MIND-iPhonEX IP CENTREX Solution. Version 1.0

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MIND-iPhonEX IP CENTREX Solution. Version 1.0"

Transkript

1 MIND-iPhonEX IP CENTREX Solution Version 1.0

2 Übersicht MIND-iPhonEX IP Centrex ist eine Out-of-the-box -Lösung, die entweder integriert oder als Teil einer konvergenten End-to-end billing -Lösung eingesetzt werden kann. Die Lösung ermöglicht es Service Providern, ihren Kunden - Großunternehmen ebenso wie KMU - die Vorteile von IP Centrex anzubieten: Reduzierung der Telekommunikationskosten durch Outsourcing des Telephonie-Managements zum Service Provider und dadurch Senkung der internen Kommunikationskosten. Hintergrund In der innovativen Welt der Voice over IP (VoIP) Dienstleistungen gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Der sich schnell entwickelnde Markt für Internettelephonie erlaubt sowohl neuen, als auch etablierten Netzbetreibern ihren Kunden (Unternehmen und Privatkunden) hochqualitativen Service zu äußerst wettbewerbsfähigen Preisen im Vergleich zum herkömmlichen Telefonnetz anzubieten. Bedingt durch den Globalisierungsprozess versuchen Konzerne geografische Barrieren zu überwinden und virtuell von jedem Ort aus zu arbeiten. Zielsetzung ist die Vereinheitlichung der abteilungsübergreifenden Kommunikationsressourcen und gleichzeitig die Verbindungskosten zu senken. KMU suchen nach Mehrwertdiensten, die keine direkten Investitionen in neue Kommunikationstechnik voraussetzen. Diese Anforderungen werden von IP Centrex durch die Kombination von Sprachtelephonie und Internettechnologie in einem einzigen, einfachen und kostengünstigen Netzwerk erfüllt. Mit IP Centrex steuert ein Service Provider die Anrufe, die Servicelogik und alle Verantwortlichkeiten für Netzwerktechnik, Kundenabrechnung, störungsfreien Betrieb, Administration und Wartung. Das Telekommunikationsmanagement ist praktisch ausgelagert, sodass sich Konzerne und KMU nur noch auf das konzentrieren müssen, was sie am Besten können auf ihr Kerngeschäft. Zusätzlich ermöglicht die VoIP-Technologie, die einzelnen Abteilungen/Niederlassungen, unabhängig von ihrer tatsächlichen geografischen Lage, in einem virtuellen Netzwerk zusammenzufassen und somit die Telekommunikationskosten drastisch zu senken. IP Centrex eine integrative Lösung für Service Provider MIND-iPhonEX IP Centrex ist eine Out-of-the-box -Lösung, die innerhalb weniger Tage einsatzfähig ist. Sie bietet Standardschnittstellen, um in bestehende Systeme integriert werden zu können, sodass der Service Provider diese effektiver einsetzen und seinen Kunden zusätzlich die IP Centrex Lösung anbieten kann. Beispielsweise kann ein Service Provider, der bereits ein CRM System einsetzt, mit diesem wie gewohnt weiter arbeiten. Die relevanten Kundendaten werden über eine Standardschnittstelle (z.b. SOAP; XML) zu MIND übertragen. So bleiben alle Kundendaten im CRM System und werden dort gepflegt. MIND-iPhonEX IP Centrex Solution 2

3 IP Centrex als Teil der konvergenten MIND-iPhonEX end-to-end Solution Suite MIND-iPhonEX IP Centrex ist ein Bestandteil der vollständig konvergenten MINDiPhonEX Gesamtbillinglösung für Prepaid&Postpaid; Retail/Wholesale Modelle, implementierbar in einer Mehrprovider-Umgebung samt Inter-Billing(Inter-Connect) und Revenue-Sharing Funktionalitäten. Hinzu kommt die nahtlose Interoperabilität mit dem VoIP-Equipment der führenden VoIP-Hersteller. Diese Modularität ermöglicht es Service Providern schrittweise neue Lösungen einzusetzen, wodurch Risiken und IT-Ausgaben gering gehalten werden. Die Vorteile von IP Centrex IP Centrex bietet Mehrwertdienste, gepaart mit der Funktionalität von Centrex und den Vorteilen von VoIP. Vorteile für Service Provider: Wertvolle Quelle für neues Umsatzpotential Geringere Kundenfluktuation Optimierung der Investitionen durch Verwendung der vorhandenen Technik Zusätzlicher Vorteil im wettbewerbsintensiven Markt Schneller ROI Die wichtigsten Vorteile von IP Centrex für Unternehmen: Reduzierung der TCO (Total Cost of Ownership); es besteht kein Bedarf Netzwerktechnik anzuschaffen und zu unterhalten. Stattdessen wird das gesamte Telekommunikationsmanagement, inkl. der Verantwortung für Wartung, Support, Zuverlässigkeit und höchste Verfügbarkeit zum Netzbetreiber outgesourct. Damit werden Zeit und Kosten für die Wartung der Telephonieinfrastruktur deutlich gesenkt. Konzentration auf das Kerngeschäft durch Auslagerung der Telekommunikation Senkung der Kommunikationskosten, insbesondere zwischen den Niederlassungen Zusammenführung mehrerer Niederlassungen, unabhängig von der geografischen Lage, zu einem einheitlichen virtuellen Netzwerk. Eine Niederlassung muss nicht zwangsläufig eine Niederlassung sein, sondern kann z.b. auch ein Home Office sein. Der geografische Standort des Nutzers ist für IP Centrex unerheblich und es ist somit möglich, im Home Office dieselben Kommunikationsmöglichkeiten zu den gleichen Kosten wie im Unternehmen zur Verfügung zu stellen. MIND-iPhonEX IP Centrex Solution 3

4 Obwohl die Wartung/Administration des Netzwerks ausgelagert ist, sind die Unternehmen in der Lage, die normalen täglichen Aufgaben (z.b. Zuweisung einer Durchwahl für einen neuen Mitarbeiter) zu erledigen. Die Nutzung der webbasierten Administrationsoftware gewährleistet Unabhängigkeit vom Service Provider. MIND s Erfolg im VoIP Markt MIND ist seit 1997 ein Pionier im Bereich VoIP Billing und hat eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte in der IP Centrex Umgebung aufzuweisen. Auf Grundlage der Erfahrung mit IP-Technologien wurde MIND-iPhonEX speziell für die IP-Welt der nächsten Generation entwickelt - ohne auf die herkömmliche Single service - Telephoniearchitektur aufzubauen. Erfolgreiche weltweite Implementierungen von MIND-iPhonEX, sowohl mit herkömmlichen als auch mit Operatoren der nächsten Generation, der Einsatz bei IP Centrex Service Providern und als Großinstallation bei VoIP Netzbetreibern (prepaid und postpaid) sprechen für sich. Die MIND-iPhonEX IP Centrex Lösung MIND bietet die MIND-iPhonEX IP Centrex Lösung typischerweise mit der folgenden Architektur an: MIND-iPhonEX IP Centrex Solution 4

5 Bild 1 Netzwerkarchitektur Wie in Bild 1 Netzwerkarchitektur dargestellt, unterstützt MIND-iPhonEX IP Centrex verschiedenste Geschäftsmodelle. Die Bandbreite reicht von Unternehmen, die ihr vorhandenes Equipment weiter nutzen, bis hin zu neuen Anwendern, die auf kein bestehendes System Rücksicht nehmen müssen. Bei allen Modellen ist die Hardware zur Lösung dieselbe und die Anpassung erfolgt auf Architektur/Entwicklungs- und nicht auf der Codierungsebene. Premises IP PBX Modell ein Modell, bei dem Unternehmen schon vorhandene IP-Telephonie inkl. einer IP PBX nutzen (z.b. Company A). Hosted IP PBX Hier hostet der Service Provider die PBX des Unternehmens (SME B in Bild 1) und stellt zusätzlich alle IP Centrex Services zur Verfügung. Legacy TDM Bei diesem Modell werden analoge Signale in IP- Telephonienachrichten umgewandelt (Company C). So können auch bestehende Analognetzwerke von den Vorteilen der IP Centrex-Technologie profitieren. Virtual PBX model Es ähnelt dem Hosted IP PBX Modell, mit dem Unterschied, dass der IP Centrex Softswitch als PBX dient. Die MIND-iPhonEX IP Centrex-Lösung ermöglicht Service Providern: Alle Informationen aus verschiedensten Quellen in Echtzeit zu sammeln, die verschiedenen Ereignisse zu korrelieren und aggregieren sowie in einem Standarddatensatz zusammenzufassen. Zwischen on-net calls (im virtuellen Netzwerk des Unternehmens, z.b. Anrufe zwischen den verschiedenen Niederlassungen der Company A in Bild 1) und off-net calls (VoIP-Anrufe oder Anrufe, die außerhalb des IP Netzwerkes beendet wurden, z.b. Anrufe ins öffentliche Telefonnetz) zu unterscheiden. Auf Konfigurationsebene ermöglicht das System eine weitere Unterkategorisierung jedes einzelnen Anrufs anhand dynamischer Regeln. Beispielsweise können on-net calls ausgeführt werden: innerhalb einer Niederlassung ( Nebenstelle, z.b. Anrufe innerhalb einer Niederlassung (branch) 1 von Company A) zwischen Niederlassungen ( inter-branch oder VPN, z.b. Anrufe zwischen den Niederlassungen von Company A) Off-net calls können als innerbetrieblich, Ortsgespräch, Ferngespräch, Mobilfunk, international etc. definiert werden. Jedes Geschäftsmodell kann innerhalb kürzester Zeit konfiguriert und angewendet werden. Unterschiedliche Services (inkl. IP Centrex Premium Services) und Inhalte durch flexible Preismodelle in Echtzeit oder zeitversetzt zu tarifieren. Z.B. können on net calls, basierend auf dem gewählten Rufziel, der Anrufzeit, der Dauer eines Anrufs und vielen zusätzlichen Parametern, unterschiedliche Preiskategorien zugeordnet werden. MIND-iPhonEX IP Centrex Solution 5

6 Alternativkosten eines Anrufs (z.b. von Niederlassung zu Niederlassung vs. Telefontarif) zu berechnen und diese in der Rechnung aufzulisten. Verschiedene Services, wie Sprache, Daten oder Content, zeitnah und korrekt zu berechnen und in einer zusammengefassten Rechnung darzustellen. Das Layout der Rechnung kann entsprechend dem Benutzerstatus angepasst werden, inkl. flexibler Gruppenzuordnung und Parameter. Vertikale und horizontale Konvergenz zu unterstützen prepaid und postpaid, Sprache, Content und Daten auf einer einzigen Plattform. Das Netzwerk mit statischen und dynamischen Benutzer- und Serviceprofilen zu provisionieren. Eigenregistrierung und Profilerstellung für Benutzer und Dienste via Internet. die IP-Lösung via Internet selbst zu administrieren. Mehrere Provider auf einer einzigen Plattform zu unterstützen. Die Zeit zum Markteintritt für virtuelle Provider erheblich zu verkürzen. Verschiedene Modelle zur Umsatzbeteiligung mit Content-, Applikationsund Netzwerkpartnern zu unterstützen. Zusätzlich unterstützt MIND-iPhonEX in der Echtzeitkonfiguration folgende Funktionalitäten, welche die Anforderungen an variable Prepaid-Geschäftsmodelle erfüllen: Authentizierung und Autorisierung von Teilnehmern und deren Services, basierend auf vorhandenem Profil und Guthaben Überwachung laufender Sessions und Abbruch dieser, entsprechend des Guthabens oder wegen Manipulationsverdachts (z.b. Überschreitung der maximalen Anrufdauer) Verwaltung des Kundenguthabens und per-service wallet. Festlegung von Quoten für multiple simultane Services, entsprechend vordefinierter Regeln und Limitationen Vereinfachung der Integration mit bestehender Infrastruktur mittels einfacher Anbindung an vorhandene OSS/BSS-Systeme, wie beispielsweise IN-, Legacy Billing und Fraud-Systeme Unternehmen, die ihre Telefonrechnungen selber verwalten und kontrollieren möchten, kann mit PhoneEX ONE MIND Enterprise Billing System - eine Lösung als Erweiterung bereitgestellt werden. MIND-iPhonEX IP Centrex Solution 6

7 Die Architektur Legende Violett Netzwerkelement Orange - MIND-iPhonEX IP Centrex Blau zusätzliche Komponenten Bild 2 Architektur der MIND-iPhonEX Lösung Die modulare Lösung setzt sich aus verschiedenen Ebenen und Komponenten zusammen. Damit bietet sie Service Providern, die MIND-iPhonEX IP Centrex integrieren wollen die notwendige Flexibilität, um ihr bisheriges Billing System abzulösen. Batch Mediation Ereignissammlung, Korrelation, Aggregation, Rating Das System sammelt CDRs (Call Data Record) von den verschiedensten Quellen innerhalb des Netzwerks (in Batch oder optional in Echtzeit). Die leistungsfähigen Korrelations- und Aggregationsfähigkeiten der MIND Correlation Engine ermöglichen es, ein normalisiertes UDR (Usage Data Record) aus verschiedenen Ereignissen, die sich auf dieselbe Session beziehen, zu erzeugen. Dabei werden die an der Session beteiligten Parteien (Teilnehmer, Service und Netzwerk Provider) identifiziert. Diese Informationen werden genutzt, um die Aktivitäten und die Leistungsfähigkeit von Netzwerk, Teilnehmern und Providern zu überwachen und zu steuern. Zusätzlich ist anhand der MIND-iPhonEX Rating Engine eine genaue Verrechnung der Teilnehmer, Services und Netzwerkpartner möglich. Zusätzlich ist die Konfigurierbarkeit und MIND-iPhonEX IP Centrex Solution 7

8 Definierung der on-net Calls einschließlich der Unterkategorisierung der VPN - Anrufe nach verschiedenartigen Ratingschemata möglich. Die gesammelten Informationen können entweder in Echtzeit oder nach einem festgelegten Zeitplan an verschiedene OSS/BSS Systemen verteilt werden. Für Service Provider, die prepaid Services anbieten, stellt MIND-iPhonEX eine Echtzeitlösung zur Verfügung. Der MIND-iPhonEX Real-Time Server (RTS) bietet eine Vielzahl an AAA-Funktionen. Dazu gehören Teilnehmerauthentifizierung durch CLI (Calling Line Identification) oder per Telefonkarte, PIN und Passwort, Anrufautorisierung entsprechend dem Guthaben des Teilnehmers und der gewählten Nummer sowie reverse Verrechnung nach flexiblen, mehrstufigen Ratingplänen und Guthabenkontrollmechanismen des einzelnen Teilnehmers. Der RTS hat die volle Kontrolle über den Anruf und kann ihn bei Erreichen des definierten Guthabens beenden. Monatliche Rechnungsstellung Die MIND-iPhonEX billing-lösung erzeugt akkurate, konvergente Rechnungen (eine Rechnung für unterschiedliche Services). Sie ist eine multifunktionale Applikation, die es dem Service Provider ermöglicht, genau die Menge an Rechnungen zu erstellen, die benötigt wird (hunderttausende je Rechnungslauf). Das Layout der Rechnungen kann durch den Service Provider flexibel entsprechend den Kundenwünschen angepasst werden. Der monatliche Rechnungslauf wird damit nicht durch die Anpassung des Layouts beeinflusst. Kunden Management Die Kunden Management-Applikation ermöglicht Accounterstellung, -management und -pflege. Das System unterstützt unbegrenzte Hierarchielevel zwischen den Accounts. Zusätzlich kann eine auf Produktkatalog basierende Hierarchie verwendet werden Durch die offene Architektur von MIND kann der Service Provider weiterhin sein vorhandenes CRM System nutzen. Alle Kundeninformationen werden im bestehenden System gespeichert und gepflegt. Damit reduziert der Service Provider seine Risiken und senkt gleichzeitig die Kosten. Service-Provisionierung Die Lösung ermöglicht die direkte Provisionierung der Services und Profile der Teilnehmer an die Netzwerkebene oder Schnittstelle mit spezifischen Tools. Durch Registrierung oder Änderung des Serviceprofils findet eine Aktualisierung der Daten via MIND-iPhonEX Provisioning Server statt. Die Zielsysteme werden vom Provisioning-Agent verwaltet. Durch solche Änderungen wird der Agent aktiviert und steuert die Zusammenarbeit mit den Netzwerkelementen anhand der hinterlegten Provisionierungsschemata. Es stehen sowohl statische als auch dynamische Provisionierungsmöglichkeiten zur Verfügung: statisch wenn sich ein Nutzer anmeldet, abmeldet oder seine Einstellungen ändert; dynamisch wenn eine Session beginnt oder - im Fall von on- MIND-iPhonEX IP Centrex Solution 8

9 demand - wenn die Einstellung für eine vordefinierte Periode oder nur für die aktuelle Session geändert wird. SIP Applikationsserver Diese ergänzende Komponente unterstützt die erweiterte Anrufsteuerung in SIPbasierten Netzwerken. Service-Applikationen, wie prepaid Services, sind enthalten und sofort verfügbar, wobei neue Anwendungen (z.b. Call Back) entwickelt und später auf derselben Plattform eingesetzt werden können. Konvergenz der MIND-iPhonEX Lösung Zur Erweiterung der Funktionalität von MIND-iPhonEX IP Centrex unterstützt MINDiPhonEX verschiedene add-ons. Einige wurden bereits weiter oben angesprochen. Konvergenz für Multi-Provider virtuelle Provider, Groß- und Einzelhandel MIND-iPhonEX IP Centrex ist eine End-to-end billing -Lösung für Netzbetreiber, die ihr Netz an virtuelle Provider vermieten. Durch die komplette Unabhängigkeit des virtuellen Providers bei der Erstellung eines Produktkatalogs, leistungsfähigen webbasierten Kundenservice, ein anpassbares Rechnungslayout und viele andere Vorteile, ist der Markteintritt praktisch sofort möglich. Außerdem bietet MIND-iPhonEX weitere Geschäftsmodelle für Provider an: Retail der Provider stellt dem Teilnehmer die Services direkt zur Verfügung. Wholesale der Provider stellt seine Dienstleistungen anderen Providern zur Verfügung. Konvergente Lösung für InterConnect, Umsatzbeteiligung & Partner Management Das System bietet die verschiedensten Modelle zur Abrechnung, InterBilling und Umsatzbeteiligung: Hierarchie Modell - MIND-iPhonEX unterstützt eine unbegrenzte Anzahl an Mandanten innerhalb einer Geschäftshierarchie. Höher gestellte Mandanten zahlen für alle oder nur bestimmte Services, die von ihren Mandanten genutzt werden. Ein einzelner Service kann aber auch zwischen zwei oder mehr Mandanten/Abteilungen aufgeteilt werden. Beispielsweise kann eine Abteilung für einen Angestellten ein Limit von 100 monatliche Telefongebühren festlegen. Alles was darüber hinausgeht, zahlt der Angestellte selber. Virtuelles Provider Modell der Teilnehmer erhält die Rechnung direkt vom virtuellen Provider, dieser erhält wiederum eine vom Netzbetreiber. Provisions Modell Handelspartner sind ein weiterer Absatzkanal. Die Vergütung wird entweder einmalig (je Teilnehmer) oder als permanente Provisionen gezahlt, je nachdem, welche Anzahl von Teilnehmern, unter Berücksichtigung der tatsächlichen Nutzung einen bestimmten Service nutzen. MIND-iPhonEX IP Centrex Solution 9

10 InterConnect (Inter-Billing) Die MIND- iphonex IP Centrex Lösung unterstützt die gängigsten Verbindungsabkommen (z.b. bilateral ankommende, bilateral abgehende, Durchleitung, kaskadierte Durchleitung) und ist flexibel, wenn neue Verbindungsarten hinzugefügt werden sollen. Fehlerhafte Rechnungen und falsch berechnete Verbindungen werden erkannt; der Vergleich trägt dazu bei, Missverständnisse zwischen dem Provider und seinen Partnern zu verhindern. Die Lösung kann entweder standalone betrieben oder in vorhandene Systeme integriert werden. Konvergente Lösung für Konzerne und KMU Die IP Centrex Lösung entspricht den unterschiedlichen Anforderungen aller potentiellen Kunden. Während Großunternehmen ihre Telephonie meist mit dem IP Backbone verbinden, bevorzugen KMU die Bereitstellung der Dienstleistungen durch einen Service Provider. Die MIND-iPhonEX Plattform ist modular aufgebaut, hoch skalierbar und agnostisch gegenüber jeglichen Netzzugangstechnologien. Sie basiert auf best-of-breed Technologien, wie J2EE und Oracle als zentrales RDBMS, und beinhaltet ein internes Datenmodell mit den Serviceprofilen, Teilnehmern und Providern. Mit einer Reihe von Applikationen und integrierten Werkzeugen unterstützt die MIND-iPhonEX Plattform Provider und Netzadministratoren dabei, alle Aspekte der angebotenen Dienstleistungen zu steuern: beginnend bei der Konfiguration, Bereitstellung und Aktivierung, der Auflistung von Ereignissen, Abrechnung und Guthabenverrechnung bis hin zu Echtzeit AAA, Session- und Volumen-Management. Prepaid und Postpaid Konvergenz MIND-iPhonEX unterstützt prepaid und postpaid Geschäftsmodelle auf einer einzigen Plattform. Durch Echtzeit-Interaktion mit den Netzelementen steuert MIND-iPhonEX die Anrufe und kann sie, wenn das Guthaben des Kunden aufgebraucht ist, beenden, womit Verluste verhindert und der ROI sichergestellt werden. Für Postpaid-Kunden sind umfassende Möglichkeiten der Rechnungsstellung, Forderungsmanagement und Inkasso Bestandteil der Lösung. Privatkunden-, Unternehmens- und Centrex-basierte Geschäftsmodelle werden unterstützt. Wenn VoIP Services bei Unternehmen angeboten werden, lässt sich die gesamte Unternehmenshierarchie in die MIND-iPhonEX Lösungsplattform vollständig provisionieren. Außerdem können die Entgelte und Rechnungen auf die einzelnen Ebenen der Organisation aufgeteilt werden. MIND Infrastruktur MIND-iPhonEX ist eine javabasierte Lösung und somit Plattform unabhängig: Hardware SUN, IBM, HP &DELL Betriebssysteme - Solaris, AIX, HP-UX, Linux, Windows Applikationsserver - IBM Websphere, Oracle Application Server MIND-iPhonEX IP Centrex Solution 10

11 MIND-iPhonEX ist auf einer gängigen Infrastruktur (Oracle DB, HP OVO monitoring, Oracle Reports) aufgebaut und nutzt Standardschnittstellen (Radius, SOAP/XML, Java RMI, SNMP und weitere). MIND-iPhonEX ist mit erweiterten Monitoring-Funktionalitäten ausgestattet. Die Komponenten kommunizieren ihren Status über SNMP MIBs und senden Alarme durch SNMP Traps. Zur Status- und Ereignisüberwachung wird der HP OVO SNMP Manager genutzt. Damit können dynamische Reports und Statistiken in Form von Grafiken erstellt werden. Online-Grafiken und -Statistiken werden in einer eigenen Applikationsoberfläche angezeigt. Die Lösung ist skalierbar, sowohl vertikal (CPU und Speichererweiterungen) als auch horizontal (Lastverteilung über mehrere Server und Knoten oder Netze). Die hohe Verfügbarkeit wird durch den Einsatz von Redundanz: N+1 Topologie Clustering: hoch verfügbare Cluster oder Datenbank RAC Site Disaster Ausfall-Szenario und Wiederherstellungsarchitektur erreicht. Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und hohe Verfügbarkeit Netzbetreiber wollen einen auf sie zugeschnittenen, sicheren, zuverlässigen und skalierbaren Service. Ein Billing System muss Millionen von Teilnehmern und unzählige Transaktionen bearbeiten und dabei gleichzeitig in der Lage sein, sofort auf Aktionen von Teilnehmern zu reagieren. Eine weitere Anforderung an ein solches System ist die Fähigkeit, mit der Infrastruktur des Netzbetreibers zu wachsen. MIND-iPhonEX IP-Centrex ist als Echtzeitlösung mit integrierter Redundanz und leistungsfähiger Architektur eine zuverlässige Lösung, wenn es darum geht, die permanenten Services für unternehmensrelevante Applikationen zu garantieren. Die Echtzeitkomponenten sind als redundante Konfiguration (wenigstens N+1) mit entsprechender Ausfallsicherung installiert. Um Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit gewährleisten zu können, nutzt MIND-iPhonEX Oracle RDMBS als zentralen Datenspeicher. Unvergleichliche Interoperabilität MIND-iPhonEX vereinfacht die Anbindung an verschiedenste Netzstandards, inkl. H323, SIP SS7/ISUP, CAS and ISDN. MIND-iPhonEX IP-Centrex ist mit dem Equipment der führenden Hersteller von VoIP- Systemen vollintegriert. Außerdem unterstützt die Lösung verschiedenste, zeitgleiche Anbieter und Protokolle auf der gleichen Umgebung. Es werden also auf einer Plattform unterschiedliche Protokolle und gemeinsame Nutzer unterstützt. MIND-iPhonEX IP Centrex Solution 11

12 Interoperabilität mit anderen Operations und Business Support Systemen (OSS/BSS) MIND-iPhonEX IP Centrex ist modular und auf einer offenen Architektur aufgebaut und nutzt dabei Standards wie J2EE, Web Services, XML und SNMP. Damit passt die Lösung gut zu Providern, die bereits ein bestehendes Billing & Prepaid System für klassische Dienstleistungen im Einsatz haben, zusätzlich aber eine flexible und skalierbare Lösung für Services der nächsten Generation benötigen. Die Plattform ist mit diversen APIs, Im- und Export-Tools und out-of-box Middleware Support (Tibco, SOAP/XML und andere) ausgestattet. Diese Charakteristika ermöglichen eine Integration in verschiedenste OSS/BSS, inkl. CRM, Postpaid billing, Prepaid Plattformen (IN und ähnliche), Manipulationskontrolle, Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und Data Warehousing. MIND-iPhonEX IP Centrex Solution 12

13 Zusammenfassung MIND hat seine Erfahrung in der IP-Telephonie-Technologie durch Dutzende erfolgreiche Installationen weltweit unter Beweis gestellt. Die MIND-iPhonEX Lösung für IP Centrex in VoIP Netzwerken basiert auf den industrieerprobten MIND-iPhonEX Billing und Customer Care Systemen. Diese modulare out-of-the-box Lösung ermöglicht es Service Providern ihre IT Infrastruktur schrittweise zu erweitern. Durch die einfache Skalierbarkeit kann die Lösung mit dem Geschäft und dem Netzwerk des Service Providers wachsen. MIND-iPhonEX IP Centrex bietet eine sehr gute Interoperabilität zu den führenden IP Centrex Anbietern, mit daraus resultieren niedrigen TCO. Darüber hinaus ermöglicht die Lösung einen schnellen ROI, speziell durch die fast sofortige Verfügbarkeit wird ein rascher Markteintritt erreicht. Die Kombination aus einem am Markt erfolgreichen Unternehmens und einer sofort einsatzbereiten Lösung macht MIND-iPhonEX IP Centrex zum idealen Partner für Netzanbieter. MIND-iPhonEX IP Centrex Solution 13

14 MIND-iPhonEX IP Centrex Solution 14

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Colt VoIP Access. Kundenpräsentation. Name des Vortragenden. 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Colt VoIP Access Kundenpräsentation Name des Vortragenden 2010 Colt Technology Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Geschäftsanforderungen Sie suchen nach Möglichkeiten, das Management nationaler oder

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

TeamSIP und ENUM zwei sich ergänzende Lösungen

TeamSIP und ENUM zwei sich ergänzende Lösungen TeamSIP und ENUM zwei sich ergänzende Lösungen Dr.-Ing. Thomas Kupec TeamFON GmbH Stahlgruberring 11 81829 München Tel.: 089-427005.60 info@teamfon.com www.teamfon.com TeamFON GmbH 2007 Agenda Einführung

Mehr

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB Network Failure Management Graceful Switchover XE, SEOne, SE WIN, Linux, Unix Einfache Lösung Oracle Hot Standby Maximum Performance Mode 100% Java Kompression bis zu 10 Standby DB Die Oracle Experten

Mehr

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung Über DMP Service A/S DMP Service ist ein führender europäischer unabhängiger Service Provider, der den Betrieb und die Wartung von Windturbinen, Aufbereitung von Getrieben und den Verkauf von Ersatzteilen

Mehr

SILYUS NGN Hosted Carrier Solution

SILYUS NGN Hosted Carrier Solution SILYUS NGN Hosted Carrier Solution Carrierneutrale und herstellerunabhängige All-In-One Lösung TDM / VoIP Routing, Switching, Billing, Reporting, Mehrwertnummern, Nummernportierung und Mehrwertdienste-

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

Oracle Database 10g Die RAC Evolution

Oracle Database 10g Die RAC Evolution Oracle Database 10g Die RAC Evolution Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 RAC-Revolution, RAC-Evolution & Computing Oracle8i mit OPS Oracle9i Rel.

Mehr

NICES Provisioning und Self Care Plattform Kurzübersicht. für Thomson Cirpack MultiNodeB

NICES Provisioning und Self Care Plattform Kurzübersicht. für Thomson Cirpack MultiNodeB NICS Provisioning und Self Care Plattform Kurzübersicht für Thomson Cirpack MultiNodeB Inhalt 1. INFÜHRUNG... 2 2. PROVISIONING... 3 3. SLF CAR... 4 4. IP-CNTRX... 5 1. inführung Aktuelle Softswitch-Lösungen

Mehr

Colt Voice Line. 2010 Colt Technology Services Group Limited. Alle Rechte vorbehalten.

Colt Voice Line. 2010 Colt Technology Services Group Limited. Alle Rechte vorbehalten. Colt Voice Line 2010 Colt Technology Services Group Limited. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt 1 2 3 4 5 Überblick über Voice Line Zugangsoptionen und Verfügbarkeit Funktionen und Vorteile Service Level

Mehr

Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. www.hipath.de

Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. www.hipath.de s Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. Return-on-Investment durch höhere Rentabilität. HiPath schafft neue Möglichkeiten der Wertschöpfung. Vorteile, auf die niemand verzichten kann. Reduzierte

Mehr

Universal Mobile Gateway V4

Universal Mobile Gateway V4 PV-Electronic, Lyss Universal Mobile Gateway V4 Autor: P.Groner Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen... 3 Copyrightvermerk... 3 Support Informationen... 3 Produkte Support... 3 Allgemein... 4 Definition

Mehr

Kerio Operator VoIP-Telefonie einfach gemacht. Release: Januar, 2011

Kerio Operator VoIP-Telefonie einfach gemacht. Release: Januar, 2011 Kerio Operator VoIP-Telefonie einfach gemacht. Release: Januar, 2011 Kerio Operator VoIP-Telefonie einfach gemacht. IP-PBX / Telefonanlage basierend auf Asterisk Software, virtuelle Appliance und Kerio

Mehr

Der Java Server beinhaltet Container für EJB, Servlet und JSP, darüber hinaus unterstützt er diejee 1.3 Version.

Der Java Server beinhaltet Container für EJB, Servlet und JSP, darüber hinaus unterstützt er diejee 1.3 Version. hehuvlfkw Oracle 9iApplication Server (9iAS) fasst in einem einzigen integrierten Produkt alle Middleware-Funktionen zusammen, die bisher nur mit mehreren Produkten unterschiedlicher Anbieter erreicht

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1 Folie 1 Führend im Gartner Magic Quadranten für verteilte, interagierende SOA Projekte Oracle ist weltweit auf Rang 1 auf dem Markt der Enterprise Service Bus Suiten (ESB) für SOA Software 2010 26,3 %

Mehr

Recall. Recall wurde entwickelt für: Lösung zur Gesprächsaufzeichnung

Recall. Recall wurde entwickelt für: Lösung zur Gesprächsaufzeichnung Lösung zur Gesprächsaufzeichnung wurde entwickelt für: Call Center / Service Center Versicherungen / Finanzwesen Mit permanenter Aufzeichnung oder nach Bedarf Das Ziel unserer Lösung ist Gespräche kontinuierlich

Mehr

COM.SPEECH IVR Lösungen von COM.POINT

COM.SPEECH IVR Lösungen von COM.POINT COM.SPEECH IVR Lösungen von COM.POINT Unsere Sprachportale zeichnen sich durch standardisierte Schnittstellen zu den (internen und externen) Anwendern sowie einen transparenten Zugang in eine Vielzahl

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

Voice Application Server

Voice Application Server Voice Application Server 1983 2013 30 Jahre TELES Jedem seine eigene Wolke! Lösungen für Unternehmen Lösungen für Teilnehmer Mit dem Application Server von TELES haben Service Provider ideale Voraussetzungen,

Mehr

Lync 2013 LEISTUNGSBESCHREIBUNG Hosted Lync 2013

Lync 2013 LEISTUNGSBESCHREIBUNG Hosted Lync 2013 Lync 2013 LEISTUNGSBESCHREIBUNG Hosted Lync 2013 LEISTUNGSBESCHREIBUNG Hosted Lync 2013 by MUTAVI MUTAVI-Solutions GmbH Gewerbestraße 2 36119 Neuhof - Dorfborn TEL +49 (0)6655 9162-450 FAX +49 (0)6655

Mehr

GSCC General Storage Cluster Controller. TSM Verfügbarkeit

GSCC General Storage Cluster Controller. TSM Verfügbarkeit GSCC General Storage Cluster Controller TSM Verfügbarkeit Skyloft 17.06.2015 Karsten Boll GSCC Themen Historie und Überblick Design und Architektur IP Cluster (DB2 HADR) GSCCAD das GUI Trends GSCC Neuigkeiten

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

Mobile ERP Business Suite

Mobile ERP Business Suite Greifen Sie mit Ihrem ipad oder iphone jederzeit und von überall auf Ihr SAP ERP System zu. Haben Sie Up-To-Date Informationen stets verfügbar. Beschleunigen Sie Abläufe und verkürzen Sie Reaktionszeiten

Mehr

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues Voxtron Communication Center vor Unternehmensweite Multimedia Customer Interaction Center Lösung von Voxtron Zielgruppe: Große und mittlere

Mehr

DB2 Express: IBM Data Management Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen

DB2 Express: IBM Data Management Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen IBM Software Group DB2 Express: IBM Data Management Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen IBM Data Management CEBIT 2003 IBM ist der führende Datenbankanbieter Kundenakzeptanz fördert Wachstum

Mehr

INCAS GmbH Europark Fichtenhain A 15 D-47807 Krefeld Germany. fon +49 (0) 2151 620-0 fax +49 (0) 2151 620-1620

INCAS GmbH Europark Fichtenhain A 15 D-47807 Krefeld Germany. fon +49 (0) 2151 620-0 fax +49 (0) 2151 620-1620 INCAS GmbH Europark Fichtenhain A 15 D-47807 Krefeld Germany fon +49 (0) 2151 620-0 fax +49 (0) 2151 620-1620 E-Mail: info@incas-voice.de http://www.incas.de 1 INCAS Voice Connect Mit maßgeschneiderten

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Red Stack Einfach gut für jedes Projekt und jeden Kunden & Partner Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Oracle Red Stack - Idee und Vorteile Software

Mehr

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider - IBM Cloud Computing März, 2011 Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider Juerg P. Stoll Channel Development Executive for Cloud IMT ALPS juerg.stoll@ch.ibm.com +41 79 414 3554 1 2010 IBM

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2012 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

innovaphone AG PURE IP TELEPHONY Benjamin Starmann Sales Manager

innovaphone AG PURE IP TELEPHONY Benjamin Starmann Sales Manager innovaphone AG PURE IP TELEPHONY Benjamin Starmann Sales Manager Das Unternehmen Das Unternehmen Positionierung am Markt Ohne Produkte keine Lösung Lösungsszenarien mit innovaphone Empfohlene Partnerprodukte

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Januar 2013 INHALT 1 CIB DOXIMA 2 1.1 The next generation DMS 3 1.2 Dokumente erfassen Abläufe optimieren

Mehr

SwyxConnect Neue Verbindungen für Ihr Unternehmen

SwyxConnect Neue Verbindungen für Ihr Unternehmen SwyxConnect Neue Verbindungen für Ihr Unternehmen Verfügt Ihr Unternehmen über mehrere Zweigstellen oder Filialen, die häufig mit Ihrer Hauptverwaltung sowie mit Kunden und Partnern/Lieferanten kommunizieren?

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Systems Management bei ZFLS

Systems Management bei ZFLS ZF Lenksysteme GmbH ZF Lenksysteme GmbH FIR Thilo Helmig & Stefan Zeul 02.10.2009 Systems Management bei ZFLS Abt.: Design 29.09.2009 1 vorlage.ppt ZF Lenksysteme GmbH Agenda ZF Lenksysteme stellt sich

Mehr

End2End Monitoring von globalen Webanwendungen

End2End Monitoring von globalen Webanwendungen End2End Monitoring von globalen Webanwendungen Präsentiert von 04 November 2008 Vodafone Group Services GmbH Infrastructure Monitoring Ratingen 1 End2End Monitoring Agenda 1. Der Vodafone Konzern & Vodafone

Mehr

Referenz-Konfiguration für IP Office Server. IP Office 8.1

Referenz-Konfiguration für IP Office Server. IP Office 8.1 Referenz-Konfiguration für IP Office Server Edition IP Office 8.1 15-604135 Dezember 2012 Inhalt Kapitel 1: Einführung... 5 Zweck des Dokuments... 5 Zielgruppe... 5 Zugehörige Dokumente... 5 Kapitel 2:

Mehr

Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Cloud NetManager

Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Cloud NetManager Für alle Unternehmensgrößen das perfekte WLAN-Management Controllerloses WLAN-Management WLAN Management als SaaS oder als virtuelle Maschine Perfekt für Filialisten Automatisierte Inbetriebnahme ohne

Mehr

WAS IST IPfonie centraflex?

WAS IST IPfonie centraflex? IPfonie centraflex WAS IST IPfonie centraflex? Eine Centrex-Lösung der QSC AG Centrex = Central office exchange service Virtuelles flexibles Telefonsystem integriert im QSC-Netz Ideal für kleine und mittelständische

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Beschreibung: Die Teilnehmer lernen verschiedene Topologien des Oracle Application

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

MIT UNS BLEIBEN SIE IN KONTAKT. WIR SIND IN IHRER NÄHE.

MIT UNS BLEIBEN SIE IN KONTAKT. WIR SIND IN IHRER NÄHE. TELEFONDIENSTE EASY PHONE MIT UNS BLEIBEN SIE IN KONTAKT. WIR SIND IN IHRER NÄHE. Das Telefon gehört sicher auch an Ihrem Arbeitsplatz zu den Kommunikationsmitteln, auf die Sie sich rund um die Uhr verlassen

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Cluster-in-a-Box. Ihr schneller Weg zu. Fujitsu Cluster-in-a-Box. auf Basis von PRIMERGY BX400 und PRIMERGY CX420

Cluster-in-a-Box. Ihr schneller Weg zu. Fujitsu Cluster-in-a-Box. auf Basis von PRIMERGY BX400 und PRIMERGY CX420 Ihr schneller Weg zu einem durchgängigen Betrieb Fujitsu PRIMERGY BX400 und PRIMERGY CX420 Heutzutage kommt Ihrer IT eine immer grössere Bedeutung zu. Sie unterstützt Ihren Geschäftsbetrieb und treibt

Mehr

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Datei: Asklepius DA Flyer_Leistung_2 Seite: 1 von:5 1 Umfassende Datenanalyse Mit Asklepius-DA

Mehr

IS-IT- N Heiße Netzwerke. Cool managen

IS-IT- N Heiße Netzwerke. Cool managen IS-IT- N IS-IT-ON Manager» Zentraler Überblick - alle Benutzer, alle Server» IS-IT-ON Mailserver» Zentrales Management aller Standorte IS-IT-ON Mailserver Optimieren und komplettieren Sie mit dem Mailserver

Mehr

SolarWinds Engineer s Toolset

SolarWinds Engineer s Toolset SolarWinds Engineer s Toolset Monitoring Tools Das Engineer s Toolset ist eine Sammlung von 49 wertvoller und sinnvoller Netzwerktools. Die Nr. 1 Suite für jeden Administrator! Die Schwerpunkte liegen

Mehr

Jens Zwer. End-to-End Monitoring für Web-, SOA- und Oracle Applikationen

Jens Zwer. End-to-End Monitoring für Web-, SOA- und Oracle Applikationen Jens Zwer Applications & Systems Management Solutions End-to-End Monitoring für Web-, SOA- und Oracle Applikationen Mai 2010 Kosten Online-Applikation vs. Nutzen & Kundenzufriedenheit? Entwicklung Test

Mehr

Was ist VoIP. Nachteile: - Sicherheitsfragen müssen stärker betrachtet werden

Was ist VoIP. Nachteile: - Sicherheitsfragen müssen stärker betrachtet werden Was ist VoIP Unter Internet-Telefonie bzw. IP-Telefonie (Internet Protokoll-Telefonie; auch Voice over IP (VoIP)) versteht man das Telefonieren über Computernetzwerke, die nach Internet-Standards aufgebaut

Mehr

LogApp - Security Information und Event Management leicht gemacht!

LogApp - Security Information und Event Management leicht gemacht! LogApp - Security Information und Event Management leicht gemacht! LogApp SECURITY INFORMATION UND EVENT MANAGEMENT LEICHT GEMACHT! Moderne Sicherheitsanforderungen in Unternehmen erfordern die Protokollierung

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

IPfonie centraflex: Ausgezeichnet innovativ

IPfonie centraflex: Ausgezeichnet innovativ IPfonie centraflex: Ausgezeichnet innovativ Hat die herkömmliche Telefonanlage ausgedient? Man stelle sich vor, sämtliche Telefone werden künftig direkt mit dem lokalen Netzwerk verbunden. Keine Telefonanlage,

Mehr

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications 1 wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications Zusammenfassung: Effizienz, Sicherheit und Compliance auch bei temporären Berechtigungen Temporäre Berechtigungen in SAP Systemen optimieren die Verfügbarkeit,

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Java Enterprise Edition - Überblick Prof. Dr. Bernhard Schiefer Inhalt der Veranstaltung Überblick Java EE JDBC, JPA, JNDI Servlets, Java Server Pages

Mehr

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014 ORACLE Database Appliance X4-2 Bernd Löschner 20.06.2014 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance 2 Hardware To Kill... Costs! Einfach. 3 Hardware To Kill... Costs!

Mehr

Check_MK. 11. Juni 2013

Check_MK. 11. Juni 2013 Check_MK 11. Juni 2013 Unsere Vision IT-Monitoring muss werden: 1. einfach 2. performant 2 / 25 Was macht IT-Monitoring? IT-Monitoring: Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen

Mehr

Kunden an die Macht. Provisioning und Self Service in der Cloud

Kunden an die Macht. Provisioning und Self Service in der Cloud Kunden an die Macht Provisioning und Self Service in der Cloud Seite 1 Wer ist NeoTel? Gründung 2005 durch Walter Schober und Kurt Palles - Initial Projekt Outsourcing Residential VoIP für SAG Mitarbeiter:

Mehr

SZENARIO BEISPIEL. Implementation von Swiss SafeLab M.ID mit Citrix. Redundanz und Skalierbarkeit

SZENARIO BEISPIEL. Implementation von Swiss SafeLab M.ID mit Citrix. Redundanz und Skalierbarkeit SZENARIO BEISPIEL Implementation von Swiss SafeLab M.ID mit Citrix Redundanz und Skalierbarkeit Rahmeninformationen zum Fallbeispiel Das Nachfolgende Beispiel zeigt einen Aufbau von Swiss SafeLab M.ID

Mehr

ITSM PracticeCircle September 2007

ITSM PracticeCircle September 2007 ITSM PracticeCircle September 2007 Visualisierung von IT Services mit HP Operations Manager für Windows Mathias Schurr AnyWeb AG 2007 www.anyweb.ch Inhalt Was ist HP Operations für Windows? Der ServiceBaum

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

IPTV & rich media content enabling Network Infrastructure IP & Network Summit, 22. Oktober 2008

IPTV & rich media content enabling Network Infrastructure IP & Network Summit, 22. Oktober 2008 IPTV & rich media content enabling Network Infrastructure IP & Network Summit, 22. Oktober 2008 Jochen Mogalle, Vice President Sales 22.10.2008 01 Potentielle Triple Play Plattformen Netzunabhängige Konvergenz

Mehr

Seminar Business Process Management und Workflow-Technologie: Grundlagen, Produkte, Forschung

Seminar Business Process Management und Workflow-Technologie: Grundlagen, Produkte, Forschung IBM WebSphere Process Server Seminar Business Process Management und Workflow-Technologie: Grundlagen, Produkte, Forschung AGENDA 1. Überblick 2. WebSphere Process Server 3. Komponenten 4. Präsentation

Mehr

TravelScape: Smarte, erschwingliche Lösungen für Fluggesellschaften, Reisebüros und die Dienstleistungsbranche

TravelScape: Smarte, erschwingliche Lösungen für Fluggesellschaften, Reisebüros und die Dienstleistungsbranche TravelScape: Smarte, erschwingliche Lösungen für Fluggesellschaften, Reisebüros und die Dienstleistungsbranche Germany www.calculuseurope.com Verbessern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit und Ihre Produktivität

Mehr

(Oracle) BPM in der Cloud

(Oracle) BPM in der Cloud ti&m seminare (Oracle) BPM in der Cloud Integration, Chancen und Risiken Alexander Knauer Architect ti&m AG Version 1.0 28. Januar 2013 ti&m AG Buckhauserstrasse 24 CH-8048 Zürich Belpstrasse 39 CH-3007

Mehr

Managed Services mit

Managed Services mit Managed Services mit Warum? b4 hat Ihre IT rund um die Uhr immer im Blick! Durch diese Transparenz in Ihrer IT-Infrastruktur können Sie: Probleme rechtzeitig erkennen, deren Ursache schneller finden, schnell,

Mehr

Was ist VoIP. Ist-Zustand

Was ist VoIP. Ist-Zustand Was ist VoIP Unter Internet-Telefonie bzw. IP-Telefonie (Internet Protokoll-Telefonie; auch Voice over IP (VoIP)) versteht man das Telefonieren über e, die nach Internet-Standards aufgebaut sind. Dabei

Mehr

Enterprise Service Bus

Enterprise Service Bus Enterprise Service Bus Christopher Weiß 25.01.2010 Gliederung 1 Motivation und Einordung Integrationsformen 2 Definition und Eigenschaften Definitionen Eigenschaften 3 Aufbau und Konzepte Aufbau Produkte

Mehr

Geschichte und Anwendungsgebiete

Geschichte und Anwendungsgebiete VoIP Geschichte und Anwendungsgebiete Sehr geehrter Herr Schmid, liebe Mitschüler, wir möchte euch heute die Geschichte und die Anwendungsgebiete von Voice over IP etwas näher bringen. 1 Inhaltsangabe

Mehr

NetScaler Integration bei Hellmann Worldwide Logistics. Benjamin Kania IS Enterprise Services Manager Hannover, 13.10.2011

NetScaler Integration bei Hellmann Worldwide Logistics. Benjamin Kania IS Enterprise Services Manager Hannover, 13.10.2011 NetScaler Integration bei Hellmann Worldwide Logistics Benjamin Kania IS Enterprise Services Manager Hannover, 13.10.2011 Agenda Firmenporträt Das Projekt Details zur Umsetzung Fazit Fakten & Zahlen Mitarbeiter

Mehr

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Java Enterprise Edition - Überblick Was ist J2EE Java EE? Zunächst mal: Eine Menge von Spezifikationen und Regeln. April 1997: SUN initiiert die Entwicklung

Mehr

Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens

Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens Voice over IP Die modernste Art des Telefonierens VoIP/IP-Lösungen von Aastra Neue Wege der Kommunikation Voice over IP (VoIP) eine neue Technologie revolutioniert die Geschäftstelefonie. Traditionelle

Mehr

VPNSicher. Flexibel Kostengünstig. Ihr Zugang zur TMR-Datenautobahn

VPNSicher. Flexibel Kostengünstig. Ihr Zugang zur TMR-Datenautobahn VPNSicher Flexibel Kostengünstig Ihr Zugang zur TMR-Datenautobahn Die DATENAutobahn Was ist VPN? Getrennter Transport von privaten und öffentlichen Daten über das gleiche Netzwerk. Virtuell: Viele Wege

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2013 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Bill Editionvergleich

Bill Editionvergleich Bill Premium Bill Comfort Bill Base Bill Editionvergleich Überblick Produktversionen t elec ommunication a ccounting solutions Bill Editionvergleich TCA Ware Bill Produktversionen TCA Ware Bill Produktversionen

Mehr

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz

Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC. Alexander Scholz Hochverfügbar und Skalierung mit und ohne RAC Szenarien zu Hochverfügbarkeit und Skalierung mit und ohne Oracle RAC Alexander Scholz Copyright its-people Alexander Scholz 1 Einleitung Hochverfügbarkeit

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien Landshut 09. März 2006: Die IT IS AG startet heute das neue, webbasierte IT IS

Mehr

Business MPLS VPN. Ihr schnelles und sicheres Unternehmensnetzwerk

Business MPLS VPN. Ihr schnelles und sicheres Unternehmensnetzwerk Business MPLS VPN Ihr schnelles und sicheres Unternehmensnetzwerk Verbinden Sie Ihre Standorte zu einem hochperformanten und gesicherten Netz. So profitieren Sie von der Beschleunigung Ihrer Kommunikationswege

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

Next Generation Network eine neue Generation für Ihren Erfolg

Next Generation Network eine neue Generation für Ihren Erfolg Next Generation Network eine neue Generation für Ihren Erfolg Next Generation Network das neue VT ngn Zukunftssicherheit für Ihr Unternehmen: Nutzen auch Sie und Ihr Unternehmen jetzt schon die Potenziale

Mehr

SPLA = Service Providing License Agreement

SPLA = Service Providing License Agreement Was ist SPLA? SPLA = Service Providing License Agreement Das SPLA-Lizenzprogramm erlaubt, Software Services für Dritte auf Mietbasis anzubieten, wenn Kunden Lizenzen nicht selbst erwerben wollen. SPLA

Mehr

Configuration Management Database

Configuration Management Database 2011 Configuration Management Database Inhalt Übersicht zur infocmdb Die Vorteile einer infocmdb Konkrete Beispiele zu den Vorteilen der InfoCMDB Übersicht zu Referenzen Zusammenfassung 2011 INFONOVA GmbH

Mehr

ETK networks Discover Event 2010. 3. Mai 2010

ETK networks Discover Event 2010. 3. Mai 2010 ETK networks Discover Event 2010 3. Mai 2010 Agenda Integration Vision Avaya Nortel Portfolio Vision Strategie Avaya Kommunikation Portfolio Strategie Avaya Aura Produktportfolio 2 Avaya Nortel Integration

Mehr

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio

Cisco erweitert Gigabit-Ethernet-Portfolio Seite 1/6 Kleine und mittelständische Unternehmen Neue 1000BaseT-Produkte erleichtern die Migration zur Gigabit-Ethernet- Technologie WIEN. Cisco Systems stellt eine Lösung vor, die mittelständischen Unternehmen

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase Stand 22.09.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Preise und Details zum Angebot

Preise und Details zum Angebot Die SAP Business One Cloudplattform auf SQL und HANA Preise und Details zum Angebot Dezember 2015 v2 www.cloudiax.de Cloudiax Preisliste Detaillierte Informationen zum Angebot finden Sie auf den nachfolgenden

Mehr

die derzeit wohl spezialisierteste Software für den Bereich des effektivitäts-orientierten EPM

die derzeit wohl spezialisierteste Software für den Bereich des effektivitäts-orientierten EPM STRATandGO USP s STRATandGO ist eine modernste Software im Bereich EPM (Enterprise Performance Management). Eine namhafte weltweit tätige Beratungsgesellschaft bezeichnet STRATandGO als die derzeit wohl

Mehr

Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT. Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern.

Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT. Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern. Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern. DIE PARTNERSCHAFT MIT QSC Ihre Vorteile auf einen Blick: Sie erweitern Ihr Produkt-

Mehr

RealNetworks Seminar. Stefan Kausch Geschäftsinhaber heureka e-business. Dietmar Kausch Vertriebsleiter heureka e-business

RealNetworks Seminar. Stefan Kausch Geschäftsinhaber heureka e-business. Dietmar Kausch Vertriebsleiter heureka e-business Dietmar Kausch Vertriebsleiter heureka e-business dietmar.kausch@heureka.com www.heureka.com Stefan Kausch Geschäftsinhaber heureka e-business stefan.kausch@heureka.com www.heureka.com Agenda von heureka

Mehr

Gateway - Module - Failover CAPI - Cloud - Szenarios... Willkommen bei beronet

Gateway - Module - Failover CAPI - Cloud - Szenarios... Willkommen bei beronet Willkommen bei beronet Konzept Karte oder Gateway Kanaldichte Modulares System: ein Produkt für viele Lösungen OS onboard: Keine Treiber, einfache Installation Konfigurierbar via Webbrowser Konzept Karte

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Private Cloud Synchronisation Online-Zusammenarbeit Backup / Versionierung Web Zugriff Mobiler Zugriff LDAP / Active Directory Federated

Mehr

PRODUKTINFORMATIONEN. VoIP-Telefonanlagen

PRODUKTINFORMATIONEN. VoIP-Telefonanlagen PRODUKTINFORMATIONEN VoIP-Telefonanlagen Übersicht Produktinformationen ansit-com entwickelt speziell für Unternehmen, Verbände und Organisationen leistungsfähige und zuverlässige VoIP-Telefonanlagen.

Mehr

Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager. Status: 12.11.08

Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager. Status: 12.11.08 Fujitsu Siemens Computer FlexFrame-Technologie und der REALTECH theguard! ApplicationManager Status: 12.11.08 Inhalt Einführung in FlexFrame... 3 Überwachung und Analyse von FlexFrame mit theguard! ApplicationManager...

Mehr

Berater-Profil 2349. Senior Web-Developer (OO-Analyse und -Design) Sun Certified Java Programmer

Berater-Profil 2349. Senior Web-Developer (OO-Analyse und -Design) Sun Certified Java Programmer BeraterProfil 2349 Senior WebDeveloper (OOAnalyse und Design) Sun Certified Java Programmer Ausbildung Studium Informatik (4 Semester) Studium Mathematik (4 Semester) EDVErfahrung seit 1996 Verfügbar ab

Mehr

KUBUS-SYSTEMS IT-BERATUNG

KUBUS-SYSTEMS IT-BERATUNG Kubus-Systems KUBUS-SYSTEMS IT-BERATUNG Kubus-Systems // IT-Beratung IT-BERATUNG Mit jedem Erfolg eines Unternehmens gehen auch spezielle Anforderungen an die technische Infrastruktur und Netzwerkpflege

Mehr