1. Windows 8.1: die neuen Features

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1. Windows 8.1: die neuen Features"

Transkript

1 1. Windows 8.1: die neuen Features Windows 8.1: die neuen Features Wenn von neuen Funktionen bei Windows 8 bzw. Windows 8.1 die Rede ist, wird in der Regel sicher die Touchoberfläche (siehe Seite 44) als die revolutionäre Neuheit erwähnt werden. Ob sie auch dem typischen Desktopnutzer in der Praxis Vorteile bringt, muss jeder für sich selbst entdecken und entscheiden. Dennoch, abgesehen davon bringt das neue Windows zahlreiche neue Funktionen mit, und bereits vorhandene Funktionalitäten wurden verbessert oder erweitert. Auch jenseits der Touchoberfläche gibt es also viel zu entdecken. HINTERGRUND Windows RT Windows auf Mobilgeräten Die wohl umwälzendste Neuerung bei der 8er-Windows-Generation hat sich unsichtbar ereignet: Microsoft hat Windows für die ARM-Architektur übersetzt. Traditionell läuft Windows auf x86-/x64-prozessoren. Die allerdings sind energiehungrig und eignen sich nur bedingt für Mobilgeräte. ARM-Prozessoren hingegen arbeiten leistungseffi zienter und werden üblicherweise in Smartphones und Tablet-PCs eingesetzt. Mit der speziellen ARM-Version von Windows will Microsoft diesen Markt erschließen und eine Konkurrenz zu ipad und Android werden. Den Anspruch, Anwendern auf einem schmalen Tablet-PC ein vollwertiges Windows zu liefern, sollte man aber etwas kritisch betrachten. Tatsächlich wird auf ARM- Geräten vor allem der Touchteil von Windows unterstützt, der auch für die Touchbedienung optimiert ist. Alle Touch-Apps können also genauso wie auf einem klassischen PC auch auf einem ARM-basierten Tablet-PC ausgeführt werden. Den klassischen Windows-Desktop enthält die ARM-Version ebenfalls, allerdings laufen deshalb nicht alle Windows-Anwendungen auch auf einem ARM-Tablet-PC. Desktopanwendungen müssen vielmehr in einer speziell für ARM übersetzten Version vorliegen, um von solchen Geräten ausgeführt werden zu können.

2 32 1. Windows 8.1: die neuen Features 1.1 Die Top-Features von Windows 8/Windows 8.1 Zu Beginn möchte ich Ihnen einen kompakten visuellen Überblick über die wichtigen Neuerungen geben. Möchten Sie sich direkt in eines der Themen vertiefen, finden Sie jeweils einen Seitenverweis zu der Stelle im Buch, an der diese Funktion ausführlicher vorgestellt wird. Der klassische Desktop nur noch eine App von vielen? Keine Angst, der gute alte Windows-Desktop bleibt Ihnen erhalten. Dass es sich dabei technisch gesehen um eine App handelt, hat auch seine Vorzüge, etwa wenn Sie Desktopanwendungen und Apps problemlos nebeneinander auf den Bildschirm bringen können. Einiges aber ändert sich eben doch. So verzichtet der Desktop auf das wohlvertraute Startmenü bzw. verlegt dessen Funktion auf die Startseite. Die besten Strategien, damit umzugehen, verrät das Desktop-Kapitel ab Seite 141. Der IE11 als doppeltes Lottchen für Touchscreen und Desktop Windows 8.1 bringt den neuen Internet Explorer 11 mit und das gleich zweimal. Zum einen ist natürlich der klassische Webbrowser für den Desktop enthalten. Neu hinzugekommen ist der IE11 als Touch-App. Beide Geschwister teilen sich dieselbe technische Basis und auch Benutzerdaten wie z. B. Favoriten. Der Touch-IE11 wurde für Tablet-PCs jedoch mit einer völlig anderen Oberfläche für die Touchbedienung optimiert. Die einfache Bedie-

3 1.1 Die Top-Features von Windows 8/Windows nung erfordert allerdings Kompromisse bei der Funktionalität. So verfügt die App nur über die Basisfunktionen zum Websurfen. Der Komfort kommt aber nicht zu kurz, denn Funktionen wie Tabs, Favoriten und die Suche fehlen auch hier nicht. Ab Seite 98 widmet sich ein eigenes Kapitel der Touchvariante. Der klassische Desktop-Internet-Explorer wird hingegen auf Seite 533 vorgestellt. Windows-Explorer mit Multifunktionsleiste Es könnte ein kleiner Kulturschock für altgediente Windows-Anwender werden. Der Windows-Explorer verwendet nun anstelle der klassischen Menüs und Symbolleisten die Multifunktionsleiste, die Microsoft z. B. auch schon beim Office-Paket und anderen Programmen eingeführt hat. Das bedeutet einige Umgewöhnung, macht aber auch manche praktische Funktion leichter zugänglich. Wie Sie den Umstieg gut hinbekommen oder wie Sie alternativ einen Retrolook für den Windows-Explorer einstellen, der sich in Aussehen und Bedienung an früheren Versionen orientiert, verrät Ihnen das Kapitel ab Seite 199. Dateiversionsverlauf automatische Sicherungskopien mit Versionsverwaltung Der Dateiversionsverlauf zeichnet die Geschichte Ihrer Dokumente nahtlos auf und erlaubt es, nicht nur irgendeine oder die jeweils letzte Version eines Dokuments wiederherzustellen. Sie können abhängig vom verfügbaren Speicherplatz beliebige frühere Versionen in verschiedenen Bearbeitungsstadien abrufen und zurückholen. Dabei hilft Ihnen ein komfortabler Dialog, mit dem Sie sozusagen eine Reise in die Vergangenheit Ihrer Dokumente antreten und dabei auch den Inhalt früherer Versionen betrachten können. Mehr dazu auf Seite 275.

4 34 1. Windows 8.1: die neuen Features Dateien verschieben, kopieren und löschen jetzt ganz fl exibel Eine so kleine und feine Neuerung, dass man sie fast übersehen könnte: Das neue Windows bringt nicht nur optisch überarbeitete Statusdialoge für Dateioperationen mit. Auch funktionell bringen die Dateioperatio nen eine kleine Revolution mit, denn umfangreiche Transfers können nun bei Bedarf pausiert und später fortgesetzt werden. Wie das funktioniert, lesen Sie auf Seite 205. Willkommene Rückkehrer: Zurück-Pfeil und Speicherplatzanzeige in der Statusleiste Kleine Dinge können nun mal eine große Wirkung haben: Bei Windows 7 verzichtete der Windows-Explorer auf die kleine Pfeilschaltfläche zur Rückkehr ins übergeordnete Verzeichnis und ebenso auf die Anzeige von Anzahl und Größe der markierten Dateien in der Statusleiste. Das kam bei vielen Anwendern nicht gut an, und regelmäßig erreichten mich Leseranfragen, wie und wo man diese Elemente denn reaktivieren könne. Über Umwege war das zwar möglich, aber offensichtlich ist die Nachricht bei Microsoft angekommen, und der neue Windows-Explorer bringt diese kleinen, aber wichtigen Funktionen nun wieder selbst mit (mehr dazu auf Seite 211). Flexibleres und einfacheres Suchen Die mächtigen Dateisuch funktionen des Windows-Explorers sind einfacher zugänglich geworden. Möglich macht das die Multifunktionsleiste, die eine eigene Kategorie für das Suchen mitbringt. Diese aktiviert sich automatisch, wenn Sie etwas ins Suchfeld eintippen. Dann können Sie mit wenigen Mausklicks zusätzliche Suchkriterien wie Alter, Größe oder Typ der gewünschten Dateien ergänzen. Wie Sie damit schnell suchen und finden können, lesen Sie ab Seite 251.

5 1.1 Die Top-Features von Windows 8/Windows Neuer Task-Manager mit mehr Infos und praktischen Analysefunktionen Wurde der Task-Manager in vergangenen Zeiten eher wohldosiert verändert, bringt er nun nicht nur optisch, sondern auch funktionell frischen Wind mit. Die Informationen werden jetzt übersichtlicher, logischer und anschaulicher präsentiert. Wie detailliert es werden soll, darf sich dabei jeder selbst aussuchen. Hinzu kommen neue Funktionen, um z. B. die Übeltäter bei Verzögerungen des Windows-Starts oder die Ursachen für hängende Prozesse zu ermitteln. Die Miniver sion mit den wichtigsten Werten, die man in kritischen Situationen ständig auf dem Desktop im Auge behalten kann, setzt da nur noch das i-tüpfelchen drauf. Wie Sie das alles optimal einsetzen, finden Sie ab Seite 761. Spezielle Funktionen für SSD-Laufwerke Solid State Disks sind zwar immer noch deutlich teurer als klassische Magnetfestplatten, aber immer mehr Anwender entdecken sie (zu Recht) als effektiven PC-Beschleuniger. Allerdings sind beim Einsatz solcher Komponenten einige Besonderheiten zu beachten, die Windows 8.1 selbstverständlich kennt. Die automatischen Optimierungsfunktionen der Festplattenwartung unterscheiden deshalb zwischen HDDs und SSDs und erlauben dementsprechend verschiedene Maßnahmen, die ab Seite 669 beschrieben werden.

6 36 1. Windows 8.1: die neuen Features Windows per Auffrischen oder Zurücksetzen einfach instand setzen Wenn bei einem Windows-PC irgendetwas nicht mehr richtig funktioniert oder Startzeit und Wartepausen deutlich länger geworden sind, lautet ein beliebter Tipp: Installiere dein Windows mal neu! Genau das können zwei neue Funktionen Ihnen ersparen. Mit der Auffrischen-Funktion installiert es das Betriebssystem neu, bewahrt dabei aber die persönlichen Daten der Anwender sowie wichtige Grundeinstellungen und zumindest in Teilen die installierten Anwendungen. Mit nur wenigen Mausklicks und ein paar Minuten Wartezeit erhalten Sie so ein frisches und hoffentlich wieder stabil und schnell laufendes System. Mit der Zurücksetzen- Funktion hingegen können Sie den PC quasi in den Auslieferungszustand zurückversetzen. Wenn Sie einen PC z. B. verkaufen oder verschenken wollen oder einen geleasten Rechner zurückgeben müssen, können Sie so sehr effektiv sämtliche persönlichen Einstellungen und Daten entfernen und wieder ein jungfräuliches Windows hinterlassen. Beide Funktionen werden ab Seite 786 ausführlich beschrieben. Windows-Roaming Einstellungen zwischen verschiedenen PCs synchronisieren Ein ganz neues Konzept verfolgt das Windows-Roaming : Statt mit einem lokalen Benutzerkonto melden Sie sich mit einem Microsoft-Konto an (bzw. verknüpfen Ihr lokales Benutzerkonto damit). Wenn Sie dies auf mehr als einem PC tun, synchronisieren sich Ihre lokalen Benutzerkonten auf den verschiedenen Geräten. So finden Sie auf jedem PC (und/oder Tablet-PC) stets die gleiche optische Arbeitsumgebung, die gleichen Einstellungen für Windows und installierte Apps sowie identische Favoriten und Verläufe im Internet Explorer etc. vor. Wie das genau funktioniert, lesen Sie ab Seite 594.

7 1.1 Die Top-Features von Windows 8/Windows Hyper-V beliebig viele virtuelle Systeme innerhalb eines Windows-8-PCs ausführen Mit Hyper-V bringt Windows den großen Bruder von Virtual PC als dessen Nachfolger mit. Diese professionelle Virtualisierung slösung erlaubt es, verschiedene virtuelle Maschinen mit unterschiedlichen Betriebssystemen und Konfigurationen einzurichten und innerhalb von Windows als Anwendung auszuführen. So kann die Kompatibilität zu älteren Anwendungen gewahrt oder eine sichere Testumgebung für neue, unbekannte Anwendungen geschaffen werden. Wie Sie mit Hyper-V ein virtuelles System und darin ein Betriebssystem Ihrer Wahl einrichten, ist ab Seite 616 beschrieben. Windows Store Apps bequem am Bildschirm aussuchen, herunterladen und nutzen Bei Apple und Android ist er bereits eine Selbstverständlichkeit, nun zieht er auch bei Windows ein: Der Windows Store ist ein zentraler Softwareshop, der von Microsoft betrieben wird und zahllose kostenlose sowie kostenpflichtige Apps für Ihren Windows-8.1-PC anbietet. Im Gegensatz zur Suche quer durchs Internet finden Sie die Programme hier strukturiert vor, die auch einer gewissen Qualitätskontrolle unterliegen. Selbstverständlich können Sie trotzdem weiterhin Software von anderen Websites herunterladen und installieren, zumindest mit Hardware auf x86-/x64-basis. Windows- Tablet-PCs auf ARM-Basis (Windows RT) hingegen steht der Windows Store als exklusive Quelle für Touch-Apps zur Verfügung. Mehr dazu finden Sie auf Seite 119. Der neue Windows Defender endlich Viren- und Malwareschutz frei Haus Erstmalig bringt ein Windows-Betriebssystem einen echten Basisschutz gegen Viren und sonstige Malware mit. Frühere Versionen des Windows Defender beschränk-

8 38 1. Windows 8.1: die neuen Features ten sich auf den Schutz vor Trojanern und ähnlicher Malware, ließen Computerviren aber außen vor. Hier hat Microsoft nachgebessert und mit einer Mischung aus altem Defender und Security Essentials den neuen Windows Defender geschaffen, der einen guten Basisschutz gegen alle Arten von digitalen Schädlingen bietet. Die notwendigen Updates der Virensignaturen kommen ebenfalls kostenlos per Windows Update. Wie Sie Ihr System mit dem neuen Windows Defender schützen, steht auf Seite 452. ISO-Imagedateien als virtuelle Laufwerke einbinden Wieder mal etwas, das Windows nun endlich ohne Zusatzprogramm beherrscht: Beim immer mehr verbreiteten Onlinekauf von Software erhält man häufig eine ISO-Imagedatei des Installationsmediums. Die kann man auf eine DVD brennen oder eben ohne diesen Umweg direkt als virtuelles Laufwerk einbinden. Für dieses Kunststück musste man bislang immer eine zusätzliche Software installieren. Nun kann der Windows-Explorer das selbst mit wenigen Mausklicks erledigen. Wie Sie dadurch Zeit und Rohlinge sparen, lesen Sie auf Seite 311. Facebook, Twitter & Co. als Apps direkt auf der Startseite Windows 8.1 bringt bereits verschiedene Apps für Kommunikation, Datenaustausch und populäre soziale Dienste wie Facebook, Twitter & Co. vorinstalliert mit. Diese Apps können auch Live-Kacheln auf der Startseite anzeigen.

9 1.1 Die Top-Features von Windows 8/Windows Die Kacheln geben wichtige aktuelle Inhalte wie z. B. die neusten Tweets oder Statusupdates Ihrer Onlinefreunde in kompakter Form wieder, sodass Sie die Geschehnisse direkt auf der Startseite verfolgen können, ohne die jeweilige App überhaupt öffnen zu müssen. An verschiedenen Stellen im Buch werden Apps jeweils passend zum Thema vorgestellt. Passwort-Manager: nie mehr Passwörter für Webseiten merken Windows 8.1 bringt einen Passwort-Manager für Webseiten mit. Wenn Sie sich irgendwo, z. B. bei einem Forum oder Onlineshop, anmelden, kann Windows diese Information speichern und Sie bei weiteren Besuchen derselben Website automatisch dort anmelden. Da Sie sich das Passwort nicht mehr merken müssen, können Sie nun endlich bedenkenlos komplexe und einzigartige Passwörter für jedes Konto verwenden, wie es von Sicherheitsexperten empfohlen wird. Und in Verbindung mit der Roaming-Funktion (siehe Seite 594) brauchen Sie solche Passwörter nur noch ein einziges Mal einzugeben und können sie dann auf allen Ihren PCs immer wieder bequem nutzen. Was Sie dabei beachten sollten, wird ab Seite 551 beschrieben. Mit einem Bild anstelle des Kennworts anmelden Zu den touchorientierten neuen Funktionen gehört die Möglichkeit, sich anstelle eines klassischen Kennworts mit einem Passwortbild anzumelden. Dabei zeigt Windows bei der Anmeldung ein Bild an, und Sie tippen einfach in einer bestimmten Reihenfolge auf festgelegte Punkte in diesem Bild. Das lässt sich leichter merken als kryptische Zeichenketten und bietet genauso viel Sicherheit. Wie Sie ein Bild für die visuelle Anmeldung auswählen und eine sichere Abfolge von Berührungen festlegen, verrät Ihnen Seite 94.

10 40 1. Windows 8.1: die neuen Features 1.2 Windows 8.1 Blue Das bringt das Gratisupdate für Windows 8 Windows 8.1 bietet viel mehr als die Service Packs, die man bislang als kostenlose Updates für Windows gewohnt war. Es bringt zahlreiche Änderungen, Verbesserungen und neue Funktionen insbesondere durch die mitgelieferten Apps mit. Hier ein kleiner Überblick mit Verweisen auf die Seiten im Buch, auf denen Sie jeweils genauere Informationen finden. Direkt zum Desktop durchstarten Für alle, die vornehmlich oder gar ausschließlich Desktopanwendungen nutzen, bringt Windows 8.1 die Möglichkeit mit, beim Start wieder direkt auf den Desktop zu gelangen (siehe Seite 145). Die Rückkehr des Startknopfs Auch der Startknopf feiert bei Windows 8.1 seine Rückkehr. Sein Fehlen hatte für viel Kritik an Windows 8 gesorgt. Nun ist er wieder da. Das klassische Startmenü bringt er zwar nicht wieder mit, aber dafür lenkt er Sie auf die Startseite. Richtig eingesetzt, ist die Funktionalität dieselbe wie bei Windows 7. Außerdem verfügt der neue Startknopf über ein eigenes Kontextmenü mit praktischen Funktionen (siehe Seite 146). Einfacher und fl exibler: zahlreiche Verbesserungen für die Startseite Die Startseite als zentrales Bedienelement lässt sich bei Windows 8.1 noch flexibler und individueller gestalten. So gibt es nun vier Kachelgrößen anstatt zwei, die munter kombiniert werden können. Das Anpassen der Startseite wurde außerdem erheblich einfacher und intuitiver gestaltet (siehe Seite 79). Besserer Überblick mit der Apps-Seite Auch die Apps-Unterseite der Startseite wurde erweitert und verbessert. Zum einen ist sie einfacher erreichbar und übersichtlicher. Außerdem lässt sie sich nun nach verschiedenen Kriterien sortieren, sodass man gesuchte Apps und Anwendungen schneller finden kann (siehe Seite 53).

11 1.2 Windows 8.1 Blue Das bringt das Gratisupdate für Windows 8 41 Fast alle Optionen in den PC-Einstellungen erreichen Ein weiterer häufig geäußerter Kritikpunkt an Windows 8 waren die verteilten Einstellungen. Ein Teil war in der Systemsteuerung verblieben, ein anderer wanderte in die neuen PC-Einstellungen. Die touchbedienbaren PC-Einstellungen sind nun deutlich ausgebaut worden und machen fast alle Windows-Einstellungen bequem erreichbar (siehe Seite 62). Mehr Apps pro Bildschirm beliebig anordnen Windows 8 bot die Möglichkeit, den Bildschirm auf zwei Apps gleichzeitig aufzuteilen, wobei die eine drei Viertel, die andere ein Viertel des Platzes belegte. Windows 8.1 erweitert diese Funktion, wodurch die Aufteilung flexibel ausfallen kann und pro Bildschirm bis zu vier Apps gleichzeitig dargestellt werden können. Auch die Unterstützung von Multimonitorsystemen wurde verbessert, sodass man nun viele Apps gleichzeitig im Blick haben kann (siehe Seite 59). Nahtlose SkyDrive-Integration Die Cloud-Anbindung gehört bei Windows 8 zum Konzept. Das 8.1-Update geht noch einen Schritt weiter und integriert den Zugriff auf SkyDrive direkt in das System. Dadurch ist der Onlinespeicherplatz für beliebige Apps und Anwendungen genau so wie ein lokales Laufwerk erreichbar (siehe Seite 288). Eine Suche, sie alle zu fi nden Eine wichtige Neuerung fällt vielleicht erst auf den zweiten Blick auf: Die Suchfunktion von Windows 8.1 wurde überarbeitet und erweitert. Sie hat nun den Anspruch, eine globale Suche zu sein, mit der sich nicht nur Programme und Dateien finden lassen, sondern alle Arten von Informationen. Dazu werden auch Ergebnisse der Bing-Suchmaschine direkt in die Suchergebnisse eingefügt (siehe Seite 49). Panoramabilder und Schnappschüsse direkt vom Sperrbildschirm Gute Nachrichten für Benutzer von Windows-Tablets mit eingebauter Kamera: Diese kann nun noch mehr. Zum einen kann die mitgelieferte Kamera-App jetzt auch Panoramabilder anfertigen. Zum anderen lässt sich die Kamera direkt vom Sperrbildschirm aus nutzen, ohne das Tablet zuerst entsperren und die Kamera-App star-

12 42 1. Windows 8.1: die neuen Features ten zu müssen. Damit steht schnellen Schnappschüssen nun nichts mehr im Weg (siehe Seite 321). Internet Explorer 11 mit verbessertem Touchkomfort und Datenschutz Windows 8.1 bringt der Internet Explorer 11 mit. Insbesondere die Touchvariante wurde überarbeitet und ergänzt. Sie lässt sich nun einfacher bedienen und bringt mehr Funktionen mit, die bislang nur in der Desktopvariante verfügbar waren. So ist ein mit den Fingern bedienbarer Download-Manager dabei, und der Datenschutz beim Touchbrowsen wurde erhöht (siehe Seite 98). Mehr und bessere Apps Im Bereich der mitgelieferten Apps hat sich viel getan. Nicht nur der Windows Store wurde verbessert, sodass man sich nun besser zurechtfindet und die wirklich inte ressanten Apps schneller identifizieren kann (siehe Seite 120), auch bereits bekannte Apps wurden inhaltlich ausgebaut, wie etwa die Fotos-App (siehe Seite 315), die nun einfach bedienbare, aber leistungsfähige Funktionen zum Verschönern von Bildern bietet. Außerdem werden weitere Apps mitgeliefert, wie etwa ein Touchtaschenrechner oder ein Wecker (siehe Seite 129). Webseiten und Nachrichten für ein späteres Lesen vormerken Besonders hervorzuheben ist die neue Lesezeichen-App. Damit lassen sich systemweit Webseiten und andere Texte für das spätere Lesen vormerken (siehe Seite 131). 1.3 Feature-Übersicht: Das unterscheidet die Windows-8.1-Editionen Microsoft hat die Auswahl bei den Editionen im Vergleich zum Vorgänger etwas eingeschränkt. Aber immer noch stehen vier verschiedene Editionen zur Verfügung, die sich in der Ausstattung der Leistungsmerkmale unterscheiden. Wirklich frei wählen können Sie allerdings lediglich zwischen Windows 8.1 (der Basis-Edition) und Windows 8.1 Pro.

13 1.3 Feature-Übersicht: Das unterscheidet die Windows-8.1-Editionen 43 Windows RT wird nur vorinstalliert auf entsprechenden Geräten ausgeliefert. Und Windows 8.1 Enterprise ist allein über spezielle Handelskanäle für Geschäfts kunden verfügbar. Die folgende Tabelle konzentriert sich auf die Unterschiede zwischen den Editionen und zählt nicht die zahlreichen gemeinsamen Funktionen aller Windows-8.1-Versionen auf. Windows RT Windows 8.1 Windows 8.1 Pro Windows 8.1 Enterprise Architektur ARM (32 Bit) 32- oder 64 Bit 32- oder 64 Bit 32- oder 64 Bit Installation von x86 bzw. x64-software Microsoft Office vorinstalliert + Geräteverschlüsselung + Vollwertiger Desktop teilweise Speicherplätze (Storage Spaces) Windows Media Player Windows Media Center als kostenpflichtiges Zusatzfeature Remote Desktop nur als Client nur als Client Client und Server Client und Server BitLocker und BitLocker To Go + + Booten von VHD + + Hyper-V nur x64-version nur x64-version Domain Join + + Dateisystemverschlüsselung + + Gruppenrichtlinien + + Windows To Go + DirectAccess + BranchCache + AppLocker + Mit RemoteFX virtualisierbar + Verteilung interner Apps +

14 44 2. Die Touchstartseite: Profitieren Sie vom modernen Bedienkonzept 2. Die Touchstartseite: Profi tieren Sie vom modernen Bedienkonzept Die neue Touchoberfläche ist sicherlich die Neuheit, die in der Regel als Erstes erwähnt wird. Tatsächlich bedeutet sie eine kleine Revolution, die Anwendern mit mobilen Touchscreen-Geräten enorm entgegenkommt. Der typische Tipper und Mausschubser am klassischen PC hingegen scheint wenig davon zu haben und muss sogar auf gewohnte Elemente wie das Startmenü verzichten. Doch zum einen lässt sich die neue Oberfläche nun mal nicht komplett ausblenden, zum anderen bringt sie durchaus Vorteile und spannende neue Funktionen. In diesem Kapitel lesen Sie, wie Sie die Startseite auch mit Maus und Tastatur effizient nutzen und gewinnbringend einsetzen können. I N F O Wozu die Startseite? Wer ein Gerät mit einem Touchscreen benutzt, wird den Sinn der Startseite schnell verstehen, denn genau dafür ist sie gemacht. Die klassische Windows-Oberfl äche lässt sich nicht per Finger bedienen. Zu klein sind dafür die Elemente, zu eng die Menüs, zu winzig die Auswahlfelder. Da Windows in Zukunft aber auch auf mobilen Geräten mit Touchbedienung Einzug halten soll, hat Microsoft eine neue Oberfl äche entwickelt, die optimal dafür geeignet ist. Große, visuelle Elemente, die sich gut mit einer Fingerspitze treffen und so bedienen lassen. Gleichzeitig lässt die Startseite die altbackene Machart des klassischen Desktops hinter sich. Die Kacheln sind nicht nur statische Symbole für Anwendungen, sondern dynamische Elemente mit wechselnden Inhalten, die für sich betrachtet schon einen Nutzwert haben. Die Startseite besteht (u. a.) aus Live-Kacheln mit dynamischem Inhalt.

Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16

Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16 Inhalt 5 Inhalt 1 Herzlich willkommen!... 11 Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16 2 Schnelleinstieg in Windows 8.1... 23 Ist Ihr Computer bereit für Windows 8.1?... 24

Mehr

Vorwort... Kapitel 1 Den Tablet-PC in Betrieb nehmen... Kapitel 2 Das Wichtigste zuerst... Kapitel 3 Die Bildschirmtastatur verwenden...

Vorwort... Kapitel 1 Den Tablet-PC in Betrieb nehmen... Kapitel 2 Das Wichtigste zuerst... Kapitel 3 Die Bildschirmtastatur verwenden... Vorwort... 11 Kapitel 1 Den Tablet-PC in Betrieb nehmen... 17 Kapitel 2 Das Wichtigste zuerst... 33 Kapitel 3 Die Bildschirmtastatur verwenden... 69 Kapitel 4 Lernen Sie die neue Benutzeroberfläche kennen...

Mehr

Oliver Basarke Microsoft PreSales Consultant. Oana Moldovan Software Spezialist Bechtle direct

Oliver Basarke Microsoft PreSales Consultant. Oana Moldovan Software Spezialist Bechtle direct Oliver Basarke Microsoft PreSales Consultant Oana Moldovan Software Spezialist Bechtle direct Microsoft Windows 8 Strategie für Unternehmen Vermischung von Arbeit und Freizeit Mobiler Digitale Generation

Mehr

Überblick. Reparaturfunktionen File-History Sicherheit. Metro Hardware Versionen Dateisystem ReFS Storage Pools Storage Spaces Weitere Verbesserungen

Überblick. Reparaturfunktionen File-History Sicherheit. Metro Hardware Versionen Dateisystem ReFS Storage Pools Storage Spaces Weitere Verbesserungen Windows 8 Überblick Metro Hardware Versionen Dateisystem ReFS Storage Pools Storage Spaces Weitere Verbesserungen Reparaturfunktionen File-History Sicherheit 2 Metro Neuer Lockscreen Neuer Startbildschirm

Mehr

Windows 8.1. Was ist neu? Word

Windows 8.1. Was ist neu? Word Windows 8.1 Was ist neu? Word Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS WINDOWS 8.1 WAS IST NEU?... 1 1. ANPASSUNGEN AM INTERFACE... 1 1.1 DER STARTBUTTON... 1 1.2 STARTEN MIT DEM DESKTOP... 2 1.3 DESKTOP-

Mehr

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138 Inhalt WINDOWS 8.1 FÜR SIE IM ÜBERBLICK... 11 Erster Einblick: So einfach nutzen Sie Windows 8.1... 12 Die neuen Apps entdecken... 16 Weitere nützliche Funktionen kennenlernen... 19 1 GENIAL 2 WINDOWS

Mehr

Windows 8.1. In 5 Minuten Was ist alles neu? Word

Windows 8.1. In 5 Minuten Was ist alles neu? Word Windows 8.1 In 5 Minuten Was ist alles neu? Word Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis WINDOWS 8.1 IN 5 MINUTEN... 1 1. WINDOWS 8.1 DIE NEUEN FEATURES... 1 2. DIE DESKTOP- UND KACHELOBERFLÄCHE... 2 3.

Mehr

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen . Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen Android-Tablets lassen sich sprichwörtlich mit dem richtigen Fingerspitzengefühl steuern. Das Grundprinzip von Tippen,

Mehr

1.4 Windows 8.1 Editionen, Preise,

1.4 Windows 8.1 Editionen, Preise, 1.4 Windows 8.1 Editionen, Preise, Migration, Lizenzen Windows 8.1 beinhaltet für Endanwender wie Firmenkunden zahlreiche neue Möglichkeiten und unterscheidet sich in vielen Bereichen erheblich von Windows

Mehr

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25 Inhaltsverzeichnis Über die Autoren 7 Einführung 17 Über dieses Buch 18 Konventionen in diesem Buch 18 Was Sie nicht lesen müssen 19 Törichte Annahmen über den Leser 19 Wie dieses Buch aufgebaut ist 20

Mehr

Inhalt. 1. Schnellstart die ersten Schritte mit Ihrem. 2. Windows 8 per Fingerspitze die optimale. Windows-8-Tablet... 16

Inhalt. 1. Schnellstart die ersten Schritte mit Ihrem. 2. Windows 8 per Fingerspitze die optimale. Windows-8-Tablet... 16 Inhalt 1. Schnellstart die ersten Schritte mit Ihrem Windows-8-Tablet... 16 1.1 Ein Benutzerkonto einrichten und erste wichtige Einstellungen vornehmen... 16 1.2 Die WLAN-Verbindung zu Ihrem Heimnetzwerk

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Erste Schritte in Windows 8

Erste Schritte in Windows 8 Erste Schritte in Windows 8 Damit der Umstieg auf Windows 8 ohne Probleme klappt, gibt es hier einige Praxishilfen für die Nutzung des neuen Betriebssystems von Microsoft. Microsoft hat sich für ein Dualmodell

Mehr

Neue Funktionen, Versionen und Upgrade Windows 8.1 - Editionen, Preise, Migration,

Neue Funktionen, Versionen und Upgrade Windows 8.1 - Editionen, Preise, Migration, Neue Funktionen, Versionen und Upgrade Windows 8.1 - Editionen, Preise, Migration, Lizenzen von Thomas Joos Seite 1 von 24 Inhalt Windows 8.1 - optimierte Oberfläche... 3 Editionen und Funktionen im Überblick...

Mehr

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger PC-Schule für Senioren Windows Phone für Einsteiger INHALT 7 IHR WINDOWS PHONE 7 Aus grauer Vorzeit: Die Historie 8 Windows Phone und die Konkurrenz 11 Los geht s: Das Microsoft-Konto 15 Ein Gang um das

Mehr

Microsoft Windows 8 Tablet

Microsoft Windows 8 Tablet Walter Saumweber Microsoft Windows 8 Tablet Alles, was Sie für den Einstieg wissen müssen Inhaltsverzeichnis Vorwort... 11 Liebe Leserinnen und Leser,... 12 Tippen und Wischen... 15 Kapitel 1 Den Tablet-PC

Mehr

5 Modern UI und Desktop

5 Modern UI und Desktop Modern UI und Desktop 5 Modern UI und Desktop 5.1 Modern UI und Desktop Die augenfälligste Änderung in Windows 8 gegenüber allen früheren Windows-Versionen ist die sogenannte Modern UI (ursprünglich Metro-Oberfläche"),

Mehr

Windows 8.1: Darauf können Sie sich freuen

Windows 8.1: Darauf können Sie sich freuen Windows 8.1: Darauf können Sie sich freuen Windows 8 hat vieles verändert. Microsoft hat in die Zukunft investiert. Und das ist erst der Anfang. Mobilität und Touch-Steuerung für PCs und Tablets Komplett

Mehr

Hinweis. Kapitel 1 Die Neuerungen im Überblick

Hinweis. Kapitel 1 Die Neuerungen im Überblick Kapitel 1 Die Neuerungen im Überblick Hinweis In meinem Blog findet sich eine kurze Übersicht über Hyper-V unter http://www.borncity.com/blog/ 2011/09/07/windows-8-offizielle-informationen-zu-hyper-v/

Mehr

Tipps und Tricks zu Windows 8

Tipps und Tricks zu Windows 8 Tipps und Tricks zu Windows 8 Tipp 1: Fehlendes Startmenü bei Windows 8 Windows 8 hat kein Startmenü mehr, welches Sie noch bei Windows 7 über den Start-Button unten links in der Taskleiste aufrufen konnten.

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

Verwendung des Windows XP-Modus mit Windows Virtual PC

Verwendung des Windows XP-Modus mit Windows Virtual PC Verwendung des Windows XP-Modus mit Windows Virtual PC Eine Anleitung für kleine Unternehmen Inhalt Abschnitt 1: Vorstellung des Windows XP-Modus für Windows 7 2 Abschnitt 2: Erste Schritte mit dem Windows

Mehr

3 Konfiguration von Windows

3 Konfiguration von Windows Einführung 3 Konfiguration von Windows Vista Sicherheitseinstellungen Lernziele: Die UAC (User Account Control) Der Windows Defender Sicherheit im Internet Explorer 7 Die Firewall Prüfungsanforderungen

Mehr

2.1 Wozu dient das Betriebssystem

2.1 Wozu dient das Betriebssystem PC-EINSTEIGER Das Betriebssystem 2 Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system,

Mehr

Erich Liegl Dezember 2014

Erich Liegl Dezember 2014 Erich Liegl Dezember 2014 Die PC Betriebssysteme Informationen zu den Betriebssystemen Windows XP Windows Vista o Windows 7 Windows 8.1 Windows 10 Windows XP Kein weiterer Support von Microsoft für Windows

Mehr

Windows 8.1 Pro-Update

Windows 8.1 Pro-Update Windows 8.1 Pro-Update Der Mehrwert für Ihr Unternehmen Name und Position des Vortragenden "Windows 8 ist unsere beste Plattform für Unternehmen. Wenn Sie Windows 7 kaufen, obwohl Windows 8 erhältlich

Mehr

Was sind deine Erwartungen?

Was sind deine Erwartungen? Was sind deine Erwartungen? Agenda Was zeichnet Windows 8 aus? Start- und Sperrbildschirm Touch-Steuerung, Stiftbedienung sowie Maus und Tastatur Bekannter Windows-Desktop Alle Apps, die man sich wünscht

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt Schnellübersichten Windows 10 - Grundkurs kompakt 1 Windows kennenlernen 2 2 Desktop und Apps 3 3 Fenster bedienen 4 4 Explorer kennenlernen 5 5 Explorer anpassen 6 6 Dateien und Ordner verwalten 7 7 Elemente

Mehr

Inhalt. 1 So bedienen Sie Ihren Computer... 10. 2 Erste Schritte mit Windows 8.1... 24. 3 Windows 8.1 Tag für Tag... 50

Inhalt. 1 So bedienen Sie Ihren Computer... 10. 2 Erste Schritte mit Windows 8.1... 24. 3 Windows 8.1 Tag für Tag... 50 Inhalt 1 So bedienen Sie Ihren Computer... 10 So funktioniert die Maus... 12 Windows mit dem Touchpad steuern... 14 Windows auf dem Tablet... 16 Windows per Tastatur steuern... 18 Windows mit Tastenkürzeln

Mehr

DOK. ART GD1. Citrix Portal

DOK. ART GD1. Citrix Portal Status Vorname Name Funktion Erstellt: Datum DD-MMM-YYYY Unterschrift Handwritten signature or electronic signature (time (CET) and name) 1 Zweck Dieses Dokument beschreibt wie das auf einem beliebigem

Mehr

Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8.1 zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem individuell

Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8.1 zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem individuell Windows 8. auf Desktop- PC, Notebook & Tablet individuell einrichten Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8. zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem

Mehr

1. Einführung... 2 2. Installation von NeuroCheck 6.0... 3. 3. Hardware... 5. 4. Tipps und Tricks... 6

1. Einführung... 2 2. Installation von NeuroCheck 6.0... 3. 3. Hardware... 5. 4. Tipps und Tricks... 6 NeuroCheck 6.0 unter Windows 8 SE-RP-017 22. Oktober 2012 Autor: Inhalt: Hinweis: NeuroCheck GmbH support@neurocheck.com Dieses Dokument beinhaltet wichtige Informationen sowie Tipps und Tricks zu Installation

Mehr

Hyper-V Server 2008 R2

Hyper-V Server 2008 R2 Hyper-V Server 2008 R2 1 Einrichtung und Installation des Hyper-V-Servers 1.1 Download und Installation 4 1.2 Die Administration auf dem Client 9 1.3 Eine VM aufsetzen 16 1.4 Weiterführende Hinweise 22

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Inhalt. Startseite und Desktop 6. Modern UI und Apps 14. Programme 24. Taskleiste und Explorer 28

Inhalt. Startseite und Desktop 6. Modern UI und Apps 14. Programme 24. Taskleiste und Explorer 28 Inhalt Startseite und Desktop 6 1. Kachel-Icon von Desktop-Programmen ändern... 6 2. Design-Farbe der Startseite ändern... 7 3. Verknüpfung auf der Startseite anheften... 8 4. Desktop-Wallpaper auf der

Mehr

Die Spezialisten. Meister auf Ihrem Gebiet. Windows 10. Michael Kramer / Presales. IT Matinee 27.11.2014

Die Spezialisten. Meister auf Ihrem Gebiet. Windows 10. Michael Kramer / Presales. IT Matinee 27.11.2014 Die Spezialisten. Meister auf Ihrem Gebiet. Windows 10 Michael Kramer / Presales IT Matinee 27.11.2014 Agenda Namensgebung Microsoft Vision(en) Verfügbarkeit Installationsvarianten Neuerungen / Aktuelles

Mehr

Cablecom hispeed Online Storage DOKUMENTATION

Cablecom hispeed Online Storage DOKUMENTATION Cablecom hispeed Online Storage DOKUMENTATION Inhalt 1. Online Storage - Allgemeines... 3 1.1 Was ist cablecom hispeed Online Storage?...3 1.2 Was kann Online Storage leisten?... 3 1.2.1 Digitale Daten

Mehr

Einleitung. Windows 8 ein Überblick. Windows 8 ein Überblick Konventionen in diesem Buch Die Begleitdateien zum Buch Hilfe erhalten und Feedback geben

Einleitung. Windows 8 ein Überblick. Windows 8 ein Überblick Konventionen in diesem Buch Die Begleitdateien zum Buch Hilfe erhalten und Feedback geben Windows 8 ein Überblick Konventionen in diesem Buch Die Begleitdateien zum Buch Hilfe erhalten und Feedback geben Windows 8 ein Überblick Drei Jahre nach Einführung des erfolgreichen Betriebssystems Windows

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Inhalt Thema Seite Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 Einbinden der Sicherung als Laufwerk für Windows Vista & Windows 7 3 Einbinden der Sicherung als

Mehr

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren?

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren? Arbeitsblätter Der Windows 7 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 680 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie möchten auf einem Computer, auf dem Windows Vista installiert ist, Windows 7 zusätzlich installieren,

Mehr

Windows 8 - wann und wozu?

Windows 8 - wann und wozu? Crashkurs: Windows 8 - was nun? Seite 1 Windows 8 - wann und wozu? Wer ein gut laufendes Windows-System (XP bis Windows 7) besitzt und zufriedenstellend damit arbeiten kann, sollte nicht ohne Not auf Windows

Mehr

Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer

Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer 1. Vorwort Ihr neuer KK-CloudServer ist eines der modernsten und sichersten Daten-Server- Systeme zur sicheren und plattformunabhängigen Aufbewahrung Ihrer

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

Anleitung Windows 7 XP Mode

Anleitung Windows 7 XP Mode Anleitung Windows 7 XP Mode Wieso Anleitung? Wieso eine Anleitung für den Windows 7 XP Mode? Ganz einfach, weil man den Windows 7 XP Mode erst installieren und noch dazu ein paar Dinge wissen muss!! Der

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner Der G DATA EU Ransomware Cleaner kann Ihren Computer auf Screenlocking Schadsoftware überprüfen, auch wenn Sie nicht mehr in der Lage sind sich in Ihren PC einloggen können.

Mehr

Windows 8.1. Systembetreuer: Workstation. Thomas Joos, Christoph Volkmann. 1. Ausgabe, März 2014 W81S

Windows 8.1. Systembetreuer: Workstation. Thomas Joos, Christoph Volkmann. 1. Ausgabe, März 2014 W81S Windows 8.1 Thomas Joos, Christoph Volkmann 1. Ausgabe, März 2014 Systembetreuer: Workstation W81S Anpassungen 6 Programme deinstallieren oder ändern Klicken Sie im Schnellzugriffsmenü auf Programme und

Mehr

Tipps & Tricks zu Windows 8.1 Quelle: Computerbild (und D. Frensch)

Tipps & Tricks zu Windows 8.1 Quelle: Computerbild (und D. Frensch) Tipps & Tricks zu Windows 8.1 Quelle: Computerbild (und D. Frensch) Microsoft hat seinem neueren Betriebssystem Windows 8 nun ein recht großes Update spendiert. Käufer/Benutzer von Windows 8 können seit

Mehr

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Aufruf der Office-Programme klassisch oder per Touchscreen 2 2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Mit Office 2007 verabschiedete Microsoft sich von der gewohnten Menüleiste mit den

Mehr

Xp-Iso-Builder Anleitung

Xp-Iso-Builder Anleitung Xp-Iso-Builder Anleitung Willkommen bei der xp-iso-builder Anleitung, hier werden Ihnen die einzelnen Schritte vom aussuchen der Quell-CD bis hin zur Fertigstellung der benutzerdefinierten XP-CD einzeln

Mehr

Zuerst: Installation auf dem Mobilgerät (des Kindes)

Zuerst: Installation auf dem Mobilgerät (des Kindes) Inhalt Willkommen... 3 Was ist der Chico Browser?... 3 Bei Android: App Kontrolle inklusive... 3 Das kann der Chico Browser nicht... 3 Zuerst: Installation auf dem Mobilgerät (des Kindes)... 4 Einstellungen

Mehr

Benutzeranleitung Remote-Office

Benutzeranleitung Remote-Office Amt für Telematik Amt für Telematik, Gürtelstrasse 20, 7000 Chur Benutzeranleitung Remote-Office Amt für Telematik Benutzeranleitung Remote-Office https://lehrer.chur.ch Inhaltsverzeichnis 1 Browser /

Mehr

Windows 8 die Tablet-Plattform fü r Unternehmen

Windows 8 die Tablet-Plattform fü r Unternehmen Windows 8 die Tablet-Plattform fü r Unternehmen Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Anforderungen des Fachbereiches... 3 Geschwindigkeit... 3 Einfache Bedienung... 3 Displaygröße... 3 Gesamtgröße und Gewicht...

Mehr

Hyper-V Grundlagen der Virtualisierung

Hyper-V Grundlagen der Virtualisierung Grundlagen der Virtualisierung Was ist Virtualisierung? Eine Software-Technik, die mehrere Betriebssysteme gleichzeitig auf dem Rechner unabhängig voneinander betreibt. Eine Software-Technik, die Software

Mehr

S Leseprobe Kapitel 24 5 6

S Leseprobe Kapitel 24 5 6 S Leseprobe Kapitel 24 5 6 292 Der Speicher 24. Der Speicher Schon vor Jahren hat sich die Erweiterbarkeit des Handys durch Speicherkarten eingebürgert. Für den Hersteller hatte dies damals den Vorteil,

Mehr

Lizenzierung von Windows 8

Lizenzierung von Windows 8 Lizenzierung von Windows 8 Windows 8 ist die aktuelle Version des Microsoft Desktop-Betriebssystems und ist in vier Editionen verfügbar: Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 8 Enterprise sowie Windows RT.

Mehr

Installation Guide Konfiguration der Schlaumäuse-Software und Absicherung des Rechners für den Einsatz im Kindergarten

Installation Guide Konfiguration der Schlaumäuse-Software und Absicherung des Rechners für den Einsatz im Kindergarten Installation Guide Konfiguration der Schlaumäuse-Software und Absicherung des Rechners für den Einsatz im Kindergarten Microsoft Deutschland GmbH Projektbüro Schlaumäuse info@schlaumaeuse.de Inhalt 1.

Mehr

Lernzielkatalog Einführung IT und Internet 1 (Win@Internet 1)

Lernzielkatalog Einführung IT und Internet 1 (Win@Internet 1) Lernzielkatalog Einführung IT und Internet 1 (Win@Internet 1) Das Modul Einführung IT und Internet 1 ist in der Regel in 2 Teilkurse aufgegliedert Teil I (20 UE) mit folgenden Inhalten UStd LZ 1 Aufbau

Mehr

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update)

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update) Grundkonfiguration Ein Computer ist kein Überding das alles kann und immer funktioniert. Das kann ein Computer erst dann wenn die Hard- und Software auf dem neusten Stand ist. Die moderne Software von

Mehr

Windows 10. Für Anwender Für Administratoren. Referent: Cengiz Hendek

Windows 10. Für Anwender Für Administratoren. Referent: Cengiz Hendek Windows 10 Für Anwender Für Administratoren Referent: Cengiz Hendek Themen Windows 10 für Anwender Neuerungen Vorteile / Nachteile Versionen Look & Feel Virtuelle Desktops Anwendungen & Apps Shortcuts

Mehr

Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. Willkommen am Mac. Für Windows-Umsteiger. amac-buch Verlag

Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. Willkommen am Mac. Für Windows-Umsteiger. amac-buch Verlag Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck amac BUCH VERLAG Willkommen am Mac Für Windows-Umsteiger amac-buch Verlag Inhaltsverzeichnis Warum OS X Lion so faszinierend ist... 10 OS X Lion 12 Alle Macs

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

Bewusster Umgang mit Smartphones

Bewusster Umgang mit Smartphones Bewusster Umgang mit Smartphones Komponenten Hardware OS-Prozessor, Baseband-Prozessor Sensoren Kamera, Mikrofon, GPS, Gyroskop, Kompass,... Netzwerk: WLAN-Adapter, NFC, Bluetooth,... Software Betriebssystem

Mehr

2 Windows- Grundlagen

2 Windows- Grundlagen 2 Windows- Grundlagen 2.1 Der Windows-Desktop Windows bezeichnet den gesamten Monitorbildschirm des Computers inklusive der Taskleiste als Schreibtisch oder als Desktop. Zum besseren Verständnis möchte

Mehr

Das Praxisbuch Samsung Galaxy Tab 2 10.1 und 7.0

Das Praxisbuch Samsung Galaxy Tab 2 10.1 und 7.0 Rainer Gievers Das Praxisbuch Samsung Galaxy Tab 2 10.1 und 7.0 Für die Tablet-Modelle P3100 (3G), P3110 (Wi-Fi), P5100 (3G) und P5110 (Wi-Fi) Leseprobe Kapitel 13 ISBN 978-3-938036-57-0 Weitere Infos

Mehr

Lizenzierung von Windows 8.1

Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1, Stand: Januar 2015. Januar 2015 Seite 2 von 12 Die aktuelle Version des Microsoft-Desktopbetriebssystems, Windows 8.1, ist über verschiedene Vertriebskanäle

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support

Diese Produkte stehen kurz vor end of support 14. Juli 2015. Extended Support Diese Produkte stehen kurz vor end of support Extended Support endet 14. Juli 2015 Produkt Bestandteile Extended Support End Datum Exchange Server 2003 Standard Edition 8. April 2014 Windows SharePoint

Mehr

Inhalt. Teil I Tipps für die tägliche Arbeit. 1 Windows besser im Griff... 12. 2 Schneller mit Dateien und Ordnern arbeiten... 34

Inhalt. Teil I Tipps für die tägliche Arbeit. 1 Windows besser im Griff... 12. 2 Schneller mit Dateien und Ordnern arbeiten... 34 Teil I Tipps für die tägliche Arbeit 1 Windows besser im Griff... 12 Windows aktivieren... 14 Nützliche Tastaturkürzel... 16 Die Tastatur auf Ihre Bedürfnisse einstellen... 18 Das Mausverhalten individuell

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

36 Netzwerk- und Mehrbenutzerfähigkeit (Version Professional)

36 Netzwerk- und Mehrbenutzerfähigkeit (Version Professional) 36 Netzwerk- und Mehrbenutzerfähigkeit (Version Professional) Wenn Sie easy2000 in einem Netzwerk installieren, ist die Anwendung auf jedem Rechner im Netzwerk ausführbar und mehrere Benutzer können gleichzeitig

Mehr

Smart Home. Quickstart User Guide

Smart Home. Quickstart User Guide Smart Home Quickstart User Guide Um Ihr ubisys Smart Home von Ihrem mobilen Endgerät steuern zu können, müssen Sie noch ein paar kleine Einstellungen vornehmen. Hinweis: Die Abbildungen in dieser Anleitung

Mehr

Windows 7: Neue Funktionen im praktischen Einsatz - Die neue Taskleiste nutzen

Windows 7: Neue Funktionen im praktischen Einsatz - Die neue Taskleiste nutzen Windows 7: Neue Funktionen im praktischen Einsatz - Die neue Taskleiste nutzen Das können wir Ihnen versprechen: An der neuen Taskleiste in Windows 7 werden Sie sehr viel Freude haben. Denn diese sorgt

Mehr

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Schnellstartanleitung Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte

Mehr

Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität

Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität Seite 2 von 12 Kostenlos testen Upgrade Online kaufen Support Unerreichte Betriebssystemunterstützung für maximale Kompatibilität Seite 3 von 12 Bereit für Windows 10 Technical Preview Workstation 11 bietet

Mehr

Tipps & Tricks zu Windows XP

Tipps & Tricks zu Windows XP Tipps & Tricks zu Windows XP Automatisches Ausschalten des Computers beim Herunterfahren Auf älteren Computern kommt es unter Windows XP vor, dass der Computer sich beim Herunterfahren nicht selbst ausschaltet,

Mehr

Alexander Schmidt/Andreas Lehr. Windows 7. richtig administrieren. 152 Abbildungen

Alexander Schmidt/Andreas Lehr. Windows 7. richtig administrieren. 152 Abbildungen Alexander Schmidt/Andreas Lehr Windows 7 richtig administrieren 152 Abbildungen Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen, Installation & Rollout 11 1.1 Grundlagen 12 1.1.1 Versionen und Editionen 12 1.1.2 Prüfung

Mehr

Family Safety (Kinderschutz) einrichten unter Windows 7

Family Safety (Kinderschutz) einrichten unter Windows 7 Family Safety (Kinderschutz) einrichten unter Windows 7 Family Safety ist eine Gratissoftware von Microsoft, welche es ermöglicht, dem Kind Vorgaben bei der Nutzung des Computers zu machen und die Nutzung

Mehr

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Dokument History Datum Autor Version Änderungen 15.04.2009 Andreas Flury V01 Erste Fassung 21.04.2009 Andreas Flury V02 Präzisierungen bez. RDP Client Einführung

Mehr

PC-Schule für Senioren. Samsung Galaxy. für Einsteiger

PC-Schule für Senioren. Samsung Galaxy. für Einsteiger PC-Schule für Senioren Samsung Galaxy für Einsteiger INHALT 7 SMART UND PRAKTISCH 7 Was ist ein Smartphone? 8 Der Unterschied zwischen Android, ios und Windows Phone 10 Samsungs spezielles Android- Betriebssystem

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Windows 7 Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Sicheres Kennwort Zufällige Zeichenfolge Mindestens 8 Zeichen, jedes zusätzliche

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

Andy Kurt Vortrag: 7.11.14. OSX - Computeria Meilen

Andy Kurt Vortrag: 7.11.14. OSX - Computeria Meilen Andy Kurt Vortrag: 7.11.14 OSX - Computeria Meilen 1 von 10 Andy Kurt Vortrag: 7.11.14 Screen IT & Multimedia AG Webseite: www.screen-online.ch Link Fernwartung: http://screen-online.ch/service/fernwartung.php

Mehr

Windows auf einem Intel-Mac installieren

Windows auf einem Intel-Mac installieren Windows auf einem Intel-Mac installieren Auf den Macs mit Intel-Prozessor kann man Windows XP (Home oder Professional mit Service Pack 2) installieren. Dazu gibt es von Apple die Software Boot Camp, mit

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

USB-Stick verschlüsseln mit Bitlocker To Go

USB-Stick verschlüsseln mit Bitlocker To Go USB-Stick verschlüsseln mit Wenn Sie Ihren USB-Stick verlieren, kann der Finder Ihre persönlichen Daten lesen. Außer Sie verschlüsseln Ihren Stick mit dem Windows-Tool. Das ist so einfach wie Socken anziehen.

Mehr

Windows 7. Consumer Features Leben ohne Grenzen

Windows 7. Consumer Features Leben ohne Grenzen Windows 7 Consumer Features Leben ohne Grenzen Tägliche Aufgaben schneller und einfacher erledigen Windows 7 arbeitet so, wie Sie es wollen Leben ohne Grenzen Windows 7 Ziele Die wichtigsten Gründe für

Mehr

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Computergruppe Heimerdingen Grundkurs Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Grundsatz: Keine Panik!!! Das ist der wichtigste Satz, den man sich am Anfang seiner Computerkarriere immer wieder klar machen muss.

Mehr

Vorstellung. Eckard Brandt

Vorstellung. Eckard Brandt Vorstellung Eckard Brandt Stand: 18.01.2010 Windows 7 Vorstellung der neuen Funktionen in Windows 7 Hilfestellung für Administratoren zum Umstieg von Windows XP Ausbildungsraum des RRZN Mittwoch 09.12.2009

Mehr

CDN WinTool. Das ultimative Paket holt alles aus Ihrem PC heraus!

CDN WinTool. Das ultimative Paket holt alles aus Ihrem PC heraus! Produktinformation: CDN WinTool Das ultimative Paket holt alles aus Ihrem PC heraus! Das CDN WinTool macht Ihren PC schneller, sicherer und besser! Einfaches Anpassen und Optimieren wichtiger Windows Einstellungen.

Mehr

1 Das Windows 10-Startmenü

1 Das Windows 10-Startmenü 1 Das Windows 10-Startmenü Nach dem Start des Computers wird der Desktop (Arbeitsfläche) angezeigt. Da Sie sich Ihr Windows fast nach Belieben einstellen können, sieht Ihr Desktop höchstwahrscheinlich

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr