IKAN ALM und HP ALM / HP Quality Center Enterprise

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IKAN ALM und HP ALM / HP Quality Center Enterprise"

Transkript

1 IKAN ALM und HP ALM / HP Quality Center Enterprise

2 Inhaltsverzeichnis Kurzübersicht...3 Die Herausforderung...4 Die Lösung...5 Das IKAN ALM Issue Tracking System Plug-In (HPQcITSPlugin) für HP ALM/HP Quality Center...5 HP Quality Center TestRunner (HPQcTestRunner)...6 Vorteile...7 Implementierungsszenario...7 Das IKAN ALM Issue Tracking System Plug-In (HPQcITSPlugin) für HP ALM/HP Quality Center...7 Der HP Quality Center TestRunner (HPQcTestRunner)...9 Verwendete Architektur Komponenten...10 Zusammenfassung Weitere Informationen

3 Kurzübersicht Application Lifecycle Management (ALM) ist die Schlüsseldisziplin, wenn es darum geht, den gesamten Softwareentwicklungsprozess von den Anforderungen bis zum betriebsfertigen Rollout zu steuern und zu kontrollieren. Dabei betrifft ALM die Fachabteilungen, das Projektmanagement, die Entwickler, das Qualitätsmanagement und die Tester sowie letztendlich auch den Betrieb, welcher die Ergebnisse dieses Prozesses entgegennimmt. Die Globalisierung (verteilte Entwicklungsteams), unterschiedlichste Entwicklungsmethoden (von strukturierter bis zu agiler Vorgehensweise), Wirtschaftlichkeitsanforderungen und die Notwendigkeit, immer mehr Änderungen oder Neuerungen immer schneller zuverlässig in Betrieb nehmen zu können, erhöhen den Bedarf an automatisierten ALM-Prozessen. Dabei stehen insbesondere folgende Themen im Mittelpunkt: Die Durchsetzbarkeit der ALM-Prozesse Die Verbesserung der Kommunikation zwischen allen Prozessbeteiligten Die engere Zusammenarbeit im Prozess (Teamwork) Der effizientere Einsatz vorhandener Ressourcen in Entwicklung, Test und Ablauf Schnellere Auslieferung der Anwendungen, bei verbesserter Qualität Klare Reduktion der Gesamtkosten, effizientere Software-Entwicklung und Produktivität IKAN ist HP Gold EMAP Partner und bietet mit IKAN ALM eine umfassende Lösung, die das HP ALM/ HP Quality Center Enterprise so erweitert, dass es unternehmensweite Standards erfüllt und höhere Qualität in den Softwareanwendungen liefert in kürzerer Zeit und zu geringeren Kosten. Diese Integration macht es möglich, Build- und Deployparameter übersichtlich zu verwalten sowie automatisierte Tests in die Softwareentwicklung zu integrieren. Grundlage dafür sind die (automatische) Zuordnung von Softwareänderungen zu Tickets und die direkte Protokollierung der Testergebnisse in die Testmodule. Der Aufruf automatisierter Tests beim Build oder Deploy und die Steuerung des Softwarelebenszyklus anhand von Testergebnissen ermöglichen die Gestaltung effektiver Prozesse bei gleichbleibend hoher Qualität. 3

4 Somit wird nicht nur die Steuerung automatisierter Vorgänge insgesamt erleichtert, sondern auch eine zuverlässige, zielgerichtete und bei Bedarf standardisierte Dokumentation und Kommunikation über alle Testergebnisse hinweg ermöglicht. Dem Anwender bietet sich so die Möglichkeit, unternehmensweite Standards durchzusetzten und ein zentrales Qualitätsmanagement (Center of Excellence) aufzubauen, was zu einer Steigerung der Qualität bei gleichzeitiger Zeiteinsparung und Kostensenkung führen wird. Insgesamt wird mit IKAN ALM die Integration anderer Plattformen und Entwicklungssysteme in das HP ALM/HP Quality Center Enterprise gefördert und vereinfacht. Diese Unterlage richtet sich an alle, die an ALM interessiert sind, seien es die Entscheider und Projektmanager, der IT-Betrieb oder Softwarearchitekten und entwickler. Die Herausforderung Viele Anwender stellen in ihrem standardisierten Softwareentwicklungsprozess keine automatische Verbindung zwischen der Test- und Qualitätssicherung und der Entwicklung her. So werden zum Beispiel Fehler bei der Arbeit mit dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise zwar identifiziert und auch dokumentiert, es findet jedoch keine Verknüpfung mit dem davon betroffenen Entwicklungszyklus statt. Auch wird keine automatische Synchronisierung mit den durch die aktuelle Softwareänderung erledigten Fehlerbehebungen vorgenommen, wenn die Entwicklung neue Versionen einer Software bereitstellt. Genau dieses Fehlen einer integrierten, konsequenten Verfolgung von Fehlerbehandlungen führt oftmals zu unnötigen Redundanzen in der Kommunikation, zu verlängerten Testzyklen und im schlimmsten Fall zu erhöhten Risiken durch den Entfall nötiger Testvorgänge aufgrund personeller und/oder zeitlicher Engpässe. Und dies alles nur, weil einige einfache Antworten auf folgende Fragen fehlen: Welche Fehler wurden durch welche Softwareänderungen behoben, wo befinden sich diese Softwareänderungen gerade und wann stehen sie zum Testen bereit? Das verlangsamt den Softwareeinsatzprozess und erhöht letztendlich die Kosten. Mit dem HPQcITSPlugin steht jetzt eine Schnittstelle zur Verfügung, die ein vollständig in den Entwicklungsprozess integriertes Testmanagement ermöglicht. Eine weitere Verbesserungsmöglichkeit liegt in der integrierten Steuerung und Speicherung automatisierter Tests im HP ALM oder HP ALM/HP Quality Center Enterprise. Bisher speicherte ein Entwickler seine Softwareänderungen und dokumentierte die Fehlerbehebung z.b. durch Angabe der Fehlerticketnummer(n) in den Kommentaren zum Versionsmanagement (commit comments). Im Buildprozess wurden diese Kommentare und damit auch die Tickets dann den entsprechenden Buildergebnissen zugeordnet. Im nächsten Schritt führte das Test- und Qualitätsmanagement die automatisierten Testläufe aus, speicherte sie im HP ALM/HP Quality Center Enterprise und teilte die Ergebnisse dann wieder den Entwicklern mit. Mit dem HPQcTestRunner kann diese ineffektive Arbeitsweise durch ein systematisches Vorgehen ersetzt werden. Dabei werden die automatisierten Testläufe im HP ALM/HP Quality Center Enterprise Bestandteil der voll automatisierten Buildund Deployvorgänge innerhalb von IKAN ALM. Das bringt gleich doppelte Vorteile. Einerseits 4

5 bekommt der Entwickler unmittelbares Feedback über die Ergebnisse der automatisierten Tests und kann im negativen Fall gleich mit der Fehlerbehebung fortfahren. Andererseits gewinnt das Testund Qualitätsmanagement wertvolle Ressourcen für die Durchführung von Tests und Abnahmen, die sich nicht automatisieren lassen. Anmerkung: Wir werden im Folgenden den Begriff Ticket benutzen, um sowohl die Fehlerfälle (HP ALM/HP Quality Center Enterprise) als auch Tickets (IKAN ALM) zu bezeichnen, außer wenn es sich um Bestandteile eines Eigennamens handelt. Die Lösung Das IKAN ALM Issue Tracking System Plug-In (HPQcITSPlugin) für HP ALM/HP Quality Center IKAN hat ein IKAN ALM Defect Tracking Plug-In für das HP ALM/HP Quality Center Enterprise entwikkelt: Das HPQcITSPlugin. Durch die Installation dieses Plug-In lassen sich die Vorgänge im Testund Qualitätsmanagement automatisch mit den Abläufen der Softwareentwicklung integrieren. Das HPQcITSPlugin verwendet die HP REST API (standardisierte Webschnittstelle), um mit dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise zu interagieren. Beim Plug-In selbst handelt es sich um ein JAVA Paket welches Bestandteil der IKAN ALM Web Applikation ist. Alle benötigten Schnittstellenparameter lassen sich so direkt mit IKAN ALM verwalten und steuern dynamisch die Aufrufe zur automatischen Synchronisation der von IKAN ALM überwachten Softwareänderungs - prozesse und den Tickets und Testfällen im HP ALM/HP Quality Center Enterprise. 5

6 HP Quality Center TestRunner (HPQcTestRunner) IKAN hat weiterhin ein Zugriffsmodul entwickelt, mit dem sich automatisierte Tests im HP ALM/HP Quality Center Enterprise aus IKAN ALM heraus steuern lassen: den HPQcTestRunner. Obwohl IKAN ALM und das HP ALM/HP Quality Center Enterprise auch UNIX unterstützen, muss für die Realsierung von OTA mindestens eine Windows Installation zur Verfügung stehen. HPQcTestRunner ist ein reines JAVA COM Zugriffsmodul, welches sich über einen registrierten OTA (Open Test Architecture) COM Server mit dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise verbindet. Dieser Server stellt die Verbindung zum HP ALM/HP Quality Center Enterprise her und bietet alle nötigen Funktionen, um automatisierte Tests zu starten. Da diese Technologie nur als 32-bit COM Objekt zur Verfügung steht, muss der OTA Server auf einem 32-bit Windows System betrieben werden. Während der Build- oder Deploy-Vorgänge ruft IKAN ALM innerhalb eines Build- oder Deployskripts verschiedene targets (Unterprozeduren) auf. Dabei werden alle Parameter, die in IKAN ALM definiert wurden, als property (vordefinierte Konstanten) an das Skript übergeben und finden Berücksichtigung bei der Verarbeitung. Die Konfiguration des HPQcTestRunner beinhaltet bereits verschiedene Beispielskripte, um auf diese Weise automatisierte Tests aus IKAN ALM heraus zu starten. HPQcTestRunner ist eine Java Anwendung. Da Maven 2 alle Abhängigkeiten in lokalen oder entfernten Repositories speichert, wurde für Maven 2 ein weiteres Plug-In entwickelt, welches die JAVA Anwendung aus einem JAVA Paket heraus startet (ikanexec-maven-plug-in). 6

7 Vorteile Die Integration von HP ALM/ HP Quality Center Enterprise mit IKAN ALM bietet viele Vorteile. Die wichtigsten davon sind: für HP ALM/HP Quality Center Enterprise Nutzer: Eine bessere Kontrolle über die Buildumgebungen, nachvollziehbare und wiederholbare Buildergebnisse, automatische/regelmäßige Builds, nachvollziehbare und wiederholbare Deploy Ergebnisse, automatische Rollouts auf Test- und Produktionssysteme Versionierte Softwareänderungen (Fehlerbehebungen, Weiterentwicklungen) werden automatisch im HP ALM/HP Quality Center Enterprise dokumentiert. Funktionstests (Regressionstests) können automatisch (unbedient) nach jedem Build ablaufen und die Ergebnisse werden zuverlässig dokumentiert und bei Bedarf auch direkt an die Entwickler zurückgemeldet. für IKAN ALM Nutzer: Anforderungsmanagement über HP Testplanung und -ausführung Automatische Testfallgeneration aus den Anforderungen heraus Zugriff auf weitere Testprodukte über HP ALM/HP Quality Center Enterprise Implementierungsszenario Das IKAN ALM Issue Tracking System Plug-In (HPQcITSPlugin) für HP ALM/HP Quality Center Mit der IKAN ALM Ticketverfolgungs-Funktion lassen sich Einträge externer Ticketsysteme mit Ebenenanfragen von IKAN ALM verknüpfen. Die Verknüpfung kann dabei auf folgende Arten erfolgen: 1 Als manuelle Verknüpfung nach einer erfolgreichen Ebenenanfrage direkt in der grafischen Oberfläche von IKAN ALM, in der Detailansicht der Ebenenanfrage. 2 Durch die automatische Erkennung von Ticketnummern in den Versionierungs- Kommentaren der Entwickler (commit comments). Die automatische Erkennung findet immer im Rahmen einer Bereitstellungs-Anfrage (build request) statt und basiert auf der Erkennung regulärer Ausdrücke. Momentan wird dies standardmäßig bei CVS und Subversion unterstützt. 3 Über die direkte Bearbeitung erledigter Tickets (solved defects) im HP ALM/HP Quality Center Enterprise aus IKAN ALM heraus, bei der Auslieferung auf Test- oder Produktionsebenen. 7

8 Das Szenario sieht aus wie folgt: 1 Ein IKAN ALM Ticket wird aus einem HP Quality Center Ticket erstellt/aktualisiert Das HPQcITSPlugin ermöglicht die automatische Aktualisierung von IKAN ALM Tickets, die mit Tickets im HP ALM/HP Quality Center verbunden sind auf allen Bereitstellungs-, Test- und Produktionsebenen. (Ein HP ALM/HP Quality Center Enterprise Ticket kann direkt aus IKAN ALM heraus zur Bearbeitung geöffnet werden.) 2 Das IKAN ALM Ticket ist mit einem Ticket aus dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise verknüpft Das HPQcITSPlugin ermöglicht die Erstellung/Aktualisierung von IKAN ALM Tickets aus Einträgen im HP ALM/ HP Quality Center Enterprise. 8

9 Der HP Quality Center TestRunner (HPQcTestRunner) Der HPQcTestRunner ermöglicht es IKAN ALM, automatisierte Tests zu steuern, die im OTP/UFT erstellt und im HP ALM/QCE gespeichert wurden. Durch Anpassung der projektspezifischen IKAN ALM Buildund/oder Deployskripte lassen sich automatisierte Tests zu jedem erforderlichen Zeitpunkt in die Releaseabläufe einbinden. Dadurch lässt sich die Anzahl fehlerhafter Bereitstellungen und/oder Auslieferungen deutlich reduzieren. Die folgenden Ansichten zeigen die Protokollierung der Ausführung eines automatisierten Tests innerhalb von IKAN ALM und die Ergebnisse im HP ALM/HP Quality Center Enterprise. 9

10 Automatisierte Tests lassen sich im HP ALM/HP Quality Center Enterprise auf verschiedene Weise steuern: 1 Über den Ant Test Runner Der Ant Test Runner startet entweder einzelne HP ALM/HP Quality Center Enterprise Testszenarien oder ganze Testverzeichnisse (test folder), entsprechend der im Ant XML Skript angegebenen Konfiguration. Dabei steuern die Testergebnisse den weiteren Verarbeitungsablauf. 2 Mit dem Maven 2 Test Runner Der Maven 2 Test Runner startet entweder einzelne HP ALM/HP Quality Center Enterprise Testszenarien oder ganze Testverzeichnisse (test folder) entsprechend der in der Maven 2 POM Datei festgelegten Konfiguration. Dabei steuern die Testergebnisse den weiteren Verarbeitungsablauf. 3 Über den NAnt Test Runner Der NAnt Test Runner startet entweder einzelne HP ALM/HP Quality Center Enterprise Testszenarien oder ganze Testverzeichnisse (test folder) entsprechend der im NAnt XML Skript angegebenen Konfiguration. Dabei steuern die Testergebnisse den weiteren Verarbeitungsablauf. Verwendete Architektur Komponenten HP ALM ist eine einheitliche Plattform, um Auslieferung von Softwareanwendungen schneller und einfacher zu gestalten und alle Prozessbeteiligten zu stärken - inklusive Qualitäts- und Entwicklungsteams - und dem Betrieb bessere Ergebnisse zu liefern. HP ALM 11 bietet nachvollziehbare Informationen und Workflows, was die Auslieferungen sicherer, zuverlässiger und moderner Anwendungen beschleunigt. Die Kernfunktionen sind: Cross Project - Planungen und Trackings, Definition und Verfolgung von Anforderungen mit der Anbindung an Business Prozess-Modelle, komplette Nachvollziehbarkeit der Anforderungen während der Entwicklung, Test- und Fehlerbehandlung und die Unterstützung von unterschiedlichen Entwicklungs-methoden, wie Agile und Waterfall. Zusätzlich bilden HP ALM und HP Quality Center Enterprise eine gemeinsame Plattform zur Unterstützung der kompletten Planung, Durchführung und Asset-Verteilung, für innovatives manuelles Testen mit dem HP Sprinter und integriertes automatisiertes Testen. HP Quality Center Enterprise HP Quality Center Enterprise Software verwaltet die Anwendungsqualität innerhalb des gesamten Application Lifecycles. Es beinhaltet auf einer Plattform Anforderungsmanagement, Releasemanagement, Testmanagement, Ticketmanagement und das Reporting. Zusätzlich ist ein stabiles Repository für Testzwecke und Tickets beinhaltet. Um den Application Lifecycle abzurunden, liefert HP Quality Center Enterprise ein komplettes Anforderungsmanagement, mit einem Qualitätsmanagement Modul, das effektiv die Risiken eines Releases abschätzt. 10

11 IKAN ALM ist ein plattformübergreifendes Framework zur sicheren Automatisierung von Application Lifecycle Management Prozessen. OTA COM Object ist die HP ALM/HP Quality Center Enterprise client s library, bereitgestellt als COM Objekt. Damit wird ein Standardzugang zum HP ALM Server eröffnet. Jeder HP ALM/HP Quality Center Enterprise Client, wie auch alle Erweiterungen von Drittherstellern, nutzen diese Schnittstelle zur Kommunikation mit dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise Server. Pure Java COM Bridge ist eine Java Bibliothek, welche das DCOM wire protocol (MSRPC) implementiert, mit dem sich reine, bidirektionale, nicht native Java Programme erstellen lassen, die mit jeder COM Komponente interagieren. REST API ist eine Standardschnittstelle zur Interaktion mit dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise Server. Sie basiert auf dem HTTP Protokoll und ist damit plattformunabhängig nutzbar. Allerdings stellt es keine Alternative zu OTA dar, da nicht alle Funktionen von HP ALM/HP Quality Center Enterprise unterstützt werden. HPQcITSPlugin (REST API) Verwendet die REST API zur Interaktion mit dem HP ALM/HP Quality Center Enterprise. Dabei werden Methoden zum Abruf von Ticketeigenschaften, Update von IKAN ALM Tickets, sowie zum Hinzufügen von Kommentaren zu Tickets im HP ALM/HP Quality Center Enterprise verwendet. HPQcTestRunner (OTA) Verwendet sie Pure Java COM Bridge um OTA COM Objekt Methoden aufzurufen und damit die Ausführung von HP ALM/HP Quality Center Enterprise Testszenarien zu steuern. 11

12 Zusammenfassung Die Verbindung von HP ALM/HP Quality Center Enterprise und IKAN ALM bringt das Beste aus beiden Welten zusammen. Als integrative plattform-übergreifende Lösung verknüpft IKAN ALM mit seinen Funktionen bestehende Prozesse und bereits vorhandene Werkzeuge. Damit bietet IKAN ALM die sichere und dennoch flexible Basis für alle Prozesse sowohl lokaler als auch verteilter Entwicklungsteams. Es ergänzt vorhandene Versionsverwaltungsund Ticketsysteme und automatisiert den kompletten Software Lebenszyklus. Dabei steuert IKAN ALM nicht nur die Builds und Deploys, sondern sorgt mit seinem umfassenden, flexiblen Abnahme- und Freigabekonzept auch für einen reibungslosen und gut dokumentierten Ablauf individueller Workflows. HP ist ein Technologieunternehmen, das in mehr als 170 Ländern weltweit tätig ist. Es entwickelt Technologien und Services, die neue Möglichkeiten bieten, um die täglichen Herausforderungen zu meistern und den Menschen helfen, ihre Potenziale, Wünsche und Träume zu verwirklichen. Kein anderer IT-Anbieter hat ein derart umfassendes Technologieangebot für Privatpersonen, Unternehmen jeder Größe und öffentliche Auftraggeber. Dazu gehören Lösungen in den Segmenten Drucken, Personal Computing, Software, Dienstleistungen und IT-Infrastruktur. Führende Unternehmen setzen bei der Ausrichtung Ihrer IT auf HP Software, um nachhaltig Kosten zu senken, Prozesse zu verbessern und strategische Risiken zu minimieren. Gemeinsam mit HP hat IKAN eine integrierte ALM Lösung geschaffen, welche für Entwickler, Tester und den Betrieb gleichermaßen eine einzigartige Plattform zur Zusammenarbeit bereitstellt: Jeder tut das, was er am besten kann, ohne lange nach benötigten Ressourcen suchen oder auf notwendige Informationen verzichten zu müssen. Unsere Lösung synchronisiert Tickets zwischen IKAN ALM und HP ALM/HP Quality Center Enterprise, ermöglicht das Anstoßen automatisierter Tests im HP ALM/HP Quality Center Enterprise aus dem IKAN ALM Build Modul heraus und führt automatisch zu besserer Zusammenarbeit, höherer Qualität der Anwendungen, kürzeren Erstellungszeiten und reduzierten Kosten. Weitere Informationen Wenn Sie mehr wissen wollen besuchen Sie uns im Internet: und Oder kontaktieren Sie uns direkt: 12

13 Copyright 2011 IKAN Development N.V. IKAN Development und IKAN ALM Logos und Namen und alle anderen IKAN Produkte oder Dienstleistungen sind eingetragene Warenzeichen von IKAN Development N.V. Alle anderen eingetragenen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Firmen. Dieses Dokument darf nicht ohne die Zustimmung von IKAN Development N.V., auch nicht in Teilen, elektronisch oder mechanisch vervielfältigt werden. IKAN Solutions Deutschland Unterer Dammweg Karlsruhe Telefon: Telefax:

HP und IKAN Application Lifecycle Management Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb

HP und IKAN Application Lifecycle Management Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Das integrative Application Lifecycle Management HP und IKAN Application Lifecycle Management Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Table of contents Kurzübersicht...3 Die Herausforderung...4

Mehr

SAP und IKAN Application Lifecycle Management Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb

SAP und IKAN Application Lifecycle Management Hier treffen sich Entwicklung, Test und Betrieb Das integrative Application Lifecycle Management SAP und IKAN Application Lifecycle Management Inhalt Kurzübersicht...3 Die Herausforderung...4 Die Lösung...5 Versionierung...5 Abhängigkeiten...6 Integrierter

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

Die Integration von Requirements Management, Software Configuration Management und Change Management mit der MKS Integrity Suite 2006

Die Integration von Requirements Management, Software Configuration Management und Change Management mit der MKS Integrity Suite 2006 Die Integration von Requirements Management, Software Configuration Management und Change Management mit der MKS Integrity Suite 2006 Oliver Böhm MKS GmbH Agenda Überblick Der Entwicklungsprozess: Requirements

Mehr

Integrationskonzepte für die HP Quality Center Plattform. Vivit 2009

Integrationskonzepte für die HP Quality Center Plattform. Vivit 2009 Integrationskonzepte für die HP Quality Center Plattform Thomas Jähnig Vivit 2009 Gliederung Einführung HP QualityCenter Synchronizer Plattform Implementierung eigener Adapter Alternativen Excel Import/Export

Mehr

OTRS-TFS-Konnektor. Whitepaper. Autor: advanto Software GmbH Mittelstraße 10 39114 Magdeburg

OTRS-TFS-Konnektor. Whitepaper. Autor: advanto Software GmbH Mittelstraße 10 39114 Magdeburg OTRS-TFS-Konnektor Whitepaper Autor: advanto Software GmbH Mittelstraße 10 39114 Magdeburg Tel: 0391 59801-0 Fax: 0391 59801-10 info@advanto-software.de Stand: Mai 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Idee... 3 2

Mehr

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version 12.03 vom

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version 12.03 vom Seminarunterlage Version: 12.03 Version 12.03 vom 1. Oktober 2013 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

PLM-Systeme integrieren

PLM-Systeme integrieren PLM-Systeme integrieren Wir verbinden Ihre PLM-Prozesse Automatisiert Zuverlässig Durchgängig M a n s o l l t e a l l e s s o e i n f a c h w i e m ö g l i c h Integration von Prozessen Die Integration

Mehr

Value Delivery and Customer Feedback

Value Delivery and Customer Feedback Value Delivery and Customer Feedback Managing Continuous Flow of Value Michael Reisinger Microsoft & ANECON Praxisupdate 2014 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien

Mehr

(R)evolutionieren Sie Ihre QS-Prozesse aqua die Management-Plattform der next Generation für IT-Entscheider

(R)evolutionieren Sie Ihre QS-Prozesse aqua die Management-Plattform der next Generation für IT-Entscheider (R)evolutionieren Sie Ihre QS-Prozesse aqua die Management-Plattform der next Generation für IT-Entscheider Der Zeitpunkt: JETZT. Der Ort: HIER. Qualität zählt: für Ihre Software-Projekte. Eine enorme

Mehr

Automatisierte Durchführung von Transporten in der Automic (UC4) Automation Engine - ONE Automation

Automatisierte Durchführung von Transporten in der Automic (UC4) Automation Engine - ONE Automation WF2Trans Automatisierte Durchführung von Transporten in der Automic (UC4) Automation Engine - ONE Automation Aus unserer langjährigen Erfahrung in Kundenprojekten wissen wir, dass ein klares und eindeutiges

Mehr

Konfigurationsmanagement

Konfigurationsmanagement Konfigurationsmanagement Universität zu Köln Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung Re-usable Content in 3D und Simulationssystemen Dozent: Prof. Dr. Manfred Thaller Referent: Jannes

Mehr

Was ist Application Lifecycle Management?

Was ist Application Lifecycle Management? Was ist Application Lifecycle Management? Von David Chappell Gefördert durch die Microsoft Corporation 2010 Chappell & Associates David Chappell: Was ist Application Lifecycle Management? Seite 2 von 7

Mehr

Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms

Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms Gerd Wütherich freiberuflicher Softwarearchitekt Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms Server Anwendungen mit Spring und Eclipse Equinox Agenda OSGi Technologie: OSGi Technologie im Überblick

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

Testmanagement in IT-Projekten

Testmanagement in IT-Projekten Teil 1: Projektmagazin 05/20009 Teil 2: Projektmagazin 06/2009 1 Test: Prozess, bei dem ein Programm oder ein Software-System ausgeführt wird, um Fehler zu finden Teil 1: Projektmagazin 05/20009 Teil 2:

Mehr

Konfigurationsmanagement mit Subversion, Ant und Maven

Konfigurationsmanagement mit Subversion, Ant und Maven Gunther Popp Konfigurationsmanagement mit Subversion, Ant und Maven Grundlagen für Softwarearchitekten und Entwickler 2., aktualisierte Auflage Gunther Popp gpopp@km-buch.de Lektorat: René Schönfeldt Copy-Editing:

Mehr

MHP Test Management Qualität ist kein Zufall Ihre Lösung zur Abdeckung des ganzheitlichen Testprozesses!

MHP Test Management Qualität ist kein Zufall Ihre Lösung zur Abdeckung des ganzheitlichen Testprozesses! MHP Test Management Qualität ist kein Zufall Ihre Lösung zur Abdeckung des ganzheitlichen Testprozesses! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

Testmanagement im agilen Entwicklungsprozess

Testmanagement im agilen Entwicklungsprozess Testmanagement im agilen Entwicklungsprozess Unser Beratungsangebot für die effiziente Abwicklung von Projekten: n Anforderungen erkennen n Software-Qualität steigern n Teams zum Erfolg führen Unser Erfolgskonzept:

Mehr

Continuous Delivery in der Realität eines Großunternehmens

Continuous Delivery in der Realität eines Großunternehmens Continuous Delivery in der Realität eines Großunternehmens Agile World, 28. Juni 2013 Christian Weber 01 Continuous Delivery Das Versprechen Das Versprechen Sch Entspanntes Release Time To Market 3 02

Mehr

TELEMETRIE EINER ANWENDUNG

TELEMETRIE EINER ANWENDUNG TELEMETRIE EINER ANWENDUNG VISUAL STUDIO APPLICATION INSIGHTS BORIS WEHRLE TELEMETRIE 2 TELEMETRIE WELCHE ZIELE WERDEN VERFOLGT? Erkennen von Zusammenhängen Vorausschauendes Erkennen von Problemen um rechtzeitig

Mehr

Test-Karussell. Automatisierte Qualitätssicherung im Round-Trip. Test-Karussell. Folie 1 08. November 2006

Test-Karussell. Automatisierte Qualitätssicherung im Round-Trip. Test-Karussell. Folie 1 08. November 2006 Automatisierte Qualitätssicherung im Round-Trip Folie 1 Test und Automatisierung Qualitätssicherung schafft (nur) Transparenz und ist aufwändig und teuer Testen kann die Qualität nicht verbessern 40-50%

Mehr

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien Landshut 09. März 2006: Die IT IS AG startet heute das neue, webbasierte IT IS

Mehr

Folie 1. agilemed 2014. Rico Unger 2014 19 Februar. ALM für medizinische Softwareentwicklung WWW.INTLAND.COM

Folie 1. agilemed 2014. Rico Unger 2014 19 Februar. ALM für medizinische Softwareentwicklung WWW.INTLAND.COM Folie 1 agilemed 2014 ALM für medizinische Softwareentwicklung Rico Unger 2014 19 Februar Kurze Vorstellung Folie 2 Rico Unger 10-jährige Erfahrung im MedTech-Bereich Entwickler von Hardware / embedded

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Januar 2013 INHALT 1 CIB DOXIMA 2 1.1 The next generation DMS 3 1.2 Dokumente erfassen Abläufe optimieren

Mehr

Transparente SOA Governance mit Modellierung. OOP 2010 München, 28. Januar 2010, 12:30 Uhr Modeling Day

Transparente SOA Governance mit Modellierung. OOP 2010 München, 28. Januar 2010, 12:30 Uhr Modeling Day Transparente SOA Governance mit Modellierung OOP 2010 München, 28. Januar 2010, 12:30 Uhr Modeling Day I N H A L T 1. SOA Governance 2. Service Repositories 3. SOA Governance mit Modellen I N H A L T 1.

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Enterprise Program Management Service

Enterprise Program Management Service Enterprise Program Management Service Kundenpräsentation 19/04/2013 Enterprise Program Management Anforderungen Eine passende Enterprise Program Management Lösung zur Planung und Implementierung von Projekten

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

Entwicklungsoptimierung mit einem ALM Tool Positionierung mit Fallstudie

Entwicklungsoptimierung mit einem ALM Tool Positionierung mit Fallstudie Entwicklungsoptimierung mit einem ALM Tool Positionierung mit Fallstudie Gerald Heller Agenda Standortbestimmung ALM Typischer industrieller Setup und Probleme Vorstellung von QualityCenter als ALM tool

Mehr

Sitzungsmanagement. für SharePoint

Sitzungsmanagement. für SharePoint Sitzungsmanagement für SharePoint Agenda Sitzungen im Unternehmensalltag Ziele des Sitzungsmanagements Sitzungen ohne Management Erfolgreiches Sitzungsmanagement SharePoint als Plattform für Sitzungsmanagement

Mehr

Eine technische Plattform für Smart-Client-Systeme. Alexander Ziegler

Eine technische Plattform für Smart-Client-Systeme. Alexander Ziegler Eine technische Plattform für Smart-Client-Systeme Alexander Ziegler Agenda Ausgangssituation Smart Client Ansatz Technische Kernthemen Erfahrungen 1 Agenda Ausgangssituation Smart Client Ansatz Erfahrungen

Mehr

Auswahl eines Continuous Integrationsservers

Auswahl eines Continuous Integrationsservers Auswahl eines Continuous Integrationsservers Orientation in Objects GmbH Weinheimer Str. 68 68309 Mannheim Version: 1.0 www.oio.de info@oio.de Gliederung Einführung Auswahlkriterien Fazit 2 Gliederung

Mehr

Automatisiertes UI Testing. Mark Allibone, 18.04.2013, #2

Automatisiertes UI Testing. Mark Allibone, 18.04.2013, #2 Coded UI Testing Automatisiertes UI Testing Mark Allibone, 18.04.2013, #2 Eine klassische Applikations Architektur Grafische Oberfläche Business Logik Datenzugriff (Datenbank, Cloud, etc) Mark Allibone,

Mehr

Automatisierung von IT-Infrastruktur für

Automatisierung von IT-Infrastruktur für 1 Automatisierung von IT-Infrastruktur für DataCore CITRIX VMware Microsoft und viele andere Technologien Christian Huber Potsdam 2 Automatisierung hinter fast jeder Anforderung Anforderungen an die IT

Mehr

Intelligente Planungslösungen

Intelligente Planungslösungen Intelligente Planungslösungen Sparen Sie Zeit und erhöhen Sie die Planungsqualität mit innovativen Planungswerkzeugen Herausforderungen Durch steigende Variantenvielfalt und verkürzte Produktlebenszyklen

Mehr

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA Liste der Handbücher Liste der Benutzerhandbücher von MEGA MEGA 2009 SP4 1. Ausgabe (Juni 2010) Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden

Mehr

Wer bin ich. > Senior Consultant, Architekt und Trainer (MATHEMA Software GmbH) > 25+ Jahre Software > 12+ Jahre Java Enterprise > 7+ Jahre.

Wer bin ich. > Senior Consultant, Architekt und Trainer (MATHEMA Software GmbH) > 25+ Jahre Software > 12+ Jahre Java Enterprise > 7+ Jahre. Copyright 2010, MATHEMA Software GmbH 1 Wer bin ich > Senior Consultant, Architekt und Trainer (MATHEMA Software GmbH) > 25+ Jahre Software > 12+ Jahre Java Enterprise > 7+ Jahre.Net > Schwerpunkte Software

Mehr

MyProcess AG Kurzprofil

MyProcess AG Kurzprofil MyProcess AG Kurzprofil MyProcess AG, Lachen, CH-8853, Schweiz Positionierung Die MyProcess AG hat Kernkompetenzen auf allen wesentlichen Gebieten der Software-Entwicklung auf Basis neuer Technologien.

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

Client/Server-Systeme

Client/Server-Systeme Fachbereich Informatik Projektgruppe KOSI Kooperative Spiele im Internet Client/Server-Systeme Vortragender Jan-Ole Janssen 26. November 2000 Übersicht Teil 1 Das Client/Server-Konzept Teil 2 Client/Server-Architekturen

Mehr

PMI Munich Chapter 21.04.2008

PMI Munich Chapter 21.04.2008 Projektmanagement im Rahmen einer IT-Infrastruktur- Standardisierung mit internationalen Teams Christoph Felix PMP, Principal Project Manager, Microsoft Deutschland PMI Munich Chapter 21.04.2008 Agenda

Mehr

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage.

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage. Integration mit Die Integration der AristaFlow Business Process Management Suite (BPM) mit dem Enterprise Information Management System FILERO (EIMS) bildet die optimale Basis für flexible Optimierung

Mehr

digital business solution d3.ecm archivelink package for SAP ERP

digital business solution d3.ecm archivelink package for SAP ERP digital business solution d3.ecm archivelink package for SAP ERP 1 Mit der Lösung d.3ecm archivelink package for SAP ERP werden für das SAPund das d.3ecm-system vorkonfigurierte Strukturen zur Verfügung

Mehr

Software Engineering in

Software Engineering in Software Engineering in der Werkzeuge für optimierte LabVIEW-Entwicklung Folie 1 Best Practices Requirements Engineering Softwaretest Versionsmanagement Build- Automatisierung Folie 2 Arbeiten Sie im Team?

Mehr

Integrating Architecture Apps for the Enterprise

Integrating Architecture Apps for the Enterprise Integrating Architecture Apps for the Enterprise Ein einheitliches Modulsystem für verteilte Unternehmensanwendungen Motivation und Grundkonzept Inhalt Problem Ursache Herausforderung Grundgedanke Architektur

Mehr

QDB AddOn. Eine NetIQ AppManager Erweiterung von generic.de

QDB AddOn. Eine NetIQ AppManager Erweiterung von generic.de QDB AddOn Eine NetIQ AppManager Erweiterung von generic.de QDB AddOn Eine NetIQ AppManager Erweiterung von generic.de Übersicht Das QDB AddOn ist eine Softwarelösung von generic.de, welche die Möglichkeiten

Mehr

Was ist neu in der SQS-TEST /Professional Suite 10.7?

Was ist neu in der SQS-TEST /Professional Suite 10.7? SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität sqs.com Bitte kopieren Sie eine Folie mit einem geeigneten Bildmotiv aus der Datei Title Slides_DE.pptx (zum Download in den Präsentationsmodus

Mehr

Gegenseitige Beeinflussungen von Testautomatisierung, Testmanagement und Entwicklung

Gegenseitige Beeinflussungen von Testautomatisierung, Testmanagement und Entwicklung Gegenseitige Beeinflussungen von Testautomatisierung, Testmanagement und Entwicklung Jan Düttmann Archimedon Software + Consulting GmbH & Co. KG Marienstraße 66 32427 Minden Stephan Kleuker Hochschule

Mehr

Vom lokalen Build zum Deployment

Vom lokalen Build zum Deployment Vom lokalen Build zum Deployment International PHP Conference Manuel Pichler 12.10.2011 Vom lokalen Build zum Deployment 1 / 36 Über mich Diplominformatiker Mehr als 10 Jahre Erfahrung im PHP-Umfeld Autor

Mehr

DevOps in der Praxis. Alexander Pacnik 24.11.2015

DevOps in der Praxis. Alexander Pacnik 24.11.2015 DevOps in der Praxis Alexander Pacnik 24.11.2015 Einführung... DevOps Versuch einer Definition Alexander Pacnik IT Engineering & Operations Project Management inovex GmbH 2 Einführung... DevOps Versuch

Mehr

Neue Funktionen in Innovator 11 R5

Neue Funktionen in Innovator 11 R5 Neue Funktionen in Innovator 11 R5 Innovator for Enterprise Architects, Java Harvester und Prüfassistent 12.11.2013 Agenda 1 2 3 Einführung Was ist neu in Innovator 11 R5? Szenario Enterprise Architektur

Mehr

Softwareprojekte mit Kultur

Softwareprojekte mit Kultur Maven Softwareprojekte mit Kultur Patrick Zeising Konfigurationsmanagement Motivation Projektaufbau unterschiedlich Abläufe zum Übersetzen und Deployen unterschiedlich Verwendete Tools, Prozesse, Skripte

Mehr

Windows Server 2012 Manageability and Automation. Module 1: Standards Based Management with Windows Management Framework - Robust Automation

Windows Server 2012 Manageability and Automation. Module 1: Standards Based Management with Windows Management Framework - Robust Automation Windows Server 2012 Manageability and Automation Module 1: Standards Based Management with Windows Management Framework - Robust Automation Modulhandbuch Autor: Rose Malcolm, Content Master Veröffentlicht:

Mehr

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION Präambel Die COI GmbH entwickelt seit 1988 moderne, prozessorientierte Lösungen rund um die Themen Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow.

Mehr

Integriertes Dokumentenmanagement. www.pbu-cad.de info@pbu-cad.de

Integriertes Dokumentenmanagement. www.pbu-cad.de info@pbu-cad.de Integriertes Dokumentenmanagement Dokumente webbasiert und integriert verwalten RuleDesigner bietet eine modular aufgebaute, integrierte und bereichsübergreifende Umgebung für das Dokumentenmanagement

Mehr

digital business solution SharePoint SAP Integration

digital business solution SharePoint SAP Integration digital business solution SharePoint SAP Integration 1 So geht s. SAP ist das bekannteste und verbreitetste ERP-System und Rückgrat für die Abwicklung Ihres täglichen Kerngeschäfts. Microsoft SharePoint

Mehr

Konfigurationsmanagement mit Subversion, Maven und Redmine

Konfigurationsmanagement mit Subversion, Maven und Redmine Günther Popp Konfigurationsmanagement mit Subversion, Maven und Redmine Grundlagen für Softwarearchitekten und Entwickler 3., überarbeitete und erweiterte Auflage Щ dpunkt.verlag 1 Einleitung 1 1.1 Wer

Mehr

OpenCms jbpm Workflow Engine. OpenCms und jbpm Workflow Engine

OpenCms jbpm Workflow Engine. OpenCms und jbpm Workflow Engine OpenCms und jbpm Workflow Engine Geschäftliche Abläufe in einem Unternehmen folgen zu einem großen Prozentsatz beschreibbaren Prozessen, den so genannten Geschäftsprozessen. Diese Erkenntnis führte zum

Mehr

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 STRATEGISCHE ZIELE Terminumfrage, Termine und Aufgaben in GEDYS IntraWare 8.web Unabhängig vom E Mail und Kalendersystem Termine auch für Kunden Ablösung der

Mehr

Standardisiert aber flexibel

Standardisiert aber flexibel AFCEA e.v. Mittagsforum 24.10.2008 Godesburg, Bonn-Bad Godesberg Standardisiert aber flexibel Prozessmodelle im Übergang von der Theorie in die Praxis. Brian Rosenberger Die Theorie Der entwickelt Verfahren

Mehr

Continuous Integration im medizinischen Bereich

Continuous Integration im medizinischen Bereich Philipp Schröter Fachbereich für Informatik Continuous Integration im medizinischen Bereich Ein praktisches Beispiel Gliederung 1. Einleitung 2. Relevanz im medizinischen Bereich 3. Continuous Integration

Mehr

Continuous Delivery. Release- und Deploymentmanagement bei der Brunata Hürth

Continuous Delivery. Release- und Deploymentmanagement bei der Brunata Hürth Release- und Deploymentmanagement bei der Brunata Hürth BRUNATA-METRONA Hürth Unsere Standorte BRUNATA Wärmemesser-Ges. Schultheiss GmbH + Co. Max-Planck-Straße 2 50354 Hürth Tel. 02233 50-0 Fax 02233

Mehr

Programmierung im Grossen. Vorlesung 22: Konfigrationsmanagement. Themenübersicht. Bertrand Meyer. Bernd Schoeller bernd.schoeller@inf.ethz.

Programmierung im Grossen. Vorlesung 22: Konfigrationsmanagement. Themenübersicht. Bertrand Meyer. Bernd Schoeller bernd.schoeller@inf.ethz. 1 Letzte Aktualisierung: 29. Juli 2004 Programmierung im Grossen Bertrand Meyer 2 Vorlesung 22: Konfigrationsmanagement Bernd Schoeller bernd.schoeller@inf.ethz.ch Themenübersicht 3 Motivation Was ist

Mehr

Software Configuration Management. Referat von Jens Zastrow Software Engineering Projekt WS 2001/2002

Software Configuration Management. Referat von Jens Zastrow Software Engineering Projekt WS 2001/2002 Software Configuration Management Referat von Jens Zastrow Software Engineering Projekt WS 2001/2002 Inhalt Motivation SCM-Aufgaben Item-Identifikation Identifikation Version/Release Management Change

Mehr

Maven 2 Softwareprojekte mit Kultur

Maven 2 Softwareprojekte mit Kultur Maven 2 Softwareprojekte mit Kultur Patrick Zeising 28.05.2010 Motivation Projekte unterscheiden sich stark im Aufbau Abläufe beim Übersetzen und Deployen unterscheiden sich stark

Mehr

Build-Pipeline mit Jenkins

Build-Pipeline mit Jenkins JUG Augsburg 24.10.2013 Seite 1 Wer sind wir? Agiler Architekt und Entwickler Eigenes Produkt mit kompletter Pipeline / CD aktuell: Architekt / Entwickler in einem großen Entwicklungsprojekt im Automotiv

Mehr

SharePoint Portal für eine effiziente Zusammenarbeit

SharePoint Portal für eine effiziente Zusammenarbeit Portal für eine effiziente Zusammenarbeit SharePoint Zusammenarbeit im Unternehmen Die Informationstechnologie, die Mitarbeitern dabei hilft mit ihren Kollegen während der täglichen Arbeit leicht und schnell

Mehr

Launch Agile e6.1.2 und Feedback aus dem Beta-Test Programm

Launch Agile e6.1.2 und Feedback aus dem Beta-Test Programm Launch Agile e6.1.2 und Feedback aus dem Beta-Test Programm Jürgen Kunz (Oracle Deutschland) und Sybille Härdle (Oracle Deutschland) Keywords: Agile PLM for Industrial Manufacturing, Product Lifecycle

Mehr

Effiziente Testautomatisierung in agilen Projekten

Effiziente Testautomatisierung in agilen Projekten Effiziente Testautomatisierung in agilen Projekten Neue Software-Trends, Wien 15.9.2011 DI Manfred Baumgartner ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409

Mehr

Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM

Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM August 2014 Inhalt 1. Wie Fachabteilungen und IT mit den zwei professionellen Tools Signavio und leanix effektiver zusammenarbeiten können... 3 2. Prozessmodellierung

Mehr

Die digitale Projektakte bei der Otto Group Solution Provider (OSP) Dresden GmbH

Die digitale Projektakte bei der Otto Group Solution Provider (OSP) Dresden GmbH Die digitale Projektakte bei der Otto Group Solution Provider (OSP) Dresden GmbH Michaela Witt Otto Group Solution Provider Dresden GmbH Fon: +49 (0)351 49723 0 Fax: +49 (0)351 49723 119 Web: www.ottogroup.com

Mehr

ADONIS Geschäftsprozessmanagement SAP Solution Manager. BOC Management Office BOC Serviceportfolio

ADONIS Geschäftsprozessmanagement SAP Solution Manager. BOC Management Office BOC Serviceportfolio ADONIS Geschäftsprozessmanagement SAP Solution Manager BOC Management Office BOC Serviceportfolio Der SAP Solution Manager und SAP SAP Solution Manager targets both technical and business aspects of your

Mehr

Serbest Hammade / Resh serbest.hammade@hammade.de. Do, 21. Juni 2012

Serbest Hammade / Resh serbest.hammade@hammade.de. Do, 21. Juni 2012 Serbest Hammade / Resh serbest.hammade@hammade.de Do, 21. Juni 2012 Continuous Integration Konzept von Continuous Integration Vorraussetzungen für CI Vor- & Nachteile Jenkins Beispiel mit Java Beispiel

Mehr

Wachsende Anzahl kommunaler Aufgaben Schwindende Finanzspielräume Demografischer Wandel Hohe IT-Ausstattung der Arbeitsplätze > Technische

Wachsende Anzahl kommunaler Aufgaben Schwindende Finanzspielräume Demografischer Wandel Hohe IT-Ausstattung der Arbeitsplätze > Technische Wachsende Anzahl kommunaler Aufgaben Schwindende Finanzspielräume Demografischer Wandel Hohe IT-Ausstattung der Arbeitsplätze > Technische Komplexität steigt > Wachsende Abhängigkeit von der IT Steigende

Mehr

Testmanagement Zentraler Prozess im ALM

Testmanagement Zentraler Prozess im ALM Testmanagement Zentraler Prozess im ALM DI Manfred Baumgartner, ANECON ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

HP ALM 11.5 ADOPTION READINESS TOOL (ART) INHALT

HP ALM 11.5 ADOPTION READINESS TOOL (ART) INHALT HP ALM 11.5 ADOPTION READINESS TOOL (ART) INHALT APPLICATION LIFECYCLE MANAGEMENT 11.5 ÜBERBLICK Dieser Inhalt wurde gezielt für Benutzer der Anwendung Application Lifecycle Management 11.5 erstellt. Der

Mehr

Eignet sich Eclipse RCP als Enterprise Plattform? 2. Mai 2006 Lars Stucki & Edwin Steiner www.inventage.com

Eignet sich Eclipse RCP als Enterprise Plattform? 2. Mai 2006 Lars Stucki & Edwin Steiner www.inventage.com Eignet sich Eclipse RCP als Enterprise Plattform? 2. Mai 2006 Lars Stucki & Edwin Steiner www.inventage.com Eignet sich Eclipse RCP als Enterprise Plattform? Einführung Demos Corporate Governance Asset

Mehr

Software-Maintenance SOFTWARE-MAINTENANCE. Factsheet

Software-Maintenance SOFTWARE-MAINTENANCE. Factsheet SOFTWARE-MAINTENANCE Factsheet Seite 2/6 -Service: Qualifiziert, transparent und individuell. Für verbesserte Prozesse im Software-Lifecycle Software-Systeme nehmen heute in nahezu allen Unternehmensbereichen

Mehr

Framework zur Unterstützung von Unit-Tests

Framework zur Unterstützung von Unit-Tests JUnit Framework zur Unterstützung von Unit-Tests Automatisierte Ausführung von Tests Ideen dahinter Testgetriebene Entwicklung: Erst testen, dann programmieren Alle Testfälle häufig ausführen (nach jeder

Mehr

ESB - Elektronischer Service Bericht

ESB - Elektronischer Service Bericht Desk Software & Consulting GmbH ESB - Elektronischer Service Bericht Dokumentation des elektronischen Serviceberichts Matthias Hoffmann 25.04.2012 DESK Software und Consulting GmbH Im Heerfeld 2-4 35713

Mehr

Open Source IDE - eclipse ETIS SS04

Open Source IDE - eclipse ETIS SS04 Open Source IDE - eclipse ETIS SS04 Gliederung Motivation Geschichte Architektur Platform Runtime Eclipse Platform Java Development Tools (JDE) Plugin Development Environment (PDE) Zusammenfassung 2 Motivation

Mehr

Configuration Management mit Verbosy 17.04.2013 OSDC 2013. Eric Lippmann www.netways.de

Configuration Management mit Verbosy 17.04.2013 OSDC 2013. Eric Lippmann www.netways.de Configuration Management mit Verbosy 17.04.2013 OSDC 2013 Eric Lippmann Kurzvorstellung NETWAYS Expertise OPEN SOURCE SYSTEMS MANAGEMENT OPEN SOURCE DATA CENTER Monitoring & Reporting Configuration Management

Mehr

16.4 Wiederverwendung von COTS-Produkten

16.4 Wiederverwendung von COTS-Produkten 16.4 Wiederverwendung von COTS-Produkten COTS = commercial of the shelf im Handel erhältliche Software-Produkte Anpassung für Kunden ohne Änderung am Quellcode Quellcode in der Regel nicht einsehbar (Ausnahme

Mehr

mimacom path Ihr Nutzen www.mimacom.com

mimacom path Ihr Nutzen www.mimacom.com ist ein Lösungspaket, mit dem sich das ganze Application Lifecycle Management abdecken lässt: Vom Requirements Engineering über die agile Abwicklung von Projekten bis hin zum Service Management. Der ganzheitliche

Mehr

Universal Mobile Gateway V4

Universal Mobile Gateway V4 PV-Electronic, Lyss Universal Mobile Gateway V4 Autor: P.Groner Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen... 3 Copyrightvermerk... 3 Support Informationen... 3 Produkte Support... 3 Allgemein... 4 Definition

Mehr

ZMI Benutzerhandbuch Sophos. Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch

ZMI Benutzerhandbuch Sophos. Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch ZMI Benutzerhandbuch Sophos Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch Version: 1.0 12.07.2007 Herausgeber Zentrum für Medien und IT ANSCHRIFT: HAUS-/ZUSTELLADRESSE: TELEFON: E-MAIL-ADRESSE: Zentrum für Medien

Mehr

Service Virtualisierung

Service Virtualisierung Service Virtualisierung So bekommen Sie Ihre Testumgebung in den Griff! Thomas Bucsics ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

VIVIT TQA Treffen in Köln am 18. 04. 2013. API- Programmierung und Nutzung bei HP Quality Center / ALM. Michael Oestereich IT Consultant QA

VIVIT TQA Treffen in Köln am 18. 04. 2013. API- Programmierung und Nutzung bei HP Quality Center / ALM. Michael Oestereich IT Consultant QA VIVIT TQA Treffen in Köln am 18. 04. 2013 API- Programmierung und Nutzung bei HP Quality Center / ALM Michael Oestereich IT Consultant QA Agenda Vorstellung der API- Versionen OTA- API SA- API REST- API

Mehr

Jetzt verfügbar! MindManager 15 für Windows

Jetzt verfügbar! MindManager 15 für Windows Jetzt verfügbar! MindManager 15 für Windows Bei Mindjet fühlen wir uns schon seit Jahren verpflichtet, mit unseren Lösungen neue Arbeitsweisen zu erfinden und zu unterstützen, die uns allen helfen, innovativer,

Mehr

Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms

Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms Gerd Wütherich freiberuflicher Softwarearchitekt Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms Server Anwendungen mit Spring und Eclipse Equinox Agenda OSGi Technologie: OSGi Technologie im Überblick

Mehr

Request W17. PLANTA Request

Request W17. PLANTA Request PLANTA Request 2/8 Unternehmensprofil PLANTA Projektmanagement-Systeme GmbH ist einer der führenden Anbieter von Enterprise Project Management-Software auf dem europäischen Markt. PLANTA bietet seit 35

Mehr

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint Microsoft bietet mit SharePoint eine leistungsfähige Technologie- und Portalplattform. Mit d.link for microsoft

Mehr

P R O D U K T D A T E N B L A T T

P R O D U K T D A T E N B L A T T CETES P R O D U K T D A T E N B L A T T Komponente Testmanagement Version 1.0 CETES - Produktdatenblatt Testmanagement 1. Technische Anforderungen Rechner für Testmanagement Betriebssysteme: Windows XP

Mehr

Continuous Database Integration mit Flyway

Continuous Database Integration mit Flyway XP Days Germany 2015 Continuous Database Integration mit Flyway Sandra Parsick info@sandra-parsick.de @SandraParsick Zur meiner Person Freiberufliche Softwareentwickler und Consultant im Java- Umfeld Schwerpunkte:

Mehr

AGILE APPLICATION LIFECYCLE MANAGEMENT IM ATLASSIAN ECOSYSTEM

AGILE APPLICATION LIFECYCLE MANAGEMENT IM ATLASSIAN ECOSYSTEM AGILE APPLICATION LIFECYCLE MANAGEMENT IM ATLASSIAN ECOSYSTEM 09.07.2015 NATALIE WENZ JAN GERTGENS Vorstellung Natalie Wenz Studium Medieninformatik an der Hochschule Reutlingen mit Abschluss als Master

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Integration mit Service Repositories zur SOA Governance

Integration mit Service Repositories zur SOA Governance Integration mit Service Repositories zur SOA Governance Nürnberg, 10.11.2009 I N H A L T 1. SOA Governance 2. Service Repository 3. Modelle und Service Repository 4. Modell-Driven SOA I N H A L T 1. SOA

Mehr