Quartalsbericht 4/2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Quartalsbericht 4/2014"

Transkript

1 Frankfurter Weihnachtsmarkt Quartalsbericht 4/2014 Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF) Ein Unternehmen der 1

2 Weihnachtsmarkt-Eröffnung mit Nicole

3 Inhalt Jazz zum Dritten mit Bill Ramsey 1 Situationsanalyse 1.1 Entwicklung der Gäste- und Übernachtungszahlen Frankfurt am Main im Wettbewerb Marketingaktionen 2.1 Messen und Workshops Presse- und Studienreisen, Site-Inspections Mailingaktionen Publikationen und Produkte Sonstige Aktionen Regionalmarketing Frankfurt Rhein-Main Volksfeste- und 3.1 Jazz zum Dritten Veranstaltungen 3.2 Frankfurter Weihnachtsmarkt Weihnachtsmärkte in Großbritannien Presse- und 4.1 Pressemeldungen Öffentlichkeitsarbeit 4.2 Pressekonferenzen und -termine Fernseh- und Radiobeiträge Nationale und internationale Presseberichte Anzeigen und redaktionelle Beiträge Impressum

4 1.1 Entwicklung der Gäste- und Übernachtungszahlen 1. Situationsanalyse 1.1 Entwicklung der Gäste- und Übernachtungszahlen 4

5 1.2 Frankfurt am Main im Wettbewerb 1.2 Frankfurt am Main im Wettbewerb Grundlage für den nationalen Städtevergleich sind die Übernachtungszahlen der Statistischen Landesämter (ab Erfassung von Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten bzw. zehn Stellplätzen). Es werden im Folgenden die Magic Cities mit einander verglichen. I) Gesamtübernachtungszahlen Differenz Differenz Januar November 2013 zum Vorjahr Januar November 2014 zum Vorjahr 1. Berlin ,2 % 1. Berlin ,2 % 2. München ,6 % 2. München ,7 % 3. Hamburg ,6 % 3. Hamburg ,0 % 4. Frankfurt ,0 % 4. Frankfurt ,9 % 5. Köln ,4 % 5. Köln ,2 % 6. Düsseldorf ,2 % 6. Düsseldorf ,5 % 7. Dresden ,7 % 7. Dresden ,5 % 8. Stuttgart ,0 % 8. Stuttgart ,4 % 9. Leipzig ,7 % 9. Nürnberg ,7 % 10. Nürnberg ,1 % 10. Leipzig ,2 % 11. Hannover ,4 % 11. Hannover ,7 % II) Übernachtungszahlen Deutschland Differenz Differenz Januar November 2013 zum Vorjahr Januar November 2014 zum Vorjahr 1. Berlin ,8 % 1. Berlin ,0 % 2. Hamburg ,9 % 2. Hamburg ,0 % 3. München ,3 % 3. München ,8 % 4. Frankfurt ,2 % 4. Frankfurt ,6 % 5. Köln ,2 % 5. Köln ,0 % 6. Dresden ,5 % 6. Dresden ,8 % 7. Düsseldorf ,2 % 7. Düsseldorf ,4 % 8. Stuttgart ,4 % 8. Stuttgart ,1 % 9. Leipzig ,3 % 9. Leipzig ,6 % 10. Nürnberg ,4 % 10. Nürnberg ,8 % 11. Hannover ,0 % 11. Hannover ,8 % III) Übernachtungszahlen Ausland Differenz Differenz Januar November 2013 zum Vorjahr Januar November 2014 zum Vorjahr 1. Berlin ,7 % 1. Berlin ,8 % 2. München ,1 % 2. München ,7 % 3. Frankfurt ,5 % 3. Frankfurt ,1 % 4. Hamburg ,0 % 4. Hamburg ,8 % 5. Köln ,2 % 5. Köln ,7 % 6. Düsseldorf ,8 % 6. Düsseldorf ,6 % 7. Stuttgart ,2 % 7. Stuttgart ,3 % 8. Nürnberg ,5 % 8. Nürnberg ,5 % 9. Dresden ,3 % 9. Dresden ,3 % 10. Hannover ,8 % 10. Hannover ,4 % 11. Leipzig ,8 % 11. Leipzig ,3 % 5

6 2.1 Messen und Workshops 2.1 Messen und Workshops Russland Roadshow, , St. Petersburg, Moskau und Jekaterinburg Veranstaltung: Fachbesuchermesse Reichweite: Russland Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisebüros, Journalisten Kontakt: Dr. Annette Biener Tel.: 069/ Die Roadshow in Russland wird jährlich von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) angeboten. In diesem Jahr ging die Roadshow in die Städte St. Petersburg, Moskau und Jekaterinburg. Die TCF traf Reiseveranstalter und Fluggesellschaften, um Fam-Trips und Pressereisen für 2015 zu generieren. Besonderes nachgefragt waren Medizinreisen, Shopping-Reisen und Geschäftsreisen. Russland ist für Frankfurt am Main trotz der angespannten Situation und rückläufiger Übernachtungszahlen weiterhin ein Zukunftsmarkt. Für 2015 ist die DZT-Roadshow fest eingeplant. TTG Incontri Rimini, , Rimini Veranstaltung: Fachbesuchermesse Reichweite: Italien Zielgruppe: Reiseveranstalter, Fach- und Endverbraucherpresse, Agenturen Kontakt: Mareike Vöhl Tel.: 069/ Die mehrtägige Fachbesuchermesse TTG Incontri ist mit jährlich ca Teilnehmern die größte touristische Veranstaltung in Italien. Die TCF teilte sich mit der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH einen Counter am Deutschland-Stand. Zu Besuch waren überwiegend Reiseveranstalter und italienische Journalisten/Blogger, die Informationen über die Reisedestination Frankfurt am Main wollten. Italien gehört weiterhin zu den wichtigsten Quellmärkten und wird deshalb mit zahlreichen Aktivitäten bearbeitet. Eine erneute Teilnahme in 2015 ist aufgrund anderer Veranstaltungen in Italien jedoch nicht vorgesehen. 6

7 2.1 Messen und Workshops Zentraleuropa-Workshop, , Potsdam Veranstaltung: Fachbesuchermesse Reichweite: Österreich, Süd-Ost-Europa Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisebüros, Journalisten Kontakt: Dr. Annette Biener Tel.: 069/ Die TCF präsentierte sich zusammen mit Rüdesheim am Rhein auf dem Zentraleuropa-Workshop der DZT. Zu diesem Workshop werden jährlich Vertreter von Reisebüros und Medien aus 13 Quellmärkten Zentraleuropas eingeladen. Dazu zählen die Märkte Österreich, Polen, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Serbien, Bulgarien, Kroatien, Montenegro, Bosnien und Herzegowina und Rumänien. Während der Veranstaltung wurden die Kontakte zu den österreichischen Reiseveranstaltern intensiviert und neue aus den osteuropäischen Staaten aufgebaut. Eine besonders hohe Nachfrage war aus Rumänien, Bulgarien und Polen festzustellen. Die DZT erwartet bis 2020 ein jährliches Wachstum von durchschnittlich 3 % aus der Region Zentral- Süd-Ost-Europa. Das bedeutet für Frankfurt am Main eine noch stärkere Marktbearbeitung in diesen Ländern. IMEX America, , Las Vegas Veranstaltung: Internationale Fachbesuchermesse für Kongresse, Tagungen, Events und Incentive-Reisen Reichweite: USA, Kanada, Lateinamerika Zielgruppe: Professionelle Kongressveranstalter (PCOs), Incentive-Veranstalter, Event-Agenturen, Firmen, Verbände, Fachpresse Kontakt: Jutta Heinrich Tel.: 069/ Die IMEX America fand zum vierten Mal in Las Vegas statt. Über Fachbesucher besuchten diese Messe, das erfolgreiche Abbild der Frankfurter IMEX. Am Hosted-Buyer-Programm nahmen in diesem Jahr sogar qualifizierte Kunden teil. Im amerikanischen Markt ist die IMEX America eine der bedeutendsten Messen der MICE- Branche. Sie unterliegt seit ihrer Gründung einem stetigen Wachstum und stellt mittlerweile das größte Hosted-Buyer-Programm Nordamerikas. Insgesamt konnte die Messe mit weltweiten Ausstellern einen Zuwachs von 13 % gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. An dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten deutschen Gemeinschaftsstand boten 25 Partner auf einer Fläche von 210 m² ihre Dienstleistungen an. Das Frankfurt Convnetion Bureau (FCB) präsentierte Frankfurt am Main und die Region zusammen mit der Messe Frankfurt/Congress Frankfurt, dem Hotel Dolce Bad Nauheim sowie dem darmstadtium. Mit über 35 intensiven Gesprächen, die zum Teil konkrete Kongressanfragen waren, verlief die Messe für das FCB sehr erfolgreich. 7

8 2.1 Messen und Workshops Deutschland-Workshop, , Paris Veranstaltung: Fachbesucherworkshop Reichweite: Frankreich Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisebüros, Agenturen, Fachpresse Kontakt: Mareike Vöhl Tel.: 069/ Der Fachbesucherworkshop wird jährlich von der DZT organisiert und bietet deutschen Ausstellern einen Austausch mit der französischen Reisebranche und Presse. In diesem Jahr präsentierten sich rund 40 deutsche Unternehmen, darunter Destinationen, Hotels und Transportunternehmen, den 120 französischen Besuchern. Die TCF konnte sehr gute Kontakte zu Vertretern der Reisebranche und Presse knüpfen und die Kooperationen auf dem französischen Markt weiter ausbauen. Im Fokus der Gespräche standen das kulturelle Angebot der Stadt. Frankreich zählt zu den wichtigsten europäischen Quellmärkten. Die gute und schnelle Erreichbarkeit der Stadt, insbesondere durch die Bahnverbindungen, machen Frankfurt als Kurzreiseziel interessant. Eine erneute Beteiligung am Workshop in 2015 ist fest eingeplant. Tour Salon Posen, , Posen Veranstaltung: Fachbesucher- und Endverbrauchermesse Reichweite: Polen Zielgruppe: Reiseveranstalter, Fach- und Endverbraucherpresse, Agenturen, Endverbraucher Kontakt: Mareike Vöhl Tel.: 069/ Die TCF nahm zum ersten Mal an der Messe Tour Salon teil. Mit ca Besuchern ist sie die größte touristische Fachmesse in Polen. Die TCF präsentierte sich hier am Gemeinschaftstand der Fraport AG, dem Hessisch-Polnischen Kooperationsbüro, dem Flughafen Posen und Lufthansa. Das Interesse an der Stadt Frankfurt am Main und dem Bundesland Hessen war groß und es konnten wichtige Kontakte zu Vertretern und Leistungsträgern der polnischen Reisebranche geknüpft werden. Der polnische Markt zählt aufgrund des starken Wachstums zu den Zukunftsmärkten Frankfurts und wird auch zukünftig verstärkt bearbeitet. Die Teilnahme an einer Fachveranstaltung ist deshalb für 2015 eingeplant. 8

9 2.1 Messen und Workshops LOCATIONS Rhein-Main, , Hanau Veranstaltung: regionale Fachbesuchermesse für außergewöhnliche Veranstaltungsräume und Event-Services Reichweite: Region Rhein-Main Zielgruppe: Kongressveranstalter, Incentiveveranstalter, Firmen, Verbände, Fachpresse Kontakt: Mareike Kitz, Tel.: 069/ , Die Messe mit 100 Ausstellern und 750 Besuchern hat auch in diesem Jahr wieder gezeigt, wie wichtig es ist, die Unternehmen und Agenturen der Region über Neuigkeiten und besondere Locations in Frankfurt Rhein-Main zu informieren. Großes Interesse galt den neuen Veranstaltungsorten und Hotels, die im Rahmen eines Vortrages durch das FCB präsentiert wurden. Auch die Römerhallen/Stadt Frankfurt am Main waren als Partner mit einem Counter am Stand vertreten. Insgesamt konnten 30 Kontakte verzeichnet werden. Es wurde ein Standkonzept verwendet, das Elemente des IMEX- Standes aufgreift. Travel Industry Event + Akquisebesuche, , Kuala Lumpur und Singapur Veranstaltung: Trade- und Presseevent Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisebüros und Pressevertreter Reichweite: Malaysia und Singapur Kontakt: Jasmin Bischoff Tel.: 069/ Zum zweiten Mal haben die Magic Cities in Kooperation mit der Deutschen Bahn und der DZT ein Branchen-Event in Asien durchgeführt. Die TCF nahm als Mitglied der Magic Cities teil. Die Veranstaltungen trugen anlässlich des deutschen WM Titels das Motto Fußball, da die Asiaten sehr fußballaffin sind. Insgesamt kamen rund 120 Reiseagenten und Pressevertreter zu den jeweiligen Veranstaltungen. Informationen zum Reiseland Deutschland wurden innerhalb interaktiver Elemente vermittelt. Anschließend gab es die Möglichkeit, sich mit den Vertretern der Reiseindustrie auszutauschen. Die TCF konnte dabei zahlreiche neue Kontakte knüpfen und Fachgespräche führen. Eine Vertiefung der Marketingaktivitäten auf dem südostasiatischen Markt ist für die kommenden Jahre zu empfehlen. Insgesamt stiegen die Übernachtungszahlen aus den sonstigen Ländern des asiatischen Kontinents (ohne Hauptmärkte und Taiwan) bis Oktober 2014 um knapp 20 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Sie werden als potentielle Zukunftsmärkte beobachtet. 9

10 2.1 Messen und Workshops ETOA Global European Marketplace (GEM), , London Veranstaltung: Fachbesucherworkshop Reichweite: weltweit Zielgruppe: Reiseveranstalter, Agenturen mit Programmen in Europa Kontakt: Mareike Vöhl Tel.: 069/ World Travel Market (WTM), , London Veranstaltung: Fachbesuchermesse Reichweite: weltweit Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisevermittler, Agenturen, Fachpresse Kontakt: Mareike Vöhl Tel.: 069/ Der ETOA Global European Marketplace findet jährlich im Vorfeld des World Travel Market in London statt und ist ausschließlich Mitgliedern des ETOA-Verbandes (Vereinigung Europäischer Reiseveranstalter) vorbehalten. Während der Veranstaltung wurden Gespräche mit internationalen Reiseveranstaltern geführt, die Programme in Europa anbieten. Dabei wurde auch über Kooperationsmöglichkeiten gesprochen. Eine große Teilnahme wichtiger internationaler Reiseveranstalter sowie eine sehr gute Organisation zeichnen diesen Workshop aus. Eine erneute Beteiligung ist für 2015 eingeplant. Der WTM ist die zweitwichtigste touristische Fachveranstaltung weltweit und gilt als eine bedeutende Plattform für die internationale Reiseindustrie. Die TCF war wieder mit einem Counter am Stand der DZT vertreten. Das Interesse an der Destination Frankfurt am Main war sehr groß und es konnten zahlreiche Fachgespräche über mögliche Kooperationsmöglichkeiten geführt werden. Aufgrund der hohen Bedeutung des WTM auf dem britischen sowie den Überseemärkten, insbesondere Asien, USA und den Arabischen Golfstaaten, ist eine erneute Beteiligung in 2015 eingeplant. 10

11 2.1 Messen und Workshops Deutschland-Workshop, , Brüssel Veranstaltung: Fachbesucherworkshop Reichweite: Belgien, Luxemburg Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisebüros, Reiseleiter, Agenturen, Fachpresse Kontakt: Mareike Vöhl, Tel.: 069/ Die TCF nahm 2014 am jährlich stattfindenden Deutschland-Workshop der DZT in Brüssel teil. Dieser richtet sich ausschließlich an Fachbesucher, insbesondere Busreiseveranstalter, die Programme in Deutschland anbieten. Die TCF konnte einige qualitativ hochwertige Fachgespräche führen. Interesse bestand an konkreten Programmvorschlägen, die für Gruppenreisen umsetzbar sind sowie den Events für das Jahr Belgien ist aufgrund der Nähe und der guten Erreichbarkeit ein wichtiger Tertiärmarkt für Frankfurt am Main. Eine erneute Beteiligung am Workshop ist zunächst jedoch nicht vorgesehen. EIBTM, , Barcelona Veranstaltung: bedeutende Fachmesse für den Kongress- und Incentive-Sektor Reichweite: weltweit Zielgruppe: Kunden aus Unternehmen, Verbänden, Agenturen, Fachpresse Kontakt: Mareike Kitz, Tel.: 069/ , Neben der IMEX bleibt die EIBTM eine bedeutende Messe für den MICE-Sektor. Mehr als Fachbesucher (8 % Zuwachs im Vergleich zu 2013) Entscheidungsträger im Bereich Meetings, Incentives, Kongresse und Events, Travel-Manager sowie Organisatoren von Tagungen und Kongressen informierten sich im Rahmen der Messe über das Angebot von über Ausstellern aus rund 100 Ländern. Insgesamt wurden im Vorfeld Appointments zwischen den Hosted-Buyers und den Ausstellern vereinbart (20 % Zuwachs im Vergleich zu 2013). Der Deutschland-Stand war der größte Stand der EIBTM. Auf einer Fläche von mehr als 500 m² stellten sich insgesamt 39 Aussteller vor. Das FCB teilte sich den Frankfurt-Stand (14 m²) mit Congress Frankfurt/Messe Frankfurt Venue. Die Teilnahme war mit 70 qualifizierten Kontakten erfolgreich. Das FCB konnte eine Vielzahl konkreter Anfragen nach Hotelkapazitäten und Veranstaltungsräumen mit nach Frankfurt bringen. Die Mehrzahl der Besucher waren Mitarbeiter von Agenturen aus dem In- und Ausland. Es waren aber auch viele Firmenkunden und Verbände unter den Besuchern. Eine Teilnahme in 2015 ist vorgesehen. 11

12 2.1 Messen und Workshops mbt market meets Meetingplace Germany 2014, , München Veranstaltung: Fachveranstaltung für den MICEund Geschäftsreisebereich Reichweite: Deutschland, Schweiz, Österreich Zielgruppe: Professionelle Kongressveranstalter (PCOs), Incentive-Veranstalter, Firmen, Verbände, Fachpresse, Reisestellen u. Reisebüros für Geschäftsreisende Kontakt: Sandra Pause Tel.: 069/ Die erste gemeinsame Fachveranstaltung der dfv Mediengruppe und børding messe wurde gut angenommen. Der ungewöhnliche Veranstaltungsort, die als Eventlocation bekannten Eisbach Studios, wurde von Ausstellern wie Besuchern sehr positiv aufgenommen. Die Veranstaltung bot einen breiten Ausstellermix aus dem MICE- und Geschäftsreisebereich. Die 189 Aussteller wurden vor allem von Einkäufern großer Firmen als auch Vertretern kleinerer und mittelständischer Unternehmen besucht (insgesamt Besucher). Das FCB war mit einem Counter innerhalb des Hessen-Standes vor Ort. Die Teilnahme war mit 16 Kontakten durchwachsen. Über eine erneute Teilnahme wird noch entschieden. GCB Kundenevent, , Brüssel Veranstaltung: Kundenveranstaltung für den Quellmarkt Belgien Reichweite: Belgien Zielgruppe: Agenturen, Firmen, Verbände, Fachpresse Kontakt: Mareike Kitz Tel.: 069/ Die GCB Kundenveranstaltung im neuen BMW Store Brüssel bot eine themenbezogene Networkingplattform mit 13 qualifizierten Veranstaltungsplanern aus Unternehmen, Verbänden und Agenturen, die aus dem Großraum Brüssel kamen. Durch Selektion der Kunden, entsprechende Wahl der Location und inhaltlichen Komponenten, wurde durch das GCB ein direkter Bezug zu dem Kompetenzfeldern Technologie und Innovation geschaffen. Das FCB war vor Ort, um Kontakte zu knüpfen. Leider brachte die Veranstaltung nicht den gewünschten Erfolg, da nur ein Bruchteil der vorher angekündigten Kunden erschien. 12

13 2.1 Messen und Workshops Reisemesse und Sales Calls, , Izmir und Istanbul Veranstaltung: Messe und Sales Calls Reichweite: Türkei Zielgruppe: Reiseveranstalter, Reisebüros und Endverbraucher Kontakt: Dr. Annette Biener Tel.: 069/ Die TCF besuchte zum ersten Mal und auf Einladung des türkischen Reiseverbandes Türsab die Reisemesse in Izmir und präsentiere sich mit einem eigenen Stand. Hier konnte die TCF neue Kontakte zu Reisebüros und Airlines aufnehmen sowie bisherige Kontakte weiter intensivieren. Auch bei Individualreisenden war die Resonanz sehr positiv, so ist im Jahr 2015 eine Messeteilnahme wieder eingeplant. Außerdem führte die TCF Sales Calls in Istanbul, bei den größten türkischen Reiseveranstaltern und Turkish Airlines. Aufgrund von steigenden Übernachtungszahlen aus der Türkei ist auch für 2015 eine Präsentation in Istanbul, in Kooperation mit Türsab, geplant. 13

14 2.2 Presse- und Studienreisen, Site-Inspections 2.2 Presse- und Studienreisen, Site-Inspections Die TCF unterstützt regelmäßig Studien- und Pressereisen sowie Site-Inspections, die von der DZT oder dem GCB organisiert oder auch über andere Leistungsträger angefragt werden. Hierbei organisiert und sponsert die TCF in der Regel folgende Programmpunkte: Übernachtung, Stadtführungen, Frankfurt Cards sowie ein Essen in einem traditionellen Apfelweinrestaurant. Außerdem wird umfangreiches Presse- und Informationsmaterial zur Verfügung gestellt. Das Frankfurt Convention Bureau organisiert außerdem Besichtigungstouren zu Hotels und Locations für Kongress- und Tagungsveranstalter, die Frankfurt als Standort für die nächste Veranstaltung in Erwägung ziehen. Zeitraum Herkunftsland Teilnehmer/Kooperationen Japan Filmteam/DZT Kanada 1 Journalist Brasilien 1 Journalistin Marktübergreifend 17 Journalisten/Star Alliance Russland 1 Journalist Spanien Filmteam Deutschland 5 Journalisten/Hessen Agentur Südkorea 1 Blogger/Goethe Institut Seoul China 1 Touristiker Deutschland 16 Reiseagenten Österreich 2 Multiplikatoren/Gewinnspielreise Ungarn 2 Multiplikatoren/Gewinnspielreise Deutschland 3 Journalisten Kuwait 10 Reiseagenten/Jumeirah Frankfurt Deutschland 2 Reiseagenten Brasilien 6 Reiseagenten/DZT Russland 3 Touristiker Großbritannien 10 Reiseagenten/Lufthansa China 6 Reisagenten/DZT Großbritannien 1 Journalist/DZT Australien 1 Reiseagentin Deutschland 2 Reiseagenten Italien 2 Journalisten China 11 Reiseagenten/DZT Südkorea 1 Journalist China 7 Reiseagenten/DZT Kanada 5 Reiseagenten/DZT Belgien 13 Reiseagenten/DZT Großbritannien 4 Journalisten Niederlande 8 Reiseagenten/DZT Japan 2 Reiseagenten Asien 22 Journalisten/LH 14

15 2.2 Presse- und Studienreisen, Site-Inspections Zeitraum Herkunftsland Teilnehmer/Kooperationen Saudi Arabien 2 Reiseagenten/Lufthansa Japan 3 Medienvertreter Marktübergreifend 10 Journalisten/Elements Hotel Brasilien 1 Journalistin China 12 Journalisten/Lufthansa Brasilien 2 Blogger Weißrussland 9 Reiseagenten/Lufthansa China 2 Multiplikatoren/Gewinnspielreise Brasilien 1 Reiseagent Sonderstudienreisen , Bulgarien, 7 Journalisten Die TCF unterstützte auch in diesem Jahr die Pressereise zu den EZB-Kulturtagen. Die Journalisten kamen aus dem diesjährigen Gastland Bulgarien und lernten Frankfurt während ihres Aufenthaltes mit seinen zahlreichen Facetten kennen , Site visit im Rahmen einer Kongressbewerbung Das FCB organisierte zusammen mit der Messe Frankfurt im Rahmen einer internationalen Kongressbewerbung Besichtigungen in verschiedenen Locations und Restaurants sowie dem Messegelände , Arabische Golfstaaten, 6 Reiseagenten Die TCF unterstützte diesen besonderen Fam-Trip der DZT zum Thema Smart Luxury mit einem exklusiven Programm. In Kooperation mit dem Casino Bad Homburg und zwei Hotelpartnern aus Frankfurt konnte die TCF den Gästen die luxuriöse Seite Frankfurts und der Region vorstellen. Spielbank Bad Homburg 15

16 2.3 Mailingaktionen 2.3 Mailingaktionen Zeitraum Oktober 2014 Anlass IMEX America Kundenmailing über das Online-System der IMEX America an ausgewählte Hosted-Buyers in englischer Sprache IMEX America Kundenmailing an Kongresskunden aus den USA und Kanada in englischer Sprache LOCATIONS Rhein-Main Kundenmailing an deutsche Kongresskunden aus dem Rhein-Main-Gebiet und angrenzenden Bundesländern mbt market meets Meetingplace Germany Kundenmailing an deutsche Kongresskunden aus Bayern und angrenzenden Bundesländern Frankfurt Tourist News Kundenversand in deutscher und englischer Sprache Frankfurt Congress News Kundenversand in deutscher und englischer Sprache Pr ing WTM Ankündigung zur Teilnahme der TCF am World Travel Market in London Tourist Telegramm Versand der Gäste- und Übernachtungszahlen für den Monat August Tourist Telegramm Versand der Gäste- und Übernachtungszahlen für den Monat September ICCA-Verbandskongress-Statistik Abfrage von ICCA-relevanten Verband-Veranstaltungen bei den Frankfurter Hotels und Tagungsstätten, um in der weltweiten Verbandsstatistik für Frankfurt am Main eine bessere Position zu erreichen Dezember 2014 IMEX 2015 Akquis ing für den Frankfurt Rhein-Main Stand an Hotels und Locations aus Frankfurt am Main und Umgebung Ein Wochenende in Frankfurt am Main Pressemitteilung an die deutsche (Fach-) Presse und an Endverbraucher zu der Broschüre Frankfurt Weekends Tourist Telegramm Versand der Gäste- und Übernachtungszahlen für den Monat Oktober Belegversand der Broschüren Frankfurt Packages und Frankfurt Weekends 2015 an die Frankfurter Hotellerie 16

17 2.4 Publikationen und Produkte 2.4 Publikationen und Produkte Interne Publikationen Marketing-Quartalsbericht 3/2014 Veröffentlichung: November 2014 Sprache: deutsch Auflage: 70 Inhalt: Bericht über die Aktivitäten der TCF im Quartal 3/201 Marketingplan 2015 Veröffentlichung: November 2014 Sprache: deutsch Auflage: 400 Inhalt: Handbuch zur touristischen Vermarktung der Stadt Frankfurt am Main Broschüren der TCF Frankfurt Group Tours 2015 Veröffentlichung: Dezember 2014 Sprache: deutsch/englisch Auflage: Inhalt: Stadtführungen für Gruppen Frankfurt Weekends 2015 Veröffentlichung: Dezember 2014 Sprache: deutsch Auflage: 70 Inhalt: Angebote für Wochenendaufenthalte in Frankfurt am Main Frankfurt Rundgang-Flyer Veröffentlichung: November 2014 Sprachen: deutsch/englisch Auflage: Inhalt: Informationen zu den Stadtrundgängen 17

18

19 2.4 Publikationen und Produkte Publikationen und Produkte zu Festen Weihnachtsmarkt Flyer DIN lang Veröffentlichung: Oktober 2014 Sprache: deutsch/englisch Auflage: Weihnachtsmarkt Plakat DIN A 1 Veröffentlichung: November 2014 Sprache: deutsch Auflage: 330 Weihnachtsmarkt Glühweintasse 2014 Veröffentlichung: November 2014 Auflage: gesamt Weihnachtsmarkt Sonderstempel der Deutschen Post Veröffentlichung: November

20 2.5 Sonstige Aktionen 2.5 Sonstige Aktionen Zeitraum Anlass Eröffnung Tourist Information Höchst Eröffnung der ersten Stadtteil-Tourist Information im Presse- und Tabakladen Krämer in Frankfurt-Höchst. Die neue Anlaufstelle für Touristen wird im Rahmen des Förderprogramms Innenstadt-Höchst vom Stadtplanungsamt gefördert und entstand in Kooperation mit dem Stadtplanungsamt, NH ProjektStadt und TCF Stadtrundfahrt für Hotelmitarbeiter Auf Einladung der TCF lernten 72 Hotelmitarbeiter in einer eigens für sie organisierten Stadtrundfahrt die Stadt näher kennen ICCA-Congress in Antalya Teilnahme des FCB an der ICCA-Jahrestagung und den begleitenden Workshops. Organisation der Session des Central European Chapter-Meetings durch Jutta Heinrich als Deputy Chair Frankfurter Tourismustag, Plenarsaal der Stadtverordnetenversammlung Entwicklungsperspektiven für den Tourismusstandort Frankfurt am Main Mit dieser Veranstaltung wurde eine kommunale Informations- und Kommunikationsplattform für touristische Partner und Leistungsträger in Frankfurt am Main geschaffen. Die Teilnehmer konnten sich über die weitere Entwicklung der Stadt als Tourismusstandort und in anderen Bereichen informieren. Als Veranstaltungsort wurde wie in den Jahren zuvor bewusst der Römer gewählt, denn er ist nicht nur städtisches Rathaus seit über 600 Jahren, sondern auch ein touristisches Wahrzeichen der Stadt. Folgende Referenten bereicherten das Programm: - Oberbürgermeister Peter Feldmann: Zukünftige Herausforderungen an den Tourismusstandort Frankfurt am Main - Thomas Feda, Geschäftsführer, Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main: Aktuelle Situation und Ausblick - Stadtrat Markus Frank, Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr, Stadt Frankfurt am Main: Erfolgsfaktoren für den Tagungs- und Kongressstandort Frankfurt am Main - Stadtrat Stefan Majer, Dezernent für Verkehr, Stadt Frankfurt am Main: Stadtverträglicher Verkehr, attraktive Innenstadt, nachhaltige Verkehrsplanung Zur Bedeutung von Mobilität für den Tourismus - Detlef Braun, Geschäftsführer, Messe Frankfurt GmbH: Global Player der Messeindustrie und Wirtschaftsmotor für Frankfurt Rhein-Main - Ulrich Mattner (Journalist und Fotograf): Das Frankfurter Bahnhofsviertel: Banker, Bettler und Bordelle - Jan-F. Kobernuß (ift Freizeit- und Tourismusberatung GmbH), Jacob Fittkau (Rambøll Management Consulting GmbH), Studie: Zukunftstrends im Tourismus Wirtschaftliche Auswirkungen des demographischen Wandels auf den Tourismus in Hessen mit dem Schwerpunkt Frankfurt Rhein-Main Auf dem nächsten Tourismustag 2015 wird wieder der Frankfurter Tourismuspreis verliehen. 20

21 2.5 Sonstige Aktionen Zeitraum Anlass Präsentation bei der FrankfurtRheinMain GmbH Vorstellung der Serviceleistungen des FCB und Besprechung gemeinsamer Schritte für die Zukunft im Hinblick auf die Kompetenzfelder der Region Frankfurt Rhein-Main Präsentation bei der Pharm-Allergan GmbH Vorstellung der Serviceleistungen des FCB Frankfurter Kongress-Botschafter Exklusive Einladung der Frankfurter Kongress-Botschafter zur einer Führung in die Schirn Kunsthalle durch die Ausstellung German Pop Präsentation vor Studenten der Hochschule Fresenius Idstein im Hause der TCF zum Thema: Aufgaben der TCF als Marketingorganisation der Stadt Frankfurt am Main Präsentation vor Studenten des EC Europa-Campus Frankfurt im Hause der TCF zum Thema: Aufgaben der TCF als Marketingorganisation der Stadt Frankfurt am Main Fachbeiratssitzung der greenmeetings und events Konferenz 2015 Teilnahme an der Sitzung zur Planung der Veranstaltung im Kap Europa vom 09. bis 10. Februar ICCA German Committee Meeting Teilnahme des FCB am diesjährigen ICCA German Committee Meeting in Hamburg 7. Frankfurter Tourismustag im Plenarsaal, Römer 21

22 2.6 Regionalmarketing Frankfurt Rhein-Main 2.6 Regionalmarketing Frankfurt Rhein-Main Mailingaktionen Datum Anlass Oktober 2014 Literarische Entdeckungsreisen in Frankfurt Rhein-Main Pressemitteilung an die deutsche Presse UNESCO, Christmas Markets 2014, Culinary Delights Versand Newsletter und Pressemitteilung in USA und UK November 2014 Highlights 2015 in der Rhein-Main-Region Mailing an niederländische Endverbraucher Weihnachtsmärkte in der Region Frankfurt Rhein-Main Pressemitteilung an die deutsche Presse zu den Weihnachtsmärkten in der Region Highlights 2015 in der Rhein-Main-Region Mailing an niederländische Presse Dezember 2014 Highlights 2015 Frankfurt Rhein-Main Pressemitteilung an die deutsche Presse zu den Veranstaltungshighlights in der Region Highlights 2015 Frankfurt Rhein-Main Versand der Broschüre an Endverbraucher und Kunden in Deutschland Highlights 2015 Frankfurt Rhein-Main Mailing an Hotellerie in Frankfurt mit Bestellmöglichkeit der Broschüre Pr ing Vakantiebeurs 2015 Ankündigung zur Teilnahme der Region Frankfurt Rhein-Main an der Vakantiebeurs 2015 in Utrecht Anzeigen und redaktionelle Beiträge route.nl Veröffentlichung: ab Oktober 2014 Auflage: online Erläuterung: Präsentation von Rad- und Wanderwegen der Region im niederländischen Internetportal CityZapper Veröffentlichung: November bis Dezember 2014 Auflage: online als App Erläuterung: Präsentation der Weihnachtsmärkte der Region Frankfurt Rhein-Main Broschüre Highlights 2015 Frankfurt Rhein-Main Veröffentlichung: Dezember 2014 Auflage: Erläuterung: Veranstaltungskalender der Region Frankfurt Rhein-Main in deutscher und englischer Sprache Sonstige Aktivitäten Datum Anlass Besuch der Presseveranstaltung VEMEX in New York und Los Angeles durch die TourComm GmbH in Vertretung für die Region Frankfurt Rhein-Main Sitzung des Arbeitskreis Tourismus beim Regionalverband FrankfurtRheinMain Die Sitzung wurde von der TCF vorbereitet, durchgeführt und nachbearbeitet. Auf der Tagesordnung standen u.a. Bericht TourComm zur Marktbearbeitung USA und UK sowie Bericht Hessen Agentur und Wirtschaftsplan

Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013

Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013 Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013 Bodensee-Motiv 3 _Naturerlebnis als eines der zentralen Reisemotive _70% der deutschen Bevölkerung haben Interesse am Aufenthalt in der Natur als Urlaubsthema

Mehr

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014 Marketingplan 2014 austrian business and convention network Status: März 2014 Ausgangslage Österreich zählt, mit Wien an der Spitze, seit Jahren zu den führenden Veranstaltungsländern der Welt und überzeugt

Mehr

Marketingplan 2016. Stand: Januar 2016

Marketingplan 2016. Stand: Januar 2016 Marketingplan 2016 Stand: Januar 2016 Convention-Land Österreich Österreich zählt seit Jahren zu den führenden Veranstaltungsländern der Welt und überzeugt dabei mit seiner besonderen Gastfreundschaft,

Mehr

Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus

Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus Land Ort/Titel Typ ManagerIn 2015-01-01 bis 2015-11-30 Arabische Länder Abu Dhabi oder/und Dubai oder und Saudi Arabien Leuchtturm Arabische Länder Meinschad 2015-01-01

Mehr

Ihr starker Partner für Gesundheit & Wohlbefinden

Ihr starker Partner für Gesundheit & Wohlbefinden Ihr starker Partner für Gesundheit & Wohlbefinden - Kurzportrait Selta Med Ein Veranstalter mit Tradition und Zukunft - Europaweit kuren Destinationen zum Wohlfühlen - Kataloge Ihr Angebot hochglänzend

Mehr

Essen, 10. Juni 2013. USA ein Keymarkt für den deutschen Tagungsund Kongressstandort Laura d Elsa Regional Director USA/Kanada

Essen, 10. Juni 2013. USA ein Keymarkt für den deutschen Tagungsund Kongressstandort Laura d Elsa Regional Director USA/Kanada Essen, 10. Juni 2013 USA ein Keymarkt für den deutschen Tagungsund Kongressstandort Laura d Elsa Regional Director USA/Kanada Agenda Marktübersicht USA Rückblick Ausblick 2013 Beteiligungsmöglichkeiten

Mehr

www.imex-frankfurt.de Frankfurt / 19-21 May Marketingaktionen zur IMEX 2015

www.imex-frankfurt.de Frankfurt / 19-21 May Marketingaktionen zur IMEX 2015 www.imex-frankfurt.de Marketingaktionen zur IMEX Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, die 13. IMEX incorporating Meetings made in Germany, die vom 19. - 21. Mai in der Halle 8 der Messe Frankfurt

Mehr

1. Wiesbadener Tourismusforum. Das Tourismusmarketing im Wandel der Zeit

1. Wiesbadener Tourismusforum. Das Tourismusmarketing im Wandel der Zeit 1. Wiesbadener Tourismusforum Das Tourismusmarketing im Wandel der Zeit Vor welchen Herausforderungen steht die Tourismusdestination Wiesbaden? Henning Wossidlo Martin Michel Wiesbaden Marketing Themenfelder

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Quartalsbericht 1/2015

Quartalsbericht 1/2015 Internationale Tourismusbörse Berlin 2015 Quartalsbericht 1/2015 Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF) Ein Unternehmen der 1 FITUR in Madrid Inhalt Projektseminar FRAntastisch mit der Frankfurt

Mehr

Quartalsbericht 2/2015

Quartalsbericht 2/2015 IMEX 2015 in Frankfurt am Main Quartalsbericht 2/2015 Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF) Ein Unternehmen der 1 Dippemess im Frühjahr Inhalt Pressekonferenz WINEGUIDE Rheingau und Frankfurt

Mehr

M.I.C.E. - Am Puls der Märkte

M.I.C.E. - Am Puls der Märkte PRESSEINFORMATION M.I.C.E. - Am Puls der Märkte Näher am Markt zu sein und das Service für die Tourismusbranche zu verbessern, diese Ziele setzt die Österreich Werbung verstärkt im Bereich M.I.C.E. (Meetings,

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte ALLGEMEINE INFOS ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint AG

Mehr

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/14

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/14 Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/14 Die Deutschland-Studie des Kongress- und Veranstaltungsmarktes IMEX Frankfurt Einleitung Methodik Online-Befragung im März/April 2014 ca. 7.000 Veranstaltungsstätten

Mehr

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Welttourismus 2013 World Tourism Barometer August 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Weltweit rd. 1,09 Mrd. Ankünfte (+5% bzw. +50 Mio.) Die Nachfrage in Europa verlief besser

Mehr

9.934 Zeichen (inkl. LZ) Verantwortlich: 1.386 Wörter Andreas Schmidt 233 Zeilen (Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR-Tourismus)

9.934 Zeichen (inkl. LZ) Verantwortlich: 1.386 Wörter Andreas Schmidt 233 Zeilen (Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR-Tourismus) Umfang: 9.934 Zeichen (inkl. LZ) Verantwortlich: 1.386 Wörter Andreas Schmidt 233 Zeilen (Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR-Tourismus) E-Mail: Presse@ltm-leipzig.de Download Texte: www.leipzig.travel/presse

Mehr

Kongresse in Deutschland & Dresden

Kongresse in Deutschland & Dresden Kongresse in Deutschland & Dresden Dresden Fit for Congress Dresden, 05. November 2013 Jährliche Veranstaltungsstatistik für Deutschland Meeting- & EventBarometer entwickelt in Kooperation mit EVVC, DZT,

Mehr

6. Tourismus. Vorbemerkungen

6. Tourismus. Vorbemerkungen 109 6. Tourismus Vorbemerkungen Beherbergungsstatistik Die Datengrundlage liefert das Gesetz über die Statistik der Beherbergung im Reiseverkehr vom 14. Juli 1980 (BGBl. I S. 953), das am 1. Januar 1981

Mehr

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Tagesordnung 15.00Uhr 15.45Uhr Destination Brand Kaiserbäder 2012 15.45Uhr 16.15Uhr Destinationsmarketing Ein Rückblick auf die Marketing - Saison

Mehr

Gäste- und Übernachtungszahlen 2013 Offizielle statistische Auswertung für die Stadt Frankfurt am Main

Gäste- und Übernachtungszahlen 2013 Offizielle statistische Auswertung für die Stadt Frankfurt am Main Foto Radisson Blu Hotels +Übernachtung_13 Titel:KS 21.02.14 11:06 Seite 1 - und Übernachtungszahlen 2013 Offizielle statistische Auswertung für die Stadt Frankfurt am Main Ein Unternehmen der 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Österreich Werbung. Services und Leistungen für die österreichische Tourismusbranche. Services und Leistungen für Sie.

Österreich Werbung. Services und Leistungen für die österreichische Tourismusbranche. Services und Leistungen für Sie. Österreich Werbung Services und Leistungen für die österreichische Tourismusbranche Services und Leistungen für Sie. Österreich Werbung Kompetenter Partner der österreichischen Tourismusbranche Für Tourismusorganisationen

Mehr

5 Euro Reisen und Freizeit, Caravaning, Kreuzfahrten, Rad, Outdoor, Sport. 7 Euro Camping, Caravaning, Freizeit, Reisen; Skandinavien-Tag am 18.1.

5 Euro Reisen und Freizeit, Caravaning, Kreuzfahrten, Rad, Outdoor, Sport. 7 Euro Camping, Caravaning, Freizeit, Reisen; Skandinavien-Tag am 18.1. termine 2015 Datum Name Ort Eintrittspreise Schwerpunkt Anzahl der 9. 11.1. Tourisma & Caravaning Magdeburg (B2C) Magdeburg 5 Reisen und Freizeit, Caravaning, Kreuzfahrten, Rad, Outdoor, Sport 150 expotecgmbh.de

Mehr

Kongress-Statistik. Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung. convention.visitberlin.de

Kongress-Statistik. Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung. convention.visitberlin.de Kongress-Statistik Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung convention.visitberlin.de Die Erfassung des Berliner MICE Marktes begann im Jahre 2002. In den vergangenen 10 Jahren hat der Tagungs- und Kongressbereich

Mehr

Aktuelle Zahlen aus dem Mice-Bereich

Aktuelle Zahlen aus dem Mice-Bereich Aktuelle Zahlen aus dem Mice-Bereich Eine kurze Einführung in die Entwicklung dieses Marktsegments Agenda Marktinformationen 2012 Angebot Veranstaltungen Nachfrage Wirtschaftliche Bedeutung Agenda Marktinformationen

Mehr

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER TREFFEN SIE DIE WELT HIER Treffen Sie über 3.100 weltweite Aussteller GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER HIER IST DER ORT FÜR NETWORKING UND DAS KNÜPFEN VON KONTAKTEN Treffen

Mehr

Leidenschaft. Tourismus in Oldenburg 2013 Ein Rückblick der OTM. 20. März 2014. Übermorgenstadt Oldenburg. Gut für Trüffelsucher.

Leidenschaft. Tourismus in Oldenburg 2013 Ein Rückblick der OTM. 20. März 2014. Übermorgenstadt Oldenburg. Gut für Trüffelsucher. Leidenschaft. Tourismus in Oldenburg 2013 Ein Rückblick der OTM Übermorgenstadt Oldenburg. Gut für Trüffelsucher. Die touristische Infrastruktur BETRIEBE: 19 Hotels / 2 Reha-Kliniken / 1 Campingplatz /

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte INFOS FÜR VERANSTALTUNGSPLANER ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint

Mehr

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA Full service Event Management Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen Seminare, Konferenzen und Tagungen THE UNITED STATES THE AMERICAN DREAM! Sie wollen Ihre Abteilungen

Mehr

Möglichkeiten der Vermarktung barrierefreier Angebote im Ausland

Möglichkeiten der Vermarktung barrierefreier Angebote im Ausland 06.03.2014 Möglichkeiten der Vermarktung barrierefreier Angebote im Ausland Olaf Schlieper Innovationsmanager Deutsche Zentrale für Tourismus e.v. Tag des barrierefreien Tourismus, ITB Berlin Die Ziele

Mehr

Quartalsbericht 2/2014

Quartalsbericht 2/2014 IMEX 2014 in Frankfurt am Main Quartalsbericht 2/2014 Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF) Ein Unternehmen der 1 Frühjahrs-Dippemess 2014 Inhalt IMEX 2014 in Frankfurt am Main 1 Situationsanalyse

Mehr

Frankfurt Rhein-Main Guide 2014/2015

Frankfurt Rhein-Main Guide 2014/2015 Frankfurt Rhein-Main Guide 2014/2015 Offizielles Verkaufshandbuch für Kongress-, Reise- und Incentive-Veranstalter Official Sales Manual for Congress, Travel and Incentive Organisers Incl. Meeting Guide

Mehr

www.access-austria.at

www.access-austria.at SIE SIND ANBIETER IM VERANSTALTUNGSBEREICH? Werden Sie Teil der access Österreichs führender Fachmesse rund um das Thema Kongresse, Tagungen, Incentives und Events. www.access-austria.at DIE access Die

Mehr

Begleitende Marketingmaßnahmen

Begleitende Marketingmaßnahmen Marketingaktionen zur IMEX 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, die 14. IMEX incorporating Meetings made in Germany, die vom 19. - 21. April 2016 in der Halle 8 der Messe Frankfurt stattfinden

Mehr

Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016:

Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016: Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016: Im April 2016 finden die beiden Leitmessen wire und Tube bereits

Mehr

BASISINFORMATION. Inhaltsverzeichnis:

BASISINFORMATION. Inhaltsverzeichnis: BASISINFORMATION Inhaltsverzeichnis: I. NürnbergMesse Group Seite 1 II. Entwicklung in Zahlen Seite 3 III. Messezentrum Nürnberg Seite 4 IV. Übersichtsplan Seite 6 Stand: NürnbergMesse GmbH Messezentrum

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer April 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org

Quelle: UNWTO World Tourism Barometer April 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Welttourismus 2013 World Tourism Barometer April 2014, Ankünfte von ausländischen Gästen UNWTO, www.unwto.org Weltweit rd. 1,09 Mrd. Ankünfte (+5% bzw. +52 Mio.) Die Nachfrage in Europa verlief besser

Mehr

Das ist die Generation Riesling!

Das ist die Generation Riesling! Das ist die Generation Riesling! Das ist die Generation Riesling! Menschen unter 35 Jahren hervorragend ausgebildet, international ausgerichtet und bereit, in der Weinwirtschaft Verantwortung zu tragen

Mehr

Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das?

Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das? Ein Produkt des Nachhaltig wirtschaften und trotzdem profitieren. Wie geht das? Die optimale Kommunikation für nachhaltige Lead-Generierung Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache

Mehr

Spartensitzung Kongress- und Tagungshotels/Hotelketten. Essen, 10.06.2013, 14:30-15:30 Uhr. Ergebnisprotokoll

Spartensitzung Kongress- und Tagungshotels/Hotelketten. Essen, 10.06.2013, 14:30-15:30 Uhr. Ergebnisprotokoll Spartensitzung Kongress- und Tagungshotels/Hotelketten Essen, 10.06.2013, 14:30-15:30 Uhr Ergebnisprotokoll Spartensprecher: Protokoll: Alfred Diem, MARITIM Hotelgesellschaft mbh Daniela Schade, Accor

Mehr

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert?

Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Ein Produkt des Ist Ihr Unternehmen optimal gesichert? Die optimale Kommunikation für nachhaltige Lead-Generierung Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe

Mehr

Stetige Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations

Stetige Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations 1. Executive Summary Der Tagungs- und Kongressmarkt in Berlin war 2014 von wichtigen Entwicklungen und Ereignissen geprägt. Am 9. November 2014 jährte sich der Mauerfall zum 25. Mal und rückte Berlin nicht

Mehr

WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15

WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15 WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15 Über mich Axel Hermes Dipl. Designer (Industrial Design) Head of User Experience Design bei HRS seit November 2014 Seit bald 17 Jahren im Online Business bzw. in der User

Mehr

100 EurosindimUrlaubsoviel wert

100 EurosindimUrlaubsoviel wert 100 EurosindimUrlaubsoviel wert 200 180 160 140 120 100 80 Ungarn Kroatien Türkei Portugal Griechenland Slowenien Spanien USA Deutschland Italien Frankreich Österreich Vereinigtes Königreich Kanada Schweiz

Mehr

Marketing Presse MICE

Marketing Presse MICE Marketing Presse MICE Wo / Wann? Frankfurt und Hamburg am 25.10.2014 Stuttgart, Köln und Düsseldorf am 15.11.2014 München am 22.10.2014 Wir wurden die Auftritte beworben? Artikel in Wochenzeitungen in

Mehr

AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich

AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich 1 Und wohin nach der Messe? Die besten Tipps der Region von uns recherchiert und von Ihnen präsentiert Einzigartiger Full-Service

Mehr

Chartbericht Jan. - Aug. 2014

Chartbericht Jan. - Aug. 2014 Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jan. - Aug. 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan.- Aug. 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV - m 2/5 HH Beherbergung im Reiseverkehr in Hamburg Dezember 205 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 7.

Mehr

Starke Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations

Starke Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations 1. Executive Summary Seit Beginn der Erfassung des Berliner MICE Marktes in 2002 hat sich der Tagungs- und Kongressbereich in Berlin überaus dynamisch entwickelt. Die Zahl der Anbieter stieg von 245 im

Mehr

Starwood Convention Collection

Starwood Convention Collection Starwood Convention Collection STARWOOD CONVENTION COLLECTION EIN ELITENETZWERK DER GRÖSSTEN HOTELS & RESORTS IN EUROPA, AFRIKA UND DEM NAHEN OSTEN The Westin Palace Madrid, Spanien Finden Sie alle Ihre

Mehr

IMEX 2012. DZT-Themenjahr 2012: Geschäftsreiseziel Deutschland 25.05.2012

IMEX 2012. DZT-Themenjahr 2012: Geschäftsreiseziel Deutschland 25.05.2012 IMEX 2012 Herzlich willkommen zur Pressekonferenz der Deutschen Zentrale für Tourismus und des German Convention Bureau DZT-Themenjahr 2012: Geschäftsreiseziel Deutschland IMEX 2012 Petra Hedorfer Vorsitzende

Mehr

IHK FOSA. 31. Dezember 2013. info@ihk-fosa.de. Antragsstatistik. www.ihk-fosa.de 0911 / 81 50 60

IHK FOSA. 31. Dezember 2013. info@ihk-fosa.de. Antragsstatistik. www.ihk-fosa.de 0911 / 81 50 60 IHK FOSA Antragsstatistik 31. Dezember 2013 info@ihk-fosa.de www.ihk-fosa.de 0911 / 81 50 60 Überblick Bei der IHK FOSA sind bis zum 31.12.2013 4.639 Anträge eingegangen. Davon entfallen rund 3.900 Anträge

Mehr

RM1_Werbemedien_FSG_05-2012 FLUGHAFEN STUTTGART GMBH FLUGHAFENWERBUNG MEDIA STANDORT 2012

RM1_Werbemedien_FSG_05-2012 FLUGHAFEN STUTTGART GMBH FLUGHAFENWERBUNG MEDIA STANDORT 2012 RM1_Werbemedien_FSG_05-2012 FLUGHAFEN STUTTGART GMBH FLUGHAFENWERBUNG MEDIA STANDORT 2012 Flughafen Stuttgart In einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas mit 10,7 Millionen Einwohnern in einem Umkreis

Mehr

Der Frankfurter Büro- und Hotelmarkt: Zwangspartnerschaft oder glückliche Symbiose?

Der Frankfurter Büro- und Hotelmarkt: Zwangspartnerschaft oder glückliche Symbiose? Der er Büro- und Hotelmarkt: Zwangspartnerschaft oder glückliche Symbiose? Seminar zum Immobilienstandort am Main 3. Dezember 2008 Metzlerstraße 21 D-60594 am Main Tel. +49 69 95 96 92-0 Fax -90 info@hotour.de

Mehr

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT. Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht 1. Quartal 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik 1. Quartal 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Branchenforum Barrierefreier Tourismus in Brandenburg

Branchenforum Barrierefreier Tourismus in Brandenburg Branchenforum Barrierefreier Tourismus in Brandenburg Die Mitglieder der AG Barrierefreie Reiseziele in Deutschland Lausitzer und Ruppiner Seenland 11.September 2012 Ein starker Verbund Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Geschäftsreisemarkt Deutschland 2011/2012

Geschäftsreisemarkt Deutschland 2011/2012 www.germany.travel Geschäftsreisemarkt 0/0 Zufriedenheit der in- und ausländischen Gäste bei Inländer Durchschnittsnote Ausländer Durchschnittsnote,, Tagungsstätte gesamt Erreichbarkeit,,,, Messezentrum

Mehr

Grenzenloser Mobilfunk

Grenzenloser Mobilfunk Grenzenloser Mobilfunk Machen Sie es sich nicht so schwer. Wer hat schon Spaß daran, im Flugzeug die SIM-Karte zu wechseln? Wer achtet schon gern darauf, wann und wo er am besten mailt oder Dateien herunterlädt?

Mehr

Marketing-, Vertriebs- und Serviceleistungen für Mitglieder des Verkehrsvereins und Kooperationspartner 2012

Marketing-, Vertriebs- und Serviceleistungen für Mitglieder des Verkehrsvereins und Kooperationspartner 2012 Marketing-, Vertriebs- und Serviceleistungen für Mitglieder des Verkehrsvereins und Kooperationspartner 2012 Mitgliedschaft im Verkehrsverein der Freien Hansestadt Bremen e. V. Jahresbeitrag Firma mit

Mehr

Die Welt entdecken Schüleraustausch mit AFS. Schüleraustausch Gastfamilien Freiwilligendienste

Die Welt entdecken Schüleraustausch mit AFS. Schüleraustausch Gastfamilien Freiwilligendienste Die Welt entdecken Schüleraustausch mit AFS Schüleraustausch Gastfamilien Freiwilligendienste www.afs.de Das AFS Angebot Schüleraustausch in 50 Länder Freiwilligendienst im Ausland (seit 1981) (seit 1948)

Mehr

Interkulturelles Lernen mit der ICUnet.AG. Frankfurt am Main 20. Oktober 2008

Interkulturelles Lernen mit der ICUnet.AG. Frankfurt am Main 20. Oktober 2008 Interkulturelles Lernen mit der ICUnet.AG Frankfurt am Main 20. Oktober 2008 ICUnet.AG 70 feste Mitarbeiter 200 externe Mitarbeiter Kompetenz für 60 Kulturräume und 20 Sprachen im Team 4.000 Trainingsteilnehmer

Mehr

Vertikales Reiseführer Netzwerk Max-TD

Vertikales Reiseführer Netzwerk Max-TD Vertikales Reiseführer Netzwerk Max-TD Unabhängiges Internet Reiseführer Netzwerk Max-TD 140 Reiseportale Hotel- und Ferienwohnungs-Portale, Reiseführer zu Städten, Ländern und Regionen 7 verschiedene

Mehr

Land und Leute 1. Einwohnerzahl 19,9 Mio. (2015) / (Wachstumsrate -0,3%) Wirtschaft BIP pro Kopf: Euro* (BIP Wachstumsrate +4,1% 2016)*

Land und Leute 1. Einwohnerzahl 19,9 Mio. (2015) / (Wachstumsrate -0,3%) Wirtschaft BIP pro Kopf: Euro* (BIP Wachstumsrate +4,1% 2016)* INCOMING RUMÄNIEN Bukarest (1,94 Mio. EW) Fläche 238.390 km 2 Einwohnerzahl 19,9 Mio. (2015) / (Wachstumsrate -0,3%) 39,8 Jahre Wirtschaft BIP pro Kopf: 8.395 Euro* (BIP Wachstumsrate +4,1% 2016)* Arbeitslosenquote

Mehr

Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award

Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award Ausschreibung Erstellung einer Website Meeting Experts Award Meeting Industry Service- und Event GmbH Münchener Straße 48 60329 Frankfurt am Main Germany Tel: +49 (0)69-24 29 30 0 Fax: +49 (0)69-24 29

Mehr

Karpfenland Aischgrund e.v.

Karpfenland Aischgrund e.v. Gewerbliches Mitglied im Am 17. August 1999 wurde der Verein gegründet, um die Vermarktung des Karpfens im Aischgrund zu fördern. Über uns Später wurde die touristische Vermarktung der Region entlang der

Mehr

Ausschreibung für die Überarbeitung der Website www.greenmeetings-und-events.de inklusive Grafik-Anpassungen

Ausschreibung für die Überarbeitung der Website www.greenmeetings-und-events.de inklusive Grafik-Anpassungen Ausschreibung für die Überarbeitung der Website www.greenmeetings-und-events.de inklusive Grafik-Anpassungen EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e. V. Ludwigstraße 3 61348 Bad Homburg

Mehr

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere Umfrage KMU Panel zu Tourismus Fragebogen Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, ersuchen wir Sie um folgende Informationen zu Ihrem Betrieb: (für Fragen a) f) ist jeweils nur eine Option zur Auswahl

Mehr

Auswertung des Besucherprofils der Recruiting Days. im Herbst 2008

Auswertung des Besucherprofils der Recruiting Days. im Herbst 2008 Auswertung des Besucherprofils der Recruiting Days im Herbst 2008 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Erläuterung zur Auswertung... 4 3. Recruiting Days in Zahlen Kurzübersicht... 6 4. Auswertung

Mehr

Auf einen Blick. Zahlen und Fakten. visitberlin.de

Auf einen Blick. Zahlen und Fakten. visitberlin.de Auf einen Blick Zahlen und Fakten visitberlin.de Reiseziel Berlin Berlin ist Deutschlands Städtereiseziel Nr. 1. Platz 3 in Europa: Berlin spielt neben London und Paris in der Liga der beliebtesten Städte-Destinationen

Mehr

AIRPORT TRAVEL SURVEY ZAHLEN, FAKTEN & TRENDS

AIRPORT TRAVEL SURVEY ZAHLEN, FAKTEN & TRENDS AIRPORT TRAVEL SURVEY 2015 ZAHLEN, FAKTEN & TRENDS Deutschlands umfangreichste repräsentative Fluggastbefragung unter 180 000 abfliegenden Passagieren aus der ganzen Welt. Befragt in persönlichen Interviews

Mehr

Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB. DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09.

Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB. DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09. Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09.2014 Agenda Regionalmanagement Südeuropa Online-Maßnahmen Social Media-Maßnahmen

Mehr

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management.

Nachhaltigkeitsindex. Pensionssysteme. Presseaussendung. Quelle: Allianz Asset Management. Nachhaltigkeitsindex für Pensionssysteme Ergänzungsmaterial zur Presseaussendung Wien, 01. April 2014 Ranking nach Ländern 2014 (absolut) 1 Australien 2 Schweden 3 Neuseeland 4 Norwegen 5 Niederlande 6

Mehr

Bestellformular Informationsmaterialien Dresden Marketing GmbH

Bestellformular Informationsmaterialien Dresden Marketing GmbH Bestellformular Informationsmaterialien Ansprechpartner: Ralf Eisold Messering 7 01067 Dresden Telefon: +49 (351) 50173-154 / Telefax: +49 (351) 50173-250 E-Mail: Ralf.Eisold@marketing.dresden.de Messering

Mehr

City HOTEL. Radisson Blu Hotel, Köln, Deutschland

City HOTEL. Radisson Blu Hotel, Köln, Deutschland Radisson Blu Hotel, Köln, Deutschland City HOTEL Radisson Blu Hotel Messe Kreisel 3, 50679 Köln, Deutschland Tel: +49 (0)221 27720 0, Fax: +49 (0)221 27720 10 info.cologne@radissonblu.com radissonblu.com/hotel-cologne

Mehr

Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg schafft 24 % Buchungsplus zum Vorjahr nach Hochwasser

Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg schafft 24 % Buchungsplus zum Vorjahr nach Hochwasser P R E S S E M I T T E I L U N G Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg schafft 24 % Buchungsplus zum Vorjahr nach Hochwasser Steigerung der Übernachtungszahlen für 2014 wieder zweistellig erwartet

Mehr

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse PRESSEMITTEILUNG MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse Zum neunten Mal in Folge erscheint die Studie über Trends und Entwicklungen in der Tagungs- und Incentive-Branche. Eventplaner und

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2012

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2012 Meeting- & EventBarometer Deutschland 2012 Die Deutschland-Studie des Kongress- und Veranstaltungsmarktes im Auftrag des EVVC Europäischen Verbandes der Veranstaltungs-Centren e.v., des GCB German Convention

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Maßnahmenplanung Marketing 2016

Maßnahmenplanung Marketing 2016 STADTMARKETING Gesellschaft Schwerin mbh Maßnahmenplanung Marketing Die Maßnahmenplanung für das touristische Marketing Schwerin orientiert sich im Hinblick auf die Ansprache von Langzeiturlaubern und

Mehr

Budapest Wien Prag Mag. (FH) Martin Schaffer Budapest, 04. Mai 2011

Budapest Wien Prag Mag. (FH) Martin Schaffer Budapest, 04. Mai 2011 Budapest Wien Prag Mag. (FH) Martin Schaffer Budapest, 04. Mai 2011 Wer wir sind Unabhängiges und international tätiges Beratungsunternehmen, spezialisiert auf die Hotel- und Tourismuswirtschaft Führendes

Mehr

Kultur schafft Gäste!

Kultur schafft Gäste! projekt2508 Kultur- und Tourismusmarketing GmbH Hans-Helmut Schild Riesstraße 10 53113 Bonn Kultur schafft Gäste! projekt2508 Kultur- und Tourismusmarketing GmbH Aber wie? Gedanken vorweg ein paar Zahlen

Mehr

LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN:

LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN: LASSEN SIE SICH INsPIRIEREN: AUF DER ITB BERLIN 9. 13. März 2011, www.itb-berlin.de Offizielles Partnerland 187 LÄNDER AUS ALLEN kontinenten DER WELT REPRÄSENTIEREN AUF DER ITB BERLIN DIE GANZE VIELfALT

Mehr

Destination Nordostdeutschland?

Destination Nordostdeutschland? Berlin, 08. Dezember 2010 Destination Nordostdeutschland? Gerhard Buchholz / Strategische Unternehmensentwicklung visitberlin / Berlin Tourismus Marketing GmbH Content: 1. Hard Facts & VisitBerlin - Werbeblock

Mehr

manager-lounge Der exklusive Businessclub des manager magazins

manager-lounge Der exklusive Businessclub des manager magazins manager-lounge Der exklusive Businessclub des manager magazins Wir über uns Der Businessclub des manager magazins Die manager-lounge ist ein exklusiver Businessclub für Führungskräfte, die auf dem Weg

Mehr

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.

Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen. Chartbericht. Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT. Tourismus-Statistik in Nordrhein-Westfalen Chartbericht Jahresergebnis Januar 2014 Basis: Vorläufige Ergebnisse des Statistischen Bundesamt Deutschland und von IT.NRW Beherbergungsstatistik Jan. 2014 BUNDESLÄNDER

Mehr

Media Kit Über Globesurfer.de

Media Kit Über Globesurfer.de Media Kit Über Globesurfer.de Globesurfer.de ist ein privater Video Weltreise Blog in dem andere Backpacker in erster Linie über eine 15-Monatige Weltreise informiert werden. Desweitern Finden Individualreisende

Mehr

Verlängerter Arm der Wirtschaftsförderung: Chancen und Strategien für einen Tagungs- und Kongressstandort

Verlängerter Arm der Wirtschaftsförderung: Chancen und Strategien für einen Tagungs- und Kongressstandort Matthias Schultze Geschäftsführer GCB German Convention Bureau e.v. Nürnberg, 18. September 2012 Verlängerter Arm der Wirtschaftsförderung: Chancen und Strategien für einen Tagungs- und Kongressstandort

Mehr

Die Wirtschaft Nordrhein-Westfalens auf einen Blick Die wirtschaftliche Beziehung Japans mit Nordrhein-Westfalen

Die Wirtschaft Nordrhein-Westfalens auf einen Blick Die wirtschaftliche Beziehung Japans mit Nordrhein-Westfalen Die Wirtschaft Nordrhein-Westfalens auf einen Blick Die wirtschaftliche Beziehung Japans mit Nordrhein-Westfalen August 2013 Japanisches Generalkonsulat Düsseldorf Nordrhein-Westfalen: Gesamtfläche: 34.092

Mehr

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de D Your Global Flagship Event. Post-Show Report 2014 EuroShop The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de Michael Gerling Geschäftsführer EHI Retail Institute GmbH Einzelhandel

Mehr

MARKETINGÜBERSICHT Frühling/ Sommer 2015 Märkte 2015

MARKETINGÜBERSICHT Frühling/ Sommer 2015 Märkte 2015 MARKETINGÜBERSICHT Frühling/ Sommer 2015 Märkte 2015 UNSERE ZIELMÄRKTE: Im Jahr 2015 setzen wir mit der Strategie 2015-2020 auf Internationalisierung und verstärken dazu unser Engagement weiter in Deutschland,

Mehr

Deutscher Tourismusverband e.v.

Deutscher Tourismusverband e.v. Deutscher Tourismusverband e.v. Herzlich Willkommen zur Pressekonferenz Urlaub Made in Germany Moderation Claudia Gilles Hauptgeschäftsführerin Deutscher Tourismusverband e.v. Urlaub Made in Germany Reinhard

Mehr

Analyse zum Thema Lasertechnologie

Analyse zum Thema Lasertechnologie Analyse zum Thema Lasertechnologie Lastertechnologie im Querschnitt Die wohl bekannteste technische Nutzung des Lichts ist die in der Lasertechnologie Das Akronym Laser ist vermutlich uns allen geläufig,

Mehr

Marketing-Workshop Salzburg Convention Bureau

Marketing-Workshop Salzburg Convention Bureau Salzburg Convention Bureau Mag. Werner Taurer, 25.6.2013 Ziele für heute Rückblick abgelaufenes Jahr und Learnings daraus Überprüfung der Ziele des letzten Jahres Ergebnisse Online-Befragung und Erkenntnisse

Mehr

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com 4 Fachmessen 4 Messehallen 600 16.000 MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016 www.expo-4-0.com Konzept Die TV TecStyle Visions ist für alle Entscheider und Experten der Textilveredlungs- und Werbemittelbranche

Mehr

Tourismus im Fränkischen Weinland

Tourismus im Fränkischen Weinland Tourismus im Fränkischen Weinland Informationsveranstaltung Volkach, 6. November 2014 Eckdaten 64 Mitgliedsgemeinden (TV) 2.119.954 Übernachtungen 1.193.932 Ankünfte (Betriebe ab 10 Betten einschl. Campingtourismus)

Mehr

L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien

L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien L Austria per l Italia Hotels- Der Urlaubsspezialist für Italien L AUSTRIA PER L ITALIA DER ITALIENSPEZIALIST ist die größte und stärkste Hotelkooperation, die sich auf den italienischen Markt spezialisiert

Mehr

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche.

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. WWW.WIEN.INFO MuseumsQuartier b2b.wien.info Das Serviceportal des WienTourismus für die Reisebranche: Ihr Garant für noch zufriedenere KundInnen. Schloss

Mehr

Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an

Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an 15.10.2014 Vierte asia bike: 8 812 Fachbesucher und 6 984 Bikefans am Publikumstag - 487 Aussteller aus 21 Ländern, 357 Medienvertreter Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an Friedrichshafen/Nanjing

Mehr