Militärische Perspektive der Luftraumentwicklung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Militärische Perspektive der Luftraumentwicklung"

Transkript

1 Militärische Perspektive der Luftraumentwicklung HSG 7. Oktober 2008 Div M. Gygax, Kdt LW ai 1

2 SICHERHEIT: Luftraum 2

3 Luftstrassen und mil Trainingsräume 576 X 400 LIVE :00: :59:00 ROUTES A 14:37:30 BACKGROUND AIR SITUATION DISPLAY SELECT UTILITIES CONTROL EXIT 3

4 4 A9: Zürich-Tessin (analog A2) G5: Zürich -Genf (analog A1)

5 5 Jahr 1990 Jahr 2008

6 Luzern Thun Montreux 70 km Sion 6

7 4000 müm bis müm 7

8 Vertikalschnitt Luftkampf: Boden bis m/M 8

9 US Air Force: Analogie zum Fussball Soccer Team Practice As You Play Aircrews Train As You Fight Not Effective Min Effective Max Effective 9

10 Raum- und Traingsbedarf gemäss Doktrin US-Air Force für die F-15 50,000 ft 50,000 ft 60 nm 100 nm 60 nm 100 nm Air-to to-air Air-to to-ground HOURS MONTHLY

11 Situation CH SÄNTIS JURA D PRESALPES OBERLAND HW BAS VALAIS 60 NM SCHRATTENFLUE HAUT VALAIS HZ 35 NM GOMS ELM BEVERIN DAVOS HE E 6500ft 11

12 Konsequenz: Kooperation im Luftraum Gemeinsame Trainingsräume mit Nachbarstaaten D E 6500ft 12

13 36 15 Trainingsraum mit Frankreich (CBA 25) RLP BEGAR TINIL DIJ LUSAR ALOGA SAUNI REKLA ROMTA PENDU GALBI GILIR LUL BIBOT VADEM TIRSO TORPA MOROK VADAR SOSAL FRI TELNO ULMES KORED BLM LASUN HOC OLBEN ROTOS UM UM UT UT UL UT UG UL UR UL UZ UL UN UN UN UR UM729 / UA UR UM729 / UA UM UM UM605 UN UM729 / UA UG42/UL UZ UA UM605 UN UN UN UN UA UA UA VEROX EPOXI 105 UG42/UL R W W W R 45 Z Z55 8 NEMOS LUMEL BALIR Z UN W UZ UZ UN871 LUTIX 14 BADEP BELAR KONOL A1/A Z N UN Z61 41 UZ N LIRKO 145 Y DINIG TUROM D 529 DOMIL ODIGA KL BABLW/DDI/TB/CBA25_MaiA

14 SICHERHEIT: Luftraumstruktur WEF Luftraum mit eingeschränktem Luftverkehr 14

15 SICHERHEIT: Luftraumstruktur WEF 15

16 SICHERHEIT: Luftraumstruktur G8 AWACS CAP CAP low ZRT EVIAN ZRT GENEVE CAP low ZIT CAP low CAP low CAP Air to Air Refueling ZIT = Zone Interdit Temporaire ZRT = Zone Réglementé Temporaire 16

17 SICHERHEIT: Luftraumstruktur Euro08 Restricted Area 12 NM or 25 NM Radius GND till FL 100 (Geneva till FL 115) Swiss Air Force No VFR flights except Swiss Air Force and HEMS 1) CTR IFR Transit IFR ARR/DEP No restriction for civ IFR (scheduled / unscheduled commercial, business, freight) No fly zone 1 NM Radius GND till 6500ft Stadium Ground not to scale / TMA not visible 1) Helicopter Emergency Medical Services (REGA) 17

18 Area Zurich-ZRH CTR Restricted Area GND / 4500 ft AMSL CTR1 GND / 5500 ft AMSL CTR2 Restricted Area Radius 12 NM GND / FL 100 Centre: Stadium Letzigrund Exceptions Birrfeld 18

19 Area Basel-BSL Restricted Area Radius 12 NM GND / FL 100 Centre: Stadium Restricted Area Radius 25 NM GND / FL 100 Centre: Stadium St. Jakob-Park 19

20 AREA Geneva-GVA, co-ordinated with France 12 NM Radius CTR Restricted Area GND / 4000 ft AMSL Restricted Area Radius 12 NM GND / FL 115 Centre: Stadium Stade de Genève 20

21 Sicherheit: Fall 9/11 über Europa gelegt DEUTSCHLAND TSCHECHISCHE REPUBLIK FRANKREICH MÜNCHEN BASEL ÖSTERREICH BERN SCHWEIZ MAILAND ITALIEN 21

22 Luftpolizeidienst- wozu? 22

23 Wozu Luftpolizeidienst? Helfen bei Navigations-/Funkproblemen Piper Frankfurt-Lugano, ohne Transponder Funkpannen von Airlinern Feststellen von Luftraumverletzungen, z.b. unbewilligter Einflug in TMA Zürich Unbegründete Abweichungen vom Flugplan Überprüfen von Diplomatic Clearances Entspricht Typ, Immatrikulation, vermutete Zuladung den Angaben? Durchsetzen von Benützungseinschränkungen des Luftraums z.b. differenzierte Überflugsbewilligungen bei NATO- Einsätzen im Balkan (keine Kampfflugzeuge) G8, WEF, Euro08, 23

24 Live Mission 24

25 SICHERHEIT: Mittel + Einsatz nowadays Flight from madrid to frankfurt, seat 23 A. I did not believe what I saw, this Swiss F-18 approached, accompanied us very near for about 30 seconds, went down under our plane and disappeared. I have never seen something like that before. 25

26 Zusammenfassung Die sorgt für Sicherheit im Luftraum Die LW überwacht, kontrolliert, interveniert schützt, unterstützt Strukturen und Funktionen sind ausgerichtet auf eine dynamische Führung Abläufe sind kongruent über alle Lagen wir bewegen uns im 3D-Umfeld, haben Sekunden-Geschäfte ohne Freeze-Möglichkeit Luftraum ist ein knappes Gut! 26

27 Warum muss der Tiger (F5) ersetzt werden (TTE)? Bedrohung ist gegeben der Mensch ist nicht perfekt Die Leistung der Armee und der ist gefragt. Am Boden gibt es keine Institution mit genügendem Stehvermögen; in der Luft keine Alternative. Die Erneuerung der dauert Jahre (Faktor ZEIT). Keiner sieht in die Zukunft, auch die GSoA nicht. Vergleichbare Staaten halten moderne n in Bezug auf Qualität und Quantität. Einmal abgehängt, ist der Rückstand nur schwer aufholbar. Stationierung, Personal und Finanzierung ist lösbar. Nicht die braucht den TTE, sondern die unabhängige und neutrale Schweiz. Axalp

28 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! 27

Antrag Temporärer Flugbeschränkungsraum für Flugvorführungen

Antrag Temporärer Flugbeschränkungsraum für Flugvorführungen Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS Schweizer Armee Luftwaffe AOC / Flusizelle OMS Antrag Temporärer Flugbeschränkungsraum für Flugvorführungen (Akrobatik-Training

Mehr

Management der Luftfahrt. Problembereiche und Lösungsansätze

Management der Luftfahrt. Problembereiche und Lösungsansätze Öffentliche Vorlesungen Herbst 2008 Management der Luftfahrt Problembereiche und Lösungsansätze Prof. Dr. Roland Müller, Präsident CFAC-HSG Dr. Andreas Wittmer, Geschäftsführer CFAC-HSG Folie 1 FAI ehrt

Mehr

Antrag Temporärer Flugbeschränkungsraum für Flugvorführungen

Antrag Temporärer Flugbeschränkungsraum für Flugvorführungen Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS Schweizer Armee Luftwaffe AOC / Flusizelle OMS Antrag Temporärer Flugbeschränkungsraum für Flugvorführungen (Akrobatik-Training

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH (German Air Navigation Services)

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH (German Air Navigation Services) BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND FEDERAL REPUBLIC OF GERMANY DFS Deutsche Flugsicherung GmbH (German Air Navigation Services) Büro der Nachrichten für Luftfahrer (Aeronautical Publication Agency) Am DFS-Campus

Mehr

Luftraumstruktur in Deutschland und die dazugehörigen Sichflugbedingungen (VFR) 1 Luftraumstruktur in der Bundesrepublik Deutschland

Luftraumstruktur in Deutschland und die dazugehörigen Sichflugbedingungen (VFR) 1 Luftraumstruktur in der Bundesrepublik Deutschland Quelle: DFS Deutsche Flugsicherung (Prinzipdarstellung / Fallbeispiel) 2005 1 Luftraumstruktur in der Bundesrepublik Deutschland 2 Kontrollierter Luftraum Hörbereitschaft: Ja Höchstgeschwindigkeit: 250

Mehr

Aero-Club der Schweiz Luftraum Seminar 2014

Aero-Club der Schweiz Luftraum Seminar 2014 Luftraum Seminar 2014 2. April 2014/MR Zentralsekretariat AeCS, Lidostrasse 5, 6006 Luzern Luftraum Golf Aero-Club der Schweiz Luftraum Golf in Nachbarländer Aero-Club der Schweiz Schweiz bis 2000 Fuss

Mehr

Luftraumverletzungen. Fliegerschule Birrfeld 1

Luftraumverletzungen. Fliegerschule Birrfeld 1 Luftraumverletzungen Fliegerschule Birrfeld 1 Themen: Luftraumverletzungen mit Kleinflugzeugen im 2009 (6 Beispiele) Wo finde ich alle Informationen über die aktuellen Lufträume Wie vermeide ich Luftraumverletzungen

Mehr

Luftraum, Nutzungsregeln, Navigation

Luftraum, Nutzungsregeln, Navigation Luftraum, Nutzungsregeln, Navigation Grundlagekurs Auf Wunsch: Logo der eigenen Flugschule Version 20 (Januar 2015) LUFTRÄUME FLUCHT UND SEGEN Viele Bedürfnisse Viele Piloten nutzen den schweizerischen

Mehr

Piloten Refresher Neuerungen im Bereich Luftraumstruktur / RTF

Piloten Refresher Neuerungen im Bereich Luftraumstruktur / RTF Piloten Refresher 2016 Neuerungen im Bereich Luftraumstruktur / RTF Luftraumverletzungen CTR2 LSZH / TMA 14 & 15 neu HX ZH Terminal 127.750 LPC "news" 2 Luftraumverletzungen 2014 2008 278 2009 302 + 24

Mehr

Air Traffic Controller (HF)

Air Traffic Controller (HF) Air Traffic Controller (HF) «Swiss 2344: taxi to holding point runway 28.» Faszination Verantwortung 7 Tage pro Woche, 24 Stunden am Tag und bei jeder Witterung sind die FlugverkehrsleiterInnen von skyguide

Mehr

Luftraumfächer Deutschland VFR

Luftraumfächer Deutschland VFR Luftraumfächer Deutschland VFR 60-2290-125 überreicht durch: DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Unternehmenskommunikation Am DFS-Campus 10 63225 Langen Telefon: 06103/707-4111 Fax: 06103/707-4196 E-Mail:

Mehr

ATIR entstehen u.a aufgrund von AI=Airspace Infringements=Luftraumverletzungen

ATIR entstehen u.a aufgrund von AI=Airspace Infringements=Luftraumverletzungen Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL ATIR = Air Traffic Incident Report ATIR entstehen u.a aufgrund von AI=Airspace Infringements=Luftraumverletzungen 1. Teil: - Statistik BAZL - Wie behandelt das BAZL Luftraumverletzungen

Mehr

Luftraum Rheinland-Pfalz Hinweise für den Streckenflug

Luftraum Rheinland-Pfalz Hinweise für den Streckenflug Luftraum Rheinland-Pfalz Hinweise für den Streckenflug Reiner Schröer Dr. Reiner Schröer Seite 1 Ref. Luftraum im LSpV Rh-Pf Dr. Reiner Schröer R-P Segelfliegertag Feb 2013 Seite 2 Lufträume in Rheinland-Pfalz

Mehr

TRUE SWISS HOSPITALITY

TRUE SWISS HOSPITALITY TRUE SWISS HOSPITALITY Lassen Sie sich entführen in vier der beliebtesten Destinationen der Schweiz. Unsere 5-Sterne Luxushotels sind einzigartig und faszinieren mit ihren historischen Gebäuden und ihren

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Pronouns I Let s talk about

Mehr

Verfügung über die Änderung der Luftraumstruktur der Schweiz 2011

Verfügung über die Änderung der Luftraumstruktur der Schweiz 2011 Verfügung über die Änderung der Luftraumstruktur der Schweiz 2011 vom 10. März 2011 Verfügende Behörde: Gegenstand: Rechtliche Grundlage: Inhalt der Verfügung: Bundesamt für Zivilluftfahrt, 3003 Bern (BAZL)

Mehr

Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2011 in DAVOS/Schweiz

Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2011 in DAVOS/Schweiz Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2011 in DAVOS/Schweiz World Economic Forum Annual Meeting 2011 Sehr geehrte Betriebsleiter, sehr geehrte Flugsportfreunde! Im Zeitraum

Mehr

Schweiz Suisse Svizzera Switzerland

Schweiz Suisse Svizzera Switzerland aip@skyguide.ch TEL: 043 931 61 68 FAX: 043 931 61 59 AFTN: LSSAYOYX Schweiz Suisse Svizzera Switzerland AIP Services CH-8602 WANGEN BEI DÜBENDORF VFR Manual SUP 003/15 Effective date: 10 DEC 2015 World

Mehr

ENR 2.1 FIR, UIR, Luftraumklassifizierung FIR, UIR, Airspace Classification

ENR 2.1 FIR, UIR, Luftraumklassifizierung FIR, UIR, Airspace Classification LUFTFAHRTHANDBUCH DEUTSCHLAND ENR 2.1-1 2 NOV 2000 ENR 2.1 FIR, UIR, Luftraumklassifizierung FIR, UIR, Airspace ification Anmerkung 1. In Abweichung von ICAO Annex 15, Attachment 1 sind nachfolgend, aus

Mehr

IVAO-DE. Langen FIR Betriebsanweisung Approach Frankfurt-Hahn EDFH. Stand: 12.11.2015. 2015 edgg.ivao.de

IVAO-DE. Langen FIR Betriebsanweisung Approach Frankfurt-Hahn EDFH. Stand: 12.11.2015. 2015 edgg.ivao.de IVAO-DE Langen FIR Betriebsanweisung Approach Frankfurt-Hahn EDFH Stand: 12.11.2015 ALLGEMEIN Grundlage für die Arbeit auf einer Radarposition in der Langen FIR ist die Prozedurenseite. Sie beinhaltet

Mehr

Equipment for ball playing

Equipment for ball playing pila1 82 pila2 83 sphaera 84 Ballspielanlagen Equipment for ball ing Mit den stilum-spielgeräten für Sand, Wasser und Luft punkten Sie in jeder Altersgruppe. So lässt unser Sandbagger tollo die Herzen

Mehr

Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: Das geht sehr schnell! Es dauert nur etwa 3 Stunden.

Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: Das geht sehr schnell! Es dauert nur etwa 3 Stunden. Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: H.M: H.K: H.M: H.K: H.M: H.K: Fahren Sie regelmäßig nach Berlin? Oh ja, circa 2 bis 3 Mal im Monat. Und wie fahren Sie? Ich nehme

Mehr

Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2012 in DAVOS/Schweiz

Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2012 in DAVOS/Schweiz Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2012 in DAVOS/Schweiz World Economic Forum Annual Meeting 2012 Sehr geehrte Betriebsleiter, sehr geehrte Flugsportfreunde! Im Zeitraum

Mehr

Pressekonferenz. Jahreszahlen zur Lage der Luftfahrtbranche. Berlin, 4. Februar 2016

Pressekonferenz. Jahreszahlen zur Lage der Luftfahrtbranche. Berlin, 4. Februar 2016 Pressekonferenz Jahreszahlen zur Lage der Luftfahrtbranche Berlin, 4. Februar 2016 Wachstum weltweit von Fluggesellschaften nach Regionen 2015 (im Vergleich zum Vorjahr, RPK) 12% 1 10,0 % 8,6 % 8% 6,7

Mehr

Zukünftige Konzepte zur Optimierung von Trajektorien Drei Ansätze

Zukünftige Konzepte zur Optimierung von Trajektorien Drei Ansätze Zukünftige Konzepte zur Optimierung von Trajektorien Drei Ansätze DGLR L6.1 Workshop: Bestimmung optimaler Trajektorien im Air Traffic Management, 23.04.2013 Dr. Matthias Poppe, DFS 1.) CATO Decision Support

Mehr

Anreise zum Messeplatz der BEA bern expo AG Bern ist in geografischer und verkehrstechnischer Lage geradezu ein Idealfall. Mit der vorbildlichen

Anreise zum Messeplatz der BEA bern expo AG Bern ist in geografischer und verkehrstechnischer Lage geradezu ein Idealfall. Mit der vorbildlichen Anreise zum Messeplatz der BEA bern expo AG Bern ist in geografischer und verkehrstechnischer Lage geradezu ein Idealfall. Mit der vorbildlichen Verkehrsanbindung an das öffentliche Schienen- und Strassenverkehrsnetz

Mehr

Luftraum Region Saarland

Luftraum Region Saarland Luftraum Region Saarland Luftraum generell in unserer Region inkl. TMZ Saarbrücken IFR Verkehr unter FL 100 Spezielle Lufträume: Ramstein, Hahn, Polygone Peter SCHMITT Beauftragter für Luftraumfragen des

Mehr

Luftraum E. update. Kontrollierter Luftraum in dem IFR und VFR Verkehr erlaubt ist

Luftraum E. update. Kontrollierter Luftraum in dem IFR und VFR Verkehr erlaubt ist Pilot Info 01/2014 Fakten Luftraum update Kontrollierter Luftraum in dem IFR und VFR Verkehr erlaubt ist Untergrenze zwischen 1000 ft und 2500 ft, darunter (unkontrollierter) Luftraum G Obergrenze FL100,

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin, August 13, 1961, six pm. You've only got 55 minutes left to save Germany.

COMPUTER: Mission Berlin, August 13, 1961, six pm. You've only got 55 minutes left to save Germany. 16 1961?? / Manuscript of the Episode INTRODUCTION, August 13, 1961, six pm. You've only got 55 minutes left to save Germany. FLASHBACK: Die Kantstraße? Mädchen, die ist im Westen, verstehen Sie? Da können

Mehr

Luftraum Refresher für Segelflieger 2016

Luftraum Refresher für Segelflieger 2016 Luftraum Refresher für Segelflieger 2016 Kurt Oswald 04/2016 1 Inhalt Luftraumstruktur in der Schweiz Sichtflugregeln Spezielle Lufträume für den Segelflug TMA Zürich Bâle TMA Tango-Sektoren Der Luftraum

Mehr

Verbindungen ab Basel und Olten

Verbindungen ab Basel und Olten en ab Basel und Olten Direkt in Olten Direkt über Domodossola ab 1.8.2015 EC 51* IR 331 Exztrazug bis Olten EC 321 Extrazug EC 329 Extrazug ab Olten Basel ab 6.31 6.52 6.13 Liestal ab 7.02 6.22 Olten an

Mehr

3.1 Unit 1. Margot BARTHOL, Hauptschuldirektorin, Hauptschule 11, Klagenfurt

3.1 Unit 1. Margot BARTHOL, Hauptschuldirektorin, Hauptschule 11, Klagenfurt - 101-3.1 Unit 1 Autorin: Margot BARTHOL, Hauptschuldirektorin, Hauptschule 11, Klagenfurt Überarbeitet von: Friederike TRUMMER, Hauptschullehrerin, Volksschule Straden Hans BURGER, Hauptschullehrer, Hauptschule

Mehr

Gärn ab Bärn. Copyright by Rolf Honnigfort

Gärn ab Bärn. Copyright by Rolf Honnigfort Gärn ab Bärn Copyright by Rolf Honnigfort Ende Januar 2006. Das ausgedehnte Hoch sorgt mit seinen Inversionsschichten für Sonne und Dunst am Boden. Trotzdem oder gerade deshalb ausgezeichnete VFR- Verhältnisse

Mehr

LITTLE RED RIDING HOOD AND THE WOLF

LITTLE RED RIDING HOOD AND THE WOLF LITTLE RED RIDING HOOD AND THE WOLF Fertigkeit Lesen Relevante(r) Deskriptor(en) Deskriptor 6: Kann einfache literarische Texte (z.b. fiktionale Texte, Lieder und Gedichte) verstehen. (B1) Themenbereich(e)

Mehr

AT JULIE S AUNTY S HOUSE

AT JULIE S AUNTY S HOUSE FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE SIX : A DAY OUT 1 AT S AUNTY S HOUSE Dear Diary Things in Cologne are great. Our presentations at the language school went really well. Alex and Nina have had

Mehr

Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2017 in DAVOS/Schweiz

Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2017 in DAVOS/Schweiz Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2017 in DAVOS/Schweiz World Economic Forum Annual Meeting 2017 Sehr geehrte Betriebsleiter, sehr geehrte Flugsportfreunde! Im Zeitraum

Mehr

Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und Verteidigung

Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und Verteidigung From: Die OECD in Zahlen und Fakten 2011-2012 Wirtschaft, Umwelt, Gesellschaft Access the complete publication at: http://dx.doi.org/10.1787/9789264125476-de Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und

Mehr

Refresher Christian Davies

Refresher Christian Davies Refresher 2015 Christian Davies Themen Neues Verfahren in LOAV Änderungen in der näheren Umgebung Luftraumstruktur Wien Checklisten, Behandlung der Flugzeuge, Reinigung, etc Flugplatz Vöslau Neues Anflugverfahren

Mehr

Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights -

Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights - FINO 2011 Conference May 11 th 2011, Hamburg, Germany Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights - Dipl.-Geoök. Stefan Müller, Dipl.-Ing Joachim Schwabe Content 1. FINO

Mehr

Summer Academy 2013 Travel Advise

Summer Academy 2013 Travel Advise Date: July 2013 Summer Academy 2013 Travel Advise The venue of our Summer Academy is in the middle of the Alps. Major airports are only availle at some distce. The closest airport is Salzburg, which has

Mehr

swissuniversities ein gemeinsames hochschulpolitisches Organ Direkteinstieg Direkteinstieg Studienstädte Schweiz

swissuniversities ein gemeinsames hochschulpolitisches Organ Direkteinstieg Direkteinstieg Studienstädte Schweiz Basel Zürich St. Gallen Neuchâtel Bern Fribourg Luzern Zug Chur Lausanne Genève Sion Locarno Lugano Bern Studierende 15 406 Internationale Studierende 15 % Semestergebühren pro Semester 784 CHF PH Bern

Mehr

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU Liebe Kundin, lieber Kunde Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Englischkurs im Präsenzunterricht interessieren. Dieser Einstufungstest soll Ihnen dabei

Mehr

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town.

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Der Wetterbericht für Deutschland Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Es ist sehr heiß in Berlin und es donnert und blitzt in Frankfurt. Es ist ziemlich neblig

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

Transponder VT-01 UC

Transponder VT-01 UC Transponder VT-01 UC Die Transponder Garrecht VT-01 sind in den DG800 und dem Duo Discus DQ eingebaut. In nächster Zeit werden auch die restlichen Flugzeuge der SG Bern mit diesen Geräten ausgerüstet.

Mehr

SEW-EURODRIVE Driving the world. Ihr Weg zu perfekter Antriebstechnik SEW-Eurodrive in Bruchsal. The road to perfect drive engineering

SEW-EURODRIVE Driving the world. Ihr Weg zu perfekter Antriebstechnik SEW-Eurodrive in Bruchsal. The road to perfect drive engineering SEW-EURODRIVE Driving the world Ihr Weg zu perfekter Antriebstechnik SEW-Eurodrive in Bruchsal The road to perfect drive engineering SEW-Eurodrive in Bruchsal Anfahrtsbeschreibung Sie möchten zu SEW-EURODRIVE

Mehr

Luftraum Chrigel Markoff, Emmetten

Luftraum Chrigel Markoff, Emmetten Luftraum 2016 Ziel dieser ppt Ergänzung zur SHV-Luftraumbroschüre Aktueller Stand der Luftraumsituation Zum Selbststudium oder zur Vorführung im Cluboder Flugschulrahmen Stand: Dezember 2015 Chrigel Markoff,

Mehr

Newsletter 11 - HBG - Schuljahr 2015/16

Newsletter 11 - HBG - Schuljahr 2015/16 Von: Newsletter der Heinrich-Böll-Gesamtschule newsletter@hbg-dortmund.de Betreff: Newsletter #11 - Schuljahr 2015/16-04.11.2015 Newsletter 11 - HBG - Schuljahr 2015/16 Herzlich Willkommen zum 11. Newsletters

Mehr

Marktdaten Schuhe Europa - EU 15 / 2012

Marktdaten Schuhe Europa - EU 15 / 2012 Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/2321013/ Marktdaten Schuhe Europa - EU 15 / 2012 Description: Was Sie erwartet: - Marktvolumen Schuhe zu Endverbraucherpreisen 2007-2011

Mehr

Video zum I Don't Want To Know

Video zum I Don't Want To Know Video zum I Don't Want To Know {youtube}ans9ssja9yc{/youtube} {tab=songtext} (Adam Levine:) Wasted (wasted) And the more I drink the more I think about you Oh no, no, I can't take it Baby every place I

Mehr

Details Station/Stop Time Duration Chg. Travel with 05:30 08:34 06:30 09:34 07:00 10:34 07:30 10:34 08:05 11:34 08:36 11:34 09:04 12:34 09:40 12:34

Details Station/Stop Time Duration Chg. Travel with 05:30 08:34 06:30 09:34 07:00 10:34 07:30 10:34 08:05 11:34 08:36 11:34 09:04 12:34 09:40 12:34 Your choices Details Station/Stop Time Duration Chg. Connections for Su, 26.06.6 05:30 08:34 3:04 3 NFB 50, I, FUN 2 06:30 0:34 3:04 3 NFB 50, I, FUN 3 0:00 0:34 3:34 4 NFB 50, ICE, E, I, FUN 4 0:30 0:34

Mehr

Austro Control GmbH AIRAC AMDT 161

Austro Control GmbH AIRAC AMDT 161 LUFTFAHRTHANDBUCH ÖSTERREICH ENR 1.2-1 AIP AUSTRIA 11 DEC 2014 ENR 1.2 SICHTFLUGREGELN 1. SERA.5001 MINDEST-SICHTWETTERBEDINGUNGEN FÜR FLUGSICHT UND ABSTAND VON WOLKEN Die Mindest-Sichtwetterbedingungen

Mehr

Swiss Air Force. D. Siegenthaler Schweizer Luftwaffe. Wieso eine Luftwaffe?

Swiss Air Force. D. Siegenthaler Schweizer Luftwaffe. Wieso eine Luftwaffe? Swiss Air Force DEFENSE FORCES AERIENNES DEFENSIUN DIFESA AVIATICA FORZE MILITARA AEREE D. Siegenthaler Schweizer Luftwaffe Wieso eine Luftwaffe? Gesellschaft ohne Gewalt ist möglich - unter drei Bedingungen,

Mehr

Ihr schneller Start zum aktuellen Flugwetter

Ihr schneller Start zum aktuellen Flugwetter pc_met - Internet Service Ihr schneller Start zum aktuellen Flugwetter Alle Informationen auf einen Blick Datenzugang Sie erhalten gemäß unserer Nutzungsbedingungen einen lizenzierten Datenzugang und werden

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. November 9, 2006, eleven am. You've got 60 minutes and no extra life left.

COMPUTER: Mission Berlin. November 9, 2006, eleven am. You've got 60 minutes and no extra life left. Episode 13 Göttliche Hilfe Die Kirche scheint der richtige Ort zu sein, um Informationen zu sammeln. Der Pastor erklärt Anna die Melodie und teilt ihr mit, dass sie der Schlüssel zu einer Zeitmaschine

Mehr

Consortium of Swiss Academic Libraries SWITCH AAI Info-Day 2009 University Bern, 5. May 2009 Marion Joss

Consortium of Swiss Academic Libraries SWITCH AAI Info-Day 2009 University Bern, 5. May 2009 Marion Joss Consortium of Swiss Academic Libraries SWITCH AAI Info-Day 2009 University Bern, 5. May 2009 Marion Joss Consortium of Swiss Academic Libraries The consortium Formation Goals Our business Members Products

Mehr

INFORMATION ABOUT COLLECTIVE TRANSFERS

INFORMATION ABOUT COLLECTIVE TRANSFERS 1. CHARGES: SALES AGENT OF Agreement between: and (the Tour Operator). 1.1 SEE ATTACHED SCHEDULE. 1.2 COLECTIVE, PER PASSENGER, ONE WAY. 2. RESERVATIONS: 2.1 THE TOUR OPERATOR SHALL MAKE OR AMEND RESERVATIONS

Mehr

Lufträume (und SERA) 2015

Lufträume (und SERA) 2015 1/5 - vereinsinterne Informationsschrift KVFL Marburg - EDFN Lufträume (und SERA) 2015 auch unter http://flugplatz-marburg.de/ Downloadbereich Flugbetrieb ohne Unterkategorie W. Bräutigam Stand 2015-09-25

Mehr

Gliederung Lufträume FIR Wien

Gliederung Lufträume FIR Wien VFR AIC SRA s Innerhalb von TMA s wurden SRA s zum Schutz des IFR Flugverkehrs vor dem VFR Flugverkehr geschaffen. Die SRA s sind entweder mit C oder D klassifiziert.soweit sie mit D klassifiziert sind,

Mehr

Season Opener MFGZ Motorfluggruppe Zürich

Season Opener MFGZ Motorfluggruppe Zürich Season Opener 28.05.2015 MFGZ Motorfluggruppe Zürich Season Opener 2015 - Schulungsablauf 19:00 19:30 Willkommen / Einführung & skybriefing Neuerungen 19:30 20:10 Briefing Kurze Pause 20:20 21:05 Flugplan

Mehr

SY-720SC. SCART to HDMI Scaler OPERATION MANUAL

SY-720SC. SCART to HDMI Scaler OPERATION MANUAL SY-720SC SCART to HDMI Scaler OPERATION MANUAL Table of Contents 1. Introduction 1 2. Features 1 3. Package Contents 1 4. Operation Controls and Functions 1 4.1 Scart Pinout Configuration 2 5. Connection

Mehr

Die Luftwaffe essentieller Teil der Schweizerischen Sicherheitspolitik

Die Luftwaffe essentieller Teil der Schweizerischen Sicherheitspolitik LUFTPOLIZEIDIENST Die Luftwaffe essentieller Teil der Schweizerischen Sicherheitspolitik Eine der wichtigsten Aufgaben, welche die Schweizer Armee im Zusammenhang mit der Sicherheitspolitik unseres Landes

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change 100 C 70 M 10 K 55 M 100 Y Offset Your Partner for Change 20 Jahre Ihr Partner für Veränderungsprozesse Your Partner for Change Basel Bern Buchs Genf Luzern Lugano Schindellegi Zürich 20 Jahre im Dienst

Mehr

+ROLGD\V 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ

+ROLGD\V 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ +ROLGD\V )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU

Mehr

UFD AG, Arnold Böcklin-Strasse 29, CH-4051 Basel, Schweiz Tel. +41-(0)

UFD AG, Arnold Böcklin-Strasse 29, CH-4051 Basel, Schweiz Tel. +41-(0) UFD AG, Arnold Böcklin-Strasse 29, CH-4051 Basel, Schweiz Tel. +41-(0)61-271 6550 So finden Sie uns von Zürich / Bern aus: o Autobahn A3, Richtung Basel o Abfahrt Basel Süd, geradeaus Richtung Bahnhof

Mehr

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB

PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB Read Online and Download Ebook PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: ENGLISCH LERNEN MIT JUSTUS, PETER UND BOB DOWNLOAD EBOOK : PONS DIE DREI??? FRAGEZEICHEN, ARCTIC ADVENTURE: Click link bellow

Mehr

The English Tenses Die englischen Zeitformen

The English Tenses Die englischen Zeitformen The English Tenses Die englischen Zeitformen Simple Present (Präsens einfache Gegenwart) Handlungen in der Gegenwart die sich regelmäßig wiederholen oder einmalig geschehen I go you go he goes she goes

Mehr

Das Werkzeugsystem im Überblick The Tool System Overview

Das Werkzeugsystem im Überblick The Tool System Overview simturn E3 > Allgemeine Informationen // General Information E3 SIMTEK Turning Tools Type E3 Das Werkzeugsystem im Überblick The Tool System Overview 3 Schneiden... Präzision. Effizienz. Wirtschaftlichkeit.

Mehr

Flugschulen Emmetten & Titlis Gesetzgebung

Flugschulen Emmetten & Titlis Gesetzgebung Flugschulen Emmetten & Titlis Gesetzgebung Gesetzgebung 1. Gesetzliche Grundlagen 2. Generelle Luftraumaufteilung Schweiz 3. Rund um Flughäfen / -plätze 4. Sonderzonen 5. Lokale Vereinbarungen 6. Funkbeispiel

Mehr

Vorlesungsplan_FH München_2010. Raum Datum 08:15-09:00 Uhr 09:00-09:45 Uhr 10:00-10:45 Uhr 10:45-11:30 Uhr Junkers 18.10.2010 H.

Vorlesungsplan_FH München_2010. Raum Datum 08:15-09:00 Uhr 09:00-09:45 Uhr 10:00-10:45 Uhr 10:45-11:30 Uhr Junkers 18.10.2010 H. Vorlesungsplan_FH München_2010 Raum Datum 08:15-09:00 Uhr 09:00-09:45 Uhr 10:00-10:45 Uhr 10:45-11:30 Uhr Junkers 18.10.2010 Einführung Produktsicherungssystem Führung H. Simon/ Führung H. Simon/ Junkers

Mehr

Daten und Fakten. Cirrus Airlines. Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen. Germany. Gründungjahr: 1995

Daten und Fakten. Cirrus Airlines. Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen. Germany. Gründungjahr: 1995 Daten und Fakten Cirrus Airlines Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen Germany Gründungjahr: 1995 Airline-Designator: C9 Aufnahme des Linienflugbetriebs: 16. März 1998 Heimatflughafen:

Mehr

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com MANUELA GALLINA www.manuela-gallina.com Digital drawing on tablet, caricatures, cartoons, illustrations for your international events! 2013 contact me! manuela.imspellbound@gmail.com skype: manug85 DIGITAL

Mehr

Listening Comprehension: Talking about language learning

Listening Comprehension: Talking about language learning Talking about language learning Two Swiss teenagers, Ralf and Bettina, are both studying English at a language school in Bristo and are talking about language learning. Remember that Swiss German is quite

Mehr

drawbar eye series 2010

drawbar eye series 2010 drawbar eye series 2010 directive 94/20/EG / class S DIN 74054-40A / material St52-3 (no. 1.0570) / with bush 40 mm parameters for centre-axle trailer s ṣhaft cross section order no H x B mm length A mm

Mehr

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE

DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI VON DEPRESSIONEN, TRAUMATA, ADHS, SUCHT UND ANGST. MIT DER BRAIN-STATE-TECHNOLOGIE DAS LEBEN AUSBALANCIEREN (GE READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : DAS ZUFRIEDENE GEHIRN: FREI

Mehr

AIC 001/2014 B vom Anpassung TMA und CTR Bern für geplanten Anflug RWY 32 im Jahr Einsprache

AIC 001/2014 B vom Anpassung TMA und CTR Bern für geplanten Anflug RWY 32 im Jahr Einsprache Segelflugverband der Schweiz Lidostrasse 5 6006 Luzern Einschreiben Bundesamt für Zivilluftfahrt Sektion Sachplan und Anlagen 3003 Bern Luzern, 6. Februar 2014 Gesuch der Alpar AG, Betreiberin des Flughafens

Mehr

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 029 Grammatik 1. The pronoun "es" (review) "es" is a pronoun that usually substitutes a neuter noun. Example: Ist das Bett zu hart? - Nein, es ist nicht zu hart. (es = it das Bett = the bed) But:

Mehr

" 10 der Beilagen XIX. GP - Regierungsvorlage (gescanntes Original) 1 von 6. Regierungsvorlage

 10 der Beilagen XIX. GP - Regierungsvorlage (gescanntes Original) 1 von 6. Regierungsvorlage " 10 der Beilagen XIX. GP - Regierungsvorlage (gescanntes Original) 1 von 6 10 der BeHagen zu den Steno graphischen Protokollen des Nationalrates XIX. GP Ausgedruckt am 15. U. 1994 Regierungsvorlage K~digung

Mehr

Review Euroshop 2014

Review Euroshop 2014 Review Euroshop 2014 Schweitzer at EuorShop 2014 Handel nicht nur denken, sondern auch tun und immer wieder Neues wagen, kreieren und kombinieren das war auch diesmal unser Thema an der EuroShop 2014.

Mehr

The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on "det"...

The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on det... The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on "det"... Knudsen, Finn; Mumford, David pp. 19-55 Terms and Conditions The Göttingen State and University Library provides access

Mehr

CFAC Forum Chancen und Herausforderungen einer Ausweitung des Instrumentenfluges IFR im Luftraum G

CFAC Forum Chancen und Herausforderungen einer Ausweitung des Instrumentenfluges IFR im Luftraum G CFAC Forum 2014 Chancen und Herausforderungen einer Ausweitung des Instrumentenfluges IFR im Luftraum G IFR im Luftraum G Was ist Luftraumstruktur Luftraumstruktur in Europa Der Luftraum G im Besonderen

Mehr

Simulator-Fliegen im Birrfeld - neuer Flugsimulator. Donnerstag, 16. Dezember 2010. http://www.simflying.ch

Simulator-Fliegen im Birrfeld - neuer Flugsimulator. Donnerstag, 16. Dezember 2010. http://www.simflying.ch Simulator-Fliegen im Birrfeld - neuer Flugsimulator Donnerstag, 16. Dezember 2010 Inhalt 1. Geschichte der Hobby-Flugsimulation 2. Aktueller Stand / Microsoft FSX -Szenerien -Flugzeuge -Specials 3. Online

Mehr

Schweizer Luftfahrt aktuelle Probleme und Entwicklungen

Schweizer Luftfahrt aktuelle Probleme und Entwicklungen Öffentliche Vorlesungen Herbst 2007 Schweizer Luftfahrt aktuelle Probleme und Entwicklungen PD Dr. Roland Müller, Präsident Dr. Andreas Wittmer, Geschäftsführer Folie 1 Öffentliche Vorlesung 4 Die Entwicklung

Mehr

Englisch Einstufungstest 1 (A1-A2 Sprachniveau)

Englisch Einstufungstest 1 (A1-A2 Sprachniveau) Englisch Einstufungstest 1 (A1-A2 Sprachniveau) Liebe Kundin, lieber Kunde Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Englischkurs im Präsenzunterricht interessieren. Dieser Einstufungstest soll Ihnen dabei

Mehr

MEMORIAV und MEMOBASE.CH

MEMORIAV und MEMOBASE.CH MEMORIAV und MEMOBASE.CH Ein Netzwerk für die Erhaltung und eine Plattform für den Zugang zum audiovisuellen Kulturgut der Schweiz Digitale Bibliothek 2015 - Unser digitales Gedächtnis - 23.-24. Februar

Mehr

Digitalfunk BOS Austria

Digitalfunk BOS Austria Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz Digitalfunk BOS Austria BOS: Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ( System in Tirol, AT) L ESPERIENZA DEL TIROLO Trento

Mehr

Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2015 in DAVOS/Schweiz

Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2015 in DAVOS/Schweiz Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2015 in DAVOS/Schweiz World Economic Forum Annual Meeting 2015 Sehr geehrte Betriebsleiter, sehr geehrte Flugsportfreunde! Im Zeitraum

Mehr

München Luftraum E innerhalb Luftraum C/D Linz entfernen, siehe Seite GEN 0-22./ Remove airspace E within airspace C/D Linz, see page GEN 0-22.

München Luftraum E innerhalb Luftraum C/D Linz entfernen, siehe Seite GEN 0-22./ Remove airspace E within airspace C/D Linz, see page GEN 0-22. GEN 0 19 Ausgewählte Berichtigungen zur Luftfahrtkarte ICAO 1 : 500 000 / 1 : 250 000 Rhein-Ruhr Selected Corrections to Aeronautical Chart ICAO 1 : 500 000 / 1 : 250 000 Rhein-Ruhr Ausgabe / Edition 02

Mehr

COOL CLOTHES CODE 331

COOL CLOTHES CODE 331 COOL CLOTHES Fertigkeit Hören Relevante(r) Deskriptor(en) Deskriptor 1: Kann Gesprächen über vertraute Themen die Hauptpunkte entnehmen, wenn Standardsprache verwendet und auch deutlich gesprochen wird.

Mehr

Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2016 in DAVOS/Schweiz

Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2016 in DAVOS/Schweiz Luftraumsicherungsmaßnahmen anlässlich des World Economic Forum WEF 2016 in DAVOS/Schweiz World Economic Forum Annual Meeting 2016 Sehr geehrte Betriebsleiter, sehr geehrte Flugsportfreunde! Im Zeitraum

Mehr

RATAVA. COMPUTER: Mission Berlin. November 9, 2006, ten thirty am. You ve got 75 minutes, 2 lives and some help:

RATAVA. COMPUTER: Mission Berlin. November 9, 2006, ten thirty am. You ve got 75 minutes, 2 lives and some help: 07 RATAVA RATAVA? RATAVA? Manuscript of the Episode INTRODUCTION. November 9, 2006, ten thirty am. You ve got 75 minutes, 2 lives and some help: Anna, Ihre Mission ist riskant. Sie sind in Gefahr. Die

Mehr

DVMD Tagung Hannover 2011

DVMD Tagung Hannover 2011 DVMD Tagung Hannover 2011 Vorstellung der Bachelorarbeit mit dem Thema Schwerwiegende Verstöße gegen GCP und das Studienprotokoll in klinischen Studien - Eine vergleichende Analyse der Regularien der EU-Mitgliedsstaaten

Mehr

Komfort liegt in der Luft Die neue SWISS Business

Komfort liegt in der Luft Die neue SWISS Business Komfort liegt in der Luft Die neue SWISS Business Qualität bis ins Detail SWISS investiert laufend in die Modernisierung ihrer Flotte und führt damit die Qualitätsoffensive konsequent fort, die vor drei

Mehr

MUSKEL LEISTUNGSDIAGNOSE

MUSKEL LEISTUNGSDIAGNOSE MUSKEL LEISTUNGSDIAGNOSE 1 MUSKELLEISTUNGSDIAGNOSE 2 MusclePerformanceDiagnosis measure - diagnose optimize performance Motorleistung PS Muskelleistung W/kg 3 Performance development Create an individual

Mehr

Faszinierende Berufe. Leo Faltus Leitung ERFOLGShochschule Krems

Faszinierende Berufe. Leo Faltus Leitung ERFOLGShochschule Krems Faszinierende Berufe Leo Faltus Leitung ERFOLGShochschule Krems Faszinierende Berufe worüber informieren wir? Wie kam es zu der Berufswahl? Wie war das Aufnahmeverfahren? Wie war die Ausbildung? Erste

Mehr

EU nimmt neues Programm Mehr Sicherheit im Internet in Höhe von 55 Millionen für mehr Sicherheit für Kinder im Internet an

EU nimmt neues Programm Mehr Sicherheit im Internet in Höhe von 55 Millionen für mehr Sicherheit für Kinder im Internet an IP/8/899!"#$$%&')*+%,%-.%"/ EU nimmt neues Programm Mehr Sicherheit im Internet in Höhe von Millionen für mehr Sicherheit für Kinder im Internet an Ab. Januar 9 hat die EU ein neues Programm für eine sicherere

Mehr

Erfahrungen im Bereich Führungsunterstützung

Erfahrungen im Bereich Führungsunterstützung Zukunfts- und Technologieforum 23. 10. 2013 Köln-Wahn Erfahrungen im Bereich Führungsunterstützung Oberst i.g. Armin Fleischmann Zentrum für Luftoperationen A 6 Konfuzius Der Mensch hat dreierlei Wege

Mehr