Auswirkungen des M-Commerce auf die Versicherungsbranche Veränderte Außendienstprozesse und Kundenservice in der Assekuranz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auswirkungen des M-Commerce auf die Versicherungsbranche Veränderte Außendienstprozesse und Kundenservice in der Assekuranz"

Transkript

1 Auswirkungen des M-Commerce auf die Versicherungsbranche Veränderte Außendienstprozesse und Kundenservice in der Assekuranz von Gerald Hirsinger Einleitung Die Versicherungsbranche steht vor einem grundlegenden Wandel - diese Aussage wurde schon häufig getroffen ohne zu präzisieren, worin der Wandel eigentlich besteht und welche Beurteilungsmaßstäbe zur Messung des Wandels angelegt werden. Statt einer globalen Betrachtung soll an dieser Stelle herausgearbeitet werden, wie der technische Fortschritt die internen Verwaltungsprozesse und die Produkte einer Versicherung beeinflussen kann. Das Ende des 20. Jahrhundert war geprägt durch die fortschreitende Vernetzung der DV-Systeme und aus Sicht der Versicherungsbranche die mehr oder weniger erfolgreiche Ausrichtung der Geschäftsprozesse auf das Inter- und Intranet. Massive Summen wurden in den Aufbau von internetfähigen Versicherungsprodukten bzw. in den Aufbau von Online-Versicherungen investiert, in der Annahme, dieses Medium würde die Verwaltungsprozesse optimieren und einen weiteren kostengünstigen Vertriebskanal zum Verkauf von standardisierten Versicherungsprodukten eröffnen. Mittlerweile hat sich die nüchterne Erkenntnis durchgesetzt, dass die in dieses Medium investierten Beträge wohl doch nicht die erhofften Umsätze erbracht haben. Viele Online-Versicherungen sind bereits wieder vom Markt verschwunden. Geblieben ist dennoch weiterhin der Ansatz, ohne Beschränkung von Zeit und Raum dem Kunden und den Prozessbeteiligten zu ermöglichen, miteinander zu kommunizieren. In diesem Kapitel soll anhand der Branche Assekuranz visionär aufgezeigt werden, wie der technische Fortschritt im Telekommunikationsbereich die Prozesse im Außendienst einer Versicherung beeinflussen wird und wie sich das Serviceangebot an die Bedürfnisse der Kunden anpassen kann. Außendienst Versichert mit Major Tom - völlig losgelöst wickelt der Außendienst/Versicherungsvertreter seine Geschäfte ab. Unabhängig von Außendienstbüros, festen Öffnungszeiten, Kundenwohnsitzen und Anfahrtswegen werden alle Außendienst-geschäftsprozesse durchgeführt. Der Außendienstmitarbeiter ist durch seine Mobilgeräte und die schnelle Datenübertragung an die Datenverarbeitungssysteme seines Büros oder seiner Versicherungsgesellschaft angeschlossen und hat vollen Zugriff auf alle Daten und kann alle Geschäftsprozesse genau so wie im Büro abwickeln. Durch diese Mobilität ergeben sich für den Außendienst neue Gestaltungsmöglichkeiten zur Abwicklung seiner Geschäfte. Er selber kann nun entscheiden, wie und wo für ihn und vor allem für seine Kunden der höchsten Nutzen und Service erreicht wird. Hypothese und Fazit: der Außendienst benötigt künftig uneingeschränkte Mobilität! Auswirkung des M-Commerce auf die Versicherungsbranche 1

2 Dieses soll anhand der nachfolgenden Szenarien und Erläuterungen aufgezeigt werden. Online-Vertragsabschlüsse Szenario: Wir arbeiten dort, wo andere Urlaub machen - dieses Motto hat sich auch Major Tom als Versicherungsvertreter der M-Pfefferminzia Versicherungs AG zu Eigen gemacht. Mit seinem Laptop mit integriertem UMTS-Telefon und Drucker zieht er in den Sommermonaten durch Mallorcas Hotelanlagen, platziert sich an einem kleinen Stehtisch mit Sonnenschirm direkt am Pool. Schnell spricht sich herum, welche Dienste Major Tom anbietet. Ganz zwanglos kommen im Laufe des Tages immer wieder Urlauber, teils aus Neugierde, teils aus echtem Interesse, um sich über den Service und die Versicherungsprodukte der M-Pfefferminzia Versicherung beraten zu lassen. Da die Tarifberechnung und alle Informationen zur Verfügung stehen, die Versicherungspolicen direkt ausgedruckt und mittels digitaler Signatur vom Kunden unterschrieben werden können, erreicht Major Tom eine sehr hohe Abschlussquote. Sämtliche Informationen über alle Versicherungskonditionen werden online verfügbar gehalten. Der Außendienst erhält einen Hinweis, falls neue Bedingungen eingestellt werden. Direkt auf dem Laptop befinden sich schnell im Zugriff die aktuellen Daten. Per Laptop oder (bei überschaubaren Fällen) auch per Handy sind die Kundendaten abrufbar - ob es die Übersicht über die abgeschlossenen Verträge ist oder die Aufzeichnungen der mit dem Kunden geführten Gespräche sind. Mit dem Wissen um neue Konditionen vertragsseitig und der speziellen Situation kundenseitig ist gezielte Akquisition vor Ort möglich. Die Entscheidung kann unterwegs getroffen werden, zufällig in der Nähe des Kunden, ob ein Kundengespräch zur Akquisition oder Kontaktpflege sinnvoll, d. h. erfolgversprechend ist. Die Pflege von Kundenkontakten ist quasi im Vorübergehen möglich. Unterstützt vom CRM-System verlieren spontane Kundenbesuche das Image des Türdrückers. Egal, ob am Vorabend noch ein telefonischer Kontakt zum Thema Hausrat stattgefunden hat o- der im nächsten Monat eine Aktualisierung der Altersversorgung ansteht, diese Aktivitäten sind direkt von unterwegs abruf- und steuerbar. Per Tastendruck auf dem Handy oder Laptop kann vom Kunden ggf. der Wunsch nach persönlicher Beratung geäußert werden. Ausgestattet mit einem kleinen portablen Drucker sind rechtskräftige Vertragsabschlüsse sofort möglich, alle speziellen Vertragsbedingungen und informat-ionen können dem Kunden direkt in die Hand gegeben werden. Zwangsweise über Entscheidungen geschlafene Nächte während des Wartens auf den ausgedruckten Vertrag entfallen - die der Natur der menschlichen Seele entspringende Gefahr der Stornierung vor Unterschrift verringert sich, die Gesamtstornoquote kann sinken. Auswirkung des M-Commerce auf die Versicherungsbranche 2

3 Terminkalender und Workflow unterwegs Szenario: Der morgendliche Alltag beginnt für den Versicherungsaußendienstler Rudi Rührig noch zu Hause. Nach dem Frühstück schaltet er seinen UMTS-Organizer an und erhält von seinem Außendienstbüro eine Auflistung aller heute anstehenden Besuchstermine und Aktivitäten. Er bestätigt diese und erhält sodann für seinen ersten Besuchstermin alle weiteren Informationen über den Kunden und den Zweck des Besuches. Bereits in seinem Wagen auf dem Weg zum Kunden bereitet Rudi Rührig das Kundengespräch vor, auf dem Display seines UMTS-Organizers kann er alle Verträge, den Prämien- und Schadenverlauf seines Kunden ablesen und erhält zudem den Hinweis, dass sein Kunde häufig auf der Homepage seiner Versicherung herumsurft und sich insbesondere für die Immobilienangebote interessiert. Die Bindung das Büro entfällt aus technischer Sicht für den Außendienstmitarbeiter völlig. Er hat jederzeit Zugriff auf alle für ihn wichtigen Daten. Sein Terminkalender kann kurzfristig geändert werden, wenn ein Kunde z. B. einen Gesprächsbedarf angemeldet hat. Notwendige Informationen über den Kunden werden dem Außendienst übermittelt, eigene Recherchen des Außendienstmitarbeiters entfallen. Durch die Aufzeichnung von Kundenverhalten, z. B. wenn der Kunde auf der Homepage seiner Versicherungsgesellschaft herumgesurft hat, können dem Außendienst auch weitere Informationen übermittelt werden, aus denen ich ein eventueller Bedarf des Kunden ableiten lässt. Schadenaufnahme und Abwicklung (Assistance) Szenario: Als Frau Immerpech von ihrem morgendlichen Einkauf zurückkommt und die Wohnungstür aufschließt, bekommt sie einen großen Schreck: das ganze Erdgeschoss steht unter Wasser. Mit nassen Füßen läuft sie ins Badezimmer und sieht, dass der Waschmaschinenschlauch geplatzt ist. Zum Glück erinnert sie sich sofort an die Servicenummer ihres Versicherungsvertreters, die sie in ihrem Handy abgespeichert hat. Von ihrem Versicherungsvertreter wird sie gefragt, ob sie den Rundum-Sorglos-Service ihrer Versicherung in Anspruch nehmen möchte oder den Schaden selber regulieren möchte. Für Frau Immerpech kommt dieses Serviceangebot gerade recht und nimmt es dankend an. Ihr Vertretet leitet das Gespräch an das Servicecenter mit der Versicherungsnummer, die er zwischenzeitlich ermittelt hat, weiter. Der Mitarbeiter im Servicecenter bittet Frau Immerpech, mit der in ihr Handy integrierten Videokamera einen kurzen Schwenk durch die Räume zu machen. Gut, Frau Immerpech, das Bildmaterial ist sehr gut, ich werde jetzt die Feuerwehr zum Abpumpen des Wassers und ihnen dann unseren Schadensanierungsdienst vorbeischicken. Da wir für die Schadenbehebung, insbesondere für die Raumtrocknung 3 Tage benötigen, bestelle ich Ihnen sogleich ein Hotelzimmer in ihrer Nähe. Eine neue Waschmaschine liefern wir ihnen selbstverständlich auch. Ein Mitarbeiter, der sich um sie und ihre Wohnung kümmern wird, wird gleich bei ihnen sein. Noch bevor Frau Immerpech das Gespräch beendet, ist die Feuerwehr schon eingetroffen. Der angekündigte Servicemitarbeiter ist ebenfalls kurze Zeit später da und bittet Frau Immerpech, ihre persönlichen Sachen einzupacken und übergibt ihr die Adresse des gebuchten Hotels. Mit In 3 Tagen können sie wieder einziehen verabschiedet der Servicemitarbeiter Frau Immerpech, ich brauche nur noch ihren Wohnungsschlüssel. Auswirkung des M-Commerce auf die Versicherungsbranche 3

4 Ein außerhalb der Bürozeiten einer Versicherungsagentur entstehender Schaden z. B. in der Kfz-Versicherung oder Wohngebäudeversicherung kann vom Versicherungsnehmer per Handy an ein Assistance-Unternehmen gemeldet werden. Der Schaden wird vom aufnehmenden Sachbearbeiter sofort online in das System eingepflegt, die nötigen Schritte zur Schadenabwicklung werden sofort initiiert. Mit der vollständigen Erfassung des Schadensfalls wird einerseits der Informationsverlust und zum anderen der bürokratische Aufwand für den Kunden, aber auch für das Versicherungsunternehmen minimiert - in einfachen bzw. klaren Schadensfallen ist sogar eine direkte Schadensmeldung durch den betroffenen Kunden (z. B. über sein Handy) denkbar mit sofortiger Bestätigung seitens der Versicherungsgesellschaft, dass der Schaden reguliert wird. Kunde Aus Sicht des Kunden gelten im Prinzip die selben Anforderungen an eine Versicherungsgesellschaft, die schon jetzt für das Medium Internet gelten. Da der Zugriff über UMTS noch einfacher und schneller sein wird, weil zeitaufwändiges Hochfahren des PCs und Einwählen in den Internetprovider entfallen, werden situationsbedingte ad hoc Anfragen und Zugriffe auf das Versicherungsunternehmen zunehmen. Der Kunde benötigt einen zusätzlichen Service, der auch durch ein Call-Center seiner Versicherung nicht abgedeckt werden kann. Ein Call-Center hat für den Kunden den Nachteil, dass er eine psychologische Hürde zu überspringen hat, dort anzurufen und sein Bedürfnis artikulieren muss. Hinzu kommen Warteschleifen bei der Call-Annahme, teilweise unqualifizierte Call-Center-Mitarbeiter und häufiges Weiterleiten der Calls. Ausgehend von der individuellen Bedürfnisstruktur jedes Einzelnen lassen sich aus Sicht des Versicherungsunternehmens Bereiche ableiten, in denen Service angeboten wird. Der Service wird durch M-Commerce über den bestehenden Service hinausgehen müssen (komplementärer Service), um für den Versicherungsnehmer an Attraktivität zu gewinnen. Folgende Bereiche sind dabei denkbar: Transaktion von Geschäftsprozessen: Hierunter fallen alle durchgängigen Real-time- Transaktionen, die durch den Versicherungsnehmer ausgelöst werden wie Schadenmeldung, Adressänderung, Änderungen am Versicherungsvertrag, Vertragskündigungen oder Einholen von Angeboten. Interaktion mit dem Versicherungsunternehmen: Geschäftsprozesse, die seitens des Versicherers nicht abschließend geklärt werden können, bedürfen einer Interaktion mit dem Kunden, sei es durch Nachfrage beim Kunden, seinen Bedarf zu konkretisieren, dass weitere Informationen benötigt werden oder ihm mitzuteilen ist, dass seine Anfrage noch nicht abschließend bearbeitet werden kann. Ein weiterer Einsatz der Interaktion zwischen Kunde und Versicherung ist die Online-Beratung oder das Einholen von Kundenfeedback. Information: Durch statische und dynamische Informationen und Ratschlägen zu bestimmten Lebensbereichen (z. B. rund um die Familie) oder Situationen (z. B. im Urlaub) lässt sich das Produkt Versicherung ideal ergänzen. Das Produkt Risikoabdeckung (was eine Versicherung derzeit anbietet) wird künftig durch ein Produkt Service für festgelegte Lebensbereiche oder -situationen abgelöst werden und auch speziell für den Einsatz unter M-Commerce designed werden. Auswirkung des M-Commerce auf die Versicherungsbranche 4

5 Personalisierung: Ein Erfolgskriterium für den Einsatz von Service per M-Commerce ist die Personalisierung des Service-Angebotes von Versicherungsgesellschaften. Der Versicherungskunde hat die Möglichkeit, sich das Angebot auf seine Bedürfnisse zuzuschneiden. Es werden Services ausgeblendet, die der Kunde nicht nutzen möchte. Aus Sicht der Versicherungsgesellschaft wiederum lässt sich hieraus das Kundenprofil schärfen. Durch 1:1 Marketing-Instrumente können dem Kunden gezielt Angebote und Informationen übermittelt werden und dadurch Kundensupport und - zufriedenheit erhöht werden. Hypothese und Fazit: Der Kunde benötigt bezüglich seiner Versicherungsdienstleistungen eingeschränkte Mobilität, aber viel mobil abrufbaren Service! Dieses soll anhand der nachfolgenden Szenarien und Erläuterungen aufgezeigt werden. Versicherungskarte und Versicherungsnachweis Szenario: Ina Immerkrank ist mal wieder krank und geht zum Arzt. Nach dem Arztgespräch bittet die Sprechstundenhilfe Ina, die Versicherungsdaten für einen Nachweis ihres Krankenversicherungsschutzes per Infrarotschnittstelle von ihrem Handy zum Arztrechner zu übertragen. Sofort wird ein Diagnosebericht und Leistungsnachweis ausgedruckt. Ina prüft, ob alle Leistungen des Arztes korrekt erfasst und erbracht wurden und bestätigt dieses mit ihrer digitalen Signatur. Mit So, Frau lmmerkrank, hier ist noch ihr Rezeptgutschein, mit dem sie in die nächste Apotheke gehen können. Die Abrechnung mit ihrer Krankenkasse werden wir vornehmen verabschiedet sich die Sprechstundenhilfe. Künftig wird das Handy diverse Mitgliedsausweise und Versicherungsnachweise ersetzen. Mobil können Versicherte dann jederzeit und von jedem Ort aus ihre Mitgliedschaft bei einer Assekuranz auch ohne Plastikkarte belegen. Ein Kunde, der beispielsweise beim Arzt seine Versicherungsangehörigkeit nachweisen muss, kann dies zukünftig via Handy erledigen. Die Versicherung bestätigt dann, dass er Mitglied ist. Über mobile Zahlungsdienste lassen sich weiterhin die Arztrechnungen abwickeln. Für die Assekuranzen bietet sich der Vorteil, dass Dienstleistungen über das Handy den Kunden enger an die Versicherungsgesellschaft binden. Dank eines effizienteren Datenaustausches ermöglicht der mobile Mitgliedsausweis darüber hinaus Kosteneinsparpotenziale für die Unternehmen. Schadensmeldung und Assistance (vor allem für Kfz-, Haftpflicht-, Kranken-, Rechtsschutz) Szenario: Herr Schadenlos ist mit seiner ganzen Familie auf der Fahrt in den Urlaub. Das Auto ist randvoll mit Gepäck geladen, auf dem Dachträger sind noch 2 Surfbretter für die Kinder untergebracht. An der nächsten Kreuzung passiert es. Obwohl sich Herr Schadenlos auf der Vorfahrtstraße befindet, wird ihm von einem anderen Fahrzeug die Vorfahrt genommen. Auch eine Vollbremsung kann eine Kollision mit dem anderen Fahrzeug nicht mehr verhindern. Die Airbags lösen aus. Noch bevor Herr Schadenlos aus dem Wagen aussteigt, bekommt er einen Anruf auf seinem UMTS-Handy. Sichtlich genervt von diesem jetzt für ihn völlig ungelegen kommenden Anruf nimmt er ihn doch an. Guten Tag Herr Schadenlos, hier ist ihre Kfz-Versicherung, meldet sich eine Auswirkung des M-Commerce auf die Versicherungsbranche 5

6 freundliche Stimme, wir sind froh, dass sie den Anruf entgegennehmen können. Wir haben ihren Unfall registriert. Möchten sie unsere Hilfe in Anspruch nehmen? Herr Schadenlos s anfängliche Wut und Aufgeregtheit wegen des Unfalls legt sich sofort: Ja sicher, das ist ja das Beste, was uns jetzt passieren kann. Die Mitarbeiterin des Versicherungsassistance-Unternehmens fragt Herrn Schadenlos nach Personenschäden und dem Zustand des Wagens. Glücklicherweise blieben alle Personen unverletzt, der Wagen ist allerdings nicht mehr fahrbereit. Mit den Worten Wir schicken ihnen in den nächsten 10 Minuten einen Abschleppwagen und bringen ein Ersatzfahrzeug gleich mit. Unser Mitarbeiter wird den Schaden dann gleich aufnehmen. Sie brauchen sich um alles Weitere nicht mehr zu kümmern und können ihre Fahrt in den Urlaub getrost fortsetzen. beendet die Anruferin das Gespräch. Die Schadensmeldung oder Unfallmeldung per Handy mit dessen genauer Lokalisierung ist eine der zentralen Kernanwendungen, die sowohl dem Versicherungsnehmer als auch der Versicherung den größtmöglichen Nutzen bringen. Bei Unfallen, insbesondere mit Personenschäden ist eine schnelle Alarmierung der Rettungskräfte und vor allem eine genaue Lokalisierung des Unfallortes notwendig. Dieses ist den Unfallopfern häufig nicht möglich, sei es, dass sie sich in einer Stress- oder Schocksituation befinden oder bewusstlos sind. Die traditionellen Notrufsäulen werden daher in naher Zukunft kein signifikantes Meldungsaufkommen mehr erreichen, da sie nur über eine passive Meldefunktion verfügen (die Meldung muss manuell ausgelöst werden, und alle Angaben sind per Sprache an ein Call-Center zu übermitteln) und zudem nie dort stehen, wo sie benötigt werden (point of accident). Die Auslösung des Notrufes kann bei in Fahrzeugen eingebauten Mobilgeräten über Telematik-Anwendungen wie Crashsensoren im Fahrzeug oder über einen Notrufknopf im Mobilgerät ausgelöst werden. Im Assistance- Zentrum der Versicherung, wo der Anruf aufläuft, sind entweder alle Informationen ü- ber den Versicherungsnehmer bereits gespeichert oder werden zusätzlich (z. B. Personenmerkmale wie Blutgruppe, Krankheiten oder sonstige Risikofaktoren) bei Absetzen des Notrufes übertragen. In Verbindung mit einem aktiven Schadenmanagement, das seitens des Versicherungsunternehmens angeboten wird, können nun sofort alle notwendigen Service-Dienstleister (Polizei, Feuerwehr, Rettungswagen, Abschleppunternehmen, Reparaturwerkstätten etc.) beauftragt und an den Unfallort gelotst werden. In Abhängigkeit der zwischen Versicherungsnehmer und seiner Versicherungsgesellschaft vertraglich vereinbarten Serviceleistungen kann eine Leistung auch durch Naturalrestitution (Ersatz des Schadens nicht durch Geld sondern durch Reparatur oder Ersatzbeschaffung) erfolgen, z. B. durch eine zeitwertgerechte Reparatur des beschädigten Fahrzeuges. Zur Sicherstellung einer vollständigen Schadensbegleichung können digital Bilder vom Schadensort an die Versicherung übermittelt werden. Die Aufnahme und Übermittlung diese Bilder sollte von speziell legitimierten und identifizierbaren Personen vorgenommen werden, z. B. Polizei oder Gutachter. Eine zügige Schadensbemessung -z. B. hinsichtlich Totalschaden oder nicht - beschleunigt die Schadensbeseitigung für den Versicherungsnehmer und verringert gleichzeitig den bürokratischen Aufwand. Persönliche Online-Risikoermittlung und Tarifierung Szenario: Herr Häuslebauer hat sein Einfamilienhaus in Eigenleistung modernisiert und das Dachgeschoss als Studio ausgebaut. Da er in seiner Hausrat und Wohnungsgebäudeversicherung nicht unterversichert sein möchte und gleichzeitig seinen Risiko- Auswirkung des M-Commerce auf die Versicherungsbranche 6

7 schutz überprüfen möchte, loggt er sich mit seinem UMTS-Handy auf seinem Vertragskonto bei seiner Versicherung ein. Er ruft das Menü Online-Risikoermittlung auf und wird strukturiert durch alle Risiken eines Hausbesitzer geführt. Durch die Multiple- Choice-Technik aktiviert er die Risiken, für die er eine Deckung benötigt und beantwortet die Fragen zu der individuellen Ausstattung seines Hauses. Jederzeit kann er die Tarifermittlung seiner bisherigen Auswahl durchführen. Durch Eingabe von Selbstbehalten kann er Einfluss auf die Prämienhöhe nehmen. Am Ende bestätigt Herr Häuslebauer die Änderungen durch seine elektronische Unterschrift und druckt sich seine für ihn generierten individuellen Verssicherungsbedingungen aus mit allen für ihn gültigen Angaben aus. Durch den Internet- und künftig vermehrt den M-Vertrieb per Mobilgerät wird es seitens der Versicherungsgesellschaft notwendig sein, flexible Produktentwicklungssysteme und Vertragbestandsysteme vorzuhalten. Die Produktentwicklung hat nach dem Time to market -Prinzip zu erfolgen, zeitnah die Bedürfnisse der Versicherungskunden zu antizipieren. Jeder einzelne Kunde wird künftig sein Versicherungsprodukt selber nach seinem individuellen Risikoschutzbedarf zusammenstellen wollen. Die Versicherungsproduktgenerierung wird sofort on demand erfolgen. Versicherungsgesellschaften werden in Ergänzung personenspezifische Produkte individuell ihren Bestandskunden von sich heraus anbieten. Die Informationsgewinnung über ihre Kunden spielt dabei eine zentrale Rolle. Die Informationen werden in CRM- Systemen (Customer Relationship Management) festgehalten, aus denen dann Kundenprofile generiert werden können, die wiederum Grundlage für die aktive Kundenbearbeitung darstellen. Telematik, Ortung Szenario: Es ist ein wolkenloser, sonniger Sommertag. Rudi Roadster hat mal wieder Lust, sein Cabrio aus der Garage zu holen und eine Fahrt ins Blaue zu machen. Er setzt sein Handy in die Freisprecheinrichtung. Auf dem Display erscheint die Frage, ob er mit seinem Wagen fahren möchte. Rudi Roadster bestätigt mit seiner digitalen Signatur und los geht s. Im Handydisplay kann er den jeweils aktuellen km-tarif seiner fahrstreckenabhängigen Versicherungsprämie der von ihm gerade befahrenen Strecke ablesen, außerdem die zurückgelegte Fahrstrecke und die hierfür angefallene Prämie. Als Rudi Roadster auf den Parkplatz eines Supermarktes fährt, blinkt auf seinem Handy der Hinweis Gebiete mit hoher Schadensquote und der dafür gültige Risikozuschlagsfaktor. Rudi Roadster dreht schnell um, da ihm der Prämienzuschlag das Parken nicht wert ist. Durch die Möglichkeit der Ortung von Mobilfunkgeräten (die Ortung im UMTS-Netz ist 15 m genau) sind neue Services möglich. Eine Möglichkeit besteht in der Tarifierung von Kfz-Versicherungen nach der tatsächlichen gefahrenen Strecke mit Rasterung nach Gebieten mit hoher (Städte) und niedriger Risikorate und km-leistung. Eine individuelle Risikobewertung lässt sich über die Sammlung stichprobenartiger (Datenschutz!) Bewegungsdaten insbesondere für die Kfz-Versicherung einsetzen. Schließlich ist das Risiko, einen Schaden am Kfz zu erleiden, nicht nur abhängig vom Wohnsitz des Versicherungsnehmers, sondern vielmehr auch von der Anzahl und Art der gefahrenen Kilometer: je gefahrenem Autobahnkilometer passieren weniger als je gefahrenem Stadtverkehrkilometer. Und gestohlen wird ein Wagen schließlich dort, wo er sich gera- Auswirkung des M-Commerce auf die Versicherungsbranche 7

8 de befindet und eben nicht nur am Wohnsitz des Versicherungsnehmers. Mit einem persönlich zugeschnittenen Vertragsinhalt und dem entsprechend angepassten Tarif werden Risiko-Lücken genauso vermieden wie unnötige Mehrfachabsicherungen. Eine weitere Einsatzmöglichkeit besteht in der Personen- und Fahrzeugortung. Eine Personenortung ermöglicht das Auffinden von Personen nach Entführungsfallen, eine Fahrzeug- oder Objektortung das Auffinden nach Diebstählen. Auch Fahrzeug- und Personenortung nach Diebstahl oder Kidnapping, Ortung im Schadensfall durch Notruftaste mit Übertragung von persönlichen Daten (Blutgruppe, Risikofaktoren) an ein Schadenscenter. Auch als quasi GPS-Empfanger zur Standortbestimmung wird das UMTS-Gerät dienen. Weitere Einsatzmöglichkeiten ergeben sich im Flottenmanagement und in der Transportversicherung als Nachweis über den Warentransport. Telematik-Dienste wie Staumeldungen und Nebelwarnungen runden das Serviceangebot in diesem Bereich ab. Informationsgewinnung und -übertragung/fernüberwachung Szenario: Herr Sorgenvoll, ein stets um sein Eigentum besorgter Hausbesitzer möchte mal wieder für längere Zeit Urlaub machen. Bisher hatte er stets aus Sorge um sein Haus nie länger als 2 Wochen am Stück fern ab von seiner Immobilie verbracht. Jetzt aber mit Einführung eines neuen Services seiner Hausrat- und Wohngebäudeversicherung wird ihm seine Sorgenlast genommen. Einen Tag vor seiner Abfahrt in den Urlaub bringt ihm sein Versicherungsvertreter ein Robo-Dog vorbei, ein kleines Fahrzeug mit eingebauter Videokamera, Mikrofon, verschiedenen Sensoren und UMTS- Sender. Der Versicherungsvertreter weist Herrn Sorgenvoll sogleich in die Bedienung und Fernsteuerung des Robo-Dog ein über sein eigenes UMTS-Handy ein. Sollte der eingebaute Bewegungsmelder ansprechen, weist ihn sein Vertreter noch hin, meldet sich das Robo-Dog selbstständig. Über diese Alarmnummer können sie dann den angeschlossenen Wachdienst alarmieren. Sie können natürlich auch jederzeit selber das Robo-Dog anrufen und es im Hause herumdirigieren um zu sehen, ob noch alles mit ihrem Haus in Ordnung ist. Die mobile Haus- und Einrichtungsüberwachung wird durch Sensoren ausgelöst und per Video-Kamera direkt an das Versicherungsunternehmen (durch Subunternehmerwachdienste wahrgenommen) oder sogar die Polizei bei kriminellen Handlungen übertragen. Dieses könnte als ein Standardservice zu Wohngebäudeversicherungen auch im Interesse der Versicherungsgesellschaft den Versicherungsnehmern angeboten werden. Für den Wohnungs- oder Hausbesitzer erschließt sich die Möglichkeit der Fernerkundung seines Objektes oder Ferienhauses, ob z. B. alle Fenster geschlossen sind oder in welchem Zustand es sich befindet. Weitere Informationen lassen sich abfragen, z. B. in welchem Zustand sich die Heizung befindet oder wie der aktuelle Inhalt des Kühlschranks aussieht. Durch die Ausrüstung mit Empfangs- und Steuerungsgeräten kann die Haustechnik auch ferngesteuert bedient werden. Vertragsdaten online (Auskunft, Änderungen, Neuabschlüsse) Szenario: Lothar Matthäus steht unterhalb des Gipfelkreuzes der Hohen Salve in Österreich, einem Paradies für Gleitfallschirmflieger. Der Schirm ist aufgebaut, sämtliche Handgriffe sind mehrfach im Tal geübt und sitzen wie im Schlaf. Es ist sein erster Flug Auswirkung des M-Commerce auf die Versicherungsbranche 8

9 aus großer Höhe. Höchst konzentriert träumt er den Flug voraus, vom Start ins Schweben bis zur Landung. Da durchzuckt ihn ein Gedanke: was passiert, wenn ich bei der Landung umknicke? Per Handy ruft er seine Versicherungsdaten ab und erschrickt: die spezielle Unversehrtheitsversicherung für seine Beine gilt nicht für Risikosportarten wie Paragliding. Er lässt innerhalb von wenigen Minuten nachprüfen, was ihn eine Erweiterung speziell für das Paragliding kostet, unterschreibt digital und startet. Zugriff auf den Online-Vertragsordner, Customer-Self-Service: Änderung von Adresse, Bankverbindung etc. und Änderungen an den Risikobestandteilen (Rationalisierung von Verwaltungsaufwand). Einfache Versicherungsprodukte, z. B. auch ad hoc Abschlüsse von Auslandskrankenversicherungen kurz vor dem Abflug in den Urlaub sind über das Handy möglich oder Änderungen an bestehenden Verträgen. Für den Versicherungsnehmer sind nach der Legitimation über die digitale Signatur die persönlichen sämtlichen Vertragsdaten aktuell und online einsehbar. Der Kunde kann eigenständig einfache Abfragen durchführen, z. B. wie verändert sich der monatliche Beitrag, wenn die Selbstbeteiligung bei der Kraftfahrzeugversicherung erhöht wird. Rückkaufswerte von Lebensversicherungen sind aktuell abrufbar und können in die Budgetplanung einfließen. Standard- Versicherungserweiterungen sind bei Bedarf problemlos möglich. Standardisierte Vertragsvorgänge wie Verlängerung eines befristeten oder auch Kündigung eines bestehenden Vertrages werden bar jeder für den Versicherungs-nehmer spürbaren Bürokratie abgewickelt. Durch eine Kurzmitteilung auf seinem Handy daran erinnert, dass in Kürze eine seiner Versicherungen abläuft, wird der Vertrag per Tastendruck verlängert - mit Übertragung der digitalen Signatur wird dieses rechtsverbindlich. Im Falle einer Kündigung eines Vertrages erhält der Kunde einen kurzen Überblick über die Auswirkungen der Kündigung und direkt eine nachweisbare Bestätigung dieser. Die Möglichkeit des Zugriffs seitens des Kunden auf seine Daten, auf seinen Online- Versicherungsvertragsordner und hin zum Customer-Self-Service eröffnet auch Perspektiven der Rationalisierung und Kostensenkung in den Verwaltungsbereichen der Versicherungsunternehmen. Durch Verlagerung von z. B. Adressänderungsprozessen auf den Versicherungsnehmer werden versicherungsinterne Prozesse entlastet. Dem Versicherungskunden muss seine Bereitschaft zur Mitarbeit über zusätzlichen Service, Nutzen und Anreizsysteme seitens des Versicherungsunternehmens schmackhaft gemacht werden. Ein Ansatz aus der Sicht von M-Commerce ist sicherlich der schnelle Prozessdurchlauf im Versicherungsunternehmen mit sofortiger Rückmeldung an den Kunden und der schnelle Online-Zugriff auf alle Versicherungsservices. Exklusiv-Service Szenario: Herr Schöngeist ist gerade mit seinem PKW auf dem Weg zur Arbeit, als er im Radio eine Reportage über klassische Musik hört und erfährt, dass ein bekannter O- pernsänger ein Konzert in seinem Wohnort gibt. Da es immer schwierig ist, eine Konzertkarte für exklusive Musikveranstaltungen zu ergattern, erinnert er sich an das Serviceangebot seiner Versicherung, die exklusiv für gute Versicherungskunden Konzertkarten organisiert. Per Handy ruft er das Call-Center seiner Versicherung an und übermittelt seinen Wunsch Gut, Herr Schöngeist, ich schicke ihnen auf ihr Handy die Buchungsnummer mit allen Daten für ihre Konzertkarten. Bitte bestätigen sie diese mit ihrer elektronischen Signatur. Das Geld buchen wir von ihrem Versicherungskontokor- Auswirkung des M-Commerce auf die Versicherungsbranche 9

10 rentkonto ab. Die Buchungsnummer ist gleichzeitig ihre Eintrittskarte für das Konzert. Viel Spaß. Herr Schöngeist ist überglücklich und angetan vom Service seiner Versicherung. Versicherungsdienstleistung bedeutet nicht mehr nur finanziellen Schutz vor Risiken sondern darüber hinausgehend einen Rundum-Sorglos-Service für die unterschiedlichen persönlichen Situationen und Lebenslagen des Versicherungsnehmers. Das Serviceangebot kann dabei entweder von der Versicherungsgesellschaft selber angeboten werden oder von unterschiedlichen Serviceanbietern zusammengestellt und über die Versicherungsgesellschaft dem Kunden angeboten werden. Die Ausgestaltung des Servicepaketes kann entweder zielgruppenorientiert erfolgen oder individuell von den Versicherungsgesellschaften für den einzelnen Kunden zusammengestellt werden. Darüber hinaus hat der Kunde die Möglichkeit, seinen individuellen Service-Bedarf aus der gesamten Angebotspalette an Services zusammenzustellen, zu personalisieren, um gezielte Informationen, Angebote oder Dienstleistungen zu bekommen oder andererseits nicht mit unterwünschten Themen überfrachtet zu werden. Der mobil und damit schnell und jederzeit in jeglicher Situation abrufbare Service erhöht dabei die Akzeptanz beim Kunden (Service on demand). Die Versicherung hat durch das Anbieten von Zusatzdiensten die Chance, sich als attraktiver Vertragspartner gegenüber seinen Kunden zu positionieren, die Kundenbindung zu erhöhen und dadurch die Fluktuation zu reduzieren. Der Versicherungsbranche erschließt sich insgesamt die Möglichkeit, von ihrem negativen Image als Kürzer von Zahlungen im Schadenfall loszukommen und sich als attraktiver Dienstleister darzustellen. Gerade Exklusiv- und VIP-Dienstleistungen stellen dabei ein exzellentes Hilfsmittel dar, die dem Kunden das Gefühl vermitteln, er ist für seine Versicherung ein wichtiger Kunde. Die damit einhergehende Zufriedenheit der Kunden ist eine wichtige Voraussetzung für die von allen Versicherungsgesellschaften angestrebte langfristige Kundenbindung an die Produkte und damit an das Unternehmen mit seinen Services. Der Beitrag ist erschienen in: Walter Gora, Stefanie Röttger-Gerigk (Hrsg.) Handbuch Mobile-Commerce, Springer Verlag 2002 Auswirkung des M-Commerce auf die Versicherungsbranche 10

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung!

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unsere neue Kfz-Versicherung bietet individuell auf Sie zugeschnittenen Schutz, wie Sie ihn sich wünschen. Die Sicherheit, die Sie wünschen. Ganz persönlich.

Mehr

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen

Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Pressedienst für die Organe der Sportorganisationen Themen im Monat Februar 2008 - Schadenfall des Monats: Schnee und Eis: In den Graben gerutscht - Zusatzversicherungen: Wenn der Verein Bauherr ist -

Mehr

einfach alles super Hier ist echt Mein wgv-himmelblau Der Online-Service für Kunden.

einfach alles super Hier ist echt Mein wgv-himmelblau Der Online-Service für Kunden. Hier ist echt! alles super einfach Meinen Versicherungskram mach ich online. Früher waren Versicherungen kompliziert. Aber jetzt gibt`s die wgv-himmelblau.de. Die machen kein großes Gedöns und haben echt

Mehr

sicher ist sicher Unser Konzept für Beratung, Betreuung, Service & Sicherheit für unsere Privatkunden

sicher ist sicher Unser Konzept für Beratung, Betreuung, Service & Sicherheit für unsere Privatkunden sicher ist sicher Unser Konzept für Beratung, Betreuung, Service & Sicherheit für unsere Privatkunden Ihre neurauter-versichert Basisleistungen! Ihre umfassende Risikoanalyse: Gemeinsam mit Ihnen erheben

Mehr

Hilft auch, wenn sich Dinge nicht so einfach erklären lassen: Die Kfz-Versicherung der SV.

Hilft auch, wenn sich Dinge nicht so einfach erklären lassen: Die Kfz-Versicherung der SV. Hilft auch, wenn sich Dinge nicht so einfach erklären lassen: Die Kfz-Versicherung der SV. Sparkassen-Finanzgruppe Ohne Hick-Hack, Stress und Papierkram. Dafür mit Sofort-Garantie. Hand auf s Herz: Was

Mehr

Ihre Chance: Real-Time Reiseschutz

Ihre Chance: Real-Time Reiseschutz AGA International S.A. Ihre Chance: Real-Time Reiseschutz Sofortzahlung für Ihre Kunden. Wiederholte Provision für Sie. In Kooperation mit: Wir läuten mit Ihnen eine neue Reiseschutz-Ära ein Mit Kundenloyalität,

Mehr

Weil Sie Ihre. Familie wirklich liebe n, tun Sie alles für ihren Sch utz. Wir auch.

Weil Sie Ihre. Familie wirklich liebe n, tun Sie alles für ihren Sch utz. Wir auch. Weil Sie Ihre Familie wirklich liebe n, tun Sie alles für ihren Sch utz. Wir auch. Mit Kindern ändert sich das Leben grundlegend. Familien benötigen deshalb auch besonderen Versicherungsschutz, um bestmöglich

Mehr

@-ROOMS und Cultswitch als Channel-Manager

@-ROOMS und Cultswitch als Channel-Manager Informationen für Gastgeber @-ROOMS und Cultswitch als Channel-Manager @-ROOMS Small Business ermöglicht Ihnen die Online-Vermarktung Ihres Hauses über Ihre eigene Homepage sowie Tourist-Infos und Regionen,

Mehr

Checkliste zum Datenschutz

Checkliste zum Datenschutz Checkliste zum Datenschutz Diese Checkliste soll Ihnen einen ersten Überblick darüber geben, ob der Datenschutz in Ihrem Unternehmen den gesetzlichen Bestimmungen entspricht und wo ggf. noch Handlungsbedarf

Mehr

sicher ist sicher Unser Konzept für Beratung, Betreuung, Service & Sicherheit für unsere Firmenkunden

sicher ist sicher Unser Konzept für Beratung, Betreuung, Service & Sicherheit für unsere Firmenkunden sicher ist sicher Unser Konzept für Beratung, Betreuung, Service & Sicherheit für unsere Firmenkunden Ihre neurauter-versichert Basisleistungen! Ihre umfassende Risikoanalyse: Gemeinsam mit Ihnen erheben

Mehr

MultiCard. So funktioniert s. Los geht s: SIM-Karten aktivieren und einlegen

MultiCard. So funktioniert s. Los geht s: SIM-Karten aktivieren und einlegen Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + = Was ist die? Mit der bist du unter einer Rufnummer auf bis zu 3 mobilen Endgeräten erreichbar

Mehr

Avenue Autoversicherung. Gut versichert zum optimalen Preis

Avenue Autoversicherung. Gut versichert zum optimalen Preis Avenue Autoversicherung Gut versichert zum optimalen Preis Eine Versicherung, die auf Sie zugeschnitten ist Nähe Die Autoversicherung war schon immer eine Spezialität der Vaudoise. Unsere Kundenberater

Mehr

- CCBridge Wir schaffen Verbindungen......Verbindungen zwischen SAP und nonsap-systemen!

- CCBridge Wir schaffen Verbindungen......Verbindungen zwischen SAP und nonsap-systemen! - CCBridge Wir schaffen Verbindungen......Verbindungen zwischen SAP und nonsap-systemen! Anwendungsfälle der CCBridge Inhaltsverzeichnis 1. CCBridge: SAP und WebShop... 3 2. CCBridge: SAP und Offline-Auftragserfassungstool...

Mehr

WILLKOMMEN BEI IHREM LEASINGPARTNER.

WILLKOMMEN BEI IHREM LEASINGPARTNER. WILLKOMMEN BEI IHREM LEASINGPARTNER. mini financial services HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. Wir danken Ihnen, dass Sie MINI Financial Services Ihr Vertrauen schenken, und gratulieren Ihnen zu Ihrem neuen MINI.

Mehr

Die Kosten für unsere Serviceleistungen betragen pro Jahr inkl. Mwst.: 150,00

Die Kosten für unsere Serviceleistungen betragen pro Jahr inkl. Mwst.: 150,00 MMP Servicepaket der MMP Marketing & Management, hier für Privatkunden. Angaben zum Kunden Name, Vorname geb. Dat Strasse Hausnummer Postleitzahl Ort Mit Abschluß und Annahme des Servicepaketes durch MMP

Mehr

Meine ganz persönliche Finanzierung. Meine ganz persönliche Versicherung. Und meine ganz persönliche Bank. That s welcome!

Meine ganz persönliche Finanzierung. Meine ganz persönliche Versicherung. Und meine ganz persönliche Bank. That s welcome! That, s welcome! Meine ganz persönliche Finanzierung. Meine ganz persönliche Versicherung. Und meine ganz persönliche Bank. That s welcome! Unsere größte Stärke: Wir nehmen s persönlich. Wir sprechen Ihre

Mehr

Individuelle Versicherungskonzepte für Ihre Flotte. Das Alphabet Versicherungsmanagement.

Individuelle Versicherungskonzepte für Ihre Flotte. Das Alphabet Versicherungsmanagement. Individuelle Versicherungskonzepte für Ihre Flotte. Das Alphabet Versicherungsmanagement. Eine Versicherung, wie sie sein soll: sicher. Optimaler Schutz für Ihre Unternehmensflotte. Versicherungen sollten

Mehr

www.swing.info -Mobile Kommunikation

www.swing.info -Mobile Kommunikation www.swing.info -Mobile Kommunikation Die App für die Pflege Unterwegs für Ihre Kunden mit factis die Mobilität der Arbeit leicht machen. Die Anforderungen an die Pflege im Alltag sind vielfältig. Mit der

Mehr

KFZ-VERSICHERUNG: TIPPS ZUR SCHADENSREGULIERUNG

KFZ-VERSICHERUNG: TIPPS ZUR SCHADENSREGULIERUNG KFZ-VERSICHERUNG: TIPPS ZUR AUTOUNFALL: ZEHN TIPPS ZUR Auf deutschen Straßen kracht es jedes Jahr millionenfach. Dann ist das richtige Verhalten am Unfallort und bei der Schadensregulierung wichtig. CHECK24

Mehr

M u s t e r a u s d r u c k e

M u s t e r a u s d r u c k e M u s t e r a u s d r u c k e Rechenzentrum für die Erstellung der monatlichen Lohnabrechnungen für alle am Bau Beteiligten * Unsere Leistungen beschränken sich auf die laufende Lohnabrechnung. Seite 1

Mehr

KFZ-Versicherung. Pflicht für jeden Besitzer! Beratung durch:

KFZ-Versicherung. Pflicht für jeden Besitzer! Beratung durch: KFZ-Versicherung Pflicht für jeden Besitzer! Beratung durch: AVB Assekuranz Kontor GmbH Demmlerplatz 10 19053 Schwerin Tel.: 0385 / 71 41 12 Fax: 0385 / 71 41 12 avb@avb-schwerin.de http://www.avb-schwerin.de

Mehr

MasterCard Gold. MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz.

MasterCard Gold. MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz. MasterCard Gold MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz. Darfs ein bisschen mehr sein? Mehr Service, mehr Versicherungsschutz und mehr Leistungen? Dann haben wir das Richtige für Sie: die

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

Anleitung zur Umstellung auf MSV3 im XT-Warenwirtschaftssystem

Anleitung zur Umstellung auf MSV3 im XT-Warenwirtschaftssystem Einführung Anleitung zur Umstellung auf MSV3 im XT-Warenwirtschaftssystem MSV3 ist ein modernes webbasiertes Bestellprotokoll zur Übermittlung von Bestellungen bei Ihren Großhändlern (MSV3: Medium Speed

Mehr

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox.

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. MultiCard Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. Was ist die MultiCard? Mit der MultiCard sind Sie unter einer Rufnummer auf bis zu

Mehr

BonusMed betriebliche Krankenversicherung

BonusMed betriebliche Krankenversicherung BETRIEBLICHE KRANKENVERSICHERUNG > ARBEITGEBERMERKBLATT BonusMed betriebliche Krankenversicherung INFORMATION FÜR ARBEITGEBER DARSTELLUNG DER WICHTIGSTEN ARBEITSABLÄUFE Ich vertrau der DKV Vollständige

Mehr

Gedanken zur Informationssicherheit und zum Datenschutz

Gedanken zur Informationssicherheit und zum Datenschutz Gedanken zur Informationssicherheit und zum Datenschutz Lesen Sie die fünf folgenden Szenarien und spielen Sie diese im Geiste einmal für Ihr Unternehmen durch: Fragen Sie einen beliebigen Mitarbeiter,

Mehr

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 10. Smart TAN plus Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 10. Smart TAN plus Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 10 Smart TAN plus Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software INHALTSVERZEICHNIS 1. Einführung 3 2. Allgemeine Informationen 4 3. Schritt 1 die Anmeldung des Generators

Mehr

Schritt für Schritt zum Eigenheim

Schritt für Schritt zum Eigenheim Schritt für Schritt zum Eigenheim Wichtige Informationen für Erwerber einer gebrauchten Immobilie Mit dem Kauf einer Immobilie stellen sich mehr Fragen als nur die der Finanzierung. Nach der Freude und

Mehr

AUTO- VERSICHERUNG. Avenue. Gut versichert zum optimalen Preis

AUTO- VERSICHERUNG. Avenue. Gut versichert zum optimalen Preis AUTO- VERSICHERUN Avenue ut versichert zum optimalen Preis Avenue all.qxd:layout 1 10.6.2010 9:20 Page 1 Eine Versicherung, die auf Sie zugeschnitten ist Individueller Schutz für jedes Bedürfnis Unverzügliche

Mehr

Automatische Notruf-Systeme in PSA-Fahrzeugen. Thomas Widmann

Automatische Notruf-Systeme in PSA-Fahrzeugen. Thomas Widmann Automatische Notruf-Systeme in PSA-Fahrzeugen Thomas Widmann Agenda Gerätevarianten Wie Funktioniert der Dienst Notruf / Assistance Wie löst das System den Notruf aus Service Anbieter Eigene Erfahrungen

Mehr

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung!

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unsere neue Kfz-Versicherung bietet individuell auf Sie zugeschnittenen Schutz, wie Sie ihn sich wünschen. Die Sicherheit, die Sie wünschen. Ganz persönlich.

Mehr

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 office call-center GmbH Wilhelm-Mauser-Str. 47 50827 Köln Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 e-mail: Internet: info@o-cc.de www.o-cc.de Geschäftsführer Frank Trierscheidt

Mehr

Versicherungsprozess 3

Versicherungsprozess 3 Versicherungsprozess 3 Vom Versicherungsbedürfnis eines Kunden bis zum Auftrag 2. Lehrjahr - 1 - Inhaltsverzeichnis Thema Seite Titelblatt 1 Inhaltsverzeichnis 2 Titelblatt Einführung 3 Einführung 4 Terminplan

Mehr

Durch die Bank mobil

Durch die Bank mobil Offizieller Kooperationspartner Durch die Bank mobil Individuelle Finanzierungen für Ihr Traumfahrzeug sicher und unkompliziert Günstig. Einfach. Schnell. So wird Mobilität bezahlbar Mobilität ist eines

Mehr

BMW Financial Services WILLKOMMEN BEI IHREM BMW FINANCIAL SERVICES.

BMW Financial Services WILLKOMMEN BEI IHREM BMW FINANCIAL SERVICES. BMW Financial Services Freude am Fahren WILLKOMMEN BEI IHREM LEASINGPartner BMW FINANCIAL SERVICES. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. Wir danken Ihnen, dass Sie BMW Financial Services das Vertrauen schenken, und

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

ASKUMA Newsletter für Versicherer und Deckungskonzeptionäre

ASKUMA Newsletter für Versicherer und Deckungskonzeptionäre Ausgabe Nr. 02/2012 Juli 2012 ASKUMA Newsletter für Versicherer und Deckungskonzeptionäre Mehr Zeit für das Wesentliche gewinnen! 1 TOPTHEMA Welche Informationen sind im Vorfeld nötig um Versicherungsprodukte

Mehr

Autohaus Peter GmbH Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service Hallesche Str. 148, 99734 Nordhausen, Tel 03631-612031, Fax 03631-612020,

Autohaus Peter GmbH Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service Hallesche Str. 148, 99734 Nordhausen, Tel 03631-612031, Fax 03631-612020, Autohaus Peter GmbH Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service Hallesche Str. 148, 99734 Nordhausen, Tel 03631-612031, Fax 03631-612020, info@autohauspeter.de Junge Sterne So Mercedes wie am ersten

Mehr

Xmobile EXAKTE ORTUNG STRECKENNACHWEIS ÜBERWACHUNG GESCHWINDIGKEITSANZEIGE ROUTENEXPORT ANALYSE & AUSWERTUNG FLOTTENMANAGEMENT

Xmobile EXAKTE ORTUNG STRECKENNACHWEIS ÜBERWACHUNG GESCHWINDIGKEITSANZEIGE ROUTENEXPORT ANALYSE & AUSWERTUNG FLOTTENMANAGEMENT Xmobile Die Softwarelösung für die Fahrzeugortung EXAKTE ORTUNG STRECKENNACHWEIS ÜBERWACHUNG GESCHWINDIGKEITSANZEIGE ROUTENEXPORT ANALYSE & AUSWERTUNG FLOTTENMANAGEMENT 1 MIT XMOBILE AUF DEM RICHTIGEN

Mehr

VERLÄNGERUNG DES ABKOMMENS 2009-2011 CISL-UGF

VERLÄNGERUNG DES ABKOMMENS 2009-2011 CISL-UGF VERLÄNGERUNG DES ABKOMMENS 2009-2011 CISL-UGF Inkrafttreten und Dauer der Abkommen Die Abkommen mit den Gewerkschaftsorganisationen wurden am 31. Dezember 2008 mit Gültigkeit bis 31. Dezember 2011 unterzeichnet.

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

netcadcrm eine Lösung für alle Aspekte eines Fernwärmenetzes

netcadcrm eine Lösung für alle Aspekte eines Fernwärmenetzes netcadcrm eine Lösung für alle Aspekte eines Fernwärmenetzes Was ist netcadcrm? Sie betreiben ein Fernwärmenetz? Sie bauen es auf oder aus? Dann kennen Sie sicherlich die verschiedenen Bereiche in denen

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

VAV Versicherung präsentiert Umfrage: Wie gut kennen die Österreicher ihre Versicherung? Die Befindlichkeit der Bevölkerung zu ihrer KFZ-Versicherung

VAV Versicherung präsentiert Umfrage: Wie gut kennen die Österreicher ihre Versicherung? Die Befindlichkeit der Bevölkerung zu ihrer KFZ-Versicherung PRESSEINFORMATION 07. Jänner 2009 VAV Versicherung präsentiert Umfrage: Wie gut kennen die Österreicher ihre Versicherung? Die Befindlichkeit der Bevölkerung zu ihrer KFZ-Versicherung Wie intensiv sind

Mehr

Ihre direkte Verbindung mit Zurich. www.maklernetz.at

Ihre direkte Verbindung mit Zurich. www.maklernetz.at Ihre direkte Verbindung mit Zurich www.maklernetz.at www.maklernetz.at Die direkte und effiziente Kommunikation mit Zurich. Mit dem Maklernetz bietet Ihnen Zurich eine moderne und direkte Kommunikation.

Mehr

Bestellungen beim Großhandel über das Internet

Bestellungen beim Großhandel über das Internet MSV3 Umstellung Die Software-Umstellung Ihrer XT Warenwirtschaft auf das neue MSV3 (Medium Speed Version 3) - Verfahren beginnt mit ausgewählten Kunden ab Mitte Februar. Über die Umstellung Ihrer Apotheke

Mehr

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS Effiziente AUFTRAGS Abwicklung. mit Integrierten systemlösungen. CREATING TOMORROW S SOLUTIONS : Prozessqualität in guten Händen. Dichter bei Ihnen. auf höchstem level. Bei der sabwicklung setzt auf, das

Mehr

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem!

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! timeacle ist ein vollkommen frei skalierbares Aufrufsystem als Software as a Service direkt aus der Cloud! Es kann flexibel nach Ihren Wünschen angepasst werden

Mehr

Risikofragebogen Cyber-Versicherung

Risikofragebogen Cyber-Versicherung - 1 / 5 - Mit diesem Fragebogen möchten wir Sie und / oder Ihre Firma sowie Ihren genauen Tätigkeitsbereich gerne kennenlernen. Aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben besteht für keine Partei die Verpflichtung

Mehr

Der Schadenfreiheitsrabatt ein wesentlicher Einflussfaktor auf die Höhe der Versicherungsprämie

Der Schadenfreiheitsrabatt ein wesentlicher Einflussfaktor auf die Höhe der Versicherungsprämie Mitgliedermitteilung Nr. I.9/2012 SB Der Schadenfreiheitsrabatt ein wesentlicher Einflussfaktor auf die Höhe der Versicherungsprämie Was gilt es bei Versicherungswechsel und -neuabschluss zu beachten?

Mehr

Schulmensa des. Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums

Schulmensa des. Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums Schulmensa des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums Anleitung zur Essensbestellung Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Anmeldung... 3 3. Nachträgliche Änderungen... 6 a. Vertragsdaten anzeigen... 7 b. Bestellung ändern...

Mehr

Die zeitechte und genaue Verwaltung Ihrer Dienstleistungen ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. bietet sämtliche Werkzeuge, die Sie benötigen

Die zeitechte und genaue Verwaltung Ihrer Dienstleistungen ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. bietet sämtliche Werkzeuge, die Sie benötigen Die zeitechte und genaue Verwaltung Ihrer Dienstleistungen ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für Ihre Firma! «Zusätzlich zu den Originalfunktionen hat uns io-services ermöglicht, doppelt erfasste Daten

Mehr

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination!

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! 1 Sage und cobra: Die Kombination und ihre Synergieeffekte! Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprozesse.

Mehr

Merkblatt Umzug und Versicherungen

Merkblatt Umzug und Versicherungen Merkblatt Umzug und Versicherungen Wer seinen Umzug plant, sollte schon rechtzeitig mit seinem Versicherer sprechen. Sie müssen ihm neben der neuen Adresse auch Ihre Kontodaten mitteilen, wenn Sie die

Mehr

Zur qualifizierten Vorbereitung des Gespräches sollten Sie bereits über nachfolgende Informationen verfügen:

Zur qualifizierten Vorbereitung des Gespräches sollten Sie bereits über nachfolgende Informationen verfügen: Checkliste Planung ARBEITGEBER Nachdem Sie nun Motivation und Ziele geklärt haben, stehen Sie nun vor einer der größten Herausforderungen Ihres Projektes Auszeit : Das Gespräch mit Ihrem Arbeitgeber und

Mehr

Da können Sie sicher sein.

Da können Sie sicher sein. Da können Sie sicher sein. Martin Gebhardt, Geschäftsführer und Abenteurer. Von Haus aus für Sie da. 100 % statt 0-8-15. Kein Erfolgsrezept schmeckt auf Dauer. Oder etwa doch? 1991 gründete Martin Gebhardt

Mehr

OPEL AUTOVERSICHERUNG VOLLE RÜCKENDECKUNG. opel-autoversicherung.de

OPEL AUTOVERSICHERUNG VOLLE RÜCKENDECKUNG. opel-autoversicherung.de OPEL AUTOVERSICHERUNG VOLLE RÜCKENDECKUNG. opel-autoversicherung.de Direkt beim Opel Partner versichern und viele Vorteile nutzen. Bei Ihrem Opel Partner sind Sie in allen Fragen rund um Ihr Auto in besten

Mehr

EIGENSCHADENVERSICHERUNG

EIGENSCHADENVERSICHERUNG EIGENSCHADENVERSICHERUNG I. Personenkreis Es handelt sich um eine Gruppenversicherung, deren Abschluss in das Ermessen jedes einzelnen VDA-Mitgliedes fällt. VDA-Vereine können ebenfalls an der Eigenschadenversicherung

Mehr

Digitales Rezept Zentrum. Kontrollieren Sie noch oder optimieren Sie schon? Ihre unabhängige Rezeptabrechnung schnell, zuverlässig und transparent.

Digitales Rezept Zentrum. Kontrollieren Sie noch oder optimieren Sie schon? Ihre unabhängige Rezeptabrechnung schnell, zuverlässig und transparent. Digitales Rezept Zentrum Kontrollieren Sie noch oder optimieren Sie schon? Ihre unabhängige Rezeptabrechnung schnell, zuverlässig und transparent. Durch eine qualifizierte Rezeptabrechnung mit dem Digitalen

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

Junge Sterne Transporter. So Mercedes wie am ersten Tag.

Junge Sterne Transporter. So Mercedes wie am ersten Tag. Junge Sterne Transporter So Mercedes wie am ersten Tag. Willkommen in der neuen Gebrauchtwagenklasse von Mercedes-Benz! Junge Sterne sind die besten Gebrauchten von Mercedes-Benz, und jetzt gibt es auch

Mehr

Vernetzung im Gesundheitswesen. Die häufigsten Fragen zur elektronischen Gesundheitskarte.

Vernetzung im Gesundheitswesen. Die häufigsten Fragen zur elektronischen Gesundheitskarte. Vernetzung im Gesundheitswesen. Die häufigsten Fragen zur elektronischen Gesundheitskarte. 3. Kann ich nicht einfach meine alte Krankenversichertenkarte behalten? Die elektronische Gesundheitskarte ist

Mehr

Was Kfz-Telematik-Tarife bringen, was sie können und warum sie kommen.

Was Kfz-Telematik-Tarife bringen, was sie können und warum sie kommen. v1 Kfz-Telematik-Tarif wird salonfähig Was Kfz-Telematik-Tarife bringen, was sie können und warum sie kommen. Robert Wasner, Sachversicherungsvorstand UNIQA Österreich Franz Meingast, Vertriebsvorstand

Mehr

PRAKTISCHE INFORMATIONEN

PRAKTISCHE INFORMATIONEN PRAKTISCHE INFORMATIONEN ZUR EFD VERSICHERUNG + Verfahren + Leistungsübersicht + Kontaktdaten + Die Versicherung für den Europäischen Freiwilligendienst DIE EUROPÄISCHE KRANKENVERSICHERUNGSKARTE Alle Erasmus+

Mehr

Vertragsbedingungen der cv cryptovision GmbH für die Wartung von Hardware. - WH cv

Vertragsbedingungen der cv cryptovision GmbH für die Wartung von Hardware. - WH cv Vertragsbedingungen der cv cryptovision GmbH für die Wartung von Hardware A. Vertragsgegenstände A.1. Wartungsgegenstände - WH cv Der Anbieter erbringt die nachfolgend vereinbarten Wartungsleistungen nur

Mehr

Universität Zürich Rechtswissenschaftliches Institut

Universität Zürich Rechtswissenschaftliches Institut Rechtswissenschaftliches Institut Treichlerstrasse 10 CH-8032 Zürich Tel. +41 44 634 15 60/61 Fax +41 44 634 49 51 helmut.heiss@rwi.uzh.ch Prof. Dr. Helmut Heiss, Rechtsvergleichung und IPR Der Wirtschaftsprüfer

Mehr

ebay-mitglied werden Einfach und schnell anmelden

ebay-mitglied werden Einfach und schnell anmelden Einfach und schnell anmelden Inhalt 1. Anmeldung Einleitung... 2 Voraussetzungen... 3 Überblick... 4 Anmeldeformular... 5 2. Anmeldung abschließen Datenprüfung... 13 Bedingungen akzeptieren... 14 Bestätigungscode...

Mehr

ES office die Branchenlösung Servicemanagement mit ES Techniker Mobile Wartung und Reparatur optimiert durch mobiles Datenmanagement

ES office die Branchenlösung Servicemanagement mit ES Techniker Mobile Wartung und Reparatur optimiert durch mobiles Datenmanagement ES office die Branchenlösung Servicemanagement mit ES Techniker Mobile Wartung und Reparatur optimiert durch mobiles Datenmanagement Vorstellung Klaus Helmreich ES 2000 Errichter Software GmbH 1991 gegründet

Mehr

SCHADENMANAGEMENT. We care about cars. We care about you.

SCHADENMANAGEMENT. We care about cars. We care about you. WENN EIN ANRUF ALLES REGELT. SCHADENMANAGEMENT We care about cars. We care about you. > > SCHADENMANAGEMENT WO IHRE FAHRT ENDET, BEGINNT UNSER SERVICE. IM FALLE EINES UNFALLS ODER EINER PANNE IST SCHNELLE

Mehr

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8

Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Durchführung eines Upgrades von Windows 7 auf Windows 8 Stand: August 2012 CSL-Computer GmbH & Co. KG Sokelantstraße 35 30165 Hannover Telefon: 05 11-76 900 100 Fax 05 11-76 900 199 shop@csl-computer.com

Mehr

afterbuy Integration

afterbuy Integration BillSAFE GmbH Weiße Breite 5 49084 Osnabrück afterbuy Integration Beschreibung der Anbindung von BillSAFE in das Portal afterbuy (Version 1.0.1 vom 10.03.2010) 1 Inhaltsverzeichnis 1 Vorbemerkung...3 2

Mehr

Merkblatt Staatlich geförderte, private Pflegezusatzversicherung:

Merkblatt Staatlich geförderte, private Pflegezusatzversicherung: Merkblatt Staatlich geförderte, private Pflegezusatzversicherung: Pflege-Bahr 1. Was ist Pflege-Bahr? 2. Welche Pflegezusatzversicherungen werden staatlich gefördert? 3. Welche Fördervoraussetzungen gibt

Mehr

Meine Mobilität ist mir wichtig mit Sicherheit.

Meine Mobilität ist mir wichtig mit Sicherheit. Kfz-Versicherung Privat Kfz-Haftpflichtversicherung Kaskoversicherung Beim Kfz-Schaden bis zu 150 sparen! Meine Mobilität ist mir wichtig mit Sicherheit. Finanziellen Schutz und exzellenten Schadenservice

Mehr

Customer Relationship Management - Ihre optimale Lösung

Customer Relationship Management - Ihre optimale Lösung Customer Relationship Management - Ihre optimale Lösung Werner Gottschlich Vertriebssystem der Zukunft? - Was bedeutet CRM? Kunden finden - Kunden gewinnen - Kunden binden Basis: Kundenbedürfnisse, -wünsche

Mehr

OfficeLine. Wir sind Sie.

OfficeLine. Wir sind Sie. OfficeLine. Wir sind Sie. - Ihr persönlicher Sekretariatsdienst - Print Aufträge - Konferenzräume Swiss5 AG Münchensteinerstrasse 270 CH-4053 Basel Tel. +41 445814444 E-mail: vertrieb@swiss5.com Produkt

Mehr

Die Service-App für mobile Handwerker. Für Windows 8

Die Service-App für mobile Handwerker. Für Windows 8 Die Service-App für mobile Handwerker. Für Windows 8 Vollständig integrierbar in die Handwerkersoftware pds abacus und pds focus. Immer einen Schritt voraus Das detaillierte Erfassen von Kundendaten und

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

Ihr Garant für Zufriedenheit und Erfolg!

Ihr Garant für Zufriedenheit und Erfolg! Ihr Garant für Zufriedenheit und Erfolg! CALL CENTER Unsere langjährigen Erfahrungen im Inbound und Outbound bringen unseren Kunden aus Industrie, Handel, Handwerk, Vereinen und Verbänden zu der Kundenresonanz,

Mehr

Kundenbindung durch. Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN

Kundenbindung durch. Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN Kundenbindung durch Beschwerdemanagement INDIVIDUELLE ANTWORTEN PRAXISNAHE AUSWERTUNGEN LOYALE KUNDEN Unüberhörbar ist vor allem das, was nicht gesagt worden ist. KÄTE HAACK Kunden erwarten Antworten Die

Mehr

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Seite 1 Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Mit MyAmigo immer ein Schritt voraus! Version: 2.2.1 Seite 2 Das Vorwort Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung,

Mehr

COFANET. Handbuch - TopLiner V1.0 01.03.2013

COFANET. Handbuch - TopLiner V1.0 01.03.2013 COFANET Handbuch - TopLiner V1.0 01.03.2013 1. Was ist TopLiner? TopLiner ist eine Zusatzversicherung, die über eine herkömmliche Kreditversicherung hinausgeht. Ein TopLiner Limit bietet Ihnen die Möglichkeit

Mehr

Vorstellung der Software easysalon. easysolution GmbH

Vorstellung der Software easysalon. easysolution GmbH Vorstellung der Software easysalon easysolution GmbH easysalon Unsere Lösung für: Friseursalons Kosmetikstudios Nagelstudios Sonnenstudios Massagestudios etc. easysolution GmbH Vorwort easysalon ist eine

Mehr

VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG

VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG SICHERHEIT. VERTRAUEN. KOMPETENZ. WIR SORGEN DAFÜR, DASS SIE VORWÄRTS KOMMEN. Als Ihr vertrauensvoller und kompetenter Partner in Sachen Versicherungen bietet Ihnen

Mehr

Integral Messaging Service. Jederzeit erreichbar für wichtige Nachrichten

Integral Messaging Service. Jederzeit erreichbar für wichtige Nachrichten Integral Messaging Service Jederzeit erreichbar für wichtige Nachrichten 1 Wir entwickeln Ihren Vorsprung mit Integral Messaging Service von Tenovis: Wissen was los ist schwarz auf weiß Im entscheidenden

Mehr

FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG

FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG Profitieren Sie jetzt und bestellen Sie ab sofort im neuen Online Shop von F. + H. Engel AG. Der Online Shop von F. + H. Engel AG beinhaltet über 250 000 Artikeln.

Mehr

Versorgungsverband bundes- und landesgeförderter Unternehmen e. V.

Versorgungsverband bundes- und landesgeförderter Unternehmen e. V. Versorgungsverband bundes- und landesgeförderter Unternehmen e. V. Impressum Herausgeber und Redaktion: Versorgungsverband bundes- und landesgeförderter Unternehmen (VBLU) e. V. Geschäftsstelle: Gotenstraße

Mehr

Anleitung und Vorlage für einen Unfallbericht

Anleitung und Vorlage für einen Unfallbericht Anleitung und Vorlage für einen Unfallbericht Ein Unfall kann jederzeit passieren und oft genügt schon ein ganz kurzer Moment der Unachtsamkeit. Glücklicherweise handelt es sich bei den meisten Unfällen

Mehr

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung!

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Online-Scheidung bei Scheidung.de - Das sollten Sie wissen! 1. Wie funktioniert die Online-Scheidung bei Scheidung.de? Die Online-Scheidung

Mehr

malistor Phone ist für Kunden mit gültigem Servicevertrag kostenlos.

malistor Phone ist für Kunden mit gültigem Servicevertrag kostenlos. malistor Phone malistor Phone ist die ideale Ergänzung zu Ihrer Malersoftware malistor. Mit malistor Phone haben Sie Ihre Adressen und Dokumente (Angebote, Aufträge, Rechnungen) aus malistor immer dabei.

Mehr

Anleitung für Anwender einer Swissdeczertifizierten

Anleitung für Anwender einer Swissdeczertifizierten Anleitung für einer Swissdeczertifizierten Mit einer Swissdec-zertifizierten können Sie Lohndaten rasch und unkompliziert übermitteln. Folgen Sie der Anleitung, es werden Ihnen dabei alle Schritte aufgezeigt.

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

Testfragen PRINCE2 Foundation

Testfragen PRINCE2 Foundation Testfragen PRINCE2 Foundation Multiple Choice Prüfungsdauer: 20 Minuten Hinweise zur Prüfung 1. Sie sollten versuchen, alle 25 Fragen zu beantworten. 2. Zur Beantwortung der Fragen stehen Ihnen 20 Minuten

Mehr

Hinweisblatt: Verkehrsunfall

Hinweisblatt: Verkehrsunfall Dieser kurzer Hinweis soll sie über wesentliche Grundfragen bei der Unfallregulierung informieren. Alles andere ergibt sich im Beratungsgespräch anhand Ihres individuellen Unfalls und den persönlichen

Mehr

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE IHR SPEZIALIST FÜR MOBILE SOFTWARELÖSUNGEN Begegnen Sie gelassen komplexen Herausforderungen Mit L-mobile optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse in Lager,

Mehr

Die Geschäftsführung Familie Haake. Haake & Haake ohg Erfahrung und Kompetenz seit 1987

Die Geschäftsführung Familie Haake. Haake & Haake ohg Erfahrung und Kompetenz seit 1987 Die Geschäftsführung Familie Haake Haake & Haake ohg Erfahrung und Kompetenz seit 1987 Unser Familienbetrieb befindet sich in der 2. Generation und ist seit 1987 Ihr zuverlässiger Partner für Versicherungen

Mehr

2.2 Die Nutzungsberechtigung für Meine LVM wird ausschließlich natürlichen Personen erteilt.

2.2 Die Nutzungsberechtigung für Meine LVM wird ausschließlich natürlichen Personen erteilt. "Meine LVM" - Nutzungsbedingungen "Meine LVM" und die darin enthaltenen Online Dienste sind ein kostenloses Angebot des LVM Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster a.g. (nachfolgend als LVM Versicherung

Mehr

abgeschlossen zwischen der Oberösterreichischen Versicherung AG (in der Folge kurz Oberösterreichische genannt) und der

abgeschlossen zwischen der Oberösterreichischen Versicherung AG (in der Folge kurz Oberösterreichische genannt) und der VERSICHERUNGSINFO DIENSTNEHMERKASKOVERSICHERUNG abgeschlossen zwischen der Oberösterreichischen Versicherung AG (in der Folge kurz Oberösterreichische genannt) und der GrECo International Aktiengesellschaft

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen (FAQ) An wen wende ich mich im Schadensfall? Egal für welche Versicherungsgesellschaft Sie sich entschieden haben, Sie wenden sich bitte immer an uns. Wir leiten Ihre Schadensmeldung sofort an die zuständige

Mehr