Tageszeit bestimmt UV-Dosis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tageszeit bestimmt UV-Dosis"

Transkript

1 Tageszeit bestimmt UV-Dosis Höhe Sonnenstand -> Einfallwinkel Strahlen UVA UVA MAD DOGS AND ENGLISHMEN GO OUT IN MIDDAY SUN (Noel Coward)

2 typischer Sommertag Juni >10

3 Typischer Sonnentag April >10

4 Höhenlage Höhe UVB UVA 1000m 120% 117% 2000m 135% 127% 3000m 150% 134% 5000m 170% 144%

5 Reflexion der UV-Strahlung 50% 25% 90%

6 Durchdringung UV-Strahlung UVA UVB 1 m unter Wasser 80% 50% bedeckter Himmel 75% 75% im Schatten 50% 50% nasses T-Shirt 36% 19% Fensterglas 85 % 35%

7 Negative Wirkungen auf Haut und Augen Sonnenbrand Lichtinduzierte Hautkrankheiten Photoimmunsuppression Hautalterung Hautkrebs Bindehaut (Flügelfell), Grauer Star

8 Sonnenbrand (Erythem)

9 Aktinische Keratose

10 Basaliome (Basalzellenkarzinom) Semimaligner Tumor Keine Metastasierung Sehr langsames Wachstum Vielgestaltigkeit

11 Malignes Melanom Von Melanozyten ausgehender Tumor Metastasierung Spontan oder auf Nävuszellnävus Früherkennung sehr wichtig

12 Selbstuntersuchung der Haut ABCD- Regel A: Asymmetrie, unregelmäßig, nicht runde Form B: Begrenzung: ausgefranste unscharfe Ränder C: Color (Farbe): ungleichmäßig, verschiedenfarbig, fleckig D: Durchmesser größer als 0,5 cm Es sollten auch versteckte Körperregionen betrachtet werden (Fußsohlen, Gesäß)

13 Melanom-Epidemiologie (USA) 2003 Erwartung neue Melanome 4 % Steigerung gegenüber 2002 Pro Stunde stirbt ein Mensch am Melanom Verdreifachung der Häufigkeit seit 1980 bei weißer Bevölkerung häufiger als jeder andere Krebs bei Frauen im Alter zwischen 25 und 29 fünfthäufigster Krebs bei Männer und siebenhäufigster Krebs bei Frauen Quelle: American Cancer Society`s 2003 Facts & Figures

14 Streuung Reflexion UV-Hautschutz Lichtschwiele Absorption Urocaninsäure Lichtschutz produkte Pigmente Repair

15 Schutzumfang UVB: LSF Sonnenschutzdauer = Eigenschutzzeit der Haut x Sonnenschutzfaktor BSP.LSF 15 bei HAUTTYP II Eigenschutzzeit: Minuten Schutzfaktor: 15 Schutzdauer: 240 Minuten Voraussetzung: 2mg/cm 2

16 Erzielbarer SPF je nach aufgetragener Menge Erzielter SPF Auftragemenge/cm2 Haut UV-Wellenlänge

17 Welche Mengen sollen aufgetragen werden? Standard für LSF auf Verpackungen 2 mg/cm2 Haut = ca. 30ml für 1x Cremen (!) In der Praxis: ca. 1 mg/cm2 Haut Reduktion der LSF um ca. die Hälfte! Hohe Sonnenschutzfaktoren werden durch geringe Auftragemengen reduziert. LSF unter 15 ist deshalb nicht empfehlenswert!

18 Hauttyp I (2 % der Bevölkerung) rotblond, Sommersprossen immer Sonnenbrand, keine Bräunung Erythemschwellenzeit: 5-10 Minuten

19 Hauttyp II (12 % der Bevölkerung) blond, helle Augen häufig Sonnenbrand, schwache Bräunung Erythemschwellenzeit: Minuten

20 Hauttyp III (78 % der Bevölkerung) braunes Haar, helle oder dunkle Augen selten Sonnenbrand, gute Pigmentierung Erythemschwellenzeit: Minuten

21 Hauttyp IV (8 % der Bevölkerung) dunkles Haar, mediterraner Typ nie Sonnenbrand, tiefe Bräunung Erythemschwellenzeit: ca. 45 Minuten

22 z.b.: Sonnenschutz mit LSF 25 Hauttyp Ohne Schutz mit LSF 25 I sehr helle Haut, rote Haare, Sommersprossen Ca. 10 Min. 4 Stunden II helle Haut, blonde Haare III mässig helle Haut, dunkelblonde bis dunkle Haare IV dunkle Haut, dunkle Haare Min. 4-8 Stunden Min Stunden Ca. 45 Min. Über 12 Stunden

23 SONNENSCHUTZ TIPPS Sonnenschutzmittel nicht statt, sondern ergänzend zu anderen Sonnenschutzmaßnahmen verwenden Sonnenschutzmittel Minuten vor Sonnenexposition reichlich auftragen. Sonnenbrand immer vermeiden Mit hohem LSF beginnen vor allem in den ersten Sonnentagen Gleichmäßig und in der richtigen Schichtdicke auftragen, Lippenschutz, Ohren, Nacken nicht vergessen

24 SONNENSCHUTZ TIPPS Sonnenschutzmittel mit chem. Lichtfilter immer nur im Schatten auftragen (sonst tlw. Wirkungsverlust) Zwischen 11 und 15 Uhr im Schatten bleiben Ist die persönliche Schutzzeit (Eigenschutzzeit x LSF) zu 2/3 erschöpft, raus aus der Sonne. Die Gefahr der vorzeitigen Hautalterung (UVA) setzt bereits früher ein, nämlich nach Ablauf von rund zwei Drittel der Sonnenschutzzeit. Nützen Sie deshalb die maximal mögliche Expositionsdauer nie voll aus!

25 SONNENSCHUTZ TIPPS Hautkontrolle (ABCD-Regel) selbst und durch Hautarzt durchführen Baumschatten, Sonnenschirme usw. schützen nur zu ca. 50 % (LSF 2). Empfindliche Hauttypen auch bei bewölktem Himmel Sonnenschutz verwenden Kinder mit Hut/Hemd/Hose und Sonnenbrille ausstatten. Nichtbedeckte Körperstellen mit Kindersonnenschutz eincremen Nach ausgedehntem Baden Sonnenschutzmittel erneut auftragen (Abrieb bei Kinder sehr stark!)

26 SONNENSCHUTZ TIPPS Unsere Lippen können keinen Eigenschutz aufbauen. Wir empfehlen die Anwendung von Lippenschutzstiften mit Sonnenschutzfaktoren und guter Haftbarkeit bzw. Wasserfestigkeit Nach dem Sonnenbad kühlende Pflegelotionen mit höherem Wassergehalt und Pflegezusätzen wie Vitamin E verwenden.

27 Sonnenbrand trotz hohem Schutzfaktor? genügend aufgetragen (2 mg/cm 2 )? bereits Unverträglichkeiten bekannt? andere Produkte (Mückenschutz) gleichzeitig verwendet? Reduktion LSF bis zu 30 % Rötung nur an bestrahlter Körperoberfläche oder generalisiert? möglicherweise liegt eine Unverträglichkeit im Sinne einer phototoxischen oder photoallergischen Reaktion vor.

Welcher Hauttyp sind Sie?

Welcher Hauttyp sind Sie? Welcher Hauttyp sind Sie? Sommer, Sonne, Spaß und Freizeit. Jetzt ist sie da, die heiße Jahreszeit. Damit Sie den Sommer unbeschwert genießen können haben wir ein paar Empfehlungen für Sie zusammengestellt.

Mehr

Sicher die Sonne genießen - Textiler UV-Schutz

Sicher die Sonne genießen - Textiler UV-Schutz Sicher die Sonne genießen - Textiler UV-Schutz MUSTER GEPRÜFT AUF: U V- S CH U T Z UPF 40 n a ch AS /NZ S 4 3 9 9 : 1 9 9 6 PRÜF-NR.: FI 05.5.1.XXXX www.uvstandard801.de TextilerUVSchutz_8_einzelseiten.1

Mehr

Action! 1 Minute für Hautgesundheit. Gemeinsam gegen Hellen Hautkrebs. Wie hoch ist Ihr Hautkrebsrisiko? Machen Sie jetzt den Test

Action! 1 Minute für Hautgesundheit. Gemeinsam gegen Hellen Hautkrebs. Wie hoch ist Ihr Hautkrebsrisiko? Machen Sie jetzt den Test Action! 1 Minute für Hautgesundheit Gemeinsam gegen Hellen Hautkrebs Wie hoch ist Ihr Hautkrebsrisiko? Machen Sie jetzt den Test Achten Sie auf sich! Schenken Sie Ihrer Haut 1 Minute! Machen Sie den 1-minütigen

Mehr

Wie Chemie vor Hautkrebs schützt

Wie Chemie vor Hautkrebs schützt 894 BKosmetikV Wie Chemie vor Hautkrebs schützt Brigitte Osterath In weiten Teilen der Welt wächst das Bewusstsein, dass zu viel Sonnenstrahlung töten kann. Umso gefragter sind gute Sonnencremes. Bei deren

Mehr

Arbeitsmedizinische Aspekte der Glasbearbeitung an Gasbrennern

Arbeitsmedizinische Aspekte der Glasbearbeitung an Gasbrennern Arbeitsmedizinische Aspekte der Glasbearbeitung an Gasbrennern Stand: August 2012 Situation Bei der Bearbeitung von Werkstücken aus Glas werden Gasbrenner in Form von Tischbrennern, Maschinenbrennern und

Mehr

NWA-TAG 2011. Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Reutlingen (Realschulen)

NWA-TAG 2011. Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Reutlingen (Realschulen) NWA-TAG 2011 Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Reutlingen (Realschulen) Thema: Wirkungsweise von Sonnencreme Mit Hilfe von ausgewählten Versuchen wird die Schutzwirkung von Sonnencreme

Mehr

NEWS LETTER. Zum sehen gern! Liebe Kundinnen und Kunden und jene, die es noch nicht sind! "Das Leben ist zu kurz, um eine schlechte Brille zu tragen.

NEWS LETTER. Zum sehen gern! Liebe Kundinnen und Kunden und jene, die es noch nicht sind! Das Leben ist zu kurz, um eine schlechte Brille zu tragen. Liebe Kundinnen und Kunden und jene, die es noch nicht sind! "Das Leben ist zu kurz, um eine schlechte Brille zu tragen. Mit diesem Satz frei nach Goethe schickte uns ein Journal- Leser sein Lösungswort

Mehr

Allantoin Glykolsäure

Allantoin Glykolsäure Wirkstoffe Allantoin Glykolsäure Allantoin Allantoin fördert und beschleunigt die natürlichen Wundheilungsabläufe der Haut. Es dient der Zellvermehrung und regt die Epithelisierung (Schaffung neuer Zellen)

Mehr

Haut. Sebastian Kößmeier Benjamin Kollar Birte Koller Nina Kontny Lena Kuhlmeier Britta Löhring

Haut. Sebastian Kößmeier Benjamin Kollar Birte Koller Nina Kontny Lena Kuhlmeier Britta Löhring Haut Sebastian Kößmeier Benjamin Kollar Birte Koller Nina Kontny Lena Kuhlmeier Britta Löhring Aufbau der Haut Aufbau der Haut Krankheitssymptome Wahrnehmbare Hautveränderung = Effloreszenz Primäreffloreszenzen

Mehr

Spektroskopie im sichtbaren und UV-Bereich

Spektroskopie im sichtbaren und UV-Bereich Spektroskopie im sichtbaren und UV-Bereich Theoretische Grundlagen Manche Verbindungen (z.b. Chlorophyll oder Indigo) sind farbig. Dies bedeutet, dass ihre Moleküle sichtbares Licht absorbieren. Durch

Mehr

Informationen für Arbeitgeber und Beschäftigte. Was bei Tätigkeiten im Freien unter ungünstigen klimatischen Verhältnissen zu beachten ist.

Informationen für Arbeitgeber und Beschäftigte. Was bei Tätigkeiten im Freien unter ungünstigen klimatischen Verhältnissen zu beachten ist. Sommerhitze Informationen für Arbeitgeber und Beschäftigte Was bei Tätigkeiten im Freien unter ungünstigen klimatischen Verhältnissen zu beachten ist Einleitung Sommer - mit der langersehnten Jahreszeit

Mehr

KERATIN & TON SHAMPOO

KERATIN & TON SHAMPOO KERATIN & TON SHAMPOO Normales Haar (250 ml) Dermokil Shampoo, das speziell für Normales Haar und mit den speziellen natürlichen Tonmineralien spendet Feuchtigkeit dem Haar und gibt Vitalität und Glanz

Mehr

Dark Toffee. Cocoa. Navajo Brown. Espresso. Unsere Farben: Augenbrauen / kalte blonde und braune. Kalt -3 L-D 4 Kaltes Gelb & Grün

Dark Toffee. Cocoa. Navajo Brown. Espresso. Unsere Farben: Augenbrauen / kalte blonde und braune. Kalt -3 L-D 4 Kaltes Gelb & Grün Unsere Farben: Augenbrauen / kalte blonde und braune Sahara Brève Kalt -2 L-D 1+ Kaltes Gelb & Grün & Organisch Kalt -1 L-D 2 Warmes Gelb & Grün & Organisch wird oft genutzt um andere Farben aufzuhellen

Mehr

medizinisch inspiriertes Fruchtsäure-Peeling für Spa und Salons

medizinisch inspiriertes Fruchtsäure-Peeling für Spa und Salons PEELING ACIDE medizinisch inspiriertes Fruchtsäure-Peeling für Spa und Salons PEELING ACIDE Kennenlern-Behandlung das innovative Fruchtsäurepeeling ohne Hautreizungen totale Hauterneuerung für sofort sichtbar

Mehr

Laserschutzbelehrung :

Laserschutzbelehrung : Laserschutzbelehrung : Hintergründe Schutzvorschriften Laserklassen Laserbereich Gefahrenquellen Schutzmaßnahmen Verhaltensregeln Verhalten im Schadensfall Laserschutzbelehrung : Einleitung Laser im täglichen

Mehr

Ästhetische Lasertherapie im Kopf-Hals-Bereich

Ästhetische Lasertherapie im Kopf-Hals-Bereich Ästhetische Lasertherapie im Kopf-Hals-Bereich Dr. med. Andreas KörberK Klinik für f r Dermatologie Universitätsklinikum tsklinikum Essen Plastisch-ästhetische sthetische Dermatologie Essen Spektrum Operativ

Mehr

Pflegerische Aspekte nach hämatopoetischer Stammzelltransplantation

Pflegerische Aspekte nach hämatopoetischer Stammzelltransplantation Pflegerische Aspekte nach hämatopoetischer Stammzelltransplantation Krankenpflegerin in der Onkologie Die Klinik für Tumorbiologie, Freiburg besteht aus der Klinik für internistische Onkologie und der

Mehr

Tipps - während der Reise

Tipps - während der Reise Tipps - während der Reise Ernährung im Ausland Nach Erkenntnissen der WHO können Darminfektionen auf der ganzen Welt und in allen Kulturkreisen vorkommen. Besonders für die wärmeren Länder werden die folgenden

Mehr

Genetisch... Unterschied. DNA zu... 99,9% identisch

Genetisch... Unterschied. DNA zu... 99,9% identisch Genetisch... Unterschied DNA zu... 99,9% identisch Alle Menschen unterscheiden sich aus genetischer Sicht nur um 0,1% Die übrigen 99,9% sind exakt gleich, egal ob miteinander verwandt oder nicht. Diese

Mehr

Fibel zur Lichttherapie der Psoriasis. Deutscher Psoriasis Bund e.v. (Hrsg.)

Fibel zur Lichttherapie der Psoriasis. Deutscher Psoriasis Bund e.v. (Hrsg.) Fibel zur Lichttherapie der Psoriasis Deutscher Psoriasis Bund e.v. (Hrsg.) 2 Autoren Prof. Dr. Wolf-Henning Boehncke Zentrum der Dermatologie und Venerologie, Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität

Mehr

Häufige Erkrankungen im Sommer. Sonnenstich und Hitzeschlag Durchfall und Erbrechen Kreislaufkollaps Hautschädigungen durch die Sonne

Häufige Erkrankungen im Sommer. Sonnenstich und Hitzeschlag Durchfall und Erbrechen Kreislaufkollaps Hautschädigungen durch die Sonne Häufige Erkrankungen im Sommer Sonnenstich und Hitzeschlag Durchfall und Erbrechen Kreislaufkollaps Hautschädigungen durch die Sonne Hautschädigungen durch die Sonne Sonnenbrand (Erythema solare, Dermatitis

Mehr

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE

NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE NARBENBEHANDLUNG UND NARBENPFLEGE www.triconmed.com ScarFX SELBSTHAFTENDES SILIKON NARBEN-PFLASTER WIRKSAMES SILIKON NARBEN- PFLASTER FÜR DIE DAUERHAFTE NARBENBEHANDLUNG ScarFX Silikon Narben-Pflaster

Mehr

Sonnenschutzmittel Check

Sonnenschutzmittel Check Sonnenschutzmittel Check September 2014 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com research Plattform Respondenten:

Mehr

Schuppenflechte = Psoriasis Klinisches Bild

Schuppenflechte = Psoriasis Klinisches Bild Schuppenflechte = Psoriasis Klinisches Bild Prof. Dr. M. Bacharach-Buhles Abbildungen aus der Enzyklopädie: Dermatologie Allergie Umweltmedizin P. Altmeyer, M. Bacharach-Buhles Psoriasis = Schuppenflechte

Mehr

Sonnenschutz ist (k)ein Kinderspiel. Informationen für Erzieher/-innen

Sonnenschutz ist (k)ein Kinderspiel. Informationen für Erzieher/-innen Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Sonnenschutz ist (k)ein Kinderspiel nformationen für Erzieher/-innen Hintergrund der Aktion Sonne und Sonnenschutz Aktionsblätter

Mehr

Referenzbereich der minimalen Erythemdosis für UVB- und UVA-Strahlung

Referenzbereich der minimalen Erythemdosis für UVB- und UVA-Strahlung Aus der Dermatologischen Klinik des St. Josef-Hospitals Bochum Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum Direktor: Prof. Dr. med. P. Altmeyer Referenzbereich der minimalen Erythemdosis für UVB- und

Mehr

Wo Hirn ist, müssen Haare weichen

Wo Hirn ist, müssen Haare weichen Wo Hirn ist, müssen Haare weichen Selbst dieser Spruch kann die rund acht Millionen Deutschen nicht trösten, die an Haarausfall leiden. In Deutschland sind jeder dritte Mann und jede zehnte Frau von Haarausfall

Mehr

Die Haut im Schatten schützen 2. Manche Menschen machen s mit links 4. www.aok-presse.de: 24 Stunden geöffnet 7

Die Haut im Schatten schützen 2. Manche Menschen machen s mit links 4. www.aok-presse.de: 24 Stunden geöffnet 7 presseservice sg gesundheit Mediendienst des AOK-Bundesverbandes Ratgeber Inhalt Vorsicht Sonne: Die Haut im Schatten schützen 2 Eine Hand dominiert immer: Manche Menschen machen s mit links 4 psg Grafik

Mehr

Laserbehandlungen der Haut

Laserbehandlungen der Haut Laserbehandlungen der Haut www.ddl.de Die Deutsche Dermatologische Lasergesellschaft stellt sich vor Neue Lasertechnologien und der rasante technische Fortschritt auf diesem Gebiet ermöglichen es, dem

Mehr

Lass Dich nicht verbrennen

Lass Dich nicht verbrennen Schutzfaktor IG BAU Lass Dich nicht verbrennen Ohne Regeln geht es nicht: Arbeiten bei Hitze und Sonne www.igbau.de Impressum Herausgeber: IG BAU Bundesvorstand, Vorstandsbereich II, Abteilung Organisation,

Mehr

Lippenpflegeprodukte mit Partikel stecken beispielsweise in Kosmetika, in Sportkla- Lippenbekenntnis

Lippenpflegeprodukte mit Partikel stecken beispielsweise in Kosmetika, in Sportkla- Lippenbekenntnis Test pflege mit UV-Schutz Verbraucher s auf n Anbieter EU müssen Esatz von deklarieren. Und Nano wird TEST pflege mit UV-Schutz zunehmende Hweise aus Anbieter auf dem Markt esetzen, haben uns 20 viel diskutiert.

Mehr

Bamberger Merkblatt. Begutachtungsempfehlungen. Haut- und Hautkrebserkrankungen

Bamberger Merkblatt. Begutachtungsempfehlungen. Haut- und Hautkrebserkrankungen Originalarbeit Original Paper Dermatologie in Beruf und Umwelt, Jahrgang 57, Nr. 1/2009, S. 3 17 Bamberger Merkblatt: Begutachtungsempfehlungen für die Begutachtung von Haut- und Hautkrebserkrankungen

Mehr

Glossar: Wichtige Begriffe rund ums Solarium - Wirksubstanzen von Solarkosmetik

Glossar: Wichtige Begriffe rund ums Solarium - Wirksubstanzen von Solarkosmetik After Sun Produkte / Apres Sun Produkte Dies sind Produkte, die speziell auf die Pflege nach dem Solarium oder Sonnenbad abgestimmt sind. Sie enthalten hautberuhigende, lindernde, kühlende sowie feuchtigkeitsspendende

Mehr

HOHE UV-PROTEKTION EIN KUNSTFEHLER?

HOHE UV-PROTEKTION EIN KUNSTFEHLER? VITAMIN D VITAMIN D MANGEL IST EIN WELTWEITES PROBLEM HAT AUSWIRKUNGEN AUF GESAMTORGANISMUS GROSSE PROSPEKTIVE STUDIE FEHLEN HOHE UV-PROTEKTION EIN KUNSTFEHLER? HOSSEIN-NEZHAD A. ; MICHAEL F. HOLICK M.

Mehr

PRESSEINFORMATION ENVIRON

PRESSEINFORMATION ENVIRON 1 PRESSEINFORMATION ENVIRON HAUTPFLEGE IM SCHNITTFELD ZWISCHEN KOSMETIK UND MEDIZIN WEILŚ WIRKLICH WIRKT! 2 INHALT Anti-Aging Kosmetik die Alternative zum Facelifting S. 3 Hautalterung ein ganz normales

Mehr

Lasertherapie Haarentferung INFORMATIONSBROSCHÜRE

Lasertherapie Haarentferung INFORMATIONSBROSCHÜRE Lasertherapie Haarentferung INFORMATIONSBROSCHÜRE 2 3 Dauerhafte Haarentfernung mit dem Lightsheer DUET Lasersystem Autoren Dr. Burghard Trenkwalder Niedergelassener Facharzt für Dermatologie in Imst Dr.

Mehr

Wie sehen Rinder? Mit den Augen des Tieres im Stall und auf der Weide

Wie sehen Rinder? Mit den Augen des Tieres im Stall und auf der Weide Wie sehen Rinder? Mit den Augen des Tieres im Stall und auf der Weide Prof. K. Reiter, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Institut für Landtechnik und Tierhaltung 23. Milchrindtag 2014 Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Austausch- Kontaktlinsen

Austausch- Kontaktlinsen Austausch- Kontaktlinsen AUSTAUSCH KONTAKTLINSEN Alle Dk sowie Dk/t Werte sind nach Fatt. corr. 35 C gemessen. Der Dk Wert ist eine Materialkonstante und wird angegeben in [*10-11 ml O 2 *cm 2 /sec*ml*mmhg].

Mehr

ENTWICKLUNG EINES PERSONENDOSIMETER- SYSTEMS FÜR UV-STRAHLUNG BASIEREND AUF OPTISCH STIMULIERTER LUMINESZENZ

ENTWICKLUNG EINES PERSONENDOSIMETER- SYSTEMS FÜR UV-STRAHLUNG BASIEREND AUF OPTISCH STIMULIERTER LUMINESZENZ ENTWICKLUNG EINES PERSONENDOSIMETER- SYSTEMS FÜR UV-STRAHLUNG BASIEREND AUF OPTISCH STIMULIERTER LUMINESZENZ Endbericht AUVA-HBE WA79979/9100/STS/ZAR AIAU 27603 Forschungsprojekt im Auftrag der AUVA Oktober

Mehr

Informationen für Patienten und Angehörige

Informationen für Patienten und Angehörige Schwarzer Hautkrebs Informationen für Patienten und Angehörige Vorwort 1 2 Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, Sonne, Wärme, strahlender Sonnenschein wer denkt dabei schon an Gefahr? Für viele Menschen

Mehr

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class:

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class: Topic 2 - Persönliche Beschreibungen Geschichte 1: Das intelligente Mädchen TPR words: rennt gibt schreit Cognates: der / ein Polizist der Mann intelligent die Bank New Vocabulary 2.1 Das intelligente

Mehr

Da geht s mir gleich viel besser! Orthomol Arthro plus

Da geht s mir gleich viel besser! Orthomol Arthro plus Coupon 1 Gültig vom 01. 09.07.2011 Coupon 2 Gültig vom 11. 16.07.2011 Coupon 3 Gültig vom 18. 23.07.2011 Da geht s mir gleich viel besser! Perenterol forte 250 mg 30 Kapseln einzeln verpackt für unterwegs!

Mehr

Die Dreipunkt- Beleuchtung

Die Dreipunkt- Beleuchtung Die Dreipunkt- Beleuchtung Die Dreipunkt- Beleuchtung ist eine der Standard -Methoden bei der Ausleuchtung in der Materie Film und Foto und wurde auch für die Ausleuchtung im Bereich der Computer-generierten

Mehr

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Der Schulweg 1 Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Lehrplanbezug: Die optische Wahrnehmung verfeinern und das Symbolverständnis für optische Zeichen erweitern:

Mehr

VITAMIN D: Fragen und Antworten Juni 2012

VITAMIN D: Fragen und Antworten Juni 2012 VITAMIN D: Fragen und Antworten Juni 2012 Versorgung 1. Wann spricht man von einer ausreichenden Versorgung mit Vitamin D? Für die Bestimmung der Vitamin D-Versorgung einer Person werden im Blutserum die

Mehr

Notfallstichwort: Sonnenstich, Sonnenbrand und Co.

Notfallstichwort: Sonnenstich, Sonnenbrand und Co. Erste-Hilfe kompakt Notfallstichwort: Sonnenstich, Sonnenbrand und Co. Empfehlungen des Bundesfeuerwehrarztes Folge IX Einleitung Die Wetterextreme der vergangenen Jahre beispielsweise der Rekordsommer

Mehr

DER GRAUE STAR. Dr. med. Alice Nietgen Dr. med. Gregor Nietgen Dr. med. Oliver Schütte

DER GRAUE STAR. Dr. med. Alice Nietgen Dr. med. Gregor Nietgen Dr. med. Oliver Schütte Dr. med. Alice Nietgen Dr. med. Gregor Nietgen Dr. med. Oliver Schütte DER GRAUE STAR Wir informieren Sie über Ursachen Behandlung operative Möglichkeiten WIE FUNKTIONIERT MEIN AUGE? Zunächst durchdringen

Mehr

Erkrankungen der Lider

Erkrankungen der Lider der Vorlesung ( Bitte im Folienmaster editieren) Ihr Name Erkrankungen der Lider Privatdozent Dr. med. Dr. med. habil. Marc Lüchtenberg Klinik für Kinderaugenheilkunde, Schielbehandlung und plastisch-rekonstruktive

Mehr

Gute Ernährung braucht mehr als Obst und Gemüse...13

Gute Ernährung braucht mehr als Obst und Gemüse...13 Inhalt Danksagung...7 Zu diesem Buch... 11 I Gute Ernährung braucht mehr als Obst und Gemüse...13 01 Ein Wort zuvor... 15 02 5-am-Tag wer schafft das schon?... 17 03 Früher war alles besser? Ernährung

Mehr

Feuchtigkeitscreme für mittleren Halt als pflegende Föncreme oder für luftgetrocknete Frisuren sparsam ins frottierte Haar geben, nicht auspülen

Feuchtigkeitscreme für mittleren Halt als pflegende Föncreme oder für luftgetrocknete Frisuren sparsam ins frottierte Haar geben, nicht auspülen BOTANIC BALANCE SHAMPOO 1 feuchtigkeitsspendendes Shampoo für jeden Tag, für Glanz und Fülle, ohne zu beschweren VITA DAY CREAM HOLD 3 Feuchtigkeitscreme für mittleren Halt als pflegende Föncreme oder

Mehr

Ausbildungs- und Anwendungshandbuch

Ausbildungs- und Anwendungshandbuch Ausbildungs- und Anwendungshandbuch Über dieses Dokument Liebe Leserinnen und Leser Dieses umfangreiche Dokument wurde aus dem US-englischen durch ein Institut übersetzt und durch mehrere Fachspezialisten

Mehr

Elterninformation. Lasertherapie bei Feuermalen (Naevus flammeus)

Elterninformation. Lasertherapie bei Feuermalen (Naevus flammeus) Elterninformation Lasertherapie bei Feuermalen (Naevus flammeus) Das Behandlungsteam für Gefässfehlbildungen der plastischen Chirurgie und Dermatologie Liebe Eltern, Ihr Kind ist mit einer Veränderung

Mehr

E.ON Betriebskrankenkasse Krebs vorbeugen

E.ON Betriebskrankenkasse Krebs vorbeugen E.ON Betriebskrankenkasse Krebs vorbeugen und rechtzeitig erkennen! Inhalt 3 Aktion Krebsvorsorge 4 Vorbeugung leicht gemacht 6 Darmkrebs 8 Brustkrebs 10 Hautkrebs 12 Gebärmutterhalskrebs 14 Hodenkrebs

Mehr

Bettnässen: Balance, 2-4 Tropfen vor dem Zubettgehen auf Fußsohlen auftragen. Cypress, 2-4 Tropfen auf Blasenbereich auftragen.

Bettnässen: Balance, 2-4 Tropfen vor dem Zubettgehen auf Fußsohlen auftragen. Cypress, 2-4 Tropfen auf Blasenbereich auftragen. Allergien: Lemon, Lavendel & Pfefferminz, jeweils 1 Tropfen morgens und abends auf Fußsohlen auftragen. Zusätzlich jeweils 1 Tropfen auf einen Teelöffel mit ein wenig Honig oder Orangensaft zum Einnehmen

Mehr

PREISLISTE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN. (STAND 01.15)

PREISLISTE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN. (STAND 01.15) PREISLISTE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN. (STAND 01.15) Behandlungszeiten Montag bis Freitag: 09:30 19:00 Uhr Samstag: 09:30 13:00 Uhr Nur nach persönlicher Terminvereinbarung. Rufen Sie bitte vorher an! TELEFON:

Mehr

Krebs vorbeugen. und rechtzeitig erkennen!

Krebs vorbeugen. und rechtzeitig erkennen! Krebs vorbeugen und rechtzeitig erkennen 3 Inhalt Aktion Krebsvorsorge 4 Vorbeugung leicht gemacht 6 Darmkrebs 8 Brustkrebs 10 Hautkrebs 12 Gebärmutterhalskrebs 14 Hodenkrebs 16 Prostatakrebs 18 Vorsorgekalender

Mehr

Presse-Charts: Beauty-Studie. Zufriedenheit mit dem Aussehen, Problemzonen, Einstellung zu Schönheitsoperationen

Presse-Charts: Beauty-Studie. Zufriedenheit mit dem Aussehen, Problemzonen, Einstellung zu Schönheitsoperationen Presse-Charts: Beauty-Studie Zufriedenheit mit dem Aussehen, Problemzonen, Einstellung zu Schönheitsoperationen April 2011 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief: _ Methode: Computer Assisted Web Interviews

Mehr

Weit, weit, weg. Hubert von Goisern. Alpen-Pop-Ballade. Gemischter Chor a cappella oder mit Klavier

Weit, weit, weg. Hubert von Goisern. Alpen-Pop-Ballade. Gemischter Chor a cappella oder mit Klavier Hubert von Goisern Weit, weg Alpen-op-Ballade Klavierpartitur Gemischter Chor a cappella oder mit Klavier by MUSIKERLAG ÄGER Heidelberg Tel/ax: 07253-26342 E-Mail: aegerkarl-heinz@t-onlinede robepartituren

Mehr

60plus Empfehlung: Vitamin D

60plus Empfehlung: Vitamin D Je 148 IU Empfehlung: Vitamin D Vitamin D 800IE 84 IU/100g Hauptquelle für die Vitamin D Speicher =Sonnenlicht Vitamin D in der Nahrung: Wichtig im Winter und bei Personen, die sich vor Sonnenlicht schützen

Mehr

AKTIV FÜR EINE SCHÖNE HAUT

AKTIV FÜR EINE SCHÖNE HAUT Ihr Studio 300002417 JK-Sales GmbH Köhlershohner Straße 53578 Windhagen Deutschland Telefon: +49 2224/818-0 Telefax: +49 2224/818-500 Internet: www.beauty-angel.de E-Mail: info@ergoline.de ANTI-AGING für

Mehr

TROS Inkohärente Optische Strahlung

TROS Inkohärente Optische Strahlung Technische Regeln zur Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung TROS Inkohärente Optische Strahlung Ausgabe: November 2013 GMBl 2013 S. 1302 [Nr. 65-67] Teil: Allgemeines Die Technischen

Mehr

Neu und exklusiv bei Marionnaud

Neu und exklusiv bei Marionnaud DIE ANTI-AGING EXPERTEN Neu und exklusiv bei Marionnaud DER INJEKTIONSSPEZIALIST Filorga Ohne operativen Verfahren zu einem wunderbaren Ergebnis mit FILORGA. 2 MEDI COSMETIQUE Erste medizinische Kosmetik

Mehr

Was ist der Her2-Status?

Was ist der Her2-Status? Was ist der Her2-Status? Dieser Artikel knüpft an die Resultate einer Umfrage im Frühjahr 2006 mit Frauen von LEBEN WIE ZUVOR an. 1'500 Fragebogen wurden versendet und eine beeindruckende Rücklaufquote

Mehr

1984 lancierte er erfolgreich seine eigene Haarpflegeserie für Haar und Kopfhaut.

1984 lancierte er erfolgreich seine eigene Haarpflegeserie für Haar und Kopfhaut. SWEDISH HAIR ICON 1963 1993 Vor 50 Jahren eröffnete der schwedische Starfriseur Björn Axén einen Salon mit dem Ziel, im Bereich Haarpflege das absolut Beste anzubieten. Seine Hingabe, Professionalität

Mehr

Problem Nr 1. es gibt sehr viele verschiedene. Hauttumoren!! Hauttumoren

Problem Nr 1. es gibt sehr viele verschiedene. Hauttumoren!! Hauttumoren Das maligne Melanom: Epidemiologie, Früherkennung und Therapie PD Dr. R. Hunger Hauttumoren Gutartige und bösartige Tumoren können von allen Geweben und anatomischen Strukturen der Haut abstammen. Interessenskonflikte:

Mehr

Deutsche Schule Tokyo Yokohama. Federmäppchen Anzahl Farbe. Allgemein Anzahl Farbe. Deutsch Anzahl Farbe. Mathematik Anzahl Farbe

Deutsche Schule Tokyo Yokohama. Federmäppchen Anzahl Farbe. Allgemein Anzahl Farbe. Deutsch Anzahl Farbe. Mathematik Anzahl Farbe Klasse: Materialliste Federmäppchen Füller oder Pilot Frixion Ball (Pilot Frixion Ball 7 mm, Links- und Rechtshänderfüller beachten) Füllerpatronen oder Pilot Frixion Ball - Minen (Pilot Frixion Ball 7

Mehr

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel

die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel die Karten, die Lebensmittel und die Wasserflasche. Das war schon zuviel: Er würde das Zelt, das Teegeschirr, den Kochtopf und den Sattel zurücklassen müssen. Er schob die drei Koffer zusammen, band die

Mehr

Das Transketolase Protein TKTL1 ist in Ovarialkarzinomen überexprimiert

Das Transketolase Protein TKTL1 ist in Ovarialkarzinomen überexprimiert Földi M 1., zur Hausen A 2., Jäger M 1., Bau L 1., Kretz O 3., Watermann D 1., Gitsch G 1., Stickeler E 1., Coy JF 4. Das Transketolase Protein TKTL1 ist in Ovarialkarzinomen überexprimiert 1 Universitäts-Frauenklinik

Mehr

Melanom. Schwarzer Hautkrebs. Eine Information der Krebsliga für Betroffene und Angehörige

Melanom. Schwarzer Hautkrebs. Eine Information der Krebsliga für Betroffene und Angehörige Melanom Schwarzer Hautkrebs Eine Information der Krebsliga für Betroffene und Angehörige Impressum _Herausgeberin Krebsliga Schweiz Effingerstrasse 40 Postfach 8219 3001 Bern Tel. 031 389 91 00 Fax 031

Mehr

Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln.

Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln. Praxis gewesen; in die zarte Haut ihrer Handgelenke hatte sie fein säuberlich rote Linien geritzt. Ich verscheuchte das Bild mit einem Kopfschütteln. Naomi war nicht depressiv. Es gab dieses neue Lächeln,

Mehr

Deutschlands 1. Direktkrankenkasse www.big-direkt.de. Die BIG senkt 2015 den Beitragssatz :: 3. Mit Haut und Haaren: Hautkrebs-Screening :: 4

Deutschlands 1. Direktkrankenkasse www.big-direkt.de. Die BIG senkt 2015 den Beitragssatz :: 3. Mit Haut und Haaren: Hautkrebs-Screening :: 4 IGmag 02 14 Die BIG senkt 2015 den Beitragssatz :: 3 Mit Haut und Haaren: Hautkrebs-Screening :: 4 Ab in den Urlaub! :: 6 Deutschlands 1. Direktkrankenkasse www.big-direkt.de BIGinfo 240 Euro für Yoga,

Mehr

GWP - Wissen schafft Fortschritt Photokatalytische Tests an Baustoffen zum Stickoxid-Abbau

GWP - Wissen schafft Fortschritt Photokatalytische Tests an Baustoffen zum Stickoxid-Abbau GWP - Wissen schafft Fortschritt Photokatalytische Tests an Baustoffen zum Stickoxid-Abbau GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbh Georg-Wimmer-Ring 25, D-85604 Zorneding/München Tel. +49 (0) 8106 994

Mehr

Laserschutz Grundlagen

Laserschutz Grundlagen Laserschutz Grundlagen Wirkung der Laserstrahlung Wellenlängenbereich Wirkung auf das Auge Wirkung auf die Haut 100-315 nm Bindehaut-/Hornhautentzündung Sonnenbrand, beschleunigte Alterung,Karzinome UV

Mehr

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!!

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!! !Verbrauch! Vergleichen sie ihren Stromverbrauch mit den Angabe unten und sie sehen wie stark ihr Stromverbrauch ist: 1 Person Haushalt: 750 1790 3150 2 Personen Haushalt: 1450 3030 5750!!!Sparen sie Energie

Mehr

PROFIL. Sonnen. Verstand! Sie sich mit. des Lebens. Reportage. Häusliche Pflege. Geben Sie Karies keine Chance. Chronische Schmerzen

PROFIL. Sonnen. Verstand! Sie sich mit. des Lebens. Reportage. Häusliche Pflege. Geben Sie Karies keine Chance. Chronische Schmerzen PROFIL Abs.: Freie Krankenkasse, Postfach 2, 4760 Büllingen Abgabestelle: Eupen Mail P801141 des Lebens Juli - August - September 2012 83 Belgien - Belgique P.P. - P.B. B 5595 Erscheint dreimonatlich Reportage

Mehr

Arbeitsschutz. Inkohärente optische Strahlung. Technische Regeln

Arbeitsschutz. Inkohärente optische Strahlung. Technische Regeln Arbeitsschutz Inkohärente optische Strahlung Technische Regeln Vorwort Am 27. Juli 2010 trat die Verordnung zum Schutz der Beschäftigten vor Gefährdungen durch künstliche optische Strahlung (Arbeitsschutzverordnung

Mehr

HAUTERNEUERUNGS-SYSTEM EFFEKTIVE HAUTSCHÄLUNG - DESQUAMATION. Die Exklusivmethode autorisierter Kosmetikinstitute RESEARCH

HAUTERNEUERUNGS-SYSTEM EFFEKTIVE HAUTSCHÄLUNG - DESQUAMATION. Die Exklusivmethode autorisierter Kosmetikinstitute RESEARCH Natürlich biologisches EFFEKTIVE HAUTSCHÄLUNG - DESQUAMATION Natürlich biologisches EFFEKTIVE HAUTSCHÄLUNG - DESQUAMATION >> STÄRKSTE UND EFFEKTIVSTE BEHANDLUNG IN DER NATÜRLICHEN KOSMETIK IN NUR VIER

Mehr

Vitamin D das Sonnenscheinvitamin

Vitamin D das Sonnenscheinvitamin Vitamin D das Sonnenscheinvitamin FRIEDA DÄHLER Die Sonne scheint, es ist warm, es ist Sommer. Man tankt gerne Sonne am Strand, im Freibad oder auf einer Bergwanderung. Aber Achtung: Die Sonnenstrahlen

Mehr

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material:

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material: Kurzbeschreibung: Entlang eines gelben Weges, der sich von einem zum nächsten Blatt fortsetzt, entwerfen die Schüler bunte Fantasiehäuser. Gestaltungstechnik: Malen und kleben Zeitaufwand: 4 Doppelstunden

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 01 Kennen lernen Möglichkeiten, einen Partner zu finden, gibt es viele. Auf einer Party oder mit Hilfe einer Kontaktanzeige. Ob aus einer Bekanntschaft eine Beziehung wird, erfährt man erst, wenn man sich

Mehr

ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung

ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung D 83355 Erlstätt Kaltenbacher Weg 12 ACHTUNG: Verwenden Sie dieses Produkt erst, wenn sie die gesamte Anleitung gelesen und verstanden haben! Der

Mehr

Konfektionierung Kommissionierung Outsourcing Lagerung Werbeartikel. Artikel Ausführung Auflage Preis

Konfektionierung Kommissionierung Outsourcing Lagerung Werbeartikel. Artikel Ausführung Auflage Preis Green Products 2 Artikel Ausführung Auflage Preis A48490 ÖKO-USB Stick Aus recyclebarem Karton. Lieferung in einer Box aus Karton. a.a. A68490 ÖKO-USB Stick Aus recyclebarem Karton. Lieferung in einer

Mehr

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom)

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Die Erkrankung Grüner Star (Glaukom) bzw. okuläre Hypertension (erhöhter Augeninnendruck) Der Augenarzt hat bei Ihnen Grünen Star oder erhöhten Augeninnendruck

Mehr

Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse

Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse Trennen von Farben Was Du brauchst: schwarzfarbige Filzstifte Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse Wie Du vorgehst: Schneide einen Kreis aus dem Kaffeefilter. Steche mit

Mehr

Dermatologie. Akne und Rosacea

Dermatologie. Akne und Rosacea Dermatologie Akne und Rosacea Fallbeispiel: Eine Patientin mit pustulösen, knotigen Erythemen im Gesichtsbereich, besonders an den Wangen und am Kinn, wird vorgestellt. Die Pusteln sind nicht follikulär,

Mehr

Was ist gesichert für Gesundes Altern?

Was ist gesichert für Gesundes Altern? Was ist gesichert für Gesundes Altern? Prof. Dr.med. Armin Wiesemann, Facharzt für Allgemeinmedizin und Sportmedizin Ärztl.-wissenschaftl. Leiter der Arbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung Östringen

Mehr

Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel:

Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel: Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel: Einfach und schnell Zur routinemäßigen Reinigung von Polstermöbeln brauchen Sie eigentlich nur einen Staubsauger mit einem passenden Aufsatz und einen leicht feuchten

Mehr

30.03.2013. 9. Bundesweiter Betriebsärztetag 23.02. bis 24.02.2013

30.03.2013. 9. Bundesweiter Betriebsärztetag 23.02. bis 24.02.2013 9. Bundesweiter Betriebsärztetag 23.02. bis 24.02.2013 Themen - Übersicht Aktuelle Entwicklungen in der Berufsdermatologie aus Sicht der Gesetzlichen Unfallversicherung Prof. Dr. Stephan Brandenburg BGW,

Mehr

Liebe Patientinnen, Liebe Patienten,

Liebe Patientinnen, Liebe Patienten, Nur für unsere Patienten, nicht zur Weitergabe bestimmt. Liebe Patientinnen, Liebe Patienten, Gemeinschaftspraxis für Hämatologie und Onkologie Dr. med. Renate Uhle Dr. med. Gerd Müller Dr. med. Hendrik

Mehr

Das Multitalent Vitamin D Neues aus Wissenschaft und Praxis

Das Multitalent Vitamin D Neues aus Wissenschaft und Praxis D Das Multitalent Vitamin D Neues aus Wissenschaft und Praxis Vitamin D-Symposium 30. Oktober 2014 in Baden-Baden Abstracts Das Multitalent Vitamin D Neues aus Wissenschaft und Praxis Inhaltsverzeichnis

Mehr

Hauterkrankungen und Vorsorgemaßnahmen nach Organtransplantation

Hauterkrankungen und Vorsorgemaßnahmen nach Organtransplantation Hauterkrankungen und Vorsorgemaßnahmen nach Organtransplantation Hoffmann-La Roche AG 79630 Grenzach-Wyhlen www.roche.de Benutzerkennung: "roche" + Passwort: "roche" 1 Diese Broschüre ist in Zusammenarbeit

Mehr

Inhalt. 01 02...Vorwort. 03 04...Vitamin D-Mangel europaweit. 05 08...2006 - das Vitamin D Jahr! «Vernünftiges Sonnen»

Inhalt. 01 02...Vorwort. 03 04...Vitamin D-Mangel europaweit. 05 08...2006 - das Vitamin D Jahr! «Vernünftiges Sonnen» Inhalt 01 02...Vorwort 03 04...Vitamin D-Mangel europaweit 05 08...2006 - das Vitamin D Jahr! «Vernünftiges Sonnen» 09 12...Eindrucksvoll bestätigt: Sonne schützt vor vielen Krebsarten 13 14...Sonnenschein-Vitamin

Mehr

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter Lehrerkommentar MST Ziele Arbeitsauftrag Material Sozialform Zeit Lehrplan: Aus den verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen grundlegende Begriffe kennen (Atmosphäre, Treibhaus-Effekt, Kohlendioxid,

Mehr

das würde ich meiner Familie raten

das würde ich meiner Familie raten ICH BIN ARZT das würde ich meiner Familie raten In Kliniken oder Praxen sind Mediziner oft an Weisungen ihrer Chefs gebunden. Ihre PERSÖNLICHE HALTUNG kennen oft nur die Lieben zu Hause. Was Ärzte privat

Mehr

Arbeitsschutz. Normen für Sicherheitsausrüstung

Arbeitsschutz. Normen für Sicherheitsausrüstung Arbeitsschutz Normen für Sicherheitsausrüstung Helme Arbeitsschutzhelme müssen getragen werden, wenn Kopfverletzungen durch Anstoßen an Gegenständen, durch pendelnde, wegfliegende, herab- oder umfallende

Mehr

Entspannung von Hals und Nacken

Entspannung von Hals und Nacken Entspannung von Hals und Nacken Entlastung von Hals- und Nackenmuskulatur Halten Sie sich mit beiden Händen am Stuhlsitz fest. Neigen Sie dann den Kopf langsam zur Seite, so dass sich das Ohr in Richtung

Mehr

Werden Sie aktiv Senken Sie Ihr Krebsrisiko. Eine Information der Krebsliga

Werden Sie aktiv Senken Sie Ihr Krebsrisiko. Eine Information der Krebsliga Werden Sie aktiv Senken Sie Ihr Krebsrisiko Eine Information der Krebsliga 10 Impressum _Herausgeberin Krebsliga Schweiz Effingerstrasse 40 Postfach 8219 3001 Bern Tel. 031 389 91 00 Fax 031 389 91 60

Mehr

Informationsnachmittag am 26.2.2014 Leben mit Brustkrebs Was gibt es Neues? Was kann ich tun?

Informationsnachmittag am 26.2.2014 Leben mit Brustkrebs Was gibt es Neues? Was kann ich tun? Informationsnachmittag am 26.2.2014 Leben mit Brustkrebs Was gibt es Neues? Was kann ich tun? LONG-TIME-LINER LINER Positiveres Lebensgefühl nach Krankheit, Unfall oder Operation 1 Camouflage-Pigmentierungen:

Mehr

3.00 TYP [76.2] .75 TYP [9.1] 1.50 [38.1] Bestellbeispiel: (Zubehör bitte separat bestellen) GRUNDMODELL .63 [16.0]

3.00 TYP [76.2] .75 TYP [9.1] 1.50 [38.1] Bestellbeispiel: (Zubehör bitte separat bestellen) GRUNDMODELL .63 [16.0] AUFBAUEINHEIT DMM-25-01 5.26 DMM-25-01 - X.XX Min: 19,05 cm AUFBAUEINHEIT DMM-25-02 "Y" 15.00 [381] LC 5.27 MASS Y Min: 0,00 cm Max: 15,24 cm DMM-25-02 - X.XX - X.XX Min: 7,62 cm Max: 15,24 cm AUFBAUEINHEIT

Mehr

Niedersächsisches Kultusministerium. Name: Klasse / Kurs: Schule: Allgemeiner Teil Hauptteil Wahlaufgaben Summe. Mögliche Punkte 28 36 20 84

Niedersächsisches Kultusministerium. Name: Klasse / Kurs: Schule: Allgemeiner Teil Hauptteil Wahlaufgaben Summe. Mögliche Punkte 28 36 20 84 Niedersächsisches Abschlussprüfung zum Erwerb des Sekundarabschlusses I Hauptschulabschluss Schuljahrgang 9, Schuljahr 2012/2013 Mathematik G- und E-Kurs Prüfungstermin 30. April 2013 Name: Klasse / Kurs:

Mehr