielen 6. Penaltyschiessen Bei den Platzierungsspielen gilt folgende Regelung: Um Rang 3 und 4, um den Einzug ins Final (Halbfinalspiele) und um Rang 1 und 2 gibt es bei einem Unentschieden zuerst 5 Minuten Verlängerung und falls nötig anschliessend Penaltyschiessen. 19. Beim Penaltyschiessen schiessen vorerst nur je 3 Spieler, danach je ein Spieler. Auch Ersatzspieler dürfen antreten. Nach 6 Schützen kann wieder von vorne angefangen werden. 20. Bei unvorhergesehenen Ereignissen, die nicht im Reglement festgehalten sind, ist der Entscheid der Turnierleitung massgebend. Anstand, Respekt und Fairplay auf und neben dem Spielfeld sollte für alle Mannschaften und deren Spieler Ehrensachen sein!

10 10 Dank Im Namen aller Spielerinnen und Spieler sowie den Verantwortlichen des Sportclubs insieme Zürcher Oberland danken wir allen Helferinnen und Helfern, den Samaritern des Samaritervereins Uster, den Schiedsrichtern, den Speakern und dem Helferteam der Festwirtschaft ganz herzlich für ihren Einsatz! Ein weiterer Dank gebührt allen Sponsoren, die den Anlass immer wieder grosszügig unterstützen.

11 11 Die Heimmannschaft FC insieme Zürcher Oberland - Die Heimmannschaft Der von Giuseppe Pecorelli und seinem Team trainierte FC insieme Zürcher Oberland trifft sich seit dem August 2007 jeweils zu regelmässigen Fussballtrainings. Als Heimmannschaft des Hallenfussball-Plauschturnieres sind die Spielerinnen und Spieler natürlich besonders motiviert, tolle Spiele zu zeigen und möglichst gut abzuschneiden. Wir wünschen der Mannschaft «I Furiosi» des FC insieme Zürcher Oberland dabei viel Glück und hoffen, dass viele Fans aus dem Zürcher Oberland sie dabei unterstützen. Der Titelverteidiger FCZ Brunau 1 - Der Titelverteidiger Am letztjährigen Hallenfussball- Plauschturnier konnte die Mannschaft «FCZ Brunau 1» den bereits 2. Turniersieg verbuchen. Im Finalspiel gegen die Heim-Mannschaft «I Furiosi» vom FC insieme Zürcher Oberland setzte sich schliesslich der «FCZ Brunau 1» mit einem klarem 6:0 Sieg durch und konnte den Wanderpokal in die Höhe stemmen. Wir freuen uns, dass der «FCZ Brunau 1» in diesem Jahr seinen Titel verteidigen möchte und wünschen dem ganzen Team dabei viel Spass.

12 12 Festwirtschaft Besuchen Sie auch unsere Festwirtschaft! Nehmen Sie sich etwas Zeit und lassen Sie sich vom Team unserer Festwirtschaft mit feinen Köstlichkeiten verwöhnen, wie zum Beispiel mit: hausgemachten Salsiccie Bratwürsten Pommes Frites selbst gebackenen Kuchen Getränken Caffè all italiana

13 13 Anfahrtsskizze/Parkmöglichkeiten Dübendorf/Zürich Pfäffikon ZH Wetzikon Uster Zentrum Verpflegungsmöglichkeiten in der Sporthalle Buchholz vorhanden! Rauchverbot in der Sporthalle und in den Garderoben!

14 14 Sportclub insieme ZO stellt sich vor Sportclub insieme Zürcher Oberland - Sport trotz Behinderung... Die Förderung von Sport für Menschen mit einer geistigen Behinderung hat im Zürcher Oberland in den frühen siebziger Jahren ihren Anfang genommen. Unter der Trägerschaft der Behindertensportgruppe Zürcher Oberland in Wetzikon startete man 1974 mit Turnstunden für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Diese Turnstunden waren so beliebt, dass bereits vor dem Ablauf des ersten Jahres ein neuer Träger für die Organisation gesucht werden musste. Am 1. Januar 1976 wurde daher der Sportclub insieme Zürcher Oberland mit 25 Sportlerinnen und Sportlern ins Leben gerufen. In den letzten 38 Jahren entwickelte sich der Sportclub insieme Zürcher Oberland zu einem der grössten Behindertensportvereinen in der Schweiz mit einem Aktiv-Mitgliederbestand von 180 Erwachsenen sowie 27 Kindern und Jugendlichen. Ohne unsere treuen Freiwilligen könnten keine Sportstunden erteilt werden. So werden heute die Sportleiterinnen und Sportleiter von gegen 80 freiwilligen Helferinnen und Helfern unterstützt, die meist auch als Fahrerin oder Fahrer die Sportlerinnen und Sportler abholen und zur Schwimm- oder Sporthalle fahren.

15 15 Sportclub insieme ZO stellt sich vor Im Sportclub insieme Zürcher Oberland können heute die Sportlerinnen und Sportler mit einer geistigen Behinderung in wöchentlichen Turn- und Schwimmstunden bei Leichtathletik, Gymnastik, Geräteturnen, Ballspielen, Schwimmtrainings mit Schwimmtests, Wassergewöhnung etc., ihre körperliche Fitness und Gesundheit erhalten und verbessern. Freude und Lust an der Bewegung stehen jedoch im Vordergrund. Zum Fussballspielen treffen sich zudem die Spielerinnen und Spieler des FC insieme Zürcher Oberland zu den wöchentlichen Trainings. Im Sportclub insieme Zürcher Oberland geht es aber nicht nur um die Fitness. Ebenso ist es auch für Menschen mit einer geistigen Behinderung wichtig, einmal ausserhalb des gewohnten Umfeldes die Freizeit zu verbringen. Regionale und kantonale Sporttage, Turnfeste, Schwimmwettkämpfe, Fussballturniere, etc. sind Anlässe, die es ermöglichen, während und nach den Wettkämpfen etwas anderes kennen zu lernen und dadurch Abwechslung in den Alltag eines Menschen mit einer geistigen Behinderung zu bringen. Auch dieses Fussballturnier ist ein solcher Anlass und wir wünschen allen Fussballerinnen und Fussballern sowie allen Zuschauerinnen und Zuschauern ein faires, spannendes, unterhaltsames, unfallfreies und hoffentlich von vielen geschossenen Toren begleitetes Fussballturnier. Beat Schäfer, Verein insieme Zürcher Oberland

16 insieme Zürcher Oberland ist seit 2004 ZEWO-zertifiziert. Das Gütesiegel steht für: zweckbestimmten, wirtschaftlichen und wirksamen Einsatz Ihrer Spende transparente Information und aussagekräftige Rechnungslegung unabhängige und zweckmässige Kontrollstrukturen aufrichtige Kommunikation und faire Mittelbeschaffung insieme Zürcher Oberland Geschäftsstelle Freiestrasse 29a Postfach Uster 1 Telefon Fax PC-Konto Bildung - Beratung - Freizeit für Menschen mit einer geistigen Behinderung und für ihre Angehörigen

8. Hallenfussball-Plauschturnier

8. Hallenfussball-Plauschturnier insieme Zürcher Oberland SPORT 8. Hallenfussball-Plauschturnier Sonntag, 23. November 2014 9.00 Uhr - 17.15 Uhr Sporthalle Buchholz in Uster Programmheft 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 2

Mehr

33. Junioren-Hallenfussball-Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 vom 16.-18. Januar 2015

33. Junioren-Hallenfussball-Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 vom 16.-18. Januar 2015 Fussballverband der Stadt Winterthur Postfach 1817 8401 Winterthur 33. Junioren-Hallenfussball-Turnier um den Winterthurer Stadtmeister 2015 vom 16.-18. Januar 2015 Programmübersicht: Freitag: 16. Januar

Mehr

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft SFV. Ausführungsbestimmungen Finalturnier

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft SFV. Ausführungsbestimmungen Finalturnier CREDIT SUISSE CUP Schulfussball-Meisterschaft SFV Ausführungsbestimmungen Finalturnier 1. Administrative Weisungen 1.1. Sicherheit/Ordnung Alle Spieler/innen müssen gegen Unfall versichert sein! Die Teilnehmer

Mehr

SM Fussball der Mittelschulen 2015

SM Fussball der Mittelschulen 2015 SM Fussball der Mittelschulen 2015 Organisator: Kantonsschule Baden Ort: Sportanlage Esp, Baden-Dättwil Datum: 8. September 2015 Verschiebedatum: 11. September 2015 Betreuerinformationen Kantonsschule

Mehr

Au ssch re ibu n g. Mo skito B. So, 16. März 2014 Eishalle Bäretswil

Au ssch re ibu n g. Mo skito B. So, 16. März 2014 Eishalle Bäretswil Au ssch re ibu n g Mo skito B So, 16. März 2014 Eishalle Bäretswil KZEHV 1/6 Dezember 2013 Liebe Eishockey-Freunde Der Kantonal-Zürcherischer Eishockey-Verband (KZEHV) hat vor zwei Jahren zum ersten Mal

Mehr

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft des SFV. Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft des SFV. Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere CREDIT SUISSE CUP Schulfussball-Meisterschaft des SFV Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere 1. Grundsätzliches Die Schulfussball-Meisterschaft des SFV findet jährlich unter Beteiligung

Mehr

GFV T U R N I E R REGLEMENT

GFV T U R N I E R REGLEMENT Hallenturnier Fiesch GFV T U R N I E R REGLEMENT Ausgabe 2016 Turnier-Reglement: FUTSAL LIGHT VERSION Art. 1 Tenue / Sanitätsmaterial Jede Mannschaft hat in einem einheitlichen Vereinsdress zu erscheinen;

Mehr

OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G

OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G Spielberechtigt sind Spieler mit Jahrgang 2009 und jünger. Mädchen dürfen 1 Jahr älter sein. Preisberechtigt sind max. 10 Spieler. e) Penaltyschiessen

Mehr

TURNIER Reglement 2008

TURNIER Reglement 2008 TURNIER Reglement 2008 Bewilligung Das Turnier wurde im Oktober 2008 vom Fußballverband Nordwestschweiz SFV bewilligt. Organisation Organisator ist die Juniorenabteilung des SV Muttenz. Spielfeld Gespielt

Mehr

Grümpelturnier 2013 Firmenturnier Freitag, 21. Juni 2013

Grümpelturnier 2013 Firmenturnier Freitag, 21. Juni 2013 Grümpelturnier 2013 Firmenturnier Freitag, 21. Juni 2013 Firmenturnier / Freitag, 21. Juni 2013 Spielzeit: 15 Minuten Bitte beachten: - Die erst genannte Mannschaft spielt Richtung "Bielbach bzw. MZH"

Mehr

Das Fussballtunier der besonderen Art! Anmeldeformular Teilnahmebedingungen Spielbestimmungen. 4. ElfmeterTunier. SA. 27.06.

Das Fussballtunier der besonderen Art! Anmeldeformular Teilnahmebedingungen Spielbestimmungen. 4. ElfmeterTunier. SA. 27.06. Das Fussballtunier der besonderen Art! Anmeldeformular Teilnahmebedingungen Spielbestimmungen 4. ElfmeterTunier SA. 27.06.15 Ab 13 Uhr 4. Elfmeter-Turnier (mit anschließender Party im/am Sportheim) am

Mehr

b) Der Einfachheit halber wird fortan nur die männliche Schreibform verwendet. Selbstverständlich sind damit aber immer beide Geschlechter gemeint.

b) Der Einfachheit halber wird fortan nur die männliche Schreibform verwendet. Selbstverständlich sind damit aber immer beide Geschlechter gemeint. 1. Allgemeines a) Es wird in den folgenden Kategorien gespielt: - Junioren D: 9 Spieler - Junioren E: 7 Spieler - Junioren F: 5 Spieler - Junioren G : 5 Spieler b) Der Einfachheit halber wird fortan nur

Mehr

RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den KLEINFELDFUSSBALL ab der Saison 2014/15

RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den KLEINFELDFUSSBALL ab der Saison 2014/15 RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den KLEINFELDFUSSBALL ab der Saison 2014/15 Spalte für Anmerkungen Die Turnierrichtlinien sind den teilnehmenden Mannschaften mitzuteilen. 1 GRUNDSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN

Mehr

HALLENGRÜMPEL 13. DEZEMBER 2014 FUSSBALL- UEBERSTORF. MZH FESTWIRTSCHAFT BARBETRIEB AB 20 UHR.

HALLENGRÜMPEL 13. DEZEMBER 2014 FUSSBALL- UEBERSTORF. MZH FESTWIRTSCHAFT BARBETRIEB AB 20 UHR. FUSSBALL- HALLENGRÜMPEL 13. DEZEMBER 2014 UEBERSTORF. MZH FESTWIRTSCHAFT BARBETRIEB AB 20 UHR Flyerdesign 2014 - www.marcelmoser.com www.hauegrümpeli.ch Inhalt Intro...3 III Mannschaft FC Überstorf...7

Mehr

13. INT. HYPO VORARLBERG NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07

13. INT. HYPO VORARLBERG NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07 Freitag, 17. bis Sonntag, 19. Januar 2014 Sporthalle Gymnasium Lustenau Überblick D / CH A Stichtag Anzahl Teams Wann D1-Junioren U13B 01.01.01 6 Teams Fr., 17.01.14 um 15.30 Uhr D1-Junioren U13A 01.01.01

Mehr

Ein Team besteht aus mindestens 3 Feldspieler und 1 Torhüter.

Ein Team besteht aus mindestens 3 Feldspieler und 1 Torhüter. Festführer Reglement Teamgrösse Ein Team besteht aus mindestens 3 Feldspieler und 1 Torhüter. Spiel Ein Spiel dauert 10 Minuten (nicht effektiv). Danach gibt es eine Pause von 2 Minuten, um sich für das

Mehr

16. INT. ALGE-ELASTIC NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07

16. INT. ALGE-ELASTIC NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07 Freitag, 13. bis Sonntag, 15. Januar 2017 Sporthalle Gymnasium Lustenau Überblick D / CH A Stichtag Anzahl Teams Wann D1-Junioren U13 01.01.04 6 Teams Fr., 13.01.17 um 15.30 B2-Junioren U16 01.01.01 6

Mehr

Pro Mannschaft max. 9 bzw. 11 Spieler (Junioren F) Spieldauer 6 mal 9 Minuten / 5 mal 11 Minuten

Pro Mannschaft max. 9 bzw. 11 Spieler (Junioren F) Spieldauer 6 mal 9 Minuten / 5 mal 11 Minuten Spielplan 10. KIFU-Turnier FC Zollbrück Datum: Samstag 21. Januar 2017 (Junioren D) Sonntag 22. Januar 2017 (Junioren F) Samstag 28. Januar 2017 (Junioren E) Ort: Turnhalle Zollbrück (Lauperswilstrasse

Mehr

SV Trisching/Rottendorf e.v.

SV Trisching/Rottendorf e.v. SV Trisching/Rottendorf e.v. Magdalenentalstr. 12, 92546 Schmidgaden An alle Mannschaften des Bruckmüllercups 215 7. Bruckmüller-Cup 216 am 11.6.216 in Trisching Sehr geehrte Sportkameraden, Trisching,

Mehr

Turnierreglement Favoris Youth Cup Hallenturnier 2017

Turnierreglement Favoris Youth Cup Hallenturnier 2017 Turnierreglement Favoris Youth Cup Hallenturnier 2017 1. Organisation Die technische Abteilung des Fussballverbandes Nordwestschweiz ist für die Durchführung des Turniers verantwortlich. Die Turniertage

Mehr

18. JUNI Die Rangverkündigungen sämtlicher Kategorien finden nach Ankündigung der Jury auf dem Festgelände statt.

18. JUNI Die Rangverkündigungen sämtlicher Kategorien finden nach Ankündigung der Jury auf dem Festgelände statt. Liebe Fussballerinnen und Fussballer Es freut uns, Euch auch dieses Jahr zu unserem traditionellen Turnier einzuladen. Das Dorfturnier 2016 des FC Rubigen findet am Samstag dem 18. Juni 2016 auf dem Sportplatz

Mehr

Express Express. Sonderausgabe. Hallenstadtmeisterschaften 2016 Programm

Express Express. Sonderausgabe. Hallenstadtmeisterschaften 2016 Programm Express Express Sonderausgabe Hallenstadtmeisterschaften 2016 Programm INHALT Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 16 Seite 18 Seite 19 Seite 20 Seite

Mehr

14. INT. NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07

14. INT. NACHWUCHS HALLENTURNIER DES FC LUSTENAU 07 Freitag, 23. bis Sonntag, 25. Januar 2015 Sporthalle Gymnasium Lustenau Überblick D / CH A Stichtag Anzahl Teams Wann D1-Junioren U13 01.01.02 6 Teams Fr., 23.01.15 um 15.30 Uhr D1-Junioren U16 01.01.99

Mehr

TURNIERREGELN 2015. Die wichtigsten Regeln in Kurzform:

TURNIERREGELN 2015. Die wichtigsten Regeln in Kurzform: TURNIERREGELN 2015 Die Casinos Austria Integrationsfußball WM ist eine freundschaftliche Kleinfeldfußballturnierserie für Amateursportler. Ziel der Casinos Austria Integrationsfußball WM ist die Förderung

Mehr

Hallenfussballturnier 7 + 8 + 9 Februar 2014. Stadthalle Dietikon

Hallenfussballturnier 7 + 8 + 9 Februar 2014. Stadthalle Dietikon Hallenfussballturnier 7 + 8 + 9 Februar 2014 Stadthalle Dietikon Turnierreglement 1. Reglement Die Spiele werden gemäß den Vorschriften des Weltfussballverbandes FIFA und des Schweizerischen Fussballverbandes

Mehr

100 Jahre GSV Zürich Internationales Gehörlosen Futsal Turnier Samstag, 16. April 2016 Herrliberg ZH/Schweiz Programm

100 Jahre GSV Zürich Internationales Gehörlosen Futsal Turnier Samstag, 16. April 2016 Herrliberg ZH/Schweiz Programm 100 Jahre GSV Zürich Internationales Gehörlosen Futsal Turnier Samstag, 16. April 2016 Herrliberg ZH/Schweiz Programm 1 Inhaltverzeichnis: Grusswort OK- Präsident 100 Jahre GSV Zürich 3 Grusswort Präsident

Mehr

Futsal = Fussball aufs Wesentliche beschränkt

Futsal = Fussball aufs Wesentliche beschränkt Futsal-Regelwerk Futsal = Fussball aufs Wesentliche beschränkt Der Ball Der Futsal-Ball ist kleiner und weist einen geringeren Druck auf als ein normaler Fussball. Diese spezifischen Eigenschaften führen

Mehr

RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den HALLENFUSSBALL

RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den HALLENFUSSBALL RICHTLINIEN und SPIELREGELN für den HALLENFUSSBALL Das Spiel im Freien unterscheidet sich gravierend vom Spiel in der Halle. In der Halle wird wesentlich rasanter gespielt. Viele Zweikämpfe und rascher

Mehr

Fußball-Landesverband Brandenburg e.v.

Fußball-Landesverband Brandenburg e.v. Fußball-Landesverband Brandenburg e.v. FLB-Geschäftsstelle - Dresdener Straße 18-03050 Cottbus - Tel. 0355 / 43 10 220 - Fax 0355 / 43 10 230 Rahmen-Richtlinien für Kleinfeldspiele Der Fußball-Landesverband

Mehr

Turnierreglement der IFV-Junioren-Hallenturniere (Überarbeitete Version Oktober 2012)

Turnierreglement der IFV-Junioren-Hallenturniere (Überarbeitete Version Oktober 2012) Turnierreglement der IFV-Junioren-Hallenturniere (Überarbeitete Version Oktober 2012) Aus Gründen der Übersichtlichkeit wurde für beide Geschlechter die männliche Bezeichnung gewählt (z.b. bei Spieler

Mehr

Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014

Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014 Turnierreglement Frühjahrsturnier 2014 Spielmodus: - In den Gruppen A und B spielt jeder gegen jeden ohne Rückrundenspiele - Die Gruppe C spielt in zwei gleich grossen Untergruppen. - Es spielt innerhalb

Mehr

Grümpelturnier FC Wittenbach Turnierreglement

Grümpelturnier FC Wittenbach Turnierreglement Grümpelturnier FC Wittenbach Turnierreglement Der Fussballclub Wittenbach organisiert seit 1976 jährlich im Juni auf der Sportanlage Grüntal in Wittenbach ein Fussballturnier für Kindergärtler, Schüler

Mehr

Themen. Zusammenarbeit Vorbereitung Strafbestimmungen Schüsse von der Strafstossmarke

Themen. Zusammenarbeit Vorbereitung Strafbestimmungen Schüsse von der Strafstossmarke Regel 14 Strafstoss Themen Zusammenarbeit Vorbereitung Strafbestimmungen Schüsse von der Strafstossmarke Zusammenarbeit Der Schiedsrichter organisiert die Voraussetzungen für die Wiederaufnahme des Spiels

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN IN KLOTEN

HERZLICH WILLKOMMEN IN KLOTEN HERZLICH WILLKOMMEN IN KLOTEN Im Namen des Mini Top Teams heissen wir Euch recht herzlich Willkommen zum diesjährigen Mini-Top Turnier vom 13./14.August 2016. Wir wünschen euch viel Vergnügen und zwei

Mehr

SPIELREGELN FÜR FUSSBALLSPIELE AUF VERKLEINERTEN FELDERN E & F JUNIOREN E & F JUNIORINNEN

SPIELREGELN FÜR FUSSBALLSPIELE AUF VERKLEINERTEN FELDERN E & F JUNIOREN E & F JUNIORINNEN SPIELREGELN FÜR FUSSBALLSPIELE AUF VERKLEINERTEN FELDERN E & F JUNIOREN E & F JUNIORINNEN WWW.LFVM-V.DE 25 SPIELREGELN VERKLEINERTE FELDER Die Fußballspiele auf verkleinerten Feldern werden unter Beachtung

Mehr

JtfO Logo. Allgemeine Bestimmungen:

JtfO Logo. Allgemeine Bestimmungen: JtfO Logo Jugend trainiert für Olympia Landesentscheid Fußball Hamburger Schulmeisterschaften auf Großfeld und Kleinfeld Hallenmeisterschaften (Futsal) Uwe-Seeler-Pokal (Futsal) Allgemeine Bestimmungen:

Mehr

Turnierspielplan 2014

Turnierspielplan 2014 Turnierspielplan 2014 TURNIERHINWEISE 1. Gespielt wird nach den DFB-Hallenfußballregeln und der gültigen Hallenspielordnung des WFV. 2. Die teilnehmenden Mannschaften müssen mindestens 15 Minuten vor der

Mehr

Die Spielregeln für den Hallenfußball

Die Spielregeln für den Hallenfußball Richtlinien und Spielregeln für den Hallenfußball Laut Beschluss des Bundesvorstandes des ÖFB Grundsätzliche Bestimmungen Wo nicht anders angeführt, gelten die offiziellen Spielregeln für Fußball und die

Mehr

Fußball Club Fürth 1949 e.v.

Fußball Club Fürth 1949 e.v. VFL Birkenau FC Fürth 2 SV Bobstadt TG Ober-Roden Gruppe A TSG 62/09 Weinheim SV Fürth Anatolia Birkenau FSV Zotzenbach Gruppe B Gruppe C FC Fürth KSG Mitlechtern FC Raunheim FC Olympia 09 Lampertheim

Mehr

Unterlagen 5er - Fussball F - Junioren

Unterlagen 5er - Fussball F - Junioren Unterlagen 5er - Fussball F - Junioren Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Ausführungsbestimmungen Allgemeines 2 Spiele 2 Spielleitung 2 Technikparcours 3 Dauer und Ablauf 3 Spielfeldgrösse 3 Tore 4

Mehr

TURNIERHINWEISE. SV Westfalia Gemen e.v. Jugendfußballabteilung

TURNIERHINWEISE. SV Westfalia Gemen e.v. Jugendfußballabteilung TURNIERHINWEISE 1. Gespielt wird nach den DFB-Hallenfußballregeln und der gültigen Hallenspielordnung des WFV. 2. Die teilnehmenden Mannschaften müssen mindestens 15 Minuten vor der angesetzten Zeit spielbereit

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Hallenpflichtspiele der Jugendausschüsse. im Bereich des Bremer FV für E- bis G-Juniorenmannschaften

Durchführungsbestimmungen für Hallenpflichtspiele der Jugendausschüsse. im Bereich des Bremer FV für E- bis G-Juniorenmannschaften Durchführungsbestimmungen für Hallenpflichtspiele der Jugendausschüsse im Bereich des Bremer FV für E- bis G-Juniorenmannschaften 1.Veranstalter Veranstalter ist der Kreisjugendausschuss Bremen-Nord. Diesem

Mehr

TSV Kirchehrenbach 1927 e.v. Sportplatzstr Kirchehrenbach

TSV Kirchehrenbach 1927 e.v. Sportplatzstr Kirchehrenbach TSV Kirchehrenbach 1927 e.v. Sportplatzstr. 13 91356 Kirchehrenbach Einladung zum Kleinfeldturnier Alte Herren Kirchehrenbach, 18.05.2016 Liebe AH ler, Wir bedanken uns recht herzlich für die Zusage zu

Mehr

Teilnahmebestätigung Hallenturniere Saison 2013/2014

Teilnahmebestätigung Hallenturniere Saison 2013/2014 Teilnahmebestätigung Hallenturniere Saison 2013/2014 Liebe Sportfreunde, hiermit bestätigen wir eure Anmeldung zu unserem Hallenturnier der A1-Junioren am 01.02.2014, 13.30 Uhr. Wir freuen uns eure Mannschaft

Mehr

FC ALTDORF. Urner Schulsport- Meisterschaften Hallenfussball 2015. Turnhalle Feldli Altdorf. Programm. Samstag 5. Dezember 2015 09.

FC ALTDORF. Urner Schulsport- Meisterschaften Hallenfussball 2015. Turnhalle Feldli Altdorf. Programm. Samstag 5. Dezember 2015 09. FC ALTDORF Urner Schulsport- Meisterschaften Hallenfussball 2015 Turnhalle Feldli Altdorf Programm Samstag 5. Dezember 2015 09.50 Uhr Kategorie A Sonntag 6. Dezember 2015 08.00 Uhr Kategorie B Samstag

Mehr

Durchführungsbestimmungen für Hallenfußballspiele der Jugendausschüsse des Bremer FV

Durchführungsbestimmungen für Hallenfußballspiele der Jugendausschüsse des Bremer FV Durchführungsbestimmungen für Hallenfußballspiele der Jugendausschüsse des Bremer FV 1. Veranstalter Veranstalter ist der Bremer Fußball-Verband e.v. Die Leitung und Durchführung der Hallenfußballspiele

Mehr

50. Grümpelturnier des FC Bettlach

50. Grümpelturnier des FC Bettlach 50. Grümpelturnier des FC Bettlach Geschätzte Fussballfreunde Am 13. Juni 2015 findet zum 50. Mal in der Geschichte unseres Vereins das Bettle-Grümpu statt. Wir gehen zum Jubiläum neue Wege und verlegen

Mehr

RICHTLINIEN ZUR DURCHFÜHRUNG DES BFV Hallenmasters 2016/17. 1 Grundsätzliche Bestimmungen

RICHTLINIEN ZUR DURCHFÜHRUNG DES BFV Hallenmasters 2016/17. 1 Grundsätzliche Bestimmungen Burgenländischer Fußballverband 7000 Eisenstadt, Hotterweg 67 Tel. 02682/62326 - www.bfv.at RICHTLINIEN ZUR DURCHFÜHRUNG DES BFV Hallenmasters 2016/17 1 Grundsätzliche Bestimmungen (1) Der Wettbewerb führt

Mehr

Anmeldeformular zum Bank Austria / MegaCard Beachsoccer Cup 9/10/11 Juli 2010 St. Wolfgang U 13 U 15 U 17

Anmeldeformular zum Bank Austria / MegaCard Beachsoccer Cup 9/10/11 Juli 2010 St. Wolfgang U 13 U 15 U 17 9. 11. Juli 2010 Anmeldeformular zum Bank Austria / MegaCard Beachsoccer Cup 9/10/11 Juli 2010 St. Wolfgang U 13 U 15 U 17 Verein oder Teamname Ansprechpartner (Betreuer) Name Vorname Geburtstag Strasse

Mehr

Regeln für Fußballspiele in der Halle für den NFV-Kreis Braunschweig Frauen und Juniorinnen Saison 2014 / 2015

Regeln für Fußballspiele in der Halle für den NFV-Kreis Braunschweig Frauen und Juniorinnen Saison 2014 / 2015 Regeln für Fußballspiele in der Halle für den NFV-Kreis Braunschweig Frauen und Juniorinnen Saison 2014 / 2015 Bei Hallenspielen gelten die aktuellen Fußballregeln des DFB /NfV /KreisBraunschweig mit Ausnahme

Mehr

Grümpelturnier FC Wittenbach Turnierreglement

Grümpelturnier FC Wittenbach Turnierreglement Grümpelturnier FC Wittenbach Turnierreglement Der Fussballclub Wittenbach organisiert seit 1976 jährlich im Juni auf der Sportanlage Grüntal in Wittenbach ein Fussballturnier für Kindergärtler, Schüler

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

Ausschreibung Handball WK IV

Ausschreibung Handball WK IV Wichtige organisatorische Hinweise: Jede Mannschaft muss von einer Lehrkraft und einer weiteren Aufsichtsperson begleitet werden. Die beigefügte Mannschaftsliste muss durch die Schulleitung mit Unterschrift

Mehr

Informationen zum Turnier Das Open Air Soccer Arena Team bittet die Teams die Halle sauber zuhalten. Es stehen genügend große Mülltonnen zur

Informationen zum Turnier Das Open Air Soccer Arena Team bittet die Teams die Halle sauber zuhalten. Es stehen genügend große Mülltonnen zur Informationen zum Turnier Das Open Air Soccer Arena Team bittet die Teams die Halle sauber zuhalten. Es stehen genügend große Mülltonnen zur Verfügung. Bitte benutzt diese und lasst keinen Abfall liegen.

Mehr

29. und 30. März 2014 Porrentruy (CH)

29. und 30. März 2014 Porrentruy (CH) 15. Europäisches Bambini Turnier ( Für Kinder mit Jahrgang 2005 und jünger ) 29. und 30. März 2014 Porrentruy (CH) 15. Europäisches Bambini Turnier ( Für Kinder mit Jahrgang 2005 und jünger ) Datum Samstag

Mehr

Reglement für Winti-Cup-Spiele, Freundschaftsspiele sowie Turniere im Raume Winterthur

Reglement für Winti-Cup-Spiele, Freundschaftsspiele sowie Turniere im Raume Winterthur TURNIERLEITER TURNIERLEITER STV SCHIEDSRICHTER-OBMANN Steph Lätsch Andi Gentsch Eduard Koch Salstrasse 92 Sulzbergstrasse 3 Schützenstr. 36 8400 Winterthur 8400 Winterthur 8400 Winterthur Mobil: 077 448

Mehr

Übersichtsplan zur Hallenstadtmeisterschaft 2012 der Jugendfussballmannschaften der Stadt Rees

Übersichtsplan zur Hallenstadtmeisterschaft 2012 der Jugendfussballmannschaften der Stadt Rees Übersichtsplan zur Hallenstadtmeisterschaft 202 der Jugendfussballmannschaften der Stadt Rees Freitag 07.2.202 Samstag 08.2.202 Sonntag 09.2.202 C-Juniorinnen / 3 Mannschaften D-Junioren / 5 Mannschaften

Mehr

Winterthurer Handball Vereine

Winterthurer Handball Vereine Winterthurer Handball Vereine präsentieren Handball Schüeli 2015 Sonntag 13. Dezember 2015, Eulachhallen, Winterthur Hauptsponsoren Kategorie Streethandball 3. Klasse Mädchen und Knaben Hannah und die

Mehr

Regel 10 Bestimmung des Spielausgangs

Regel 10 Bestimmung des Spielausgangs Regel 10 Bestimmung des Spielausgangs WWW.BFV.DE Regel 10 Bestimmung des Spielausgangs Übersicht Erzielen eines Tores Sieger des Spiels Ausführung des Elfmeterschießens zur Spielentscheidung Hinweise 2

Mehr

Hallenregeln des SHFV. (Saison 2009/2010)

Hallenregeln des SHFV. (Saison 2009/2010) Hallenregeln des SHFV (Saison 2009/2010) Sporthalle und Spielfeld Wenn es möglich ist, sollte das Spielfeld vom Zuschauerbereich abgegrenzt sein. Das Spielfeld und nach Möglichkeit auch der Strafraum sollten

Mehr

Hallenfußballregeln. Fußballregeln. 1 von :08. Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand )

Hallenfußballregeln. Fußballregeln. 1 von :08. Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand ) DFB - Deutscher Fußball-Bund e.v. - http://www.dfb.de/index.php?id=11104 1 von 1 16.03.2008 18:08 Fußballregeln Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand 06.09.2006) 1. Sporthalle und Spielfeld

Mehr

Freitag 8. und Samstag 9. Januar 2016

Freitag 8. und Samstag 9. Januar 2016 Freitag 8. und Samstag 9. Januar 2016 Spielplan online unter: www.stvkaltbrunn.ch/hft Gruppeneinteilung Aktive (Sa 16.00 23.50) Gruppe 1 Gruppe 2 A1 Aktivriege A8 Kaltbrunner Kläuse A2 Linth Playerz 1

Mehr

4. Fußball 4.1 Alle Spielerinnen und Spieler müssen Schien- beinschützer tragen Im Wettkampf IV wird ohne Abseits gespielt. 4.

4. Fußball 4.1 Alle Spielerinnen und Spieler müssen Schien- beinschützer tragen Im Wettkampf IV wird ohne Abseits gespielt. 4. 4. Fußball Meldeschluss: 02. September 2016 Allgemeine Bestimmungen 4.1 Gespielt wird nach den Regeln des DFB, soweit nichts anderes festgelegt ist. Bezugsquelle gegen Gebühr: Geschäftsstelle des DFB,

Mehr

REGLEMENT FÜR DEN SENIOREN- UND VETERANEN-FUSS- BALL UND DEN FUSSBALL IM ALTER. Ausgabe 2013

REGLEMENT FÜR DEN SENIOREN- UND VETERANEN-FUSS- BALL UND DEN FUSSBALL IM ALTER. Ausgabe 2013 REGLEMENT FÜR DEN SENIOREN- UND VETERANEN-FUSS- BALL UND DEN FUSSBALL IM ALTER Ausgabe 2013 Änderungen durch den Verbandsrat (VR) VR 13.04.2013: Art. 6 und 7 2 Art. 1 Organisation Der Senioren-, Veteranen-

Mehr

Schiedsrichter. FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis

Schiedsrichter. FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis Schiedsrichter FUTSAL Regeln 2014/15 NFV - Heidekreis 1 ALLGEMEINES TECHNISCHE BESPRECHUNG Mannschaftsbetreuer, Mannschaftsführer, Schiedsrichter, Hallenaufsicht 15 Minuten vor dem ersten Spiel (auch in

Mehr

BETRIEBSSPORT KREISVERBAND REMSCHEID E.V Spielordnung. Halle und Kleinfeld. SOF- Halle und Kleinfeld - BKV-RS Stand 01.

BETRIEBSSPORT KREISVERBAND REMSCHEID E.V Spielordnung. Halle und Kleinfeld. SOF- Halle und Kleinfeld - BKV-RS Stand 01. Spielordnung Halle und Kleinfeld SOF- Halle und Kleinfeld - BKV-RS Stand 01.2014 Blatt 1/9 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Veranstalter 3 2 Spielleitende Stelle 3 3 Durchführung eines eigenen Turniers 3 SOF-

Mehr

Durchführungsbestimmungen

Durchführungsbestimmungen Durchführungsbestimmungen für das Futsal-Landesauswahlturnier vom 22. - 25. Januar 2015 in der Sportschule Duisburg-Wedau a) Spielregeln: Es wird nach den Futsal-Spielregeln der FIFA gespielt, sofern die

Mehr

Fussball-Club 1949 e.v. Fürth

Fussball-Club 1949 e.v. Fürth Gruppe A VFL Birkenau SC Viktoria Griesheim JFV Fürth U19 ISC Fürth Türkspor Wald-Michelbach VFR Eberstadt Gruppe B FC Fürth SG Nieder-Kainsbach FV Mümling-Grumbach Türkiyemspor Breuberg SV Mittershausen-Scheuerberg

Mehr

Die Gruppenauslosung

Die Gruppenauslosung Die Gruppenauslosung Gruppe A Gruppe B Gruppe C Redeker Sellner Dahs Clifford Chance Hengeler Müller Franz Rechtsanwälte Allen & Overy Osborne Clarke Freshfields Bruckhaus Deringer Bird & Bird CLP Rechtsanwälte

Mehr

FC Rot-Weiß Großauheim Noe-Stang-Cup 2016 vom Januar 2016

FC Rot-Weiß Großauheim Noe-Stang-Cup 2016 vom Januar 2016 Herren-Turnier Gruppe A TSV 1860 Hanau Rot-Weiß Großauheim II Spvgg. Roßdorf SV Langenselbold 1930 TGM/SV Jügrdheim Gruppe B SV Kilianstädten Wiking Offenbach FC Hanau 1893 Eintr. Oberissigheim TSV Niederissigheim

Mehr

Hallenfußball-Regeln

Hallenfußball-Regeln Hallenfußball-Regeln Rahmen-Richtlinien für Fußballspiele in der Halle (Stand: 15.09.2003) Präambel In der Halle können Fußballspiele unter Einhaltung nachfolgender Richtlinien durchgeführt werden. Als

Mehr

G-/F-/E - Jugend Hallenfußballturnier

G-/F-/E - Jugend Hallenfußballturnier SpVgg Willenhofen- Herrnried SG Willenhofen/Eichlberg G-/F-/E - Jugend Hallenfußballturnier Hauptschulturnhalle Hemau 2011 F-Jugend: Sa. 19.03.11; 12.30-17.00 Uhr G-Jugend: So. 20.03.11; 9.30-11.50 Uhr

Mehr

Reglement Spiele Jugitag Kreis Lenzburg 1/9 Ausgabe: / JUKO N. Lüscher

Reglement Spiele Jugitag Kreis Lenzburg 1/9 Ausgabe: / JUKO N. Lüscher REGLEMENT SPIELE JUGITAG KREIS LENZBURG AUSGABE: 07/2014 Reglement Spiele Jugitag Kreis Lenzburg 1/9 Ausgabe: 07.2014 / JUKO N. Lüscher Inhaltsverzeichnis Jägerball Seite 3 Linienball Seite 5 Minivolleyball

Mehr

ALLES AUF EINEN BLICK

ALLES AUF EINEN BLICK Regelblätter Völkerball Beim Völkerball spielen 2 Teams à 8 Spieler mit einem Ball gegeneinander. Durch Abwerfen der gegnerischen Spieler eliminiert man diese. Das Team, das keine Spieler mehr hat oder

Mehr

SPORTVEREIN SISSACH. Hallenturniere Spitzenfussball U16/CCJL B. Samstag, 3. Dezember bis Uhr. Spitzenfussball U15/CCJL C

SPORTVEREIN SISSACH. Hallenturniere Spitzenfussball U16/CCJL B. Samstag, 3. Dezember bis Uhr. Spitzenfussball U15/CCJL C SPORTVEREIN SISSACH Hallenturniere 2011 Spitzenfussball U16/CCJL B Samstag, 3. Dezember 2011 9.30 bis 18.45 Uhr Spitzenfussball U15/CCJL C Sonntag, 4. Dezember 2011 9.30-18.45 Uhr Sporthalle Tannenbrunn

Mehr

Spielordnung Hallenfußball

Spielordnung Hallenfußball Spielordnung Hallenfußball 1 Veranstalter Fußballspiele und Turniere in der Halle können vom Betriebssport Kreisverband e.v. (BKV) oder von BSG/ SGen veranstaltet werden. Ist eine BSG/SG Veranstalter,

Mehr

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Nachwuchsmannschaften der Fußballverbände von VFV, LIV, BFV, OSFV

EINLADUNG. zum. Wir laden herzlich ein: alle interessierten Nachwuchsmannschaften der Fußballverbände von VFV, LIV, BFV, OSFV EINLADUNG zum 1. Futsal Sparkassen Nachwuchsturnier von Sparkasse BW Feldkirch Wir laden herzlich ein: alle interessierten Nachwuchsmannschaften der Fußballverbände von VFV, LIV, BFV, OSFV Termin: Samstag

Mehr

Samstag, den Vorrunde (1 x 12 Minuten)

Samstag, den Vorrunde (1 x 12 Minuten) Samstag, den 02.01.2016 Vorrunde (1 x 12 Minuten) 1 14:00 VfR Rüblinghausen - SV Dahl-Friedrich. : 2 14:14 SG Kleusheim/Elben - SpVg Olpe : 3 14:28 SF Biggetal - TuS Rhode : 4 14:42 SG Lüt./Oberveisch.

Mehr

Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung)

Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung) Futsal Spielregeln 2013/2014 (Kurzfassung) [ 1. ] Die Spielleiter und Zeitnehmer Regel 5 = Schiedsrichter SR1 ist der Hauptschiedsrichter, Rechte und Pflichten wie im Feld Übernimmt auch die Aufgabe des

Mehr

Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010

Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010 Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010 Samstag, 30. Oktober 201 0 8.00-1 7.00 Uhr in der Turnhalle Rietwis Mönchaltorf Schützenverein Mönchaltorf seit 1 860 www.sv-moenchaltorf.ch Gemeindeschiessen

Mehr

3. TRI-BALL-FUN-GAMES

3. TRI-BALL-FUN-GAMES 3. TRI-BALL-FUN-GAMES Samstag, 25. Oktober 2014 Basketball/Korbball Unihockey Fussball 5 Spieler/innen 4 Spieler/innen 4 Spieler/innen Jede Mannschaft bestreitet in jeder Disziplin gleichviele Spiele.

Mehr

Zürcher Kantonalbank Junioren Hallenturnier 2015

Zürcher Kantonalbank Junioren Hallenturnier 2015 FC Adliswil www.fcadliswil.ch Zürcher Kantonalbank Junioren Hallenturnier 2015 31. Januar / 1. Februar 18. Junioren-Hallenfussballturnier des FC Adliswil Hauptsponsorin Liebe Fussballfreunde Essen Getränke

Mehr

FREITAG, 23. JUNI BIS SONNTAG, 25. JUNI

FREITAG, 23. JUNI BIS SONNTAG, 25. JUNI FREITAG, 23. JUNI BIS SONNTAG, 25. JUNI 2017 Termin: Freitag, 23.06. bis Sonntag 25.06.2017 Ort: Sportanlage In Steinen, A-6850 DORNBIRN-HATLERDORF Feld: U7 u. U8 auf ¼ Platz, U9 bis U 15 auf ½ Platz Spielzeit:

Mehr

Technische Abteilung REGLEMENT FÜR ZEITSTRAFEN IM JUNIORENBREITEN-, KINDER- UND JUNIORINNENFUSSBALL

Technische Abteilung REGLEMENT FÜR ZEITSTRAFEN IM JUNIORENBREITEN-, KINDER- UND JUNIORINNENFUSSBALL Technische Abteilung REGLEMENT FÜR ZEITSTRAFEN IM JUNIORENBREITEN-, KINDER- UND JUNIORINNENFUSSBALL Anmerkung Der Einfachheit halber wird in diesem Reglement für die Begriffe Schiedsrichter, Spieler, oder

Mehr

HÖRMANN CUP Januar.

HÖRMANN CUP Januar. HÖRMANN CUP 2015 23. 25. Januar HÖRMANN-CUP 2015 TURNIER-PROGRAMM Freitag, 23. Januar 19.30 24.00 Uhr 20.00 02.00 Uhr Plauschturnier Vereine/Firmen Aprés-Ski Party im Foyer Samstag, 24. Januar 08.30 12.00

Mehr

Spielplan für das Elfmeter-Turnier bei der

Spielplan für das Elfmeter-Turnier bei der Spielplan für das Elfmeter-Turnier bei der Gruppeneinteilung: Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D VfL Maultaschen Füchse 09 Juventus Urin Freitagsmänner TV Jugend KB Wahl Elektrotechnik / Hopp, hopp, rin

Mehr

REGLEMENT. Wallisercup der Aktiven. A. Allgemeine Bestimmungen. Art. 1

REGLEMENT. Wallisercup der Aktiven. A. Allgemeine Bestimmungen. Art. 1 REGLEMENT Wallisercup der Aktiven A. Allgemeine Bestimmungen Art. 1 System Wanderpreis Der Walliser Fussballverband (WFV) führt einen Bewerb um den Wallisercup der Aktiven durch. Der verlierende Verein

Mehr

Ausführungsbestimmungen für F- und G-Juniorenspiele (AB 18)

Ausführungsbestimmungen für F- und G-Juniorenspiele (AB 18) Ausführungsbestimmungen für F- und G-Juniorenspiele (AB 18) Stand: Dezember 2015 1 Präambel...1 2 Allgemeines...1 3 Spielbericht und Spielerpässe...2 4 Spielfeld, Tore und Anzahl der Spieler...2 5 Besondere

Mehr

Die Voraussetzungen für die Ausführung eines Strafstoßes

Die Voraussetzungen für die Ausführung eines Strafstoßes Folie 1 Die Voraussetzungen für die Ausführung eines Strafstoßes 1. Alle Spieler - außer Torwart und Schütze - müssen innerhalb des Spielfeldes, außerhalb des Strafraumes, 9,15 Meter vom Ball entfernt

Mehr

Gruppeneinteilung E-Juniorinnen

Gruppeneinteilung E-Juniorinnen Spielplan: Samstag, 04.07.2015 Gruppeneinteilung E-Juniorinnen Gruppe A: Gruppe B: JSG Hammersbach SG 03 Offenbach 2 SG 03 Offenbach 1 1. Gelnhäuser FC 03 MSG Bad Vilbel FC Pegnitz JFG Nordspessart Tura

Mehr

Futsal-Regeln. 1. Das Spielfeld. Besonderheiten:

Futsal-Regeln. 1. Das Spielfeld. Besonderheiten: Futsal-Regeln Die nachfolgende Übersicht soll Ihnen / euch einen Überblick über die wichtigsten Futsal-Regeln geben. Dabei beschränkt sie sich auf die wichtigsten Regeln und stellt vor allem die Unterschiede

Mehr

Hallen-Hockeyturniere Internationale S piele in den bek annten B ad K reuznac her S porthallen

Hallen-Hockeyturniere Internationale S piele in den bek annten B ad K reuznac her S porthallen Hallen-Hockeyturniere Internationale S piele in den bek annten B ad K reuznac her S porthallen! y t r a P h c t a M r e t f A t i m Jugend 7.-8. Nov. 2015 für Altersklassen: die Altersklassen: für die

Mehr

SC Eintracht Berlin. Richtlinien / Spielregeln für die Halle. (in Anlegung an die Hallenregeln des BFV)

SC Eintracht Berlin. Richtlinien / Spielregeln für die Halle. (in Anlegung an die Hallenregeln des BFV) SC Eintracht Berlin Hellersdorfer Hallenfußball-Meisterschaft Richtlinien / Spielregeln für die Halle (in Anlegung an die Hallenregeln des BFV) Stand: Saison 2016/2017 Die Mannschaften der Hellersdorfer

Mehr

Futsal in der Schule nach dem taktischen Spielvermittlungskonzept von. Horst Wein

Futsal in der Schule nach dem taktischen Spielvermittlungskonzept von. Horst Wein FutsalinderSchulenachdemtaktischenSpielvermittlungskonzeptvon HorstWein 23.05.2012 FD1.1Sport ArianeHonegger,AngelaCrameri,NathalieGrossmann FD1.1,FS2012 ArianeHonegger,AngelaCrameri,NathalieGrossmann

Mehr

9. Topstar JUNIOR-CUP für D-Junioren

9. Topstar JUNIOR-CUP für D-Junioren Austragungsort: Staudenlandhalle in Fischach (Schmutterweg 4, 86850 Fischach) Datum: 21. und 22. Januar 2017 Beginn: Alle Mannschaften der Gruppen A und B müssen um 8:45 umgezogen in der Halle sein Alle

Mehr

Programm Fußballturnier Szczecin Cup 2016

Programm Fußballturnier Szczecin Cup 2016 Programm Fußballturnier Szczecin Cup 2016 09.06 - Donnerstag ab 12:00 Ankunft der Teilnehmer, Einquartierung (Jugendherberge CUMA, ul. Monte Cassino 19a) ab 18:00 Abendessen 19:00 Auslosung der Gruppenphase

Mehr

1. ERGO-Cup U9 Junioren

1. ERGO-Cup U9 Junioren Turnierorganisation [mailto beckmann.fussball@outlook.com] TURNIERUNTERLAGEN Turnierorganisation [mailto beckmann.fussball@outlook.com] Veranstalter SV Dorsten-Hardt Ausrichter SV Dorsten-Hardt, SV Schermbeck,

Mehr

8. Topstar JUNIOR-CUP für E-Junioren

8. Topstar JUNIOR-CUP für E-Junioren Austragungsort: Staudenlandhalle in Fischach (Schmutterweg 4, 86850 Fischach) Datum: 28. und 29. November 2015 Beginn: Alle Mannschaften der Gruppen A und B müssen um 8:45 umgezogen in der Halle sein Alle

Mehr

Richtlinien für Hallenfußball

Richtlinien für Hallenfußball Richtlinien für Hallenfußball (Stand: 1. September 2005) 1 Richtlinien Nachstehende Richtlinien gelten für alle Hallenspiele und -turniere im Bereich des Bayerischen Fußball-Verbandes. 2 Veranstalter Veranstalter

Mehr

45. Internat. ASVÖ Schülerfußballturnier. 10. Juli - 12. Juli 2015. SAK 1914 Stadion - Salzburg

45. Internat. ASVÖ Schülerfußballturnier. 10. Juli - 12. Juli 2015. SAK 1914 Stadion - Salzburg Rundschreiben Nr. 32-2015 An alle Landesverbände, per Email " " Mitglieder des Sportausschusses, " " Landesfachwarte für Fußball " den Bundesfachwart für Fußball, Francis Sciarrone 45. Internat. ASVÖ Schülerfußballturnier

Mehr