Windows Grafische Benutzeroberfläche. Objektorientiertes Arbeiten. Multitasking-Fähigkeit und Betriebssicherheit. Multimedia-Unterstützung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Windows 2000. Grafische Benutzeroberfläche. Objektorientiertes Arbeiten. Multitasking-Fähigkeit und Betriebssicherheit. Multimedia-Unterstützung"

Transkript

1 Windows 2000 Merkmale des Betriebssystems Windows 2000 Grafische Benutzeroberfläche Objektorientiertes Arbeiten Multitasking-Fähigkeit und Betriebssicherheit Multimedia-Unterstützung Internetunterstützung 1

2 Aufgaben des Betriebssystems Verwaltung der Rechenleistung des Prozessors Steuerung der Ein- und Ausgabegeräte Steuerung des Ablaufs der Anwendungsprogramme Anwender Eingabegeräte Ausgabegeräte Betriebssystem Prozessor Anwendungsprogramm Festplatte Merkmale grafisch orientierter Betriebssysteme Intuitive Benutzerführung durch leicht zu deutende Symbole und grafische Elemente Übersichtliche Menüs Alle Anwendungen werden in Fenstern dargestellt (window = engl. Fenster) Maus als zentrales Eingabegerät zur Befehlsausführung 2

3 Objektorientiertes Arbeiten Alle Hard- und Software-Komponenten sind Objekte Multitasking Mehrere Programme laufen gleichzeitig ab Windows 2000 teilt die Prozessorleistung zu Drucken Datenübertragung Windows 2000 Datensicherung Textverarbeitung 3

4 Der Systemstart Computer einschalten Selbsttest des Computers Automatisches Ausführen des Betriebssystemprogramms und Laden der installierten Dienste und Treiber Einblenden des Windows 2000-Logos Tastenkombination (STRG) (ALT) (ENTF) Benutzername und Passwort eingeben Windows kontrolliert die Eingaben und lädt die benutzerspezifischen Daten, z.b. die Arbeitsoberfläche Sicherheitsfunktionen von Windows 2000 Sichere Anmeldefunktion Zugriff auf das System wird nur mit gültigem Benutzerprofil (gültiger Benutzername und gültiges Kennwort) gewährt Beschränkte Zugriffskontrolle Dateien können mit Zugriffsrechten belegt werden Datenverschlüsselung Dateien und Ordner können verschlüsselt werden Überwachungsfunktion Mit dieser Funktion wird aufgezeichnet, welcher Benutzer wann welche Aktion durchgeführt hat 4

5 Der Windows-Anmeldevorgang Windows starten Tastenkombination (STRG) (ALT) (ENTF) Benutzerdaten im Anmeldedialog eingeben Schaltfläche OK oder (RETURN) Benutzername Kennwort Der erste Blick auf den Desktop Objekte Arbeitsoberfläche (Desktop) Dialogfenster Startschaltfläche Schnellstartleiste Taskleiste Statusbereich 5

6 Die Elemente der Arbeitsoberfläche Standardmäßiger Ablageort für selbst erstellte Dateien Assistent für den Internetzugang starten Objekt für schnellen Zugriff auf alle Rechnerkomponenten Ablageort für gelöschte Dateien Objekt für Zugriff auf alle Netzwerkkomponenten Internet Explorer starten Beispiele für Mauszeigerformen Die Mauszeigerform ändert sich je nach Aktion Normale Auswahl Hilfeauswahl Hintergrundaktivität Ausgelastetes System Präzisionsauswahl Textauswahl Hinweis auf einen Verweis 6

7 Die Drag-&-Drop-Funktion Objekt verschieben Objekt anklicken Objekt mit gedrückter linker Maustaste ziehen Maustaste loslassen => das Objekt wird abgelegt Objekt kopieren Objekt anklicken (STRG)-Taste gedrückt halten und Objekt verschieben Maustaste und (STRG)-Taste loslassen Windows 2000 beenden - BEENDEN Auswahl Herunterfahren OK 7

8 Der Task-Manager Den Task-Manager aufrufen (STRG) (ALT) (ENTF) Aktive Anwendungen Das Startmenü Windows-Updates über das Internet Start von Programmen Schnelles Öffnen von Dateien Individuelle Einstellung von Windows 2000 Suchen von Dateien und Ordnern Hilfeprogramm von Windows 2000 Ausführen von Anwendungen durch Eingabe des Programmnamens Beenden von Windows

9 Menüpunkt aufrufen Mit der Maus auf den Menüpunkt zeigen Menüpunkt mit der linken Maustaste anklicken Programm starten und schließen Programm starten - PROGRAMME Programm anklicken oder - AUSFÜHREN Programmname eingeben bzw. auswählen OK Programm schließen (ALT) (F4) oder Schließfeld anklicken 9

10 Anwendungsfenster Beispiel: Das Anwendungsfenster des Editors Ordnerfenster Beispiel: Das Ordnerfenster des Ordners Eigene Dateien Anzeigebereich Titelleiste Symbolleiste Adressleiste Inhaltsbereich Statusleiste 10

11 Fenstergröße ändern Fenstergröße maximieren Vollbildfeld anklicken Vorherige Fenstergröße wiederherstellen Teilbildfeld anklicken Fenster individuell in der Größe ändern Mauszeiger auf dem Fensterrand positionieren Linke Maustaste drücken und Fenster auf gewünschte Größe ziehen Mit Fenstern arbeiten Fenster verschieben Fenster ausblenden (minimieren) Fenster schließen 11

12 Die Bildlaufleisten und die Taskleiste Bildlauffelder Bildlaufleisten Bildlaufpfeile Aktiviertes Fenster Offene Fenster in der Taskleiste Zwischen geöffneten Fenstern wechseln Schaltfläche in der Taskleiste anklicken (ALT)-Taste gedrückt halten, ( )-Taste mehrmals betätigen Sichtbares Fenster auf dem Desktop anklicken Mit (ALT) ( ) zum zuletzt geöffneten Fenster wechseln 12

13 Fenster auf dem Desktop anordnen Fenster anordnen lassen Mit rechter Maustaste in freien Bereich der Taskleiste klicken Kontextmenüpunkt anklicken Alle geöffneten Fenster gleichzeitig minimieren Kontextmenüpunkt oder Tastenkombination (M) Fensteranordnung rückgängig machen Mit rechter Maustaste in freien Bereich der Taskleiste klicken Kontextmenüpunkt wählen Menübedienung Menü aktivieren Menü mit der linken Maustaste anklicken (ALT)und (ALT) + unterstrichener Buchstabe im Menü Menüaufruf abbrechen (ESC) betätigen In freien Bereich klicken Menüpunkt aktivieren Menüpunkt mit der linken Maustaste anklicken (STRG)+ Buchstabe im Menü 13

14 Bestandteile von Menüs Punkte Dialogfenster wird geöffnet Dreieck Untermenü wird geöffnet Haken Schalter - Umschalten zwischen aktiviert und deaktiviert Punkt Optionsschalter - Nur eine Auswahl ist möglich Graue Schrift Menüpunkt ist nicht aufrufbar Das Kontextmenü Beispiel: Das Kontextmenü des Ordners Eigene Dateien Mit der rechten Maustaste auf ein Objekt klicken oder -Taste 14

15 Personalisiertes Menü PROGRAMME (1 von 2) Das Menü PROGRAMME mit allen Menüpunkten Personalisiertes Menü PROGRAMME (2 von 2) Automatische Anpassung des Menüs PROGRAMME Reduziertes Menü, nachdem nur mit Microsoft Word gearbeitet wurde Ausgeklapptes Menü mit Darstellung aller Menüpunkte Anzeige des Menüs nach Aufruf des Menüpunktes Microsoft Excel 15

16 Die Elemente eines Dialogfensters Register Eingabefeld Einzeiliges Listenfeld Optionsfeld Kontrollfeld Schaltfläche Die Assistenten Dialogfenster mit Schritt-für-Schritt-Erklärung Beispiel: Installation eines neuen Druckers 16

17 Sicherheitseinstellungen von Windows Einstellungen für die Arbeitssitzung vornehmen Dialogfensteraufruf über (STRG) (ALT) (ENTF) Praktische Einstellungen für die Arbeitssitzung Die Arbeitsstation gegen unbefugten Zugriff sperren Schaltfläche Computer sperren Sperrung wieder aufheben: (STRG) (ALT) (ENTF), Kennwort eingeben Das Kennwort ändern Schaltfläche Kennwort ändern Altes Kennwort eingeben Neues Kennwort eingeben und bestätigen 17

18 Was sind Ordner? Ordner sind Verzeichnisse zur Verwaltung von Dateien Ordner = "Hängeregister" Mit Ordnern und Unterordnern arbeiten Ordner und Unterordner => Ordnerstruktur 18

19 Ordner auf dem Desktop erstellen Mit rechter Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops klicken NEU - ORDNER Ordner öffnen Doppelklick auf das Ordnersymbol 19

20 Datei- und Ordnernamen ändern Dateinamen zweimal nacheinander anklicken (kein Doppelklick) Neuen Namen eingeben Bearbeitung mit (RETURN) abschließen Name im Textmodus Cursor Letzte Aktion rückgängig machen Beispiel: Löschen einer Datei auf dem Desktop rückgängig machen Mit rechter Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops klicken Kontextmenüpunkt LÖSCHEN RÜCKGÄNGIG MACHEN oder (STRG) (Z) 20

21 Den Desktop übersichtlich gestalten Objekte auf dem Desktop verschieben Besondere Mauszeiger beim Verschieben Es wird eine Kopie des Objektes erzeugt Es wird eine Verknüpfung des Objektes erzeugt Das Objekt kann nicht an diese Stelle verschoben werden Symbole auf dem Desktop anordnen lassen Mit rechter Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops klicken SYMBOLE ANORDNEN 21

22 Dateien auf dem Desktop erstellen Mit rechter Maustaste auf eine freie Stelle des Desktops klicken Laufwerke Laufwerk zum Speichern von Daten Betriebssystem weist Laufwerk einen Buchstaben zu Beispiel: Diskette A: oder B: Festplatte C: CD-ROM D: Netzlaufwerk E: Laufwerke als Symbole im Ordner Arbeitsplatz 22

23 Laufwerke, Ordner und Unterordner Laufwerke sind in Ordner unterteilt => thematische Ordnung Ordner kann Unterordner enthalten Ordner mit besonderen Symbolen Papierkorb Arbeitsplatz Eigene Dateien Systemsteuerung Drucker Dateien (Grundlagen) Datei = Sammlung von Daten Mit Namen auf einem Datenträger gespeichert Datei- und Ordnernamen Bis zu 215 Zeichen lang Nicht erlaubt sind / \ : *? < > " Zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden Leerzeichen am Anfang und Ende werden automatisch entfernt 23

24 Dateitypen Dokumentdateien Programmdateien Bilddateien Systemdateien Dateierweiterung bestimmt den Typ der Datei.txt (.doc) = Textdatei (Wordpad-Dokument).exe = ausführbare Programmdatei.bmp = Bilddatei.hlp = Windows-Hilfedatei Laufwerke und Pfadangaben Der Pfad bestimmt den Weg von der obersten Ebene bis hin zur einzelnen Datei Laufwerk Ordner Unterordner Unterordner Datei C:\Briefverkehr\Rechnungen\03-März\Rechnung

25 Ordner Arbeitsplatz öffnen Doppelklick auf Symbol Arbeitsplatz In der Ordnerhierarchie bewegen Doppelklick auf ein Laufwerk- oder Ordnersymbol Öffnet Ordnerfenster Der Inhalt des Laufwerks oder Ordners wird angezeigt Mit einem Klick auf in der Symbolleiste Eine Ebene höher in der Ordnerhierarchie Taste (F5) aktualisiert die Ansicht des Ordnerfensters 25

26 Ansicht des Ordnerfensters wählen ANSICHT - ORDNEROPTIONEN Web-Seiten-Ansicht Klassischer Stil Symbole im Ordnerfenster sortieren Mit rechter Maustaste in den freien Bereich des Ordnerfensters klicken 26

27 In der Detailansicht sortieren Klick auf den Spaltenkopf sortiert Dateien aufbzw. absteigend nach den Einträgen in dieser Spalte Explorer starten Explorer = Programm zum Verwalten (Erstellen, Kopieren, Verschieben, Umbenennen, Löschen) von Dateien und Ordnern Den Explorer starten - PROGRAMME - ZUBEHÖR - WINDOWS-EXPLORER oder Klick mit der rechten Maustaste auf und dann auf EXPLORER oder E 27

28 Das Anwendungsfenster des Explorers Menüleiste Symbolleiste Inhaltsbereich Aktueller Ordner Explorerleiste Ordner Anzeigebereich Statusleiste Ordnerebenen ein- und ausblenden 28

29 Über die Symbolleiste navigieren In den übergeordneten Ordner wechseln In den nächsten Ordner wechseln Zum zuvor geöffneten Ordner wechseln Dateien und Ordner erstellen DATEI - NEU Alternative: Kontextmenüpunkt NEU 29

30 Eigenschaften von Dateien und Ordnern Mit rechter Maustaste Ordner oder Datei anklicken Nebeneinander liegende Objekte markieren Freie Stelle des Desktops anklicken Markierungsrahmen über die Objekte ziehen 30

31 Objekte einzeln markieren Objekte mit gedrückter (STRG)-Taste anklicken Aufeinander folgende Objekte markieren Erstes Objekt markieren ( UMSCHALTEN)-Taste gedrückt halten, letztes Objekt markieren 31

32 Kopieren und Verschieben auf dem Desktop Verschieben Objekt mit der Maus ziehen Kopieren (STRG)-Taste beim Ziehen gedrückt halten Kopieren/Verschieben mit der Symbolleiste Kopieren Verschieben Zielordner auswählen 32

33 Kopieren/Verschieben über Zwischenablage In die Zwischenablage ausschneiden Menü: BEARBEITEN - AUSSCHNEIDEN Tastatur: (STRG)(X) In die Zwischenablage kopieren Menü: BEARBEITEN - KOPIEREN Tastatur: (STRG)(C) Aus der Zwischenablage einfügen Menü: BEARBEITEN - EINFÜGEN Tastatur: (STRG)(V) Kopieren/Verschieben mit SENDEN AN Mit SENDEN AN Auf eine Diskette kopieren Als Verknüpfung auf dem Desktop anlegen In den Ordner Eigene Dateien verschieben In eine einfügen Mit der rechten Maustaste auf das Objekt klicken 33

34 Objekte kopieren mittels Drag & Drop Kopieren innerhalb eines Laufwerkes Beim Verschieben die (STRG)-Taste gedrückt halten Kopieren auf ein anderes Laufwerk Objekt mit gedrückter linker Maustaste an Position auf anderem Laufwerk ziehen Mauszeiger Verschieben Kopieren Unzulässiger Ort Objekte verschieben mittels Drag & Drop Verschieben innerhalb eines Laufwerks Objekt mit gedrückter linker Maustaste an neue Position ziehen Verschieben auf ein anderes Laufwerk Beim Verschieben die ( UMSCHALTEN)-Taste gedrückt halten, sonst wird automatisch kopiert Mauszeiger Verschieben Kopieren Unzulässiger Ort 34

35 Was ist eine Verknüpfung? Verknüpfung = Verweis auf ein Objekt Doppelklick auf die Verknüpfung öffnet das Ursprungsobjekt Verknüpfungen erkennen Sie am Symbol Vorteile von Verknüpfungen Eine Verknüpfung Öffnet direkt das Original Verbraucht nur wenig Speicherplatz Bietet schnellen Zugriff auf das Original Auch von verschiedenen Stellen in der Ordnerhierarchie Das bedeutet: Das Original muss nicht verschoben werden Das Original liegt nur einmal vor (Datenkonsistenz) Die Verknüpfung kann gelöscht werden ohne Auswirkung auf das Original 35

36 Verknüpfungen erstellen Verschieben mit gedrückter rechter Maustaste VERKNÜPFUNG(EN) HIER ERSTELLEN Objekte löschen Verschieben in den Papierkorb Markieren und (ENTF)-Taste Mit rechter Maustaste anklicken - LÖSCHEN Gelöschte Objekte werden im Ordner Papierkorb angezeigt 36

37 Gelöschte Objekte wiederherstellen Unmittelbar nach dem Löschen Mit rechter Maustaste in Ordner klicken - LÖSCHEN RÜCKGÄNGIG MACHEN Menü: BEARBEITEN - LÖSCHEN RÜCKGÄNGIG MACHEN Objekte aus dem Papierkorb wieder herausholen Aus dem Papierkorb ziehen Mit rechter Maustaste anklicken - WIEDERHERSTELLEN Markieren - DATEI - WIEDERHERSTELLEN Objekte endgültig löschen Papierkorb belegt Speicherplatz Standard: bis zu 10% der Festplattenkapazität Papierkorb leeren Automatisch durch Windows, wenn der Papierkorb "voll" ist zuerst gelöschte Objekte werden zuerst aus dem Papierkorb entfernt Manuell durch den Benutzer DATEI - PAPIERKORB LEEREN VORSICHT - nach dem Leeren des Papierkorbs können die gelöschten Dateien nicht mehr wiederhergestellt werden 37

38 Datenträger formatieren Formatieren Unterteilung des Datenträgers in Spuren und Sektoren Anlage eines Inhaltsverzeichnisses (FAT) Beim Formatierungsvorgang werden alle Daten auf dem Datenträger gelöscht Diskette formatieren Diskette in das Laufwerk einlegen Ordner Arbeitsplatz öffnen Mit rechter Maustaste auf das Diskettensymbol klicken Im Kontextmenü FORMATIEREN wählen Eventuell Datenträgerbezeichnung eingeben Formatierungsart wählen 38

39 Datenträger umbenennen Ordner Arbeitsplatz öffnen Mit rechter Maustaste auf das Laufwerkssymbol klicken EIGENSCHAFTEN wählen Bezeichnung eingeben Suchfunktion starten - SUCHEN - NACH DATEIEN UND ORDNERN oder Mit der rechten Maustaste auf klicken und SUCHEN aus dem Kontextmenü wählen oder auf einer Windows-Tastatur 39

40 Suchbedingungen festlegen Nach Dateien und Ordnern suchen Geben Sie einen Dateinamen oder Teile davon ein. oder Geben Sie eine Extension ein. Nach Textteilen suchen Geben Sie einen Begriff oder Teile davon ein Geben Sie den Ort der Suche ein. Wählen Sie ein Laufwerk, den Desktop oder einen Ordner. Geben Sie Arbeitsplatz ein, um in allen Datenträgern zu suchen. Einsatz des Platzhalterzeichens * Eingabe einer Zeichenfolge Es werden alle Begriffe gefunden, die diese Zeichenfolge beinhalten Beispiel: ta Tannenbaum, Regatta, Inntalbrücke Eingabe einer Zeichenfolge gefolgt von einem * Die gefundenen Begriffe müssen mit der Zeichenfolge beginnen Beispiel: ta* Tannenbaum Eingabe eines * gefolgt von einer Zeichenfolge Die gefundenen Begriffe müssen mit der Zeichenfolge enden Beispiel:*ta Regatta 40

41 Suche nach Datum Suchoptionen öffnen Zugriffsart wählen: Änderungsdatum Erstelldatum Öffnungsdatum Suche innerhalb eines Zeitintervalls Suche innerhalb eines bekannten Zeitrahmens Weitere Suchoptionen Suchoptionen öffnen Suche nach Dateityp Wählen aus der Liste Suche nach Dateigröße Angabe von minimaler bzw. maximaler Dateigröße Unterordner einbeziehen Exakte Schreibweise Dateien auf externen Laufwerken einbeziehen 41

42 Suchergebnisse bearbeiten Die angezeigten Dateien können nach dem Markieren wie im Windows-Explorer bearbeitet werden: Öffnen Kopieren Verschieben Löschen Verknüpfen Ergebnisliste Suche speichern und neue Suche starten Suchbedingungen speichern DATEI - SUCHE SPEICHERN Die Suchdatei wird ohne Ergebnisse auf dem Desktop abgelegt. Neue Suche starten Auf die Schaltfläche klicken Die bisherigen Suchkriterien und Suchergebnisse werden gelöscht. 42

43 Suche in der Verlaufsliste Verlaufsliste öffnen Auf die Schaltfläche klicken Ansicht wählen Auf klicken Aus der Liste auswählen Dateien anzeigen Gegebenenfalls Arbeitstag und Ordner wählen Datei anklicken Den Ordner DRUCKER öffnen oder - EINSTELLUNGEN - DRUCKER 43

44 Dokumente drucken Aus der Anwendung mit DATEI - DRUCKEN Öffnet den Druckdialog für weitere Einstellungen Über das Kontextmenü des Dokuments Druckt das ganze Dokument auf dem Standarddrucker Durch Drag & Drop auf das Druckersymbol Druckt das ganze Dokument auf dem Standarddrucker Die Druckereinstellungen anpassen Mit der rechten Maustaste auf das Druckersymbol klicken Im Kontextmenü DRUCKEINSTELLUNGEN Die Einstellungsmöglichkeiten sind je nach Drucker unterschiedlich 44

45 Druckerberechtigungen einsehen Mit der rechten Maustaste auf das Druckersymbol klicken Im Kontextmenü EIGENSCHAFTEN Das Register Sicherheitseinstellungen öffnen Standarddrucker einstellen Wenn mehrere Drucker installiert sind, erfolgt der Ausdruck automatisch auf dem Standarddrucker Drucker als Standarddrucker einstellen Mit der rechten Maustaste das Druckersymbol anklicken Im Kontextmenü ALS STANDARD DEFINIEREN wählen Standarddrucker ist durch Haken gekennzeichnet Ein Drucker kann wie andere Objekte gelöscht werden (z.b. durch Drag & Drop in den Papierkorb) 45

46 Die Druckwarteschlange Druckaufträge für Dokumente werden als temporäre Datei zwischengespeichert Mehrere Druckaufträge können ohne Wartezeit nacheinander an einen Drucker geleitet werden Die Druckaufträge werden nach der Reihenfolge ihres Eintreffens in der Warteschlange an den Drucker gesendet In der Warteschlange können - je nach Berechtigung - die Druckaufträge und der Drucker gesteuert werden Zum Beispiel Druckreihenfolge verändern, Druckaufträge anhalten Druckwarteschlange öffnen Doppelklick auf das Druckersymbol in der Statusleiste oder Den Ordner Drucker öffnen Doppelt auf das Druckersymbol klicken 46

47 Neuen Drucker installieren (1 von 3) Für die Installation den Assistenten öffnen mit... oder - EINSTELLUNGEN - DRUCKER und klicken auf das Symbol Neuer Drucker Der Assistent führt in einer Folge von Dialogfenstern durch die Installation Neuen Drucker installieren (2 von 3) Einstellungen im Assistenten schrittweise vornehmen Mit Klick auf die Schaltfläche Weiter zum jeweils nächsten Dialogfenster wechseln 47

48 Neuen Drucker installieren (3 von 3) Installationsschritte (für einen lokalen Drucker): Lokaler oder Netzwerkdrucker Manuelle oder automatische Druckererkennung Wahl des verwendeten Computeranschlusses Hersteller und Modell aus der Liste wählen Eventuell Druckernamen anpassen Eventuell Testseite drucken Anzeige der gewählten Einstellungen Beenden der Installation durch Betätigen der Schaltfläche Fertig stellen Hintergrund des Desktops gestalten Mit rechter Maustaste in den freien Bereich des Desktops klicken Im Kontextmenü EIGENSCHAFTEN wählen Bild und Platzierung Hintergrundmuster 48

49 Bildschirmelemente und Symbole Mit rechter Maustaste in den freien Bereich des Desktops klicken Im Kontextmenü EIGENSCHAFTEN wählen Bildschirmschoner einstellen Mit rechter Maustaste in den freien Bereich des Desktops klicken Im Kontextmenü EIGENSCHAFTEN Bildschirmschoner auswählen Einstellungen vornehmen Testen 49

50 Startmenü anpassen (1 von 3) Einträge in das Startmenü einbinden Gewünschtes Symbol mit gedrückter linker Maustaste auf ziehen Einen Moment warten, bis sich das Startmenü öffnet Anwendungssymbol an gewünschter Stelle oberhalb von PROGRAMME einfügen oder Weitere Untermenüs öffnen und dort einfügen Startmenü anpassen (2 von 3) Einträge verschieben Eintrag an die gewünschte Position ziehen Einträge kopieren Während des Verschiebens (STRG)-Taste gedrückt halten Einträge löschen Mit der rechten Maustaste auf den zu löschenden Eintrag klicken Im Kontextmenü LÖSCHEN wählen 50

51 Das Startmenü anpassen (3 von 3) Menüpunkte bearbeiten Startmenü öffen und auf den Menüpunkt zeigen Im Kontextmenü den gewünschten Befehl wählen Einstellungen im Startmenü ändern - EINSTELLUNGEN - TASKLEISTE UND STARTMENÜ Im Register Erweitert die gewünschte Option aktivieren Taskleiste anpassen (1 von 3) Position verändern In freien Bereich der Taskleiste klicken Mit gedrückter linker Maustaste an einen beliebigen Bildschirmrand ziehen Größe verändern Mauszeiger an den oberen Rand der Taskleiste platzieren Mauszeiger nimmt die Form eines Doppelpfeils an Den Rand mit gedrückter linker Maustaste nach oben oder unten ziehen 51

52 Taskleiste anpassen (2 von 3) Symbolleiste hinzufügen Mit der rechten Maustaste in einen freien Bereich der Taskleiste klicken SYMBOLLEISTEN anklicken und im geöffneten Untermenü die gewünschte Leiste aktivieren Symbolleiste bearbeiten Größe und Position durch Ziehen mit der Maus ändern Symbolanzeige anpassen mit dem Kontextmenü Symbole einfügen/entfernen mit Drag & Drop Taskleiste anpassen (3 von 3) Anzeige-Eigenschaften der Taskleiste verändern Mit rechter Maustaste in einen freien Bereich der Taskleiste klicken EIGENSCHAFTEN wählen Register Allgemein 52

53 Ordneransicht ändern - EINSTELLUNGEN - SYSTEMSTEUERUNG Doppelklicken auf das Symbol Ordneroptionen Register Allgemein bzw. Register Ansicht Einzelne Ordner gestalten Voraussetzung: Ordneroptionen, Register Allgemein, Option Webinhalte in Ordnern aktivieren Ordner öffnen ANSICHT - ORDNER ANPASSEN Im Assistenten gewünschte Einstellungen vornehmen und mit Weiter bestätigen 53

54 Eigenschaften des Papierkorbs Maximale Größe bestimmen Papierkorbsymbol auf dem Desktop mit der rechten Maustaste anklicken EIGENSCHAFTEN Register Global 54

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen.

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen. Fragen und Antworten zu Modul 2 Computerbenutzung 1. Wie kann man die Schriftart der einzelnen Menüs verändern? Mit rechter Maustaste auf Desktop klicken, Befehl Eigenschaften, Register Darstellung, Erweitert,

Mehr

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN

Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Umgang mit Windows- Betriebssystemen BASISWISSEN Der (Betriebs-) Systemstart Einschalten Computer Einlesen der Systemdateien in den Arbeitsspeicher von - je nach Einstellung und Vorhandensein - Diskette,

Mehr

Merkmale des Betriebssystems Windows XP

Merkmale des Betriebssystems Windows XP Merkmale des Betriebssystems Windows XP Grafische Benutzeroberfläche Objektorientiertes Arbeiten Multitasking-Fähigkeit und Betriebssicherheit Multimedia-Unterstützung Internetunterstützung 01-Grundlagen

Mehr

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien -

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien - Der Desktop (von Windows) Aufbau des Desktops (= englisch für Arbeitsfläche, Schreibtischplatte): Arbeitsplatz: Zugriff auf Dateien und Ordner Papierkorb: Gelöschte Dateien landen erst mal hier. Symbole:

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Modul 1 - Betriebssystem

Modul 1 - Betriebssystem Modul 1 - Betriebssystem Seite 1 / 20 Ein Betriebssystem steuert das Zusammenspiel der verschiedenen Geräte, die für den Betrieb eines Computers nötig sind. Es stellt dabei die Verbindung zwischen den

Mehr

Einführung in Windows 2000. Einführung in Windows 2000. Einführung in Windows 2000. Einführung in Windows 2000. Inhaltsverzeichnis. 1.

Einführung in Windows 2000. Einführung in Windows 2000. Einführung in Windows 2000. Einführung in Windows 2000. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis 1. Lernziele 1. Lernziele... 2 2. Leistungsmerkmale von Windows 2000... 2 3. Starten von Windows 2000... 3 4. Beenden von Windows 2000... 4 5. Die Arbeitsoberfläche von Windows 2000

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

:LQGRZV([SORUHU &KULVWLQH%HHU

:LQGRZV([SORUHU &KULVWLQH%HHU Der Windows Explorer 1. Starten des Windows Explorers Die Aufgabe des Explorers ist die Verwaltung und Organisation von Dateien und Ordnern. Mit seiner Hilfe kann man u.a. Ordner erstellen oder Daten von

Mehr

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Windows 7 Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Sicheres Kennwort Zufällige Zeichenfolge Mindestens 8 Zeichen, jedes zusätzliche

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

Einstellungen des Datei-Explorers

Einstellungen des Datei-Explorers Einstellungen des Datei-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Datei-Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Klick auf in der Taskleiste oder mit Rechtsklick

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS OBERFLÄCHE...8. Starten... 9 Beenden... 9 Die Maus... 10

INHALTSVERZEICHNIS OBERFLÄCHE...8. Starten... 9 Beenden... 9 Die Maus... 10 OBERFLÄCHE...8 Starten... 9 Beenden... 9 Die Maus... 10 Allgemeines... 11 Der Mauszeiger... 11 Begriffsbestimmung... 11 Die Fenster... 12 Darstellung eines Fensters... 13 Fenster verschieben... 13 Fenster

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ... Fragenkatalog Windows XP 201 Desktop 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: 2. Wie öffnen Sie eine am Desktop markierte Anwendung? Mit der Schaltfläche Öffnen unten rechts Über das

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen Das Startmenü Über das Startmenü gelangen Sie zu allen Programmen und Funktionen des Computers. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Start. Die meistgenutzten Programme finden Sie in der linken Liste.

Mehr

Die Arbeitsoberfläche

Die Arbeitsoberfläche Die Arbeitsoberfläche Word starten und beenden Word über die START-Schaltfläche starten Klicken Sie auf die START-Schaltfläche von Windows und zeigen Sie auf den Menüpunkt ALLE PROGRAMME eine Liste aller

Mehr

Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7

Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7 Allgemeine Tastenkombinationen Windows XP Vista Window 7 Geschäftsinhaberin: N adine W ohlrabe Maxburgring 40b 76887 Bad B ergzabern m obil+ 49 176 23861199 fon + 49 6343 931525 fax + 49 6343 931526 www.quadronet.de

Mehr

Kapitel 1: Betriebssystem IX. W indows Explorer und der Arbeitsplatz Teil 2

Kapitel 1: Betriebssystem IX. W indows Explorer und der Arbeitsplatz Teil 2 1.0 Die Darstellung im Explorer, Arbeitsplatz bzw. Eigene Dateien ändern bzw. einstellen Gegenüber den Betriebssystemen Windows 98 / NT / 2000 hat sich die Darstellung des Explorers in den Betriebssystemen

Mehr

Arbeiten mit Blättern und Fenstern

Arbeiten mit Blättern und Fenstern 5 Arbeiten mit Blättern und Fenstern In diesem Kapitel: n Blätter in einer Arbeitsmappe auswählen n Blätter hinzufügen, Blätter löschen n Blätter verschieben, Blätter kopieren n Blätter aus- und einblenden

Mehr

Windows 7 Grundlagen

Windows 7 Grundlagen Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, Oktober 2009 Windows 7 Grundlagen W7 I Windows 7 - Grundlagen Zu diesem Buch...5 Erste Schritte mit Windows 1 Mit Windows beginnen...6 1.1 Das Betriebssystem...

Mehr

Vorwort Einführung: Was ist Windows? Arbeiten mit Maus und Tastatur Der erste Einstieg 21 INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort Einführung: Was ist Windows? Arbeiten mit Maus und Tastatur Der erste Einstieg 21 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 9 1. Einführung: Was ist Windows? 11 1.1. Aufgaben eines Betriebssystems 11 1.2. Windows Versionen 12 1.3. Zusammenfassung 13 2. Arbeiten mit Maus und Tastatur 14 2.1. Der Umgang

Mehr

1 Was ist Windows?...15

1 Was ist Windows?...15 Inhalt 1 Was ist Windows?...15 1.1 Verstehen, was ein Computer ist... 16 1.2 Aufgaben eines Betriebssystems... 17 1.3 Die verschiedenen Windows-Versionen... 18 1.4 Zusammenfassung... 20 2 Maus, Tastatur

Mehr

Tastenkombinationen Microsoft Windows XP, ME, 98, 95 NT, 2000

Tastenkombinationen Microsoft Windows XP, ME, 98, 95 NT, 2000 Tastenkombinationen Microsoft Windows XP, ME, 98, 95 NT, 2000 Copyright 2002 Jochen Voigtmann Inhalt und Vorabinfomationen 1. Allgemeine Tastenkombinationen... 3 2. Windows-Explorer... 6 3. Texteingabe

Mehr

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS OBERFLÄCHE...8 Allgemeines...9 Starten...11 Beenden...11 Die Fenster...12 Allgemeines...13 Darstellung...13 Zwischen Fenstern umschalten...13 Schließen...15 Größe...15 Fenster nebeneinander anordnen...17

Mehr

Computer Grundlagen Windows 7

Computer Grundlagen Windows 7 Computer Grundlagen Windows 7 Wenn wir den Computer starten, dann kommt in der Regel eine Benutzeranmeldung. Durch Eingabe von Benutzername und Passwort (in Netzwerken oft vorher STRG + ALT + ENTF) kann

Mehr

[G04] Dateiverwaltung - Beispiele

[G04] Dateiverwaltung - Beispiele IT-Zentrum Sprach- und Literaturwissenschaften, Universität München G04-Seite 1/6 [G04] Dateiverwaltung - Beispiele Allgemeines Was gehört aber nun eigentlich zum Computer Grundwortschatz? Man sollte Begriffen

Mehr

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 13 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle

Mehr

2.1 Desktop und Symbole

2.1 Desktop und Symbole 2 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 14 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle an einen Computer nicht über

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Die Symbolleiste für den Schnellzugriff Sie können Aktionen wie Umbenennen,

Mehr

Xpert Europäischer ComputerPass. Xpert Starter. Konrad Stulle 1. Ausgabe, Mai 2010. (geeignet für Windows 7 und Windows Vista) XP-START-W7

Xpert Europäischer ComputerPass. Xpert Starter. Konrad Stulle 1. Ausgabe, Mai 2010. (geeignet für Windows 7 und Windows Vista) XP-START-W7 Xpert Europäischer ComputerPass Konrad Stulle 1. Ausgabe, Mai 2010 Xpert Starter (geeignet für Windows 7 und Windows Vista) XP-START-W7 I Xpert - Europäischer ComputerPass - Xpert Starter Zu diesem Buch...4

Mehr

Grundlagen Windows 7. W i n d o w s 7 - W o r k s h o p. 2011 tk

Grundlagen Windows 7. W i n d o w s 7 - W o r k s h o p. 2011 tk W i n d o w s 7 - W o r k s h o p 2011 tk Autor Knüsel Thomas Amlehnstrasse 6 6210 Sursee informatik-workshop@bluewin.ch Quellen B. Döbeli Honegger M. Lattmann W. Hartmann Wellenreiten auf der Datenautobahn

Mehr

Tastenkombinationen Windows Vista

Tastenkombinationen Windows Vista en Windows Vista en können die Interaktion mit dem Computer erleichtern, da Sie die Maus nicht mehr so oft verwenden müssen. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS WINDOWS AERO... 8

INHALTSVERZEICHNIS WINDOWS AERO... 8 WINDOWS AERO... 8 Allgemeines... 9 Starten... 11 Beenden... 11 Die Fenster... 13 Allgemeines...14 Darstellung...14 Zwischen Fenstern umschalten...14 Schließen...17 Größe...17 Multifunktionsleiste / Menüs...

Mehr

Windows 7. Grundlagen. Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, März 2010. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W7-UA

Windows 7. Grundlagen. Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, März 2010. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W7-UA Windows 7 Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, März 2010 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W7-UA I Windows 7 - Grundlagen Zu diesem Buch...5 Erste Schritte mit Windows 1 Mit Windows beginnen...6

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

Tastenkombinationen in Windows2000

Tastenkombinationen in Windows2000 HP Kiermaier 2004 FH Landshut 1 Tastenkombinationen in Windows2000 Schwarz umrandete Schaltflächen werden mit der Eingabetaste (=Enter) betätigt. Dialogfenster mit einer Abbrechen-Schaltfläche können immer

Mehr

Computergruppe Borken

Computergruppe Borken Windows Dateisystem Grundsätzliches Alle Informationen die sich auf einen Computer befinden werden in sogenannten Dateien gespeichert. Wie man zu Hause eine gewisse Ordnung hält, sollte auch im Computer

Mehr

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Basic Computer Skills Windows 8 Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Im Ordner 12_kapitel lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien. 1. Welche Taste

Mehr

Betriebssystem und Dateimanagement

Betriebssystem und Dateimanagement Informatik 5 Betriebssystem Seite 1 Betriebssystem und Dateimanagement 1. Grundlagen Ein Betriebssystem ist ein Programm, das die Verbindung zwischen dem Benutzer, der Software und der Hardware herstellt.

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln...

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Dokumentverwaltung... 2 Organisation von Dokumenten... 2 Die Dialogfenster ÖFFNEN und SPEICHERN UNTER... 2 Ordner erstellen... 2 Dokumente im Dateisystem behandeln...

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

Übungsaufgaben zu Windows 7 (Musterlösung)

Übungsaufgaben zu Windows 7 (Musterlösung) Übungsaufgaben zu Windows 7 - Musterlösung Seite 1 von 6 Übungsaufgaben zu Windows 7 (Musterlösung) Nachfolgend die Musterlösung zu den einzelnen Übungsaufgaben zum Kurs Windows 7. In vielen Fällen gibt

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Übungen, Fragen und Antworten zum ECDL. Für Office XP und Windows XP. von Guido Knauf. Markt+Technik Verlag

Übungen, Fragen und Antworten zum ECDL. Für Office XP und Windows XP. von Guido Knauf. Markt+Technik Verlag Übungen, Fragen und Antworten zum ECDL Für Office XP und Windows XP von Guido Knauf Markt+Technik Verlag Modul Computerbenutzung und Dateiverwaltung Übung-Nr. ECDL-Syllabus 1 11 1 3 1 4 1 5 13 6 1 7 3

Mehr

Umschalten mittels ... Windows Explorer (klassische Ansicht)

Umschalten mittels <Ordner>... Windows Explorer (klassische Ansicht) WINDOWS XP 1. Arbeitsplatz Windowsfenster: Begriffe: - Titelzeile - Menüzeile - div. Symbolzeilen - Bildlaufleisten - Scrollen - Kontextmenü - User/Benutzer Fenstertechniken: - F. verschieben - Größe ändern

Mehr

XP steht für das Betriebssystem Windows XP.

XP steht für das Betriebssystem Windows XP. Seniorenbeirat der Stadt Wörth am Rhein Thema-XP-0-Gliederung 06-09 XP steht für das Betriebssystem Windows XP. Die Zahl nach XP soll helfen, die dazu gehörenden Hinweise, im PC-Ordner automatisch in der

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner und Dateien PC-EINSTEIGER 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt Schnellübersichten Windows 10 - Grundkurs kompakt 1 Windows kennenlernen 2 2 Desktop und Apps 3 3 Fenster bedienen 4 4 Explorer kennenlernen 5 5 Explorer anpassen 6 6 Dateien und Ordner verwalten 7 7 Elemente

Mehr

Computer Tastatur und Funktionsweisen

Computer Tastatur und Funktionsweisen Computer Tastatur und Funktionsweisen Nr.. Taste Beschreibung 1 ESC ESC-Taste, Menüfenster abbrechen 2 TAB Tabulator-Taste 3 CAPLOCK Permanente Großschreibung ein/aus (bei manchen Tastaturen muss zum Ausschalten

Mehr

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum: 02/2012

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen Dateiname: ecdl2_05_03_documentation.doc Speicherdatum: 16.03.2005 ECDL 2003 Modul 2 Computermanagement

Mehr

Fit für Internet und E-Mail - Arbeitsmaterial für den ersten Tag

Fit für Internet und E-Mail - Arbeitsmaterial für den ersten Tag Fit für Internet und E-Mail - Arbeitsmaterial für den ersten Tag Funktionen der Maustasten Mit Klick auf die linke Maustaste erfolgt die Markierung eines Objektes bzw. die Markierung eines Wortes oder

Mehr

Die folgende Tabelle enthält Tastenkombinationen, die die Bedienung des Computers erleichtern können.

Die folgende Tabelle enthält Tastenkombinationen, die die Bedienung des Computers erleichtern können. en für die erleichterte Bedienung Die folgende Tabelle enthält en, die die Bedienung des Computers erleichtern können. Rechte UMSCHALTTASTE acht Sekunden lang Aktivieren und Deaktivieren der drücken Anschlagverzögerung

Mehr

Ausbildungsziel: Einrichtung eigener Ordner und Ablage von Dateien mit Hilfe des Datei-Explorer

Ausbildungsziel: Einrichtung eigener Ordner und Ablage von Dateien mit Hilfe des Datei-Explorer Ausbildungsziel: Einrichtung eigener Ordner und Ablage von Dateien mit Hilfe des Datei-Explorer 1. Grundlagen Wie in jedem Haus, Büro, Zimmer, Schrank, etc muß auch im Computer eine Ordnung eingehalten

Mehr

IT-Wissen für Gewerbe, Handel und Industrie. Tina Wegener, Linda York. 1. Ausgabe, August 2011. mit Windows 7 und Office 2010 GTA-W7O10CC

IT-Wissen für Gewerbe, Handel und Industrie. Tina Wegener, Linda York. 1. Ausgabe, August 2011. mit Windows 7 und Office 2010 GTA-W7O10CC Tina Wegener, Linda York 1. usgabe, ugust 2011 IT-Wissen für Gewerbe, Handel und Industrie mit Windows 7 und Office 2010 GT-W7O10CC Dateien und Ordner verwalten ++ Dateien und Ordner markieren ++ Eigenschaften

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Dateien löschen und wiederherstellen Dateiname: ecdl2_05_03_documentation Speicherdatum: 22.11.2004 ECDL 2003 Modul 2 Computermanagement

Mehr

Übungsaufgaben zu Windows 8.1 (Musterlösung)

Übungsaufgaben zu Windows 8.1 (Musterlösung) Übungsaufgaben zu Windows 8.1 - Musterlösung Seite 1 von 6 Übungsaufgaben zu Windows 8.1 (Musterlösung) Nachfolgend die Musterlösung zu den einzelnen Übungsaufgaben. In vielen Fällen gibt es unterschiedliche

Mehr

6. Dateien und Ordner verwalten

6. Dateien und Ordner verwalten 6. Dateien und Ordner verwalten Übungsbeispiel Sie werden lernen, Daten zu kopieren, zu verschieben, zu löschen und den Papierkorb zu verwalten. Um Daten zu transportieren, werden Sie lernen Daten schnell

Mehr

ECDL - Core. Modul 2 Dateimanagement. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5

ECDL - Core. Modul 2 Dateimanagement. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 ECDL - Core Modul 2 Dateimanagement Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 - 2 - Inhaltsverzeichnis - Modul 2 (Dateimanagement) INHALTSVERZEICHNIS 1. Syllabus

Mehr

PC-Grundlagen Windows M1

PC-Grundlagen Windows M1 PC - Schulung PC- M1 vom bis h bis h Anmelden in einer sitzung MS 95/98 - Win Hilfe: Anmeldekontex Einstellungen unter Arbeitsplatz / Systemsteuerung / Kennwörter bzw. unter Netzwerkeinstelungen. Starten

Mehr

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Basic Computer Skills Windows 7 Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Im Ordner 12_Kapitel_Lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien. 1. Welche Taste

Mehr

Windows XP. Microsoft. Grundlagen für Anwender WXP 00-0-00-75-01. Autoren: Charlotte von Braunschweig, Ortrun Grill, Konrad Stulle

Windows XP. Microsoft. Grundlagen für Anwender WXP 00-0-00-75-01. Autoren: Charlotte von Braunschweig, Ortrun Grill, Konrad Stulle Microsoft Windows XP Grundlagen für Anwender WXP 00-0-00-75-01 Autoren: Charlotte von Braunschweig, Ortrun Grill, Konrad Stulle Inhaltliches Lektorat: Frank Schabert 2. Auflage: Januar 2002 (260702) by

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81 Windows 8.1 Markus Krimm 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen W81 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

Windows 7. Grundkurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Januar 2012 K-W7-G

Windows 7. Grundkurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Januar 2012 K-W7-G Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Januar 2012 Windows 7 Grundkurs kompakt K-W7-G Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Erste Schritte mit Windows 7 7 1.1 Das Betriebssystem Windows 7...8 1.2 Windows starten...8

Mehr

So sieht die momentane fertige Ordnerstruktur in der Navigationsansicht des Windows-Explorers aus

So sieht die momentane fertige Ordnerstruktur in der Navigationsansicht des Windows-Explorers aus Dateimanagement Laden Sie die folgende ZIP-Datei auf Ihren Desktop herunter (Tippen Sie die Adresse genau wie untenstehend ab, ansonsten können Sie die ZIP-Datei nicht herunterladen: http://www.thinkabit.ch/content/1-kurse/4-kurs-ika/ecdl_m2_testdateien.zip

Mehr

Tipps zu Windows 7 Home Premium

Tipps zu Windows 7 Home Premium Alle Tipps wurden mit Windows 7 Home Premium mit SP1 in der 32-bit und 64-bit Version geprüft. Inhalt: Im Windows-Explorer wird der Dateityp nicht anzeigen (Sicherheit) 2 Im Windows-Explorer wird die Menüleiste

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Windows 8.1 Barbara Hirschwald, Markus Krimm 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten

Mehr

2 DAS BETRIEBSSYSTEM. 2.1 Wozu dient das Betriebssystem. 2.2 Die Bildschirmoberfläche (Desktop) Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem

2 DAS BETRIEBSSYSTEM. 2.1 Wozu dient das Betriebssystem. 2.2 Die Bildschirmoberfläche (Desktop) Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem 2 DAS BETRIEBSSYSTEM Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system, kurz: OS)

Mehr

Programme, Dateien, Ordner im Griff

Programme, Dateien, Ordner im Griff Programme, Dateien, Ordner im Griff Dateiendungen zuweisen Wählen Sie Standardprogramme im Startmenü, um einzelne Programme mit Dateitypen zu verbinden. Markieren Sie ein installiertes Programm und weisen

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen 1PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Office WORD 2007 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm unter dem Betriebssystem Windows

Mehr

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Windows 7 Shortcuts aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Neue und alte Shortcuts für Windows 7. Diese funktionieren meist mit der Windows-Taste bzw. Windows-Logo + Buchstabe, es

Mehr

Die wichtigsten Funktionen im Umgang mit Windows. Achim Ermert Diese Unterlagen sind nur für den internen Gebrauch zu nutzen Seite 1

Die wichtigsten Funktionen im Umgang mit Windows. Achim Ermert Diese Unterlagen sind nur für den internen Gebrauch zu nutzen Seite 1 Achim Ermert Diese Unterlagen sind nur für den internen Gebrauch zu nutzen Seite 1 Inhaltsverzeichnis: Seite 3 bis Seite 5 Einstieg mit Maus und Tastatur Seite 3 bis Seite 3 Die PC Tastatur Seite 4 bis

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

Die Startseite mit den Kacheln in Windows 8.1

Die Startseite mit den Kacheln in Windows 8.1 Seite 1 von 20 Die Startseite mit den Kacheln in Windows 8.1 Hier kann man die bevorzugten Programme und Apps in selbst definierten Gruppen platzieren. Mit einem Rechtsklick auf eine Kachel, kann man deren

Mehr

ECDL Modul 2 Windows 7 Übungseinheit. Ihr Name:...

ECDL Modul 2 Windows 7 Übungseinheit. Ihr Name:... 1 Dateimanagement Ihr Name:... Laden Sie die Folgende ZIP-Datei auf Ihren Desktop herunter: http://www.thinkabit.ch/wpcontent/uploads/_ecdl/ecdl_m2_testdateien.zip Extrahieren Sie die ZIP-Datei unter dem

Mehr

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen 1 PROGRAMM VERWENDEN 1.1 Arbeiten mit dem Präsentationsprogramm Microsoft PowerPoint 2010 ist der offizielle Name des Präsentationsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Hilfe zur Dokumentenverwaltung

Hilfe zur Dokumentenverwaltung Hilfe zur Dokumentenverwaltung Die Dokumentenverwaltung von Coffee-CRM ist sehr mächtig und umfangreich, aber keine Angst die Bedienung ist kinderleicht. Im Gegensatz zur Foto Galeria können Dokumente

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Microsoft Windows 7 Basiswissen. Begleitheft für Computer-Einsteiger

Microsoft Windows 7 Basiswissen. Begleitheft für Computer-Einsteiger Microsoft Windows 7 Basiswissen Begleitheft für Computer-Einsteiger Verlag: readersplanet GmbH Neuburger Straße 108 94036 Passau http://verlag.readersplanet-fachbuch.de info@readersplanet.com Tel.: +49

Mehr

Computerwissen für Anfänger. Desktop

Computerwissen für Anfänger. Desktop Computerwissen für Anfänger Desktop Den Computer und Monitor mit den entsprechenden Knöpfen einschalten! Der Computer wird hochgefahren, (betriebsbereit gemacht). Es erscheint als erstes der Desktop ("Schreibtischoberfläche"),

Mehr

Die Module von Outlook

Die Module von Outlook Die Module von Outlook Elektronische Post Nachrichten können im Büro, zu Hause oder unterwegs mit der elektronischen Post versendet, empfangen und organisiert werden. Der Nachrichtent5ext kann formatiert,

Mehr

Betriebssystem - Fragen

Betriebssystem - Fragen 1. Wo kann man abgestürzte Programme schließen? a. In der Systemsteuerung b. Im Task-Manager c. In den Systemeinstellungen d. Im Super-Tool 2. Was passiert beim Formatieren? a. Der Inhalt von Textdateien

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Wichtige Standardaktionen durchführen

Wichtige Standardaktionen durchführen Anhang A Wichtige Standardaktionen durchführen Die Themen dieses Anhangs So geht es mit Access 2013 So geht es mit Access 2010 So geht es mit Access 2007 So geht es mit Access 2003 In diesem Anhang wird

Mehr

Aktuelles Datum in die markierte/aktive Zelle einfügen Ganzes Tabellenblatt markieren Nächstes Tabellenblatt der Arbeitsmappe aktivieren

Aktuelles Datum in die markierte/aktive Zelle einfügen Ganzes Tabellenblatt markieren Nächstes Tabellenblatt der Arbeitsmappe aktivieren Excel-Shortcuts Die wichtigsten Shortcuts [Alt] + [F11] [F1] [F2] [F4] [F7] [F9] [F11] [Shift] + [F9] [Shift] + [F11] [Strg] + [.] [Strg] + [A] [Strg] + [C] [Strg] + [F] [Strg] + [F4] [Strg] + [F6] [Strg]

Mehr

Sicherheit. Anleitung zur Nutzung von TrueCrypt. Sicherheit Anleitung zur Nutzung von TrueCrypt

Sicherheit. Anleitung zur Nutzung von TrueCrypt. Sicherheit Anleitung zur Nutzung von TrueCrypt Sicherheit Vertrauliche Dokumente sollten auf dem Computer besonders geschützt werden. Mit dem Verschlüsselungsprogramm TrueCrypt kann auf jeder Festplatte ein Datentresor angelegt werden, der nur mit

Mehr