Hinweise für Vortragende

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hinweise für Vortragende"

Transkript

1 Hinweise für Vortragende In den Notizen finden Sie ausführliche Erläuterungen zu den jeweiligen Folien. Sie können sich diese auch ausdrucken. Passen Sie die Präsentation an unterschiedliche Altersgruppen an, indem Sie z.b. bei Jüngeren die Folien zu UV-Strahlen und Hautkrebsrisiko aussparen. Versuchen Sie die Präsentation interaktiv zu gestalten und immer wieder das Wissen Ihrer Zuhörer zu erfragen.

2 Präsentation entwickelt mit Unterstützung von: Prof. Dr. M. Hertl, Klinik für Dermatologie und Allergologie, Philipps-Universität Marburg

3 Sonne & Sportler

4 Sonne ist lebenswichtig Für Pflanzen Für den Menschen

5 Zuviel Sonne ist schädlich Warum? UVA-Strahlung nm Tiefere Eindringtiefe Hautbräunung Schädigung der elastischen Bindegewebsfasern Entstehung von Falten und Altersflecken Hautkrebsentstehung UVB-Strahlung nm Hautbräunung Sonnenbrand Hautkrebsentstehung

6 Die Folgen von zuviel Sonne Akut Langzeit Chronisch Sonnenbrand Hautalterung Hautkrebs weisser Hautkrebs schwarzer Hautkrebs Über 35? Regelmäßig zum Hautarzt!

7 Das Hautkrebsrisiko steigt Lebenszeitrisiko für schwarzen Hautkrebs (Melanom) in den USA 1/75 1/120 1/150 1/250 1/600 1/

8 Warum dieser Anstieg? Menschen werden älter Schwächere Ozonschicht Schönheitsideal Reiselust UV-Strahlung: Häufige Sonnenbrände in der Kindheit, chronische Lichtexposition Mangelndes Wissen über Sonnenschutz und Hauttypen (Erhöhtes Risiko für Hauttyp I und II)

9 Was tun? Mehr wissen & Richtig handeln

10 Mehr wissen: Hauttypen

11

12

13

14

15 Hauttyp 4 Bräunliche, wenig empfindliche Haut, schnelle und tiefe Bräunung, selten Sonnenbrand, dunkle Augen, dunkelbraunes oder schwarzes Haar ~ 30 min Eigenschutzzeit der Haut Steffi Jones, Fußballerin Hauttyp 5 Schwarze, wenig empfindliche Haut, sehr selten Sonnenbrand, schwarze Augen, schwarzes Haar Kamghe Gaba, Sprinter ~ 60 min Eigenschutzzeit der Haut

16 Wie viel Sonne verträgt deine Haut? Hauttyp 1 Sehr helle Haut, Sommersprossen, helle Augen, rotblondes Haar, keine Bräunung, in kürzester Zeit einen Sonnenbrand ~ 5 min Eigenschutzzeit der Haut min (1h 40) min (3h 20) min (6h 40) min (10h) min (20h) Betty Heidler, Hammerwerferin Hauttyp 2 Helle Haut, oft Sommersprossen, helle Augen, helles Haar, langsame Bräunung, oft Sonnenbrand ~ 10 min Eigenschutzzeit der Haut Christiane Huth, Ruderin Hauttyp 3 Leicht bräunliche Haut, helle oder dunkle Augen, braunes Haar, einfache und langsame Bräunung, manchmal Sonnenbrand ~ 20 min Eigenschutzzeit der Haut Lothar Leder, Triathlet Hauttyp 4 Bräunliche, wenig empfindliche Haut, schnelle und tiefe Bräunung, selten Sonnenbrand, dunkle Augen, dunkelbraunes oder schwarzes Haar ~ 30 min Eigenschutzzeit der Haut Steffi Jones, Fußballerin Hauttyp 5 Schwarze, wenig empfindliche Haut, sehr selten Sonnenbrand, schwarze Augen, schwarzes Haar Kamghe Gaba, Sprinter ~ 60 min Eigenschutzzeit der Haut Welcher Hauttyp bist Du?

17 Richtig handeln: 3 Regeln zum Sonnenschutz

18 1. Schatten Meiden der Mittagssonne zwischen 12 und 15 h (gerade in den Sommermonaten) Lieber Morgens oder Nachmittags/Abends trainieren Nicht in der prallen Sonne trainieren Lieber an schattigen Plätzen trainieren oder zumindest "Schattenpausen" einlegen

19 2. Shirt Möglichst viel Körperfläche bedecken. Dazu gehört neben einem T-Shirt auch Kopfbedeckung und Sonnenbrille. Bei Funktionskleidung auf UV-Schutz achten.

20 3. Sonnencreme Vollständig eincremen: Keine freiliegenden Körperstellen vergessen. Ausreichend eincremen: Lieber ein bisschen zu viel als zu wenig. Lichtschutzfaktor an Hauttyp anpassen.

21 Lichtschutzfaktor (LSF) Synonym: Sonnenschutzfaktor (SSF) Gibt an, wievielmal länger man mit dem entsprechenden Lichtschutzmittel -verglichen mit der jeweiligen Eigenschutzzeit der Haut die Sonne genießen kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Eigenschutzzeit x LSF = Maximale Aufenthaltszeit in der Sonne

22 Das kleine 1x1 des Sonnenschutz min (1h 40)

23 Hauttyp 1 Sehr helle Haut, Sommersprossen, helle Augen, rotblondes Haar, keine Bräunung, in kürzester Zeit einen Sonnenbrand ~ 5 min Eigenschutzzeit der Haut min (1h 40) min (3h 20) min (6h 40) min (10h) min (20h) Betty Heidler, Hammerwerferin Hauttyp 2 Helle Haut, oft Sommersprossen, helle Augen, helles Haar, langsame Bräunung, oft Sonnenbrand ~ 10 min Eigenschutzzeit der Haut Christiane Huth, Ruderin Hauttyp 3 Leicht bräunliche Haut, helle oder dunkle Augen, braunes Haar, einfache und langsame Bräunung, manchmal Sonnenbrand ~ 20 min Eigenschutzzeit der Haut Lothar Leder, Triathlet Hauttyp 4 Bräunliche, wenig empfindliche Haut, schnelle und tiefe Bräunung, selten Sonnenbrand, dunkle Augen, dunkelbraunes oder schwarzes Haar ~ 30 min Eigenschutzzeit der Haut Steffi Jones, Fußballerin Hauttyp 5 Schwarze, wenig empfindliche Haut, sehr selten Sonnenbrand, schwarze Augen, schwarzes Haar Kamghe Gaba, Sprinter ~ 60 min Eigenschutzzeit der Haut

24 Bitte mitnehmen & nicht vergessen: Mein Hauttyp Meine Eigenschutzzeit &

Intelligenter Sonnenschutz

Intelligenter Sonnenschutz ENDE START Der Sommer rückt näher und die meisten von uns freuen sich schon auf eine schöne Bräune. Viele Menschen sind der Meinung, dass man durch eine gebräunte Haut gesünder und strahlender aussieht.

Mehr

magazine Sonne genießen Spätfolgen vermeiden! Eine Information der Schulärztinnen und Schulärzte Österreichs CHECK! Welcher LIFESTYLE!

magazine Sonne genießen Spätfolgen vermeiden! Eine Information der Schulärztinnen und Schulärzte Österreichs CHECK! Welcher LIFESTYLE! Eine Information der Schulärztinnen und Schulärzte Österreichs magazine Sonne genießen Spätfolgen vermeiden! CHECK! Welcher Hauttyp bist du? LIFESTYLE! Sonne genießen aber richtig! READY2WIN? Gewinn dein

Mehr

Photodermatologie. Licht. Prof. Dr. med. J. Dissemond. (Licht und Schatten in der Dermatologie) Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

Photodermatologie. Licht. Prof. Dr. med. J. Dissemond. (Licht und Schatten in der Dermatologie) Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie Photodermatologie (Licht und Schatten in der Dermatologie) Prof. Dr. med. J. Dissemond Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie Universitätsklinikum Essen Licht 1 Eindringtiefe von UV-Strahlung

Mehr

SONNENSCHUTZ. Tel.:

SONNENSCHUTZ.  Tel.: Die Sonne ist der Mittelpunkt unseres Planentensystems: Um sie dreht sich die Erde, und um sie dreht sich auch alles Leben auf der Erde. Zusammen mit Wasser und Sauerstoff ist die Sonne Voraussetzung für

Mehr

Sonnenschutz spielerisch lernen

Sonnenschutz spielerisch lernen Sonnenschutz spielerisch lernen Liebe Eltern, vor allem bei Sonnenschein macht es Spaß, mit Kindern etwas draußen zu unternehmen. Kinderhaut reagiert jedoch besonders empfindlich auf die Sonneneinstrahlung

Mehr

SOLARIUM. Tanken Sie Sonnenenergie.

SOLARIUM. Tanken Sie Sonnenenergie. SOLARIUM Tanken Sie Sonnenenergie www.fitnesspark.ch Nur die besten Solarien sind gut genug. Gesunde Bräune ohne Risiko. In den s sind nur modernste und bestens gewartete Geräte im Einsatz. Niederdruckgeräte

Mehr

Illustrierende Aufgaben zum LehrplanPLUS

Illustrierende Aufgaben zum LehrplanPLUS Muss ich mich denn waschen? - Wie pflege ich meinen Körper richtig? Warum ist das wichtig? Jahrgangsstufe 1 Fach HSU Zeitrahmen ca. 4 Unterrichtseinheiten Benötigtes Material Verschiedene Produkte und

Mehr

SONNE GENIESSEN SPÄTFOLGEN VERMEIDEN TIPPS ZUM RICHTIGEN SONNENSCHUTZ

SONNE GENIESSEN SPÄTFOLGEN VERMEIDEN TIPPS ZUM RICHTIGEN SONNENSCHUTZ SONNE GENIESSEN SPÄTFOLGEN VERMEIDEN TIPPS ZUM RICHTIGEN SONNENSCHUTZ Check! Welcher Hauttyp bist du? Lifestyle! Sonne genießen aber richtig! Sei dabei! Online Gewinnspiel Gesellschaft der Schulärztinnen

Mehr

Beautipharm. S U N C a r e

Beautipharm. S U N C a r e Beautipharm S U N C a r e Ihre Haut ist kostbar Sie zu pflegen, sie gesund und schön zu erhalten ist die Aufgabe der Dr. R.A. Eckstein BioKosmetik. Fundiertes biokosmetisches und pharmazeutisches Wissen

Mehr

Juni 2014 Nº 58. Geschützt in die Sonne: Das rockt!

Juni 2014 Nº 58. Geschützt in die Sonne: Das rockt! Juni 2014 Nº 58 Geschützt in die Sonne: Das rockt! www.cancer.lu Was gehört ins Festival-Gepäck? Sommerzeit ist Festivalzeit. Es gibt viel zu bedenken: die richtige Kleidung, das richtige Make-Up, die

Mehr

Zeichen auf unserer Haut

Zeichen auf unserer Haut PRESSEINFORMATION Wels, Juli 2016 In alter Frische: Zeichen auf unserer Haut Sind Sie sportlich? Wie viele Sonnenbrände hatten Sie in Ihrer Kindheit? Trinken Sie ausreichend Wasser? Rauchen Sie? Die Antworten

Mehr

1.) Werde ein Sonnen-Wissenschaftler!

1.) Werde ein Sonnen-Wissenschaftler! 1.) Werde ein Sonnen-Wissenschaftler! Die Schüler sollen lernen, dass - die Wirkung der Sonne sowohl wohltuende als auch schädigende Auswirkungen hat, - die UV-Belastung durch Aufenthalt im Schatten verringert

Mehr

Hautkrebs ist kein Todesurteil dank effizienter Vorsorge

Hautkrebs ist kein Todesurteil dank effizienter Vorsorge Pressekonferenz Linz, am 3. Juni 2009 Hautkrebs ist kein Todesurteil dank effizienter Vorsorge Zu viel Sonne und Sonnenbrände die Hauptursachen für die Entstehung von Hautkrebs sind mittlerweile dank der

Mehr

EUROPÄISCHE HAUTKREBSSTIFTUNG

EUROPÄISCHE HAUTKREBSSTIFTUNG EUROPÄISCHE HAUTKREBSSTIFTUNG Newsletter August/September 2013 WWW.ESCF NETWORK.EU Themen im Überblick: 1. Schwarzer Hautkrebs bei jungen Frauen häufigste Krebsart 2. Auch im Schatten wird man braun 3.

Mehr

Hautkrebs. Sonnenschutz und Früherkennung. Eine Information der Krebsliga

Hautkrebs. Sonnenschutz und Früherkennung. Eine Information der Krebsliga Hautkrebs Sonnenschutz und Früherkennung Eine Information der Krebsliga INHALT Wie entsteht Hautkrebs? 4 Sonnenschutz 9 Früherkennung 12 Nützliche Informationen 14 Die Krebsliga in Ihrer Region 16 Wie

Mehr

Sonne(n) mit Verstand - statt Sonnenbrand. Aktion 2005 Ohne Schutz hat die Haut keine Chance.

Sonne(n) mit Verstand - statt Sonnenbrand. Aktion 2005 Ohne Schutz hat die Haut keine Chance. Sonne(n) mit Verstand - statt Sonnenbrand Aktion 2005 Ohne Schutz hat die Haut keine Chance. Aktionstag Sonnenschutz München, 10. Mai 2005 Gliederung des Vortrags Einführung Notwendigkeit und Ziel Wissenschaftler

Mehr

SAARLAND GEGEN HAUTKREBS. Franz-Josef-Röder-Straße 23 und Zähringerstraße 12, Saarbrücken Stephan Kolling Leiter Ministerbüro und Pressesprecher

SAARLAND GEGEN HAUTKREBS. Franz-Josef-Röder-Straße 23 und Zähringerstraße 12, Saarbrücken Stephan Kolling Leiter Ministerbüro und Pressesprecher 06-005 Broschüre Hautkrebs L3.3 11.04.2006 16:54 Uhr Seite 1 Franz-Josef-Röder-Straße 23 und Zähringerstraße 12, 66119 Saarbrücken Stephan Kolling Leiter Ministerbüro und Pressesprecher e-mail: presse@justiz-soziales.saarland.de

Mehr

10 TIPPS. für eine gesunde Zukunft. - Sich und Anderen Gutes tun -

10 TIPPS. für eine gesunde Zukunft. - Sich und Anderen Gutes tun - 10 TIPPS für eine gesunde Zukunft - Sich und Anderen Gutes tun - Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben. Nicht alle gesundheitlichen Risiken können Sie vollkommen ausschalten, aber vieles können Sie

Mehr

Die ersten heißen Tage des Jahres! deshalb Sonnen mit Verstand statt Sonnenbrand

Die ersten heißen Tage des Jahres! deshalb Sonnen mit Verstand statt Sonnenbrand PRESSEMITTEILUNG 14. Juni 2013 Nr. 78/2013 Die ersten heißen Tage des Jahres! deshalb Sonnen mit Verstand statt Sonnenbrand Anlage: Tipps für Erwachsene und Kinder, wie man seine Haut vor Sonne und UV-Strahlen

Mehr

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom Seite 1/5 in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 22.07.2011 Patientengeschichte Schwarzer Hautkrebs Annika de Buhr, Moderatorin: Yvonne L. hatte zwei Jobs. Bei einer Krankenkasse und dazu

Mehr

Neoplasien der Haut II: Melanozytäre Nävi und Melanom

Neoplasien der Haut II: Melanozytäre Nävi und Melanom Hauptvorlesung Dermatologie Neoplasien der Haut II: Melanozytäre Nävi und Melanom PD Dr. med. Patrick Terheyden, M.A. Klinik für Dermatologie, Lübeck Risikofaktoren für das Melanom Nävuszahl: >100 RR 10fach

Mehr

Hautwissen Bräunung und Sonnenschutz

Hautwissen Bräunung und Sonnenschutz Hautwissen Bräunung und Sonnenschutz Ohne Bestrahlung von der Sonne werden wir krank. Jeder weiß, wie gut das erste Sonnenbad nach einem langen, dunklen Winter tut. Die Stimmung wird aufgehellt, das Immunsystem

Mehr

GESICHTSHAUT & GESICHTSPFLEGE. Ratgeber Haut / Viscontour.de Juli 2015 HAUTPFLEGE IM SOMMER

GESICHTSHAUT & GESICHTSPFLEGE. Ratgeber Haut / Viscontour.de Juli 2015 HAUTPFLEGE IM SOMMER GESICHTSHAUT & GESICHTSPFLEGE Ratgeber Haut / Viscontour.de Juli 2015 HAUTPFLEGE IM SOMMER 1 UV-Strahlung, Hitze, Trockenheit, Meer- oder Chlorwasser im Sommer ist unsere Haut vielfältigen belastenden

Mehr

DIE SONNE. erstellt von Sabine Küttner für den Wiener Bildungsserver -

DIE SONNE. erstellt von Sabine Küttner für den Wiener Bildungsserver  - DIE SONNE Die Sonne ist ein. Sie ist so groß, dass mehr als eine Million hineinpassen! Die Sonne ist eine riesige aus heißen glühenden. Sie ist sehr wichtig, weil sie die Erde mit und versorgt. Menschen,

Mehr

Den Sommer genießen. Tipps zum Sonnen- und Hitzeschutz. LIGA.Aktuell 6. Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen

Den Sommer genießen. Tipps zum Sonnen- und Hitzeschutz. LIGA.Aktuell 6. Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen Den Sommer genießen. Tipps zum Sonnen- und Hitzeschutz. LIGA.Aktuell 6 www.liga.nrw.de Impressum Landesinstitut für Gesundheit und

Mehr

AUSRÜSTUNGSLISTE. Packliste für Kunden, die in der nächsten Zeit ein Trekking in großen Höhen absolvieren werden.

AUSRÜSTUNGSLISTE. Packliste für Kunden, die in der nächsten Zeit ein Trekking in großen Höhen absolvieren werden. Packliste für Kunden, die in der nächsten Zeit ein Trekking in großen Höhen absolvieren werden. Grundsätzlich gilt: Weniger ist mehr! Es ist sehr wichtig, die empfohlenen Ausrüstungsgegenstände mitzubringen,

Mehr

Sommer Sonne Sonnenschutz. E. Paul Scheidegger, Brugg

Sommer Sonne Sonnenschutz. E. Paul Scheidegger, Brugg Sommer Sonne Sonnenschutz E. Paul Scheidegger, Brugg Sonnenlicht Qualität Sonnenlicht Qualität Strahlungsart Anteil in % UVB 0.5 UVA 5.6 sichtbar 51.8 Infrarot 42.1 Sonnenlicht Qualität Sonnenlicht Quantität

Mehr

Sonnenschutz bei sportlichen Aktivitäten im Freien

Sonnenschutz bei sportlichen Aktivitäten im Freien Schulsport Sonnenschutz bei sportlichen Aktivitäten im Freien Die Haut braucht besonderen Schutz Viele schulsportliche Aktivitäten finden im Freien statt. Dabei wird der Sonnenschutz häufig vernachlässigt

Mehr

Stephan Ruppert. Sonnenschutz. Ein pharmazeutischdermatologischer. unter Mitarbeit von Dietrich Abeck

Stephan Ruppert. Sonnenschutz. Ein pharmazeutischdermatologischer. unter Mitarbeit von Dietrich Abeck Gerd Stephan Ruppert Sonnenschutz Ein pharmazeutischdermatologischer Leitfaden unter Mitarbeit von Dietrich Abeck Vorwort 11 1 Einleitung 13 Warum Sonnenschutz? 13 1.2 Aufklärungskampagnen sind wichtig!

Mehr

allesgute :) ladival.de

allesgute :) ladival.de allesgute :) ladival.de * Meistverkaufter Sonnenschutz in der Apotheke nach Umsatz und Absatz, IMS Pharmatrend monatlich, MAT 03/2016 Von Ihrem Apotheker empfohlen! Ladival zuverlässiger Sonnenschutz für

Mehr

Dermatologie. Aufbau der Haut Construction de la peau. Oberhaut. Lederhaut. Bindegewebe. Laser Medicine Dermatologie 2010

Dermatologie. Aufbau der Haut Construction de la peau. Oberhaut. Lederhaut. Bindegewebe. Laser Medicine Dermatologie 2010 Dermatologie Aufbau der Haut Construction de la peau Oberhaut Lederhaut Bindegewebe 1 Hauttypen Typ du tissu Typ I II III IV V VI Hautfarbe Couleur de peau Weiss blanc Weiss blanc Weiss blanc Mittelbraun

Mehr

2

2 120626 440 2 3 4 5 6 Wichtige Hinweise r Gerät nur an Wechselstrom mit einer Spannung von 230 Volt anschließen. r Achten Sie darauf, daß die Lüftungsschlitze auf der Rückseite des Gerätes während der Verwendung

Mehr

Stakeholder-Dialog Kosmetik

Stakeholder-Dialog Kosmetik Stakeholder-Dialog Kosmetik Thema: Nanopartikel in kosmetischen Mitteln Hintergrund und Anlass Im Rahmen des Stakeholder-Dialogs Kosmetik wurde im November 2006 das Thema Nanopartikel Chancen und Risiken

Mehr

Kooperationspartner Gefördert durch

Kooperationspartner Gefördert durch www.krebscentrum.de Präventions- und Bildungszentrum des Universitäts KrebsCentrums Dresden Fetscherstraße 74 01307 Dresden 0351-458-7446 praeventionszentrum@krebscentrum.de Was ist Der SonnenschutzClown?

Mehr

Schüssler-Salze für die Wechseljahre

Schüssler-Salze für die Wechseljahre Schüssler-Salze für die Wechseljahre Kur-Fragebogen Stellen Sie Ihre individuelle Schüssler-Kur zusammen. Dies ist ein Selbsttest-Fragebogen, mit dem Sie herausfinden können, welche Schüsslersalze in der

Mehr

Individuelle Sonnenpflege für Ihre Haut

Individuelle Sonnenpflege für Ihre Haut für jede Haut Mehr Schutz, mehr Pflege, mehr Regeneration Hochwirksamer UV-Schutz nach neuesten EU-Richtlinien Sehr gute Hautverträglichkeit Innovativer Anti-Aging-Tiefenschutz Aktive Regeneration der

Mehr

Das Melanom oder schwarzer Hautkrebs. Dermatologische Klinik

Das Melanom oder schwarzer Hautkrebs. Dermatologische Klinik Das Melanom oder schwarzer Hautkrebs Dermatologische Klinik Was ist ein Melanom? Das Melanom, auch schwarzer Hautkrebs genannt, ist die gefährlichste Form aller Hautkrebserkrankungen. Es entwickelt sich

Mehr

BMW Motorrad Style. Freude am Fahren. bmw-motorrad.ch BMW MOTORRAD STYLE. PREISLISTE STAND JANUAR 2014.

BMW Motorrad Style. Freude am Fahren. bmw-motorrad.ch BMW MOTORRAD STYLE. PREISLISTE STAND JANUAR 2014. BMW Motorrad Style bmw-motorrad.ch Freude am Fahren BMW MOTORRAD STYLE. PREISLISTE STAND JANUAR 2014. 3 13 Spür die Schwingungen der Stadt auf deiner Haut. Fühl ihren Puls von Kopf bis Fuss. Die BMW Motorrad

Mehr

Traditionsmarke im Trend

Traditionsmarke im Trend herrenmode Traditionsmarke im Trend Bereits im Jahr 10 wurde die Hutmacherey MAYSER gegründet. MAYSER ist eine der ältesten Hutfabriken der Welt und ein mittelständisches Familienunternehmen. Design und

Mehr

Der Mann und das Mädchen

Der Mann und das Mädchen Der Mann und das Mädchen Samstagnachmittag, 14 Uhr Der Mann steht am Schlafzimmerfenster. Er schaut hinunter in den Garten. Die Sonne bescheint die Pflanzen, die er vor kurzem gekauft hat. Er wirft einen

Mehr

Was Sie über das Melanom (schwarzer Hautkrebs) wissen sollten

Was Sie über das Melanom (schwarzer Hautkrebs) wissen sollten Was Sie über das Melanom (schwarzer Hautkrebs) wissen sollten Mirjam Beyeler, Reinhard Dummer Korrespondenz: Prof. Dr. med. Reinhard Dummer Dermatologische Klinik Universitätsspital Zürich Gloriastr. 31

Mehr

Pressemitteilung 5. Januar Seien Sie sonnenbewusst

Pressemitteilung 5. Januar Seien Sie sonnenbewusst Pressemitteilung 5. Januar 2014 Seien Sie sonnenbewusst by by JUNE, das erste Armband, das die eigene Sonnenexposition misst Netatmo, ein Innovationsunternehmen, das Unterhaltungselektronik für einen besseren

Mehr

Daylong : Liposomaler Sonnenschutz aus der Apotheke

Daylong : Liposomaler Sonnenschutz aus der Apotheke Daylong : Liposomaler Sonnenschutz aus der Apotheke Extreme Wasserfestigkeit, zuverlässiger Schutz, beste Pflegeeigenschaften Immer mehr Menschen werden sich der Bedeutung hochwertigen Sonnenschutzes für

Mehr

Informationbroschüre über richtiges Sonnen in ihrem Solarium.

Informationbroschüre über richtiges Sonnen in ihrem Solarium. Informationbroschüre über richtiges Sonnen in ihrem Solarium. Besonnung im Solarium Wir leben mit der Sonne. Wir brauchen sie. Sie ist mit allem, was Sie uns gibt, ein Teil unserer Evolution und unseres

Mehr

In den Bergen ist die Sonne besonders stark

In den Bergen ist die Sonne besonders stark D I E S O N N E M AC H T K E I N E W E I H N AC H T S F E R I E N Fred und sein Freund Tom sitzen in der Schule im Unterricht. Es ist die letzte Stunde vor den Weihnachtsferien. Aufgeregt warten beide

Mehr

Dienstleistungen und Preise

Dienstleistungen und Preise Dienstleistungen und Preise Manicure Klassische Manicure ohne Lack Fr. 50.- Nagel formen, Nagelhaut behandeln und Hände eincremen ca. 35 Min. Klassische Manicure mit Lack Fr. 65.- Nagel formen, Nagelhaut

Mehr

Das Basalzellkarzinom. Dermatologische Klinik

Das Basalzellkarzinom. Dermatologische Klinik Das Basalzellkarzinom Dermatologische Klinik Der häufigste Hautkrebs Das Basalzellkarzinom ist der häufigste Hautkrebs und die häufigste Form von Krebs überhaupt. Das Basalzellkarzinom entwickelt sich

Mehr

PFLEGEANLEITUNG TATTOO

PFLEGEANLEITUNG TATTOO PFLEGEANLEITUNG TATTOO ES IST ÄUSSERST WICHTIG, DASS DU DEIN FRISCH GESTOCHENES TATTOO RICHTIG PFLEGST. Wenn Du unsere Pflegeanleitung Schritt für Schritt befolgst, wirst Du lange Freude an Deinem Tattoo

Mehr

INFORMATIONSBLATT NICHT VEGANE PRODUKTE

INFORMATIONSBLATT NICHT VEGANE PRODUKTE INFORMATIONSBLATT NICHT VEGANE PRODUKTE Aus Tradition für die Natur Etwa 7 Millionen Menschen bekennen sich in Deutschland zum Vegetarismus. Die Tendenz ist steigend. Die Motive für diese Lebenseinstellung

Mehr

aus heißem Gas. Die Sonne liefert uns Licht und Wärme. Ohne Sonne wäre es auf der Erde immer dunkel und kalt.

aus heißem Gas. Die Sonne liefert uns Licht und Wärme. Ohne Sonne wäre es auf der Erde immer dunkel und kalt. Kartei Die Sonne 1 Die Sonne ist ein Stern. Sie besteht aus Gas. Sie ist sehr heiß und hell. Zungen aus heißem Gas Mantel Kern Die Sonne hat einen Kern aus Helium (= Gas) und einen Mantel aus Wasserstoff

Mehr

1. Schulaufgabe Physik am Klasse 7a; Name

1. Schulaufgabe Physik am Klasse 7a; Name 1. Schulaufgabe Physik am _ Klasse 7a; Name _ 1. Welche Aussagen sind wahr (w) oder falsch (f)? Eine zutreffende Antwort bringt 1 Punkt, eine fehlende 0 Punkte und eine falsche -1 Punkt. a) Wir sehen Gegenstände,

Mehr

Mit Extra -Heft Was die Seele stärkt. Alter werden hat etwas Befreiendes. im, - -Aä~~

Mit Extra -Heft Was die Seele stärkt. Alter werden hat etwas Befreiendes. im, - -Aä~~ Mit Extra -Heft Was die Seele stärkt Alter werden hat etwas Befreiendes im, - -Aä~~ Kosmetik Sonne auf meiner Haut Wenn Sonnenstrahlen auf der Haut kitzeln, macht uns das zufrieden und froh. Umso schöner,

Mehr

Monatszeitschrift des DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz e.v. / Ausgabe 57

Monatszeitschrift des DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz e.v. / Ausgabe 57 , Monatszeitschrift des DRK Landesverband Berliner Rotes Kreuz e.v. / Ausgabe 57 Inhaltsverzeichnis August 2016 3. Vorwort 4. Portrait Mieterin Villa Albrecht 6. Sommer, Sonne, Sonnenschutz: brennende

Mehr

Sonnenallergie, Sonnenschutz & Co.

Sonnenallergie, Sonnenschutz & Co. Sonnenallergie, Sonnenschutz & Co. Sommer, Sonne, Sonnenschein für viele Menschen beginnt jetzt die schönste Zeit des Jahres. Doch während die einen die ersten warmen Sonnenstrahlen auf der Haut unbeschwert

Mehr

Tipps: Was tun bei Hitze?

Tipps: Was tun bei Hitze? Große Hitze belastet die Menschen. Besonders ältere oder kranke Menschen und Kinder. Aber es gibt einfache Tipps. Essen und Trinken Essen Sie oft aber immer nur wenig. Nicht viel auf einmal. Essen Sie

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 4: SOMMER IN DER STADT

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 4: SOMMER IN DER STADT HINTERGRUNDINFOS FÜR LEHRER FKK An manchen deutschen Stränden gibt es spezielle FKK-Bereiche Ganz ohne Bikini oder Badehose zu baden, das ist in Deutschland möglich. FKK ist nicht überall erlaubt, sondern

Mehr

Kit LE BIRIBAG* 30 Artikel 1353,50

Kit LE BIRIBAG* 30 Artikel 1353,50 Kit LE BIRIBAG* 30 Artikel 1353,50 10 Große Taschen (2 pro Typ) 10 Kleine Taschen (2 pro Typ) Große Tasche in weißem und schwarzem Saffiano Leder Optik Große Tasche in senffarbenden und dunkelbraunen Saffiano

Mehr

Der Eisbär. erstellt von Uschi Heinschink für den Wiener Bildungsserver

Der Eisbär. erstellt von Uschi Heinschink für den Wiener Bildungsserver Der Eisbär Der Eisbär Der Eisbär ist ein Säugetier. Sein Fell ist weiß und im Sommer etwas gelblicher. Augen, Nase, Lippen und Krallen sind schwarz. Männchen wiegen ungefähr 700 kg. Weibchen wiegen ungefähr

Mehr

DR. ARZT MUSTER MEIN TEAM MEIN TEAM. Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. Herzlich willkommen in meiner Ordination!

DR. ARZT MUSTER MEIN TEAM MEIN TEAM. Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. Herzlich willkommen in meiner Ordination! 1 DR. ARZT MUSTER FA für Dermatologie und Venerologie 2 Herzlich willkommen in meiner Ordination! Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. 3 4 Dr. Arzt Muster MEIN TEAM MEIN TEAM Medizinstudium

Mehr

Text: P. Lauster Covergestaltung: P. Lauster Digitalisierung: e-books-production

Text: P. Lauster Covergestaltung: P. Lauster Digitalisierung: e-books-production Impressum Text: P. Lauster Covergestaltung: P. Lauster Digitalisierung: e-books-production Urheberrechte: 2002 by P. Lauster. Jede kommerzielle Nutzung und Verbreitung dieser e-edition ist untersagt und

Mehr

H A M B U R G, M A I GESUNDHEIT IM STERN PLUS: GROßES GESUNDHEITS-EXTRA, JUNI 2016

H A M B U R G, M A I GESUNDHEIT IM STERN PLUS: GROßES GESUNDHEITS-EXTRA, JUNI 2016 H A M B U R G, M A I 2 0 1 6 GESUNDHEIT IM STERN PLUS: GROßES GESUNDHEITS-EXTRA, JUNI 2016 2 G E S U N D H E I T I M S T E R N STERN DIE NR.1 FÜR GESUNDHEITSZIELGRUPPEN GRÖßTE REICHWEITE BEI GÜNSTIGSTEM

Mehr

B32. Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau SONNENSCHUTZ

B32. Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau SONNENSCHUTZ B32 Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau SONNENSCHUTZ Inhaltsverzeichnis Sonnenschutz........................................ 2 Gesundheitsschädigende Wirkung durch UV-Strahlung.......

Mehr

UNSERE WELT MUß GRÜN BLEIBEN

UNSERE WELT MUß GRÜN BLEIBEN UNSERE WELT MUß GRÜN BLEIBEN DIE GROßEN UMVELTPROBLEME DER TREIBHAUSEFFEKT Der Treibhauseffekt endschted, weil wir Gase produzieren, die zuviel Wärme zurückhalten und deswegen verändert sich unsere Atmosphäre.

Mehr

Aktivgarten mit Erlebnis-Freibad und Poolbar Relaxgarten mit Ruhepools Open-Air Massage Gratisferien für 1 Kind bis 14 Jahre!

Aktivgarten mit Erlebnis-Freibad und Poolbar Relaxgarten mit Ruhepools Open-Air Massage Gratisferien für 1 Kind bis 14 Jahre! 02 05 Magazin der Best Wellness Hotels Austria Hotel Erika Aktivgarten mit Erlebnis-Freibad und Poolbar Relaxgarten mit Ruhepools Open-Air Massage Gratisferien für 1 Kind bis 14 Jahre! inhalt Werte Gäste!

Mehr

Was du im Kampf dagegen wissen solltest! Lehrunterlagen

Was du im Kampf dagegen wissen solltest! Lehrunterlagen Was du im Kampf dagegen wissen solltest! Lehrunterlagen Check Check Wie entsteht Akne? 1. Sowohl bei Burschen als auch bei Mädchen kommt es in der Pubertät zu einer vermehrten Ausschüttung des männlichen

Mehr

DIE SONNE MACHT KEINE WEIHNACHTSFERIEN

DIE SONNE MACHT KEINE WEIHNACHTSFERIEN DIE SONNE MACHT KEINE WEIHNACHTSFERIEN Fred und sein Freund Tom sitzen in der Schule im Unterricht. Es ist die letzte Stunde vor den Weihnachtsferien. Aufgeregt warten beide auf das Läuten der Schulglocke.

Mehr

Weinbergschnecke. Outdoor-Schneckenbestimmungsbüchlein. Zusammengestellt von Angelika Benninger, 2015

Weinbergschnecke. Outdoor-Schneckenbestimmungsbüchlein. Zusammengestellt von Angelika Benninger, 2015 0 cm Wer schneckt denn da? 1 cm Outdoor-Schneckenbestimmungsbüchlein 2 cm 3 cm 4 cm 5 cm 6 cm Zusammengestellt von Angelika Benninger, 2015 Schrift: Andika Leseschrift by zaubereinmaleins.de Fotos: siehe

Mehr

herumjammern. Es ist sieben Jahre her, seit ich zum letzten Mal an einem Rennlauf teilgenommen habe, an einem Septemberabend unter Flutlicht in

herumjammern. Es ist sieben Jahre her, seit ich zum letzten Mal an einem Rennlauf teilgenommen habe, an einem Septemberabend unter Flutlicht in herumjammern. Es ist sieben Jahre her, seit ich zum letzten Mal an einem Rennlauf teilgenommen habe, an einem Septemberabend unter Flutlicht in Birmingham. Ich wollte zur Olympiade nach Sydney, aber nur

Mehr

PRÄVENTIONSRATGEBER 7 (KINDER-)HAUT SCHÜTZEN. Achtung Sonne!

PRÄVENTIONSRATGEBER 7 (KINDER-)HAUT SCHÜTZEN. Achtung Sonne! PRÄVENTIONSRATGEBER 7 (KINDER-)HAUT SCHÜTZEN Achtung Sonne! Diese Broschüre wurde gemeinsam erstellt von der Deutschen Krebshilfe und der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention e.v. PRÄVENTIONSRATGEBER

Mehr

Willkommen bei den Creeps

Willkommen bei den Creeps Willkommen bei den Creeps von M (musique harmonia) online unter: http://www.testedich.de/quiz44/quiz/1479127073/willkommen-bei-den-creeps Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Ich habe ehrlich

Mehr

Laser Haarentfernung mit einem 800 nm Diodenlaser Eine retrospektive Studie an 1000 Frauen mit Hauttyp II VI

Laser Haarentfernung mit einem 800 nm Diodenlaser Eine retrospektive Studie an 1000 Frauen mit Hauttyp II VI Lumenis Kazmi paper.v9, Juni 2002 - Deutsche Übersetzung Laser Haarentfernung mit einem 800 nm Diodenlaser Eine retrospektive Studie an 1000 Frauen mit Hauttyp II VI ATIF KAZMI, MD, Professor und Leiter

Mehr

TRAININGSPLAN A: 42 Kilometer. Zielgruppe: Marathonläufer/Wettkampfläufer

TRAININGSPLAN A: 42 Kilometer. Zielgruppe: Marathonläufer/Wettkampfläufer TRAININGSPLAN A: 42 Kilometer Zielgruppe: Marathonläufer/Wettkampfläufer Ihr Läuferprofil: Sie trainieren seit mindestens drei Jahren regelmäßig. Dabei absolvieren Sie ein wöchentliches Laufpensum von

Mehr

uli Vorbereitungen ein großer Hut, am besten ein Sombrero Papier und Stifte evtl. CD mit ruhiger Instrumentalmusik

uli Vorbereitungen ein großer Hut, am besten ein Sombrero Papier und Stifte evtl. CD mit ruhiger Instrumentalmusik 19 J uli K UNTER EINEN HUT Vorbereitungen ein großer Hut, am besten ein Sombrero Papier und Stifte evtl. CD mit ruhiger Instrumentalmusik Ablauf Alle werden eingeladen, den Tag oder die vergangene Woche

Mehr

Draußen ist es sonnig, aber es herrscht keine so schwüle Hitze, wie ich es von Düsseldorf gewohnt bin. Hier weht ein leichter Sommerwind.

Draußen ist es sonnig, aber es herrscht keine so schwüle Hitze, wie ich es von Düsseldorf gewohnt bin. Hier weht ein leichter Sommerwind. Draußen ist es sonnig, aber es herrscht keine so schwüle Hitze, wie ich es von Düsseldorf gewohnt bin. Hier weht ein leichter Sommerwind. Stimmt, die Kunst- und Kulturmetropole Barcelona liegt ja am Meer.

Mehr

Maschinelles Lernen: Symbolische Ansätze

Maschinelles Lernen: Symbolische Ansätze Maschinelles Lernen: Symbolische Ansätze Wintersemester 2008/2009 Musterlösung für das 3. Übungsblatt Aufgabe 1: Version Space, Generalisierung und Spezialisierung Gegeben sei folgende Hierarchie von Begriffen:

Mehr

KL ASSISCHE BEHANDLUNGEN

KL ASSISCHE BEHANDLUNGEN HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER KL ASSISCHE BEHANDLUNGEN Haut- und Geschlechtskrankheiten Allergologie Hautkrebsvorsorge Venenleiden Operationen und Laserchirurgie Lichtbehandlung Lymphdrainage Haare

Mehr

Symposium. Neue Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Sonnenschutzmitteln. Gesellschaft für Dermopharmazie

Symposium. Neue Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Sonnenschutzmitteln. Gesellschaft für Dermopharmazie Abstracts Symposium Neue Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Sonnenschutzmitteln Gesellschaft für Dermopharmazie Vorsitzende: Prof. Dr. Dr.-Ing. Jürgen Lademann, Berlin Prof. Dr. Leonhard Zastrow, Monaco

Mehr

INFORMIEREN. NACHDENKEN. ENTSCHEIDEN.

INFORMIEREN. NACHDENKEN. ENTSCHEIDEN. Früherkennungsfaltblatt INFORMIEREN. NACHDENKEN. ENTSCHEIDEN. PRÄVENTION UND FRÜHERKENNUNG Eine gesunde Lebensweise ist die beste Möglichkeit, Krebs und auch anderen Krankheiten vorzubeugen. Besonders

Mehr

Ansprache von Friedrich Laker im Ökum. Gottesdienst im Dietrich- Keuning-Haus Dortmund

Ansprache von Friedrich Laker im Ökum. Gottesdienst im Dietrich- Keuning-Haus Dortmund Ansprache von Friedrich Laker im Ökum. Gottesdienst im Dietrich- Keuning-Haus Dortmund 7.8.2016 (Szene zu Beginn: jemand setzt sich draußen in die Sonne, mit Sonnenhut und Sonnebrille, oberkörperfrei.

Mehr

Sri Lanka. Laterne. Australien. Sonne

Sri Lanka. Laterne. Australien. Sonne Sri Lanka Laterne! schwarzes Naturpapier (ca. 10 x 10 cm)! Schablone! Seidenpapier! Schneide mit Hilfe der Schablone die Laterne aus.! Hinterklebe die freien Stellen mit Seidenpapier! Klebe die Laterne

Mehr

Gaara Story: harte Schale- weicher Kern

Gaara Story: harte Schale- weicher Kern Gaara Story: harte Schale- weicher Kern von SOSo online unter: http://www.testedich.de/quiz33/quiz/1389985031/gaara-story-harte-schale-weicher- Kern Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Lasst

Mehr

Messen Sie immer in der gleichen Körperhaltung. Also immer im Stehen oder immer im Sitzen. Schieben Sie die Anzeigemarke der Skala auf Null.

Messen Sie immer in der gleichen Körperhaltung. Also immer im Stehen oder immer im Sitzen. Schieben Sie die Anzeigemarke der Skala auf Null. Mein COPD Tagebuch Mein COPD Tagebuch Das COPD-Tagebuch soll dazu dienen, dass Sie und Ihr Arzt genau verfolgen können, wie gut Sie Ihre Erkrankung unter Kontrolle haben. Sie können hier täglich notieren:

Mehr

WELLNESS VITAMIN d3. Die Vorteile ausreichender Vitamin-D3-Versorgung * :

WELLNESS VITAMIN d3. Die Vorteile ausreichender Vitamin-D3-Versorgung * : WELLNESS VITAMIN d3 Das Vitamin D ist eigentlich ein Hormon, da es zum größten Teil im Körper selbst durch Besonnung der Haut gebildet wird. Geringe Mengen können auch durch Nahrungsmittel wie z.b. fetten

Mehr

Trauben wurden rund und prall, die Äpfel bekamen rote Backen, die Kinder freuten sich auf die Ferien und in unserem Städtchen gingen die Wogen höher

Trauben wurden rund und prall, die Äpfel bekamen rote Backen, die Kinder freuten sich auf die Ferien und in unserem Städtchen gingen die Wogen höher Trauben wurden rund und prall, die Äpfel bekamen rote Backen, die Kinder freuten sich auf die Ferien und in unserem Städtchen gingen die Wogen höher als die der Rems bei einem Jahrhunderthochwasser. Der

Mehr

Präsentationstechnik. Üben. Gestalten

Präsentationstechnik. Üben. Gestalten Präsentationstechnik Üben Gestalten Die Planung Wer ist das Zielpublikum? Welche Vorkenntnisse haben die Zuhörer? Wie ist die Erwartungshaltung der Zuhörer? Welches sind die Ziele der Präsentation? Was

Mehr

Die Sehnsucht des kleinen Sterns wurde grösser und grösser und so sagte er zu seiner Mutter: Mama, ich mache mich auf den Weg, um die Farben zu

Die Sehnsucht des kleinen Sterns wurde grösser und grösser und so sagte er zu seiner Mutter: Mama, ich mache mich auf den Weg, um die Farben zu Es war einmal ein kleiner Stern. Er war gesund und munter, hatte viele gute Freunde und eine liebe Familie, aber glücklich war er nicht. Ihm fehlte etwas. Nämlich die Farben. Bei ihm zu Hause gab es nur

Mehr

Liturgische Bausteine für Kinder und Familien zum Monat der Weltmission

Liturgische Bausteine für Kinder und Familien zum Monat der Weltmission Liturgische Bausteine für Kinder und Familien zum Monat der Weltmission Baustein 2: Katechese zu Sir 35,10 22a Das Flehen der Armen Wir denken nach über uns und unser Leben Materialien: Tücher in den Farben

Mehr

Warum darfst du nicht mit vollem Magen ins Wasser gehen?

Warum darfst du nicht mit vollem Magen ins Wasser gehen? Warum darfst du nicht mit vollem Magen ins Wasser gehen? 1. Weil dein Körper so mit der Verdauung beschäftigt ist, dass er eine zusätzliche Anstrengung nicht mehr verkraften könnte. 2. Weil du durch das

Mehr

Tumoren der Haut. PD Dr. med. Patrick Terheyden, M.A. Hauptvorlesung Dermatologie. UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein

Tumoren der Haut. PD Dr. med. Patrick Terheyden, M.A. Hauptvorlesung Dermatologie. UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein Hauptvorlesung Dermatologie Tumoren der Haut PD Dr. med. Patrick Terheyden, M.A. Klinik für Dermatologie, Lübeck Epitheliale Tumoren Benigne Semimaligne In-situ-Karzinom Invasives Karzinom EPITHELIALE

Mehr

- Bücherliste, Literatur-Datenbank & BUCH-Portal für Literatur aus der DDR, Kinderbücher, Jugendliteratur, Märchen,...

- Bücherliste, Literatur-Datenbank & BUCH-Portal für Literatur aus der DDR, Kinderbücher, Jugendliteratur, Märchen,... INHALTSVERZEICHNIS 5 Das Haus in Azabu-ku 16 Der Garten des Daimyo 26 Verborgene Gefühle 35 Der Maler mit dem Karren 44 Treffpunkt Ginza 55 Das dreifache Geheimnis 59 Zwei Häfen 70 Ein Minister schöpft

Mehr

Samstag Nachmittag. Die Sonne scheint mir ins Gesicht und niemand steht mir mehr im Licht. Samstag Nachmittag.

Samstag Nachmittag. Die Sonne scheint mir ins Gesicht und niemand steht mir mehr im Licht. Samstag Nachmittag. Samstag Nachmittag Die Sonne scheint mir ins Gesicht und niemand steht mir mehr im Licht. Ich bin noch nicht voll, aber mein Glas ist leer, und ich hol' mir 'n neues, und ich träum vom Meer. Der Sommerwind

Mehr

3 Dinge, die Hundebegegnungen unnötig schwer machen

3 Dinge, die Hundebegegnungen unnötig schwer machen 3 Dinge, die Hundebegegnungen unnötig schwer machen Die meisten Menschen melden sich bei mir, weil ihr Hund Probleme hat, wenn er auf andere Hunde trifft. Sie wollen wissen, wie sie sich verhalten sollen,

Mehr

IGEL-Team. Pfadfinderhandbuch

IGEL-Team. Pfadfinderhandbuch IGEL-Team Pfadfinderhandbuch Tipps und Tricks der Pfadfinder Von 7 bis 10 Jahren geeignet IGEL-Team Pfadfinderhandbuch von: http://igelteam.jimdo.com 1 Inhaltsverzeichnis Windstärken... 3 Morsealphabet...

Mehr

Ein paar kleine Notizen zu einem unmodernen Kleidungsstück. Hutfabrik Sutterer, Achern (http://www.hutfabrik-sutterer.de)

Ein paar kleine Notizen zu einem unmodernen Kleidungsstück. Hutfabrik Sutterer, Achern (http://www.hutfabrik-sutterer.de) Ein paar kleine Notizen zu einem unmodernen Kleidungsstück Hutfabrik Sutterer, Achern (http://www.hutfabrik-sutterer.de) So viel ist sicher: In den deutschsprachigen Ländern ist die große Zeit des Hutes

Mehr

Gedicht zu Brigittes 60. Geburtstag

Gedicht zu Brigittes 60. Geburtstag Gedicht zu Brigittes 60. Geburtstag Ich hoffe ihr gestatten mir, dass an diesem Tage zu Brigittes Geburtstag ich ein paar Worte sage Denn 60 Jahre sind es wert dass man Sie hier gebührend ehrt Ich wollte

Mehr

Osternacht: Die Schöpfung

Osternacht: Die Schöpfung Osternacht: Die Schöpfung I. Überleitung vom Entzünden des Osterfeuers hin zum Lesungstext: Die Schöpfung Das Osterfeuer ist entzündet. Es hat die Dunkelheit erhellt. Es hat Licht in unsere Finsternis

Mehr

Inazuma Eleven: A+A Teil 1

Inazuma Eleven: A+A Teil 1 Inazuma Eleven: A+A Teil 1 von Emma Evans online unter: http://www.testedich.de/quiz45/quiz/1483542843/inazuma-eleven-aa-teil-1 Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Ayumi ist die jüngere Schwester

Mehr

Mat Mat weiß Perlato Synth. Mat gold Synth. / silber Synth. Mat schwarz Lack / schwarz Velourleder. Mat.

Mat Mat weiß Perlato Synth. Mat gold Synth. / silber Synth. Mat schwarz Lack / schwarz Velourleder. Mat. Mat. 001 schwarz Mat. 002 silber Brokat Mat. 004 schwarz / schwarz Velour Safari print Mat. 005 silber Brokat / silber Synth. Mat. 008 schwarz / schwarz Lack Mat. 009 grau Mat. 012 weiß Perlato Synth.

Mehr

Teichfolien berechnen und messen

Teichfolien berechnen und messen www.teich-filter.de Teichfolien berechnen und messen So berechne oder messe ich Teichfolien richtig Wenn Sie einen Teich neu anlegen möchten müssen Sie die Teichfolie auch richtig berechnen oder messen.

Mehr

Programm 22. Jahrestagung des Arbeitskreises Psychosomatische Dermatologie: Pruritus interdisziplinär

Programm 22. Jahrestagung des Arbeitskreises Psychosomatische Dermatologie: Pruritus interdisziplinär Programm 22. Jahrestagung des Arbeitskreises Psychosomatische Dermatologie: Pruritus interdisziplinär Gemeinsame Tagung des 4. Münsteraner Pruritussymposiums & der 22. Jahrestagung des Arbeitskreises Psychosomatische

Mehr