Einbauventile Serie 3

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einbauventile Serie 3"

Transkript

1 Serie 3 Verwendung Danfoss ist seit Jahrzehnten einer der weltweit führenden Hersteller von Heizkörperthermostatventilen. sind Thermostatventile, welche direkt vom Heizkörperhersteller in die Heizkörper eingebaut werden. Ein solcher Heizkörper wird Ventilheizkörper, Kompaktheizkörper oder Fertigheizkörper genannt. Der Heizungsbauer braucht nur noch das Fühlerelement (thermostatisches Element) zu ergänzen. Um die Forderungen zu erfüllen, die an ein funktions- und betriebssicheres Einbauventil für Ventilheizkörper gestellt werden, wurden als Alternative zu den normalen Ventilgehäusen RA-N und RA-U die (auch integrierte Ventile genannt) für Ventilheizkörper entwickelt. Das Einbauventil ist für Ventilheizkörper in allen Bauformen geeignet. Vorteile in Ventilheizkörper weisen folgende Vorteile auf: Ÿ Das Ventilgehäuse ist bereits montiert. Ÿ Rohranschlüsse werden entweder mittels Rp 1/2 Innengewinde oder G 3/4 Außengewinde vorgenommen - es sind keine Löt- oder Schweißarbeiten erforderlich. Ÿ Die Rohranschlüsse befinden sich an der Unterseite des Heizkörpers, ein großer Vorteil bei waagerecht verlegter Verteilung (z.b. im Fußboden). Ÿ Die meisten Ventilheizkörper sind heute standardmäßig für Zweirohrbetrieb vorgesehen. Durch Hinzunahme geeigneter Bypassverschraubungen ist auch Einrohrbetrieb möglich. Die gemäß VOB/ DIN geforderte Absperrbarkeit und Entleerbarkeit des Heizkörpers läßt sich mit diesen Verschraubungen ebenfalls realisieren. Ÿ Das elegante äußere Erscheinungsbild des Ventilheizkörpers, ohne störende Rohrleitung, trägt ebenfalls zu einer verstärkten Verwendung dieses Heizkörpertyps bei. Ÿ Integrierte Voreinstellung. Ÿ Zeiteinsparung bei der Montage.

2 Verarbeitung beim Heizkörperhersteller a) Ventilheizkörper mit Ventileinsatz b) Ventilheizkörper mit Einbauventil Der Ventilheizkörper besteht im wesentlichen aus: Ÿ Platten oder Röhrenheizfläche. Ÿ einer Einschweißgarnitur, teilweise als Zweirohrgarnitur, manchmal mit Umstellmöglichkeit Einrohr/Zweirohr. Ÿ Einbauventil. Der Ventilheizkörper wird später mit einem Fühlerelement komplettiert. Für die Konstruktion der hydraulischen Teile gibt es zwei Varianten: a) Ventileinsatz: Hier muß der Ventilsitz in der Einschweißgarnitur eingearbeitet sein. Das bedingt eine sehr feine Abstimmung des Einsatzes auf den Ventilsitz, da beide Teile, Sitz und Kegel, von verschiedenen Herstellern kommen. b) Einbauventil: Hierbei fertigt ein Hersteller Ventilsitz und -kegel, die nur noch in die Einschweißgarnitur eingeschraubt werden müssen. Somit liegt die hydraulische Gesamtverantwortung beim Ventilhersteller. Danfoss hat sich deshalb für die Herstellung von n entschieden. Einschweißgarnitur Die Einschweißgarnitur ist so plaziert, daß das Einbauventil an der Stirnseite des Heizkörpers eingeschraubt werden kann. Alle von Danfoss haben eine integrierte Voreinstellung. Das Garniturunterteil ist für den Zweirohrbetrieb mit Bodenanschluß vorgesehen. Um den Einrohrbetrieb zu ermöglichen, kann durch den Anbau von zusätzlichen Bypassverschraubungen der Volumenstromanteil für den Heizkörper eingestellt werden. Anmerkung: Danfoss stimmt die Konstruktion der mit den verschiedenen Garniturherstellern und Heizkörperherstellern ab. Die Garnitur ist in den Heizkörper eingeschweißt oder eingelötet. Sie ist dreiteilig und besteht aus einem Gehäuse für das Einbauventil und einem Garniturunterteil und sind über ein Steigrohr miteinander verbunden. 2

3 Konstruktion 1. Stopfbuchsenstift 2. Kompl. Stopfbuchse 3. Voreinstellring 4. Fühlerverdrehsicherung und Bauschutzkappengewinde 5. Großer O-Ring 6. Gewinde G ½" 7. k v -Einsatz 8. Ausströmfenster 9. Ventilkegel 10. Ventilsitz 11. Kleiner O-Ring Montage von n Die Montage erfolgt in der Regel im Rahmen einer Großserienfertigung. Es besteht deshalb die Notwendigkeit der Automatisierung bzw. Halbautomatisierung des Montagevorganges. Hierfür stellt Danfoss dem Heizkörperhersteller sein Know-how auf dem Gebiet der Einschraubtechnik zur Verfügung. Die Montage der Ventile sollte wegen der thermischen Belastungsgrenzen (120 C) der Dichtungsmaterialien erst nach der Pulverlackierung erfolgen. Das erforderliche Anzugsmoment beträgt: M = mindestens 35 (+5/-0) [Nm]. Das Einbauventil ist durch eine Bauschutzkappe vor Transportschäden geschützt. Gewindemaße und Montagewerkzeuge: Ÿ Ventil-Einschraubgewinde: G ½" Ÿ Ventilmontage: 12-Kant Steckschlüssel oder Ringschlüssel, SW 21 Ÿ Stopfbuchse: SW 10 Thermostatische Elemente / Stellantriebe Danfoss sind primär für die Kombination mit Danfoss Thermostaten oder Stellantrieben gedacht. Die Danfoss Fühlerelemente der RA 2000 und RAW Serien bilden mit dem Einbauventil eine perfekte Einheit. Die Montage ist durch die patentierte Schnappbefestigung einfach, schnell und sicher, ohne daß die Gefahr besteht, mit einem Werkzeug den Lack des Heizkörpers zu beschädigen. Detaillierte Auskünfte über RA 2000 und RAW stehen in Form von Datenblättern, Bedienungsanleitungen und Instruktionen zur Verfügung. Es können auch Fühlerelemente anderer Hersteller montiert werden. 3

4 Einrohr- und Zweirohranlagen Einrohranlage Durch den Anbau von entsprechenden Verschraubungen an die Einschweißgarnitur besteht die Möglichkeit, zwischen Wand- und Bodenanschluß zu wählen sowie den Heizkörper abzusperren und/oder zu entleeren. Mit Hilfe einer Bypassverschraubung ist die Anpassung an den Einrohrbetrieb möglich. Ÿ Einrohranlagen In Einrohranlagen müssen die k v -Werte relativ hoch sein (etwa 0,7-0,8), weil der Differenzdruck über dem Heizkörper normalerweise niedrig ist und trotzdem der berechnete Anteil des Ringvolumenstromes durch den Heizkörper fließen muß. Es muß das Einbauventil Typ 0013G (RA-N) in Stellung "N" eingesetzt werden. Zweirohranlage Der erforderliche Heizkörperanteil vom Ringvolumenstrom muß gemäß Rohrnetzberechnung eingestellt werden. Diese Einstellung wird an der Bypassverschraubung vorgenommen. Ÿ Zweirohranlagen In Zweirohranlagen müssen die k v -Werte für jeden Heizkörper voreingestellt werden. Die Werte lassen sich einfach mit Hilfe des Voreinstellrings justieren. Danfoss bietet zwei Kapazitätsbereiche für Zweirohranlagen an: 1) den Bereich für Normalanlagen (RA-N: 0013G037000). 2) den Bereich für kleine Volumenströme, z.b. in hochgespreizten Fernwärmeanlagen (RA-U: 0013G037100). Bestellung und Daten Max. Differenzdruck Einstellungen 3) Wasser- Emp- Tech- Prüf- Betrieb Best.Nr. Anschluß k v -Werte 1) 2) k vs temp. fohlen nisch druck N N C bar bar bar bar 0013G G ½ A 0,14 0,21 0,26 0,32 0,46 0,59 0,73 0,87 1, ,05-0,2 0,6 max G G ½ A 0,04 0,05 0,07 0,09 0,13 0,18 0,24 0,34 0,55 1) Die k v -Werte geben die Strömungen (ËV) in m 3 /h bei k v = ËV. 1/Dp einen Druckabfall (DP) durch das Ventil von 1 bar an. Bei Einstellung N sind die k v -Werte gemäß EN bei Xp = 2 K angegeben. Bei kleineren Voreinstellungen vermindert sich Xp für die angegebenen k v -Werte bis auf 0,5 K bei dem Voreinstellwert 1. Die Tabelle beeinhaltet die gemittelten Meßwerte des Einbauventils mit Heizkörper. Die k vs -Werte geben ËV bei vollem Hub, d.h. bei voll geöffnetem Ventil an. 2) Wenn ein RAW-Fühlerelement oder ein Ferneinstellelement verwendet wird, vergrößert sich das P-Band um den Faktor 1,6. Herstellerangabe nach EN 215 für RAW bei Einstellung N. 3) Der technische Differenzdruck gibt die Einsatzgrenzen für den Regler an. Erfahrungsgemäß genügt in den meisten Zweirohranlagen der empfohlene Differenzdruck. Um einen geräuscharmen Betrieb auch bei Schwachlast zu gewährleisten, sollten in kleinen Anlagen Überstromventile / Differenzdruckregler eingesetzt werden. Bei einem Pumpendifferenzdruck über dem gewünschten max. Ventildifferenzdruck müssen Differenzdruckregler Typ ASV-P eingesetzt werden. Weitere technische Informationen können Sie den ausführlichen Datenblättern entnehmen. 4

5 Kapazität Die beiden Ventile (RA-N, 0013G037000, und RA-U,0013G037100) haben k v -Werte und empfohlene Einstellbereiche, die sich überschneiden, so daß auch in normal gespreizten Anlagen Heizkörper mit kleinen Leistungen mit dem Ventil RA-U eingesetzt werden können. Als P-Band eines Ventils wird die Änderung der Raumtemperatur bezeichnet, die erforderlich ist, um das Ventil von ge- schlossener Stellung auf die Stellung zu bewegen, die den gewünschten Volumenstrom (gemäß Dimensionierung) zuläßt. Aufgrund der guten Regeleigenschaften von RA 2000 und RAW wird aus Energieeinsparungsgründen (kleine Raumtemperaturveränderungen) empfohlen, die Ventile für ein P-Band zwischen 0,5 und 2 K zu dimensionieren. Voreinstellung Einstellmarkierung Einstellmarkierung Bei den n Typ RA-N und RA-U lassen sich die dimensionierten Einstellwerte ohne Spezialwerkzeug einfach und exakt einstellen (Werkseinstellung: N): Ÿ Bauschutzkappe bzw. Fühlerelement demontieren Ÿ Einstellmarke suchen Ÿ Einstellring drehen bis berechneter Voreinstellwert mit der Einstellmarkierung übereinstimmt. Werkseinstellunbereich Voreinstell- und Einrohrbetrieb Die Einstellung ist ohne Hilfsmittel direkt überprüfbar. Bedingt durch das Einschrauben des Einbauventils beim Heizkörperhersteller wird die Einstellmarke unterschiedlich plaziert. Die Voreinstellung kann stufenlos zwischen 1 und 7 gewählt werden. Bei Einstellung "N" ist die Voreinstellung aufgehoben. Einstellungen im schraffiert dargestellten Bereich sind zu vermeiden. Bei Einrohrbetrieb muß auf "N" eingestellt bleiben. Für die Danfoss Fühlerelemente RA 2000 und RAW gibt es eine zusätzliche Diebstahlsicherung, die auch den Mißbrauch der Voreinstellung erschwert. Planung Die Daten der Ventilheizkörperhersteller im Danfoss Rohrnetzberechnungsprogramm von MW-Software und im Danfoss Datensatz anderer Softwarehäuser werden ständig aktualisiert. Hierzu werden hydraulische Messungen an Heizkörpern als Dienstleistung von Danfoss für den Heizkörperhersteller durchgeführt. Mit der Rohrnetzsoftware ist es möglich, die erforderlichen Voreinstellwerte für in Zweirohranlagen zu ermitteln. Bei Einrohranlagen, mit Verwendung der Bypassverschraubung, können mit Hilfe der Software unter anderem die erforderliche Heizkörperübergröße und der Heizkörperanteil ermittelt werden. Da das Programm auch die Auslegungsdaten für Strangdifferenzdruckregler und Durchflußregler enthält, hat der Planer die Möglichkeit, in einem Berechnungsgang alle erforderlichen Regelkomponenten einzuplanen. 5

6 Verarbeitung auf der Baustelle Die Montagearbeiten reduzieren sich auf das Befestigen und Ausrichten des Heizkörpers, das Anbringen eventueller Verschraubungen und der Klemmverbinder der Rohre, die Voreinstellung und die Fühlermontage. Die gemäß VOB/DIN geforderte Begrenzung der Durchflußmenge ist beim Danfoss Einbauventil besonders verarbeiterfreundlich gestaltet. Die Einstellung kann ohne Hilfswerkzeug vorgenommen werden, ist einfach ablesbar und läßt sich jederzeit durch Planer und Bauleiter überprüfen. Eine unbefugte Verstellung kann verhindert werden, wenn das Danfoss Fühlerelement mit einer Diebstahlsicherung ausgestattet wird. Bei Einstellung "N" ist die Voreinstellung des Ventils aufgehoben. Sie kann zum "Spülen" des Ventils genutzt werden. Bei Verwendung von Bypassverschraubungen im Einrohrbetrieb ist darauf zu achten, daß die Verschraubung Teile beinhaltet, die der sogenannten unerwünschten Rückerwärmung entgegenwirken. Zur Montage von Danfoss Fühlerelementen ist in jede Einzelverpackung eine Anleitung eingedruckt. Bedienungsanleitungen für den Endverbraucher sind von Danfoss kostenlos erhältlich. Rückerwärmung in Einrohranlagen Bei geschlossenem Ventil kann der Heizkörper durch Wärmeübertragung von der dauernd durchströmten, unteren Anschlußverschraubung erwärmt werden. Das Maß dieser unerwünschten Rückerwärmung hängt von der jeweiligen Garniturkonstruktion, der aktuellen Vorlauftemperatur und dem Volumenstrom ab. Die Rückerwärmung kann bei dieser Anlagenart nur vermindert, jedoch nicht verhindert werden! Anlagenbedingte Strömungsgeräusche Ein Ventil kann unter bestimmten Voraussetzungen Geräusche erzeugen, deren Frequenzen unterschiedlich belästigend sind. Die wesentlichsten Einflußfaktoren für die Geräuschbildung sind das Rohrsystem, die Durchflußmenge, der Differenzdruck, die Hydraulik des Ventils und nicht zuletzt der Heizkörpertyp. Im Zuge der Qualitätskontrolle nimmt Danfoss Schallmessungen mit n vor. Um Strömungsgeräusche zu vermeiden, sollte der Differenzdruck nicht über 0,2 bar betragen. Ersatzteile und Zubehör Produkt VPE Bestell-Nr. Stopfbuchse 10 Stück 0013G Die Stopfbuchse des Ventils kann unter Druck, d.h. während des Betriebs der Anlage, ausgewechselt werden. ISO Qualitätskontrolle Danfoss ist seit Jahren eine ISO zertifizierte Firma. Die ISO-Zertifizierung sichert die höchsten Qualitätsansprüche in der Entwicklung, Konstruktion und Produktion durch ISO 9001 und 9002 und in der Endkontrolle durch ISO

7 Danfoss Fühlerelemente Fühlerelemente RA 2000 mit Schnappbefestigung RA 2650 RA 2652 mit Fernfühler RA 2850 mit Nullabsperrung Fühlerelemente Typ Modell Ausführung Einstell- Bestell-Nr. Bestell-Nr. bereich weißer Sockel schwarzer Sockel RA 2650/RA 2610 Eingebauter Fühler 0013G G RA 2850/RA 2810 Standard Eingeb. Fühler mit Nullabsperr C 0013G G RA 2652/RA 2612 Fernfühler 0-2 m 0013G G Zubehör Produkt Bestell-Nr. Diebstahlsicherungen, weiß, 20 Stück 0013G Diebstahlsicherungen, schwarz, 20 Stück 0013G Gewindeschlüssel zur Demontage der Diebstahlsicherung 0192H Fühlerelemente RAW mit Schnappbefestigung RAW 5010 RAW 5012 mit Fernfühler RAW 5110 mit Nullabsperrung Fühlerelemente Typ Modell Ausführung Einstellbereich Bestell-Nr. RAW 5010 Eingebauter Fühler 0013G RAW 5110 Standard Eingebauter Fühler mit Nullabsperrung 8-28 C 0013G RAW 5012 Fernfühler 0-2 m 0013G Zubehör Produkt Bestell-Nr. Diebstahlsicherungen, 20 Stück (an Stelle der ab Werk montierten Deckplatte) 0013G Gewindeschlüssel zur Deaktivierung der Diebstahlsicherung und zur Demontage der Blockierstifte 0192H Blockierstifte, 130 Stück 0013G Ferneinstellelement Fühlerelemente Typ Modell Ausführung Einstellbereich Bestell-Nr. RA 5062 mit 2 m Kapillarrohr 0013G Ferninstell- RA 5065 mit 5 m Kapillarrohr 8-28 C 0013G element RA5068 mit 8 m Kapillarrohr 0013G

8 Service Danfoss A/S Hårupvænget 11 Hårup DK-8600 Silkeborg Telefon: Telefax:

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen EN 215-1 HD 1215-2 Anwendung Durchgangform Eckform RA-N, Winkeleck UK-Modell Die Ventilgehäuse passen zu Danfoss Fühlerelementen RA 2000

Mehr

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen EN 215-1 HD 1215-2 Anwendung Mit Außengewinde in den Ausführungen DG,, Winkeleck Winkeleck UK (Axialgehäuse) und UK (Axialgehäuse) Die

Mehr

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen 027 KEYMARK zertifiziert und geprüft nach EN215 Anwendung Mit Außengewinde in den Ausführungen DG,, Winkeleck Winkeleck UK (Axialgehäuse)

Mehr

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen 027 KEYMARK zertifiziert und geprüft nach EN215 Anwendung Mit Außengewinde in den Ausführungen DG, Eck, Winkeleck Durchgang Eck Winkeleck

Mehr

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen

Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen Voreinstellbare Ventilgehäuse Typ RA-N für Pumpenwarmwasseranlagen EN 215 Anwendung Winkeleck UK (Axialgehäuse) Mit Außengewinde in den Ausführungen DG,, Winkeleck und UK (Axialgehäuse) sind zum Einsatz

Mehr

90% Leitfaden zur Optimierung von Heizungsanlagen in Bestandsgebäuden Praxisgerecht zum hydraulischen Abgleich. www.waerme.danfoss.

90% Leitfaden zur Optimierung von Heizungsanlagen in Bestandsgebäuden Praxisgerecht zum hydraulischen Abgleich. www.waerme.danfoss. Leitfaden zur Optimierung von Heizungsanlagen in Bestandsgebäuden Praxisgerecht zum hydraulischen Abgleich Grundvoraussetzung für sparsames, ressourcenschonendes Heizen ist eine abgeglichene Heizungsanlage.

Mehr

Zweiwege Stellventil druckentlastet VM 2, VB 2

Zweiwege Stellventil druckentlastet VM 2, VB 2 Datenblatt Zweiwege Stellventil druckentlastet VM 2, VB 2 Beschreibung / Anwendung VM 2 VB 2 Die Ventile VM 2 und VB 2 werden zusammen mit den Stellantrieben AMV(E) 10, AMV(E) 20 und AMV(E) 30 oder Stellantriebe

Mehr

Optimierung von Heizungsanlagen. Hydraulischer Abgleich Arbeitsweise der Software

Optimierung von Heizungsanlagen. Hydraulischer Abgleich Arbeitsweise der Software Optimierung von Heizungsanlagen Hydraulischer Abgleich Arbeitsweise der Software Wie wird die Optimierung einer Heizungsanlage durchgeführt? Datenaufnahme vor Ort: Ermittlung der optimalen Einstellungen

Mehr

Differenzdruckregler (PN 16) AVP - Einbau im Vorlauf oder Rücklauf, mit einstellbarem Sollwert AVP-F - Einbau im Rücklauf, mit festem Sollwert

Differenzdruckregler (PN 16) AVP - Einbau im Vorlauf oder Rücklauf, mit einstellbarem Sollwert AVP-F - Einbau im Rücklauf, mit festem Sollwert Datenblatt Differenzdruckregler (PN 16) AVP - Einbau im Vorlauf oder Rücklauf, mit einstellbarem Sollwert AVP-F - Einbau im Rücklauf, mit festem Sollwert Beschreibung / Anwendung Differenzdruckregler ohne

Mehr

MAKING MODERN LIVING POSSIBLE. Verdampfungsdruckregler KVP. Technische Broschüre

MAKING MODERN LIVING POSSIBLE. Verdampfungsdruckregler KVP. Technische Broschüre MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Verdampfungsdruckregler KVP Technische Broschüre Verdampfungsdruckregler, KVP Inhalt Seite Einführung.........................................................................................3

Mehr

Verteiler für Fußbodenheizungen FHF

Verteiler für Fußbodenheizungen FHF Verteiler für Fußbodenheizungen FHF Anwendung Der FHF-Verteiler wird zur Durchflussregelung in Warmwasser-Fußbodenheizungen eingesetzt. Jeder einzelne Heizkreis ist an den Verteiler angeschlossen. Dadurch

Mehr

Differenzdruck-Überströmregler AVPA (PN 16 und PN 25)

Differenzdruck-Überströmregler AVPA (PN 16 und PN 25) Datenblatt Differenzdruck-Überströmregler AVPA (PN 16 und PN 25) Beschreibung AVPA (PN 16) AVPA (PN 25) Der AVPA ist ein selbsttätiger Differenzdruck- Überströmregler, der überwiegend in Fernwärmesystemen

Mehr

Fühlerelemente RA 2000

Fühlerelemente RA 2000 Montage der Fühlerelemente Die Standard-Fühlerelemente RA 2000 haben eine patentierte Schnappbefestigung und lassen sich ohne Werkzeug montieren. Der Fühler lässt sich am einfachsten in der max. Position

Mehr

54 VKJPA103 Danfoss 10/2014 Heating Solutions. Anwendung

54 VKJPA103 Danfoss 10/2014 Heating Solutions. Anwendung Universal-Anschlussarmatur Typ VHS für Zweirohrsysteme. Mit integriertem, voreinstellbarem Ventil, absperrbar, Anschlussmöglichkeit für Füll- und Entleerungsarmatur Anwendung Ausführung Durchgang Die Universal-Anschlussarmatur

Mehr

für die bessere Energieeffizienz...

für die bessere Energieeffizienz... Premium Armaturen + Systeme Automatisher Hydraulisher Abgleih durh Q-Teh Produktübersiht für die bessere Energieeffizienz... Einleitung Automatisher / manueller Hydraulisher Abgleih zu heiß! zu kalt! 3

Mehr

Temperaturregler mit hydraulischer Steuerung Typ 43-8. Bild 1 Typ 43-8 zum Anbau an Wärmeübertrager. Einbau- und Bedienungsanleitung EB 2178

Temperaturregler mit hydraulischer Steuerung Typ 43-8. Bild 1 Typ 43-8 zum Anbau an Wärmeübertrager. Einbau- und Bedienungsanleitung EB 2178 Temperaturregler mit hydraulischer Steuerung Typ 43-8 Bild 1 Typ 43-8 zum Anbau an Wärmeübertrager Einbau- und Bedienungsanleitung EB 2178 Ausgabe Januar 2007 Sicherheitshinweise Allgemeine Sicherheitshinweise

Mehr

Druckminderer (PN 25) AVD - für Wasser AVDS - für Dampf

Druckminderer (PN 25) AVD - für Wasser AVDS - für Dampf Datenblatt Druckminderer (PN 25) AVD - für Wasser - für Dampf Beschreibung Wichtige Merkmale AVD: DN 15-50 0,4-25 m 3 /h PN 25 Einstellbereich: 1-5 bar / 3-12 bar Medium: - Kreislaufwasser / Wasser-Glykol-Gemisch

Mehr

Lösungen für Einrohranlagen

Lösungen für Einrohranlagen Beschreibung Danfoss bietet für Einrohr-Heizungsanlagen ein komplettes Produktsortiment, mit denen sich effiziente und zuverlässige Lösungen realisieren lassen. Die sind: - Automatischer Durchflussregler

Mehr

Differenzdruck-Überströmregler (PN 16, 25, 40) AFPA / VFG 2(1)

Differenzdruck-Überströmregler (PN 16, 25, 40) AFPA / VFG 2(1) Datenblatt Differenzdruck-Überströmregler (PN 6, 25, 40) AFPA / VFG 2() Beschreibung Der Regler besteht aus einem Regelventil, einem Antrieb mit einer Regelmembrane und einer Sollwertfeder für die Einstellung

Mehr

2-Wege-Einbauventil Serie C10 D*C. Kenndaten / Bestellschlüssel

2-Wege-Einbauventil Serie C10 D*C. Kenndaten / Bestellschlüssel Kenndaten / Bestellschlüssel Merkmale Zertifikat der Berufsgenossenschaft, Nr. 00 077 für NG16 bis NG63 bei Deckel 101 Deckel zum Aufbau eines Wegeventils (seitlich), Deckel 123 Kavität und Anschlussbild

Mehr

Heizkörperventile. NF-Baureihe, für Zweirohrheizungsanlagen

Heizkörperventile. NF-Baureihe, für Zweirohrheizungsanlagen EN 215-1 Durchgangsventile PTV-01 Eckventile PTV-02 Heizkörperventile PTV-01 PTV-02 NF-Baureihe, für Zweirohrheizungsanlagen Gehäuse aus Messing, matt vernickelt Integrierte Voreinstellung der k v -Werte

Mehr

Volumenstrom- und Differenzdruckregler AFPQ / VFQ 2(21) - Einbau im Rücklauf AFPQ 4 / VFQ 2(21) - Einbau im Vorlauf

Volumenstrom- und Differenzdruckregler AFPQ / VFQ 2(21) - Einbau im Rücklauf AFPQ 4 / VFQ 2(21) - Einbau im Vorlauf Volumenstrom- und Differenzdruckregler AFPQ / VFQ 2(2) - Einbau im Rücklauf AFPQ 4 / VFQ 2(2) - Einbau im Vorlauf Beschreibung / Anwendung Daten: - DN 5-250 - PN 6, 25, 40 - Medium: Kreislaufwasser, Glykolgemische

Mehr

MAKING MODERN LIVING POSSIBLE. Strangregulierventile 1/2007. Datenblätter

MAKING MODERN LIVING POSSIBLE. Strangregulierventile 1/2007. Datenblätter MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Strangregulierventile 1/2007 Datenblätter Inhalt Heizkörperthermostatventile Weibel, Jörg 061 906 11 23 E-mail: joerg.weibel@danfoss.ch 1 Thermostatische Klimaregler Weibel,

Mehr

Exklusive Heizkörperarmaturen

Exklusive Heizkörperarmaturen Das Qualitätsmanagementsystem von Oventrop ist gemäß DIN-EN-ISO 001 zertifiziert. Ventil Baureihe E Oventrop Ventile Baureihe E mit Voreinstellung für Zentral - heizungs anlagen mit Zwangsumwälzung. Betriebstemperatur

Mehr

Acvatix durchdachte Kombiventile für hohe Energieeffizienz

Acvatix durchdachte Kombiventile für hohe Energieeffizienz Acvatix durchdachte Kombiventile für hohe Energieeffizienz Mehr Flexibilität und Einfachheit bei der Planung, Installation und Inbetriebnahme von HLK-Anlagen Answers for infrastructure. Acvatix Kombiventile

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung und Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Einleitung und Vorwort Inhaltsverzeichnis 5 6 14 27 32 36 48 Einleitung und Vorwort Ventilgehäuse Auswahl des richtigen Ventilgehäuses 6 Montage des Ventilgehäuses 7 Voreinstellung der Zweirohrventile 9 Ventilgehäuse mit Pressfit-Anschluss

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung und Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Einleitung und Vorwort Inhaltsverzeichnis 5 6 12 25 30 34 44 Einleitung und Vorwort Ventilgehäuse Auswahl des richtigen Ventilgehäuses 6 Montage des Ventilgehäuses 7 Voreinstellung der Zweirohrventile 9 Sonderventilgehäuse Steigrohrventile

Mehr

Überströmventil AFA/VFG 2(1) (PN 16, 25, 40)

Überströmventil AFA/VFG 2(1) (PN 16, 25, 40) Datenblatt Überströmventil AFA/VFG 2() (PN 6, 25, 40) Beschreibung Das Überströmventil ist ein selbsttätiger Regler, der vor allem für den Einsatz in Fernwärmeanlagen vorgesehen ist. Er ist drucklos geschlossen

Mehr

Volumenstrom- und Differenzdruckregler (PN 16) AVPQ

Volumenstrom- und Differenzdruckregler (PN 16) AVPQ Datenblatt Volumenstrom- und Differenzdruckregler (PN 16) AVPQ Beschreibung Der AVPQ ist ein selbsttätiger Volumenstromund Differenzdruckregler für den Einsatz überwiegend in Fernwärmesystemen. Der Regler

Mehr

Druckminderer für Öl V21D28 (PN 16, 25)

Druckminderer für Öl V21D28 (PN 16, 25) Datenblatt Druckminderer für Öl V21D28 (PN 16, 25) Der Regler besteht aus einem Regelventil, einem Antrieb mit einer Stellmembran und einer Sollwertfeder. Besondere Funktionsmerkmale: - sicherer und zuverlässiger

Mehr

Mit der Datei PART2_Danfoss_Version.VDI erhalten Sie die neueste Version des Danfoss-Standarddatensatzes Heizungsarmaturen

Mit der Datei PART2_Danfoss_Version.VDI erhalten Sie die neueste Version des Danfoss-Standarddatensatzes Heizungsarmaturen Mit der Datei PART2_Danfoss_Version.VDI erhalten Sie die neueste Version des Danfoss-Standarddatensatzes Heizungsarmaturen nach VDI 3805 Blatt 2 Teil 1: Erschienen November 2002 Teil 2: Erschienen Februar

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

AFP / VFG 2 (VFG 21) Differenzdruckregler. Datenblatt. Beschreibung

AFP / VFG 2 (VFG 21) Differenzdruckregler. Datenblatt. Beschreibung Differenzdruckregler AFP / VFG 2 (VFG 21) Beschreibung Der Regler AFP / VFG ) ist ein direkt wirkender Proportionalregler ohne Fremdenergie zur Regelung des Differenzdruckes. Das Regelventil ist drucklos

Mehr

Thermostat RAVK - für 2-Wege-Ventile RAV-/8 (PN 10), VMT-/8 (PN 10), VMA (PN 16) - für 3-Wege-Ventile KOVM (PN 10), VMV (PN 16)

Thermostat RAVK - für 2-Wege-Ventile RAV-/8 (PN 10), VMT-/8 (PN 10), VMA (PN 16) - für 3-Wege-Ventile KOVM (PN 10), VMV (PN 16) - für 2-Wege-Ventile RAV-/8 (PN 10), VMT-/8 (PN 10), VMA (PN 16) - für 3-Wege-Ventile KOVM (PN 10), VMV (PN 16) Beschreibung Der RAVK kann kombiniert werden mit: - 2-Wege-Ventilen RAV-/8, VMT-/8, VMA oder

Mehr

Produkte für Fussbodenheizungen 2013

Produkte für Fussbodenheizungen 2013 Produkte für Fussbodenheizungen 2013 Inhaltsverzeichnis Produkte für Fussbodenheizungen... 5 LK 420 Kompakt-Regelstation... 6 LK 421 Verteilerregelstation... 8 LK 422 Verteilerregelstation... 10 LK 430

Mehr

Regelbox TH STANDARD / EXCLUSIV

Regelbox TH STANDARD / EXCLUSIV Regelbox TH STANDARD / EXCLUSIV Abb.1: Ausführung STANDARD Abb.2: Ausführung EXCLUSIV ausstattung Ausstattung Regelbox TH STANDARD Regelbox TH EXCLUSIV Raumtemperatur-Regelung Entlüftung Füll- und Entleerventil

Mehr

2-, 3- und 4-Wegeventile VZ

2-, 3- und 4-Wegeventile VZ eschreibung, Anwendung VZ 2 VZ 3 VZ 4 Die Ventile VZ werden zur Temperaturregelung von Warm- und/oder Kaltwasser für Fan-Coil-Geräte und für kleine Erhitzer und Kühler eingesetzt. Die Ventile werden mit

Mehr

Danfoss Heizkörperthermostate RA 2000

Danfoss Heizkörperthermostate RA 2000 Bedienungsanleitung für den Benutzer Danfoss Heizkörperthermostate RA 2000 zur Raumtemperatur-Regelung und Heizkosten-Einsparung Zertifiziert und geprüft nach EN215 1 Wichtige Hinweise Verehrter Kunde,

Mehr

www.herz.eu Thermostatventile

www.herz.eu Thermostatventile www.herz.eu Thermostatventile Komfort Behagliche Wärme in allen Räumlichkeiten liegt uns sehr am Herzen. HERZ-Thermostatventile regeln direkt am einzelnen Radiator die Raumtemperatur. Der im HERZ Thermostatkopf

Mehr

Flow Indicator - Messgerät für Druck und Durchfluss

Flow Indicator - Messgerät für Druck und Durchfluss Flow Indicator - Messgerät für Druck und Durchfluss Beschreibung Der Flow Indicator ist ein einfaches Messgerät zur Ermittlung von Durchfluss und Druck in Heizungs- und Kühlanlagen. Der Flow Indicator

Mehr

Valveco 040 050: 2-Wege-Regelventil für den dynamischen hydraulischen Abgleich

Valveco 040 050: 2-Wege-Regelventil für den dynamischen hydraulischen Abgleich Valveco 040 050: 2-Wege-Regelventil für den dynamischen hydraulischen Abgleich Ihr Vorteil für mehr Energieeffizienz Der automatische dynamische hydraulische Abgleich durch das SAUTER Valveco Regelventil

Mehr

Danfoss Heizkörperthermostate RA 2000

Danfoss Heizkörperthermostate RA 2000 Bedienungsanleitung für den Benutzer Danfoss Heizkörperthermostate RA 2000 zur Raumtemperatur-Regelung und Heizkosten-Einsparung Europäische Norm EN 215-1 Wichtige Hinweise Verehrter Kunde, mit dem Kauf

Mehr

Thermostat-Ventilunterteile VarioQ

Thermostat-Ventilunterteile VarioQ Thermostat- VarioQ Feste, kalibrierte Messblende für die exakte Einmessung des Heizkörpers Stufenlose Einstellung Ventileinsatz wechselbar ohne Systementleerung Blitzschneller hydraulischer Abgleich mit

Mehr

TWORETT, TA-UNI. Thermostatventile für Heizkörperanbindesysteme Ventilgarnitur Zweirohr

TWORETT, TA-UNI. Thermostatventile für Heizkörperanbindesysteme Ventilgarnitur Zweirohr TWORETT, TA-UNI Thermostatventile für Heizkörperanbindesysteme Ventilgarnitur Zweirohr IMI HEIMEIER / Thermostat-Köpfe und Ventilunterteile / TWORETT, TA-UNI TWORETT, TA-UNI Die Ventilgarnitur für Zweirohr-Heizungsanlagen

Mehr

Typenblatt T 2640. Das Ventil schließt mit steigendem Ausgangsdruck

Typenblatt T 2640. Das Ventil schließt mit steigendem Ausgangsdruck Druckregler Bauart 2371 Druckminderer für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie Typ 2371-10 Pneumatische Sollwerteinstellung Typ 2371-11 Manuelle Sollwerteinstellung Anwendung Druckminderer für die Lebensmittel-

Mehr

Datenblatt ECC 12 und 22

Datenblatt ECC 12 und 22 Anwendung Der elektronische Raumtemperaturregler ECC wird in Heizungs- und Kühlsystemen eingesetzt zur Regelung von: - Fancoilgeräten - Induktionsgeräten - Klimasystemen - kleinen Lüftungssystemen - 2-Rohr-Systemen

Mehr

Zubehör für Schiebetüren

Zubehör für Schiebetüren Zubehör für Schiebetüren DICTATOR liefert verschiedenes Zubehör für Aufzugschiebetüren. Hierzu gehören: - Zweiseitige hydraulische Dämpfer ZDH - Schiebetürdämpfer Standard Haushahn - Federseilrollen -

Mehr

Heizungstuning gering investive Maßnahmen zur Heizungsoptimierung für Mieter & Vermieter

Heizungstuning gering investive Maßnahmen zur Heizungsoptimierung für Mieter & Vermieter Heizungstuning gering investive Maßnahmen zur Heizungsoptimierung für Mieter & Vermieter 25. September 2012 im Sophienhof in Frankfurt am Main Referent: Peter Paul Thoma (Innung Sanitär, Heizung und Klima)

Mehr

Kombi-3-Plus Strangregulier- und Absperrventil

Kombi-3-Plus Strangregulier- und Absperrventil Kombi-3-Plus Strangregulier- und Absperrventil Produkt-Datenblatt Kombi-3-Plus rot (V5000) Kombi-3-Plus blau (V5010) Ausführung Die Rohrarmatur besteht aus: Gehäuse mit Muffengewinde-Universalanschluss

Mehr

Gasdruckregelgerät R 133

Gasdruckregelgerät R 133 REGELN Gasdruckregelgerät R 133 Merkmale: Federbelastetes Gasdruckregelgerät bereich Pu: 0.1... 5 bar bereich Pd: 8... 420 mbar Sicherheitsabsperrventil (SAV) Mit integriertem SBV oder Sicherheitsmembrane

Mehr

Aufrüstbare Strangventile USV

Aufrüstbare Strangventile USV Aufrüstbare Strangventile USV Anwendung/ Beschreibung Jetzt in PN 16 USV-I USV-M USV Strangventile werden zum manuellen Abgleich von Heizungs- und Kühlanlagen eingesetzt. USV-I (rotes Handrad) ist ein

Mehr

für die bessere Energieeffizienz...

für die bessere Energieeffizienz... für die bessere Energieeffizienz... Premium Armaturen + Systeme Software für die Haustechnik Heizung, Kühlung Flächenheizung Solarthermie Trinkwasser ErP-Verbundanlagen Produktübersicht Inhalt Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bedienungsanleitung. Drehmomentschlüssel. alle Typen. S A L T U S - W E R K Max Forst GmbH Schabergerstr. 49-53 42659 Solingen

Bedienungsanleitung. Drehmomentschlüssel. alle Typen. S A L T U S - W E R K Max Forst GmbH Schabergerstr. 49-53 42659 Solingen Bedienungsanleitung für Drehmomentschlüssel DC alle Typen S A L T U S - W E R K Max Forst GmbH Schabergerstr. 49-53 42659 Solingen Abteilung Technik Seite 1 16.01.2008 1. Beschreibung Durch die geringe

Mehr

Änderungen vorbehalten. 4.3 VarioQ Thermostat- und Regulierventile mit Messfunktion

Änderungen vorbehalten. 4.3 VarioQ Thermostat- und Regulierventile mit Messfunktion 14.05.2015 - Änderungen vorbehalten 4.3 VarioQ Thermostat- und Regulierventile mit Messfunktion Ein Unternehmen der Afriso Gruppe Ausführung Nenn- Kv- Kvs- Artikelweite Wert (2 KP) Wert Nr. VarioQ - Thermostat-Ventilunterteile

Mehr

Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand

Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.v. Hydraulischer Abgleich - warum???!!! Der Hydraulische

Mehr

Bedienungsanleitung Schmelzedruckaufnehmer DAI

Bedienungsanleitung Schmelzedruckaufnehmer DAI Bedienungsanleitung Schmelzedruckaufnehmer DI Zertifiziert nach ISO 9001:2008 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme des Gerätes. 1 Inhalt : 1. Einleitung 2. Einsatzbereich und nwendungsbereich

Mehr

water in motion JS-Probenahmeventil Montageanleitung (G ¼" Anschlussgewinde)

water in motion JS-Probenahmeventil Montageanleitung (G ¼ Anschlussgewinde) water in motion Montageanleitung JS-Probenahmeventil (G ¼" Anschlussgewinde) Stand: Mai 2014 1. Wichtige Sicherheitshinweise - Dieser Montageanleitung ist Folge zu leisten. - Produkte aus unserem Hause

Mehr

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Trinkwasser Solarthermie Gas

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Trinkwasser Solarthermie Gas Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Trinkwasser Solarthermie Gas Produktübersicht Inhalt Inhaltsverzeichnis Seite verfügbar auf CD

Mehr

Serie 3000. Einachs-Topfbänder

Serie 3000. Einachs-Topfbänder Serie 000 Einachs-Topfbänder 1 SERIE 000 Einachs-Topfbänder Stabile Konstruktion mit D Komfortverstellung ermöglichen rationelle Befestigung höchsten Stabilitätsanforderungen des amerikanischen ANSI Grade

Mehr

Vormontierte Midi-Shunts

Vormontierte Midi-Shunts Anwendung Midi-Shunt 088U0181 - mit einem Heizkreis Midi-Shunt 088U0182 - mit zwei Heizkreisen Midi-Shunt 088U0183 - mit drei Heizkreisen Die Danfoss-Midi-Shunts der Fußbodenheizung sind für einen bis

Mehr

S A L T U S - W E R K

S A L T U S - W E R K Bedienungsanleitung für Drehmomentschlüssel DSG Alle Typen S A L T U S - W E R K Max Forst GmbH Schabergerstr. 49-53 42659 Solingen 1 1. Beschreibung Robustes Stahlgehäuse schützt alle empfindlichen Innenteile.

Mehr

Hydraulik Modernisierung im Bestand. Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V.

Hydraulik Modernisierung im Bestand. Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. Hydraulik Modernisierung im Bestand Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. Hydraulischer Abgleich warum???!!! Der Hydraulische Abgleich nach

Mehr

Ventilüberwachungssystem VDK 200 A S02

Ventilüberwachungssystem VDK 200 A S02 Ventilüberwachungssystem 8.11 Printed in Germany Rösler Druck Edition 02.06 Nr. 162 770 1 6 Technik Das ist das kompakte Ventilüberwachungssystem für die automatischen Absperrventile: - Gerät arbeitet

Mehr

Regler ohne Hilfsenergie Bauart 45. Typ 45-1 Typ 45-2 Einbau in Plusdruck-Leitung Typ 45-3 Typ 45-4 Einbau in Minusdruck-Leitung.

Regler ohne Hilfsenergie Bauart 45. Typ 45-1 Typ 45-2 Einbau in Plusdruck-Leitung Typ 45-3 Typ 45-4 Einbau in Minusdruck-Leitung. Regler ohne Hilfsenergie Bauart 45 Differenzdruckregler mit Schließantrieb Typ 45-1 Typ 45-2 Einbau in Plusdruck-eitung Typ 45-3 Typ 45-4 Einbau in Minusdruck-eitung Anwendung Differenzdruck-Sollwerte

Mehr

A-exact. Thermostat-Ventilunterteil mit automatischer Durchflussregelung

A-exact. Thermostat-Ventilunterteil mit automatischer Durchflussregelung A-exact Thermostat-Ventilunterteil mit automatischer Durchflussregelung Druckhaltung & Wasserqualität einregulierung & regelung Thermostatische regelung engineering ADVANtAGe Der erforderliche Durchfluss

Mehr

BOHLENDER GmbH Tel.: +49(0)9346 / 92 86-0 Fax: +49(0)9346 / 92 86-51 Internet: www.bola.de E-Mail: info@bola.de 63

BOHLENDER GmbH Tel.: +49(0)9346 / 92 86-0 Fax: +49(0)9346 / 92 86-51 Internet: www.bola.de E-Mail: info@bola.de 63 OHLENDER GmbH Tel.: +49(0)9346 / 9 86-0 Fax: +49(0)9346 / 9 86-5 Internet: www.bola.de E-Mail: info@bola.de 63 E E OL-GL-Kugelhähne Die nahezu universelle chemische eständigkeit von Fluorkunststoff ermöglicht

Mehr

Durchgangs- und 3-Wegeventile VRB 3, VRG 3

Durchgangs- und 3-Wegeventile VRB 3, VRG 3 Datenblatt Durchgangs- und 3-Wegeventile VRB 3, VRG 3 Beschreibung, Anwendung Die VRB 3, VRG 3 -Ventile mit Außen- und anschluss sind für die Medien Kaltwasser, Warmwasser und Wasser- Glykolgemische geeignet.

Mehr

Druckmessumformer für industrielle Anwendungen Typ MBS 3000

Druckmessumformer für industrielle Anwendungen Typ MBS 3000 Druckmessumformer für industrielle Anwendungen Typ MBS 3000 Technische Broschüre Eigenschaften Für den Einsatz in extremer industrieller Umgebung konstruiert Gehäuse aus Edelstahl (AISI 316L) Messbereich

Mehr

ECL Comfort 200 230 V a.c. und 24 V a.c.

ECL Comfort 200 230 V a.c. und 24 V a.c. Datenblatt ECL Comfort 200 230 V a.c. und 24 V a.c. Anwendung ECL Comfort 200 ist ein Regler zur witterungsgeführten Vorlauftemperaturregelung, der für eine Reihe unterschiedlicher Anlagen vorprogrammiert

Mehr

Das neue V-exact II Erkennen Sie den Unterschied?

Das neue V-exact II Erkennen Sie den Unterschied? Das neue V-exact II Erkennen Sie den Unterschied? Druckhaltung & Wasserqualität Einregulierung & Regelung Thermostatische Regelung ENGINEERING ADVANTAGE Nein? Aber Sie werden ihn erleben. Stufenlose Präzisions-Voreinstellung

Mehr

Schritt 1. Differenzdruckregler und / oder Hocheffizienzpumpe einbauen

Schritt 1. Differenzdruckregler und / oder Hocheffizienzpumpe einbauen Schritt 1 Differenzdruckregler und / oder Hocheffizienzpumpe einbauen Das Ziel: Konstanter Differenzdruck bei Teil- und Vollast. Praxisgerechte Einstellwerte am Differenzdruckregler und/oder an der Heizungsumwälzpumpe.

Mehr

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Solarthermie Trinkwasser

Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Solarthermie Trinkwasser für die bessere Energieeffizienz... Premium Armaturen + Systeme EDV in der Haustechnik Berechnungsprogramme für Heizung, Kühlung Flächenheizung Solarthermie Trinkwasser Produktübersicht Inhalt Inhaltsverzeichnis

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -WK-mix Pumpengruppen-Modul DN20

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -WK-mix Pumpengruppen-Modul DN20 Montage- und Bedienungsanleitung tubra -WK-mix Pumpengruppen-Modul DN20 Gebr. Tuxhorn GmbH & Co. KG Westfalenstr. 36 33647 Bielefeld Tel.: +49 (0)521 44808-0 Fax: +49 (0)521 44808-44 www.tuxhorn.de Rp

Mehr

Messgeräte. Heizkörper- und Heizungsarmaturen 7.1 Service-Buch Haustechnik

Messgeräte. Heizkörper- und Heizungsarmaturen 7.1 Service-Buch Haustechnik Messgeräte Messcomputer BasicMes VM241A1002 2 Kurzanleitung BasicMes 3 Durchflussmessgerät VM200A1001 5 Bedienungsanleitung Durchflussmessgerät 6 Messcomputer Flow Plus VM500 15 Differenzdruckmanometer

Mehr

WHS, WCS, SHS, DXES, DXCS, CS Kundengerechte Kanalheizer, Kanalkühler und Kondensoren

WHS, WCS, SHS, DXES, DXCS, CS Kundengerechte Kanalheizer, Kanalkühler und Kondensoren WHS, WCS, SHS, DXES, DXCS, CS Kundengerechte Kanalheizer, Kanalkühler und Kondensoren WHS/WCS/SHS/DXES/DXCS/CS Kundangepasste rechteckige Kanalheizregister, Kanalkühlregister und Kondensoren VEABs kundenangepasstes

Mehr

HERZ-Thermostat HERZCULES Thermostatkopf in Massivausführung

HERZ-Thermostat HERZCULES Thermostatkopf in Massivausführung HERZ-Thermostat HERZCULES Thermostatkopf in Massivausführung Normblatt für 9860, 9861, 9860 H, 9861 H, Ausgabe 0711 9860, 9861 Ausführungen Anwendungsgebiet HERZCULES, Heizkörperthermostat in Massivausführung

Mehr

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Datenblatt Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Konstruktion und Funktion Das Druckbegrenzungsventil dient zum Schutz der Komponenten eines Systems vor Überlastung durch eine Druckspitze.

Mehr

Direktgesteuertes Wegeventil Serie D3MW

Direktgesteuertes Wegeventil Serie D3MW Kenndaten Das Design der D3MW Serie basiert auf den direkt gesteuerten NG1 Wegeventilen D3W. Durch zusätzlichen Oberflächenschutz von Gehäuse, Magnetspule und Ankerrohr eignet sich das D3MW besonders für

Mehr

Elztrip EZ 200 Wärmestrahler mit zwei Heizpaneelen für Kaufhäuser und Industriegebäude.

Elztrip EZ 200 Wärmestrahler mit zwei Heizpaneelen für Kaufhäuser und Industriegebäude. 800 2200 W Elektroheizung 8 Ausführungen Elztrip EZ 200 Wärmestrahler mit zwei Heizpaneelen für Kaufhäuser und Industriegebäude. Einsatzbereich EZ200 wurde für vollständiges und zusätzliches Heizen sowie

Mehr

Sonderventilgehäuse. Steigrohrventile

Sonderventilgehäuse. Steigrohrventile Steigrohrventile Für den einfachen und rationellen Heizkörper-Anschluss vom Fußboden oder der Sockelleiste aus, bietet Danfoss kompakte Steigrohrventile an. Die Steigrohrlänge wird ermittelt, indem man

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Gelenkarmmarkise. Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower

BENUTZERHANDBUCH. Gelenkarmmarkise. Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower BENUTZERHANDBUCH Gelenkarmmarkise Sunset, Suncare, Sunshine, Sunpower Wichtige Sicherheitsvorkehrungen WARNHINWEIS: ES IST WICHTIG FÜR IHRE PERSÖNLICHE SICHERHEIT, DIESEN ANWEISUNGEN FOLGE ZU LEISTEN.

Mehr

HEIZWAND PLUS. SCHLICHT UND ZEITLOS ELEGANT

HEIZWAND PLUS. SCHLICHT UND ZEITLOS ELEGANT HEIZWAND PLUS. SCHLICHT UND ZEITLOS ELEGANT Heizen. Kühlen. Lüften. WIE BRINGT MAN QUALITÄT AUF DEN PUNKT? Vor über 60 Jahren hatten die Gründerväter von Arbonia ein Ziel vor Augen: Menschen erwärmende

Mehr

Termix VVX-B Fernwärmestation für indirekte Heizung und Trinkwassererwärmung im Durchfluss

Termix VVX-B Fernwärmestation für indirekte Heizung und Trinkwassererwärmung im Durchfluss Termix VVX-B Fernwärmestation für indirekte Heizung und Trinkwassererwärmung im Durchfluss Inhaltsverzeichnis Konformitätserklärung... 2 Sicherheitshinweise... 3 Lagerung... 3 Entsorgung... 3 Montage...

Mehr

Mikrotherm F. Manuelle Heizkörperregulierventile Heizkörper-Regulierventile mit Voreinstellung

Mikrotherm F. Manuelle Heizkörperregulierventile Heizkörper-Regulierventile mit Voreinstellung Mikrotherm F Manuelle Heizkörperregulierventile Heizkörper-Regulierventile mit Voreinstellung IMI HEIMEIER / Thermostat-Köpfe & Heizkörperventile / Mikrotherm F Mikrotherm F Das Mikrotherm F Regulierventil

Mehr

VMO TBVCM SDM24 AV ST23024 SDM24 TBVCM

VMO TBVCM SDM24 AV ST23024 SDM24 TBVCM SDM24 TBVCM AV TBVCM SDM24 AV ST23024 SE... 8 GB... 17 NO... 26 DE... 35 FR... 44 ES... 53 NL... 62 RU... 71 Valve characteristics TBVCM LF, DN 15, Kvs 0,40 TBVCM NF, DN 15, Kvs 1,0 Kv 0,40 Kv 1,0 0,30

Mehr

Qualitätsheizkörper von E.C.A. - hohe Wärmeleistung und hochwertige Oberflächenbehandlung. Vielfältige Anschlussmöglichkeiten

Qualitätsheizkörper von E.C.A. - hohe Wärmeleistung und hochwertige Oberflächenbehandlung. Vielfältige Anschlussmöglichkeiten Alle nachfolgenden Preise + 5,5 % TZ (ab 01.12.2010) Qualitätsheizkörper von E.C.A. - hohe Wärmeleistung und hochwertige Oberflächenbehandlung Die jeweilige Anforderung vor Ort bestimmt, wie ein E.C.A.-

Mehr

RA 2990 RA Die Fühlerelemente RA 2000 sind selbsttätige Proportionalregler, die die Auslegung mit kleinen P-Bändern erlauben.

RA 2990 RA Die Fühlerelemente RA 2000 sind selbsttätige Proportionalregler, die die Auslegung mit kleinen P-Bändern erlauben. Heizkörperthermostate RA 2000 Fühlerelemente mit Schnappbefestigung EN 215-1 Anwendung Druck um den Fühler am Ventilgehäuse zu befestigen. Am Anschlag wird der Schnappverschluß automatisch ausgelöst und

Mehr

Scharniere Programmübersicht

Scharniere Programmübersicht 24 www.hettich.com Scharniere Programmübersicht Topfscharniere Sortimentsübersicht / Technischer Vergleich 26-27 Spezialscharniere Übersicht 192-193 Möbelbänder und Möbelscharniere aus massiv Messing Übersicht

Mehr

Heizkörper- Rücklaufverschraubungen

Heizkörper- Rücklaufverschraubungen 7 EN - Durchgangsversion ADN.. Eckversion AEN.. ACVATIX TM Heizkörper- Rücklaufverschraubungen ADN.. AEN.. für Zweirohrheizungsanlagen Gehäuse aus Messing, matt vernickelt DN, DN und DN Integrierte Voreinstellung

Mehr

Der hydraulische Abgleich der Heizung

Der hydraulische Abgleich der Heizung Der hydraulische Abgleich der Heizung - Warum und welchen Nutzen bringt das? - Wer verlangt ihn? Warum soll ich das machen? Meine Heizung wird doch warm! Oder kann da doch etwas sein? Bei unserm Sohn oben

Mehr

Thermostat-Regelköpfe

Thermostat-Regelköpfe Mit Flüssigkeitsfühler Einstellbare Sparstellung Regelbereich begrenz- und blockierbar Begrenzerring Passend Adapter auf viele Ventilheizkörper Seite 236 Seite 249 Seite 260 Skala* Raumtemperatur ca. 6

Mehr

HERZ-Differenzdruckund

HERZ-Differenzdruckund HERZ-Differenzdruckund Volumenstromregler Normblatt 4001/ 4002 Ausgabe 0999 Hydraulischer Abgleich mit HERZ-Differenzdruck- und Volumenstromregler Differenzdruck- und Volumenstromregler werden in Strangleitungen

Mehr

Für umgekehrte Flussrichtung. Thermostat-Ventilunterteile Thermostat-Ventilunterteil mit und ohne Voreinstellung

Für umgekehrte Flussrichtung. Thermostat-Ventilunterteile Thermostat-Ventilunterteil mit und ohne Voreinstellung Für umgekehrte Flussrichtung Automatic Flow Control Thermostat-Ventilunterteile Thermostat-Ventilunterteil mit und ohne Voreinstellung IMI HEIMEIER / Thermostat-Köpfe & Heizkörperventile / Für umgekehrte

Mehr

Wegeventil Typ VDH 60EC 4/3

Wegeventil Typ VDH 60EC 4/3 Datenblatt Wegeventil Typ VDH 60EC 4/3 NG 10 Cetop-Flanschmontage (ISO 4401) und Leitungsmontage Anwendung Wegeventile dienen zum Steuern der Durchflußrichtung des Wassers. Die Ventile sind für reines

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung EB 3001. Druckregler ohne Hilfsenergie. Differenzdruckregler (schließend) Typ 42-14 Typ 42-18

Einbau- und Bedienungsanleitung EB 3001. Druckregler ohne Hilfsenergie. Differenzdruckregler (schließend) Typ 42-14 Typ 42-18 Druckregler ohne Hilfsenergie Differenzdruckregler (schließend) Typ 42-14 Typ 42-18 Differenzdruckregler Typ 42-14 Differenzdruckregler Typ 42-18 Einbau- und Bedienungsanleitung EB 3001 Ausgabe August

Mehr

IBExU Institut für Sicherheitstechnik GmbH An-Institut der Technischen Universität Bergakademie Freiberg

IBExU Institut für Sicherheitstechnik GmbH An-Institut der Technischen Universität Bergakademie Freiberg An-Institut der Technischen Universität Bergakademie Freiberg BERICHT IB-06-8-074/1 über den Nachweis der IP-Schutzart Druckausgleichselement Einsteck-DAE Freiberg, 18.01.2007 Hi/Diet/Leh Dipl.-Ing. (FH)

Mehr

Be- und Entlüfter. Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit. Kompliziert bauen kann jeder. (Sergeij P.

Be- und Entlüfter. Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit. Kompliziert bauen kann jeder. (Sergeij P. Be- und Entlüfter Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit. Kompliziert bauen kann jeder. (Sergeij P. Koroljow) Typ 620 Schwimmergesteuerter Be- / Entlüfter Rotguss... 50 Typ EA 122

Mehr

Direktgesteuertes Wegeventil Serie D1VW 8 Watt

Direktgesteuertes Wegeventil Serie D1VW 8 Watt Kenndaten Die D1VW 8 Watt Serie basiert auf dem Standard D1VW Design. Die Magnetspule mit niedriger Leistungsaufnahme und niedrigem Magnetstrom (< 0,5 A) erlaubt den direkten Anschluss an eine SPS oder

Mehr

Elektronik-Kompetenz aus einer Hand. Ihr Partner für Entwicklung und Produktion Qualität - Zuverlässigkeit - Liefertreue

Elektronik-Kompetenz aus einer Hand. Ihr Partner für Entwicklung und Produktion Qualität - Zuverlässigkeit - Liefertreue Elektronik-Kompetenz aus einer Hand Ihr Partner für Entwicklung und Produktion Qualität - Zuverlässigkeit - Liefertreue Willkommen Ihr Projekt ist bei uns in guten Händen 30 Jahre Erfahrung in der Entwicklung

Mehr

Durchgangsventile PN 16 mit Aussengewinde

Durchgangsventile PN 16 mit Aussengewinde 36 Durchgangsventile PN 6 mit Aussengewinde VVG.. Gehäuse aus Rotguss CC9K (Rg5) DN 5...0 k vs 5...25 m 3 /h Flachdichtende Aussengewindeanschlüsse G..B nach ISO 228- Verschraubungs-Sets ALG.. mit Gewindeanschluss

Mehr