vom einfachen Datenimport bis zur automatisierten Analyse

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "vom einfachen Datenimport bis zur automatisierten Analyse"

Transkript

1 Intensivseminar und Workshop Intensivseminar: 27. und 28. August und 20. November 2012, Pfäffikon SZ Workshop Makroprogrammierung: 29. August November 2012, Pfäffikon SZ E x c e l vom einfachen Datenimport bis zur automatisierten Analyse Steigern Sie Ihre Effizienz im Controlling und Finanzwesen! Ihr Nutzen: Problemloser Import externer Daten über ODBC Finanzanalysen auf Knopfdruck Licht im Datendschungel durch Filter, Zwischensummen und Pivot-Tabellen Empfängerorientiertes Reporting durch benutzerdefinierte Diagramme Optimaler Einsatz von Szenariotechniken für Ihre Planungsprozesse Lösung komplizierter, mathematischer Gleichungen per Zielwertsuche und Solver Erstellung bedarfsgerechter, individueller Excel-Anwendungen und Berichte mit Makros Praktische Übungen am PC! Individueller Lernerfolg durch maximal 18 Teilnehmer! Über 550 begeisterte Teilnehmer in der Schweiz! Das Seminar wurde mit 9.0 bewertet (Höchstnote 10.0)! Für Version geeignet! Ihr Seminarleiter: Peter Gaßner, Unternehmensberatung EDV-Support & EDV-Training

2 2 E X C E L Einführung Nutzen Sie Excel bereits optimal? Excel-Intensivseminar In Ihrer täglichen Arbeit im Controlling oder Finanzwesen ist Excel das essentielle Tool für Planungen, Budgets und Analysen. Excel bietet unendliche und vielseitige Möglichkeiten, aus den im Unternehmen verfügbaren Daten entscheidungsrelevante Informationen zu generieren und Routineaufgaben zu automatisieren. Doch nur wer diese Möglichkeiten kennt, kann das Potenzial, das Excel bietet, voll ausschöpfen und Zeit und Mühe einsparen. Nutzen Sie daher unser Intensivseminar, um Excel in Ihrem Arbeitsalltag noch effizienter einzusetzen! Workshop Makroprogrammierung Sie möchten nicht nur die in Excel integrierten Standardfunktionen perfekt beherrschen, sondern mit Hilfe von Makros Ihre individuellen Arbeitsschritte vereinfachen? Dann profitieren Sie von unserem getrennt buchbaren Workshop Makroprogrammierung. An nur einem Tag lernen Sie die Grundlagen der Makroprogrammierung und können diese anschliessend zur Automatisierung Ihrer Standardabläufe optimal einsetzen. Das Seminar richtet sich an Leitende Angestellte, Abteilungsleiter und Mitarbeiter aus den Bereichen: Controlling Finanzwesen Rechnungswesen Treasury Marketing/Vertrieb Datenverarbeitung und Organisation Verwaltung Sonstige Bereiche, die Excel als Analysetool nutzen Unser Service für Sie: Reichen Sie uns Ihre aktuellen Praxisfragen im Vorfeld ein. Herr Gaßner gibt Ihnen Antworten aus erster Hand während des Seminars. Bitte senden Sie Ihre Fragen bis spätestens zwei Wochen vor der Veranstaltung an: Excel-Grundkenntnisse werden vorausgesetzt. Für den Workshop Makroprogrammierung sind Englisch-Grundkenntnisse erforderlich. Haben Sie Fragen zu diesem Seminar? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Konzeption und Inhalt Katrin Marie Schmitz (Project Manager) Die ausführlichen Schulungsunterlagen erhalten Sie vor Ort zusätzlich in elektronischer Form auf USB-Stick! Organisation Pierangela Baratti (Project Coordinator) Info-Telefon:

3 3 E X C E L Intensivseminar 1. und 2. Tag Intensivseminar Inklusive Neuerungen durch Excel und 28. August und 20. November 2012 Wie können Sie Daten aus unterschiedlichen Quellen nach Excel importieren? Importieren Sie Daten aus Datenbanken (z.b. Access, Oracle, SQL), Produktivsystemen (z.b. SAP, AS400) und Textdateien (z.b. SAP-Downloads, CSV-Files)! Aufbau einer Datenquelle zum dynamischen Import externer Daten Definition von Abfragen mit und ohne Abfrage-Assistent per MS Query Externe Daten manuell und automatisch aktualisieren Abfragen per Parameter flexibilisieren Wie können Sie aus verfügbaren Daten nützliche Informationen generieren? Setzen Sie Sortierung, Filter, Zwischensummen und Pivot-Tabellen optimal ein! Daten gezielt suchen und sortieren (einfach, mehrfach, chronologisch und benutzerdefiniert) Einsatz komplexer Filterfunktionen mit automatischen Ad-hoc-Berechnungen Berechnung / Darstellung automatischer Zwischensummen Erstellung und Einsatz ein- und mehrdimensionaler, variabler Pivot-Tabellen als Berichtsgrundlagen Wie erstellen Sie bessere Finanzanalysen? Optimieren Sie finanzielle Entscheidungsprozesse durch den Einsatz von Excel-Tools! Was-wäre-wenn-Analysen mit dem Szenario-Manager als Planungstool Einsatz der Zielwertsuche, z. B. zur Durchführung der Break-Even-Analyse Lösung von komplexen mathematischen Gleichungen mit dem Solver Wie setzen Sie die integrierten Funktionen besser ein? Berechnen Sie schnell und sicher statistische, finanzmathematische und andere Kennzahlen! Ermittlung von Amortisationszeitraum, Rentabilitätsund Liquiditätskennzahlen bei Investitionen Geldanlagen-, Kredit-, Abschreibungs- und Cashflow- Berechnungen Aufbereiten, Zerlegen und Verbinden von Texten, Berechnungen mit Datumsangaben Flexibler Zugriff auf Summen, Tabellenbereiche und Pivot-Tabellen Wie erstellen Sie professionelle Grafiken? Steigern Sie die Aussagefähigkeit Ihrer Grafiken! Professionelle Erstellung und Bearbeitung von Grafiken Excel-Diagramme schneller formatieren mit Formatierungshilfen Erstellung und Nutzung von Trendfunktionen und -diagrammen Typische Einsatzbereiche von Excel-Diagrammen im Controlling Wie gestalten Sie übersichtliche und benutzerdefinierte Berichte? Erhöhen Sie die Funktionalität Ihrer Berichte! Tabellen durch mehrstufige Gliederungsebenen in hierarchische Strukturen gruppieren Benutzerdefinierte Ansichten für variable Berichte einrichten Bedingte Formatierung zur optischen Hervorhebung einsetzen Dynamischer Datenaustausch zwischen Excel und Word bzw. PowerPoint Mit Hyperlinks durch grosse Berichte navigieren Wie verhindern Sie den unberechtigten Zugriff auf Finanzdaten? Schützen Sie Ihre Arbeit vor externen Zugriffen! Zellen mit Formeln vor Änderungen bewahren Tabellen schützen Arbeitsmappen als Mustervorlagen schützen Wie verbessern Sie die Genauigkeit beim Erstellen eigener Excel-Anwendungen? Standardisieren Sie Ihre Dokumente so, dass andere User sie nutzen und die Datenstruktur nachvollziehen können! Erstellen von Soll-Ist-Vergleichen Eingaben mit Gültigkeitsprüfungen überwachen Eigene Mustervorlagen entwickeln Steuerelemente zur flexiblen Berichtssteuerung einsetzen (Options-, Kontroll-, Drehfelder, etc.)

4 4 E X C E L Workshop Makroprogrammierung Workshop getrennt buchbar! 3. Tag Workshop Makroprogrammierung 29. August November 2012 Die Einsatzgebiete des Makrorekorders erkennen Makro-Aufzeichnung starten und beenden Optionen der Aufzeichnung festlegen Absolute versus relative Aufzeichnung Aufzeichnen in der persönlichen Makroarbeitsmappe Startmöglichkeiten sinnvoll einsetzen Tastenkombination festlegen Befehlsschaltflächen erstellen Grafische Objekte einsetzen Symbole in Symbolleisten integrieren und gestalten Makros testen Makros schrittweise ausführen Haltepunkte setzen Variablen überprüfen Visual-Basic-Editor als Entwicklungsumgebung Sprachsyntax erlernen Zusammenhang von Objekten, Methoden und Eigenschaften erkennen Das hierarchische Objektmodell verstehen Mit Objektkatalog und Hilfefunktion arbeiten Grammatikalische Regeln verstehen Makros kommentieren Kontrollstrukturen einsetzen Wenn-dann-Abfragen systematisch aufbauen Funktionsweise unterschiedlicher Schleifen verstehen Unterprogrammtechnik zur modularen Programmierung verwenden Kommunikation mit dem Anwender aufnehmen Eingaberoutinen einsetzen Ausgaberoutinen verwenden Warnmeldungen unterdrücken Statusleiste für Hinweise nutzen

5 5 E X C E L Informationen Unsere ehemaligen Teilnehmer meinen: Ihr Seminarleiter «Endlich mal ein IT-Kurs, der etwas bringt!» Andreas Schiesser, Planer/Controller, Winterthur Life & Pensions «Referent Peter Gaßner, absolut geniales Wissen!» Isabella Feldmann, Assistentin Marketing/Verkauf, Rausch AG Kreuzlingen «Das Rüstzeug für Excel prägnant und spritzig serviert!» Andreas Becker, Allianz Global Investors Luxembourg S.A. «Wenn Sie Excel wirklich effizient nutzen wollen, müssen Sie EUROFORUM besuchen!» Martin Graber, Leiter Controlling, Genossenschaft Migros Aarer «Intensiv, sehr lehrreich und absolut gewinnbringend!» Helen Wiser, Leiterin Rechnungswesen und Controlling, KKL Luzern Peter Gaßner (Dipl. Kfm.) ist selbstständiger Trainer bei der 1992 gegründeten Unternehmensberatung EDV-Support und EDV-Training. Im Bereich der Tabellenkalkulation deckt er das gesamte Spektrum von Einführungsveranstaltungen bis hin zu VBA-Makroprogrammierung-Workshops ab. Neben seiner Schulungstätigkeit bringt er jahrelange Erfahrung aus der Praxis mit. Er berät, erstellt und betreut laufend individuelle Anwendungen für EDV-Projekte. Als Autor gibt Herr Gaßner sein Wissen in Fachzeitschriften und Newslettern weiter und fungierte u.a. als Chefredakteur einer Selbst-Lern-CD für MS Excel. Zuvor studierte er in München Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Informationswirtschaft, Kommunikation und Organisationspsychologie. Wir stehen zu unserem Wort! Wir sind von der hohen Qualität unseres Seminars überzeugt. Daher gewähren wir Ihnen eine Geldzurück-Garantie, wenn Sie mit dem Seminar nicht zufrieden sind. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte bis zur Mittagspause des ersten Seminar tages an unsere Mitarbeiter und wir werden versuchen, eine Lösung zu finden. Sollte uns dies nicht gelingen, erstatten wir Ihnen die Teilnahme gebühr zurück. Weitere EXCEL Termine: vom einfachen Datenimport bis zur automatisierten Analyse 14. bis 16. August 2012, Berlin, Pestana Berlin Tiergarten 10. bis 12. September 2012, Wiesbaden, Hotel Oranien

6 Fax-Antwort: E X C E L So melden Sie sich an Bitte verwenden Sie möglichst diese Seite als Anmeldeformular, ggf. in Kopie. per Fax: via im Internet: schriftlich: Euroforum Schweiz AG Postfach/Förrlibuckstrasse 70, CH-8021 Zürich Adressänderungen per Telefon: per Fax: per Weitere Fragen zu diesem Seminar? Pierangela Baratti (Project Coordinator) Tel.: Ja, ich/wir nehme(n) teil am Excel Intensivseminar und am Workshop «Makroprogrammierung» (3 Tage) zum Vorteilspreis von CHF zzgl. MwSt. 27. bis 29. August 2012 [P M013] 19. bis 21. November 2012 [P M013] am Excel Intensivseminar (2 Tage) zum Preis von CHF zzgl. MwSt. 27. und 28. August 2012 [P M012] 19. und 20. November 2012 [P M012] am Workshop «Makroprogrammierung» (1 Tag) zum Preis von CHF zzgl. MwSt. 29. August 2012 [P M300] 21. November 2012 [P M300] Name 1: Position: Abteilung: Name 2: Position: Abteilung: Firma: Ansprechpartner im Sekretariat: Adresse: Tel.: Fax: Beschäftigtenanzahl an Ihrem Standort bis über 5000 Termin und Ort 27. bis 29. August bis 21. November 2012 Hotel Seedamm Plaza Seedammstrasse 3, CH 8808 Pfäffikon SZ Telefon: , Fax: Ihre Zimmerreservierung Im Tagungshotel steht ein begrenztes Zimmerkontingent zur Ver fü gung. Bitte nehmen Sie die Zimmerreservierung direkt im Hotel unter dem Stichwort «Euroforum-Veranstaltung» vor. Teilnahmebedingungen Der Teilnahmebetrag für diese Veranstaltung inklusive Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränken ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veran staltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahmebetrages erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veran staltungstag wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer. Programm ände rungen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Rechnung an (Name): Abteilung: Adresse: Datum, Unterschrift: Per Fax an Pierangela Baratti: Euroforum Quality in Business Information Der Name Euroforum steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. In der Schweiz gehört die Euroforum Schweiz AG mit Sitz in Zürich zu den führenden Veranstaltern von Management-Tagungen und -Seminaren. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. Die Planung der Veranstaltungen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Verlagsgruppe Handelszeitung.

Inhalt. 1 Workmanagement 13. Vorwort 11

Inhalt. 1 Workmanagement 13. Vorwort 11 Vorwort 11 1 Workmanagement 13 1.1 Das Arbeitsmappenkonzept 15 1.2 Aufbau von Excel-Modellen 17 1.3 Handhabung von Arbeitsmappen 21 1.3.1 Tabellenblätter gruppieren und bearbeiten 23 1.3.2 Tabellenblätter

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

Teil I Excel-Basics für Planung, Reporting und Analyse 19. Kapitel 1 Controlling und Excel geschaffen füreinander 21

Teil I Excel-Basics für Planung, Reporting und Analyse 19. Kapitel 1 Controlling und Excel geschaffen füreinander 21 Inhaltsverzeichnis Einführung 15 Über dieses Buch 15 Wie Sie dieses Buch lesen 16 Was Sie nicht lesen müssen 16 Törichte Annahmen über den Leser 16 Wie dieses Buch aufgebaut ist 17 Teil I: Excel-Basics

Mehr

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt!

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Effizienz steigern, Zeit gewinnen, Geld sparen. Profitieren Sie von einem Kursangebot, das ganz spezifisch auf die Ansprüche von Buchhaltungs-

Mehr

digitalisierte Büro Das Die rechtlichen Herausforderungen Ihre IT-Rechtsexperten vor Ort: Begrenzte Teilnehmerzahl

digitalisierte Büro Das Die rechtlichen Herausforderungen Ihre IT-Rechtsexperten vor Ort: Begrenzte Teilnehmerzahl Intensivseminar 14. und 15. März 2013 Hotel Belvoir, Rüschlikon 29. und 30. Mai 2013 Holiday Inn Zürich Messe, Zürich Das digitalisierte Büro Die rechtlichen Herausforderungen Aktuelle IT-Rechtsfragen

Mehr

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt!

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Effizienz steigern, Zeit gewinnen, Geld sparen. Profitieren Sie von einem Kursangebot, das ganz spezifisch auf die Ansprüche von Buchhaltungs-

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

Einstieg in VBA mit Excel Galileo Press

Einstieg in VBA mit Excel Galileo Press Thomas Theis Einstieg in VBA mit Excel Galileo Press Auf einen Blick 1 Einführung 15 2 Grundlagen von Objekten und Ereignissen 45 3 Grundlagen der Programmierung mit VBA 93 4 Fehlerbehandlung 125 5 Mehr

Mehr

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Effektiver Umstieg auf Windows 7 und Office 2010 Anwender, Sachbearbeiter, Fach- und Führungskräfte, die Windows 7 und das

Mehr

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Briefe und Sendungen Briefe versandbereit vorbereiten

Mehr

Strategisches HR-Controlling

Strategisches HR-Controlling Seminar 16. und 17. September 2008 12. und 13. November 2008 Gottlieb Duttweiler Institut, Rüschlikon Strategisches HR-Controlling Den unternehmerischen Beitrag des Personalmanagements messen, steuern

Mehr

Excel. für Controller. Bearbeitung und Strukturierung großer Datenmengen. Aussagefähige Analysen und Diagramme:

Excel. für Controller. Bearbeitung und Strukturierung großer Datenmengen. Aussagefähige Analysen und Diagramme: München für Controller + Gratis Fachbuch + DVD mit Makro und Pivot Zeit sparen Effizienter arbeiten & Zeit sparen: Bearbeitung und Strukturierung großer Datenmengen Aussagefähige Analysen und Diagramme:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch...

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch... Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 11 Über die Autorin...........................................................................

Mehr

New Horizons Video Training Inhalte

New Horizons Video Training Inhalte Microsoft Office 2007 Microsoft Word 2007 Word 2007 Grundlagen Modul 1 - Word 2007 Grundlagen - 01:20:02 1.0 Word 2007 Grundlagen - Überblick - 01:28 1.1 Oberfläche - 23:47 1.2 Textaktionen - 36:28 1.3

Mehr

Tipps und Tricks für die tägliche Praxis und zur Vorbereitung auf IHK-Abschlussprüfungen

Tipps und Tricks für die tägliche Praxis und zur Vorbereitung auf IHK-Abschlussprüfungen EXCEL - GRUNDLAGEN Tipps und Tricks für die tägliche Praxis und zur Vorbereitung auf IHK-Abschlussprüfungen erstellt von Michael Schäfer schulung@michael-schaefer.net Telefon +49 (0)8762 727121 Mobil +49

Mehr

Makro-Programmierung für Excel -Anwendungen in Labor, QK und QS

Makro-Programmierung für Excel -Anwendungen in Labor, QK und QS Excel -Anwendungen Makro-Programmierung (VBA) 1 von 7 Das bewährte Basis-Seminar (B) "Makro-Programmierung für Excel -Anwendungen " wird jetzt ergänzt durch 2 optional buchbare Veranstaltungen: "Einführung

Mehr

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten Arbeitsoberfläche Entdecken der Tabellenkalkulation Allgemeines zum Umfeld Ansichtszoom Digitale Signaturen Grundlegende Tabellenbearbeitung Dateneingabe Ändern des Inhalts einer Zelle Markieren und Löschen

Mehr

Excel-Toolbox für Controller

Excel-Toolbox für Controller Professionelles Intensivseminar am 6. und 7. Juni 2011 in Frankfurt/M. 6. und 7. Juli 2011 in München Excel-Toolbox für Controller Nutzen Sie die volle Excel-Power! Alle Daten und Aufgaben erhalten Sie

Mehr

Future Workplace & Offi ce

Future Workplace & Offi ce Tagung und Besichtigungen 4. und 5. Dezember 2012 Hotel Belvoir, Rüschlikon / Zürich Future Workplace & Offi ce Moderne Arbeitsplatz- und Officekonzepte für mehr Flexibilität und Performance + Besichtigungen

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-612.htm

http://www.video2brain.com/de/products-612.htm Eine Datenbank zu erstellen ist nicht so einfach und intuitiv, wie einen Brief zu schreiben. Ein klein wenig theoretisches Wissen über Datenbankdesign ist für etwas größere Datenbanken unumgänglich. Lassen

Mehr

Excel-Toolbox für Controlling & Finanzwesen

Excel-Toolbox für Controlling & Finanzwesen Intensivseminar für Fach- und Führungskräfte 27. und 28. April 2015 in Frankfurt/M. 17. und 18. Juni 2015 in München Excel-Toolbox für Controlling & Finanzwesen Erweitern Sie Ihre Anwendungskompetenz und

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

Unternehmensbewertung und Recht für M&A Transaktionen

Unternehmensbewertung und Recht für M&A Transaktionen Intensivseminar 18. und 19. März 2013 Hotel Belvoir, Rüschlikon 13. und 14. Mai 2013 Holiday Inn Messe, Begrenzte Teilnehmerzahl Unternehmensbewertung und Recht für M&A Transaktionen M&A Prozess im Überblick

Mehr

Automatisierte Controlling-Berichte mit Excel

Automatisierte Controlling-Berichte mit Excel Das Know-how. Automatisierte Controlling-Berichte mit Excel Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen

Mehr

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden.

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden. Office XP Niveau 2 Kursziel Das Ziel ist es, die MS-Office-Kenntnisse in einem Aufbaukurs zu vertiefen: Excel XP, Word XP und PowerPoint XP effizienter nutzen und anwenden zu können. Zielpublikum, Voraussetzungen

Mehr

EKM - Schulungsplan 2008

EKM - Schulungsplan 2008 Firma-Versand:HAIDER SANITÄR Fax-Versand-Nr:089/4392978 Rosenheimer Landstrasse 145 85521 Ottobrunn Telefon: +49 89 629960-0 Telefax: +49 89 629960-99 EKM - Schulungsplan 2008 TopKontor Handicraft GDI

Mehr

Interne Kontrolle und Überwachung

Interne Kontrolle und Überwachung Tagung 5. Mai 2015 Hotel Belvoir, Rüschlikon 8 CPE-Punkte für Ihre persönliche Weiterbildung anrechenbar Interne Kontrolle und Überwachung Senior Management Board / Audit Committee 1st Line of Defence

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

Global Mobility. Internationaler Mitarbeitereinsatz. Fachtagung. 3. und 4. Dezember: Arbeitsrechtliche Aspekte des. 5. Dezember: [Separat buchbar]

Global Mobility. Internationaler Mitarbeitereinsatz. Fachtagung. 3. und 4. Dezember: Arbeitsrechtliche Aspekte des. 5. Dezember: [Separat buchbar] Fachtagung 3. bis 5. Dezember 2008 Seedamm Plaza, Pfäffikon (SZ) Global Mobility Internationaler Mitarbeitereinsatz 3. und 4. Dezember: Arbeitsrechtliche Aspekte des im Ausland Global Mobility Herausforderung

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

Datenanalyse und Reporting mit Excel 2010 Mit PowerPivot zur Self Service BI

Datenanalyse und Reporting mit Excel 2010 Mit PowerPivot zur Self Service BI Datenanalyse und Reporting mit Excel 2010 Mit PowerPivot zur Self Service BI Vereinfachen Sie Ihre Arbeitsabläufe und erhöhen Sie die Produktivität durch: Self Service BI: Leistungsstarke Analysen von

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Kapitel 1 Hinführung zum Thema... 17. Kapitel 2 Excel-Praxis für Controller... 33

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Kapitel 1 Hinführung zum Thema... 17. Kapitel 2 Excel-Praxis für Controller... 33 Inhaltsverzeichnis Vorwort.................................................. 13 Kapitel 1 Hinführung zum Thema..................................... 17 1.1 Controlling und Controller.......................................

Mehr

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11 1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1 2 Software-Grundlagen 7 2.1 Allgemein 7 2.2 Daten 9 2.3 Windows 7 11 3 Excel 2013 (2. Datei: Excel 2013) 17 (1) Video 3.1 Excel laden 17 (1) 3.2 Datenerfassung

Mehr

Das große Excel-Handbuch für Controller

Das große Excel-Handbuch für Controller Das große Excel-Handbuch für Controller Professionelle Lösungen IGNATZ SCHELS UWE M. SEIDEL Markt+Technik Im Überblick Vorwort 13 Kapitel i Hinführung zum Thema 17 Kapitel 2 Excel-Praxis für Controller

Mehr

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5 Modul Word (2003 2013) - Grundlagen Texte bearbeiten, formatieren, drucken Absatz- und Zeichenformate, Vorlagen, Tabstopps, Spalten, Seitenumbruch, Abschnitte, Kopfund Fußzeile, Druckoptionen Grafiken

Mehr

Unternehmensbewertung

Unternehmensbewertung Intensivseminar 15. und 16. März 2007, Renaissance Zürich Hotel, Zürich-Glattbrugg 22. und 23. Mai 2007, Sorell Hotel Zürichberg, Zürich Unternehmensbewertung bei Kauf und Verkauf von Unternehmen Ablauf

Mehr

Praxishandbuch SAP Crystal Reports

Praxishandbuch SAP Crystal Reports Stefan Berends, Marielle Ehrmann, Dirk Fischer Praxishandbuch SAP Crystal Reports. Galileo Press Bonn Inhalt Einleitung 17 1.1 SAP-BusinessObjects-BI-Plattform im Überblick 24 1.1.1 Bl-Plattform-Services

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Access 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Access-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010...

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010... Inhalt Grundlagen relationaler Datenbanken... 2 Access 2010 - Grundlagenseminar... 3 Access 2010 - Aufbauseminar... 4 Von Excel 2010 zu Access 2010... 5 Access 2010 - Programmierung Teil 1... 6 Access

Mehr

MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen

MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen 242.022 Grundzüge der Bauinformatik (SE, 2.5) Dipl.-Ing. Dr.techn. Christian Schranz, M.Sc. Wies P.: Excel 2010 für Windows Grundlagen, HERDT-Verlag für Bildungsmedien

Mehr

1.1 So sollten Sie Ihr Excel-Modell aufbauen!

1.1 So sollten Sie Ihr Excel-Modell aufbauen! 1.1 So sollten Sie Ihr Excel-Modell aufbauen! Die Möglichkeiten von Excel in Bezug auf den Aufbau von Modell für das Controlling / Finanzwesen sind nahezu unbegrenzt. Die Grenzen werden allein von der

Mehr

Überblick Seminar- und Schulungstermine 1. HJ 2011

Überblick Seminar- und Schulungstermine 1. HJ 2011 P&I LOGA Handling und Kniffe Schulung für Sachbearbeiter Lernen Sie Kniffe kennen, die Sie in P&I LOGA bisher nicht gekannt haben. Wir geben Ihnen Tipps und Hilfestellungen an die Hand, mit denen Sie gezielt

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

Strategische Technologieplanung Organisation und Umsetzung

Strategische Technologieplanung Organisation und Umsetzung Seminar Frankfurt/Main (Oberursel) 11. und 12. Mai 2004 München 22. und 23. Juni 2004 Strategische Technologieplanung Organisation und Umsetzung Gestalten Sie die technologische Zukunft Ihres Unternehmens

Mehr

Agile Methoden zum Management von IT-Projekten

Agile Methoden zum Management von IT-Projekten Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Agile Methoden zum Management von IT-Projekten 01. 02. Dezember 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

Kurse & Seminare. Office 10

Kurse & Seminare. Office 10 Kurse & Seminare Office 10 HANDWERKSKAMMER SÜDTHÜRINGEN BERUFSBILDUNGS- UND TECHNOLOGIEZENTRUM ROHR KLOSTER BTZ Rohr-Kloster Kloster 1 98530 Rohr Telefon: 036844 4700 Telefax: 036844 40208 www.btz-rohr.de

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz)

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) ÜBERBLICK: Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) Microsoft Word 2002 Grundlagen Microsoft Word 2002 Aufbaukurs Microsoft Word 2002 Fortgeschrittene Microsoft PowerPoint 2002

Mehr

Aktuelles Entscheidungswissen für das IT-Management

Aktuelles Entscheidungswissen für das IT-Management Seminar 11. und 12. September 2012 Hotel Sedartis, Thalwil 30. und 31. Oktober 2012 Hotel Belvoir, Rüschlikon Aktuelles Entscheidungswissen für das IT-Management IT Technology Update State of the Art IT-Trends

Mehr

Wirksames Führen am Ort des Geschehens

Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Inhalte Zielgruppe - 2 Trainer mit Lean- und Change-Expertise - Was bedeutet Shopfloor

Mehr

QUALITÄT AUF DEM SHOPFLOOR MIT MEHR QUALITÄT DIE PRODUKTIVITÄT ERHÖHEN

QUALITÄT AUF DEM SHOPFLOOR MIT MEHR QUALITÄT DIE PRODUKTIVITÄT ERHÖHEN QUALITÄT AUF DEM SHOPFLOOR MIT MEHR QUALITÄT DIE PRODUKTIVITÄT ERHÖHEN QUALITÄTSMANAGEMENT VERTIEFUNGSSEMINAR 24. SEPTEMBER 2015 EINLEITENDE WORTE Steigt die Qualität, steigt auch die Produktivität. Diese

Mehr

Social Media Marketing

Social Media Marketing Intensiv-Lehrgang 9. und 10. Mai 2012 30. und 31. Mai 2012 Holiday Inn ZÜRICH MESSE Social Media Marketing Modul I Einsatz von Social Media im Unternehmen Special: Präsenzaufbau bei Facebook Modul II Social

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

MOS - Microsoft Office Specialist 2007

MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS Word 2007 Core 1. Dokumente erstellen und anpassen 1.1. Erstellen und Formatieren von Dokumenten 1.2. Layout von Dokumenten 1.3. Dokumente und Inhalte einfacher

Mehr

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION SOFT SKILLS 4. DEZEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Plötzlich soll ich führen, mit Zielvereinbarungen umgehen, in Konflikten

Mehr

Workshop Intelligente ÖPNV-Datenverarbeitung mit Excel

Workshop Intelligente ÖPNV-Datenverarbeitung mit Excel Workshop mit Excel Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten zu einem oder mehreren Punkten: Diagramme schnell und effektiv Zeitreihen erstellen und bewerten Prognoseverfahren anwenden VDV-Statistik praktisch nutzen

Mehr

Future Workplace & Offi ce

Future Workplace & Offi ce 2. Tagung mit Besichtigung Tagung am 1. und 2. Juli 2013 Veranstaltungsort 1. Juli 2013: Johnson & Johnson Campus, Zug Veranstaltungsort 2. Juli 2013: RAMADA PLAZA Basel Hotel & Conference Center, Basel

Mehr

Arbeitsrecht I. Rechtliche Grundlagen für die Begründung und Gestaltung des Arbeitsverhältnisses. Seminar

Arbeitsrecht I. Rechtliche Grundlagen für die Begründung und Gestaltung des Arbeitsverhältnisses. Seminar Seminar 12. und 13. Dezember 2006 24. und 25. Januar 2007 Zurich Development Center, Zürich Arbeitsrecht I Rechtliche Grundlagen für die Begründung und Gestaltung des Arbeitsverhältnisses Die rechtlichen

Mehr

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen

IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen IG07: Informatica PowerCenter - Grundlagen Ein Seminar der DWH academy Seminar IG07 - Informatica PowerCenter - Grundlagen Das ETL-Tool PowerCenter von Informatica ist eines der marktführenden Werkzeuge

Mehr

Excel 2013. Automatisierung, Programmierung. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, Juli 2013 EX2013P

Excel 2013. Automatisierung, Programmierung. Ricardo Hernández García. 1. Ausgabe, Juli 2013 EX2013P Excel 2013 Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, Juli 2013 Automatisierung, Programmierung EX2013P 2 Excel 2013 - Automatisierung, Programmierung 2 Automatisierung - Makros aufzeichnen, ausführen und speichern

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Ein Projekt der Entwicklungspartnerschaft MünchenKompetent - Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Kompetenzentwicklung im Großraum München Projektträger: Verbund Strukturwandel (VSW) GmbH,

Mehr

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte

Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte Seminar München 3. und 4. November 2003 Berlin 2. und 3. Dezember 2003 Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte Kennen Sie die Risiken, die mit Ihrer täglichen Arbeit verbunden sind? Die Stellung des

Mehr

Mobile Wallet & Mobile Payment Digitales Portemonnaie, NFC, QR-Code & Co.

Mobile Wallet & Mobile Payment Digitales Portemonnaie, NFC, QR-Code & Co. Tagung und Besichtigungen 17. und 18. Juni 2013 Hotel Belvoir, Rüschlikon / Zürich Mobile Wallet & Mobile Payment Digitales Portemonnaie, NFC, QR-Code & Co. + BESICHTIGUNGEN: Swisscom-Gebäude, Zürich Payment

Mehr

Future Workplace & Offi ce

Future Workplace & Offi ce 3. Tagung mit Besichtigungen 2. und 3. Dezember 2013 GDI Gottlieb Duttweiler Institute, Rüschlikon Future Workplace & Offi ce + Besichtigungen der Future Workplaces von PwC Schweiz, Oerlikon UBS in der

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

Übersicht April - Juni 2006

Übersicht April - Juni 2006 E5460 E554W E530B E521G Photoshop Elements für Intra- und Internet-Auftritte Digitale Bilder: - Grundbegriffe (Pixel, Auflösung usw.) grundsätzliche Programmbedienung - Die Arbeitsoberfläche - Das Zoom-Werkzeug

Mehr

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR Facility Management Steigern Sie die Performance im Gebäudemanagement Themen dieses Seminars Controlling und Benchmarking als effektive Kostensteuerungselemente Strukturen, Grundlagen und Strategien im

Mehr

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht 2 Apparo Fast Edit ist die das Standardprogramm für unternehmensweite Dateneingabe, mit der Sie Daten ändern, importieren

Mehr

FME Desktop. Data in Motion

FME Desktop. Data in Motion FME Desktop Data in Motion Übersicht Reporting Ausführen, Debuggen, Inspizieren, Profilen Neuigkeiten bei Datenbanken Reporting Move Your Data Analysis Organized Reporting in FME Tabellenkalkulationen

Mehr

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Klaus D. Niemann: Enterprise Architecture Management Grundkurs Solution Architecture Seminare 2012 Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Bringen Sie Ihre Lösungsarchitektur in Einklang mit den

Mehr

SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt

SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt Corporate Performance Management SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt Martin Krejci, Manager CPM Matthias Schmidt, BI Consultant Kristian Rümmelin, Senior BI Consultant Braincourt GmbH

Mehr

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz

ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz ET08: ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Ein Seminar der DWH academy Seminar ET08 ETL-Tools- Strategie, Auswahl und Einsatz Extraktion, Transformation und Laden, kurz ETL, beschreibt den Prozess

Mehr

Tabellenkalkulation. Lerneinheit 1: Analysefunktionen. 1 Tabellenkalkulation

Tabellenkalkulation. Lerneinheit 1: Analysefunktionen. 1 Tabellenkalkulation Lerneinheit 1: Analysefunktionen 1 Tabellenkalkulation In diesem Kapitel sehen wir uns an, wie wir mit dem Szenario-Manager Was-wärewenn -Aufgaben lösen können. Außerdem lernen wir, wie Excel mit dem Internet

Mehr

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und rege Diskussionen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und rege Diskussionen. Lean Production meets Industrie 4.0 10 SCHRITTE ZUR SCHLANKEN PRODUKTION MIT innovativen WERKZEUGEN Produktionsmanagement Vertiefungsseminar 30. September 2015 Einleitende Worte Stetig steigende Variantenvielfalt,

Mehr

LEAN PRODUCTION MEETS INDUSTRIE 4.0 10 SCHRITTE ZUR SCHLANKEN PRODUKTION MIT INNOVATIVEN WERKZEUGEN

LEAN PRODUCTION MEETS INDUSTRIE 4.0 10 SCHRITTE ZUR SCHLANKEN PRODUKTION MIT INNOVATIVEN WERKZEUGEN LEAN PRODUCTION MEETS INDUSTRIE 4.0 10 SCHRITTE ZUR SCHLANKEN PRODUKTION MIT INNOVATIVEN WERKZEUGEN PRODUKTIONSMANAGEMENT VERTIEFUNGSSEMINAR 28. JANUAR 2015 EINLEITENDE WORTE Stetig steigende Variantenvielfalt,

Mehr

Qualitätsmanagement Vertiefungsseminar

Qualitätsmanagement Vertiefungsseminar Prozess-FMEA und Control-Plan Integriert und durchgängig erstellen Qualitätsmanagement Vertiefungsseminar 27. Oktober 2015 Einleitende Worte Die Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA) ist eine

Mehr

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften 24. April 2015, Düsseldorf 11. September 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Breitbandversorgung im ländlichen Raum

Breitbandversorgung im ländlichen Raum Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Breitbandversorgung im ländlichen Raum Geschäftsmodelle, Wertschöpfung, Förderungen, Vorleistungen, Finanzierung 28. Oktober

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

23. November 2007, Courtyard Zürich Nord, Zürich-Oerlikon. Burn-out. Diagnose Massnahmen Prävention. Unternehmerische Perspektive

23. November 2007, Courtyard Zürich Nord, Zürich-Oerlikon. Burn-out. Diagnose Massnahmen Prävention. Unternehmerische Perspektive Fachtagung 23. November 2007, Courtyard Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Burn-out Diagnose Massnahmen Prävention Medizinische Perspektive Phasen und Symptome Unternehmerische Perspektive Die Rolle der Vorgesetzten

Mehr

Basis-Seminar Microsoft Project

Basis-Seminar Microsoft Project Basis-Seminar Microsoft Project Beschreibung Microsoft Project ist de facto das Standardtool für ProjektmanagementAnwendungen, unabhängig von der jeweiligen Projektart. Bei der Fülle an angebotenen Funktionen

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene:

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene: Kursangebote Die wichtigsten Lerninhalte MS Office 2010 / 2013 : Windows 7: Excel Grundkurs: PowerPoint: Kapiteleinführung Startmenü Windows-Explorer Sprungleisten Arbeiten auf dem Desktop Verknüpfungen

Mehr

Neuerungen in und Tipps zu DATEV-Anwendungen

Neuerungen in und Tipps zu DATEV-Anwendungen Neuerungen in und Tipps zu DATEV-Anwendungen Seite DATEV eg, alle Rechte vorbehalten Neuerungen in und Tipps zu DATEV-Anwendungen Inhalt 1. Neuerungen auf der DATEV-Programm-DVD 8.2 2. Jahresabschlusspräsentation

Mehr

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen

Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Information Architecture Seminare 2013 Informationen - das vernachlässigte Vermögen der Unternehmen Grundlage allen betrieblichen Handelns Basis einer gemeinsamen Sprache zwischen Geschäft und IT Fundament

Mehr

PROZESS-FMEA, CONTROL-PLAN UND BESONDERE MERKMALE INTEGRIERT UND DURCHGÄNGIG ERSTELLEN

PROZESS-FMEA, CONTROL-PLAN UND BESONDERE MERKMALE INTEGRIERT UND DURCHGÄNGIG ERSTELLEN PROZESS-FMEA, CONTROL-PLAN UND BESONDERE MERKMALE INTEGRIERT UND DURCHGÄNGIG ERSTELLEN QUALITÄTSMANAGEMENT SEMINAR 6. AUGUST 2015 EINLEITENDE WORTE Die Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA)

Mehr

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Kick-Off Veranstaltung am 19. November 2015 bei der Kampmann GmbH in Lingen (Ems) Agenda Arbeitskreis Produktionscontrolling

Mehr

Die Mitarbeiterzeitschrift auf dem Prüfstand: Redaktionskonzept und Gestaltung

Die Mitarbeiterzeitschrift auf dem Prüfstand: Redaktionskonzept und Gestaltung Eine Veranstaltung von Schick + Partner Die Mitarbeiterzeitschrift auf dem Prüfstand: Redaktionskonzept und Gestaltung In vielen Unternehmen macht das Intranet der Mitarbeiterzeitschrift die Rolle des

Mehr

Grundlagen der Exportkontrolle. Praxisseminar. Aufgaben und Haftung des Managements. 08. Oktober 2015, Frankfurt a.m. Aus der Praxis für die Praxis

Grundlagen der Exportkontrolle. Praxisseminar. Aufgaben und Haftung des Managements. 08. Oktober 2015, Frankfurt a.m. Aus der Praxis für die Praxis Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der Exportkontrolle Aufgaben und Haftung des Managements 08. Oktober 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

BESONDERE MERKMALE SYSTEMATISCH ERMITTELN UND DURCHGÄNGIG BETRACHTEN

BESONDERE MERKMALE SYSTEMATISCH ERMITTELN UND DURCHGÄNGIG BETRACHTEN BESONDERE MERKMALE SYSTEMATISCH ERMITTELN UND DURCHGÄNGIG BETRACHTEN QUALITÄTSMANAGEMENT VERTIEFUNGSSEMINAR 4. NOVEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Die Diskussion um besondere Merkmale ist durch den neuen VDA-Band»Besondere

Mehr

-20% -10% www.roehrenbacher.at. Die Röhrenbacher Consulting GmbH präsentiert: Aktion. Aktion. Aktion. Röhrenbacher Consulting GmbH.

-20% -10% www.roehrenbacher.at. Die Röhrenbacher Consulting GmbH präsentiert: Aktion. Aktion. Aktion. Röhrenbacher Consulting GmbH. Ausgabe 3 / 2011 renbacher.at www.roehrenbacher.at www.roehrenbacher.at www.roehrenbacher.at www.roehrenbacher.at www.roehr enbacher.at www.roehrenbacher.at Röhrenbacher Consulting GmbH Retouren an: Röhrenbacher

Mehr

MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen

MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen Gunther Ehrhardt Bahnstraße 1 97256 Geroldshausen Benutzeroberfläche Excel 2010 1 2 3 4 6 8 5 7 9 10 13 12 11 1. Schnellzugriff: speichern, rückgängig,,

Mehr