Quartalsbericht 4/2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Quartalsbericht 4/2014"

Transkript

1 Frankfurter Weihnachtsmarkt Quartalsbericht 4/2014 Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF) Ein Unternehmen der 1

2 Weihnachtsmarkt-Eröffnung mit Nicole

3 Inhalt Jazz zum Dritten mit Bill Ramsey 1 Situationsanalyse 1.1 Entwicklung der Gäste- und Übernachtungszahlen Frankfurt am Main im Wettbewerb Marketingaktionen 2.1 Messen und Workshops Presse- und Studienreisen, Site-Inspections Mailingaktionen Publikationen und Produkte Sonstige Aktionen Regionalmarketing Frankfurt Rhein-Main Volksfeste- und 3.1 Jazz zum Dritten Veranstaltungen 3.2 Frankfurter Weihnachtsmarkt Weihnachtsmärkte in Großbritannien Presse- und 4.1 Pressemeldungen Öffentlichkeitsarbeit 4.2 Pressekonferenzen und -termine Fernseh- und Radiobeiträge Nationale und internationale Presseberichte Anzeigen und redaktionelle Beiträge Impressum

4 1.1 Entwicklung der Gäste- und Übernachtungszahlen 1. Situationsanalyse 1.1 Entwicklung der Gäste- und Übernachtungszahlen 4

5 1.2 Frankfurt am Main im Wettbewerb 1.2 Frankfurt am Main im Wettbewerb Grundlage für den nationalen Städtevergleich sind die Übernachtungszahlen der Statistischen Landesämter (ab Erfassung von Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten bzw. zehn Stellplätzen). Es werden im Folgenden die Magic Cities mit einander verglichen. I) Gesamtübernachtungszahlen Differenz Differenz Januar November 2013 zum Vorjahr Januar November 2014 zum Vorjahr 1. Berlin ,2 % 1. Berlin ,2 % 2. München ,6 % 2. München ,7 % 3. Hamburg ,6 % 3. Hamburg ,0 % 4. Frankfurt ,0 % 4. Frankfurt ,9 % 5. Köln ,4 % 5. Köln ,2 % 6. Düsseldorf ,2 % 6. Düsseldorf ,5 % 7. Dresden ,7 % 7. Dresden ,5 % 8. Stuttgart ,0 % 8. Stuttgart ,4 % 9. Leipzig ,7 % 9. Nürnberg ,7 % 10. Nürnberg ,1 % 10. Leipzig ,2 % 11. Hannover ,4 % 11. Hannover ,7 % II) Übernachtungszahlen Deutschland Differenz Differenz Januar November 2013 zum Vorjahr Januar November 2014 zum Vorjahr 1. Berlin ,8 % 1. Berlin ,0 % 2. Hamburg ,9 % 2. Hamburg ,0 % 3. München ,3 % 3. München ,8 % 4. Frankfurt ,2 % 4. Frankfurt ,6 % 5. Köln ,2 % 5. Köln ,0 % 6. Dresden ,5 % 6. Dresden ,8 % 7. Düsseldorf ,2 % 7. Düsseldorf ,4 % 8. Stuttgart ,4 % 8. Stuttgart ,1 % 9. Leipzig ,3 % 9. Leipzig ,6 % 10. Nürnberg ,4 % 10. Nürnberg ,8 % 11. Hannover ,0 % 11. Hannover ,8 % III) Übernachtungszahlen Ausland Differenz Differenz Januar November 2013 zum Vorjahr Januar November 2014 zum Vorjahr 1. Berlin ,7 % 1. Berlin ,8 % 2. München ,1 % 2. München ,7 % 3. Frankfurt ,5 % 3. Frankfurt ,1 % 4. Hamburg ,0 % 4. Hamburg ,8 % 5. Köln ,2 % 5. Köln ,7 % 6. Düsseldorf ,8 % 6. Düsseldorf ,6 % 7. Stuttgart ,2 % 7. Stuttgart ,3 % 8. Nürnberg ,5 % 8. Nürnberg ,5 % 9. Dresden ,3 % 9. Dresden ,3 % 10. Hannover ,8 % 10. Hannover ,4 % 11. Leipzig ,8 % 11. Leipzig ,3 % 5

6 2.1 Messen und Workshops 2.1 Messen und Workshops Russland Roadshow, , St. Petersburg, Moskau und Jekaterinburg Veranstaltung: Fachbesuchermesse Reichweite: Russland Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisebüros, Journalisten Kontakt: Dr. Annette Biener Tel.: 069/ Die Roadshow in Russland wird jährlich von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) angeboten. In diesem Jahr ging die Roadshow in die Städte St. Petersburg, Moskau und Jekaterinburg. Die TCF traf Reiseveranstalter und Fluggesellschaften, um Fam-Trips und Pressereisen für 2015 zu generieren. Besonderes nachgefragt waren Medizinreisen, Shopping-Reisen und Geschäftsreisen. Russland ist für Frankfurt am Main trotz der angespannten Situation und rückläufiger Übernachtungszahlen weiterhin ein Zukunftsmarkt. Für 2015 ist die DZT-Roadshow fest eingeplant. TTG Incontri Rimini, , Rimini Veranstaltung: Fachbesuchermesse Reichweite: Italien Zielgruppe: Reiseveranstalter, Fach- und Endverbraucherpresse, Agenturen Kontakt: Mareike Vöhl Tel.: 069/ Die mehrtägige Fachbesuchermesse TTG Incontri ist mit jährlich ca Teilnehmern die größte touristische Veranstaltung in Italien. Die TCF teilte sich mit der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH einen Counter am Deutschland-Stand. Zu Besuch waren überwiegend Reiseveranstalter und italienische Journalisten/Blogger, die Informationen über die Reisedestination Frankfurt am Main wollten. Italien gehört weiterhin zu den wichtigsten Quellmärkten und wird deshalb mit zahlreichen Aktivitäten bearbeitet. Eine erneute Teilnahme in 2015 ist aufgrund anderer Veranstaltungen in Italien jedoch nicht vorgesehen. 6

7 2.1 Messen und Workshops Zentraleuropa-Workshop, , Potsdam Veranstaltung: Fachbesuchermesse Reichweite: Österreich, Süd-Ost-Europa Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisebüros, Journalisten Kontakt: Dr. Annette Biener Tel.: 069/ Die TCF präsentierte sich zusammen mit Rüdesheim am Rhein auf dem Zentraleuropa-Workshop der DZT. Zu diesem Workshop werden jährlich Vertreter von Reisebüros und Medien aus 13 Quellmärkten Zentraleuropas eingeladen. Dazu zählen die Märkte Österreich, Polen, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Serbien, Bulgarien, Kroatien, Montenegro, Bosnien und Herzegowina und Rumänien. Während der Veranstaltung wurden die Kontakte zu den österreichischen Reiseveranstaltern intensiviert und neue aus den osteuropäischen Staaten aufgebaut. Eine besonders hohe Nachfrage war aus Rumänien, Bulgarien und Polen festzustellen. Die DZT erwartet bis 2020 ein jährliches Wachstum von durchschnittlich 3 % aus der Region Zentral- Süd-Ost-Europa. Das bedeutet für Frankfurt am Main eine noch stärkere Marktbearbeitung in diesen Ländern. IMEX America, , Las Vegas Veranstaltung: Internationale Fachbesuchermesse für Kongresse, Tagungen, Events und Incentive-Reisen Reichweite: USA, Kanada, Lateinamerika Zielgruppe: Professionelle Kongressveranstalter (PCOs), Incentive-Veranstalter, Event-Agenturen, Firmen, Verbände, Fachpresse Kontakt: Jutta Heinrich Tel.: 069/ Die IMEX America fand zum vierten Mal in Las Vegas statt. Über Fachbesucher besuchten diese Messe, das erfolgreiche Abbild der Frankfurter IMEX. Am Hosted-Buyer-Programm nahmen in diesem Jahr sogar qualifizierte Kunden teil. Im amerikanischen Markt ist die IMEX America eine der bedeutendsten Messen der MICE- Branche. Sie unterliegt seit ihrer Gründung einem stetigen Wachstum und stellt mittlerweile das größte Hosted-Buyer-Programm Nordamerikas. Insgesamt konnte die Messe mit weltweiten Ausstellern einen Zuwachs von 13 % gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. An dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten deutschen Gemeinschaftsstand boten 25 Partner auf einer Fläche von 210 m² ihre Dienstleistungen an. Das Frankfurt Convnetion Bureau (FCB) präsentierte Frankfurt am Main und die Region zusammen mit der Messe Frankfurt/Congress Frankfurt, dem Hotel Dolce Bad Nauheim sowie dem darmstadtium. Mit über 35 intensiven Gesprächen, die zum Teil konkrete Kongressanfragen waren, verlief die Messe für das FCB sehr erfolgreich. 7

8 2.1 Messen und Workshops Deutschland-Workshop, , Paris Veranstaltung: Fachbesucherworkshop Reichweite: Frankreich Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisebüros, Agenturen, Fachpresse Kontakt: Mareike Vöhl Tel.: 069/ Der Fachbesucherworkshop wird jährlich von der DZT organisiert und bietet deutschen Ausstellern einen Austausch mit der französischen Reisebranche und Presse. In diesem Jahr präsentierten sich rund 40 deutsche Unternehmen, darunter Destinationen, Hotels und Transportunternehmen, den 120 französischen Besuchern. Die TCF konnte sehr gute Kontakte zu Vertretern der Reisebranche und Presse knüpfen und die Kooperationen auf dem französischen Markt weiter ausbauen. Im Fokus der Gespräche standen das kulturelle Angebot der Stadt. Frankreich zählt zu den wichtigsten europäischen Quellmärkten. Die gute und schnelle Erreichbarkeit der Stadt, insbesondere durch die Bahnverbindungen, machen Frankfurt als Kurzreiseziel interessant. Eine erneute Beteiligung am Workshop in 2015 ist fest eingeplant. Tour Salon Posen, , Posen Veranstaltung: Fachbesucher- und Endverbrauchermesse Reichweite: Polen Zielgruppe: Reiseveranstalter, Fach- und Endverbraucherpresse, Agenturen, Endverbraucher Kontakt: Mareike Vöhl Tel.: 069/ Die TCF nahm zum ersten Mal an der Messe Tour Salon teil. Mit ca Besuchern ist sie die größte touristische Fachmesse in Polen. Die TCF präsentierte sich hier am Gemeinschaftstand der Fraport AG, dem Hessisch-Polnischen Kooperationsbüro, dem Flughafen Posen und Lufthansa. Das Interesse an der Stadt Frankfurt am Main und dem Bundesland Hessen war groß und es konnten wichtige Kontakte zu Vertretern und Leistungsträgern der polnischen Reisebranche geknüpft werden. Der polnische Markt zählt aufgrund des starken Wachstums zu den Zukunftsmärkten Frankfurts und wird auch zukünftig verstärkt bearbeitet. Die Teilnahme an einer Fachveranstaltung ist deshalb für 2015 eingeplant. 8

9 2.1 Messen und Workshops LOCATIONS Rhein-Main, , Hanau Veranstaltung: regionale Fachbesuchermesse für außergewöhnliche Veranstaltungsräume und Event-Services Reichweite: Region Rhein-Main Zielgruppe: Kongressveranstalter, Incentiveveranstalter, Firmen, Verbände, Fachpresse Kontakt: Mareike Kitz, Tel.: 069/ , Die Messe mit 100 Ausstellern und 750 Besuchern hat auch in diesem Jahr wieder gezeigt, wie wichtig es ist, die Unternehmen und Agenturen der Region über Neuigkeiten und besondere Locations in Frankfurt Rhein-Main zu informieren. Großes Interesse galt den neuen Veranstaltungsorten und Hotels, die im Rahmen eines Vortrages durch das FCB präsentiert wurden. Auch die Römerhallen/Stadt Frankfurt am Main waren als Partner mit einem Counter am Stand vertreten. Insgesamt konnten 30 Kontakte verzeichnet werden. Es wurde ein Standkonzept verwendet, das Elemente des IMEX- Standes aufgreift. Travel Industry Event + Akquisebesuche, , Kuala Lumpur und Singapur Veranstaltung: Trade- und Presseevent Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisebüros und Pressevertreter Reichweite: Malaysia und Singapur Kontakt: Jasmin Bischoff Tel.: 069/ Zum zweiten Mal haben die Magic Cities in Kooperation mit der Deutschen Bahn und der DZT ein Branchen-Event in Asien durchgeführt. Die TCF nahm als Mitglied der Magic Cities teil. Die Veranstaltungen trugen anlässlich des deutschen WM Titels das Motto Fußball, da die Asiaten sehr fußballaffin sind. Insgesamt kamen rund 120 Reiseagenten und Pressevertreter zu den jeweiligen Veranstaltungen. Informationen zum Reiseland Deutschland wurden innerhalb interaktiver Elemente vermittelt. Anschließend gab es die Möglichkeit, sich mit den Vertretern der Reiseindustrie auszutauschen. Die TCF konnte dabei zahlreiche neue Kontakte knüpfen und Fachgespräche führen. Eine Vertiefung der Marketingaktivitäten auf dem südostasiatischen Markt ist für die kommenden Jahre zu empfehlen. Insgesamt stiegen die Übernachtungszahlen aus den sonstigen Ländern des asiatischen Kontinents (ohne Hauptmärkte und Taiwan) bis Oktober 2014 um knapp 20 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Sie werden als potentielle Zukunftsmärkte beobachtet. 9

10 2.1 Messen und Workshops ETOA Global European Marketplace (GEM), , London Veranstaltung: Fachbesucherworkshop Reichweite: weltweit Zielgruppe: Reiseveranstalter, Agenturen mit Programmen in Europa Kontakt: Mareike Vöhl Tel.: 069/ World Travel Market (WTM), , London Veranstaltung: Fachbesuchermesse Reichweite: weltweit Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisevermittler, Agenturen, Fachpresse Kontakt: Mareike Vöhl Tel.: 069/ Der ETOA Global European Marketplace findet jährlich im Vorfeld des World Travel Market in London statt und ist ausschließlich Mitgliedern des ETOA-Verbandes (Vereinigung Europäischer Reiseveranstalter) vorbehalten. Während der Veranstaltung wurden Gespräche mit internationalen Reiseveranstaltern geführt, die Programme in Europa anbieten. Dabei wurde auch über Kooperationsmöglichkeiten gesprochen. Eine große Teilnahme wichtiger internationaler Reiseveranstalter sowie eine sehr gute Organisation zeichnen diesen Workshop aus. Eine erneute Beteiligung ist für 2015 eingeplant. Der WTM ist die zweitwichtigste touristische Fachveranstaltung weltweit und gilt als eine bedeutende Plattform für die internationale Reiseindustrie. Die TCF war wieder mit einem Counter am Stand der DZT vertreten. Das Interesse an der Destination Frankfurt am Main war sehr groß und es konnten zahlreiche Fachgespräche über mögliche Kooperationsmöglichkeiten geführt werden. Aufgrund der hohen Bedeutung des WTM auf dem britischen sowie den Überseemärkten, insbesondere Asien, USA und den Arabischen Golfstaaten, ist eine erneute Beteiligung in 2015 eingeplant. 10

11 2.1 Messen und Workshops Deutschland-Workshop, , Brüssel Veranstaltung: Fachbesucherworkshop Reichweite: Belgien, Luxemburg Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisebüros, Reiseleiter, Agenturen, Fachpresse Kontakt: Mareike Vöhl, Tel.: 069/ Die TCF nahm 2014 am jährlich stattfindenden Deutschland-Workshop der DZT in Brüssel teil. Dieser richtet sich ausschließlich an Fachbesucher, insbesondere Busreiseveranstalter, die Programme in Deutschland anbieten. Die TCF konnte einige qualitativ hochwertige Fachgespräche führen. Interesse bestand an konkreten Programmvorschlägen, die für Gruppenreisen umsetzbar sind sowie den Events für das Jahr Belgien ist aufgrund der Nähe und der guten Erreichbarkeit ein wichtiger Tertiärmarkt für Frankfurt am Main. Eine erneute Beteiligung am Workshop ist zunächst jedoch nicht vorgesehen. EIBTM, , Barcelona Veranstaltung: bedeutende Fachmesse für den Kongress- und Incentive-Sektor Reichweite: weltweit Zielgruppe: Kunden aus Unternehmen, Verbänden, Agenturen, Fachpresse Kontakt: Mareike Kitz, Tel.: 069/ , Neben der IMEX bleibt die EIBTM eine bedeutende Messe für den MICE-Sektor. Mehr als Fachbesucher (8 % Zuwachs im Vergleich zu 2013) Entscheidungsträger im Bereich Meetings, Incentives, Kongresse und Events, Travel-Manager sowie Organisatoren von Tagungen und Kongressen informierten sich im Rahmen der Messe über das Angebot von über Ausstellern aus rund 100 Ländern. Insgesamt wurden im Vorfeld Appointments zwischen den Hosted-Buyers und den Ausstellern vereinbart (20 % Zuwachs im Vergleich zu 2013). Der Deutschland-Stand war der größte Stand der EIBTM. Auf einer Fläche von mehr als 500 m² stellten sich insgesamt 39 Aussteller vor. Das FCB teilte sich den Frankfurt-Stand (14 m²) mit Congress Frankfurt/Messe Frankfurt Venue. Die Teilnahme war mit 70 qualifizierten Kontakten erfolgreich. Das FCB konnte eine Vielzahl konkreter Anfragen nach Hotelkapazitäten und Veranstaltungsräumen mit nach Frankfurt bringen. Die Mehrzahl der Besucher waren Mitarbeiter von Agenturen aus dem In- und Ausland. Es waren aber auch viele Firmenkunden und Verbände unter den Besuchern. Eine Teilnahme in 2015 ist vorgesehen. 11

12 2.1 Messen und Workshops mbt market meets Meetingplace Germany 2014, , München Veranstaltung: Fachveranstaltung für den MICEund Geschäftsreisebereich Reichweite: Deutschland, Schweiz, Österreich Zielgruppe: Professionelle Kongressveranstalter (PCOs), Incentive-Veranstalter, Firmen, Verbände, Fachpresse, Reisestellen u. Reisebüros für Geschäftsreisende Kontakt: Sandra Pause Tel.: 069/ Die erste gemeinsame Fachveranstaltung der dfv Mediengruppe und børding messe wurde gut angenommen. Der ungewöhnliche Veranstaltungsort, die als Eventlocation bekannten Eisbach Studios, wurde von Ausstellern wie Besuchern sehr positiv aufgenommen. Die Veranstaltung bot einen breiten Ausstellermix aus dem MICE- und Geschäftsreisebereich. Die 189 Aussteller wurden vor allem von Einkäufern großer Firmen als auch Vertretern kleinerer und mittelständischer Unternehmen besucht (insgesamt Besucher). Das FCB war mit einem Counter innerhalb des Hessen-Standes vor Ort. Die Teilnahme war mit 16 Kontakten durchwachsen. Über eine erneute Teilnahme wird noch entschieden. GCB Kundenevent, , Brüssel Veranstaltung: Kundenveranstaltung für den Quellmarkt Belgien Reichweite: Belgien Zielgruppe: Agenturen, Firmen, Verbände, Fachpresse Kontakt: Mareike Kitz Tel.: 069/ Die GCB Kundenveranstaltung im neuen BMW Store Brüssel bot eine themenbezogene Networkingplattform mit 13 qualifizierten Veranstaltungsplanern aus Unternehmen, Verbänden und Agenturen, die aus dem Großraum Brüssel kamen. Durch Selektion der Kunden, entsprechende Wahl der Location und inhaltlichen Komponenten, wurde durch das GCB ein direkter Bezug zu dem Kompetenzfeldern Technologie und Innovation geschaffen. Das FCB war vor Ort, um Kontakte zu knüpfen. Leider brachte die Veranstaltung nicht den gewünschten Erfolg, da nur ein Bruchteil der vorher angekündigten Kunden erschien. 12

13 2.1 Messen und Workshops Reisemesse und Sales Calls, , Izmir und Istanbul Veranstaltung: Messe und Sales Calls Reichweite: Türkei Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisebüros und Endverbraucher Kontakt: Dr. Annette Biener Tel.: 069/ Die TCF besuchte zum ersten Mal und auf Einladung des türkischen Reiseverbandes Türsab die Reisemesse in Izmir und präsentiere sich mit einem eigenen Stand. Hier konnte die TCF neue Kontakte zu Reisebüros und Airlines aufnehmen sowie bisherige Kontakte weiter intensivieren. Auch bei Individualreisenden war die Resonanz sehr positiv, so ist im Jahr 2015 eine Messeteilnahme wieder eingeplant. Außerdem führte die TCF Sales Calls in Istanbul, bei den größten türkischen Reiseveranstaltern und Turkish Airlines. Aufgrund von steigenden Übernachtungszahlen aus der Türkei ist auch für 2015 eine Präsentation in Istanbul, in Kooperation mit Türsab, geplant. 13

14 2.2 Presse- und Studienreisen, Site-Inspections 2.2 Presse- und Studienreisen, Site-Inspections Die TCF unterstützt regelmäßig Studien- und Pressereisen sowie Site-Inspections, die von der DZT oder dem GCB organisiert oder auch über andere Leistungsträger angefragt werden. Hierbei organisiert und sponsert die TCF in der Regel folgende Programmpunkte: Übernachtung, Stadtführungen, Frankfurt Cards sowie ein Essen in einem traditionellen Apfelweinrestaurant. Außerdem wird umfangreiches Presse- und Informationsmaterial zur Verfügung gestellt. Das Frankfurt Convention Bureau organisiert außerdem Besichtigungstouren zu Hotels und Locations für Kongress- und Tagungsveranstalter, die Frankfurt als Standort für die nächste Veranstaltung in Erwägung ziehen. Zeitraum Herkunftsland Teilnehmer/Kooperationen Japan Filmteam/DZT Kanada 1 Journalist Brasilien 1 Journalistin Marktübergreifend 17 Journalisten/Star Alliance Russland 1 Journalist Spanien Filmteam Deutschland 5 Journalisten/Hessen Agentur Südkorea 1 Blogger/Goethe Institut Seoul China 1 Touristiker Deutschland 16 Reiseagenten Österreich 2 Multiplikatoren/Gewinnspielreise Ungarn 2 Multiplikatoren/Gewinnspielreise Deutschland 3 Journalisten Kuwait 10 Reiseagenten/Jumeirah Frankfurt Deutschland 2 Reiseagenten Brasilien 6 Reiseagenten/DZT Russland 3 Touristiker Großbritannien 10 Reiseagenten/Lufthansa China 6 Reisagenten/DZT Großbritannien 1 Journalist/DZT Australien 1 Reiseagentin Deutschland 2 Reiseagenten Italien 2 Journalisten China 11 Reiseagenten/DZT Südkorea 1 Journalist China 7 Reiseagenten/DZT Kanada 5 Reiseagenten/DZT Belgien 13 Reiseagenten/DZT Großbritannien 4 Journalisten Niederlande 8 Reiseagenten/DZT Japan 2 Reiseagenten Asien 22 Journalisten/LH 14

15 2.2 Presse- und Studienreisen, Site-Inspections Zeitraum Herkunftsland Teilnehmer/Kooperationen Saudi Arabien 2 Reiseagenten/Lufthansa Japan 3 Medienvertreter Marktübergreifend 10 Journalisten/Elements Hotel Brasilien 1 Journalistin China 12 Journalisten/Lufthansa Brasilien 2 Blogger Weißrussland 9 Reiseagenten/Lufthansa China 2 Multiplikatoren/Gewinnspielreise Brasilien 1 Reiseagent Sonderstudienreisen , Bulgarien, 7 Journalisten Die TCF unterstützte auch in diesem Jahr die Pressereise zu den EZB-Kulturtagen. Die Journalisten kamen aus dem diesjährigen Gastland Bulgarien und lernten Frankfurt während ihres Aufenthaltes mit seinen zahlreichen Facetten kennen , Site visit im Rahmen einer Kongressbewerbung Das FCB organisierte zusammen mit der Messe Frankfurt im Rahmen einer internationalen Kongressbewerbung Besichtigungen in verschiedenen Locations und Restaurants sowie dem Messegelände , Arabische Golfstaaten, 6 Reiseagenten Die TCF unterstützte diesen besonderen Fam-Trip der DZT zum Thema Smart Luxury mit einem exklusiven Programm. In Kooperation mit dem Casino Bad Homburg und zwei Hotelpartnern aus Frankfurt konnte die TCF den Gästen die luxuriöse Seite Frankfurts und der Region vorstellen. Spielbank Bad Homburg 15

16 2.3 Mailingaktionen 2.3 Mailingaktionen Zeitraum Oktober 2014 Anlass IMEX America Kundenmailing über das Online-System der IMEX America an ausgewählte Hosted-Buyers in englischer Sprache IMEX America Kundenmailing an Kongresskunden aus den USA und Kanada in englischer Sprache LOCATIONS Rhein-Main Kundenmailing an deutsche Kongresskunden aus dem Rhein-Main-Gebiet und angrenzenden Bundesländern mbt market meets Meetingplace Germany Kundenmailing an deutsche Kongresskunden aus Bayern und angrenzenden Bundesländern Frankfurt Tourist News Kundenversand in deutscher und englischer Sprache Frankfurt Congress News Kundenversand in deutscher und englischer Sprache Pr ing WTM Ankündigung zur Teilnahme der TCF am World Travel Market in London Tourist Telegramm Versand der Gäste- und Übernachtungszahlen für den Monat August Tourist Telegramm Versand der Gäste- und Übernachtungszahlen für den Monat September ICCA-Verbandskongress-Statistik Abfrage von ICCA-relevanten Verband-Veranstaltungen bei den Frankfurter Hotels und Tagungsstätten, um in der weltweiten Verbandsstatistik für Frankfurt am Main eine bessere Position zu erreichen Dezember 2014 IMEX 2015 Akquis ing für den Frankfurt Rhein-Main Stand an Hotels und Locations aus Frankfurt am Main und Umgebung Ein Wochenende in Frankfurt am Main Pressemitteilung an die deutsche (Fach-) Presse und an Endverbraucher zu der Broschüre Frankfurt Weekends Tourist Telegramm Versand der Gäste- und Übernachtungszahlen für den Monat Oktober Belegversand der Broschüren Frankfurt Packages und Frankfurt Weekends 2015 an die Frankfurter Hotellerie 16

17 2.4 Publikationen und Produkte 2.4 Publikationen und Produkte Interne Publikationen Marketing-Quartalsbericht 3/2014 Veröffentlichung: November 2014 Sprache: deutsch Auflage: 70 Inhalt: Bericht über die Aktivitäten der TCF im Quartal 3/201 Marketingplan 2015 Veröffentlichung: November 2014 Sprache: deutsch Auflage: 400 Inhalt: Handbuch zur touristischen Vermarktung der Stadt Frankfurt am Main Broschüren der TCF Frankfurt Group Tours 2015 Veröffentlichung: Dezember 2014 Sprache: deutsch/englisch Auflage: Inhalt: Stadtführungen für Gruppen Frankfurt Weekends 2015 Veröffentlichung: Dezember 2014 Sprache: deutsch Auflage: 70 Inhalt: Angebote für Wochenendaufenthalte in Frankfurt am Main Frankfurt Rundgang-Flyer Veröffentlichung: November 2014 Sprachen: deutsch/englisch Auflage: Inhalt: Informationen zu den Stadtrundgängen 17

18

19 2.4 Publikationen und Produkte Publikationen und Produkte zu Festen Weihnachtsmarkt Flyer DIN lang Veröffentlichung: Oktober 2014 Sprache: deutsch/englisch Auflage: Weihnachtsmarkt Plakat DIN A 1 Veröffentlichung: November 2014 Sprache: deutsch Auflage: 330 Weihnachtsmarkt Glühweintasse 2014 Veröffentlichung: November 2014 Auflage: gesamt Weihnachtsmarkt Sonderstempel der Deutschen Post Veröffentlichung: November

20 2.5 Sonstige Aktionen 2.5 Sonstige Aktionen Zeitraum Anlass Eröffnung Tourist Information Höchst Eröffnung der ersten Stadtteil-Tourist Information im Presse- und Tabakladen Krämer in Frankfurt-Höchst. Die neue Anlaufstelle für Touristen wird im Rahmen des Förderprogramms Innenstadt-Höchst vom Stadtplanungsamt gefördert und entstand in Kooperation mit dem Stadtplanungsamt, NH ProjektStadt und TCF Stadtrundfahrt für Hotelmitarbeiter Auf Einladung der TCF lernten 72 Hotelmitarbeiter in einer eigens für sie organisierten Stadtrundfahrt die Stadt näher kennen ICCA-Congress in Antalya Teilnahme des FCB an der ICCA-Jahrestagung und den begleitenden Workshops. Organisation der Session des Central European Chapter-Meetings durch Jutta Heinrich als Deputy Chair Frankfurter Tourismustag, Plenarsaal der Stadtverordnetenversammlung Entwicklungsperspektiven für den Tourismusstandort Frankfurt am Main Mit dieser Veranstaltung wurde eine kommunale Informations- und Kommunikationsplattform für touristische Partner und Leistungsträger in Frankfurt am Main geschaffen. Die Teilnehmer konnten sich über die weitere Entwicklung der Stadt als Tourismusstandort und in anderen Bereichen informieren. Als Veranstaltungsort wurde wie in den Jahren zuvor bewusst der Römer gewählt, denn er ist nicht nur städtisches Rathaus seit über 600 Jahren, sondern auch ein touristisches Wahrzeichen der Stadt. Folgende Referenten bereicherten das Programm: - Oberbürgermeister Peter Feldmann: Zukünftige Herausforderungen an den Tourismusstandort Frankfurt am Main - Thomas Feda, Geschäftsführer, Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main: Aktuelle Situation und Ausblick - Stadtrat Markus Frank, Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr, Stadt Frankfurt am Main: Erfolgsfaktoren für den Tagungs- und Kongressstandort Frankfurt am Main - Stadtrat Stefan Majer, Dezernent für Verkehr, Stadt Frankfurt am Main: Stadtverträglicher Verkehr, attraktive Innenstadt, nachhaltige Verkehrsplanung Zur Bedeutung von Mobilität für den Tourismus - Detlef Braun, Geschäftsführer, Messe Frankfurt GmbH: Global Player der Messeindustrie und Wirtschaftsmotor für Frankfurt Rhein-Main - Ulrich Mattner (Journalist und Fotograf): Das Frankfurter Bahnhofsviertel: Banker, Bettler und Bordelle - Jan-F. Kobernuß (ift Freizeit- und Tourismusberatung GmbH), Jacob Fittkau (Rambøll Management Consulting GmbH), Studie: Zukunftstrends im Tourismus Wirtschaftliche Auswirkungen des demographischen Wandels auf den Tourismus in Hessen mit dem Schwerpunkt Frankfurt Rhein-Main Auf dem nächsten Tourismustag 2015 wird wieder der Frankfurter Tourismuspreis verliehen. 20

21 2.5 Sonstige Aktionen Zeitraum Anlass Präsentation bei der FrankfurtRheinMain GmbH Vorstellung der Serviceleistungen des FCB und Besprechung gemeinsamer Schritte für die Zukunft im Hinblick auf die Kompetenzfelder der Region Frankfurt Rhein-Main Präsentation bei der Pharm-Allergan GmbH Vorstellung der Serviceleistungen des FCB Frankfurter Kongress-Botschafter Exklusive Einladung der Frankfurter Kongress-Botschafter zur einer Führung in die Schirn Kunsthalle durch die Ausstellung German Pop Präsentation vor Studenten der Hochschule Fresenius Idstein im Hause der TCF zum Thema: Aufgaben der TCF als Marketingorganisation der Stadt Frankfurt am Main Präsentation vor Studenten des EC Europa-Campus Frankfurt im Hause der TCF zum Thema: Aufgaben der TCF als Marketingorganisation der Stadt Frankfurt am Main Fachbeiratssitzung der greenmeetings und events Konferenz 2015 Teilnahme an der Sitzung zur Planung der Veranstaltung im Kap Europa vom 09. bis 10. Februar ICCA German Committee Meeting Teilnahme des FCB am diesjährigen ICCA German Committee Meeting in Hamburg 7. Frankfurter Tourismustag im Plenarsaal, Römer 21

22 2.6 Regionalmarketing Frankfurt Rhein-Main 2.6 Regionalmarketing Frankfurt Rhein-Main Mailingaktionen Datum Anlass Oktober 2014 Literarische Entdeckungsreisen in Frankfurt Rhein-Main Pressemitteilung an die deutsche Presse UNESCO, Christmas Markets 2014, Culinary Delights Versand Newsletter und Pressemitteilung in USA und UK November 2014 Highlights 2015 in der Rhein-Main-Region Mailing an niederländische Endverbraucher Weihnachtsmärkte in der Region Frankfurt Rhein-Main Pressemitteilung an die deutsche Presse zu den Weihnachtsmärkten in der Region Highlights 2015 in der Rhein-Main-Region Mailing an niederländische Presse Dezember 2014 Highlights 2015 Frankfurt Rhein-Main Pressemitteilung an die deutsche Presse zu den Veranstaltungshighlights in der Region Highlights 2015 Frankfurt Rhein-Main Versand der Broschüre an Endverbraucher und Kunden in Deutschland Highlights 2015 Frankfurt Rhein-Main Mailing an Hotellerie in Frankfurt mit Bestellmöglichkeit der Broschüre Pr ing Vakantiebeurs 2015 Ankündigung zur Teilnahme der Region Frankfurt Rhein-Main an der Vakantiebeurs 2015 in Utrecht Anzeigen und redaktionelle Beiträge route.nl Veröffentlichung: ab Oktober 2014 Auflage: online Erläuterung: Präsentation von Rad- und Wanderwegen der Region im niederländischen Internetportal CityZapper Veröffentlichung: November bis Dezember 2014 Auflage: online als App Erläuterung: Präsentation der Weihnachtsmärkte der Region Frankfurt Rhein-Main Broschüre Highlights 2015 Frankfurt Rhein-Main Veröffentlichung: Dezember 2014 Auflage: Erläuterung: Veranstaltungskalender der Region Frankfurt Rhein-Main in deutscher und englischer Sprache Sonstige Aktivitäten Datum Anlass Besuch der Presseveranstaltung VEMEX in New York und Los Angeles durch die TourComm GmbH in Vertretung für die Region Frankfurt Rhein-Main Sitzung des Arbeitskreis Tourismus beim Regionalverband FrankfurtRheinMain Die Sitzung wurde von der TCF vorbereitet, durchgeführt und nachbearbeitet. Auf der Tagesordnung standen u.a. Bericht TourComm zur Marktbearbeitung USA und UK sowie Bericht Hessen Agentur und Wirtschaftsplan

Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013

Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013 Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013 Bodensee-Motiv 3 _Naturerlebnis als eines der zentralen Reisemotive _70% der deutschen Bevölkerung haben Interesse am Aufenthalt in der Natur als Urlaubsthema

Mehr

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014 Marketingplan 2014 austrian business and convention network Status: März 2014 Ausgangslage Österreich zählt, mit Wien an der Spitze, seit Jahren zu den führenden Veranstaltungsländern der Welt und überzeugt

Mehr

Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus

Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus Land Ort/Titel Typ ManagerIn 2015-01-01 bis 2015-11-30 Arabische Länder Abu Dhabi oder/und Dubai oder und Saudi Arabien Leuchtturm Arabische Länder Meinschad 2015-01-01

Mehr

www.imex-frankfurt.de Frankfurt / 19-21 May Marketingaktionen zur IMEX 2015

www.imex-frankfurt.de Frankfurt / 19-21 May Marketingaktionen zur IMEX 2015 www.imex-frankfurt.de Marketingaktionen zur IMEX Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, die 13. IMEX incorporating Meetings made in Germany, die vom 19. - 21. Mai in der Halle 8 der Messe Frankfurt

Mehr

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/14

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/14 Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/14 Die Deutschland-Studie des Kongress- und Veranstaltungsmarktes IMEX Frankfurt Einleitung Methodik Online-Befragung im März/April 2014 ca. 7.000 Veranstaltungsstätten

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Tagesordnung 15.00Uhr 15.45Uhr Destination Brand Kaiserbäder 2012 15.45Uhr 16.15Uhr Destinationsmarketing Ein Rückblick auf die Marketing - Saison

Mehr

Frankfurt Rhein-Main Guide 2014/2015

Frankfurt Rhein-Main Guide 2014/2015 Frankfurt Rhein-Main Guide 2014/2015 Offizielles Verkaufshandbuch für Kongress-, Reise- und Incentive-Veranstalter Official Sales Manual for Congress, Travel and Incentive Organisers Incl. Meeting Guide

Mehr

Spartensitzung Kongress- und Tagungshotels/Hotelketten. Essen, 10.06.2013, 14:30-15:30 Uhr. Ergebnisprotokoll

Spartensitzung Kongress- und Tagungshotels/Hotelketten. Essen, 10.06.2013, 14:30-15:30 Uhr. Ergebnisprotokoll Spartensitzung Kongress- und Tagungshotels/Hotelketten Essen, 10.06.2013, 14:30-15:30 Uhr Ergebnisprotokoll Spartensprecher: Protokoll: Alfred Diem, MARITIM Hotelgesellschaft mbh Daniela Schade, Accor

Mehr

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA Full service Event Management Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen Seminare, Konferenzen und Tagungen THE UNITED STATES THE AMERICAN DREAM! Sie wollen Ihre Abteilungen

Mehr

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER TREFFEN SIE DIE WELT HIER Treffen Sie über 3.100 weltweite Aussteller GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER HIER IST DER ORT FÜR NETWORKING UND DAS KNÜPFEN VON KONTAKTEN Treffen

Mehr

Geschäftsreisemarkt Deutschland 2011/2012

Geschäftsreisemarkt Deutschland 2011/2012 www.germany.travel Geschäftsreisemarkt 0/0 Zufriedenheit der in- und ausländischen Gäste bei Inländer Durchschnittsnote Ausländer Durchschnittsnote,, Tagungsstätte gesamt Erreichbarkeit,,,, Messezentrum

Mehr

Aktuelle Zahlen aus dem Mice-Bereich

Aktuelle Zahlen aus dem Mice-Bereich Aktuelle Zahlen aus dem Mice-Bereich Eine kurze Einführung in die Entwicklung dieses Marktsegments Agenda Marktinformationen 2012 Angebot Veranstaltungen Nachfrage Wirtschaftliche Bedeutung Agenda Marktinformationen

Mehr

Grenzenloser Mobilfunk

Grenzenloser Mobilfunk Grenzenloser Mobilfunk Machen Sie es sich nicht so schwer. Wer hat schon Spaß daran, im Flugzeug die SIM-Karte zu wechseln? Wer achtet schon gern darauf, wann und wo er am besten mailt oder Dateien herunterlädt?

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award

Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award Meeting Industry Service- und Event GmbH Münchener Straße 48 60329 Frankfurt am Main Germany Tel: +49 (0)69-24 29 30 0 Fax: +49 (0)69-24 29

Mehr

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere Umfrage KMU Panel zu Tourismus Fragebogen Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, ersuchen wir Sie um folgende Informationen zu Ihrem Betrieb: (für Fragen a) f) ist jeweils nur eine Option zur Auswahl

Mehr

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche.

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. WWW.WIEN.INFO MuseumsQuartier b2b.wien.info Das Serviceportal des WienTourismus für die Reisebranche: Ihr Garant für noch zufriedenere KundInnen. Schloss

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15

WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15 WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15 Über mich Axel Hermes Dipl. Designer (Industrial Design) Head of User Experience Design bei HRS seit November 2014 Seit bald 17 Jahren im Online Business bzw. in der User

Mehr

Karpfenland Aischgrund e.v.

Karpfenland Aischgrund e.v. Gewerbliches Mitglied im Am 17. August 1999 wurde der Verein gegründet, um die Vermarktung des Karpfens im Aischgrund zu fördern. Über uns Später wurde die touristische Vermarktung der Region entlang der

Mehr

AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich

AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich 1 Und wohin nach der Messe? Die besten Tipps der Region von uns recherchiert und von Ihnen präsentiert Einzigartiger Full-Service

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB. DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09.

Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB. DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09. Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09.2014 Agenda Regionalmanagement Südeuropa Online-Maßnahmen Social Media-Maßnahmen

Mehr

Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015

Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015 Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015 Neue Kooperation: europartner Erwachsenensprachreisen Mit unserem Partner für Kinder- und Jugendspracheisen europartner reisen konnten wir eine neue Kooperation

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN das grüne Plus zu Ihrer klimafreundlichen Veranstaltung

greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN das grüne Plus zu Ihrer klimafreundlichen Veranstaltung HERZLICH greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN 1 Sie sind Teil des Wandels: bei Ihren Produktionsprozessen haben Sie Ressourcenschonung und Emissionsreduktion stets im Auge

Mehr

1. LAGE DER ABA INVEST IN AUSTRIA

1. LAGE DER ABA INVEST IN AUSTRIA 1. LAGE DER ABA INVEST IN AUSTRIA 1.1. DER MARKT Die vorläufigen Zahlen der UN-Teilorganisation UNCTAD in ihrem Global Investment Trend Monitor zeigen eine leichte Erholung bei den weltweiten Direktinvestitionen,

Mehr

Marketing Presse MICE

Marketing Presse MICE Marketing Presse MICE Wo / Wann? Frankfurt und Hamburg am 25.10.2014 Stuttgart, Köln und Düsseldorf am 15.11.2014 München am 22.10.2014 Wir wurden die Auftritte beworben? Artikel in Wochenzeitungen in

Mehr

ausblick achtung! rechtzeitig bis 30. september 2014 frühbucherrabatt sichern! www.kuechenwohntrends.at www.moebel-austria.at

ausblick achtung! rechtzeitig bis 30. september 2014 frühbucherrabatt sichern! www.kuechenwohntrends.at www.moebel-austria.at ausblick küchenwohntrends gemeinsam mit möbel austria österreichs fachmessedoppel für küche essen wohnen im donau-alpen-adria-raum 6. bis 8. mai 2015 messezentrum salzburg achtung! rechtzeitig bis 30.

Mehr

[Hotelmarkt Deutschland 2014]

[Hotelmarkt Deutschland 2014] Ein weiteres Rekordjahr stiegen die Übernachtungen in Deutschland um 3 auf den vorläufigen Höchststand von rund 424 Mio. Während die Zunahme der Übernachtungen hauptsächlich auf ausländische Gäste zurückzuführen

Mehr

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse PRESSEMITTEILUNG MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse Zum neunten Mal in Folge erscheint die Studie über Trends und Entwicklungen in der Tagungs- und Incentive-Branche. Eventplaner und

Mehr

Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das?

Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das? Ein Produkt des Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das? Die optimale Kommunikation für nachhaltige Lead-Generierung Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache

Mehr

Ausschreibung für die Überarbeitung der Website www.greenmeetings-und-events.de inklusive Grafik-Anpassungen

Ausschreibung für die Überarbeitung der Website www.greenmeetings-und-events.de inklusive Grafik-Anpassungen Ausschreibung für die Überarbeitung der Website www.greenmeetings-und-events.de inklusive Grafik-Anpassungen EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e. V. Ludwigstraße 3 61348 Bad Homburg

Mehr

Angebot zur Beteiligung. B2B Programm 2014. Italien. Österreich Werbung Mailand denise.mielniczek@austria.info Tel: 0039 02 467519-04

Angebot zur Beteiligung. B2B Programm 2014. Italien. Österreich Werbung Mailand denise.mielniczek@austria.info Tel: 0039 02 467519-04 Angebot zur Beteiligung B2B Programm 2014 Österreich Werbung Mailand denise.mielniczek@austria.info Tel: 0039 02 467519-04 Mailand, 01.10.2013 B2B Programm 2014 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Partner!

Mehr

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com 4 Fachmessen 4 Messehallen 600 16.000 MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016 www.expo-4-0.com Konzept Die TV TecStyle Visions ist für alle Entscheider und Experten der Textilveredlungs- und Werbemittelbranche

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

Rahmen-Marketingplan 2015. Stand September 2014

Rahmen-Marketingplan 2015. Stand September 2014 Rahmen-Marketingplan 2015 Stand September 2014 Inhaltsverzeichnis Marketingplan Salzburg Convention Bureau 2015 Seite 1. Einleitung 1-3 1.1. Services des SCB für den Veranstaltungsplaner 2 1.2. Leistungen

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

ITB BERLIN HIGHLIGHTS FÜR HOTELMANAGER. 4. 8. März 2015

ITB BERLIN HIGHLIGHTS FÜR HOTELMANAGER. 4. 8. März 2015 ITB BERLIN HIGHLIGHTS FÜR HOTELMANAGER 4. 8. März 2015 Offizielles Partnerland ITB Berlin 2015 HEUTE SCHON WISSEN, WAS SIE MORGEN WISSEN MÜSSEN. 1.300 Aussteller aus der Hotelindustrie 15 50 hotelrelevante

Mehr

IHR AUFTRITT 2012 E-MARKETING-PRODUKTE DER ÖsTERREIcH WERbUNG.

IHR AUFTRITT 2012 E-MARKETING-PRODUKTE DER ÖsTERREIcH WERbUNG. IHR AUFTRITT 2012 E-MARKETING-PRODUKTE der Österreich Werbung. Die Plattform Der offizielle Reiseführer für Urlaub in Österreich, www.austria.info, bietet allen, die nach Informationen zu Urlaub in Österreich

Mehr

3. IRG Rail Annual Market Monitoring Report Österreichische Bahn im europäischen Vergleich

3. IRG Rail Annual Market Monitoring Report Österreichische Bahn im europäischen Vergleich PRESSEMITTEILUNG Wien, 9. April 2015 3. IRG Rail Annual Market Monitoring Report Österreichische Bahn im europäischen Vergleich Bahnfahren in Österreich boomt Österreicherinnen und Österreicher fahren

Mehr

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Zweite Telefonleitung Zusätzlicher Preis/Monat 5, Eine zweite Telefonleitung mit separater Rufnummer mit allen Vorteilen vom Unitymedia-Telefonanschluss

Mehr

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert?

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Ein Produkt des Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Die optimale Kommunikation für nachhaltige Lead-Generierung Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Mehr

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

abcn Deutschland Marktaktivitäten 2006

abcn Deutschland Marktaktivitäten 2006 abcn Deutschland Marktaktivitäten 2006 abcn Messeauftritte IMEX Frankfurt abcn Workshops und Kundenbindungsevents abcn Deutschland-Workshops abcn Key Account-Veranstaltungen abcn Marktpaket Das 3D Kommunikationspaket

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

MARKETINGÜBERSICHT Frühling/ Sommer 2015 Märkte 2015

MARKETINGÜBERSICHT Frühling/ Sommer 2015 Märkte 2015 MARKETINGÜBERSICHT Frühling/ Sommer 2015 Märkte 2015 UNSERE ZIELMÄRKTE: Im Jahr 2015 setzen wir mit der Strategie 2015-2020 auf Internationalisierung und verstärken dazu unser Engagement weiter in Deutschland,

Mehr

Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an

Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an 15.10.2014 Vierte asia bike: 8 812 Fachbesucher und 6 984 Bikefans am Publikumstag - 487 Aussteller aus 21 Ländern, 357 Medienvertreter Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an Friedrichshafen/Nanjing

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich Division Gemeinsam erfolgreich Die Division in der Feintool-Gruppe Eingebunden in die Schweizer Feintool Gruppe vereint die Division Kompetenzen in verschiedenen Teilbereichen der Automatisierung. In den

Mehr

Vienna PASS. Mit einer Karte Wien entdecken!

Vienna PASS. Mit einer Karte Wien entdecken! Vienna PASS Mit einer Karte Wien entdecken! Das Produkt All-Inclusive Sightseeing Karte für Wien Freier Eintritt zu über 60 Sehenswürdigkeiten Unlimitierte Nutzung der HOP ON HOP OFF Busse von VIENNA SIGHTSEEING

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Unitymedia-Telefon-Preisliste.

Unitymedia-Telefon-Preisliste. Unitymedia-Telefon-Preisliste. Gesprächstarife für In- und Ausland inklusive gesetzlicher MwSt. Stand: 07/07 Nationale Telefontarife. für alle Orts- und Ferngespräche 0,0 Cent/Min. Mobilfunk für alle Gespräche

Mehr

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Von der Überlegung bis zur Buchung Endlich.. ich habe die einmalige Gelegenheit über 2 Monate Urlaub zu bekommen. Ich reise sehr gerne, erkunde gerne die Welt und

Mehr

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Telefonpreisliste Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 01.04.2012 Telefonie-Optionen sowie zusätzliche

Mehr

Media-Clipping. 27. Mai 2014. Congress Centrum Koeln Messe

Media-Clipping. 27. Mai 2014. Congress Centrum Koeln Messe Media-Clipping 27. Mai 2014 Congress Centrum Koeln Messe Mediale Reichweite Insgesamt erzielte die Berichterstattung (Print, Online, TV) über den 9. SPONSOR S Sports Media Summit am 27. Mai 2014 eine Reichweite

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Tourismusstatistik. Wintersaison 2014/15

Tourismusstatistik. Wintersaison 2014/15 Tourismusstatistik Herausgeber und Vertrieb Amt für Statistik Äulestrasse 51 9490 Vaduz Liechtenstein T +423 236 68 76 F +423 236 69 36 www.as.llv.li Auskunft Thomas Erhart T +423 236 67 46 info.as@llv.li

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH

HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH HERZLICH WILLKOMMEN BEI HARVEY NASH Harvey Nash Eine Übersicht Unsere Mission. Wir beschaffen unseren Kunden die besten Talente. Weltweit. Auf jede erdenkliche Weise. GLOBALE STÄRKE Ein führender Innovator

Mehr

Media Kit Über Globesurfer.de

Media Kit Über Globesurfer.de Media Kit Über Globesurfer.de Globesurfer.de ist ein privater Video Weltreise Blog in dem andere Backpacker in erster Linie über eine 15-Monatige Weltreise informiert werden. Desweitern Finden Individualreisende

Mehr

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern!

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! ExKlusiv FÜR IT Reseller: CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! Gemeinsam stark! Zeigen Sie Engagement und sichern Sie sich professionelle

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de D Your Global Flagship Event. Post-Show Report 2014 EuroShop The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de Michael Gerling Geschäftsführer EHI Retail Institute GmbH Einzelhandel

Mehr

Hallo und herzlichen Dank für Ihr Interesse an einer Kooperation mit

Hallo und herzlichen Dank für Ihr Interesse an einer Kooperation mit 1. Über anemina.com Hallo und herzlichen Dank für Ihr Interesse an einer Kooperation mit Auf den folgenden Seiten finden Sie alles Wissenswerte über Anemina Travels, über Kooperationsmöglichkeiten, Zielgruppen

Mehr

Innovationen auf. Online Marketing Düsseldorf, 1. und 2. Oktober 2003

Innovationen auf. Online Marketing Düsseldorf, 1. und 2. Oktober 2003 Innovationen auf Online Marketing Düsseldorf, 1. und 2. Oktober 2003 FAZ.NET im Überblick Thomas Cook platziert sich als Premiumpartner auf FAZ.NET NZZ lässt sich jetzt auch online von F.A.Z. vermarkten

Mehr

Tourismuskonzept für die Marktgemeinde Gößweinstein in der Fränkischen Schweiz

Tourismuskonzept für die Marktgemeinde Gößweinstein in der Fränkischen Schweiz Tourismuskonzept für die Marktgemeinde Gößweinstein in der Fränkischen Schweiz Matthias Helldörfer Gößweinstein, 10. März 2009 Agenda 1. Einführung 2. Situationsanalyse 3. Konzeption 4. Maßnahmen im Marketing-Mix

Mehr

Nachlese ÖGAF-Expertengespräch: Mobile Dienste im Tourismus - theoretische Grundlagen, Trends, Tendenzen und Fallbeispiele

Nachlese ÖGAF-Expertengespräch: Mobile Dienste im Tourismus - theoretische Grundlagen, Trends, Tendenzen und Fallbeispiele Nachlese ÖGAF-Expertengespräch: Mobile Dienste im Tourismus - theoretische Grundlagen, Trends, Tendenzen und Fallbeispiele Die Verwendung von Informationsund Kommunikationstechnologien im Prozess der Reiseplanung

Mehr

Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge

Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge Medieninformation 4. März 2013 Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge Bis 2020 USA überholt Wachstum in China verlangsamt sich, bleibt aber mit 12% p.a. auf hohem Niveau

Mehr

Baden Kulturpicknick

Baden Kulturpicknick Pressemitteilung Baden Kulturpicknick Mit intelligentem und nachhaltigem Online-Marketing die Logiernächte in der Stadt Baden gesteigert. Die Ziele der Online-Kampagne sind auf der qualitativen Ebene die

Mehr

Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2014 Pressekonferenz am 20. Mai 2014

Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2014 Pressekonferenz am 20. Mai 2014 Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2014 Pressekonferenz am 20. Mai 2014 Inhalt 1. Meeting- & EventBarometer 2014: Marktinformationen Steigende Internationalität der Veranstaltungen und größere Budgets

Mehr

TRANSIT B INTERNATIONAL

TRANSIT B INTERNATIONAL Relaunch Transit B International Frankfurt, 18.06.2015 1 Relaunch TRANSIT B INTERNATIONAL Relaunch Transit B International Frankfurt, 18.06.2015 2 Transit B International Eine der Top-Locations am Frankfurt

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

Sponsoring-Informationen. Copyright FVW Mediengruppe November 2014

Sponsoring-Informationen. Copyright FVW Mediengruppe November 2014 Sponsoring-Informationen Copyright FVW Mediengruppe November 2014 fvw Online Marketing Day Das Event für erfolgreiches, digitales Marketing Der fvw Online Marketing Day ist die zentrale Veranstaltung für

Mehr

Themenjahr 2016 Nationale Naturlandschaften im Mittelpunkt. Ilmenau, 9. April 2014

Themenjahr 2016 Nationale Naturlandschaften im Mittelpunkt. Ilmenau, 9. April 2014 Themenjahr 2016 Nationale Naturlandschaften im Mittelpunkt Ilmenau, 9. April 2014 Ablauf des Workshops Die Nationalen Naturlandschaften in Thüringen im Fokus des Themenjahres 2016 Themenjahr Entwicklungsplan

Mehr

Wer wir sind und für was wir stehen

Wer wir sind und für was wir stehen Wer wir sind und für was wir stehen @ pantamedia communications GmbH, Berlin Der Verband 71 Über den BTW Mobilität und Reisen spielen in Deutschland eine wichtige Rolle. Seit Jahren sind die Deutschen

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

www.catering-guides.de

www.catering-guides.de www.catering-guides.de Willkommen bei Catering Guides! 2 Das Internet hat sich zu dem zentralen Medium als Informationsquelle, nicht zuletzt für die Recherche von Dienstleistern entwickelt. Das trifft

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Österreich Werbung Paris jean-paul.heron@austria.info Tel.: +33 1 53 83 95 34, Fax: +33 1 45 61 97 67

Österreich Werbung Paris jean-paul.heron@austria.info Tel.: +33 1 53 83 95 34, Fax: +33 1 45 61 97 67 Marktbearbeitung Frankreich 2008 Workshop mit der französischen Reisebranche Workshop mit der französischen Presse Am 20. Oktober 2008 in Paris Stand 06.02.2008 Österreich Werbung Paris jean-paul.heron@austria.info

Mehr

ENTWICKLUNG NÄCHTIGUNGEN im SalzburgerLand

ENTWICKLUNG NÄCHTIGUNGEN im SalzburgerLand SALZBURGERLAND TOURISMUS GmbH SALZBURGERLAND.COM ENTWICKLUNG NÄCHTIGUNGEN im SalzburgerLand Tourismusjahr gesamt 26 000 000 +2,7% 25 500 000 +4,0% 25 000 000 +12,4% -0,6% 24 500 000 24 000 000 +4,7% -2,1%

Mehr

INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS

INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS Genießen Sie pure Inspiration I Enjoy pure inspiration ÜBER UNS Junge, frische Hotelmarke im 4-Sterne-Segment Kulinarisch INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS Smarte Business und Resort

Mehr

L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien

L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien L AUSTRIA PER L ITALIA DER ITALIENSPEZIALIST ist die größte und stärkste Hotelkooperation, die sich auf den italienischen Markt spezialisiert

Mehr

Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2015 Pressekonferenz am 19. Mai 2015

Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2015 Pressekonferenz am 19. Mai 2015 Pressetexte zum Meeting- & EventBarometer 2015 Pressekonferenz am 19. Mai 2015 Inhalt 1. Meeting- & EventBarometer 2015: Marktinformationen 383 Millionen Teilnehmer besuchen deutsche Veranstaltungen sechstes

Mehr

Buddelschiff. Büro für Werbung und Design. Zehn Arbeitsbeispiele. Buddelschiff. Büro für Werbung und Design.

Buddelschiff. Büro für Werbung und Design. Zehn Arbeitsbeispiele. Buddelschiff. Büro für Werbung und Design. Buddelschiff. Büro für Werbung und Design. Zehn Arbeitsbeispiele. Eins: Werbemittel Vision Card, Sparkasse. Die Vision Card ist die neue Kreditkarte von VISA für junge Erwachsene. Gestaltung und Text der

Mehr

Online Content Marketing. Mediadaten für Hotels und Tagungsstätten. www.pregas.de

Online Content Marketing. Mediadaten für Hotels und Tagungsstätten. www.pregas.de Online Content Marketing Mediadaten für Hotels und Tagungsstätten Ein Produkt der Sundays & Friends GmbH Arndtstr. 2 12623 Berlin Fon 030 63427660 Fax 030 208492433 www.pregas.de Pregas.de ist Deutschlands

Mehr

An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Media Kit

An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Media Kit An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit Media Kit www.anirishmanontour.com www.anirishmanontour.com ist ein Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Der Fokus richtet sich auf: Entscheidungsfindung

Mehr

Vorläufiges JAHRES-REDAKTIONSPROGRAMM. Januar bis Dezember 2011

Vorläufiges JAHRES-REDAKTIONSPROGRAMM. Januar bis Dezember 2011 Vorläufiges JAHRES-REDAKTIONSPROGRAMM Januar bis Dezember 2011 1 m+a report 1/2011 Erscheinungstermin: 11.02.2011 Redaktionsschluss: 10.01.2011 Anzeigenschluss: 21.01.2011 Deutsche Messewirtschaft: Erwartungen

Mehr

DESIGN HOTELS AG m:access Konferenz. München 12. Juni 2015

DESIGN HOTELS AG m:access Konferenz. München 12. Juni 2015 DESIGN HOTELS AG m:access Konferenz München 12. Juni 2015 ÜBERSICHT 2 1 Design Hotels AG 2 Die Mitgliedschaft 3 Das Geschäftsmodell 34 Kennzahlen ÜBERSICHT 3 1 Design Hotels AG 2 Die Mitgliedschaft 3 Das

Mehr

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, am 19. November 2013 findet der nächste Deutsche Arbeitgebertag in Berlin statt.

Mehr

Marketingplan 2014. Halbjahres-Update Juni 2014

Marketingplan 2014. Halbjahres-Update Juni 2014 Marketingplan 2014 Halbjahres-Update Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Marketingplan 2014 Seite 1. Einleitung 2-3 1.1. Services des SCB für den Veranstaltungsplaner 3 1.2. Services des SCB bei einer Mitgliedschaft

Mehr

Anzeigenschaltung (Print)

Anzeigenschaltung (Print) Als Tochtergesellschaft des Deutschen ReiseVerbandes sind wir Dienstleister für die gesamte Tourismusbranche und helfen Ihnen gern dabei, Ihr Unternehmen und Ihre Produkte auf dem Markt zu positionieren.

Mehr

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Presse-Information Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Immer mehr Reisende haben das eigene Land als Urlaubsziel

Mehr

Sara Unland Geburtsdatum 15.05.1984 Ledig

Sara Unland Geburtsdatum 15.05.1984 Ledig Persönliche Daten Sara Geburtsdatum 15.05.1984 Ledig Kurzprofil Studium: - International Diploma der European Management Academy (EMA) - Bachelor (Hons) Management, Business and Administration Auslandserfahrungen

Mehr

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstig in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife 2 Agenda der Telefonkonferenz:

Mehr

Liebe Geschäftspartner,

Liebe Geschäftspartner, Liebe Geschäftspartner, bei der Planung eines Incentives im Ausland ist die Zusammenarbeit mit einer örtlichen Agentur beinahe unerlässlich. Die Kontakte zu den Leistungsträgern vor Ort mit einem vertrauensvollen

Mehr

5. Tourismus. Standorte der Hotels. Anzahl & Verteilung. Hotels 399 davon Innenstadt 297 Außenstadt 102

5. Tourismus. Standorte der Hotels. Anzahl & Verteilung. Hotels 399 davon Innenstadt 297 Außenstadt 102 5. Tourismus Standorte der Hotels Anzahl & Verteilung Hotels 399 davon Innenstadt 297 Außenstadt 102 18 Standorte der Hotels Die Hotels und Unterkünfte befinden sich zum Großteil innerhalb des S-Bahnrings.

Mehr