Wir bauen Brücken. gatemoney. gateinside. gatestory Wenn s ums Geld geht : Alle Antworten zu Finanzierungen & Co.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wir bauen Brücken. gatemoney. gateinside. gatestory 04.10. Wenn s ums Geld geht : Alle Antworten zu Finanzierungen & Co."

Transkript

1 das magazin aus dem gate Garchinger Technologie- und Gründerzentrum GmbH Wir sind das Gründerzentrum! Wir bauen Brücken gatemoney Wenn s ums Geld geht : Alle Antworten zu Finanzierungen & Co. gatestory Die Firmen im Gründerzentrum: Im gate beginnt die Zukunft gateinside Rückblick 2010, Vorausschau 2011: Ein spannendes Jahr steht bevor

2 2 gateinside gatestory gatenews 3 Liebe Leser, das gateway, das Sie heute in Händen halten, ist ein besonderes Heft. Nicht nur, dass es erstmals so umfangreich an Seiten ist, sondern es beinhaltet auch die Themen, die für mich als Geschäftsführer eines Gründerzentrums essentiell sind. Allen voran stehen die Unternehmen in diesem unserem gate. Eine heterogene Mischung aus Erfahrung, Herkunft, Branche und Technologien machen das Arbeiten unter einem gemeinsamen Dach aus. Die Aufgabe von mir ist es aber nicht nur dieses Dach regensicher zu halten. Vielmehr sehe ich mich, um in der Bausprache zu bleiben, als Brückenbauer zwischen Unternehmen und den Personen, die dort arbeiten. Dies gilt es jeden Tag zu tun, denn auch jede noch so technologische Meisterleistung im Brückenbau bedarf auf Dauer einer Wartung und Pflege. Die Fühler zu neuen Ufern ausstrecken, nicht mit dem zufrieden zu sein, was man erreicht hat, treibt jeden Unternehmer voran. So sind mir jene ein Vorbild und Motivation, die es stetig vorantreibt. Weitere Brückenbauten über die Landesgrenzen und Themenfelder hinaus zu errichten, ist eines meiner vorrangigen Ziele. Und so war es für mich gleichermaßen Herausforderung aber auch Vergnügen, als ich den Technologieblogger Mike Butcher nach München geholt habe. Die eher nüchterne Zahlenarbeit im Qualitätskreis des European Business & Innovation Center Network war ein guter Ausgleich. Beides hat Menschen, Meinungen und Technologien zusammengebracht. Beides ist wichtig, wenn man Brücken bauen will. Machen Sie mit! Viel Spaß beim Lesen wünscht Dr. Franz Glatz gateevents Veranstaltungen des gate Garchinger Technologie- und Gründerzentrums Das gate Garching als Aussteller auf der EXISTENZ 2010 im MOC 24./ Workshop Investor Readiness mit Markus Czerner Weitere Informationen unter Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit BICC-NET Bavarian Information and Communication Technology Cluster 22./ Québec Bavaria Cluster Forum with B2B-Matchmakings in Munich Nikolaus-Grillen im gate Weitere Informationen unter Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Münchner Unternehmer Kreis IT (MUK IT) Intensiv-Workshop MEDDIC III des MUK Roundtable Roundtable Weitere Informationen unter Das b-neun als Aussteller auf der EXISTENZ 2010 im MOC Das gate zum Schmunzeln Weitere Informationen unter Betreff: Ein einsames Licht auf dem Parkplatz Rundmail gate: Hallo liebe Mitarbeiter im gate, an einem schwarzen Golf mit dem Kennzeichen XXX brennt noch das Licht. Antwort: Armes Licht... werde mich mit ner Kerze daneben setzen, damit s nicht mehr allein ist :) baimos technologies gewinnt internationalen Technologie-Award baimos technologies, Entwickler des Schlüsselbunds auf dem Mobiltelefon, hat auf der White Bull Summit in Barcelona einen der begehrten Bully Awards gewonnen. Eine Jury aus Venture Capital- und Technologie- Experten prämierte baimos als eins von fünf deutschen Unternehmen mehrere hundert hatten sich beworben, die sich alle durch hochinnovative Technologien und zukunftsfähige Geschäftskonzepte auszeichneten. Weitere Infos unter Philipp Spangenberg, Geschäftsführer von baimos, und Farley Duvall, White Bull, bei der Preisverleihung gate IN & OUT Firma Einzug Homepage Ansprechpartner Infotehna GmbH Stefan Horneborg QX Quality Experts Fred Tacke compactquality Silvana Huber JCL ecommerce GmbH Oliver Lucas Novicon GmbH Martin Kloker Antaco GmbH Dr. Dominik Peus Firma Auszug Homepage Ansprechpartner itestra GmbH Dr. Markus Pizka Buchtipp Miteinander reden 1 3 Friedemann Schulz von Thun, Preis 15 Euro Die Psychologie der zwischenmenschlichen Kommunikation hat etwas anzubieten, wenn wir persönlich und sachlich besser miteinander klarkommen wollen. Miteinander reden 1 enthält das Handwerkszeug dafür: Analysen typischer Störungen und Anleitungen zur Selbstklärung, zur Sach- und Beziehungsklärung. Demgegenüber richtet Band 2 sein Augenmerk auf die unterschiedlichsten Kommunikationsstile verschiedener Menschen und entwirft jeweils auf die Stile abgestimmte Möglichkeiten der Persönlichkeitsentwicklung. Band 3 verbindet beide Aspekte im Modell des "Inneren Teams", das Sprechen, Handeln und den Aufbau der Persönlichkeit bestimmt. Kommunikationspsychologische Erkenntnisse gehören nicht in die Geheimfächer der Psychologen, sondern in die Hand von jedermann. WIR SUCHEN Bachelorant/Diplomand/Praktikant (TU/FH) Elektrotechnik Informationselektronik Mechatronik Vorkenntnisse: HW Entwicklung und Sensorik Computergestützte Testsysteme Aufgabe: Durchführung, Dokumentation und Auswertung von computerunterstützten Tests einer neuartigen Wärmekraftmaschine zur Generierung von elektrischem Strom aus thermischer Energie. Wussten Sie schon, dass Dr. Franz Glatz, Geschäftsführer des gate Garching, als Beiratsmitglied für das 3. Zukunftsforum Innovationsfähigkeit Innovationen im Dienste der Gesellschaft, in Berlin gewählt wurde? Wir sehen einer langfristigen Zusammenarbeit entgegen. Einsatzort ist im gate Garchinger Technologie- und Gründerzentrum GmbH. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an: Dynatronic GmbH, Gerhard Schilling, Lichtenbergstraße 8, Garching, Tel.: 0 89/ oder per Mail an: Bei dieser Tagung werden Treiber und Hemmnisse für Innovationen in der modernen Arbeitswelt diskutiert. Die Veranstaltung bietet Erfahrungsaustausch mit internationalen Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Darüber hinaus ist sie eine Gelegenheit zur Kontaktpflege und zur Diskussion aktueller Erkenntnisse aus den Feldern Personal-, Organisations- und Kompetenzentwicklung. Veranstalter ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Termin der Veranstaltung: / Verantwortlich für den Inhalt im Sinne des Pressegesetzes: Dr. Franz Glatz, Geschäftsführer gate Garchinger Technologie- und Gründerzentrum GmbH Herausgeber: gate Garchinger Technologie- und Gründerzentrum GmbH Lichtenbergstr Garching / München Fon +49 (0) Fax +49 (0) Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Dr. Franz Glatz HRB: AG München Ust.-Id.Nr Redaktion: Anette Keller, Elke Opitz Mitarbeiter dieser Ausgabe: Hannelore Rist Gestaltung Artdirection: INCREON GmbH Max-Hueber-Str Ismaning Fon +49 (0) Fax +49 (0) Alle Rechte vorbehalten Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers Für unverlangt eingegangene Fotos, Dias, Filme oder Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Fotos: gate, istockphoto, KSK München Starnberg, Stephan Görlich Doktorand (stipendiengefördert) Elektrotechnik Physik Maschinenbau Vorkenntnisse: Anwendung von Simulationsprogr. (Mathlab, SciLab,...) Thermodynamische Prozesse Aufgabe: Erstellung eines Simulationsprogrammes zur praxisnahen Simulation einer neuartigen Wärmekraftmaschine zur Generierung von elektrischem Strom aus thermischer Energie.

3 4 gatestory gatestory 5 Das Garchinger Technologie- und Gründerzentrum ist zur ersten Adresse für IT- und Mechatronik-Startups geworden. Neben einer professionellen Unterstützung hilft man den Unternehmen im gate wichtige Brücken zu bauen national und international. Im gate beginnt die Zukunft A lle Gründerzentren sind gleich aber manche sind besser. Sehr frei nach George Orwell und dennoch genau auf den Punkt. Wer in der Lichtenbergstraße 8 seine Firmenadresse hat, kann sicher sein, dass er mit seinem Unternehmen in der Erfolgsspur ist. Denn im gate gibt es nicht nur preiswerte Büros, hier stimmt nicht nur die Infrastruktur, sondern auch die Stimmung. Und bleibt man im Bild Orwells, dann ist zwar nicht unbedingt jeder, der auf zwei Beinen geht, ein Freund aber respektvolles Miteinander, gegenseitiges Helfen und professionelle Unterstützung durch Geschäftsführer Dr. Franz Glatz und sein Team sind garantiert. Mehr noch: Im gate macht s auch die Mischung. Die IT- und Mechatronik-Branche ist vielschichtig, die Voraussetzungen und Ziele jedes einzelnen Unternehmens sind anders, doch gerade diese Andersartigkeit, diese auch durch Dr. Franz Glatz bewusst geschaffene Mischung macht den Unterschied aus. Im gate findet man nicht die klassischen Gründer. Im gate treffen sich junge Wilde und alte Hasen, strukturierte Wissenschaftler und kreative Forschertypen. Und deshalb profitiert man voneinander. Ein Blick hinter die Kulissen...

4 Agentur für Webdesign und Programmierung gatestory 7 Der Mutige FDM Precision GmbH Dr. Dirk Matten Wer nach 20 Jahren an der Technischen Universität München, zudem als verantwortungsvoller Familienvater, kündigt und ein eigenes Unternehmen gründet, ist entweder verrückt, mutig oder 100 %ig von seiner Idee überzeugt. Oder alles zusammen. Aufgaben Neben der Planung, Gestaltung und technischen Umsetzung von Internetprojekten gehört zu unserem Aufgabengebiet auch eine langfristige Betreuung, Suchmaschinenoptimierung sowie die Inhaltspflege Ihrer Projekte. Ihr Service-Partner für 2010 Magento Inc. All rights reserved. All Magento logos and marks are the property of Magento Inc. and are reserved for use by Magento Inc., its partners, and authorized third parties only. Realisierung Wir realisieren Ihre Internetprojekte unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche, Ziele sowie Budgetvorgaben und unterstützen Sie auf Wunsch als Outsourcing-Partner auch bei der Inhaltserstellung und kostengünstigen Pflege Ihrer Website by MODx. All rights reserved. The following are registered trademarks, trademarks or service marks of MODx or its Affiliates: MODx. ecommerce (Shop) CMS (Redaktionssystem) Webdesign Programmierung (PHP) Flash Frontend (XHTML/CSS/AJAX) Hosting Content-Pflege Suchmaschinenoptimierung Vorteile Fullservice: Alles aus einer Hand Über 10 Jahre Erfahrung Kostengünstige Realisierung durch Verwendung von OpenSource Software Langfristige Betreuung Ihrer Projekte SIMIUS New Media GmbH Lichtenbergstraße Garching Telefon: +49 (89) Der 1962 geborene Dr. Dirk Matten ging vor fünf Jahren mit der Firma FDM Precision GmbH an den Start und hat seinen Schritt in die Selbstständigkeit bis heute nie bereut. Dabei ging die Gründung der Firma einen ungewöhnlichen Weg: Dr. Matten übernahm, bzw. kaufte am eine bestehende Firma und hat deren Firmensitz samt Geschäftszweck geändert. Der größte Vorteil dabei war, dass Matten sofort handlungsfähig war, da die GmbH bereits bestand. Somit konnte auch eine Historie für Banken nachgewiesen werden und machte Verhandlungen leichter. Die zukünftige Entwicklung seiner Firma beschreibt Matten wie folgt: Als Unternehmer ist man natürlich immer positiv. Es wäre ja dumm, wenn man nicht an sich selbst glauben würde. Wir konnten die Krise einigermaßen vernünftig mit unseren Kunden überstehen und gestärkt aus ihr hervorgehen. Gut für uns ist, dass die Investitionen unserer potenziellen Kunden immer noch hin zu standardisierten Lösungen, wie wir sie anbieten, gehen. Warum er sich für das gate Garching als Firmensitz entschieden hat, beantwortet Dr. Dirk Matten ohne zu zögern: Wichtig für uns war und ist die Nähe zur Technischen Universität München, speziell zum Lehrstuhl Maschinenelemente. Außerdem haben uns die gute Infrastruktur und Flexibilität in Bezug auf die Raumgröße und die überschaubaren Kosten überzeugt. Und inzwischen kann der ehemalige wissenschaftliche Leiter auch eine erste Bilanz ziehen. Matten weiter: Das Net- Dr. Dirk Matten ist überzeugt: Als Unternehmer ist man natürlich immer positiv. working im Haus und auch zu externen Firmen, die man beispielsweise auf Veranstaltungen des gate Garching kennen lernt, sind sehr wertvoll. Ebenso sind uns die günstigen und flexibel buchbaren Veranstaltungsräume sehr wichtig. Und nicht zuletzt die gute und freundliche Betreuung durch Herrn Dr. Glatz und sein Team. Bei so viel Lob drängt sich die Frage nach Kritik auf, nach Wünschen für die Zukunft. Auch hier hat Unternehmer Matten sehr konkrete Vorstellungen: Es wäre nützlich, wenn man längerfristig denken könnte. Der Bau eines gate II könnte da sehr hilfreich sein. Man hätte dann die Möglichkeit, nach der Zeit im gate flügge zu werden und neue Büroräume zu beziehen, ohne den Standort wechseln zu müssen. Im gate II würde ich mir dann noch ein paar Veranstaltungsräume mehr wünschen, da wir immer wieder Schulungen für unsere Kunden anbieten. Fazit: Ein mutiger Gründer mit Visionen nicht nur für das eigene Unternehmen.

5 8 gatestory gatestory 9 Der Patente Certego GmbH Torsten Hupe Erik Reisig, Christoph Ahr, Julian Faupel, v. l. Auf den ersten Blick wirkt Torsten Hupe meist in sich gekehrt und allein auf die Arbeit konzentriert. Aber wenn man sein Büro betritt und er mit strahlenden Augen von seinem Beruf und seinem Patent erzählt, wird man förmlich von seiner Begeisterung mitgerissen. Herr Hupe berichtet gerne, wie es zur Firmengründung kam und warum er sich im gate Garching so wohl fühlt: Bei der Certego handelt es ich um die Ausgründung eines Projekts aus dem Chemie-Unternehmen Bayer, das das Thema der polymeren Datenspeicher aus strategischen Gründen ausgelagert hat. Ich habe mehrere Jahre in diesem Projekt zuvor gearbeitet und die Chance gesehen, das Thema in geändertem Kontext fortzusetzen. die sich damit leichter taten, die von mir entwickelte Technologie der Wissenschaft bzw. einer konkreten wissenschaftlichen Herkunft zuzuordnen. Und weiter: Konkret hat bei meiner Entscheidung im Jahr 2007, das gate als Firmensitz zu wählen, aber auch die Flexibilität seitens des gate eine entscheidende Rolle gespielt: Sie war insbesondere in den ersten Wochen der Gründungsphase sehr hilfreich, als es erst einmal allein nur darum ging, eine gute Adresse vorweisen zu können. Torsten Hupe berichtet gerne, wie es zur Firmengründung kam und warum er sich im gate Garching so wohl fühlt. Die jungen Wilden MedAble GmbH Christoph Ahr, Erik Reisig und Julian Faupel Zusammen kommen die drei Gründer der MedAble GmbH gerade einmal auf 72 Lebensjahre. Doch trotz ihres jugendlichen Alters, das auch ein Anzug nicht verbergen kann, haben sie in allen Bereichen ein überaus professionelles Auftreten. Die Freundlichkeit, Offenheit und Neugier, die sie auszeichnen, machen sie zu etwas ganz Besonderem. MedAble hat sich das Ziel der ganzheitlichen Arzt-Patienten-Interaktion gesetzt. Dies wird durch die integrierte Lösung möglich, die aus einem zentralen Portal besteht. Über dieses Portal können Patienten einen geeigneten Arzt mit freien Terminen finden, sich anschließend auf dessen Webseite über die Praxis informieren, um schlussendlich ohne Medienbruch direkt online einen Termin zu vereinbaren. Die Entscheidung für ein Büro im gate Garching ist den drei Gründern leicht gefallen: Wichtig für uns war die Trennung von Privatem und Arbeit, daher haben wir ein Büro gemietet und nicht von Zuhause aus gearbeitet. Die sehr angenehme Atmosphäre und die hohe Flexibilität hinsichtlich der Erweiterungsmöglichkeiten hat uns rasch überzeugt. Die kurzfristige Mietzusage durch Herrn Glatz und die Nähe zur Technischen Universität war natürlich auch noch ausschlaggebend. Die Ursprungsidee für MedAble entstand jedoch aus dem Zivildienst von Christoph Ahr bei der Johanniter Unfall Hilfe heraus. Diese wurde durch Diskussionen in der gemeinsamen Arbeit vertieft und da eine Gründungsaffinität ohnehin bei dem Team vorhanden war, machten die Drei im Sommer 2009 Nägel mit Köpfen. Kaum ein Jahr später, im Mai 2010, war die MedAble GmbH gegründet. Auf die spannende Frage, wie sie die zukünftige Entwicklung ihres Unternehmens einschätzen, kommt die Antwort ebenso prompt wie kritisch: Wir sind von der Idee überzeugt und mit hoher Motivation und zeitlichem Einsatz dabei. Jedoch haben wir einen herausfordernden Markt: das Gesundheitswesen. Zusätzlich blicken wir in eine angespannte Finanzierungslandschaft mit Knappheit an Risikokapital. In der Tat sind die Vorteile als kleines Unternehmen offensichtlich, wenn die erforderlichen Strukturen und Prozesse nicht existieren, bzw. erst zu entwickeln sind. Trotzdem ist es in manchen Situationen wichtig, Kontakt zu Leidensgenossen zu haben, auch wenn dies in der Regel nur sehr lockere Kontakte sind: Ein kurzer Chat in der Küche oder auf dem Flur, holt einen schnell wieder in die Wirklichkeit zurück. Andererseits gibt es auf Veranstaltungen des gate Garching verschiedentlich Gelegenheiten, sich über Fachfragen unverbindlich und vor dem Hintergrund praktischer Erfahrungen auszutauschen, was hilfreich ist und als Impuls oftmals schon weiterführt. Der patente Gründer ist jedoch ganz generell froh darüber, sich für das Technologiezentrum in der Lichtenbergstraße entschieden zu haben. Getreu dem Motto: Sag mir, wo du deinen Firmensitz hast, und die Menschen wissen, wer du bist? Torsten Hupe: Richtig. Auch im Verlauf hat sich das gate Garching mit Sitz auf dem Campus der Elite- Universität TU-München und dem damit verbundenem Renommee als gute Entscheidung erwiesen: Nicht zuletzt war es in der Kommunikation mit potentiellen Kunden oder Investoren nützlich, Und heute? Wie sieht Hupe die vergangenen drei Jahre, in denen viele nicht nur Unternehmensgründer zu kämpfen hatten? Obgleich die Jahre 2008 und 2009 hätten besser verlaufen können wer würde das nicht bestätigen? konnte ich diese Phase nutzen, um mich in den Fragen der Finanzierung und Partnergewinnung vorzubereiten. So stehe ich aktuell vor dem closing einer Finanzierung, die als Basis für meine künftige Entwicklung zu sehen ist: Insofern sehe ich die Situation durchaus optimistisch. Dass das Unternehmerteam, bestehend aus Christoph Ahr (Dipl.-Hdl.; cand. LlB ), Erik Reisig (cand. Dipl.-Bioinf.) und Julian Faupel (BWL B.Sc.), trotz seines jugendlichen Alters sehr strategisch ist, zeigt die Geschichte. Lange vor der Firmengründung im gate gingen sie konsequent ihren Weg. Wir kennen uns bereits seit unserem Studium an der Ludwig-Maximilian-Universität München und aus gemeinsamen Projekten sucht und findet. Fazit: Ein Gründer, der in jeder Unternehmensphase patente Lösungen im Rahmen der studentischen Unternehmensberatung, erklärt Julian Faupel. Sowohl Christoph Ahr, als auch Erik Reisig hatten bereits während des Studiums eine Unternehmensberatung gegründet (Ahr: con-q mit Schwerpunkt auf der Messebranche, nen man neben Erfolg auch das nöti- Fazit: Drei junge Unternehmer, de- Reisig: nova-consult mit Schwerpunkt IT und Prozessmodellierung) und dadurch wertvolle Erfahrungen gesammelt sowie zahlreiche Kontakte geknüpft. Fortsetzung auf Seite ge Quäntchen Glück wünscht. 17

6 10 gateinside gateinside 11 Wir sind das Gründerzentrum! Gründerzentren gibt es viele, das gate Garching ist einmalig. Und das in jeder Beziehung. Wer zum ersten Mal in das Technologie- und Gründerzentrum in der Lichtenbergstraße 8 kommt, möchte vor allem eines: bleiben. Doch es ist nicht allein das moderne Bürogebäude und die unmittelbare Nähe zur Technischen Universität, die das gate Garching für viele Gründer und junge Unternehmer so attraktiv macht, sondern das Miteinander, das hier gelebt wird und das dem Geschäftsführer, Dr. Franz Glatz, ein besonderes Anliegen ist. Wer im gate Garching sein Unternehmen gründet, kann sich darauf verlassen, dass er jene Unterstützung findet, die weit über die reine Vermietung von modernen Büroräumen hinausgeht. Wir helfen den jungen Unternehmern in die Erfolgsspur. Wir beraten sie, stellen ihnen das gateexperten-team zur Seite, wir bieten ihnen Veranstaltungen und individuelles Coaching. Die Firmen, die gegenwärtig im gate Garching ihren Sitz haben, sind Teil eines erfolgreichen Ganzen und das nicht nur, wenn um den gate-fußball-cup gekämpft wird. Logo Firma Ansprechpartner Telefon Homepage Branche Aspiria Informationstechnologie GmbH Peter Postruznik 0 89/ Software & Telekommunikation avaso GmbH Thomas Winkler 0 89/ IT-Beratung, Softwareentwicklung AZG Consulting GmbH Dipl.-Ing. Frank Rossig-Kruska 0 89/ Antriebstechnik, Mechatronik baimos technologies gmbh Annika Mauser 0 89/ Identifikations- und Sicherheitstechnologien Blackbird Robotersysteme GmbH Dr.-Ing. Ulrich Munzert Dr.-Ing. Wolfgang Vogl 0 89/ Software, Lasertechnik, Robotik Calcumed GmbH Dr. Josef Weber 0 89/ Gesundheitswesen (Medizinische Abrechnungen) CEI GmbH Raimund Schweiger 0 89/ Software Certego GmbH Torsten Hupe 0 89/ Sicherheitstechnologie/Optik Climate InterChange Dr.-Ing. Dieter Seifert 0 89/ Klimaschutz ConWeb GmbH Wolfgang Geist 0 89/ Entwicklung und Vertrieb von 3D Engineering Software Cree Europe GmbH 0 89/ Halbleiter Dynamic Evolution GmbH Michael Jovicevic 0 89/ IT-Dienstleistung, Software Entwicklung, Beratung/Consulting, Funktionsanalysen Dynatronic GmbH Gerhard Schilling, Dipl. Ing.(FH) 0 89/ Erneuerbare Energien, Mechatronik Epitop GmbH Dr. med. Amir Parasta 0 89/ Healthcare IT FDM Precision GmbH Dr.-Ing. Dipl.-Inform. Dirk Matten 0 89/ IT, Schwerpunkt Antriebstechnik, Entwicklung & Dienstleistung FE-DESIGN GmbH Dr. Florian Jurecka 0 89/ Softwarehersteller und Ingenieurdienstleistung FluiDyna GmbH Dr. Thomas Indinger 0 89/ Engineering & IT Globalways AG Markus Binder Johannes Pichler 0 89/ IT-Infrastruktur GMC Bausteintraining Ulf Werle 0 89/ Entwicklung von innovativen Vertriebslösungen für die IT-Branche HQware GmbH Erkan Boga 0 89/ Online Werbung iconsa GmbH & Co. KG Hubert Salmen 0 89/ Engineering Dienstleister, Arbeitnehmerüberlassung (Ingenieure, Techniker, etc.) INCHRON GmbH Dipl.-Ing. Tapio Kramer 0 89/ Software, Embedded Software, Software-Entwicklungswerkzeuge und Consulting, Tools und Know-How für die Entwicklung von echtzeitkritischen Embedded Systemen

7 12 gateinside gateinside 13 Logo Firma Ansprechpartner Telefon Homepage Branche Infotehna GmbH Stefan Horneborg 01 60/ Software Hersteller für Dokumenten Management Systeme im Pharma Bereich (ectd, CTD, NeeS) GxP Solutions it factum GmbH Clemens Schäfer 0 89/ IT-Beratung, Software ITGAIN GmbH Wolfgang Perzl 0 89/ EDV-Beratung JCL ecommerce GmbH Johanna Wicke 0 89/ ecommerce / Fulfillmentdienstleistungen Klingelnberg GmbH Andreas Mitterer 0 89/ Maschinenbau KME Kompetenzzentrum Mittelstand GmbH Dr. Georg Liedl 0 89/ Dienstleistung KRP Mechatec Engineering GbR Markus Reindl / Mechatronic Engineering K-tronik GmbH Andreas C. Küttel 0 89/ IT & Engineering Dienstleistungen Linova Software GmbH Dr. Andreas Löhr 0 89/ IT Consulting & Software Development Longerich Consulting Claus Longerich 0 89/ Informationstechnologie MedAble GmbH Julian Faupel 0 89/ Informations- und Kommunikationstechnologie- Software munich enterprise software GmbH Petra Erdmann 0 89/ Beratungsunternehmen, Softwareberatung napcabs GmbH Michael Krause 0 89/ Airport Industry Novicon GmbH Martin Kloker 0 89/ Betriebswirtschaftliche Beratung und Softwareentwicklung Prozesswerk GmbH Dr. Benno Stützel 0 89/ Unternehmensberatung QX Quality Experts Fred Tacke 0 89/ Ingenieurdienstleistungen RevXperts GmbH Volker Huth 0 89/ Hersteller von Hard- und Softwarelösungen auf Basis optischer IR-Tracking Systeme Securion AG Günther Bonin 0 89/ IT-Solutions Sensor Dynamics AG Jürgen Tittel 0 89/ MEMS Sensoren, drahtlose Sensoren, intelligente Sensor-Interface-Schaltungen Sianum GmbH Dr. Martin Rieger Software SIMIUS New Media GmbH Michael Liebig 0 89/ Internetagentur software4production GmbH Dr.-Ing. Joachim Berlak 0 89/ ERP/PPS/APS/MES-Software für die Industrie sonixc sonixc Century Gothic Brigitte Kreitmeyr 0 89/ Software und Service für Real Estate Management SPHINX Computer Vertriebs-GmbH Volker Lepa 0 89/ Distribution von Produkten der Netzwerktechnik und Datenkommunikation The Montecito Group SAS Herr Dr. Oliver Bohl 0 89/ e-commerce UnternehmerTUM GmbH Center for Innovation and Business Creation at TUM Timo Komulainen 0 89/ Aus- und Weiterbildung, Unternehmensberatung VERTILAS GmbH Christian Neumeyr 0 89/ Optoelektronik Wack Engineering Dr. Achim Wack 0 89/ Embedded Systems / Hard- & Software Entwicklung und Fertigung ZG Zahnräder und Getriebe GmbH Dr. Christian Wirth 0 89/ Mechatronik, Sonstiges

8 14 gateevent gateevent 15 Wir brauchen Brücken und keine Täler! Das Video zur Veranstaltung unter Mr. TechCrunch Europe war dem Ruf von Dr. Franz Glatz gefolgt, der zugegeben viele Male gerufen hatte. Doch dann war Mike Butcher endlich da. Und der gefragte Engländer rockte einmal mehr die Startup-Szene: Er kam, sah und faszinierte. D ie bange Frage, ob er tatsächlich nach München kommen würde, beschäftigte den gate Garching und b-neun Geschäftsführer Glatz für Wochen. Und mit ihm sein ganzes Team. Unzählige Mails wurden zu allen Tages- und Nachtzeiten verschickt, man telefonierte dutzende von Malen, versuchte ihn über die verschiedenen Business-Portale und via Twitter zu erreichen. Doch Mike Butcher übte sich in Zurückhaltung. Zwar hatte er im Sommer lässig zu einer Veranstaltung in München zugesagt, doch es gab nichts Schriftliches. Als dann, kurz bevor die heiße Vorbereitungsphase begann, TechCrunch auch noch für einen zweistelligen Millionenbetrag an AOL verkauft wurde, glühten erneut die Drähte. Bedeutete der Verkauf das Aus für den Termin in München? Am 12. Oktober sollte die Veranstaltung im brandneuen Bürgerhaus in Unterföhring stattfinden, am 4. Oktober gab es immer noch keine feste Zusage. Das Organisationsteam um Franz Glatz zeigte erste Anzeichen von P P wie Panik. Dann die erlösende Mail. Kurz und knapp. Natürlich würde er kommen. Dass der Flug von Mike Butcher gestrichen worden war, passte ebenso ins Bild wie die Art und Weise mit der er sich dann, später als erwartet aber dennoch pünktlich dem Bürgerhaus näherte. Zu Fuß, in Jeans und Lederjacke. Man hätte meinen können, er sei einer der zwölf ausgewählten Gründer, die zum Pitch geladen waren. Das Pressegespräch beherrschte der gelernte Journalist souverän. Auf Silicon Valley und Unternehmen wie Google, Hewlett-Packard, Apple & Co. und deren für Europäer oft märchenhaften Aufstieg angesprochen, machte Butcher unmissverständlich klar: Große Talente und bedeutende Ideen entstehen überall. Das ist keine Frage der Nationalität oder des Standortes, an dem man lebt. Europa und speziell die Gründer-Szene in Deutschland braucht sich nicht zu verstecken. Was er aber auch deutlich machte: Die Zeiten haben sich verändert. Wir brauchen heutzutage keine Täler mehr. Was wir brauchen sind Brücken! Mit dem Munich Startup Event 2010 und der Zusammenarbeit mit Mike Butcher ist Geschäftsführer Glatz ein bedeutender Brückenschlag gelungen. Fortsetzung folgt. Mr. TechCrunch hat nach dem gelungenen Tag nicht nur Dr. Glatz zum Gegenbesuch nach London eingeladen, sondern auch für 2011 wieder fest zugesagt. Ein weiteres Highlight war die Podiumsdiskussion zum Thema: Was passiert, wenn der VC nein sagt. Cool trifft lässig: Dr. Franz Glatz, Geschäftsführer b-neun Media & Technology Center und Mike Butcher, TechCrunch Europe.

9 Up Up 1220 BMZ Anzeige gatestory 17 sonixc.com Lösungen für das Management von Gebäuden Ob neue Mieter, ein Blick auf Ihre Planunterlagen und Verträge, die Wartung technischer Anlagen, Analyse der Kosten - Sie benötigen nur das Internet. Für die neuen Herausforderungen im Management von Gebäuden haben wir sonixc Facility Management entwickelt. sonixc Facility Management ist umfassender, intuitiver, integrierter und vernetzter als alles, womit Sie jemals gearbeitet haben. Mit unserem Pay-as-you-go-Modell ist der Preis für Erfolg zudem erheblich niedriger. Testen Sie kostenfrei Weitere Informationen unter (089) einfach. intelligent. online. Ob Facility Manager, Eigentümer, Real Estate Professional oder Gebäudeverantwortlicher, die Lösung von sonixc.com bietet alle Funktionen, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: Treffen Sie schnelle, fundierte Entscheidungen auf Grundlage solider Daten. sonixc Facility Management besticht durch umfangreiche Funktionen und intuitive Benutzerführung. Erfolgreiches Managen wird nicht nur möglich, sondern auch einfach. Störungsmanagement Reparaturaufträge Plan und Dokumentenmanagement Schlüsselverwaltung Kostenreports Analysen Business Intelligence Interaktive Online Pläne Gebäudedaten in Echtzeit 244 KW/h/m 2 Energie 47,80 /m 2 Betriebskosten 757 Arbeitsplätze 17,84 m 2 Fläche/Mitarbeiter 12% Fläche Fremdvermietet -18% interner Benchmark 16% Gesamtkostenanteil 30% Einsparungspotential Termine: 10. Dezember 2010 Wartungstermin Heizungsanlage 15. Januar 2011 Mietvertrag Fa. Y läuft aus Prognose 2011: Nebenkosten steigen um 18% Patientenzimmer Arztzimmer Nasszellen Technik Aufenthalt Personal Aufzug Fortsetzung von Seite 9 Der Erfahrene CALCUMED GmbH Dr. Josef Weber Der mit 67 Jahren älteste Gründer hat bereits ein erfolgreiches Arbeitsleben hinter sich, arbeitete als Wissenschaftler in Deutschland und Amerika, bekam vor drei Jahren seine wohlverdiente Rente und ist seit 2010 Jung-Unternehmer. Die Fragestellungen, die durch seine Firma CALCUMED GmbH gelöst werden sollen, kamen in der Familie auf. Der Schwiegersohn ist Chefarzt in einem Münchner Krankenhaus, die eigene Tochter engagiert sich ebenfalls im Unternehmen. Eine moderne Generationen-Firma. Warum sich Josef Weber für das gate Garching als Firmensitz entschieden hat, beschreibt er so: Das gate Garching steht für Innovation, Kommunikation, Kooperation mit einer perfekten Anbindung zur Universität und einer architektonisch ansprechenden Konzeption. Neben all diesen Faktoren sind die persönliche Bindung an die Universität (Studium und Forschung LMU+TU im Beschleunigerlabor, Garching) und die familiäre Vernetzung (Lehrstuhl für Herzchirurgie an der LMU des Schwiegersohns) ausschlaggebend für meine Entscheidung gewesen. Darüber hinaus gibt es vieles, was Weber am gate schätzt. Alle Anliegen werden professionell und vor allem sofort vom gate-team erledigt bzw. umgesetzt. Mehr noch: Die Grundstimmung im Haus ist überaus positiv und vom Gründergeist der einzelnen Kleinunternehmer getragen. Ein reger Austausch mit Focus auf den Netzwerkgedanken ist täglich erlebbar. Wie zeigte sich das konkret? Wir haben sehr positive Erfahrungen zum Beispiel beim Kontakt zur Firma epitop gemacht. Während unserer schwierigen Anfangssituation wurde uns von dieser Seite Unterstützung angeboten ohne über Geld zu reden, berichtet der promovierte Physiker. Synergieeffekte mit weiteren Firmen, davon ist Weber überzeugt, werden in Zukunft entstehen. Apropos Zukunft: Auch bei der Frage nach der Entwicklung seiner Firma ist der gestandene Jung-Unternehmer optimistisch. Die Prognose für die Entwicklung des Unternehmens ist sehr positiv. Der Bedarf am Markt nach Know-how ist mehr als gegeben. Einige große Abrechnungsunternehmen teilen sich das gesamte Marktvolumen, jedoch findet dort nur ein klassisches Abarbeiten von Rechnungen und Inkassoleistungen statt. Fragen der digitalen Datenaufbereitung in Krankenhaussystemen, Vereinfachung und Beschleunigung von Datentransfer sowie krankenhausinterne vorgefertigte Informationsaustauschsysteme werden von Mitbewerbern am Markt nicht beantwortet. Diese Antworten liefert nunmehr das gate-unternehmen CALCUMED GmbH, das auch aus anderer Sicht zukunftsweisend ist: Eine Firma, die auf den Fähigkeiten mehrerer Generationen basiert. Ein echtes Zukunftsmodell. Fazit: Ein besonderer, junger Unternehmer und ein mutiges Vorbild für alle. Text: Elke Opitz Interviews: Anette Keller Das gate Garching steht für Innovation, Kommunikation und Kooperation mit einer perfekten Anbindung zur Universität,erklärt Dr. Weber. gate Garchinger Technologieund Gründerzentrum Innerhalb von nur einem Jahr entstand am Standort der Technischen Universität München in Garching das High-Tech-Zentrum gate Garching. Es wurde im Rahmen der High-Tech-Offensive, die der Freistaat Bayern 1999 ins Leben gerufen hat, errichtet. Im Juni 2002 wurden die ersten Mietverträge unterzeichnet, im November 2002 zog der erste Mieter im gate Garching ein. Mittlerweile waren und sind insgesamt 62 Firmen im Gründerzentrum ansässig. Bürofläche m² Werk- und Lagerhalle 500 m² Vermietung an Unternehmensgründer aus den Bereichen Mechatronik, Software, Informations- und Kommunikationstechnologie Kontakt gate Garchinger Technologieund Gründerzentrum GmbH Lichtenbergstraße Garching / München Tel Fax twitter Geschäftsführung Dr. Franz Glatz Weitere Infos

10 18 gatemoney 19 GMC Bausteintraining The Professional Sales Academy Wenn s ums Geld geht... steht die Kreissparkasse München Starnberg Rede und Antwort. Aber nicht ein einzelner Journalist, sondern die Gründer im gate nutzten die Chance, alles, was ihnen rund ums Thema Geld und Finanzierung wichtig ist, zu erfahren. Interview einmal anders. Die Erreichbarkeit der Filialen der meisten Banken ist zunehmend schlechter geworden. Zumeist wird bei Anruf in der Filiale der Anrufer in ein Callcenter in eine andere Stadt weiterverbunden. Dies spart zwar der Bank Personalkosten, entfremdet aber das Verhältnis zwischen Kunde und Bank extrem. Wie stellt sich hier die Kreissparkasse München Starnberg in Zukunft auf? Für uns sind die Geschäftsstellen und Beratungszentren mit ihren Mitarbeitern der wichtigste Kontaktpunkt zum Kunden. Regional und persönlich vor Ort darauf legen wir viel Wert. Dennoch haben auch wir ein Callcenter. Unser sogenanntes Service-Center befindet sich mitten in unserem Geschäftsgebiet, in Gauting. Die Mitarbeiter dort beantworten allgemeine Service-Fragen sofort und schnell. Dadurch entlasten Sie unsere Kundenberater vor Ort und geben diesen die Möglichkeit, sich auf persönliche Beratungsgespräche zu konzentrieren. Sucht ein Kunde jedoch konkret das telefonische Gespräch mit seinem Berater, so wird er selbstverständlich weiter verbunden. Welche Legitimation ist erforderlich, um ein Firmen-Girokonto bei der Kreissparkasse München Starnberg zu eröffnen und welche Serviceleistungen beinhaltet das Konto? Für die Eröffnung eines Firmengirokontos benötigen wir zum einen die persönliche Legitimation der handelnden Personen, die durch Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses erfolgt. Die Legitimation der Gesellschaft erfolgt durch Vorlage eines aktuellen Handelsregisterauszuges und die Vorlage des vor dem Notar erstellten Gesellschaftervertrages. Abhängig von der Gesellschaftsform können im Einzelfall weitere Unterlagen erforderlich sein. Das Geschäftsgirokonto ist der Dreh- und Angelpunkt unserer Geschäftsverbindung mit unseren Firmenkunden. Hierüber wickeln Sie einfach und unkompliziert Ihren gesamten Zahlungsverkehr ab. Alle Ihre Buchungen werden einzeln ausgewiesen und ermöglichen Ihnen eine schnelle Kostenkontrolle. Das Geschäftsgirokonto kann jederzeit um vielfältige Leistungen erweitert werden. Online Banking und verschiedene Kartenzahlungssysteme sind hierbei ebenso zu nennen wie die Einrichtung eines Kontokorrentrahmens für Ihren Liquiditätserhalt. Welche Kartenzahlungssysteme, bzw. Online-Banking stehen zur Verfügung? Bargeldloses bezahlen wird für immer mehr Konsumenten zum wichtigen Thema und wird von den Kunden vieler Branchen als selbstverständlich erachtet. Die Kreissparkasse München Starnberg bietet Ihnen genau das für Ihre Kunden passende System und berät Sie kompetent vor Ort. Auch das Onlinebanking können Sie individuell auf Ihre Bedürfnisse im Zahlungsverkehr anpassen. Das klassische HBCI Standard Verfahren mit Chipkarte, das Onlinebanking mit SMS TAN oder mit chip TAN stehen Ihnen hier zur Auswahl. Mit EBICS, dem Electronic Banking Internet Communication Standard, sind Sie für die Übertragung großer Datenmengen bestens gerüstet und öffnen Ihr Unternehmen für den neuen europäischen Zahlungsverkehrsraum SEPA. Über das für Sie passende Verfahren informieren wir Sie im Rahmen der Kontoeröffnung ganz genau. Wie schnell erhält ein Unternehmen nach Kontoeröffnung eine Kontokorrent-Linie und zu welchen Bedingungen? Da gerade bei jungen Unternehmen oft ein schneller Kapitalbedarf erforderlich ist, kann die Beantragung einer Kreditlinie grundsätzlich mit der Kontoeröffnung erfolgen. Die Entscheidung über die Einräumung der beantragten Kreditlinie erfolgt nach vollständigem Vorliegen der von uns angeforderten Unterlagen dann sehr kurzfristig, um dem neuen Unternehmen entsprechende Planungssicherheit zu gewährleisten. Die Konditionen eines Kontokorrentrahmens werden mit dem Unternehmen individuell vereinbart und berücksichtigen die finanziellen und wirtschaftlichen Verhältnisse sowie den Ausblick der Unternehmensentwicklung. Die Zinsberechnung erfolgt hier nur in Höhe der tatsächlichen Inanspruchnahme des Kredites. Für viele Unternehmen erwächst aus einer Unternehmensgründung bereits erster Kapitalbedarf. Welche Unterlagen müssen für eine Kreditierung eingereicht werden, bzw. werden Sicherheiten verlangt? In welcher Höhe? Für eine Kreditgewährung an Unternehmen werden abhängig von der Gesellschaftsform unterschiedliche Unterlagen erforderlich sein. Für ein Gespräch zur Einräumung eines Kreditrahmens sind Sie aber mit den folgenden Unterlagen auf jeden Fall gut vorbereitet: - Investitionsplan - Businessplan - Umsatz- und Ertragsvorschau C - Vermögens- und Schuldenaufstellung M - Tabellarischer Lebenslauf Hierfür halten wir für Sie bedarfsweise entsprechende Vordrucke bereit und beantworten Ihnen gerne Fragen die bei der Y CM Erstellung der Unterlagen auftreten können. Das Sicherungsbedürfnis der Sparkasse orientiert sich natürlich an der Höhe MY CY des beantragten Kreditvolumens und an der Nachhaltigkeit des vorgestellten Businessplans. Somit kann der Bedarf nach CMY Sicherheiten unterschiedlich sein. Da es sich hier um Neugründungen handelt, ist bei vielen Unternehmen noch kein K nennenswerter Vermögenshintergrund vorhanden. Überlegen Sie daher bitte bei der Vorbereitung auf das Gespräch, ob evtl. alternative Sicherheiten verfügbar sind und wie nachhaltig und detailliert die Rückzahlung des angefragten Kredites in Ihre Umsatz- und Ertragsvorschau eingeflossen ist. Gerade viele junge, angehende Unternehmer könnten Sicherheiten im klassischen Sinn nicht bieten. Welche Möglichkeiten haben Sie dann oder ist damit die Unternehmensgründung unmöglich geworden? Nicht unbedingt, um einem Finanzierungswunsch nachkommen zu können, ist es entscheidend mehrere Facetten zu beachten. Dazu zählen neben der Produktidee auch eine realistische Markteinschätzung potenzielle Kunden, Lieferantenbeziehungen, Konkurrenz wie auch Aussagen zur eigenen Leistungsfähigkeit, die sich bspw. in der gewählten Unternehmensstruktur, Ausstattung mit Hardware, Finanzmitteln und nicht zuletzt in den vorhandenen Managementfähigkeiten zeigt. Im Kern und im gemeinsamen Interesse sowohl für den Unternehmer als auch für das finanzierende Kreditinstitut steht die Gründung eines Unternehmens, das nachhaltig am Markt bestehen kann und erfolgreich ist. Vorrangiges Ziel jeder Gründung/Investition sollte es sein, eine Rückführung der eingesetzten Mittel aus den laufenden Erlösen zu erreichen. Das heißt, es sollte soviel verdient werden, dass Zins und Tilgung...Erfolg ist erlernbar!

11 geleistet werden können. Möglichst sollte die Gesamtrendite höher sein als der vereinbarte Zins für Fremdkapital, denn dann rentiert sich das unternehmerische Handeln. Klar, dass dies bei jungen Unternehmen oftmals nicht vom ersten Tag an möglich ist, da eine gewisse Anlaufzeit und damit eine Anschubfinanzierung notwendig wird. Die Frage nach Sicherheiten gehört zu einer Fremdfinanzierung dazu. Vorrangig ist jedoch ein tragfähiges Gesamtkonzept. Besteht der Wunsch nach einer Absicherung und kann diese nicht aus dem Unternehmen geleistet werden, ist es bei kleinen und mittleren Unternehmen weit verbreitet, dass die Gesellschafter Teile ihres Privatvermögens zur Verfügung stellen. Grundsätzlich ist die Einbindung der Förderinstitute, bspw. der LfA Förderbank Bayern, zu prüfen. Diese bieten neben ansprechenden Konditionen auch die Möglichkeit, bei einer nicht ausreichenden Sicherstellung durch eine sog. Haftungsfreistellung Kreditrisiken für die Hausbank zu minimieren. Informationen erhalten Sie bei den gateexperten, der Internetseite der LfA und selbstverständlich bei uns. Welche Sonderkreditprogramme/Spezialkredite für Unternehmensgründungen gibt es (z. B. KfW) und welche Funktion hat die Kreissparkasse bei der Abwicklung solch einer Finanzierung? Die Möglichkeit Förderkredite in ein Finanzierungskonzept einzubinden ist sehr vielfältig. Gerade in der Gründungsphase stehen neben den allgemeinen Förderkrediten, Programme zur Verfügung, die speziell den Bedarf eines Unternehmens in dieser Phase berücksichtigen. Zu erwähnen sind hier sicher der Startkredit der LfA und das KfW-StartGeld sowie das Programm ERP-Kapital für Gründung. Diese Finanzierungsmöglichkeiten unterstützen die Unternehmensgründung nicht nur mit ansprechenden Zinsund Tilgungskonditionen, sondern bieten je Programm Haftungsentlastungen für das Kreditinstitut oder Finanzierungen mit Eigenkapitalfunktionen, also Nachrangdarlehen, an. Investiert ein Unternehmen, das einige Jahre am Markt erfolgreich tätig ist bspw. in Forschung und Entwicklung, so kann eine Einbindung des ERP-Innovationsprogramms der KfW sehr interessant sein. Eine Finanzierung auch von projektbezogenen Personal- und Einzelkosten ist möglich. Ein Gespräch kann sich lohnen! Die Förderbanken vergeben Kredite nach dem sog. Hausbankprinzip. Darunter ist zu verstehen, dass die Förderbanken ihre Kreditvergaben selbständig prüfen, die komplette Antragstellung und die Auszahlung jedoch über die Hausbank vornehmen. Dies bietet den Vorteil, dass dem Unternehmer sein Berater von der Hausbank auch in dieser wichtigen Situation als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Mit der Einführung von Basel II sammeln die Banken Daten über den Kunden, welche ohne Mitteilung an den Kunden zu einer Verbesserung oder Verschlechterung des Ratings und damit der Kreditwürdigkeit führen. Dies kann bei jungen Unternehmen unter Umständen zu schwierigen Situationen führen. Welche Kriterien spielen bei der Bewertung der Bonität oder des Ratings eine Rolle? gateinfo 21 Auch hier setzt die Kreissparkasse München Starnberg auf eine Partnerschaft mit dem Unternehmen. Ist die Entscheidung und das gilt für das Unternehmen und den Bankpartner gefallen, gemeinsam ein Projekt zu realisieren? Sind viele Interessen sehr ähnlich oder gar deckungsgleich? Beide wollen den wirtschaftlichen Erfolg in der Umsetzung. Allerdings haben Kreditgeber gewisse Vorschriften und Regeln zu beachten und können nicht uneingeschränkt Risiken eingehen, die eventuell ein Eigenkapitalgeber zu tragen bereit ist. Was die Informationen betrifft kann durch einen offenen und regelmäßigen Dialog eine gemeinsame Basis geschaffen werden. Dies trifft auch auf das Thema Rating zu. Im Rahmen des Ratings sind vor allem die Jahresabschlüsse, Informationen zum Markt und Management sowie die bisherige Geschäftsbeziehung zum Kreditinstitut von Bedeutung. Insbesondere der letzte Punkt erscheint mir in manchen Fällen etwas unterschätzt zu werden. Eine offene und zeitnahe Kommunikation sowie die Entwicklung der Kontoführung fließen ins Ratingergebnis ein. Noch eine Anmerkung zur Bewertung der Bonität: Im Rahmen der Kreditprüfung ist das Rating ein Hilfsmittel neben anderen. So fließt bspw. das Privatvermögen eines Unternehmers nicht ins Rating ein. C Kommt Basel II auch bei Sonderkreditprogrammen zum Tragen? M Ja, die Förderinstitute kennen im Rahmen der Konditionsfindung sog. Preisklassen (9 Klassen) und geben je einen maximalen Darlehenszins vor. Bei der Zuordnung einer Preisklasse Y CM wird neben der Besicherung auf das Rating zurückgegriffen. MY Falls Sie sich informieren wollen, finden Sie die Darlehenskonditionen der Förderbanken im Internet (www.lfa.de). Dort CY sehen Sie auch die einzelnen Preisklassen. CMY Mit welchen Verbundpartnern arbeitet die Sparkasse zusammen? Mit der Kreissparkasse München Starnberg haben Sie einen Partner gewählt, der Ihnen in allen Fragen zum Thema Geld als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung steht. Aber unser Anspruch geht darüber hinaus und möchte Ihnen auch zu den Themen Versicherung, Leasing, Bausparen und Vermögensanlage individuell zugeschnittene Lösungen bieten. Daher arbeiten wir hier mit unseren leistungsstarken Verbundpartnern wie der Versicherungskammer Bayern, der LBS Bayern, der Deutsche Leasing AG, der DEKA und Anderen zusammen. Somit erhalten Sie in Ihrer Sparkasse vor Ort in Garching alle Leistungen aus einer Hand. Welche Leistungen bieten diese Partner, bzw. bieten diese einen Mehrwert für Unternehmensgründer? Mit der Gründung Ihres Unternehmens haben Sie einen großen Schritt getan. Das hierfür bereits eingesetzte Kapital und die Risiken die mit der Ausübung dieses Gewerbes verbunden sind, müssen Sie daher gerade in dieser Phase Ihres Unternehmens besonders sorgfältig absichern. Das Spektrum an erforderlichem Schutz erstreckt sich hierbei auf die Betriebsunterbrechungsversicherung, die Inhaltsversicherung bis hin zur privaten Krankenversicherung. Welcher Schutz für Sie in welcher Phase Ihres Unternehmens und Sie persönlich sinnvoll ist erfahren Sie direkt bei uns vor Ort in Garching. K GMC Bausteintraining The Professional Sales Academy Erfolg ist erlernbar: Besuchen Sie die neue GMC Sales Academy Nutzen Sie die Chance für eine fundierte Ausbildung Ihrer Vertriebsmitarbeiter mit der sofort umsatzwirksamen patentierten Bausteintraining Methode. Bausteintraining I Tactical Selling Erlernen Sie einen klaren sofort umsetzbaren roten Faden für eine strukturierte Gesprächsführung im Vertrieb. Eine gezielte Bedarfsanalyse führt Sie sicher zum Kaufmotiv Ihres Kunden. Sie bekommen sofort umsetzbare Tipps und Hinweise für eine wirkungsvolle Nutzendarstellung. Mit diesem Seminar erhöht sich Ihre Hitrate messbar durch sichere Verhandlungsführung. Bausteintraining II Strategic Selling Erleben Sie professionelles Accountmanagement mit cleveren Strategien zur Neukundengewinnung im komplexen Großkundenumfeld. Lernen Sie Opportunityplanung mit einem klaren Konzept als echtes Dealcoaching für Ihre laufenden Projekte. Sie erhalten einen sicheren Fahrplan bis zum Abschluss Ihrer wichtigsten Vertriebschancen. Bausteintraining III Selfmanagement Erfahren Sie die Möglichkeiten die in Ihnen stecken auf dem Weg zu Ihrem Vertriebserfolg. Nutzen Sie die Gesetze der Gewinner. Neben praktischen Tipps zum Prioritätenmanagement erhalten Sie in diesem Coaching viele weitere Chancen für Ihre Persönlichkeitsentwicklung. Die Ausbildung in der GMC Sales Academy findet berufsbegleitend einmal wöchentlich in den Abendstunden statt. Sie können somit die Inhalte sofort wirksam in die Praxis umsetzen. Die Ausbildungskosten je Seminar, bestehend aus acht Bausteinen, betragen 1.750,00 incl. MwSt. pro Person. Start der nächsten Ausbildungsreihe: Januar 2011 Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne unverbindlich über die Details. 089/ oder per unter GMC Bausteintraining GMC Bausteintraining Terminalstrasse Mitte 18 Lichtenbergstraße München-Flughafen Garching

12 22 gatepartner gatepartner 23 Medien Macher Menschen Hannelore Rist Helle, lichtdurchflutete Räume, eine rege, kreative Betriebsamkeit beim Betreten des b-neun wird sofort klar: Hier passiert etwas! gateexpertin Elke Opitz über den Hotspot für Media-Startups in Unterföhring, der viel mehr als ein Gründerzentrum ist. Schon der Empfang ist anders. Man öffnet die Tür und ist im Geschehen. Geschäftsführer Dr. Franz Glatz und sein Team arbeiten nicht hinter verschlossenen Türen. Ihre Schreibtische stehen mitten in der Lobby. Telefone klingeln, zwei Besucher melden sich an, ein Mitarbeiter fragt nach einer Paketsendung, die er seit Tagen erwartet, Büroleiterin Hannelore Rist vereinbart einen Termin mit ProSiebenSat.1, Anette Keller, verantwortlich für die Medienarbeit beider Gründerzentren, beantwortet die Anfrage eines Journalisten. Cut Gegenwärtig haben 25 Medienunternehmen ihren Sitz im b-neun, dem Media & Technology Center in Unterföhring. Das Ambiente ist modern: offene, kommunikative Büros, Fotos und erklärende Bildtexte an den Flurwänden, viel strahlendes Gelb und cooles Schwarz. Gut 175 Mitar- Cut Cut Der erste Gelbe Tisch im b-neun. beiter treffen sich täglich in der Beta - straße 9a. Content und Technologien in der Medien- und Kommunikationsbranche werden hier weiterentwickelt und vertrieben. Wissen Sie, wem der schwarze Wagen ohne Nummernschild gehört, der in der Garage steht? Der Mann stellt sich vor, er ist unter anderem auch für die Sicherheit im Gebäude zuständig. Nein, niemand weiß es. Verwirrung. Rätselraten. Vielleicht gehört er einem hohen Politiker, der das b-neun besuchen will. Aber der hätte ein Kennzeichen am Fahrzeug. Oder eine Bombe? Der Sicherheitsmann beruhigt und Dr. Franz Glatz macht sich auf die Recherche- Tour durch die Büros des Media & Technology Centers. Sein erster Gedanke: Es könnte sich um den Produktionswagen einer im b-neun ansässigen Firma handeln. Entwarnung. Keine Bombe, kein Geheimdienst. Und auch das Pferd samt Reiter, das wie selbstverständlich wenig später am b-neun vorbei kommt, sorgt nicht wirklich für Verwunderung. Wie selbstverständlich fügen sich Mensch und Tier in diese kreative Medienszene ein. Cut Inside b-neun. Während die einen testen, wie viele Feuerwerkskörper es braucht, um eine Person in die Luft zu tragen, erfassen andere die Ballkontakte von Schweinsteiger & Co. bei einem Champions League-Spiel. Während die einen live von der Wies n senden, vertreiben andere ihre neuentwickelten, bahnbrechenden Live-Stream-Techniken. Und während sich Geschäftsführer Glatz die Sorgen eines Gründers anhört und ihm den entscheidenden Kontakt zu einem Finanzierungsexperten vermittelt, laufen die Vorbereitung für die nächste b-neun-jam bereits auf Hochtouren. Cut Cut Mario Max und Dr. Franz Glatz Ein Arbeitstag neigt sich dem Ende entgegen, der so gar nicht typisch war. Oder doch: Typisch für die Arbeit von Geschäftsführer Glatz. Ihm ist es gelungen, aus den Mitarbeitern in beiden Zentren ein tatkräftiges Team zu formen. Er hat es geschafft, dass auch hier ein reger Austausch stattfindet. Er hat eine weitere wichtige Brücke gebaut, eine wertvolle Verbindung hergestellt, von der Unternehmensgründer nachhaltig profitieren in Garching und gleichermaßen im b-neun in Unterföhring. b-neun der HotSpot für Media- Startups in Unterföhring Im Jahre 1999 wurde die b-neun Media & Technology Center GmbH in Unterföhring als Gründerzentrum für Neue Medien und Kommunikation, in unmittelbarer Nachbarschaft zu privaten und öffentlichrechtlichen Sendeanstalten, gegründet. Das Kompetenzzentrum für Medien gilt als wichtiger Baustein der bayerischen Gründerförderung. Neben dem Freistaat Bayern und der Gemeinde Unterföhring gehören weitere neun Gesellschafter wie u.a. die Bavaria Studios GmbH, ProSiebenSat.1 Media AG oder CONSTANTIN MEDIEN AG zu den Gesellschaftern und aktiven Unterstützern. Bürofläche m² Vermietung an Unternehmensgründer aus dem Bereich New Media Kontakt b-neun Media & Technology Center GmbH Betastrasse 9a Unterföhring Tel Fax twitter Geschäftsführung Dr. Franz Glatz Weitere Infos

13 gateinternational 25 Anzeige Im gate Garching haben wir ideale Bedingungen für eine Niederlassung in Deutschland gefunden und es überzeugt daher nicht nur mit der günstigen geographischen Lage zwischen unserem Hauptsitz in Slowenien und zu unseren Kunden in der Pharmaindustrie. Die enge Zusammenarbeit zwischen dem gate Garching und Invest in Bavaria hat uns die Entscheidung erleichtert, so Cedomir Jakovljevic, Gründer und Vorstand von Infotehna. Infotehna hat Module/Prozesse entwickelt, um den sehr strengen Anforderungen der Pharmaindustrie gerecht zu werden. Prozesse die nicht nur die Abteilungen Regulatory Affairs betreffen, sondern auch das breite Spektrum anderer Geschäftsbereiche abdeckt. z.b. GXP und nicht GxP regulierte Dokumente z.b. QA, QC, R & D, Medizinische Abteilungen, API, Herstellung, Marketing, Recht. Seit 1996, als das erstes Projekt für die pharmazeutische Industrie ins Leben gerufen wurde, hat die Infotehna Dienstleistungen und ihre Lösungen in sehr vielen Unternehmen, darunter Größen wie ratiopharm, G.L. Pharma GmbH, Pliva (TEVA), Abbott, Krka, EGIS, Torrent uvm. implementiert. Heute sind Infotehna-Lösungen bei zahlreichen Unternehmen weltweit (USA, Großbritannien, Indien, Deutschland, Frankreich, Schweden, Polen, Lettland, Ungarn und vielen anderen Ländern...) bevorzugt und die Liste der Interessenten und Nutzer wird sich rasch steigern, da es verstärktes Interesse in der Pharmaindustrie gibt, Ihre Kosten für Forschung, Entwicklung und die Qualitätssicherung zu senken. Genau hier setzen wir von der Infotehna GmbH an. Die Infotehna-System-Architektur besteht aus dem Basisteil DMS (Dokumenten- Management System) Dieses DMS wird ergänzt durch spezifische Lösungen für bestimmte Geschäftsbereiche wie, Regulatory Affairs, QA / QC, R & D, Pharmakovigilanz, Marketing. Sobald das DMS installiert ist, kann das System durch die Implementierung spezifischer Module erweitert werden und Lösungen für verschiedene Geschäftsbereiche nach Kundenwunsch und tatsächlichem Bedarf angepasst werden. Wir wollen die Prozessabläufe des Kunden nicht verändern, wir beschleunigen diese mit unseren Modulen um ein vielfaches und senken dadurch gleichzeitig die Kosten und den Administrativen Aufwand im Unternehmen. Die Kunden können mit unserem System Flexibel und ohne Probleme wachsen. Die Infotehna PharmaExpert Serie mit ihren Modulen Stefan Horneborg hat die Leitung der deutschen Niederlassung als Regional Sales Manager übernommen und sich hohe Ziele gesetzt. So sollen innerhalb des nächsten Jahres ca. 6 bis 10 neue Kunden im deutschsprachigen Raum, für die im Vergleich zur Konkurrenz sehr günstige und komplette Software, gewonnen werden. Hr. Horneborg ist der Wechsel zu Infotehna leicht gefallen: Als ehemaliger Sun-Mitarbeiter komme ich aus dem IT-Bereich und kenne mich bestens mit DMS-Systemen aus. Die Lösungen der Infotehna Group haben für mich ein sehr großes Potential, von zukünftigen Kunden eingesetzt und akzeptiert zu werden. Da unsere Wettbewerber nicht den vollen Umfang der vom Kunden benötigten Lösungen bieten können. Bei uns gibt es alles aus einer Hand zu weitaus günstigeren Konditionen und bei einer wesentlich schnelleren und effektiveren Implementierung als bei unseren Wettbewerbern. INFOTEHNA stellt DMS Lösungen für die Pharmaindustrie her. Das 1988 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Novo Mesto in Slowenien beschäftigt weltweit in Niederlassungen in Deutschland, Kroatien, Indien und den USA rund 60 Mitarbeiter. Basierend auf dem Wissen und die Erfahrung, die im Laufe der Jahre von uns angesammelt wurde, ist die vielleicht umfassendste Content Management-Suite entstanden die für die Generika-Industrie eingesetzt werden kann. Basierend auf der Liste von Referenzen, haben wir heute eine führende Position als Anbieter von DMS-Lösungen nicht nur für die großen Generika-Unternehmen sondern auch für Kleine und Mittelständische Kunden. Wir haben vor vielen Jahren die Infotehna Pharma User Group gegründet, die sich aus langjährigen Kunden und Nutzern der Infotehna Lösungen zusammensetzt und jedes Jahr zusammen kommt um Ihre Erfahrungen untereinander auszutauschen. Dies ermöglicht uns auf die Business-Anforderungen unserer Kunden einzugehen und gemeinsam mit den Kunden die Lösungen zu verbessern, aber auch neue Funktionen zu entwickeln. Außerdem ist dies wichtig um die Best Practice zu identifizieren, zur Verfügung zu stellen und die Partnerschaft mit den Kunden zu vertiefen. Es gibt viel zu verbessern packen wir s an! Gründerzentren sind so ähnlich oder so verschieden wir ihre Geschäftsführer. Wer sich nicht nur von Sympathien und Gefühlen leiten lassen will, sollte ins gate kommen. Denn hier wird man von einem im wahrsten Wortsinn ausgezeichneten Geschäftsführer erwartet.. Qualität ist heute in aller Munde. Keiner ist sich mehr sicher, ob er das Produkt oder die Dienstleistung erhält, die ihm versprochen wurde. Medienberichte über Lebensmittelskandale und schlechte Produktionsbedingungen lassen jeden aufhorchen und zweifeln. Qualitätsmanagement hat in vielen Branchen Einzug gehalten. Zertifizierung nach festgelegten Standards sind für die einen ein Greuel, für die anderen die Notwendigkeit Vertrauen bei Kunden zu festigen. Auch das Angebot eines Technologie- und Gründerzentrums mit all seinen Serviceleistungen, Veranstaltungen und Personen, die dafür handeln, muss eine entsprechende Qualität vorweisen. Dass der Erfolg eines Unternehmens wie das gate nicht von ungefähr kommt, sondern auch gerade darauf baut, ist langjährige Strategie des Geschäftsführers Dr. Franz Glatz. Das hat sich auch über die Grenzen von München herumgesprochen und somit wurde er im September 2010 vom führenden europäischen Verband von Gründerzentren in Brüssel, dem European Business & Innovation Centre Network EBN, als einziger Deutscher zum BIC-Experten ernannt. Atomium, Brüssel Über 250 europäische Zentren wie das gate Garching sind Mitglied in diesem Netzwerk. Sieben Experten werden in Zukunft die strengen Qualitätsmaßstäbe des Verbandes wahren und europaweit Kollegen ihrer Zunft auditieren und beraten. Grundsätzlich werden die BIC-Experten niemals im eigenen Land tätig sein, damit eine Unabhängigkeit gewahrt bleibt und damit keine etwaige Konkurrenzsituation den Auditierungsprozess trübt. Franz Glatz sind dabei Aspekte wie eine sichtbare und unabhängige Organisation des Zentrums genauso wichtig wie die weitreichenden Services, die sich ganz bestimmt nicht auf einen Empfang oder das Kaffeekochen beschränken dürfen. Auch der Auswahlprozess der Firmen, die sich für ein Zentrum bewerben und dann einziehen, ist ein wichtiger Punkt im langen Fragenkatalog. Denn letztendlich steht und fällt der Erfolg der Einrichtung mit dem Erfolg der jungen Unternehmen und damit ist ein Ausleseverfahren notwendig. Im gate Garching wird daher zu Beginn ein marktfähiges Geschäftskonzept und ein Finanzierungsplan für das erste Jahr gefordert. Jährlich erscheint der BIC Observatory. Ein Überblick über viele Zahlen und Zusammenhänge. So werden People that attended training events ebenso aufgeführt, wie Jobs created in Startups oder Enterprise Survival Rate, die übrigens europaweit bei guten 90 Prozent liegen. Die Geschäftsleitung des gate Garching ist sich sicher, dass eine Verbesserung nur dann möglich ist, wenn man seine Arbeitsleistung misst und mit anderen vergleicht. Benchmarking an den Besten und Ziele vorgeben, die auch an Mitarbeiter und an Kunden kommuniziert werden, fördern Qualität und Nachhaltigkeit des Angebotes.

14 26 gateinside gatepreview Die einen reden, die anderen werden aktiv. In der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit geht das gate nunmehr völlig neue Wege, bringt sich und die Firmen im Gründerzentrum auf vielfältige Weise ins Gespräch. So neigt sich nunmehr ein aufregendes Jahr dem Ende entgegen. Zeit, um Bilanz zu ziehen. Harte Arbeit zahlt sich aus. Das gate ist in den Medien und in der Gründerszene präsent. Dennoch kein Grund, um sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Im Gegenteil. Für das nächste Jahr sind spannende, aufsehenerregende Aktivitäten geplant. Zeit, um voraus zu schauen. Der Januar war geprägt von Planung, enormer Hektik und der bangen Frage: Werden all die Vorhaben, die Geschäftsführer Dr. Franz Glatz und sein Team erdacht haben, in die Tat umgesetzt werden können? Im Februar setzte das Gründerzentrum in der Lichtenbergstraße einmal mehr ein Zeichen. Vor rund 70 geladenen Gästen wurde das neu gegründete gateexperten-team der Öffentlichkeit vorgestellt, das seitdem den Firmen im Garchinger Technologie- und Gründerzentrum kostenlos mit Rat und Tat zur Verfügung steht. Die Resonanz ist außerordentlich positiv. Zu dem sechsköpfigen Team gehören: Dr. Markus Bahmann für gewerblichen Rechtsschutz, Peter Brandl zum Thema Vertrieb, Markus Czerner für Finanzierungsfragen, Elke Opitz für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Dr. Thomas Stögmüller bei Fragen zum IT-Recht und Jochen Trinks für operative Produkteinführungen. Der März stand ganz im Zeichen des zweitägigen Workshops Investor Readiness. Insgesamt 24 Teams erfuhren vom gateexperten Markus Czerner, worauf ein Investor Wert legt und welche Art der Finanzierung für das eigene Geschäftsmodell überhaupt in Frage kommen. Ein entsprechender Business Plan wurde im Laufe des Workshops erarbeitet und am Nachmittag des zweiten Tages vor Investoren wie z. B. Bayern Kapital und dem High Tech Gründerfonds präsentiert. Das phantastische Ergebnis: Zwei Teams konnten direkt im Anschluss an den Workshop eine Finanzierung für ihr Unternehmen realisieren. Im April wurde punktgenau getextet. In einem äußerst arbeitsintensiven aber dennoch kurzweiligen Workshop lernten die Teilnehmer von gateexpertin Elke Opitz, wie man perfekte Pressemeldungen, Mails und Flyer formuliert. Zum Ende des Monats kamen die Firmen im gate dann beim Power-Workshop in den Genuss des geballten Wissens aller gateexperten, die komplett angetreten waren, um sämtliche Fragen der Gründer zu beantworten. Im Mai war das gate bei der Langen Nacht der Wissenschaft auf dem Forschungs- Campus Garching mit einem eigenen Stand mit von der Partie. Im Juni liefen die Vorbereitungen für ein weiteres Highlight auf vollen Touren, das für Aufsehen im Juli sorgte: die Austragung des ersten gate-fußball-cups. Sieger war bezeichnender Weise das Team Mix, eine Mannschaft, die sich aus den Mitarbeitern von fünf verschiedenen Firmen zusammensetzte. Geschäftsführer Glatz entschied spontan: Ab sofort werden wir alljährlich um den gate-fußball-cup spielen. Das Miteinander, das im gate gepflegt wird, zahlt sich nicht nur atmosphärisch, sondern auch unternehmerisch aus. Von den Kontakten, die während einer solchen Veranstaltung geknüpft werden, profitieren alle lange über diesen Tag hinaus. Damit nicht genug. Im Juli wurde noch einmal gefeiert. Im gate Garching wurde der 150. Mietvertrag unterzeichnet. Im August und September glühten die Drähte. Geschäftsführer Glatz, in gleicher Funktion auch für das b-neun Media & Technology Center verantwortlich, hatte sich vorgenommen, Mr. TechCrunch, Mike Butcher, nach München zu holen. Ein wahrlich nicht einfaches Unterfangen, denn der vielbeschäftigte Engländer, ist als Kenner der Startup-Szene weltweit unterwegs. Doch im Oktober hatte Dr. Glatz mit seinem Team das Ziel erreicht. Mike Butcher kam und die Veranstaltung wurde ein spektakulärer Erfolg (siehe Seite 14/15). Im November hat das gateway erstmals 28 Seiten und alle Firmen des Gründerzentrums bekommen die Gelegenheit, sich vorzustellen. gateexperte Markus Czerner leitet erneut den Workshop Investor Readiness und Dr. Franz Glatz baut der Order von Mike Butcher gehorchend, Brücken. Erstes Ergebnis: Für Dezember lädt er zusammen mit Robert Stabl, Geschäftsführer von BICC-NET zum ersten gemeinsamen Nikolaus-Grillen ein. Voraussichtlicher Termin: Für das 1. Quartal hat Geschäftsführer Glatz das Motto Brückenbau ausgegeben. Begonnen werden soll mit einer noch engeren Anbindung der beiden vom ihm geführten Gründerzentren, dem gate und dem b-neun. Im ersten Schritt wird es ab 2011 ein gemeinsames Network-Konzept geben; der gate Gründerabend sowie die b-neun-jam bekommen einen neuen Anstrich. Für das 2. Quartal ist der weiterführende Ausbau des Netzwerkes geplant. Die bis dato guten Verbindungen zu BICC- NET, Invest in Bavaria und dem Münchener Business Plan Wettbewerb sollen im Sinne der Gründer noch intensiviert werden, wobei die internationale Ausrichtung zu Gründerzentren in ganz Europa angestrebt wird. Die Seminar- und Workshop-Angebote für die Gründer will Geschäftsführer Glatz neu konzipieren und den Herausforderungen der Internationalisierung anpassen. Im 3. Quartal soll es wieder sportlich zugehen. Die Austragung des zweiten gate-fußball-cups im Sommer soll dabei nicht der einzige Event sein. Das 4. Quartal soll zukünftig ganz im Zeichen der Großveranstaltungen stehen. Mike Butcher hat Franz Glatz bereits für 2011 fest zugesagt. Weitere Highlights sind geplant, über die der Geschäftsführer des gate sich jedoch noch ausschweigt. Einstweilen ist ihm nur zu entlocken, dass er an einem Großprojekt arbeitet, bei dem die Lichtgestalten der internationalen IT- und Medien-Industrie eine Schlüsselrolle spielen werden. gatepreview Die nächste Ausgabe des gateway erscheint am 3. Februar Darin finden Sie gatestory Ein Tag im Leben des Franz G. gatepeople Ein gate-unternehmen rollt auf der Überholspur gate & Co. News 2011 sowie viele andere Themen, die für Gründer wichtig sind.

15 ng st u r e g n Verläer Abgabefri d 0! bis 01 Das b-neun Förderprogramm: Für junge Medienmacher auf dem Karrieresprung.!, O r me fü ing. ä u iness-coach r o r ü B us ate, 2 ches B 12 Moonntakte und persönli Viele K Mehr en n o i t a Inform : un.c e n b. www om

TiBTiX Ein soziales Netzwerk für Dokumente. make your customer documents the core of your online CRM

TiBTiX Ein soziales Netzwerk für Dokumente. make your customer documents the core of your online CRM TiBTiX Ein soziales Netzwerk für Dokumente make your customer documents the core of your online CRM Vision TiBTiX macht Schluss mit der zeitraubenden Verwaltung und kostspieligen Versendung von Kundendokumenten.

Mehr

Fallstudie DHL. The fine Arts of digital Media

Fallstudie DHL. The fine Arts of digital Media Fallstudie DHL The fine Arts of digital Media Feature! DHL OGILVY, DHL und United Internet Media verschicken komplette Webseiten Innovative Send-to-a-Friend DHL-Kampagne gewinnt Deutschen Multimedia Award

Mehr

Intelligente Infrastruktur

Intelligente Infrastruktur Intelligente Infrastruktur 2017 Das neue TopThema der DTIHK Angebot für unsere Partner PLATTFORM CONTEST Vision ist die Kunst, Unsichtbares zu sehen. Jonathan Swift Seien Sie mit Ihrem Unternehmen Teil

Mehr

caritas Unser Leitbild

caritas Unser Leitbild Caritas-Werkstätten Westerwald - Rhein-Lahn Unser Leitbild Dies ist unser Leitbild. Das Leitbild der Caritas-Werkstätten Westerwald - Rhein-Lahn. Hier steht, was uns wichtig ist. Daran halten wir uns.

Mehr

Arnold Hermanns/Michael Sauter, ecommerce der Weg in die Zukunft?, München, 2001

Arnold Hermanns/Michael Sauter, ecommerce der Weg in die Zukunft?, München, 2001 Um den hohen Erwartungen der Konsumenten im ecommerce gerecht zu werden, müssen Unternehmen im Business-to-Consumer-Bereich das Internet als strategischen Vertriebskanal erkennen, geeignete Marketingziele

Mehr

Für jeden etwas anderes, für alle das Richtige. EinBlick GEWERBEKUNDEN

Für jeden etwas anderes, für alle das Richtige. EinBlick GEWERBEKUNDEN Für jeden etwas anderes, für alle das Richtige EinBlick GEWERBEKUNDEN GEWERBEKUNDEN Ihr finanzieller Erfolg ist unser Antrieb Dieter Spreng, Bereichsdirektor Firmenkunden-Management Helmut Kundinger, Bereichsdirektor

Mehr

ÜBUNG. Einführung in das IT-Projektmanagement Dr. The Anh Vuong WS 2016/17. Thema... 2 Projekt Struktur... 3 AUFGABEN... 5

ÜBUNG. Einführung in das IT-Projektmanagement Dr. The Anh Vuong WS 2016/17. Thema... 2 Projekt Struktur... 3 AUFGABEN... 5 ÜBUNG Einführung in das IT-Projektmanagement Dr. The Anh Vuong WS 2016/17 Einleitung zur Projektarbeit Thema... 2 Projekt Struktur... 3 AUFGABEN... 5 2016 by Dr. The Anh Vuong Seite 1 Thema Beschluss der

Mehr

Lifeplus. Global Training System. Start. Name: PIN-Nr.: Sponsor: Diamantupline:

Lifeplus. Global Training System. Start. Name: PIN-Nr.: Sponsor: Diamantupline: Lifeplus Global Training System Start Name: PIN-Nr.: Sponsor: Diamantupline: Einstiegsrad Dieses einfache Rad gibt Ihnen einige Ideen für erste Schritte in die Geschäftstätigkeit, z. B. mit wem Sie sich

Mehr

Eine Geschichte zum Nachdenken: Thema Erfolg... Stell Dir vor auf der Welle des Erfolgs zu surfen

Eine Geschichte zum Nachdenken: Thema Erfolg... Stell Dir vor auf der Welle des Erfolgs zu surfen Eine Geschichte zum Nachdenken: Thema Erfolg... Erfolg ist eine Dauerwelle Stell Dir vor auf der Welle des Erfolgs zu surfen Zwei Männer sitzen auf einem Boot, das im Sonnenuntergang auf einem Seitenarm

Mehr

Die Prüf-Gruppe für leichte Sprache

Die Prüf-Gruppe für leichte Sprache Mitarbeiten am QM-System: Die Prüf-Gruppe für leichte Sprache bei der Lebenshilfe Passau Was heißt QM-System? Zum QM-System gehört vieles: Das meiste geht die Wohnheim-Leiterinnen und die Mitarbeiter etwas

Mehr

Checkliste Unternehmen bei Google Maps eintragen

Checkliste Unternehmen bei Google Maps eintragen Checkliste Unternehmen bei Google Maps eintragen WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste Unternehmen bei Google Places (Google+ local) eintragen

Mehr

Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand!

Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand! Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand! Mit Talenteheimat auf neuen Pfaden wandeln entdecken und nutzen Sie den individuellen Attraktivitätscode Ihres Unternehmens. Talenteheimat

Mehr

KINSA APPLICATIONS Agentur für Kommunikation und Softwareentwicklung. Über uns

KINSA APPLICATIONS Agentur für Kommunikation und Softwareentwicklung. Über uns KINSA APPLICATIONS Agentur für Kommunikation und Softwareentwicklung Über uns erste dates und grafikdesign ODER: Wie Sie sich mit dem richtigen Auftreten einen tollen Partner angeln Stellen Sie sich vor,

Mehr

G.N.S Press: Presse-Rabatte & Co! G.N.S. PRESSE-AGENTUR GENERAL NEWS SERVICE. Service für Presse-Agenten. Thema:

G.N.S Press: Presse-Rabatte & Co! G.N.S. PRESSE-AGENTUR GENERAL NEWS SERVICE. Service für Presse-Agenten. Thema: G.N.S. PRESSE-AGENTUR GENERAL NEWS SERVICE G.N.S Press: Service für Presse-Agenten Thema: Presse-Rabatte & Co! Copyright: Die in dieser Publikation verwendeten Inhalte unterliegen dem Urheberrecht. Ohne

Mehr

30 JAHRE UNTERNEHMERGEIST & IDEENSCHMIEDE. entrepreneurs of tomorrow

30 JAHRE UNTERNEHMERGEIST & IDEENSCHMIEDE. entrepreneurs of tomorrow 30 JAHRE UNTERNEHMERGEIST & IDEENSCHMIEDE entrepreneurs of tomorrow Stimmen aus der Politik 2 Grußwort der aktiven Mitglieder 6 Über uns Ein tolles Team für die nächsten dreißig Jahre! 7 Interview mit

Mehr

in Jugendkursen Es ist wichtig, sich kennenzulernen

in Jugendkursen Es ist wichtig, sich kennenzulernen 1 Tipps für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch a Was passt? Überfliegen Sie den Text und ordnen Sie zu. Warum haben Sie sich beworben? So nicht! Kennen Sie Ihre Stärken? Kennen Sie den Betrieb? Blickkontakt

Mehr

Einladung zur Informationsveranstaltung Innovation und Energieeffizienz im Unternehmen - Investitionsförderung für Umwelt- und Energiemaßnahmen

Einladung zur Informationsveranstaltung Innovation und Energieeffizienz im Unternehmen - Investitionsförderung für Umwelt- und Energiemaßnahmen ENERGIEregion Nürnberg e.v. Fürther Straße 244a 90429 Nürnberg E-Mail: info@energieregion.de www.energieregion.de Telefon: +49 (0)911/2 52 96 24 Fax: +49 (0)911/ 2 52 96-35 Vorsitzender des Vorstands:

Mehr

Gib deinem Business ein Zuhause

Gib deinem Business ein Zuhause Gib deinem Business ein Zuhause 2 Unsere Arbeitswelt ändert sich rasant und damit auch die Ansprüche an den perfekten Arbeitsplatz. Von möglichst flexiblen Rahmenbedingungen abgesehen, ist es oft die Inspiration

Mehr

Leitfaden: Das Vorstellungsgespräch

Leitfaden: Das Vorstellungsgespräch Leitfaden: Das Vorstellungsgespräch Stationentraining Ablauf: - es gibt 4 Stationen, die sich mit dem Vorstellungsgespräch beschäftigen - gehe zur Station 1 und nimm dir dort ein Arbeitsblatt - bearbeite

Mehr

Klinikum Gütersloh gemeinnützige Gesellschaft mbh mit Schülerinnen und Schülern der Janusz Korczak-Gesamtschule / Anne-Frank-Gesamtschule

Klinikum Gütersloh gemeinnützige Gesellschaft mbh mit Schülerinnen und Schülern der Janusz Korczak-Gesamtschule / Anne-Frank-Gesamtschule Innovationsspiel Klinikum Gütersloh gemeinnützige Gesellschaft mbh mit Schülerinnen und Schülern der Janusz Korczak-Gesamtschule / Anne-Frank-Gesamtschule Auswertung des Feedbacks der Teilnehmenden Bensheim,

Mehr

Praxismaterialien (Stand: ) Modul 2, Baustein 2.4, Anlage 5 JZSL. Für das Praktikum bei: Im Zeitraum von: bis... Praktikumsstelle: ...

Praxismaterialien (Stand: ) Modul 2, Baustein 2.4, Anlage 5 JZSL. Für das Praktikum bei: Im Zeitraum von: bis... Praktikumsstelle: ... Praxismaterialien (Stand: 30.04.2014) Modul 2, Baustein 2.4, Anlage 5 JZSL Von: Für das Praktikum bei:........ Im Zeitraum von: bis... Adressen und Ansprechpartner während des Praktikums Praktikumsstelle:

Mehr

Existenzgründung 1: Frauen machen sich selbständig

Existenzgründung 1: Frauen machen sich selbständig Fachseminar Existenzgründung 1: Frauen machen sich selbständig Know-how für Existenzgründerinnen Veranstaltungslink Programminhalt Mit dem Gründungsseminar für Frauen möchten wir Ihnen alle Fragen beantworten,

Mehr

DIGITAL HEALTH 30. NOVEMBER BERLIN, Quadriga Forum. Platinum Sponsor: Gold Sponsor: Partner: Organisiert von:

DIGITAL HEALTH 30. NOVEMBER BERLIN, Quadriga Forum. Platinum Sponsor: Gold Sponsor: Partner: Organisiert von: DIGITAL HEALTH 30. NOVEMBER 2016 BERLIN, Quadriga Forum Platinum Sponsor: Gold Sponsor: Partner: Organisiert von: INNOVATORS SUMMIT DIGITAL HEALTH Digital Health ist die nächste große Revolution in der

Mehr

Jetzt wird Ihr Verkauf aufgemöbelt.

Jetzt wird Ihr Verkauf aufgemöbelt. moebel.de Jetzt wird Ihr Verkauf aufgemöbelt. Erfahren Sie alles über einen Händlereintrag auf moebel.de. Deutschlands größtes Möbel- und Einrichtungsportal Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE

Mehr

Die VBG macht Ihr Leben sicher

Die VBG macht Ihr Leben sicher Die VBG macht Ihr Leben sicher Eine Information in Leichter Sprache Die V B G macht Ihr Leben sicher V B G spricht man: Vau-Be-Ge. Das ist die Kurzform für: Verwaltungs-Berufs-Genossenschaft. Eine Berufs-Genossenschaft

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien WIE RYANAIR BILLIG-FLÜGE ANBIETEN KANN Ryanair ist die größte Fluggesellschaft Europas und mit seinen Billig-Flügen sehr erfolgreich. Die Flugzeuge sind zwar nicht sehr bequem, aber die Flüge dafür sehr

Mehr

Kommerzcenter. I h r,, r o t e r e n.

Kommerzcenter. I h r,, r o t e r e n. Kommerzcenter I h r,, r o t e r Fad e n. Foto: Andreas Panzenberger Das Kommerzcenter der Raiffeisenkasse Bruneck Im Jahr 2000 ist in der Raiffeisenkasse Bruneck die Entscheidung gefallen, ein eigenes

Mehr

Video braucht Strategie Die integrierte Video Strategie der SAP

Video braucht Strategie Die integrierte Video Strategie der SAP Video braucht Strategie Die integrierte Video Strategie der SAP Thomas Leonhardi, Head TV Media Relations, SAP TV Oktober, 2016 neovideo 2016 - Wien Größter europäischer Software Konzern Gründung 1972

Mehr

Digitale Transformation von Non-Profits wie digital fit ist der Dritte Sektor?

Digitale Transformation von Non-Profits wie digital fit ist der Dritte Sektor? Digitale Transformation von Non-Profits wie digital fit ist der Dritte Sektor? Eine Blitzlicht-Umfrage der kopf.consulting unter Non-Profit Entscheidern August 2016 1. Einleitung kopf.consulting begleitet

Mehr

DER UMGANG MIT KONFLIKTEN UND KRITIK

DER UMGANG MIT KONFLIKTEN UND KRITIK TAGESSEMINAR DER UMGANG MIT KONFLIKTEN UND KRITIK Konflikt- und Kritikkompetenz ist eine Investition in die Unternehmenskultur und zeichnet exzellente Chefs aus. Victor M. Kaufmann Willkommen Was einen

Mehr

AutoSTAGE Pro Produktinformation

AutoSTAGE Pro Produktinformation AutoSTAGE Pro Produktinformation AutoSTAGE Pro ist das professionelle Werkzeug für den High-End-Anwender als Plug-In für AutoCAD. Sie benötigen eine Vollversion von AutoCAD, um mit AutoSTAGE Pro zu arbeiten.

Mehr

Der Branchentreff für Healthcare IT

Der Branchentreff für Healthcare IT 20. 22. April 2010 Messegelände Berlin Der Branchentreff für Healthcare IT Veranstalter: Organisation: conhit 2010 Viermal so viel erleben. Als größte und bedeutendste Veranstaltung für Healthcare IT in

Mehr

10 Gründe für die PresseBox

10 Gründe für die PresseBox 10 Gründe für die PresseBox 10 Gründe für die PresseBox Die PresseBox ist der führende Pressedienst aller Technologie-Branchen und Ihr kompetenter Partner für eine erfolgreiche Unternehmenskommunikation.

Mehr

NMC. Leitlinien. zur Qualitätssicherung und Zusammenarbeit

NMC. Leitlinien. zur Qualitätssicherung und Zusammenarbeit NMC Leitlinien zur Qualitätssicherung und Zusammenarbeit Eynatten, Januar 2009; 2 / 10 Vision Wir werden auch in Zukunft als ein international tätiges und führendes Unternehmen in der Entwicklung, Produktion

Mehr

Das neue Industriezeitalter fordert Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Das neue Industriezeitalter fordert Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. plan innovation genilem concept idea success team work product motivation Das neue Industriezeitalter fordert Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Unsere Wirtschaft und Gesellschaft braucht Talente, Erfi

Mehr

ZAHNARZTPRAXIS ONLINE-MARKETING FÜR IHRE. Schließen Sie Ihre Marketinglücke und positionieren Sie sich modern und professionell online.

ZAHNARZTPRAXIS ONLINE-MARKETING FÜR IHRE. Schließen Sie Ihre Marketinglücke und positionieren Sie sich modern und professionell online. ONLINE-MARKETING FÜR IHRE ZAHNARZTPRAXIS Schließen Sie Ihre Marketinglücke und positionieren Sie sich modern und professionell online. ZAHNARZT-ONLINE-ERFOLG.DE DIE ZUKUNFT IST DIGITAL Die zunehmende

Mehr

Online in Ihrer Region werben und neue Kunden gewinnen

Online in Ihrer Region werben und neue Kunden gewinnen ad4max GEO Basic Online in Ihrer Region werben und neue Kunden gewinnen ad4max GEO richtet sich speziell an Unternehmen, welche ihre Produkte und Dienstleistungen regional gezielt online bewerben wollen.

Mehr

TEMA Techologie Marketing AG

TEMA Techologie Marketing AG 2. Nacht der Unternehmen 16. Februar 2011 Auftaktveranstaltung TU Berlin Absolventen und Fachkräfte besuchen Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Energie, Industrie, IKT TEMA Techologie Marketing

Mehr

Die telefonische Terminvereinbarung

Die telefonische Terminvereinbarung Die telefonische Terminvereinbarung Startseminar 1 Inhaltsverzeichnis Telefonische Terminvereinbarung... 1 Der Kunde erhebt Einwände... 4 Trotz Termin ist der Kunde nicht da... 6 Gesprächseröffnung Guten

Mehr

WORKING ALONE SUCKS 1

WORKING ALONE SUCKS 1 WORKING ALONE SUCKS 1 ARBEITEN 4.0 Mögliche Treiber und unsere Interpretation Digitalisierung als echte Herausforderung Unternehmen sind in einem signifikanten Change-Prozess, denn Digitalisierung bedeutet

Mehr

Workshop s auf dem Kongress 2015

Workshop s auf dem Kongress 2015 Workshop s auf dem Kongress 2015 Alexander Groth Professional Speaker und Autor von Bestsellern zum Thema Führung Teamstärken stärken - Wie Sie Teams zu Bestleistung führen In dem Workshop erfahren Sie,

Mehr

Bewerbungstipps Lehrerinformation

Bewerbungstipps Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die SuS lesen die Tipps und können im Anschluss eine Übersicht über Brückenangebote in ihrer Region aufstellen. Ziel SuS sind sich bewusst, dass die Lehrstellensuche

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Die i2solutions GmbH übersetzt Herausforderungen der Digitalisierung in datenbank gestützte IT-Lösungen. Diese Automatisierung unterstützt unsere Kunden, Komplexität zu reduzieren

Mehr

Mit solchen oder ähnlichen Sätzen kommen immer wieder Kunden auf mich zu:

Mit solchen oder ähnlichen Sätzen kommen immer wieder Kunden auf mich zu: Informationen für Unternehmer: Mit solchen oder ähnlichen Sätzen kommen immer wieder Kunden auf mich zu: Hoffentlich bekomme ich mit meinen bisherigen Leistungen und Angeboten auch in Zukunft noch genügend

Mehr

Macht mehr möglich. Der Grüne Zukunfts-Plan für Nordrhein-Westfalen. Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN

Macht mehr möglich. Der Grüne Zukunfts-Plan für Nordrhein-Westfalen. Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Macht mehr möglich Der Grüne Zukunfts-Plan für Nordrhein-Westfalen Das Wahl-Programm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN für die Land-Tags-Wahl 2010 in Nordrhein-Westfalen in leichter Sprache Warum Leichte Sprache?

Mehr

INTERNATIONALES MESSE-EVENT FÜR AUTO-TUNING, LIFESTYLE UND CLUB-SZENE MAI 2014 MESSE FRIEDRICHSHAFEN

INTERNATIONALES MESSE-EVENT FÜR AUTO-TUNING, LIFESTYLE UND CLUB-SZENE MAI 2014 MESSE FRIEDRICHSHAFEN AUSSTELLER - UNTERLAGEN INTERNATIONALES MESSE-EVENT FÜR AUTO-TUNING, LIFESTYLE UND CLUB-SZENE 1. - 4. MAI 2014 MESSE FRIEDRICHSHAFEN Konzept Die TUNING WORLD BODENSEE konzentriert sich exklusiv auf das

Mehr

Raus aus dem Hamsterrad

Raus aus dem Hamsterrad Raus aus dem Hamsterrad 9 Fragen die du dir stellen solltest, wenn du davon träumst deinen Job zu kündigen Gehörst du auch zu den Menschen die einen Traum im Leben haben. Gehörst du zu den Menschen, die

Mehr

Betreuungs-Vertrag. für das ambulant Betreute Wohnen für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Erklärung in Leichter Sprache

Betreuungs-Vertrag. für das ambulant Betreute Wohnen für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Erklärung in Leichter Sprache Betreuungs-Vertrag für das ambulant Betreute Wohnen für Menschen mit einer geistigen Behinderung Erklärung in Leichter Sprache Was steht auf welcher Seite? Was steht auf welcher Seite?... 2 Was ist das

Mehr

nformance Online Marketing Agentur

nformance Online Marketing Agentur nformance Online Marketing Agentur Ihr Partner Informance Media - Wir unterstützen Agenturen und Unternehmen aus der Medienbranche professionell, zuverlässig und kosteneffizient bei der Umsetzung von Projekten.

Mehr

Seminar- Anbieter 2016

Seminar- Anbieter 2016 BREAK YOUR LIMITS Entwicklungsprogramm für Advanced Leaders Sie möchten mehr wissen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir beraten Sie gerne. Mag. André Romano andre.romano@hernstein.at t +43/1/514

Mehr

eine gefährliche Situation; Jemand braucht schnell Hilfe, z.b. von einem Arzt. 33 der Notfall, -.. e

eine gefährliche Situation; Jemand braucht schnell Hilfe, z.b. von einem Arzt. 33 der Notfall, -.. e 9 5 10 15 20 25 30 Das letzte Stück nach Garmisch laufen Andreas und die Familie fast. Gleich am ersten Haus klingeln sie. Eine alte Dame öffnet vorsichtig die Tür. Entschuldigung, sagt Andreas. Es ist

Mehr

Academy Plus. Veränderungen aktiv gestalten und neue Kompetenzen aufbauen. covendos.com

Academy Plus. Veränderungen aktiv gestalten und neue Kompetenzen aufbauen. covendos.com Academy Plus Veränderungen aktiv gestalten und neue Kompetenzen aufbauen. covendos.com Academy Plus Zentrale Erfolgsfaktoren alternativer Vertriebs- und Servicemodelle sind die aktive Gestaltung des notwendigen

Mehr

Innovations Workshops Berlin 2017

Innovations Workshops Berlin 2017 Innovations Workshops Berlin 2017 Wir machen Digital Leader Die Workshops 100 Minuten Zukunft gestalten richten sich an Unternehmen und Medienmacher, die schon heute wissen wollen, was sie morgen brauchen.

Mehr

Technische After-Sales-Services REPAIR REFURBISHMENT LOGISTICS

Technische After-Sales-Services REPAIR REFURBISHMENT LOGISTICS Technische After-Sales-Services nachhaltig arbeiten WIR LIEBEN, WAS WIR TUN! Dieses Unternehmensmotto ist die Grundlage unseres Erfolgs und definiert in einem Satz die Werte, nach denen wir handeln. Es

Mehr

MUNICH OFFICES TAKE A LOOK

MUNICH OFFICES TAKE A LOOK MUNICH OFFICES TAKE A LOOK Konzept einer Arbeitsgruppe: Arbeitsräume gestalten in München Munich Offices Eckhard - von von Münchow 1 Agenda Leitgedanken Ziele Nutzen Treffen Initiatoren Weitere Informationen

Mehr

Vielfalt unternehmen! 2. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG 3. JUNI 2014

Vielfalt unternehmen! 2. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG 3. JUNI 2014 Vielfalt unternehmen! 2. DEUTSCHER DIVERSITY-TAG 3. JUNI 2014 Seite 2 Vielfalt unternehmen! Am 2. Deutschen Diversity-Tag. Sie setzen auf vielfältige Ideen, Talente und Fähigkeiten? Gemischte Teams bringen

Mehr

GSA-Präsident : Prof. Dr. Lothar Seiwert, CSP, GSA HoF. Motto : Yes, we speak! Professionell. Prominent. Profitabel.

GSA-Präsident : Prof. Dr. Lothar Seiwert, CSP, GSA HoF. Motto : Yes, we speak! Professionell. Prominent. Profitabel. GSA-Präsident 2009 2011: Prof. Dr. Lothar Seiwert, CSP, GSA HoF Motto 2009 2011: Yes, we speak! Professionell. Prominent. Profitabel. Wie werde ich ein erfolgreicher Speaker? Professional Speaker Unter

Mehr

Brillen-Online PROFESSIONELL BRILLEN IM INTERNET VERKAUFEN. Webshops mit IPRO. Exklusiv Ihr Postleitzahlenbereich

Brillen-Online PROFESSIONELL BRILLEN IM INTERNET VERKAUFEN. Webshops mit IPRO. Exklusiv Ihr Postleitzahlenbereich Brillen-Online Webshops mit IPRO PROFESSIONELL BRILLEN IM INTERNET VERKAUFEN Mehr Kunden Via Online-Shop mehr Kunden ins lokale Geschäft locken. Exklusiv Ihr Postleitzahlenbereich ist gesichert. Von Profis

Mehr

YRIGHT FREQUENTIS 2001 Rev. 1.0 Link16 Page: 1 Author: G. Keltscha. Phorusgasse 8 / A-1040 Wien

YRIGHT FREQUENTIS 2001 Rev. 1.0 Link16 Page: 1 Author: G. Keltscha. Phorusgasse 8 / A-1040 Wien Link16 Page: 1 Author: G. Keltscha Phorusgasse 8 / A-1040 Wien Link16 Page: 2 Author: G. Keltscha Warum wir Führung komplett neu denken müssen Unternehmen haben keine Ideen - Menschen haben sie. Das Unternehmen

Mehr

Geschäftsbereich Technologie-Transfer

Geschäftsbereich Technologie-Transfer Geschäftsbereich Technologie-Transfer Beratung und Betreuung der Ausgründungsvorhaben am Forschungszentrum Mitglied in der Helmholtz-Gemeinschaft 22. Januar 2015 Dr. Andrea Mahr Mitglied in der Helmholtz-Gemeinschaft

Mehr

Betriebliche Altersversorgung mit MehrWert. Einfach. Gut. Nachhaltig.

Betriebliche Altersversorgung mit MehrWert. Einfach. Gut. Nachhaltig. Betriebliche Altersversorgung mit MehrWert. Einfach. Gut. Nachhaltig. Für Unternehmerinnen und Unternehmer, die konsequent einen Schritt weiter denken. Die Rechnung geht für alle auf! Deshalb lohnt sich

Mehr

Impuls-Selling für Techniker und Ingenieure

Impuls-Selling für Techniker und Ingenieure Herzlich willkommen zum Impuls-Selling für Techniker und Ingenieure Ihr Spezialtraining für effektive Bedarfsanalyse und wirksame Kunden-Nutzen-Argumentation im technischen Vertrieb Folie 1 Kommt Ihnen

Mehr

10 Schritte zu einem erfüllten, ervollgreichen, sinnvollen Leben

10 Schritte zu einem erfüllten, ervollgreichen, sinnvollen Leben 10 Schritte zu einem erfüllten, ervollgreichen, sinnvollen Leben ERVOLLGREICH IM 3. JAHRTAUSEND K A R L P I L S L Copyright 2006-2007 by Karl Pilsl, Millennium Vision, Inc. 2. Auflage, April 2007 Alle

Mehr

Hotspot für Branchenakteure aus aller Welt.

Hotspot für Branchenakteure aus aller Welt. Hotspot für Branchenakteure aus aller Welt. Die OutDoor ist die Weltleitmesse der Branche, Ihr wichtigster Community-Hotspot sowie ein zentrales PR-Tool. Die ausschließliche Fokussierung auf das Thema

Mehr

Anhang I Praktikumstagebuch ThüBOM

Anhang I Praktikumstagebuch ThüBOM 0 Anhang I Praktikumstagebuch ThüBOM 1 Startnummer Liebe Schülerin, lieber Schüler, Du hast Dir sicher schon einmal Gedanken gemacht, welche beruflichen Tätigkeiten Du interessant findest. Das vor Dir

Mehr

Kundenorientierte Zukunftsgestaltung

Kundenorientierte Zukunftsgestaltung World Cafe` Kundenorientierte Zukunftsgestaltung durch kreativen Dialog "1 World Cafe` Das World Café basiert auf der Grundannahme, dass Menschen bereits das Wissen und die Kreativität in sich tragen,

Mehr

Moderne und Wirtschaftlichkeit zeigen sich in Individualität: Erfolgreiche Jungunternehmer setzen auf Blaha Büromöbel

Moderne und Wirtschaftlichkeit zeigen sich in Individualität: Erfolgreiche Jungunternehmer setzen auf Blaha Büromöbel Moderne und Wirtschaftlichkeit zeigen sich in Individualität: Erfolgreiche Jungunternehmer setzen auf Blaha Büromöbel Zeit und Geld sind für einen Unternehmensgründer insbesondere zu Beginn knappe Ressourcen.

Mehr

SEMINAR NEUE PRODUKTE, NEUE MÄRKTE, NEUE GESCHÄFTSMODELLE

SEMINAR NEUE PRODUKTE, NEUE MÄRKTE, NEUE GESCHÄFTSMODELLE ESMT EUROPEAN SCHOOL OF MANAGEMENT AND TECHNOLOGY SEMINAR BUSINESS DEVELOPMENT NEUE PRODUKTE, NEUE MÄRKTE, NEUE GESCHÄFTSMODELLE 2014 SEMINARKONZEPT Viele Unternehmen stehen vor der Frage, ob das Geschäftsmodell,

Mehr

Sorgsamer, besser, gesünder: Innovationen aus Chemie und Pharma bis 2030

Sorgsamer, besser, gesünder: Innovationen aus Chemie und Pharma bis 2030 VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. Ausführungen von Dr. Marijn E. Dekkers, Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie, am 3. November 2015 in Berlin anlässlich des Tags der Deutschen Industrie

Mehr

Legen Sie regelmäßig Geld weg,...

Legen Sie regelmäßig Geld weg,... Legen Sie regelmäßig Geld weg,...... sonst ist regelmäßig Ihr Geld weg. Dir. Dipl.-Fw. Walter Fletschberger Worum geht es? Wie kann ich meine Ausgaben reduzieren? Wie mache ich mehr aus meinem Geld? Wie

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Zusammen-Fassung in Leichter Sprache. 2 Achtung Im Text gibt es

Mehr

Grundlagen-Workshop. für. Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept

Grundlagen-Workshop. für. Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept für Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept Stephan Nestel, M.A. Flurstr. 23 90765 Fürth +49 (0)911-71 21 44 14 +49 (0)170-87 59 600 kontakt@stephan-nestel.de www.stephan-nestel.de Inhalt Zum Workshop...

Mehr

LEKTION 5: Stellenanzeigen richtig lesen und verstehen

LEKTION 5: Stellenanzeigen richtig lesen und verstehen LEKTION 5: Stellenanzeigen richtig lesen und verstehen Wenn Unternehmen Ausbildungsplätze zu vergeben haben, sind sie auf der Suche nach den bestpassenden Azubis. Meistens müssen die Bewerber gewisse Kriterien

Mehr

ELO Business Solution Contract

ELO Business Solution Contract ELO Business Solution Contract Oliver Demcik & Daniel Fuhl ELO Digital Office GmbH Niederlassung West Was sind ELO Business Solutions? Kompakte Lösungspakete vom Hersteller Oberflächen Prozesslogik Analyse

Mehr

Leichte Sprache gibt es nur mit uns! Wir sind Prüfer und Prüferinnen für Leichte Sprache

Leichte Sprache gibt es nur mit uns! Wir sind Prüfer und Prüferinnen für Leichte Sprache Leichte Sprache gibt es nur mit uns! Wir sind Prüfer und Prüferinnen für Leichte Sprache Ein Heft über die Arbeit von Prüfern und Prüferinnen Warum haben wir dieses Heft gemacht? Vielleicht wissen Sie

Mehr

MARKETING INNOVATION DAY 2016 MARKETING IN ECHTZEIT KUNDEN VERSTEHEN UND BEGEISTERN. Donnerstag, 16. Juni 2016 Phoenixhalle Stuttgart

MARKETING INNOVATION DAY 2016 MARKETING IN ECHTZEIT KUNDEN VERSTEHEN UND BEGEISTERN. Donnerstag, 16. Juni 2016 Phoenixhalle Stuttgart MARKETING INNOVATION DAY 2016 MARKETING IN ECHTZEIT KUNDEN VERSTEHEN UND BEGEISTERN Donnerstag, 16. Juni 2016 Phoenixhalle Stuttgart Modernes Marketing bedeutet heute vor allem eines: Markenerlebnisse

Mehr

Verantwortungspartner Saarland

Verantwortungspartner Saarland Verantwortungspartner Saarland Das Umsetzungsnetzwerk für gesellschaftliches Engagement von Unternehmen im Saarland Das Projekt Verantwortungspartner-Regionen in Deutschland wird aus Mitteln des Bundesministeriums

Mehr

Standortportal Bayern PDF Export Erstellt am:

Standortportal Bayern PDF Export Erstellt am: Standortportal Bayern PDF Export Erstellt am: 17.02.17 Dieses Dokument wurde automatisch generiert aus den Onlineinhalten von standortportal.bayern Seite 1 von 5 Standortprofile: Der Landkreis Freising

Mehr

Praxis Case Study: Von 0 auf 100 Sales in 2 Monaten mit einer Mitglieder-Website - Das waren die Schritte!

Praxis Case Study: Von 0 auf 100 Sales in 2 Monaten mit einer Mitglieder-Website - Das waren die Schritte! Praxis Case Study: Von 0 auf 100 Sales in 2 Monaten mit einer Mitglieder-Website - Das waren die Schritte! Hallo, ich bin Sam! Gründer & CEO SwissMadeMarketing www.swissmademarketing.com SwissMadeMarketing

Mehr

ZUSAMMENKOMMEN IST EIN BEGINN, ZUSAMMENBLEIBEN EIN FORTSCHRITT, ZUSAMMENARBEITEN EIN ERFOLG.

ZUSAMMENKOMMEN IST EIN BEGINN, ZUSAMMENBLEIBEN EIN FORTSCHRITT, ZUSAMMENARBEITEN EIN ERFOLG. >> ZUSAMMENKOMMEN IST EIN BEGINN, ZUSAMMENBLEIBEN EIN FORTSCHRITT, ZUSAMMENARBEITEN EIN ERFOLG. >> Henry Ford, ehemaliger amerikanischer Automobil-Manager In Kooperation mit: Gemeinsam wachsen! Kontakte

Mehr

RECRUITING. Das BRIDGEWORK Kommunikationstool für Personaler

RECRUITING. Das BRIDGEWORK Kommunikationstool für Personaler RECRUITING Das BRIDGEWORK Kommunikationstool für Personaler Entscheiden Stellenanzeigen schreiben Entscheiden Bewerbungsunterlagen sichten Entscheiden Bewerbungsgespräche führen Entscheiden Assessment-Center

Mehr

IMMOBILIEN- KAUFMANN (M/W) FÜR REGENSBURG STELLENBESCHREIBUNG

IMMOBILIEN- KAUFMANN (M/W) FÜR REGENSBURG STELLENBESCHREIBUNG IMMOBILIEN- KAUFMANN (M/W) FÜR REGENSBURG STELLENBESCHREIBUNG INHALT WAS SIE ERWARTET WAS WIR ERWARTEN WAS WIR IHNEN BIETEN SIE HABEN INTERESSE Petra-Kelly-Straße 1 München Schwabing-West EINE STRUKTURIERTE

Mehr

Rede des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie Dr. Philipp Rösler anlässlich der Jahreskonferenz der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft

Rede des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie Dr. Philipp Rösler anlässlich der Jahreskonferenz der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft Rede des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie Dr. Philipp Rösler anlässlich der Jahreskonferenz der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft [Rede in Auszügen] Datum: 14.12.2012 Ort: axica, Berlin

Mehr

Herausforderung Grundriss: Knoblauch holt für Retzlaff das Maximum raus.

Herausforderung Grundriss: Knoblauch holt für Retzlaff das Maximum raus. ANSPRECHPARTNER JULIA KOHLER FON +49 (0) 7544 9530 128 FAX +49 (0) 7544 9530 333 JKOHLER@KNOBLAUCH.EU DATUM 03.09.2015 PRESSEMITTEILUNG 02/2015 Herausforderung Grundriss: Knoblauch holt für Retzlaff das

Mehr

Jedes Schreckbild verschwindet, wenn man es fest ins Auge fasst. Johann Gottlieb Fichte

Jedes Schreckbild verschwindet, wenn man es fest ins Auge fasst. Johann Gottlieb Fichte Jedes Schreckbild verschwindet, wenn man es fest ins Auge fasst. Johann Gottlieb Fichte Complenect Complement - ergänzen. Connect - verbinden. BASIS Sowohl durch Theorie und Praxis als auch mit Tradition

Mehr

WiDaF Basic. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft Testbeispiele 1. Niveau: A1 - B1 (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen)

WiDaF Basic. Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft Testbeispiele 1. Niveau: A1 - B1 (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen) WiDaF Basic Deutsch als Fremdsprache in der Wirtschaft Testbeispiele 1 Niveau: A1 - B1 (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen) Der WiDaF Basic Test besteht aus 3 Teilen und dauert 1 Stunde.

Mehr

Consumer Broadcast Survey 2009: Ergebnisse für Deutschland

Consumer Broadcast Survey 2009: Ergebnisse für Deutschland Consumer Broadcast Survey 2009: Ergebnisse für Deutschland Copyright 2009 Accenture All Rights Reserved. Accenture, its logo, and High Performance Delivered are trademarks of Accenture. Inhalt 1. Kern-Ergebnisse

Mehr

Mut zur Inklusion machen!

Mut zur Inklusion machen! Heft 4 - Dezember 2015 Mut zur Inklusion machen! Die Geschichte... von dem Verein Mensch zuerst Was bedeutet People First? People First ist ein englischer Name für eine Gruppe. Man spricht es so: Piepel

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

Unsere Prämierten Kundenideen erleichtern Ihnen die Abrechnung. Kundenidee des Monats August 2010

Unsere Prämierten Kundenideen erleichtern Ihnen die Abrechnung. Kundenidee des Monats August 2010 Unsere Prämierten Kundenideen erleichtern Ihnen die Abrechnung Kundenideen werden mit 25 Euro prämiert Durch die Kundenidee wird DMRZ.de laufend an Ihre Wünsche angepasst Innovative Entwicklung im Sinne

Mehr

JOBAKTIV Berlin Werbung in eigener Sache Leitfaden für den Messebesuch 30. und 31 Oktober 2013

JOBAKTIV Berlin Werbung in eigener Sache Leitfaden für den Messebesuch 30. und 31 Oktober 2013 JOBAKTIV Berlin Werbung in eigener Sache Leitfaden für den Messebesuch 30. und 31 Oktober 2013 Die JOBAKTIV 2013 bringt Sie in direkten Kontakt mit Personalvertretern bedeutender Unternehmen aus Berlin

Mehr

Business-Frühstück für Familienunternehmen

Business-Frühstück für Familienunternehmen Einladung Business-Frühstück für Familienunternehmen Am 09. Mai 2012 in Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der Europäische Hof, zum Thema: Unternehmensnachfolge:

Mehr

Spielen Sie sich nach ganz oben mit bis zu 75% geförderter Beratung!

Spielen Sie sich nach ganz oben mit bis zu 75% geförderter Beratung! Spielen Sie sich nach ganz oben mit bis zu 75% geförderter Beratung! Michael Kempf Fotolia.com Geförderte Unternehmensberatung für Wiener Unternehmen Die Unternehmensberatung des ist seit Jahrzehnten auf

Mehr

Downloadmaterialien zum Buch

Downloadmaterialien zum Buch Downloadmaterialien zum Buch Björn Migge Handbuch Coaching und Beratung Wirkungsvolle Modelle, kommentierte Falldarstellungen, zahlreiche Übungen ISBN 978-3-407-36539-2 Beltz Verlag 3. Auflag 2014, Weinheim

Mehr

Backstagepass. Online-marketing Wir können ein. Lead. davon singen! Konversionsoptimierte Landingpages

Backstagepass. Online-marketing Wir können ein. Lead. davon singen!  Konversionsoptimierte Landingpages Backstagepass Online-marketing Wir können ein Lead davon singen! Konversionsoptimierte Landingpages 0921 76440-0 info@myleads.de Leadgenerierung gehört seit einiger Zeit zu den Lieblingswörtern im Online-Marketing.

Mehr

System Integrator Program von Mitsubishi Electric jetzt auch in Deutschland

System Integrator Program von Mitsubishi Electric jetzt auch in Deutschland System Integrator Program von Mitsubishi Electric jetzt auch in Deutschland Ratingen, 28. September 2012 Mitsubishi Electric bringt sein innovatives System Integrator Program jetzt auch nach Deutschland.

Mehr

Seinem Mitarbeiter Feedback geben

Seinem Mitarbeiter Feedback geben Seinem Mitarbeiter Feedback geben Gesprächsleitfaden für den Manager. Schritt für Schritt zum erfolgreichen Gespräch. Nach drei Monaten ist es nun wieder soweit - die nächste Feedbackrunde steht an! Feedbackgespräche

Mehr

Was bedeutet der Begriff:

Was bedeutet der Begriff: Wie gewinnen Sie mit Ihrer Internetseite neue Gäste? THEMA : Sichtbarkeit schaffen durch SUCHMASCHINEN-OPTIMIERUNG (SEO) Was bedeutet der Begriff: SEO? Die Kunst der Suchmaschinen-Optimierung oder Wie

Mehr

Lernsequenz Kundenberatung und Bewertung

Lernsequenz Kundenberatung und Bewertung Lernsequenz Kundenberatung und Bewertung 1 6. Lernsequenz Kundenberatung und Bewertung 6.1. Überblick über die sechste Lernsequenz Sie erläutern dem Kunden Ihren Vorschlag zur Lösung seines Problems. Sie

Mehr

John Regalado Mattos. * (Canín)

John Regalado Mattos. * (Canín) Januar 2013 John Regalado Mattos Abschlussbericht *26.03.1988 (Canín) Stipendium Fondoperu: 2006 2010 Ausbildung: Ausbildung Automechanik Ausbildungsstätte: Institut SENATI, Lima und Huacho Gesamtausgaben:

Mehr