LWL-Medienzentrum für Westfalen Geburtstag der Schriftstellerin. Astrid Lindgren

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LWL-Medienzentrum für Westfalen. 100. Geburtstag der Schriftstellerin. Astrid Lindgren"

Transkript

1 LWL-Medienzentrum für Westfalen 100. Geburtstag der Schriftstellerin Astrid Lindgren

2 Impressum Herausgeber: LWL-Medienzentrum für Westfalen Fürstenberstraße 14, Münster (Besucheranschrift) Münster (Briefadresse) Zusammenstellung und Redaktion: Angela Schöppner-Höper Stand: Juli 2007 Alle Rechte vorbehalten 2007 Landschaftsverband Westfalen-Lippe

3 Sehr geehrte Kunden, zum Thema Astrid Lindgren hält das LWL-Medienzentrum für Westfalen eine Reihe von Medien vor, die erstmalig in dieser Form zusammengestellt wurden und besonders für den Einsatz in der Bildungsarbeit geeignet sind. Medienlisten sind immer nur für den Moment ihrer Zusammenstellung aktuell. Durch den Kauf neuerer Produktionen wird das Angebot ständig erweitert. Nutzen Sie deshalb die Möglichkeit der gezielten Recherche am Kundenterminal im Medienverleih oder im Online- Medienkatalog des LWL-Medienzentrum für Westfalen. Unter können Sie recherchieren und per bestellen. Schulen und außerschulische Bildungseinrichtungen können die aufgeführten Titel im LWL- Medienzentrum für Westfalen und in den meisten anderen kommunalen Medienzentren in Westfalen-Lippe kostenfrei entleihen. In der Regel werden die Kosten für den Versand der Medien dem Entleiher in Rechnung gestellt. Für weitere Informationen und Beratung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Das Team des LWL-Medienzentrums für Westfalen Telefon: (0251) Telefax: (0251) Öffnungszeiten des Medienverleihs: Mo - Do Uhr und Fr Uhr

4 4 Allerliebste Schwester Mediennr.: Video/VHS, 24 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1988 Göran Carmback Freigegeben ab 6 Jahren Ein kleines Mädchen hat Kummer: Die Mutter scheint den jüngeren Bruder viel mehr zu lieben als sie, sie bekommt keinen Hund, und außerdem muß sie immer pünktlich zum Abendessen dasein. Sie erfindet "eine Zwillingsschwester", zu der sie über den Rosenbusch im Garten gelangen kann und die nur für sie da ist. Gemeinsam machen sie auf Pferden einen Ausflug. Doch dann sagt ihr "die Schwester", daß sie tot sein wird, wenn die Rosen verblüht sind. Tieftraurig eilt sie nach Hause. Am nächsten Morgen ist ihr Geburtstag, und sie wird von einer feuchten Schnauze geweckt, die zu dem jungen Hund gehört, den ihr die Eltern schenken. Im Garten sind die Rosen welk, doch sie wird jetzt trotzdem nie wieder allein sein... (Nach dem Buch von Astrid Lindgren) Die Brüder Löwenherz Mediennr.: mm Lichttonfilm, 101 Min farbig Prod.land/-jahr: 1976/1977 Olle Hellbom Freigegeben ab 6 Jahren "Die Brüder Löwenherz" ist die Geschichte von zwei Brüdern - Jonatan und Karl, den alle Krümel nennen. Sie leben Anfang dieses Jahrhunderts in den Slums von Stockholm. Krümel ist schwer krank, er weiß, daß er nicht mehr lange leben wird. Sein Bruder Jonatan tröstet ihn und erzählt ihm eine Geschichte von einem Land Nagijala, wo man nach dem Tode hingelangt: In diesem Land nennt man sie Jonatan und Krümel Löwenherz. Im Kirschtal beteiligen sie sich am Kampf des einfachen Volkes gegen den Tyrannen Tengil und den Drachen Katla, die beide das Dornrosental beherrschen. (Ein Film nach Geschichten von Astrid Lindgren, der für Kinder ab etwa 10 Jahren sehenswert ist.) Gute Nacht, Herr Landstreicher Mediennr.: mm Lichttonfilm, 29 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1988 Daniel Bergmann Wie immer, wenn die Eltern fortgehen, wissen die Kinder, daß sie niemanden ins Haus lassen dürfen. Aber plötzlich steht da doch ein Landstreicher in der Küche. Die Kinder haben vergessen, die Tür zu schließen. Aus Angst verkriechen sie sich in der hintersten Ecke. Doch nach und nach geht die Scheu verloren, als der Landstreicher kleine Kunststücke vormacht. Da kommen plötzlich Eier aus seinen Ohren, und aus Glanzpapier entstehen tolle kleine Weihnachtsmänner. Schließlich ißt man gemeinsam zu Abend. Als der Landstreicher wieder geht, fragen die Kinder, wann er zurückkommt. (Nach einer Erzählung von Astrid Lindgren) (Begleitkarte)

5 5 Lotta Ein Weihnachtsbaum muß her Mediennr.: mm Lichttonfilm, 24 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1993 Johanna Hald Der etwa fünfjährigen Lotta passiert ein Mißgeschick. Anstelle der Mülltüte wirft sie ein für die kranke Nachbarin bestimmtes Brot samt ihrem "Teddy" in die Mülltonne und merkt es zu spät. Aber sie hat Glück: Der Müllwagen-Fahrer hat die Sachen aussortiert. Kaum erleichtert wieder zu Hause, wird sie gleich mit der nächsten Hiobsbotschaft konfrontiert: Der Vater berichtet ihr und den Geschwistern, daß es dieses Jahr keine Weihnachtsbäume mehr zu kaufen gäbe. Lotta macht sich auf den Weg zur Tankstelle, um der bewußten Nachbarin noch eine Illustrierte zu besorgen. Genau in diesem Moment tankt ein Lastwagen - vollbeladen mit Christbäumen. Doch der Fahrer lehnt es ab, Lotta einen davon zu verkaufen. Beim Anfahren des LKWs fällt ein Baum herunter, den Lotta mit nach Hause nimmt. So kann das Fest schließlich doch noch mit Weihnachtsbaum gefeiert werden. (Begleitkarte) Lotta aus der Krachmacherstraße Mediennr.: / mm Lichttonfilm / Video/VHS, 85 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1992 Johanna Hald Eigentlich kann ich fast alles, meint Lotta, die heute fünf Jahre alt wird. Und weil sie ja nun groß ist, hat sie sich ein richtiges Fahrrad gewünscht. Schluß mit dem langweiligen Trampeln auf dem Dreirad. Leider sind die Eltern der Meinung, für nur zwei Räder sei Lotta noch zu klein. Ja, das ist ein trauriger Geburtstag. Aber Lotta hat nicht umsonst ein ausgeprägtes Selbstbewußtsein. Das wäre doch gelacht, wenn sie nicht doch noch einen tollen Tag hätte - und wenn nicht doch noch ein Fahrrad auf den Gabentisch käme. (Nach dem Buch von Astrid Lindgren) Lotta - Schokoladenweihnachtsmänner zu Ostern Mediennr.: Video/VHS, 23 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1993 Johanna Hald Zu Ostern ist es in Schweden üblich, dass die Kinder als Hexen verkleidet von Haus zu Haus ziehen und Süßigkeiten sammeln. Doch dieses Jahr haben Lotta und ihre Geschwister kein Glück. Andere Kinder sind schneller als sie und so haben die Nachbarn nichts mehr. Doch wie immer weiß Lotta Rat - allerdings einen etwas ungewöhnlichen. (Nach dem Buch "Natürlich ist Lotta ein fröhliches Kind" von Astrid Lindgren)

6 6 Lotta zieht um Mediennr.: / mm Lichttonfilm / Video/VHS, 73 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1993 Johanna Hald Lotta hat es mit den Erwachsenen aus der Krachmachertraße nicht leicht. Wie kann man eine Fünfjährige auch dazu zwingen, einen kratzigen Wollpullover anzuziehen? Kurzerhand zerfetzt Lotta das ungeliebte Kleidungsstück mit einer Schere. Als ihr klar wird, daß es deswegen vermutlich Ärger mit ihrer Mutter geben wird, "zieht sie um". Lotta ist ein ganz besonderes Mädchen. Sie sagt immer: "Das ist merkwürdig mit mir. Ich kann so viel. Ich kann praktisch alles, was ich will". Und das beweist sie ihren Eltern, wenn sie nun ganz allein auf dem Dachboden der netten Nachbarin, Tante Berg, wohnt, oder wenn sie den einzigen Weihnachtsbaum der ganzen Stadt nach Hause bringt. (Nach den Geschichten von Astrid Lindgren) Madita Mediennr.: mm Lichttonfilm, 95 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1979 Göran Graffmann Madita, die eigentlich Margarete heißt, lebt mit ihrer Schwester Lisabet und ihren Eltern in einem kleinen Dorf in Schweden. "Manchmal", so meint Lisabet, "ist Madita ganz schön verdreht". Denn ihre Schwester ist immer für die tollsten Streiche zu haben. Nur in der Schule hat Madita ihre Probleme. Klassenkameradin Mia, deren Eltern zu den Armen im Dorf zählen, macht ihr das Leben schwer. Als die behauptet, Madita sei feige, ist das Anlaß genug, Mia das Gegenteil zu beweisen. Schon balanciert Madita in schwindelnder Höhe über den Dachfirst der Schule. Das traut sich Mia nicht, und so kann Madita diese gefährliche Wette für sich entscheiden. Als Mia dem Schuldirektor die Geldbörse klaut, wird sie schnell des Diebstahls überführt. Als der Direktor sie zur Strafe verprügeln will, ist es Madita, die das zu verhindern weiß. Nun ist der Grundstein für eine Freundschaft zwischen Mia und Madita gelegt. Ein weiteres unangenehmes Erlebnis schweißt die Mädchen zusammen: die beiden haben Kopfläuse und werden vom Kindermädchen Alwa behandelt. Doch außer mit Mia verbindet Madita auch mit Abbe eine tiefe Freundschaft. Als der Junge us der Nachbarschaft schwer erkrankt, kümmert sich Madita rührend um ihn und betet sogar, daß Abbe bald wieder gesund werden soll. Als sie schon fast die Hoffnung aufgeben will, geht es mit Abbe plötzlich wieder bergauf. Nun kann sich Madita richtig auf den Wohltätigkeitsball freuen, den die Frau Bürgermeister allljährlich zu Gunsten der Armen veranstaltet. Natürlich wird Madita auch hier für einigen Wirbel sorgen... Madita und Pim Mediennr.: mm Lichttonfilm, 82 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1980 Göran Graffmann

7 7 Madita wächst mit ihrer Schwester in einem kleinen schwedischen Dorf auf. Zu ihren besten Freunden zählen das Kindermädchen Alwa und der Nachbarsjunge Abbe, mit dem Madita schon die tollsten Abenteuer erlebt hat. Neugierig und gutgläubig, wie Madita nun einmal ist, läßt sie sich auch schon einmal an der Nase herumführen. Als Abbe ihr von seinem Ururgroßvater erzählt, der jede Nacht in der Waschküche umhergeistert, weil er dort vor vielen, vielen Jahren seinen Geldschatz vergrub, will Madita sich mit eigenen Augen von dem Gespenst überzeugen. Wie ausgemacht, findet sich das mutige Mädchen des Nachts in der geheimnisvollen Waschküche ein. Als tatsächlich der Geist erscheint, fährt Madita der Schreck in die Glieder, und sie läuft kreischend davon. Sofort erzählt sie Alwa von ihrer gruseligen Begegnung, und als Abbe daraufhin von dem Kindermädchen eine saftige Ohrfeige bekommt, geht Madita ein Licht auf: Abbe hat den Geist gespielt und sie zu Tode erschreckt! Doch es gibt auch Situationen, in denen Madita flunkert. Immer wenn sie etwas angestellt hat, schiebt sie die Schuld auf Richard, einen Jungen aus ihrer Klasse. Ob die Schultasche in den Fluß fällt, ihre Kleider schmutzig sind oder ihre Lesebuch verschmiert ist, immer ist es dieser Richard schuld! Maditas Eltern wollen sich das nicht länger bieten lassen und beschweren sich bei der Lehrerin über den ungezogenen Bengel. Als die aber sagt, es gäbe gar keinen Richard, steht Madita ganz schön dumm da. Sie schämt sich sehr für ihre Lügen und versteckt sich weinend in der Waschküche. Doch zum Glück findet sie Trost bei ihrer Freundin Alwa, und schnell ist Madita wieder fröhlich und kann neue Streiche aushecken. Michels Weihnachtsfest Mediennr.: Video/VHS, 25 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1972/1973 Olle Hellbom Weihnachten steht vor der Tür. Michels Mutter bereitet den alljährlichen Festtagsschmaus vor. Auch an die armen Leute ist gedacht, und so bringt Michel einen großen Korb mit vielen Leckereien ins Armenhaus. Als er erfährt, dass die Aufseherin alles alleine aufgegessen und den armen Leuten nur den Hering gelassen hat, wird Michel böse. Er überlegt sich einen Streich, bei dem die Engel im Himmel vor Freude in die Hände klatschen werden: Er lädt alle Armen nach Katthult zum Essen ein. (Nach einer Erzählung von Astrid Lindgren) Mio mein Mio Mediennr.: mm Lichttonfilm, 99 Min farbig Prod.land/-jahr: 1984 Vladimir Grammatikov Freigegeben ab 6 Jahren Ein kleiner, neunjähriger Junge lebt in Stockholm. Seine Mutter starb, als er geboren wurde. Deswegen ist er bei Pflegeeltern untergebracht. Außerdem weiß er nicht, wer sein Vater ist und träumt davon, ihm eines Tages zu begegnen. Bosse, so wird er genannt, hat eigentlich nur einen Freund. Er heißt Benka und wohnt in der gleichen Straße. Eines Abends ist seine Pflegemutter besonders nörglerisch und böse. Dies macht Bosse sehr trauig, und in seinem Kummer rennt er hinaus in den Park. Dort geschieht das Unglaubliche: Er findet eine Flasche, und in dieser befindet sich ein Geist! Der Geist ist ausgesandt worden vom König

8 8 im "Land der Ferne", um einen ganz bestimmten Jungen nach Hause zu holen: Bosse. Ohne eine Sekunde zu zögern, klammert sich Bosse an den Bart des Geistes, und sie fliegen hoch über die Wolken. Im "Land der Ferne" stellt sich heraus, daß der König niemand anderes ist als der wirkliche Vater von Bosse. Und Bosse heißt gar nicht Bosse, er heißt Mio, und alle in dem schönen Land haben ihn schon lange erwartet, denn Mio soll gegen einen grausamen Ritter antreten. Dieser hat viele Kinder gefangengenommen und zu Vögeln verzaubert. So macht Mio sich auf den gefährlichen Weg. (Nach dem gleichnamigen Roman von Astrid Lindgren) Nils Karlsson Däumling Mediennr.: mm Lichttonfilm, 72 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1990 Staffan Götestam Der fünfjährige Bertil muß allein zu Hause bleiben, wenn Vater und Mutter am Morgen zur Arbeit in die Fabrik gehen. So recht macht es keinen Spaß, allein zu spielen. Doch plötzlich klettert ein klitzekleines Wesen, nicht größer als ein Daumennagel, aus dem Mauseloch unter Bertils Bett und stellt sich ihm als Nils Karlsson vor. Die beiden Jungen sind zwar unterschiedlich groß, teilen aber das gleiche Schicksal: beide langweilen sich allein. Das nimmt ein Ende, denn Nils Karlsson verrät Bertil, mit welchem Trick er sich verkleinern und zur rechten Zeit auch wieder seine richtige Größe annehmen kann. Die beiden sind vollauf damit beschäftigt, aus dem kargen, schmutzigen Quartier, das Nils Karlsson von einer raffgierigen Maus gemietet hat, ein warmes behagliches Zuhause zu machen. Bertils Eltern sind erstaunt und erfreut über die Wandlung ihres Sohnes. (Nach einer Erzählung von Astrid Lindgren) Peter und Petra Mediennr.: / mm Lichttonfilm / Video/VHS, 76 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1989 Agneta Elers-Jarleman Peter und Petra sind Erdlinge. Sie wohnen mit ihren Eltern und Geschwistern unter einem riesigen Baum im Wald. Eines Tages müssen sie umziehen in die Nähe von Stockholm. Und da ihre Eltern darauf bestehen, müssen sie zur Schule gehen. Das ist bei ihrer winzigen Körpergröße natürlich nicht ohne Probleme. Aber gemeinsam mit dem Hausmeister und ihren Freunden in der Klasse schaffen sie die Hindernisse aus dem Weg. (Nach einer Erzählung von Astrid Lindgren) Pippi Langstrumpf Mediennr.: mm Lichttonfilm, 99 Min farbig Prod.land/-jahr: 1968 Olle Hellbom Freigegeben ab 6 Jahren

9 9 Eine kleine Stadt am Meer. Alles geht seinen normalen Gang, bis eines Tages ein kleines rothaariges Mädchen in die verlassene Villa Kunterbunt einzieht. In ihrer Begleitung: ein kleiner Affe und ein Pferd. Annika und Tommy schließen sofort Freundschaft mit Pippi Langstrumpf. Und dann beginnt eine Zeit voller Abenteuer und lustiger Streiche. Bis eines Tages Pippis Vater - Kapitän Langstrumpf - auftaucht. Pippi soll mit ihm nach Taka-Tuka- Land fahren. Aber letztlich gefällt es Pippi bei ihren Freunden besser und sie bleibt in der Villa Kunterbunt. Pippi Langstrumpf in der Südsee (Pippi Longstocking) Mediennr.: mm Lichttonfilm, 80 Min farbig Prod.land/-jahr: 1999 Paul Riley Pippi Langstrumpf macht sich mit ihrem Vater auf den Weg ins Taka-Tuka-Land, wo der Kapitän quasi "im Nebenjob" als König Efraim I regiert. Mit dabei sind natürlich Pippis Pferd "Kleiner Onkel", das Äffchen "Herr Nilsson" sowie ihre beiden Freunde Annika und Tommy. Im Rettungsboot allerdings halten sich die beiden Ganoven Donner-Karlsson und Bloom versteckt, um den sagenumwobenen Schatz von Taka-Tuka zu stehlen. Als sie unterwegs von Piraten überfallen werden, schlägt Pippi diese in die Flucht und auch die beiden Gauner suchen das Weite. Aber in der Südsee gibt es noch viele andere Abenteuer für die Gruppe zu bestehen... Polly hilft der Großmutter Mediennr.: mm Lichttonfilm, 29 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1988 Daniel Bergmann Polly ist sieben Jahre alt und lebt bei ihrer Großmutter. Immer wieder läßt sie sich die Geschichte erzählen, wie die Großmutter sie eines Tages in einem Weidenkorb auf der Treppe fand und sie daraufhin aufnahm. Die Weihnachtszeit naht und die Großmutter macht mit Polly zusammen Zuckerstangen. Sie wollen sie gemeinsam auf dem Markt verkaufen. Doch die Großmutter rutscht aus und muß mit einem Beinbruch ins Krankenhaus. Aber Polly meistert die Lage. Allein verkauft sie die Süßigkeiten und feiert gemeinsam mit der Großmutter Weihnachten. (Nach einer Erzählung von Astrid Lindgren) (Begleitkarte) Rasmus und der Vagabund Mediennr.: mm Lichttonfilm, 98 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1981 Olle Hellbom Rasmus lebt in einem Waisenhaus. Er hat dort gute Freunde, dennoch ist das Leben hart. Er wünscht sich nichts sehnlicher als eine Familie, die ihn als Kind aufnimmt. Aber jedesmal,

10 10 wenn jemand kommt und ein Kind adoptieren will, entscheidet man sich für ein blondes, gelocktes Mädchen. Das wird Rasmus langsam zu bunt. Er flieht nachts aus dem Waisenhaus. Nach einer Nacht im Heu wacht er morgens neben einem Landstreicher auf. Oskar und Rasmus freundensich schnell an und ziehen fortan gemeinsam los. Rasmus erlebt eine tolle Zeit, lernt die Weltkennen und wird sogar in eine Diebstahlgeschichte verwickelt. Aber sein Wunsch bleibt, endlich Kind in einer richtigen Familie zu sein. Als ein reicher Gutshofbesitzer ihn adoptieren will, lehnt er jedoch ab. Er möchte unbedingt bei Oskar bleiben. Überraschenderweise ergibt sich doch noch eine Lösung. Oskar und Rasmus können in einer Familie zusammenleben. (Nach einer Erzählung von Astrid Lindgren) Ronja Räubertochter Mediennr.: / mm Lichttonfilm / DVD, 126 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1984 Tage Danielsson Freigegeben ab 6 Jahren Ronja und Birk, Kinder von Anführern verfeindeter Räuberbanden, die auf einer alten Burg hoch auf einem steilen Felsen hausen, befreunden sich. Die beiden Kinder stellen sich gegen ihre Väter und deren Wunsch, die andere Räuberbande so schnell wie möglich zu verjagen. Bei einem Ringkampf zwischen Mattis und Borka, den beiden Anführern, soll entschieden werden, wer Oberhaupt beider Banden wird. Borka siegt und ein großes gemeinsames Fest findet statt. Der Film erzählt aber auch die Erlebnisse von Ronja mit Lebewesen des Waldes: den Trollen, Gnomen, Wiltruden und anderen Fabelwesen des Nordens. (Nach dem gleichnamigen Roman von Astrid Lindgren) DVD-Extras: Kapitelanwahl (Begleitkarte) Weihnachtsferien in Bullerbü Mediennr.: Video/VHS, 23 Min farbig Prod.land/-jahr: Schweden 1987 Lasse Hallström Tiefverschneite Wälder, Eislaufen - Weihnachtsferien in Bullerbü: Mittelpunkt ist das Weihnachtsfest. Am ersten Weihnachtsfeiertag geht es mit dem Pferdeschlitten auf Verwandtschaftsbesuch. Nach dem Essen tanzt die ganze Familie singend um den Weihnachtsbaum. Der Winter hat auch seine gefährlichen Seiten, muß einer der Jungen feststellen, als er im Eis einbricht. Doch mit vereinten Kräften können ihn die anderen Kinder retten. Beim Bleigießen an Silvester sind alle genauso munter versammelt wie beim Spielen an den Weihnachtstagen. (Begleitkarte) Wir Kinder aus Bullerbü Mediennr.: mm Lichttonfilm, 91 Min farbig

11 11 Prod.land/-jahr: Schweden 1986 Lasse Hallström In dem kleinen Dorf Bullerbü, irgendwo in Schweden, gibt es nur drei Bauernhöfe. Hier leben sechs Kinder: Lisa und ihre Brüder Lasse und Bosse wohnen auf dem Mittelhof. Der achtjährige Ole wohnt auf dem Südhof, und Britta, neun Jahre alt, und ihre Schwester Inga sind auf dem Nordhof zuhause. Die Kinder verbringen die meiste Zeit zusammen. Jetzt, wo die großen Ferien begonnen haben, helfen sie bei der Ernte. Und in der übrigen Zeit spielen sie, träumen von Wassergeistern und Trollen, von geheimnisvollen Inseln, wo Schätze vergraben sein sollen. (Nach dem Buch von Astrid Lindgren) ZeitZeichen im WDR 5 Radio zum Mitnehmen - ZeitZeichen 28. Januar 2002: Todestag der Schriftstellerin Astrid Lindgren Mediennr.: Audio/mp3/podcast, 14:04 Min Prod.land/-jahr: Bundesrepublik Deutschland 2007 Maren Gottschalk Eine kleine Stadt am Meer. Alles geht seinen normalen Gang, bis eines Tages ein kleines rothaariges Mädchen in die verlassene Villa Kunterbunt einzieht. In ihrer Begleitung: ein kleiner Affe und ein Pferd. Annika und Tommy schließen sofort Freundschaft mit Pippi Langstrumpf. Und dann beginnt eine Zeit voller Abenteuer und lustiger Streiche. Bis eines Tages Pippis Vater - Kapitän Langstrumpf - auftaucht. Pippi soll mit ihm nach Taka-Tuka- Land fahren. Aber letztlich gefällt es Pippi bei ihren Freunden besser und sie bleibt in der Villa Kunterbunt.

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Pippi & Co. Foto: LMZ Gerd Cichlinski. Verfilmungen nach Büchern von Astrid Lindgren

Pippi & Co. Foto: LMZ Gerd Cichlinski. Verfilmungen nach Büchern von Astrid Lindgren MEDIATHEK LandesMedienZentrum Hofstr. 257c 56077 Koblenz Pippi & Co. A s t r i d L i n d g r e n Foto: LMZ Gerd Cichlinski Verfilmungen nach Büchern von Astrid Lindgren Öffnungszeiten: Mo. bis Do. 9:00-12:00

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Sibylle Mall // Medya & Dilan

Sibylle Mall // Medya & Dilan Sibylle Mall // Medya & Dilan Dilan 1993 geboren in Bruchsal, Kurdin, lebt in einer Hochhaussiedlung in Leverkusen, vier Brüder, drei Schwestern, Hauptschulabschluss 2010, Cousine und beste Freundin von

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

In das LEBEN gehen. Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck

In das LEBEN gehen. Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck In das LEBEN gehen Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck In das LEBEN gehen Im Haus Kilian in Schermbeck wohnen Menschen mit einer geistigen Behinderung. Birgit Förster leitet das Haus. Einige

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Die Geschichte von Manik Angkeran wie die Bali-Straße entstand

Die Geschichte von Manik Angkeran wie die Bali-Straße entstand Indonesien Cerita rakyat oder Volksgeschichten - so nennen die Indonesier ihre Märchen und Fabeln. Im Vielvölkerstaat Indonesien gibt es tausende solcher Geschichten. Viele erzählen die Entstehung von

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Das ägyptische Medaillon von Michelle

Das ägyptische Medaillon von Michelle Das ägyptische Medaillon von Michelle Eines Tages zog ein Mädchen namens Sarah mit ihren Eltern in das Haus Anubis ein. Leider mussten die Eltern irgendwann nach Ägypten zurück, deshalb war Sarah alleine

Mehr

Die drei??? Band 29 Monsterpilze

Die drei??? Band 29 Monsterpilze Die drei??? Band 29 Monsterpilze Erzähler: Es war gerade mal sieben Uhr, als Justus Jonas müde aus seinem Bett kroch und zum Fenster trottete. Eigentlich konnte ihn nichts aus den Träumen reißen, außer

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

Lernaufgabe: Astrid Lindgrens Welt ein Park für Kinder mit vielen Überraschungen Informationen aus einem diskontinuierlichen

Lernaufgabe: Astrid Lindgrens Welt ein Park für Kinder mit vielen Überraschungen Informationen aus einem diskontinuierlichen Lernaufgabe: Astrid Lindgrens Welt ein Park für Kinder mit vielen Überraschungen Informationen aus einem diskontinuierlichen Text erschließen Lernarrangement: Astrid Lindgren und ihre Werke Klasse: 3/4

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

Das Weihnachtswunder

Das Weihnachtswunder Das Weihnachtswunder Ich hasse Schnee, ich hasse Winter und am meisten hasse ich die Weihnachtszeit! Mit diesen Worten läuft der alte Herr Propper jeden Tag in der Weihnachtszeit die Strasse hinauf. Als

Mehr

Die Wette mit dem Sultan

Die Wette mit dem Sultan Die Wette mit dem Sultan Hier ist eine Geschichte vom Baron von Münchhausen. Münchhausen ist ein Baron, der schrecklich viel prahlt. Er erfindet immer die unglaublichsten Abenteuergeschichten und sagt,

Mehr

Pädagogische Arbeitsblätter zu Band 224: Friedl Hofbauer, Die Glückskatze

Pädagogische Arbeitsblätter zu Band 224: Friedl Hofbauer, Die Glückskatze Kreuze die richtige Antwort an! Wo wohnt die kleine Katze zu Beginn der Geschichte? o In einer Stadtwohnung o Im Wald o Auf einem Bauernhof o In einer Tierhandlung Wie sieht sie aus? o Sie ist schwarz

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben Zentrale Deutschprüfung Niveau 2 Texte und ufgaben Nachname Vorname Teil 1 Infotafel In der Pausenhalle eines erliner Gymnasiums hängt eine Infotafel. Dort können die Schülerinnen und Schüler nzeigen und

Mehr

13. März 2011. Predigtgedanken zum Thema Zeit. Liebe Schwestern und Brüder,

13. März 2011. Predigtgedanken zum Thema Zeit. Liebe Schwestern und Brüder, 13. März 2011 Predigtgedanken zum Thema Zeit Liebe Schwestern und Brüder, über das Thema des diesjährigen Bibeltages bin ich nicht ganz glücklich, denn über das Thema habe ich noch nie gepredigt und musste

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Datum: Pepe aus Ecuador

Datum: Pepe aus Ecuador Pepe aus Ecuador Ich bin 12 Jahre alt und arbeite auf einer Bananenplantage mit meinem Vater, meiner Mutter und zwei jüngeren Brüdern. Meine anderen vier Geschwister sind noch zu klein, um zu arbeiten.

Mehr

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung 1. Kapitel Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung Und ich hatte mir doch wirklich fest vorgenommen, meine Hausaufgaben zu machen. Aber immer kommt mir was

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung Sicher habt Ihr schon mal von einem Gericht gehört. Der Ort, wo die Richter entscheiden, ob zum Beispiel ein Dieb ins Gefängnis muss. Gerichte haben aber sehr viel mehr Aufgaben. Die Mitarbeiter sind zum

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Der verrückte Rothaarige

Der verrückte Rothaarige Der verrückte Rothaarige In der südfranzösischen Stadt Arles gab es am Morgen des 24. Dezember 1888 große Aufregung: Etliche Bürger der Stadt waren auf den Beinen und hatten sich vor dem Haus eines Malers

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von ... im Filmstar 2327 9933 Fieber Unterstützt von KAPITEL 1 Tarik räumte gerade zwei Perücken von der Tastatur des Computers, als Antonia und Celina in das Hauptquartier der Bloggerbande stürmten. Das Hauptquartier

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript 2015 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Beginners ( Section I Listening) Transcript Familiarisation Text Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans am Wochenende kommt. Er muss in deinem Zimmer schlafen

Mehr

Er ist auch ein sehr tolerantes Kind und nimmt andere Kinder so wie sie sind.

Er ist auch ein sehr tolerantes Kind und nimmt andere Kinder so wie sie sind. 4.a PDF zur Hördatei ADHS in unserer Familie 3. Positive Eigenschaften Joe Kennedy Was schätzen Sie an Ihren Kindern ganz besonders? Frau Mink Mein Sohn ist ein sehr sonniges Kind, er ist eigentlich immer

Mehr

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5 Themen neu 3 Was lernen Sie hier? Sie beschreiben Tätigkeiten, Verhalten und Gefühle. Was machen Sie? Sie schreiben ausgehend von den im Test dargestellten Situationen eigene Kommentare. Weltenbummler

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

O du fröhliche... Weihnachtszeit: Wie Sarah und ihre Familie Weihnachten feiern, erfährst du in unserer Fotogeschichte.

O du fröhliche... Weihnachtszeit: Wie Sarah und ihre Familie Weihnachten feiern, erfährst du in unserer Fotogeschichte. Es ist der 24. Dezember. Heute ist Heiligabend. Nach dem Aufstehen schaut Sarah erst einmal im Adventskalender nach. Mal sehen, was es heute gibt. Natürlich einen Weihnachtsmann! O du fröhliche... Weihnachtszeit:

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Wer sind die Mädchen, die Ihr T-Shirt nähen? CARE-Pakete helfen weltweit! www.care.at

Wer sind die Mädchen, die Ihr T-Shirt nähen? CARE-Pakete helfen weltweit! www.care.at Wer sind die Mädchen, die Ihr T-Shirt nähen? CARE-Pakete helfen weltweit! www.care.at Textilarbeiterinnen in Bangladesch: Große Hoffnung hartes Los! Aufgrund der Verfügbarkeit billiger Arbeitskräfte spielt

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe.

Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Predigt Salvenmoser: Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe. Vor einigen Tagen habe ich folgende Meldung in der örtlichen Presse gelesen: Blacky Fuchsberger will ohne Frau nicht leben. Der Entertainer

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben.

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. 1. Günter, der innere Schweinehund Das ist Günter. Günter ist dein innerer Schweinehund. Er lebt in deinem Kopf und bewahrt dich vor allem

Mehr

Lieder: Morgenkreislied: Guten Morgen, liebe/r Bist du auch schon wieder da? Dann begrüßen wir dich alle Mit einem lauten Hurra!

Lieder: Morgenkreislied: Guten Morgen, liebe/r Bist du auch schon wieder da? Dann begrüßen wir dich alle Mit einem lauten Hurra! Lieder: Morgenkreislied: Guten Morgen, liebe/r Bist du auch schon wieder da? Dann begrüßen wir dich alle Mit einem lauten Hurra! Erst kommt der Sonnenkäferpapa 2. Sie haben rote Röckchen an Mit kleinen

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

SPRECHERIN: Aber um 8 Uhr ist Schluss mit Backen. Berning hat fünf Filialen und beliefert große Kunden.

SPRECHERIN: Aber um 8 Uhr ist Schluss mit Backen. Berning hat fünf Filialen und beliefert große Kunden. WENN DER JOB KRANK MACHT Immer mehr Menschen werden durch ihre Arbeit krank. Digitalisierung im Beruf und der Einsatz neuer Technologien erleichtern nicht nur die Arbeit. Durch sie wird man auch am Wochenende

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

Test poziomujący z języka niemieckiego

Test poziomujący z języka niemieckiego Test poziomujący z języka niemieckiego 1. Woher kommst du? Italien. a) In b) Über c) Nach d) Aus 2. - Guten Tag, Frau Bauer. Wie geht es Ihnen? - Danke, gut. Und? a) du b) dir c) Sie d) Ihnen 3. Das Kind...

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

ZENTRALE KLASSENARBEIT 2013 SEKUNDARSCHULE. Deutsch Schuljahrgang 6 Arbeitszeit: 45 Minuten

ZENTRALE KLASSENARBEIT 2013 SEKUNDARSCHULE. Deutsch Schuljahrgang 6 Arbeitszeit: 45 Minuten SEKUNDARSCHULE Deutsch Schuljahrgang 6 Arbeitszeit: 45 Minuten Name, Vorname: Klasse: Seite 1 von 6 Lies den Text gründlich! Bearbeite anschließend alle Aufgaben auf den Arbeitsblättern! (Du darfst im

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

221 Aufsatz. Deutsch 2. Klasse

221 Aufsatz. Deutsch 2. Klasse Mit Bildern für dein Geschichtenheft! 221 Aufsatz Deutsch 2. Klasse Inhaltsverzeichnis Ein Heft für deine Geschichten....... 1 Ich stelle mich vor: Einen Steckbrief schreiben............ 2 Mein bester

Mehr

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich Dipl.-Psych. Ann Kathrin Scheerer, Hamburg, Psychoanalytikerin (DPV/IPV) Krippenbetreuung - aus der Sicht der Kinder Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, 11.2.2008 Wenn wir die Sicht der Kinder in dieser

Mehr

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Deine Meinung ist wichtig Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Text und Gestaltung Dr. phil. Ruth Donati, Psychologin FSP Lic. phil. Camille Büsser, Psychologe FSP unter Mitwirkung von:

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

möchte ich Moto-Cross-Fahrer werden. Da werde ich immer der schnellste Fahrer sein und viele Pokale gewinnen. Aber wenn ich stürze werde ich voller

möchte ich Moto-Cross-Fahrer werden. Da werde ich immer der schnellste Fahrer sein und viele Pokale gewinnen. Aber wenn ich stürze werde ich voller möchte ich Moto-Cross-Fahrer werden. Da werde ich immer der schnellste Fahrer sein und viele Pokale gewinnen. Aber wenn ich stürze werde ich voller Matsch sein und dann muss ich mir immer die Hände waschen.

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben Arbeitsblatt 8.5 a 5 10 In einem Leserbrief der Zeitschrift Kids heute erläutert Tarek seinen Standpunkt zum Thema Jungen in sozialen Berufen. Jungs in sozialen Berufen das finde ich total unrealistisch!

Mehr

Bis vor ein paar Jahren war Mark noch ein

Bis vor ein paar Jahren war Mark noch ein Bis vor ein paar Jahren war Mark noch ein durchschnittlicher hart arbeitender Mann, der sich und seine Familie mit seiner Arbeit über Wasser halten musste. Aber das war schwer. Heute ist das Leben von

Mehr

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Inklusive Entwicklungszusammenarbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien Die Europäische Kommission hat dieses Projekt mit

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu.

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu. Freundschaft 1 a Die beste Freundin von Vera ist Nilgün. Leider gehen sie nicht in dieselbe Klasse, aber in der Freizeit sind sie immer zusammen. Am liebsten unterhalten sie sich über das Thema Jungen.

Mehr

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 (in St. Stephanus, 11.00 Uhr) Womit beginnt man das Neue Jahr? Manche mit Kopfschmerzen (warum auch immer), wir

Mehr

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Predigt zum 14. Sonntag nach Trinitatis 2015 über Ps 50,14f.22f Pastor M. Müller GOTT DANKEN IST IHN NICHT VERGESSEN Predigttext (Ps 50,14f.22f):

Mehr

Das Schwein beim Friseur Drehbuch Szene Personen Text Spielanweisung Requisite/Musik

Das Schwein beim Friseur Drehbuch Szene Personen Text Spielanweisung Requisite/Musik Das Schwein beim Friseur Drehbuch Szene Personen Text Spielanweisung Requisite/Musik 0 Erzähler Schon seit Wochen hingen dem kleinen die Haare über den Kragen, und seine Mutter überlegte sich, wie sie

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen.

Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen. Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen. Franz-Joseph Huainigg Inge Fasan Wahid will Bleiben mit Illustrationen von Michaela Weiss 8 Es gab Menschen, die sahen Wahid komisch

Mehr

SARUNLAPORN AUS THAILAND EINE BILDERGESCHICHTE

SARUNLAPORN AUS THAILAND EINE BILDERGESCHICHTE SARUNLAPORN AUS THAILAND EINE BILDERGESCHICHTE Sarunlaporns Großmutter arbeitet in der Produktion der Engel. Hier zeigt Sarunlaporn einige Bilder aus ihrem Leben. 01 HALLO! Ich heiße Sarunlaporn, bin das

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Deutsch als. Leo SIGNATUR: 438.75. INHALT: Anna und. auch. Tel. +52 55 4445 4662

Deutsch als. Leo SIGNATUR: 438.75. INHALT: Anna und. auch. Tel. +52 55 4445 4662 Scherling, Theo: Der 80. Geburtstag Fremdsprache Stufe 1 (ab ISBN 978-3-12-606406-4; vormals ISBN 978-3-468-49748-3 INHALT: Das Au-pair-Mädchen Arlette verdreht allen den Kopf und vergisst beinahe den

Mehr

1. Der Mond. In der Schule gibt es keine Bänke oder Stühle. Die Kinder sitzen auf einem Teppich auf dem Boden. Sie lernen Suren zu singen.

1. Der Mond. In der Schule gibt es keine Bänke oder Stühle. Die Kinder sitzen auf einem Teppich auf dem Boden. Sie lernen Suren zu singen. 1. Der Mond Als Kind heißt Nasreddin Hodscha noch nicht Hodscha. Er heißt einfach Nasreddin. Nasreddin muss fast jeden Tag in die Schule. In die kleine, alte Schule bei der Moschee. Sein Lehrer ist streng.

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr