Innovation Forum. Embedded Systems. 27. April :00 18:00 Konferenzzentrum München. Mit Diskussionspanels & Themen-Sessions

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Innovation Forum. Embedded Systems. 27. April 2012 9:00 18:00 Konferenzzentrum München. Mit Diskussionspanels & Themen-Sessions"

Transkript

1 27. April :00 18:00 Konferenzzentrum München Mobil Sicher Vernetzt Mit Diskussionspanels & Themen-Sessions

2

3 Überblick 2012 Mobilität, Sicherheit und Vernetzung unter diesen Schwerpunkten steht das Wir konnten in diesem Jahr wieder über 30 Referenten gewinnen, die Ihnen einen Einblick in Trends, Technologien und Innovationen geben werden jeweils aus ihrer Expertise. Neben den klassischen Anwendungsdomänen Automotive, Avionik und Produktionstechnik stehen auch Vorträge aus den Bereichen Energie, Medien, Medizin, Sport und Transport auf dem Programm. In allen Domänen spielt die zunehmende Mobilität eine große Rolle und eröffnet neue Geschäftsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance und werfen Sie einen Blick über den Tellerrand, lassen Sie sich von den Erfahrungen, Anforderungen und Lösungswegen anderer Domänen inspirieren! Sicherheit und Vernetzung sind Themen, denen sich Entwickler von nach wie vor mit hohem Zeitaufwand widmen nicht zuletzt aufgrund der weiter zunehmenden Komplexität der Systeme. Im Programm finden Sie eine Vielzahl von Vorträgen, die Sie über aktuelle Herausforderungen und Entwicklungen informieren. Darüber hinaus nehmen unsere Referenten zu den anwendungsübergreifenden Themen Multicore, Standards und Validierung Stellung. Die ausgewählten Vorträge und Podiumsdiskussionen bieten Ihnen reichlich Stoff für neue Ideen und angeregte Diskussionen. Sondieren Sie Ihre Geschäftsmöglichkeiten und erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk auf dem Innovation Forum! Ich freue mich, Sie am 27. April 2012 in München zu begrüßen. Ihr Robert Stabl Geschäftsführer BICCnet

4 Programm :15 08:30 09:15 Registration Eröffnung Ausstellungsforum Panel: Konvergenz der Systeme und Technologien: Was bringt uns das Internet der Dinge? Teilnehmer: Dr. Werner Altmann, Kölsch & Altmann GmbH Henning Butz, ASES Prof.Dr. Oliver Niggemann, Fraunhofer IOSB-INA PD Dr. Bernhard Schätz, fortiss GmbH Prof.Dr. Klaus Schilling, Universität Würzburg Moderation: Prof.Dr. Manfred Broy, Technische Universität München 10:00 Neue elektronische Systemarchitektur als Basisplattform zur Umsetzung zukünftiger Mobilitätskonzepte in Elektrofahrzeugen Prof.Dr. Gernot Spiegelberg, Siemens AG Neuerungen im Bereich der schadhaften Schaltungen und bösartigen Hardware Prof.Dr. Felix Freiling, FAU Erlangen- Nürnberg Integrierte Forschungsagenda Cyber Physical Systems Dr. Eva Geisberger, fortiss GmbH 10:20 Challenges in Automotive Cyberphysical Systems Design Prof.Dr. Samarjit Chakraborty, TUM (Sicherheits-)Dialektik von Assistenzfunktionen Henning Butz, Advanced System Engineering Solutions ASES Model-Based Development for the Masses: Von der Anforderung zum Steuergerät PD Dr. Bernhard Schätz, fortiss GmbH 10:40 Kaffeepause 11:10 ARAMiS Taming Multicores for Safe Transportation Dr. Oliver Sander, Karlsruher Institut für Technologie Security in industriellen Anwendungen Dr. Anton Friedl, Siemens AG Drahtlose Sensornetze zum Monitoring von Biosignalen in Sport und Medizintechnik Prof.Dr. Björn Eskofier, FAU Erlangen-Nürnberg 11:30 Automatisierung in der Lastenhefterstellung Erfahrungen aus der Daimler PKW-Entwicklung Dr. Frank Houdek, Daimler AG Erfolgreiche Architekturkonzepte in Sicherheitskritischen Anwendungen Martin Hiller, Cassidian Adaptive echtzeitfähige und vernetzte Produktion Prof.Dr. Jörg Franke, FAU Erlangen- Nürnberg 11:50 Cyber Physical Systems ehealth: Ecosystem für telemedizinische Anwendungen Oliver Peters, Bosch GmbH Sichere SmartPhones mit Trusted Execution Environment Jan Eichholz, Giesecke & Devrient GmbH Batterielose RFIDs: Stand der Technik und zukünftige Entwicklungen Prof.Dr. Robert Weigel, FAU Erlangen-Nürnberg 12:10 Mediennutzung mit Embedded Systemen Dr. Klaus Illgner-Fehns, Institut für Rundfunktechnik GmbH Modulare embedded Systemarchitektur für Avioniklösungen Peter Schuller, MicroSys Electronics GmbH Eingebettete RFID in Faser-Verbundwerkstoffe Tobias Dräger, Fraunhofer IIS 12:30 Mittagspause und Besuch der Ausstellung

5 Programm :50 Panel: Systeme an die Macht: Welchen Einfluß haben vernetzte auf unser Leben? Teilnehmer: Henning Butz, ASES Prof.Dr. Dietmar Fey, FAU Erlangen-Nürnberg Jürgen Hairbucher, Intel GmbH Prof.Dr. Andreas Herkersdorf, Technische Universität München Klaus Renger, ESG Consulting GmbH Moderation: Robert Stabl, BICCnet 14:30 Computer basierte M2M Kommunikation aus einer Hand Josef Behammer, Kontron AG Standards sind teuer keine Standards unbezahlbar Dr. Kai Strübbe, TÜV Süd AG Effiziente Nutzung von Multicore in Cyber-Physical Systems Prof.Dr. Andreas Herkersdorf, TUM 14:50 Evaluierung von Inter-Prozess- Kommunikation unter embedded Linux Performance-Killer oder Leichtgewicht Daniel Engelhardt, Fraunhofer ESK Bedeutung von Standards für Embedded Systems im Umfeld von TV & Video Services Stefan Schneiders, Nokia Siemens Networks GmbH & Co. KG Performanzoptimierung von Multicore-Software Prof.Dr. Christian Prehofer, Fraunhofer ESK 15:10 The Use Case Mobile Maintenance in the context of the FP7- Project ComVantage Dr. Werner Altmann, Kölsch & Altmann Software & Management Consulting GmbH Sichere IP-basierte Fahrzeugdiagnose Pedro Sebastiao Correia, Audi Electronics Venture GmbH Anwendung von simulationsbasierter Optimierung zur Migration von Singlecore Legacy-Anwendungen auf Multicore-Prozessoren Michael Deubzer, Timing Architects 15:30 Kaffeepause 16:00 Smart Grid Communication Dr. Erik Oswald, Fraunhofer ESK Wiederverwendung von sicherheitskritischen Applikationen Dr.-Ing. Kay Werthschulte, Elektroniksystem und Logistik GmbH Vernetzung in modernen Flugzeugen Ottmar Bender, Cassidian 16:20 Die eenergy Modellregion Harz Dr. Christian Winkler, Siemens AG An efficiency-oriented approach towards customized Test Automation for Dr. Tobias Lehmann, Inopus GmbH Complexity Challenges in Connected Dr. Enno Lübbers, Intel GmbH 16:40 Hochqualitative Software als Basis für korrekte Systeme: Schnappschüsse aus der Praxis Dr. Martin Feilkas, CQSE GmbH Modellbasierte Validierung von Infotainment-Funktionen im Auto Annette Paulić, Fraunhofer ESK 17:00 Get Together

6 Überblick 2012 Termin & Veranstaltungsort Freitag, 27. April 2012, 9:00 Uhr Konferenzzentrum München Lazarettstraße 33, München Sessions & Panels Sie informieren über die aktuellen Projekte von Unternehmen, Forschungsinstituten und Universitäten. Durch die vielfältigen fachlichen Schwerpunkte entsteht eine facettenreiche Mischung, die zu Fachgesprächen und neuen Gedankengängen anregt. Die Fachvorträge erstrecken sich von Grundsatzfragen über Industrielösungen bis hin zu Zukunftsthemen. In den Panels treffen die unterschiedlichen Sichtweisen von Wissenschaftlern und Experten aus der Industrie aufeinander. Programmbeirat Dr. Christian Allmann, Audi Electronics Venture GmbH Ottmar Bender, Cassidian Dr. Christian Buckl, fortiss GmbH Henning Butz, Advanced System Engineering Solutions ASES Prof.Dr. Dietmar Fey, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Dr. Anton Friedl, Siemens AG Industry Sector Dr. Jens Gayko, DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE Prof.Dr. Andreas Herkersdorf, Technische Universität München Dr. Klaus Illgner-Fehns, Institut für Rundfunktechnik GmbH Dr. Torsten Klie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg, Interdisziplinäres Zentrum ESI PD Dr. Bernhard Schätz, fortiss GmbH Prof.Dr. Klaus Schilling, Universität Würzburg Fachausstellung An den Messeständen präsentieren Unternehmen und Forschungseinrichtungen ihr Leistungsspektrum und stehen bereit für Fachgespräche. Technologie-Scouting beim Veranstalter BICCnet ist eine Initiative der Bayerischen Staatsregierung im Rahmen der Cluster-Offensive Bayern und unterstützt bayerische IT-Unternehmen bei der Umsetzung marktfähiger und marktnaher Innovationen. Vorträge zu innovativen Einsatzgebieten und Emerging Technologies Überblick über aktuelle Projekte von - Anwendern Überblick über aktuelle F&E-Kooperationen und -Projekte von Industrie und Wissenschaft

7 Referenten 2012 Dr. Werner Altmann Werner Altmann ist geschäftsführender Gesellschafter der Firma Kölsch & Altmann Software & Management Consulting GmbH. Seine fachlichen Schwerpunkte sind Informationssysteme, Software Engineering und Software-Projekt-Management. Seit Anfang 2009 engagiert er sich bei BICCnet im Arbeitskreis BESEC. Seit Mai 2010 ist er 2. Vorstand im Verein Embedded4You. Prof.Dr. Manfred Broy Manfred Broy ist Inhaber des Lehrstuhls für Software & Systems Engineering an der TU München. Das Leitthema seiner Forschungsarbeiten ist die Beherrschung der Beschreibung und Entwicklung komplexer, langlebiger, flexibler Softwarearchitekturen und moderner Werkzeuge auf Basis mathematischer und logischer Methoden. Er leitet u.a. das acatech-projekt Cyber-Physical Systems und ist Sprecher des Direktoriums des fortiss. Josef Behammer Josef Behammer ist Director Marketing für Kontron in Europa und zuständig für Produkt Marketing und Produkt Management. Der studierte Diplomingenieur (FH) und MBA ist seit 1997 bei Kontron tätig. Vor seiner Tätigkeit als Director Marketing für Kontron Europa zeichnete er unter anderem für das Distribution Management, die Leitung eines Profitcenters sowie als Leiter Sales & Marketing der Kontron Embedded Modules GmbH verantwortlich. Henning Butz Henning Butz war bis Ende 2009 in mehreren leitenden Funktionen der System- und Prozesstechnik bei Airbus Operations tätig. Dort verantwortete er die Entwicklung, Integration und Fertigung flugtauglicher IT-Systeme und Avionik Plattformen. Seit Anfang 2010 arbeitet Henning Butz als freiberuflicher Berater international in Technologieund Entwicklungsprojekten für verschiedene Branchen der System- und Softwareindustrie. Ottmar Bender Als Leiter der Abteilung Mission Management Software bei Cassidian Electronics hat Ottmar Bender über 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Software-Entwicklung für der Avionik gesammelt. Zu den Hauptaufgaben seiner Abteilung gehört es, Software für Airborne Radar- und sicherheitskritische Mission- Management-Systeme in großen Projekten zu entwickeln. Prof.Dr. Samarjit Chakraborty Samarjit Chakraborty holds the Chair for Real-Time Computer Systems at the Technische Universität München. His research activities include embedded systems and software design, automotive electronics and e-mobility. He also serves as a Scientific Advisor at the TUM-CREATE Center for Electromobility, where he leads a group on embedded systems for electric vehicles.

8 Referenten 2012 Pedro Sebastiao Correia Pedro Correia studierte bis 2009 Informatik an der Universität Stuttgart. Heute steht er kurz vor dem Abschluss seiner Promotionszeit bei der Audi Electronics Venture GmbH zum Thema IP-basierte, sichere Fahrzeugdiagnose. Schwerpunkte seiner Arbeit sind neben IP-basierten Systemen Sicherheitskonzepte im Sinne von Security und Safety sowie Fahrzeugdiagnose im Zeitalter des Cloudcomputing. Jan Eichholz Jan Eichholz arbeitet als Technologie-Consultant bei Giesecke & Devrient. Er beschäftigt sich mit neuartigen Sicherheitslösungen für mobile Endgeräte. Hierzu zählen Technologien wie das innerhalb von GlobalPlatform definierte Trusted Execution Environment und die Open Mobile API. Michael Deubzer Michael Deubzer ist Mitgründer und CTO von Timing-Architects. Im kooperativen Forschungsprojekt DynaS³ der Continental Automotive GmbH, LaS³ und der TU München untersuchte und entwickelte er Scheduling-Algorithmen für die nächste Generation von Multicore-Prozessoren. Timing- Architects ist spezialisiert auf die Optimierung des Echtzeitverhaltens von Embedded Multicore Systems und bietet hierzu ein durchgängiges Lösungskonzept aus Development-Tools und Services. Daniel Engelhardt Daniel Engelhardt ist seit 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Fraunhofer ESK und dort im Geschäftsfeld Automotive tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Elektromobilität und Schnittstellen für Interprozesskommunikation. Er schloss 2010 sein Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik mit dem Schwerpunkt Automatisierungstechnik als Dipl.-Ing. an der TU München ab. Tobias Dräger Tobias Dräger beendete sein Studium der Elektrotechnik an der Universität Erlangen-Nürnberg 2007 mit einer Diplomarbeit zu RFID- Anwendungen in der Medizintechnik. Seit 2007 arbeitet er beim Fraunhofer IIS in der Gruppe RFID und Funksysteme. Derzeit ist er in mehreren Projekten zur Integration von RFID Technologien in Materialien (z.b. Glasfaser und kohlefaserverstärkte Verbundwerkstoffe) tätig. Prof.Dr. Björn Eskofier Björn Eskofier ist seit 2011 Juniorprofessor für Sportinformatik am Lehrstuhl für Mustererkennung der FAU Erlangen-Nürnberg. Er studierte bis 2006 Elektrotechnik an der FAU. Anschließend erhielt er ein Doktorandenstipendium der adidas AG, um im Bereich der eingebetteten Mustererkennung im Sportbereich zu forschen. Er wechselte dafür an die Universität Calgary, Kanada, wo er im April 2010 den Ph.D. in Biomechanik erhielt.

9 Referenten 2012 Dr. Martin Feilkas Martin Feilkas ist Mitbegründer und Geschäftsführer der CQSE GmbH, die umfangreiche Dienstleistungen und innovative Analysewerkzeuge zum kontinuierlichen Qualitäts- Controlling in Softwareentwicklungsprojekten anbietet. Er studierte Informatik an der Technischen Universität München und promovierte dort am Lehrstuhl für Software & Systems Engineering. Prof.Dr. Felix Freiling Felix Freiling ist seit Dezember 2010 Inhaber des Lehrstuhls für IT-Sicherheitsinfrastrukturen an der FAU Erlangen-Nürnberg. Zuvor war er als Professor für Informatik an der RWTH Aachen ( ) und der Universität Mannheim ( ) tätig. Schwerpunkte seiner Arbeitsgruppe sind offensive Methoden der IT-Sicherheit, technische Aspekte der Cyberkriminalität sowie digitale Forensik (IT- Beweismittelsicherung und -analyse). Prof.Dr.-Ing. Dietmar Fey Dietmar Fey promovierte 1992 mit einer Arbeit zum Thema Optical Computing. Von 2001 bis 2008 war er C3-Professor für Technische Informatik an der Universität Jena. Seit 2009 leitet er den Lehrstuhl Rechnerarchitektur an der Universität Erlangen-Nürnberg. Er forscht an geeigneten heterogenen Prozessorarchitekturen für eingebettete Systeme und für das Hochleistungsrechnen. Dr. Anton Friedl Anton Friedl leitet die Abteilung System Architecture and Platforms in der Vorfeldentwicklung des Sector Industry der Siemens AG. Er ist seit Jahren ein aufmerksamer Beobachter der aktuellen Entwicklungen in der Industriellen Kommunikation und der Industrial Security. In seinem Beitrag werden die Security- Anforderungen in industriellen Anwendungen sowie mögliche Lösungen dafür vorgestellt. Prof.Dr.-Ing. Jörg Franke Jörg Franke leitet seit 2009 den Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Die übergreifende Zielsetzung des Lehrstuhls liegt in der Vernetzung aller Teilfunktionen einer Fabrik zu einem rechnerintegrierten Gesamtkonzept. Ein besonderer Schwerpunkt gilt dabei der Montage mechatronischer Baugruppen. Dr. Eva Geisberger Eva Geisberger promovierte an der TU München auf dem Gebiet des Requirements Engineering für eingebettete Systeme. Seit 2009 leitet sie den Bereich Software und Systems Engineering am Forschungsinstitut fortiss. Eva Geisberger ist fachliche Leiterin und Hauptautorin der integrierten Forschungsagenda Cyber-Physical Systems.

10 Referenten 2012 Jürgen Hairbucher Jürgen Hairbucher leitet das Intel Open Lab in München. Seinen Arbeitsschwerpunkt bilden Innovationen im Bereich der vernetzten intelligenten Systeme, die das Leben zukünftig einfacher, sicherer und komfortabler machen. Zur Zeit arbeitetet er im vom BMBF geförderten Konsortialprojekt ARAMiS als Teilprojektleiter mit an der Zukunft von Multicore Systemen für Automobile, Flugzeuge und Schienenfahrzeuge. Dr. Frank Houdek Frank Houdek verantwortet in der Daimler Fahrzeugentwicklung das Themengebiet Requirements Management. Er ist Mitglied des International Requirements Engineering Board und dort verantwortlich für das Thema Prüfungsfragen zum Certified Requirements Engineer. Für den Fernstudiengang Software Engineering for Embedded Systems der TU Kaiserslautern verantwortet er das Lehrmodul Requirements Engineering. Prof.Dr. Andreas Herkersdorf Andreas Herkersdorf studierte an der TUM Elektrotechnik, promovierte an der ETH Zürich, und arbeitete anschließend im IBM- Forschungslabor in Rüschlikon. Seit 2003 leitet er den Lehrstuhl für Integrierte Systeme der TUM. Seine Forschungsinteressen umfassen Multi- Prozessor-Architekturen für IP Networking und Automotive Anwendungen, System on Chip (SoC) Modellierung, Methoden zur Entwurfsraumexploration sowie selbstadaptive, fehlertolerante Rechnerarchitekturen. Dr. Klaus Illgner-Fehns Klaus Illgner-Fehns studierte und promovierte an der RWTH Aachen im Fach Elektrotechnik. Bei Texas Instruments in Dallas, USA, war er Mitarbeiter der Gruppe Digital Still Cameras der WW Digital Imaging BU, in der Siemens AG, Corporate Technology, leitete er dann das Team Multimedia Infrastructure and Services. Seit 2004 ist er Direktor und Geschäftsführer des Instituts für Rundfunktechnik in München. Martin Hiller Als Mitarbeiter von Cassidian in der Abteilung Mission Management Software konnte Martin Hiller 10 Jahre Erfahrung im System und Software Engineering von Embedded Systems sammeln. Seit 3 Jahren leitet er die Fachgruppe Architectures for Mission Systems, die sich mit System- und Softwarearchitekturen von sicherheitskritischen Mission-Management-Systemen beschäftigt. Dr.-Ing. Torsten Klie Torsten Klie leitet seit 2009 das Interdisziplinäre Zentrum für Eingebettete Systeme (ESI) an der Universität Erlangen-Nürnberg. Er promovierte 2008 zum Thema Autonomic Communications an der TU Braunschweig und arbeitete zuvor am Forschungszentrum L3S in Hannover. Seine Forschungsschwerpunkte sind Cyber-Physical Systems, Selbstorganisation und Policy-basiertes Management von Informations- und Kommunikationssystemen.

11 Referenten 2012 Prof.Dr. Ulrike Lechner Ulrike Lechner ist Professorin für Wirtschaftsinformatik an der Universität der Bundeswehr München. Sie war nach ihrem Studium der Informatik in Passau an den Universitäten St. Gallen und Bremen tätig. Im Innovationsmanagement sind ihre Themen Innovationsmanagement bei IT-Dienstleistern, Ideenwettbewerbe und Geschäftsmodellinnovation sowie Social Support Communities und Notfall- und Krisenmanagement. Prof.Dr. Oliver Niggemann Oliver Niggemann ist seit 2008 Professor für Technische Informatik an der Hochschule Ostwestfalen- Lippe in Lemgo und zugleich für das Fraunhofer IOSB-INA Kompetenzzentrum Industrial Automation in Lemgo tätig. Zuvor arbeitete er nach seinem Studium und der Promotion an der Universität Paderborn in der Telekommunikationsbranche bei der Firma Acterna und bei dspace. Er war zudem aktiv im AUTOSAR-Gremium tätig. Dr. Tobias Lehmann Tobias Lehmann studierte Wirtschaftsinformatik und promovierte an der Universität der Bundeswehr München über komplexe Entscheidungsunterstützungssysteme. Danach arbeitete er als Systemingenieur im Bereich Softwarepflege und -Änderung von im Luftfahrtbereich und ist seit 2009 Geschäftsführer der Inopus GmbH, die Softwareengineering und PLM-Consulting anbietet. Dr.-Ing. Erik Oswald Erik Oswald ist seit 1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fraunhofer ESK in München. Er ist im Geschäftsfeld Industrial Communications beschäftigt und leitet seit 2010 die Fachgruppe Industrial Networks. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in der Erforschung von leitungsgebundenen Übertragungssystemen, Funkkommunikation und Gebäudekommunikation. Derzeit beschäftigt sich Dr. Oswald mit Kommunikationslösungen für intelligente Energienetze. Dr. Enno Lübbers Nach Stationen als Research Associate für Fahrassistenzsysteme bei Hitachi Automotive America, Ltd., wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Paderborn, und Forscher für eingebettete Software und rekonfigurierbare Avionik bei EADS Innovation Works ist Enno Lübbers zurzeit Forscher für Smart Mobility und Cyber-Physical Systems am Intel Open Lab in München. Er hält ein Ingenieursdiplom der TU Braunschweig und einen Doktor der Informatik der Uni Paderborn. Annette Paulić Annette Paulić ist seit 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Fraunhofer ESK im Geschäftsfeld Automotive. Ihre Themenschwerpunkte sind modellbasierte Entwicklung und Test von Automotive Software. Annette Paulić studierte Software Engineering an den Universitäten Augsburg und München. Derzeit arbeitet sie an der modellbasierten Absicherung von Steuergerätefunktionen.

12 Referenten 2012 Oliver Peters Nach dem Studium der technischen Informatik an der FH Dortmund hat Oliver Peters 12 Jahre in der Embedded Produkt Entwicklung bei der Bosch Sicherheitssysteme GmbH gearbeitet. Seit vier Jahren ist er in der zentralen Forschung im Themenfeld Telemedizinische Systeme tätig. Seine Aufgaben umfassen die Identifikation und Konzeption von telemedizinisch unterstützten Behandlungsansätzen. Dr.-Ing. Oliver Sander Oliver Sander ist Senior Scientist am Institut für Technik der Informationsverarbeitung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Zusammen mit dem Lehrstuhlinhaber Prof.Dr.-Ing. J. Becker koordiniert er das BMBF Projekt ARAMiS. Die Forschungsschwerpunkte sind domänenspezifische System-on-Chip Architekturen für Automotive Anwendungen, insbesondere für Car2X-Kommunikation, sowie Fehlertoleranz und Security bei FPGAs. Prof.Dr. Christian Prehofer Christian Prehofer ist seit 2009 Leiter des Kompetenzfeldes Adaptive Communication Systems. Seit 1998 hatte er mehrere Forschungs- und Leitungspositionen in der Telekommunikationsbranche inne, zuletzt als Direktor bei Nokia Research. Zurzeit ist er in Vertretung als Professor an der LMU München im Bereich Softwaretechnik tätig. Seine Forschungsinteressen liegen in adaptiven, selbstorganisierten Systemen sowie Multicore-Software. PD Dr. Bernhard Schätz Bernhard Schätz leitet die Forschungsgruppe Modellbasierte Entwicklung und Werkzeugunterstützung am Forschungsinstitut fortiss. Neben seinen wissenschaftlichen Aktivitäten ist er als Privatdozent an der TU München, Lehrstuhl Software & Systems Engineering, tätig, Gründungsmitglied und Aufsichtsrat der Validas AG, und berät Unternehmen (u.a. Bundesbank, BMW, Bosch, Eurocopter) im Bereich Software Engineering. Klaus Renger Klaus Renger ist Geschäftsführer der ESG Consulting GmbH. Seit 1994 ist er in der IT- und Technologieberatung und war bis zu seinem Eintritt 2002 in die ESG-Gruppe unter anderem bei CSC in leitender Funktion tätig. Sein Beratungsschwerpunkt liegt vor allem auf den Themen: Systems- & Process-Engineering (embedded systems), Innovationsmanagement, IT-Safety & -Security sowie IT- Prozessberatung. Prof.Dr. Klaus Schilling Klaus Schilling leitet den Lehrstuhl Robotik und Telematik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und ist Vorstand des Zentrums für Telematik. Seine Forschungsinteressen liegen u.a. bei autonomen Kontroll- Strategien, Methoden der Telematik und mechatronischen Systemen, wie sie beispielsweise bei ferngesteuerten Robotern zur Einsatzunterstützung in Gefahrenbereichen oder bei Mars-Rovern eingesetzt werden.

13 Referenten 2012 Stefan Schneiders Stefan Schneiders ist verantwortlich für die Geschäftsentwicklung von TV & Video bei Nokia Siemens Networks und seit 2010 Vorstandsmitglied des Open IPTV Forum. Nach seinem Informatikstudium begann 1986 seine berufliche Laufbahn bei Siemens mit Tätigkeiten im Bereich Fernmeldesysteme und Informationssicherheit bis 2005 hat er das Konsortium PayCircle und die Mobile Commerce Arbeitsgruppe der Open Mobile Alliance gegründet. Robert Stabl Robert Stabl leitet seit Anfang 2007 die Geschäftsstelle des Bayerischen IKT-Clusters BICCnet. Nach seinem Studium der Informatik an der Universität Passau war Robert Stabl einige Jahre bei deutschen und US-amerikanischen IT-Unternehmen im Bereich der internet-basierten Software-Entwicklung tätig, bevor er Ende 1997 die Leitung des Projektbüros der Software-Offensive Bayern in München übernahm. Peter Schuller Peter Schuller studierte in München Flugzeugbau und Nachrichtentechnik. Seine berufliche Entwicklung führte über den technischen Vertrieb, zu Funktionen in Vertrieb, Marketing und in der Geschäftsentwicklung bei Intel, Microware, Bsqare, RadiSys und MicroSys. Eine seiner Aufgaben ist es, in enger Kooperation mit der Forschung neue Techniken erfolgreich am Markt zu platzieren. Im Verein Embedded4You ist er 1. Vorsitzender. Dr. Kai Strübbe Kai Strübbe kam 2009 zur TÜV SÜD AG. Seit 2010 leitet er den Bereich und baut ihn aus zum international führenden Ansprechpartner für Sicherheit, technische Prüfung und Zertifizierung in den Branchen Energie, Industrielle Automation, Transport und Logistik. Er promovierte 2006 an der TU Kaiserslautern und ist Autor mehrerer Bücher und wissenschaftlicher Artikel. Prof.Dr.-Ing. Gernot Spiegelberg Gernot Spiegelberg leitet seit Mai 2008 das Leuchtturmprojekt Elektromobilität in der zentralen Forschung der Siemens AG. Zuvor war Spiegelberg weltweit für die Group Strategy/Technology bei der Siemens VDO Automotive AG verantwortlich. Der promovierte Ingenieur mit Ehrenprofessur und Lehrauftrag an der TU Budapest bekleidete verschiedene Managementfunktionen in der Industrie, u.a. war er 18 Jahre bei Daimler-Chrysler weltweit für die mechatronische Vorentwicklung verantwortlich. Dr. Christian Thiel Christian Thiel ist Diplom-Informatiker, und promovierte in Ulm im Bereich Maschinelles Lernen und Mustererkennung. Nach einer Tätigkeit als Spezialist für Data Mining und Bid Management bei einem Passauer Startup ist Christian Thiel nun als Cluster-Projektmanager bei BICCnet tätig. An größeren Projekten übernahm er beispielsweise das Projektmanagement für die BMBF-Forschungsagenda Cyber Physical Systems.

14 Referenten 2012 Prof.Dr. Robert Weigel Robert Weigel ist Professor für Technische Elektronik an der Universität Erlangen-Nürnberg. Er hat an der TU München studiert, promoviert und sich habilitiert und war in München lange als wissenschaftlicher Berater für Siemens tätig. Von 1996 bis 2002 war er Inhaber des Lehrstuhls für Nachrichten- und Informationstechnik an der Universität Linz; in Erlangen lehrt er seit Prof. Weigel ist Mitgründer mehrerer Firmen in Österreich und Deutschland. Dr. Christian Winkler Christian Winkler leitet bei Siemens Corporate Technology seit 2003 die Forschungsabteilung für Kommunikationssysteme. Das Themenspektrum reicht von Kommunikationstechnik und Protokollen für Industrie- und Steuernetze über eingebettete Netze bis zu Dienste-Infrastrukturen. Internetof-Things und IKT für SmartGrid und Elektromobilität sind Beispiele wichtiger Fokusgebiete. Dr.-Ing. Kay Werthschulte Kay Werthschulte studierte Mess-und Automatisierungstechnik an der Technischen Universität in Braunschweig. In München promovierte er im Fachgebiet Elektro- und Informationstechnik. Die Entwicklung von EE-Lösungen im Automotive Umfeld gehört seit 2003 zu seinen Hauptaufgaben. Zu den Schwerpunkten zählen die Auslegung von Fahrzeugarchitekturen sowie die Erschließung neuer Technologien (u.a. Ethernet, FlexRay und AUTOSAR). Dr. Thomas Wild Thomas Wild ist Akad. Oberrat am Lehrstuhl für Integrierte Systeme der TU München und dort zuständig für Multicore und Netzwerkprozessor-Architekturen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich System-Level Entwurf, insbesondere in der Bewertung von System-on- Chip Architekturen in frühen Phasen des Entwurfsablaufs und in der Entwurfsraumexploration, sowie im Bereich Networks-on-Chip.

15 Sponsoren 2012 Mit freundlicher Unterstützung von: ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH Seit vier Jahrzehnten entwickelt, integriert und betreibt die ESG Elektronik- und IT-Systeme für Militär, Behörden und Unternehmen. Mit unseren Logistiklösungen sorgen wir für eine hohe Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit dieser Systeme im Einsatz. Unter anderem gehören Firmen der Automobil-, der Luft- und Raumfahrtindustrie und aus den Bereichen Telekommunikation sowie Gebrauchs- und Investitionsgüter zu unseren Kunden. Als unabhängiger Technologie- und Prozessberater, der selbst keine Interessen in der Hardware-Produktion hat, führen wir Studien und Simulationen für neue Systeme durch und unterstützen das Management großer IT-Projekte. Als Kompetenzcenter ermöglichen wir unseren Kunden den Zugang zu neuen Technologien. Als Spezialsystemfirma sind wir gesamtverantwortlich für einzelne Module und komplette Systeme. Mit unseren Leistungen unterstützen wir die Prozesse und Fähigkeiten unserer Kunden und steigern die Zuverlässigkeit ihrer Systeme. Technologietransfer zwischen den Märkten ist unsere Basis für einen entscheidenden Beitrag zur Wertschöpfung unserer Kunden. Informatik Consulting Systems AG Seit mehr als 35 Jahren entwickelt und betreut das 1966 gegründete Unternehmen mit einem Team von hochqualifizierten Spezialisten sicherheitsrelevante Software und Systeme. Heute zählt die ICS AG zu den führenden unabhängigen Entwicklungsdienstleistern und ist Engineering- Partner der Industrie mit Schwerpunkt safety-critical, mission-critical und business-critical Applications. Über 150 Ingenieure beschäftigt das Unternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart sowie Geschäftsstellen in ganz Deutschland. Das Dienstleistungsspektrum umfasst den gesamten Produktentwicklungszyklus, von den sehr frühen Phasen des Systems-Engineering über die konkrete Applikationsentwicklung bis hin zum Zulassungsmanagement. Das Know-how fokussiert sich durch die branchenbezogenen Business Units auf die Bereiche Automotive, Aerospace & Defence, Industry und Transportation. Darüber hinaus werden branchenübergreifend fundierte und praxisnahe Beratung im Bereich Projektmanagement sowie Entwicklungsprozesse und -methoden angeboten.

16 2012 Fraunhofer Einrichtung für Systeme der Kommunikationstechnik Fraunhofer ESK: Forschen für die Zukunft Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fraunhofer-Einrichtung für Systeme der Kommunikationstechnik ESK erforschen vernetzte Informations- und Kommunikationssysteme, die sie ressourceneffizient, flexibel und zuverlässig gestalten. Sie entwerfen neue Verfahren und Methoden der Kommunikationstechnik und helfen der Industrie dabei, bessere Produkte zu entwickeln. Im Jahr 2011 arbeiteten die Informatiker und Ingenieure der Fraunhofer ESK mit über 60 Partnern wie Audi, BMW, E.ON und Siemens zusammen. Dabei greifen die Forscher auf die Kernkompetenzen Leitungsgebundene Übertragungstechnik, Lokale Funknetze, Zuverlässige Ethernet/IP-Kommunikation, Adaptive Systeme, Multicore-Software und Modellbasierter Software- Entwurf und Absicherung zurück. Die Kompetenzen der Münchner Fraunhofer ESK kommen in den Anwendungsfeldern Automotive, Industrial Communication und Telecommunication zum Einsatz. Die Fraunhofer ESK ist eine von mehr als 80 deutschen Forschungseinrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für angewandte Forschung in Europa. Auf die Bewerberinnen und Bewerber warten interne Aufstiegschancen, vielseitige Projektaufgaben und maßgeschneiderte Weiterbildungskurse. Durch die praxisorientierte Auftragsforschung erhalten sie zudem die Möglichkeit, Kontakte in der Industrie zu knüpfen und sich auf eine Karriere in der Wirtschaft vorzubereiten.

17 Aussteller 2012 ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH Interdisziplinäres Zentrum für Eingebettete Systeme (ESI) fortiss GmbH Fraunhofer Einrichtung für Systeme der Kommunikationstechnik ESK GIGATRONIK Technologies GmbH Informatik Consulting Systems AG MicroSys Electronics GmbH safetrans e.v. Testing4You Timing-Architects GmbH Universität Augsburg

18 Anmeldung 2012 Freitag, 27. April 2012, 9:00 18:00 Uhr Konferenzzentrum München Lazarettstraße München Bitte melden Sie sich bis zum 24. April 2012 schriftlich an: BICC-Clusterbüro Boltzmannstraße Garching Telefon: (0 89) Telefax: (0 89) Online-Anmeldung: Anfahrtsplan: Der Teilnahmebeitrag beträgt 190 (inkl. MwSt.). Im Preis enthalten sind Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss, Abendempfang, Kaffee, Gebäck und Getränke. Bitte bezahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung. Sie können bis 25. April 2012 schriftlich von der Anmeldung zurücktreten. Bei Absage am Vortag oder am Veranstaltungstag beträgt die Kostenpauschale 100%. Diese entfällt, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer benennen. Vorname Name Falls die Veranstaltung durch den Veranstalter abgesagt werden muss, werden bezahlte Entgelte erstattet; weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Firma Abteilung Position Straße PLZ, Ort Telefon Telefax

19

20 Termin & Veranstaltungsort InnovationForumEmbeddedSystems Freitag,27.April2012 9:00 18:00Uhr KonferenzzentrumMünchen Lazarettstraße München Sessions & Panels Fachausstellung Technologie-Scouting Veranstalter BICC-Clusterbüro Boltzmannstraße Garching Telefon:(0 89) Telefax:(0 89) BICCnetisteineInitiativederBayerischen StaatsregierungimRahmenderCluster-Offen- sivebayernundunterstütztbayerischeit- UnternehmenbeiderUmsetzungmarktfähiger undmarktnaherinnovationen.

SIBASE. Open Labs Sichere eingebettete Systeme Ergebnisse aus dem Projekt. Informieren Diskutieren Agieren

SIBASE. Open Labs Sichere eingebettete Systeme Ergebnisse aus dem Projekt. Informieren Diskutieren Agieren Open Labs Sichere eingebettete Systeme Ergebnisse aus dem Projekt SIBASE Informieren Diskutieren Agieren Open Labs SIBASE In unserer Reihe Open Labs stellen Ihnen dieses Mal Forscher aus Universitäten

Mehr

Embedded Systems. Innovation Forum. Technologien Trends Innovationen. 23. April 2010 9:00 18:30 Konferenzzentrum München

Embedded Systems. Innovation Forum. Technologien Trends Innovationen. 23. April 2010 9:00 18:30 Konferenzzentrum München Innovation Forum Embedded Systems Technologien Trends Innovationen 23. April 2010 9:00 18:30 Konferenzzentrum München Mit Diskussionspanels & Themen-Sessions Den Schwerpunkt der Veranstaltung bilden Fachvorträge

Mehr

Kooperationskongress Medizintechnik 2014

Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 26. und 27.März 2014 Heinrich-Lades Halle, Erlangen 1 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Am 27. März 2014 fand der Kooperationskongress Medizintechnik in

Mehr

INDUSTRIE 4.0 AUS SICHT EINES IKT-INSTITUTS. Dr.-Ing. Mike Heidrich BICCnet OpenLabs am Fraunhofer ESK, München, 17.

INDUSTRIE 4.0 AUS SICHT EINES IKT-INSTITUTS. Dr.-Ing. Mike Heidrich BICCnet OpenLabs am Fraunhofer ESK, München, 17. INDUSTRIE 4.0 AUS SICHT EINES IKT-INSTITUTS Dr.-Ing. Mike Heidrich BICCnet OpenLabs am Fraunhofer ESK, München, 17. September 2014 Inhalt des Vortrages Einleitung Innovationen durch Informations- und Kommunikationstechnik

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

INFORMATIK CONSULTING SYSTEMS AG. Firmenprofil ICS AG. Automotive Industrial Solutions Transportation Aerospace & Defence

INFORMATIK CONSULTING SYSTEMS AG. Firmenprofil ICS AG. Automotive Industrial Solutions Transportation Aerospace & Defence INFORMATIK CONSULTING SYSTEMS AG Firmenprofil ICS AG Automotive Industrial Solutions Transportation Aerospace & Defence Günther Trautzl Key Account Manager Industrial Solutions 20131028 ICS Präsentation

Mehr

Kurzvorstellung: FZI Forschungszentrum Informatik

Kurzvorstellung: FZI Forschungszentrum Informatik FZI FORSCHUNGSZENTRUM INFORMATIK Kurzvorstellung: FZI Forschungszentrum Informatik 11. Karlsruher Automations-Treff "Technologien und Flexibilität in smarter Automatisierung" Prof. Dr. Ralf Reussner Vorstand

Mehr

23.01.2014. IKT.NRW Roadmap 2020. Kommunikationsnetze für CPS im Horizon 2020 Forschungsprogramm. Ausgangspunkt der Betrachtung: IKT.

23.01.2014. IKT.NRW Roadmap 2020. Kommunikationsnetze für CPS im Horizon 2020 Forschungsprogramm. Ausgangspunkt der Betrachtung: IKT. CPS-Expertennetzwerk NRW IKT.NRW Roadmap 2020 Kommunikationsnetze für CPS im Horizon 2020 Forschungsprogramm Prof. Christian Wietfeld Technische Universität Dortmund (CNI) Cyber Physical NRW Ausgangspunkt

Mehr

FORSCHUNGSZENTRUM CODE Jahrestagung 2015: Security Awareness. Prof. Dr. Gabi Dreo Rodosek

FORSCHUNGSZENTRUM CODE Jahrestagung 2015: Security Awareness. Prof. Dr. Gabi Dreo Rodosek FORSCHUNGSZENTRUM CODE Jahrestagung 2015: Security Awareness Prof. Dr. Gabi Dreo Rodosek www.unibw.de/code code@unibw.de 25.03.2015 Vernetze, Smarte, Virtuelle Welt Internet der Dinge/Dienste/Daten Die

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

Die strategische Entscheidung für moderne IT-Strukturen macht Unternehmen zukunftsfähig. Prof. Dr. Manfred Broy

Die strategische Entscheidung für moderne IT-Strukturen macht Unternehmen zukunftsfähig. Prof. Dr. Manfred Broy Die strategische Entscheidung für moderne IT-Strukturen macht Unternehmen zukunftsfähig Prof Dr Manfred Broy Unsere Mission Wir schaffen solide und hochwertige IT-Lösungen durch innovative Techniken und

Mehr

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Stuttgart, 18.09.2006 Vector Consulting GmbH, der Anbieter von Prozesstools

Mehr

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs.

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs. Leichtbau City Campus LEICHtBAUGIPFEL 2013 Management des Leichtbaus Strategien technologien Perspektiven 26. 27. Februar 2013 V E R A N S TA LT E R www.carhs.de www.vogel.de Leichtbau fordert Management

Mehr

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Insight 2013, Nürnberg November 2013 Jens Donig, Dr. Martin Künzle Agenda 01 Einleitung 02 Model-based ALM 03 Demo 04 Lernende Plattform November 2013 Jens

Mehr

Cloud4E Trusted Cloud Computing for Engineering

Cloud4E Trusted Cloud Computing for Engineering Cloud4E Trusted Cloud Computing for Engineering André Schneider, Andreas Uhlig Cloud4E - Trusted Cloud Computing for Engineering 1 Projektpartner ITI Gesellschaft für ingenieurtechnische Informationsverarbeitung

Mehr

Industrie 4.0 und der Mittelstand

Industrie 4.0 und der Mittelstand a.tent.o-zeltsysteme 16. September 2015 Classic Remise Düsseldorf Industrie 4.0 und der Mittelstand Fraunhofer Seite 1 INDUSTRIE 4.0 FÜR DEN MITTELSTAND Dipl.-Ing. H.-G. Pater Industrie 4.0 : ERP und KMU

Mehr

Leipzig, 5./6. Dezember 2013

Leipzig, 5./6. Dezember 2013 WORKSHOP»NoSQL, NewSQL, In-Memory - Datenbanktrends und ihre Auswirkungen im Überblick«Leipzig, 5./6. Dezember 2013 Mit Beiträgen von Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER 5./6. Dezember

Mehr

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg Einladung Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung Oberfranken ist eine innovationsstarke und zukunftsweisende IT-Region. Kleine und

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

Informationsveranstaltung zum BMBF Forschungsoffensive Software-Engineering 2006

Informationsveranstaltung zum BMBF Forschungsoffensive Software-Engineering 2006 Informationsveranstaltung zum BMBF Forschungsoffensive Software-Engineering 2006 Kaiserslautern, 19. Januar 2005, 17:30-19 19 Uhr IESE Fraunhofer Institut Experimentelles Software Engineering Software-Engineering

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

Modulare Produktarchitekturen gestalten und managen Fit für globale Märkte und Industrie 4.0

Modulare Produktarchitekturen gestalten und managen Fit für globale Märkte und Industrie 4.0 consult EINLADUNG ID-Consult Managementkonferenz 2015 Modulare Produktarchitekturen gestalten und managen Fit für globale Märkte und Industrie 4.0 Mittwoch 17. Juni 2015 10:00-18:00 Uhr Mercedes-Benz Niederlassung

Mehr

Arbeitskreis Sichere Smart Grids Kick-off

Arbeitskreis Sichere Smart Grids Kick-off Arbeitskreis Sichere Smart Grids Kick-off 30. Juli 2013, 16.30 bis 18.30 Uhr secunet Security Networks AG, Konrad-Zuse-Platz 2, 81829 München Leitung: Steffen Heyde, secunet Agenda: 16.30 Uhr Begrüßung

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Software Engineering und Information Technology

Software Engineering und Information Technology Innovation, together we do it Software Engineering und Information Technology Helbling Technik Ihr Partner für gemeinsame Innovation und Software-Entwicklung Hochwertige Software für unsere Kunden weltweit

Mehr

Spezialisierungskatalog

Spezialisierungskatalog Spezialisierungskatalog Inhaltsverzeichnis: 1. Friedrich Schiller Universität 2. TU Ilmenau 3. FH Erfurt 4. FH Jena 5. FH Nordhausen 6. FH Schmalkalden 7. BA Gera 8. BA Eisenach 1. Friedrich-Schiller-Universität

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Cluster IKT.NRW. NRW gestaltet IKT- Industriell. Integriert. Innovativ. Mittelstand-Digital Synergie-Workshop, 14.5.2013

Cluster IKT.NRW. NRW gestaltet IKT- Industriell. Integriert. Innovativ. Mittelstand-Digital Synergie-Workshop, 14.5.2013 Cluster IKT.NRW NRW gestaltet IKT- Industriell. Integriert. Innovativ. Mittelstand-Digital Synergie-Workshop, 14.5.2013 Inhalt Informations- und Kommunikationstechnologie in Nordrhein-Westfalen IKT in

Mehr

Embedded Systems. Co-Sponsoren und Aussteller. Innovation Forum. Innovation Forum Embedded Systems Technologien, Trends, Innovationen 1

Embedded Systems. Co-Sponsoren und Aussteller. Innovation Forum. Innovation Forum Embedded Systems Technologien, Trends, Innovationen 1 Technologien, Trends, Innovationen 1 Co-Sponsoren und www.esk.fraunhofer.de Fraunhofer-Einrichtung für Systeme der Kommunikationstechnik ESK Die Fraunhofer ESK erforscht vernetzte Informations- und Kommunikationssysteme

Mehr

Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung. 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe. Powered by

Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung. 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe. Powered by FUTURE MACHINERY 1. ke NEXT-Kongress Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe Future Machinery Powered by 2014 der erste ke NEXT-fachKongress Industrie 4.0

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten

Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten Hochschule Karlsruhe Karlsruhe, Baden-Würrtemberg, 6000? Studenten Fachschaft Informatik vertritt 600 Studenten 18 aktive + ca 20 neue Aktive Informatik Bachelor 116 ca 50 Informatik Master 30? HSKA KIT

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

KOMPETENZ IN SOFTWARE

KOMPETENZ IN SOFTWARE KOMPETENZ IN SOFTWARE Software- und App-Entwicklung Automotive-Software Elektromobilität Collaboration und Business Intelligence BATTERY STATUS BATTERY STATUS c4c engineering GmbH kompetenz in Software,

Mehr

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach

Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Kompetenzzentrum Fertigungs- und Informationsmanagement DHBW Mosbach Lohrtalweg 10 74821 Mosbach Prof. Dr. Wolfgang Funk Prof. Dr. Stephan Hähre Prof. Dr. Christian Kuhn fim@dhbw-mosbach.de 15:00 15:10

Mehr

Einladung zum 3. Produktionsforum Göppingen, 26. April 2010, Elektromobilität.

Einladung zum 3. Produktionsforum Göppingen, 26. April 2010, Elektromobilität. Sparkassen-Finanzgruppe Einladung zum 3. Produktionsforum Göppingen, 26. April 2010, Elektromobilität. Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Göppingen mbh Kompetenznetzwerk Mechatronik BW

Mehr

3D Dentalscanner. AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department. Manfred Gruber. Head of Business Unit

3D Dentalscanner. AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department. Manfred Gruber. Head of Business Unit 3D Dentalscanner AIT Austrian Institute of Technology Safety & Security Department Manfred Gruber Head of Business Unit Safe and Autonomous Systems AIT Austrian Institute of Technology Größte außeruniversitäre

Mehr

ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH

ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH Seit über fünfzig Jahren entwickelt, integriert und betreibt die ESG komplexe, oftmals sicherheitsrelevante Elektronik- und IT-Systeme für Unternehmen, Behörden

Mehr

NoAE Innovation Initiative Content for Connected Car h Core Team

NoAE Innovation Initiative Content for Connected Car h Core Team NoAE Innovation Initiative Content for Connected Car h Core Team H. Köpplinger h.koepplinger@ewf-institute.com Dr. Jan Rehm jan.rehm@iteratec.de Günter Zettler gunter.zettler@tieto.com Christian Waas waas@beauty-locator.de

Mehr

Matrikelnummer 9304339. Michael Meier (EFIB #09)

Matrikelnummer 9304339. Michael Meier (EFIB #09) Matrikelnummer 9304339 Michael Meier (EFIB #09) Übersicht Student Doktorand PostDoc Professor Forschungsschwerpunkte 2 Student 1993 bis 1998 Student im Diplomstudiengang Informatik der BTU Schwerpunkt:

Mehr

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 9. - 10. Juni 2015 9. Juni, 9.30 Uhr 10. Juni, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage

Mehr

Querblick 1 12:30 13:00 Innovationsmanagement durch Managementinnovation Dr. Willms Buhse von doubleyuu Hamburg

Querblick 1 12:30 13:00 Innovationsmanagement durch Managementinnovation Dr. Willms Buhse von doubleyuu Hamburg Programm Beginn 10:00 10:30 Ankommen und Begrüßungs-Networking Einführung 10:30 10:55 Was macht Innovation smart? Wir starten gemeinsam in einen Tag rund um SMARTe Innovation. Prof. Dr. Sabine Pfeiffer,

Mehr

Große Systeme, große Lösungen, große Anforderungen an Interoperabilität und Konformität - Die Anstrengungen in den BMWi/BMU-Förderprogrammen E-Energy

Große Systeme, große Lösungen, große Anforderungen an Interoperabilität und Konformität - Die Anstrengungen in den BMWi/BMU-Förderprogrammen E-Energy Große Systeme, große Lösungen, große Anforderungen an Interoperabilität und Konformität - Die Anstrengungen in den BMWi/BMU-Förderprogrammen E-Energy und IKT für Elektromobilität Informatik 2011, FOCUS.ICT

Mehr

Aus- und Weiterbildung für die Elektromobilität: Übersicht und aktuelle Entwicklungen (NQuE-Projekt)

Aus- und Weiterbildung für die Elektromobilität: Übersicht und aktuelle Entwicklungen (NQuE-Projekt) NQuE - Netzwerk Qualifizierung Elektromobilität Aus- und Weiterbildung für die Elektromobilität: Übersicht und aktuelle Entwicklungen (NQuE-Projekt) Prof. Dr. Thomas Doyé Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein Prof.

Mehr

Eingebe'ete Systeme der Zukun3 Charakteris7ka, Schlüsseltechnologien und Forschungsbedarf

Eingebe'ete Systeme der Zukun3 Charakteris7ka, Schlüsseltechnologien und Forschungsbedarf Eingebe'ete Systeme der Zukun3 Charakteris7ka, Schlüsseltechnologien und Forschungsbedarf Posi%onspapier Bernhard Bauer So1ware Methodologies for Distributed Systems Enterprise (EAM & BP + Ressourcen)

Mehr

18.04.2013. Thema: Chancen und Risiken der Mobile IT. Hochschule Amberg-Weiden (im Hörsaalgebäude, Weiden)

18.04.2013. Thema: Chancen und Risiken der Mobile IT. Hochschule Amberg-Weiden (im Hörsaalgebäude, Weiden) 18.04.2013 Thema: Chancen und Risiken der Mobile IT Hochschule Amberg-Weiden (im Hörsaalgebäude, Weiden) Sehr geehrte Damen und Herren, fast täglich hören wir von neuen Entwicklungen in den verschiedenen

Mehr

Berner Fachhochschule. Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik

Berner Fachhochschule. Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik Berner Fachhochschule Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Postfach, CH-2501 Biel/Bienne T +41 32 321 61 11

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 6. & 7. Oktober 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

Impuls I: Model-based Systems Engineering als Paradigma einer multidisziplinären Zusammenarbeit

Impuls I: Model-based Systems Engineering als Paradigma einer multidisziplinären Zusammenarbeit Impuls I: Model-based Systems Engineering als Paradigma einer multidisziplinären Zusammenarbeit PLM Future 2013 Mannheim, 04.11.2013 Technische Universität Kaiserslautern Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung

Mehr

Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City Open Government Tage der LH München. Catharina van Delden München, 10.

Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City Open Government Tage der LH München. Catharina van Delden München, 10. Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City Open Government Tage der LH München Catharina van Delden München, 10. September 2015 Vertraulichkeit der Strategien und Daten unserer Kunden ist für uns sehr

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

TeleTrusT-interner Workshop. Nürnberg, 21./22.06.2012. Ammar Alkassar Sirrix AG/TeleTrusT

TeleTrusT-interner Workshop. Nürnberg, 21./22.06.2012. Ammar Alkassar Sirrix AG/TeleTrusT Der IT-Sicherheitsverband e.v. TeleTrusT-interner Workshop Nürnberg, 21./22.06.2012 Ammar Alkassar Sirrix AG/TeleTrusT Cyberwar, Bring Your Own Device, Big Data: Quo Vadis IT-Security? TeleTrusT Bundesverband

Mehr

Multi-Agent Systems. Agentensysteme. Industry 4.0 Machine Learning. Energy and Smart Grids

Multi-Agent Systems. Agentensysteme. Industry 4.0 Machine Learning. Energy and Smart Grids Multi-Agent Systems VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) Fachausschuss 5.15 Agentensysteme Industry 4.0 Machine Learning Material Handling Energy Management Production Control Operations

Mehr

Workshop Zukunft der Netze

Workshop Zukunft der Netze Workshop Zukunft der Netze ITG-Fachausschuss 5.2 Kommunikationsnetze und systeme 01.10.2004, TU Kaiserslautern 26.10.2004 / 1 ITG-Fachausschuss 5.2 und Fachgruppen VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik

Mehr

Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides

Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides Embedded Systems Struktur und Aufbau Andreas Stephanides Historíe Studienplanerstellung 4.5. Senatsbeschluss 2014 Berufung Prof Jantsch 2012 erste Ideen Embedded Systems Brücke von Mikroelektronik zu informatischen

Mehr

11 Die beteiligten Forschungsinstitute

11 Die beteiligten Forschungsinstitute 11 Die beteiligten Forschungsinstitute Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart Hochschule der Medien, Stuttgart Universität Stuttgart, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche

Mehr

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Quelle: Optima packaging group GmbH Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Packaging Valley e.v., Schwäbisch

Mehr

Digitalwirtschaft. Treiber des Wandels und Garant von Bayerns Zukunftsfähigkeit. Ort, Datum, ggf. Referent

Digitalwirtschaft. Treiber des Wandels und Garant von Bayerns Zukunftsfähigkeit. Ort, Datum, ggf. Referent Treiber des Wandels und Garant von Bayerns Zukunftsfähigkeit. Ort, Datum, ggf. Referent Innovationstreiber von Wirtschaft und Gesellschaft. Die digitale Wirtschaft ist der zentrale Innovationstreiber für

Mehr

Simulations- und Testmethoden für Software in Fahrzeugsystemen

Simulations- und Testmethoden für Software in Fahrzeugsystemen Treffen der ASIM-Fachgruppe 4.5.5. 'Simulation technischer Systeme' Schwerpunktthema: Simulations- und Testmethoden für Software in Fahrzeugsystemen - Einladung und vorläufiges Programm - 1.- 2. März 2005

Mehr

Das Fraunhofer IESE. Geschäftsfeld Information Systems. Michael Ochs. Geschäftsfeldmanager. 23. April 2008

Das Fraunhofer IESE. Geschäftsfeld Information Systems. Michael Ochs. Geschäftsfeldmanager. 23. April 2008 Das Fraunhofer IESE Geschäftsfeld Information Systems Michael Ochs Geschäftsfeldmanager 23. April 2008 Fraunhofer IESE Eckdaten Basics Gegründet 1996 als Fraunhofer- Einrichtung Festes Institut seit 2000

Mehr

Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten

Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten Fachschaft Informatik und Softwaretechnik vertritt 1800 Studenten 30 Aktive B.Sc. Informatik 180 239 B.Sc. Softwaretechnik 150 203 B.Sc.

Mehr

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH PHOENIX CONTACT Stammsitz Blomberg Bad Pyrmont 2 / Jörg Nolte

Mehr

Arbeiten 4.0. Cyber-physikalische Systeme revolutionieren unsere Arbeitswelten und Leitmärkte. Margit Noll Corporate Strategy

Arbeiten 4.0. Cyber-physikalische Systeme revolutionieren unsere Arbeitswelten und Leitmärkte. Margit Noll Corporate Strategy Arbeiten 4.0 Cyber-physikalische Systeme revolutionieren unsere Arbeitswelten und Leitmärkte Margit Noll Corporate Strategy Cyber-physische Systeme bezeichnet den Verbund informatischer, softwaretechnischer

Mehr

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM Prof. Dr. Andreas Föhrenbach, 2015 www.dhbw-mannheim.de DAS PARTNERMODELL DER DHBW Studienakademie Unternehmen DHBW Studenten Dozenten Prof.

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement. Agenda. Vorstellung. ! Kurzvorstellung itemis AG. ! Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement

Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement. Agenda. Vorstellung. ! Kurzvorstellung itemis AG. ! Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement Dipl. Inf. Sebastian Neus (Mitglied des Vorstands) Bielefeld, 15.10.2013 Vorstellung! Studium Wirtschafts-Informatik, Essen/Dortmund (Diplom Informatiker)! IT

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft

acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft Henning Kagermann Fachtagung Future Business Clouds Berlin, 6. Juni 2013 Zwei konvergente Technologieentwicklungen

Mehr

Bildungsinitiative Schaufenster Elektromobilität Bayern / Sachsen

Bildungsinitiative Schaufenster Elektromobilität Bayern / Sachsen Bildungsinitiative Schaufenster Elektromobilität Bayern / Sachsen Referent: Dr. Frank Diermeyer Datum: 09.12.2013 Ort: Nürnberg Veranstaltung: 1. Jahrestagung Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAV O N schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Stuttgart Marburg Braunschweig Graz Tokyo Detroit Stellen Sie

Mehr

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAVON schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Ingolstadt Stuttgart Frankfurt Marburg Braunschweig Graz Barcelona

Mehr

RWTH SEMINAR OPEN INNOVATION UMSETZEN PROF. DR. FRANK PILLER. A Tradition of Innovation 30. JUNI 01. JULI 2011 SOWIE 20. - 21. OKTOBER 2011 AACHEN

RWTH SEMINAR OPEN INNOVATION UMSETZEN PROF. DR. FRANK PILLER. A Tradition of Innovation 30. JUNI 01. JULI 2011 SOWIE 20. - 21. OKTOBER 2011 AACHEN RWTH SEMINAR OPEN INNOVATION UMSETZEN PROF. DR. FRANK PILLER 30. JUNI 01. JULI 2011 SOWIE 20. - 21. OKTOBER 2011 AACHEN SCHWERPUNKTE: DER NEUESTE STAND DER THEMATIK AUS SICHT EINER DER WELTWEIT FÜHRENDEN

Mehr

Agiles IT-Projekt management

Agiles IT-Projekt management DOSSIER Agiles IT-Projekt management Wie man IT-Projekte erfolgreich abschließt DOSSIER Agiles IT-Projekt management Agil oder klassisch Hinweise zur Methodenwahl 5 Wie man agile Projekte erfolgreich

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

11/2014 Krinke FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTEGRIERTE SCHALTUNGEN IIS ZIEL: FRAUNHOFER IIS

11/2014 Krinke FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTEGRIERTE SCHALTUNGEN IIS ZIEL: FRAUNHOFER IIS 11/2014 Krinke FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR INTEGRIERTE SCHALTUNGEN IIS ZIEL: FRAUNHOFER IIS Liebe Studierende, liebe Absolventinnen und Absolventen, das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

Mehr

Studieren an der DHBW Mannheim

Studieren an der DHBW Mannheim Studieren an der DHBW Mannheim Die Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach / Campus Bad Mergentheim Mannheim! Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (vormals Berufsakademie)

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

EXPERIENCE INNOVATION CREATE MARKETS

EXPERIENCE INNOVATION CREATE MARKETS EXPERIENCE INNOVATION CREATE MARKETS DIE MOTIVATION Das Technologie- und Innovationsmanagement (TIM) in Unternehmen steht vor großen Herausforderungen. Neben der kontinuierlichen Entwicklung, Verbesserung

Mehr

Das Institut für Rechtsinformatik

Das Institut für Rechtsinformatik Das Institut für Rechtsinformatik 2 5. S e p t e m b e r 2 0 1 4 Universität des Saarlandes - Institut für Rechtsinformatik Direktoren Prof. Dr. Georg Borges Prof. Dr. Mark Cole Prof. Dr. Philippe Cossalter

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

HP User Society. Wir bewirken mehr. DECUS München e.v.

HP User Society. Wir bewirken mehr. DECUS München e.v. DECUS München e.v. Reden Sie mit. 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. + 2005 DECUS München e.v. The information contained herein is subject to change without notice Wir bewirken mehr. Größte

Mehr

INDUSTRIE 4.0 INTEGRATIONSPLATTFORM

INDUSTRIE 4.0 INTEGRATIONSPLATTFORM FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA SEMINAR 11. JUNI 2015 INDUSTRIE 4.0 INTEGRATIONSPLATTFORM INDUSTRIE-4.0-KONZEPTE MIT IT-BACKBONE VIRTUAL FORT KNOX UMSETZEN VORWORT DIE

Mehr

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden.

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. 2015 F+L System AG F+L System AG IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. F+L System AG Inhaltsverzeichnis Unser Unternehmen Esentica & F+L System AG Unser Leistungsportfolio

Mehr

Technologiepolitische Schwerpunkte der Digitalen Agenda

Technologiepolitische Schwerpunkte der Digitalen Agenda Technologiepolitische Schwerpunkte der Digitalen Agenda Open Innovation Innovationskraft für den Mittelstand. 11. November 2014 Deutsches Museum München Dr. Andreas Goerdeler Unterabteilungsleiter Informationsgesellschaft;

Mehr

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik ti.bfh.ch/med ti.bfh.ch/med das Portal zu den Studiengängen und Forschungsprojekten

Mehr

Landshuter Symposium für Mikrosystemtechnik 2008. Geleitwort... 1 Prof. Dr. oec. Erwin Blum Präsident der Fachhochschule Landshut

Landshuter Symposium für Mikrosystemtechnik 2008. Geleitwort... 1 Prof. Dr. oec. Erwin Blum Präsident der Fachhochschule Landshut Inhaltsverzeichnis Geleitwort...... 1 Prof. Dr. oec. Erwin Blum Präsident der Fachhochschule Landshut Session Boardtechnologien 1 Moderation: Dipl.-Ing. (FH) Bruno Mandl, Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Mehr

Industrie-Promotion der Mittelweg zum Doktortitel zwischen Theorie und Praxis. Christian Köhler Infineon Technologies AG

Industrie-Promotion der Mittelweg zum Doktortitel zwischen Theorie und Praxis. Christian Köhler Infineon Technologies AG Industrie-Promotion der Mittelweg zum Doktortitel zwischen Theorie und Praxis Christian Köhler Infineon Technologies AG Inhaltsverzeichnis Vorstellung Zu meiner Person Mein Arbeitgeber - Infineon Technologies

Mehr

Networkers AG. Kurzvorstellung

Networkers AG. Kurzvorstellung Kurzvorstellung Kurzvorstellung a d v a n c e d n e t w o r k i n g Die Networkers AG ist Spezialist für die Planung, den Aufbau und den Betrieb sicherer und leistungsfähiger Applikations- und Netzwerkinfrastrukturen.

Mehr

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main PASS Forum Operations IT Security Management Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main Agenda des Nachmittags 13.00 13.30 Uhr 13.30 14.00 Uhr 14.00 15.00 Uhr

Mehr

»Usability Engineering«7. Arbeitstreffen Leipzig, 15./16. Mai 2014. Themenschwerpunkt Usability für mobile Applikationen heute und morgen

»Usability Engineering«7. Arbeitstreffen Leipzig, 15./16. Mai 2014. Themenschwerpunkt Usability für mobile Applikationen heute und morgen USER GROUP 7. Arbeitstreffen Leipzig, 15./16. Mai 2014 Themenschwerpunkt Usability für mobile Applikationen heute und morgen Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER

Mehr

Kurz-CV. Akademischer Rat / Oberrat am. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik I

Kurz-CV. Akademischer Rat / Oberrat am. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik I Baars, Henning Dr. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik I Keplerstr. 17 70174 Stuttgart 10.1991 04.1997 Studium des Fachs Wirtschaftsinformatik an der Universität zu Köln 04.1997 Diplom im Fach

Mehr

USER GROUP. 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014

USER GROUP. 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014 USER GROUP 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014 Themenschwerpunkte Aufbau einer Facharchitektur - Organisation, Rollen, Prozesse EAM-Erfolge - Mitgliedsunternehmen berichten aus der Praxis Ausgewählte

Mehr

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Die IT im Gesundheitswesen wird mobil 2. bis 3. Juli 2014, Fulda Alles rund um das Thema Mobility: l mobile Anwendungen für Kliniken und ambulante Dienste l Gerätekonzepte

Mehr

5. Arbeitstreffen Leipzig, 19./20. November 2012

5. Arbeitstreffen Leipzig, 19./20. November 2012 USER GROUP 5. Arbeitstreffen Leipzig, 19./20. November 2012 Themenschwerpunkte Ermittlung, Analyse und Dokumentation von Anforderungen: Welche Wege gibt es? Und gibt es den Königsweg? Gemeinsame Erstellung

Mehr